close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Handout WS 2014 Teil I

EinbettenHerunterladen
Vorlesung
BIOGENE ARZNEIMITTEL
Judith M. Rollinger
Univ.-Prof. Dr. Judith M. Rollinger
Kontakt: judith.rollinger@univie.ac.at
Sprechstunde: Di und Do 12:00 – 13:00
Bitte um Voranmeldung bei Herrn Groiss:
martin.groiss@univie.ac.at
(mit Uni email Adresse anmelden!)
Biogene Arzneimittel II
Vorlesungstermine für das WS 2014/15:
Di 10:30 – 12:00
Do 10:30 – 12:00
Handouts:
Ab nächster Woche erhältlich über
martin.groiss@univie.ac.at
Sekretariat Department für Pharmakognosie
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00 bis 12:00 h
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Was sind biogene Arzneimittel ?
 Arzneistoffe, die von lebenden Organismen produziert werden
•
•
•
•
•
•
•
Drogen bzw. Drogeninhaltsstoffe
Antibiotika
Andere isolierte Naturstoffe (Morphin, Herzglykoside u.a.)
Hormone, Zytokine
Antikörper
Blutpräparate
Impfstoffe….
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Wiederholung - Ätherische Öle
= Stoffgemische zusammengesetzt aus v.a. Mono- und
Sesquiterpenen sowie Phenylpropanoiden
Eigenschaften
• Meist komplexe Stoffgemische aus diversen Pflanzen/Pfl-teilen
• Ölartig  schwer wasserlöslich
• Flüchtig (auch wasserdampfflüchtig)  intensiv riechend
• stark Iichtbrechend (n > 1,5)
• Dichte < 1 (Ausnahme: > 1: Zimt-, Nelkenöl)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Wiederholung - Ätherische Öle
Gewinnung durch
• Destillation mit Wasserdampf oder
• Extraktion mit leicht flüchtigen Lösungsmitteln oder
• Auspressen
Anwendungsgebiete
• Gewürz und Medizinisch-pharmazeutisch:
- Hyperämisierende Mittel
- Antiphlogistika
- Stomachika
- Expektorantien, Rhinologika
- Cholagoga
- Aquaretika
- Carminativa
- Sedativa
- Kreislauf-Mittel

J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel

WS 2014/15
Stomachika, Cholagoga, Carminativa
Grenzen verwischt!
Stomachika (Bittermittel & aromatische Bittermittel)
= Arzneistoffe, die Appetit und Verdauung anregen
 Aromatika (Wkg über Geruchsempfindung - aromatisch)
 Amara (Wkg über Geschmacksempfindung – bitter) *


 Amara-Aromatika (kombiniert Geruch und Geschmack)*
* Lösen Reflexe aus  Magensaftsekretion über N. vagus.
Anwendung bei dyspeptischen Beschwerden mit Appetitlosigkeit,
Übelkeit, Völlegefühl, Sodbrennen, Aufstoßen,..
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Cholagoga: Drogen mit ÄÖ, Bitterstoffen, Scharfstoffen,
stimulieren Speichelfluss, Magensaftsekretion, aber auch
Gallenfluss und Pankreassekretion; induzieren Ausschüttung von
Gallenflüssigkeit in den Darm
 Choleretica
- regen Gallenfluss an
 Cholekinetica - Entleerung der Gallenflüss. durch Kontrakt.
Carminativa: blähungstreibend, Gasabgang aus dem Magen
(Aufstoßen) und Enddarm (Abgang von Flatus); durch
Spasmen Gasabgang behindert  Koliken, Blähungen
Äther. Öle: spasmolytisch
verdauungsfördernd
gärungswidrig
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
1. Aromatica
Fördernder Effekt auf Verdauung, z.T. spasmolytisch auf glatte
Muskulatur, regulierend auf Magensaftsekretion und -motorik,
cholagog






Menthae piperitae fol., aetherol.
Melissae fol., aetherol.
Foeniculi fructus, aetherol.
Anisi fructus, aetherol.
Carvi fructus, aetherol.
Chamomillae flos
J.M. Rollinger









Curcumae xanthorhizzae rhiz.
Caryophylli flos
Coriandri fructus
Cardamomi fructus
Juniperi fructus
Cinnamomi cortex
Myristicae semen
Boldi folium
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
2. Aromatica amara
Fördernder Effekt auf Verdauung, durch begleitende Bitterstoffe
potenziert (Aromat. Bittermittel), lösen Reflexe aus, die über
Nervus vagus die Magensaftsekretion in Gang bringen.
Anwendung: Dyspepsie, Druck- und Völlegefühl im Oberbauch,
Aufstoßen, Sodbrennen,...
 Aurantii amari epicarpium et
mesocarpium
 Calami rhizoma
 Chamomillae romanae flos
 Angelicae radix
J.M. Rollinger
 Lupuli flos
 (Cynarae folium)
cholagog
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
3. Aromatica acria
verdauungsfördernde Wirkung durch ätherische Öle und
Scharfstoffe
 Zingiberis rhizoma
 Galangae rhizoma
 Curcumae xanthorrhizae
rhizoma
J.M. Rollinger
 Capsici fructus
 Piperis nigri fructus
 Piperis albi fructus
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Bittere Aromatika - Aromatica amara
 Bitterorangenschale
 Kalmuswurzelstock
 Angelikawurzel
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Citrus aurantium L. subsp. aurantium
Stammpflanze (Dt.)
Bitterorange
Arzneidroge (Lat.)
Aurantii amari flos
Aurantii amari floris aetheroleum
Aurantii amari epicarpium et mesocarpium
Aurantii amari epicarpii et mesocarpii tinctura
Arzneidroge (Dt.)
Bitterorangenblüten
Bitterorangenblütenöl
Bitterorangenschale
Bitterorangenschalentinktur
Familie
J.M. Rollinger
Rutaceae
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Herkunft: tropische und subtropische Regionen Asiens,
heute Kulturen, u.a. in Mittelmeerländern
 Droge: durch Abschälen der reifen Bitterorangen
gewonnenen äußeren Schicht der Fruchtwand = FLAVEDO
(schwammig weiches Parenchym = ALBEDO gT entfernt!)
 Epicarp und äußeres Mesocarp
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Bitterorangenschale
Inhaltsstoffe
 ätherisches Öl: mind. 2,0% Ph.Eur.
(+)-Limonen (ca. 90%), charakt.! + MT Alkohole MT Aldehyde + Ester
CH 3
R
H 2C
CH3
4
S
H
CH 3
H2C
H
CH3
CH3-(CH2)n-CHO
n = 7: Nonanal
n = 8: Decanal
n = 10: Dodecanal
OCH 3
NH 2
Anthranilsäuremethylester
(+)-Limonen (-)-Limonen
J.M. Rollinger
O
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Bitterorangenschale
Inhaltsstoffe
Flavonoide:  Bitterstoffe
Naringin, Neohesperidin (FLAVANONE)
Der bittere Geschmack hängt von der Zuckerkomponente ab!
Neohesperidosylderivate schmecken bitter;
die isomeren Rutinosylglykoside sind geschmacklich neutral.
Naringin bildet farblose Kristalle (st. bitter).
Neohesperidins 10 x weniger bitter
Triterpene: Limonin (mitbeteiligt an Bitterwirkung)
v.a. in der Albedoschicht
(sollte in der Droge nicht vorliegen)
Weiters: Pektin, Furanocumarine (photosensibilisierend!)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
6-Rhamnosylglucose
2-O-α Rhamnosylglucose
Bitterstoffe aus der
Bitterorgangenschale
Bitterorangenschale
Aus: R. Hänsel: Pharmakognosie Phytopharmazie, Berlin 2004
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Bitterorangenschale
 Wirkung und Anwendung
Steigerung der Magensaftsekretion reflektorisch
(möglicherweise auch Gallensekretion)
Appetitlosigkeit, dyspeptische Beschwerden,
Geschmackskorrigens
 Zubereitungen
Bitterorangenschalentinktur Ph.Eur., Extrakte, Fluidextrakt
ÖAB, Bestandteil von Kombinationspräparaten, Teemischungen, Bitterorangensirup
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Bitterorangenblüte
 Droge
Großteils geschlossene, getrocknete Blüten der
Bitterorange, ca. 8% Gesamtflavonoide
Bestandteil von Magentees
 Bitterorangenblütenöl = Neroliöl
S-Linalool als Hauptbestandteil,
Limonen, Linalylacetat, ß-Pinen,..
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
(S)-(+)-Linalool
(R)-(−)-Linalool
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Bitterorangenschale
Citrus aurantium subsp. aurantium (Rutaceae) Bitterorange
ABS Phyto Herz-Kreislauf - Tonikum
ABS Phyto Nerventee Instant
APO Tee Schlaf - Nerven
BALDRIAN -Kräutertonikum Bioflora
BIOGARTEN Tee für Leber und Galle
BIOGARTEN Tee zur Stärkung und
Kräftigung
BRONCHIPLANT - Hustensaft
BRONCHIPLANT light zuckerfreie
Hustenlösung
EXPECTAL - Tropfen
FERROVIN - Eisenelixier
KRAEUTERDOKTOR Entschlackungs-Elixier
KRAEUTERHAUS Mag. Kottas Tee gegen
Durchfall für Erwachsene
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Tee für
die Verdauung
KRÄUTERPFARRER Künzle Verdauungstee
KRÄUTERPFARRER Künzle Elixier
Entschlackungs-Kur
J.M. Rollinger
LUUF - Hustensaft Kräuter
MARIAZELLER Magentropfen
MONTANA - Haustropfen
NATURLAND Magentonikum
NERVIFLORAN - Dragees Bioflora
NEUNER'S Kräutertee Nr.201 - Kräuterhexlein
Kinder Beruhigungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.209 –
Kräuterhexlein Kinder Magentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.210 –
Kräuterhexlein Kinder Schweißtreibender Tee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.217 –
Kräuterhexlein Kinder Blähungstee
PASSEDAN - Tropfen
PSYCHOBALD - Tropfen
PASSELYT - Nerventropfen
PERVIVO - Lösung zum Einnehmen
SIDROGA Orangenbluetentee
SIGMAN - Haustropfen
TIROLER Adler Schwedenbitter
VIRGILOCARD Herzkraft - Tonikum
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Acorus calamusL.
Stammpflanze (Dt.)
Kalmus
Arzneidroge (Lat.)
Calami rhizoma
Calami aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Kalmuswurzel
Kalmusöl
Familie
J.M. Rollinger
Acoraceae
Biogene Arzneimittel
ÖAB, DACWS 2014/15
Inhaltsstoffe
 ätherisches Öl: 2-6% (ÖAB, Ph.Helv., DAC mind. 2,0%),
Kalmuswurzel
höchstens 0,5% cis-Isoasaron (= ß-Asaron) i. Droge
- Monoterpene (Myrcen, Campher)
- Sesquiterpenkohlenwasserstoffe (ß-Caryophyllen, Humulen, Guajen,
ß-Gurjunen, d-Cadinen, ß-Selinen, ß-Sesquiphellandren)
- Sesquiterpenketone (Acoragermacron = thermolabil, Shyobunone =
Artefakte), Acoron, Isoacoron, Acorenon, Calamenon, (Z,Z)-4,7Decadienal (Geruchsträger)
- Phenylpropanderivate, cis-Isoasaron (ß-Asaron), schwach kanzerogen
 Weitere: Gerbstoffe (Acoron), Bitterstoffe, Schleim, Stärke (20%!)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Kalmuswurzel
Schwach kanzerogen
Artefakt
Bitter!
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
Kalmuswurzel
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 A. calamus L. var. americanus (RAF.)WULFF:
diploid, USA und Kanada; kein ß-Asaron (cis-Isoasaron)
 A. calamus L. var. calamus
triploid, Europa, steril, veget. Vermehrung
3-14% ß-Asaron (cis-Isoasaron) im ÄÖ
 A. calamus L. var. angustatus BESS.
tetraploid, Südost- und Ostasien
über 80% ß-Asaron (cis-Isoasaron) im ÄÖ
 Max. 0,5% ß-Asaron (cis-Isoasaron) in der Droge bzw. max.
20% im ÄÖ
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Herkunft:
Kalmuswurzel
Sumpfpflanze, Heimat Ostasien, im 16. Jhdt. nach
Mitteleuropa und Nordamerika
 Kalmusöl:
2-6% in der Droge, ß-Asaron schwach kanzerogen, bei
langzeitiger Anwendung an Ratten  maligne Tumore
(CAVE: tetraploide Art, Vermeidung von Dauergebrauch)
 Anwendung:
Einzelteedroge (1,5 g pro Tasse), Teemischungen,
Kalmustinktur, Zusatz von Bädern und Mundwässer
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Kalmuswurzel
Phytotherapeutika
Acorus calamus (Acoraceae) Kalmus
ABDOMILON N - Lösung zum Einnehmen
BIOGARTEN Tee für Leber und Galle
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee bei
Völlegefühl u.Blähungen i.Filterbeutel
MAG. KOTTAS Magen- und Darmtee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Magen - Darmtee
ORIGINAL Schwedenbitter Riviera
PERVIVO - Lösung zum Einnehmen
SIDROGA Magen - Darmtee
TIROLER Adler Schwedenbitter
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Angelica archangelica L.
Stammpflanze (Dt.)
Engelwurz
Arzneidroge (Lat.)
Angelicae radix
Arzneidroge (Dt.)
Angelikawurzel
Familie
Apiaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
 ätherisches Öl: 0,2-1,3%; mind.0,2% Ph.Eur.
Angelikawurzel
Monoterpenkohlenwasserstoffe (80-90%):
v.a. -Phellandren, -Phellandren, -Pinen,
macrozykl. MT-Lactone
 Furanocumarine: u.a. Bergapten, Isoimperatorin, Xanthotoxin,
Angelicin, Archangelicin,..
 Weiters: prenyl. Cumarine, Phenolcarbonsäuren, Flavanone, …
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Heimat: gemäßigte Gebiete N- & O-Europas und Asien
Angelikawurzel
 Droge: Anbau, Export aus Polen, Niederlande,
Deutschland, Schweiz
 Anwendung: Stomachicum, regt Magensaft- und
Pankreassekretion an, spasmolytisch, Einzelteedroge,
Teemischungen, ethanol. Extrakte in Fertigarzneimitteln
Herstellung von Bitterschnäpsen (Benediktiner, Charteuse, ...)
 Dosierung: ED = 1,5g pro Tasse, TD = 4,5 g
Achtung: Furanocumaine = phototoxisch  Kontaktdermat.
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Angelikawurzel
Angelica archangelica (Apiaceae) Engelwurz
ABDOMILON N - Lösung zum Einnehmen
AMYLATIN Verdauungsfördernde Tropfen
APOTHEKER Bauer's Blähungstee
APOTHEKER Bauer's Magentee
BIOGARTEN Tee für Leber und Galle
IBEROGAST - Tropfen
KLOSTERFRAU Melissengeist med - Lösung zum Einnehmen und Einreiben
KRÄUTERDOKTOR Verdauungsfördernde Tropfen
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee bei Darmträgheit in Filterbeutel
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee bei Völlegefühl u.Blähungen i.Filterbeutel
NATURLAND Magentonikum
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.107 - Blähungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 28 - Zur Unterstuetz.der Tätigkeit der Galle
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 44 - Kreislaufanregender Tee
ORIGINAL Schwedenbitter Riviera
PERVIVO - Lösung zum Einnehmen
TIROLER Adler Schwedenbitter
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
3. Aromatica acria
verdauungsfördernde Wirkung durch ätherische Öle und
Scharfstoffe
 Zingiberis rhizoma
 Galangae rhizoma
 Polyketide (Gingerole)
 Polyketide (Gingerole)
 Capsici fructus
 Piperis nigri fructus
 Piperis albi fructus
 Phenylalkamine
 Piperidinalkaloide
 Piperidinalkaloide
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
 siehe auch
Gruppe
Alkaloide
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Zingiber officinale ROSC.
Stammpflanze (Dt.)
Ingwer
Arzneidroge (Lat.)
Zingiberis rhizoma
Arzneidroge (Dt.)
Ingwerwurzelstock
Familie
Zingiberaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ingwerwurzelstock
Inhaltsstoffe
 ätherisches Öl: 1-4% äther. Öl, 1,5% mind. Ph.Eur.,
komplex!! >160 Verb., v.a. monozykl. SQT: (-)--Zingiberen (-50%),
(-)--Bisabolen (-45%), (+)-ar-Curcumen (-27%), Zingiberol,…
 Lipophile Arylalkane (nicht wasserdampffl.)
Scharfstoffe: Gingerole /S-Konfiguration), gehen bei Lagerung
durch Dehydratisierung in Shogaole über (Shogaole schärfer als
Gingerole), Zingeron (Abbau, nicht scharf),
Diarylheptanoide
 Weiters: org. Säuren, Fette, Zucker, Schleimstoffe
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ingwerwurzelstock
J.M. Rollinger
J.M. Rollinger
Aus: R. Hänsel: Pharmakognosie - Phytopharmazie, Berlin 2004
Ingwerwurzelstock
Zingiberen
Gingerole (n = 1,2,3,4,6,8,10)
[6]-Gingerol n = 4 (scharfe Prinzip!)
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
Shogaole (n = 3,4,5,6,8,10)
WS 2014/15
Scharfstoffe aus dem
Ingwerrhizom
Ingwerwurzelstock
Aus: Hänsel/Sticher:
Pharmakognosie - Phytopharmazie,
Berlin 2010
schärfer als Gingerole
Hoher Gehalt:
minderwertige Ware
Beeinträchtigung der
Geruchsqualität
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ingwerwurzelstock
 Heimat: trop. Südostasien, urspr. Jamaika, Kulturen in
Indien, China, andere tropische Länder
heute vorwiegend aus China
 Indikationen: Gewürz, Stomachicum, Tonikum,
Digestivum bei subazider Gastritis, Appetitlosigkeit, erhöht
Tonus der Darmmuskulatur, ...
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ingwerwurzelstock
Wirkung und Anwendung
 Antiemetikum (bei Reisekrankheit, ~2g) antiemetischer
Effekt durch klinische Studien belegt, Blockade der 5-HT3Rezeptoren (ähnlich wie Metoclopramid), Gingerole und
ÄÖ dafür verantwortlich
 Gastrointestinal Wirkung: Erregung der
Wärmerezeptoren in der Mundschleimhaut  Speichel- &
Magensaftsekretion erhöht
 Entzündungshemmende Wirkung: Inhibition von COX
und LO durch hydrophobe Alkygruppen der Gingerole und
Shogaole (auch in in vivo Modellen nachgewiesen)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ingwerwurzelstock
Phytotherapeutika
Zingiber officinale (Zingiberaceae) Ingwer
AURITA - Ingwer - Kapseln
BIOGARTEN Ingwer - Kapseln
BISOLVON - Hustenlöser Saft
INGWER Kapseln Arkocaps
KLOSTERFRAU Melissengeist med - Lösung zum Einnehmen und Einreiben
MARIAZELLER Magentropfen
NATURLAND Magentonikum
PERVIVO - Lösung zum Einnehmen
SANVITA Magen - Kapseln
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Alpinia officinarium HANCE
Stammpflanze (Dt.)
Galgant
Arzneidroge (Lat.)
Galangae rhizoma
Arzneidroge (Dt.)
Galgantwurzel
Familie
Zingiberaceae
DAC
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Galgantwurzelstock
Inhaltsstoffe
 Ätherisches Öl: 0,3-1,5%, mind. 0,5% Ph.Helv.
MT, SQT und Phenylpropanen: 1,8-Cineol (bis 50%),
Pinen, Eugenol
 Nicht wasserdampffl., lipophile Stoffe (Scharfstoffe):
v.a. Diarylheptanoide, weiters Gingerole, Flavonoide
(Galangin, Galanginmethylether)
 Weiters: Fett, Zucker, Stärke, Gerbstoffrot
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Galgantwurzelstock
Diarylheptanoide aus
dem Galgantwurzelstock
Aus: Hänsel:Sticher: Pharmakognosie
- Phytopharmazie, Berlin 2010
scharf
J.M. Rollinger
Galgantwurzelstock
 Herkunft: Kulturen in Südchina, Thailand, Indien
 Wirkungen: spasmolytisch, antiphlogistisch
(Diarylheptanoide = Hemmstoffe der Prostaglandin- und
Leukotrien-Biosynthese), antibakteriell (ÄÖ)
 Indikationen: Stomachikum, Tonikum,
bei Appetitlosigkeit (Komm. E)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Galgantwurzelstock
 Dosierung
TD: Tinktur 2-4 g, Droge: 2-4 g
 Anwendung
Zerkleinerte Droge, Drogenpulver, Galenische
Zubereitungen
Phytotherapeutika
J.M. Rollinger
Alpinia officinarum (Zingiberaceae) Galgant
KLOSTERFRAU Melissengeist med - Lösung zum Einnehmen und Einreiben
MARIAZELLER Magentropfen
NATURLAND Magentonikum
PERVIVO - Lösung zum Einnehmen
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Capsicum annuum L.
Capsicum frutescens L.
Stammpflanze (Dt.)
Paprika
Arzneidroge (Lat.)
Capsici fructus
Arzneidroge (Dt.)
Paprikafrucht
Familie
Solanaceae
Paprikafrucht
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
ca. 30 Arten, 5 in Kultur genommen:
Capsicum-Kulturformen:
Capsicum annuum L.
Capsicum baccatum L.
Capsicum frutescens L.
Capsicum chinense Hunz.
Capsicum pubescens Ruiz et Pavon.
Domestikationsformen
weltweite Anpflanzungen  zahlreiche kultigene Formen:
- Größe, Form, Farbe (grün gelb schwarzviolett rot),
- Variation des Capsaicingehaltes  untersch. Schärfe
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Capsici fructus PhEur – 2 Stammpflanzen:
Paprikafrucht
 C. annuum var. minimum: Paprika, hängende oder
stehende Früchte (erst purpur  rot),
unverholzte Büsche, Kulturen in Ungarn,
Spanien, Brasilien,Rumänien,
nördliche Hemisphere
 C. frutescens: Cayennepfeffer, mehrjähriger
Halbstrauch, stehende Früchte (erst grün  rot),
Amazonasgebiet, südliche Hemisphere;
heute kultiviert (USA [Tabasco], Südostasien)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Paprikafrucht
Mindestgehalt der Früchte:
J.M. Rollinger
0,40 % Capsaicinoide Ph.Eur
(Gehaltsbestimmung mittels HPLC)
= Gemisch von Vanillylamiden versch. C8-C11-Säuren
- gesättigt, ungesättigt
- verzweigt, unverzweigt
Lokalisation der Capsaicinoide:
Placentarleiste der Früchte
(vielsamige Beeren)
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Paprikafrucht
Inhaltsstoffe
 Hauptkomponenten:
Capsaicin (30 -75 %)
Dihydrocapsaicin (20 - 60 %)
Nordihydrocapsaicin (bis 10 %)
 Ballaststoffe:
Fett, Farbstoffe (Carotinoide, z.B. Capsanthin),
Flavonoide, Steroid-Saponine im Samen, Vitamin C
 Scharfwert:
Capsaicin
Dihydrocapsaicin
J.M. Rollinger
17.000.000
12.000.000
Biogene Arzneimittel
Name:
WS 2014/15
Rest:
Nordihydrocapsaicin (NDHC)
Paprikafrucht
Dihydrocapsaicin (DHC)
Homodihydrocapsaicin I (HDHC I)
O
H3CO
HO
N
H
R
Homodihydrocapsaicin II (HDHC II)
Capsaicin (C)
Homocapsaicin I (HC I)
Homocapsaicin II (HC II)
Caprylsäure-vanillylamid (CSVA)
Nonylsäure-vanillylamid (NSVA)
Decylsäure-vanillylamid (DSVA)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Wirkmechanismus
 stimulierend auf Speichel- und Magensaftsekretion
Paprikafrucht
 Anregung der Magenmotorik
 Mehrausschüttung von Nebennierenrindenhormonen ins Blut
 Förderung der Schweißsekretion
 Wärmereiz löst reflektorisch Hyperämie aus
 starkes Brennen und Schmerzgefühl;
Erregung der Wärme- und Schmerzrezeptoren
Ausschüttung einer Transmittorsubstanz = Substanz P
(Neuropeptid aus 11 Aminosäuren)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Paprikafrucht
Wirkmechanismus
Durch Capsaicinoide wird die Permeabilität der Membran für
Ca-Ionen verändert
 Auslösung eines Nervenimpulses,
 Freisetzung von Substanz P
 akuter Schmerz und brennendes Gefühl (Kurzzeitreaktion,
Ca-abhängiger Akuteffekt!)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Paprikafrucht
Wirkmechanismus
Außer Akuteffekt hat Capsaicin auf sensorische Nerven einen
Langzeiteffekt:
Desensibilisation durch Schädigung der morphologischen
Strukturen (= Neuron verliert die biochemische Fähigkeit, das
entleerte Depot an Substanz P wieder aufzufüllen)
 Analgesie  Stunden bis Wochen lang anhaltende
analgetische und antiphlogistische Wirkung bis hin zur
irreversiblen Desensibilisierung!
Substanz P ist verantwortlich für Schmerzleitung
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Anwendungsgebiete
Paprikafrucht
Äußerlich
Pflastern, Salben, Einreibungen als Hautreizmittel
bei schmerzhaften Muskelverspannungen, Schulter-ArmBereich, Wirbelsäule
Salben als lokales Analgeticum bei Neuralgien, post-ZosterNeuralgien, Neuropathie
Ob bei wiederholter Anwendung mit einer Schädigung
sensibler Nerven zu rechnen ist, ist noch ungewiss ?!
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Paprikafrucht
Capsicum annuum, Capsicum frutescens (Solanaceae) Paprika
ABC - Pflaster
BERBERIS - Cosmoplex - Tropfen
HANSAPLAST Med Lokale Schmerz-Therapie ABC Wärme - Pflaster
MENTOPIN – Rheumafluid
SALHUMIN - Liniment
TRAUMA - Salbe wärmend 'Mayrhofer'
TRAUMASALBE 'Provita'
Anwendung : Dauer bis 12 Wochen (Ansicht der Kliniker)
Starke Reizwirkung an Schleimhäuten, Augen!!
Cayennepfeffer-Tinktur (Ph:Helv., DAC, ÖAB)
Cayennepfeffer-Extrakt ÖAB
Cayennepfefferdickextrakt (DAC, PhHelv.)
Seit 7.0 in Ph.Eu.
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
Stammpflanze (Lat.)
Piper nigrum L.
Stammpflanze (Dt.)
Pfefferstrauch
Arzneidroge (Lat.)
Piper fructus
Arzneidroge (Dt.)
Schwarzer Pfeffer
Familie
Piperaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
WS 2014/15
Schwarzer Pfeffer
Herkunft
Südliches Indien, Wälder der Malabarküste
Kletterstrauch,
Kultur: an Stangen hochgezogen,
beerenähnliche Steinfrüchte,
zunächst grün, rot, dann gelb
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Handelssorten
Schwarzer Pfeffer
 Schwarzer Pfeffer: ausgewachsene, unreif geerntete und
getrocknete Früchte, Schwarzfärbung = enzymatische
Oxidation von phenol. Inhaltsstoffen
 Weißer Pfeffer: aus reifen, rotgefärbten Früchten, äußerer
Teil der Fruchtwand durch Abreiben entfernt
 Grüner Pfeffer: frische, unreife Früchte,
gefriergetrocknet oder eingelegt
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Schwarzer Pfeffer
Inhaltsstoffe
CH 2
CH 3
 ätherisches Öl: 1,2 - 3,5%
MT: zB (+)-Limonen, Sabinen
H3C
CH 2
Limonen
H3C
CH 3
Sabinen
 scharf schmeckende Säureamide: 5-10%
Piperidin- und Pyrrolidinalkaloide:
trans-Piperin, Piperylin, ….
Piperin isomerisiert bei Belichtung zum geschmacklosen
cis-trans-Dien Isochavicin
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Aus: Hänsel:Sticher:
Pharmakognosie Phytopharmazie, Berlin
2010
Schwarzer Pfeffer
scharf
J.M. Rollinger
geschmacklos
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Schwarzer Pfeffer
Wirkung & Anwendung
 Geschmacksqualität „brennend“ = Reizung von Thermound Schmerzrezeptoren
 Gewürz: führt reflektorisch zu Magensaftsekretion
 Piperin, etc. wirken insektizid
 CAVE ! Piperin = Bioenhacer  Biovefügbarkeit steigt!!
 Resorption von anderen Arzneistoffen wird gesteigert,
resorptionsfördernder Effekt unbekannt
 In Europa medizinisch kaum verwendet
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
ÄÖ-Drogen als Expektorantien
 Fenchel
 Anis
 Sternanis
 Pfefferminze/Minze
 Thymian
 Quendel
 Eucalyptus
 Cajeput
 Niaouli
 Kiefer
 Latschenkiefer
 Salbei
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Therapieansätze - Phytotherapie
 Trockenes Stadium
(Prodromalstadium)
 Immunmodulatoren
- Echinacea/Kombinationspräp.
- Bakterienlysate
 Akutes Stadium
 seröse Sekretion
 zähe Sekretion
 Rhinologika (Äther.Öle)
 Muzilaginosa (Schleimdrogen)
 Expektorantien (Äther.Öle, Saponine)
 Antitussiva (Äther. Öle)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Transportvorgänge an der Bronchialschleimhaut
Richtung Kehlkopf
Plaque
Plaque
Staubkorn
Bakterien
respiratorische Flimmerepithel
Surfactant
Gelphase
Solphase
muköse
Drüsenzellen
Becherzellen
seröse
Drüsenzellen
Flimmerepithel mit
Zilien
submuköse
Drüsen
mucusproduzierende Drüsenzellen,
Aus: R. Hänsel: Pharmakognosie - Phytopharmazie, Berlin 2010
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
produzieren zähflüssigen Schleim
WS 2014/15
Therapieansätze für Expektorantien
 Viskosität des vorhandenen Mucus (Gelphase) wird verändert,
mucolytische Wirkung (NaCl-lösung, Acetylcystein z.B.)
 Seröse Drüsenzellen werden zu Funktionssteigerung angeregt vermehrte Bildung eines dünneren Schleims = Vermehrung der
Solphase, Sekretolytica wie Saponine, Rad.Ipecacuanhae
 Schleimproduzierende Drüsen werden direkt stimuliert, Menge an
Schleim nimmt zu, gebildete Schleim ist weniger viskos - ÄÖ
 Zilienschlag wird beschleunigt (Secretomotorica),
 ß-Sympathicomimetica (Bronchodilatation) bestimmte Terpene
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytopharmaka bei Erkältungen
Indikation
Schnupfen
Äther. Öle
Saponine
-
+
-
Leichte RachenHals-Entzündung
+
+
-
Husten (trocken)
+
+
-
Husten (produktiv)
-
+
+
J.M. Rollinger
Muzilaginosa
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
zentral angreifende Antitussiva
(Codein, Noscapin)
Reflex - Expectorantia
X HZ
Schleimdrogen
ätherische Öldrogen
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Rhinologika
Verbesserung der Nasenatmung
 Regulierung von Sekretproduktion,
 Verbesserung der mukoziliären Clearance,
 Reduktion der Schleimhautschwellung
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Teeaufguß
Fraglich ist der Gehalt an
wirksamen Bestandteilen bei
oraler Applikation (Boyd).
Wirksamkeit jedoch durch
partielle Inhalation denkbar.
?
ÄÖ-Drogen
Wasserdampfinhalation
Wirksamkeit klinisch und
Wirkungen experimentell
belegt!
(u. a. Aromatherapie)
Ultraschall-verdampfung
!
ÄÖ
bzw.
Einzelinhaltsstoffe
Gele, Linimente, Salben
Partielle Aufnahme
inhalativ plus resorptive
Biogene
Arzneimittel
Aufnahme
durch
die Haut
J.M. Rollinger
Bade-Extrakte, -Öle.
-Salze
Bereits geringe Dosen
inhalativ plus resorptiv
wirksam.
Dragees, Perlen,
Tabletten
Systemisch wird die
wirksame Dosis häufig
nicht erreicht (Boyd).
?
Tropfen, Säfte
Notwendige Dosis wird
eher erreicht.
WS 2014/15
Rhinopathien
 Inhalation:
Wirkstoffe gelangen direkt zum erkrankten Gewebe
Pro 1/2 l kochendem Wasser
- Arzneidroge: 2 Eßlöffel
- Ätherisches Öl: einige Tropfen
- Salben: kurzer Strang
- Flüssigextrakte: 1 Teelöffel
 Inhalation und Resorption (Ausatmung):
Salben, Nasensalben, -sprays, Öle, Balsame, Bäder,
Kräuterkissen, etc.
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Rhinologika - Phytotherapie
 Positiv-monographierte Drogen:
- ätherische Öle aus Eukalyptus, Fenchel, Pfefferminze,
Minze, Latschenkiefer, Anis, Thymian, Salbei, Kiefer
 Isolierte Substanzen aus Arzneipflanzen:
- Cineol*, Menthol (8 Stereoisomere), Fenchon, Thymol
* steroidartiges, antiinflammatorisches Wirkprofil,
bronchodilatatorisch ( Asthma bronchiale)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Rhinologika - Phytotherapie
®

Babix Inhalationslösung
(Kajeputöl, Latschenkieferöl, Eukalyptusöl)

Luuf Erkältungsöl , - Heilpflanzenöl
(Fichtennadelöl, Eukalyptusöl, Latschenkieferöl; Minzöl, Kajeputöl, Eukalyptusöl)

Piniment Kinderbalsam , -Nasensalbe
(Eukalyptusöl, Kiefernadelöl, Latschenkieferöl, Terpentinöl; + Salbeiöl)

Scottopect Gelee
(Terpentinöl, Eukalyptusöl, Thymianöl)

Tussamag Salbe
(Spiköl, Eukalyptusöl, Terpentinöl)

Wick VapoRub Salbe
(Eukalyptusöl, Muskatöl, Zedernholzöl, Terpentinöl, Thymol, Menthol, Kampfer)
®
®
®
®
®
®
J.M. Rollinger
®
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
ÄÖ – pharmakologische Wirkung
 Erregung der Kälterezeptoren
- in der Nasenschleimhaut bzw. im Nasopharynx (Rachen)
 Reflektorische Wirkung
- direkt über den N. trigeminus
- indirekt über Reizung von afferenten Magennerven (expektor. Wkg)
 Antiphlogistische und antibakterielle Wirkung
Cave !
-Kratschmer-Reflex bei Säuglingen (Atemstillstand auf Menthol)
-selten starke lokale Reaktionen bei Inhalationen, Bronchospasmus
-keine Inhalationen mit kochendem Wasser bei Kindern!
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
ÄÖ – expektorierende Wirkung
Wirkung wissenschaftlich abgesichert von:
(sekretolytisch und sekretomotorisch)
Anisöl
Terpentinöl+
Fenchelöl
Eukalyptusöl*
Fichtennadelöl+
Thymianöl
Latschenkieferöl
Pfefferminzöl+
Steigerung der Tracheobronchial-Sekretion um ca. 50%
Anwendung wie bei Rhinologika
*leichte Bronchospasmolyse
J.M. Rollinger
+antimikrobiell
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapie – Atemwegsinfekt. (Kombi-Präparate)
Thymian, Eibisch, Anisöl
- Bronchostop®-Hustensaft, Bronchostop® sine Hustensaft,
Bronchostop® Hustentropfen
Thymian, Efeu, Primel
- Bronchipret®, Bronchithym®
Enzian, Primel, Eisenkraut, Sauerampfer, Holunder
- Sinupret® Tropfen, Solvopret ® Dragee, Solvopret forte® Dragee
Thymian, Edelkastanie
- Tussamag® -Saft
Thymian, Spitzwegerich, Quendel
- Scottopect® Hustensaft
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapie – Atemwegsinfekt. (Kombi-Präparate)
 Efeu, Anis-, Fenchel-, Pfefferminzöl
- Prospan® Hustentropfen / Prospan ® Hustensaft (Efeu-Monopräparat)
 Thymian, Efeu
- Bronchipret ® Tropfen
 Thymian, Sonnentau
- Pilka® Tropfen, Codelum ® Tropfen (+Codein), Pilka forte ® Tropfen
(+Ephedrin)
 Senega, Bitterorangen, Thymian
- Tussimont® Hustensaft
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Foeniculum vulgare Miller
subsp. vulgare var. dulce
Foeniculum vulgare Miller
subsp. vulgare var. vulgare
Stammpflanze (Dt.)
Süßer Fenchel
Bitterer Fenchel
Arzneidroge (Lat.)
Foeniculi dulcis fructus
Foeniculi amari fructus
Foeniculi amari fructus aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Süßer Fenchel
Bitterer Fenchel
Bitterfenchelöl
Familie
J.M.
Rollinger
Apiaceae
Biogene
Arzneimittel
WS 2014/15
Süßer/Bitterer Fenchel
 Zwei-mehrjährige Pflanze aus Mittelmeergebiet/Vorderasien
 Unterarten
 F. vulgare L. ssp. vulgare zerfällt in die Varietäten:
 F. vulgare MILL. ssp. vulgare var. vulgare = Bitter-Fenchel
Kulturen in O-Europa, China, Frankreich, Deutschland
 F. vulgare MILL. ssp. vulgare var. dulce (MILL.)THELL =
Süß-Fenchel
Kulturen Frankreich, Ägypten, Bulgarien, China, Türkei
 F. vulgare MILL. ssp. vulgare var. azoricum
= Gemüse-Fenchel, Knollen-Fenchel
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Süßer/Bitterer Fenchel
Inhaltsstoffe - ÄÖ
Bitterer Fenchel: 2-6% ÄÖ, 4,0 % lt. Ph.Eur.
trans-Anethol (50-70%, mind. 60% lt.Ph.Eur.),
(+)-Fenchon (12-22%, mind. 15% lt.Ph.Eur), Estragol
(2-8%, max. 5% lt.Ph.Eur), Limonen (1-2%),, (+)-Pinen (1-2%), cis-Ocimen (typisch f. Bitterfenchel)
Süßer oder Gewürzfenchel: 1,5-3% ÄÖ, 2,0% lt.Ph.Eur:
trans-Anethol (80-95%, mind. 80% lt.Ph.Eur.),
(+)-Fenchon (1%, max. 7,5% lt.Ph.Eur), Estragol
(2-8%, max. 10% lt.Ph.Eur), -Fenchen (typ. f.
Gewürzfenchel)
Estragol wirkt bei Nagern karzinogen!
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Süßer/Bitterer Fenchel
Inhaltsstoffe - ÄÖ
Fenchon = bitter brennender Geschmack
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Süßer/Bitterer Fenchel
Inhaltsstoffe
Flavonoide:
Quercetin-, Kämpferolglykoside
Phenolcarbonsäuren:
insbes. Chinasäurederivate
Cumarine u. Furanocumarine:
u.a. Scopoletin, Bergapten, Psoralen
Weitere:
fettes Öl (ca. 20%), Proteine (ca. 20-30%), Zucker
Wird Fenchel verordnet, ist Bitterer Fenchel abzugeben!
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Süßer/Bitterer Fenchel
Anwendung
Pflanzliches Magen-Darm-Mittel, bei Katarrhen der oberen Luftwege
 Einzeltee (1 Teelöffel = 2,5 g pro Tasse, zerstoßen)
 Teemischungen (Brust-, Hustentees; Magentee)
 Fenchelsirup, Fenchelhonig (TD 10-20 g), Diabetiker!
 Fencheltinktur (TD 5-7,5 g)
Ungesüßter Fencheltee bei krampfartigen Magen-DarmBeschwerden, bes. bei Säuglingen und Kleinkindern
(spasmolytisch)
Fenchelöl und Anethol sind Bestandteile von Hustentropfen oder
Hustensalben (sekretolytisch)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Süßer/Bitterer Fenchel
Phytotherapeutika
J.M.
ABS Phyto Brust- und Hustentee Instant
ABS Phyto Gramobil – Hustensirup, Tropfen
ABS Phyto Nerventee Instant
AKTIV Leber- und Gallentee
AKTIV milder Magen- und Darmtee
ANIFER Fenchelhonig - Sirup
APO Tee Fenchel
APO Tee Magen - Darm
APO Tee Stoffwechsel
APOTHEKER Bauer's Brust- und Hustentee
APOTHEKER Bauer's Kindertee
BIOGARTEN Tee gegen Blähungen
BIOGARTEN Tee gegen Verstopfung
CARMINATIVUM Babynos Blähungstropfen
COLOSAN - Lösung zum Eingeben fuer Tiere
EUKA - Haustropfen
GEWUSST wie - Darmtee
GEWUSST wie - Fencheltee in Filterbeutel
GEWUSST wie - Grüner Fastentee in Filterbeutel
GEWUSST wie - Leber-Gallentee
KARVISIN - Entblähende Tropfen fuer Kinder
KNEIPP Husten- und Bronchial - Tee
KRÄUTERDOKTOR Hustentropfen
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Babytee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Tee gegen Blähungen
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Milder Abführtee
KRÄUTERPFARRER Künzle Reizmildernder Magentee
KRÄUTERPFARRER Künzle Abführtee mild
KRÄUTERPFARRER Künzle Magenberuhigungstee
KRÄUTERPFARRER Künzle Bronchialtee
KRÄUTERPFARRER Künzle Tee gegen Durchfall
KRÄUTERPFARRER Künzle Blähungstreibender Tee
Rollinger
Biogene
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee für Leber und
Galle in Filterbeutel
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee bei Voellegefühl u.
Blähungen i.Filterbeutel
LAXALPIN - Tee
LAXASAN – Tropfen
MAG. KOTTAS Blähungs-Verdauungstee
MAG. KOTTAS Tee für stillende Mütter mit blähungsl.,
entspann. Wirkung
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Magen - Darmtee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Fencheltee
NESTHAEKCHEN Baby - Tee flaschenfertig
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 10 - Grippetee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 11 - Zur Unterst.d.
Bronchien/Atemwege Filterbeutel
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.126 - Stärkungstee für stillende Mütter
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 14 - Verdauungstee in Filterbeuteln
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 8 - Magentee gegen Übersaeuerung
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 9 - Magentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.217 - Kräuterhexlein Kinder Blähungstee
ORALPAEDON - Tabletten
PASCOPANKREAT Novo - Tropfen
PLANTA LAX - Tee im Filterbeutel
PROSPAN – Hustentropfen
SABATIF - Tabletten
Sidroga Fencheltee
SINOLAX Milder Abführsaft
SPASMOCLAIM - Tropfen
SPECIES Carvi comp. 'Weleda'
TEEKANNE Herz- und Kreislauftee
TEEKANNE Leber- und Galletee
Arzneimittel
WS 2014/15
TIROLER Adler Schwedenbitter
Stammpflanze (Lat.)
Pimpinella anisum L.
Stammpflanze (Dt.)
Anis
Arzneidroge (Lat.)
Anisi fructus
Anisi aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Anis
Anisöl
Familie
J.M. Rollinger
Apiaceae
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
Anis
 ätherisches Öl:1,5-5%, mind.2,0% lt. Ph.Eur.
trans-Anethol (80-95%) = Geruchs- und
Geschmacksträger, cis-Anethol, Estragol (= Methylchavicol, 2-3%), riecht anisartig, schmeckt aber nicht süß!,
Anisaldehyd (1,5%), Sesquiterpenkohlenwasserstoffe

Phenolcarbonsäuren

Cumarine

Flavonoide

Weitere: fettes Öl (25-30%), Proteine, Kohlenhydrate
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
E
Z
CH3
CH2
CH3
H
cis-Anethol
trans-Anethol
Anis
Inhaltsstoffe
H
H
H
CHO
WS 2014/15
Estragol
(Methylchavicol)
CH3
OCH3
OCH3
OCH3
CH3
CH3
O
O
OCH3
O
Anisaldehyd
Zersetzungdprodukt
von Anethol
J.M. Rollinger
CH3
Foeniculin
Sternanis
CH3
OCH3
Marker f. Echtes Anisöl
2-Methylbuttersäureester
des 2-Hydroxyanethols
(=Pseudoisoeugenyl-2-methylbutyrat
CH3
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Anis/Anisöl
 Herkunft: Heimat Mittelmeergebiet
 Anbau: Süden der GUS, Spanien, Ungarn, Türkei,
Ägypten, Chile, Balkanländer
 Anwendung wie Fenchel bzw. Fenchelöl,
Bestandteil von Hustentees
 Dosierung: TD 3 g Droge; entspr. 0,06 g ÄÖ
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Anisöl
 Anisöl: Erstarrungstemperatur 15-19° C, Hauptkomponente
Anethol, (trans-Anethol bei RT kristallin, cis-Anethol
erstarrt bei -23 °C, kann von Anis oder Sternanis stammen,
Bestandteil von Hustentropfen, -säften, -kapseln, -salben
 Ph.Eur.: 84-93% trans-Anethol, 0,5-6% Estragol, 0,1-3,5%
Anisaldehyd, höchstens 0,5% cis-Anethol
 Bestandteil von Likören
(Raki, Ouzo, Mastika, Pernod, ..)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Anis
Phytotherapeutika
ABDOMILON N - Lösung zum Einnehmen
ABS Phyto Bronchial - Kapseln
ABS Phyto Brust- und Hustentee Instant
ABS Phyto Nerventee Instant
ABS Phyto Spasmo Gramobil Krampfund Reizhustensirup
ABS Phyto Spasmo Gramobil Krampfund Reizhustentropfen
AKTIV Husten- und Bronchialtee
AKTIV milder Magen- und Darmtee
ANIFER Hustentee
ANITOS - Hustensaft
APO Tee Brust - Husten
APO Tee Magen - Darm
ASTHMATEE EF-EM-ES
BRADOSOL - Lutschtabletten
BRADY`S Magentropfen
BRESTON - Hustensaft
BRONCHOSTOP - Hustentropfen
COLOSAN - Lösung zum Eingeben für Tiere
EUKA – Haustropfen
EXPECTAL - Tropfen
GEWUSST wie - Husten-Bronchialtee in Filterbeutel
HEUMANN'S Bronchialtee, fixfertig
HUSTENSAFT - Weleda
J.M. Rollinger
JUTUSSIN neo - Hustensaft
KAMILLOSAN - Mundspray
KRAEUTERDOKTOR Krampfund Reizhustensirup
KRAEUTERHAUS Mag. Kottas Tee
gegen Durchfall für Kinder
MAG. KOTTAS Husten-Bronchialtee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Husten –
Bronchialtee
NESTHAEKCHEN Baby - Tee flaschenfertig
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.107 - Blähungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 7 - Bronchialund Lungentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 10 - Grippetee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.211 –
Kräuterhexlein Kinder Hustentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.126 - Stärkungstee
für stillende Mütter
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 11 - Zur Unterst.
d.Bronchien/Atemwege Filterbeutel
PROSPAN - Hustentropfen
SIDROGA Brust-Husten-Tee
SPECIES Carvi comp. 'Weleda'
TUSSIMONT - Hustentee
Biogene Arzneimittel
Stammpflanze (Lat.)
Illicium verum Hook. f.
Stammpflanze (Dt.)
Sternanisbaum
Arzneidroge (Lat.)
Anisi stellati fructus
Arzneidroge (Dt.)
Sternanis
Familie
Schisandraceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
 ätherisches Öl:
Sternanis
5-9 %, mind. 7,0% lt. Ph.Eur.
trans-Anethol (80-90%), Estragol (0,6-6%),
Foeniculin (0,5-5%), cis-Anethol, Anisaldehyd, Limonen
 Weitere:
fettes Öl, Flavonoide (Rutosid), Phenolcarbonsäuren,
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
ÄÖ-Markerstoffe
Sternanis :: Anis
Illicium verum
CH3
Begleitstoffe im Anisöl, die als Marker für
die Herkunftsbestimmung dienen
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
CH3
Pimpinella anisum
CH3
CH3
O
O
O
CH3
Foeniculin CH3
J.M. Rollinger
WS 2014/15
OCH3
2-Methylbuttersäureester
des 2-Hydroxyanethols
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Tamiflu ® und Sternanis
HO
COOH
Sternanis - Shikimisäure
Extraction
HO
OH
Chemical
synthesis
(~ 10 stages)
Shikimic
acid
(~ 1.3 g)
Star anise
(~ 13 g)
Formulation
COOEt
O
AcHN
NH2.H3PO4
10 caps of Tamiflu®
( 750 mg)
J.M. Rollinger
Oseltamavir phosphate
(~ 1 g)
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Tamiflu ® und Cinchona
Extraction
OH
HO
COOH
Chinasäure
HO
OH
Chemical
synthesis
(~ 12 stages)
Quinic acid
Quinquina
Formulation
O
COOEt
AcHN
NH2.H3PO4
Tamiflu®
J.M. Rollinger
Oseltamavir phosphate
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Wiederholung
ÄÖ Drogen als Expektorantien
Sollen bei Bronchitis oder anderen obstruktiven Atemwegserkrankungen den zähen Schleim dünnflüssiger machen.
ÄÖ stimulieren v.a. seröse Drüsenzellen in der Bronchialschleimhaut
das Sekret wird flüssiger
besserer Abtransport von zähflüssigem Schleim nach außen
ÄÖ = Sekretolytika und Sekretomotorika (Steigerung der mukoziliären Clearance).
Die Anwendung erfolgt äußerlich in Form von
Inhalationen, Erkältungsbalsame, Erkältungssalben, Badezusätze,
innerlich als Bestandteil von Hustentropfen, Hustensäften, Dragees,
Kapseln, Hustenbonbons, Lutschtabletten, Husten- bzw. Brusttees.
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Sternanis
Illicium verum (Schisandraceae)
Sternanis
NATURLAND Magentonikum
PERVIVO - Lösung zum Einnehmen
Anwendung des Sternanisöls
• Katarrhe der Luftwege
• Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen
• Völlegefühl und Blähungen
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Illicium anisatum – japan. Sternanis
Japan. Sternanis
Früchte enthalten eine hohe Konzentration der Shikimisäure.
HO
COOH
HO
OH
Anisatin
Safrol (Shikimol)
Anisatin (SQT-Lacton): Entzündungen der Niere, Urogenitaltrakt,
Verdauungstrakt
Safrol: Carcinogen (Nagern), verboten von FDA
J.M. Rollinger
Stammpflanze (Lat.)
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Mentha x piperita L.
Mentha canadensis L. (Syn. M. arvensis
L. var. glabrata (Benth) Fern., M. arvensis var. piperascens Malinv. Ex Holmes
Mentha spicata L. var. crispa (Benth.) DANERT
Stammpflanze (Dt.)
Pfefferminze
Japanische Minze
Krauseminze
Arzneidroge (Lat.)
Menthae piperitae folium
Menthae piperitae aetheroleum
Menthae arvensis aetheroleum partim
mentholi privum
Menthae crispae aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Pfefferminzblätter
Pfefferminzöl
Minzöl, teilweise abgereichert von Menthol
Krauseminzöl
J.M. Rollinger
Familie
Biogene Arzneimittel
Lamiaceae
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Pfefferminze
Mentha piperita (Lamiaceae) Pfefferminze
ABFUEHRTEE St. Severin
ABS Phyto Brust- und Hustentee Instant
ABS Phyto Nerventee Instant
AGIOLIND - Granulat
AGNUCHOL Gallen- und Lebertropfen
AKTIV Blasen- und Nierentee
AKTIV Leber- und Gallentee
AKTIV Nerven- und Schlaftee
ALLGAEUER Latschenkiefer Heilöl
AMERSAN - Lösung zum Einnehmen
APO Tee Leber - Galle
APO Tee Magen - Darm
APO Tee Stoffwechsel
APOZEMA Verdauungstropfen
BALDRACIN - Tropfen
BIOGARTEN Tee für den Magen
BIOGARTEN Tee für Leber und Galle
BIOGARTEN Tee gegen Blähungen
BIOGARTEN Tee gegen Verstopfung
BIOGARTEN Tropfen für Magen und Darm
BIOGARTEN Tropfen gegen Blähungen
BRADOSOL - Lutschtabletten
BRONCHOFORTON - Salbe
CHINA - Öl XL.
CHOL-GRANDELAT Gallentropfen
CHOL-GRANDELAT Gallenkapseln
COLPERMIN - Kapseln
DISFLATYL - Kautabletten
EOGRAN Stopftropfen
ERYVAL - Magentropfen
EUKA - Haustropfen
GALLEN- und LEBERTEE St. Severin
GALLESYN - Tropfen
GALLESYN - Tropfen neu
GASTREGAN Gastritistropfen
GEWUSST wie - Darmtee
GEWUSST wie - Entschlackungstee
GEWUSST wie - Entschlackungstee
in Filterbeutel
GEWUSST wie - Leber-Gallentee
GEWUSST wie - Magentee mild in Filterbeutel
J.M. Rollinger
Stammpflanze (Lat.)
GEWUSST wie - Magentee mild
GEWUSST wie - Pfefferminztee in Filterbeutel
HALSET - Lutschtabletten
IBEROGAST - Tropfen
JAPOMIN Öl
KAMILLOSAN - Mundspray
KNEIPP Entwässerungstee
KNEIPP Galle- und Lebertee
KNEIPP Nieren- und Blasen - Tee
KNEIPP Stoffwechsel Unterstützungstee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Blasentee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Entschlackungstee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Frühjahrs- und Herbstkurtee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Nierentee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Tee fuer die Verdauung
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Tee gegen Blähungen
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Milder Abführtee
KRÄUTERPFARRER Künzle Leber - Galle - Tee
KRÄUTERPFARRER Künzle Magenberuhigungstee
KRÄUTERPFARRER Künzle Blaehungstreibender Tee
MAG. DOSKAR'S Magentonikum
MAG. KOTTAS Herz- und Kreislauftee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Baby - Tee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Nieren - Blasentee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Herz - Kreislauftee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Leber - Gallentee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Magen - Darmtee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Nerven - Schlaftee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Blähungs-Verdauungstee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Entschlackungstee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Entwässerungstee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Wechseltee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Tee f.stillende Mütter-mit
blähungsloes. Wirkg.
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Pfefferminztee
MAG. KOTTAS Kräuterexpreß Abführtee
MEDICALM - Kapseln
MENTOPIN - Rheumafluid
MIDRO - Tee
MONTANA – Haustropfen
NASENOEL 'Weleda
Biogene Arzneimittel
NASULIND - Nasensalbe
NATURLAND Magentonikum
NERVENTEE St. Severin
NEUNER'S KRAEUTERTEE Nr. 4 - Nierentee
in Filterbeuteln
NEUNER'S KRAEUTERTEE Nr. 14 - Verdauungstee
in Filterbeuteln
NEUNER'S Kraeutertee Nr.201 - Kräuterhexlein Kinder
Beruhigungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.217 - Kräuterhexlein
Kinder Blähungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.209 - Kräuterhexlein
Kinder Magentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.204 - Kräuterhexlein
Kinder Nieren- und Blasentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.210 - Kräuterhexlein
Kinder Schweißtreibender Tee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.311 - Bronchialtee zur Inhalation
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.107 - Blähungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 28 - Zur Unterstütz.
der Tätigkeit der Galle
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.141 - Schlaftee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 8 - Magentee gegen
Übersäuerung
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 14 - Verdauungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.124 - Zur Entspannung
vor der Geburt
PARODONTAX med - Zahnpasta
PROSPAN - Hustentropfen
SANVITA Bronchial - Kapseln
SIDROGA Leber-Galle - Tee
SIDROGA Nieren- und Blasentee
SIDROGA Pfefferminztee
SIGMAN - Haustropfen
SPASMOCLAIM - Tropfen
SPECIES NERVINAE 'Kwizda'
TEEKANNE Schlaf- und Nerventee
THE CHAMBARD - Tee
TIGER Balsam rot - Salbe
TIROLER Adler Leber- und Gallentee
TIROLER Adler Schwedenbitter
WS 2014/15
Thymus vulgaris L., Thymus zygis L.
Thymus serpyllum L.s.l.
Stammpflanze (Dt.)
Gemeiner, Echter /Spanischer Thymian
Sandthymian
Arzneidroge (Lat.)
Thymi herba
Thymi aetheroleum
Serpylli herba
Arzneidroge (Dt.)
Thymian
Thymianöl
Quendelkraut
Familie
J.M. Rollinger
Lamiaceae
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
Thymian
 Ätherisches Öl: 1,0-2,5% ÄÖ, lt. Ph.Eur. mind. 1,2%,
mind. 40% davon [Thymol (30-70%)+ Carvacrol (3-15%)],
-Terpinen (5-10%), p-Cymen (15-28%)
beide Stammpflanzen liefern ähnlich zusammengesetztes
ÄÖ (Monoterpenphenole!  typ. phenol. Geruch);
Chemotypen (Thymoltyp, Carvacroltyp,..)
 Flavonoide
 Phenolcarbonsäuren: Rosmarinsäure, Kaffeesäure..
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
CH 3
CH 3
WS 2014/15
CH 3
OH
OH
Thymian
H3C
OCH 3
CH 3
H 3C
Thymol
H3C
Carvacrol
CH 3
ρ-Cymen
CH 3
Thymolmethylether
CH 3
H 3C
J.M. Rollinger
CH 3
CH 3
H3C
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und
Phytopharmaka, Stuttgart 2002
CH 3
γ-Terpinen
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Heimat: westl. Mittelmeergebiet, Südfrankreich, Spanien
Importe aus Spanien, Marokko, Balkanländer, Türkei
Thymian
 Halbstrauch, immergrün
 Dosierung: 1,4 g pro Tasse; TD = 10 g
 Thymol (Thymolum Ph.Eur.) synthetisch aus m-Kresol
und Isopropylalkohol gewonnen, Antiseptikum zur
Behandlung von Schleimhäuten
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Zubereitungen: Teegetränk, Teemischungen, Sirup, Tinktur,
Fluidextrakt, Trockenextrakt in Fertigarzneimitteln
Thymianöl: Hustentropfen oder -salben, Mund- und Gurgelwasser,
Thymian
hautreizende Einreibungen, Bäder, Thymol als Antiseptikum
 Wirkungen:
- sekretolytisch + sekretomotorisch
- antitussiv (auch bei Kindern)
- antibakteriell, antimykotisch (bes. ÄÖ)
- antiphlogistisch (ethanol. Extrakt, Rosmarinsre....)
- antivirale Aktivität (Influenza A- und RS-Virus)
 Klinische Studien: Thymian Sirup / Bromhexin u.a.
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Doppelblindstudie von
Sirupus Thymi und Bromhexin
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
(Mucosolvan)
J.M. Rollinger
WS 2014/15
N-Acetyl-cystein
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Vergleich der Wirkungen von
Bronchitis-Therapeutika
Mechanismus
Bronchipret®/
Bronchithym®
Ambroxol
N-Acetylcystein
Sekretolyse
+
+
+
Entzündungshemmend
+
?
?
Bronchospasmolyse
+
-
-
antivirale
Wirkung
+
-
-
antibakterielle
Wirkung
+
-
-
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Thymus serpyllum L. – Serpylli herba
Quendelkraut
 Inhaltsstoffe:
- Ätherisches Öl: lt. Ph.Eur. mind. 0,3%
- Carvacrol (20-40%) und p-Cymen (5-15%) als
Hauptkomponenten, Thymol (1-5%), -Terpinen (5-15%),
Geruchsträger: Citral und Citronellal („Zitronenthymian“)
- Flavonoide
- Phenolcarbonsäuren
 Anwendung: wie Thymian
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Quendelkraut
Thymus serpyllum L. s.l.= Sammelart
schließt auch T. pulegioides L.
mit ein (breitblättr. Thymian)
 Vorkommen: Eurasien,
Mitteleuropa (Sandtrockenrasen)
 Droge: stammt aus Wildbeständen, wirkt antimikrobiell
und spasmolytisch (durch Phenole bestimmt)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Thymus vulgaris (Lamiaceae) Thymian
ABS Phyto Bronchial - Kapseln
ABS Phyto Brust- und Hustentee Instant
ABS Phyto Gramobil - Hustensirup
ABS Phyto Spasmo Gramobil Krampf- und
Reizhustentropfen, sirup
ABS Phyto Thorasan Kraeuterhustensaft
AKTIV Husten- und Bronchialtee
ANIFER Hustentee
ANIFER Hustentropfen
ANITOS - Hustensaft
APO Tee Brust - Husten
APOTHEKER Bauer's Brust- und Hustentee
BIOGARTEN Tee gegen Erkaeltung
BIOGARTEN Tropfen gegen Husten
BIOSTRATH Husten - Tropfen
BRESTON - Hustensaft
BRONCHIPLANT - Hustensaft
BRONCHIPLANT light zuckerfreie Hustenloesung
BRONCHIPRET - Tropfen
BRONCHITHYM - Filmtabletten
BRONCHOSAN Hustentropfen
BRONCHOSTOP - Hustensaft
BRONCHOSTOP - Hustenpastillen
BRONCHOSTOP sine - Hustensaft
BUCOSEPT Heublumen - Oelbad
CODELUM - Tropfen
EGMOVIT - Hustensaft
ERBESIL - Loesung
EXPECTAL - Balsam
GEWUSST wie - Husten-Bronchialtee in Filterbeutel
J.M.GRIPPETEE
Rollinger
- Dr. Zeidler
HEUMANN'S Bronchialtee fixfertig
ILON Abszess - Salbe
JUTUSSIN neo Hustensaft
KIDER Luuf Balsam
KNEIPP Husten- und Bronchialtee
KRÄUTERDOKTOR Hustentropfen
KRÄUTERDOKTOR Krampf- und Reizhustensirup
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Husten- und Bronchialtee
KRÄUTERPFARRER Künzle Bronchialtee
LUUF - Hustensaft Kraeuter
NASENOEL 'Weleda'
NASULIND - Nasensalbe
NATURLAND Heilkräutermundwasser - Konzentrat
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.311 - Bronchialtee zur Inhalation
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 10 - Grippetee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.211 - Kräuterhexlein Kinder Hustentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.126 - Stärkungstee fuer stillende Mütter
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 7 - Bronchial- und Lungentee
PEROZON Ölbad - Heublumen
PILKA - Tropfen
PILKA forte - Tropfen
PNEUMOPAN - Sirup
SANVITA Bronchial - Kapseln
SCOTTOPECT - Gelee, Hustentropfen
SIDROGA Brust-Husten-Tee
SIDROGA Thymiantee
SPASMOCLAIM - Tropfen
TAVIPEC - Hustensaft mit Thymian
TEEKANNE Erkältungstee
THYMIAN 'ratiopharm' - Hustensaft , Hustensaft, Hustentropfen
TUSSAMAG - Hustensaft
Biogene
Arzneimittel
WS 2014/15
TUSSIMONT - Hustentee, Hustentropfen
Phytotherapeutika
Thymus-Arten (Lamiaceae) Quendel
APONATURA Hustenstillende – Kapseln, Sirup
KRAEUTERPFARRER Künzle Hustentee
KRAEUTERPFARRER Weidinger Tee bei Husten und Heiserkeit in Filterbeutel
NEUNER'S KRAEUTERTEE Nr.207 - Kräuterhexlein Kinder Brusttee
SIDROGA Erkältungstee
WOBE-MUGOS – Dragees, Klistiertabletten
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Eucalyptus globulus Lab.
Stammpflanze (Dt.)
Arzneidroge (Lat.)
Eukalyptusbaum
Eucalypti folium
Eucalypti aetheroleum
Eucalyptusblätter
Eucalyptusöl
Myrtaceae
Arzneidroge (Dt.)
Familie
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Eukalyptusblätter
Inhaltsstoffe
 ätherisches Öl: 1,2-3,5%, mind. 2,0% lt. Ph.Eur (Ganzdroge),
1,5% (Schnittdroge),
Eucalyptol = 1,8-Cineol (70-85%),….
 Phenolcarbonsäuren
 Flavonoide
 Triterpensäuren
 Weitere
Gerbstoffe (Ellagitannine), Euglobale (= neue Stoffgruppe,
Phloroglucinderivate + Terpenoidteil, meist Sesquiterpen)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Euglobale = Meroterpenoide
aus Phloroglucin + Mono-, Sesqui-
Eukalyptusblätter
oder Diterpen
Eucalyptol = 1,8-Cineol
antibakteriell
J.M. Rollinger
Euglobal-III
Antitumorwirkung der Euglobale
entzündungshemmende Wirkung stärker als
Indometacin
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Eucalyptus sp. (Myrtaceae) Eukalyptus
ALLGAEUER Latschenkiefer Heilöl
ANIFER Hustenbalsam
BABYLUUF - Balsam
BABIX - Inhalationslösung
BERGGEIST - Rheuma - Fluid
BRONCHIPLANT - Hustenbalsam
BRONCHOFORTON - Salbe
BRONCHOSTOP - Erkältungs & Hustensalbe
BRONCHOSTOP - Kapseln
CHINA - Balsam
EMSER - Nasensalbe
EUKA - Haustropfen
EXPECTAL - Balsam
FITTYDENT - Zahntropfen
GEWUSST wie - Husten-Bronchialtee
in Filterbeutel
KINDER Luuf - Balsam
KRÄUTERPFARRER Künzle Bronchialtee
J.M. Rollinger
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee bei
Husten und Heiserkeit in Filterbeutel
LUUF - Balsam
LUUF - Bronchial Kapseln
LUUF - Erkältungsoel
LUUF - Heilpflanzenöl aus Minzöl,
Kajeputöl und Eukalyptusöl
PE-CE - Salbe
PINIMENT - Einreibung
PINIMENT - Kinderbalsam
PINIMENT - Nasensalbe
PINIMENT - Salbe
SANVITA Bronchial - Kapseln
SCOTTOPECT - Gelee
Tonsan akut Hustentropfen
TUSSAMAG - Salbe
TUSSIMONT - Erkältungssalbe
WICK Formel 44 Plus Hustenpastillen
Biogene Arzneimittel
Stammpflanze (Lat.)
Melaleuca leucadendra (L.) L.
Stammpflanze (Dt.)
Cajeput
Arzneidroge (Lat.)
Cajeputi aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Cajeputöl
Familie
Myrtaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
WS 2014/15
Cajeputöl
ÄÖ: aus frischen Blättern durch Wasserdampfdestillation
gewonnen
 Kultur: Südostasien und Australien
Inhaltstoffe:
- Eucalyptol = 1,8-Cineol (50-65%), (+)-- u. (-)-Terpineol, deren Valeriansäurester; (+)- u. (-)--Pinen
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Cajeputöl
J.M. Rollinger
Eucalyptol = 1,8-Cineol
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Cajeputöl
Melaleuca leucadendra (Myrtaceae) Cajeput
BABIX - Inhalationslösung
LUUF - Heilpflanzenöl aus Minzöl, Kajeputöl und Eukalyptusöl
TIGER Balsam rot - Salbe
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Melaleuca viridiflora SOL. ex GAERTN.
Stammpflanze (Dt.)
Niaouli
Arzneidroge (Lat.)
Niaouli aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Niaouliöl
Familie
Myrtaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
Niaouliöl
 Eucalyptol (50-65%), (+)-α- u. (-)-α-Terpineol, deren
Valeriansre.ester, (+)- u. (-)-α-Pinen,Viridiflorol
Herkunft: Neukaledonien, N-Australien
Anwendung
ED 0,2 g; TD 0,2 - 2 g als Expektorans
 äußerlich zur Hautreiztherapie bei rheumatischen
Schmerzen (10-30%ige Zubereitungen)
 Bestandteil öliger Nasentropfen
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
Stammpflanze (Lat.)
Melaleuca alternifolia MAIDEN &
BETCHE ex CHEEL
Stammpflanze (Dt.)
Teebaum
Arzneidroge (Lat.)
Melaleucae aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Teebaumöl
Familie
Myrtaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
WS 2014/15
Melaleucae aetheroleum Ph.Eur.
 Teebaumöl
Teebaumöl
aus Blättern und Zweigspitzen von Melaleuca alternifolia u.a.
 Zusammensetzung
Terpinen-4-ol (mind. 30%),
γ- (10-28%) & α-Terpinen (5-13%),
1,8-Cineol als Geruchsträger
& SQT (charakt. für natives
Teebaumöl)
Enantiomerenverhältnis 1
J.M. Rollinger
:
Biogene Arzneimittel
2
WS 2014/15
Teebaumöl
 Wirkung: Wissen von australischen Ureinwohnern
- antiseptisch
- antibakertiell
- antifungal
- entzündungshemmend
 Anwendung: äußerlich: topisch als Antiseptika
5-10%ige Zubereitungen; Körperpflegemittel
Achtung: durch Oxidation entstehen Kontaktallergene
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Photooxidation von -Terpinen
Teebaumöl
p-Cymene
O
O
O
O
α-Terpinene
O
O
Endoperoxide
(Ascaridol)
Diepoxide
(iso-Ascaridol)
Ketoepoxide
……kontaktallergen!!
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Pinus halepensis MILL.
Pinus nigra ARNOLD
Pinus palustris MILL.
Pinus sylvestris L. ....usw.
Stammpflanze (Dt.)
versch. Kiefern-Arten
Arzneidroge (Lat.)
Terebinthinae aetheroleum
rectificatum
Arzneidroge (Dt.)
Gereinigtes Terpentinöl
Familie
Pinaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze
(Lat.)
Stammpflanze
(Dt.)
Arzneidroge (Lat.)
Arzneidroge (Dt.)
Familie
J.M. Rollinger
Stammpflanze (Lat.)
Pinus mugo TURRA
Legföhre (Latsche)
Pini pumilionis aetheroleum
Latschenkiefernöl
Pinaceae
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Salvia fruticosa Mill.
Salvia officinalis L.
Salvia sclarea L.
Stammpflanze (Dt.)
Griechischer Salbei
Echter Salbei
Muskatellersalbei
Arzneidroge (Lat.)
Salviae trilobae folium
Salviae tinctura
Salviae officinalis folium
Salviae sclareae aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Dreilappiger Salbei
Salbeitinktur
Salbeiblätter
Muskatellersalbeiöl
Familie
J.M. Rollinger
Lamiaceae
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ätherische Öle als Aquaretica
- (Diuretica)  zur innerlichen Anwendung
 Durchspültherapie bei entzündlichen Erkrankungen der
ableitenden Harnwege, Nierengrieß (Vorbeugung)
 Liebstöckel
 Petersilie
 Wacholderbeeren (siehe SS2014)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Levisticum officinale Koch
Stammpflanze (Dt.)
Liebstöckel
Arzneidroge (Lat.)
Levistici radix
Arzneidroge (Dt.)
Liebstöckelwurzel
Familie
Apiaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
Liebstöckelwurzel
 Ätherisches Öl:
0,4-1,7% ÄÖ; mind. 0,4% Ph.Eur. (Ganzdroge),
0,3% für geschnittene Droge,
50-70% aus Alkylphthaliden: 3-Butylphthalid, Ligusticumlacton,
cis- u. trans-Ligustilid (83-93%), …
- u. -Phellandren, Citronellal
 Cumarine
 Weitere
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Liebstöckelwurzel
J.M. Rollinger
Polyine, -Sitosterol, Ferulasäure, Coniferylferulat, Benzoesäure,
Angelica- u. Isovaleriansäure, (+)-Falcarindiol (Polyacetylen)
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Heimat:
Liebstöckelwurzel
Westasien, Orient, Südosteuropa
 Droge:
aus Kulturen, Polen, Thüringen, Holland, Balkanstaaten
 Indikationen:
Durchspültherapie bei entzündlichen Erkrankungen der
ableitenden Harnwege, Vorbeugung bei Nierengrieß
(reizende Wirkung des ÄÖ, Butylphthalide =
spasmolytisch)
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Liebstöckelwurzel
Levisticum officinale (Apiaceae) Liebstöckel
J.M. Rollinger
EHRENHOEFER - Salbe
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 19 - Harntreibender Stoffwechseltee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 2 - Frühjahrskurtee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 31 - Harnwegstee
Dosierung:
1,5 -3 g Droge pro Tasse, 2-3 mal täglich 1 Tasse Tee
Stomachicum: jeweils 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten 1 Tasse Tee
1 Teelöffel = etwa 3 g
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Petroselinum crispum (MILL.) NYM.
Stammpflanze (Dt.)
Garten-Petersilie
Arzneidroge (Lat.)
Petroselini radix
Petroselini herba
Petroselini fructus
Arzneidroge (Dt.)
Petersilienwurzel
Petersilienkraut
Petersilienfrüchte
Familie
J.M. Rollinger
Apiaceae
Biogene Arzneimittel
Petersilie
Petersilienfrüchte: 1-6 %
WS 2014/15
ÄÖ
Petersilienwurzel:
0,1-0,3% ÄÖ
Petersilienkraut:
0,02-0,9%ÄÖ
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Petersilienfrüchte
Inhaltsstoffe
 Ätherisches Öl:
Apiol, Myristicin, 1-Allyl-2,3,4,5,-tetramethoxybenzol,
- u. -Pinen, …
 Fettes Öl:
Petroselinsäureglyceride
 Flavonoide
 Furanocumarine
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Petersilienwurzel
Inhaltsstoffe
 Ätherisches Öl:
Apiol, Myristicin, Pinen, Limonen, Terpinolen, Phellandren, …
 Flavonoide
 Furanocumarine
 Phthalide
 Polyacetylene
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Petersilienfrüchte/wurzel
Petersilienfrüchte/wurzel
J.M. Rollinger
J.M. Rollinger
Aus: M. Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka, Stuttgart 2002
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Phytotherapeutika
Petroselinum crispum (Apiaceae) Petersilie
APOTHEKER Bauer's Harntreibender Tee
KRÄUTERHAUS Mag. Kottas Entwässerungstee
KRÄUTERPFARRER Weidinger Tee zur Entwässerung in Filterbeutel
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr.126 - Stärkungstee für stillende Mütter
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 18 - Stoffwechseltee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 25 - Entschlackungstee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 3 - Blasentee
NEUNER'S KRÄUTERTEE Nr. 4 - Nierentee in Filterbeuteln
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Ätherische Öle als Corrigentia
 Zitrone
 Citronellgras
 Rose
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.) Citrus limon (L.) Burm. f.
Stammpflanze (Dt.)
Arzneidroge (Lat.)
Arzneidroge (Dt.)
Familie
J.M. Rollinger
Zitronenbaum
Limonis aetheroleum
Citronenöl
Rutaceae
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
0,2-0,6% ÄÖ, Gewinnung durch Pressung
Citronenöl
 Hauptkomponenten:
Limonen (56-78%), β-Pinen (7-17%), γ-Terpinen (6-12%),
Geranial (0,5-2,3%), Neral (0,3-1,5%) als Geruchsträger
 ÄÖ gegen Licht, Luft (Sauerstoff !) und Wärme empfindlich,
dunkelt nach, verliert an Geruchsqualität, Verharzungsvorgänge, Bildung von Hydroperoxiden
 Aromazusatz, Geschmackskorrigens; in vielen Präparaten
für innerliche und äußerliche Anwendung
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Citronenöl
Inhaltsstoffe
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Citronenöl
Phytotherapeutika
Citrus limon (Rutaceae) Zitrone
GENCYDO - Lösung zur nasalen Anwendung
SPASMOCLAIM - Tropfen
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Cymbopogon winterianus Jowitt
Stammpflanze (Dt.)
Citronellgras
Arzneidroge (Lat.)
Citronellae aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Citronellöl = indisches Melissenöl
Familie
Andropogoneae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
Citronellöl
 Ölfaktorischen Eigenschaften sind sehr ähnlich dem
Melissenöl
Citronellal (Geruchsträger, 30-45%),
Geraniol (20-25%),
Citronellol (9-15%)
 Quelle zur Gewinnung von Citronellal zur Mentholsynthese,
0,5-1% Citronellöl im getrockneten Gras
 Aromaticum; Seifen- und Kosmetikindustrie; Repellent
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
Citronellöl
CH3
CH3
CH2OH
O
H
H3C
CH3
H3C
Citronellal
J.M. Rollinger
CH3
Geraniol
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Stammpflanze (Lat.)
Rosa damascena MILL.
Rosa x centifolia L.
Stammpflanze (Dt.)
Damaszener Rose
Hundertblättrige Rose
Arzneidroge (Lat.)
Rosae aetheroleum
Arzneidroge (Dt.)
Rosenöl
Familie
Rosaceae
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
 Aromaticum, Korrigens (in Salben): entzündungshemmend, krampflösend und fiebersenkend (Aromatherapie)
Rosenöl
 Inhaltsstoffe
Geraniol (30-40%), Nerol (5-10%), (-)-Citronellol (35-55%),
Phenylethylalkohol = Hauptgeruchsträger, (1-15% bei
Wasserdampfdestillation, bis 75% bei Extraktion),
antimikrobiell
ca. 3000 Teile Blüten ergeben 1 Teil Rosenöl
 Herkunft: Bulgarien, Frankreich
J.M. Rollinger
Biogene Arzneimittel
WS 2014/15
Inhaltsstoffe
CH 3
Rosenöl
CH 2 OH
CH 2 OH
H 3C
CH 3
Geraniol
J.M. Rollinger
OH
Nerol
Biogene Arzneimittel
Citronellol
WS 2014/15
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
110
Dateigröße
1 123 KB
Tags
1/--Seiten
melden