close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gründer gewinnen, Erfahrungen teilen, Allianzen schmieden

EinbettenHerunterladen
REPORTAGE
Gründer gewinnen,
Erfahrungen teilen,
Allianzen schmieden
IHK-Gründerkongress 2014
im Volksbankhaus Bonn
„Gründer gewinnen, Erfahrungen teilen, Allianzen
schmieden.“ Unter diesem Titel richtet die IHK Bonn/
Rhein-Sieg ihren Kongress zum Jahresthema 2014
„Deutschland im Wettbewerb: Gutes sichern - Neues
wagen“ aus. Er findet mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Bonn Rhein Sieg am Mittwoch,
19. November, 16 bis 21 Uhr, im Volksbank-Haus,
Heinemannstraße 15, 53175 Bonn, statt.
Fachbereiche mit gemeinsamen
Kongress
Erstmals richtet die IHK Bonn/Rhein-Sieg damit
einen gemeinsamen Kongress der Fachbereiche
Existenzgründung, Innovation und Kreativwirtschaft aus. Er findet im Rahmen der bundesweiten
Gründerwoche Deutschland statt und richtet sich
an Gründer und etablierte Unternehmer. Über 20
ausgewählte Gründer aus der Region werden sich
unter dem Motto „Gründer gewinnen & Allianzen schmieden“ präsentieren. Unter dem Motto
Erfahrungen teilen - Impulse, Anstöße,
„Erfahrungen
Aussichten“ finden Talks und Gesprächs-runden mit interessanten Impulsgebern
statt. „Wir wollen das Gründungsklima
durch dieses innovative und kreative Format in
der Region befruchten und freuen uns über hochkarätige Unternehmer und Experten“, sagt IHKHauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille.
ZUQI startet in Köln/Bonn: Neuer Marktplatz für handverlesene Dienstleister
Da kommt man nach einem langen Arbeitstag nach Hause. Die Wohnung ist
nicht geputzt, die Wäsche muss noch gebügelt werden und zum Sport ist man vor
lauter Stress auch nicht gekommen. Wie
schön wäre es, stattdessen eine blitzsauber geputzte Wohnung, einen vollen Kühlschrank und fertig gebügelten Hemden
vorzufinden?
Für diese alltäglichen Herausforderungen bietet sich jetzt ZUQI.de an. „ZUQI ist
ein Marktplatz mit handverlesenen Dienstleistern, die sich überdurchschnittlich für
ihre Kunden engagieren“, sagt Ansprechpartnerin Marcella Gäb. Handverlesen
dürfe hier durchaus wörtlich verstanden werden: „Nur überprüfte Anbieter, die bestimmte Qualitätskriterien erfüllen, wer-
34
Die Wirtschaft Oktober 2014
den aufgenommen. Wichtig ist uns bei
der Auswahl unserer Dienstleister eine
hohe Kundenzufriedenheit, viele Weiterempfehlungen und eine ausgeprägte Kundenorientierung.“ ZUQI sucht noch
weitere Unternehmer, die ihrem Beruf leidenschaftlich gerne nachgehen und ihre
Arbeit lieben. Diese Begeisterung sollen
dann auch die Kunden spüren.
ZUQI ist als Projekt der Deutschen
Telekom diesen Sommer an den Start gegangen und präsentiert zunächst Dienstleister aus der Region Köln/Bonn. Entsprechende Präsentationen gab es auch schon
beim Ludwig und dem Ideenmarkt der IHK
Bonn/Rhein-Sieg. „Wir bieten unseren Unternehmen gerne die
Möglichkeit sich auf dieser Plattform zu präsentieren“, sagt IHK-
REPORTAGE
Hochkarätige Impulsgeber
Ihre Erfahrungen teilen u. a. Dr. Jörg Haas (HW
Partners AG), Kent Hahne (apeiron ag), Professor
Dr. Tobias Kollmann (Professor für E-Business,
Essen), Dr. Bernd Kunze (Reifenhäuser Group),
Nicolas Lecloux (true fruits GmbH) und Sabine
Meister (Volksbank Bonn Rhein-Sieg).
Nähere Informationen gibt es beim Organisationsbüro podium49, Ingo Konrads, Telefon 01578
9332802, E-Mail:
In g o . K o nr a d s @
podium49.de. Anmeldungen bitte
nur per E-Mail an
heike.ollig@podium49.de. Es erfolgt dann eine Bestätigung per Mail.
mp
Urban Surfers: StartUp
entwickelt One-Shot Apps
Das Bonner StartUp Urban Surfers setzt auf die Entwicklung von sog. „One-Shot Apps“, also Apps die lediglich für ein Event (Fußball WM, Produkteinführung etc.)
erstellt werden und Mobile Apps, die
der internen Effizienzsteigerung
Smartdienen. „Der Einsatz von Smart
phones in Unternehmen ist mittlerweile Standard, jedoch nicht
die Nutzung eigener Mobilen
steuApps, um das Geschäft zu steu
ern“, so Christopher Hähner, Gründer und Geschäftsführer von Urban Surfers. Als
Beispiel führt er eine InnovaChristopher Hähner tionsmanagement App an,
die den unternehmensinternen
Prozess dabei signifikant schlanker, schneller und effizienter gemacht habe.
Wo liegen die Kernkompetenzen von Urban Surfers?
Hähner: Wir sind sowohl klassische, strategische
Beratung mit Fokus auf Deutschland und Rumänien sowie Digitale Strategie Beratung. Der Kunde bekommt bei uns alles aus einer Hand ohne jemals den
Ansprechpartner zu wechseln.
Pressesprecher Michael Pieck:
„ZUQI wird sich auch beim großen IHK-Gründerkongress am
19. November im VolksbankHaus vorstellen und um weitere Dienstleister werben.“
Für die nahe Zukunft ist
eine Ausweitung auf alle großen deutschen Städte geplant.
Interessenten finden auf www.
zuqi.de zahlreiche ausgewählte
Anbieter vom Haushaltsservice
über Personal Training bis hin zu
Catering. Kunden können sich
online die Profile der einzelnen Dienstleister ansehen und
dort schon vor einem möglichen
Auftrag mehr über die Dienstleistung und den Menschen dahinter erfahren. Gäb: „Das ge-
wisse Etwas mehr – ZUQIs
Versprechen – gilt sowohl für
Kunden wie auch für Unternehmer. ZUQI soll ein Netzwerk der
Besten sein – für Dienstleister,
die ihren Beruf lieben und alles
für ihre Kunden tun.“ Abseits
von Business Events fördere
ZUQI den Austausch zwischen
gleichgesinnten Unternehmern
durch regelmäßige Treffen.
Unternehmer, die Teil dieses
Netzwerkes werden möchten,
können sich bei ZUQI bewerben:
bewerbung@zuqi.de.
Kontakt: Marcella Gäb,
E-Mail: hallo@zuqi.de,
Telefon 0228 181 55210,
www.zuqi.de
Sind Mobile Apps nicht nur etwas für große Unternehmen mit entsprechenden Budgets?
Hähner: Nein, absolut nicht. Der Trend zum Mobilen
nimmt immer mehr zu, auch wenn Deutschland hier
noch etwas hinterherhinkt. Hier gilt es aufzuholen
und die Potentiale zu nutzen. Wir helfen mit einfachen und pragmatischen Lösungen.
Urban Surfers entwickelt aber auch digitale Lösungen in Eigeninitiative für aktuelle Themen, die viele
Unternehmen verschiedenster Branchen betreffen. So
entsteht derzeit unter Führung von Urban Surfers eine
Mobile App, die jungen, ausländischen Studenten, Auszubildenden und Arbeitskräften „Start- und Lebenshilfe“ geben soll. Dazu Hähner: „Durch unsere eigenen
internationalen Mitarbeiter wissen wir, welche Schwierigkeiten und Probleme diese haben, Deutschland zu
„verstehen“. Dabei sind es meist Banalitäten, die einfach
nur erklärt werden müssen. In unserer Mobilen App
wollen wir genau dieses tun, aber auch ein Netzwerk
schaffen, damit ein Austausch untereinander stattfinden kann. Letztlich ist es unser Ziel Deutschland für
qualifizierte Kräfte attraktiv zu machen und gleichzeitig Unternehmen zu helfen, geeignete Facharbeitskräfte zu finden.“ Ein komplexes Projekt, in dem jegliche
Unterstützung von Unternehmen gerne willkommen ist,
entweder in Form von Erfahrungsinput und/oder Sponsorings.
www.urban-surfers.com
Die Wirtschaft Oktober 2014
35
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 727 KB
Tags
1/--Seiten
melden