close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heft 5/2014 - Deutscher Sparkassenverlag

EinbettenHerunterladen
Chattanooga im US-Bundesstaat
Tennessee schlägt einen guten Kurs
ein. Die Stadt verbindet Tradition und
Moderne auf geschickte Weise.
[Seite 18]
Tor zu China. Deutsche Investoren sind im JangtseDelta willkommen. Dank der guten Infrastruktur ist
der Weg in die Metropole Schanghai kurz.
[Seite 10]
5|2014
INHALT
NAMEN & NACHRICHTEN
6 Deutschland top bei E-Mobilität
Die Automobilindustrie hat die
technische Führungsposition bei
Elektrofahrzeugen übernommen.
7 Japan versilbert kreative Ideen
Kein anderes asiatisches Land
ist so erfolgreich darin, kreative
Ideen in kommerziell erfolgreiche
Produkte zu verwandeln.
8 Die Ukraine-Krise belastet
Die wirtschaftlichen Aussichten
der Länder der GUS unterscheiden sich erheblich. Russland
rutscht in die Rezession.
RUBRIKEN
3 Editorial
5 Impressum
50 Kolumne Interkulturelles
4
AUSSEN WIRTSCHAFT 5/2014
TITELGESCHICHTE
10 Ostchina eröffnet Chancen
Deutsche Firmen lassen sich
in China bevorzugt im Hinterland des Jangtse-Deltas nieder.
Die Kosten für Arbeitskräfte,
Land und Gebäude sind dort
niedriger als in der Metropole
Schanghai. Einige Orte bemühen sich gezielt um die Ansiedlung deutscher Unternehmen.
LÄNDER & REGIONEN
17 Rückenwind im Norden
Dänemarks Wirtschaft wächst,
der private Konsum steigt – gute
Chancen für deutsche Firmen.
18 Chattanooga macht Dampf
Mit ihrem schnellen Internet zieht
die alte Industriestadt am Tennessee River jetzt wieder kreative
Köpfe aus aller Welt an.
22 Der Hoffnungsträger
Indonesiens neuer Präsident Joko
Widodo möchte das Wirtschaftssystem des Landes reformieren.
Darum investiert er vor allem in
den Bildungssektor sowie in die
Infrastruktur.
25 Gehen Sie auf Tuchfühlung
Frankreich ist seit 40 Jahren
Deutschlands wichtigster Handelspartner. Auf französischen
Messen können deutsche Unternehmen sich präsentieren und
erfolgreich Geschäfte anbahnen.
BRANCHEN & MÄRKTE
28 Auf neuen Gleisen
Die polnische Staatsbahn PKP
wird modernisiert und öffnet sich
für Investoren. Als erster privater
Betreiber im Personenverkehr ist
Arriva im Land aktiv, eine Tochter
der Deutschen Bahn.
IMPRESSUM
Weite Wege, gute Straßen.
In Australien und Neuseeland winken
deutschen Firmen lukrative Geschäfte.
[Seite 34]
Herausgeber und Verlag:
Deutscher Sparkassen Verlag GmbH,
70547 Stuttgart, Telefon: +49 711 782-0
Chefredakteur: Thomas Stoll
Stlv. Chefredakteur: Ralf Kustermann
Hohe Qualität. Viele deutsche
Unternehmen präsentieren sich
auf französischen Messen.
[Seite 25]
Art Director: Joachim Leutgen
Redaktionsleitung: Gunnar Erth,
Telefon: +49 711 782-12 72,
Fax: +49 711 782-12 88,
E-Mail: gunnar.erth@dsv-gruppe.de
Che¿n vom Dienst: Antje Schmitz
Bildredaktion: Gabriele Forst
Layout und Gra¿k:
Glückert Graphic Design, Köln
Autoren dieser Ausgabe: Peter Borstel,
Eli Hamacher, Iris Hemker, Brigitte Hild,
Christiane Kühl, Manfred Kurz, Renzo
Ruf, Christina Schott, Ulrich Schulze,
Susanne Spahn, Gebhard Stadler und
Birga Teske
32 Man lernt Deutsch
Die deutsche Aus- und Weiterbildung wird erfolgreich exportiert und weltweit geschätzt.
AUSSENHANDEL &
INVESTITIONEN
34 Mit Vollgas in den Süden
Australien und Neuseeland punkten mit guter Infrastruktur und
Verlässlichkeit. Das S-CountryDesk-Netzwerk der Sparkassen
hilft Mittelständlern beim Start.
36 Der Preis ist heiß
Hohe Qualität zu günstigen Preisen und niedrige Transportkosten
machen die Slowakei zu einem
attraktiven Einkaufsmarkt.
STEUERN & RECHT
39 Vorsicht an der Grenze
27 Embargos und Handelssanktionen machen vielen deutschen
Exporteuren das Leben schwer.
Wer sich nicht auskennt und
gegen die Vorschriften verstößt,
riskiert hohe Bußgelder.
LÄNDERPORTRÄTS
42 Japan
Die Abenomics geraten ins Trudeln. Ein schwaches Wachstum
und die Alterung der Gesellschaft
gefährden die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt.
46 Finnland
Das skandinavische Land ist
ein attraktiver Standort. Die
Wirtschaft leidet jedoch unter
den EU-Sanktionen gegen den
Nachbarn Russland.
Anzeigenverkauf:
Deutscher Sparkassen Verlag GmbH,
Anneli Baumann,
Telefon: +49 711 782-12 78,
Fax: +49 711 782-20 80,
E-Mail: anneli.baumann@dsv-gruppe.de
Druck: M. P. Media-Print Informationstechnologie GmbH, 33100 Paderborn
Bezug: Diese Zeitschrift kann direkt
vom Verlag bezogen werden. Dabei
gelten folgende Konditionen: Bezugspreis jährlich 65,88 € (jeweils inkl. 7 %
MwSt.). Das Abo verlängert sich automatisch um ein weiteres Kalenderjahr,
wenn nicht drei Monate vor Ablauf des
Kalenderjahres gekündigt wird.
Abo-Hotline:
Telefon: +49 711 782-11 30,
E-Mail: abo@dsv-gruppe.de
Fotos: Corbis, Getty Images, Look, PR
31 Hellas räumt auf
Griechenland macht im aktuellen
Bonitätsranking des „Institutional
Investor“ einen Satz nach vorn.
Inhalt: Trotz sorgfältiger Bearbeitung
keine Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.
Nachdruck nur mit Erlaubnis der Redaktion. Diese Publikation enthält keine
Finanzanalysen bzw. Informationen mit
Empfehlungen nach § 34b WpHG. Nachdruck oder sonstige Wiedergabe nur mit
schriftlicher Erlaubnis des Deutschen
Sparkassenverlags.
Artikel-Nummer: 330 220 556
ISSN 0936-5400
5/2014 AUSSEN WIRTSCHAFT
5
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
6
Dateigröße
145 KB
Tags
1/--Seiten
melden