close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

4. Deutschsprachiges Rapid Recovery-Symposium - Emma

EinbettenHerunterladen
Wissenschaftliche Informationsvermittlung gegenüber den Beschäftigten in medizinischen Einrichtungen bzw. deren Fort- und Weiterbildung durch Hersteller und Vertreiber (etwa im Rahmen von internen/
externen Fortbildungsveranstaltungen, Symposien und Kongressen) dienen der Vermittlung und Verbreitung von medizinischem Wissen und praktischen Erfahrungen. Sie müssen stets fachbezogen sein
und sich in einem finanziell angemessenen Rahmen halten. Die Weitergabe von Erkenntnissen über
Diagnostik und Therapie muss im Vordergrund stehen. Die/der Beschäftigte muss die Einzelheiten
der Teilnahme (Dauer, Höhe der übernommenen Kosten, Honorar) dem Arbeitgeber offen legen und
von diesem die Zustimmung zur Teilnahme an der Veranstaltung einholen. Bitte informieren Sie Ihren
Arbeitgeber. Vielen Dank!
Hinweis: Für Ärzte, die in Niedersachsen approbiert sind, weisen wir darauf hin, dass die Annahme der
Unterstützungsleistung durch Biomet von der Ärztekammer Niedersachsen möglicher­weise als Verstoß
gegen die Berufsordnung der Ärzte in Niedersachsen angesehen werden könnte, ungeachtet dessen,
dass diese Veranstaltung den einschlägigen Industriekodizes entspricht und damit im Einklang mit den
allgemein akzeptierten Verhaltensstandards im Gesundheitsbereich steht. Wir empfehlen daher, mit der
Ärztekammer Niedersachsen Kontakt aufzunehmen, um dort im Einzelfall prüfen zu lassen, ob durch die
Annahme der Unterstütz­ungsleistung – selbst unter Einhaltung der einschlägigen Kodizes – von einem
berufsrechtlichen Verstoß ausgegangen werden muss.
Gemäß aktueller Feststellung des Ärztlichen Berufsgerichts Niedersachsen haben der Hartmann­bund und
die Landesärztekammer Niedersachsen ein Moratorium vereinbart. „Aufgrund der angeführten Bewertung des Ärztlichen Berufsgerichts Niedersachsen vom 15.11.2013 wird der berufspolitisch gut begründete Beschluss der Kammerverwaltung zur Nichtübernahme des § 32 der (Muster-) Berufsordnung in
die Berufsordnung der Ärztekammer Niedersachsen bis zum Deutschen Ärztetag 2015 in Frankfurt nicht
zum Gegenstand berufsrechtlicher Maßnahmen gemacht.“1,2
1
2
Der Deutsche Dermatologe 2014; 62 (2)
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(1-2): A-12 / B-10 / C-10
RAPID
RECOVERY
Referenten
Prof. Dr. Michael Clarius, Bad Rappenau
Dr. Dominik Deimel, Dortmund
Dr. Dania Fischer, Frankfurt am Main
Dr. Manfred Krieger, Wiesbaden
Julia Krug, Rüsselsheim
Prof. Dr. phil. Anja Lüthy, Berlin
4. Deutschsprachiges
Rapid Recovery-Symposium
Gemeinsam mehr erreichen
Dr. Christoph Meister, Mainz
Marie-Luise Müller, Berlin
Programm
Maria Nadj-Kittler, Hamburg
Rüsselsheim
23.–24. April 2015
Prof. Dr. Prof. h.c. Edmund Neugebauer, Köln
Dr. Stephan Vehmeijer, Delft
Prof. Dr. Hinnerk F. W. Wulf, Marburg
Anna Szlachetka, Berlin
Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der
Landesärztekammer Hessen beantragt.
Veranstaltungsorte
GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim gGmbH
August-Bebel-Straße 59, 65428 Rüsselsheim
Pentahotel Wiesbaden
Abraham-Lincoln-Straße 17, 65189 Wiesbaden
Information und Anmeldung
www.rapidrecovery.de
www.biomet.de
Anne Bramborg
Eventmanagement
Tel.: +49 30 84581-156
Fax: +49 30 84581-117
E-Mail: anne.bramborg@biomet.com
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Prof. h.c. E. Neugebauer
Dr. Manfred Krieger
Gastgeber:
Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim
Klinikum
Donnerstag, 23. April 2015
11:30 – 12:30
Registrierung und Imbiss
Lobbybereich Pentahotel Wiesbaden
12:30 Gemeinsame Abfahrt zum Gesundheitsund Pflegezentrum Rüsselsheim
Bustransfer vor dem Hotel
18:20 – 18:40Gemeinsame Abfahrt zum Pentahotel
12:10 – 12:20 Diskussion
19:20 – 19:40 Transfer vom Hotel zum Restaurant
12:20 – 13:00 Mittagessen
20:00 – 22:00
Gemeinsames Abendessen
13:00 – 13:25
Zwischen gefühlter und tatsächlicher Qualität – Tun wir, was wirklich wichtig ist?
M. Nadj-Kittler, Hamburg
13:25 – 13:55
Wie viel Krankenhaus braucht der Patient?
Dr. St. Vehmeijer, Delft
13:55 – 14:10
Zusammenfassung der Vorträge
Prof. Dr. Prof. h.c. E. Neugebauer, Köln Dr. M. Krieger, Wiesbaden
14:10 – 14:40
Lernerfolgskontrolle und Feedback
Dr. C. Linke, Berlin
ab 14:40
Kaffee und Kuchen
15:30
Ende der Veranstaltung
13:00 – 13:10Begrüßung und Eröffnung im GPR Klinikum
Prof. Dr. Prof. h.c. E. Neugebauer, Köln Dr. M. Krieger, Wiesbaden
13:10 – 14:00„Gemeinsam mehr erreichen“
Das Rapid Recovery Programm und dessen
Umsetzung – Praxisbericht vom Team aus
Rüsselsheim
14:00 – 14:10
Raum-/Gebäudewechsel
14:10 – 14:20
Kaffeepause
14:20 – 17:50
Workshops (rotierend)
Thema 1: (Kapelle)
Das Rapid Recovery-Patientenerlebnis im GPR
• Einblicke in Gestaltung Patientenschule
• OP
• Frühmobilisation
Dr. M. Krieger, Wiesbaden, J. Krug, Rüsselsheim
Thema 2: (Multifunktionsraum)
Ein Licht am Ende des Datentunnels:
MEDOC
Dr. T. Heitmann, Berlin, I. Kaltenbrunner, Thalgau
Thema 3: (Konferenzraum 3)
Gemeinsam Genesungsziele erreichen –
Entlassung geht Alle an
Dr. C. Linke, A. Marquardt, Berlin
17:50 – 18:00
Raum-/Gebäudewechsel (Konferenzraum 1)
18:00 – 18:20
Vorstellung der erlebten Erfahrungen
und Patientengespräch
Prof. Dr. Prof. h.c. E. Neugebauer, Köln Dr. M. Krieger, Wiesbaden
Freitag, 24. April 2015
09:00 – 09:05
Eröffnung des Tages
Prof. Dr. Prof. h.c. E. Neugebauer, Köln Dr. M. Krieger, Wiesbaden
09:05 – 09:30
Patient Blood Management –
Erfahrungen aus dem Universitätsklinikum Frankfurt
Dr. D. Fischer, Frankfurt am Main
09:30 – 10:00
Veränderungsmanagement im Krankenhaus
A. Szlachetka, Berlin
10:00 – 10:20
Als Behandlungsteam gemeinsam
mehr erreichen
Prof. Dr. phil. A. Lüthy, Berlin
10:20 – 10:30 Diskussion
10:30 – 10:50 Kaffeepause
10:50 – 11:10
Vernetztes Versorgungsmanagement
am Beispiel der Entlassung
Dr. D. Deimel, Dortmund, M.-L. Müller, Berlin
11:10 – 11:40
Was fragen Sie den Patienten zur Ihrer
Behandlungsqualität? Der Patientenfragebogen der perioperativen Phase (PPP-33)
Prof. Dr. H. F. W. Wulf, Marburg
11:40 – 12:10
Was lernen wir aus der Befragung von
Patientenerlebnissen? (PPP-33)
Prof. Dr. M. Clarius, Bad Rappenau
RAPID
RECOVERY
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
380 KB
Tags
1/--Seiten
melden