close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen - VRV

EinbettenHerunterladen
VEREIN DER VERWALTUNGSRICHTERINNEN UND
VERW ALTUNGSRICHTER BADEN-WÜRTTEMBERG
- D e r 1. Vo rs itz end e -
An die Mitglieder des Vereins der
Verwaltungsrichterinnen und
Verwaltungsrichter Baden-Württemberg
Karlsruhe, den 5. Oktober 2014
Einladung zur Mitgliederversammlung 2014
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich lade Sie herzlich zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins
ein. Sie findet
am Freitag, den 7. November 2014,
um 14.00 Uhr
im Verwaltungsgericht Karlsruhe
(Nördliche Hildapromenade 1, 76133 Karlsruhe, Sitzungssaal II)
statt.
Als Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Entlastung des Vorstands (§ 8 Abs. 2 Alt. 2 der Satzung)
4. Wahlen nach § 10 der Satzung
a) Wahl des Vorstands (1. Vorsitzende/r, 5 weitere Mitglieder und deren Stellvertreter/in, 2. Vorsitzende/r)
b) Wahl der Vertreterin/des Vertreters in der Mitgliederversammlung des BDVR
und des Deutschen Verwaltungsgerichtstags e.V.
5. Neufassung der Satzung (siehe den als Anlage beigefügten Entwurf)
Anmerkung:
Der Vorstand ist der Auffassung, dass die derzeit geltende Satzung eine weitestgehend praktikable Grundlage für die Arbeit des Vereins bietet. Den Anstoß für
eine Änderung/Neufassung der Satzung hat die Neufassung der Satzung des
Bundes Deutscher Verwaltungsrichter und Verwaltungsrichterinnen (BDVR) gegeben. Unsere derzeit geltende Satzung verweist noch auf deren frühere Fassung (§ 3 Satz 2).
Verein der Verwaltungsrichterinnen und Verwaltungsrichter Baden-Württemberg
c/o Dr. Wolfgang Schenk – Weltzienstr. 10 – 76135 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 1825152 – wolfgang-hd@web.de
www.vrv-bw.de
-2In den Entwurf einer Neufassung sind die Regelungen der derzeitigen Satzung
zumindest inhaltlich weitestgehend übernommen. Der Entwurf sieht allerdings einen nach Auffassung des Vorstands systematischeren Aufbau vor. Weiterhin beschränkt sich der Entwurf nicht auf die Nennung männlicher Funktionsbezeichnungen. Kleinere Neuerungen sind insbesondere die Möglichkeit der Einladung
der Mitglieder zu Mitgliederversammlungen per E-Mail (§ 2 Abs. 2 Satz 2 des
Entwurfs) sowie die Beschlussfassung im Vorstand ohne Zusammenkunft (§ 8
Abs. 2 Satz 3).
6. Bericht über die Arbeit des BDVR und des Deutschen Verwaltungsgerichtstags
e.V.
7. Verschiedenes
Hinsichtlich der Vorstandswahlen weise ich darauf hin, dass nach § 10 Abs. 1 Satz 2
unserer Satzung die Vereinsmitglieder an jedem Gerichtssitz je eines der fünf weiteren Vorstandsmitglieder und je einen Vertreter vorschlagen.
Wer nicht persönlich an der Mitgliederversammlung teilnehmen kann, kann nach § 9
Abs. 3 unserer Satzung ein anderes Mitglied mit seiner Vertretung beauftragen; ein
Vollmachtsformular ist in der Anlage beigefügt. Im Hinblick darauf, dass eine Satzungsänderung eine Anwesenheit (einschließlich der Vertretenen) von einem Drittel
der Mitglieder erfordert, bitte ich Sie ganz herzlich, von der Möglichkeit der Erteilung
einer Vollmacht Gebrauch zu machen.
Etwaige Wünsche zur Änderung oder Ergänzung der Tagesordnung bitte ich mir
möglichst bald mitzuteilen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich möglichst viele Mitglieder in Karlsruhe begrüßen könnte.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wolfgang Schenk
1. Vorsitzender
-3Vollmacht
Hiermit beauftrage ich
Frau/Herrn
,
mich bei der Mitgliederversammlung des Vereins der Verwaltungsrichterinnen und
Verwaltungsrichter Baden-Württemberg
am 7. November 2014 in Karlsruhe
zu vertreten.
Ort, Datum
Name (bitte leserlich)
Unterschrift
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
21
Dateigröße
86 KB
Tags
1/--Seiten
melden