close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(BA) Rescue Service Management (Rettungsdienstmanagement)

EinbettenHerunterladen
ich
erfolgre
studieren
mit dem DRK
Karrier
erk
esprun
zw
Net
Qualifikati
on
Förde
r
gbrett
Zukunft sichern!
Lernen in
kleinen Gru
ppen
n Wissenstransfer
in die Praxis
n un
d For
der
Studium
staatlich anerkannt
und akkreditiert
Bachelor of Arts (BA) Rescue Service Management
(Rettungsdienstmanagement)
erfolgreich studieren mit dem DRK
erfolgreich studieren mit dem DRK
Bachelor of Arts (BA) in Rescue Service Management (Rettungsdienstmanagement)
Ziele des Studienganges
Im Studium Rescue Service Management
pern und erste Erfahrungen zu sammeln.
Die Studierenden erarbeiten sich Kompe-
on, des Arbeitsrechts und der Betriebswirt-
legen wir von Anfang an großen Wert auf die
Das Lernen findet in kleinen Gruppen mit
tenzen, die zum Betrieb eines Rettungs-
schaftslehre, um einen rettungsdienstlichen
Verknüpfung von Theorie und Praxis. Um
einer entspannten und kommunikativen At-
dienstes notwendig sind. Sie erwerben die
Betrieb wirtschaftlich und effizient führen zu
diese Verknüpfung zu gewährleisten, ha-
mosphäre statt. Fördern und Fordern wird
erforderlichen Grundlagen aus den Be-
können.
ben Sie beispielsweise die Möglichkeit, im
bei uns positiv gelebt. Die Studierenden ha-
reichen des Medizinprodukterechtes, der
Rahmen der Weiterbildung Leiter Rettungs-
ben zusätzlich die Möglichkeit auch an an-
Aus- und Fortbildung, der Lagerhaltung
dienst vorab verschiedene Qualifikationen
deren Lehrveranstaltungen der DRK LANO
und Beschaffung, der Personalführung, des
zu erwerben, die es Ihnen ermöglichen,
und des Studieninstitutes teilzunehmen und
Fuhrpark- und Gebäudemanagements, des
zunächst einmal in die komplexe Führungs-
erhalten so weitere Einblicke in bezugswis-
Ausschreibungswesens, des Projekt- und
tätigkeit im Rettungsdienst hineinzuschnup-
senschaftliche Bereiche.
Qualitätsmanagements, der Kommunikati-
erfolgreich studieren mit dem DRK
erfolgreich studieren mit dem DRK
Zugangsvoraussetzungen
Studienabschluss
Ausbildung als Rettungsassistent, Notfallsanitäter
Das berufsbegleitende und berufsintegrier-
Titel “Bachelor of Arts in Rescue Service Ma-
Bewerbungsanschreiben
berufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren (mit Abitur) bzw.
te Präsenzstudium dauert 36 Monate. Das
nagement“.
Tabellarischer Lebenslauf mit Passbild
vier Jahren (mit mittlerer Reife)
Anmeldung
Studium schließt mit einem Kolloquium ab.
Zeugnis über die staatliche Prüfung
Eignungsprüfung, bestehend aus einem Testverfahren und Ein-
Jeder Studierende präsentiert dort seine
in einem Gesundheitsfachberuf
zelgesprächen mit einem verantwortlichen Hochschullehrer, der
Bachelorarbeit mit einem wissenschaftlich
Bezugsrahmen des Curriculums /
Berufserlaubnisurkunde
die Eignung zum Studium ermittelt
bearbeiteten Praxisprojekt und begründet
konzeptionelle Ausrichtung
Nachweis der bisherigen beruflichen
grundlegende Englischkenntnisse
es. Während des Studiums führt jeder Stu-
Der Studiengang richtet sich konzeptionell
eigener PC
dierende eine Forschungsarbeit durch. Nach
an die Wissensbereiche und gesetzlichen
erfolgreichem Abschluss des Kolloquiums
Vorgaben, die zur Führung eines Rettungs-
erhalten die Absolventen den akademischen
dienstes notwendig sind.
Tätigkeit
Schulabschlusszeugnis
erfolgreich studieren mit dem DRK
erfolgreich studieren mit dem DRK
Fördermöglichkeiten und Stipendien
Studienkredit
Bildungsscheck NRW
Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung – SBB
Arbeitgeberförderung
Mehr unter www.drk-hochschule.de
Kostenmodell
Kostenmodell
Fachkraft Fachkraft
Gesamtkosten
Gesamtkosten
mit Studium
mit Studium
Jahr
1.
2.
3.
4.
5.
Vergütung/
Vergütung/
Vergütung/
Vergütung/
Monat brutto
Monat
Jahr
brutto
bruttoJahr brutto
Jahr
Tätigkeit Tätigkeit
1.Fachkraft
2.Fachkraft
3.Fachkraft
4.Fachkraft
5.Fachkraft
Gesamt
Gesamt
LNK
LNK
Studiengebühren/
Studiengebühren/
Monat
Monat
Projektkosten
Projektkosten
+
+
Betreuungskosten
Betreuungskosten
Gesamtaufwand
Gesamtaufwand
+ Fachkraft
Studium
+ Fachkraft
Studium
+ Fachkraft
Studium
+ Fachkraft
Funktion
+ Fachkraft
Funktion
+
+
+
+
+
Studium
1.400,00
Studium
1.400,00
Studium
1.400,00
Funktion
1.750,00
Funktion
2.050,00
30%
€
€
€
€
€
30%
330,56 €
1.400,00
16.800,00
€
1.400,00
16.800,00
€
1.400,00
16.800,00
€
1.750,00
21.000,00
€
2.050,00
24.600,00
€
€16.800,00
€16.800,00
€16.800,00
€21.000,00
€24.600,00
Kostenmodell
Kostenmodell
Fachkraft Fachkraft
Gesamtkosten
Gesamtkosten
ohne Studium
ohne Studium
Jahr
€
€
€
€
€
1.
2.
3.
4.
5.
96.000,00 €96.000,00Gesamt
€
28.800,00 €28.800,00 €LNK
Vergütung/
Vergütung/
Vergütung/
Vergütung/
Monat brutto
Monat
Jahr
brutto
bruttoJahr brutto
Jahr
Tätigkeit Tätigkeit
1.
Fachkraft
2.
Fachkraft
3.
Fachkraft
4.
Fachkraft
5.
Fachkraft
Gesamt
LNK
Fachkraft
1.720,00
Fachkraft
1.950,00
Fachkraft
1.950,00
Fachkraft
1.950,00
Fachkraft
1.950,00
30%
30%
€
€
€
€
€
1.720,00
20.640,00
€
1.950,00
23.400,00
€
1.950,00
23.400,00
€
1.950,00
23.400,00
€
1.950,00
23.400,00
€
€20.640,00
€23.400,00
€23.400,00
€23.400,00
€23.400,00
€
€
€
€
€
114.240,00 114.240,00
€
€
34.272,00 €34.272,00 €
330,56
11.900,00
€
€11.900,00 €
12.000,00 €12.000,00 €
148.700,00148.700,00
€
Gesamtaufwand
€
Gesamtaufwand
148.512,00148.512,00
€
€
Schule für Breitenausbildung
im DRK
Telefon 0211 3104-111
Telefax 02473 9272027
Schule für Helfer, Führungs- und
Leitungskräfte im DRK
E-Mail lano@drk-nordrhein.net
Internet www.drk-hochschule.de
v-card
Auf´m Hennekamp 71
40225 Düsseldorf
website
Berufsfachschulen für den
Rettungsdienst
ich
erfolgre
studieren
mit dem DRK
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
521 KB
Tags
1/--Seiten
melden