close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Apollinische Kurs 1915 Weltenwort – Menschensprache

EinbettenHerunterladen
Sektion für Redende und Musizierende Künste
Der Apollinische Kurs 1915
Weltenwort – Menschensprache
Der Apollinische Kurs 1915
Weltenwort – Menschensprache
Im August 1915 hat Rudolf Steiner die vier unterrichtenden Eurythmistinnen Elisabeth Dollfus, Tatiana Kisseleff, Lory Smits und Erna Wolfram zu einem Kurs
ins Goetheanum eingeladen, der grundlegend für die Weiterentwicklung im
Hinblick auf die kosmische Dimension der Eurythmie und die seelische Ausgestaltung der Sprache wurde.
Nach 100 Jahren möchte diese Tagung den Rahmen für eine Spurensuche geben, die den Blick auf den Nachvollzug der damaligen Impulse und deren Entwicklung richtet: im gemeinsamen Tun, im Austausch und im Gespräch. – Wie
gehen wir heute mit diesen Grundlagen um?
Eurythmie – Fachtagung
6. – 10. April 2015
Wir möchten Sie alle zu einer Fachtagung einladen, die eine Zusammenkunft
zum Austausch, zu Gesprächen und zu gemeinsamer Arbeit ist. Die Vorträge geben Einblicke in die äusseren Umstände und inneren Bedingungen des Apollinischen Kurses. Die eurythmischen Demonstrationen bieten die Möglichkeit, sich
in eine Fragestellung zu vertiefen. Die Arbeitsgruppen werden jeweils von einer/einem Eurythmiepädagogin/en und einem Eurythmieausbildenden zusammen verantwortet. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmende seine Fragen und seine
Erfahrungen hereinbringen kann. Dazu bitten wir, sich gleich bei der Anmeldung für einen Kurs zu entscheiden, damit eine entsprechende Vorbereitung
möglich ist. Die offenen Zeiten sind für Austausch von Anliegen, von Initiativen
und Forschungsfragen freigehalten. In den Aufführungen haben wir die Möglichkeit zu sehen, was aus den Impulsen dieses Kurses gemacht werden kann.
Wir freuen uns auf eine intensive, kollegiale Zusammenarbeit!
Margrethe Solstad, Shaina Stoehr, Stefan Hasler
Änderungen vorbehalten
GOETHEANUM
Die Vorträge sowie Demonstrationen werden simultan ins Englische
übersetzt.
Simultanübersetzung ins Französische wird ab 20 Anmeldungen angeboten.
(aktuller Stand Anmeldungen: siehe www.goetheanum.org/6373.html). In den
Arbeitsgruppen können die jeweils angegebenen Sprachen berücksichtigt
werden.
Arbeitsgruppen zum Tagungsthema
Dienstag bis Freitag von 11.30 bis 12.45 Uhr und
Dienstag bis Donnerstag von 16.15 bis 17.45 Uhr
1. Geheimnisse des menschlichen Kehlkopfes
Ulla Hess und Huguette Schneider (DE / FR / IT)
2. Die apollinischen Grundformen in ihren Gesetzmässigkeiten, ihre Anwendung
und ihre Wirkungen auf das Instrumentarium des Eurythmisierenden
Peter Elsen und Lasha Malashkhia (DE / RU / GE)
3. Hell und Dunkel, als Stimmung und Empfindungsgehalt der Laute
Farben als „objektive Gemütsinhalte“
Pädagogische Beispiele
Yvonne Szentmártony und Maria Scheily (DE / HU)
4. Kosmischer Auftakt und TIAOAIT. Zwei Auftakte und
ihre Anwendung in der Eurythmieausbildung und in der Pädagogik
Ulrike Langescheid und Tanja Masukowitz (DE)
5. Das Tempo und die Pausen – Präsenz und Geistesgegenwart in der Bewegung
Ton- und lauteurythmische Übungen (1915 / 1924)
Beispiele aus der bühnenkünstlerischen und pädagogischen Eurythmie
Volker Frankfurt und Horst Krischer (DE)
6. Apollinische Formen mit Unterrichtsbeispielen und
Auftakte mit Text- und Musikvorschlägen
Margarete Kokocinski und Alois Winter (DE / NL)
7. Moderne Lyrik. Gestaltungszugänge zu moderner Lyrik
Textvertiefung – Tempo – Pause – Seelengesten – Lautgestaltung
Tania Mierau und Andreas Borrmann (DE)
8. Die Spirale: Raumform und (eurythmische und pädagogische) Grundgebärde
Matthias Jeuken und Andrea Böhm (DE)
9. Alliteration, Reim- und geometrische Formen auf der Bühne und in der Pädagogik
Angelika Storch und Pavel Hanuštiak (DE / EN / SK)
10. IAO: Die Aufgabe – TAO: Der Weg – Das Zusammenspiel im TIAOAIT
Elsemarie ten Brink und Nina Kürschner (DE / EN / NL / FR)
11. „Was, wann und wie“ – Urformen aus dem Apollinischen Kurs
und Beispiele ihrer pädagogischen Anwendung
Jan Ranck und Prosper Nebel (DE / EN)
12. Verwandschaft und Polarität – allgemein-eurythmische und pädagogische
Gesichtspunkte zu den Übungen „Wir suchen uns“, „Wir wollen suchen“ und
der Drei- und Vierecksverschiebung
Itsy Baquero Cardenas und Magali Müller-Peddinghaus (DE / EN / ES / NL)
13. Farben und Studie an der Form von Rudolf Steiner für das Lied: „Kein Hälmlein wächst auf Erden …“ von F. Bach. Vertiefung und Spiel mit den Farben
anhand von Gedichten und Improvisationen.
Gia van den Akker und Astrid Klose (DE / EN / IT / NL)
14. The Question of Destiny:
A Threefold Temple Imagination and Transformed Ritual
Annelies Davidson und Laura Radefeld (EN)
15. Auftakte des Apollinischen Kurses auf der Bühne und in der Pädagogik
Ingrid Everwijn und Nicole Stegemann (DE / EN)
16. Entstehung und Entwicklung der Ton-Gebärden
Maren Stott und Reinhard Wedemeier (DE / EN / FR)
17. Ur-Skala als Prinzip von Evolution und Entwicklung
Silke Sponheuer und Ulrike Wendt (DE / EN)
18. Fuss-Stellungen – als Grundelement und in der Pädagogik
Andrea Heidekorn und Kjell Häggmark (DE / EN / SE)
19. Durch Kindheit und Pubertät zur individuellen Entwicklung:
Umgang und Spiel mit den pädagogischen Übungen
Helga Daniel und Jürgen Frank (DE / EN / NL)
Weiteres Kursangebot
20. Werner Barfod (DE)
Zwischen Sternenwelt und Erdenleben – Umkreis und Mittelpunkt –
entsteht die Eurythmie: Der Mensch bekommt Heimat in beiden Welten
21. Lili Reinitzer (DE)
Übungen zur Wassermann- und Krebs-Strophe aus den „Zwölf Stimmungen“ von
Rudolf Steiner; Kosmischer Auftakt; Arbeit an der „Kosmischen Komposition“
von Annemarie Dubach–Donath
22. Benedikt Zweifel (DE)
Das Dionysische und das Apollinische in der Toneurythmie
Nur für Eurythmiestudierende
23. Treffen der Eurythmiestudierenden (DE / EN / und weitere)
Dienstag bis Donnerstag von 11.15 bis 17.45 Uhr und Freitag von 11.15 bis 15.30 Uhr
20.00 Uhr
17.45 Uhr
16.15 Uhr
15.30 Uhr
14.30 Uhr
12.45 Uhr
11.30 Uhr
11.00 Uhr
9.00 Uhr
Eurythmische Darstellung: „Planetentanz“,
„Die Zwölf Stimmungen“,
„Das Lied von der
Initiation, eine Satire“
Begrüssung und Einführung zum Thema
Margrethe Solstad und
Stefan Hasler
Demonstrationen
Vorträge
Montag, 6. April
Arbeitsgruppen
Eurythmie-Aufführung
Compagnie Phoenix
Berlin
Eurythmy West Midlands
Eurythmie-Bühnengruppe
Berlin u.a.
„Einkehr“
Else Klink Ensemble,
Stuttgart
Benedikt Zweifel,
künstlerische Leitung
Arbeitsgruppen
Eurythmie-Aufführung
Mistral EurythmieEnsemble
Ensemble Eurythmeum CH
Eurythmie-Bühne Nürnberg
Lichteurythmie-Ensemble
u.a.
Abendpause
Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppen
Pause
„Licht und Lüge“
Goetheanum
Eurythmie-Bühne
Margrethe Solstad,
künstlerische Leitung
Demonstration zu den
„Auftakten“ durch
Eurythmiestudierende
Ingrid Everwijn
Freie Initiativen
Darstellung und Berichte zu Forschungsarbeiten / Treffen / Initiativen zu verschiedenen Anliegen
Mittagspause
Arbeitsgruppen
Kaffee– und Teepause
Fuss-Stellungen
Jan Ranck
Hell/Dunkel
Shaina Stoehr
Tonspirale und
Skala in Dur und Moll
Stefan Hasler
Pädagogische Formen
SchülerInnen aus verschiedenen Altersstufen
Grammatikalische Formen in der Darstellung
auf drei Stufen
Ulla Hess
Arbeitsgruppen
Inneres Seelenerfühlen
kosmischer Bildegesten –
Die Zwölf Stimmungen
Christiane Haid
Das Werden der Eurythmie – Verborgenes und
Offenbares
Martina Maria Sam
Der Impuls des
Ersten Goetheanum
Christian Hitsch
Das Jahr 1915 im Leben
Rudolf Steiners
Peter Selg
Arbeitsgruppen
Freitag, 10. April
Donnerstag, 9. April
Mittwoch, 8. April
Dienstag, 7. April
Freie Initiativen
Dienstag bis Freitag, jeweils von 14.30-15.30 Uhr
Mit u.a. Carina Schmid und Werner Barfod: „Eine Kraftquelle für die Eurythmie – Eine gemeinsame
Initiative für die Welt“ sowie anderen Forschungsarbeiten.
Anmeldungen für weitere Initiativen, Forschungsberichte, Beiträge und für Ausstellen von
Unterlagen bitte bis am 15. März 2015 an die Sektion unter srmk@goetheanum.ch
Eurythmiestudierende: siehe Arbeitsgruppe 23
Anmeldung zur Tagung am Goetheanum Empfang
mit dem beiliegenden Formular erforderlich.
Goetheanum, Empfang
Postfach CH-4143 Dornach
Fax +41 61 706 44 46
Tel. +41 61 706 44 44
tickets@goetheanum.ch
Webseite der Tagung:
Anmeldemöglichkeit, Stand der
Übersetzungsanmeldungen (FR),
mehr Informationen zu den Kursen
und zu den Forschungsberichten usw.:
www.goetheanum.org/6373.html
Formskizzen aus Notizbüchern von
Mieta Waller und Tatiana Kisseleff,
© Rudolf Steiner Archiv, Dornach
Anmeldung
Der Apollinische Kurs 1915
Fachtagung der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum
von Montag, 6. bis Freitag, 10. April 2015
Anmeldung erbeten bis: Montag, 23. März 2015
Postanschrift: Goetheanum Empfang, Postfach, CH-4143 Dornach
Fax + 41 61 706 44 46, Tel. + 41 61 706 44 44, E-Mail tickets@goetheanum.org
5ET
Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen!
 Frau  Herr
Name, Vorname
______________________________________________________________________________________
 Rechnung an Privatadresse
 Rechnung an Institution
ggf. Name Institution ______________________________________________________________________________________
Strasse, Nr.
______________________________________________________________________________________
PLZ/Ort
______________________________________________________________________________________
Land
______________________________________________________________________________________
Tel./Fax
______________________________________________________________________________________
E-Mail
______________________________________________________________________________________
Diese Tagung ist nur für ausgebildete EurythmistInnen und Eurythmiestudierende.
Diplom/ Ausbildung in (Ort): _____________________________________ Datum des (vorr.) Abschlusses: ________
Tagungskarte ohne Verpflegung
 600 CHF Förderpreis²  450 CHF Normalpreis  300 CHF ermässigt³  100 CHF Eurythmiestudierende⁴
Tagungskarte inkl. Verpflegung (4 Mittag- und 4 Abendessen)
 776 CHF Förderpreis²
 626 CHF Normalpreis  476 CHF ermässigt³
Nur für Eurythmiestudierende  Ich wünsche Eurythmiestudierendenverpflegung⁴ (Infos bei srmk@goetheanum.ch)
Arbeitsgruppen
1. Wahl, Nr. __________
2. Wahl¹, Nr. __________
3. Wahl¹, Nr. __________
Ich benötige Übersetzung in  Englisch  Französisch (ab 20 Anfragen, siehe www.goetheanum.org/6373.html)
Gruppenunterkunft (im Pfadiheim, Eurythmiestudierende in der Birseckschule. Bitte Schlafsack und Laken mitbringen.)
 75 CHF (5 Nächte vom 6. bis 11.4.2015)
Parking am Goetheanum  Parkkarte: 32 CHF
Versicherung
 Rücktrittskostenversicherung (5% des Gesamtarrangements, mindestens 10 CHF)
Siehe Rücktrittskonditionen unter Tagungsinformationen
Zahlungsart
 Rechnung (nur für die Schweiz und den Euro-Raum)
Kreditkarte (alle Länder)
 Visa
 MasterCard
Kartennummer: __ __ __ __ / __ __ __ __ / __ __ __ __ / __ __ __ __
Gültig bis: __ __ / __ __
 Bitte senden Sie mir künftig kostenfrei den Veranstaltungsvorblick des Goetheanum zu.
Mit meiner Unterschrift bestätige ich mein Einverständnis mit den Zahlungsmodi und Stornierungsbedingungen.
__________________________________________________________________________________________
Ort, Datum, Unterschrift
¹ Ihre Zweit- und Drittwahl wird berücksichtigt, wenn zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung Ihre Erstwahl bereits ausgebucht/
entfallen ist oder später ausfallen sollte. Falls Sie weder in der Erst-, Zweit- oder Drittwahl einen Platz erhalten können,
werden Sie nach Möglichkeit benachrichtigt. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen bei Tagungsbeginn.
² Wer mehr zahlen kann, hilft mit, dass die Tagung sich selber trägt bzw. unterstützt die Arbeit der Sektion.
³ Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerbslose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende,
Menschen mit Behinderungen (IV-Rente). Bitte Ausweiskopie beilegen.
⁴ Nur in Kombination mit Arbeitsgruppe 23 und nur für Eurythmiestudierende. Bitte Ausweiskopie beilegen.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen erhalten Sie auf Anfrage oder können im Internet unter
www.goetheanum.org/6025.html eingesehen werden.
Tagungsinformationen
Der Apollinische Kurs 1915
Fachtagung der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum
von Montag, 6. bis Freitag, 10. April 2015
Anmeldung erbeten bis: Montag, 23. März 2015
Tagungspreise: Förderpreis²: 600 CHF
inkl. Verpflegung: 776 CHF
Normalpreis: 450 CHF
inkl. Verpflegung: 626 CHF
Ermässigt³: 300 CHF
inkl. Verpflegung: 476 CHF
Eurythmiestudierendenpreis⁴: 100 CHF
Tagungsverpflegung
Die Tagungsverpflegung (vegetarisch) beinhaltet 4 Mittag- und 4 Abendessen zum Gesamtpreis von
176 CHF. Die Mahlzeiten sind nicht einzeln buchbar. Nahrungsmittelunverträglichkeiten können in diesem
Rahmen leider nicht berücksichtigt werden. Für Eurythmiestudierende mit AG 23 gibt es ein Spezialangebot (Infos bei srmk@goetheanum.ch).
Gruppenunterkunft
im Pfadiheim, Eurythmiestudierende in der Birseckschule Aesch, für die Dauer der Tagung (5 Nächte
vom 6.4.2015 bis 11.4.2015): 75 CHF. Die Plätze sind begrenzt; bitte Schlafsack und Laken mitbringen.
Parkkarte
für die Dauer der Tagung: 32 CHF (nicht unmittelbar um das Goetheanum). Bei Behinderung bitte Ausweis
sichtbar im Auto hinterlegen.
Zahlungsmodi/Bestätigung
Kreditkarte (alle Länder): Der Totalbetrag wird nach Bearbeitung der Anmeldung Ihrer Karte belastet. Die
Anmelde- und Zahlungsbestätigung wird Ihnen per E-Mail oder Post zugesandt.
Rechnung Schweiz: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden.
Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.
Rechnung Euro-Raum: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung (deutsches Euro-Konto). Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn
verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.
Andere Länder: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung wird Ihnen eine Anmeldebestätigung per Post oder
E-Mail zugestellt. Die Zahlung erfolgt entweder per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft am
Empfang. Zahlungen per Überweisung sind nicht möglich.
Bitte beachten Sie, dass der Tagungsbeitrag vor Beginn der Tagung bei uns eingegangen/entrichtet sein muss.
Tagungskarten: Bezahlte Karten können ebenso wie bis dahin nicht bezahlte bis spätestens eine halbe
Stunde vor Beginn am Empfang abgeholt werden. Neben Bargeld in CHF oder € akzeptieren wir auch
VISA, MasterCard, ec-direkt und Postcard-Schweiz.
Stornierung: Die schriftliche Stornierung der Tagungsteilnahme und der Gruppenunterkunft ist bis 14 Tage
vor Tagungsbeginn (23.3.2015) kostenlos möglich (Datum des Poststempels). Danach werden 50% des
Tagungsbetrages erhoben. Die Stornierung der Verpflegung oder der Parkkarte ist bis 1 Tag vor Tagungsbeginn (5.4.2015) kostenfrei. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag ist der gesamte
Rechnungsbetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine(n) Ersatzteilnehmer(in).
Rücktrittskostenversicherung: Gegen Gebühr (5% der Gesamtkosten, mind. 10 CHF) kann eine Versicherung für den mit dieser Anmeldung gebuchten Gesamtbetrag abgeschlossen werden, welche bei Krankheit (einschl. eigener, im Haushalt lebender Kinder, des Ehepartners), Verlust des Arbeitsplatzes sowie
höherer Gewalt die gesamten Rücktrittskosten deckt. Die Rücktrittkostenversicherung kann nur bis zum
Anmeldeschluss abgeschlossen werden. Die Versicherungsbedingungen erhalten Sie auf Anfrage oder
können im Internet unter www.goetheanum.org/6053.html eingesehen werden.
Datenverarbeitung: Die Adressdaten werden elektronisch erfasst und gespeichert.
_____________________________________________________________________________________________________________
Für Ihre Unterkunft empfehlen wir folgende Häuser
Die Preisangaben zu den Unterkünften sind pro Übernachtung und Person; Angaben ohne Gewähr.
Gästehäuser und Zimmervermittlung am Goetheanum
Zimmervermittlung
Privatzimmer ab 50 CHF
Tel. +41 61 706 44 45, zimmer@goetheanum.ch
Haus Friedwart
ab 75 CHF, ca. 5 Min. Fussweg zum Goetheanum
Tel. +41 61 706 42 82, www.friedwart.ch
Begegnungszentrum
ab 30 CHF, ca. 10 Min. Fussweg zum Goetheanum
Tel. +41 61 706 42 82, friedwart@goetheanum.ch
Weitere Unterkünfte finden Sie auf unserer Webseite: www.goetheanum.org/4283.html
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
458 KB
Tags
1/--Seiten
melden