close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015-03-20_final_Mitteilung Migration Prometheus

EinbettenHerunterladen
Alceda Fund Management S.A.
5, Heienhaff
L-1736 Senningerberg
R.C.S. Luxembourg B-123356
Mitteilung an die Anleger des Fonds
Prometheus
mit den Teilfonds
Prometheus - Global Turnaround Trends
Anteilklasse A (A0M8DV / LU0332673630)
Anteilklasse B (A1C0ZH / LU0519540685)
Prometheus - Global Trendwalker
(A0M8DW / LU0332673986)
Prometheus - Global Trendrunner
(A0KEBB / LU0261234297)
Prometheus – Eqcelerator
(A1JJPW / LU0618849128)
Die Funktion der Verwaltungsgesellschaft wechselt mit Wirkung zum 1. Mai 2015 von der Alceda Fund Management S.A, 5,
Heienhaff, L-1736 Senningerberg an die Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A., 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365
Munsbach.
Anleger können bis zum 24. April 2015 17:00 Uhr die kostenlose Rücknahme aller oder eines Teils ihrer Anteile zum
einschlägigen Nettoinventarwert verlangen.
Die Anteilinhaber werden gebeten, hinsichtlich weiterer Einzelheiten und Änderungen im Zuge des Übertrages die nachfolgende
Publikation der neuen Verwaltungsgesellschaft zu beachten.
Senningerberg, den 24. März 2015
Alceda Fund Management S.A.
Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A.
1c, rue Gabriel LippmannL-5365 Munsbach
R.C.S. Luxembourg B 31.093
Mitteilung an die Anteilinhaber des
Prometheus
mit den Teilfonds
Prometheus - Global Turnaround Trends
Anteilklasse A (A0M8DV / LU0332673630)
Anteilklasse B (A1C0ZH / LU0519540685)
Prometheus - Global Trendwalker
(A0M8DW / LU0332673986)
Prometheus - Global Trendrunner
(A0KEBB / LU0261234297)
Prometheus – Eqcelerator
(A1JJPW / LU0618849128)
Hiermit werden die Anteilinhaber des oben genannten Teilfonds des Fonds „Prometheus“ („Fonds“), einem Fonds gemäß Teil I
des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen („Gesetz von 2010“), der von
der Alceda Fund Management S.A. verwaltet wird, informiert, dass der Fonds mit Wirkung zum 1. Mai 2015 an die Hauck &
Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A., mit Sitz 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach („aufnehmende
Verwaltungsgesellschaft“) übertragen wird. Das zurzeit gültige Verwaltungsreglement, letztmals veröffentlicht am 28. März 2014
im Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations, wird durch das neue Verwaltungsreglement, welches mit Datum vom
1. Mai 2015 in Kraft tritt, ersetzt.
Nachfolgend werden die Anteilinhaber auf die Änderungen hingewiesen, die mit der Migration des Fonds einhergehen und mit
Wirkung zum 1. Mai 2015 in Kraft treten.
1)
Im Zuge der Migration des Fonds werden die Dienstleister wie folgt geändert:
Dienstleister
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA,
Niederlassung Luxemburg
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Die Depotbank erbringt ihre
Depotbankdienstleistungen durch die Niederlassung
Luxemburg. Hierbei handelt es sich um die Hauck &
Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Niederlassung
Luxemburg,
Zahlstelle Luxembourg
M.M. Warburg & CO Luxembourg S.A.
Depotbank
M.M. Warburg & CO Luxembourg S.A.
Verwaltungsgesellschaft
Alceda Fund Management S.A.
Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A.
Register- und Transferstelle
M.M. Warburg & CO Luxembourg S.A.
Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A.
Zentralverwaltungsstelle
WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A.
Vertriebsstelle
Alceda Fund Management S.A.
Die Funktion wird durch die aufnehmende
Verwaltungsgesellschaft erbracht
NFS Netfonds Financial Services GmbH
Gebundener Vermittler der Vertriebsstelle im
Sinne von § 2 Absatz 10 KWG ist die
P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH
Marc Pasdag
P.A.M. Prometheus Asset Management
GmbH
André Kunze
P.A.M. Prometheus Asset Management
GmbH
Anlageausschuss
Volker Stache
P.A.M. Prometheus Asset Management
GmbH
Entfällt künftig.
Jasmin Nezirevic
P.A.M. Prometheus Asset Management
GmbH
Helmut Hohmann
Alceda UK Limited
John B. Marshall*
* Lediglich im Anlageausschuss für den Teilfonds Prometheus - Eqcelerator
2)
Im Rahmen der Migration wird die Annahmezeit für Zeichnungen und Rücknahmen auf jeweils 12:00 Uhr
(Luxemburger Zeit) angepasst. Gleichzeitig wird auch die Valuta für die Zahlung des Ausgabe- und
Rücknahmepreises auf zwei Bankarbeitstage festgelegt.
3)
Die jeweils gültige Ausgabe- und Rücknahmepreis, der Verkaufsprospekt sowie die Key Investor Documents des
Fonds werden nach der Migration auf der Internetseite der aufnehmenden Verwaltungsgesellschaft (www.haig.lu)
veröffentlicht. Ebendort werden künftig grundsätzlich auch die Mitteilungen an die Anteilinhaber geschaltet (soweit
gesetzlich möglich).
4)
Die Anlagepolitik und das Risikoprofil der Teilfonds wird im Rahmen der Migration wie folgt präzisiert:
4.1) Prometheus - Global Turnaround Trends
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Anlagepolitik:
Anlagepolitik:
Zur
Erreichung
der
Anlageziele
wird
beabsichtigt
das
Teilfondsvermögen überwiegend in Aktienfonds zu investieren, die
ihrerseits in Märkte (Länder, Regionen, Branchen) investieren können,
die eine starke Verlustphase hinter sich haben oder sich lange stark
unterdurchschnittlich entwickelt haben. Weiterhin können auch
Investitionen in Renten-, Geldmarkt- und sonstige Zielfonds, die
gemäß ihrer Anlagepolitik einem OGAW/OGA gleichgestellt sind,
getätigt werden.
Investitionen in andere als den in Nr. 2 des Artikels 4 des
Verwaltungsreglements
genannten
Wertpapieren
und
Das Teilfondsvermögen wird in Aktienfonds zu investiert, die
ihrerseits in Märkte (Länder, Regionen, Branchen)
investieren können, die eine starke Verlustphase hinter sich
haben oder sich lange stark unterdurchschnittlich entwickelt
haben sowie in Renten-, Geldmarkt- und sonstige Zielfonds
(einschließlich börsen-gehandelter Indexfonds – so
genannte Exchange Traded Funds – ETF’s) gemäß Artikel 4
des Verwaltungsreglements getätigt werden.
Weiterhin kann das Teilfondsvermögen weltweit direkt in
handelbare Aktien, börsennotierte geschlossene Fonds,
Geldmarktinstrumenten sind insgesamt bis maximal 10% des NettoTeilfondsvermögens möglich.
Daneben kann das Teilfondsvermögen weltweit direkt in handelbare
Aktien, börsennotierte geschlossene Fonds, variabel und
festverzinsliche Wertpapiere und Geldmarktinstrumente anlegen.
Investitionen in strukturierte Produkte auf alle zulässigen
Vermögenswerte sind möglich, sofern es sich um Wertpapiere im
Sinne des Artikels 4 Ziffer 1 des Verwaltungsreglements handelt.
Je nach Einschätzung der Marktlage kann für den Teilfonds innerhalb
der gesetzlich zulässigen Grenzen auch bis zu 100% des
Teilfondsvermögens
in
einer
der
oben
genannten
Vermögensgegenstände gehalten werden.
Zur Absicherung sowie zur Steigerung des Wertzuwachses des NettoTeilfondsvermögens kann der Teilfonds im Rahmen der Grenzen von
Artikel
4
des
Verwaltungsreglements
auch
abgeleitete
Finanzinstrumente („Derivate“) nutzen. Die vorgenannten Derivate
können erworben werden, sofern es sich bei den Basiswerten um
Wertpapiere oder Geldmarktinstrumente, Finanzindizes, Zinssätze,
Wechselkurse oder Währungen handelt. Hierbei wird versucht, durch
den Einsatz der abgeleiteten Finanzinstrumente die Schwankungen
an den jeweiligen Märkten zur Renditeoptimierung zu nutzen. Der
Teilfonds kann zur Absicherung sowie Steigerung des Wertzuwachses
des
Netto-Teilfondsvermögens
Geschäfte
in
Optionen,
Finanzterminkontrakten, Devisenterminkontrakten oder Instrumente
zum Management von Kreditrisiken tätigen.
variabel
und
festverzinsliche
Wertpapiere
und
Geldmarktinstrumente angelegt sowie Investitionen in
strukturierte Produkte auf alle gemäß Artikel 4 Ziffer 1 des
Verwaltungsreglements zulässigen Vermögenswerte getätigt
werden.
Je nach Einschätzung der Marktlage kann für den Teilfonds
innerhalb der gesetzlich zulässigen Grenzen auch bis zu
100% des Teilfondsvermögens in einer der oben genannten
Anlageklassen gehalten werden.
Zu Absicherungszwecken sowie zur effizienten Portfolioverwaltung darf der Teilfonds Derivate, Zertifikate mit
eingebetteten Derivatebestandteilen (Discount-, Bonus-,
Hebel-, Knock-out-Zertifikate etc.) sowie sonstige Techniken
und Instrumente gemäß Artikel 4 Nr. 6. des Verwaltungsreglements einsetzen.
Beziehen sich diese Techniken und Instrumente auf die
Verwendung von Derivaten im Sinne von Artikel 4 Nr. 1. g)
des Verwaltungsreglements, so müssen die betreffenden
Anlagebeschränkungen von Artikel 4 des Verwaltungsreglements berücksichtigt werden. Des Weiteren sind die
Bestimmungen von Artikel 4 Nr. 7. betreffend Risikomanagementverfahren bei Derivaten zu beachten.
Risikoprofil:
Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände und Risiken ist
der Teilfonds – verglichen mit anderen Fondstypen – mit
vergleichsweise sehr hohen Chancen und Risiken behaftet, die sich
aus der Anlagestruktur des Teilfonds ergeben.
Die Risiken des Netto-Teilfondsvermögens bestehen hauptsächlich
aus dem allgemeinen Marktrisiko, dem unternehmensspezifischen
Risiko, dem Länder/ Regionenrisiko, dem Bonitätsrisiko, den Emerging
Markets-Risiken,
dem
Liquiditätsrisiko,
den
Länderund
Transferrisiken, dem Verwahrrisiko, dem Konzentrationsrisiko, dem
Kontrahentenrisiko und dem Adressenausfallrisiko sowie dem
Währungsrisiko.
Anders als bei herkömmlichen Wertpapieren, kann aufgrund der
einhergehenden Hebelwirkung, der Wert des jeweiligen NettoTeilfondsvermögens erheblich stärker - sowohl positiv als auch negativ
- beeinflusst werden.
Finanzterminkontrakte, die zu einem anderen Zweck als der
Absicherung eingesetzt werden, sind ebenfalls mit erheblichen
Chancen und Risiken verbunden, da jeweils nur ein Bruchteil der
jeweiligen Kontraktgröße (Einschuss) sofort geleistet werden muss.
Der Teilfonds richtet sich an Anleger die umfassend an der
wirtschaftlichen Entwicklung der weltweiten Märkte teilnehmen wollen
und durch eine Anlage in diesen Teilfonds - unter Inkaufnahme hoher
Kursschwankungen - von den langfristigen Ertragschancen profitieren
möchten.
Der Anlagehorizont sollte mindestens fünf Jahre betragen.
Risikoprofil:
Der Teilfonds eignet sich insbesondere für Anleger, die hohe
Risiken akzeptieren und dabei gleichzeitig langfristig an
möglichen hohen Erträgen partizipieren möchten. Aufgrund
der Anlagepolitik verbunden mit den Anlagezielen ist der
Anleger bereit, je nach Ausmaß der Wertschwankungen der
Investments des Teilfonds kurzfristig auch hohe
Kapitalverluste in Kauf zu nehmen. Der Anlagehorizont des
Anlegers sollte langfristig sein.
Die Verwaltungsgesellschaft ist bemüht, die Risiken durch
Anzahl und Streuung der Anlagen des Sondervermögens zu
minimieren.
4.2) Prometheus - Global Trendwalker
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Anlagepolitik:
Anlagepolitik:
Zur Erreichung der Anlageziele kann das Teilfondsvermögen unter
Berücksichtigung
eines
mathematischen,
trendorientierten
Managementansatzes überwiegend in Renten- und Geldmarktfonds
investiert werden. Dabei wird in solche Zielfonds investiert, die nach
Meinung des Fondsmanagements einen kurz- bis mittelfristigen Erfolg
versprechen, da sie positive Trends ausgebildet haben oder erwarten
lassen. Daneben kann das Teilfondsvermögen auch in Aktien-, und
gemischte Zielfonds, die gemäß Ihrer Anlagepolitik einem
OGAW/OGA gleichgestellt sind, investiert werden. Schwerpunkt der
Anlagepolitik stellen jedoch Renten- und Geldmarktfonds dar.
Investitionen in andere als den in Nr. 2 des Artikels 4 des
Verwaltungsreglements
genannten
Wertpapieren
und
Geldmarktinstrumenten sind insgesamt bis maximal 10% des NettoTeilfondsvermögens möglich.
Daneben kann das Teilfondsvermögen weltweit direkt in handelbare
Aktien, börsennotierte geschlossene Fonds, variabel und
Zur Erreichung der Anlageziele wird das Teilfondsvermögen
unter Berücksichtigung eines mathematischen,
trendorientierten Managementansatzes überwiegend in
Renten- und Geldmarktfonds investiert werden. Dabei wird
in solche Zielfonds investiert, die einen kurz- bis
mittelfristigen Erfolg versprechen, da sie positive Trends
ausgebildet haben oder erwarten lassen. Daneben kann das
Teilfondsvermögen auch in Aktien-, und gemischte Zielfonds
(einschließlich börsen-gehandelter Indexfonds – so
genannte Exchange Traded Funds – ETF’s) gemäß Artikel 4
des Verwaltungsreglements investiert werden.
Zusätzlich kann das Teilfondsvermögen weltweit direkt in
handelbare Aktien, börsennotierte geschlossene Fonds,
variabel und festverzinsliche Wertpapiere und
Geldmarktinstrumente anlegen sowie Investitionen in
festverzinsliche Wertpapiere und Geldmarktinstrumente anlegen.
Investitionen in strukturierte Produkte auf alle zulässigen
Vermögenswerte sind möglich, sofern es sich um Wertpapiere im
Sinne des Artikels 4 Ziffer 1 des Verwaltungsreglements handelt.
Zur Absicherung sowie zur Steigerung des Wertzuwachses des NettoTeilfondsvermögens kann der Teilfonds im Rahmen der Grenzen von
Artikel
4
des
Verwaltungsreglements
auch
abgeleitete
Finanzinstrumente („Derivate“) nutzen. Die vorgenannten Derivate
können erworben werden, sofern es sich bei den Basiswerten um
Wertpapiere oder Geldmarktinstrumente, Finanzindizes, Zinssätze,
Wechselkurse oder Währungen handelt. Hierbei wird versucht, durch
den Einsatz der abgeleiteten Finanzinstrumente die Schwankungen
an den jeweiligen Märkten zur Renditeoptimierung zu nutzen. Der
Teilfonds kann zur Absicherung sowie Steigerung des Wertzuwachses
des
Netto-Teilfondsvermögens
Geschäfte
in
Optionen,
Finanzterminkontrakten, Devisenterminkontrakten oder Instrumente
zum Management von Kreditrisiken tätigen.
strukturierte Produkte auf alle gemäß Artikel 4 Ziffer 1 des
Verwaltungsreglements zulässigen Vermögenswerte tätigen.
Zu Absicherungszwecken sowie zur effizienten Portfolioverwaltung darf der Teilfonds Derivate, Zertifikate mit
eingebetteten Derivatebestandteilen (Discount-, Bonus-,
Hebel-, Knock-out-Zertifikate etc.) sowie sonstige Techniken
und Instrumente gemäß Artikel 4 Nr. 6. des Verwaltungsreglements einsetzen.
Beziehen sich diese Techniken und Instrumente auf die
Verwendung von Derivaten im Sinne von Artikel 4 Nr. 1. g)
des Verwaltungsreglements, so müssen die betreffenden
Anlagebeschränkungen von Artikel 4 des Verwaltungsreglements berücksichtigt werden. Des Weiteren sind die
Bestimmungen von Artikel 4 Nr. 7. betreffend Risikomanagementverfahren bei Derivaten zu beachten.
Risikoprofil:
Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände und Risiken ist
der Teilfonds – verglichen mit anderen Fondstypen – mit
vergleichsweise moderaten bis hohen Chancen und Risiken behaftet,
die sich aus der Anlagestruktur des Teilfonds ergeben.
Die Risiken des Netto-Teilfondsvermögens bestehen hauptsächlich
aus dem allgemeinen Marktrisiko, dem unternehmensspezifischen
Risiko, dem Länder/ Regionenrisiko, dem Bonitätsrisiko, den Emerging
Markets-Risiken , dem Liquiditätsrisiko, den Länder- und
Transferrisiken, dem Verwahrrisiko, dem Konzentrationsrisiko, dem
Kontrahentenrisiko,
dem
Adressenausfallrisiko
sowie
dem
Währungsrisiko.
Anders als bei herkömmlichen Wertpapieren, kann aufgrund der
einhergehenden Hebelwirkung, der Wert des jeweiligen NettoTeilfondsvermögens erheblich stärker - sowohl positiv als auch negativ
- beeinflusst werden.
Finanzterminkontrakte, die zu einem anderen Zweck als der
Absicherung eingesetzt werden, sind ebenfalls mit erheblichen
Chancen und Risiken verbunden, da jeweils nur ein Bruchteil der
jeweiligen Kontraktgröße (Einschuss) sofort geleistet werden muss.
Der Teilfonds richtet sich an Anleger die umfassend an der
wirtschaftlichen Entwicklung der weltweiten Rentenmärkte teilnehmen
wollen und durch eine Anlage in diesen Teilfonds - unter Inkaufnahme
moderater bis hoher Kursschwankungen - von den langfristigen
Ertragschancen profitieren möchten.
Der Anlagehorizont sollte mindestens drei Jahre betragen.
Risikoprofil:
Der Fonds eignet sich insbesondere für Anleger, die mäßige
Risiken akzeptieren und dabei gleichzeitig kurz- bis
mittelfristig an moderaten Erträgen partizipieren möchten.
Aufgrund der Anlagepolitik verbunden mit den Anlagezielen
ist der Anleger bereit, je nach Ausmaß der möglichen
Wertschwankungen Kapitalverluste in Kauf zu nehmen. Der
Anlagehorizont des Anlegers sollte kurz- bis mittelfristig sein.
Die Verwaltungsgesellschaft ist bemüht, die Risiken durch
Anzahl und Streuung der Anlagen des Sondervermögens zu
minimieren.
Es kann jedoch keine Zusicherung gegeben werden, dass
die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden.
4.3) Prometheus - Global Trendrunner
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Anlagepolitik:
Anlagepolitik:
Zur Erreichung der Anlageziele wird das Teilfondsvermögen in Aktien, Renten-, Misch- und Geldmarktfonds, börsennotierte geschlossene
Fonds sowie Aktien, variabel und festverzinsliche Wertpapiere und
Geldmarktinstrumente angelegt. Je nach Einschätzung der Marktlage
kann die Gewichtung der vorgenannten Anlageinstrumente zwischen
0% und 100% variieren.
Es findet eine weltweite Streuung der Anlagen ohne festgelegte
regionale Gewichtungen statt.
Aufgrund gezielter Analyse wird in kurz- bis mittelfristig
erfolgsversprechende Fonds investiert, die einen positiven Trend
ausgebildet haben oder erwarten lassen. Insbesondere handelt es
sich dabei um Länder-/Regionenfonds, wie z.B. Deutschland-, USA-,
Japan-Fonds, aber auch z.B. Lateinamerika-, Indien-, China-,
Osteuropa- oder andere Schwellenländer-Fonds.
Zur Absicherung sowie zur Steigerung des Wertzuwachses des NettoTeilfondsvermögens kann der Teilfonds im Rahmen der Grenzen von
Artikel
4
des
Verwaltungsreglements
auch
abgeleitete
Finanzinstrumente („Derivate“) nutzen. Die vorgenannten Derivate
können erworben werden, sofern es sich bei den Basiswerten um
Wertpapiere oder Geldmarktinstrumente, Finanzindizes, Zinssätze,
Wechselkurse oder Währungen handelt. Hierbei wird versucht, durch
den Einsatz der abgeleiteten Finanzinstrumente die Schwankungen
an den jeweiligen Märkten zur Renditeoptimierung zu nutzen. Der
Teilfonds kann zur Absicherung sowie zur Steigerung des
Wertzuwachses des Netto-Teilfondsvermögens Geschäfte in
Zur Erreichung der Anlageziele kann das Teilfondsvermögen
in Aktien-, Aktienindex-, Renten-, Misch- und
Geldmarktfonds (einschließlich börsen-gehandelter
Indexfonds – so genannte Exchange Traded Funds – ETF’s)
gemäß Artikel 4 des Verwaltungsreglements, börsennotierte
geschlossene Fonds sowie Aktien, variabel und
festverzinsliche Wertpapiere und Geldmarktinstrumente
angelegt werden. Je nach Einschätzung der Marktlage kann
die Gewichtung der vorgenannten Anlageinstrumente
zwischen 0% und 100% variieren. Es findet eine weltweite
Streuung der Anlagen ohne festgelegte regionale
Gewichtungen statt. Bei der Anlage in Anteile an
Investmentfonds wird aufgrund gezielter Analyse in kurz- bis
mittelfristig erfolgsversprechende Fonds investiert, die einen
positiven Trend ausgebildet haben oder erwarten lassen.
Zu Absicherungszwecken sowie zur effizienten Portfolioverwaltung darf der Teilfonds Derivate, Zertifikate mit
eingebetteten Derivatebestandteilen (Discount-, Bonus-,
Hebel-, Knock-out-Zertifikate etc.) sowie sonstige Techniken
und Instrumente gemäß Artikel 4 Nr. 6. des Verwaltungsreglements einsetzen.
Beziehen sich diese Techniken und Instrumente auf die
Verwendung von Derivaten im Sinne von Artikel 4 Nr. 1. g)
des Verwaltungsreglements, so müssen die betreffenden
Optionen, Finanzterminkontrakten, Devisenterminkontrakten oder
Instrumente zum Management von Kreditrisiken tätigen. Der Einsatz
von Zertifikaten soll jedoch auf maximal 20% begrenzt sein.
Anlagebeschränkungen von Artikel 4 des Verwaltungsreglements berücksichtigt werden. Des Weiteren sind die
Bestimmungen von Artikel 4 Nr. 7. betreffend Risikomanagementverfahren bei Derivaten zu beachten.
Risikoprofil:
Risikoprofil:
Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände und Risiken ist
der Fonds – verglichen mit anderen Fondstypen – mit vergleichsweise
hohen Chancen und Risiken behaftet, die sich aus den oben
genannten Anlagen ergeben.
Die Risiken des Netto-Teilfondsvermögens bestehen hauptsächlich
aus Währungs-, Bonitäts- und Aktienkursrisiken, sowie aus Risiken,
die aus den Änderungen des Marktzinsniveaus resultieren.
Anders als bei herkömmlichen Wertpapieren, kann aufgrund der
einhergehenden Hebelwirkung, der Wert des jeweiligen NettoTeilfondsvermögens erheblich stärker - sowohl positiv als auch negativ
- beeinflusst werden.
Finanzterminkontrakte, die zu einem anderen Zweck als der
Absicherung eingesetzt werden, sind ebenfalls mit erheblichen
Chancen und Risiken verbunden, da jeweils nur ein Bruchteil der
jeweiligen Kontraktgröße (Einschuss) sofort geleistet werden muss.
Der Teilfonds richtet sich an alle Anleger, die Ihr Anlagekapital nach
Art einer aktiven Vermögensverwaltung betreut wissen möchten, und
dabei
einen
möglichst
objektivierbaren,
mathematischen
Handelsprozess bevorzugen. Empfohlen wird ein Anlagehorizont von
mindestens 5 Jahren.
Der Teilfonds eignet sich insbesondere für Anleger, die hohe
Risiken akzeptieren und dabei gleichzeitig langfristig an
möglichen hohen Erträgen partizipieren möchten. Aufgrund
der Anlagepolitik verbunden mit den Anlagezielen ist der
Anleger bereit, je nach Ausmaß der Wertschwankungen der
Investments des Teilfonds kurzfristig auch hohe
Kapitalverluste in Kauf zu nehmen. Der Anlagehorizont des
Anlegers sollte langfristig sein.
Die Verwaltungsgesellschaft ist bemüht, die Risiken durch
Anzahl und Streuung der Anlagen des Sondervermögens zu
minimieren.
Es kann jedoch keine Zusicherung gegeben werden, dass
die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden.
4.4) Prometheus - Eqcelerator
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Anlagepolitik:
Anlagepolitik:
Ziel der Anlagepolitik des Prometheus - Eqcelerator ist es, mit einem
konzentrierten Portfolio aus i.d.R. 20 - 50 internationalen
Aktieneinzelwerten eine langfristig möglichst hohe Rendite in Euro zu
erzielen. Bei der Zusammenstellung des Portfolios steht die
fokussierte und kurzfristig-taktische Auswahl einzelner Aktien im
Vordergrund. Langfristig-strategische Aspekte, wie eine ausgewogene
Gewichtung von Ländern, Branchen oder Aktien unterschiedlicher
Marktkapitalisierung sind von untergeordneter Bedeutung. Bei der
Auswahl der Aktien werden zwei Schwerpunkte verfolgt:
Aktives Markt-Timing:
Durch aktives Markt-Timing auf Basis eines regelbasierten
Investmentansatzes sollen die typischen Aktienmarktrisiken reduziert
werden.
Aktien-Selektion:
Eine auf der Basis einer quantitativen Bewertungsmatrix entwickelte
Momentum-Strategie soll die Aktien mit der aktuell größten Dynamik in
der Kursentwicklung für das Portfolio ermitteln.
Die Performance des Teilfonds wird in den entsprechenden
„Wesentlichen Informationen für den Anleger“ angegeben. Es kann
keine Zusicherung gegeben werden, dass die Ziele der Anlagepolitik
erreicht werden.
Ziel der Anlagepolitik des Prometheus - Eqcelerator
(„Teilfonds”) ist es, mit einem Portfolio aus internationalen
Aktieneinzelwerten eine langfristig möglichst hohe Rendite in
Euro zu erzielen. Bei der Zusammenstellung des Portfolios
steht die fokussierte und kurzfristig-taktische Auswahl
einzelner Aktien im Vordergrund. Langfristig-strategische
Aspekte, wie eine ausgewogene Gewichtung von Ländern,
Branchen oder Aktien unterschiedlicher Marktkapitalisierung
sind von untergeordneter Bedeutung. Bei der Auswahl der
Aktien werden zwei Schwerpunkte verfolgt:
Aktives Markt-Timing:
Durch aktives Markt-Timing auf Basis eines regelbasierten
Investmentansatzes sollen die typischen Aktienmarktrisiken
reduziert werden.
Aktien-Selektion:
Eine auf der Basis einer quantitativen Bewertungsmatrix
entwickelte Momentum-Strategie soll die Aktien mit der
aktuell größten Dynamik in der Kursentwicklung für das
Portfolio ermitteln.
Zur Erreichung der Anlageziele wird das Vermögen des Teilfonds
überwiegend in Wertpapiere und andere zulässige Anlagen nach
Artikel 4 des Verwaltungsreglements investiert. Je nach Einschätzung
der Marktlage kann das Teilfondsvermögen jedoch vorübergehend
auch bis zu 100% in Geldmarktinstrumente oder geldmarktnahe Titel
investiert werden. Das Risikomanagement steuert den AktienInvestitionsgrad des Fondsvermögens. Dieser kann zwischen 0% und
100% variieren.
Zur Absicherung sowie zur Steigerung des Wertzuwachses des NettoTeilfondsvermögens kann der Teilfonds im Rahmen der Grenzen von
Artikel
4
des
Verwaltungsreglements
auch
abgeleitete
Zur Erreichung der Anlageziele kann das Vermögen des
Teilfonds in Wertpapiere und andere zulässige Anlagen
nach Artikel 4 des Verwaltungsreglements investiert werden.
Je nach Einschätzung der Marktlage kann das
Teilfondsvermögen vorübergehend auch bis zu 100% des
Netto-Teilfondsvermögens in Geldmarktinstrumente oder
geldmarktnahe Titel investiert werden. Der Investitionsgrad
in Aktien kann zwischen 0% und 100% des NettoTeilfondsvermögens variieren.
Bis zu 10 % des Netto-Teilfondsvermögens können in
Anteile an Investmentfonds entsprechend Artikel 4 des nachstehenden Verwaltungsreglements investiert werden. Der
Teilfonds ist daher zielfondsfähig.
Zu Absicherungszwecken sowie zur effizienten Portfolioverwaltung darf der Teilfonds Derivate, Zertifikate mit
Finanzinstrumente („Derivate“) nutzen. Die vorgenannten Derivate
können erworben werden, sofern es sich bei den Basiswerten um
Wertpapiere oder Geldmarktinstrumente, Finanzindizes, Zinssätze,
Wechselkurse oder Währungen handelt. Hierbei wird versucht, durch
den Einsatz der abgeleiteten Finanzinstrumente die Schwankungen
an den jeweiligen Märkten zur Renditeoptimierung zu nutzen. Der
Teilfonds kann zur Absicherung sowie zur Steigerung des
Wertzuwachses des Netto-Teilfondsvermögens Geschäfte in
Optionen, Finanzterminkontrakten, Devisenterminkontrakten oder
Instrumente zum Management von Kreditrisiken tätigen.
Anteile an OGAW oder anderen OGA werden nur bis zu einer
Höchstgrenze von 10% des Teilfondsvermögens erworben.
eingebetteten Derivatebestandteilen (Discount-, Bonus-,
Hebel-, Knock-out-Zertifikate etc.) sowie sonstige Techniken
und Instrumente gemäß Artikel 4 Nr. 6. des Verwaltungsreglements einsetzen. Beziehen sich diese
Techniken und Instrumente auf die Verwendung von Derivaten im Sinne von Artikel 4 Nr. 1. g) des Verwaltungsreglements,
so
müssen
die
betreffenden
Anlagebeschränkungen von Artikel 4 des Verwaltungsreglements berücksichtigt werden. Des Weiteren sind die
Bestimmungen von Artikel 4 Nr. 7. betreffend Risikomanagementverfahren bei Derivaten zu beachten.
Risikoprofil:
Risikoprofil:
Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände und Risiken ist
der Fonds – verglichen mit anderen Fondstypen – mit vergleichsweise
hohen Chancen und Risiken behaftet, die sich aus den oben
genannten Anlagen ergeben.
Die Risiken des Netto-Teilfondsvermögens bestehen hauptsächlich
aus Währungs-, Bonitäts- und Aktienkursrisiken, sowie aus Risiken,
die aus den Änderungen des Marktzinsniveaus resultieren.
Anders als bei herkömmlichen Wertpapieren, kann aufgrund der
einhergehenden Hebelwirkung, der Wert des jeweiligen NettoTeilfondsvermögens erheblich stärker - sowohl positiv als auch negativ
- beeinflusst werden.
Finanzterminkontrakte, die zu einem anderen Zweck als der
Absicherung eingesetzt werden, sind ebenfalls mit erheblichen
Chancen und Risiken verbunden, da jeweils nur ein Bruchteil der
jeweiligen Kontraktgröße (Einschuss) sofort geleistet werden muss.
Mit der Anlage in Schwellenländern, sowie in speziellen Branchen sind
verschiedene Risiken verbunden. Potenzielle Anleger sollten sich
daher all der in diesem Verkaufsprospekt unter „Risikohinweise“
erwähnten Risiken bewusst sein, die eine Anlage in diesem Teilfonds
mit sich bringen kann.
Der Teilfonds richtet sich an alle Anleger, die Ihr Anlagekapital nach
Art einer aktiven Vermögensverwaltung betreut wissen möchten, und
dabei
einen
möglichst
objektivierbaren,
regelbasierten
Investmentprozess bevorzugen. Empfohlen wird ein Anlagehorizont
von mindestens 5 Jahren.
Der Fonds eignet sich für insbesondere Anleger, die sehr
hohe Risiken akzeptieren und dabei gleichzeitig langfristig
an sehr hohen möglichen Erträgen partizipieren möchten.
Aufgrund der Anlagepolitik verbunden mit den Anlagezielen
ist der Anleger bereit, je nach Ausmaß der
Wertschwankungen der Investments des Teilfonds kurzfristig
auch sehr hohe Kapitalverluste in Kauf zu nehmen. Der
Anlagehorizont des Anlegers sollte langfristig sein.
Die Verwaltungsgesellschaft ist bemüht, die Risiken durch
Anzahl und Streuung der Anlagen des Sondervermögens zu
minimieren.
Es kann jedoch keine Zusicherung gegeben werden, dass
die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden.
5)
Im folgenden werden die Anteilinhaber über die angepassten Risikomanagementverfahren samt etwaig angepasster
Leveragewerte informiert:
5.1 Prometheus - Global Turnaround Trends:
Risikomanagementverfahren
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 01. Mai 2015
Relativer Value at Risk
Absoluter Value at Risk
Bis zu 50% des Teilfondsvolumens
Grundsätzlich bis zu 50% des Teilfondsvolumens.
Je nach Handhabe kann dieser Wert auch bis zu
100% des Teilfondsvolumens betragen.
erwarteter Leverage
5.2 Prometheus - Global Trendwalker :
Risikomanagementverfahren
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 01. Mai 2015
Commitment-Approach
Relativer Value at Risk
Das entsprechende Vergleichsvermögen setzt sich wie
folgt zusammen:
1.) 40 % des Vergleichsvermögens bildet ein
AktienIndex, welcher folgendem Profil entspricht:
Der Aktienindex ist hinsichtlich Ländern, Sektoren
und Marktkapitalisierung der enthaltenen Titel breit
diversifiziert und setzt sich zusammen aus den
folgenden Märkten:
- führende
US-amerikanische
Large-Cap
Unternehmen
- führende europäische Unternehmen aus
insgesamt 17 europäischen Teilmärkten
- Japanische Blue Chip Unternehmen mit
überdurchschnittlich hoher Liquidität
men mit überdurchschnittlicher Liquidität aus
insgesamt 5 Teilmführende Kanadische LargeCap Unternehmen
- führende
Australische
Large-Cap
Unternehmen
- führende
asiatische
Unternehmen
aus
insgesamt 4 Teilmärkten: Hong Kong,
Singapore, Süd Korea und Taiwan
- führende latein-amerikanische Large-Cap,
Blue Chip Unternehärkten: Brasilien, Chile,
Kolumbien, Mexico und Peru
Die oben genannten Unternehmen verteilen sich
auf die folgenden Sektoren: Konsumgüter,
Energie, Finanzen, Gesundheitswesen, Industrie,
Informationstechnologie,
Rohstoffe,
Telekommunikation und Betriebsmittel.
Der Index wird in USD berechnet, die enthaltenen
Unternehmen
werden
entsprechend
ihrer
Marktkapitalisierung gewichtet.
-
2.) 60 % des Vergleichsvermögens bildet ein FixedIncome-Index mit dem folgenden Profil:
- Europäische Staatsanleihen mit Laufzeiten
von mindestens einem Jahr
- Der Index setzt sich zusammen aus über 300
Staatsanleihen verschiedener europäischer
Länder
- Es besteht eine breite Diversifizierung
hinsichtlich der Fälligkeiten der einzelnen
Anleihen
erwarteter Leverage
Nicht anwendbar
Grundsätzlich bis zu 50% des Teilfondsvolumens. Je
nach Handhabe kann dieser Wert auch bis zu 100%
des Teilfondsvolumens betragen.
5.3 Prometheus - Global Trendrunner:
Gültig bis zum 30. April 2015
Risikomanagementverfahren
erwarteter Leverage
Gültig ab dem 01. Mai 2015
Commitment-Approach
Absoluter Value at Risk
Nicht anwendbar
Grundsätzlich bis zu 50% des Teilfondsvolumens. Je
nach Handhabe kann dieser Wert auch bis zu 100%
des Teilfondsvolumens betragen.
5.4 Prometheus - Eqcelerator:
Risikomanagementverfahren
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 01. Mai 2015
Commitment-Approach
Relativer Value at Risk
Das entsprechende Vergleichsvermögen setzt sich wie
folgt zusammen:
Als Vergleichsvermögen wird ein einzelner AktienIndex mit dem folgenden Profil herangezogen:
Der Aktienindex ist hinsichtlich Ländern, Sektoren und
Marktkapitalisierung der enthaltenen Titel breit
diversifiziert und setzt sich zusammen aus den
folgenden Märkten:
- führende
US-amerikanische
Large-Cap
Unternehmen
- führende europäische Unternehmen aus
insgesamt 17 europäischen Teilmärkten
- Japanische Blue Chip Unternehmen mit
überdurchschnittlich hoher Liquidität
- führende Kanadische Large-Cap Unternehmen
- führende
Australische
Large-Cap
Unternehmen
- führende
asiatische
Unternehmen
aus
insgesamt 4 Teilmärkten: Hong Kong,
Singapore, Süd Korea und Taiwan
- führende latein-amerikanische Large-Cap,
Blue
Chip
Unternehmen
mit
überdurchschnittlicher Liquidität aus insgesamt
5 Teilmärkten: Brasilien, Chile, Kolumbien,
Mexico und Peru
Die oben genannten Unternehmen verteilen sich auf
die folgenden Sektoren: Konsumgüter, Energie,
Finanzen,
Gesundheitswesen,
Industrie,
Informationstechnologie,
Rohstoffe,
Telekommunikation und Betriebsmittel.
Der Index wird in USD berechnet, die enthaltenen
Unternehmen
werden
entsprechend
ihrer
Marktkapitalisierung gewichtet.
erwarteter Leverage
Nicht anwendbar
Grundsätzlich bis zu 50% des Teilfondsvolumens. Je
nach Handhabe kann dieser Wert auch bis zu 100%
des Teilfondsvolumens betragen.
6)
Im Zuge der Migration wird die Stückelung der Anteile dahingehend angepasst, dass Anteile künftig bis auf drei
Nachkommastellen ausgegeben werden. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass den Anlegern mit
Wirksamwerden der Migration ein Spitzenausgleich gutgeschrieben wird.
7)
Im folgenden werden die Anteilinhaber über die angepassten Gebühren des Teilfonds informiert:
Sämtliche vom Teilfondsvermögen abhängigen Gebühren werden ab dem 1. Mai 2015 auf Basis des
vorangegangenen Bewertungstages berechnet und monatlich nachträglich ausgezahlt.
Prometheus - Global Turnaround
Trends
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Verwaltungsvergütung
Bis zu 0,90 % p.a. für die Anteilklassen A und
B des Netto-Teilfondsvermögens; zusätzlich
1.000,- Euro pro Monat auf Ebene des
Teilfonds
Bis zu 0,96 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens,
mindestens
1.250,- Euro monatlich je Anteilklasse.
Performance Fee
15
%
des
Betrages,
den
der
Vermögenszuwachs
des
NettoTeilfondsvermögens die Wertentwicklung des
MSCI World TR Index (Benchmark) übersteigt.
Die Performance-Fee geht zu Lasten des
Teilfondsvermögens und wird am Ende des
Berechnungszeitraumes
ausgezahlt.
Der
Berechnungszeitraum umfasst ein Quartal.
Bis
zu
15
%
der
höheren
Wertentwicklung des Teilfonds im
Vergleich
zur
Entwicklung
der
definierten Benchmark, 70 % MSERWI
Index und 30 % REX1YP Index. Die
Auszahlung einer Performance Fee,
sofern sie geschuldet ist, erfolgt zum
31.07., 31.10., 31.01. und zum 30.04.
des jeweiligen Jahres (= Stichtage)
Ausgabeaufschlag / Verkaufsprovision
Bis zu 5 %
Bis zu 5 %
Bis
zu
0,04 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 10.000,Euro p.a..
Bis
zu
0,60 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens
Bis
zu
0,06 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 18.000,Euro p.a..
Zusätzlich 1.000,- Euro p.a.. auf Ebene des
Teilfonds
Bis zu 0,04 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens, mindestens 600,Euro pro Monat je Anteilklasse.
Bis zu 0,60 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens
Depotbankvergütung
Vertriebsstellenvergütung
Zentralverwaltungsvergütung, sowie
Register- und
Transferstellenvergütung
Ist in der
enthalten.
Verwaltungsvergütung
Mindesterstanlage
Anteilklasse A: 1.000,- Euro
Anteilklasse B: 2.500.000,- Euro
Anteilklasse A: 1.000,- Euro
Anteilklasse B:
wird aus
Verkaufsprospekt gestrichen.
Mindestfolgeanlage
Keine
Keine
Prometheus - Global Trendwalker
Verwaltungsvergütung
Performance Fee
Ausgabeaufschlag / Verkaufsprovision
dem
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Bis
zu
0,70
%
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens; zusätzlich 1.000,- Euro
pro Monat
15
%
des
Betrages,
den
der
Vermögenszuwachs
des
NettoTeilfondsvermögens die Wertentwicklung des
REXP Index (Benchmark) übersteigt. Die
Performance-Fee geht zu Lasten des
Teilfondsvermögens und wird am Ende des
Der
Berechnungszeitraumes
ausgezahlt.
Berechnungszeitraum umfasst ein Quartal.
Bis zu 0,76 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens,
mindestens
1.250,- Euro monatlich je Anteilklasse.
Bis
zu
15
%
der
höheren
Wertentwicklung des Teilfonds im
Vergleich
zur
Entwicklung
der
definierten
Benchmark,
REX3YP
Index. sofern sie geschuldet ist, erfolgt
zum 31.07., 31.10., 31.01. und zum
30.04. des jeweiligen Jahres (=
Stichtage)
Bis zu 3 %
Bis zu 3 %
Bis
zu
0,04 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 10.000,Euro p.a..
Bis
zu
0,30 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens
Bis
zu
0,06 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 18.000,Euro p.a..
Zusätzlich 1.000,- Euro p.a.. auf Ebene des
Teilfonds
Bis zu 0,04 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens, mindestens 600,Euro pro Monat je Anteilklasse.
Bis zu 0,30 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens
Mindesterstanlage
1.000,- Euro
1.000,- Euro
Mindestfolgeanlage
Keine
Keine
Depotbankvergütung
Vertriebsstellenvergütung
Zentralverwaltungsvergütung, sowie
Register- und
Transferstellenvergütung
Prometheus - Trendrunner
Ist in der
enthalten.
Verwaltungsvergütung
Gültig bis zum 31. März 2015
Gültig ab dem 1. April 2015
Verwaltungsvergütung
Bis
zu
0,90
%
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens; zusätzlich 1.000,- Euro
pro Monat
Performance Fee
15
%
des
Betrages,
den
der
Vermögenszuwachs
des
NettoTeilfondsvermögens die Wertentwicklung des
MSCI World Performance Index (Benchmark)
übersteigt. Die Performance-Fee geht zu
Lasten des Teilfondsvermögens und wird am
Ende des Berechnungszeitraumes ausgezahlt.
Der
Berechnungszeitraum
umfasst
ein
Halbjahr.
Bis zu 0,96 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens,
mindestens
1.250,- Euro monatlich je Anteilklasse.
Bis
zu
15
%
der
höheren
Wertentwicklung des Teilfonds im
Vergleich
zur
Entwicklung
der
definierten Benchmark, 70 % MSERWI
Index und 30 % REX1YP Index. Die
Auszahlung einer Performance Fee,
sofern sie geschuldet ist, erfolgt zum
31.07., 31.10., 31.01. und zum 30.04.
des jeweiligen Jahres (= Stichtage).
Ausgabeaufschlag / Verkaufsprovision
Depotbankvergütung
Vertriebsstellenvergütung
Zentralverwaltungsvergütung, sowie
Register- und
Transferstellenvergütung
Mindesterstanlage
Mindestfolgeanlage
Prometheus - Eqcelerator
Bis zu 5 %
Bis
zu
0,04 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 10.000,Euro p.a..
Bis
zu
0,60 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens
Bis
zu
0,06 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 18.000,Euro p.a..
Zusätzlich 1.000,- Euro p.a.. auf Ebene des
Teilfonds
1.000,- Euro
50,- Euro
Bis zu 5 %
Bis zu 0,04 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens, mindestens 600,Euro pro Monat je Anteilklasse.
Bis zu 0,60 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens
Ist in der
enthalten.
Verwaltungsvergütung
1.000,- Euro
Keine
Gültig bis zum 30. April 2015
Gültig ab dem 1. Mai 2015
Verwaltungsvergütung
Bis
zu
1,15
%
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens; zusätzlich 1.000,- Euro
pro Monat
Performance Fee
15
%
des
Betrages,
den
der
Vermögenszuwachs
des
NettoTeilfondsvermögens die Wertentwicklung des
MSCI World TR Index (Benchmark) übersteigt.
Die Performance-Fee geht zu Lasten des
Teilfondsvermögens und wird am Ende des
Berechnungszeitraumes
ausgezahlt.
Der
Berechnungszeitraum
umfasst
ein
Kalenderquartal.
Bis zu 1,21 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens,
mindestens
1.250,- Euro monatlich je Anteilklasse.
Bis
zu
15
%
der
höheren
Wertentwicklung des Teilfonds im
Vergleich
zur
Entwicklung
der
definierten Benchmark, 70 % MSERWI
Index und 30 % REX1YP Index. Die
Auszahlung einer Performance Fee,
sofern sie geschuldet ist, erfolgt zum
31.07., 31.10., 31.01. und zum 30.04.
des jeweiligen Jahres (= Stichtage).
Ausgabeaufschlag / Verkaufsprovision
Mindesterstanlage
Bis zu 5 %
Bis
zu
0,04 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 10.000,Euro p.a..
Bis
zu
0,60 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens
Bis
zu
0,06 %
p.a.
des
NettoTeilfondsvermögens, mindestens 18.000,Euro p.a..
Zusätzlich 1.000,- Euro p.a.. auf Ebene des
Teilfonds
1.000,- Euro
1.000,- Euro
Mindestfolgeanlage
50,- Euro
Keine
Depotbankvergütung
Vertriebsstellenvergütung
Zentralverwaltungsvergütung, sowie
Register- und
Transferstellenvergütung
Bis zu 5 %
Bis zu 0,04 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens, mindestens 600,Euro pro Monat je Anteilklasse.
Bis zu 0,60 % p.a. des NettoTeilfondsvermögens
Ist in der
enthalten.
Verwaltungsvergütung
8)
Im Rahmen der Migration wird die Berechnung des Anteilwertes der jeweiligen Anteilklasse des jeweiligen Teilfonds
dahingehend angepasst, dass künftig grundsätzlich eine Bewertung an jedem Tag, der zugleich Bankarbeitstag in
Luxemburg und in Frankfurt am Main ist, durchgeführt wird.
9)
Darüber hinaus wird die Verbriefungsart des Sondervermögens dahingehend angepasst, dass ab dem 01. Mai 2015
ausschließlich Inhaberanteile ausgegeben werden. Eine Ausgabe von Namensanteile ist nicht mehr vorgesehen.
10) Im Zuge der Migration wird das Geschäftsjahr des Fonds ebenfalls angepasst auf den 30. April eines jeden Jahres.
Für den Fonds wird ein geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 erstellt werden. Darüber hinaus wird für den
Zeitraum 01. Januar 2015 bis zum 30. April 2015 ebenfalls ein geprüfter Jahresbericht durch die abgebende
Verwaltungsgesellschaft veranlasst werden. Der ungeprüfte Halbjahresbericht des Fonds wird künftig jeweils mit
Stand 31. Oktober eines jeden Jahres erstellt werden.
Im Zuge der Migration des Fonds wird die unbefüllte Anteilklasse B (A1C0ZH / LU0519540685) des Teilfonds Prometheus Global Turnaround Trends aus dem Verkaufsprospekt gestrichen und steht damit für Zeichnungen nicht mehr zur Verfügung.
Eine zum Migrationszeitpunkt eventuell aufgelaufene Performance Fee wird am Migrationszeitpunkt ausgezahlt.
Die mit der Migration verbundenen Kosten, insbesondere Publikations- und Wirtschaftsprüfungskosten werden dem Fonds in
Rechnung gestellt.
Der Wirtschaftsprüfer des Fonds PriceWaterhouseCoopers Société Coopérative wird den Anteilwert vom 30. April 2015 im
Zuge der Migration prüfen. Mit Wirkung zum 1. Mai 2015 wird die KPMG Luxembourg, Société cooperative, mit Sitz 39, Avenue
John F. Kennedy, L-1855 Luxembourg bestellt.
Im Zuge der Migration des Fonds ist die Ausgabe sowie Rückgabe von Anteilen des Fonds während des Zeitraums vom
24. April 2015 ab 17:00 Uhr bis einschließlich zum 30. April 2015 (24:00 Uhr) nicht möglich. Alle Anteilscheingeschäfte, die am
24. April 2015 nach 17:00 Uhr bis zum 30. April 2015 bei der derzeitigen Register- und Transferstelle eingehen, werden seitens
dieser abgelehnt.
Zeichnungen und Rücknahmen, die am 24. April 2015 bis 17:00 Uhr eingehen, werden von der abgebenden Register – und
Transferstelle mit Schlusstag 27. April 2015 abgerechnet.
Anteilinhaber, die mit o.g. Änderungen nicht einverstanden sind, haben das Recht, die kostenlose Rücknahme ihrer Anteile bis
zum 24. April 2015 (17:00 Uhr) bei den im Verkaufsprospekt genannten Stellen zu beantragen.
Die Änderungen sind im Verkaufsprospekt, Stand: 1. Mai 2015 widergespiegelt. Dieser Verkaufsprospekt sowie die
aktualisierten wesentlichen Informationen für den Anteilinhaber sind am Sitz der aufnehmenden Verwaltungsgesellschaft, der
Depotbank sowie bei allen Vertriebs- und Zahlstellen kostenlos erhältlich.
Munsbach, den 24. März 2015
Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
30
Dateigröße
112 KB
Tags
1/--Seiten
melden