close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herzlichen Glückwunsch SG- Bücherei!

EinbettenHerunterladen
Lokaler geht‘s nicht • Jahrgang 9 • April 2015
Auch aus
unserem Hause:
Herzlichen Glückwunsch SGBücherei!
(ph). Salzhausen. Die Samtgemeindebücherei in Salzhausen erfreut sich großer Beliebtheit und das seit 25 Jahren. Am 10. März 1990 wurde
die Bücherei gegründet, jetzt
feierte das Team der Bücherei
das silberne Jubiläum. Auch
SG-Bürgermeister Wolfgang
Büchereileiterin Sophie Tietze (von rechts) sowie
Monika Recke und Evelyn Rogalsky vom Mitarbeiterinnenteam
sind stolz auf die Erfolgsgeschichte der Bücherei.
Krause gratulierte zum Geburtstag. Die Gründung der
Bücherei hatte eine lange Vorgeschichte mit viel ehrenamtlichen Engagement. Das erste
Zuhause fand die Gemeindebücherei Salzhausen im Haus
des Gastes. Erste Büchereileiterin war Kitty Schulz – geöffnet war zweimal wöchentlich. Die Resonanz war positiv, es kamen Leseratten aus
der ganzen Samtgemeinde
(SG), so dass nach einem Jahr
aus der Gemeindebücherei die SG-Bücherei wurde.
Die Erfolgsgeschichte nahm
ihren Lauf, eine Expansion
war erforderlich. 2008 war es
dann so weit: Die SG-Bücherei bezog die neuen Räumlichkeiten am Schulzentrum
am Kreuzweg und wird dort
stark frequentiert. Das Angebot ist natürlich auf die heutige Zeit abgestimmt:
Seite 2 • Unser Salzhausen
April 2015
Große und kleine Ziele für Salzhausen
(ph). Salzhausen. Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause freut sich, dass
Hamburg sich um die Ausrichtung der Olympiade
2024 bewirbt. Die Olympiade
biete für Hamburg und Umgebung eine große Chance,
allerdings müsse sich Hamburg um die umliegenden
Regionen kümmern, so
Krause. Die SG Salzhausen
(ph). Salzhausen. Auch zu
wäre mit Luhmühlen und
Ostern müssen die Wodem Schießstand in Garlstorf olympisch dabei, wo keichenmarktbesucher nicht
auf den gewohnten wöne großartigen Investitionen
chentlichen Frischekick
zu erwarten sind. Allerdings
verzichten. Der Wochensieht der SG-Bürgermeister
markt findet in der Osterwogute Möglichkeiten für eine
che am Gründonnerstag, 2.
nachhaltige Verbesserung
April, von 13 – 18 Uhr statt.
der Infrastruktur zugunsten der Mobilität in der SG,
die natürlich ökologisch und
ökonomisch mit den Vorstellungen der SG in
Einklang sein sollte.
Im Herbst wird
der Niedersäch… heißt es am 17. April, um 20 Uhr in
sische Städteder Dörpschün Salzhausen: „Kind weg,
und GemeinMann weg, Hund tot – und jetzt geht’s los –
debund Nord
eine erste
bis in die Puppen.“ Andrea Bongers,
Kabarettistin, Sängerin und PuppenBesichtispielerin aus Hamburg bringt jede Menge
gung vornehmen.
Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne.
Zum TheEintritt 15 Euro, Karten gibt’s beim
VKV und an den bekannten Vorverma Y-Tras-
Wochenmarkt
in der
Osterwoche
Bis in
die Puppen …
kaufsstellen. (ph). Salzhausen.
se findet am 15. April um
18 Uhr zum Dialogforum
Schiene Nord (Y-Trasse) in
der Stadthalle in Winsen
(Luhe), Luhdorfer Str. 29,
eine Bürgerinformationsveranstaltung des Landkreises Harburg statt. Krause wünscht sich, dass viele
Interessierte aus der SG kommen. Das nächste Dialogforum in Celle ist am 24. April
von 10 bis 16 Uhr und kann
live unter www.dialogforum-schiene-nord.de angeschaut werden.
In diesem Jahr werden im
Landkreis Harburg weitere 1500 Flüchtlinge (oder
mehr) erwartet. Der Kreistag
des Landkreises fordert von
Land und Bund mehr finanzielle Unterstützung für die
Unterbringungen und die
Betreuung von Flüchtlingen,
dieses wurde in einer Resolution beschlossen. Wenn
die Unterbringungen für
die Flüchtlinge in den Mitgliedsgemeinden fertig gestellt sind, werden die BürgerInnen zum Tag der offenen
Tür eingeladen, so Krause.
Mit Blick auf die Gemeinde
Salzhausen berichtet Krause, dass die Gemeinde das
Ziel habe, die Waldbühne
am Paaschberg mit wenigen
finanziellen Mitteln für die
Künstler praktisch und optisch und im Einklang mit
der Natur besser zu gestalten. Nach einer Begehung
sollen die Möglichkeiten erarbeitet werden. Ferner sucht
die Gemeinde eine Fläche für
einen Bolzplatz, möglichst
nahe dem Ortskern, aber so
gelegen, dass niemand gestört wird. Da die Skateranlage auch verlegt werden
soll, wäre es natürlich optimal, wenn die Flächen beieinander sind. Ideen und Vorschläge aus der Bevölkerung
werden im Rathaus gern entgegengenommen. Zum Verfahren Erweiterung des Möbelhauses Michaelis gibt es
einen Auslegungsbeschluss,
die Auslegung wird ca. Ende April – Anfang Mai erfolgen. Der Erweiterungsantrag
von Aldi wurde zurückgestellt, da es noch ungeklärte
Fragen an den Bauträger gibt.
Für Interessierte besteht die
Möglichkeit das Einzelhandelskonzept für Salzhausen
inklusive Garstedt auf der
Website www.salzhausen.de
anzuschauen. Eines der
nächsten Ziele ist die Eröffnung des Waldbads in Salz-
hausen, die wird Ende Juni /
Anfang Juli stattfinden. Hier
läuft vom Baulichen und Finanziellen alles im Plan.
Doch bevor die Eröffnung
erfolgt, gibt’s noch etwas
anderes in Salzhausen zu
feiern: Das Haus des Gastes
feiert am 6. Juni 100jähriges
Bestehen. Wolfgang Krause
berichtet, dass der Festausschuss sich einiges ausdenken wird.
Ab dem 01.04.2015 ist das
Rathaus der Samtgemeinde- und Gemeindeverwaltung Salzhausen während
der folgenden Öffnungszeiten zu erreichen:
Montag 8.30 – 13.00 Uhr,
Dienstag 8.30– 13.00 Uhr,
Mittwoch 8.30 – 13.00 Uhr,
Donnerstag von 8.30 – 13.00
und 15 – 18 Uhr, Freitag 7.00
– 12.00 Uhr.
Blutspende in Salzhausen
(ph). Salzhausen. Am Freitag, 17. April, bittet der DRK Ortsverein Salzhausen-Putensen von
16 bis 20 Uhr zur Blutspende in der Schule am Kreuzweg 29.
Veranstaltungen in der Samtgemeinde Salzhausen
Vielseitigkeitsprüfung CIC** – 1.4. – Luhmühlen
Platt up Brenners Hoff – 1.4. – 19.30 Uhr – Haus des Gastes, Salzhausen
Biathlon – 6.4. – Tangendorf
Trainingsauftakt des BSV Gödenstorf – 6.4. – 10 Uhr – Hohe Heide, Gödenstorf
Friedhofsharken – 6.4. – 16 Uhr – Friedhof, Garstedt
Geländeprüfungen Kl. A und Kl. L – 8.4. – Luhmühlen
Anschießen – 11.4. – 10 Uhr – Schützenhalle, Garlstorf
Plattdeutscher Gesprächskreis – 15.4. – 19 Uhr – Haus des Gastes, Salzhausen
Gästeschießen – 19.4. – 10.30 bis 18 Uhr – Schützenhaus Garstedt
Anschießen mit Matjesessen – 19.4. – 11 Uhr – Schützenhalle, Toppenstedt
Beginn Jugendlichen-Tanzkurs – 20.4. – 17.45 Uhr – Schützenhof Salzhausen
Springturnier des Montagsclub – 23.4. bis 25.4. – Luhmühlen
Anangeln Angelgemeinschaft Kieskuhle (Teil I) – 25.4. – 10 Uhr – Am Angelteich, Vierhöfen
Anangeln Angelgemeinschaft Kieskuhle (Teil II) – 26.4. – 10 Uhr – Am Angelteich, Vierhöfen
Vielseitigkeit Kl. A – 30.4. bis 1.5. – Luhmühlen
Maibaumpflanzen – 30.4. – 18 Uhr – Gasthaus „Zur Mühle“, Wulfsen
Jahreshauptversammlungen im April
Pferdezucht- und Reitverein Luhmühlen – 10.4. – Rüter`s Hotel & Restaurant, Salzhausen
DRK Garstedt-Wulfsen – 15.4. – Gasthaus zur Kleinbahn, Wulfsen
April 2015
Unser Salzhausen • Seite 3
Wo Rauch ist, ist auch Feuer
KleiST 2015 im Schützenhaus
Das KleiST-Team freut sich auf viele Zuschauer im Schützenhaus.
(ph). Salzhausen. Diesmal ist
etwas anders: Das kleine Salzhäuser Theater findet vom 7.
bis 10. Mai im Schützenhaus
statt. Der Vorverkauf läuft.
„Wo Rauch ist, ist auch Feuer“,
so lautet der Titel des Stücks
von Walter G. Pfaus. Frieder
Rauch hat seiner Frau Monika
nach einer aushäusigen Nacht
vollkommen betrunken ver-
sprochen, das Rauchen aufzugeben. Da er es schon sehr
häufig versucht hat und immer wieder rückfällig geworden ist, besteht Monika nach
dem nächtlichen Versprechen auf Einlösung desselben.
Das gibt so einige Verwicklungen, in die nicht nur Familie Rauch involviert ist. Freuen Sie sich auf tolle Unterhaltungen mit dem KleiST-Team,
das sich mit viel Engagement
auf die Aufführungen vorbereitet. Die Aufführungen sind
am: Do. 7. Mai – 19 Uhr, Fr. 8.
Mai – 19 Uhr, Sa. 9. Mai – 17
Uhr und So. 10.05. – 17 Uhr.
Eintritt: 9 Euro. Karten gibt
es beim VKV und an den bekannten Vorverkaufsstellen.
Treffpunkt Schule
heißt der Titel eines Seminars am 25. und 26. April in der
Landeskirchlichen Gemeinschaft Gödenstorf, zu dem alle Eltern von Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren herzlich eingeladen
sind. ELTERN STÄRKEN – ein dialogisches Elternseminar nach
Johannes Schopp. THEMENSCHWERPUNKTE: Emotionale,
soziale und motorische Schulfähigkeit, Lernen des Lernens,
Grenzen setzen, Stellenwert des Lobens, Mobbing.
REFERENTIN: Annette Kentenich, Essen, Lehrerin, Coach,
Mutter. Dozentin für Elternbildung in Kitas und Schulen.
Für den Kurs gibt es einen Flyer mit Anmeldungsvordruck. Infos bei
Irene Vick, Tel. 04172/980111 und unter www.lkg-goedenstorf.de.
&ZFOEPSGFS4USB•Ft4BM[IBVTFO
½òOVOHT[FJUFO.P'S6IS4B6IS
5FMt'BY
XXXFJTFOIPSOJEF
Seite 4 • Unser Salzhausen
April 2015
„Ja“ zum Glauben
St. Johannis Salzhausen
19. April - 9.30 und 11.30 Uhr:
Salzhausen - Michelle Beecken, Toppenstedter Kirchweg 3, Franziska Deetz, Lüneburger Str. 31, Lotta Hanisch,
Eschenweg 18a, Katharina
Mencke, Lerchenweg 14, Janna Koch, Im Bruch 1, Niklas
Bernhard, Bahnhofstr. 26a,
Malte Bockelmann, Kleine
Bergstr. 1a, Jochen Koch, Im
Bruch 1, Michel Mackenthun,
Toppenstedter Kirchweg 24,
Tim-Niklas Müller, Am Lindenberg 3, Flemming Paulsen, Eschenweg 6, Jacob
Schulenburg, Am Waldbad
4b, Hendrik Stölting, Alte
Baumschule 1, Eyendorf - Henrike Braatz, Haferkamp 2,
Anna Hutsch, Quellenweg 4,
Katharina Köditz, Putensenerstr. 8, Anna Lafrenz, Stellahfeld 10, Sarah Poppe, Im
Kamp 7, Jana Rosenber-
ger, Feldstr. 11a, Marie Rusche, Kurze Str. 2, Emma
Werthmann, Bäckerstieg 3,
Christian Hayessen, Zur Horst
17, Leon Richter, Salzhausenerstr. 20c, Garstedt - Henriette Huchthausen, Bahnhofstr.
49, Adina Lucchesi, Höllenberg 21, Maya-Sophie Ludwig,
Schuhmacherstr. 5, Annalena
von Osten, Zum Hamberg 19,
Tamina Riesel, Zum Hamberg 6,
Leonie Sander, Zum Hamberg
14, Linda Westermann, Bornbach Weg 21, Tomke Brendel,
Bruchweg 1, Pascal Cordes,
Haupstr. 21a, Lennard Fochler, Wiesengrund 4, Jost Laubacher, Auefeld 1, Jannik Mente, Eichenweg 6a, Johannes
Wenck Swattputt 4, Gödenstorf - Lasse Heins, Hauptstr.
19, Lübberstedt, Cordula Barthodt, Lübberstedterstr. 27,
Luisa Bartholdt, Lübberstedterstr. 27, Luhmühlen -
Lilly Heuer, Lobker Weg 19,
Putensen - Theresa Reemtsma, Hof Röndahl 1, Vierhöfen
- Sina Bergmann, Radbrucher
Weg 6, Leah Koch, Lange
Heide 34, Joy Tute, Radbrucher
Weg 5, Paul Dyck, Hinterm
Bach 20, Mical Petersen, Alte
Dorfstr. 37,
26. April - 9.30 und 11.15 Uhr:
Salzhausen - Collin Justin Bergmann, Am Hang 15, Lukas Benjamin Boenert, Am Paschberg
42,m Johannes Konstantin De
Souza, Nelkenweg 5, Tom Louis Heuschkel, Eyendorfer Str.
11a, Isabel Millhoff, Kreuzweg
6, Christoffer Plautz, Ahornbogen 37, Tim Jannik Richert,
Kreuzweg 2, Lea Schneider,
Lüneburger Str. 42 a, Meryem
Touma, Ziegelweg 3, Marcus
Uwe Theilmann, Lüneburger
Str. 42, Oelstorf - Tristan Cordes, Ossenbarg 15, Julius
Demir, Ossenbarg 6, Simone
Demir, Ossenbarg 3, Hanna
Dieck, Oelstorfer Landstr.
30 a, Lina Marie Kroll, Kampweg 30 a, Timo-Oliver Oepen,
Oelstorfer Landst. 9 A, Jannes Quitschau, Oelstorfer
Landstr. 18, Lea Stöckmann,
Oelstorfer Landstr. 4j, Gödenstorf - Jan-Luca Cordes, Hinter
der Bahn 9, Micha Harms, Im
Fourth 2 a, Jonas Hartig, Hauptstr. 57 b, Paul-Felix Kraus, Hinter der Bahn 15, Garlstorf Paul
Luca John, Am Wiesengrund 6,
Toppenstedt - Marvin Främbs,
Oberer Klosterweg 4, Nils Horeis, Hasenstieg 1, Nadine Körner, Am Felde 3, Pascal Kruse,
Am Gänsekamp 1, Niklas Simon, Tangendorfer Str. 27,
Jannik Schröder, Am Gänsekamp 14, Putensen - Rolf Stüven, Putenser Dorfstr. 8, Felix
Wendel, Zum Fierlaßberg 16,
Theo Benedikt Kels, Wiesenweg 10, Lina Marie Kaiser,
Luhestr. 3, Thies Morten Fedders, Am Dahl 1, Christoph
Cohrs-Thiede, Lindenallee 7
SG Feuerwehrtag in Eyendorf
(ph). Eyendorf. Auf ein einsatzreiches Jahr blickte Eyendorfs Ortsbrandmeister Andreas Rosenberger in seinem
Bericht auf der Jahreshauptversammlung zurück. Insbesondere Unwettereinsätze machten der Wehr 2014 zu
schaffen. Im Einsatz waren
38 Frauen und Männern. Der
Ortsbrandmeister wünschte
sich, dass dieses Engagement
von Seiten der Politik stärker
gewürdigt wird. Erfreuliches
gab es zu berichten: So wird
die Wehr in diesem Jahr den
Samtgemeindefeuerwehrtag ausrichten, zu dem auch
alle Alterskameraden herzlich eingeladen werden. Probleme mit dem vorgesehenen
Platz am Gerätehaus sollen
bis dahin behoben sein. Abschnittsleiter Elbe Sven Wolkau freute sich, einen Kameraden für 50-jährige Mitgliedschaft ehren zu können.
Der Hauptfeuerwehrmann
Hermann Richter wurde von
ihm mit dem Ehrenzeichen
des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.
Der Geehrte Hermann Richter (Mi.) mit (v. li.)
Abschnittsleiter Sven Wolkau, Gemeindebrandmeister
Dieter Mertens, Ortsbrandmeister Andreas Rosenberger,
stellvertretender Ortsbrandmeister Andreas Michaelis.
Freunde der Kirchenmusik
Strahlende Gesichter zum 10jährigen Jubiläum: (v. li.)
Beate v. Koschitzky, Chorleiter Ralf Werner, Margrit Johns,
Maike Abel, Heide Fechner, Jutta Neuberg, Günter Helms und
Ulrike Wissler – es fehlt: Hartwig Wedemeyer, Pressewart.
(ph). Salzhausen. Der Förderverein „Freunde der Kirchenmusik an St. Johannis zu Salzhausen e. V.“ feiert in diesem
Jahr sein 10jähriges Bestehen.
Auf Initiative von Hartwig
Wedemeyer 2005 entstanden,
unterstützen bereits rund 100
Mitglieder den Verein. Die
Vorsitzende Maike Abel begrüßte jetzt zahlreiche Mit-
glieder zur Jahreshauptversammlung und berichtete
über die erfolgreichen Veranstaltungen im vergangenen
Jahr, die mit Unterstützung
von Spendern und Sponsoren möglich waren. Jutta
Neuberg wurde ein Blumenstrauß von der 2. Vorsitzenden Margit Johns überreicht,
als Dank für 10 Jahre groß-
zügiger Unterstützung durch
die Tierarztpraxis Dr. Neuberg/Spitzlei. Das Hörstudio
Weghenkel wurde gleichermaßen geehrt. Ein Wunsch
soll im Jubiläumsjahr erfüllt
werden – die Anschaffung einer Truhenorgel, die mobil
eingesetzt werden kann. Die
Finanzierung soll über Spenden erfolgen, eine Spende in
Höhe von 1.000 Euro ist bereits eingegangen. Margit
Johns betonte, dass auch kleine Spenden sehr willkommen
sind. Mit Blick auf das Jahr
2015 wurden hochkarätige
Konzerte und der „10. Salzhäuser Orgelsommer“, der
vom 3. Juli bis 4. September
freitags von 18.30 bis 19 Uhr
stattfindet, angekündigt. Infos unter www.freunde-derkirchenmusik.info.
April 2015
Unser Salzhausen • Seite 5
Hohe Ehrungen bei der FF Garstedt
(ph). Garstedt. Gleich zwei
hohe Ehrungen konnte jetzt
derKreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Volker Bellmann
während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt
vornehmen. Seit über 60
Jahren halten die Hauptfeuerwehrmänner Klaus
Främbs und Günther MeyerLüllau der Wehr die Treue.
Bellmann ehrte sie mit der
Verleihung des Ehrenzeichens des Landesfeuerwehrverbandes und bedankte
sich für die jahrzehntelange Unterstützung der Wehr
zum Wohle der Garstedter
Bevölkerung. Ferner wurden geehrt: Joachim Ostermann erhielt das Eh-
JF Garlstorf hatte
die Nase vorn
(ph). Salzhausen. Dreizehn
Mannschaften wetteiferten
während des traditionellen
Die Geehrten (v. li.) Günther Meyer-Lüllau, Reiner Bardowiecks,
Klaus Främbs, Ralf Westermann, Joachim Ostermann,
Christian Vick, Volker Bellmann
renabzeichen für 40 Jahre
aktiven Dienst, für 25 Jahre
wurden die Hauptfeuerwehrmänner Rainer Bardowiecks und Ralf Westermann
geehrt. Ortsbrandmeister
Christian Vick konnte in sei-
nem Jahresbericht auf ein
eher ruhiges Jahr und eine positive Entwicklung der
Mitgliederzahlen zurückblicken: Die Zahl der fördernden Mitglieder stieg im
vergangenen Jahr auf 349 an.
Stolz präsentieren die Siegermannschaft und
die Betreuer aus Garlstorf den Pokal.
Winterturniers der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Salzhausen um die
FF in Toppenstedt unentbehrlich
(v.li.) Ortsbrandmeister Friedrich-Hermann Vick, Hinrich Schmanns,
Dieter Hennig, Joachim Bleecken, Abschnittsleiter Sven Wolkau
(ph). Toppenstedt. Drei Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft konnte Abschnittsleiter Heide Sven
Wolkau während der Jahreshauptversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr Toppenstedt vornehmen. Für
jeweils 40 Jahre aktiven
Dienst zeichnete er die Er-
als Wettbewerbsleiter hatten
einen straffen Spielplan ausgearbeitet und diesen minu-
sten Hauptfeuerwehrmänner Dieter Hennig und Hinrich Schmanns mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes aus. Hauptfeuerwehrmann Joachim
Bleecken wurde von ihm
für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Ortsbrandmeister Friedrich-
Verfassungsschutz
bei den LandFrauen
(ph). Toppenstedt. „Scientology - die Methoden und Gefahren was verbirgt sich dahinter“, so lautet der Titel des Vortrags,
den Manfred Napieralla vom Verfassungsschutz Hamburg
am Dienstag, 14. April, bei den LandFrauen EgestorfSalzhausen hält. Die Veranstaltung findet im Gasthaus
Blecken in Toppenstedt statt und beginnt um 19 Uhr.
Hermann Vick blickte auf
ein relativ ruhiges Jahr zurück und freute sich, dass
die Wehr eine Wettkampfgruppe hat. Auch für das
Dorfleben sei die Wehr mit
zurzeit 41 Aktiven und 70
Fördernden unentbehrlich.
Sie richte die verschiedensten
Veranstaltungen aus, wie das
Osterfeuer oder ein Skatund Knobelabend, hieß es.
Pokale. An zwei Sonntagen
wurde in der Schulsporthalle am Salzhäuser Kreuzweg
Agentenball – eine Abwandlung des Völkerballs – gespielt. Gemeindejugendwart
Marco Riebesell und sein
Stellvertreter Sven Blechner
tiös durchgezogen.
Zahlreiche Eltern, Freunde
und Mitglieder der Feuerwehren verfolgten die spannenden Spiele. Die Feuerwehr Lübberstedt versorgte
Gäste und Teilnehmer mit
selbstgebackenen Kuchen
und warmen und kühlen
Getränken. Am Ende hatte die zweite Mannschaft
der JF Garlstorf ungeschlagen die Nase vorn und konnte von Ordnungsamtsleiter
Hermann Pott und Gemeindejugendwart Riebesell den
Pokal in Empfang nehmen.
Auf den Plätzen folgten die
Mannschaften Salzhausen 1
und Wulfsen 3.
Seite 6 • Unser Salzhausen
April 2015
Bestnote für die Interessengemeinschaft e.V.
(we). Salzhausen. Bärbel
Walter, Swenja Matejat und
Nikolaus Lemberg von
der Interessengemei nschaft e.V. freuen sich über
die Bestnote von 1,0 für
ihren Pflegedienst. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK)
überprüft jährlich die Qualität aller Pflegeeinrichtungen
und hat nun diese sehr
gute Note für die Arbeit der
Pflegekräfte in Salzhausen
und Winsen vergeben. Nikolaus Lemberg, Geschäftsführer des gemeinnützigen
Vereins: „Besser geht es nicht
mehr. Wir bedanken uns bei
allen Mitarbeiterinnen, die
dieses Ergebnis durch ihre
Arbeit möglich gemacht ha-
ben.“ Die Mitarbeiter der Interessengemeinschaft übernehmen neben neben der
Grund- und Behandlungspflege auch hauswirtschaftliche Versorgung und begleiten auf Wunsch zum Einkauf oder zu Arztterminen.
Im Netzwerk mit spezialisierten Ärzten und weiteren
Schnuppertag beim Tennisverein Garstedt
ph). Garstedt. Der Tennisvereins Garstedt e. V. von
1973 lädt am Sonntag, 26.
April zum Schnuppertennis ein. Beginn ist um 11
Uhr auf der Tennisanlage Garstedt, die über die
Hauptstraße zu erreichen
ist. Alle sind zum Tag der
offenen Tür herzlich willkommen. Es bietet sich die
Gelegenheit Tennis unter Anleitung der Trainer
Andrew Grant und Steffi
Czyperek auszuprobieren. „Tennis ist ein Sport
für Groß und Klein, davon können sich die Besucher auf der Garstedter Tennisanlage persönlich überzeugen“, sagt der erste Vorsitzende Ralf-Peter Gehrckens.
Herzlich willkommen sind
zu gemütlichen Tennisabenden,
Vereinsfeiern oder
auch zum
Anschauen
der Spiele.
Natürlich ist
beim Tag der
offenen Tür
für das leibStolz präsentieren die Tennis-Kids ihre Urkunden.
alle Interessierten, die sich über
den Tennissport,
den Verein und die Tennisanlage informieren möchten.
Der Tennisverein wurde 1973
gegründet, zunächst wurden
/VU[FO 4JF VOTFSF &SGBISVOH
7FSTJDIFSO WPSTPSHFO 7FSNzHFO CJMEFO %BGS TJOE XJS BMT *ISF "MMJBO[ 'BDIMFVUF
EJF SJDIUJHFO 1BSUOFS 8JS CFSBUFO 4JF VNGBTTFOE VOE BVTGISMJDI fCFS[FVHFO
4JF TJDI TFMCTU
3BMG1FUFS (FISDLFOT
(FOFSBMWFSUSFUVOH EFS "MMJBO[
&ZFOEPSGFS 4US 4BM[IBVTFO
SBMGQFUFSHFISDLFOT!BMMJBO[EF
XXXBMMJBO[HFISDLFOTEF
5FM 'BY zwei Sand-Tennisplätze gebaut und später auf drei Plätze
erweitert. Die Anlage liegt am
Ortsrand von Garstedt, dort
hat man einen wunderschönen Blick in die Natur. Zum
Verein gehört ein modern
eingerichtetes Clubhaus
mit Umkleideräumen
und Duschen. Hier treffen sich die Mitglieder
Partnern übernimmt die Interessengemeinschaft auch
die spezialisierte ambulante
Palliativversorgung (SAPV).
Im wöchentlichen Betreuungscafé in Salzhausen und
Winsen sind neue Gäste stets
herzlich willkommen. Wer
mehr über das Prüfergebnis und die Arbeit der Interessengemeinschaft e.V. erfahren möchte, findet weitere Infos auf www.ig-ambulante-pflege.de
il
26. Apr r
h
ab 11 U
liche Wohl gesorgt. Das Bestreben des Vereins ist es, die
Jugend zu fördern und Abwechslung vom schulischen
oder beruflichen Alltag anzubieten, betont der Vorsitzende. So fand im März in der
Aue - Grundschule der Schultenniscup statt, alle Schüler
(ca. 280) nahmen daran teil.
Große Freude herrschte bei
der Siegerehrung, denn alle
Beteiligten waren mit Begeisterung dabei.
Maibaumpflanzen mit den Sängern
(ph). Wulfsen. Am Donnerstag, 30. April, ist das traditionelle
Mai-Baumpflanzen des Männergesangvereins Liederkranz
Wulfsen am Gasthaus zur Mühle in der Schulstraße - Beginn
ist um 18 Uhr. Die Übungsabende des Chores finden immer
dienstag s von 20.30
Uhr bis 22.15 Uhr im
Gasthaus „Zur Mühle“
unter der Leitung von
Ulf Gerkensmeyer statt.
Erster Vorsitzender ist
Fritjof Kahle, Wiehweg
4 in Tangendorf, Telefon: 04173/512599, EMail: mgv-wu lfsen@
gmx.de.
April 2015
Unser Salzhausen • Seite 7
Mit der Wärme
der Sonne heizen
(oh). Vierhöfen. Eis essen,
Sonnenbaden, Cabrio fahren – die Wärme der Sonne
macht’s möglich.
Die Sonne ist aber auch eine
leistungsstarke Energiequelle, um das Warmwasser in
Haus und Wohnung auf angenehme Temperaturen zu
bringen und die Raumheizung zu unterstützen. Mit
Solarkollektoren auf dem
Hausdach lässt sich die Sonnenwärme direkt und kostenlos in das Heizsystem
einspeisen. Die Einsparpotenziale sind enorm: Lediglich fünf Quadratmeter Kollektorfläche genügen, um in
einem Vier-Personen-Haushalt bis zu 60 Prozent des Jahresenergiebedarfs zur Trinkwassererwärmung über Sonnenenergie zu decken. Die
übrigen 40 Prozent der Wärme erzeugt ein Heizgerät
wie beispielsweise ein gasoder ölbetriebenes Brennwertgerät, eine Wärmepumpe oder ein Pelletkessel. Von
Mai bis September liefert die
Sonne sogar so viel Energie,
dass die Warmwasserbereitung beinahe komplett über
die Solaranlage laufen kann.
Sonnenenergie ist kostenlos, Preissteigerungen wie bei
Gas und Öl sind ausgeschlossen. Selbst wenn die Sonne
nicht ständig scheint, hält
ein großer Speicher einen
Warmwasservorrat auch bei
längeren Schlechtwetterphasen bereit.
Bis zu 500 Euro jährlich kann
eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung in einem
Einfamilienhaus mit 150
Quadratmetern Wohnfläche
bei den gegenwärtigen Energiepreisen sparen. Bei hohen
Energiepreisen lohnt sich
eine Heizungsmodernisierung nachweislich: „Der
Umstieg auf ein effizientes
Heizgerät in Kombination
mit Solarthermie amortisiert sich häufig schon nach
wenigen Jahren“, sagt Geschäftsführer Carsten Raffeck von der Raffeck Sanitärund Heizungstechnik GmbH
& Co. KG aus Vierhöfen. Die
Bundesregierung fördert
den Umstieg obendrein mit
einem staatlichen Zuschuss.
Führende Hersteller wie zum
Beispiel der Heiz-, Lüftungsund Klimatechnikspezialist Vaillant bieten komplette
Solarthermie-Programme
aus einer Hand und finden
die dazu passende, maximale staatliche Förderung kostenlos für Sie heraus. Die
einzelnen Komponenten der
Systeme sind auf diese Weise optimal aufeinander abgestimmt. Auswahl und Montage lassen sich schnell und
einfach erledigen.
Systeme auf dem letzten Stand
der Technik erkennen automatisch bei der Inbetriebnahme die angeschlossenen
Komponenten und nehmen
selbst eine erste Abstimmung
vor. Das spart nicht nur Zeit,
sondern auch Kosten.
Umfassende Beratung zu den
Möglichkeiten einer Solarthermie-Anlage sowie den
staatlichen Fördermöglichkeiten beim Einbau erhalten
Sie bei Raffeck Sanitär- und
Heizungstechnik GmbH &
Co. KG in Vierhöfen, Tel.
04172/8049 oder unter www.
raffeck.de
Salzhäuser
Jugend bald
in Bayern
(ph). Salzhausen. Der Verein
Salzhäuser Jugendzeltlager
e.V. veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ein Zeltlager für Jugendliche ab 10 Jahren. Vom 27. Juli bis 8. August 2015 werden die Zelte
am bayerischen Altmühlsee
in Gunzenhausen aufgestellt.
Etwa 60 km südwestlich von
Nürnberg gelegen, bietet das
Areal alle Möglichkeiten einer aktiven Freizeit. Touren zu Fuß oder mit Booten,
ein Tagesausflug nach Nürn-
berg, Lagerliga, Singen am
Lagerfeuer oder die traditionelle Zeltlager-Rallye gehören ebenso zum Programm
wie die eine oder andere Überraschung. Einer Erfrischung im „kühlen Nass“
steht auch nichts im Wege,
denn der Zeltplatz liegt direkt am Altmühlsee, einem
Stausee im fränkischen Seenland. Nur wenige Meter Fußweg liegen zwischen dem
Zeltplatz und der Liegewiese mit Sandstrand. Alle interessierten Jugendlichen ab
10 Jahren sind herzlich zum
Mitfahren eingeladen. Die
Teilnahme am Jugendzeltlager kostet inklusive An- und
Abreise mit der Bahn, Vollverpflegung, Zeltplatzmiete,
Zeltmaterial, Ausfahrten, TShirts, Eintrittsgeldern, umfassendem Versicherungsschutz und sonstigen Gebühren 310 Euro, für Mitglieder
300 Euro (plus Taschengeld).
Es sind noch Plätze frei, also
schnell anmelden. Infos im
Internet unter www.jugendzeltlager.com, Fragen an info@jugendzeltlager.de oder
04172/988527.
Gut, dass wir unsere Arbeit ebenso lieben
wie Sie Ihr Zuhause
Traumhafte Bäder, sparsame Heizsysteme, erneuerbare Energien –
wir bieten Ihnen all das. Und natürlich einen 1-A-Kundenservice.
Ihr Vaillant Kompetenzpartner
Alte Dorfstr. 35 | 21444 Vierhöfen
Seite 8 • Unser Salzhausen
April 2015
Neuer Oberst
bei der Schützenkompanie
(ph). Salzhausen. Die Schützenkompanie Salzhausen von
1864 e. V. (SK) hat ein neues
Oberhaupt. Peter Rötschke
war acht Jahre Oberst der SK
und 32 Jahre im Vorstand aktiv. Jetzt ist er abgetreten, damit Jüngere zum Zuge kommen und er selbst mehr Zeit
für sein Privatleben hat. Zum
neuen Oberst wurde Dirk
Hornbostel gewählt, der die
Arbeit und das Engagement
seines Vorgängers in seiner
Ansprache lobte. Als Zeichen der Anerkennung wurde Peter Rötschke in den Ehrenvorstand erhoben. In seinem Bericht blickte Rötschke auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2014 zurück. Unter anderem hob er die Versammlung des Schützenverbandes Nordheide-Elbmarsch in Salzhausen und
die schießsportlichen Erfolge
auf Kreisebene hervor. Bei
Amtsübergabe in der Schützenkompanie: Der neue
Oberst Dirk Hornbostel
(re.) bedankte sich bei Peter
Rötschke für sein langjähriges
Engagement im Vorstand.
den weiteren Wahlen wurden
Kassenführer Dirk Hornbostel, 1. Schießoffizier Uwe
Rüter, Schriftführer HansPeter Kröger und 2. Fahnenträger Jens Putensen in ihren
Ämtern bestätigt. Alt-KölnMedaillen gab es für Carolin
Putensen und Benedikt
Schuster. Für langjährige
Mitgliedschaft erfuhren
Ludwig Köster, Wilhelm
Meinberg (beide 60 Jahre ),
Gerhard Bergmann, Eckhard Eichhorn, Karl-Heinz
Främbs, Rainer Kloodt,
Bernhard Müller (alle 50 Jahre) sowie Wolfgang Stolz,
Bernd Hintze (beide 40 Jahre) und Udo Hahn (25 Jahre)
eine würdige Ehrung. Als
Neuerung für zukünftige
Schützenfeste kündig te
Hornbostel an, dass die Feierlichkeiten von vier auf drei
Tage reduziert werden. In
diesem Jahr findet das Schützenfest vom 12. bis 14. Juni
mit dem traditionellen Zapfenstreich, der Königsproklamation und dem Kinderschützenfest statt. Die SK hat
251 Mitglieder, für die Zukunft wünschte sich der neue
Oberst, dass die Mitglieder
sich mehr an den Veranstaltungen beteiligen.
VKV-Vorstand neu aufgestellt
Eingerahmt von den Ehrenvorsitzenden Klaus Boenert (li.) und Ulrich
Magdeburg (re.) die neu gewählten Vorstandsmitglieder: (v. li.) Manfred
Nienstedt, Andrew de Souza, Hans-Uwe Weyer und Frithjof Plautz.
(ph). Salzhausen. Der Verkehrs- und Kulturverein
Salzhausen e. V. (VKV) hat
einen neuen Vorsitzenden,
der bisherige zweite Vorsitzende Uwe Weyer wurde auf
der diesjährigen Mitgliederversammlung gewählt. Nach
elfjähriger Tätigkeit gab Ulrich Magdeburg, der insgesamt 22 Jahre im Vorstand
tätig war, den Vorsitz ab, da
er jetzt seinen beruflichen
Schwerpunkt in Hamburg
hat. Auch Regina Schnelle
schied aus, Frithjof Plautz
und Manfred Nienstedt wurden stellvertretende Vorsitzende. Die Kasse wird zukünftig von Andrew de Souza geführt. Das hatte Carsten
Bockelmann im letzten Jahr
kommissarisch übernommen. Er übergab die Kasse
mit einem erfreulichen Jahresabschluss 2014. Salzhausens stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Mestmacher überbrachte Grüße aus
dem Rathaus von Wolfgang
Krause und Hans-Joachim
Abegg. Der scheidende Vorsitzende blickte in seinem
Bericht auf ein erfolgreiches
Jahr zurück. Er bedankte
sich bei allen, die dazu beitragen, dass Salzhausen ein
hervorragendes Kulturangebot präsentieren kann. Ein
Lob ging auch an die Werbegemeinschaft, die stets ideenreiche Aktionen realisiert.
Der Tourismus biete noch
Potenzial, hieß es. Die Arbeit
des Renterteams, das sich mit
seinen 31 Mitgliedern vielfältig engagiert, wurde positiv erwähnt. Ein Dank ging
an Marion Lutz für ihre Arbeit in der Geschäftsstelle.
Geehrt wurde „Urgestein“
Hildegard Meinberg für ihre
langjährige großartige Leistung im VKV. Klaus Boenert und Ulrich Magdeburg
wurden aufgrund ihrer Verdienste im VKV zu Ehrenvorsitzenden ernannt. Der
Vortrag von Hans-Dieter
Müller zum Thema „Handel
im Wandel“ bereicherte die
Versammlung. „Wer kennt
noch einen Höker?“ So lautete die Frage zu Beginn, dann
ließ er die Entwicklung der
„Einkaufskultur“ der vergangenen Jahrzehnte Revue
passieren. Ein Blick wurde
auch auf die Mitgliederzahl
gerichtet, die einen leichten
Rückgang von 11 Mitgliedern zu verzeichnen hat. Im
Jahre 2014 hatte der VKV 227
Mitglieder, davon gehören
11 zur Abteilung Tourismus,
145 zur Kulturabteilung und
71 zur Werbegemeinschaft.
Wir wünschen
5 x 2 TICKETS FÜR
DAS SPECTACULUM AM
SONNABEND GEWINNEN!
Ostereier zählen, Anzahl
auf Postkarte schreiben,
Telefonnummer nicht
vergessen und bis
18.+19.
zum 13. April an den
A
Die
PRIL
senden.
Verlag
glücklichen Gewinner
2015
werden bis zum 15. April
telefonisch benachrichtigt.
(Rechtsweg ausgeschlossen!)
Tennisclub mit eigenem Ball
(ph). Salzhausen. Wo sonst die Ballmarke steht, leuchtet das
Logo des Salzhäusers Tennisclubs. Da macht das Tennisspielen noch mehr Spaß.
Der Ball hat eine gute
Qualität, die den Bällen, die für die Punktspiele benutzt werden,
in keinster Weise nachsteht. Bei mehreren
Balltests ging der Ball
der Firma ARP als Sieger hervor. Er wurde
auch bei den beiden
Rekorden von Frank
und Dennis Fuhrmann,
die im Guinness-Buch der Rekorde verewigt sind, benutzt: Die
meisten Tennisschläge zwischen zwei Spielern in einer Stunde - 8156 Schläge und der längste Ballwechsel zwischen zwei
Spielern - 50 970 Schläge. Bälle mit Logo sind im Tennisshop
des Clubhauses erhältlich.
April 2015
Unser Salzhausen • Seite 9
allen frohe Ostertage
Das größte reisende
Mittelalter-Kultur-Festival der Welt
Das Mittelalterlich Phantasie
Spectaculum (MPS) eröffnet auf dem Turnierplatz der
Turniergesellschaft Luhmühlen seine 22. Spielsaison.
Auf dem großen Veranstaltungsgelände führen mehrmals täglich die tollkühnen
Recken der Fechtkampfgruppe Fictum ihre brachiale
Kampfkunst mit Schwertern,
Äxten und Morgensternen
vor, während die Ritter von
Ars Equitandi hoch zu Ross
ihre Fertigkeiten mit Wurfspieß, Schwert und Lanze demonstrieren. Auf zwei neu
gestalteten und vergrößerten
Musikbühnen erklingt nonstop Livemusik von Saltatio Mortis, Rapalje, Omnia,
Cobblestones, Versengold,
Mr. Hurley & Die Pulveraffen
und Knasterbart, alles Spitzenbands der
Mittelalter- und Folkszene.
Die jüngsten Gäste sehen an
der Kinderbühne den Zaube-
bis zu 120 kg schweren Ball,
eigentlich eine mit Stroh oder
Tannenzapfen gefüllte Kuh-
rer Heiko und das Puppentheater Kiepenkaspar und
erleben als weiteren Höhepunkt das Kinder-Ritterturnier zum Mitmachen. Beliebt
bei Jung und Alt sind auch
der Falkner Achim mit seiner
Greifvogelshow, des Königs
Hofnarr Narrenkai und das
Urgestein des MPS, der
r
Osterfeue
Kraftjongleur Bagatelli.
in der SG
Täglich wird ein
großes BruchenballOs
Am
.
(ph). SG -Salzhausen findet
turnier mit zahlril
Ap
4.
d,
en
tersonnab
reichen Mannausen auf
lzh
Sa
in
er
feu
ter
ein Os
t
ed
rst
Ga
schaften aus den
in
d
un
g
er
dem Gallerb
19 Uhr auf
Bereichen Heerab
ist
rf
do
en
Ey
In
statt.
Vierin
d
un
er
lager, Marktfeu
ter
Os
dem Bolzplatz
ter feuer um 18
Os
hä nd ler und
s
da
nt
gin
be
höfen
d Eiersuchen mit
Künstler verUhr. Oster feuer un
endorf startet
ng
Ta
anstaltet. Beim
lub
mc
sla
Fa
dem
rg. Weitere TerBruchenball
geht
um 18 Uhr am Ahlbe
e den Aushän es darum, einen
mine entnehmen Si
haut von 90 bis 120 cm Durchmesser, in den gegnerischen
Torkreis zu befördern. An
das traditionelle MPS Feuerspektakel mit Danse Infernale und Spriral Fire auf der
neugestalteten Kampfplatzbühne schließt sich der große
Pestumzug an, der mit der
Feuershow der Ritter von Ars
Equitandi endet.
Das MPS, das in diesem Jahr
unter dem Motto „Sei was
du willst“ in die Saison startet, freut sich auf viele Besucher in mittelalterlichen
und phantastischen Gewandungen. Denn einmal an jedem Tag lädt Bruder Rectus
zur Gauklerbühne ein, wo
gen oder der Tagesp
resse.
Frühjarsputz bei den Krabbel-Kids
„Bei uns gehts jetzt rund, wir wienern und
schrubben alles was uns in die Hände fällt –
ob Möbel oder Spielzeuge alles wird jetzt
blitzeblank. In dieser Aktion steht auch eine Renovierung an, damit die Kids sich wieder in den „neuen“ frischen Räumen wohlfühlen können. Die Samtgemeinde Salzhausen ermöglicht uns diese Renovierung und
dazu möchten wir einfach mal Danke
sagen. Zum Sommer werden auch wieder
ein paar Plätze für neue Kinder frei“, so
Geschäftsführerin Sheila Ragowski.
Osternachtsgottesdienst
& Frühstück
(ph). Salzhausen. Am Sonntag, 5. April, findet um 6 Uhr der
Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl in der St.-Johannis-Kirche mit Pastor Winfried Thumser unter Mitwirkung des
Gospelchors statt. Anschließend ist Osterfrühstück im
Gemeindehaus.
die drei bestgewandeten Besucher vom anwesenden Publikum gekürt und mit Gold
überschüttet werden.
In diesem Jahr präsentieren
sich 49 Heerlager auf dem
Veranstaltungsgelände und
gewähren den Besuchern
Einblick in die Zeit des 13.
Jahrhunderts. Alle Heerlager
beantworten gerne die Fragen
der Gäste zu handwerklichen Künsten, Gewandungen
und allem, was im
Lager zu sehen und
zu erleben ist. Tausende Sitzplätze unter Sonnensegeln
und an den Bühnen
und Arenen sowie
Tavernen und Garküchenladen laden
zum Rasten und Entspannen ein.Der Sonntag ist Familientag - alle Gäste unter
16 Jahren und ab 66 Jahren
zahlen keinen Eintritt. Öffnungszeiten: Samstag 12 - 24
Uhr, Sonntag 11 - 19.30 Uhr.
Kartenvorverkauf und alle
Informationen auf www.
spectaculum.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
46
Dateigröße
11 588 KB
Tags
1/--Seiten
melden