close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Matadora. pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
donnerstag, 23. Oktober 2014
Woche 43
Wilde Müllablagerungen – kein Kavaliersdelikt
Auch in unserer Stadt sind in den letzten Wochen leider vermehrt wilde Müllablagerungen zu finden,
die das Landschaftsbild erheblich beeinträchtigen.
Beliebt für die illegale Ablagerung von Abfall sind insbesondere öffentliche Plätze, Straßengräben und Wegeränder.
Auch in Säcken verpackter Hausmüll, Sperrmüll oder Altreifen finden sich in der Landschaft wieder.
Dieser wilde Müll sieht jedoch nicht nur hässlich aus, sondern gefährdet oftmals auch Boden, Luft und Wasser und
stellt eine Gefahr für Pflanzen, Tiere und Menschen dar.
Die illegale Entsorgung von Abfall ist kein Kavaliersdelikt,
sondern stellt eine handfeste Ordnungswidrigkeit dar, die auch
entsprechend geahndet wird. Wenn Sie wild abgelagerten Müll
entdecken oder verdächtige Wahrnehmungen machen, melden
Sie dies bitte an die zuständige Abteilung Öffentliche Ordnung
und Straßenverkehr der Stadtverwaltung (Tel.: 07159/1606-27;
E-Mail: juliane.iseli@renningen.de) damit die Verursacher dieser Ablagerungen ausfindig gemacht und zur Verantwortung
gezogen werden können.
Die Kosten für die Entsorgung des wilden Mülls sind ganz
erheblich, denn meist ist es mühevolle und zeitaufwendige
Handarbeit, die illegal entsorgten Abfälle wieder aus der Natur zu entfernen und fachgerecht zu entsorgen. Das Verhalten
der Verursacher dieser Müllablagerungen ist in hohem Maße
unsozial und ein Schlag ins Gesicht derer, die sich für die
Pflege und den Schutz unserer Umwelt und Natur mit großem
ehrenamtlichen Engagement einsetzen.
Wir alle sind aufgefordert, unsere Stadt sauber zu halten und
den anfallenden Müll – soweit sich dieser nicht vermeiden
lässt- ordnungsgemäß zu entsorgen. Ausführliche Informationen
hierzu finden Sie auch auf der Homepage des Landratsamtes
Böblingen (www.lrabb.de) unter der Rubrik Abfallwirtschaft.
2
amtliche Bek anntmachungen
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
Stadtnachrichten
renningen

      
  
      
    
          
          
         
          
     









  

  
   

     
  
   
    

      
Stadtnachrichten
renningen
amtliche Bek anntmachungen
Amtliche
Bekanntmachungen
Während den Herbstferien, vom 27.10. bis 31.10.2014 (je
einschließlich), sind die städtischen Hallen (Rankbachhalle, Stadionsporthalle, Festhalle Stegwiesen, Schulturnhalle
Malmsheim) sowie das Bürgerhaus und die Begegnungsstätte Malmsheim für den Übungsbetrieb der Vereine geschlossen. Letzter Übungstag vor den Ferien ist somit
Freitag, der 24.10.14, erster Übungstag nach den Ferien
Montag, der 03.11.14.
Wir bitten um Beachtung.
Hauptstraße 1, 71272 Renningen
Postfach 1240, 71265 Renningen
Info-Zentrale 07159/924-0
info@renningen.de, www.renningen.de
Öffnungszeiten
Bürgerbüro Rathaus Renningen
Mo.-Mi. 08.00 - 12.30 Uhr
Do. 07.30 - 18.30 Uhr
Fr. 08.00 - 12.30 Uhr u. 14.00 - 17.00 Uhr
Fachabteilungen Rathaus Renningen
mit Außenstelle Abteilung Hoch- und Tiefbau (Furtwiesen 1)
Rathaus Malmsheim (Perouser Straße 1, Tel. 1606-0)
Mo.-Mi. 08.00 - 11.30 Uhr
Do. 08.00 - 11.30 Uhr u. 15.30 - 18.00 Uhr
Fr. 08.00 - 11.30 Uhr
Sprechzeiten
Bürgermeister, Beigeordneter und Fachbereichsleiter
Während der ganzen Woche nach telefonischer Vereinbarung,
gerne auch im Rathaus Malmsheim. Herzliche Einladung!
Tel. 924-120
wolfgang.faisst@renningen.de
Erster Beigeordneter
Peter Müller,
Tel. 924-118
peter.mueller@renningen.de
Leiter Fachbereich Bürger und Recht
Stefan Feigl,
Tel. 924-127
stefan.feigl@renningen.de
Leiter Fachbereich Planen - Technik - Bauen
Christof Dustmann,
Tel. 924-130
christof.dustmann@renningen.de
Leiter Fachbereich Finanzen und Zentrale Dienste
Helmut Holzmüller
Tel. 924-114
helmut.holzmueller@renningen.de
Impressum
3
Städtische Hallen während den Herbstferien geschlossen
Stadtverwaltung Renningen
Bürgermeister
Wolfgang Faißt,
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
Herausgeber: Stadt Renningen
für die Stadtteile Renningen und Malmsheim
Druck und Verlag: Nussbaum Medien GmbH & Co. KG,
Merklinger Straße 20, 71263 Weil der Stadt Telefon
07033 525-0, Telefax-Nr. 07033 2048,
www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Wolfgang Faißt, Hauptstraße 1,
71272 Renningen. Verantwortlich für „Was sonst noch
interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt. Bezugspreis:
halbjährlich € 10,35. Einzelverkaufspreis: € 0,55.
Anzeigenannahme: anzeigen.71263@nussbaummedien.de.
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich
zu entrichtenden Abonnementgebühr.
Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil
der Stadt, Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de,
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Satzung zur Änderung der Satzung über
die Erhebung der Hundesteuer
(Hundesteuersatzung)
Aufgrund von § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) sowie §§ 2, 8 Abs. 2 und 9 Abs. 3 des Kommunalabgabengesetztes für Baden-Württemberg (KAG) hat
der Gemeinderat der Stadt Renningen am 20.10.2014 folgende Satzung zur Änderung der Hundesteuersatzung vom
02.12.1996 in der Fassung vom 20.12.2004 beschlossen:
Art. 1
Satzungsänderung
§ 5 (Steuersatz) erhält folgende Fassung:
(1) Die Steuer beträgt im Kalenderjahr für jeden Hund 96,- €.
Beginnt oder endet die Steuerpflicht im Laufe des Kalenderjahres, beträgt die Steuer den der Dauer der Steuerpflicht entsprechenden Bruchteil der Jahressteuer.
(2) Hält ein Hundehalter im Stadtgebiet mehrere Hunde, so
erhöht sich der nach Abs. 1 geltende Steuersatz für den
zweiten und jeden weiteren Hund auf 192,- €. Nach § 6
gelten steuerfreie Hunde hierbei als Ersthund.
(3) Die Zwingersteuer für Zwinger im Sinne von § 7 Abs.
1 beträgt das 3-fache des Steuersatzes nach Absatz 1.
Werden in dem Zwinger mehr als fünf Hunde gehalten,
so erhöht sich die Steuer für jeweils bis zu fünf weitere
Hunde um die Zwingersteuer nach Satz 1.
Art. 2
Inkrafttreten
Diese Satzung tritt am 01. Januar 2015 in Kraft. Gleichzeitig
treten die entsprechenden Bestimmungen der Hundesteuersatzung vom 02.12.1996 außer Kraft.
Renningen, den 21.10.2014
gez. Wolfgang Faißt
Bürgermeister
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung oder von aufgrund der Gemeindeordnung erlassenen Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen der Satzungen ist nach § 4 Abs. 4 der
Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und unter der Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll,
innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung geltend
gemacht worden ist. Wer die Jahresfrist ohne tätig zu werden verstreichen lässt, kann eine etwaige Verletzung gleichwohl auch später geltend machen
- wenn die Vorschrift über die Öffentlichkeit der Sitzung,
die Genehmigung oder die Bekanntmachung verletzt worden sind oder
- wenn der Bürgermeister dem Beschluss nach § 43 Gemeindeordnung wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen
hat oder
- wenn vor Ablauf der Jahresfrist die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder
- wenn ein Dritter die Verfahrensverletzung rechtzeitig gerügt hat.
Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber dem Bürgermeisteramt Renningen, 71272 Renningen, Hauptstraße 1, geltend
zu machen.
4
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
Die Stadt Renningen
lädt ein:
Lesung mit
Ernst Konarek
Freitag, 31. Oktober 2014
20.00 Uhr
im Bürgerhaus
Renningen
- Einlass: 19.30 Uhr -
amtliche Bek anntmachungen
Stadtnachrichten
renningen
AUF DEN FLÜGELN MEINES SCHWEREN HERZENS ...
ein literarisch-musikalischer Abend
mit
Literatur und Musik aus Israel-Palästina
von und mit
Karim Othman-Hassan voc., Oud, Ney (arab. Flöte), Tambur
und
Ernst Konarek, Rezitation, Texte von M. Darwish, Mustafa Sadik ar-Rafi,
Abdullah Ibn Au
Wir haben es gehört – das Brüllen des Krieges und hören es noch.
Die Verzweiflungsschreie der Mütter, das Schluchzen der Väter,
das Wimmern der Kinder.
Wir dürfen es nie vergessen.
Lassen Sie uns deshalb einen Abend lang Stimmen des Friedens hören.
Stimmen der Hoffnung darauf.
Palästinensische Märchen – ja die gibt es auch!
Jüdische Märchen – auch die gibt es!
Liebesgedichte in der wunderbaren, metaphorischen Sprache der Araber
und die Stimme von Mahmud Darwish, eine Stimme des Friedens in
diesem „Un“-Heiligen Land.
Dazu Musik.
Karim wird auf Instrumenten spielen, die Sie bisher vielleicht nur vom
Hörensagen kennen.
Der Oud (die arab. Laute), die Ney (die Bambusflöte) und der Tambur
(Überraschung!). Er wird singen, er wird arabisch rezitieren.
Lassen Sie uns für eine gute Stunde eintauchen in die andere Welt, in die
Welt derer in Palästina, die nichts anderes wollen, als miteinander leben,
leben in Israel-Palästina.
Trauerarbeit?
Nein!
Unsere unheilbare Krankheit
ist die Hoffnung (M. Darwish)
Shalom! Salam
Sie dürfen sich wie schon üblich vor der Veranstaltung im Foyer
auf einen kleinen Imbiss und ein Getränk freuen!
Karten ab sofort erhältlich in den Rathäusern Renningen (Info-Theke) und
Malmsheim (Frau Feigl, 1. Stock)
Eintritt 10,00 €
Aus der Arbeit des Gemeinderats
Sitzung vom 20.10.2014
40-jähriges Dienstjubiläum
von Herrn Stadtbaumeister Christof Dustmann
Herr Stadtbaumeister Christof Dustmann kann in diesem Jahr
auf eine vierzigjährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst zurückblicken. Bürgermeister Wolfgang Faißt gratulierte Herrn
Dustmann vor Eintritt in die Tagesordnung herzlich zu diesem
besonderen Jubiläum und überreichte ihm die Dankesurkunde
des Ministerpräsidenten. Er würdigte das große Engagement,
mit dem Herr Dustmann sich in den vergangenen 19 Jahren
kompetent und engagiert als Stadtbaumeister für die Belange
der Stadt Renningen und ihrer Bürger eingebracht und die
erfolgreiche Entwicklung Renningens mitgestaltet habe. Als
Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte er
dem Stadtbaumeister ein Buchgeschenk.
1. Bürgerstiftung Renningen
- Entsendung von Mitgliedern des Gemeinderats in den Stiftungsrat
Die von den Gründungsstiftern verabschiedete Stiftungssat- tung nicht dominiert. Die Stiftungssatzung legt des Weiteren
zung der Bürgerstiftung Renningen sieht eine Besetzung des fest, dass die Höchstzahl der Sitze möglichst nicht ausStiftungsrates mit 5 bis 15 Personen vor. Kraft Amtes gehö- geschöpft werden soll, um auch späteren Zustiftern durch
ren dem Stiftungsrat der Bürgermeister der Stadt Renningen Zuwahl eine Mitarbeit im Stiftungsrat ermöglichen zu können.
und bis zu drei Mitglieder des Gemeinderats an, wobei die Entsprechend dieser Vorgaben haben die Gründungsstifter
Zahl der Gemeinderäte ein Viertel des Stiftungsrats nicht einen ersten Stiftungsrat mit elf Personen bestimmt, darüberstiegen darf, damit die Stadt Renningen die Bürgerstif- unter acht private Gründungsstifter, der Bürgermeister als
Stadtnachrichten
renningen
amtliche Bek anntmachungen
Vorsitzender und zwei noch zu benennende Mitglieder des
neu gewählten Gemeinderats. Dementsprechend beriet der
Gemeinderat nun in der Sitzung am 20.10.2014 darüber,
welche zwei Gemeinderatsmitglieder in den Stiftungsrat entsandt werden sollen.
Von Seiten der Verwaltung wurde – da eine Einigung im Gemeinderat nicht erreicht werden konnte - vorgeschlagen, über
die beiden in den Stiftungsrat zu entsendenden Gemeinderatsmitglieder in geheimer Wahl nach den Grundsätzen des
Mehrheitswahlrechts zu entscheiden. Dieser Vorgehensweise
stimmte der Gemeinderat bei vier Gegenstimmen zu.
Der Gemeinderat wählte anschließend in geheimer Wahl
folgende Mitglieder in den ersten Stiftungsrat der Bürgerstiftung Renningen:
1. Frau Stadträtin Birgit Gaubisch
2. Frau Stadträtin Christl Steegmüller
2. Nachtragshaushaltssatzung und Nachtragshaushaltsplan
für das Haushaltsjahr 2014
Wie bereits im Rahmen der Beratungen zum Haushaltszwischenbericht 2014 in der Gemeinderatssitzung am 21.07.2014
angekündigt, wurde aufgrund mehrerer Änderungen bei verschiedenen Einnahme- und Ausgabepositionen (insbesondere:
Reduzierung des Gewerbesteueransatzes, Anpassung der geplanten Erlöse aus Grundstücksveräußerungen etc.) gegenüber
dem Haushaltsplanansatz 2014 und auch aufgrund der notwendigen Änderung des Stellenplanes 2014 der Erlass einer
Nachtragshaushaltssatzung mit Nachtragshaushaltsplan 2014
erforderlich.
Einstimmig beschloss der Gemeinderat die Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2014 mit dem Nachtragshaushaltsplan 2014 und dem Nachtragsstellenplan 2014.
Die beschlossene Nachtragshaushaltssatzung wird mit ihrem
vollen Wortlaut in einer der nächsten Ausgaben der Stadtnachrichten veröffentlicht.
3. Neugestaltung der Hauptstraße und des Einmündungsbereichs Magstadter Straße/Humboldtstraße
- Entwurfsbeschluss und weitere Vorgehensweise
(Bürgerbeteiligung)
Bürgermeister Faißt begrüßte zu diesem Tagesordnungspunkt
Herrn und Frau Ernst vom Büro Ernst Architekten, Stuttgart.
Zunächst gab Herr Ernst einen ausführlichen Überblick über
das bisherige Planungsverfahren zur Neugestaltung der Hauptstraße und des Einmündungsbereichs Magstadter Straße/Humboldtstraße.
Im Folgenden stellte er dem Gemeinderat ausführlich die
beiden von seinem Büro auf der Grundlage der bisherigen
Beratungen im Gemeinderat erarbeiteten Entwurfsplanungen
zu den Neugestaltungsmaßnahmen vor.
Die erarbeitete Variante 1 sieht die Einrichtung eines straßenbegleitenden Wasserlaufes vom Brunnen vor dem Rathaus bis zum östlichen Ende der Hauptstraße vor, die Variante 2 dagegen die Anlage eines punktuellen Wasserspiels
vor dem Gebäude Hauptstraße 9 mit Stellplätzen an der
nördlichen Seite (Variante 2a) bzw. ohne Stellplätze (Variante
2 b). Bei allen Alternativen ist die Hauptstraße als Einbahnstraße geplant, die nur in Richtung Malmsheimer Straße befahrbar sein soll. So können größere Flächen für Fußgänger
und neue Außenbewirtschaftungsmöglichkeiten für Gaststätten entstehen. Durch eine höhere Aufenthaltsqualität in der
Hauptstraße sollen zudem Anreize für eine Belebung der
Hauptstraße durch weitere Geschäfte erfolgen. Die Entwürfe beinhalten auch eine Umgestaltung des Kreuzungsbereiches Magstadter Straße/Humboldtstraße (Mini-Kreisverkehr)
und im weiteren Verlauf der Magstadter-/Hauptstraße weitere
städtebauliche Aufwertungen.
Der Gemeinderat beriet eingehend über die beiden vorgestellten Entwürfe und sprach sich bei 2 Stimmenthaltungen
dafür aus, dass beide Varianten in den Bürgerversammlungen am 04.11.2014 in Renningen und am 05.11.2014 in
Malmsheim vorgestellt werden sollen, damit für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit besteht, ihr Votum und ihre
Anregungen zu diesen beiden Entwurfsvarianten abzugeben.
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
5
Der Gemeinderat entschied sich ferner einstimmig dafür, im
Vorfeld der Bürgerveranstaltungen noch keine Präferenz des
Gemeinderats hinsichtlich der Entwurfsvarianten zu definieren sondern auf Basis der Rückmeldungen aus der Bürgerschaft im Gemeinderat erneut zu beraten.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind bereits heute herzlich zu den Bürgerversammlungen eingeladen (siehe
auch Einladung in diesen Stadtnachrichten).
Bürgermeister Faißt bedankte sich bei Herrn und Frau Ernst
für die informative Vorstellung der Entwurfsplanungen.
4. Neubau Schule mit Musikschule, Vergabe von Lieferungen und Leistungen
- Rohbauarbeiten
Der Gemeinderat fasste bei 1 Stimmenthaltung folgenden
Beschluss:
Nach Prüfung und Wertung der Angebote wird dem günstigsten Bieter, der Firma Moser GmbH & Co. KG., NL Stuttgart, aus Leonberg, der Auftrag für die Rohbauarbeiten zum
Preis von 1.194.292,76 € brutto erteilt.
- Elektroarbeiten
Der Gemeinderat fasste bei 1 Stimmenthaltung folgenden
Beschluss:
Nach Prüfung und Wertung der Angebote wir dem günstigsten Bieter, der Firma Schlagenhauf GmbH aus Ellwangen/
Jagst, der Auftrag für die Elektroarbeiten zum Preis von
364.322,33 € brutto erteilt.
5. Neubau Stadtbibliothek, Vergabe von Lieferungen und
Leistungen
- Rohbauarbeiten
Der Gemeinderat fasste bei 1 Stimmenthaltung folgenden
Beschluss:
Nach Prüfung und Wertung der Angebote wir dem günstigsten Bieter, der Firma Moser GmbH & Co. KG, NL Stuttgart,
aus Leonberg, der Auftrag für die Rohbauarbeiten zum Preis
von 645.514,30 € brutto erteilt.
- Elektroarbeiten
Der Gemeinderat fasste bei 1 Gegenstimme und 2 Stimmenthaltungen folgenden Beschluss:
Nach Prüfung und Wertung der Angebote wir dem günstigsten Bieter, der Firma Schlagenhauf GmbH aus Ellwangen/
Jagst, der Auftrag für die Elektroarbeiten zum Preis von
234.558,75 € brutto erteilt.
6. Änderung der Hundesteuersatzung
- Anpassung des Steuersatzes
Die momentan gültigen Hundesteuer-Sätze in Höhe von
81,81 € für den Ersthund und 163,62 € für jeden weiteren
Hund sowie die Zwingersteuer i.H.v. 245,43 € sind seit dem
01.01.1997 unverändert gültig. Die Verwaltung schlug vor,
die Steuersätze anzupassen
- auf 108,00 € für den Ersthund
- auf 216,00 € für jeden weiteren Hund
- auf 324,00 € für die Zwingersteuer
Durch diese Satzungsänderung sollte der bisher im Vergleich
mit den übrigen Kreisgemeinden an letzter Stelle stehende
Hundesteuersatz auf einen Wert angepasst werden, der dem
Durchschnitt der Hundesteuersätze im Kreis Böblingen entspricht.
Dieser Vorschlag wurde vom Gemeinderat bei 14 Gegenstimmen und 1 Stimmenthaltung mehrheitlich abgelehnt.
Entsprechend eines aus der Mitte des Gremiums eingebrachten Änderungsantrags beschloss der Gemeinderat bei
3 Gegenstimmen und 2 Stimmenthaltungen, die Hundesteuersätze wie folgt anzupassen:
- auf 96,00 € für den Ersthund
- auf 192,00 € für jeden weiteren Hund
- auf 288,00 € für die Zwingersteuer
Die beschlossene Satzung wird mit ihrem vollen Wortlaut in
diesen Stadtnachrichten veröffentlicht.
6
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
amtliche Bek anntmachungen
7. Feststellung der Jahresrechnung 2013 des Eigenbetriebs Städtische Abwasserbeseitigung
Der Gemeinderat fasste bei 1 Gegenstimme folgenden Beschluss:
Die vorgelegte Jahresrechnung 2013 des Eigenbetriebs
Städtische Abwasserbeseitigung wird festgestellt.
Das Ergebnis der Jahresrechnung ist nachfolgend in diesen
Stadtnachrichten abgedruckt.
8. Personalangelegenheiten
- Bestellung der Betriebsleitung des Eigenbetriebs
„Städtische Abwasserbeseitigung“
Nachdem der bisherige Betriebsleiter, Herr Stadtbaumeister
Christof Dustmann, mit Wirkung ab 01.01.2015 in den Ruhestand tritt, musste die Nachfolge geregelt werden.
Der Gemeinderat fasste einstimmig folgenden Beschluss:
Zum Betriebsleiter des Eigenbetriebs „Städtische Abwasserbeseitigung“ wird ab 01.01.2015 Herr Stadtbaumeister
Hartmut Marx bestellt.
9. Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen
Zuwendungen
Die Gemeinde darf nach den Bestimmungen der Gemeindeordnung zur Erfüllung ihrer Aufgaben Spenden, Schenkungen und ähnliche Zuwendungen einwerben und annehmen
oder an Dritte vermitteln, die sich an der Erfüllung von
Aufgaben beteiligen. Über die Annahme oder Vermittlung entscheidet der Gemeinderat. Gemäß den vom Gemeinderat am
31.07.2006 auf der Grundlage der Bestimmungen der Gemeindeordnung beschlossenen Richtlinien zur Annahme von
Spenden informierte die Verwaltung den Gemeinderat über 8
im Zeitraum Mitte Juli 2014 bis Mitte September 2014 bei der
Stadt Renningen eingegangene oder von der Stadt Renningen
angeworbene Spenden.
Der Gemeinderat erklärte einstimmig seine Zustimmung zur
Annahme der dargestellten Spenden. Bürgermeister Faißt
bedankte sich auch im Namen des Gemeinderates bei allen
Spenderinnen und Spendern für ihre wichtigen und Beispiel
gebenden Beiträge für das Gemeinwohl unserer Stadt.
10. Verschiedenes/Bekanntgaben
1. Umbau und Sanierung der Nord-Süd-Straße (K10160)
Von Seiten des Landratsamtes Böblingen war zunächst zugesagt, dass die Bauarbeiten zum Umbau der Nord-Süd-Straße
bis Ende Oktober 2014 abgeschlossen werden können.
Bürgermeister Wolfgang Faißt gab bekannt, das Landratsamt
Böblingen habe nun mitgeteilt, dass bedingt durch bautechnische Verzögerungen die Bauarbeiten nicht wie angekündigt bis Ende Oktober 2014 abgeschlossen werden können,
sondern die Nord-Süd-Straße erst Mitte November 2014
wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Die Stadt
Renningen habe – so der Bürgermeister – das Landratsamt
Böblingen eindringlichst gebeten zu prüfen, ob wenigstens
eine Freigabe des südlichen Abschnitts der Nord-Süd-Straße
zum Ende Oktober möglich ist, damit die Umleitungsstrecke
ab 3. November über die Raite- und Industriestraße geführt
werden kann und nicht noch länger über die Rutesheimerund Leonberger Straße führt. Dies wurde vom Landratsamt
leider abgelehnt, weil noch Restarbeiten an der Brücke über
den Rankbach ausstehen, die erst bis Mitte November abgeschlossen sein werden.
Der Gemeinderat äußerte sein Unverständnis für diese erneuten Verzögerungen. Insbesondere den Anwohnern der Umleitungsstrecken könnten weitere Verzögerungen nicht mehr zugemutet werden. Die Verwaltung solle in den Stadtnachrichten
deutlich darauf hinweisen, dass es sich hier um eine Baustelle in der Verantwortung des Landkreises Böblingen handele.
Beschwerden der Bürger sollten auch direkt dort auflaufen
und nicht bei der Stadt Renningen, die auf den Bauablauf an
der Nord-Süd-Straße keinen Einfluss habe.
Bürgermeister Faißt teilte mit, das Landratsamt habe eine
ausführliche Pressemitteilung zugesagt, die in den Stadtnachrichten veröffentlicht wird.
Stadtnachrichten
renningen
2. Geschäftsbereich Südliche Bahnhofstraße –
Straßenbauarbeiten
Bürgermeister Faißt informierte, mit dem Bauträger der Wohnund Geschäftshäuser in der Südlichen Bahnhofstraße sei in der
vergangenen Woche ein Krisengespräch geführt worden, da
es durch die Behinderungen bei den Hochbauarbeiten zu erheblichen Zeitverzögerungen auch beim Straßenbau kam. Von
Seiten des Bauträgers sei in diesem Gespräch zugesagt worden, dass die Wörnetstraße ab 21.10.2014 nicht mehr für den
Hochbau in Anspruch genommen und das Gerüst am geplanten Haus B des Gebäudekomplexes spätestens am 12.11.2014
abgebaut wird, sodass die beauftragte Baufirma dann mit der
Herstellung des Gehwegs und der geplanten Stellplätze beginnen kann (soweit dann noch kein Frost bestehen wird).
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
3. Bekanntgabe einer Eilentscheidung
Bürgermeister Faißt gab bekannt, er habe in Abstimmung
mit dem Ältestenrat im Wege einer Eilentscheidung den
Erwerb des Kunstwerkes „Brückenschlag“ des Renninger
Künstlers Andreas E. Furtwängler zum Preis von 17.000 €
veranlasst, welches im neuen Kreisel Benzstraße/Nord-SüdStraße als Symbol für das bauliche Zusammenwachsen der
beiden Stadtteile Renningen und Malmsheim stehen wird.
Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.
Nach der Beantwortung mehrerer Anfragen aus der Mitte
des Gemeinderats bedankte sich Bürgermeister Wolfgang
Faißt bei den erschienenen Zuhörern und Pressevertretern
für ihr Interesse und schloss den öffentlichen Teil der Sitzung.
Bürgerstiftung Renningen
Übergabe der Anerkennungsurkunde
durch den Regierungspräsidenten
Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat am 20.10.2014
im Beisein des Vorstands, des Stiftungsrats, der Gründungsstifter, des Bürgermeisters und des Gemeinderats die Anerkennungsurkunde an den Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Renningen, Herrn Bernhard Maier, überreicht.
In der kleinen Feierstunde im Bürgerhaus Renningen sagte
er: „Ich freue mich sehr über das Engagement aus der Mitte
der Bürgerschaft, das sich in dieser neuen Bürgerstiftung
manifestiert. Ich wünsche allen Beteiligten viel Energie bei
ihrem weiteren Einsatz für das Gemeinwohl Renningens.“ Die
Bürgerstiftung Renningen sei bereits die 1225. Stiftung, die
vom Regierungspräsidium Stuttgart als rechtsfähige Stiftung
anerkannt werde. Die Zahl der Bürgerstiftungen steige kontinuierlich an; aktuell gebe es in Baden-Württemberg 157.
Regierungspräsident Schmalzl schloss mit den Worten: „Ich
ermuntere alle Bürgerinnen und Bürger Renningens, sich mit
ihren Ideen in die Bürgerstiftung einzubringen. Ein lebendiges Gemeinwesen entsteht erst durch bürgerschaftliches
Engagement – die Bürgerstiftung bietet hierfür einen hervorragenden Rahmen.“
Stadtnachrichten
renningen
amtliche Bek anntmachungen
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
7
Jubiläumsveranstaltung anlässlich des Mauerfalls vor 25 Jahren
Vergangenen Freitag lud Bürgermeister Wolfgang Faißt zur
Veranstaltung „25 Jahre Mauerfall“ in die Festhalle Stegwiesen. Über 200 Bürgerinnen und Bürger sowie geladene
Gäste, darunter Gemeinderatsmitglieder und Pfarrer sowie
Personen aus der Städtefreundschaft Saalburg-Ebersdorf,
folgten der Einladung, um dieses bedeutende Ereignis der
Bundesrepublik Deutschland gemeinsam zu feiern. Als vor
25 Jahren die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland
fiel, entwickelte sich zwischen Renningen und Saalburg
eine freundschaftliche Beziehung und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zur Schaffung neuer kommunaler
Infrastrukturen in Saalburg.
An diesem Abend wurde das extra hierfür hergestellte
Kunstwerk, geschaffen vom Renninger Steinmetz-Künstler
Wolfgang Steudle, enthüllt. „Kunst ist der beste Weg, die
großen Ereignisse der Welt darzustellen und zu begreifen“,
so der Steinmetz. Obwohl das Objekt aus massivem Stein
gefertigt wurde, bietet sich die Möglichkeit der Handreichung. Bürgermeister Faißt lobte die sehr gelungene Skulptur, die eine tolle Bereicherung des Weltkulturpfads sein
wird. In der darauffolgenden Ansprache machte Pfarrer und
Initiator der Veranstaltung Franz Pitzal auf das Leid in der
Welt aufmerksam. Er forderte die Menschen zum Handeln
auf und so Geschichte zu schreiben.
In seiner Festrede berichtete Erwin Teufel über seine Erfahrungen und persönlichen Erlebnisse als damaliger Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und späterer Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Herr Faißt begrüßte
die Zeitzeugen, die an die Geschehnisse erinnerten, die
Deutschland so verändert haben. In der anschließenden Podiumsdiskussion erzählten Bernward Müller (Kultusminister
a.D. des Freistaats Thüringen), Uwe Zimmermann (Bürgermeister a.D. von Saalburg), Günther Sigloch (Stadtbaumeister a.D. aus Renningen) sowie Klaus Schreiter (Dekan aus
Gera) über damalige Ereignisse und einschneidende Veränderungen, die sich durch die Öffnung der Grenze ergaben.
Musikalisch hervorragend umrahmt wurde die Feierstunde
durch die Musikschule Renningen unter der Leitung von
Kacprzak. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden
der Veranstaltung!
Boulebahn wird rege genutzt
Vor gut einem Jahr durfte Bürgermeister Wolfgang Faißt die neu hergerichtete Bouleanlage einweihen.
Umrahmt von Büschen und Bäumen, die der Bauhof pflegt, hat
sich hier eine Begegnungsstätte und Ruheinsel entwickelt.
Eine zweite Bank ist da, ein
Papierkorb und freie Sicht für
die Mütter, die hier ihre kleinen
Kinder spielen lassen. Es kommen auch mal Senioren oder
Wanderer und Radfahrer, einfach
viele, die mal eine Pause einlegen möchten.
Aber, und das ist nicht zu vergessen:
Es wird Boule gespielt. Da finden sich
Malmsheimer, natürlich, aber auch Rennin-
ger und hin und wieder Gäste ein, die stehen bleiben, zuschauen um schließlich
doch der Einladung zum Mitspielen
zu folgen.
Inzwischen gibt es drei "Mannschaften" in Malmsheim, die
zu unterschiedlichen Zeiten spielen, auch schon
mal gegeneinander. Sie
halten auch den Platz in
Ordnung, ebenso wie die
RENNINGER AGENDA 21,
die regelmäßig nach dem
Rechten schaut.
Der letzte warme Sonntagnachmittag war dann auch ein
Anlass, die Boulesaison mit einem vergnüglichen „Wettkampf" zu
beschließen.
8
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
amtliche Bek anntmachungen
Südliche Bahnhofstraße
Die Pflasterarbeiten im Fahrbahnbereich der Hindenburgstraße wurden abgeschlossen, Anwohner und Lieferverkehr können wieder zufahren. Im Bereich vor Gebäude Hindenburgstraße 31 beim Baubüro der Firma Eurovia wurden einige
provisorische Stellplätze für Kunden hergestellt.
In der Wiesenstraße wurde die neue Wasserleitung eingelegt,
ebenfalls wurden die Wasserhausanschlüsse erneuert. Derzeit werden die Straßeneinläufe gesetzt und es laufen die
vorbereitenden Arbeiten für die Randsteinverlegung.
Die Wiesenstraße zwischen Hindenburgstraße und Jahnstraße ist wieder befahrbar.
Nächste Woche beginnen die Auswechslungsarbeiten an Kanalisation und Wasserleitung in der Hindenburgstraße von der
Wiesenstraße Richtung Rankbach unter Vollsperrung. In der
Bahnhofstraße wurden die Bordsteine und die Rinnenplatten
hergestellt. Das Schotterplanum wurde hergerichtet und eine
wasserdurchlässige Asphalttragschicht als Pflasterunterbau
wurde eingebaut. Die Pflasterverlegearbeiten im Bereich der
Fahrbahn verlaufen dort von nördlicher in südlicher Richtung.
Die Vollsperrungen mit entsprechender Umleitung sind ausgeschildert.
Alle Geschäfte sind erreichbar.
Gerne können Sie sich über den aktuellen Baustand auch
auf der Renninger Internetseite www.renningen.de unter „Aktuelles“ wöchentlich informieren.
Stadtnachrichten
renningen
Information der Forstverwaltung
Nadel-Brennholz-Anmeldung 2014/2015
Ab sofort kann bis spätestens 28.11.2014 das Nadel-Brennholz (Fichte, Tanne, Kiefer, Douglasie) bestellt werden.
Das Brennholz wird wie bisher als 5 Meter lange Rundlinge angeboten und wird an einem Pkw-befahrbaren Waldweg gelagert.
Die Mindestbestellmenge für das Brennholz beträgt 3 Festmeter. Der Preis beträgt 35,- € je Festmeter (Kubikmeter)
Holz zuzüglich 5,5% MwSt.
Sie können das Brennholz im Rathaus Renningen bei Herrn
Straub (Tel. 924-146) und im Rathaus Malmsheim bei Frau
Feigl (Tel. 1606-14) oder per E-Mail an Forstverwaltung@
Renningen.de bestellen.
So wie das Brennholz bereitgestellt ist, erhalten Sie eine Nachricht von der Forstverwaltung (spätestens Ende März 2015).
Das Laub-Brennholz lang und das Laub-Schichtholz (Buche,
Eiche, Esche) sowie die Flächenlose werden wieder versteigert. Der Termin (voraussichtlich Samstag, der 14.03.2015),
wird rechtzeitig in den Stadtnachrichten und der Homepage
der Stadt veröffentlicht werden.
Deckreisig-Verkauf 2014
Der diesjährige Deckreisig-Verkauf des Forstbetriebs für Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt findet am Donnerstag,
dem 30.10.2014, von 14:00 bis 15:00 Uhr statt.
Verkaufsorte sind in Renningen am Parkplatz Jahnstraße (gegenüber dem Bürgerhaus) und in Malmsheim in der
Schöckengasse (hinter dem Pflegeheim).
Der Preis beträgt wie bisher 5 € je Bund.
Feststellung der Jahresrechnung 2013
der Städtischen Abwasserbeseitigung
Laubsammelaktion des Bauhofes
Nun fällt das Laub der Bäume und Sträucher wieder auf
die Straßen und Plätze und wie angekündigt, bietet auch
dieses Jahr die Laubsammelaktion des Bauhofes eine
Möglichkeit zu dessen Entsorgung.
Die Termine der Laubsammelaktionen sind am
25.10., 15.11. und 29.11.2014.
Standort
Annnahme gegen
Renningen
Freibad Renningen
12:00 – 12:20 Uhr
Parkplatz Jahnstraße
12:30 – 12:50 Uhr
Platanenhof /Voräckerstraße
13:00 – 13:20 Uhr
Humboldstraße / Jugendhaus
13:30 – 13:50 Uhr
Malmsheim
Hirschstraße (Mennecy Platz)
14:10 – 14:30 Uhr
Ulmenstraße / Tannenstraße
14:40 – 15:00 Uhr
Bühlstraße / Schulstraße
15:15 – 15:35 Uhr
Parkplatz Bachstraße
15:40 – 16:00 Uhr
Es wird ausdrücklich darum gebeten, nur Laub zu entsorgen. Baum- und Heckenschnitt kann auf dem Häckselplatz (Wertstoffhof) Renningen-Malmsheim (an der K 1013
Richtung Weil der Stadt) entsorgt werden.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte vormittags zwischen
9.00 Uhr und 12.00 Uhr an den städtischen Bauhof,
Tel. 924-145, oder per E-Mail an: Bauhof@renningen.de.
Der Gemeinderat der Stadt Renningen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 20. Oktober 2014 folgenden Beschluss
über die Feststellung der Jahresrechnung 2013 der Städtischen Abwasserbeseitigung gefasst:
1.
Der Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2013,
bestehend aus der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung, dem Anhang sowie dem Lagebericht, wird
gemäß § 16 Abs. 3 Eigenbetriebsgesetz in Verbindung
mit den §§ 5 und 9 Abs. 3 der Betriebssatzung wie
folgt festgestellt:
1.1
Bilanzsumme
17.219.185,34 Euro
1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf
- das Anlagevermögen
17.209.218,69 Euro
- das Umlaufvermögen
9.966,65 Euro
1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf
- das Eigenkapital
369.741,82 Euro
- die empfangenen Ertragszuschüsse 9.383.113,03 Euro
- die Rückstellungen
656.041,21 Euro
- die Verbindlichkeiten
6.810.289,28 Euro
1.2
Jahresgewinn
0,00 Euro
1.2.1 Summe der Erträge
2.204.013,05 Euro
1.2.2 Summe der Aufwendungen
2.204.013,05 Euro
2.
3.
Das Wirtschaftsjahr 2013 schließt mit einem Gewinn
von 0,00 Euro.
Der Werkleitung wird für das Wirtschaftsjahr 2013
Entlastung erteilt.
Der Jahresabschluss der Städtischen Abwasserbeseitigung
liegt in der Zeit vom 24.10.2014 bis 04.11.2014 öffentlich
zur Einsichtnahme auf dem Rathaus - Zimmer 215 - aus.
Fundsachen
in Renningen
1 schwarzer Turnbeutel
1 Schlüsselbund
Bitte melden Sie sich bei Ihrem Bürgerbüro-Team im Rathaus
Stadtnachrichten
renningen
SOzialeS und geSundheit
in Malmsheim
1 grüne Kinderarmbanduhr
1 schwarze Herrenarmbanduhr Marke Fossil
1 silberblaues Damenfahrrad Marke Toskana
Bitte melden Sie sich beim Bürgerbüro-Team im
Rathaus Malmsheim, Tel 160611 und 160612
Jubilare
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
9
Donnerstag, 30. Oktober
Gedächtnistraining 13.30 Uhr / 14.30 Uhr, Cafeteria fällt aus,
Herbstferien
Begegnungsstätte Malmsheim Merklinger Str.
Dienstag, 28. Oktober
Gedächtnistraining 9.30 Uhr / 10.30 Uhr fällt aus, Herbstferien
Werkgruppe für Männer
Treffpunkt: jeden Montag 13.00 - 17.00 Uhr
in der Sozialstation Kleine Gasse 3 - 5 1. OG.
Ansprechpartner ist Hugo Porep, Tel. 5160
Sonstige ständige Seniorenangebote
außerhalb der Ferienzeiten
Jeden Montag 9.00 - 10.00 + 10.00 - 11.00 Uhr
Seniorengymnastik im Bürgerhaus, Jahnstr. (Städt.Angebot)
Jeden Montag 9.00 - 10.00 Uhr Gymnastik
im Haus am Rankbach (Angebot DRK)
Jeden Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr Internetcafé
im Computerraum der Fr.-Schiller-Schule (Angebot Agenda)
Jeden Freitag 14.30 - 15.30 Uhr Seniorengymnastik Schulturnhalle Malmsheim(Angebot TSV)
Im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22
MITTAGSTISCH Mo - Fr 11.30 - 12.30 Uhr
CAFETERIA Mi, Fr, Sa, So 14.30 - 17.00
Sozialstation
IAV-Stelle
Gesprächskreis für
pflegende Angehörige
Soziales und Gesundheit
Seniorentreff
im Haus am Rankbach, Schwanenstraße 22
ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstags und donnerstags 14.00 - 17.00 Uhr
Nachmittag für Ältere mit Fahrdienst immer bis 18.00 Uhr
Montag, 27. Oktober
13.00 Uhr Kreatives Gestalten mit E. Matheus, BT Raum
Dienstag, 28. Oktober
14.00 Uhr
Tanznachmittag mit HubertsHausband
Flotte Melodien, heiße Rhythmen….
Auch wer nicht das Tanzbein schwingen
möchte, ist herzlich willkommen – ein unterhaltsamer Nachmittag bei Tanzmusik, Kaffee
und Kuchen ist allemal schöner als zuhause zu sitzen.
Wir freuen uns auf Sie
Das Team
Die Hospizbewegung möchte sterbenskranke Menschen
und deren Angehörige in dieser schweren Zeit begleiten.
Dies kann im häuslichen Umfeld geschehen über ambulante Hospizdienste oder – wenn dies nicht möglich ist
– auch in einem stationären Hospiz.
Ein stationäres Hospiz ist weder ein Krankenhaus noch
ein Pflegeheim sondern ein „Ersatz-Zuhause“, das es
Menschen ermöglicht, in Würde Abschied vom Leben zu
nehmen.
Auch in Leonberg gibt es ein solches Zuhause auf Zeit.
Frau Gabriele Reichle wird über das
Stationäre Hospiz Leonberg
berichten und auch auf Fragen aus dem Publikum eingehen.
Gabriele Reichle ist seit Jahren in der Hospizbewegung
tätig und im stationären Hospiz Leonberg für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.
Wir laden alle Interessierte recht herzlich ein:
Zeit:
Ort:
Donnerstag, 13. November 2014
17.00 Uhr
Begegnungsstätte Renningen
im Haus am Rankbach,
Schwanenstr. 22
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Haupt,
Tel. 07159/408434 oder iav@renningen.de
10
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
SOzialeS und geSundheit
Jugendarbeit Renningen
Jugendsozialarbeit Renningen
Humboldtstr. 8
Kontaktdaten: Florian Langer: 0163 / 8383942
Bernd Bräuning: 0163 / 8383 915
Kristina Schubert: 0163 / 8383 921
Büro: 07031 / 2181 658
info@jugendsozialarbeit-renningen.de
facebook: Jugendsozialarbeit Renningen
Internetcafé für Senioren
Jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr findet im Computerraum der Friederich-Schiller-Schule, Poststraße, in Renningen das Internetcafé statt. Der Computerraum liegt im
Verbindungsflur zwischen Friedrich-Schiller-Schule und Realschule und ist über beide Schulen erreichbar. Sie können
gerne ohne Voranmeldung vorbeikommen.
Wenn Sie Interesse haben einen Tablet kennen zu lernen, können wir Ihnen ein Windows Tablet zum Ausprobieren anbieten
und bei den ersten Fingerübungen helfen.Bei Fragen wenden
Sie sich bitte an Herrn Eisenhardt, Telefon 07159 / 920525.
Unsere Angebote in der 44. Kalenderwoche:
Mittwoch, 29.10.2014
Kidscafé, „Old School“, 16 - 18 Uhr, Angebot: Fifa-Turnier
Freiwillige Feuerwehr
Renningen
Donnerstag, 30.10.2014
Jugendcafé „Old School“, 17 – 19 Uhr
NOTRUF FEUER: 112
Freitag, 31.10.2014
Kidscafé, „Old School“, 14 – 16 Uhr, Angebot: Geisterkekse
Schulsozialarbeit Renningen
Jahnstr. 9
Kontaktdaten: Burcu Ünlü: 0163 / 8989 036, uenlue@vfj-bb.de
Erreichbar: Mo. - Do. 8 - 17 Uhr und Fr. 8 - 14:30 Uhr
Renninger Agenda
Sicherheitsinseln in Renningen und Malmsheim suchen
Betreuung
Im März 2003 trafen sich erstmals Eltern in Renningen um
sich über einen sichereren Schulweg für die Kinder Gedanken zu machen. Entstanden sind daraus die durch das
Regenbogenlogo gekennzeichneten Renninger und Malmsheimer Sicherheitsinseln. Geschäfte und öffentliche Einrichtungen bieten sich als Anlaufstelle an, wenn schnelle Hilfe
nötig ist, vor allem für Kinder, aber auch andere Personen
bis hin zu Senioren. Beispiele sind, wenn sich Personen
bedroht fühlen, verletzt haben oder einen dringenden Anruf
bei Angehörigen machen wollen. Die Sicherheitsinseln tragen
seitdem dazu bei, das Miteinander zu fördern und sich in
schwierigen Situationen gegenseitig zu unterstützen.
Damit dieses Angebot dauerhaft bestehen bleibt, müssen die
Sicherheitsinseln jedoch betreut werden. Geschäfte schließen
und werden neu eröffnet. Die neuen Inhaber müssen angesprochen werden, ob Sie bei den Sicherheitsinseln mitmachen wollen. Hierfür sucht die Agenda neue „MitarbeiterInnen“ die alltäglich darauf achten, wo Geschäfte neu eröffnet
werden oder das Regenbogen-Logo nicht mehr vorhanden
ist. Darüber hinaus haben wir Aktionen wie ein Stadtspiel im
Rahmen des Sommerferienprogramms durchgeführt um die
Sicherheitsinseln vor allem bei Kindern bekannt zu machen.
Wenn Sie die Sicherheitsinseln für eine gute Idee halten, ein
wenig Zeit zur Verfügung stellen können um am Erhalt unserer Sicherheitsinseln mitzuhelfen, rufen Sie uns an: 07159
920525 (Erwin Eisenhardt, Agendasprecher)
Kinderpralinenwerkstatt sucht Unterstützung
Am 28. und 29. November findet wieder die Kinderpralinenwerkstatt für Kinder der Klassenstufe drei bis fünf statt.
Informationen und Anmeldemöglichkeit unter www.agendarenningen.de. Insbesondere am Freitag sind noch Plätze frei.
Für die Betreuung der Gruppen suchen wir noch Jugendliche
und Erwachsene. Wenn Sie schon immer einmal Pralinen selber
herstellen wollten, ist dies eine gute Gelegenheit. Es werden Pralinen nach einfachen Rezepten, die auch für Kinder geeignet sind,
hergestellt. Am Samstag, den 15. November 2014 von 14.00 bis
17.00 Uhr findet ein Vorbereitungskurs für die Helferinnen und
Helfer statt. Hier werden alle Pralinen ausprobiert und hergestellt.
Am 28. oder 29. November 2014 betreuen Sie eine Gruppe mit
vier Kindern und stellen mit diesen zusammen die Pralinen her.
Falls Sie Interesse haben die Kinderpralinenwerkstatt zu unterstützen rufen Sie uns bitte an, 07159 920525 (Erwin Eisenhardt).
Stadtnachrichten
renningen
Abteilung Renningen
Mittwoch, 29.10.2014, 19:30 Uhr: MA fahren.
Einsatz Nr. 63/2014: Getriebeöl ausgelaufen
Die Abteilung Malmsheim wurde am Dienstag, den 14.10.
um 18:45 Uhr erneut zu einer Baustelle in die Hardtstraße
alarmiert, da aus einem Baufahrzeug ca. 2 Liter Getriebeöl
ausgetreten waren. Dieses wurde mit Ölbindemittel abgestreut und danach aufgenommen. Um 19:30 Uhr konnte der
Einsatz beendet werden.
Jugendfeuerwehr
Renningen
Donnerstag, 30.10.2014, 18:30 Uhr: Übung JF.
Bereitschaftsdienste
im Krankenhaus Leonberg,
Rutesheimer Straße 50, 71229 Leonberg
Telefon 07152 202-68000
(www.notfallpraxis-leonberg.de)
Dienstbereit am Montag, Dienstag und Donnerstag durchgängig von 18.00 Uhr bis 7.00 Uhr
des darauf folgenden Tages. Am Mittwochnachmittag ab
14.00 Uhr und am Freitagnachmittag ab 16.00 Uhr.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen durchgehend bis
7.00 Uhr des darauf folgenden Werktages.
Tagsüber ist eine telefonische Anmeldung nur im Falle der
Notwendigkeit von Hausbesuchen erforderlich, nach 22.00 Uhr
ist die telefonische Anmeldung erwünscht.
Sozialstation Renningen: 4084-30
Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für alte, kranke und pflegebedürftige Menschen (iav-stelle): 4084-34
Hospizgruppe: 0170 5641372
Spezialisierte ambulante
Palliativversorgung (SAPV)
Palliative Care Team Landkreis Böblingen, In der Au 10,
71229 Leonberg, Tel. für Aufnahmen: 07152/3304-424
Mo. - Fr. 8.00 - 6.30 Uhr
Kinderärztlicher Notfalldienst
Kinderklinik im Kreiskrankenhaus Böblingen
(ohne Voranmeldung)
Bunsenstraße 10, 71032 Böblingen, Tel. 07031/668-0
Montag bis Freitag von 19.30 Uhr bis 7.00 Uhr
Wochenende und Feiertage ab 9.00 Uhr
Stadtnachrichten
renningen
Bildung und er ziehung
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Bitte unter Tel.0711/7877722
(Kassenzahnärztl. Vereinigung Stuttgart) erfragen
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
11
8. Familiennachmittag
Notdienst der HNO-Ärzte und Augenärzte
Bei akuten Erkrankungen im Bereich der Hals-NasenOhren-Heilkunde, die nicht durch den ärztlichen Notdienst
versorgt werden können, ist die HNO-Universitätsklinik
Tübingen, Elfriede-Aulhorn-Str. 5 in 72076 Tübingen,
Tel. 07071/298-8088 zuständig.
Bei akuten Augenerkrankungen, die nicht durch den ärztlichen Notdienst versorgt werden können, erfolgt der Notdienst am Katharinenhospital Stuttgart, Kriegsbergstraße 60,
70174 Stuttgart, Tel. 0711/278-33193.
Vergiftungen – Notrufnummer 0761/19240
Bereitschaftsdienst der Apotheken
Von 8.30 Uhr morgens bis 8.30 Uhr morgens
Freitag, 24.10.14
Rathaus-Apotheke, 71277 Rutesheim, Flachter Str. 4,
Tel. 07152/997816
Samstag, 25.10.14
Apotheke Höfingen, 71229 Höfingen, Ditzinger Str. 9,
Tel. 07152/26895
Sonntag, 26.10.14
Drei-Eichen-Apotheke, 71272 Malmsheim, Calwer Str. 8,
Tel. 07159/3627
Schiller-Apotheke, 71254 Ditzingen, Gartenstr. 20,
Tel. 07156/959697
Montag, 27.10.14
Schwaben Apotheke, 71272 Renningen, Lange Str. 18,
Tel. 07159/2588
Am
vergangenen
Sonntag fand unser
8. Familiennachmittag statt. Anlass war
wieder der „Tag der
Bibliotheken“ am 24.
Oktober.
Dienstag, 28.10.14
Central-Apotheke, 71229 Leonberg, Leonberger Str. 108,
Tel. 07152/43086
Mittwoch, 29.10.14
Apotheke Butz, 71296 Heimsheim, Mönsheimer Str. 50,
Tel. 07033/31940
Engel-Apotheke, 71106 Magstadt, Alte Stuttgarter Str. 2,
Tel. 07159/949811
Donnerstag, 30.10.14
Graf-Ulrich-Apotheke, 71229 Leonberg, Graf-Ulrich-Str. 6,
Tel. 07152/24422
Tierärztlicher Notdienst
(tel. Anmeldung erwünscht)
25./26.10.14, Tel. 07152/929882
Bildung und Erziehung
Trotz des schönen
Wetters kamen über
300 kleine und große Besucher in die
Stadtbibliothek: Sie
wurden von Musik des Duos FL²
empfangen,
konnten den Clown Paul
vom „Kindertheater
Rote Nase“ erleben,
sich von Melisa und
Lisa schminken lassen oder beim Rätsel Buch-Gutscheine
gewinnen. Nochmals
herzlichen Dank an alle, die mitgewirkt haben und allen
Besuchern für ihr Interesse!
Stadtbibliothek Renningen
Hauptstelle, Rankbachstr. 40, Tel. 924788
Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Fr. 14 - 18.30 Uhr und
Di., Do. 11 - 14 Uhr
www.renningen.de (Familie & Bildung/Stadtbibliothek)
Zweigstelle Malmsheim, Merklinger Str. 10, Tel. 930515
Öffnungszeiten: Di., Do. 15 - 18 Uhr
Archäologisches Museum
Renningen
Römer im Museum
Am vergangenen Sonntag, 19.10.14 waren Mitglieder der
Römergruppe Legio Augusta zu Gast im Museum.
12
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
Bildung und er ziehung
Zeitgleich fand der Familiennachmittag der Stadtbibliothek
statt und so strömten unzählige Besucher ins Renninger
Schulzentrum. Während bei strahlendem Sonnenschein die
Römer vor dem Museum ihre mit sehr großem Zeitaufwand
nachgebauten Ausrüstungsgegenstände vorführten, wurden
im Museum selbst die Spuren römischer Besiedelung in
Renningen und Malmsheim in Augenschein genommen.
Besonders die nach fundierten historischen Grundlagen rekonstruierte Ausstattung eines römischen Legionärs war für
die Besucher von großem Interesse, aber auch die Medizintechnik, Maße und Gewichte sowie das römische Schuhwerk wurden intensiv begutachtet und hinterfragt. Dabei
zeigte sich, dass die Mitglieder der Gruppe um Alexander
Zimmermann nicht umsonst im Jahre 2004 mit dem Archäologiepreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet
wurden (Informationen zur Legio unter http://www.frasdorf.
org/)! Wer sich weiter über die ur- und frühgeschichtliche
Situation in Renningen und Malmsheim informieren möchte,
kann sich als nächsten Termin den 21. November vormerken: an diesem Tage referiert Dr. Rainer Schreg im Rahmen
des Archäologischen Vortrags über die frühe Landwirtschaft
des Renninger Beckens.
1a
1b
2a
2b
2c
3a
3b
4a
4b
Stadtnachrichten
renningen
Cordula Hartmann, Petra Fuchs
Ivonne Schmitt, Anne Zepp
Gabriele Mahr, Daniela Raichle
Julia Jawara,Susanne Kühn
Rosemarie Kuch-Krämer,Katharina Velte
Anne-Katrin Braun-Hansen, Regine Zimmermann
Melanie Thiel, Sonja Berhalter
Ute Neumann, Jennifer Parousinas
Katja Eckert, Christine Berg
Fridrun Hochmuth
Rektorin
Camerata Randingae e.V.
Förderverein der Gymnasiums Renningen
Messa da Requiem
Version für kleine Besetzung
eingerichtet von
Michael Betzner-Brandt
Am Samstag, den 22. November 2014; 19:30 Uhr
Martinuskirche Malmsheim
Solisten
Catherine Manandaza
Katryn Werner
Pierre Vaello
Florian Westphal
Sopran
Henrik Herrmann Marimbaphon
Mezzo Sopran David Kuhlmann Kontrabass
Tenor
Julien Mouchel Klavier
Bass
Christophe VellardHorn
Albrecht Volz
Pauken
Choeur de Villeroy Mennecy
Einstudierung: Catherine Maffei
Chor der CAMERATA RANDINGAE
Künstlerische Leitung: Johannes Bair
Karten zu € 15,00 (Erw.) und € 10,00 (erm.)
im Sekretariat des Gymnasiums Renningen (07159/924760)
sowie an der Abendkasse.
Friedrich-Silcher-Schule
Malmsheim
Elternvertreter im Schuljahr 2014/2015
Das Schuljahr hat vor einigen Wochen begonnen und alle
Elternabende und die Elternbeiratssitzung haben stattgefunden. Aus diesem Grund können wir Ihnen die für das Schuljahr 2014/2015 gewählten Elternvertreter mitteilen:
Elternbeiratsvorsitzende: Katja Eckert
Stellvertretende: Gabriele Mahr
Musikschule Renningen
Jahnstraße 20, 71272 Renningen
Tel (07159) 933827 Fax (+49/7159) 933829
E-mail musikschule@renningen.de
Öffnungszeiten des Musikschulbüros:
Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr sowie
Mo+Do 14.00-17.00 Uhr
Stadtnachrichten
renningen
Bildung und er ziehung
Musikschiffchen
Entdecken sie die Welt der Musik mit ihrem Kind im Arm,
Singen und Lautspiele fördern die Entwicklung der Sprache
und des Gehörs. Das Erfahren von Formen, Farben (anhand
bunter Tücher und Bälle) und Klänge (Rasseln, Glocken,
Zymbeln oder auch Klangstäbe) regt die emotionale Wahrnehmungsfähigkeit Ihres Babys an.
Es sind noch drei Plätze am Donnerstag, 10:00 Uhr im
Bürgerhaus Renningen frei. Die Kinder sollten zwischen September und Dezember 2013 geboren sein. Gerne können Sie
auch mit Ihrem Kind zum Schnuppern kommen, die Kursleiterin Frau Beuter freut sich.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich
im Sekretariat unter Telefon 933827 oder per
Mail musikschule@renningen.de
Veranstaltungen:
Donnerstag, 23.10.2014 – 18:30 Uhr
Aula des Schulzentrums Renningen
Musizierstunde
Montag, 17.11.2014 – 18:30 Uhr
Aula des Schulzentrums Renningen
Klassenvorspiel der ViolinschülerInnen von Frau Fischer-Walter
vhs
VHS Renningen
Eine Kursübersicht:
290142A Gesund und vital durch basische Ernährung
Die Regulierung des Säure-Basen-Haushalts im Körper
Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Die Folgen eines übersäuerten Organismus sind vielfältig, wie z.B. Müdigkeit, Schlafstörungen, Allergien, Rheuma, Osteoporose, oder Sie fühlen sich
seelisch "sauer" und überreizt. Sie erfahren, wie Sie durch
Regulierung des inneren Säure-Basen-Haushalts und geeignete
Lebensmittelkombination Ihre Gesundheit erhalten oder verbessern können. Die Abwehrkräfte werden gestärkt, und Sie
können neue Lebensfreude gewinnen. Dabei achten wir auch
darauf, dass der Genuss am Essen erhalten bleibt.
Bitte mitbringen: Schreibmaterial.
Margarete Pfeifer
Mittwochs, 19:00-21:30 Uhr
2-mal ab Mi, 05.11.2014
Haus am Rankbach Renningen, Begegnungsstätte
23.00 €
250142A Leuchtender Fenster- oder Türstern
Aus einem großen Sortiment von Sterngrundteilen können
Sie sich Ihren persönlichen Stern aussuchen. Diesen bestücken Sie mit Grünmaterial, weihnachtlichen Accessoires
und einer Lichterkette. Sie können alles im Kurs erwerben:
Sterngrundteil ab 4,50 €, Grünmaterial ab 1,50 €, Lichterkette ab 3,90 €, weihnachtliche Dekorationen werden nach
Verbrauch abgerechnet.
Bitte mitbringen: Heißklebepistole, Rebschere und Schere.
Stephanie Rastedter
Di, 11.11.2014, 18:30-21:00 Uhr
Realschule Renningen, Raum 119
13.00 € (keine Ermäßigung)
290642A Gesunde Knie- und Hüftgelenke
Unsere Bewegungsabläufe entscheiden wesentlich darüber,
wie sich unsere Gelenke und Wirbelsäule entwickeln oder
abnützen. Schmerzen fallen selten "vom Himmel", oft arbeiten wir jahrelang darauf hin, ohne es zu wissen. Was können wir tun - oder lassen -, damit wir uns möglichst lange
lustvoll uneingeschränkt bewegen können? Und was könnte
helfen, wenn es schon zwickt und zwackt? Einfaches und
Bewährtes aus der Naturheilkunde und Körpertherapie.
Ursula Fritz
Di, 11.11.2014, 19:00-21:30 Uhr
Sozialstation Renningen
14.00 €
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
13
270242A Risotto - "die vielfältigere Nudel"
An diesem Abend wollen wir verschiedene Risottos mit
unterschiedlichen Reisarten zubereiten. Es gibt viel zu entdecken, Risotto mit Spinat und Nüssen, Rote-Bete-Risotto
mit Kresse, mit Garnelen und Zitrone, mit Steinpilzen und
Parmesan... und und und. Kommen Sie mit auf die kleine
italienische Reise und lassen Sie uns an diesem Abend vergessen, dass der Sommer noch eine Weile hin ist.
Gabi Hasenmaile
Mi, 12.11.2014, 18:00-21:30 Uhr
F.-Schiller-Schule Renningen, Küche
25.00 € (inkl. 10.00 € Lebensmittelkosten)
211342A Wie Sie mit der Kraft Ihrer Gedanken wirkungsvoll
Ihre Ziele erreichen
Nutzen Sie das Gesetz der Anziehung
In diesem Kurs erfahren Sie, wie sich die Art unseres Denkens auf unser ganzes Sein auswirkt - unser emotionaler und
körperlicher Zustand, unsere Handlungen, unser Lebensgefühl
sind maßgeblich durch unsere Gedanken bestimmt. Wir haben die Möglichkeit, negative Gedankenmuster durch förderliche zu ersetzen und uns somit freier und selbstbestimmter
durchs Leben zu bewegen - kurzum: glücklicher zu sein.
Kursinhalte: Das Denken bewegt den Körper; positive Affirmation; negative Gedanken unterbrechen und durch förderliche ersetzen; Zusammenspiel von Gedanke, Gefühl, Körperhaltung und Atmung; das Positive im eigenen Leben (an)
erkennen und wertschätzen; richtige Zielformulierung; kreative Wunscherfüllung - das Gesetz der Anziehung; Liebe und
Dankbarkeit als Grundhaltung. Bitte mitbringen: warme, nicht
einengende Kleidung, Decke, kleines Kissen, Schreibzeug
und Block.
Tim Pattosien
Sa, 15.11.2014, 10:00-17:00 Uhr
inkl. 1 Std. Pause
Sozialstation Renningen
27.00 €
331342A Zumba® für alle - Der Fatburner-Fitnesstrend!
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren
Hier erwartet Sie ein ganz besonderes Event! Erleben Sie
einen Zumba® -Nachmittag mit vier super Zumba® -Presenterinnen, an dem Sie die verschiedenen Stile kennenlernen und erleben dürfen. Der "Entdecker" dieses FitnessKonzepts, Alberto Perez, hat durch seine südamerikanischen
Wurzeln und seine Liebe zur feurigen Musik ein Cardiotraining mit Tanzschritten zu einem fetzigen Tanz-Workout
vermischt. Zumba® vereint Salsa, Samba, Merengue und
Cumbia, aber auch Hip Hop und orientalischen Tanz zu einem anspruchsvollen tänzerischen Ausdauertraining. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Zumba® - Fitness,
ditch the workout, join the Party!
Bitte in Sportkleidung und Turnschuhen kommen, ausreichend Getränke und Handtuch mitbringen.
Patricia Donerson, Nadine Reidl, Daniela Deac, Vanessa Schnorr
So, 16.11.2014, 14:30-16:30 Uhr
Festhalle Stegwiesen, Renningen
10,00 € (keine Ermäßigung)
Anmeldungen nur über die VHS Leonberg, schriftlich, persönlich oder übers Internet unter www.vhs.leonberg.de. Telefonische Auskünfte in Renningen unter 901824.
Aus anderen Ämtern
Das Amt für Straßenbau informiert:
Sperrung der Kreisstraße zwischen Renningen und Malmsheim (K1060) verlängert
Nachträgliche Verlegung von Leitungen führte zu Verzögerungen
Die Kreisstraße zwischen Renningen und Malmsheim (K1060)
muss noch bis Mitte November gesperrt bleiben. Grund ist
die Verlegung von rund 20 Kilometern Leitungen, die von
verschiedenen Leitungsträgern erst nach Beginn der Arbeiten
14
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
kirchliche mit teilungen
angemeldet wurden. Darunter sind unter anderem Strom-,
Daten- und Wasserleitungen für das Neubaugebiet Schnallenäcker II. Dies hat ebenso wie das zum Teil für die Bauarbeiten in diesem Sommer zu regnerische Wetter zu Verzögerungen bei der Bauzeit geführt. Der Bau hatte im April
begonnen und war zunächst bis Ende Oktober 2014 geplant.
Die Strecke bleibt vom Kreisverkehr im Süden Renningens
bis zum Kreisverkehr an der Nordrandstraße gesperrt.
Die Umleitung bleibt ausgeschildert. Die Straße wird in
diesem Bereich saniert und dem künftigen Verkehrsaufkommen angepasst. Zusätzlich wurde die Brücke über
den Rankbach angehoben. Dadurch wird der Hochwasserschutz verbessert und der Radweg zwischen Malmsheim
und Renningen kann zukünftig kreuzungsfrei unter der
Kreisstraße durchgeführt werden. Um das Neubaugebiet
Schnallenäcker II an das Straßennetz anzuschließen, wurde die Kreuzung der Kreisstraße mit der Benzstraße zu
einem Kreisverkehr umgebaut. Die Maßnahmen kosten
insgesamt rund 2,7 Millionen Euro.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Amt für
Straßenbau im Landratsamt Böblingen,
Tel. 07031 663-1048
Anmerkung der Stadtverwaltung:
Nachdem die Verwaltung Kenntnis erhielt, dass die K1060
aufgrund von Mängeln bei den durchgeführten Betonarbeiten am neuen Kreisverkehr K1060/Benzstraße nicht wie
geplant zum 31.10.2014 freigegeben werden kann, hat Herr
Bürgermeister Faißt mit dem Landratsamt Kontakt aufgenommen mit dem Ziel, wenigstens eine Teilfreigabe des
südlichen Abschnitts der K1060 mit Umleitung über die
Raite- und Industriestraße im nördlichen Bereich zu erreichen. Dadurch hätte die bestehende Umleitung über
die Rutesheimer- und Leonberger Straße aufgelöst werden
können. Leider konnte dieser Vorschlag nicht realisiert werden, da auch die Restarbeiten an der Brücke über den
Rankbach im südlichen Teil der K1060 nicht rechtzeitig
fertig werden.
Wir können die Anwohner der Umleitungsstrecken nur darum
bitten, die nun unvermeidbare Verlängerung der Bauzeit um
zwei Wochen nochmals mitzutragen. Auch diese Zeit geht
vorbei, dann kehren wieder normale Verkehrsverhältnisse ein.
D A N K E .
Kirchliche Mitteilungen
Ökumene in Renningen
Stadtnachrichten
renningen
Pfarramt Süd:
(geschäftsführend):
Pfarrer Matthias Bauschert
Wiesenstr. 17
Tel. 2328/Fax 7593
Mail: Pfarramt.
Renningen-1@elkw.de
www.kirchhaeusle.de
Sekretärin: Alexandra Schüle
Mo-Do 9.00-12.00 Uhr
Pfarramt Nord:
Pfarrer Martin Götz
Rosenstr. 20
Tel. 3202/Fax 8043770
Mail: Pfarramt.
Renningen-2@elkw.de
Sekretärin: Birgit Kleintschek
Di + Mi 10.00 - 12.00 Uhr
Gemeindediakon Thomas Bader, Martin-Luther-Str. 17, Tel. 9335477,
E-Mail: gemeindediakon@t-online.de
Kirchenpflege: Margit Sinn, Eltinger Weg 12/3, Tel. 2494
Konten der Evang. Kirchengemeinde Renningen:
Volksbank Region Leonberg Kto.Nr. 70 800 006 BLZ 603 903 00
IBAN DE62 6039 0300 0070 8000 06, BIC: GENODES1LEO
Kreissparkasse Böblingen Kto.Nr. 70 125 10 BLZ 603 501 30
IBAN DE68 6035 0130 0007 0125 10, BIC: BBKRDE6B
Gottesdienste
Freitag, 24.10.
15.30 Uhr Gottesdienst im Haus am Rankbach (Pfarrer Pitzal)
Sonntag, 26.10. – 19. Sonntag nach Trinitatis
10.30 Uhr Gottesdienst in der Rankbachhalle zum Auftakt
des Gemeindefestes (Pfarrer Bauschert) mit den Chören der
Petruskirche, dem Posaunenchor und dem Musikteam.
Das Opfer ist zu 90 % für das Gemeindehaus und zu 10 %
für Kamerun bestimmt.
Im Anschluss an den Gottesdienst beginnt das diesjährige
Gemeindefest der evang. Kirchengemeinde (siehe auch unter
„Gemeinde spezial“).
Kinderkirche
10.30 (!) Uhr, Rankbachhalle (!).
Wir sind dabei beim Gottesdienst
der Großen in der Rankbachhalle zum Auftakt des Gemeindefestes. Wir laden herzlich dazu ein und freuen uns auf
dich/auf euch. Das Team der Kinderkirche.
Hospizgruppe Renningen
Offener Nachmittag für Trauernde am Dienstag, 28. Oktober
Für wen? – Für alle, die um einen vertrauten Menschen trauern.
Wie? – Sie können ohne Anmeldung zu den offenen Treffen kommen.
Wo? –
Café im Haus am Rankbach, Schwanenstr. 22.
Wann? – Jeden letzten Dienstag im Monat, 17.00 – 19.00 Uhr
(neue Uhrzeit!).
Wir möchten Trauernden die Möglichkeit bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, sich zu
erinnern, dem Schmerz Ausdruck zu geben, schweigen zu
dürfen, nicht alleine gelassen zu sein, das Leben zu spüren.
Wir freuen uns, wenn Sie Mut fassen und kommen. Wir sind
in dieser Zeit für Sie da.
Kontakt:
Ingrid Nüßle, Tel. 8138 – Christiane Winter, Tel. 9263-12
Kirchenmusik
Kontaktadresse: Kantor Roland Gäfgen,
Malmsheim, Tel. 7628/Fax 404 922
Alle Chöre im Gottesdienst am Gemeindefest 26.10. um
10.30 Uhr in der Rankbachhalle
Im Gottesdienst am Gemeindefest sollen wieder alle (!) Chöre mit allen (!) Sängerinnen und Sängern zusammen singen
… „Show me“ - „Schenk uns Zeit“ ... die Gemeinde als
Ganzes und auch mal sehen, wer und wie viele singen.
Ansingen um 10.00 Uhr Foyer Rankbachhalle.
Kinderchor – jetzt einsteigen
Jedes neue Schuljahr bringt auch größere Veränderungen für
den Kinderchor: Wechsel in weiterführende Schulen, neuer
Stundenplan, neue Freizeitplanung. So verändert sich die
Stadtnachrichten
renningen
kirchliche mit teilungen
Gruppe mit jedem Jahr. Sehr erfreulich ist zu berichten, dass
mit der letzten Probe vom Kinderchor Herbst 2014 wieder
über 20 Kinder (7 Jungs) ihr Interesse am Singen gezeigt
haben. Singen scheint also keineswegs uncool zu sein, auch
nicht bei den Jungs. Herzliche Einladung zum Reinschnuppern. Infos beim Kantor Gäfgen (Tel. 7628).
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
15
Füreinander Dasein
Gemeindefest der evang. Kirchengemeinde Renningen
26. Oktober 2014
Rankbachhalle
Jugendkantorei – Jungs, raus aus der Reserve !
Nach der legendären Chorfahrt nach Occhiobello mit neuen
Gesichtern im Chor blieb der Chor auch jetzt lebhaft, klanglich inspirierend und zahlenmäßig stark (19 Stimmen wenn
100 % Probenbesuch) mit drei Jungs, die singen wollen
und können und Mädchen, die singen können und wollen.
Faszinierendes Chorerlebnis, eine bleibende Musikerfahrung
! Also, nicht zu lange gezögert …
Kantorei - „Brahms-Requiem“
Teile aus diesem Werk (Kyoko Sawada - Klavier / Christine
Euchenhofer - Sopran /Burkhard Seizer - Bass) werden im
Gottesdienst am 16.11. zu hören sein, als Teil der Liturgie, als Vorgeschmack auf die Gesamtaufführung 2015 mit
Solisten und Kammerorchester. Versierte und interessierte
Sängerinnen und Sänger, die dieses Werk kennen oder kennenlernen wollen, sollten sich die Gelegenheit nicht entgehen
lassen. Infos beim Kantor (Tel. 7628).
In den Herbstferien probt nur die Kantorei
Brahms-Requiem mit Kyoko Sawada (Klavier)
Gemeinde Spezial
10.30 Uhr
12.00 Uhr
Festgottesdienst mit Band, Posaunenchor und Chören
Mittagessen
buntes Nachmittagsprogramm für Groß und Klein, Kaffee und Kuchen,
Büchertische, Tombola, fair gehandelte Waren, Vorstellung der aktuellen
Pläne des neuen Gemeindehauses und vieles mehr
Wir bitten Sie herzlich um Ihre Mithilfe beim Gemeindefest
(Essen ausgeben, Abtrocknen 16-18 Uhr, Tombola, Kuchenspenden). Bitte melden Sie sich bei Birgit Kleintschek (Tel.
18302/Mithilfe) und/oder bei Margit Sinn (Tel. 2494/Kuchenspenden). Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Unterstützung!
Kuchen können am Samstagnachmittag von 14 bis 16 Uhr
oder am Sonntagmorgen in der Halle abgegeben werden.
Füreinander da sein –
Diakonisches Handeln in unserer Kirchengemeinde
Ich bin bereit, „alten Menschen beim Einkaufen zu helfen“!
(H., 13 Jahre). Ich und meine Familie sind auf der Suche
nach „einer größeren Wohnung oder einem Haus“! (T., 14
Jahre) - Nicht erst seit dem Konfirmandenunterricht zum
Thema Diakonie bzw. diakonisches Handeln in der letzten
Woche weiß ich, dass es viele Menschen in unserer Kirchengemeinde gibt, die etwas zu bieten haben und auch einige,
die auf der Suche nach etwas Bestimmtem sind.
Doch leider lernen sich meistens gerade diese beiden nicht
kennen, die sich beschenken oder füreinander da sein könnten. Gemäß dem Motto des Gemeindefestes in diesem Jahr
– „Füreinander Dasein“ – habe ich als Diakon die Idee aufgegriffen, dies ganz praktisch umzusetzen. Ich möchte beim Gemeindefest einen Stand aufbauen, zu dem Sie eingeladen sind,
die Dinge anzubieten bzw. einzubringen, nach denen Sie auf
der Suche sind. Denkbar ist alles Mögliche, vom Verschenken
von Zeit bis hin zu Gegenständen – und beim Suchen ebenso.
Ich würde mich freuen, wenn dadurch unsere Gemeinde
lebendiger und vielseitiger werden würde und wenn wir
zwischen Alt und Jung und Arm und Reich Brücken bauen
könnten. Ich habe vor, auch über das Gemeindefest hinaus
dieses Projekt weiterzuführen und als Ansprechpartner zur
Verfügung zu stehen. Und nun bin ich einfach gespannt, wie
wir hier in Renningen in unserer Kirchengemeinde in Zukunft
einfach gemeinsam füreinander da sein können. Ihr Gemeindediakon Thomas Bader
16
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
kirchliche mit teilungen
Ein Päckchen Liebe schenken
Nach der guten Resonanz in der Vergangenheit auf diese
Aktion des Missionsbundes Licht im Osten wollen wir dieses
Jahr wieder Päckchen für bedürftige Menschen in Osteuropa
sammeln. Neben Kindern und Familien (Lebensmittel) wollen
wir besonders an die Senioren denken, die oft in großer Armut leben. So kann man mit ganz alltäglichen Dingen (z.B.
Handschuhe, einer Zahnbürste, Nudeln oder Marmelade ...)
die Not ein wenig lindern und ein Zeichen der Liebe setzen.
Genauere Angaben über Paketinhalt und -größe enthalten
die Infoblätter, die in Kirche, Gemeindehaus und Kirchhäusle
ausliegen. Oder rufen Sie bei Familie Kirschmann an (Tel. 92
00 49). Internetnutzer können auch unter www.lio.org Interessantes rund um die Aktion erfahren. Und wer Schwierigkeiten
hat, eine Schachtel aufzutreiben, kann sich auch bei uns melden: wir haben eine begrenzte Anzahl geeigneter Schachteln,
die wir gerne an Sie weitergeben.
Fertige Päckchen können bis 17. November bei uns in der
Humboldtstraße 9 abgegeben werden (bitte vorher anrufen).
Jetzt schon herzlichen Dank dafür!
Ihre Familie Kirschmann
Stadtnachrichten
renningen
Schon Martin Luther hielt fest: Das Evangelium will öffentlich
verkündigt werden. Glaube ist keine Privatsache. Unsere
Überzeugungen prägen unsere Entscheidungen. Wo und wie
beziehen wir dabei Stellung zu Fragen unserer Gegenwart?
Wo braucht es den Einspruch, der seinen Grund im Anspruch des Evangeliums hat? Wie gehen wir dabei verantwortlich mit neuen und alten Medien um?
Liebenzeller Gemeinschaft
gemeinsam glauben leben
Schwanenstr. 21
Freitag, 24.10.
15.30 Uhr Bibel- und Gebetsstunde
Gruppen und Kreise
Sonntag, 26.10.
14.00 Uhr Bezirksstunde in Heimsheim
Abfahrt 13.30 Uhr Schwanenstr.
Vom 27.10. - 29.10. findet eine Bibelwoche in Heimsheim mit
Schwester Eva-Maria Mönnig statt.
Jeweils um 20.00 Uhr
Und am 30.10. um 9.00 Uhr Frauenfrühstück
Zu allen Veranstaltungen ist jeder herzlich eingeladen!
Montags (in der Regel, 14-täglich)
20.00 Uhr Hauskreis Kirschmann (Tel. 920049)
Freitag, 24.10.
14.30-17.00 Uhr Café Welt im Kirchhäusle, Mittlere Gasse 2
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Renningen, Alemannenstr. 26
CVJM-Renningen
Ansprechpartner: Christoph Hederer (1. Vorsitzender), Schulstr. 3, Tel. 0174-6620424, Steffen Mörk (2. Vorsitzender),
Rutesheimer Str. 27, Tel. 4209199 und Heinz Birkenmaier
(Belegungswart Plätzle), Bismarckstr. 5, Tel. 8519;
www.cvjm-renningen.de
Freitag, 24.10.
19.30 - 21.45 Uhr CVJM Sport Rankbachhalle
Kontaktperson: Steffen Mörk, Tel. 4209199
20.00 Uhr Übungsstunde des Posaunenchors im Gemeindehaus
Kontaktperson: Thomas Eitel, Tel. 5693
Jungscharen
Donnerstag, 23.10.
Jungen-Jungschar (Klasse 1-4)
Gemeindehaus, 17.00 – 18.30 Uhr
Tim Hartmann (Tel. 2230) – Tim Rogowski, Jonas Kaupp
In den Herbstferien finden keine Jungscharen statt!
Die Apis. Evangelische
Gemeinschaft Renningen
Kontaktadresse: Hermann Dreßen, Hardtstr. 7, Tel. 17846
dienstags um 20 Uhr Hauskreis, Ort bitte nachfragen
Lebendige Gemeinde
Bezirk Ditzingen und Leonberg
Zu einem Vortragsabend mit dem Thema „Reden oder
schweigen? Haben Christen einen gesellschaftspolitischen
Auftrag?“ laden wir sehr herzlich am Sonntag, 2.11., um
20.00 Uhr nach Leonberg ins Haus der Begegnung ein.
Referent ist Pfarrer Dr. Hartmut Schmid, Vorsitzender des
Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes und Dozent an der
Internationalen Hochschule Bad Liebenzell.
Sonntag, 26.10.
9.30 Uhr Gottesdienst, gleichzeitig ist für die Kinder
Sonntagsschule und Vorsonntagsschule.
Mittwoch, 29.10.
20.00 Uhr Gottesdienst
Gemeinde Malmsheim, Hirschstr. 27
Sonntag, 26.10.
9.30 Uhr Gottesdienst, gleichzeitig ist für die Kinder
Sonntagsschule und Vorsonntagsschule.
Mittwoch, 29.10.
20.00 Uhr Gottesdienst
Sonstiges
Sonntag, 26.10.
Ende der Sommerzeit
Zu allen Veranstaltungen sind Sie willkommen.
Weitere Informationen: http://www.nak-renningen.de
Evangelische
Kirchengemeinde
Malmsheim
Pfarramt
Pfarrer Reinhard Sayer
Merklinger Straße 22
Tel. 920670 – Fax 920671
E-Mail: Pfarramt.Malmsheim-1@elkw.de
Pfarrbüro
Sekretärin Heide Pfeiffer, Merklinger Straße 22,
Tel. 920670 – Fax 920671
E-Mail: Pfarramt.Malmsheim-1@elkw.de
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 10-12 Uhr
Stadtnachrichten
renningen
kirchliche mit teilungen
Gemeindediakone
Andreas und Sabine Heitz, Calwer Straße 24,
Tel. 920039 – E-Mail: as.heitz@gmx.de
Kirchenpflegerin
Margarete Rummel, Tannenstraße 21, Tel. 408377,
m.rummel@mr-finanzen.de
Konto der Kirchenpflege bei der Kreissparkasse Böblingen
Konto Nr.: 750 3304, BLZ: 60350130
IBAN: DE91 6035 0130 0007 5033 04 – BIC: BBKRDE6BXXX
Urlaubszeit
Pfarrer Reinhard Sayer hat Urlaub vom 27.10. bis 5.11.2014.
Die Kasualvertretung übernimmt Dekan i.R. Harald Klingler
aus Renningen, Telefon 9399491.
Donnerstag, 23. Oktober 2014
14.00 Uhr Seniorennachmittag
19.00 Uhr Chor „AusrufeZeichen!“
19.30 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeindrates mit
folgender Tagesordnung:
1. Andacht
2. Protokoll der Sitzung vom 25. September 2014
3. Bausachen Kirche: Informationen, Planungen, Umfrage
4. Rückblicke
5. Gottesdienst am 28.12.2014 zum Gedenken an die verfolgten Christen
6. Informationen: Tage mit Waldemar Grab; Osterkirche;
Stadtkirchentag 2015 Renningen
7. Anfrage der „Birke“ wegen erneuter Aktion 1000+
8. Verschiedenes
Es folgt ein nichtöffentlicher Teil.
Freitag, 24. Oktober 2014
9.30 – 11.00 Uhr Mutter-Kind-Kreis im Gemeindehaus,
Kontaktperson: Elisabeth Reutter, Tel. 4209580
15.30 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim
„Haus am Pfarrgarten“ – Gäste sind willkommen!
17.30 - 19.15 Uhr Mädchenjungschar „Schildkröten“ (6-9 Jahre),
Kontaktperson: Tabea Dreßen, Tel. 17846
Sport in der Schulturnhalle:
16.30 – 17.45 Uhr Indiaca Jungs (10 bis 16 Jahre)
17.45 – 19.00 Uhr Indiaca Mädchen (10 bis 16 Jahre)
19.00 – 20.00 Uhr Fußball
(Kontaktpersonen: Jens Löffler, Tel. 2832;
Sven Mitschele, Tel. 1673007)
Sport in der Rankbachhalle Renningen (ab 17 Jahre):
18.00 – 19.10 Uhr Funsport
19.10 – 21.45 Uhr Indiaca-Training
(A-Jugend weiblich/männlich, Damen, Herren)
Kontaktperson für alle Jugendsportgruppen:
Thomas Blaich, Tel. 4067088
20.00 Uhr Gebetskreis „Herzschlag“ im Gemeindehaus
Samstag, 25. Oktober 2014
8.30 Uhr Westerfeld-Einsatz
19.00 – 22.00 Uhr hat die WunderBar
im Gemeindehaus geöffnet!
Sonntag, 26. Oktober 2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Maja Iben,
Tammo Iben, Fiona Keck und Adrian Keck;
anschließend Feier des heiligen Abendmahls mit Gemeinschaftskelch und Wein.
Das Opfer kommt den vielfältigen Aufgaben in unserer Kirchengemeinde zugute.
Kassetten vom Gottesdienst sind wie immer im Anschluss
in der Sakristei erhältlich. Außerdem kann der Gottesdienst
– in der Regel ab Sonntagabend – auf der Homepage der
Kirchengemeinde angehört oder heruntergeladen werden:
http://www.malmsheim-evangelisch.de/cms/startseite/downloads/gottesdienste.
10.00 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus
14.00 Uhr Bezirksstunde der Liebenzeller Gemeinschaft
in Heimsheim mit Schwester Eva-Maria Mönnig
Montag, 27. Oktober 2014
10.00 - 11.30 Uhr Gesprächskreis für Frauen (im Gemeindehaus)
Kontaktperson: Gudrun Krämer, Tel. 7447
20.00 Uhr Singstunde des Singkreises
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
17
Dienstag, 28. Oktober 2014
Die Liebenzeller Gemeinschaft lädt ein zum Bibelabend in
Heimsheim um 20.00 Uhr mit Schwester Eva-Maria Mönng.
20.00 Uhr Bibelgesprächskreis über Johannes 11,1-45: „Die
Auferweckung des Lazarus“
Mittwoch, 29. Oktober 2014
20.00 Uhr Probe des Posaunenchors
Donnerstag, 30. Oktober 2014
19.00 Uhr Chor „AusrufeZeichen!“
Kinderkirche
HALLO KINDER!
Am Sonntag, 26.10., seid ihr wieder herzlich eingeladen zum
Kindergottesdienst!
Wir beginnen um 10.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus.
Bis dann,
Eure Kinderkirchmitarbeiter
Mädchenjungschar Schildkröten
Hallo Mädels,
wenn es nicht regnet, gehen wir raus. Bei unserem Programm müssen wir nicht frieren und es wird lecker.
Na, schon erraten, was wir machen?
Bis dann, euer Jungscharteam
Freizeitgelände Westerfeld
Nach der Sommersaison gibt es im Freizeitgelände Westerfeld einiges zu tun, deshalb laden wir am Samstag, 25.
Oktober, sehr herzlich ein zum Westerfeld-Einsatz:
Beginn ist um 8.30 Uhr mit einer Andacht, für Vesper ist
gesorgt – Ende gegen 13.00 Uhr.
Alle sind willkommen!
(Falls das Wetter zu schlecht ist, wird der Einsatz verschoben auf den 15. November.)
Kontaktperson ist Ed Wilhelm, Tel. 18536.
Diesen Samstag Saisonstart
Der Treffpunkt für junge Leute ab Klasse 8.
Jeden Samstag von 19.00 – 22.00 Uhr,
im evang. Gemeindehaus Malmsheim
Vor vier Monaten haben alle Gemeindeglieder über 18 Jahre
von der Kirchengemeinde Post bekommen. Wir baten um
den freiwilligen Gemeindebeitrag 2014. Heute wollen wir
uns für die große Resonanz herzlich bedanken. Ca. 200
Gemeindeglieder haben mit einer Spende reagiert. Es sind
bis jetzt ca. 19.600 Euro zusammengekommen. Der Hauptanteil ist für die Finanzierung der Diakonenstelle gegeben
worden. Auch für das geplante Nebengebäude zur Kirche
für die Einrichtung eines Eltern-Kind-Raumes wurde ein be-
18
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
kirchliche mit teilungen
achtlicher Beitrag gespendet, ebenso für die Unterstützung
unseres Mitarbeiters auf der „Gemeindeaußenstelle“ Guam
(Bibelübersetzung).
Die Aktion läuft noch bis Ende des Jahres. Wer noch geben
möchte, hat also noch Gelegenheit.
Herzlichen Dank!
Pfr. Reinhard Sayer und Kirchenpflegerin Margarete Rummel
Stadtnachrichten
renningen
Samstag, 25.10.
17.00 Uhr Weggottesdienst der Erstkommunionkinder in der
Martinuskirche
18.30 Uhr Sonntagvorabendmesse in Renningen
Sonntag, 26.10. – 30. Sonntag im Jahreskreis
9.30 Uhr Eucharistiefeier in Malmsheim
10.45 Uhr Eucharistiefeier in Renningen
Dienstag, 28.10. – Simon und Judas
18.30 Uhr Rosenkranz in Renningen
19.00 Uhr Abendmesse für Antonio Guerra Duarte in Renningen
Mittwoch, 29.10.
9.00 Uhr Gottesdienst in Malmsheim
Freitag, 31.10.
15.30 Uhr Gottesdienst im Haus am Pfarrgarten
Samstag, 01.11. - Allerheiligen
9.30 Uhr Eucharistiefeier in Malmsheim
10.45 Uhr Eucharistiefeier in Renningen
14.00 Uhr Gräberbesuch in Renningen
15.00 Uhr Gräberbesuch in Malmsheim
Sonntag, 02.11. - Allerseelen
9.30 Uhr Eucharistiefeier in Malmsheim.
Gleichzeitig ist Kindergottesdienst im Martinustreff.
10.45 Uhr Eucharistiefeier in Renningen
18.00 Uhr Totengedenkfeier für Renningen und Malmsheim
gemeinsam in der Bonifatiuskirche
Bücherstube „Das Buch und mehr“
Merklinger Straße 22; Telefon: 920672
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Samstag von
10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag von 16.30 – 18.30 Uhr
In den Herbstferien vom 27.10. bis 31.10.2014
haben wir geschlossen.
Leider haben wir auch am Samstag vor den Herbstferien
(25.10.) nicht geöffnet.
Ab Dienstag, 4.11. freuen wir uns wieder
auf Ihr Kommen!
Das Bücherstubenteam
Wochenspruch:
Heile du mich, HERR, so werde ich heil;
Hilf du mir, so ist mir geholfen.
Jeremia 17, 14
Kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius
Renningen und Malmsheim
Katholisches Pfarramt, Stifterstr. 1,
Tel. 2422, Fax 17485
E-Mail: kathkirche.renningen@drs.de
www.katholischrenningen.de
Mo. bis Fr. 10 - 12 Uhr, Do. 15.30 - 17.30 Uhr
Pfarrer: Franz Pitzal
Gemeindereferent: Felix Lipp, Tel. 927924
Pastoralreferentin: Cäcilia Riedißer
Tel. 9483741
Gottesdienste
Freitag, 24.10.
15.30 Uhr Gottesdienst im Haus am Rankbach
mit Kommunion auf den Zimmern
Sonntag der Weltmission, 26. Oktober 2014
Das Schwerpunktland des Weltmissionssonntags in diesem
Jahr ist Pakistan. In diesem Land haben es die Christen
ganz besonders schwer. So wurde der uns bekannte Bischof
Andrew wahrscheinlich bewusst angefahren und lebensgefährlich verletzt. Er musste nun seinen Dienst aufgeben.
Zu Pater Steger, der aus Südtirol stammt, und bei den Christen in Peshawar, Pakistan, wirkt, haben wir ebenfalls viele
Kontakte. Die Nachrichten werden allerdings immer spärlicher.
Mehr denn je brauchen die Christen in Pakistan unsere
Unterstützung. Daher meine Bitte: Spenden Sie großherzig!
Allerheiligen und Allerseelen
Allerheiligen und Allerseelen fallen in diesem Jahr auf das
Wochenende. Wie gewohnt werden wir an Allerheiligen die
Vormittagsgottesdienste in beiden Gemeinden haben. Am
Nachmittag wollen wir dann um 14 Uhr in Renningen und
um 15 Uhr in Malmsheim die Gräber besuchen. Wir beginnen in der Kapelle und gehen dann hinaus zum Gottesacker.
Totengedenken am Allerseelentag
Der Allerseelentag, 2.11., fällt auf den Sonntag. Am Abend
um 18 Uhr gedenken wir in Renningen aller Verstorbenen
aus Renningen und Malmsheim. Wir laden dazu besonders
die Angehörigen derjenigen ein, die im letzten Jahr aus
unserer Mitte getreten sind. Ihre Namen sollen nochmals
genannt und für jeden eine Kerze angezündet werden.
Im Anschluss bietet Pfarrer Pitzal die Möglichkeit an, sich
im Bonifatiushaus zu einem Austausch zu treffen, ist das
Gespräch doch für viele eine Hilfestellung in der beginnenden Leere.
Trauerweg
Der Trauerweg am Friedhof in Renningen möchte Hilfestellung bei der Trauerbewältigung geben. An verschiedenen
Stationen werden unterschiedliche Phasen der Trauer künstlerisch aufgegriffen und laden zur Betrachtung ein.
Immer wieder werden an Sonntagen Führungen angeboten.
Ansonsten ist der Pfad frei zugänglich.
Kirchenmusik
Probentermine:
Montag: 19.00 Uhr Scholaprobe im Martinustreff, Malmsheim
20.30 Uhr Scholaprobe im BoniHaus, Renningen
Freitag: 19.45 Uhr MARENGOMO-Chor im BoniHaus
Stadtnachrichten
renningen
kirchliche mit teilungen
Gruppen und Kreise
Liebe Scholafreunde,
wir treffen uns am Mittwoch,
29.10.14, um 20.00 Uhr, im Bonifatiushaus zu unserem Oktoberstammtisch.
Euer Hansjörg und Helmut
Kinderbibeltag
‚Dem Geheimnis auf der Spur‘ waren am vergangenen
Samstag ca. 75 Kinder aus Renningen und Malmsheim. Sie
verwandelten die Martinuskirche in eine große Forschungsstätte zum Thema Schöpfung. Da wurde gespielt, gelegt,
gebastelt, geforscht, gepflanzt und natürlich gesungen. Nicht
nur mit dem Themenlied ‚Das liegt an Dir, mein guter Gott‘
haben die Kinder begeistert Gott gefeiert.
Ein Riesendankeschön an alle BetreuerInnen, Jugendlichen,
Musiker und Helfer, die mit ihrem schöpferischen Tun zum
Gelingen des Tages beigetragen haben.
Gemeinde Aktuell
Erwin Teufel erinnert sich an den Mauerfall
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
19
Präsidenten George W. Bush und des russischen Präsidenten
Gorbatschow hob er hervor. „Ohne sie hätte es keine Wiedervereinigung gegeben.“, sagte Erwin Teufel. Dann schilderten
er und auch die Gäste aus der Thüringer Partnergemeinde
Saalburg, wie sie diese Nacht des Mauerfalls erlebten.
Bewegt waren alle von den Worten des ehemaligen Ministerpräsidenten von Thüringen, Bernhard Müller, der über
die Schwierigkeiten des Umbruchs nach dem Mauerfall
sprach. Vieles verbindet die Renninger seitdem mit ihrer
Partnergemeinde Saalburg. So berichtete Günther Sigloch,
der damalige Technische Beigeordnete, wie er im Auftrag
der Renninger Stadtverwaltung bei vielen Besuchen zum
Wiederaufbau Saalburgs beigetragen hat. Der Dekan von
Gera, Klaus Schreiter, erzählte zur Überraschung vieler, wie
er wenig zuvor zur Demo nach Leipzig gefahren war und die
bereitgestellten Panzer gesehen hat, die nur auf den Befehl
warteten, einzugreifen. Es kam nicht dazu.
Vor der Feierstunde wurde eine Skulptur von Steinmetz
Wolfgang Steudle enthüllt. Er gestaltete in vielen Stunden
dieses Kunstwerk und meinte: „Die Skulptur erinnert zwar an
die Grenzbarrikaden, die unüberwindbar erschienen, aber es
gab dennoch Spalten und Risse.“ So hat er in dem Stein
einen Spalt aufgerissen, durch den sich jetzt Bürgermeister
und Alt-Ministerpräsident, aber auch die Menschen von Ost
und West die Hand reichen können.
„Diese Nacht vergisst man nie!“, hatte Erwin Teufel gesagt
und viele haben dies mit ihren Erlebnissen von damals auch
in die Podiumsdiskussion mit eingebracht. „Dies war der Tag
der Freude und ein gutes Fundament für die Zukunft aller.“,
so beendete Erwin Teufel seine bewegende Ansprache.
Seit der Wende sind Pfarrer Klaus Schreiter, jetziger Dekan
von Gera, und Pfarrer Franz Pitzal befreundet und haben
viele Länder in allen Kontinenten der Erde gemeinsam aufgesucht, wo sie zahlreiche Projekte für Kinder unterstützten.
FeG - Freie
evangelische Gemeinde
www.renningen.feg.de
Pastor: Johannes Best, Fronäckerstr. 3
Tel. 07159 4209847, pastor@renningen.feg.de
Fr., 24.10.
10:00 Uhr: Krabbelgruppe, Schwanenstr. 21
(Stefanie Uischner, 07152/4015696)
17:00 Uhr: Royal Rangers Christliche Pfadfinder
(Treffpunkt: Ranger-Grundstück bei Malmsheim)
19:30 Uhr: U-Turn(ab 14 Jahre)
> Lobpreisabend in der Christusgemeinde WdS
So., 26.10.
10.30 Uhr: Familien-Gottesdienst mit den
Royal Rangers(Martin-Luther-Str. 17)
Unter der Woche treffen sich verschiedene Kleingruppen
in Renningen, Malmsheim, Magstadt, Warmbronn und Weil
der Stadt.
Nähere Informationen bei Johannes Best (Tel. 4209847).
Vereinsnachrichten
Zu einer eindrucksvollen Gedenkstunde zum Fall der Mauer
vor 25 Jahren versammelten sich viele Besucher und Ehrengäste in der Renninger Stegwiesenhalle. Der ehemalige
Ministerpräsident Erwin Teufel kam auf Initiative von Pfarrer
Franz Pitzal in die Rankbachstadt, die beiden kennen sich
gut noch von der Zeit bei der katholischen Jugend.
Bürgermeister Faißt hieß den Festredner dieses Abends von
Seiten der Stadt aufs Herzlichste willkommen. In einer bewegenden Ansprache ging Erwin Teufel zunächst auf die
Geschichte des Mauerfalls ein, besonders das Drängen von
Helmut Kohl und den Einsatz des damaligen amerikanischen
Sportvereinigung
Renningen 1899 e.V.
Geschäftsstelle im Vereinsheim: Rankbachstraße 49
Öffnungszeiten:
Di. 10.00 – 11.00 Uhr, Do. 16.00 – 17.00 Uhr
und 19.30 – 20.30 Uhr
Tel.: 07159 18727 • Fax: 07159 7038030
E-Mail: info@spvgg-renningen.de •
Web: www.spvgg-renningen.de
20
V ereinSnachrichten
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
Hauptverein
Bitte beachten Sie, dass in der kommenden Woche (KW44)
urlaubs- und ferienbedingt alle Sprechzeiten der Geschäftsstelle entfallen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Abteilung Fußball
Abteilungsleiter: Christoph Bergmann,
Tel.: 0173-8247358
Internet: Alle News zur SVR, Statistiken und ausführliche
Spielberichte gibt es auf svr-fussball.de
A-Kader:
10. Spieltag
FV Löchgau II - SVR
4:0
Spätestens seit gestern ist es klar, dass es für die SVR
auch diese Saison nur um den Klassenerhalt gehen kann.
Der Gegner aus Löchgau war vor dem zehnten Spieltag bisher eher am Tabellenende zu finden. Etwas Luft auf die Abstiegsplätze verschafften sich die Löchgauer, die die letzten
vier Partien verloren hatten, durch den klaren 4:0-Heimsieg
gegen die SVR. „Das haben sich die Jungs verdient. Wir haben das Spiel gut kontrolliert und hochverdient gewonnen“,
so Löchgaus Trainer.
Zwischen der achten und 45. Minute gelang Tim Stiegler für Löchgau ein lupenreiner Hattrick. Kadir Karagül erstickte nach der Pause jegliche Hoffnungen der Gäste auf
ein Comeback, als er der Renninger Hintermannschaft den
Ball abjagte und nach Doppelpass mit Moritz Wittig zum
4:0-Endstand vollendete. Neben dem Dreifachtorschützen
Stiegler überzeugte Wittig mit drei Vorlagen. Bei der SVR
überzeugte eigentlich keiner, es war ein ganz schwacher
Auftritt und die Niederlage geht auch völlig in Ordnung.
Ausblick:
Freitag, 24.10.2014 19.30 Uhr SVR – TSV Schwieberdingen
B-Kader:
Kreisliga B
8. Spieltag
TSV Malmsheim - SVR II
1:0
Unglücklich mit 0:1 verliert die SVR das Stadtderby gegen
den TSV Malmsheim. Unglücklich weil das Siegtor für den
TSV erst in der 90. Minute fiel und die SVR dem Favoriten
bis dahin einmal mehr alles abverlangte. Ein Sieg, wie im
Vorjahr in Malmsheim wäre auch heuer drin gewesen. Das
Spiel war eigentlich immer ausgeglichen, in der ersten Halbzeit war es ausgeglichen schwach, in der zweiten Halbzeit
hatten beide Teams ihre großen Chancen, die SVR traf sogar eine Viertelstunde vor dem Ende ins Tor des TSV, der
Schiri gab den Treffer jedoch nicht. In der 90. Minute, alles
lief auf ein humorloses 0:0 raus, holte sich dann Marvin
Unselt im Mittelfeld nach einem taktischen Foul Gelb-Rot
ab. Der folgende Freistoß flog einmal mehr hoch und weit
in den Strafraum. Und dann passierte das Malheur. Ricardo
Henriques ließ die Pille nochmals aus den Händen fallen,
Tobias Böhnisch staubte ab zum 0:1 und das Ding war
gelaufen
Ausblick:
Sonntag, 26.10.2014 12.45 Uhr SVR II – KSV Renningen
Am kommenden Sonntag ist abermals Derbyzeit für den
B-Kader. Es geht im Renningen-internen Duell gegen den
KSV Renningen
Steffen Ulmer
Jugendfußball
Ergebnisse vom Wochenende:
A-Jugend:
TSV Unterriexingen - SVR
B-Jugend:
TSV Heimsheim - SVR
C-Jugend:
SVR – SGM Markgröningen
5:4
4:1
3:0
D-Jugend:
SVR – TSV Heimsheim
SGM Hohenhaslach II – SVR II
E-Jugend:
TSV Eltingen II - SVR I
TSV Eltingen II - SVR II
SKV Rutesheim III - SVR III
Stadtnachrichten
renningen
8:0
2:2
11:1
6:3
3:2
B-Jugend:
19.10.2014 TSV Heimsheim - SVR
4:1
Eine unnötige Niederlage musste die B-Jugend am Sonntag
von Heimsheim mit nach Hause nehmen, in den ersten 30
Minuten verlief die Begegnung relativ ausgeglichen, wir sind
dann nach einem Eckball durch Joshua Eisele mit 1:0 in
Führung gegangen, ein unnötiges Foulspiel kurz vor Halbzeitpfiff brachte dann die Wende im ganzen Spiel, den Freistoß konnte unser Torwart noch gut abwehren, aber beim 2.
Ball hat man kollektiv geschlafen. Genauso ging es in den
ersten fünf Minuten der 2. Halbzeit weiter, zwei Mal hätte
man den Ball sicher rauspielen oder einfach rausdreschen
können, aber man spielte mit Heimsheim anstatt dagegen.
Das 4:1 fiel dann etwa 30 Minuten vor Spielende.
So geht es einem, wenn man ein Spiel schon vorher gewonnen hat, jeder Fehler macht, aber die Fehler bei den
anderen sucht.
C-Jugend:
18.10.2014
SVR – SGM Markgröningen
3:0
Leider wurde das 10:0 gegen Eltingen II aus der Vorwoche
wie befürchtet aus der Wertung genommen, denn unter der
Woche zog der TSV seine C2 zurück. So wollte man gegen
Markgröningen endlich was holen und am Ende gelang dies
dann auch souverän. Allerdings benötigte man 20 Minuten
Anlauf, denn eben diese ersten 20 Minuten der Partie war
man überhaupt nicht auf dem Platz. Erik im Tor verhinderte
nach fünf Minuten schon den Rückstand, als er einen Alleingang der Gäste parieren konnte, auch in der Folge war es
das ein oder andere Mal gefährlich vor dem Tor der SVR.
Die Jungs überstanden diese Phase jedoch und hatten dann
in der Folge den Gegner im Griff. Schon vor der Pause hätte es dann 1:0 für die SVR heißen können, als Tim P. aufs
Tor zog, sein Querpass zu Yigit aber weder Torschuss noch
präziser Pass war und man diese Chance vergab.
Nach dem Wechsel fielen dann aber auch die Tore. Schöner
Spielzug über links, Tim dieses Mal genau auf Yigit und
dieser machte mit seinem 5. Ligator das 1:0. In der Folge
vergaben jeweils Tim P. und Yigit frei vor dem Gästetorwart
die Entscheidung, es musste bis zum Schluss gezittert werden, doch in der Endphase war es dann abermals Yigit und
schließlich auch noch Tim, die mit dem 2:0 und 3:0 den
Sieg sicher stellten.
D-Jugend:
18.10.2014
SVR I – TSV Heimsheim
8:0
Pünktlich um 13:30 eröffnete der Schiedsrichter die Partie
und genauso pünktlich um 13:45 pfiff er den fünften Anstoß
für die Heimsheimer, da unsere Jungs wie ein Feuerwerk
loslegten und den Zuschauern sowie dem Trainerteam dabei
halfen, einen ruhigen Nachmittag zu haben. Somit wurden
die Weichen sehr schnell auf Sieg gestellt. Man spürte
förmlich wie die Spieler Spaß hatten Fußball zu spielen und
dies spiegelte sich auch die komplette Zeit auf dem Platz
wider. Somit ging man nach 30 Minuten, aufgrund einer
hochdisziplinierten Leistung, verdient mit einer 5:0 Führung
in die Halbzeitpause.
Dass nun in der zweiten Halbzeit, aufgrund der deutlichen Führung, sich der Schlendrian einschleicht, wollten die
Trainer unbedingt verhindern und gaben dies auch so an
die Mannschaft weiter. Diese setzte das hervorragend um,
drückte auch in der zweiten Halbzeit dem Gegner ihr Spiel
auf und ließ diesem nicht einmal im Ansatz auch nur den
Hauch einer Chance. Ganz im Gegenteil, das Toreschießen
ging munter weiter, sodass die Mannschaft nach 60 Minuten
einen sehr deutlichen, aber auch verdienten 8:0 Sieg verbuchen konnte. Nun ist man mittlerweile bei einem Torverhältnis von 20:0 Toren.
Stadtnachrichten
renningen
V ereinSnachrichten
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
21
Abteilung Handball
Weibl.-A-Jugend BL
TSV Ehningen-SpVgg Renningen 15:15
Abteilungsleiter: Jürgen Widmann, Tel. 07031-384487
Pressewart: Emil Hochstetter
Internet: www.spvgg-renningen.de/handball/index.htm
Männer 40
HSG BB/Sindelfingen-SpVgg Renningen 8:16
TSV Betzingen-SpVgg Renningen 9:17
Ergebnisse + Berichte:
Weibl. C-Jugend BL
SpVgg Mössingen - SpVgg Renningen
Weibl. E-Jugend
Für die weibliche E-Jugend startete die Saison in Böblingen.
Dort bekamen es die Renningerinnen mit der Mannschaft
vom SV Magstadt zu tun. Zum Auftakt verloren sie leider ihr
4+1-Handballspiel. Doch zum Handball-lernen gehören eben
auch Koordination und handballähnliche Spiele wie z.B. am
Wochenende der Aufsetzerball. Nachdem die Renninger Mädels bei den Koordinationsübungen klar gewinnen konnten,
wurde es beim Aufsetzerball so richtig spannend. Mit einer
tollen Teamleistung setzten sie sich am Ende knapp aber
verdient durch und konnten so in der Endabrechnung das
Duell mit den Ortsnachbarn mit 4:2 gewinnen.
8:24
Männl. A-Jugend BK
SpVgg Renningen – SG H2Ku Herrenberg
23:33 (6:19)
Bis zum 1:3 hatten wir noch Hoffnung, dann wurden wieder
unsere Fehler im Angriff und der Abwehr gnadenlos bestraft.
Und so stand es am Ende der ersten Halbzeit 6:19. Nach
der Pause wurde die Abwehr umgestellt. Damit konnten wir
einige Angriffe abwehren. Die Mannschaft ließ sich nie hängen. Das schlägt sich dann auch im Ergebnis der zweiten
Halbzeit nieder. Denn dort konnte der Gegner weniger Tore
(14), als in der ersten Halbzeit erzielen. Dies ist maßgeblich
der Abwehrarbeit im Zusammenspiel mit dem Torwart zuzuschreiben. Im Angriff steigerten wir uns ebenfalls deutlich
mit 17 Toren. Das bedeutet, dass wir das Spiel zwar nicht
gewinnen aber die zweite Halbzeit mit 17:14 Toren für uns
entscheiden konnten.
SpVgg: Franke, L./M. Holzmüller (Tor), Blech (3), Buck. S. (3),
Buzer A. (1), Hensel J. (4), Hartmann, L. (3), Wagner, N.(7),
Günther Y. , Frieß S., Maier L. (1), Chen Z. (1)
Männl. C-Jugend BK
SpVgg Renningen - SG Tübingen
42:13
Dritter Sieg im dritten Spiel
Besser kann eine Saison nicht beginnen. Mit dem dritten Sieg
im dritten Spiel hat die männliche C-Jugend gezeigt, dass
sie dieses Jahr oben mitspielen will. Gegen einen körperlich
unterlegenen Gegner spielten die Jungs äußerst konzentriert
und nutzten ihre Chancen konsequent aus. Die Tübinger
versuchten mit flinkem Spiel und einigen schönen Spielzügen
dagegen zu halten, doch die Renninger ließen ihnen keine
Chance. Mit abwechslungsreichem Spiel und ohne den sonst
oft üblichen Durchhänger wurden die Vorgaben der Trainer
umgesetzt. Es zeigt sich immer mehr, dass die Mannschaft
konditionell gut dasteht und jeder Spieler sich voll einsetzt.
Auch die nicht aufgestellten Spieler waren wieder dabei und
feuerten ihre Mannschaft mit an. Danke hierfür.
Es spielten: Robin (Tor), Jonathan (Tor), Ralf, Marius, Patrick,
Dominic, Till, Lars, Fabian, Lukas, Noah, Benny, Simon und
Niklas R.
Herren 2 KLA
SpVgg Renningen 2 -TV Großengstingen 2
Männliche C-Jugend
SpVgg Renningen - SG Tübingen
26:22
42 : 13
Herren 1 BL
SpVgg Renningen 1 – SG Tübingen
28:30 (13:17)
Die SpVgg schaffte es vor allem über ihre verbesserte Defensive, das Spiel in Hälfte eins ausgeglichen zu gestalten,
auch wenn sie immer einem knappen Rückstand hinterherlaufen musste. Fünf Minuten vor Seitenwechsel vergab man
dann freistehend die Gelegenheit zum 13:13 auszugleichen
und musste die SG in der Folge bis zur Halbzeit etwas
ziehen lassen. Doch auch nach der Pause ließ sich der
Aufsteiger nicht abschütteln, stand in der Abwehr nach wie
vor stabil und war im Angriff vor allem über seine starken
Außenspieler R. Böhmler und T. Schauerhammer erfolgreich.
In der 49. Min. konnte die SpVgg bei 24:24 erstmals wieder
ausgleichen und so entwickelte sich in der Rankbachhalle
ein echter Handball-Krimi. Der Gastgeber schaffte es aber
leider nicht, dem taumelnden Gegner den entscheidenden
Punch zu versetzen. Am Ende waren zwei einfache Fehler zu
viel und so konnte die SG kurz vor Schluss vorentscheidend
wieder mit drei Treffern in Führung gehen.
SpVgg: S. Scholz (Tor), C. Meier (1), S. Wagner (3), F. Schäfer,
R. Böhmler (3), L. Blech (1), N. Kaschuba (1), D. Vrana, M.
Neef (4), F. Maisch (3/1), S. Ulrich (2), T. Schauerhammer (8),
K. Demmler (2).
Vorschau: 25.10.2014
Männl. D-Jugend BL Sporthalle Magstadt
15:00 SV Magstadt-SpVgg Renningen
Frauen BL Kreuzerfeldhalle
18:00 TV Rottenburg-SpVgg Renningen
Herren 2 KLA Sporthalle LK
18:15 SG Tübingen 2-SpVgg Renningen 2
Herren 1 BLKreuzerfeldhalle
20:00 TV Rottenburg- SpVgg Renningen 1
Abteilung Leichtathletik
Abteilungsleiter: Silke Schröckhaas
Internet: www.spvgg-renningen.de/leichtathletik
Renninger Läufertag am 12. Oktober 2014
Es sollte eine Ersatzveranstaltung für den Ausfall des Stundenstaffel- und Stadtlaufs sein, es war aber viel mehr als
nur ein Ersatz und ein voller Erfolg. Am Vormittag fanden die
Schülerläufe im und um das Rankbachstadion mit über 320
teilnehmenden Schülerinnen und Schülern statt.
Ideale Wetterbedingungen, eine sehr gute
Organisation und beste
Verpflegung waren Garant für eine tolle Stimmung. Nach einer gemeinsamen Erwärmung
durch unsere Trainerin
Margit Hartmann und
einige ihrer Athleten
ging es dann in zwei
Läufen auf die Strecke.
Durch die Austragung im Stadion konnten die Zuschauer die
Läufer sehr gut verfolgen und so mancher Knirps schickte
schnell ein paar Grüße auf die Tribüne. Anschließend fand die
Siegerehrung statt, bei der neben der Einzelwertung auch die
Klassen mit der größten Beteiligung geehrt wurden. Dabei
konnte die Klasse 2e der Friedrich-Schiller-Schule Renningen
mit 100%-Beteiligung den Preis der Volksbank Region Leonberg gewinnen. Viele glückliche Gewinner gab es anschließend
bei der Verlosung der von unseren Sponsoren zur Verfügung
gestellten Preise. Vielen Dank an alle Spender! Das offizielle
Endergebnis kann unter http://www.spvgg-renningen.de/stadtlauf/ergebnisse-2014/schuelerlauf/ eingesehen werden.
Am Nachmittag traten
20 Teams und ein Einzelstarter zum Stundenstaffellauf an. Mit dabei
waren Mannschaften,
die sich aus mehreren
Familien,
Freunden,
Vereinskameraden oder
Arbeitskollegen zusammensetzten oder die
spontan die Freude am
Laufen verband.
22
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
V ereinSnachrichten
Obwohl der Spaß im
Vordergrund
stand,
ließen sich viele Teilnehmer von den ambitionierten Läufern mitreißen und bewältigten
enorme Strecken in einer Stunde. Kein Wunder, dass manchem
die Anstrengung anzusehen war und mit
zunehmender Dauer die Beine immer schwerer wurden. Umso
glücklicher fielen sich die Teilnehmer nach dem Zieleinlauf
in die Arme und waren stolz „es geschafft zu haben“. Am
schnellsten waren die „Tough Runners“ aus Weil der Stadt
unterwegs, die den Rundenrekord der AK U120 auf tolle 51
Runden (20,4 km) schrauben konnten.
Das Endergebnis des Stundenstaffellaufes 2014 befindet
sich hier: http://www.spvgg-renningen.de/leichtathletik/
aktuelle-meldungen/wettkampfergebnisse/
Vielen Dank an die Organisatoren, allen Helfern, Teilnehmern, Zuschauern und Sponsoren für diesen gelungenen
Läufertag!
Kreisvergleichskampf BB-GP-OA
Bei herrlichem Wetter beendeten die Leichtathleten in Essingen bei Aalen mit einem Kreisvergleichskampf die Saison
der Schüler. Am Start waren der Ostalbkreis mit Heidenheim
und Aalen als großen Städten, der Kreis Göppingen und
unser Kreis Böblingen. Dabei stellte die Spvgg Renningen
mit 17 Teilnehmer(innen) den größten Anteil der Böblinger
Kreisauswahl. Noch einmal gab es sehr gute Ergebnisse und
umso erfreulicher, dass auch die Unseren mit Kevin Pina
Wilhelm (M14) im Kugelstoßen, Maximilian Dillitzer (M15)
im Diskuswerfen, Lara Faber (W14) und Luise Haberland
(W13) beim Speerwerfen insgesamt vier Einzelsieger stellten. Weitere gute Leistungen mit persönlicher Bestleistung
oder nahe dran erzielten Julia Amendt (W15) mit 1.44 m
im Hochsprung, Lisa Hartmann (W15) mit 13,62s über 80
m Hürden. Franziska Sauter (W15) überquerte das Zielband
bei 800 m in 2.34,85 min und Jannis Schwämmle (M13) in
2.32,93 min. Kevin (M14) mit 5.35 m und Lilly Wiehe (W12)
mit 4.45 m überzeugten beim Weitsprung und sowohl Elena
Bender (W12) wie auch Sebastian Mergenthaler überquerten erfreuliche 1.36 m im Hochsprung. Des Weiteren waren
Mareike Sauter, Caroline Kappel, Pascal Weber und Simona
Schmaderer im Team unserer Kreisauswahl. Alle können mit
ihrem Abschluss zufrieden sein und mit Pepp ins Wintertraining einsteigen (UG).
Änderung der Trainingszeiten für die Trainingsgruppe U12
(Jg. 2004/2005) nach den Herbstferien
Bei der Trainingsgruppe U12 (Jahrgänge 2004 und 2005)
dürfen wir als neuen Trainer Christopher Pflüger begrüßen. Er ist selbst aktiver Leichtathlet und befindet sich im
Moment in seiner Trainer-C-Ausbildung, die er im Januar
abschließen wird. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung
im Trainerteam!
Aus diesem Grund ändern sich die Trainingszeiten für die
Gruppe U12 wie folgt: Das Mittwochstraining wird ab den
Herbstferien auf den Montag von 17.30 - 19.00 Uhr verlegt.
Die Trainingsgruppe trainiert zweimal die Woche an folgenden Tagen:
Montag, Stadion, 17.30 – 19.00 Uhr (ab 03.11.2014)
Trainerteam: Kim Rentelmann und Christopher Pflüger
Bitte achten Sie in den Herbst- und Wintermonaten auf warme Kleidung (Handschuhe/Mütze oder Stirnband) und ggf.
auch Regenkleidung.
Freitag, Halle/Stadion 17.15 – 19.00 Uhr
Trainerteam: Monika Reif und Nicola Schrade
Die Kinder brauchen Trainingskleidung für draußen, zusätzlich Hallenturnschuhe und Trainingskleidung für die Halle.
In den Wintermonaten sind wir normalerweise in der Halle.
Stadtnachrichten
renningen
Lauf-Treff
- ein Treffpunkt für alle -
Lauftreff mit Nordic Walking
E-Mail: ltrenningen@yahoo.de
Internet: www.spvgg-renningen.de/Lauftreff
Tel. Bettina Bender-Horn 07159 800915
Mit einem außerordentlichen Stammtisch wollen wir am
7. November um 19.00 Uhr im Sportpark-Restaurant das
10-jährige Lauftreffleiter-Jubiläum unseres Wolfgang Dengler feiern. Gleichzeitig übergibt er die Lauftreff-Leitung an
Bettina Bender-Horn und ihrem Team. Bitte meldet Euch
frühzeitig bei Bettina an.
Durch die Zeitumstellung findet der Samstag-Lauftreff ab
dem 1. November um 15.00 Uhr statt. Nicht vergessen sind
die KuchenspenderInnen, Helfer und Streckenposten beim
Stadtlauf. Vielen Dank.
Beim diesjährigen Schönbuchcup wurde Gudrun Vogl wie
gewohnt Altersklassensiegerin.
Abteilung Tischtennis
Abteilungsleitung W. Lorenz Tel. 3276
Jugendleitung T. Wolfangel Tel. 01783461441
weitere Infos Internet: www.spvgg-renningen.de/tischtennis
Ergebnisse vom 18.09.2014:
Jungen – SV Magstadt
2:6
Im vorderen Paarkreuz war Magstadt eine Macht und so
gab es dort leider nichts Zählbares für uns. Unsere Mädels
zeigten aber im Doppel als auch Carina im Einzel dass die
Magstädter nicht unbezwingbar sind! Die beiden boten eine
tolle Leistung und erkämpften sich verdient ihre Punkte!!!
Doppel: Kolja Zdrahal/ Florian Sang 0:1, Saskia Beckel/
Carina Pohlmeyer 1:0
Einzel: Kolja Zdrahal 0:2, Saskia Beckel 0:2, Carina Pohlmeyer 1:0, Florian Sang 0:1
Herren - SV Böblingen II
5:9
Und wieder das gleiche Bild wie schon in den vorhergehenden Spielen. Gegen den Aufstiegskandidaten aus Böblingen
haben wir sehr gut angefangen und schönes Tischtennis
geboten. Besonders Son Vu hat in packenden Spielen seine
beiden Einzel gewinnen können. Aber insgesamt verlieren wir
zu viele enge und knappe Spiele. In den nächsten Begegnungen sollten wir unsere gute Leistung und Stimmung in
der Mannschaft endlich auch in zählbare Punkte umsetzen
und uns aus dem Tabellenkeller herausspielen.
Doppel: Sauer/Vu 1:0, Kapp/Benner 0:1, Braun/Demmler 1:0
Einzel: Sauer 0:2, Kapp 0:2, Vu 2:0, Benner 0:2, Braun 1:1,
Demmler 0:1
Herren II – SpVgg Aidlingen II
9:4
Doppel: Gerken/Beck 1:0, Wolfangel/Raichle 0:1, Knepper/P.
Zimmermann 1:0
Einzel: Gerken 2:0, Wolfangel 1:1, Beck 2:0, Knepper 2:0, P.
Zimmermann 0:1, Raichle 0:1
Herren III – TT Schönbuch III
0:9
Ansätze sind vorhanden! Unter diesem Motto mussten wir
das Spiel am Samstagabend abschließen. Für einen Ehrenpunkt gab es die eine oder andere Chance, die aber jeweils
im fünften Satz von Schönbuch abgewehrt wurde. Auch der
Versuch mit einem siebten Mann den Gegner unter Druck
zu setzen gelang nicht. Somit warten wir weiter auf ein ansehnlicheres Ergebnis.
Es spielten: D. Vu, Klos, Trauer, M. Zimmermann, Strang,
Bernreuther und Kitt
Ergebnisse vom 19.10.:
TTG Leonberg/Eltingen V – Herren III
9:1
Im Vergleich zum Spiel vom Samstag sind die ersten Besserungen eingetreten. Der Ehrenpunkt konnte errungen werden
Stadtnachrichten
renningen
V ereinSnachrichten
und mit viel Ironie kann man sich auch über die insgesamt
11 gewonnenen Sätze freuen. Denn so viele Sätze konnten
wir in den letzten Spielen nicht gewinnen.
Es spielten: D. Vu, P. Zimmermann, Raichle, Trauer, Klos,
und Strang
TSV Höfingen IV – Herren IV
7:2
Es spielten: Schmid, Lorenz, Bernreuther und Kitt
Vorschau für 25.10.2014:
14.30 Uhr Jungen – TTG Leonberg/Eltingen III, Betreuer
Herren III
18 Uhr Damen – VfL Sindelfingen
18 Uhr TT Mötzingen - Herren
18 Uhr FC-SF Münklingen – Herren II
18 Uhr TSV Grafenau II – Herren III
18 Uhr Herren IV – SV Gebersheim III
Vorschau für 26.10.2014:
10 Uhr TSV Malmsheim – Herren II
Abteilung Schach
Jugendnachmittag
Wegen der Herbstferien findet der nächste
Schachnachmittag für Kinder und Jugendliche erst wieder
am 3. November statt.
Spielabend
Jeden Dienstag treffen sich Schachspieler zu ihrem schönen
Hobby, immer ab 19 Uhr im Konferenzraum des Sportparkrestaurants. Schauen Sie doch mal rein, wir freuen uns
auf Sie!
Gerd Krüger, Tel. 2046
Allgemeiner
Deutscher Fahrrad-Club
Ortsgruppe Renningen-Rutesheim-Magstadt
www.adfc-bw.de/renningen
Aufruf zum bundesweiten Fahrradklima-Test 2014:
www.fahrradklima-test.de
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
23
Liebe Radlerinnen und Radler, liebe ADFC-Mitglieder,
nun ist es wieder so weit, nach dem Test in 2012 soll nun
nach 2 Jahren der Fortschritt beim Fahrradklima gemessen
werden. Machen Sie mit und investieren Sie ca.10 min. ihrer
Zeit, vielen Dank !
Die Aktion endet am 30.11.2014, also am besten den Online-Fragebogen sofort ausfüllen. Die Ergebnisse werden Anfang 2015 veröffentlicht.
Der ADFC freut sich über Ihre Mithilfe !
Herzliche Radlergrüße,
Jörg Stenner, Tel. 07159 / 17808
E-Mail: Renningen@adfc-bw.de
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Renningen
Hilfe, die ankommt!
DRK-Blutspendedienst bittet um eine Blutspende
Eine Blutspende ist Hilfe, die ankommt. Sie hilft schwerstkranken Menschen gesund zu werden und rettet sogar Leben. Daher bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende am
Donnerstag, dem 30.10.2014
von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Schulturnhalle, Schulstraße 6
71272 RENNINGEN / MALMSHEIM
Jeder kann ganz plötzlich in die Situation kommen, dringend
Blutpräparate zu benötigen: Die Liste ist lang. Sie werden
eingesetzt bei der Versorgung eines Unfallopfers mit starkem
Blutverlust, bei einem Krebspatienten während und nach der
Chemotherapie oder auch bei Herz-, Magen- und Darmerkrankungen und vielem mehr. Ohne das gespendete Blut ist
eine Hilfe trotz bester medizinischer Versorgung nicht möglich. Blut kann nicht künstlich hergestellt werden. Blutspender übernehmen große Verantwortung und das Tag für Tag.
Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung
des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter
als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird,
erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die
eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten
Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.
Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur
Blutspende Personalausweis mitbringen.
Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter
www.blutspende.de erhältlich.
2.500 Euro für neuen Baby-Notarztwagen
Mit der diesjährigen Spendenaktion rief der DRK Ortsverein
Renningen e.V. die Bürgerinnen und Bürger von Renningen
auch zur finanziellen Unterstützung für den Kauf eines dringend notwendigen neuen Baby-Notarztwagens auf. 15 Jahre
lang war der jetzige Baby-Notarztwagen im Einsatz. Nun
muss das Fahrzeug dringend gegen ein neues ausgetauscht
werden. Medizin- wie Fahrzeugtechnik haben in den vergangenen 15 Jahren enorme Fortschritte gemacht. Der in die
Jahre gekommene „Baby-NAW“ (Baby-Notarztwagen) kann
damit nicht mehr Schritt halten.
Das neue Spezialfahrzeug soll es den Fachärzten der Kinderklinik, bei Frühgeborenen und anderen Risikogeburten
ermöglichen, bereits vor Ort mit der lebensrettenden Versorgung zu beginnen und einen schonenden Transport in
eine Fachklinik durchzuführen. Zur Ausstattung gehören ein
transportabler Brutkasten (Inkubator), eine Monitoreinheit zur
Dauerüberwachung von Herztätigkeit, Atmung, Temperaturen und Sauerstoffgehalt im Blut der Neugeborenen, ein
Beatmungsgerät, eine Infusionspumpe, Notfallmedikamente,
eine komplette Versorgung mit Sauerstoff, Druckluft und einer speziell für Neugeborene entwickelte Absaugvorrichtung
sowie eine 220 Volt-Anlage für den Transportinkubator und
alle zusätzlichen, auf diese Spannung ausgelegten Geräte.
24
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
V ereinSnachrichten
Eine Zusatzheizung und Zusatzbeleuchtung, eine spezielle
Hydraulik zum einfachen und schnellen Be- und Entladen
des Inkubators durch eine Person, sowie eine StandardNotarzt-Wagenausstattung mit Kommunikationseinrichtungen,
Martinshorn und Blaulicht. Feste Sitze im Fahrzeug ermöglichen es dem Kinderarzt und der Intensivschwester, die
Behandlung der kleinen Risikopatienten auch während des
Transportes sicher fortzuführen. In der Vergangenheit war
der Baby-Notarztwagen im Durchschnitt jeden zweiten Tag
im Einsatz. Ca. 2.500 Rettungsaktionen wurden mit ihm
durchgeführt. Hinter jeder einzelnen Zahl verbirgt sich ein
menschliches Schicksal.
Die Anschaffung dieser „fahrbaren Intensivstation“ kostet
120.000,- Euro. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in Renningen gaben ihre Spende zweckgerichtet für diesen BabyNotarztwagen. Der Vorstand des DRK-Ortsvereins Renningen
beschloss, diesen von den Einwohnern gespendeten Betrag
nun seinerseits auf 2.500,- Euro aufzustocken.
Stadtnachrichten
renningen
Folkloregruppe
Renningen 1955 e.V.
Übungstermine:
Großputz 05./06./07. 11.
Von 05.-07. November findet unser alljährlicher Großputz
statt. Wir sind um jede Hilfe sehr dankbar! Wie heißt es
so schön – umso mehr umso besser – vor allem umso
schneller!
Infos über Einteilung, etc. gibt es bei Jelka (Tel.: 18886).
Freitag, 07.11.
19:30 Uhr Treter und Tänzer
Besuchen Sie uns doch auch mal im Internet unter
www.folkloregruppe-renningen.de
Gesangverein Liederkranz
Renningen 1839 e.V.
Voices meet Pepper & Salt
Am 14.12.2014 veranstalten wir mit Pepper & Salt einen
vorweihnachtlichen Nachmittag in der Renninger Petruskirche
unter dem Motto: Wovon ich singen und sagen will. Lassen
Sie sich diesen Ohrenschmaus nicht entgehen. Bitte merken
Sie sich den Termin schon vor.
Der VVK startet, sobald die Karten fertig gedruckt sind bei
Löwenzahn, Mode Gaubisch und gabi.breitling@gmx.de und
natürlich bei uns Sängerinnen.
DRK Vorsitzender Steindorfner, Schatzmeister Frank und Bereitschaftsleiter Bentel überreichen dem DRK Kreisverband
Böblingen den Spendenscheck
Am 16. Oktober 2014 übergaben der Vorsitzende des DRK
Ortsvereins Renningen, Michael Steindorfner, der Schatzmeister Wolfgang Frank und Bereitschaftsleiter Achim Bentel
vor dem Rotkreuz-Haus in Renningen einen Scheck über
2.500,- Euro an den Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverbands Böblingen, Herrn Wolfgang Breidbach, sowie den
Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs. Wolfgang Breidbach bedankte sich beim Ortsverein Renningen und vor allem auch
bei den Einwohnern der Stadt Renningen für die großzügige
finanzielle Unterstützung. Breidbach und Fuchs verbanden
mit ihren Dankesworten auch die Hoffnung, dass dieses
Beispiel Schule im Landkreis machen und noch viele weitere
Privatpersonen, Institutionen, Firmen und auch Ortsvereine
animieren werde, einen Beitrag zur raschen Finanzierung des
Baby-NAW zu leisten.
Bislang sind insgesamt 79.000,- Euro für den Baby-NAW
beim DRK Kreisverband eingegangen. Zu dem Kaufpreis
von ca. 120.000,- Euro fehlt demnach aber immer noch die
erkleckliche Summe von ca. 41.000,- Euro. Gemeinsam mit
DRK-Kreisverband hofft Ortsvereinsvorsitzender Steindorfner,
dass dieser Betrag noch in diesem Jahr eingehen wird
und dem Kauf des Baby-NAW damit nichts mehr im Wege
stehen wird. Natürlich sind auch die Renninger Bürgerinnen
und Bürger nach wie vor aufgerufen, einen finanziellen Beitrag hierzu zu leisten. Sie können ihre Spende ganz einfach
mit dem Zusatzvermerk „Für Baby-NAW“ auf eines der Konten des DRK-Ortsvereins Renningen e.V bei der
Volksbank Region Leonberg,
Kto-Nr. 70 59 40 07, (BLZ 603 903 00)
oder der Kreissparkasse Böblingen,
Kto-Nr. 70 32 222, (BLZ 603 501 30)
einzahlen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen selbstverständlich
gerne eine Spendenbescheinigung aus.
Michael Steindorfner
- Vorsitzender -
Harmonika-Club
Renningen e.V.
2 Kirchen – 2 Konzerte
Unter diesem Motto fanden die diesjährigen Jahreskonzerte
des Harmonika-Spielrings Malmsheim und des HarmonikaClubs Renningen statt.
Am vergangenen Samstag begrüßten die HC’ler das erste
Orchester des Harmonika-Spielrings Malmsheim in der Renninger Petruskirche. Nach der Begrüßung durch den „Hausherrn“ Pfarrer Bauschert und der wie immer souveränen
Anmoderation von Katrin Marohn, eröffnete die Akkordeonjugend des HC das Programm. Für viele Spielerinnen und
Spieler unserer Tastenbande war es das erste Konzert, an
dem sie mitwirken durften, aber unter der Obhut unserer „erfahrenen“ Jugendorchesterspieler meisterten sie ihren ersten
Auftritt bestens. Zunächst spielte die Akkordeon-Jugend das
Stück „Ba-Rock“ von Wolfgang Russ, gefolgt von „Saga“,
ebenfalls von Wolfgang Russ. Dann folgte „My Song“ von
Alexander Jekic und „Poem“ von Zdenek Fibich. Unterstützt
wurde die Akkordeon-Jugend von Robin Blaich am Schlagzeug. Dirigiert wurde das Orchester von Viktor Oswald.
Stadtnachrichten
renningen
V ereinSnachrichten
Dann waren die Gäste aus Malmsheim an der Reihe. Vorgetragen wurden vom ersten Orchester des HarmonikaSpielrings die Suite „Heimatbilder“ von Gerhard Mohr und
„Ungarland“ bearbeitet von Rudolf Würthner in Begleitung
von Detlef Lange an den Pauken, dirigiert von Martin Kneisl.
Anschließend spielte das 1. Orchester des Harmonika-Clubs
Renningen „Proms London“ vom Motion Trio, die „Romanze“
von Fritz Dobler, „Tango-Invention“ von Johann-Sebastian
Bach, bearbeitet von Thomas Ott und die „Sinfonia alla
Barocco“ von Ted Huggens.
Begleitet wurde das 1. Orchester von Roland Gaefgen an
der Orgel und Kosta Mazios am Schlagzeug. Dirigent war
wie in den vergangenen Jahren Viktor Oswald.
Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Auftritt der Akkorden-Jugend aus Renningen und beider erster Orchester mit
dem Stück „Hallelujah“ von Leonard Cohen.
Leider fanden nur wenige Zuhörer den Weg in die Petruskirche. Dennoch konnten wir uns über viel Applaus und großzügige Spenden zugunsten der Kirchenmusik der Renninger
Petruskirche freuen.
Am Sonntag war dann das 1. Orchester des HarmonikaClubs Renningen in der katholischen Martinuskirche Gast
des Harmonika-Spielrings Malmsheim.
Vielen Dank den Vorsitzenden der beiden Vereine, Hermann
Krämer und Klaus Marohn, die die schon länger in den
Hinterköpfen reifende Idee eines gemeinsamen Konzerts mit
diesem Doppelkonzert so passend umgesetzt haben. Dies
war sicherlich nicht die letzte Zusammenarbeit.
D. E.
Kinderfreunde
Verein für ein kinderfreundliches Renningen e.V.
Krabbel- und Spielgruppen
Gruppe für Babys
Dienstags alle 14 Tage in Renningen
für Kinder von 7 bis 10 Monaten
15.00 – 17.00 Uhr
Kontakt: Stephanie Medynski,
Tel. 0163/6793289
Donnerstags alle 14 Tage in Malmsheim
für Kinder von 2 bis 3 Jahren
16.00 – 18.00 Uhr
Kontakt: Ingrid Haag, Tel. 930894
Unkostenbeitrag für Nichtmitglieder der
Kinderfreunde. Allgemeine Infos zu den
Gruppen: Stefanie Vitello, Tel. 3718
Sie suchen einen Babysitter?
Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte
Birgit Joos-Schühle, Tel. 3187
Kinderfreunde e. V., Rankbachstr. 63/1
71272 Renningen
www.kinderfreunderenningen.de
gez. Birgit Joos-Schühle
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
25
Kleintierzüchterverein
Renningen e.V.
Lokalschau
Am Sonntag, dem 26.10.14 findet in unserer Ausstellungshalle unsere diesjährige Lokalschau statt. Es werden Kleintiere wie Hasen, Hühner, Tauben und Wassergeflügel zur Schau
gestellt und von Preisrichtern bewertet.
Für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt. Wir bieten
Schnitzel mit Salat und Pommes, Schlachtplatte, Bauch mit
Kraut sowie Pommes, Rote und Currywurst.
Für den Durst gibt es alkoholische als auch alkoholfreie
Getränke. Eine Tombola winkt mit schönen Preisen. An der
Kuchentheke erwartet Sie selbstgebackener Kuchen - auch
zum Mitnehmen!!
Wir sind ab 11 Uhr für Sie da.
Auf Ihren Besuch freut sich der Kleintierzüchterverein Renningen.
Meldeschluss ist am 19.10.14 bei Euren Ausstellungsleitern
Käfigaufbau ist am 22.10.14 ab 18 Uhr
Einlieferung der Tiere ist Freitag, der 24.10.14 ab 17 Uhr
Der Schriftführer
F. Reibis
KSV Renningen e.V.
Abteilung Fußball:
Vorstand: Ümit Asik
Abteilungsleiter: Kamil Kaya
Sportlicher Leiter: Stefan Schönhaar
Homepage: www.KSV-Renningen.de
A-Kader
Kreisliga B
Spiel am So., 19.10.2014 15:10 Uhr
KSV Renningen - Türk SC Kornwestheim 4 - 1
Die Mannschaft hat wieder einen Schritt nach vorne
gemacht,der Trend der KSV Renningen zeigt eindeutig nach
oben.
In der 18. Min. gingen die Gäste mit 0-1 in Führung, in
der 43. Min. gab es, nach einen Foulspiel, Elfmeter für den
KSV. Mit Sezayi kam dadurch der Ausgleich zum 1-1. Sezayi
hörte nicht auf und machte das nächste Tor blitzschnell zur
2-1 Führung. Halbzeitanalyse: Mit einem 2-1 gehen beide
Mannschaften in die Kabine. In der 88. Min., aus ca. 23
Metern, kam der Hammerschuss von Adem zum 3-1.
Bei Verlängerung nach schönem Zusammenspiel mit Adem,
dringt Yunus in den Strafraum ein. Checkt den Ball ab und
macht den Abschluss zum 4-1.
Jungs, weiter so!
Gratulation Selcuk & Ersad
Am Sonntag ist Derby zwischen Spvgg Renningen und KSV
Renningen, alle Renninger sind herzlich eingeladen
A-Kader
Kreiliga B
Spielt am So., 26.10.2014 12:45 Uhr
Spvgg Renningen - KSV Renningen
B-Kader
Kreisliga C
Spiel am 19.10.2014 13:15 Uhr
KSV Renningen - TSV Schafhausen 2 - 2
B-Kader
Kreisliga C
Spiel am 26.10.2014
Spielfrei
26
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
V ereinSnachrichten
A-Jugend
Spiel am Do., 16.10.2014 19:00 Uhr
KSV Renningen - TSV Eltingen 0 - 8
Spiel am Sa., 18.10.2014 16:30 Uhr
KSV Renningen - SGM SV Iptingen 1 - 2
KSV verliert gegen SGM SV Iptingen
Jungs, Kopf hoch und weiter !
A-Jugend
Spielt am Sa., 25.10.2014 16:30 Uhr
TSV Heimsheim - KSV Renningen
Wichtige Mobil-Nr:
A-Kader Chef-Trainer Selcuk Bayrak: 0172 4461617, CoTrainer Ersad Topal: 0174 9560950
B-Kader Trainer Abdullah Kurucu: 0152 33796916
A-Jugend Trainer Bilal Celik: 0162 24218600
Die KSV Vorstands-Leitung wünscht allen Mannschaften,
Trainern und Betreuern viel Erfolg und Gesundheit.
Mit sportlichen Grüßen
Kamil Kaya
Kult & Fun e.V.
Oldienight 2014 mit JACKPOT
Nachdem wir bereits vor Jahren mit Eddy & the News, Black
Stones und Route 66 legendäre Konzerte in der Rankbachhalle mit über 1000 Besuchern durchgeführt haben, starten
wir am 22.11.14 in etwas kleinerem Rahmen in der Stegwiesenhalle einen Abend für alle Musikliebhaber unter dem
Motto „Best of Beat and Rock der 60’s und 70’s“.
Mit JACKPOT der besten Coverband Süddeutschlands für
Musik aus den 60‘s und 70‘s. Ob Queen, AC/DC, Stones,
Eagles, Toto oder Little River Band - man muss schon sehr
genau hinhören, um Unterschiede zu den Originalen festzustellen. Seit Jahren ist Jackpot ein feste Größe für alle, die
abseits vom seelenlosen Hitparaden-Einerlei einen ganzen
Abend zu echter Rockmusik abtanzen wollen. Einfach nur
Zuhören darf man natürlich trotzdem - auch die Fans anspruchsvoller Rockmusik kommen garantiert auf ihre Kosten.
Highlights sind z.B. Bohemian Rhapsody, Hotel California
und Highway to Hell oder auch Soul- und Stones-Medleys die das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinreißen.
Sechsstimmiger Gesang, hervorragende Instrumentalisten
und eine unglaublich energievolle Live-Performance, das
sind die besonderen Stärken der Tübinger Band. Unter anderem mit Detlev Nottrodt, Gründer von Eulenspygel, einer
der ersten deutschen Rockbands - ein Urgestein deutscher
Rockgeschichte. Seit Jahren ist die Band ein Top-Act auf
Oldie-Nights und Stadtfesten in Baden-Württemberg und
hat schon unzählige Veranstaltungen in rauschende Partys
verwandelt. Jackpot bedeutet nach 20 gemeinsamen Jahren
on the road nicht nur jahrzehntelange Bühnenerfahrung, sondern vor allem mitreißende Spielfreude und atemberaubende
Perfektion!
Tickets bei: Mode Gaubisch, BW-Bank, Tui Reisecenter und
Intersport Krauss
Fr., 21.11.14 Werner Koczwara
„Am 8. Tag schuf Gott den Rechtsanwalt Teil 2“
Karten im VVK erhältlich
Christoph Sonntag 2014
Bereits seit 18 Jahren unser fester Programmpunkt setzt
Christoph Sonntag diesmal noch einen
drauf. Auf Grund der unglaublichen Nachfrage gibt es einen
Zusatztermin und zwar am Sonntag, 7.12. um 19:00 Uhr
Karten sind bereits im VVK. Für Freitag, 5.12. gibt es noch
ein kleines Kontingent bei der BW-Bank und Mode Gaubisch.
Alle anderen Stellen sowie der SWR3 Club haben
für 5.12. und 6.12. keine Karten mehr.
Karten auch online über
www.kultundfun.de oder www.reservix erhältlich.
Stadtnachrichten
renningen
26.10.14 Linsenfest Kindlerhof Kriegsbäume
Am Sonntag, 26.10.14 sind wir beim diesjährigen Linsenfest
von Andreas Kindler für die Getränke zuständig. Bei Linsen
und Spätzle von den Heckengäuköchen, zahlreichen Ständen mit lokalen Produkten, Ponyreiten etc. erwartet Sie ein
kurzweiliger Nachmittag auf dem Kindlerhof.
Beginn 11:00 Uhr.
Für den Ausschank benötigen wir noch einige Helfer. Bitte
melden unter info@kultundfun.de oder Tel. 3704
LandFrauen Ortsverein
Renningen
Nachruf
Wir trauern um unser Mitglied
Lina Escher
Sie war eine der Frauen, die unseren Verein einst gegründet
hatten und ihm bis zuletzt treu blieb.
Wir bedanken uns bei Lina Escher für ihr Engagement und
für die vielen Stunden, die sie dem Verein gewidmet hat und
behalten sie in liebevoller Erinnerung.
Säure-Basen-Ausgleich
Unter der Rubrik Gesundheit hören wir von der Referentin
Regine lzhöfer den Vortrag über Säure-Basen-Ausgleich.
Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen.
Mittwoch, 29. Oktober 2014, 14.00 Uhr
Haus am Rankbach/Begegnungsstätte
M.N. Schriftführerin
Musikverein Renningen e.V.
Internet: www.mvrenningen.de
„D‘RANK-BACHL“ spielen „Heiße Zeiten“
Die Theatergruppe des Musikvereins, „D‘RANK-BACHL“
steckt in den Vorbereitungen für das neue Theaterstück
„Heiße Zeiten“ von Pirmin Stern. Unter Tel. 07159 6503 können Karten zu je 12 Euro vorbestellt werden, bitte nur Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr. Bitte bestellen Sie
verbindlich und beachten Sie, dass aus organisatorischen
Gründen keine Karten zurückgenommen werden können.
Achtung: Premiere des Theaterstadels ist ausnahmsweise
am Freitag, 2. Januar 2015, da der übliche Premieren-Donnerstag auf Neujahr fällt. Dafür wird am Montag, 5. Januar
2015 ein weiterer Theaterabend stattfinden, praktisch als
Ersatz für den Donnerstag. Am darauffolgenden Tag ist Feiertag. Wir empfehlen den bisherigen Donnerstag-Bestellern,
auf Montag auszuweichen.
Theaterstadel 2015 – Termine Renningen
Freitag, 2. Januar 2015
Stegwiesenhalle
Renningen
Samstag, 3. Januar 2015 Stegwiesenhalle
Renningen
Sonntag, 4. Januar 2015 Stegwiesenhalle
Renningen
Montag, 5. Januar 2015 Stegwiesenhalle
Renningen
19.30 Uhr
19.30 Uhr
16.00 Uhr
19.30 Uhr
Musikverein Renningen beim Aidlinger Weinfest
An diesem Sonntag umrahmt der Musikverein Renningen
musikalisch das Aidlinger Weinfest. Von 14.45 Uhr bis 16.45
Uhr kann man neben dem Viertelesschlotzen auch noch
gute Unterhaltungsmusik genießen. Für „Schlachtenbummler“
eine gute Gelegenheit, den Musikverein bei dem einen oder
anderen guten Tropfen zu begleiten.
Das Weinfest steigt in der Aidlinger Sonnenberghalle.
Matthias Haug
Pressereferent
Stadtnachrichten
renningen
V ereinSnachrichten
Renninger Schwimm-Club 1951 e.V.
Geschäftsstelle: RSC Clubheim, Gottfried-Bauer-Str. 80,
Tel. 07159 7459
Internet: www.renninger-sc.de
E-Mail: info@renninger-sc.de
Wir sind für Sie da: jeden Mittwoch von
10.00 bis 12.00 Uhr, jeden Montag von 18.00
bis 19.00 Uhr
Während der Ferien nicht besetzt.
Abteilung Freizeitsport
Bauch, Beine, Po (BBP)
Kurszeit: mittwochs von 10 Uhr - 11 Uhr
Kursort: RSC-Vereinsheim, Gottfried-Bauer-Straße 80
Kursgebühr: Nichtmitglieder: 5,50 €, Mitglieder: 3,50 €
je Stunde
Es sind noch Plätze frei,
Einstieg in den laufenden Kurs jederzeit möglich!
Anmeldung: Cornelia Ketterer, Tel.: 07159-18743 oder
e-mail: familie.ketterer@arcor.de
Walking
Walking
Ab Dienstag, den 28. Oktober 2014 treffen wir uns wieder
um 18 Uhr an der Rankbachhalle/Haupteingang um die
Malmsheimer-Runde zu gehen.
Jedes Mitglied, das die Walking-Technik beherrscht, ist herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf Euch.
Eure Nordic-Walking-Leiterin
Hannelore Strebel, Tel. 3714
Abteilung Nordic Walking
Ab Montag, den 27. Oktober 2014 treffen wir uns
wieder um 8.30 Uhr am Hardtwaldparkplatz (Zeitumstellung).
Es kann grundsätzlich jedes RSC Mitglied am Treff teilnehmen, vorausgesetzt sie/er beherrscht die Technik des NordicWalkings. Wir sind eine gemischte Gruppe von Frauen und
Männern, die viel Spaß an der Bewegung im Freien haben.
Bis dann
Eure Nordic-Walking-Treff-Leiterin
Maria Wirth, Tel. 07159/2934
Abteilung Volleyball
2014/2015 B-Klasse 1 West Herren
SV Salamander Kornwestheim 2 - Renninger SC 0:3
(9:25 15:25 17:25)
Mit sieben - ohne Fridi mit unserem attraktiven Trainer - macht 9 Punkte…
An diesem sonnigen Wochenende galt es gegen die junge
Mannschaft aus Kornwestheim die Tabellenspitze zu verteidigen - „Spitzenreiter - Spitzenreiter - Hei - Hei - Hei“. Michi
war wieder fit, dafür fehlte unser zweiter Zuspieler „Fridi“.
Somit waren wir wieder nur zu siebt. Diesmal stellte sich die
Mannschaft nicht von selbst auf und es war wichtig, dass
unser Trainer zum ersten Mal auch coachen konnte, da er
kein eigenes Spiel in der Bezirksliga hatte. Apropos Trainer.
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
27
Lautete unser Spruch aufgrund der neuen Trikots letztes Jahr
noch: „Wir sind zwar nicht die Besten, aber die Schönsten!“,
so müssen wir dieses Jahr den Spruch anpassen. „Wir sind
die Besten und haben den schönsten Trainer!“ Nunzio - nicht
im Sportanzug, sondern in Jeans mit blaugestreiftem Hemd
und schwarzen Naturlocken, gab ein sehr gutes Bild ab. Er
coachte uns ruhig und souverän und gab jeden Satz konkrete
Ziele vor, die wir meist auch erfüllen konnten. Bei allen Punkten, die wir noch verbessern können, fand er immer auch
ein lobendes Wort für Dinge, die schon gut funktionieren. Es
zahlt sich aus, dass er nicht mehr unter der Doppelbelastung
des Spielertrainers steht. Nach wie vor ist er immer bemüht,
auch alle Spieler einzusetzen und nicht nur auf Sieg zu spielen. Dies rechnen wir ihm hoch an und natürlich auch seine
Einladung nach letztlich souverän gewonnenem Spiel in die
Pizzeria nach Renningen. Schön, dass zufällig unser musizierender Philipp kurz von seinen Dächern gestiegen ist, um dort
mit uns anzustoßen.
(c)Peter
2014/2015 B-Klasse 1 West Damen
TSV Eltingen - Renninger SC 2 | 3:0 (25:14 25:22 25:19)
Das erste Spiel gegen die langjährigen Volleyball-Freundinnen
aus Eltingen-Leonberg stand unter keinem guten Vorzeichen.
Nur fünf Stammspieler standen zur Verfügung. Zum Glück
hat die Jugend ausgeholfen. Neben der schon bewährten
Unterstützung durch die Karlsruher Neustudentin Ivonne, gab
Vanessa Höschele ihr Damen 2 Debüt. Dieses war sehr
gelungen und sie gab der Mannschaft mehr Stabilität. Wurde der erste Satz noch etwas verschlafen, so hätten die
anderen beiden Sätze auch nach Renningen gehen können.
Doppelerfolg am Heimspieltag
RSC Damen 1 gegen Holzgerlingen
3:1
RSC Damen 1 gegen Horb
3:0
Nachdem wir am ersten Spieltag der laufenden Saison gegen
Oberjettingen leider den Kürzeren gezogen hatten, sollten
am Heimspieltag in Malmsheim die ersten Punkte bei uns
bleiben. Und wir holten sechs von sechs möglichen. Dabei
sah es zunächst erst einmal überhaupt nicht danach aus, im
ersten Satz gegen die schnellen Damen aus Holzgerlingen
lief bei uns nicht besonders viel zusammen. Die Stellerinnen
konnten die schlecht angenommenen Bälle nicht besonders
gut platzieren und der Angriff fand folgerichtig erst gar nicht
statt. Von den ersten acht Punkten der Holzgerlinger stammten vier aus Aufschlagfehlern von uns. Es spricht für die
Qualität der Renninger Mannschaft, dass über den Einsatz
der Abstand zum Gegner doch in Grenzen gehalten werden
konnte. 18 zu 25 endete der erste Durchgang. Mit dem
Ärger über den unnötigen Satzverlust im Bauch wurde das
Spiel der RSC Damen aggressiver und durchschlagskräftiger.
Und siehe da, Holzgerlingen blieb zwar ein ebenbürtiger
Gegner, der uns alles abverlangte, aber nicht unschlagbar
war. Mit Volleyball vom Feinsten, spektakulären Annahmen
und wuchtigen Angriffsschlägen, zeigten die Renningerinnen
den zahlreichen Zuschauern ein spannendes Match. Nach
88 Minuten gingen die Gastgeberinnen mit drei gewonnenen
Sätzen als verdiente Siegerinnen vom Platz.
Jetzt galt es gegen Horb, die als Mannschaft nicht auf allen
Positionen so hochwertig besetzt wie Holzgerlingen sind,
die Spannung wieder auf - und körperlich nicht abzubauen.
Konsequent auf allen Positionen zeigten die RSC Damen ihr
wahres Potential und bezwangen die Mannschaft aus Horb
deutlich mit 25:7. Horb war allerdings alles andere als eine
Schießbude und verlangte den Spielerinnen der Boschstadt
weiterhin alles ab. Nach einem kleinen mentalen Tief zu
Beginn des zweiten Satzes war die Konzentration allerdings
wieder da und die Ballwechsel endeten wieder zu unseren
Gunsten. Mit 25:18 und 25:19 gingen auch die Durchgänge
zwei und drei an uns und wir fuhren unseren zweiten verdienten Sieg ein.
Leider verletzte sich unsere Außenangreiferin Marlen bereits
im ersten Spiel, so dass bei aller Freude über die beiden
Siege ein schaler Beigeschmack bleibt.
Für den RSC Renningen spielten: Steffi F., Nadine, Steffi H.,
Alessa, Jana, Marlen, Ellen, Bridget, Ina und als Nervenbündel auf der Bank Jessi.
28
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
V ereinSnachrichten
Stadtnachrichten
renningen
SwinGolf Renningen e.V.
Skiclub Renningen e.V.
Geschäftsstelle: Alte Bahnhofstr. 17A, Renningen,
Tel. 07159/5656
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
dienstags und donnerstags 19 - 20.30 Uhr.
24./25.10.2014 Skibörse
Ski- und Wintersport-Schnäppchen zu fairen Preisen:
Wie auf einer Kleiderbörse oder auf dem Flohmarkt werden
Wintersportartikel verkauft – mit dem Unterschied, dass ihr
die Sachen nur bei uns abgeben müsst und wir den Verkauf
übernehmen. Als kleine Aufwandsentschädigung behalten
wir vom Erlös der Artikel 10 % und eine Abwicklungsgebühr
von 4 € je Verkäufer (ab 15 Teilen: 8 €) ein.
Saison-Abschluss Turnier am 25.10.2014
Am Sa. dem 25.10. findet auf der Swingolf Anlage Kindler
in Renningen unser Saisonabschlussturnier statt.
Wir treffen uns um 10:30 Uhr an der Schutzhütte an Bahn
17 und werden dort die Paarungen für ein Scramble über
18-Loch einteilen.
An diesem Turnier können Lizenz- und Freizeitspieler, sowie
alle Swingolfinteressierte teilnehmen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.
Gabi Littig
(komm. Schriftführer)
IVV Wanderverein
Renningen-Malmsheim e.V.
Die nächsten Wandertage:
25./26.10. Schwaikheim
01./02.11 Dürrn
Viel Freude beim Wandern!
Karin Schlett
Schriftführerin
TSV Malmsheim 1903 e.V.
Erreichbarkeit der Geschäftsstelle: Donnerstags alle ungeraden Wochen von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr (bei Feiertagen
und in den Ferien ist die Geschäftsstelle nicht erreichbar).
Albstraße 14, Tel.: 6476, Fax: 933406, Vereinsgaststätte
Alexandros Arsonaidis, Tel. 07159/4208282, oder mobil:
0176/60943637
Internetinfo: www.TSV-Malmsheim.de
email: Geschaeftsstelle@TSV-Malmsheim.de
Förderverein: Uschi Braun, 71263 Weil der Stadt,
Tel. 07033-6946170, email: Braun.Uschi@web.de
Abteilung Fußball
Heinz Weber – Abteilungsleiter, Tel.: 07159/6229
Stefan Frech – Jugendleiter, Tel.: 07159/80868
14. - 16.11.2014 Saisonopening im Pitztal mit Skitest
Der Pitztaler Gletscher bietet mit einer Höhe von 3.440 Metern, Top-Pisten, atemberaubende Aussichten und komfortablen Liftanlagen Skigenuss auf höchstem Niveau. Pünktlich
zum Saisonstart habt Ihr die Gelegenheit die neuesten Skientwicklungen hautnah auf Herz und Nieren zu testen. Da findet
wirklich jede(r) den persönlichen Traumski - Fehlkauf ausgeschlossen. Abends könnt Ihr dann in unseren urigen Stuben
im Renninger Haus den Tag mit netten Leuten und guter
Stimmung gemütlich ausklingen lassen. Zur Stärkung gibt es
natürlich wieder Kulinarisches aus unserer Skiclubküche.
12. - 14.12.2014 Ski-Advent im Pitztal
Als Alternative zu den überfüllten Kaufhäusern bieten wir
auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit ein Wochenende in
den Bergen zu verbringen.
Alle Informationen über unseren Skiclub und die Veranstaltungen der kommenden Saison gibt es in der Geschäftsstelle oder unter: www.skiclub-renningen.de
Aktiv Herren
Ergebnisse 8. Spieltag:
TSV Malmsheim I – SpVgg Renningen II 1:0 (0:0)
Derbysieg in letzter Minute!
Das Stadtduell gegen die Zweite von Renningen war das
erwartet schwere Spiel. Unserem Gegner war es anzumerken, dass er uns unbedingt ärgern wollte und spielte mit
viel Ehrgeiz. Allerdings schafften es die Renninger nicht,
sich Chancen herauszuspielen. Wir allerdings auch nicht.
Die beste Chance im ersten Durchgang hatte Sven Gümperlein, der aus 15 Metern knapp über das Tor schoss. In
der zweiten Hälfte waren wir etwas besser im Spiel ohne
groß zu glänzen. Eine Doppelchance in der 65. Minute hätte die Führung sein müssen. Doch Israel Cidad scheiterte
zuerst am Torhüter, den Abpraller setzte Tobias Böhnisch
aus 5 Metern an den Pfosten. Kurz darauf hatte Renningen
seine erste gute Chance. Der Ball landete im Tor, aber der
Schiedsrichter gab den Treffer nicht, da der vermeintliche
Torschütze die Hand benutzte. Dadurch wurden wir wachgerüttelt. Wir spielten nun etwas konsequenter und wurden in
der letzten Minute belohnt. Tobias Böhnisch war nach einem
Patzer des Torwarts zur Stelle und schob aus 2 Metern den
Ball ins Netz.
Stadtnachrichten
renningen
V ereinSnachrichten
TSV Malmsheim II - spielfrei
Nächste Woche kommt es zum Doppelspieltag in Weissach,
wo jeweils der 2. beim 3. der Tabelle antritt. Die Mannschaft
freut sich auf Eure Unterstützung.
Vorschau auf Sonntag, den 26.10.2014
15:00 Uhr: TSV Weissach I (3.) - TSV Malmsheim I (2.)
13:15 Uhr: TSV Weissach II (3.) - TSV Malmsheim II (2.)
Fußballjugend
Homepage: www.juniorenfussball.tsv-malmsheim.de
Fußballschule: DFB Stützpunkt Training in Malmsheim
Schon seit mehr als 5 Jahren trainiert Sven Fellmann (Inh.
DFB A Lizenz) mit seiner Fußballschule Kids und Jugendliche hier in Malmsheim. Wer hier zusätzlich zu seinem Vereinstraining noch etwas mehr machen möchte, kann gerne
mal auf der Homepage der Abt. Fußball mehr erfahren.
Vorschau Samstag, 25.10.
10:00 SpVgg Renningen II - SGM E-Junioren II
10:00 SpVgg Renningen I - SGM E-Junioren I
10:00 FV Löchgau II - SGM D-Junioren II
10:30 FSV 08 Bissingen - TSV B-Juniorinnen
13:30 SGM D-Junioren I - FSV 08 Bissingen I
15:00 TV Pflugfelden I - SGM C-Junioren I
16:30 SGM A-Junioren - SGM Unterriexingen
Vorschau Sonntag, 26.10.
10:30 SGM B-Junioren - TV Pflugfelden
Berichte:
Mädchen-Fußball beim TSV:
B-Juniorinnen: Nächstes Heimspiel
Auswärtssieg beim Tabellenführer
Mit gemischten Gefühlen fuhren wir zum noch ungeschlagenen Tabellenführer nach Kornwestheim. Das Gefühl sollte
nicht trügen, wir verschliefen die ersten 10 Minuten und
lagen prompt 2:0 hinten. Auf dem pitschnassen Rasen verwandelte der Gegner einen Freistoß direkt und nach einer
Leichtsinnigkeit in der Abwehr lagen wir mit 2 Treffern hinten. Jetzt aber raffte sich die Mannschaft auf und wie schon
in den vorangegangenen Spielen wurden wir von Minute zu
Minute immer stärker. Auch wir konnten zeigen, dass wir
das Freistoß-Handwerk verstehen. Ein direkt verwandelter
Freistoß brachte den Anschlusstreffer. Danach hatten wir
Oberwasser und konnten das Spiel bis zur Halbzeit auf
2:3 drehen. Nach der Halbzeit war weiterhin unsere Mannschaft im Vorwärtsgang. Nach einem weiteren Freistoß auf
den 2. Pfosten, bei dem einer unserer Abwehrspielerinnen
ein astreiner Kopfballtreffer gelang, war der Widerstand des
Gegners gebrochen. Was sich dann auf dem Feld abspielte,
ließ uns Trainer geradezu sprachlos zurück. Allerfeinste Ballstafetten, präzise Doppelpässe und überragende Einzelleistungen wechselten sich im Minutentakt ab. Der Gegner hatte
keine Chance mehr und ein Tor war schöner als das andere.
Am Ende stand ein beeindruckender 2:9 Auswärtssieg, da
kann man als Zuschauer nur mit der Zunge schnalzen. Jetzt
gilt es diesen Erfolg zu konservieren und unsere Leistung
auszubauen. Auch die nächsten Spiele haben es in sich, am
Samstag fahren wir nach Bissingen wo der Tabellenzweite
auf uns wartet. Aber mit einer Leistung wie jetzt am Samstag sollte uns nicht bange sein. Weiter so Mädels !!
Spielbeginn 10:30 Uhr, Treffpunkt 9:00 Uhr
Training immer DI und DO um 17:30 Uhr in Malmsheim.
Abteilung Basketball
Jessica Rexer – Abteilungsleiterin, Tel.: 07042/1797473
Homepage: www.basketball-malmsheim.de
Ergebnisse vom Wochenende
U17w – TG Nürtingen 39:55
U18m – TSV Plattenhardt 30:51
Damen II – ESV RW Stuttgart 54:29
Herren – TV Marbach 49:44
SpVgg Möhringen – U16m 29:97
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
29
Ankündigung Heimspiel am 26.10.14
in der Stadionsporthalle Renningen
11.00 Uhr U12 – BBC Stuttgart
13.00 Uhr U14 – TSG Heilbronn
15.00 Uhr U16m – KSG Gerlingen
17.00 Uhr Damen I – MTV Stuttgart
Die Mannschaften freuen sich immer über zahlreiche Besucher und lautstarke Unterstützung! Vor allem für die Jugendmannschaften bedeutet der Rückhalt und Anfeuerung durch
die Fans sehr viel!
Für leckeres Essen und Getränke ist wie immer gesorgt!!
Abteilung Karate
Günther Rief – Abteilungsleiter,
Tel.: 07159/901764
Daniel Fröhlich – Sensei, Tel.: 07159/800274
Homepage: www.karate-budokan.de
Jugendausflug 2014
Die Füße standen im Mittelpunkt unseres diesjährigen Jugendausflugs. Passend zum Training ohne Schuhe besuchten wir dieses Jahr den Barfußpark in Hallwangen. Am Morgen des 27.09. machte sich unsere Gruppe auf den Weg. In
Hallwangen angekommen ging es nach einigen Kämpfen mit
den örtlichen Gegebenheiten los ins Tastvergnügen.
Begann alles am Anfang noch recht harmlos und mit Trampolinen, die vor allem die Kleinsten begeisterten, folgten
schon bald die ersten Herausforderungen. Durch eiskaltes
Wasser waten, über spitze Steinchen laufen oder Scherben
ließen nicht jeden kalt, doch selbstverständlich wurde alles
ausprobiert. Als sich dann auch noch die Sonne zeigte, um
den Matsch an den nackten Füßen festtrocknen zu lassen,
wurde der Tag immer besser. Streckenabschnitte mit weichem Moos und kleinen Spielen taten ihr übriges. Auch
kleine Karateeinlagen für tolle Erinnerungsfotos blieben nicht
aus. Nach ca. 1,5 Stunden hatten wir den Park durchquert
und machten uns auf den Weg zum gemütlichen Grillen
und Kaffee trinken. Davor noch mehr oder weniger leicht
die Füße vom Schmutz befreit und für die Schuhe bereit
gemacht und schon stand dem entspannten Ausklang des
Tages nichts mehr im Wege. Nach reichlichem Stärken und
intensiver Nutzung des Waldspielplatzes machten wir uns
wieder auf den Heimweg.
An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die
Fahrer und an unsere Jugendleiterin Raisa, die diesen Jugendausflug so toll organisiert hat! Ohne euch wäre der
Ausflug nicht möglich gewesen.
Wenn Ihr mehr über unsere Gruppe wissen wollt, finden sich
weitere Infos im Internet auf unserer Homepage www.karatebudokan.de und unter dem dort angegebenen facebook-link.
Harmonika-Spielring
Malmsheim e.V.
Unser Konzertwochenende ist vorbei - ein Rückblick
2 Kirchen- 2 Konzerte war das Motto unserer beiden Akkordeonvereine von Renningen und Malmsheim am 18. und
19.10. Wir freuen uns, dass uns durch diese beiden wunderbaren Konzerte ein Stück „Miteinander“ gelungen ist. Vielen
Dank an den HCR, dass wir bei euch zu Gast sein durften
und Ihr andererseits unser Konzert in besonderer Weise
bereichert habt.
Beide Konzerte waren von sehr stimmungsvollen Stücken
bestimmt, die durch Pauken, Schlagzeug und der Orgel
klangvoll ergänzt wurden. Das „Hallelujah“ von Leonhard Cohan war jeweils der krönende Abschluss mit allen beteiligten
Spielerinnen und Spielern.
30
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
Pa r t e i e n u n d Wä h l e r V e r e i n i g u n g e n
Stadtnachrichten
renningen
Wir als Veranstalter freuen uns sehr auf diesen Tag und
hoffen, dass viele Musikerinnen und Musiker teilnehmen
werden. Auch das Jugendblasorchester des Musikvereins
Malmsheim nimmt erneut am Wertungsspiel teil und hofft auf
zahlreiche Unterstützung seiner Fans.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt, allerdings im Schulhaus
und nicht im Foyer der Schulturnhalle, um die Teilnehmenden nicht zu stören.
Also kommen sie zum diesjährigen Jugendwertungsspiel und
unterstützen sie unsere Jugend, es wird sich lohnen!
Im Namen der gesamten Jugend,
Felix Unselt
Insgesamt waren es schöne Erfahrungen, die wir gerne in
ähnlicher Form wiederholen sollten.
Vielen Dank an alle Besucher, die uns mit ihrem Applaus
und ihrem Zuspruch immer wieder gerne unterstützen.
R. Gaubisch-Grimm
Schriftführerin
LandFrauen Ortsverein
Malmsheim
Halbtagesausflug am 05.11.2014
Unser diesjähriger Nachmittagsausflug führt uns zur Geschirrvermietung Häussler in Eberdingen. Wir bleiben in
Eberdingen: es geht weiter zum Hof des Direktvermarkters
Beck, hauptsächlich ein Apfel- und Beerenbetrieb mit Hofladen. Anschließend essen wir gemeinsam zu Abend, Rückkehr ist gegen 19.30 - 20.00 Uhr.
Die Kosten pro Person betragen 15,00 Euro. Wir bitten um
Überweisung auf das IBAN-Konto DE22 603 9000 000 3158
9014 (Konto-Nr. 31589014, BLZ 60390000, VB Sifi).
Abfahrt ist um 14.00 Uhr am ev. Gemeindehaus.
Anmeldungen nimmt Iris Zipperle entgegen, Tel. 458921. Bitte deutlich auf den Anrufbeantworter sprechen mit Angabe
der Telefon-Nummer.
Liederkranz Malmsheim e.V.
Chorproben
Am kommenden Dienstag sind die Proben zur gewohnten
Zeit, Frauen um 19:30 Uhr, Männer um 20:15 Uhr.
Obst- und Gartenbauverein
Malmsheim
Herzlichen Dank!
Rückblick auf unser Most-Kelterfest am 18.10.2014
Unter den wärmenden Strahlen der Oktobersonne konnten
wieder zahlreiche Gäste unser zweites Most-Kelterfest bei
frischem Apfelsaft genießen. Das Schaumosten wurde mit
Interesse von Groß und Klein verfolgt und einige Kinder
ließen es sich nicht nehmen, aktiv mitzuhelfen. Bedanken
möchten wir uns bei den zahlreichen fleißigen Helferinnen
und Helfern, die zum Gelingen des Festes beitrugen. Der
Familie Müller, die ihren Hof und Scheuer zur Verfügung
stellte. Den Kuchen- und Zwiebelkuchenspendern mit ihren
leckeren Beiträgen. Hervorheben möchte ich Iris Zipperle, welche 5 Stück Zwiebelkuchen vorbeibrachte. Danken
möchten wir auch der Fa. Blumen Kienzle aus Ostelsheim,
welche umfangreiches Deko-Material beistellte. Den Streuobst-Baumbesitzern, die das Aufsammeln der Most- Äpfel
erlaubten. Dem Bauhof und allen, welche zum Gelingen
unseres Most-Kelterfestes beitrugen.
Ihr Beirat und Vorstandschaft des OGV- Malmsheim
Jetzt bestellen:
Obst- und Gartenkalender 2015 mit vielen Bildern im praktischen Taschenformat. Exklusiv für Sie vom Landesverband
(LOGL). Über 200 Seiten aktuelle Informationen zum Zier, Gemüse-, Obst- und Wassergarten. Aussaattage nach
Mondphasen. Tipps bei Gartenplagen. Saat-,Pflanz- und
Erntetabellen. Leckere Rezeptideen. Platz für persönliche
Eintragungen usw.
Preis: 6,50 € / Stück. Bestellungen nimmt Martin Schöttle,
Tel. 3563 entgegen. (Bitte rechtzeitig bestellen, da die Auflage begrenzt ist.)
Gratulation
Unseren Sängerinnen und Sängern, die bei „Orpheus und
Eurydike“ mitgemacht haben, und ganz besonders unserem
Dirigenten Samuel Schick, herzliche Gratulation zur gelungenen Aufführung in der Leonberger Stadthalle. Es war ein
Augen- und Ohrenschmaus!
Parteien und
Wählervereinigungen
CDU
Musikverein Malmsheim e.V.
Jugendwertungsspiel in Malmsheim
Am Samstag, den 8. November 2014 wird die Schulturnhalle
in Malmsheim zum Konzertsaal. An diesem Tag findet das
51. Jugendwertungsspiel statt, bei dem von morgens an
Solisten als auch Orchester aus dem gesamten Kreisverband Böblingen ihr Können vor den Wertungsrichtern unter
Beweis stellen. Am Vormittag beginnt das Wertungsspiel mit
den Einzelvorträgen der Solisten, im Anschluss nehmen auf
der Bühne die Orchester Platz.
Am Ende des Tages steht noch ein weiterer Höhepunkt auf
dem Programm. Das Kreisjugendorchester Böblingen wird
wie die letzten Jahre die Ergebnisbekanntgabe um18.30 Uhr
umrahmen und den Tag voller Musik vollenden.
Nächste Vorstandssitzung
Der Vorstand des CDU Stadtverbandes trifft sich heute Donnerstag, 23.10. um 19 Uhr im Hotel Walker. Einladungen mit
Tagesordnung wurden verschickt.
Bitte den neuen Termin beachten!
Mit kleinen Dingen Großes bewirken:
CDU Renningen ist Abgabestelle für
„Weihnachten im Schuhkarton“
Die CDU Renningen stellt in diesem
Jahr wieder zwei Annahmestellen für
„Weihnachten im Schuhkarton“, der
größten Geschenkaktion für Kinder in
Not.
„Wir wollen bedürftigen Kindern an
Weihnachten eine kleine Freude bereiten und möglichst viele gefüllte Schuh-
Stadtnachrichten
renningen
Pa r t e i e n u n d Wä h l e r V e r e i n i g u n g e n
kartons weitergeben“, so die Vorsitzende Carina Kauffmann.
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr mit 67 gefüllten
Kartons hofft sie, in diesem Jahr noch mehr Schuhkartons auf
die Reise schicken zu können. Denn nicht alle Kinder können
Weihnachten feiern. Mit der Geschenkaktion „Weihnachten im
Schuhkarton“ des christlichen Vereins „Geschenke der Hoffnung“ bereiten Sie Kindern in Osteuropa, die in bedrückenden
Verhältnissen aufwachsen, eine unvergessliche Freude.
Mitmachen ist ganz einfach:
1. Deckel und Boden eines Schuhkartons mit Geschenkpapier bekleben.
2. Eine bunte Mischung neuer Geschenke für ein Kind (Junge/Mädchen in den Altersstufen zwei bis vier, fünf bis
neun oder zwölf bis vierzehn Jahren) in den Schuhkarton
packen.
3. Päckchen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro
für Abwicklung und Transport bis zum 15. November
2014 zu einer der beiden Abgabestellen der CDU Renningen bringen: entweder zu Carina Kauffmann, Krebenstr. 8 oder während der Öffnungszeiten zur Schwabenapotheke von Annette Kauffmann, Lange Straße 18
(Öffnungszeiten Mo-Fr 8.00-12.30 und 14.30-18.30, Sa
8.00-12.30 Uhr).
„Mitmachen kann jeder! Alleine das Auswählen der Geschenke und das Packen des Kartons bereitet viel Freude“, so
Carina Kauffmann. In den vergangenen 20 Jahren wurden
bereits über 100 Millionen Kinder in rund 150 Ländern beschenkt.
Weitere Informationen und eine Anleitung erhalten Sie bei
Carina Kauffmann unter Tel: 07159-4590623;
carina.kauffmann@cdu-renningen.de oder
www.weihnachten-im-schuhkarton.org.
Jahreshauptversammlung der Jungen Union Renningen
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Norman Wiechmann erneut zum Vorsitzenden der JU Renningen
gewählt. Bei der JHV wurde er einstimmig im Amt bestätigt.
Unterstützt im Vorstand wird er auch weiterhin durch seinen
Stellvertreter aus Magstadt, Dominik Rettig.
Weiterhin im Vorstand vertreten sind Christopher Strese und
Cornelius Römer aus Weil der Stadt. Neu im Vorstand ist
der ehemalige Vorsitzende des Jugendgemeinderates Lukas
Knorreck aus Renningen. Er ersetzt Andreas Büttner, der
leider aus persönlichen Gründen nicht mehr als Kassier zur
Verfügung stand.
Norman Wiechmann zeigte sich zufrieden über die Zustimmung und zeigte sich kämpferisch für das nächste Jahr. „Es
ist wichtig, nun die Arbeit vor Ort weiter zu stärken und die
JU und die CDU für die nächsten Jahre zu rüsten“. Die JHV
dankte auch Andreas Büttner für sein Engagement.
Freie Wähler
Stadtverband
Renningen/Malmsheim
An die Mitglieder und die Kandidaten der Freien Wähler!
Nach dem wunderschönen letzten Wochenende ist inzwischen ja schon der Herbst bei uns eingetroffen. Das bedeutet, dass so langsam aber sicher die Vorbereitungen zum
Weihnachtsmarkt beginnen müssen.
Bei unserer letzten Vorstandssitzung haben wir uns, unter anderem, mit diesem Thema auseinandergesetzt. Frank
Kienle wird Sie wieder anschreiben und um Hilfe bitten.
Über entsprechende Zusagen bedanken wir uns jetzt schon
ganz herzlich.
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
31
Außerdem erhalten alle unsere Kandidaten der Kommunalwahl 2014 in der nächsten Zeit einen Brief. Lassen Sie sich
überraschen!
Elisabeth Dreßler Schriftführerin
Besuchen Sie auch unsere Hompage: www.fw-renningen.de
Bündnis 90
Die Grünen
Ortsverband Renningen mit Magstadt
www.Gruene-Renningen.de
Wirtschaftswachstum und Renditeorientierung - gibt es
Alternativen?
Veranstaltung mit Dr. Gerhard Schick, Bundestagsabgeordneter und finanzpolitischer Sprecher von Bündnis 90 / Die
Grünen.
Es läuft einiges schief in der Wirtschaft. Im Wettstreit großer
Unternehmen spielt die Leistung für die Kunden eine geringere Rolle als Finanzkraft und Marktmacht. Vor allem aber
passt eine Wirtschaft, in der es nur um Macht und Geld
geht, nicht zum Menschen. Dr. Gerhard Schick wird Alternativen vorstellen und Wege aufzeigen, wie eine ökologisch
orientierte Wirtschaft zuerst den Menschen dient.
Ort: Ernst-Schäfer-Haus, Corbeil-Essonnes-Platz 10 in Sindelfingen
Datum: 24. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Treffen der Grünen Arbeitsgruppe am 31. Oktober
Die Grüne Arbeitsgruppe beschäftigt sich aktuell mit dem
Thema Wahlkampfplanung. Ein erster Planungsentwurf liegt
vor und soll nun weiter ausgearbeitet werden. Wer sich für
praktische Grüne Basisarbeit interessiert ist hier genau richtig. Herzliche Einladung!
Datum: 31. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Ort: Pizzeria Adler
Für den Ortsverband:
Karin Müller Tel. 07159-2926 E-Mail: Karin.Mueller@gruenerenningen.de
Martina Siedentopf, Tel. 07159-933581
E-Mail: Martina.Siedentopf@gruene-renningen.de
SPD aktuell
www.spd-renningen.de
Bitte vormerken: Vorverlegung der SPD-Vorstandssitzung
am 4. November 2014 auf 17.30 Uhr
Am Dienstag, 04.11.2014 findet um 19.00 Uhr eine Bürgerversammlung in Renningen statt.
Um unseren Vorstandsmitgliedern die Teilnahme an dieser
Versammlung zu ermöglichen, ziehen wir die Vorstandssitzung an diesem Abend auf 17.30 Uhr im SVR-SportparkRestaurant vor.
Wir bitten um Beachtung. Die Vorstandssitzung ist für Mitglieder offen. Die Tagesordnung wird per Mail übersandt.
L. Händel
Frauen für Renningen
www.frauen-fuer-renningen.de
Vorstandssitzung am Mo., 03.11.2014 bereits um 18.30 Uhr
in Renningen, Pizzeria Adler, Nebenzimmer - bitte Änderung
der Uhrzeit beachten!
Einladung zur 12. Renninger Tagung am 15.11.2014 unter
dem Motto
32
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
SOnStigeS
„Inspirationen“
„Gleich dem Blick durch ein farbenprächtiges Kaleidoskop wollen wir Anregungen bieten, die Welt facetten- und chancenreich zu sehen und sich selbst in ihr wirkungsvoll zu entfalten“
schreibt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises
Böblingen Melitta Thies. Mit ihr zusammen haben Frauen
für Renningen für Sie diese Tagung mit den folgenden vier
Workshops organisiert:
• 7 Strategien für mehr Erfolg
Dieser Workshop widmet sich speziell der weiblichen
Kommunikation, den Stärken und den Fettnäpfchen, die
im Geschäftsleben auf Frauen so lauern.
Fazit: Selbstbewusst und sicher auftreten, aber sich
selbst treu bleiben!
mit Angelika Resch-Ebinger, Trainerin für Vertriebserfolg
und Business-Knigge, Trainerin für das Frauenkolleg
Info: www.erfolg-durch-ausstrahlung.de
• Charisma - Wie Sie mit mehr Ausdruck Eindruck machen
Persönlichkeit zählt oft mehr als Argumente! Deshalb lohnt
es sich, für einen starken Auftritt zu investieren. Dazu
gehört: souveräne Körpersprache, klangvolle Stimme, stilsicheres Outfit. Praxistaugliche Tipps helfen Ihnen dabei!
mit Reingard Gschaider, CARISMA-Training, Rednerschule
Info: www.carisma-training.de
• Körpersprache
Körpersprache läuft vor allem unbewusst ab und führt so
oft zu Missverständnissen.
Was ist also Körpersprache? Dem wollen wir in unserem
Workshop nachgehen und unsere eigene Wahrnehmung
schulen.
mit Birgit Hornberger, Trainerin für Sozial- und Führungskompetenz, VWA Stuttgart
• Kein Stress mit dem Stress
Damit Sie auch unter schwierigen Bedingungen gesund
und leistungsfähig bleiben, wird es immer wichtiger, individuelle Stresssituationen zu erkennen, zu verstehen und
zu vermeiden, um Belastungen im Alltag besser begegnen zu können.
mit Dr. paed. Ulrike Landmann, Gesundheitspädagogin
Info: www.ulrike-landmann.de
Die Tagung findet am 15.11.2014 von 8.30 – 17 Uhr im
Gymnasium Renningen, Rankbachstraße 38, statt.
Die Teilnahmegebühr beträgt - wie im letzten Jahr - einschließlich Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffee und
Getränken 35 €, Kinderbetreuung wird angeboten (pro
Kind 5 €) und ist verbindlich.
Bitte beachten Sie, dass die vier Workshops gleichzeitig
stattfinden. Deshalb müssen Sie sich für einen Workshop
entscheiden und bei der Anmeldung angeben.
Melden Sie sich per Formular oder beim Frauenbüro in
Böblingen unter Tel. 07031-663-1928 an oder auch online
bei www.gleichstellung.landkreis-boeblingen.de Rubrik „Veranstaltungen“.
Prospekte liegen in den Rathäusern und in der Stadtbücherei aus. Auskunft erteilt auch unsere 1. Vorsitzende Traute
Badjon unter der Telefonnummer 07159/920633 oder unsere
Gemeinderätinnen.
Wir freuen uns, wenn sich auch viele Frauen aus Renningen
zu unserer Tagung anmelden.
Es gibt noch in allen vier Workshops freie Plätze.
Sonstiges
Entlastung für Angehörige von Menschen
mit Demenz - Freie Plätze in der
DRK Betreuungsgruppe Renningen
Die meisten demenzkranken Menschen werden von ihren
Angehörigen zu Hause gepflegt und betreut. Die ist eine
Aufgabe rund um die Uhr und viele Angehörige wünschen
Stadtnachrichten
renningen
Entlastung in dieser schwierigen Situation, um wieder Kraft
sammeln zu können. Der DRK Kreisverband Böblingen bietet
seit mehreren Jahren jeden Mittwochnachmittag von 14.00
– 17.00 Uhr im DRK-Ortsverein, Gottfried-Bauer Str. 74 (im
Vereinsdorf) in Renningen für demenzkranke Menschen einen
Betreuungsnachmittag an.
Eine erfahrene Krankenschwester mit einem geschulten ehrenamtlichen Helferteam erwartet die Gäste bereits am gedeckten Kaffeetisch. Mit Spielen und Bastelarbeiten werden
geistige und manuelle Fähigkeiten angeregt. Eine speziell auf
Demenzerkrankungen erarbeitete Betreuungskonzeption der
Alzheimer Gesellschaft wird dabei berücksichtigt. Unsere Gäste werden in einer 1:1- und 1:2-Betreuung betreut, so dass
individuell auf die Personen eingegangen werden kann. Die
unruhig werdenden Gäste können sich mit Gymnastik oder
einem kleinen begleiteten Spaziergang bewegen. Mit dem
gemeinsamen Singen alter Lieder klingt der Nachmittag aus.
Für den Betreuungsnachmittag wird ein Unkostenbeitrag von
15,00 Euro erhoben, darin erhalten sind Kaffee, Kuchen sowie Bastel- und Therapiematerialien.
Dieses Betreuungsangebot kann über die Pflegekasse im
Rahmen der zusätzlichen Betreuungsleistungen abgerechnet
werden.
Ein kostenloser Schnuppernachmittag ist selbstverständlich
möglich.
Nähere Auskünfte zu beiden Angeboten erhalten Sie beim
DRK Kreisverband Böblingen Bettina Scheu,
Tel.: 0 70 31 / 69 04 403.
S60 Linie S60 entfällt zwischen Böblingen
< > Renningen am Sa./So. 1./2. Nov. und
Sa./So. 8./9. Nov. 2014
In Magstadt wird der Gleisuntergrund
saniert.
Aus diesem Grund kann an den Wochenenden Sa./So. 1./2. und 8./9. November die Linie S60 zwischen Böblingen < > Renningen nicht verkehren.
Der Viertelstundentakt am Samstag 1.
und 8. November zwischen Renningen
< > Schwabstraße verkehrt planmäßig.
Zwischen Böblingen < >Renningen
wird ein Ersatzverkehr mit Bussen im Halbstundentakt eingerichtet.
Haltestellen der Ersatzbusse
• Böblingen, ZOB – Halteplatz 14
• Sindelfingen, Bahnhof
• Maichingen, Bahnhof
• Maichingen, Nord
• Magstadt, Bahnhof
• Renningen, Friedhof (für Renningen Süd)
• Renningen, Bahnhof
Der Bahnhof Renningen Süd kann nicht direkt angefahren
werden. Der Ersatzhalt für die Busse ist an der Haltestelle
Renningen, Friedhof.
Bitte berücksichtigen Sie in Ihrer Reiseplanung die geänderten Fahrzeiten.
Wir danken für Ihr Verständnis für die Einschränkungen auf
Grund der notwendigen Bauarbeiten.
Tipp: Erstellen Sie sich Ihren „Persönlichen Fahrplan“ für
die Bauzeiten. Der persönliche Fahrplan kann individuell an
eigene Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Der
Service steht
Ihnen im Internet unter
www.bahn.de/persoenlicherfahrplan zur Verfügung.
Bitte informieren Sie sich!
Internet www.s-bahn-stuttgart.de
DB Regio Kundendialog Telefon 0711 2092 7087
Handy/PDA/Smartphone bauarbeiten.bahn.de/mobile
Videotext SWR-Text Tafeln 528 und 529
Stadtnachrichten
renningen
SOnStigeS
MEDIENINFORMATION der
Deutschen Telekom
Schnelles Internet für Stadtteil Malmsheim,
OT von Renningen
• Deutsche Telekom hat den Breitbandnetzausbau begonnen.
• Mehr Tempo im Internet: bis zu 50 MBit/s.
• Rund 920 Haushalte können ab Frühjahr 2015 schnelles
Internet nutzen
Rund 920 Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit
Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. Das neue Netz wird ab Frühjahr 2015 so
leistungsstark sein, dass das Telefonieren, Surfen im Internet
und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Stadt und Telekom haben dazu einen Vertrag geschlossen.
„Wir danken der Stadt Renningen für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen“, sagt
Peter Bohnacker, Beauftragter für den Breitband-Ausbau in
Südwest. „Wir versorgen Malmsheim mit der neuesten Internet-Technik und machen die Stadt damit zukunftssicher.“
Die Firma für die Tiefbaumaßnahmen ist beauftragt, Material ist
bestellt. Sobald alle Kabel verlegt und die 5 Multifunktionsgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom.
nummer 43
donnerstag, 23. Oktober 2014
33
Wassonstnochinteressiert
Aus dem Verlag
Wie funktionieren Chiffre-Anzeigen?
Chiffre-Anzeigen werden vom Inserenten gewählt, wenn dieser nicht namentlich als Inserent in Erscheinung treten möchte
und auch keine Kontaktinformationen wie eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse veröffentlichen will.
Für nur 5,50 EUR (bei privaten Anzeigen inkl. MwSt., bei gewerbl. Anzeigen zzgl. MwSt.) erhält der Inserent mit der vom
Verlag auftragsbezogen vergebenen Chiffre-Nummer sozusagen ein anonymes Postfach im Verlag, an das die Zuschriften
gesandt werden können.
Zuschriften per Brief
Wer auf eine Chiffre-Anzeige antwortet, sollte die ChiffreNummer außen und gut lesbar auf den Briefumschlag schreiben, damit der Verlag die Zuschrift direkt an den Auftraggeber weiterleiten kann.
Die 5 Standorte sind: Calwer Straße, 4, Kirchstraße 5,
Gartenstraße 17, Merklinger Straße 27 und Kasernenstraße
8. An allen Standorten werden punktuelle Aufgrabungen
stattfinden müssen.
Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife
der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim
Kundenservice der Telekom informieren:
• Ausbaupläne: www.telekom.de/schneller
• Neukunden: 0800 330 3000 (kostenlos)
• Telekom-Kunden: 0800 330 100 (kostenlos)
Anstatt mit einem Brief kann auch per E-Mail auf eine Chiffre-Anzeige geantwortet werden. Hier sollte dann die ChiffreNummer im Betreff stehen, z. B. Zuschrift auf Chiffre Nr. CD200/01311.
Barock-Ensemble ‚83 e.V.
Die E-Mail wird dann vom Verlag ausgedruckt und dem Inserenten
Aktualisierte Probentermine
Percussion-Ensemble: 11.11., 19.30 Uhr, Renningen
Bach-Kammerorchester: 8.11., 14.00 Uhr, Atrium im Albert-Schweitzer-Gymnasium Leonberg, Generalprobe für das
Konzert in Warmbronn am 9. November
Kammerchor:12.11., 19.30 Uhr, Musiksaal 2 des JohannesKepler-Gymnasiums Weil der Stadt, Probe für das Konzert
am 1. Advent in Hausen
Torelli-Consort: 17.11.,19.30 Uhr, Probe für das Althengstett-Konzert am 2. Advent
Bach-Vokalistinnen: 19.11., 19.30 Uhr Probe – Vivaldi Gloria
Informationen bei unserer Stadtgeschäftsstelle Renningen
(Dr. Tanja und Dr. Wolfgang Schmid) – Telefon 07159-17871)
oder Hauptgeschäftsstelle: Tel. 07084 – 92 01 30,
www.barockensemble83.de
per Post zugesandt. Die hierfür eingerichtete E-Mail-Adresse
lautet: chiffre@nussbaummedien.de
DLRG OG Weil der Stadt
mit Stützpunkt Renningen
Herbstferien
Während der Herbstferien findet kein Schwimmkurs statt.
Die laufenden Kurse und der neue Anfängerschwimmkurs
starten nach den Ferien am 3.11. zu den üblichen Zeiten im
Hallenbad Weil der Stadt.
EH-Kurs
für alle Rettungswachgänger und Teilnehmer an unseren
Rettungsschwimmkursen findet am 25. und 26.10. ein ErsteHilfe-Kurs statt.
Sanitätstraining
am 1. und 2.11. findet ein Sanitätstraining für unsere Sanitäter statt.
Alle weiteren Termine findet ihr wie immer auf unseren
Internetseiten.
Eure DLRG Ortsgruppe Weil der Stadt
http://Weil-der-Stadt.DLRG.de
Zuschriften per E-Mail
Weiterleitungs- und Sperrvermerk
Zuschriften können auch mit einem Weiterleitungs- und Sperrvermerk versehen werden. Dieser Hinweis besagt, an wen die
Zuschrift nicht weitergeleitet werden soll. Bei einem Stellenangebot kann es zum Beispiel für einen Bewerber wichtig sein,
dass seine Zuschrift nicht an seinen aktuellen Arbeitgeber weitergeleitet wird.
Zuschriften werden zweimal wöchentlich
weitergeleitet
Jeweils montags und donnerstags werden die bis dahin im
Verlag eingegangenen Zuschriften per Post an den Auftraggeber geschickt. Hierfür fallen keine Kosten an; die Bearbeitung
und das Porto ist mit der Chiffregebühr abgegolten.
Größte Vertraulichkeit
Der Verlag verpflichtet sich, keinem Dritten die Identität des
unter Chiffre inserierenden Auftraggebers zu offenbaren, es
sei denn, es liegt eine gerichtliche Anordnung vor. Verlagsangestellten, die gegen das Chiffre-Geheimnis verstoßen, kann
eine fristlose Kündigung ausgesprochen werden.
Verlagstipps:
Das Einbinden von Schriften in Word können Sie wie folgt vornehmen:
Im Menü von Microsoft Word unter „Extras“ -> „Optionen“ ->
„Speichern“ das „TrueType Schriften einbetten“ aktivieren –
danach die Datei wie gewohnt abspeichern.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
253
Dateigröße
2 483 KB
Tags
1/--Seiten
melden