close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblatt - M&C TechGroup

EinbettenHerunterladen
Embracing Challenge
Sauerstoff-Analysator Serie PMA®
Version PMA 30/D, PMA 30A/D
beheizt in kompakter 19“-Kassette
SIL
DIN EN 61508
PMA 30A/D
Besonderheiten
Anwendung
ƒƒ SIL-Zulassung nach DIN EN 61508
Aufgrund der sehr schnellen Ansprechzeit,
dem geringen Totvolumen, der direkt beströmten Messzelle ohne Toträume und der
geringen Querempfindlichkeit gegenüber
anderen Messgaskomponenten findet
der M&C Sauerstoff-Analysator PMA 30
Anwendung in fast allen Applikationen.
ƒƒ Thermostatisiert, in kompakter 19”-Kas-
sette
ƒƒ Genau und zuverlässig, geringer Platz-
bedarf
ƒƒ Analog- / Digitalanzeige, lineare Mess-
bereiche
ƒƒ Physikalisches Messprinzip
ƒƒ Geringes Totvolumen, schnelle
Ansprechzeit
ƒƒ Messbereichs-Fernumschaltung und
-kennung
ƒƒ Durchflussalarmsensor im Ausgang
ƒƒ Statusalarm, maximale Betriebssicher-
heit
Er ist ein geeignetes und zuverlässiges
Messgerät zur Sauerstoffüberwachung
in unterschiedlichen Prozessen, wie
Rauchgasüberwachung,
Inertisierungsanlagen, Fermentations-prozessen, Prozessund Labormessungen, etc.
Beschreibung
Der beheizte M&C-Sauerstoff-Analysator PMA
30 ist für kontinuierliche Sauerstoffmessungen
in trockenen und partikelfreien Gasen geeignet.
Der PMA 30 arbeitet zuverlässig und ist einfach zu bedienen. Er ist kompakt als 1/3
19»-Einschubkassette ausgeführt. Die
Thermostatisierung erfolgt bei 50 °C und
wird mittels blinkender LED an der Front
angezeigt. Die Analoganzeige mit 30 und
100% - Skala zeigt die 5 umschaltbaren
Messbereiche an. Der PMA 30A/D hat eine
kombinierte Analog-/Digitalanzeige und
der PMA 30/D hat nur eine Digitalanzeige.
Zwei Signalausgänge sind verfügbar.
Messgasanschlüsse, Netzanschluss und
Anschlüsse für Signale,
Messprinzip der M&C O2-Analysatoren
Der PMA 30 nutzt ein physikalisches Messprinzip zur Messung des
Sauerstoffgehaltes und verwendet die
magneto-dynamische
M&C-Messzelle.
Das Messverfahren basiert auf der sehr
großen paramagnetischen Suszeptibilität
des Sauerstoffes, der diese Eigenschaft fast
ausschließlich besitzt.
Die direkt durchströmte Messzelle ist charakterisiert durch Robustheit, extrem ­geringe Drift,
nur 2ml Totvolumen, schnelle Ansprechzeit
und geringe Querempfindlichkeit gegenüber
anderen Gasen. Das Messverfahren
gehört zu den genauesten quantitativen Bestimmungsverfahren für Sauerstoff
im Bereich von 0-100 Vol.%. Bei richtiger
Anwendung hat die M&C-Messzelle eine
sehr lange Lebensdauer. An Spannbändern
ist eine diamagnetische Hantel mit im
Drehpunkt befindlichem Spiegel befestigt
und in einem inhomogenen Magnetfeld
montiert. Der Sauerstoff strebt infolge
seines Paramagnetismus in das inhomogene
Magnetfeld der Messzelle. Die O2 Moleküle
üben dabei auf die Hantel ein Drehmoment
aus und lenken sie aus. Durch die optische
Abtastung wird elektronisch ein Strom
erzeugt, der durch eine Drahtschleife fließt,
die um die Hantel gelegt ist und diese in die
neutrale Lage zurück dreht.
Der Kompensationsstrom ist proportional zum Sauerstoffgehalt des Messgases,
wodurch die O2-Anzeige absolut linear ist.
Messbereichs-Fernumschaltung
und
-Fernkennung sowie für Statuskontakt befinden sich auf der Rückseite des Analysators.
Über das externe Feinstfilter wird dem
Analysator Messgas zugeführt, das an
dem frontseitigen Durchflussmesser mit
Nadelventil eingestellt wird und dann durch
die M&C Messzelle und dem Durchflusssensor
zum Gasausgang fließt. Die interne
Verschlauchung ist in PTFE, PVDF ausgeführt.
Technische Angaben und Abbildungen sind unverbindlich, Änderungen vorbehalten. 05.97/11.12
M&C TechGroup Germany GmbH • Rehhecke 79 • 40885 Ratingen • Germany
info@mc-techgroup.com • www.mc-techgroup.com • Fon +49 2102 935-0 • Fax +49 2102 935-111
13.4
Gasflussschema PMA 30
1. Externes Feinfilter
2. Durchflussmesser mit Nadelventil
3. Sauerstoff-Messzelle PMA
4. Durchfluss-Alarmsensor
1
2
3
4
FLA
Abmessungen
Vorderansicht
Seitenansicht
230
28TE (142)
32
60
40
20
0
5
80
20
0
25
30
0
VOL.% O 2
O2 -Analyser
PMA30
30
Status
Heizung
10
Empfindlichkeit
3
1
Ext. 1
0
Nullpunkt
0
3HE (129)
28
10
15
10
2
Abmessungen in mm
13.4
M&C TechGroup Germany GmbH • Rehhecke 79 • 40885 Ratingen • Germany
info@mc-techgroup.com • www.mc-techgroup.com • Fon +49 2102 935-0 • Fax +49 2102 935-111
Technische Angaben und Abbildungen sind unverbindlich, Änderungen vorbehalten. 05.97/11.12
Technische Daten
Artikel-Nr.
Messbereiche
Messbereichsspreizung***
Messbereichs-Fernkennung
Messbereichs-Fernumschaltung
Anzeige
Messwertausgänge
Einstellzeit für 90%-Wert
Messgenauigkeit nach Kalibrierung
Reproduzierbarkeitsabweichung
Einfluss der Umgebungstemperatur
Einfluss des barometrischen Druckes
Einfluss der Messgasmenge
Messgaseingangsdruck
Messgasausgangsdruck
Messgasmenge
Messgastemperatur
O2-Transmittertemperatur
Umgebungstemperatur
Lagertemperatur
Netzanschluss
Elektrische Anschlüsse
Werkstoff der mediumberührten Teile
Messgas-Anschlüsse
Durchfluss-Alarm
Statusalarm
Schutzart / Elektr. Gerätestandard
Gehäuse / Frontplattenfarbe
Abmessungen / Gewicht
Optionen
03A9150
*
**
***
Version PMA 30 beheizter Sauerstoffanalysator in kompakter 19"-Kassette
PMA 30/D: 03A2005 = 230V 50Hz, 03A2005a = 115V 60Hz
PMA 30A/D: 03A2001 = 230V 50Hz, 03A2005a = 115V 60Hz
0-1, 0-3, 0-10, 0-30 und 0-100 Vol.% O2 - umschaltbar, linear
Option: Elektrische Nullpunktunterdrückung für unterdrückte Messbereiche, einstellbar mit Spreizung
der Standardmessbereiche, z.B. 20-21% (1%), 18-21% (3%), 90-100% (10%), max. 97-100%, inkl.
Prozessdruckkompensation Typ SDPD** Artikel-Nr.: 03A9535
potentialfreie Kontakte für jeden intern gewählten Bereich, Schaltleistung max. 48V DC, 0,5A
Messbereichs-Fernumschaltung für alle 5 Bereiche mittels externen potentialfreien Kontakten
PMA 30A/D: Analoganzeige mit Skala 0-30 und 0-100%, für jeden gewählten Messbereich,
Digitalanzeige LCD 4 1/2 digit, 9 mm Höhe für Messbereich 0-100% O2, Auflösung 0,1% O2
PMA 30/D: Digitalanzeige* LCD 4 1/2 digit, 18 mm Höhe für Messbereich 0-100% O2, Auflösung 0,1% O2
0-10V DC nicht galvanisch getrennt, Bürde > 100 KΩ, für 100 Vol.% Messbereich und
0-20* oder 4-20mA* für den gewählten Bereich, galvanisch getrennt, max. Bürde 300Ω / 900Ω
< 3 Sekunden bei 60 Nl/h Luft
Abweichung: Analogausgang
= ± 1% vom Messbereich 3-100% / Digitalanzeige = ±0,1 Vol.% O2
= ± 2% vom Messbereich 1%
Analogausgang = < 1% vom Messbereich / Digitalanzeige = ±0,1 Vol.% O2
Kein Einfluss bis 45 °C
Die O2-Anzeige ändert sich proportional mit dem barometrischen Druck
Gasmengenänderung zwischen 0-60Nl/h Luft bewirkt Anzeigenänderung < 0,1Vol.% O2
0,01 bis 1 bar, (Mindestvordruck für notwendigen Gasfluss erforderlich, PMA 30 hat keine Pumpe)
Der Analysator-Ausgang muss ohne Gegendruck frei zur Atmosphäre abströmen, Option:
Prozessdruckkompenstion PD** im Bereich von 0,4 bis 1,6 bar absolut Artikel-Nr.: 03A9530
Max. 60 Nl/h Luft, einstellbar mit Nadelventil des Durchflussmesser 7-70 Nl/h
-10 °C bis +40 °C trockenes Gas
auf 50 °C werksseitig eingestellt
-10 °C bis +45 °C
-20 °C bis +60 °C, relative Feuchte 0-90% rF
Internes Netzteil für 230VAC Standard oder 115VAC lieferbar (a)* +/- 15%, 40-60Hz, 35,5VA
Netz: 3-poliger Kaltgerätestecker mit 2 m Kabel; Signale: 9 und 25 polige Stecker
Platin, Glas, PTFE, PVDF, rostfreier Stahl 1.4571, FPM, Epoxy
1/8" NPT Innengewinde, mit Schlauchverschraubung DN 4/6 optional lieferbar
Wärmeleitfähigkeits-Sensor im Messzellenausgang
Für Durchfluss-Min.-Alarm, Transmitter-Temperatur < 40 °C, Lichtquelle defekt, Spannungsausfall:
LED-Indikation und Kontaktausgang: Umschaltkontakt, potentialfrei, max. 48V DC, 0,5A (2x)
IP 20 EN 60529 / EN 61010
3HE / 28TE - 19"-Kassette, Europa-Standard / silber
Höhe 3HE, Breite 28TE, Tiefe 230 mm + ca. 60 mm Anschlusstiefe / ca.2,5 kg
Wandaufbaugehäuse aus Aluminium Typ 30-19 mit 19“-Einschubsystem, (3HE/42TE), inkl. Klemmkasten,
Klemmleisten und Netzfilter. Mit Fenster. Schutzart: IP65.
Bitte bei Bestellung angeben.
Ohne SIL-Zulassung
Standard mit Analog / Digitalanzeige, ohne SIL-Zulassung
WARNUNG!
WICHTIG!
Ein externes Feinfilter muss immer am Gaseingang des Analysators verwendet werden.
e nach Beschaffenheit des Messgases muss eine weitere Gasaufbereitung erfolgen. Der
Analysator darf ohne weitere Vorkehrung nur in nicht explosionsgefährdeten Bereichen
und mit nicht zündfähigen Gasen oder Gasgemischen betrieben werden.
Technische Angaben und Abbildungen sind unverbindlich, Änderungen vorbehalten. 05.97/11.12
M&C TechGroup Germany GmbH • Rehhecke 79 • 40885 Ratingen • Germany
info@mc-techgroup.com • www.mc-techgroup.com • Fon +49 2102 935-0 • Fax +49 2102 935-111
13.4
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
836 KB
Tags
1/--Seiten
melden