close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchham, Gemeindezeitung, März 2015

EinbettenHerunterladen
Amtliche Mitteilung | Zugestellt durch Post.at
59. Jahrgang | Nr. 2015/01 | www.kirchham.at
Das Leben ist schön.
Viel Lob für vorbildliche
Jugendarbeit der
FF Kirchham
Lesen Sie mehr auf Seite 17.
Kulturflächenförderung
für Landwirte
Kostenlose Beratung
für Stromkunden
Wohnungssuchende
bitte anmelden!
Der Antrag für Kulturflächenförderung
ist bis spätestens 17. April 2015 im
Gemeindeamt einzubringen.
Mehr auf Seite 6.
Experten beantworten am 28. April
im Gemeindeamt Fragen zu Ihrer
Stromrechnung, Anbieterwechsel, ...
Mehr auf Seite 9.
Baubeginn für die neue Styria-Wohnanlage im Ortsteil „Bergham“ ist noch
im heurigen September.
Mehr auf Seite 15.
Aktuelles
2
Gemeinderatssitzung
Öffentl. Gut – Kundmachung
Die neue Siedlungsstraße Ortbauernweg (Parz. Nr. 303/5, KG Kirchham) soll
als Gemeindestraße in das öffentliche
Gut übernommen und für den Gemeingebrauch gewidmet werden.
Wir weisen darauf hin, dass die Planunterlagen durch 4 Wochen – in der
Zeit vom 01.04.2015 bis 29.04.2015
– im Gemeindeamt während der Amtsstunden zur öffentl. Einsicht aufliegen.
Jedermann, der ein berechtigtes
Interesse glaubhaft machen kann, ist
berechtigt während der Auflagefrist
schriftliche Anregungen oder Einwendungen beim Gemeindeamt Kirchham
einzubringen.
Radweg Bergham
Mit den drei Grundstückseigentümern
Frau Maria Pflügl, Herrn Fritz Johann
Amering und Herrn Franz WaldlGruber wurde ein Bestandsvertrag
abgeschlossen. Sie verpachten damit
im Bereich der „Kumpfmühler Brücke“
bis zum Fitnesspark Grundflächen für
die Errichtung eines Radweges.
Mit dem Bau soll noch im Frühjahr
begonnen werden. Bis zum Herbst soll
dann der erste Teil des künftigen Radweges Vorchdorf-Gmunden im Bereich
Kirchham ab der Gemeindegrenze
Vorchdorf bis ins Ortszentrum auch
asphaltiert und fertiggestellt werden.
Herzlichen Dank den drei Grundeigentümern für die Bereitstellung der
Grundstücke!
Auftragsvergaben
Für das Vereinsheim wurden Aufträge
bzw. Zusatzaufträge für die Beschriftung, die Außengestaltung, Fahnenmaste, Möbeltischlerarbeiten und für
„Kunst am Bau“ im Gesamtbetrag von
€ 23.959,80 vergeben.
Im Bereich des neuen Sickerbeckens
wird auf dem Gehweg zwischen
Bahnhofweg und Kapellenweg ein
Rohrgeländer angebracht. Den Auftrag
dazu erhielt die Fa. Schöfbenker aus
Lindach mit einer Auftragssumme von
€ 9.126 (incl. Ust.). Dieser Gehweg soll
noch im Frühjahr fertiggestellt und
asphaltiert werden.
Die Fa. Equadrat wurde mit der Planung und Bauleitung für die Erneuerung der Ortswasserleitung (Hauptleitung) zwischen Guggenberg und
Eisengattern mit einer Auftragssumme
von € 10.281,04 (incl. Ust) beauftragt.
Flächenwidmungsplan –
Abänderungen
Auf Anregung von Hr. Hans-Peter
Helmberger soll ein Teil der Grundstücke 696/1 und 703/1, KG Kirchham
(nördlich der soeben aufgeschlossenen Fläche im Bahnhofweg) von
Grünland in Bauland Wohngebiet
umgewidmet werden.
Die Fa. Innotech Holding GmbH hat die
Umwidmung des Grundstückes 118,
KG Kirchham (nördl. des bestehenden
Betriebsgebäudes der Fa. Innotech in
Laizing) von Grünland in Betriebsbaugebiet angeregt.
Gesamtkosten von € 38.900 (zuzüglich
Beleuchtung und Grundeinlösekosten)
mit 50 % beteiligen.
Querungshilfe Alpenblick
Der Gemeinderat hat den Grundsatzbeschluss gefasst, im Bereich südlich
der Zufahrt zum Alpenblick eine Querungshilfe zu errichten.
Damit soll die Geschwindigkeit der
Fahrzeuge in diesem Bereich verringert werden und außerdem soll für
Fußgänger und Radfahrer ein gefahrloseres Queren der Fahrbahn ermöglicht
werden.
Zwischen dem Parkplatz beim Sportzentrum und dieser Querungshilfe
soll ein Radweg errichtet werden. Die
Gesamtkosten für diese Maßnahmen
wurden auf € 152.400 (zuzüglich
Grundeinlösekosten) geschätzt. Die
Gemeinde muss 50 % dieser Kosten
aufbringen.
Nachdem für diesen Betrag keine
Finanzierung vorhanden ist, wurde
dieses Projekt in die mittelfristige
Finanzplanung für die kommenden
Jahre aufgenommen.
Beide Anregungen wurden vom Gemeinderat für die weitere Entwicklung
von Kirchham für positiv angesehen
und es werden die dazu nötigen Verfahren eingeleitet.
Wissenswert
Gmöser Landesstraße Gehsteig und Schutzweg
Lehrling wird
aufgenommen
Auf Anregung der Anrainer der Siedlung „Gmöserstraße“ hat der Gemeinderat die Errichtung eines Gehsteiges
zwischen dem Schulweg und der ersten Einmündung der Siedlungsstraße
Ortbauernweg beschlossen.
Dort soll auch ein Schutzweg errichtet
werden.
Ebenso ist für diesen Bereich die
Errichtung einer entsprechenden Beleuchtung vorgesehen.
Die Gemeinde muss sich an den

Die Gemeinde Kirchham wird
ab 01.09.2015 einen Lehrling im
Lehrberuf VerwaltungsassistentIn
ausbilden.
Einsatzbereich: Allgemeine Verwaltung mit Schwerpunkt Bauverwaltung.
Ende der Bewerbungsfrist:
Donnerstag, 30. 04. 2015
Den Ausschreibungstext finden Sie
unter www.kirchham.at
3
Vorwort
Geschätzte
Kirchhamerinnen
und Kirchhamer!
Liebe Jugend!
Erfreulicher Rechnungsabschluss
Der Rechnungsabschluss einer Gemeinde ist vergleichbar
mit der Bilanz eines Wirtschaftsunternehmens.
Für die Gemeinde Kirchham ist die Bilanz 2014 sehr positiv
ausgefallen und fand im Gemeinderat einhellige Zustimmung. Das engagierte Bemühen um eine Steigerung der
Einnahmen wie der äußerst effiziente Einsatz der verfügbaren Steuergelder tragen Früchte und ergaben im letzten
Jahr einen Überschuss von 33.000,- Euro. Darüber hinaus
konnten Zuführungen an verschiedene Projekte (z.B. Ankauf
Sportplatzareal, Straßen- und Radwegebau, etc.) gemacht
werden. Insgesamt ist der ordentliche Haushalt der Gemeinde Kirchham in den letzten sechs Jahren um
31,4 Prozent gewachsen. Betrugen 2009 die Einnahmen
noch 2.890.000,- Euro, so stehen wir per 31.12.2014 bereits
bei 3.798.000,- Euro!
Dank an erfolgreiche Betriebe
Das gute Ergebnis ist auf die enorme Steigerung bei der
Kommunalsteuer auf 565.000 Euro (+ 15 %), der Bundessteuern (Ertragsanteile) auf 1.530.800,00 (+20 %) und der
Grundsteuer B auf 155.500,00 Euro (+38 %) im Vergleich
zum Rechnungsabschluss 2013 zurück zu führen.
Ich danke daher vor allem unseren Betrieben und Unternehmerfamilien für ihre erfolgreiche Tätigkeit, die für
Arbeitsplätze und soziale Zufriedenheit bei den Arbeitnehmern sorgt, aber auch für die gute Entwicklung unserer
Gemeinde einen ganz entscheidenden Beitrag leistet.
wirkt hat. Dem neu gewählten Führungsduo der FF Feichtenberg, Kommandant Wolfgang Nußbaumer und seinem
Stellvertreter Hans Itzenthaler wünsche ich für ihre Aufgabe
viel Erfolg und alles Gute.
10 Jahre Bücherei Kirchham
Dank, Lob und Anerkennung darf ich auch unserem Büchereiteam aussprechen, welches die öffentliche Bücherei seit
nunmehr zehn Jahren betreut. Das Engagement der zehn
Frauen unter der Leitung von Kulturreferentin Elisabeth
Huemer ist wirklich bemerkenswert, da sie nicht nur die
Bibliothek sehr erfolgreich führen, sondern sich auch als
Kulturveranstalter einen Namen weit über die Ortsgrenzen
gemacht haben. Zudem verrichten sie ihre wertvolle Arbeit
völlig ehrenamtlich, ohne auch nur die geringste Entschädigung zu erhalten. Das Jubiläum wird mit einem kulturellen
„Doppelpack“ am 24. und 25. April in der SFK-Tischlerwerkstatt gefeiert - lassen Sie sich dieses Highlight nicht entgehen und schauen Sie vielleicht auch in der Bücherei einmal
vorbei!
Neuer Titel und Design für Gemeindezeitung
So wie bei vielem im Leben ist es gerade bei Medien notwendig, sie immer wieder gestalterisch zu erneuern. Da für
unsere Bevölkerung die Gemeindezeitung als Informationsmedium einen sehr hohen Stellenwert hat, soll diese auch
immer attraktiv und zeitgemäß gestaltet sein.
Den neuen Titel „Unser Kirchham“ habe ich deshalb gewählt, weil „Gemeinde“ ja nicht bloß aus ein paar Amtsträgern, Gremien und bauamtlichen Vorschriften besteht,
sondern vielmehr die Gemeinschaft aller Bürgerinnen und
Bürger ist, die ihren gewählten Lebensraum gemeinsam
und aktiv, am besten als Dorfgemeinschaft, gestalten soll!
Ich hoffe, dass euch das neue Design gefällt und freue mich
auf eure weitere, aktive Mitarbeit in allen Bereichen unserer
Gemeinde!
Ein frohes Osterfest und eine schöne
Frühlingszeit wünscht euch
euer Bürgermeister
Verdienter Feuerwehrkommandant
Ganz herzlich danken möchte ich Herrn Franz SpitzbartHiebleitner („Schlager Franz“), der seine Funktion als
Kommandant der FF Feichtenberg nach 20jähriger sehr
erfolgreicher Tätigkeit in jüngere Hände gelegt hat. Mein
Dank gilt Franz Spitzbart-Hiebleitner für seinen unermüdlichen, enormen persönlichen Einsatz, der weit über seine
Feuerwehrfunktion hinausging und sich äußerst positiv für
Kirchham, besonders für den Ortsteil Hagenmühle, ausge-
Hans Kronberger
Aktuelles
4
Aktuelles
Blutspendeaktion
Liebe Jungbürgerin,
lieber Jungbürger!
Sie wollen Blut spenden? Das ist die richtige Entscheidung, denn in Oberösterreich werden jährlich rund 50.000
lebensrettende Blutkonserven benötigt. Ob bei Unfällen, geplanten Operationen oder Erkrankungen: Blut ist
das Notfallmedikament Nummer eins und Ihre lebensrettende Blutspende ist durch nichts zu ersetzen. Es
braucht Menschen mit Herz, die Anderen helfen, wenn es wirklich darauf ankommt.
Im Juni 2015 findet an folgenden
Tagen wieder die Blutspendeaktion im
Pfarrheim statt:
Was müssen Sie als Erstspender beachten?
Bringen Sie bei Ihrer ersten Blutspende bitte einen amtlichen Lichtbildausweis mit. Vor der Blutspende
bitte eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen und ausreichend trinken.
Blutzentrale Linz
0732 / 777 000
blutzentrale@o.roteskreuz.at
www.roteskreuz.at/ooe/blutspende/
Was müssen Sie tun, um Lebensretter zu werden?
Einfach zur nächsten Blutspendeaktion in Ihrer Gemeinde kommen und den Ärmel hochkrempeln. Blut spenden
können alle gesunden Frauen und Männer ab 18 Jahren.
Montag, 08. Juni 2015 und
Dienstag, 09. Juni 2015 jeweils von
15:30 bis 20:30 Uhr.
Bei Fragen und weiteren Informationen steht Ihnen das Blutspende Team gern zur Verfügung!
Mountainbike-Trial-Profi Thomas Öhler erklärt in vier Minuten,
wie einfach es ist, den Ärmel hoch zu krempeln und sein wertvolles Blut zu spenden:
Einen besonderen Dank an unseren
Herrn Pfarrer, der wieder das Pfarrheim für diese Aktion zur Verfügung
stellt. Das Rote Kreuz bittet um zahlreiche Beteiligung!
Zeckenschutzimpfung
Aktion 2015
Heizkostenzuschuss
2014/2015
Es wird neben der Erstimpfung, auch
die 3. Teilimpfung aus der Aktion 2014
und die Auffrischungsimpfung durchgeführt.
Der Heizkostenzuschuss für die
Periode 2014/2015 wurde von 140 auf
152 Euro erhöht.
Die erste Auffrischungsimpfung ist
nach 3 Jahren erforderlich. Alle weiteren Auffrischungsimpfungen sind
im 5-Jahres-Intervall durchzuführen.
Dies gilt nur für Impflinge bis zum 60.
Lebensjahr. Ältere Personen sind wie
bisher im 3-Jahres-Intervall aufzufrischen. Kinder ab dem vollendeten 1.
Lebensjahr können an dieser Impfung
teilnehmen.
Termin: Montag 13.04.2015,
in der Volksschule, 08:45 Uhr
Die oö. Landesregierung gewährt auch
heuer wieder an sozial bedürftige
Personen, die für die Beheizung einer
Wohnung (eines Hauses) mit Hauptwohnsitz aufkommen müssen, einen
Heizkostenzuschuss. Der Zuschuss
kann nur jenen Personen gewährt
werden, die auch tatsächlich für die
Heizkosten aufzukommen haben.
Dieser Zuschuss beträgt max. € 152,00.
Anträge können noch bis spätestens
15.04.2015 im Gemeindeamt Kirchham gestellt werden.
Dazu ist die Vorlage der Einkommensnachweise sowie des Übergabevertrages erforderlich.
"Nimm ein Sackerl für mein Gackerl"
Da einerseits immer mehr Bewohner
Hunde halten und andererseits sich
vermehrt Landwirte berechtigt über
die Verunreinigung ihrer Wiesen durch
Hundekot beschweren, haben wir
Hundesackerlspender kombiniert mit
einem Abfallkorb an folgenden Stellen
aufgestellt:
»» zwischen Gemeindeamt und Raiffeisenbank
»» im Bereich Traunsteinblick (Pfarrhofstraße)
»» beim Bauhof
»» im Golfplatzbereich (nähe Mühlenstraße)
»» zwei weitere werden in den nächsten Wochen aufgestellt (bei der
Laudachbrücke im Laudachtal und
in der Nähe des Feuerwehrhauses
Feichtenberg).
Wir weisen darauf hin, dass die Hundebesitzer verpflichtet sind, Hundekot
ihrer Hunde von fremden Grundstücken zu entfernen.
Wissenswertes

Sozialfonds - 2014
Der Sozialfonds "Kirchham hilft"
ist dazu eingerichtet, in Not
geratene KirchhamerInnen eine
Unterstützung zu gewähren, wo
trotz Ausschöpfung aller öffentlichen Sozial- und Wohlfahrtsmittel
ein dringender Bedarf an Hilfe
besteht.
Vorschläge für die Unterstützung
richten Sie bitte an eines der
folgenden Komiteemitglieder: Gertraud Pöll, Dr. Burghard Ozlberger
oder Alois Jungwirth.
Im Jahr 2014 wurden aus diesem
Fonds insgesamt € 5.177,02 an
sozial benachteiligte GemeindebürgerInnen ausbezahlt.
Herzlichen Dank an alle bisherigen
SpenderInnen!
5
Aktuelles
Aktuelles
Wissenswertes zur Altstoffentsorgung
Wer profitiert von
Altstofferlösen?
im Bürgerservicebüro im Gemeindeamt erhältlich.
Monaten Juli und August auch
gewaschen.
Für den größten Teil der getrennt
gesammelten Altstoffe, egal ob in der
Gelben oder Roten Tonne oder im
Altstoffsammelzentrum, werden Erlöse
erzielt. Gleichzeitig werden durch die
Sammlung und Verwertung regionale
Arbeitsplätze geschaffen bzw. erhalten.
Bedenken Sie daher: Von Altkleidern,
die Sie in private Altkleidercontainer
einwerfen, profitieren hauptsächlich
private Entsorgungsfirmen..
Bei privat organisierten Sammlungen
(Altkleiderbehälter von Firmen oder
Hilfsorganisationen, Sammlungen bei
Haushalten durch Private) profitieren
nur die jeweiligen Sammler von den
Erlösen.
Gebrauchsfähige und reparierbare
Gegenstände werden ab sofort in unserem ASZ getrennt gesammelt, vom
Projekt Return des Bildungszentrums
Salzkammergut (BIS) aufbereitet und
unter der Marke „ReVital“ im eigenen
Shop in Altmünster verkauft. Gesammelt wird in 4 Kategorien: Elektrogeräte (groß und klein), Möbel, Sport- und
Freizeitgeräte, Hausrat.
Die Tonnen sind im Gemeindeamt
während der Amtsstunden bei Frau
Andrea Kronberger jederzeit erhältlich.
Für die Sammlung der biogenen Abfälle im Haus werden Papiersäcke
(€ 0,14/Stk.) oder Bioküberl (€4,80/Stk.)
im Altstoffsammelzentrum zum Kauf
angeboten.
Im Jahr 2013 konnte der Bezirksabfallverband Gmunden (BAV) Erlöse
aus der Altstoffvermarktung von
knapp 2 Mio. Euro erzielen.
Dies kommt allen Haushalten – und somit auch Ihnen - zugute, weil dadurch
die Kosten für die Abfallgebühren niedriger gehalten werden können.
Abgegebene Textilien im ASZ
sparen Abfallgebühren
Saubere und tragbare Textilien aller
Art und Schuhe paarweise gebündelt
können in eigens dafür vorgesehenen
Sammelsäcken abgegeben werden.
Sammelsäcke sind gratis im ASZ und
Ab sofort – ReVital Container
im ASZ - Kirchham
Auch dadurch können die Kosten für
die sonst nötige Entsorgung als Restabfall niedriger gehalten werden.
Haben Sie schon eine Biotonne?
Küchenabfälle, Laub und sonstige
Gartenabfälle können Sie kostengünstig über die Biotonne entsorgen. Die
Entsorgungsgebühr für eine 120 l Biotonne beträgt nur € 3,75 pro Monat.
Die Tonnen werden ganzjährig alle
zwei Wochen entleert und in den
Mülltonnendeckel müssen bei
Abholung geschlossen sein!
Wir weisen darauf hin, dass die Deckel
der Abfalltonnen (gelb, rot, grün,
schwarz) bei der Abholung geschlossen sein müssen, da es vor allem bei
starkem Wind vermehrt zu Verunreinigungen der Landschaft (vor allem
durch Papier) kommt.
Einleitungen in das Kanalnetz
In letzter Zeit wurde bei Kontrollen
festgestellt, dass im Kanalnetz verschiedene unzulässige Materialien
(Abfälle von Baustellen, Betonreste,
Schotter etc.) „entsorgt“ wurden.
Wir machen darauf aufmerksam, dass
wir den Einleitern derartiger Abfälle
die dadurch verursachten Kosten für
die Kanalreinigung und Entsorgung in
Rechnung stellen werden.
Elternverein
Kinderschwimmtraining war ein voller Erfolg
Das vom Elternverein der Volksschule
Kirchham außerschulisch organisierte
Kinderschwimmtraining im Hallenbad
Lenzing war ein voller Erfolg – sowohl
für die Schwimmlehrer als auch für die
29 Kinder!
„Wir wollten nicht nur Anfängern das
Schwimmen erlernen, sondern allen
Kindern zeigen, wie gut man schwimmen können muss, um beispielsweise
15 Minuten im Wasser durchzuhalten“,
so die Obfrau des Elternvereins Ulrike
Beiskammer.
Sieben Schwimmanfänger erhielten
nach Ende des Trainings den heißbegehrten „Pinguin" - oder Frühschwimmer-Schein.
17 Kinder erlangten den Freischwimmerschein und weitere fünf Schüler er-
hielten den Fahrtenschwimmer-Schein,
dabei muss man Tauchen, Rückenschwimmen und den „Köpfler“ vom
Einmeterbrett machen können. Erstmalig konnten die geübten Schwimmer bereits das Kraulen erlernen!
Der Elternverein gratuliert allen Kindern und bedankt sich bei der Wasserrettung Laakirchen und den Eltern für
ihre Unterstützung!
Aktuelles
6
Aktuelles
Kulturflächenförderung für Landwirte
Auch heuer hat der Gemeinderat
wiederum eine Förderung im Rahmen
des Kulturflächen- Sicherungsprogrammes für Kirchhamer Landwirte
beschlossen. Um entsprechende Mittel
aus diesem Fördertopf zu erhalten,
ist eine Anmeldung bis 17.04.2015
im Gemeindeamt (Frau Kronberger,
Tel. 2015-33 ) notwendig. Dazu sind
folgende Unterlagen bzw. Angaben
beizubringen:
Vorjahr einen Antrag gestellt haben,
genügt eine telefonische Angabe des
derzeitigen Tierbestandes und der
Berghöfekatasterpunkte. Bei Erstanmeldung oder Veränderung der
Berghöfekatasterpunkte ist eine persönliche Anmeldung mit den entspre-
chenden Unterlagen im Gemeindeamt
notwendig.
Einlangende Ansuchen um Kulturflächenförderung nach dem
17.04.2015 können ausnahmslos
nicht mehr berücksichtigt werden!
Bekanntgabe des Tierbestandes –
Anzahl der weiblichen Rinder und
Pferde ab einem Jahr sowie die Anzahl
der Mutterschafe und –ziegen sowie
gedeckte Lämmer.
Bei Betrieben im Berggebiet auch
der Bescheid über Berghöfekatasterpunkte. Bei Betrieben, die bereits im
Kostenlose Komposterde
Wissen Sie, was aus Ihren Grünabfällen, die Sie über die Biotonne oder
den Grünschnittcontainer entsorgen,
entsteht? Nein …. ? Die Fa. Gattinger,
Kompostierung aus Laakirchen, stellt
daher am
Freitag, 10. April 2015
insgesamt 10 m³ Komposterde – die
aus diesen biogenen Abfällen gewonnen wurde - für die Kirchhamer
Haushalte kostenlos zur Verfügung. Sie
haben die Möglichkeit, am 10.04.2015
in der Zeit von 13
bis 16 Uhr (ASZÖffnungszeit) im
Bauhof kostenlose Erde abzuholen. Abgegeben
werden pro
Haushalt ca.
80 Liter, solange
der Vorrat reicht. Größere Mengen
können Sie bei der Fa. Herbert Gattinger in Laakirchen zu den Betriebszeiten käuflich erwerben.
Foto: Helmut Maier
Wasserzähler
kontrollieren
In letzter Zeit führten in mehreren
Häusern defekte Sicherheitsventile etc.
zu einem enormen Mehrverbrauch an
Wasser, was bei der Zählerabrechnung
zu sehr hohen Nachzahlungen (Wasser- und Kanalbenützungsgebühren)
führte. Durch einfache Maßnahmen
können Sie sich vor teuren Überraschungen schützen.
Wasserzähler regelmäßig kontrollieren – Zählerstand aufschreiben und
Verbrauch selbst ermitteln (wenn
keine Entnahme erfolgt, müssen auch
alle Zeiger, Räder etc. am Wasserzähler still stehen).
Tropfende Wasserhähne, undichte
WC-Spülungen etc. sofort reparieren
lassen!
Versicherung kontaktieren, ob ein
eventueller Schaden inkl. Mehrkosten
für Wasser- und Kanalbenützungsgebühren auch tatsächlich versichert ist.
Bitte um Rücksicht

Pool-Befüllungen aus der
Ortwasserleitung
Jene Wasserbezieher, die Wasser
für die Pool- bzw. Teichbefüllung
aus der Ortswasserleitung entnehmen, werden ersucht, die Befüllung in Abstimmung mit der Gemeinde durchzuführen. Wenn Sie
mehr als 10 m³ für diese Zwecke
entnehmen, setzen Sie sich bitte
mit Frau Franziska Brunner (Tel.
2015-15) in Verbindung. Sie helfen
dadurch mit, mögliche Probleme
bei der Trinkwasserversorgung
zu vermeiden! Wir ersuchen um
Verständnis dafür, dass nicht alle
Pools gleichzeitig befüllt werden können. Wir machen darauf
aufmerksam, dass für Liegenschaften, die im Anschlussbereich der
Ortswasserleitung liegen, keine
Wassertransporte durch die Feuerwehr durchgeführt werden dürfen.
7
Aktuelles
Aktuelles
Fünf Blutspender aus unserer Gemeinde geehrt
Am 5. März 2015 fand im Gasthof
Grünberg die Spenderehrungsfeier
statt. Fünf Blutspender aus unserer
Gemeinde wurden für 25 Blutspenden
mit einer Urkunde und Medaille ausgezeichnet (siehe Foto rechts). Nicht
am Foto: Rupert Maringer und Roland
Pöcksteiner.
V.l.n.r.: Vizebgm Anton Pühringer,
Gerhard Prentner, Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Harald Pretterer,
Brigitte Hessenberger, Berthold
Bergthaller, Bezirkshauptmann Ing.
Mag. Alois Lanz und Prim. Dr.
Christian Gabriel
Neue Förderung für Lehrlinge
Übernahme der Kosten für Vorbereitungskurse zur Lehrabschlussprüfung
Finanzielle Entlastung bei Wiederantritt zur Lehrabschlussprüfung
»» Vorbereitungskurse zur Lehrabschlussprüfung
Lehrlinge können Förderungen für
Vorbereitungskurse zur Lehrabschlussprüfung beantragen, wenn
sie die Kurse selbst bezahlt haben
und das Lehrzeitende maximal
12 Monate zurückliegt. Selbstverständlich können mehrere Vorbereitungskurse besucht werden. Die
Förderung beträgt maximal
€ 250,00 inkl. USt. pro Kursteilnahme.
Wichtig: sofort nach Absolvierung
des Kurses einen Förderantrag ausfüllen und spätestens drei Monate
nach Kursende gemeinsam mit der
Teilnahmebestätigung, Rechnung
und Zahlungsbeleg bei „Lehre.
fördern“ einreichen. Förderanträge
liegen bei den meisten Kursanbietern auf bzw. sind unter www.lehrefoerdern.at downloadbar.
»» Übernahme der Prüfungsgebühren bei Wiederantritt Lehrabschlussprüfung, wenn es beim
ersten Anlauf nicht geklappt hat
Sollte es beim ersten Antritt zur
Lehrabschlussprüfung nicht geklappt haben und ein nochmaliger
Antritt notwendig sein, muss keine
Prüfungsgebühr bezahlt werden –
immerhin eine Ersparnis bis zu
€ 135,00.
Infos zum nochmaligen Antritt
erhalten Sie beim Prüfungsservice
der WKOÖ.
»» Coaching für Lehrlinge
„Wer sich gut vorbereitet hat,
braucht keine Angst vor einer Prüfung zu haben“ – leichter gesagt als
getan. Wer kennt das nicht: Nasse
Hände, das Herz rast, der Prüfer
fragt – und man bringt kein Wort
heraus. Und das, obwohl man sich
sehr gut vorbereitet hat. Prüfungsangst ist bis zu einem gewissen
Grad normal. Wenn die Angst aber
zu Blockaden führt, bedarf es einer
gezielten Betreuung. Dafür ist das
kostenlose Coaching wie geschaffen.
Zum Coaching kommt man ganz
einfach:
Coachingantrag von www.lehre-foerdern.at downloaden, ausfüllen und
an das Referat Lehre.fördern bei der
Wirtschaftskammer OÖ senden. Innerhalb von 24 Stunden nimmt ein Coach
Kontakt mit dem Lehrling auf.
Übrigens: Coaching ist Vertrauenssache – vom Coaching erfährt weder
der Lehrbetrieb, noch Verwandte und
Bekannte.
Kontakt: Wirtschaftskammer OÖ, Referat lehre.fördern, Wiener Straße 150,
4020 Linz; T: 05-90909-2010
F: 05-90909-4089, M: lehre.foerdern@
wkooe.at W: www.lehre-foerdern.at
Lehrlinge von Bund, Länder, Gemeinden und politischen Parteien bzw. in
überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen fallen nicht in diese Förderschiene, ausgenommen Wiederantritt
Lehrabschlussprüfung.
Volksschule & Kindergarten
8
Volksschule
Kinderpolizisten wurden ausgebildet
Die Aufregung war groß als die Kirchhamer Volksschüler die Kinderpolizei
unter der Leitung von Harald Kaiser
aus Laakirchen begrüßen durften.
Neun Polizisten erzählten an vier
Stationen den Kindern von ihrer spannenden Arbeit.
Von der Ausbildung eines Polizisten,
Ausrüstung und Fahrzeuge der Polizei,
über die Spurensicherung und Täterbeschreibung bis hin zum großen
Highlight der Hundestaffel reichte die
Ausbildung der Kinder.
Zum Schluss erhielten noch alle den
heißbegehrten Kinderpolizeiausweis.
Kindergarten
Bewegung und Gesundheit
Bewegung ist eine fundamentale
Handlungs- und Ausdrucksform von
Kindern. Ihr kommt eine Schlüsselfunktion im Rahmen der Entwicklung
kognitiver, emotionaler, sozialer und
kommunikativer Fähigkeiten zu.
Dem natürlichen Bewegungsdrang der
Kinder wird im Kindergarten durch eine anregend gestaltete Umgebung
mit vielfältigen und reichhaltigen Bewegungsanlässen, die zur Bewegung
motivieren entsprochen. Bewegung
unterstützt Kinder bei der Auseinandersetzung mit sich selbst und mit
anderen, sowie mit den räumlichen
und materiellen Gegebenheiten ihrer
Umwelt.
Eine positive Grundeinstellung zum
eigenen Körper und das Wissen über
präventive Maßnahmen zur Gesunderhaltung unterstützen Kinder dabei,
selbstbestimmt Verantwortung für
ihren Körper und ihr Wohlbefinden
zu übernehmen. Voraussetzung dafür
sind das Vorbild der Erwachsenen, die
Vermittlung von Sachwissen, sowie
eigene Erfahrungsmöglichkeiten.
In unserem Kindergarten legen wir
sowohl Wert auf „ Entspannung und
Wohlfühlen“, wie auch auf ganzheit-
liche Bewegungsförderung im Innenbereich und in der Natur.
Wir wünschen allen schwungvolle
Frühlingstage und ein schönes Osterfest.
Euer Kindergartenteam
9
Umweltausschuss
Umweltausschuss
Beratungstag für Stromkunden
Klimaschützer
Unabhängige Experten der „E-Control
Austria“ halten auf Einladung des Umweltausschusses am
Als vorbildliche Klimaschützer
dürfen wir folgende Familien
erwähnen:
Dienstag, 28. April 2015
von 16 bis 18 Uhr
Installation einer Photovoltaikanlage / Solaranlage:
im Gemeindeamt Kirchham eine kostenlose Stromberatung ab.
»» Wolfgang und Seraphine
Pühringer, Feichtenberg 19
»» Christine Beiskammer, Steg 22b
Dabei werden Themen wie „Stromlieferanten wechseln“, „Stromrechnung
richtig lesen“ und vieles mehr behandelt. Damit Sie einen Beratungstermin
bekommen, melden Sie sich bitte
umgehend bei Frau Kronberger am
Gemeindeamt (Tel.: 07619/2015-33).
Wenn Sie angemeldet sind, kommen
Sie bitte auch verlässlich und pünktlich
zur Beratung. Mitnehmen sollten Sie
dazu die letzte Stromjahresabrechnung.
Zapf die Sonne an! Strom vom eigenen Dach
Zum Infoabend „Photovoltaik wofür? Wie geht das? Was bringt
das?“ laden die Ortsbauernschaften
Bad Wimsbach, Vorchdorf und
Kirchham am
Photovoltaik-Experte Günter Danninger gibt fachkundige Antworten und
steht auch für individuelle Fragen zur
Verfügung.
Mittwoch, 6. Mai 2015
in den Pfarrsaal Vorchdorf
(20:00 Uhr, Eintritt frei)
sehr herzlich ein .

Obere Geschoßdecke isoliert:
»» Karl und Monika Pramberger,
Bergham 5
Einbau einer Pelletsheizung:
»» Brigitte Jungwirth,
Hüttenboden 3
Info:
Die Gemeinde Kirchham fördert
die Installation einer Photovoltaikund Solaranlage, die Isolierung der
oberen Geschoßdecke und den
Einbau einer Biomasseheizung mit
je € 300,00.
Fahrräder bewegen ein Dorf
Im Rahmen des Spielzeug- und Bücherbasars in der Turnhalle wurden
vom Umweltausschuss auch Fahrräder
für ein Westafrikanisches Dorf gesammelt. So stellten die Kirchhamer
insgesamt 21 Fahrräder zur Verfügung,
die dann von der Fa. Weingärtner
nach Linz zur Sammelstelle gebracht
wurden. Ein fahrbarer Untersatz kann
in Afrika das Überleben sichern: Die
Schulbildung, das Gesundheitswesen
sowie die Trinkwasserversorgung können leichter in Anspruch genommen
werden, wenn die eigene Mobilität
gesichert ist.
Vizebgm. Anton Pühringer und Umweltausschussobmann Stephan Söllner
freuen sich über die gespendeten Fahrräder.
Gesunde Gemeinde
10
Gesunde Gemeinde
CliniClown Uwe Marschner:
Humor als Gesundheitsvorbeugung
In 15 Spitälern und auf über 40 Stationen sind die „CliniClowns“ aktiv und schenken kranken Kindern und auch
Erwachsenen Ablenkung und laden zum gemeinsamen
Spielen ein. Über die Arbeit der oberösterreichischen
„CliniClowns“ berichtet der Leiter, Uwe Marschner, am
Freitag, 10. April um 19:30 Uhr
im Sitzungssaal der Gemeinde.
Marschner zeigt auch auf, wie jeder
von uns selbst mit Humor für seine
Gesundheit vorsorgen kann.
Eintritt: 5,00 Euro
Dieser kommt zur Gänze
den CliniClowns zu Gute!
Einladung zur 2. Kirchhamer Bankerlroas
Da sich die Gemeinde Kirchham auch
heuer wieder an der Bewegungsinitiative „Wir machen Meter“ beteiligt,
wollen wir diese gemeinsam starten.
Die „Gesunde Gemeinde“ lädt daher
alle aktiven KIrchhamerinnen und
Kirchhamer, die gern in geselliger Runde wandern, mit dem Rad fahren oder
Nordic walken zur 2. Bankerlroas am
Heuer kann man zwischen zwei
Routen wählen:
Samstag, 25. April 2015 von
13:30 bis ca. 17:00 Uhr
Die markierten Strecken werden von
den Mitgliedern des Arbeitskreises der
Gesunden Gemeinde betreut.
»» Route 1 (ca. 8,5 km und 200 Höhenmeter): Kirchham - Kogl - Zwergerlwald - Kirchham
»» Route 2 (ca. 5,5 km): Kirchham Guggenberg - Lothring - Kirchham
(kinderwagentauglich)
sehr herzlich ein. Start und Ziel sind
wieder am Vorplatz unserer Mehrzweckhalle bzw. in der Aula.
Der Abschluss findet in der Aula der
Mehrzweckhalle statt, wo für das
leibliche Wohl ausreichend gesorgt
sein wird.
„Wir machen Meter“
Zu Fuß zum Einkaufen, zu Fuß zur
Schule, mit dem Rad in die Arbeit einfach mal das Auto stehen lassen.
Alle oberösterreichischen Gemeinden
sind auch dieses Jahr eingeladen, viele
gesunde Meter in ihrer Gemeinde zu
sammeln. Welche Meter zählen?
Jede Alltagsbewegung, wie zu Fuß
einkaufen gehen, mit dem Hund
spazieren gehen oder mit dem Rad zur
Arbeit, Stiegen steigen statt Lift, zählt.
Sportarten bei denen aus eigener Kraft
Meter gemacht werden zählen, Laufen,
Bergtouren, Radfahren, Nordic-Walken, Wandern.
In der Zeit von
26. März bis 26. Oktober 2015
können in der Gemeinde gesunde
Meter gesammelt werden.
Die "Wir machen Meter" - Pässe
liegen wie gewohnt im Gemeindeamt
(Bürgerservice-Büro) zum Mitnehmen
für Sie bereit.
Also Pässe abholen, Meter machen
und eintragen nicht vergessen!
11 Bücherei-Sonderbeilage „Umblad'ln"
Sonderbeilage zum 10-jährigen
Jubiläum der Bücherei Kirchham
Geschätzte
Kirchhamerinnen
und Kirchhamer!
Liebe Jugend!
"Lieblingsbücher der Kirchhamer" bereichern das Kulturangebot unserer Gemeinde. Stolz sind wir auf unser Aushängeschild "Kultur in der Werkstatt", welches weit über die Gemeindegrenzen durch Auftritte von Mike Supancic, Roland
Girtler oder Josi Prokopetz und vielen anderen bekannt und
beliebt ist. Da uns Genuss immer sehr wichtig ist, wurden
viele Events mit kulinarischen Schmankerln garniert - was
uns meist mit sehr gutem Besuch honoriert wurde.
Danke und Bitte
Vor zehn Jahren wurde unsere öffentliche Bücherei in Anwesenheit von der damaligen Landtagspräsidentin Angela
Ortner und Bürgermeister a.D. Franz Bieregger feierlich eröffnet. Mit knapp 500 Büchern starteten wir mit dem Verleih
und freuten uns im ersten Jahr über 209 KundenInnen, die
1.500 Entlehnungen tätigten. Wir – das sind neun "lesehungrige" Frauen und ich – betreuen die Kirchhamer Bibliothek
ehrenamtlich, weil wir eine große Freude an Büchern, Zeitschriften und Spielen haben.
3.000 Bücher warten gelesen zu werden!
Derzeit haben wir einen Bestand von über 3.000 Büchern
und zusätzlich knapp 500 DVDs und Spiele, die pro Jahr
mehr als 2.500 mal entliehen werden. Trotz des scharfen
Gegenwindes der digitalen Medien erfreut sich unsere
Bücherei großer Beliebtheit - so ließen sich im Vorjahr 35
LeserInnen als neue "Büchereimitglieder" einschreiben.
Bücher als beste Freunde unserer Volksschüler
Unsere Bibliothek ist aber auch für die Schule eine höchst
wertvolle Einrichtung; besuchen doch die SchülerInnen
einmal pro Woche die Bücherei und gewinnen dabei oftmals
Bücher als Freunde fürs Leben.
Ich darf mich an dieser Stelle bei allen "meinen" Büchereidamen herzlichst für die ausgezeichnete Zusammenarbeit
und die Verlässlichkeit bedanken! Es waren zehn tolle Jahre
und es hat viel Spaß gemacht, mit euch Kultur in Kirchham
erlebbar zu machen. Wir möchten unser Team aber gerne
erweitern, daher sind neue MitarbeiterInnen herzlichst
willkommen!
Ich möchte mich aber auch bei unseren treuen KundInnen
sehr herzlich bedanken, denn ohne LeserInnen wäre eine
Bibliothek wie eine Suppe ohne Salz. All jene, die noch nie
in unserer Bücherei waren, möchte ich einladen und bitten:
Schaut doch einmal vorbei – wir freuen uns auf euch! Unser
Angebot ist vielfältig, aktuell und attraktiv!
Lesen bildet ungemein – es unterhält und erweitert den
Horizont! In diesem Bewusstsein freue ich mich als Leiterin
das neue Bücherei-Jahrzehnt mit genau so viel Begeisterung
und Freude zu starten, wie wir am 17. April 2005 begonnen
haben!
Eure
Elisabeth Huemer
Elisabeth Huemer
Lesen und Kultur als Genuss-Event
Aber nicht nur für Lesebegeisterte sind wir aktiv, sondern
wir haben im vergangenen Jahrzehnt auch über 25 kulturelle Veranstaltungen organisiert. Lesungen (zum Beispiel war
Thomas Raab mit seinen "Metzger-Krimis" bei uns zu Gast)
, die Leseolympiade für Volksschüler und die Veranstaltung
Wissenswert
Ab Juni 2015 gibt es in der Bücherei
Kirchham E-Reader zum Ausleihen.
Bücherei-Sonderbeilage „Umblad‘ln“
12
Erlesene Auswahl unserer
schönsten Momente
Über 25 Veranstaltungen organisierte
das Bücherei-Team in den vergangenen
zehn Jahren – darunter auch Highlights,
die begeisterten Besuchern noch lange
in Erinnerung blieben.
2005
17. April 2005: Eröffnung der Kirchhamer Bücherei
mit Landtagspräsidentin Angela Ortner und Bürgermeister a.D. Franz Bieregger.
2007: Die erste Veranstaltung in der Werkstatt mit
Prof. Roland Girtler erlangte gleich „Kult-Status“ –
Girtlers unkonventioneller Vortrag über „echte“
Bauern, Ganoven und Wilderer sorgte für bleibende
Eindrücke.
2008: Mike Supancic zu Gast bei der Veranstaltung
"Kultur in der Werkstatt" in der Tischlerei SFK.
2010: Die Veranstaltungsreihe "Kirchhamer stellen
ihre Lieblingsbücher vor" startet. V.l.n.r Dr. Gottlieb
Gattinger, Gusti Klinglmair und Pfarrer Kons.Rat
Pater Burkhard Berger
2012: Martina Schwarzmann sorgte mit ihrem MusikKabarett mit satirischem Spott und einer großen
Dosis Selbstironie für beste Unterhaltung bei "Kultur
in der Werkstatt"
13 Bücherei-Sonderbeilage „Umblad‘ln“
2013: Duo BlöZinger bei "Kultur in der Werkstatt"
2013: Leseolympiade der Volksschule Kirchham
2013: Kindergarten zu Besuch in der Bücherei
2014: Steirische Streich bei "Kultur in der Werkstatt"
Veranstaltungstipp zum Jubiläum
Kulturwochenende
in der Werkstatt
Humorvolle Lesung
mit Fritz Karl

2015
Tipp: Kombiticket für
Freitag und Samstag
um 29 Euro sichern
11+2
„Se oritschinel
Goatnzauns“
Freitag, 24. April 2015
20.00 Uhr, SFK Tischlerei
VVK: 19 Euro | AK: 22 Euro*
Samstag, 25. April 2015
20.00 Uhr, SFK Tischlerei
VVK: 15 Euro | AK: 18 Euro*
Am 24.4. kommt einer der beliebtesten und zurzeit bekanntesten Schauspieler Österreichs in die Werkstatt.
Fritz Karl wird die BesucherInnen mit einer humorvollen
Lesung in seinen Bann ziehen.
„Se oritschinel Goatnzauns“ bieten ein Musikkabarett
erster Klasse am 25.4. Die Vollblutmusiker sind bekannt
durch Veranstaltungen mit Karl Ploberger, dem "Gärtner der Nation". Sie spielen auf verschiedenen Gartengeräten und es gibt garantiert eine Menge zum Lachen.
*Karten erhältlich bei allen Bankstellen der Raiffeisenbank Salzkammergut, in Sabine´s Dorfladen, im Gasthaus Pöll
und bei den Büchereimitarbeiterinnen.
Bücherei-Sonderbeilage „Umblad‘ln“
„Nur wenige Schulen
haben den Luxus,
Tür an Tür eine so gut
sortierte Bibliothek
nutzen zu können.“
14
An der Bibliothek gefällt mir
besonders gut ...
Martina Nussbaumer
„... dass sie zwar klein ist, aber trotzdem für
jeden etwas dabei ist. Man fühlt sich sehr
wohl. Es kommen auch regelmäßig neue
Bücher, was für fleißige LeserInnen sehr gut
ist. Auch viele Spiele und DVDs gibt es zum
Ausleihen.“
Kerstin Hutterer
Volksschuldirektorin
Karin Schwarzlmüller
Wir wissen es sehr zu schätzen,
dass die Bücherei für uns jederzeit
zugänglich ist. Nur wenige Schulen
haben den Luxus, Tür an Tür eine
so gut sortierte Bibliothek nutzen
zu können.
Ob für Lesestunden, Autorenlesungen oder eine Spielestunde in der
Nachmittagsbetreuung, das Schmökern in der Bibliothek genießen
alle. Alles Gute zum Jubiläum!
Kindergartenleiterin
Alexandra Moser
Ein besonderes Highlight für die
Kindergartenkinder ist der gemeinsame Besuch der Bibliothek, das
Vorlesen, sowie nette Überraschungen vom Büchereiteam.
Montecristo
von Martin Suter
Ein aktueller, hochspannender Thriller aus der Welt der Banker, Börsenhändler, Journalisten und Politiker
– das abgründige Szenario eines
folgenreichen Finanzskandals.
Ingo Dörflinger
„... die Möglichkeit von einer großen Auswahl von Büchern und Spielen auswählen
zu können! Dass es Menschen gibt, die
sich in ihrer Freizeit bereit erklären, diesen
Dienst zu übernehmen! Die Aktualität der
Bücher und das dadurch entstehende
Abenteuer im Kopf! Motivation für Kinder in
Verbindung mit der Schule! Weiter so!
Christine Thanner
Toll finde ich, dass die Kinder aus
einer breiten Palette von qualitativ
hochwertigen Büchern, Lexika und
Spielen auswählen können.
BUCH DES MONATS
„... die Freundlichkeit der freiwilligen Damen, das tolle Angebot der verschiedensten Bücher, für Schüler das große gratisAngebot – einfach, dass es hier im Ort eine
Bibliothek gibt.“
„... Freundlichkeit, Aktualität,
Sachbuchauswahl, umfassend,
ordentlich und des Weiteren
mehr, Weiter so!“
Fabrizio Zambanelli
„... Die Hexe Lilli Bücher, Monster
Falle, die Filme, Tom Turbo, der
Film Balto auf der Spur der Wölfe“

Timo Hummer
„... viele Spiele, interessante
Bücher und Filme, ganz
besonders gefallen mir die
Kokosnuss-Geschichten“
15 Wohnungsausschuss & Familienfreundliche Gemeinde
Wohnungsausschuss
Vorch
dorf
Baubeginn für Wohnanlage "Bergham"
Richtu
ng
Die Styria Wohnbaugenossenschaft
wird spätestens im September 2015
mit dem Bau der Wohnanlage „Bergham“ (vis a vis Brunnenweg) beginnen.
Somit ist mit einem Wohnungsbezug
im Frühjahr 2017 zu rechnen.
Es werden je 12 geförderte Miet- und
Eigentumswohnungen mit einer Tiefgarage und zusätzlich 24 Stellplätzen
errichtet.
Richtung
Ortszentr
um
Interessenten mögen sich bitte umgehend im Gemeindeamt bei Frau
Brunner anmelden, da derzeit bereits
60 Wohnungswerber vorgemerkt sind.
Familienfreundliche Gemeinde
Basar wurde gestürmt!
Am Samstag den 14. März 2015, organisierten der Umweltausschuss, die
familienfreundliche Gemeinde und das
Büchereiteam das erste Mal gemeinsam einen Basar.
Die Mitglieder der familienfreundlichen Gemeinde freuten sich sehr über
die zahlreiche Beteiligung von Familien weit über die Gemeindegrenze
hinaus. Jeder durfte seine Ware alles
betreffend „Baby und Kind bis 15 Jahre“ selber zum Kauf anbieten. Neben
Bekleidung, Spielsachen, Büchern,
Fahrrädern, Autositzen, Kinderwagen,
Spielhäusern etc. wurde alles geboten,
was man für sein Kind brauchen kann.
Die Anbieter funktionierten dabei die
gesamte Turnhalle in eine Markthalle
um. Es war eine Freude zu sehen, wie
sich die Kinder engagierten und als
kleine Verkaufsgenies fungierten.
Für die Gaumenfreuden wurden
vom Team der familienfreundlichen
Gemeinde Kaffee, Getränke, feine
Kuchen, Torten und belegte Brote
angeboten, welche nicht nur von den
hungrigen Verkäufern angenommen
wurden sondern auch von den vielen
Besuchern.
Auf Grund der großen Nachfrage planen wir den Basar auch im nächsten
Jahr wieder zu veranstalten.
Feuerwehr
16
Feuerwehr
Wolfgang Nußbaumer neuer Kommandant der FF Feichtenberg
Bei der 56. Vollversammlung der FF
Feichtenberg stand die Neuwahl des
Kommandanten im Mittelpunkt.
neuen Kommandanten und Johann
Itzenthaler (38) zu seinem Stellvertreter gewählt.
Nach 20jähriger Tätigkeit als Kommandant der jüngsten Feuerwehr im
Bezirk Gmunden legte Franz SpitzbartHiebleitner seine Funktion in jüngere
Hände.
Als neuer Florianijünger konnte Patrick
Lehner angelobt werden. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Berthold
Bergthaler (25 Jahre); Matthias Hol-
zinger, Peter Jungwirth, Franz Holzinger und Ehrenkommandant Franz
Spitzbart-Hiebleitner (40 Jahre); Hubert
Prem und Franz Trausner (50 Jahre);
Karl Buchegger sen. (60 Jahre) und
Augustin Helmberger (70 Jahre) geehrt.
Sowohl Bezirkskommandant Stefan
Schiendorfer als auch Bürgermeister
Hans Kronberger würdigten die grossen Verdienste von Spitzbart-Hiebleitner, der nicht nur wesentlich für die
Errichtung des Feuerwehrhauses am
heutigen Standort, sondern auch für
die kontinuierliche Entwicklung zu
einer schlagkräftigen 55 Mann starken
Wehr verantwortlich zeichnete.
Er wurde dafür mit viel Applaus und
der Ernennung zum Ehrenkommandanten bedacht.
Mit überwältigender Mehrheit wurde
der 33jährige Schulbus- und Taxiunternehmer Wolfgang Nußbaumer zum
v.l.n.r.: Bezirksfeuerwehr-Kdt. Stefan Schiendorfer, Kdt. Wolfgang Nußbaumer, Ehren-Kdt. Franz Spitzbart Hiebleitner, Kdt.-Stellvertreter Johann
Itzenthaler und Bürgermeister Hans Kronberger
Christian Spitzbart gewinnt Tischkegeln!
Über sehr viele Teilnehmer bei ihrem
traditionellen Tischkegeln im Gasthaus
Eder durfte sich die FF Feichtenberg
auch heuer wieder freuen.
110 Keglerinnen und Kegler wetteiferten um die höchste Kegelanzahl und
unterstützten damit die Feuerwehr
Feichtenberg bei der Anschaffung
von notwendigen Ausrüstungsgegenständen. Den Sieg holte sich Christian
Spitzbart vor Josef Klinglmair jun.,
der den oftmaligen Sieger Siegfried
Eder auf Platz drei verwies. Für die
Sieger gab es Tankgutscheine, auch
die weiteren Platzierten wurden mit
wertvollen Warenpreisen bedacht. Die
FF Feichtenberg bedankt sich bei allen
Teilnehmern wie den Preisspendern
sehr herzlich!
Foto: Das Siegertrio des Preistischkegelns 2015 mit dem Kommandanten
der FF Feichtenberg Wolfgang Nußbaumer (2. von links).
17 Feuerwehr & Vereine
Feuerwehr
FF Kirchham leistete 2014 über 15.000 Stunden!
Im Jahr 2014 wurde die Freiwillige
Feuerwehr Kirchham zu 55 Einsätzen gerufen und ihre 97 Mitglieder
erbrachten insgesamt 15.300 Stunden an ehrenamtlicher Tätigkeit!
Der von Kommandant Gerhard
Hutterer präsentierte Arbeitsbericht
veranschaulichte die umfassende
Tätigkeit der schlagkräftigen Wehr.
Viermal musste zu Bränden ausgerückt werden, die restlichen Einsätze
waren technischer Art. Darunter auch
der dramatische Hubschrauberabsturz in der Ortschaft Kogl. Für diesen
medial viel beachteten Einsatz zollte
Bezirkskommandant Stefan Schiendorfer höchste Anerkennung.
das Ortsoberhaupt „seinen“ Florianijüngern verdiente Lorbeeren.
Aktive Jugendarbeit
Für die vorbildliche Jugendarbeit durfte Kommandant Gerhard Hutterer von
allen Seiten größtes Lob entgegennehmen. „Wir werben bereits in der Schule
aktiv um Jugendliche, sprechen diese
an und ziehen auch die Eltern intensiv in die Ausbildung mit ein“, betont
Hutterer, dem die Jugendgruppe ein
großes Anliegen ist. Derzeit besteht
die Jugendgruppe aus 21 Mitgliedern,
davon wurden bei der Vollversammlung neun junge Burschen angelobt.
Ehrungen
Für 60jährige verdienstvolle Tätigkeit erhielt Ehrenkommandant Franz
Hessenberger eine Auszeichnung des
Landesfeuerwehrkommandos und
Rudolf Pesendorfer die Dienstmedaille
für 50 Jahre Feuerwehrdienst.
Großes Engagement und hoher
Ausrüstungsstandard
Bürgermeister Kronberger lobte die
gute Kameradschaft wie die hohe
Professionalität der FF Kirchham,
welche auch auf den qualitativ hohen
Ausrüstungsstandard zurück zu führen
ist. „Möglich ist das nur dadurch,
weil die FF-Kirchham sehr aktiv und
wirtschaftlich stark ist und wir ausgezeichnet zusammenarbeiten“, streute
v.l.n.r.: Bürgermeister Hans Kronberger, Kommandant Gerhard Hutterer,
Ehrenkdt. Franz Hessenberger, Bezirkskdt. Stefan Schiendorfer, Rudolf Pesendorfer, Abschnittskdt. Christian Huemer und Pfarrer P. Burkhard Berger.
SIEDLERVEREIN
Des Kaisers neue Gärten!
Die OÖ Landesgartenschau 2015 findet heuer in Bad Ischl vom 24. April bis
04. Oktober statt! Das Motto der Gartenschau nimmt Bezug auf die Kaiservilla samt Kaiserpark, die über 60 Jahre
lang als Sommersitz von Kaiser Franz
Joseph und Kaiserin Elisabeth diente.
Der Siedlerverband Bezirk Gmunden
nimmt ebenfalls an der OÖ Landesgartenschau teil, deshalb ist auch der
Siedlerverein Kirchham an folgenden
drei Wochenenden bei der Verbandshütte im Sisipark vertreten:
30. Mai bis 1. Juni,
20. Juni bis 22. Juni und
12. September bis
14. September 2015.
Der Kirchhamer Siedlerverein würde
sich über einen Besuch im Sisipark
sehr freuen.
Vergünstigte Tageskarten zum Preis
von € 11,- (anstatt € 14,-) gibt es bei
Siedlervereins Obmann Andreas
Schneeberger.
Jagd & Vereine
18
Jagdgesellschaft Kirchham
Die Jägerschaft bittet um Ihre Mithilfe
Frühlingszeit - Kinderstube der Natur
grüßt uns mit einer überwältigenden
Vielfalt neuen Lebens und bietet eine
schier unerschöpfliche Quelle an Freude und Lebenskraft.
»» Jungtiere und Gelege (Nester mit
Eiern) auf keinen Fall berühren. Es
handelt sich um keine Findelkinder
und die Eltern sind meist nicht weit
Frühlingswanderung daher nur auf
allgemein genutzten oder ausgewiesenen Wegen durchführen.
»» Die Natur ist kein Mistkübel! Den
Abfall nicht achtlos wegwerfen.
Wir alle können uns nur so lange eines
intakten Lebensraumes erfreuen, so
lange wir selbst bereit sind, diesen
durch unser persönliches Verhalten
und Engagement zu hegen und zu
pflegen.
Helfen wir also zusammen - die Natur
unserer schönen Heimat wird es uns
danken!
Wir Jäger teilen diese Naturbegeisterung
und wissen um den Erholungswert
eines intakten Lebensraumes. Wir bitten
aber auch um Rücksichtnahme auf unsere Wildtiere und die Pflanzenwelt und
möchten einige grundsätzliche Verhaltenshinweisen in Erinnerung rufen:
»» Wald und Feld, Hecke und Rain,
Wiese und Feuchtgebiet sind Kinderstube und Lebensraum für Tiere
und Pflanzen – bitte nicht zerstören!
»» Besonders in der Morgen- und
Abenddämmerung brauchen unsere Wildtiere ruhige Äsungs- bzw.
Fressmöglichkeiten –daher bitte
nicht stören.
von ihren Schützlingen entfernt.
»» Hunde bei oben erwähnten Ruhezonen an der Leine führen. Selbst
wohlerzogene Hunde vergessen
schon einmal ihre guten Manieren,
wenn ihr Jagdinstinkt geweckt wird.
»» Nicht mit Mountainbikes oder
Motocross-Maschinen abseits der
öffentlichen oder markierten Wege
und Straßen fahren – Wildtiere
werden in Angst und Schrecken
versetzt.
»» Denken Sie daran, dass auch der
Grundbesitzer ein Recht auf den
Schutz seines Eigentums hat. Die
Pensionistenverband
Spendenübergabe an Familie Baumann
Stefanie war seit frühester Kindheit an
den Rollstuhl gefesselt.
Als sie voriges Jahr zu gehen begann,
waren ihre Eltern Anna und Max Baumann so erfreut, dass sie aus Dankbarkeit für den Heilungsfortschritt
eine Kapelle auf ihrem Grundstück
errichteten.
Der Pensionistenverband Kirchham
wollte sich mit einem finanziellen
Beitrag an diesem schönen Projekt
beteiligen. Familie Baumann nahm die
Spende erfreut und gerührt von Anna
Atzlinger und Alfred Platzer-Reingruber entgegen.
Foto v.l.n.r.: Alfred Platzer-Reingruber, Anna Atzlinger, Stefanie, Anna
und Max Baumann
Wissenswert

Die Jagd- und Wildschadenskommission wurde von der BH Gmunden wie folgt neu bestellt:
»» Obmann: Franz Holzleithner,
Eisengattern 34
»» Obmann-Stellvertreter: Kurt
Holzinger, Hagenmühle 44
Diese Kommission wird nur dann
tätig, wenn es nach einem Jagdoder Wildschaden zu keiner Einigung zwischen dem Geschädigten
und dem Jagdausübungsberechtigten kommt.
19 Sport & Vereine
Sportausschuss
Kirchhams schnellste SkifahrerInnen
Bei herrlichstem Winterwetter matchten sich Kirchhams beste SkifahrerInnen am Kasberg/Spitzplaneck um den
begehrten Titel des Orts- und Vereinsmeisters.
Wie schon in den beiden Jahren zuvor
waren Carina Waldhör und Andreas
Spitzbart in den zwei sehr selektiven
Riesentorlaufdurchgängen nicht zu
schlagen. Somit geht der große Glaspokal nun in ihren Besitz. Herzlichen
Glückwunsch!
Von den Vereinen
Foto v.l.n.r.: Ernst Stöttinger, Franz
Kronberger, Andreas Spitzbart,
Christian Forstinger, Lukas Forstinger, Lena Weißböck, Christina
Pühringer, Carina Waldhör, Elisabeth Huemer und Peter Bammer
Ortsbauernausschuss
VERANSTALTUNGSTIPP
Neuer Ortsbauernausschuss angelobt!
Nach der durchgeführten Landwirtschaftskammerwahl wurden nun die
sieben Mitglieder (siehe Foto unten)
des neuen Ortsbauernausschusses angelobt: Dieser wählte Vizebgm. Anton
Pühringer wieder zum Orts-
bauernobmann und Andrea Raffelsberger zur Bäuerinnenbeirätin. Sie
werden die nächsten sechs Jahre
wieder mit vollem Engagement für
Kirchham und den ländlichen Raum
arbeiten.
jeweils an fünf Freitagen von
09:00 bis 10:30 Uhr
»» Kurs 1: ab 17. April 2015
»» Kurs 2: ab 17. Juli 2015
»» Kurs 3: ab 23. Oktober 2015
bei Melanie Bamminger,
Bergham 10
Anmeldung erbeten unter der
Telefonnummer: 0660/8191812
von links: Josef Eder, Anton Pühringer, Siegfried Prielinger, Andrea
Raffelsberger, Andreas Pühringer, Heidi Frischmuth, Franz Stinglmayr

Vereine
20
Von den Vereinen
Einladung zu Festabend und Eröffnung des neuen Vereinsheimes
VERANSTALTUNGSTIPP

Programmablauf Samstag, 27. Juni 2015
»» 18:00 Uhr Empfang der Musikvereine am Festgelände (beim Sportplatz Kirchham)
»» 19:00 Uhr Festakt mit Ansprachen, Gesamtspiel und Landeshymne
»» 20:00 Uhr Gemütlicher Festabend im Festzelt mit
"Ladi´s Läuse"
Programmablauf Sonntag, 28. Juni 2015
»» 08:45 Uhr Aufstellung der Vereine zum Abmarsch am Parkplatz hinter der Gemeinde
»» 09:30 Uhr Festgottesdienst und Segnung des Vereinshau
ses durch Pfarrer Kons.Rat P. Burkhard Berger
Samstag, 27. Juni Festabend "150 Jahre Musikverein Kirchham"
Sonntag, 28. Juni Eröffnung Vereinshaus und
Tag der offenen Tür
»» 10:30 Uhr Festansprachen und Eröffnung durch Landes-
rat Max Hiegelsberger
»» 11:30 Uhr Tag der offenen Tür mit Besichtigungsmöglich-
keit des Vereinshauses bis 15 Uhr
»» Unterhaltung im Festzelt mit dem MV Pennewang
Seniorenbund - über 60 Termine
Ende März gab der Seniorenbund
Kirchham sein Jahresprogramm 2015
heraus. Dieses umfaßt nicht weniger
als 8 Seiten mit über 60 Terminen zwischen April und Dezember. Angeboten
werden wieder die beliebten Stammtische, Vorträge, Ausflüge, Wanderungen, Kegelabende, Asphaltstockschiessen usw. Zu einem fixen Bestandteil
gehören auch die sozialen Dienste mit
Themen wie Vorsorge, Freiwilligenhilfe,
Betreuung und Pflege. Hausabholungen und Mitfahrgelegenheiten sind
ebenfalls Standard.
Bei den monatlichen Sprechtagen
gibt es kostenlose Informationen zur
Pension und zu anderen sozialen Ansprüchen. Dabei konnte schon vielen
Menschen geholfen werden, womit
es zweifellos von Vorteil wäre, schon
vor Antritt des Ruhestandes mit den
Verantwortlichen des Vereins Kontakt
aufzunehmen.
Gemeinsam macht das Leben auch im
Alter Spaß – unter diesem Motto lädt
der Seniorenbund seine derzeit 225
Mitglieder zur Teilnahme ein. Darüber
hinaus sind aber A L L E Kirchhamerinnen und Kirchhamer herzlich eingeladen, sich an den Gemeinschaftserlebnissen zu beteiligen, dadurch
Geist und Körper fit zu halten und der
Gefahr einer Vereinsamung entgegen
zu wirken.
Kontaktadressen und weitere Informationen über uns finden Sie im Schaukasten beim Gemeindeamt sowie auf
den Internetseiten:
www.kirchhamer.at / Seniorenbund,
www.ooe-seniorenbund.at, Bezirk
Gmunden / Ortsgruppe Kirchham
21 Gratulationen
Wir Gratulieren
... zur geburt von

»» Helene – Maria Rosa ForstingerKaltenegger und Stefan Forstinger, Kaltenmarkt 25
»» Noah – Eva-Maria Hauser und
Roland Franz Scharax, Wahl 20
... zur Vollendung des
90. Lebensjahres
»» Berta Eder, Hagenmühle 10
(Foto rechts)
»» Josef Pühringer („Großriedler“)
Feichtenberg 19
»» Leni – Kerstin Aubik und Thomas Buchegger, Sonnenweg
26/2
»» Anna Brunnthaller,
Eisengattern 20
»» Alexander – Nicole Maria und
Mario Ströbl, Eisengattern 66
... zur Vollendung des
80. Lebensjahres
»» Dominik – Silvia und Wolfgang
Kaiser, Wahl 26
»» Elisabeth Hummer,
Florianiweg 3/1
SFK - Tischlerei erhält Auszeichnung "Bester Lehrbetrieb"
Von der Bundeswirtschaftskammer
wurde die Firma SFK-Tischlerei GmbH
aus Kirchham unter anderem aufgrund der erfolgreichen Lehrlingsausbildung als „Österreichs bester
Lehrbetrieb 2014“ ausgezeichnet.
Ebenso wurde der SFK-Lehrling
Christian Buchegger aufgrund seiner
Erfolge bei den Bundeslehrlingswettbewerben als „Österreichs bester
Lehrling 2014“ in der Kategorie
Tischler - Produktion geehrt.
Foto v.l.n.r.:
Gerhard Spitzbart
(SFK-Geschäftsführer
und Landesinnungsmeister), Gottfried
Spitzbart (Lehrlingsausbildner), Lehrling
Christian Buchegger,
und Vizekanzler
Dr. Reinhold
Mitterlehner.
Wir gratulieren dazu sehr herzlich!
... Lea Beiskammer
zur Judo-Landesmeisterin
in der allemeinen Klasse
... Rupert Beiskammer
zum Judo-Staatsmeister U18
... Max Hageneder
zum Judo-Staatsmeister U23 und
zum Landesmeister allgem. Klasse
Wirtschaft
22
Kirchham kauft im Ort
Tischlerei Attwenger
Nach über 30 Jahren in Laakirchen
haben wir 1997 in Kirchham eine neue
Heimat für unseren Betrieb gefunden.
Hier planen und produzieren wir als
klassischer Tischlereibetrieb Küchen,
Möbel und Türen in erster Linie für
Privatkunden.
Im Laufe der Jahre haben wir uns
neben unseren vielen Kunden im
Unternehmen
nördlichen Salzkammergut auch einen
großen Kundenkreis im Großraum
Wien erarbeiten können.
Um unseren Kunden kreative und
maßgeschneiderte Lösungen anbieten
zu können, verfolgen wir konsequent
unsere Philosophie die eigene Erzeugung durch laufende Modernisierung
zu stärken.
Der persönliche und enge Kontakt
mit den Menschen ist das wesentliche
Merkmal unseres Berufes, deshalb
präsentieren wir unsere Möbel im
Schauraum, zeigen unsere moderne
Möbelfertigung aber vor allem planen
und beraten wir vor Ort bei Ihnen.
Daher freuen wir uns bereits darauf,
auch in Zukunft unser Können sowohl
in als auch außerhalb der Gemeindegrenzen Kirchhams unter Beweis
stellen zu dürfen.
At t wenger
...Ihr Tischler
Franz Attwenger u. Söhne
GmbH
Guggenberg 20, 4656 Kirchham
T: 07619 8010
M: office@attwenger.co.at
Web: www. attwenger.co.at
Aktion „Kirchham kauft im Ort“ –
eine Initiative von Bürgermeister
Hans Kronberger.

Kirchhams wirte laden ein
Gasthaus Bauer
T: 07619/2012
M: info@gasthaus-bauer.at
Gasthaus Pöll
T: 07619/2006
M: info@gasthauspoell.at
28.03. bis 12.04. Lamm- und Bärlauchgerichte
06.04. - 30.04.
Lustig Essen für Genießer
ab 18:00 Uhr (außer Mi + So)
30.04. bis 14.06.
Spargelgerichte
30.05. Weinfest im Hof
01.06. -Italienisches Abendbuffet
30.06.
ab 18:00 Uhr, (außer Mi + So)
"Moar z´Krottendorf" Fam. Eder
T: 07619/2357
25.04. bis 10.05.
Most-Heuriger täglich ab 16:00 Uhr
28.06. bis 12.07.
Most-Heuriger täglich ab 16:00 Uhr

Gasthaus Sonntagbauer
T: 0664/4509932
M: gasthaussonntagbauer@aon.at
Musikanten-Stammtisch, jeweils um 19:00 Uhr
25.04., 23.05., 27.06.2015
23 Pfarre
Termine der Pfarre

Aktuelles
Maiandachten immer um 19:30 Uhr
Pfarramt Kirchham
Tel. 07619/2009
pfarre.kirchham@dioezese-linz.at
01.05.
Kaltenmarkt-Kapelle
07.05.
Laudachbauer-Kapelle
10.05.
Großaigner-Kapelle
Beichttag für die Osterbeichte, 08:30 Uhr
09:00 Uhr Mittwochmesse
15.05.
Windbichler-Kapelle (Trachtenverein)
21.05.
Hinteraigner-Kapelle
02.04.
Gründonnerstag, 19:30 Uhr Messfeier
anschl. Ölbergwache
28.05.
Oberfeichtenberg-Kapelle
03.04.
Karfreitag, 15:00 Uhr Karfreitagfeier
04.04.
Osternacht, 20:00 Uhr Osternachtfeier
Speisenweihe und Sammlung für die Kirchenheizung
05.04.
Ostersonntag, 09:00 Uhr Hochamt,
Speisenweihe, Sammlung für die Kirchenheizung
06.04.
Feiertagsmesse, 09:00 Uhr
17.04.
Stift: Jugendvesper 19:30 Uhr, Michaelskapelle
30.04.
KFB: Katharinafeier
im Mutterhaus der Franziskanerinnen,
Seelsorgezentrum Lichtenberg
April 2015
01.04.
Mai 2015
01.05.
Feiertagsmesse, 08:00 Uhr
Stift: Mehrwert Glaube: 19:00 Uhr Film
02.05.
Sommerordnung
19:30 Uhr Florianimesse anschl. Fahrzeugsegnung der FF Kirchham
Stift: Treffpunkt Benedikt 17:00 Uhr - Vortrag
03.05.
Sommerordnung - Sonntagsmesse, 09:00 Uhr
10.05.
Muttertagsmesse der KFB, 09:00 Uhr
12.05.
und
13.05.
Bitt-Tage
19:00 Uhr Rosenkranz - anschl. Bittmesse
08:30 Uhr Rosenkranz - anschl. Bittmesse
14.05.
Christi Himmelfahrt
Feiertagsmesse mit Erstkommunion, 08:30 Uhr
19:00 Uhr Maiprozession zur Leitinger-Kapelle
19.05.
Pfarrgemeinderatssitzung 19:30 Uhr, Pfarrsaal
24.05.
Pfingstsonntag - Feiertagsmesse, 09:00 Uhr
25.05.
Pfingstmontag - Feiertagsmesse, 09:00 Uhr
Pfarrer P. Burkhard bei einer Maiandacht bei der
Großaigner-Kapelle (Foto: Steinbach)
Juni 2015
03.06.
Stift: Mehrwert Glaube: 19:00 Uhr Vortrag
04.06.
Fronleichnam, 08:30 Uhr
Feiertagsmesse, anschl. Prozession
06.06.
Sommerordnung
19:30 Uhr Vorabendmesse
Stift: Treffpunkt Benedikt: 17:00 Uhr Vortrag
07.06.
Sommerordung - Sonntagsmesse, 09:00 Uhr
19.06.
Stift: Jugendvesper 19:30 Uhr, Michaelskapelle
21.06.
KMB-Dekanatswallfahrt 19:00 Uhr, Grünau
28.06.Feldmesse, 09:30 Uhr mit Segnung des neuen
Vereinsheimes
Impressum
Herausgeber: Gemeindeamt Kirchham, 4656 Kirchham
Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Johann
Kronberger, 4656 Kirchham, In der Au 11
Druck: Druckerei Haider Manuel e.U.
Termine
24
veranstaltungen
VERANSTALTUNGSTIPPs

Tanzen ab der Lebensmitte
Eine Veranstaltung der Gesunden Gemeinde Kirchham.
Jeweils um 14:30 Uhr im Gasthof Pöll unter der Leitung
von Michaela Schneeberger. Telefon: 07619/293034
13., 20., 27. April, 04., 11., 18. Mai, und 01. Juni 2015
Stammtisch für pflegende Angehörige
Gasthaus Denk, 20:00 Uhr
14. April, 12. Mai, 09. Juni 2015
April 2015
04.04.
Auferstehungsschießen, Prangerschützen
06.04.Ausstellungen beim Vorchdorfer Kirtag
Fa. Hochreiter: Toyota, Renault, Dacia
Fa. Kronberger: Ford-Autofrühling
Mai 2015
01.05.
Musikalischer Weckruf Musikverein
Gmöserstr. (1-25), Sonnenweg, Kapellenweg, Wiesenweg, Feldweg, Brunnenweg, Kaltenmarkt, Kogl
02.05.
Muttertagsfeier SPÖ und Pensionistenverband
16:00 Uhr, Gasthaus Pöll
15.05. -
17.05.
Kirchhamer Feuerwehr-Festtage
Festzelt bei der Volksschule
20.05.
Gemütliche Seniorenwanderung 14:00 Uhr
29.05.
Jahreshauptversammlung
Sängerrunde, 20:00 Uhr Gasthaus Pöll
Neu
30.05.
Judo Meisterschaftskampf gegen
Askö Reichraming (LL A), 20:00 Uhr,
Mehrzweckhalle
31.05.
Frühschoppen des Kameradschaftsbundes
10:00 Uhr, Gasthaus Forstinger, Glatzmühle
Juni 2015
08.04.
Gemütliche Seniorenwanderung, 14:00 Uhr
11.04.
Judo Meisterschaftskampf gegen
PSV Salzburg (LL A), 20:00 Uhr, Mehrzweckhalle
10.06.
Gemütliche Seniorenwanderung, 14:00 Uhr
13.06.
Jahreshauptversammlung
Seniorenbund, 10:00 Uhr, Gasthaus Pöll
18. Bannholzlauf SRC + Sportausschuss
16:00 Uhr, Sportplatz
Judo Meisterschaftskampf gegen SK Voest (LL A)
20:00 Uhr, Mehrzweckhalle
18.06.
Gemeinderatssitzung, 20:00 Uhr
27.06.
150 Jahre Musikverein Kirchham
Jubiläumsfeier im neuen Vereinsheim
28.06.
Eröffnung des neuen Vereinsheimes
durch Landesrat Max Hiegelsberger
12.04.
13.04.
Zeckenschutzimpfung, 08:45 Uhr, Volksschule
18.04.
Jahreshauptversammlung
Prangerschützen, 19:30 Uhr, Gasthaus Bauer
19.04.
Neu
24.04.
Neu
25.04.
Neu
Jahreshauptversammlung
Kameradschaftsbund, 10:00 Uhr, Gasthaus Pöll
Lesung mit Fritz Karl
Büchereiteam und Wirtschaftsbund Kirchham
20:00 Uhr, SFK-Tischlerei, Kampesberg
"Se oritschinel Goatnzauns" - Musikkabarett
Büchereiteam und Wirtschaftsbund Kirchham
20:00 Uhr, SFK-Tischlerei, Kampesberg
2. Bankerlroas, Gesunde Gemeinde
26.04.
Eröffnung des Fitnessparks
Landjugend, 10:30 Uhr
28.04.
Kostenloser Beratungstag für Strom- und Gaskunden, 16:00 - 18:00 Uhr im Gemeindeamt
Neu
29.04.
Gemütliche Seniorenwanderung, 14:00 Uhr
30.04.
Maibaum-Aufstellen ab 18:00 Uhr
Trachtenverein D´Hochkogler am Dorfplatz
FF Feichtenberg beim Gh. Eder, Hagenmühle
Ein frohes Osterfest wünschen
Bürgermeister Hans Kronberger
und die Bediensteten der Gemeinde
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
79
Dateigröße
1 820 KB
Tags
1/--Seiten
melden