close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kategorieergebnis - CURADEN Dentaldepot

EinbettenHerunterladen
Министерство общего и профессионального образования
Свердловской области
ГАОУ СПО СО
«ЕКАТЕРИНБУРГСКИЙ КОЛЛЕДЖ ТРАНСПОРТНОГО СТРОИТЕЛЬСТВА»
Сборник текстов
на немецком языке
для специальности
270835 «Строительство железных дорог,
путь и путевое хозяйство»
2013 г.
2
ОДОБРЕНО
цикловой комиссией
иностранных языков
Председатель
__________Л.С. Алексанова
СОГЛАСОВАНО
Заместитель директора
по научно- методической работе
ГАОУ СПО Со
«Екатеринбургского колледжа
транспортного строительства»
УТВЕРЖДАЮ
Заместитель директора
по УВР ГАОУ СПО СО
«Екатеринбургского
колледжа транспортного
строительства»
__________Т.К. Пермякова
__________ А.М. Шанин
Автор:
Алексанова Л.С.,
преподаватель немецкого языка
Екатеринбургского колледжа
транспортного строительства
Рецензент:
Повагина В.А.,
преподаватель немецкого языка
Екатеринбургского автомобильнодорожного колледжа
Учебное пособие составлено в соответствии с программой по немецкому
языку. Цель пособия – совершенствовать навыки чтения и перевода текстов по
специальностям: «Строительство и эксплуатация зданий и сооружений»,
«Строительство железных дорог, путь и путевое хозяйство».
Оно предназначено для учащихся образовательных учреждений среднего
профессионального образования, а также может быть полезно для
преподавателей немецкого языка.
3
ВВЕДЕНИЕ
Данное учебное пособие предназначено для студентов
специальных учебных заведений, изучающих немецкий язык.
средних
Цель пособия – дальнейшее развитие и совершенствование умений чтения
текстов на немецком языке по специальности «Строительство железных дорог,
путь и путевое хозяйство»; расширение словарного запаса учащихся лексикой
по специальности.
Оно рассчитано на 24 часа учебных занятий и предназначено для
аудиторной и самостоятельной работы студентов.
Подбор текстов осуществлен из оригинальных источников, специальных
журналов и периодических изданий на немецком языке.
Материал рекомендуется изучать в такой последовательности:
1. Ознакомление с новым лексическим материалом.
2. Чтение и перевод текста (со словарѐм).
3. Выполнение вопросно-ответного упражнения.
Цель текста - совершенствовать умения разных видов чтения, служить
познавательным источником, расширяющим или углубляющим эрудицию
студентов и дающим возможность вести беседу по соответствующей теме.
Правильному пониманию текста способствует усвоение (запоминание)
лексических единиц, а также анализ некоторых сложных предложений. Если
перевод какого – либо предложения вызовет затруднение, следует прежде всего
выделить его главные члены – подлежащее и сказуемое и определить, какими
частями речи они выражены. После главных членов предложения следует
найти второстепенные члены предложения и уяснить зависимость одного члена
от другого.
При работе с иностранным текстом возникает необходимость пользоваться
словарѐм. Прежде, чем искать значение слова в словаре, следует найти его
исходную форму. Для глагола исходной формой является инфинитив, для
существительных – форма единственного числа, для прилагательных – форма
единственного числа мужского рода.
Ознакомление с новым лексическим материалом направлено на снятие
основных трудностей, возникающих при переводе наиболее сложных
синтаксических конструкций немецкого языка; на расширение лексического
запаса учащихся. В вопросно-ответных упражнениях закрепляются
коммуникативные навыки; осуществляется контроль или самоконтроль
понимания прочитанного материала; подготовка студентов к выполнению
заданий для беседы и обмена мнениями по профориентированным проблемам.
4
Text 1
Rußland – Eisenbahngroßmacht
Wortschatz zum Text:
die Eisenbahngroßmacht, die Eisenbahn, die Hauptbahnlinie, die
Nebenbahnlinie, die Verbindung, betragen, entfernen, verbinden, zweigleisig,
viergleisig, die Entwicklung, streckenweise, das Bergwerk, der Bau, die Länge,
das Netz, die Bahn, die Linie, das Geleise (das Gleis)
Rußland ist eine Eisenbahngroßmacht. Die Gesamtlänge aller Eisenbahnlinien
Rußlands beträgt über 135000 km Hauptbahnlinien und 100000 km Nebenbahnlinien.
Kein Staat der Welt hat solch ein Bahnnetz, dessen Endpunkte so weit voneinander
entfernt sind. Über 9000 km liegen zwischen der Küste von Ostsee im Westen und
der Küste des Japanischen Meeres im Osten. Zwischen der Tundra des Nordens und
den Wüsten des Südens liegen über 4000 km.
Die Eisenbahnen verbinden verschiedene Punkte des kolossalen Territoriums
unseres Landes miteinander: das industrielle Zentrum des europäischen Teils mit den
Häfen des Schwarzen Meeres und der Ostsee, mit Ural und Sibirien. Die Entwicklung
des Eisenbahnnetzes in Sibirien ist von großer ökonomischer Bedeutung.
Die Transsibirische Eisenbahnlinie ist 9377 km lang, sie ist elektrifiziert und
verbindet Moskau über Omsk, Krasnojarsk, Tschita und Chabarowsk mit
Wladiwostok. Die Transsib ist die kürzeste, schnellste und bequemste Verbindung –
und damit die wichtigste Strecke des Eisenbahnnetzes Rußlands – zwischen dem
europäischen Teil Rußlands und den Ländern des Fernen Ostens.
Mit dem Bau einer Eisenbahnverbindung vom Baikal zum Amur (Baikal-AmurMagistrale) beginnt eine neue Etappe in der Erschließung der Naturreichtümer
Ostsibiriens und des Fernen Ostens. Die Eisenbahnlinie beginnt in Ust-Kut, von den
Ufern der Lena, führt nördlich am Baikal vorbei, quer durch Ostsibirien, bis zur
legendären Stadt Komsomolsk am Amur. Die Länge dieser Magistrale beträgt über
3200 km. Die Bahn ist zweigleisig bzw. streckenweise sogar viergleisig. Die BAM ist
für die Entwicklung der Volkswirtschaft in diesem Gebiet von großer Bedeutung,
denn gleichzeitig mit dem Bau der Eisenbahnlinie entstehen neue moderne Städte,
Betriebe und Bergwerke.
Die Turkestanisch-Sibirische Bahn (Turksib) verbindet Sibirien mit Mittelasien.
Die Eisenbahn verbindet unser Land auch mit vielen Staaten. Es gibt
internationale Eisenbahnverbindungen wie Moskau-Warschau-Berlin, MoskauBucarest-Sofia, Moskau-Prag usw.
Fragen zum Text:
1. Wie groß ist das Eisenbahnnetz Rußlands?
5
2.
3.
4.
5.
Welche Teile unseres Landes verbindet die Eisenbahn?
Welche Eisenbahnlinien gibt es in Sibirien?
Warum sind die Eisenbahnen in Sibirien von großer ökonomischer Bedeutung?
Welche internationale Eisenbahnverbindungen hat Rußland?
Text II
Zur Geschichte der Eisenbahnen
Wortschatz zum Text
die Spurweite, das Rad, der Räderabstand, die Schiene, betragen, die Werkbahn,
wählen, das Geleise (das Gleis), leistungsfähig, das Verkehrsmittel, die
Dampfmaschine, erscheinen, dienen
Die erste Eisenbahn der Welt baute der Engländer Stephenson im Jahre 1825.
Diese Eisenbahn verband die englischen Städte Stockton und Darlington. Beim Bau
dieser Eisenbahn wählte Stephenson den Räderabstand der englischen Dilligence als
die Spurweite der Eisenbahnlinie. Dieser Abstand betrug 1435 mm und wurde zur
Sputweite der englischen Eisenbahnen. Viele Länder kauften lange Zeit einglische
Lokomotiven und bauten die Bahnen in englischer Spurweite, deshalb haben heute
etwa 75% aller Eisenbahnen der Welt eine Spurweite von 1435 mm.
Einige Länder, z.B. Rußland und Spanien, wählten aus strategischen Zielen
andere Spurweiten. Rußland wählte eine Spurweite von 1524 mm.
In Rußland etstanden die ersten Schienenwege Ende des 18. Jahrhunderts. Das
waren die Werkbahnen, z.B. die Werkbahn im Alexander-Werk in Petrosawodsk.
Diese Eisenbahn war etwa 174 m lang. Im Altai baute der russische Ingenieur Frolow
im Jahre 1809 die Bahn mit einer Länge von 2 km.
Anfang des 19. Jahrhunderts entstand die Dampfmaschine dank der Arbeiten des
Engländers D.Watt und der russischen Mechanikers I.I.Polsunow. Diese
Dampfmaschine wurde zu einer neuen Betriebsart. Die Verwendung des
Dampfbetriebs hatte eine große Bedeutung für die Entwicklung des
Eisenbahnwesens. Auf den Eisenbahnen der Welt erschienen die Dampflokomotiven.
1814 baute Stephenson seine erste Dampflokomotive. Die erste russische
Dampflokomotive konstruierten der Vater und der Sohn Tscherepanows für die
Werkbahn in Nishni Tagil (1833).
Die erste russische Eisenbehnlinie für den Personenverkehr war die Linie
zwischen Petersburg und der Ortschaft Zarskoje Selo. Diese Bahn war 27 km lang,
sie hatte keine Bedeutung für die ökonomische Entwicklung des Landes, sie diente
der Zarenfamilie zum Reisen aufs Land.
Im Jahre 1851 war der Bau der ersten russischen Hauptbahnlinie von Petersburg
nach Moskau zu Ende. Diese Linie betrug eine Länge von 644 km.
6
Die erste deutsche Eisenbahn baute man 1835. Sie verband die Städte Nürnberg
und Fürth. Diese Bahn war 6 km lang und war auch die ökonomische Entwicklung
von keiner großen Bedeutung. Bald baute man die Linien Berlin-Potsdam und
Leipzig-Dresden.
Nach einigen Jahrzehnten entwickelte sich schnell das Eisenbahnnetz in allen
europäischen Ländern, denn die Eisenbahnen wurden zu einem leistungsfähigen und
schnellen Verehrsmittel.
Fragen zum Text
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Wer baute die erste Eisenbahn der Welt?
Welche Spurweite hatte die erste Eisenbahn der Welt?
Warum haben viele Länder eine Spurweite von 1435 mm?
Welche Spurweite hatte die russische Eisenbahn?
Wann erschienen die ersten Dampflokomotiven?
Wer baute die erste Dampflokomotive der Welt?
Wer konstruierte die erste russische Dampflokomotive?
Wo baute man die erste russische Eisenbahnlinie für den Personenverkehr?
In welchem Jahr baute man die erste deutsche Eisenbahn?
Text III
Die Entwicklung des Eisenbahnnetzes Rußlands
Wortschatz zum Text
die Beförderung, herstellen, der Eisenbahner, erfolgen, die Strecke, das
Vorkommen, verlaufen, die Beseitigung, bahnen, der Bürgerkrieg, die
Geschwindigkeit, dienen, die Zerstörung, wachsen, die Erhönung, erreichen, der
Betrieb
Nach dem ersten Weltkrieg und dem Bürgerkrieg befanden sich die Eisenbahnen
Rußlands in einem katastrophalen Zustand. Es gab über 10000 km zerstörter
Eisenbahngleise und 3500 Eisenbahnbrücken. Die junge Sowjetmacht hatte eine
wichtige Aufgabe – die Beseitigung dieser Zerstörungen. Die Sowjetmenschen
stellten alte Eisenbahnlinien wieder her und bauten gleichzeitig neue Strecken. In den
ersten zehn Jahren der Sowjetmacht sind etwa 7000 km neuer Strecken entstanden.
Von 1928 bis 1940 hat man über 13400 km neuer Eisenbahnlinien gebaut.
Während des Großen Vaterländischen Krieges (1941-1945) wurde die Eisenbahn
zum Haupttransportmittel. Sie erfüllte mehr als 80% der gesamten
Güterbeförderungen. Der Krieg zerstörte Tausende von Eisenbahnlinien, aber schon
7
in den Kriegsjahren haben die Sowjetmenschen über 11000 km Gleise und etwa 3000
Brücken wiederhergestellt.
Nach dem Krieg setzten die Eisenbahner die Wiederstellung der Eisenbahnen
fort. Gleichzeitig began der Bau neuer Eisenbahnlinien. Das Eisenbahnwesen hat in
den folgenden Jahren einen grandiosen Aufschwung genommen. Von 1946 bis 1958
erfolgte der Bau weiterer 10000 km und bis 1965 nochmals 8100 km neuer Strecken.
In den Jahren 1966 bis 1970 hat man 3200 km neuer Eisenbahnstrecken gebaut. Zu
den bedeutendsten neuen Eisenbahnlinien gehören die Strecken Makat-Uzeni (880
km) und Gurjew-Astrachan (330 km). Die Magistrale Makat-Uzeni verbindet die
Halbinsel Mangyschlak am Kaspischen Meer, wo man an der Erschließung neuer
Vorkommen an Erdöl und Erdgas arbeitet, mit den Zentren der Industrie imUral und
in Westsibirien. Die Magistrale Gurjew-Astrachan verläuft unmittelbar an der Küste
des Kaspischen Meeres. Sie ist eine wichtige Verbindung zwischen den
Industriegebieten im Kaukasus, der Ukraine und der mittleren Wolga einerseits und
dem Ural, Westsibirien und Kasachstan andererseits.
Die Erweiterung des russischen Eisenbahnnetzes geht zügig weiter. In der Liste
der neuen Strecken nehmen in erster Linie die Magistralen Bejneu – Kungrad (400
km) und Tjumen-Tobolsk-Surgut (700 km) einen bedeutenden Platz ein. Der Bau
dieser Strecken ist bereits im Gange. Die Trasse nach Kungrad verläuft zwischen dem
Kaspischen Meer und dem Aral-See in südostlicher Richtung nach Mittelasien. Sie
stellt die zweite Verbindung zwischen europäischem Teil Rußlands und den
mittelasiatischen Staaten dar und ist der Streckenführung nach wesentlich kürzer.
Von großen Problemen stehen die Eisenbahner beim Bau der Surguter Strecke,
die in Tjumen beginnt und in nördlicher Richtung verläuft. Diese Strecke bahnt einen
neuen Weg zu den großen Erdöl und Gasvorkommen in den nordsibirischen
Gebieten. Das Eisenbahnwesen vervollkommnet sich von Jahr zu Jahr. Dieser
Vervollkommnung dient auch der Übergang vom Dampfbetrieb auf den Diesel- und
Elektrobetrieb. Die Diesel- und Elektrolokomotiven transportieren 95% aller
Eisenbahngüter.
In den letzten Jahren ist das Eisenbahnnetz unseres Landes um 50000 km
gewachsen. Von Jahr zu Jahr wachsen die Geschwindigkeiten auf den Eisenbahnen.
Man hat viele Arbeiten zur Erhönung der Geschwindigkeiten durchgeführt. Es gibt
viele Schnellstrecken, auf denen die Züge mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h
bis 180/h fahren. Der neue Schnellzug “Russische Trojka” wird eine Geschwindigkeit
von 200 bis 220 km/h erreichen. Der neue Zug wird 650 km lange elektrifizierte
Strecke Moskau – Sankt Petersburg in knapp vier Stunden zurücklegen. Der
Expreßzug “Aurora”, der bisher der schnellste Zug war, braucht für diese Entfernung
etwa 5 Stunden.
Fragen zum Text
1. Wie stark waren die Eisenbahnen nach dem 1. Weltkrieg zerstört?
2. Wie schnell hat Rußland diese Zerstörungen beseitigt?
3. Welche Rolle spielten die Eisenbahnen während des Großen Vaterländischen
Krieges?
8
4. Wie intensive haben sich die Eisenbahnen unseres Landes nach dem Krieg
entwickelt?
5. Welche neuen Strecken hat man in Rußland von 1966 bis 1970 gebaut?
6. Warum sind diese Strecken von großer ökonomischer Bedeutung?
7. Welche Betriebsarten setzt man auf den russischen Eisenbahnen ein?
8. Mit welchen Geschwindigkeiten fahren die Schnellzüge auf den
Schnellstrecken?
Text IV
Die Transkaukasische Eisenbahn
Wortschatz zum Text
sich unterscheiden, die Besonderheit, die Erholung, die Genesung, bestimmen,
die Sicherheit, bewältigen, anwenden, das Kraftwerk, ausrüsten, die
Anforderung, der Aufschwung, erproben, das Wachstum
Die Transkaukasische Eisenbahn (die Betriebsgesamtlänge etwa 4000 km)
unterscheidet sich von den anderen Bahnen Rußlands durch einige Besonderheiten:
1. Viele Strecken dieser Eisenbahn verlaufen im Gebirge;
2. Die Eisenbahn führt durch die Gegenden, wo erstklassige Kurorten und
Sanatorien konzentriert sind, jedes Jahr kommen hierher Hunderttausende von
Menschen zur Erholung und Genesung.
All diese Besonderheiten bestimmen die Arbeit der Transkaukasischen
Eisenbahn, die Sicherheit zu garantieren und den wachsenden Beförderungsumfang
im Güter- und Reiseverkehr zu bewähltigen und dabei fortschrittliche
Arbeitsmethoden anzuwenden.
Die Transkaukasische Eisenbahn feierte 2002 ihr hundertdreißigjähriges
Jubiläum. Diese Eisenbahn wurde von der zaristischen Regierung für die Ausfuhr
von Bodenschätzen aus Transkaukasien gebaut. 1865 begann man mit der
Trassierung des ersten Abschnitts einer Eisenbahnlinie, im Oktober 1872 kam der
erste Zug in Tiflis (heute Tbilissi) an. Einige Jahre später wurde die Strecke Tiflis –
Baku gebaut.
Nach dem Sieg der Sowjetmacht in Transkaukasien begann Anfang der
zwanziger Jahre ein neues Leben für Völker von Aserbaidshan, Armenien und
Georgien. Es wurde die Entwicklung der Industrie und Landwirtschaft begonnen.
Neue Werke, Fabriken und Bergwerke wurden in Betrieb genommen. Es entstanden
große Kraftwerke. All diese Maßnahmen erhöhten die Anforderungen an die
Eisenbahn, die aber stark zerstört und technisch schlecht ausgerüstet war. Die
Eisenbahner haben doch schon in 1918 den regelmäßigen Zugverkehr aufgenommen.
Man erneuerte Zugfahrpläne, baute die Strecken wieder auf, führte das
Dispatschersystem für die Leitung des Zugverkehrs auf den Strecken und des
9
Rangierbetriebs in den Bahnhöfen ein. Im Jahre 1936 begann bei der
Transkaukasischen Eisenbahn die weitgehende Mechanisierung des Güterumschlags.
Die Jahre vergingen. Die Transkaukasischen Eisenbahn wurde immer
umfangreicher mit der neuen Technik ausgerüstet. Mit der Elektrifizierung der
Transkaukasischen Eisenbahn wurde 1927 begonnen, in fünf Jahren hat man schon
große Arbeiten durchgeführt. Die Elektrifizierung trug dazu bei, die neue Technik
erfolgreich zu erproben. Auf der Transkaukasischen Eisenbahn sind alle Baureihen
der elektrischen Gleichstromlokomotiven, die auf den russischen Eisenbahnen
verkehren, erprobt worden.
Während des Großen Vaterländischen Krieges arbeiteten die Eisenbahner der
Transkaukasischen Magistrale selbstlos, sie hielten den Bahnbetrieb ununterbrochen
aufrecht und erfüllten bzw. übererfüllten den Plan der Militär- und
Versorgungstransporte, bauten die zerstörten Bahnanlagen wieder auf. Noch größere
Erfolge erziehlten die Eisenbahner der Transkaukasischen Eisenbahn in den ersten
Nachkriegsjahren. Mit neuer Kraft wurden die Elektrifizierung der Magistrale und
der Bau neuer Eisenbahnlinien wiederaufgenommen. Man setzte den Bau der
Schwarzmeerstrecke fort, baute neue Linien, die von großer industrieller Bedeutung
sind, elektrifizierte Strecken weiter. Gleichzeitig wurden die Bahnhöfe und
Knotenpunkte modernisiert.
Fragen zum Text
1. Welche Besonderheiten hat die Transkaukasische Eisenbahn?
2. Wie alt ist diese Magistrale?
3. Wann entstand die Transkaukasische Eisenbahn?
4. Wie arbeiteten die Eisenbahner der Transkaukasischen Eisenbahn während
und nach dem Vaterländischen Krieg?
Text V
Tunnel
Wortschatz zum Text
anwenden, die Baugrube, die Absenkbauweise, errichten, die Röhre,
unterirdisch, darstellen, die Schildbauweise, die Unterfangungsbauweise,
besitzen, unterscheiden, der Zweck, sich unterscheiden, die Lage, die Grube
Der Tunnel stellt einen Verkehrsweg dar, der unterirdisch oder im Gebirge
geführt wird. Nach dem Zweck unterscheidet man Tunnel für Eisenbahn, Straße, UBahn, Fußgänger und Kanal. Nach der Lage werden die Tunnel in Gebirgs,
Unterwasser- und Stadttunnel eingeteilt.
Gebirgstunnel werden im Gebirge hergestellt. Ihre Bauweisen können
unterschiedlich sein: die Unterfangungs- und Schildbauweise.
10
Die Welt kennt viele verschiedene Gebirgstunnel. In Rußland sind mehrere
Eisenbahntunnel im Kaukasus, Ural, Fernen Osten errichtet worden. Als erster war in
Rußland der Kowensker Tunnel 1859-1862 gebaut. Zu den längsten
Eisenbahntunneln im Ausland gehören folgende: der Gottharder Tunnel in der
Schweiz, der 1872-1881 errichtet wurde und 14984 m lang ist, zwei Tunnel
verbinden Italien mit der Schweiz, das sind die längsten Tunnel der Welt: “Simplon
1” mit 19770 m Länge und “Simplon 2” mit 19804 m Länge, die 1898-1906 und
1912-1922 gebaut wurden.
Unterwassertunnel besitzen eine oder zwei Tunnelröhren. Sie lassen sich in
verschiedenen Bauweisen herstellen. Das sind: die Herstellung in offener Baugrube,
mit Druchluftgründung oder Absenkbauweise. Der bekannte Unterwassertunnel ist
der Severn-Eisenbahntunnel, der in Großbritannien 1873-1886 hergestellt worden ist.
Seine Länge macht 7447 m aus. Es gibt noch einen langen Eisenbahntunnel in den
USA, den Detroit-River-Tunnel, dessen Länge 3807 m erreicht. Dieser Tunnel wurde
in Absenkbauweise hergestellt. Der längste Unterwassertunnel ist der Hudson-Tunnel
in den USA, der eine Länge von 19920 m beträgt. Der längste Straßentunnel war in
Japan errichtet, er ist 3500 m lang. Etwas kürzer ist der englische Straßentunnel, der
Unterwassertunnel in Liverpool, dessen Länge 3425 m ist.
Stadttunnel werden unter den städtischen Gebäuden und Verkehrswegen für die
U-Bahn, Eisenbahn, Straßen und Fußgänger gebaut. Am häufigsten wird bei ihrem
Bau die Schildbauweise angewendet. In vielen Städten der Welt gibt es sehr viele
Stadttunnel.
Fragen zum Text
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Was stellt der Tunnel dar?
Wie unterscheiden sich die Tunnel nach dem Zweck ihrer Ausnutzung?
Wie unterscheiden sich die Tunnel nach ihrer Lage?
Wo befinden sich die meisten Gebirgstunnel in Rußland?
Wo befinden sich die längsten Gebirgstunnel der Welt?
Wie werden die Unterwassertunnel hergestellt?
Wo befindet sich der längste Unterwassertunnel der Welt?
Wozu dienen die Stadttunnel?
Welche Bauweise wird beim Bau der Stadttunnel angewendet?
Text VI
Hauptelemente des Oberbaus (Schienen)
Wortschatz zum Text
das Gleis, die Schiene, die Schwelle, gestatten, die Abweichung, die Last,
verteilen, die Sicherheit, das Gewicht, stoßfrei, die Kette, verschleißfest
11
Die Hauptelemente des Gleises sind Schienen und Schwellen. Das Gleis führt
die Räder der Fahrzeuge in einer bestimmter Richtung und gestattet keine
Anweichungen nach der Seite. Das Gleis muß auch große Lasten aus sich
übernehmen und sie auf den Unterbau verteilen. Das Gleis kann nur in einem guten
Zustand den ruhigen Lauf der Fahrzeuge und die Betriebssicherheit garantieren,
deshalb sind die Unterhaltung und die Prüfung des Gleisezustandes auf mögliche
Fehler von großer Bedeutung.
Da die Schienen das Gewicht der Fahrzeuge unmirttelbar übernehmen und es
durch die Schwellen auf die Bettung verteilen müssen, spielen sie für den Oberbau
eine große Rolle. Die Schienen bestehen aus Kopf, Steg und Fuß. Als Material für
Schienen verwendet man ausschließlich Stahl, zur Zeit Flußstahl. Dieser Stahl ist
fast, hart und zugleich elastisch. Da die Schienenköpfe am meisten verschleißen, muß
man sie aus besonders hartem Stahl herstellen. Für besondere Zwecke, z.B. für den
äußeren Strang von Gleisen in scharfen Kurven muß man die Schienen mit
gehärtetem Kopf verwenden.
Als Regelschienen der Eisenbahnen kann man die Schienen der Typen R-50 und
R-65 nennen. Auf den Gleisen mit großer Belastung verwendet man verschleißfeste
Schienen R-75. In der Zukunft wird man auf den Eisenbahnen unseres Landes
ausschließlich die Typen R-65 und R-75 verwenden, weil sie eine besondere
Leistungsfähigkeit und eine große Lebensdauer haben.
Die Schienenlänge beträgt 25 m, die 12,5 m langen Schienen schweißt man zu
Schienenketten mit einer Länge von 37,5 m, 50 m und 62,5 m. Es gibt auch
Schienenketten mit einer Länge von 800 m, diese Ketten kann man als stoßfreie
Gleise bezeichnen. Die Gesamtlänge der stoßfreien Gleise wird sich mit jedem Jahr
vergrößern, weil solche Gleise einen ruhigen Lauf der Fahrzeuge garantieren und zur
Verschleißverminderung der Schienen führen.
Erläuterungen zum Text
der ruhige Lauf – плавный ход
auf mögliche Fehler – на возможные дефекты
in scharfen Kurven – на крутых поворотах
mit gehärtetem Kopf – с головкой из закалѐнной стали
… als stoßfreie Gleise bezeichnen – назвать бесстыковым путѐм
die Verschleißverminderung – снижение износа
Fragen zum Text
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Welche Hauptelemente hat das Gleis?
Wie ist die Hauptaufgabe des Gleises?
Warum spielen die Schienen für den Oberbau eine große Rolle?
Welche Schienen verwendet man auf den Eisenbahnen?
Woraus besteht die Schiene?
Was dient als Materiel für die Schienen?
12
7. Wie lang sind die Regelschienen?
8. Was bezeichnet man als stoßfreies Gleis?
Text VII
Hauptelemente des Oberbaus (Schwellen)
Wortschatz zum Text
die Schwelle, die Übertragung, die Bettung, die Abmessung, verschleißen, sich
erhönen, bearbeiten, erscheinen, verhindern, der Kies, der Schotter, der Sand,
sich bewegen, der Zustand
Als die beste Unterlage für die Schienen dienen die Querschwellen. Sie sichern
eine gute Übertragung des Drucks auf die Bettung. Die Zunahme des Raddrucks kann
man durch die Erhöhnung der Festigkeit von Schwellen ausgleichen.
Die Schwellen sollen ganz bestimmte Abmessungen haben. Die Schwellenlänge
für normales Gleis beträgt von 2,4 m bis 2,7 m. Der Schwellenabstand beträgt
höchstens 70 cm, auf schwerbelasteten Gleisen beträgt er von 65 cm bis 60 cm. Beim
Schienenstoß, wo die Stoßlücke die größten Kräfte des rollenden Rades aufnehmen
muß, beträgt dieser Schwellenabstand bis 50 cm.
Als Material für Schwellen verwendet man Eisen, Holz und Stahlbeton. Die
Eisenschwellen haben auf den Gleisen Rußlands keine Verbreitung gefunden. Als
Materiel für Holzschwellen dient verschiedenes Holz, weich und hart. Die
Weichholzschwellen darf man nur auf den Nebengleisen verlegen, weil diese
Schwellen sehr schnell verschleißen. Auf den Hauptgleisen, wo die Beriebsbelastung
stark ist, muß man Hartholzschwellen verwenden. Damit die Holzschwellen einen
größeren Widerstand gegen den Verschleiß besitzen, muß man sie in
Schwellentränkwerken mit speziellen Ölarten bearbeiten. Nach dieser Bearbeitung
erhöht sich die Lebensdauer der Holzschwellen auf 20 bis 25 Jahre. In den letzten
Jahren erschienen auf den Eisenbahnen der Welt Stahlbetonschwellen. Sie sind
verschleißfest, billig und haben eine lange Lebensdauer. Durch die Verwendung der
Stahlbetonschwellen kann man Leistungsfähigkeit der Gleise erhöhnen.
Zum Oberbau gehört auch die Bettung, die den Schwellendruck auf den
Erdkörper gleichmäßig verteilt. Um den Fäulnisprozeß der Holzschwellen zu
verhindern, soll man die Bettung wasserdurchlässig machen. Ohne genügte Elastizität
zu besitzen, kann die Bettung die Radstöße der Fahrzeuge nicht dämpfen, um den
ruhigen Lauf der Fahrzeuge zu garantieren. Das Bettungsmaterial verwendet man
Kies, Schotter, Hochofenschlacke und Sand. Für den guten Zustand des Oberbaus ist
die Bettungsstärke von großer Bedeutung. Die Bettung kann von 35 cm bis 55cm
stark sein. Alle Oberbauelemente sollen miteinander dicht liegen,ohne sich zu
bewegen, weil die Bewegungen zum Verschleiß des Oberbaus führen.
13
Erläuterungen zum Text
die Zunahme des Raddruckes kann man … ausgleichen. – Увеличение
давления колеса можно … скомпенсировать.
auf schwerbelasteten Gleisen – на сильно загруженном пути
die Schwellentränkwerke – шпалопропиточные заводы
der Fäulnisprozeß – процесс гниения
die Radstöße … dämpfen – смягчить толчки на стыках
beim Rollen der Fahrzeuge – при прохождении подвижного состава
Fragen zum Text
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Wozu dienen die Schwellen?
Wie groß ist der maximale Schwellenabstand?
Aus welchem Material kann man die Schwellen herstellen?
Wo darf man die Weichholzschwellen verwenden?
Wo verwendet man die Hartholzschwellen?
Wie kann man die Lebensdauer der Holzschwellen erhönen?
Warum finden die Stahlbetonschwellen eine breite Verwendung?
Wozu dient die Bettung?
Text VIII
Moderne Baustoffe
Wortschatz zum Text
der Bau, der Bauarbeiter, die Baustelle, der Baumeister, die Bauweise, liefern,
der Fortschritt, verwenden, die Eigenschaft, entstehen, herstellen, der Stoff, die
Skelettbauweise, die Plattenbauweise, die Großblockbauweise
Seit Jahrtausenden bauten die Menschen Häuser aus Stein und Holz. Die Natur
lieferte den Menschen diese Stoffe. Die reiche Phantasie der Menschen formte daraus
herrliche Gebilde: Häuser zum Wohnen für Arme und Reiche, Paläste für Könige,
Tempel für Götter. Das alles nennen wir Architektur.
Seit rund 100 Jahren hat der technische Fortschritt dem Bauen eine
revolutionierende Wende gegeben. Der Mensch verwendet nicht mehr einfach Stein
Und Holz. Er verändert sie in großen Fabriken mit Hilfe von Physik und Chemie zu
neuen Materialien. Statt der natürlichen Baustoffe entstanden Beton, Stahl, Glas und
moderne Plaste.
Trotz aller Schwierigkeiten hat man auf diesem Gebiet große Erfolge erzielt.
Heute kann der Mensch diesen Materialien verschieden Eigenschaften und Formen
verleihen. So entstehen in der Fabrik Stützen und Balken, Decken und ganze Wände
14
aus Stahl, Beton und Plasten. In Rußland stellt man sogar ganze Zimmer in der
Fabrik her.
Also, das Bauen verlagert sich in die Fabriken, und die Baustelle wird zur
Montagebaustelle. Während der letzten Jahre sind neue Bauweisen entstanden:
Großblockbauweise, Plattenbauweise, Skelettbauweise u.a.
Fragen zum Text
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Woraus bauten die Menschen ihre Häuser?
Was bauten die Menschen aus Stein und Holz?
Wann geschah der technische Fortschritt?
Welche Baustoffe entstanden statt der natürlichen Baustoffe?
Was stellt man in den Fabriken her?
Welche Bauweisen sind entstanden?
Text IX
Plaste in der Technik und im täglichen Leben
Wortschatz zum Text
die Kunststoffe, die Plaste, die Verwendung, eröffnen, erfüllen, herstellen,
verschiedenartig, ersetzen, der Ziegel, das Blech, der Zweck, brennen, rosten
Verschiedenartige, manchmal unerwartete und erstaunliche Verwendung finden
die Kunststoffe in den Technik und im täglichen Leben. Aus Ziegeln kann man keine
Dächer, aus Blech keine Wände und aus Holz keine Kanalisation oder Wasserleitung
bauen. Die Plaste aber erfüllen überall ihren Zweck. Sie können fest sein wie Beton,
durchsichtig wie Glas und ewig wie Granit.
Man kann sie aber genauso leicht wie Holz bearbeiten, sie brennen im Feuer
nicht und rosten nicht an der Luft. Wände aus Glasplasten dämmen die Wärme, sind
schalldicht; die leichten, festen Dächer lassen keine Spur von Feuchtigkeit durch.
Oder denken wir an Möbel und Rohrleitungen, Fenster und Türen, sanitäre
Einrichtungen – alles kann aus modernen Kunststoffen gefertigt werden.
Verlockende Perspektiven eröffnen die Plaste auch der Landwirtschaft. Man
kann sich gut leichte bewegliche Getreidesilos, Wasserbehälter, Berieselungsanlagen,
Garagen, Treibhäuser usw. aus diesen universellen Baustoffen vorstellen.
Plaste und Medizin – von Jahr zu Jahr wächst ihre Freundschaft. Aus diesen
Werkstoffen kann man künstliche Augen und Teile von Knorpeln und Knochen
herstellen. Feinste Kunststoffolien ersetzen das beschädigte Trommelfell und stellen
das Gehör wieder her.
15
Plastschläuche ersetzen Speiserohren, Adern und Teile des Darms. Beinahe
märchenhaft ist die Zukunft dieser Kunststoffe. Die Plastchemie tritt als ein
gewaltiger guter Freund in unser Leben ein.
Fragen zum Text
1.
2.
3.
4.
5.
Wo verwendet man die Kunststoffe?
Wie kann man die Plaste sein?
Welche Eigenschaften haben moderne Plaste?
Wo werden die Plaste gebraucht?
Was stellt man aus den Plasten her?
Text X
Kunstbauten
Wortschatz zum Text
die Brücke, die Verwendung, das Bauwerk, der Zweck, verlegen, die Leitung,
übernehmen, einteilen, der Pfeiler, die Last, die Lebensdauer, die Festigkeit, in
Betrieb sein, wirtschaftlich, das Rohr, der Meeresspiegel
Zu den Kunstbauten gehören Erdkörper, Brücken, Tunnel. Unter den
Kunstbauten finden Brücken besonders breite Verwendung. Eine Brücke ist ein
künstliches Bauwerk, das zur Überbrückung eines Hindernisses dient. Der wichtigste
Zweck der Brücke besteht darin, daß sie einen oder mehrere Verkehrswege über ein
Hindernis führt.
Auf den Brücken kann man Wasser-, Gas- und Stromleitungen verlegen. Nach
der Verkehrsart, die die Brücke übernimmt, werden alle Brücken in Eisenbahn-,
Straßen- und Fußgängerbrücken eingeteilt.
Die Brücke besteht aus dem Unterbau, Überbau und den Auflagern. Zum
Unterbau gehören Fundamente, Pfeiler und Widerlager. Der Überbau besteht aus dem
Tragwerk, der Fahrbahn und den Verbänden. Die Auflager übertragen die Lasten des
Tragwerks auf die Pfeiler. Die wichtigsten Charakteristiken der Brücke sind die
Länge, Fahrbahnbreite, Bauhöhe und die Zahl der Öffnungen.
Die Brücken werden aus verschiedenen Stoffen gebaut. Das sind Holz, Stein,
Beton, Stahlbeton, Stahl. Zur Zeit verwendet man Holz im Brückenbau nur für
Bauwerke mit leichtem Verkehr. Für die Hauptbahnlinien werden Holzbrücken nicht
gebaut. Dafür werden Stahl- und Stahlbetonbrücken gebaut, die eine große Festigkeit
und Lebensdauer haben. Die Stahlbrücke hat eine Lebensdauer von 80 Jahren, die
Stahlbetonbrücke kann etwa 100 Jahre lang in Betrieb sein.
16
Um die Brücke leichter zu machen, verwendet man jetzt im Brückenbau
Leichtmetalle, z.B., Aluminium. Die Aluminiumbrücke ist wirtschaftlicher als eine
Stahlbrücke. In der Zukunft werden weitgespannte Brücken aus Aluminium errichtet
werden.
Wenn eine Brücke ausgebessert oder ersetzt wird, so baut man eine
Behilfsbrücke, die den Verkehr aufnimmt. Falls eine solche Behilfsbrücke aus
Aluminium gebaut wird, erhält sie ein Drittel des Gewichtes einer Stahlbrücke.
Zu den Kunstbauten gehören auch Tunnel, die unter der Erde oder im Gestein
gebaut werden. Sie werden dort gebaut, wo sie wirtschaftlicher als der Umweg sind.
Es wird z.B. ein Projekt des Kanal-Tunnels ausgearbeitet, der Paris mit London
verbinden wird. Der Tunnel wird nur den Eisenbahnverkehr mit elektrischem
Zugbetrieb übernehmen und wird aus drei Röhren bestehen. Die beiden äußeren
Röhren werden einen Durchmesser von 6,5 m, die mittlere einen Durchmesser von
3,84 m haben. Das mittlere Rohr wird für Ventilatoren, Kontroll- und
Sicherheitsapparate bestimmt.
Das Rohrsystem soll etwa 110 m unter dem Wasserspiegel verlaufen
(Wassertiefe 75 m). Die Fahrt zwischen London und Paris wird nur 4,5 Stunden
betragen. In Japan wird ein Unterwassertunnel gebaut, der eine Länge von 54 km
betragen wird. Das wird der längste Tunnel der Welt sein. Er verbindet die japanische
Hauptstadt Tokio mit der Insel Hokkaido. An seinen beiden Enden wird der Tunnel je
6 km fest im Meerboden liegen.
Die Tunnelstrecke wird dann auf dem Meerboden schweben, sie wird durch
starke Stahltrossen gehalten werden. Der Zugverkehr soll aufgenommen werden. Die
Fahrt zwischen Tokio und Hokkaido wird 13 Stunden betragen.
Erläuterungen zum Text:
nach der Verkehrsart – по виду движения
das Bauwerk mit leichtem Verkehr – сооружение для небольшого движения
im Gestein – в каменной породе
der Verkehr mit elektrischem Zugbetrieb – движение на электротяге
unter dem Wasserspiegel – ниже уровня моря
auf dem Meerboden schweben – зд. быть подвешенным над морским дном
Fragen zum Text:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Wozu dienen die Brücken?
Woraus besteht eine Brücke?
Was gehört zum Unterbau einer Brücke?
Welche Stoffe verwendet man im Brückenbau?
Warum findet Aluminium im Brückenbau eine breite Verwendung?
Wozu dient die Behilfsbrücke?
Wo wird der längste Tunnel der Welt gebaut?
Wie lang wird dieser Tunnel sein?
17
9. Wie ist die Konstruktion dieses Unterwassertunnels?
Text XI
Die Krämerbrücke
Wortschatz zum Text:
die Brücke, die Sehenswürdigkeit, bebauen, die Art, erwähnen, verbinden, der
Handel, die Bedeutung, verkaufen, die Ware
Eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Erfurts ist die Krämerbrücke. Das
Besondere an dieser Brücke ist, daß sie mit Häusern bebaut ist. Nördlich der Alpen
ist sie die einzige Brücke dieser Art. Erstmalig wurde sie 1110 schriftlich erwähnt.
1293 brannte diese Brücke ab und wurde 1325 aus Stein wiederaufgebaut. Sie
verbindet über den Fluß Gera den Fischmarkt mit dem Wenigenmarkt und war damit
für die Handelsleute von großer Bedeutung. 33 Fachwerkhäuser aus dem 16. bis 19.
Jahrhundert stehen heute auf der Krämerbrücke, früher waren es sogar 66.
Interessant ist auch, warum diese Brücke Krämerbrücke heißt. Krämer ist ein
altes Wort für “Lebensmittelhändler”, der seine Waren in einem kleinen Laden
verkauft. Und wenn man über die Krämerbrücke geht, sieht man tatsächlich viele
kleine Läden. Heute verkauft man dort keine Lebensmittel mehr, sondern vor allem
Antiquitäten und Kunstwerke.
Fragen zum Text:
1. Warum ist die die Krämerbrücke eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten
Erfurts?
2. Wann wurde sie erstmalig erwähnt?
3. Was geschah mit dieser Brücke im Jahre 1293?
4. Warum hatte die Krämerbrücke eine große Bedeutung für die Handelsleute?
5. Was steht heute auf der Krämerbrücke?
6. Warum heißt die Brücke “Krämerbrücke”?
Text XII
Der Eisenbahnbetrieb
Wortschatz zum Text:
die Bahnanlage, das Zeug, der Eisenbahnbetrieb, erüllen, die Beförderung, das
Gut, die Durchlaßfähigkeit, die Beförderungsleistung, der Fahrplan, die
Geschwindigkeit, der Dienst, verkehren, beachten, fortschrittlich, bezeichnen
18
Die gesamte Arbeit der Eisenbahn erfolgt auf 3 Gebieten: Bahnanlagen,
Fahrzeuge und Betrieb. Keines dieser Gebiete kann ohne die beiden anderen das
Hauptziel der Eisenbahn erfüllen, das in der Beförderung von Reisenden und Gütern
besteht.
Zu den Bahnanlagen gehören: der Oberbau mit Schienen, Schwellen und
Bettung, der Unterbau mit Kunstbauten, die Signal- und Fernmeldeanlagen, die
Eisenbahnbauten, d.h. Bahnhöfe.
Zu den Schienenfahrzeugen gehören Lokomotiven, Wagen, Triebwagen. Sie
laufen entweder einzeln oder werden in Züge zusammengestellt.
Die Bewegung der Fahrzeuge und die Arbeiten, die damit verbunden sind, nennt
man den Eisenbahnbetrieb. Wodurch wird der Eisenbahnbetrieb charakterisiert? Es
gibt zwei Hauptcharakteristiken des Eisenbahnbetriebs – die Durchlaßfähigkeit und
die Beförderungsleistung. Unter der Durchlaßfähigkeit einer Strecke versteht man die
Anzahl der Züge, die während einer bestimmten Zeit auf der Strecke verkehren
können. Sie ist von den Anlagen, Fahrzeugen und der Organisation des Betriebs
abhängig. Die Durchlaßfähigkeit wird bestimmt:
1. durch die Zahl der Streckengleise,
2. durch die Größe der Blockabschnitte; je kürzer der Blochabschnitt ist,
desto größer ist die Durchlaßfähigkeit,
3. durch die Zentralisation der Sicherungsanlagen.
Eine sehr große Rolle spielt im Eisenbahnbetrieb die Geschwindigkeit. Sie wird
immer höher sowohl im Reisezug- als auch im Güterverkehr. Diese Tendenz zu
immer höheren Geschwindigkeiten ist international geworden. Gegenwärtig ist auf
zweigleisigen Strecken eine Höchstgeschwindigkeit der Reisezüge von 120 km/h
üblich. Die Arbeiten zur Erhöhung der Geschwindigkeiten werden weiter geführt, so
ist es vorgesehen, die Strecke Moskau - Sankt-Petersburg mit den Fahrzeugen
auszustatten, die Geschwindigkeiten bis 220 km/h entwickeln werden.
Die zweite wichtige Charakteristik des Eisenbahnbetriebs ist die
Beförderungsleistung. Bei allen Beförderungsarbeiten sind Gütermengen zu
beachten, also die Tonnen Güter bzw. die Zahl der beförderten Personen und die
Länge der Wege, über die befördet werden. Das Produkt Gütermenge mal (x)
Weglänge wird als Beförderungsleistung bezeichnet. Es wird in den Einheiten
Tonnenkilometer (tkm) bzw. Personenkilometer (Pkm) ausgedrückt.
Die gute Organisation des Eisenbahnbetriebs hängt auch vom Planungssystem
des Transports, vom Technischen Plan und der Normung des Betriebsarbeit ab. Hier
spielt eine große Rolle die Zusammenstellung von Fahrplänen. Der Fahrplan ist bei
der Zusammenstellung der Verkehrszeiten der Züge von großer Bedeutung. Jeder
Zug hat einen Fahrplan, dabei unterscheidet sich der Fahrplan eines Reisezuges von
dem eines Güterzuges. Der Reisezugfahrplan beachtet die vorhandenen
Betriebsmittel und Anlagen sehr ausführlich. Im Güterverkehr müssen die
Güterwagen operativ eingesetzt werden. Im Reisezugverkehr kann man nur mit Hilfe
des Fahrplans die Verkehrsbedürfnisse befriedigen. Im Güterverkehr hilft der
Erfüllung aller Aufgaben der sogenannte Technische Plan. Dieser Plan enthält Zahlen
19
über den Wagenpark, Umlaufzeiten und tägliche Aufgaben für die Be- und Entladung
von Gütern.
Ein wichtiges Mittel der Betriebsorganisation ist auch der Dispatscherdienst. Er
hat die Planerfüllung zu garantieren und zu kontrollieren, seine Aufgabe besteht nicht
nur in der Einhaltung des Fahrplans, sondern auch in der Kontrolle und Steuerung
aller Dienste des Betriebs, wie z.B. des Fahrdienstes. Man bereitet sich sorgfältig
zum Beginn des Arbeitstages vor, man kontrolliert die strikte Einhaltung des
Fahrplans, überwacht die Erfüllung des Technischen Plans. Man sorgt um die volle
Auslastung der Güterzüge, man senkt Wagenumlaufzeiten, man wendet
fortschrittliche Arbeitsmethoden an usw.
Erläuterung zum Text:
das Produkt Gütermenge mal (x) Weglänge – произведение количества груза,
умноженного на длину пути
Fragen zum Text:
1. Wie wird die gesamte Arbeit der Eisenbahn eingeteilt?
2. Was gehört zu den Bahnanlagen?
3. Was gehört zu den Schienenfahrzeugen?
4. Was nennt man den Eisenbahnbetrieb?
5. Wodurch wird der Eisenbahnbetrieb charakterisiert?
6. Wodurch wird die Durchlaßfähigkeit bestimmt?
7. Was spielt eine große Rolle im Eisenbahnbetrieb?
8. Welche Tendenz ist international?
9. Wovon hängt die gute Organisation des Eisenbahnbetriebs?
10.Welche Rolle erfüllt der Dispatscherdienst?
20
LEXIKON
A
Abgase f отработанные (выхлопные) газы
abgeben отдавать
аbhängen зависеть
Abkommen n соглашение
ablaufen протекать, проходить
Abmessung f размер, габариты
аbschließen завершать
abtrennen отделять
Abweichung f отклонение
Anlage f установка
Anforderung f требование
Anlegen n укладка, закладка, подача
antreiben приводить в движение
Anwendung f применение
Arbeitsablauf m рабочий процесс (цикл)
Aufheizung f нагревание
Aufwand m затрата
ausarbeiten разрабатывать
Aufbau m развитие, расширение
ausführen выполнять
Ausgabe f выдача, расход
Auskleidung f облицовка
ausnutzen использовать
Ausrüstung f оборудование, оснащение
Ausstoß m выпуск (продукции)
Austausch m обмен
Auswahl f выбор
В
Bauelement n элемент конструкции, деталь
Baugelände n строительная площадка,
Baugruppe f узел
Baukosten (Pl) стоимость строительства
Bauvorhaben n строительный объект
Baiweise f способ строительства
Bauwerk n сооружение
Bauwesen n cтроительное дело, строительство
bedienen обслуживать
Bedingung f условие
befassen, sich (mit D) заниматься чем-л.
Befehl m команда, приказ
befinden, sich находиться
befreien освобождать
Behälter m бак, резервуар
beheizen нагревать
Belastung f нагрузка
benötigen нуждаться (в чем-л.)
benutzen использовать (что-л.)
Bereich m область, сфера
Beschleunigung f ускорение
Bestandteil m составная часть
bestehen (aus D) состоять (из чего-л.)
bestimmen определять
bestimmt определѐнный
Betrieb m предприятие, эксплуатация
Betriebsdauer f срок службы
bewegen, sich двигаться
bezeichnen обозначать
bilden образовывать
billig дешѐвый
Bindeglied n связующее звено
Böschung f откос, склон
D
Dachelement n элемент покрытия, кровли
Dämmstoff m изоляционный материал
Daten (Pl) данные
Datenverarbeitung f обработка данных
Dauer f продолжительность
Deckschicht f верхний (наружный) слой
dicht плотный
Dichte f плотность
digital цифровой
durchdringen проникать
durchführen проводить
Durchlaßfähigkeit f пропускная способность
Düse f сопло, форсунка
Е
Eigenschaft f свойство
einbauen вмонтировать
Einbaumaschine f машина для укладки
бетона
eindringen проникать
Eingabe f ввод, набор данных
Einheit f единица, единство
Einrichtung f устройство
einschalten включать
Einsatz m использование, внедрение
einsetzen применять, использовать
Einsparung f экономия
21
Einwirkung f влияние
Einzelteil m деталь
Entdeckung f открытие
enthalten содержать
Entwicklung f развитие
Entwurf m проект
entzünden, sich воспламеняться, загораться
Erarbeitung f разработка
Erfahrung f опыт
erfolgen происходить
erforderlich необходимый
Erlebnis n результат
erhärten затвердевать
erhöhen, sich повышаться
ermöglichen позволять, дать возможность
erreichen достигать
Errungenschaft f достижение
erscheinen появляться
ersetzen заменять
erweitern расширять
erzeugen производить, создавать
Erzeugnis n изделие
Erzeugung f производство
erzielen достигать, добиваться
F
Fahrspur f полоса движения, колея
Faser f волокно
Festigkeit f прочность
fließen течь
Fortschritt m прогресс, успех
fortsetzen продолжать
freisetzen освобождать
G
Geber m датчик
gegenwärtig современный
Gemisch n смесь
Genauigkeit f точность
Geschwindigkeit f скорость
Gesellschaft f общество
Gesetz n закон
Gesetzmäßigkeit f закономерность
gestalten придавать вид, оформлять
Gestahltung f оформление, форма
gewährleisten гарантировать
gewaltig сильный, огромный
Gewicht n вес
gеwinnen получать
geftig ядовитый
gleichartig однородный
Gleichgewicht n равновесие
gleichmäßig равномерный
Gleitbauweise f метод непрер. бетонирования
Größe f величина
großflächig крупноформатный
Grundlage f основа
günstig благоприятный
Güte f качество
H
Härte f твѐрдость, жѐсткость
heben поднимать
herabsetzen понижать
herstellen производить, изготавливать
hervorrufen вызывать
hinweisen указывать, ссылаться
I
Inbetriebnahme f ввод в эксплуатацию
interessieren, sich (für A) интересоваться
Investitionsbauwesen
n
капитальное
строительство
Investitionskosten (Pl) капиталовложения
K
Kapazität f производственная мощность
Kennwert m показатель, характеристика
kompliziert сложный
konsequent последовательный
Körnung f зернистость
körperlich физический
korrosionsgeschützt коррозиеустойчивый
Kraftstoff m топливо, горючее
kreisen вращаться
Kreislauf m циркуляция
L
laden заряжать, нагружать
Ladung f заряд, нагрузка
Lebensdauer f срок службы
Lenkung f управление
Leistung f мощность, производительность
Leistungsvermögen n производительность
Leitung f руководство
lösen решать
Luftvorwärmer m воздухоподогреватель
22
M
mächtig мощный
manuell ручной
Maßnahme f мероприятие, мера
mehrgeschossig многоэтажный
Menge f количество
Merkmal n признак, отличительная черта
Messung f измерение
Metallzerspannung f резание металла
Mittel n средство
Möglichkeit f возможность
N
Nachteil m недостаток
negativ отрицательный
Netzwerkplannung f планирование
Niveau n уровень
Notwendigkeit f необходимость
Schwierigkeit f трудность
selbständig самостоятельный
selbsttätig автоматический
senken снижать
Senken n снижение
Serienfertigung f серийное изготовление
Spannung f напряжение
sperren запирать, закрывать
Speicherung f запоминающее устройство
ständig постоянный
Steigerung f повышение, увеличение
Stellung f положение, место
steuern управлять
Steuerung f управление
Steuerwerk n механизм управления
störungsfrei без помех
Strahl m луч
Straßenverkehr m уличное движение
Stromkreis m электрическая цепь
Stufe f cтупень, каскад
P
T
porig пористый
positiv положительный
präzis
Produktivkräfte (Pl) производительные силы
Taktstraße f поточная линия
Tätigkeit f деятельность
teilnehmen (an D) принимать участие в ч-л.
Tragschicht f несущий слой, основание
Q
U
qualitativ качественный
quantitativ количественный
R
übergeben передавать
Übertragung f передача
Umfang m объѐм
umfangreich обширный
строительство из unfassen охватывать
Raumzellenbauweise
f
объѐмных элементов
Rechenwerk n счѐтное устройство
Regelung f регулирование
richten направлять
Richtung f направление
riesig гигантский
Ruß m
S
Sättigung f насыщение
Satz m комплект
Säure f кислота
Schadstoff m вредное вещество
schaffen создавать, творить
Schalter m выключатель
Schleifwerkzeug n шлифовальный инструмент
Umhüllungskonstruktion f защит конструкция
Umrüsten n переоснащение
Umwelt f окружающая среда
Umweltschutz m охрана окружающей среды
Unterbau m фундамент, цоколь
unterscheiden различать
Unterschied m разница
Unterstützung f поддержка
untersuchen исследовать
Untersuchung f исследование
unterteilen разделять
untrennbar неразделимый
V
verarbeiten перерабатывать, обрабатывать
23
Verarbeitung f переработка, обработка
Verbesserung f улучшение
Verbindung f соединение
Verbrauch m потребление, расход
Verbrennung f сгорание
verdichten уплотнять, конденсировать
Verfahren n метод, способ
verfügen (über A) располагать
verkürzen сокращать
verlaufen протекать
Verringerung f уменьшение
verringern уменьшать
Verschleiß m износ
Versorgung f снабжение
verstärken усиливать
Versuchsanlage f экспериментальная установка
vervollkommnen усовершенствовать
verwandeln, sich превращаться
vollständig совершенный
vollziehen, sich совершаться, осуществляться
Volumen n объѐм
Vorfertigung f предварительное изготовление
Vorgang m процесс
Vorhandensein n наличие
vorkommen происходить
vorsehen предусматривать
Vorrat m запас
Vorteil m преимущество
Vorwiegend преимущественно
W
wachsen расти
Wasserstoff m водород
Wärme f тепло
wechseln менять
Wechselwirkung f взаимодействие
Welle f волна
Weltall n вселенная, космос
Werkstoff m материал
Werkzeug n инструмент
Werkzeugmaschine f станок
wertvoll ценный
Wesen n существо, суть
wesentlich существенный
widerspiegeln, sich отражаться
widerstandsfähig стойкий
Wirkung f действие, влияние
Wirkungsgrad m коэффициент ПД
wirtschaftlich экономичный, хозяйственный
Wissenschaft f наука
Wohlstand m благосостояние
Z
zahlreich многочисленный
Zerfall m распад
Zerstäubung f распыление
zuführen подвозить, подавать
Zufuhr f подача, подвоз
zunehmen увеличиваться
zündfähig воспламеняющийся
Zusammenarbeit f сотрудничество
Zusammenhang m связь
Zusammenwirken n взаимодействие
Zusatz m добавка, примесь
zusätzlich дополнительный
Zuschlagstoff m заполнитель, добавка
Zustand m состояние
Zuverlässigkeit f надѐжность
Zweig m отрасль
Wortverbindungen
Anforderung stellen предъявлять требования
Anteil nehmen принимать участие
Aufmerksamkeit schenken уделять внимание
an Bedeutung gewinnen приобретать значение
unter Berücksichtigung учитывая
in Bewegung setzen приводить в действие
in Beziehung stehen быть связанным с ч-л.
in den Dienst stellen (по)ставить на службу
einen Einfluß ausüben оказывать влияние
Eingang finden войти
zum Einsatz kommen применяться
Maßnahmen ergreifen принимать меры
zur Verfügung stehen находиться в распоряж.
zur Verfügung stellen предоставлять в распор.
Verwendung finden находить применение
von Wert sein иметь значение
24
Список использованной литературы
1. Басова Н.В., Коноплѐва Т.Г.// Немецкий для колледжей, Ростов-наДону, 2002
2. Блинов В.М., Гольдштейн Г.Н.// Немецкий язык, М., 1982
3. Кравченко А.П.// Немецкий язык, Ростов-на-Дону, 2002
4. Молоткова А.С., Левицкая Л.Ф.// Учебник немецкого языка, М.,
1979
5. Бориско Н.Ф.// Немецкий язык, Киев, 1997
6. Немецкие газеты и журналы
7. Немецко-русский, русско-немецкий словари
25
СОДЕРЖАНИЕ
стр.
1.
Текст “Rußland – Eisenbahngroßmacht”…………………... 4
2.
Текст “ Zur Geschichte der Eisenbahnen”…………………. 5
3.
Текст “Die Entwicklung des Eisenbahnnetzes Rußlands”…. 6
4.
Текст “Die Transkaukasische Eisenbahn”………………….. 8
5.
Текст “ Tunnel”…………………………………………….. 9
6.
Текст “Hauptelemente des Oberbaus. Schienen”…………... 10
7.
Текст “Hauptelemente des Oberbaus. Schwellen”…………. 12
8.
Текст “Moderne Baustoffe”………………………………...
9.
Текст “Plaste in der Technik und im täglichen Leben”…….. 14
10.
Текст “Kunstbauten”……………………………………….. 15
11.
Текст “Die Krämerbrücke”…………………………………. 22
12.
22
Текст “Der Eisenbahnbetrieb”……………………………… 23
13.
Словарь-минимум активной лексики
Список использованной литературы……………………2
13
20
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
23
Dateigröße
579 KB
Tags
1/--Seiten
melden