close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Humanistische Gymnasien in Baden-Württemberg

EinbettenHerunterladen
ASPEKTE, ERLEBNISSE UND GESCHICHTEN
ALS BASIS FÜR INNOVATION
l
a
i
z
so
m
u
a
r
G
N
U
G
A
T
H
C
FA
RORSCHACHER
FREITAG, 30. JANUAR 2015
09.00 BIS 17.00 UHR
VERSCHIEDENE STATIONEN IN RORSCHACH
WÜRTH HAUS | STELLA MARIS | CEVI | HPV | KORNHAUS |
PESTALOZZI | GALLUSZENTRUM | SCHIFF | BUS | KIRCHE
Menschen erleben – Orte / Raum gemeinsam wahrnehmen
Vielfalt erkennen – Ideen entwickeln
programm
08:30
EINTREFFEN
«Gipfel»-Gespräche
12:00
MITTAGESSEN
17:00
ENDE DER TAGUNG
GRUSSWORTE
Carmen Würth, Mitgründerin der Stiftung Würth, Rorschach
Engagiert seit Jahrzehnten in der gesellschaftlichen Integration
geistig behinderter Menschen
IMPULS SOZIALRAUM
Hubert Hürlimann, Tagungsleiter, Lukashaus Stiftung, Grabs
DENKINSELN SOZIALRAUM
Auseinandersetzung und Einstimmung der Gäste und Experten
> Unterwegs zu Fuss, mit Bus und Schiff in Rorschach:
SOZIALRAUM-PLATTFORMEN
MEHR DAZU UNTER: www.rorschacherfachtagung.ch
An fünf Stationen erleben Sie Sozialraum, diskutieren Sie Sozialraum, entwickeln Sie
Ideen für Sozialraum-Gestaltung und erhalten Inputs, die Ihr Denken verändern.
IM LEBEN STEHEN
Geschichten und Erlebnisse von Menschen mit Behinderungen
und von Angehörigen
SOZIALRAUM PROFESSIONELL
Projekte, Erfahrungen, Erlebnisse von Experten, die Lebens- und Sozialraum
bereits professionell umgesetzt haben
RAHMENBEDINGUNGEN GESTALTEN
Diskussion und Austausch zu Erfahrungen und Ansätzen mit VertreterInnen
aus der Gemeinde-, Kantons- und Bundespolitik
NEUE MEDIEN – NEUE ERFAHRUNGEN
Inputs und Erlebnisse mit neuen Medien: selber geniessen und erfahren
KULTUR-INPUT
Birkenmeier Theaterkabarett, Basel
Sozialraum der etwas anderen Art: «Das Gesetz des Nutzens» prallt
auf Sehnsüchte und Träume, die den Menschen ausmachen.
Und dieser Crash wird durch das komödiantische Spiel der Birkenmeiers
zu einem amüsanten und nachdenklichen Erlebnis.
menschen erleben orte
strukturen gestalten
SOZIAL-RAUM
Herzlich willkommen
im Quartier, im Dorf, in der Stadt, an der Uni, in der Fabrik, beim Handwerker,
im Verkauf, wo auch immer – einfach dort, wo Sie und ich uns in der Regel
auch willkommen fühlen. Ist ja selbstverständlich! Auch für Menschen mit
Beeinträchtigung? Nun, dem kann ich auch nach 20-jähriger Arbeit in der
Branche nicht zustimmen.
Grenzen sind noch immer gesetzt. Strukturen (Wohnheime, Werkstätten) für
Menschen mit Behinderung sind gebaut. Diese Bauten blockieren jedoch echte
Inklusion – Sozialraum, das Miteinander-Leben! Die Frage, ob Wohn-, Freizeitund Arbeitsangebote für Menschen mit Behinderung respektvoll und inklusiv
sind, wird zu wenig gestellt.
Oft ist es so: Die «Stärksten» generieren Ertrag in den Werkstätten, und die
«Schwächsten» können eh nicht im Quartier leben.
«Teilhabe», «Teil sein», «seinen Teil beitragen» sind Leitworte, die uns Fachleute seit
je in der Begleitarbeit beschäftigen und jetzt mit der UN-Konvention erst recht
herausfordern. Setzen wir Zeichen, lernen wir verstehen, handeln wir integrativ.
Nichts über uns ohne uns! Willkommen, ihr Schwerst- und Mehrfach-Normalos,
bekennt Farbe – die Farbe der Vielfalt, der Inklusion!
Die Rorschacher Fachtagung bringt Menschen miteinander ins Gespräch und
zeigt Lösungen und Ideen für eine inklusive Gesellschaft auf. Durch Ihre Teilhabe
schaffen wir neue Möglichkeiten!
Hubert Hürlimann, Tagungsleiter
TEILNEHMER/-INNEN
aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
NutzerInnen, BewohnerInnen und MitarbeiterInnen in Werkstätten,
Fachpersonen, die Menschen mit Behinderung begleiten: LeiterInnen von
Institutionen, ArbeitsagogInnen, SozialpädagogInnen, BegleiterInnen,
ÄrztInnen, TherapeutInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen
TAGUNGSKOSTEN
CHF 270.– bei Anmeldung bis zum 12. Dezember 2014, danach
CHF 295.– inkl. Mittagessen, Pausenverpflegung und Getränken
ANMELDUNG
Mit beiliegendem Antwortformular. Sie erhalten eine Rechnung und eine
Bestätigung der Anmeldung. Bei Eingang des Rechnungsbetrages gelten
Sie als angemeldet.
STORNIERUNGSGEBÜHR
ab 1.1.15: 50% | ab 19.1.15: 100% | Es kann eine Ersatzperson gestellt werden.
www.rorschacherfachtagung.ch
Organisation fachtagung
WER
Lukashaus Stiftung
CH-9472 Grabs
+41 81 750 31 81
www.lukashaus.ch
HPV Rorschach
CH-9400 Rorschach
+41 71 858 01 01
www.hpv.ch
Signa AG
Netzwerk für Unternehmens-Entwicklung
CH-9000 St. Gallen
+41 71 244 44 35
www.signa.ch
FHS St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Fachbereich Soziale Arbeit
CH-9000 St. Gallen
+41 71 226 14 00
www.fhsg.ch
Institution Betula
CH-8590 Romanshorn
+41 71 466 14 00
www.betula.ch
TAGUNGSSEKRETARIAT
Lukashaus, Tagungssekretariat
Lukashausstrasse 2
CH-9472 Grabs
+41 81 750 31 81
fachtagung@lukashaus.ch
www.lukashaus.ch
ORTE
N
E
B
E
L
HEN ERGESTALTEN
C
S
N
E
M
UREN
T
K
U
R
ST
m
u
ra
l
a
i
z
o
s
Lukashaus Stiftung
Lukashausstrasse 2
CH-9472 Grabs
ANMELDUNG
Ja, ich nehme / wir nehmen an der Fachtagung teil.
Senden Sie uns eine Anmeldebestätigung und die Rechnung zu.
FIRMA/INSTITUTION (ADRESSE)
FIRMA / INSTITUTION
ADRESSE
PLZ / ORT
E-MAIL
TEL.
TEILNEHMER/-INNEN
(NAME/VORNAME)
1
2
3
4
5
Die TeilnehmerInnenzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen
werden nach Eingangsdatum bearbeitet.
IV-/Renten-Bezüger (Nutzer) –50%
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 437 KB
Tags
1/--Seiten
melden