close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2. SCHAU! 2015: Alle Highlights auf einen Blick

EinbettenHerunterladen
6 Unteres Rheintal
Freitag, 27. März 2015
Die gesamte Blues-Palette
Zum fünften Mal finden vom 10. bis 12. April die Blues- und Jazztage auf Schloss Heerbrugg statt. Dieses Jahr achteten die Veranstalter
besonders darauf, dass sich die Bands gut ergänzen. Vom Südstaaten- bis zum Funky-Blues ist alles dabei.
ten live miterleben kann. Lee
Brown selbst hat versprochen,
dass sie den Rheintalern eine
Show der Superlative bieten
wird. In ihrem Repertoire finden
sich nicht nur eigene Titel, sondern auch Cover-Songs, in denen die junge Frau beweist, dass
sie sogar einen Etta-James-Song
mit Bravour meistert.
VALENTINA THURNHERR
HEERBRUGG. Wieder stehen drei
Tage ganz im Zeichen des Blues
und Jazz aus aller Welt. Der beliebte Musikanlass, organisiert
vom Kinotheater Madlen, bietet
einen interessanten Kontrast zu
den elegant gehaltenen Schlosskonzerten, da legere Kleidung
sowie Mitklatschen und Mittanzen angesagt sind.
Afro-Funk und Gospel
Amerikanischer Deep Blues
Aldo und Pascal Zäch sowie
Denise Zellweger werden an den
drei Tagen der Musikveranstaltung persönlich vor Ort in der
Schlossremise sein, wo am Freitag die «Grande Dame des
Blues», Toni Spearman, als Erste
auftritt. Eine Künstlerin, die eine
Fülle an Deep Blues und Bluesrock interpretiert und sich mit
Leib und Seele der Musik verschrieben hat. Eine Altmeisterin,
die in stiller Eleganz das Publikum für sich einnimmt und keinen Geringeren als den «Godfather des Blues», B. B. King,
ihren Mentor nennt. An ihrer
Seite hat sie eine Band, auf die
sie sich schon lange verlassen
kann.
Die Amerikanerin ist seit vielen Jahren regelmässig an Festivals anzutreffen. Gerade noch in
Deutschland unterwegs, kommt
sie für das Blues- und Jazzfestival ins Rheintal und fliegt dann
gleich weiter in die USA für eine
Festivaltournee.
Bild: pd
Justina Lee Brown tritt mit der Band Morblus am Samstagabend, 11. April, in der Schlossremise auf.
Das Publikum darf sich auf einen fetzig-feurigen Auftritt freuen.
Paul Camilleri, der für seine
exzessiven Gitarrensoli bekannt
ist, tourt momentan durch Thailand und postete für seine Fangemeinde auf Facebook bereits
eine Werbung für die Blues- und
Jazztage in Heerbrugg. Die
selbsternannte
Blues-Queen
Justina Lee Brown ist ebenfalls
eine fleissige Facebook-Userin
und erfreut ihre Fans regelmässig mit zahlreichen Videos und
Bildern von ihren Auftritten.
Eine temperamentvolle Performerin ist die gebürtige Nigerianerin auf jeden Fall, denn an
ihren Konzerten sprühen die
Funken sinnbildlich – selbst jüngeres Publikum vermag sie mitzureissen.
An ihrer Seite steht die italienische Band Morblus, die mit
ihrem explosiven Sound ein Vergnügen bereitet, wie man es sel-
Als starker Kontrast zur jungen Feurigen kommt eine
Landsfrau, die sich dem AfroFunk, Soul und Gospel verschrieben hat. Adesuwa Bullen
bezaubert mit ihrer sanften, klaren Stimme auf eine ganz andere
Weise.
Jacqueline Trachsel von der
jtr-agency, die mit den Veranstaltern eng zusammenarbeitet,
merkt an, wie speziell es sei, zwei
Künstlerinnen aus Nigeria dabei
zu haben, die sich genau dieser
Musikrichtung widmen.
Adesuwa, die zusammen mit
ihrem Mann und dessen Bruder
auch am Sonntag auftritt, wird
als «Black Angel des Gospels»
bezeichnet. Die Formation präsentiert ein vielfältiges und modernes Gospel-Repertoire mit
afrikanischen Einflüssen.
Noch genug Tickets
Nach wie vor sind im Vorverkauf Tickets für den Musikanlass
erhältlich. Ausserdem wird es
auch dieses Jahr wieder eine
Abendkasse vor Ort geben.
«Wir vermuten, dass es sich
wie in den letzten Jahren abspielen wird und erst rund zwei
Wochen vor dem Anlass vermehrt Tickets bestellt werden»,
sagt Denise Zellweger vom Kinotheater Madlen. Die Veranstalter
hoffen auf viele Besucher, da so
sichergestellt werden kann, dass
die Blues- und Jazztage 2016
wieder stattfinden.
Programm
Drei Tage Blues und
Jazz geniessen
Freitag, 10. April:
19.30 Uhr: Toni Spearman
Band; 21.30 Uhr, Blues und
Bluesrock
21.30 Uhr: Paul Camilleri,
Bluesrock, Modern Blues.
Samstag, 11. April:
19.30 Uhr; Adesuwa Bullen,
Mix aus Funky Afro, Gospel,
Soul-Dance und Jazz.
21.30 Uhr: Justina Lee Brown
& Morblus, Blues, R&B, Soul
und Coversongs (Party).
Sonntag, 12. April:
11.00 Uhr: Adesuwa Bullen,
Afro Gospel, Gospel Reggae
und Traditionelles in neuer
Form.
Billette im Vorverkauf:
Kinotheater Madlen, Heerbrugg; Telefon 071 722 25 32
oder E-Mail infoykinotheater
madlen.ch. (bea)
PUBLIREPORTAGE
2. SCHAU! 2015: Alle Highlights auf einen Blick
DORNBIRN. Vom 26. bis zum 29.
März 2015 bringt die SCHAU! den
Frühling nach Vorarlberg. Die
Nachfolgerin der Frühjahrsmesse
bietet mit rund 500 Ausstellern an
fünf frühlingshaften SCHAUplätzen, einem grossen Lehrlingsschwerpunkt der WKV, der Jungen Halle, einem bunten Kinderprogramm, der FashionTrendShow und einem vielfältigen
Gastronomie-Konzept ein ab-
wechslungsreiches Angebot für
Jung und Alt.
Neueste Automodelle und umfassendes Informationsangebot
Im Frühling herrscht Hochkonjunktur für Motorräder, Autos und
Fahrräder. Alle Autofans sind in
der Halle 8 bestens aufgehoben,
wo Anbieter wie BMW, Skoda oder
KIA ihre neuesten Modelle präsentieren. Der ARBÖ informiert
die Besucher wieder umfassend
und kostenlos. Weitere Highlights
zum Thema Mobilität werden im
Freigelände vor der Halle 8 präsentiert.
SCHAUplatz Wohnen mit Augenmerk auf sicheres Eigenheim
Die beliebten Haushaltshelfer werden in den Hallen 11 und 12 vorgestellt. Welche Möbel, Küchen
und Betten dieses Jahr gefragt
sind, erfahren die Besucher in den
Hallen 8a, 9 und 10. Ein Schwerpunkt unter dem Titel «Abenteuer
Wohnen» entstand gemeinsam
mit dem Verein Sicheres Vorarlberg
und macht auf verschiedenste Gefahren im Haushalt aufmerksam.
Erwachsene haben die einmalige
Möglichkeit, die Perspektive eines
Kleinkinds einzunehmen. Ergänzt
wird der Themenschwerpunkt mit
Einrichtungsinspirationen vom
Baby- bis zum Jugendzimmer.
Buntes Kinderprogramm
Weitere Highlights: ORF-Erlebniswelt, Junge Halle, Schwerpunkt
Lehre, Kinderprogramm, FashionTrendShow, u.v.m.
Besonderes Augenmerk wird wieder auf die jüngsten Messebesucher gelegt. So lädt die beliebte
Messe-Rallye auf eine Tour durch
das gesamte Gelände. Viel Platz
zum Spielen und professionelle
Betreuung finden die Kleinsten im
Kinder-Ländle. Im Kids-Bewegungspark, der vom Vorarlberger
Tennisverband organisiert wird,
können verschiedenste Stationen
durchlaufen und somit die Bewegung gezielt gefördert werden.
Öffnungszeiten:
Täglich von 10 bis 18 Uhr
Kostenloser Eintritt am
Freitagnachmittag
2. SCHAU!
Die Vorarlberger Frühlingsausstellung
26. bis 29. März 2015
SCHAUplätze: Freizeit, Garten, Genuss, Mobilität und Wohnen
Eintrittspreise:
Erwachsene: 8 Euro, Jugendliche (15 – 18 Jahre): 6,50 Euro, Senioren: 6,50 Euro, Kinder (6 – 14 Jahre): 3 Euro; Ermässigungen
mit der Hyper-Card, der 360-Card sowie dem Vorarlberger Familienpass.
Neu: Am Freitag laden ab 15 Uhr freier Eintritt und kostenloses
Parken zum entspannten Nachmittagsbummel ein!
Gratis-Fahrt mit Bus und Bahn:
Jeder Zug und jeder Bus aus ganz Vorarlberg fährt die Besucher
gratis zur SCHAU! und wieder nach Hause. Am Donnerstag, von
10 bis 11 Uhr, Gratis-Eintritt bei Anreise mit Bus, Bahn oder Rad.
Fahrplanauskünfte unter: www.vmobil.at
Kombi-Ticket aus der Schweiz:
Alle Besucher aus der Schweiz können das günstige Kombi-Ticket zur Anreise ab den OSTWIND-Zonen 234, 235, 236 und 237
nutzen. Details unter www.rtb.ch
Alle Infos zur SCHAU!: http://schau.messedornbirn.at
Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, die Messe am Freitagnachmittag gratis zu besuchen.
Alle, die sich nach der Arbeit ein
Bild der SCHAU! machen wollen,
kommen am 27. März, ab 15 Uhr,
kostenlos ins Messegelände. Auch
für das Parken muss am Freitagnachmittag nichts bezahlt werden.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
297 KB
Tags
1/--Seiten
melden