close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Malvorlage zum Ausmalen

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43• 42. Jahrgang
Gemeinsame Bekanntmachungen und Informationen
Wichtiges in Kürze
•24.-26.10.14 Binokelturnier und Metzelsuppe
Förderverein des SV Altheim
•25.10.14
Altpapiersammlung
Musikverein Aßmannshardt
•25.10.14
Altkleidersammlung
Bläserjugend Musikverein Ingerkingen
•25.10.14
Flohmarkt Sportverein Aßmannshardt
•26.10.14
Metzelsuppe Sportverein Aßmannshardt
•26.10.14
Weinfest Gesangverein Ingerkingen
•31.10.14
Halloweenparty Sportverein Schemmerberg
•08.11.14
Alpenländischer Abend
MGV "Frohsinn" Schemmerhofen e.V.
•08.-09.11.14 Metzelsuppe Sportverein Schemmerhofen
•13.11.14
Sitzung der Vereine der Gesamtgemeinde
•26.11.14
Kochtreff
Obst- und Gartenbauverein Schemmerberg
Abfuhrtermine
•30.10.14
•05.11.14
•06.11.14
•13.11.14
•27.11.14
Termin Müllabfuhr
Termin Papiertonne
Termin Gelber Sack
Termin Müllabfuhr
Termin Müllabfuhr
Abwasserzweckverband. Die wichtigste Person ist der Klärwärter und wir hatten einen hervorragenden Klärwärter mit großem
Sachverstand.“ Bei Albert Kammerer habe er schon mit Beginn
seiner Amtszeit ein gutes Gefühl gehabt und gemerkt mit dem
Mann kann nichts schiefgehen. Er lebte nicht in der Kläranlage,
sondern für die Kläranlage und hat den Abwasserzweckverband
mit aufgebaut. Am 1. August 1988 begann die Ära von Albert
Kammerer als Klärwärter. Nachdem der gelernte Elektroinstallateur sich zunächst bei einem Klärwärter-Grundkurs die erforderlichen Fachkenntnisse angeeignet hatte, übernahm er die
Verantwortung für den Betrieb auf der Gemarkung Schemmerberg. Die Kläranlage selbst wurde am 29. September 1989
endgültig fertig gestellt. Zu seinem Aufgabenfeld gehörte unter
anderem auch die Betreuung der Regenüberlaufbecken, der
Pumpwerke und der Verbandssammler.
Im Namen aller Verbandsvorsitzenden, ging ein herzlicher Dank
auch an seine Frau Irene, für den Rückhalt und das Verständnis,
im Besonderen für die ständige Rufbereitschaft ihres Mannes.
Abschließend überreichte ihm Bürgermeister Mario Glaser
einen Blumenstrauß, einen prall gefüllten Geschenkkorb und
einen Essensgutschein.
Bürgermeisterin Monika Brobeil aus Attenweiler schloss sich
den Worten von Mario Glaser an und überreichte ihrerseits ein
Geschenk.
Verabschiedung von Klärwärter Albert Kammerer
Im Rahmen einer Verbandssitzung des Abwasserzweckverbandes Schemmerhofen-Attenweiler wurde Klärwärter Albert
Kammerer (Links) vom Verbandsvorsitzenden Mario Glaser und
seiner Stellvertreterin Monika Bobeil offiziell verabschiedet
sowie sein Nachfolger Thomas Ogger (Zweiter v. l.) herzlich willkommen geheißen.
Anschließend bedankte sich der ausscheidende Albert Kammer
(Rechts) bei seinem ersten Chef Hans-Peter Harscher (Links)
für 8 Jahre, bei Eugen Engler für 16 Jahre und bei BM Mario
Glaser für rund 2 Jahre sehr guter Zusammenarbeit. Im
Besonderen bei der stellvertretenden Verbandvorsitzenden
Monika Bobeil für die gute Zusammenarbeit im Abwasserzweckverband. Außerdem bedankte er sich bei der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof für die hervorragende Kooperation.
Zusätzlich gab es lobende Worte für die Leiterin der Finanzen
und Verbandsrechnerin Gertrud Müller-Missel für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Bürgermeister Mario Glaser begann mit den Worten: „Heimlich,
still und leise gab es am 30. Juni 2014 einen Wechsel beim
Seinem Nachfolger Thomas Ogger wünschte er alles Gute und
eine glückliche Hand.
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Diamantene Hochzeit, Thekla und Joseph Herrmann
Verunreinigung von Feldwegen und Gemeindestraßen
Wir weisen darauf hin, dass Feldwege und öffentliche Straßen,
die durch den landwirtschaftlichen Verkehr verunreinigt werden,
vom Verursacher unverzüglich zu reinigen sind. Die Verpflichtung hierzu ergibt sich aus dem Straßengesetz. Die Reinigung
ist nicht Aufgabe der Gemeinde. Die Nichtbeachtung dieser
Verpflichtung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann zu
Geldbußen und Haftungsansprüchen führen, wenn durch die
Verschmutzung etwa ein Verkehrsunfall verursacht werden
sollte. Wir bitten deshalb – jetzt nach Abschluss der Maiserntealle Landwirte für die Reinigung der Straßen und Feldwege
besorgt zu sein.
Gleichzeitig bitten wir die Bevölkerung und Verkehrsteilnehmer
um Verständnis, dass die Erntearbeiten –vor allem die derzeitige Maisernte- nicht ganz ohne Verschmutzung der Straßen
und Wege ausgeführt werden können. Vielfach müssen Feldarbeiten auch Lohnunternehmen übertragen werden, die nach
einem festen Terminplan arbeiten müssen und nicht immer so
auf die Witterung und die Tageszeit Rücksicht nehmen, wie
dies wünschenswert wäre.
Das Ehepaar Thekla und Joseph Herrmann aus Schemmerberg,
konnte am 17. Oktober auf 60 gemeinsame Ehejahre zurückblicken.
Bürgermeister Mario Glaser und Ortsvorsteher Anton Hinsinger
überbrachten dem Jubelpaar die Glückwünsche der Gemeinde,
ein Glückwunschschreiben von Landrat Dr. Heiko Schmid sowie
eine Urkunde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und
wünschte dem Ehepaar noch viele gemeinsame und vor allem
gesunde Jahre.
Vor den nun anstehenden Ackerbauarbeiten bitten wir die
Bankette nicht zu beschädigen, und - wie dies früher selbstverständlich war-, eine Anwand zu machen. Die Bankette auf
beiden Seiten der Wege stellen eine Notwendigkeit für die Tragfähigkeit des Weges dar. Deshalb müssen sie geschont und
dürfen nicht weggepflügt werden.
Apotheken-Bereitschaft
Am Montag, 27. Oktober 2014 ist die Antonius-Apotheke in
Schemmerhofen, Tel.: (07356) 1711 dienstbereit.
Die Dienstbereitschaft beginnt um 8.30 Uhr und endet um
8.30 Uhr am darauffolgenden Tag.
Abwasserzweckverband Schemmerhofen - Attenweiler
Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2013
Die Verbandsversammlung hat mit Beschluss vom 20.10.2014 den Jahresabschluss für das Rechnungsjahr 2013 gem. § 95 b
der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg wie folgt festgestellt:
Ergebnisrechnung
1.1 ordentliche Erträge
1.2 ordentliche Aufwendungen
1.3 ordentliches Ergebnis
Ergebnis
676.070,30 €
676.070,30 €
0,00 €
1.4 außerordentliche Erträgen
1.5 außerordentliche Aufwendungen
1.6 veranschlagtes Sonderergebnis
0,00 €
0,00 €
0,00 €
1.7 veranschlagtem Gesamtergebnis
0,00 €
Finanzrechnung
2.1 Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit
2.2 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit
2.3 Zahlungsmittelüberschuss aus Ergebnishaushalt
Ergebnis
126.614,13 €
384.100,53 €
-257.486,40 €
2.4 Einzahlungen aus Investitionstätigkeit
2.5 Auszahlungen aus Investitionstätigkeit
2.6 Saldo aus Investitionstätigkeit
88.798,65 €
328.223,97 €
-239.425,32 €
2.7 Finanzierungsmittelfehlbetrag (Ziff. 2.3. + 2.6.)
-496.911,72 €
2.8 Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit
2.9 Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit
2.10 Saldo aus Finanzierungstätigkeit
2.11 Finanzierungsmittelbestand ( Ziff. 2.7. - 2.10.)
2
0,00 €
26.712,00 €
-26.712,00 €
-523.623,72 €
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Bilanz zum 31.12.2013
Abwasserzweckverband Schemmerhofen - Attenweiler
Aktiva
1. Vermögen
Vorjahr
Haushaltsjahr
Euro
Euro
7.121.292,74
1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände
0
1.2 Sachvermögen
6.578.978,66
1.2.1 Unbebaute Grundstücke und
0
Passiva
6.627.980,90 1. Kapitalposition
0 1.1 Basiskapital
6.584.164,45 1.2 Rücklagen
0 1.2.1 Rücklagen aus Überschüssen
grundstücksgleiche Rechte
Vorjahr
Haushaltsjahr
Euro
Euro
300,00
300,00
300,00
300,00
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
des ordentlichen Ergebnisses
1.2.2 Bebaute Grundstücke und
0
0 1.2.2 Rücklagen aus Überschüssen
grundstücksgleiche Rechte
des Sonderergebnisses
1.2.3 Infrastrukturvermögen
6.532.487,63
6.541.546,61 1.2.3 Zweckgebundene Rücklagen
1.2.4 Bauten auf fremden Grundstücken
0
0 1.3 Fehlbeträge des ordentlichen
1.2.5 Kunstgegenstände,
0
0
24.543,39
21.959,88
21.947,64
20.657,96 1.3.2 Jahresfehlbetrag, soweit eine Deckung im
Kulturdenkmäler
Ergebnisses
Keine Ausweisposition definiert
1.2.6 Maschinen und technische
Anlagen, Fahrzeuge
(SA 4A/00)
1.3.1 Fehlbeträge aus Vorjahren
1.2.7 Betriebs- und Geschäftsausstattung
1.2.8 Vorräte
0
0
1.2.9 Geleistete Anzahlungen,
0
0
0
0
5.809.291,13
5.606.060,44
5.145.305,48
4.974.368,53
Jahresabschluss durch Entnahme aus den
Ergebnisrücklagen nicht möglich ist
Anlagen im Bau
2. Sonderposten
1.3 Finanzvermögen
542.314,08
43.816,45 2.1 für Investitionszuweisungen
1.3.1 Anteile an verbundenen Unternehmen
0
0 2.2 für Investitionsbeiträge
1.3.2 Sonstige Beteiligungen und Kapital-
0
0 2.3 für Sonstiges
0
663.985,65
631.691,91
einlagen in Zweckverbänden und
3. Rückstellungen
0
0
anderen kommunalen
3.1 Lohn- und Gehaltsrückstellungen
0
0
Zusammenschlüssen
3.2 Unterhaltsvorschussrückstellungen
0
0
0
0
1.3.3 Sondervermögen
0
1.3.4 Ausleihungen
300,00
1.3.5 Wertpapiere
0
1.3.6 Öffentlich-rechtliche Forderungen
0
1.3.7 Forderungen aus Transferleistungen
0
1.3.8 Privatrechtliche Forderungen
1.3.9 Liquide Mittel
0 3.3 Stilllegungs- und Nachsorge300,00
rückstellungen für Abfalldeponien
0 3.4 Gebührenüberschussrückstellungen
25.569,83 3.5 Altlastensanierungsrückstellungen
0 3.6 Rückstellungen für drohende
141,74
137,00
541.872,34
17.809,62
307,83
130,00
2.1 Aktive Rechnungsabgrenzungsposten
307,83
130,00 3.7 Sonstige Rückstellungen
0
0
Gewährleistungen und anhängigen
Gerichtsverfahren
0
0 4. Verbindlichkeiten
0
0 4.2 Verbindlichkeiten aus
Investitionszuschüsse
0
0
1.312.009,44
1.021.750,46
4.1 Anleihen
3. Nettoposition (nicht gedeckter Fehlbetrag)
0
0
Verpflichtungen aus Bürgschaften,
2. Abgrenzungsposten
2.2 Sonderposten für geleistete
0
0
0
0
1.015.000,00
988.288,00
296.927,93
33.380,95
Kreditaufnahmen
4.3 Verbindlichkeiten, die Kreditaufnahmen wirtschaftlich gleichkommen
4.4 Verbindlichkeiten aus Lieferungen
und Leistungen
4.5 Verbindlichkeiten aus
0
Transferleistungen
4.6 Sonstige Verbindlichkeiten
81,51
81,51
0
0
7.121.600,57
6.628.110,90
5. Passive Rechnungsabgrenzungsposten
Bilanzsumme
7.121.600,57 6.628.110,90
Überschuss aus haushaltsunwirksamen
Ein- und Auszahlungen:
Anfangsbestand an Zahlungsmitteln
Veränderung des Bestands an Zahlungsmittel
Endbestand an Zahlungsmitteln
Bilanzsumme
-439,00 €
541.872,34 €
-524.062,72 €
17.809,62 €
Den über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen wurden, soweit nicht bereits geschehen, nachträglich zugestimmt.
Der Jahresabschluss mit Rechenschaftsbericht liegt gem. § 95 b Abs. 2 der Gemeindeordnung an sieben Arbeitstagen in der
Zeit von Dienstag, den 28.10.2014 – Mittwoch, den 05.11.2014 je einschließlich während der üblichen Dienststunden im
Rathaus der Gemeinde Schemmerhofen, Zimmer 3.1, zur Einsichtnahme öffentlich aus.
Schemmerhofen, den 21.10.2014
Glaser, Bürgermeister
3
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Tag der offenen Tür im Kinder- und Familienhaus
Am Sonntag 12. Oktober öffnete das Kinder- und Familienhaus
in Schemmerhofen offiziell seine Pforten. Nach knapp einjähriger Bauzeit ist das Haus seit den Pfingstferien in Betrieb.
Ende Juni wurde es mit rund neunzig geladenen Gästen von
Pater Alfred Tönnis eingeweiht. Das Kinder- und Familienhaus
ist eine Trägerkooperation zwischen Kirche und Gemeinde. Die
katholische Kindertagesstätte St. Franziskus und die kommunalen Kinderkrippe Pusteblume sind nun unter einem Dach
vernetzt.
Mit einem festlichen gestalteten Familiengottesdienst wurde
der Tag eingeläutet. Der Gottesdienst wurde von den Kindergartenkindern, den Erzieherinnen und dem Familiensingkreis
Schemmerhofen musikalisch mitgestaltet. Begrüßt wurden die
vielen Gottesdienstbesucher im „Käppele“ mit dem Lied: „Einfach spitze, dass du da bist.“
Anschließend konnten es sich die Gäste in der Schulturnhalle
beim Mittagessen gut gehen lassen. Für den Nachtisch sorgten
die Kindergarteneltern mit Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen. Die Kinder nutzten begeistert die vielseitigen Spielund Bastelangebote und freuten sich besonders über das
Schminken und den Luftballonwettbewerb, so dass es zu einem
rundum gelungenen Tag wurde.
Die Gemeinde bedankt sich bei der Leiterin Silke Schietzel,
ihrer Stellvertreterin Martina Raiber und dem gesamten Kinder- und Familienhausteam für die Organisation und Umsetzung
des gelungenen Festes. Außerdem den Eltern, dem Elternbeirat
und dem Kirchengemeinderat für ihre zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitseinsätze. Nicht zu vergessen, dem Hauptamtsleiter
Alfons Link, den Hausmeistern und den Bauhofmitarbeitern
für die viele Arbeit hinter den Kulissen. Allen beteiligten Baufirmen, Handwerkern und der Architektin Sibylle Hagel herzlichen
Dank für ihr Engagement.
Die Chronik „100 Jahre Kinderbetreuung in Schemmerhofen“
kann derzeit noch im Bürgertreff des Rathauses besichtigt werden.
Gemeinsam mit den Trägervertretern Pater Alfred Tönnis und
Bürgermeister Mario Glaser, den Eltern, Erzieherinnen und
Kindern wurde während des Gottesdienstes mit guten
Wünschen ein Haus gestaltet. Symbolisch für das Kinder- und
Familienhaus, als Begegnungsstätte.
Wir haben uns sehr über das große Interesse und die vielen
schönen Rückmeldungen am Tag der offenen Tür gefreut. Ein
herzliches Dankeschön an die vielen Helfer, die zum Gelingen
unseres Festes beigtragen haben.
Das Team des Kinderund Familienhauses
Anschließend wurden die Gäste im Kinder- und Familienhaus
mit einem Sektempfang und musikalischer Umrahmung begrüßt. Musikalisch umrahmt wurde dieser von Christine Eichner
und Heiko Grom mit ihren Gesangs- und Musikschülern. Die
zahlreichen Besucher hatten die Möglichkeit bei einem Rundgang das Haus kennenzulernen. Gelobt wurden vor allem die
schönen hellen, farbenfroh gestalteten Räume. So mancher
Gast entdeckte im Wasch- und Wickelraum die winzigen Toiletten und staunte über die sehr kleinen Stühle und Waschbecken.
Im Bewegungsraum konnte die Fotoausstellung „100 Jahre
Kinderbetreuung Schemmerhofen“ besichtigt werden.
Dies wurde an diesem Tag ein zusätzlicher Publikumsmagnet
für Jung und Alt. Ehemalige Kindergartenkinder, Eltern und Erzieherinnen fanden sich auf den Fotos wieder und schwelgten
in Erinnerungen.
4
Automatisierte Erteilung von Melderegisterauskünften
Widerspruch gegen die Erteilung von Einfachen Melderegisterauskünften im Weg des automatisierten Abrufs über das
Internet
Das Innenministerium Baden-Württemberg hat aufgrund § 29
a Absatz 2 Meldegesetz (MG) eine zentrale Stelle der Meldebehörden in Baden-Württemberg bestimmt, die Melderegisterauskünfte erteilt. Dieses Meldeportal hat seinen Betrieb ab
01.01.2007 aufgenommen. Die Melderegisterauskünfte über
dieses zentrale Meldeportal werden nur im Rahmen der rechtlichen Zulässigkeit an „Behörden, öffentliche- und nicht öffentliche Stellen“ erteilt. Der Datenumfang der kostenpflichtigen
Melderegisterauskunft an nicht öffentliche Stellen beschränkt
sich auf Familien-. Vornamen und Anschriften. § 32 a Absatz 2
MG räumt den Betroffenen (Bürger/innen und Einwohner)
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
explizit ein Widerspruchsrecht ein, so dass Melderegisterauskünfte an nicht öffentliche Stellen über dieses Meldeportal
nicht automatisiert über das Internet erfolgen. Dieses Widerspruchsrecht gilt nicht für Melderegisterauskünfte, die von
nicht öffentlichen Stellen auf sonstigem Anfrageweg (z. B.
schriftlich) direkt an die Meldebehörde gestellt werden.
Bitte melden Sie sich im Rathaus Schemmerhofen, Bürgerbüro
wenn eine Melderegisterauskunft (zu Ihrer Person) nicht im
Internet über dieses zentrale Meldeportal erfolgen soll. Ein
möglicher Widerspruch wirkt sich dauerhaft, auch für die
Folgejahre aus.
Übermittlung von Meldedaten an das Bundesamt für
Wehrverwaltung
Die Meldebehörde der Gemeinde Schemmerhofen übermittelt
nach § 58 Abs. 1 Satz 1 des Wehrpflichtgesetzes (WPflG) an
das Bundesamt für Wehrverwaltung bis zum 31. März 2015
folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit,
die im Jahr 2016 volljährig werden (Geburtsjahr 1998):
1. Familienname
2. Vornamen
3. Gegenwärtige Anschrift
Nach § 58 Abs. 1 Satz 2 WPFLG werden die Daten nicht übermittelt, wenn der Betroffene nach § 18 Abs. 7 Melderechtsrahmengesetz (MRRG) der Datenübermittlung widersprochen
hat. Die Betroffenen, die eine Übermittlung ihrer Daten an das
Bundesamt für Wehrverwaltung nicht wünschen, werden gemäß
§ 18 Abs. 7 MRRG i. V. m. § 25 MRRG gebeten, dies bis spätestens 28. November 2014 der Gemeinde Schemmerhofen,
Bürgerbüro, Hauptstraße 25, 88433 Schemmerhofen schriftlich
oder durch persönliche Vorsprache mitzuteilen.
Ferienbetreuung in den bevorstehenden Herbstferien
für Grundschüler
Neben der Betreuung an Schultagen während der unterrichtsfreien Zeit bietet die Gemeinde Schemmerhofen auch in der
Ferienzeit durchgehend eine Betreuung zu folgenden Zeiten
an:
Montag – Mittwoch:
07:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag:
07:00 Uhr – 15:30 Uhr
Freitag:
07:00 Uhr – 13:00 Uhr
In den bevorstehenden Herbstferien, demnach vom ersten
Ferientag am 27. Oktober bis 31. Oktober 2014.
Der Kostenbeitrag liegt bei 9 € pro Ferientag. Für die Kinder,
die bereits die regelmäßige „Verlässliche Grundschule“ in
Anspruch nehmen, bei 6 € pro Ferientag.
Anmeldungen für die kommenden Ferien nimmt die Betreuungskraft Frau Scharnetzki (Tel. 07356 3745) entgegen.
Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung
haben können wir die Ferienbetreuung nur gewährleisten wenn
Ihr Kind vorher verbindlich angemeldet ist.
„Vorsorge treffen“
Wer soll für mich Entscheidungen treffen, wenn ich dies
aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kann.
Wir informieren sie gerne kostenlos über
- Patientenverfügung
- Vorsorgevollmacht – Betreuungsverfügung
Jeden ersten Mittwoch im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr
im Rathaus Schemmerhofen, Hauptstr. 25, Erdgeschoss,
Zimmer Nr. 1.4
Nächster Termin ist am Mittwoch, 05.11.2014
(telefonische Anmeldung: 07356 9356-0)
Persönliche Beratung beim unabhängigen Energieberater
In der Außenstelle der Energieagentur Biberach in
Schemmerhofen haben Bürger aus der Gemeinde jeden
dritten Mittwoch die Möglichkeit sich rund um erneuerbare
Energien, energieeffiziente Altbausanierungen und
Neubauten, sowie Förderungen und Finanzierungsmöglichkeiten, das Erneuerbare-Wärme-Gesetz und den Energiepass 2008 u. v. m. zu informieren. Zur persönlichen Beratung beim unabhängigen Energieberater sollten Baupläne
des Gebäudes, aktuelle Energieabrechnungen (Öl, Gas,
Strom) sowie das Schornsteinfegerprotokoll mitgebracht
werden.
Ort:
Rathaus Schemmerhofen, Hauptstraße 25,
Erdgeschoss, Zimmer: 1.4
Termin: Dienstag, 04.11.2014, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr;
Folgetermin (dreiwöchig): Mittwoch, 26.11.2014.
Um vorherige telefonische Anmeldung wird gebeten:
(Rathaus) Telefon: 07356 9356-23.
DRK-Ortsvereins Schemmerhofen
mit neuer Bereitschaftsleitung
Nach mehr als 30jähriger Tätigkeit im DRK hat sich der
bisherige Bereitschaftsleiter Andreas Schmid aus dem DRK
verabschiedet.
Vor 20 Jahre übernahm er in Schemmerhofen die Aufgabe des
Bereitschaftsleiters. Verantwortungsbewusst und engagiert
stand er in dieser Zeit immer für das DRK zur Verfügung und
gestaltete den Ortsverband aktiv mit. Er brachte sich als
treibende Kraft beim Kauf und Umbau des neuen DRK-Heims,
der Anschaffung und Wartung der Fahrzeuge, der Übernahme
administrativer Aufgaben, bei Blutspendeterminen oder im Einsatzfall als Helfer vor Ort, sowie Mitglied von Schnelleinsatzgruppe und Einsatzeinheit ein.
Mit großem Bedauern nahm die Bereitschaft Schemmerhofen
seine, aus persönlichen Gründen getroffene, Entscheidung entgegen.
Die Bereitschaft Schemmerhofen möchte sich auf diesem Wege
herzlich bei Andreas Schmid bedanken und wünscht ihm und
seiner Familie auf seinem weiteren Weg alles Gute.
Bei Fragen rund um die DRK Bereitschaft Schemmerhofen
stehen für sie ab sofort zur Verfügung:
Franz-Karl Moder, Bereitschaftsleiter Tel. 07356 / 3662
Petra Raiber, Bereitschaftsleiterin Tel. 07392/10655
Dienstanfragen schicken sie bitte mindestens eine Woche
vorher an unsere E-Mail Adresse: marco.graf@DRK-Schemmerhofen.de
Mario Glaser
Vorsitzender des
DRK Ortsvereins Schemmerhofen
Hilfe, die ankommt!
DRK-Blutspendedienst bittet um eine Blutspende
Eine Blutspende ist Hilfe, die ankommt. Sie hilft schwerstkranken Menschen gesund zu werden und rettet sogar Leben.
Daher bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende
am
Freitag, dem 31.10.2014
von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr
DRK-Haus, Ringstr. 2
88433 SCHEMMERHOFEN
5
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Jeder kann ganz plötzlich in die Situation kommen, dringend
Blutpräparate zu benötigen: Die Liste ist lang. Sie werden eingesetzt bei der Versorgung eines Unfallopfers mit starkem Blutverlust, bei einem Krebspatienten während und nach der Chemotherapie oder auch bei Herz-, Magen- und Darmerkrankungen und vielem mehr. Ohne das gespendete Blut ist
eine Hilfe trotz bester medizinischer Versorgung nicht möglich.
Blut kann nicht künstlich hergestellt werden. Blutspender übernehmen große Verantwortung und das Tag für Tag.
Frau Melanie Spöttle
Melanie.Spoettle@gmx.de
Frau Anna Ruess
ruess_anna@gmx.de
Schwester Viktoria Weber
Sr-viktoria@gmx.de
Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung
des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter
als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird,
erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die
eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten
Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.
Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende Personalausweis
mitbringen.
Mail: (jedes Mail bis 22 Uhr wird am gleichen Tag gelesen):
pateralfred@t-online.de
Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter
www.blutspende.de erhältlich.
Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. vom 01.11.2014-16.11.2014
„Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“
Für die Erhaltung und zur Anlage deutscher Kriegsgräberstätten
sowie für die Jugendarbeit bittet der Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e.V. auch in diesem Jahr um ihre Spende.
In diesem Jahr wird in Schemmerhofen keine Haussammlung
durchgeführt, die Sammelbüchsen werden bei örtlichen
Betrieben / Geschäften aufgestellt.
Nutzen Sie diese Gelegenheit zur Spende - der Volksbund
Deutsche Kriegsgräber freut sich über jeden Betrag.
Impressum
Kirchliche Nachrichten
der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen
Verlässliche Seelsorge in der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen.
Folgende Möglichkeiten haben Sie, um diese Seelsorge in
Anspruch zu nehmen:
Telefon:
Kath. Pfarramt der Seelsorgeeinheit
Schemmerhofen/Oblatenkloster:
07356/9379-0
Pfarrer Pater Rektor Alfred Tönnis OMI:
07356/9379-12
Pater Bernhard Gabele OMI:
07356/9379-17
Pater Heinrich Mayer OMI:
07356/9379-15
Pater Karl Meindl OMI
07356/9379-25
Pater Sunil Kumar Singh
07357/9217333
6
07356/9379-20
07356/9379-21
Seelsorgetelefon
von Pfarrer Pater Alfred Tönnis OMI für Notfälle: 0172/3084848
Internet: www.kirche-schemmerhofen.de
Beichtgelegenheit: immer jeden Samstag ab 14 Uhr im Käppele
oder nach Absprache
Terminabsprachen
sind auch vor Ort in den Pfarreien möglich.
Postweg:
Kath. Pfarramt
der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen
Käppelestrasse 16
88433 Schemmerhofen
NOT- UND BEREITSCHAFTSDIENST
27.10. – 02.11.2014
Pater Sunil Kumar Singh CM
Tel.: 07357/9217333
Handy: 017668183879
Öffnungszeiten
Kath. Pfarrbüro der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen
StMauritius.Schemmerhofen@drs.de
Montag
Dienstag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09.00 – 12.00 Uhr
09.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 17.30 Uhr
09.00 – 12.00 Uhr
09.00 – 12.00 Uhr
09.00 – 12.00 Uhr
Herausgeber:
Bürgermeisteramt Schemmerhofen
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Mario Glaser
Satz Anzeigenteil und Druck Mitteilungsblatt,
verantwortlich für den Anzeigenteil:
Druckerei Maier-Druck
Alte Poststraße 2, 88525 Dürmentingen
Telefon
07371-96067
Telefax
07371-96068
E-mail:
maierdruck@aol.com
Redaktionsschluss: Dienstag 15:00 Uhr
07356/9379-27
Fr. Schmidberger
Fr. Schmidberger
Fr. Stöferle
Fr. Schmidberger
Fr. Mohr
Fr. Stöferle
Seelsorgetreff
jeden Sonntag ,
20.00 bis 24.00 Uhr.
-
einsam?
- Kontaktsuche?
Seelsorgsgespräch?
- Diskussionsbedarf?
Probleme?
- Informationsbedarf?
als Einzelner oder Gruppe...
Sich wohlfühlen, auftanken - also auftauchen!
Im Pfarrhaus Alberweiler neben der Kirche
Info: www.kirche-schemmerhofen.de 01723084848
Kirche verändert sich – Ich bin dabei
Kirche verändert sich und bleibt doch was sie ist. In dieser
Spannung bewegt sich die Kirche seit 2000 Jahren. Nächstes
Jahr im März stehen die KGR Wahlen 2015 an.
Dafür wollen wir gerne werben ☺
Haben Sie Lust und Interesse in Ihrer Kirchengemeinde vor
Ort mitzuwirken. Sind Sie offen für Veränderungen und Neues
zu wagen. Gemeinsam unterwegs zu sein und die Kirche von
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
heute im Sinne Jesu zu gestalten. Darum geht es! Dann melden
Sie sich einfach bei uns oder bei den Kirchengemeinderäten
ihrer Kirchengemeinde.
Pastoralteam und
Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen
steht die Missio-Aktion zum diesjährigen Sonntag der Weltmission, den die katholischen Christen in Deutschland am 26. Oktober feiern.
In diesem Jahr geht der Blick auf die Kirche in Pakistan; ein
Land, in dem das Recht auf freie Religionsausübung eingeschränkt und der Alltag der Christen von Angst und Gewalt geprägt ist.
Helfen Sie durch Ihr Gebet und Ihre Spende.
Film „Flucht und Heimat“ hat Premiere bei den Biberachern Filmfestspielen
Segnungsmesse im Aufhofener Käppele
Der Filmproduzent Lukas Hoffmann aus Stuttgart hat mit
unserem Pfarrer Pater Alfred Tönnis den Dokumentationsfilm
"Flucht und Heimat" produziert. Dieser Film zeichnet mit Bildern
und Hintergrundinformationen den Weg von syrischen Flüchtlingen aus dem Libanon und aus Kairo - bis zur Aufnahme in
der Stiftung Heimat geben Oggelsbeuren. Er lässt Flüchtlinge
zu Wort kommen, wie auch Ehrenamtliche in der Stiftung. Bei
den Biberachern Filmfestspielen hat er Premiere: 30.10. um
22.10 Uhr; 31.10. um 12.45 Uhr; 2.11. um 11.45 Uhr. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Ein frühzeitiger Kartenkauf
ist sicher sinnvoll.
Wohnungen für Flüchtlingsfamilien
Für Flüchtlingsfamilien unterschiedlicher Größe (aus Oggelsbeuren und der Stiftung Heimat geben) suchen wir dringend
Wohnungen. Ich kenne diese Familien und so sind dann besser
Vermittlungen denkbar. Wer Wohnraum frei hat, oder ihn in
absehbarer Zeit frei bekommt, kann sich gerne bei mir, Pater
Alfred, melden:
pateralfred@t-online.de oder 07356/9379-12. Die Miete ist
durch das Landratsamt gesichert.
Ich würde mich sehr freuen, wenn auch in Schemmerhofen
eine Unterbringung ausgewählter Familien möglich wäre. Hier
wären dazu auch Arbeitsplätze vorhanden.
Am Dienstag, den 28. Oktober 2014 findet um 19 Uhr ein Segnungsgottesdienst unter der Mitwirkung des Kirchenchores
Schemmerhofen statt.
Gesegnet werden Schwangere, Mütter, Väter, Kinder, Jugendliche, Senioren; auch Einzelsegnungen sind möglich. Im Gottesdienst werden auch Rosenkränze, Stofftiere und Andachtsgegenstände gesegnet.
Im Anschluss an den Gottesdienst werden Fahrzeuge aller Art
wie Autos, Traktoren, Motor- und Fahrräder, Kinderwagen und
auch Tiere gesegnet.
Zum anschließenden gemütlichen Beisammensein sind alle
Alfred’s, der Kirchenchor, Bekannte, Freunde und Interessierte
ganz herzlich in den Seelsorgetreff „Zum guten Engel“ nach Alberweiler eingeladen.
Voranzeige:
Hubertusmesse
am Sonntag, den 02. November 2014, 10.00 Uhr im Käppele.
Die Jagdhornbläsergruppe Riedlingen-Saulgau wird den
Gottesdienst musikalisch umrahmen
Anschließend Hubertusfrühschoppen und Hubertusessen im
Haus St. Anna, Schemmerhofen.
Organistentreffen der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen
Gottesdienstordnung vom 25 .Oktober – 02. November
2014
Alle Organisten sind am Donnerstag, den 23. Oktober 2014,
20.00 Uhr zu einer Besprechung in das Haus St. Anna,
Schemmerhofen, eingeladen.
Samstag, 25. Oktober
Kollekte: Missio
10.00 Uhr Schemmerhofen
Firmung, Käppele (in bes. Meinung)
Firmspender: Offizial Domkapitular Thomas
Weißhaar, Rottenburg
Musikalische Mitgestaltung: „Mc Church & The
Soul Singers“, Käppele
13.30 Uhr Altheim
Brautmesse: Daniel und Carina Teufel, geb. Wall
14.00 Uhr Schemmerhofen
Beichtgelegenheit, Käppele
15.00 Uhr Schemmerhofen
Firmung, Käppele (in bes. Meinung)
Firmspender: Offizial Domkapitular Thomas
Weißhaar, Rottenburg
Musikalische Mitgestaltung: „Mc Church & The
Soul Singers“, Käppele
19.00 Uhr Alberweiler
Eucharistiefeier († Fam. Ziegler)
19.00 Uhr Schemmerberg
Eucharistiefeier († Klara Rechtsteiner, wir
gedenken auch † Eduard Kammerer, † Konrad
Mästle)
Mittagsgebet in der Schwabenkapelle mit der Klosterkommunität
Jeden Freitag (außerhalb der Schulferien) findet um 12 Uhr in
der Schwabenkapelle (beim Aufhofener Käppele in Schemmerhofen) ein Mittagsgebet statt.
Die Mitbetenden beten mit der Klosterkommunität das Mittagsgebet (Sext).
Dauer ca. 15 Minuten. Alle sind herzlich dazu eingeladen.
Firmung
Offizial Domkapitular Thomas Weißhaar, Rottenburg, wird in
unserer Seelsorgeeinheit Schemmerhofen am Samstag, den
25. Oktober 57 Firmbewerbern das Sakrament der Firmung
spenden.
Die Firmgottesdienste sind um 10 Uhr und 15 Uhr in der Wallfahrtskirche Aufhofener Käppele, Schemmerhofen. Musikalische mitgestaltet werden die Firmgottesdienste durch die
Gruppe „Mc Church & The Soul Singers.
Weltmissionssonntag
„Euer Kummer wird sich in Freude verwandeln“ (Joh 16,20b).
Unter dieser Verheißung Jesu aus dem Johannes-Evangelium
Sonntag, 26. Oktober – 30. Sonntag im Jahreskreis,
Ev: Mt 22,34-40, Kollekte: Missio
08.45 Uhr Ingerkingen
Eucharistiefeier mitgestaltet von der Kita, (gest.
Jahrtag † Anton u. Theresia Betz, wir gedenken
auch † Sophie Seifert, † Josef Rechtsteiner, für
† Angehörige, in bes. Meinung)
7
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
10.00 Uhr Altheim
Eucharistiefeier († Josef und Rosa Braunger,
wir gedenken auch † Maria Hagel, † Egon
Ogger, in bes. Meinung)
10.00 Uhr Aßmannshardt
Familiengottesdienst in der Festhalle (in bes.
Meinung)
10.00 Uhr Schemmerhofen
Eucharistiefeier in den Anliegen der Seelsorgeeinheit, Käppele
14.00 Uhr Schemmerberg
Andacht
18.00 Uhr Altheim
Rosenkranz
19.00Uhr Schemmerhofen
Eucharistiefeier, Käppele († Barbara Laub und
verstorbene Angehörige, wir gedenken auch für
† Friedrich Mauz, in bes. Meinung)
Dienstag, 28. Oktober – Hl. Simon u. hl. Judas, Apostel
18.00 Uhr Alberweiler
Eucharistiefeier (in bes. Meinung)
18.00 Uhr Schemmerberg
Eucharistiefeier
19.00 Uhr Schemmerhofen
Segnungsmesse (in bes. Meinung) – mitgestaltet vom Kirchenchor Schemmerhofen, Festprediger: Pater Alfred Tönnis OMI
(näheres im überregionalen Teil)
Mittwoch, 29. Oktober
18.00 Uhr Aßmannshardt
Eucharistiefeier (in bes. Meinung)
18.00 Uhr Ingerkingen
Rosenkranz
18.00 Uhr Schemmerberg
Rosenkranz
18.00 Uhr Schemmerhofen
Gebetsstunde für alle, Pfarrkirche
Donnerstag, 30. Oktober
10.00 Uhr Schemmerhofen
Eucharistiefeier, Wohnpark St. Klara (in bes.
Meinung)
18.00 Uhr Ingerkingen
Eucharistiefeier
Freitag, 31. Oktober – Hl. Wolfgang,
Bischof v. Regensburg
Schemmerhofen
Keine Eucharistiefeier in der Pfarrkirche
18.00 Uhr Schemmerberg
Hochamt († Franz Maier u. † Fam. Ackermann)
14.00 Uhr Aßmannshardt
Andacht und Gräberbesuch
14.00 Uhr Ingerkingen
Andacht und Gräberbesuch mit Ehrung der
Gefallenen und Vermissten
14.00 Uhr Schemmerhofen
Andacht, Käppele anschließend Gräberbesuch
15.30 Uhr Schemmerberg
Andacht und Gräberbesuch
Sonntag, 02. November – Allerseelen
Kollekte: Priesterausbildung
08.45 Uhr Schemmerberg
Eucharistiefeier († Maria Flohr u. für † Angehörige)
10.00 Uhr Aßmannshardt
Eucharistiefeier († Carmen Gerster, wir gedenken auch † Georg u. Johanna Schilling u. †
Josefine Schneider)
Parallel Kinderkirche im St.-Georgs-Raum
10.00 Uhr Ingerkingen
Eucharistiefeier (für † Angehörige, wir gedenken
auch in bes. Meinung)
10.00 Uhr Schemmerhofen
Hubertusmesse mitgestaltet von der Jagdhornbläsergruppe Riedlingen-Saulgau, Käppele
14.00 Uhr Altheim
Taufe des Kindes Marleen Freia Bochtler
14.00 Uhr Schemmerberg
Andacht
19.00 Uhr Schemmerhofen
Eucharistiefeier, Käppele († Pater Rudolf
Hohmann OMI, wir gedenken auch für † Josefine Kehrle, † Rosmarie u. Markus Egle, †
Berndt Rittelmann und verstorbene Angehörige,
† Friedrich Mauz)
Evangelische Nachrichten
Evangelische Kirchengemeinde
Attenweiler/Alberweiler/Aßmannshardt
Evangelisches Pfarramt Attenweiler
E-Mail: Pfarramt.Attenweiler@elkw.de
Telefax Nr. 0 73 57/92 11 69
Kontoverbindung der evang. Kirchengemeinde Attenweiler:
IBAN: DE49654618780051029006
Nachbarschaftshilfe: Frau Peiffer, Tel. 0 73 57/6 03
Samstag, 01. November – Allerheiligen – Hochfest,
Ev: Mt 5,1-12a
08.45 Uhr Aßmannshardt
Hochamt
08.45 Uhr Ingerkingen
Hochamt († Helene Benz)
10.00 Uhr Alberweiler
Hochamt (in bes. Meinung),
anschl. Gräberbesuch
10.00 Uhr Altheim
Hochamt
10.00 Uhr Schemmerhofen
Hochamt, Käppele († Karl Kopf und † Christa
Borchert)
13.30 Uhr Ingerkingen
Rosenkranz
13.30 Uhr Schemmerhofen
Rosenkranz, Käppele
14.00 Uhr Altheim
Andacht und Gräberbesuch
8
Wochenspruch:
Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir
geholfen.
(Jeremia 17,14)
Freitag, 24. Oktober
18.00 Uhr Sitzung des Kirchenbezirksausschusses in Bad
Saulgau
Sonntag, 26. Oktober – 19. Sonntag nach Trinitatis 9.30 Uhr Gottesdienst in Attenweiler (Pfarrer Friedrich
Lechner) mit Feier des Heiligen Abendmahls
(Einzelkelche/Saft)
Dienstag, 28. Oktober
Das Pfarramt in Attenweiler ist nicht geöffnet.
Mittwoch, 29. Oktober
20.00 Uhr Kirchenchorprobe in Attenweiler
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Sonntag, 2. November – 20. Sonntag nach Trinitatis 10.40 Uhr Treffpunkt auf dem Kirchplatz zur Bildung von
Fahrgemeinschaften zum Gottesdienst nach
Uttenweiler
11.00 Uhr Gottesdienst in Uttenweiler (Pfarrer Herbert
Seichter).
In Attenweiler findet kein Gottesdienst statt.
Das Opfer im Gottesdienst ist für die Bibelverbreitung bestimmt.
Reportagen und praktischen Tipps für ein fröhliches Familienleben. LUTHERs erscheint sechs Mal pro Jahr und kostet pro
Ausgabe EUR 3,20.
Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin des Evangelischen
Gemeindeblattes für Württemberg wird alle evangelischen
Haushalte unserer Kirchengemeinde besuchen und für einen
dauerhaften Bezug werben.
Ihre evangelische Kirchengemeinde
Urlaubsvertretung
Vom 24. Oktober bis einschließlich 30. Oktober hat Pfarrer Herbert Seichter Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen wird
wie folgt übernommen:
24.- 26. Oktober Pfarrer Hans-Dieter-Bosch aus Warthausen,
Tel. 07351/13914.
27.- 28. Oktober Dekan Hellger Koepff aus Biberach,
Tel. 07351/9401
29.- 30. Oktober Pfarrer Albrecht Schmieg aus Biberach,
Tel. 07351/3020475
Das Pfarrbüro in Attenweiler ist in den Herbstferien ebenfalls
nicht besetzt.
Weihnachten im Schuhkarton
Bereits zum 12. Mal packen die Frauen des Frauenkreises
Uttenweiler Päckchen für „Geschenke der Hoffnung“.
Diese Päckchen gehen wie in den vergangenen Jahren nach
Osteuropa.
Wie ein Päckchen richtig gefüllt wird, ist dem Flyer zu entnehmen, welcher
- in der evangelischen Kirche in Attenweiler
- im evangelischen Pfarramt in Attenweiler
- in den Banken und in der Marktapotheke in Riedlingen
- in den Banken, der Gemeindebücherei und der St. Uta
Apotheke in Uttenweiler
zur Mitnahme ausliegt.
Wer selbst kein Päckchen zusammenstellen möchte, aber dennoch sich an der Aktion beteiligen will, kann dem Frauenkreis
Spenden wie selbstgestrickte Socken, Mützen, Schals oder
Zahncreme und Zahnbürsten zur Verfügung stellen.
Nächste Termine Frauenkreis:
Mittwoch, 5. November um 19.00 Uhr im Gemeindehäusle
zum Packen der Päckchen
Mittwoch, 12. November von 14.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindehäusle
zur Entgegennahme der Päckchen.
Evangelische Kirchengemeinde Warthausen
mit Schemmerhofen, Schemmerberg, Ingerkingen und Altheim
Evang. Pfarramt:
Pfarrer Hans-Dieter Bosch,
Martin-Luther-Str. 6, 88447 Warthausen
Telefon: 07351 - 13 9 14. Fax: 07351 - 79 84.
email:
Pfarramt.Warthausen@elkw.de
Seelsorge in den Pflegeheimen:
Pfarrer Herbert Seichter, Attenweiler: Tel. 07357 - 856
19. Sonntag nach Trinitatis (Dreieinigkeit):
„Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir
geholfen."
Jeremia 17, 14
Sonntag, 26. Oktober:
9.30 Uhr Warthausen: Gottesdienst mit Taufe von Sophia
Galaschin aus Schemmerberg.
10.30 Uhr Schemmerhofen: Gottesdienst mit Taufe von
Aleksej und Arya Grabo aus Altheim und Louisa
Prinz aus Ingerkingen. (Pfarrer Hans-Dieter
Bosch)
Gruppen und Kreise nach Absprache
Sonntag, 2. November:
9.30 Uhr Biberach, Stadtpfarrkirche: Gottesdienst zum
Reformationsfest. (Dekan Koepff, Pfarrerin
Bleher)
Schemmerhofen
Für Ihre Mithilfe bedankt sich der Frauenkreis Uttenweiler
Evangelisches Gemeindeblatt in Württemberg
Das Evangelische Gemeindeblatt in Württemberg ist die
Kirchenzeitung für unsere Landeskirche. Es schafft eine
Verbindung zwischen Ihnen und Ihrer Kirche und bietet einen
Blick über den eigenen Kirchturm hinaus. Es verbreitet gute
Nachrichten aus und für Gemeinden in Württemberg, nimmt
sachkundig Stellung zu den aktuellen Glaubens- und Lebensfragen, legt biblische Botschaften gegenwartsnah aus, bietet
Besinnung und gehaltvolle Unterhaltung.
Rund 150.000 Menschen in Württemberg lesen das Evangelische Gemeindeblatt. Es erscheint wöchentlich und kostet im
Monat EUR 6,30 bei Zustellung durch Austräger oder durch
die Post. Nutzen Sie die Gelegenheit auf diesem Weg Teil einer
großen Gemeinschaft zu werden.
LUTHERs ist das neue evangelische Magazin für die Familien
in Württemberg. Mit fesselnden Geschichten, berührenden
Amtliche Nachrichten
Ergebnisse von Geschwindigkeitskontrollen
Datum:
Ortsteil:
Meßstelle:
02.08.2014
Schemmerhofen
Datum:
Ortsteil:
Meßstelle:
20.08.2014
Schemmerhofen
Schemmerhofen,
Alte Biberacher Straße
Zulässige Geschwindigkeit:
50 km/h
gemessene Fahrzeuge:
205
davon zulässige Geschwindigkeit überschritten: 31 (15,12 %)
Schemmerhofen,
Mühlbachstraße, Zone 30 km/h
Zulässige Geschwindigkeit:
30 km/h
gemessene Fahrzeuge:
58
davon zulässige Geschwindigkeit überschritten: 16 (27,59 %)
9
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Datum:
Ortsteil:
Meßstelle:
26.08.2014
Schemmerhofen
Schemmerhofen,
Lindenstraße, Zone 30 km/h
Zulässige Geschwindigkeit:
gemessene Fahrzeuge:
davon zulässige Geschwindigkeit überschritten:
30 km/h
192
18 (9,38 %)
Abteilung Fußball
Im Sportheim in Schemmerhofen
Gemeindekindergarten
„Löwenzahn“
Am Sa. 08.11.14 ab 17:30 Uhr sowie So. 09.11.14 von
11:00 – 14:00 Uhr und ab 16:30 Uhr.
Eine Woche lang beschäftigte sich
eine Kleingruppe aus dem Kindergarten Löwenzahn mit dem Thema
Pferd.
Während dem Projekt lernten die Kinder den Reitsport, die
Pferdesprache, die Reit- und Pferdeutensilien und die Nahrung
kennen.
Auch dieses Jahr bieten wir zusätzlich panierte
Schnitzel und Pommes an.
Als Abschluss besuchte uns das Pony „Mixie“ mit Herrn Schäfer.
Die Projektgruppe konnte das Pony am Seil führen, mit verschiedenen Bürsten striegeln und streicheln.
Durch den Besuch gingen vor allem anfängliche Berührungsängste verloren und eine neue „Ponyfreundschaft“ gegründet.
Vielen Dank an „Mixie“ und Herrn Schäfer.
Sonntag nach dem Mittagessen Kaffee und Kuchen
Im Angebot auch Hausmacherwurst zum Mitnehmen.
Nutzen Sie den Anlass für einen Besuch einiger
attraktiver Spiele:
Samstag
- 12:00 Uhr D-Junioren SGM II – SV Muttensweiler
- 13:30 Uhr D-Junioren SGM – TSG Achstetten
- 15:00 Uhr B-Junioren SGM – SGM Gutenzell
- 17:30 Uhr Jugendtrainer SVS – AH SVS
Sonntag
- 10:30 Uhr Frauen SGM – SGM Spfr Schwendi/
VFB Gutenzell
– 12:45 Uhr Herren II – SV Äpfingen II
– 14:30 Uhr Herren I – SV Äpfingen
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
SV Schemmerhofen e.V., Abt. Fußball
Frauenfußball
SGM SV Schemmerh./SV Baltringen – SV Reinstetten I 1:1
Die SGM war die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete
sich einige Chancen. Reinstetten blieb über Konter gefährlich.
Wie in der ganzen Saison schon braucht die SGM zu viele Chancen für einen Torerfolg. Der Gegner machte es besser und
konnte in der 35. Minute mit dem zweiten Torschuss 1:0 in
Führung gehen.Nach der Pause das gleiche Spiel. In der 65.
Minute zeigte Reinstetten erneut seine Stärke im Konterspiel.
Hierbei sah die Torfrau der SGM die rote Karte, aufgrund eines
Foulspiels an der heranstürmenden Spielerin des SVR. Die
SGM gab trotz der Unterzahl nicht auf und konnte in der 83.
Minute den mehr als verdienten Ausgleichstreffer durch Alex
Betz erzielen.
Nächstes Spiel:
Sonntag (26.10.14) um 10:30 Uhr
FC Wacker Biberach – SGM SV Schemmerhofen/SV Baltringen
Abteilung Jugendfußball
Vereinsmitteilungen
SV Schemmerhofen e. V.
Sky im Sportheim Schemmerhofen
Die Bundesliga wird Live im Sportheim
übertragen.
Das Sportheim ist am Freitagabend ab 20:30 Uhr, am Samstag,
bei Heimspielen am Sonntagmittag und bei Auswärtsspielen
zum zweiten Sonntagsspiel geöffnet! Auch alle Champions
League Spiele mit deutscher Beteiligung werden übertragen!
Mit dem HD- Beamer ist die Qualität noch besser und wir freuen
uns auf jeden Fußball Fan!
10
A – Jugend
Punktspiel Bezirksstaffel
SGM Schemmerhofen – SV Burgrieden
1:2
Gegen den um einen Tabellenplatz hintenliegenden Gegner,
begann es für Schemmerhofen nicht schlecht und man ging
gleich in der 7 min in Führung. Die läuferisch starken Burgrieder
kamen immer gefährlich vor das Schemmerhofener Tor. In der
49 min fiel dann auch der Ausgleich. In der 58 min kam man
dann unglücklich noch in Rückstand, so verlor man den 3.Platz
und fiel auf den 4.Platz zurück.
Es spielten:
Yannick Rust, Gabriel Kornwachs, Lukas Nowack, Manuel
Geiger, Felix Fiderer, Leon Jehle, Janosch Müller, Christian
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Keller, Marco Eh, Simon Egle, Sven Ehrhart(1), Tizian Bedenik,
Lucas Bammert, Michael Passon.
Vorschau:
Sa 08.11.14, 15:00 Uhr,
SGM Erolzheim – SGM Schemmerhofen
Spielort: Dettingen/Iller
Bezirksstaffel: 5. Spieltag
SGM Schemmerhofen – FV Olympia Laupheim 2
2:1
Bereits nach 3 Minuten konnten wir nach einem schnell vorgetragenen Angriff die 1:0 Führung erzielen. Trotz spielerischer
Überlegenheit dauerte es bis zur 30. Minute bis wir auf 2:0
erhöhten. Die bis dahin harmlosen Laupheimer konnten unsere
Abwehr selten in Gefahr bringen.
Nach der Halbzeit wurden die Gäste stärker und erzielten den
Anschlusstreffer , danach wurde die Begegnung nun härter
und viele Fouls prägten das Spiel. In der hektischen Schlussfase
konnten wir den Sieg über die Zeit retten und stehen nun mit 4
Siegen und einem Unentschieden auf Platz 2 der Tabelle.
Es spielten:
Niklas Bertsch, Marc Miller, Julian Maier, Heiko Engel, Julian
Dolderer, Matthias Ziegler, Lorenz Mayer, Fin-Luca Zeumer, ,
Max Maurer, Nico Hipp, Jannis Graf, Jan Habrik, Tristan Voßhenrich, Khalil Hassan, Frank Liebhardt.
Vorschau:
Samstag 25.09.14 um 15:30 Uhr in Biberach ( Erlenweg)
Bezirksstaffel FC Wacker Biberach - SGM Schemmerhofen
C-Jugend
C-Junioren
Bezirksstaffel
Nachholspiel vom 3. Spieltag am Dienstag, den 14.10.14
SGM Schemmerhofen – FC Wacker Biberach
7:0
Obwohl uns im Nachholspiel gegen den FC Wacker Biberach
ein frühes Tor gelang, taten wir uns in der ersten Halbzeit recht
schwer. Wir spielten unkonzentriert und leisteten uns viele
Abspielfehler. Trotzdem konnten wir kurz vor der Halbzeit auf
2:0 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit zeigten wir unser wahres Leistungsvermögen. Es wurde jetzt genauer und schnellen gespielt und wir
konnten uns Chancen im Minutentack erspielen.
Tore: Voßhenrich Vincent, Blersch Marcus, Sommerfeld Merlin,
Habrik Marc, Zell Kim, Raiber Rico, Eigentor
Es spielten: Egger Fabian, Lemli Timo, Sommerfeld Merlin, Hess
Nico, Zell Kim, Seifert Philipp, Haberbosch Nick, Habrik Marc,
Voßhenrich Vincent, Blersch Marcus, Betz Thomas, Kuhn Jesse,
Rapp Marlon, Raiber Rico
C-Junioren
Bezirksstaffel
5. Spieltag am Samstag, den 18.10.14
SGM Kirchberg/Iller - SGM Schemmerhofen
0:14
Das Spiel gegen die SGM Kirchberg war eine klare Angelegenheit. Wir kontrollierten Ball und Gegner und erzielten kontinuierlich unsere Tore.
Tore: 4x Sommerfeld Merlin, 3x Habrik Marc, 2x Zell Kim, 2x
Blersch Marcus, Voßhenrich Vincent, Romer Stefan, Kuhn Jesse
Es spielten: Egger Fabian, Lemli Timo, Sommerfeld Merlin, Hess
Nico, Zell Kim, Seifert Philipp, Habrik Marc, Voßhenrich Vincent,
Blersch Marcus, Betz Thomas, Kuhn Jesse, Rapp Marlon,
Kaymas Kerem
Nächstes Spiel:
Samstag, den 25.10.2014 um 14.00 Uhr
SGM Schemmerhofen – SGM Baustetten
Bezirkspokal C-Junioren
am Montag, den 20.10.14
FV Biberach 1 - SGM Schemmerhofen
2:0
Im Viertelfinale des Bezirkspokal standen sich während der
gesamten Spielzeit zwei gleichwertige Teams gegenüber. In der
ersten Halbzeit ließen wir etliche Großchancen ungenutzt. Der
Gastgeber dagegen nutzte kurz nach der Pause eine seiner
wenigen Chancen zum 1:0. In den letzten Minuten lockerten
wir unsere Deckung und wurden zum 2:0 ausgekontert.
Es spielten: Egger Fabian, Lemli Timo, Sommerfeld Merlin, Hess
Nico, Zell Kim, Seifert Philipp, Kaymas Kerem, Haberbosch
Nick, Habrik Marc, Voßhenrich Vincent, Blersch Marcus, Betz
Thomas, Kuhn Jesse, Romer Stefan,
D II
SGM SChemmerhofen II - FC Wacker Biberach
1:6
In der ersten Halbzeit fehlte uns die Lauf- und Zwei-Kampfbereitschaft und so hatten wir mit dem 3:0 Halbzeitergebnis viel
Glück. In der Zweiten Halbzeit wurde dies besser umgesetzt
und wir kamen noch zu unserem Ehrentreffer sowie zu mehreren Torchancen. Trotzdem ging Wacker als verdienter Sieger
vom Platz.
Samstag. 25.10.20014
Anspiel 12:30 Uhr
SV Rissegg - SGM Schemmerhof en II
F1- Junioren
Im ersten Spiel gegen die Spfr. Bronnen/ Achst. 1 und im zweiten Spiel gegen den SV Burgrieden 2 mussten wir leider eine
5 : 0 Niederlage einstecken, jedoch konnten wir dann im dritten
Spiel gegen den SV Orsenhausen einen 1 : 2 Sieg verbuchen.
F2- Junioren
Im ersten Spiel gegen Baustetten 2 konnten wir durch einen
Elfmeter in Führung gehen, danach ist der Knoten geplatzt und
wir spielten sehr schön zusammen. Nach einem weiteren verwandelten Elfmeter und einem schön herausgespielten Tor,
konnte das Spiel mit 3:1 verdient gewonnen werden. Beim
zweiten Spiel gegen den SV Altheim waren wir Körperlich komplett unterlegen. Aber wir konnten sehr gut dagegenhalten und
haben sogar zwei Tore erzielt, jeder einzelne Spieler hat über
100% gegeben, das hat man gesehen und das war richtig
klasse! Im letzten Spiel gegen den SV Baltringen 1 waren wir
etwas ungeordnet und kraftlos jedoch war auch in diesem Spiel
eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar mit einem 5 : 7
gab es auf jeden Fall sehr viele Tore.
Eure Trainer
Bambini´s
Spieltag am 19.10.2014 in Schwendi
Bei schönstem Wetter ging es los mit dem ersten Spieltag.
Nach anfänglicher Aufregung und Nervosität kamen die
Bambini´s immer besser ins Spiel,
somit konnten wir ein super Resultat erspielen. Mit vollem Einsatz und großem Spaß konnten alle ihr Bestes zeigen.
Wir sind sehr stolz auf euch und freuen uns schon auf die
nächsten Turniere.
Eure Trainer
Fußballartikelbörse am Freitag, den 24.10.2014 um 17:00
Uhr im Sportheim (in Schemmerhofen).
Wer noch gut erhaltene Sportkleidung, Fußballschuhe, Hallenschuhe, Regenjacke,Trainingsanzug, T- Shirt, Trikot etc…. hat,
kann sie hier Eintauschen, oder verkaufen bzw. kaufen.Hintergrund ist der, damit die Kinder und Jugendlichen, viel zu schnell
aus den Sachen wachsen und somit gut erhaltene Kleidung
nicht mehr getragen werden kann.
11
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Handballabteilung
Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:
Mini-Spieltag in der Mühlbachhalle
Der erste Spieltag der Minis fand in der Mühlbachhalle in
Schemmerhofen statt. Zu Gast waren die Mannschaften SSG
Ulm, TSV Blaustein, TV Gerhausen, TSV Laichingen und die SG
Ulm&Wiblingen.
Der Spieltag begann nach einer kurzen Begrüßung mit dem
Aufwärmspiel „Pferderennen“. Es handelt sich hierbei um ein
Rennen, bei dem verschiedene Aufgaben gemeistert werden
müssen. Danach ging es für jede Mannschaft mit verschiedenen Stationen weiter. Der SVS begann mit Korbball. Hierbei konnten mit
schnellen und präzisen Pässen und einer guten Ausdauer die
Spiele gewonnen werden. Anschließend mussten die Minis ihre
Fähigkeiten beim Geschicklichkeitsspiel " Geschickt stapeln"
unter Beweis stellen, das mit sehr guten Leistungen erledigt
wurde. Danach ging es weiter mit der Partie „Aufsetzerhandball“, welches eine vereinfachte Form des Handballspielens
ist. Beim Hindernisparcour stellten die Kinder ihre Balance, Ausdauer und Schnelligkeit unter Beweis, was ihnen sichtlich Spaß
machte. Am Ende des Spieltages gab es einen Staffellauf, bei dem die
Minis über eine Bank balancierten, danach eine Rolle machten
und zum Schluss durch einen Slalom liefen. Der Spieltag endete
dann mit einer Siegerehrung, bei der alle Handballer eine
Medaille für gute Leistungen erhielten.
Weibliche D-Jugend
SG Ulm&Wiblingen – SG Schemmerhofen/Uttenweiler 24:7
Hochmotiviert gingen die SG-Mädels in das erste Spiel der
Saison. Jedoch führten viele Fehlpässe und Nachlässigkeiten
in der Abwehr dazu, dass die Gäste schnell mit einigen Toren
in Führung gingen. Die D-Jugendlichen kämpften bis zum
Schluss und konnten durch schöne Zusammenspiele zahlreiche
Torchancen herausspielen. Diese wurden leider zu selten genutzt. Das Ergebnis ist letztendlich sehr deutlich ausgefallen.
TSG Leutkirch – SG Schemmerhofen/Uttenweiler
21:7
Im zweiten Spiel des Tages wurde wiederrum schnell klar, dass
die TSG Leutkirch ein schwerer Gegner werden würde. In den
Anfangsminuten konnten die Spielerinnen der SG gut mithalten.
Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde es den Leutkircherinnen
dann oftmals sehr einfach gemacht, um zu Torchancen zu
kommen. Die Gäste nutzten die Tormöglichkeiten größtenteils
aus und dadurch ging auch die zweite Partie des Tages deutlich
an die Gäste.
Das Trainerduo aus Uttenweiler und Schemmerhofen zeigte
sich dennoch mit der Leistung der Mädchen zufrieden, da es
die ersten Spiele der Spielgemeinschaft waren und erste
Trainingserfolge ersichtlich waren.
Männliche C-Jugend
HSG Illertal – SG Schemmerhofen/Uttenweiler
31:11
Männliche B-Jugend
SV Schemmerhofen – SG Uttenweiler/Bad Buchau
12:36
Weibliche A-Jugend
SV Tannau – SG Schemmerhofen/Mettenberg
18:17
Damen
SG Burlafingen/Ulm 2 – SV Schemmerhofen
23:22
Am vergangenen Sonntag spielten die SVS-Damen gegen die
Mannschaft aus Burlafingen/Ulm. Obwohl zu einer eher ungewohnt frühen Zeit gespielt wurde, agierten die Damen von
Beginn an konzentriert und zeigten gute Angriffskombinationen.
Die Abwehr zeigte öfters Abstimmungsfehler, so dass die
Burlafingerinnen häufig zu freien Würfen kamen. Bis zur 15.
Minute setzte sich keine Mannschaft wesentlich ab. Danach
vergab der SVS einige gute Torchancen, welche die Heimmannschaft für sich ausnutzte und mit einem Vorsprung von 10:6 in
Führung ging. Bis zur Halbzeitpause konnte die SG-lerinnen
12
den Vorsprung halten, so dass die Mannschaften mit einem
Stand von 14:11 in die Pause gingen.
Nach dem Seitenwechsel standen sich weiterhin zwei gleichstarke Gegner gegenüber. Der SVS fand wieder besser ins Spiel,
jedoch konnte man den Rückstand nicht wesentlich verkürzen.
Durch ein zu spätes agieren der Schemmerhofener Defensive
erhielten die Burlafingerinnen einige 7-Meter Strafwürfe zugesprochen, die auch zumeist sicher in Tore verwandelt wurden.
Ab der 40. Minute erspielten sich die SVS-lerinnen durch gute
Spielzugvarianten etliche Chancen, welche die Distanz bis auf
ein Tor zum Stand von 20:19 verkürzten. In dieser Spielphase
war der SVS am Drücker, jedoch wollte der verdiente Ausgleich
nicht gelingen. Bis zum Ende der Partie blieb es spannend und
erst mit Abpfiff durch den Unparteiischen gaben sich die SVSlerinnen geschlagen.
Spieltermine am kommenden Handballwochenende:
Samstag, 25.10.2014:
Damen
BW Feldkirch 2 – SV Schemmerhofen
Am kommenden Wochenende treten die Damen gegen den
österreichischen Gegner aus Feldkirch an. Die Gastgeber sind
bisher ungeschlagen und konnten ihre Partien deutlich gewinnen. Daher gelten sie als klarer Favorit in diesem Spiel. Die
SVS-Damen möchten an die vergangenen Leistungen anknüpfen und möglichst gut mit den Feldkircherinnen mitzuhalten.
Das Spiel findet in der Sporthalle in Feldkirch-Reichenfeld statt.
Beginn ist um 14.10 Uhr.
Sonntag, 26.10.2014:
Männliche B-Jugend
TSV Laichingen – SV Schemmerhofen
Das Spiel findet in der Jahnhalle in Laichingen statt. Beginn ist
um 10.45 Uhr.
Skiabteilung
Skiabteilung startet in die neue Saison 2014/15
mit „fit-for-snow“
Am Dienstag, den 14.10.2014, beginnt die Skiabteilung Schemmerhofen mit dem Fitnessprogramm „fit-for-snow“ in die kommende Wintersaison.
Kraft – Kondition – Koordination sind die wichtigen Eigenschaften als Voraussetzungen für einen optimalen Wintersporttag.
Mit insgesamt 4 Trainerinnen und Trainer werden diese Komponenten in unterschiedlichen Trainingsformen vermittelt und
trainiert.
Wo: Schulturnhalle Schemmerhofen
Wann: jeden Dienstag, 18.45 – 20.15 Uhr (vom 14.10.2014
bis 17. März 2015)
Wer: alle Mitglieder der Skiabteilung und auch Interessierte,
die sich fit halten wollen und/oder für die Saison vorbereiten möchten, sind herzlich willkommen.
Unsere Trainerteam im Oktober:
14.10.: Hermann Liebl
21.10.: Iris Frey
28.10.: Herbstferien, kein Training
Unsere Trainerteam im November:
04.11.: Nadja Blersch
11.11.: Michele Bohlig
18.11.: Hermann Liebl
25.11.: Michele Bohlig
Werde Mitglied im SV Schemmerhofen/Abt Ski und nutze dieses
komplette Trainingsprogramm !
Weitere Mitgliedervorteile auf unserer homepage ab dem
25.10.2014 mit unserem neuen Saisonprogramm
Voranzeige Skiflohmarkt am 25. Oktober 2014
Am Samstag den 25. Oktober 2014 findet unser diesjähriger
Skiflohmarkt in der Mühlbachhalle statt.
Auch in diesem Jahr bieten wir mit unserem Skibasar wieder
die Möglichkeit, Wintersportartikel günstig zu erwerben bzw.
eigene und gut erhaltene Ausrüstungs- und Bekleidungsgegen-
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
stände zu verkaufen. Wir legen Wert auf technisch einwandfreie
und saubere Waren, daher werden erfahrene Übungsleiter der
Skischule beim Wareneingang mit Rat&Tat zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden bei uns gekaufte Skisets von unserem
langjährigen Partner, der Fa. Sport-Harry aus Laupheim, mit
modernster Maschine noch einmal geprüft und die Sicherheitsbindung auf den neuen Nutzer eingestellt. Dieser Service ist
für Käufer kostenfrei – Skischuhe deshalb nicht vergessen !
NEU: Mitglieder der Skiabteilung bezahlen keine Gebühr für
die Einstellung der Verkaufsgegenstände
Ort:
Datum:
Zeit:
Die 10. night of legends des Musikvereins Schemmerhofen mit
Uriah Heep und Heaven in Hell beginnt am Samstag, 15.
November, um 20 Uhr in der Mühlbachhalle. Einlass ist ab 19
Uhr.
Karten sind erhältlich beim Südfinder-Kartentelefon 075129555777 oder online unter www.suedfinder.de/ticket bzw.
reservix.de, bei den Kreissparkassen Biberach, Laupheim und
Schemmerhofen, bei der Raiffeisenbank Risstal eG und online
unter www.nightoflegends.de
Mühlbachhalle Schemmerhofen
25.10.2014
10.00 – 12.00 Uhr: Warenannahme
13.00 - 15.00 Uhr: Verkauf
Als besonderen Service bieten wir wieder die Möglichkeit, bereits am Freitagabend (24.10.) Ihre Artikel bei uns abzuliefern:
von 19.00 – 20.00 Uhr im Foyer der Mühlbachhalle
Nach Verkaufsschluss werden wir wieder attraktive Preise verlosen. Während der Veranstaltung ist für das leibliche Wohl
wie gewohnt bestens gesorgt.
Wie jedes Jahr wird an diesem Termin auch unser neues
Saisonprogramm veröffentlicht.
Anmeldungen zu Skikursen und Ausfahrten sind ab diesem
Zeitpunkt über unsere homepage möglich.
www.sv-schemmerhofen.de/ski
(bw)
Kriegerkameradschaft Schemmerhofen e. V.
Förderverein des Musikvereins Schemmerhofen e. V.
Uriah Heep kommt zur 10. night of legends nach Schemmerhofen
Wenn das kein Kracher ist für die Jubiläumsauflage der night
of legends.
Am Samstag, 15. November rockt Uriah Heep in der Mühbachhalle Schemmerhofen mit unvergessenen Hits wie „Lady in
Black“, „Easy Livin“ und „Stealin“. Als Zusatzbonbon serviert
die Coverband Heaven in Hell Rockklassiker der 80er.
Mehr als 30 Millionen Alben hat die britische Band „Uriah
Heep“ weltweit verkauft und einige Hits gelandet. Das Quartett
um Mick Box, das in seinen 40 Jahren einige Besetzungswechsel verkraften musste, steht spätestens seit dem Einstieg von
Schlagzeuger Russell Gilbrook erneut unter Volldampf. Ihr
Markenzeichen sind mehrstimmiger Gesang, schwerlastende
Orgelbreitseiten und melodramatischer Powerrock. Die gegenwärtige Formation hat überhaupt nichts gemeinsam mit jenen
in die Jahre gekommenen Kultbands, die den Ruhm ihrer längst
verblassten Vergangenheit auf Oldie-Nächten mehr oder weniger lustlos-routiniert recyclen. Uriah Heep ist anders. Sie zeigt
mit viel Energie, was immer noch in ihr steckt. Sänger Bernie
Shaw samt Mitstreitern sind von Beginn an hell wach und brauchen nicht lange, ihr Publikum mitzureißen.
Am Sonntag, 16. November 2014 (Volkstrauertag), findet im
Gasthaus Goldener Adler in Schemmerhofen im Anschluss an
die Totenehrung am Kriegerdenkmal gegen 11,30 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung mit folgender Tagesordnung
statt: 1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Bericht des Vorsitzenden
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Aussprache zu den Berichten
8. Entlastung
9. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sowie alle Vorstände
der örtlichen Vereine und Vereinigungen lade ich hiermit sehr
herzlich zu unserer Versammlung ein. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen.
Harscher, Vorsitzender
Pfarrgemeinde St. Mauritius
Kirchengemeinderatssitzung
Freitag, den 24. Oktober 2014, im Haus St. Anna. Die Sitzung
ist öffentlich und beginnt um 20.00 Uhr.
13
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Hauptthema:
Kirchengemeinderatswahlen 2015
- Kandidatensuche
Frauen-Nachmittagstreff
Dienstag, 28. Oktober 2014, 14.00 Uhr im Haus St. Anna.
Gebetsstunde für alle
am Mittwoch, den 29. Oktober 2014, um 18.00 Uhr in der
Pfarrkirche.
Die Eucharistiefeier am Freitag, 31. Oktober in der Pfarrkirche
entfällt.
Voranzeige:
Großputz im Haus St. Anna
Am Montag, den 10. November 2014, wird der Großputz im
Haus St. Anna durchgeführt.
Alle Gruppen, die das Haus St. Anna nutzen, sind zu dieser
Putzaktion herzlich eingeladen. Es wäre schön, wenn sich diese
Gruppierungen aktiv beteiligen würden.
Sonstige freiwillige Helferinnen und Helfer sind ebenfalls willkommen. Beginn 08.30 Uhr.
Alberweiler
Amtliche Nachrichten
Reinigungsstelle im Mehrzweckraum Alberweiler und
Vertretung im Kindergarten
Für die Reinigung des Mehrzweckraums im Kindergarten
Alberweiler nach Bedarf und für die Krankheits- und Urlaubsvertretung im Kinderarten sowie Mithilfe beim Großputz suchen
wir eine Reinigungskraft.
Interessenten/innen melden sich bitte beim Bürgermeisteramt
Schemmerhofen, Hauptstraße 25, 88433 Schemmerhofen,
Telefon: 07356 9356-25.
Kindergarten Alberweiler
Wir feiern Erntedank
Auch im Kindergarten Alberweiler nimmt das christliche Fest
Erntedank einen hohen Stellenwert ein. Der Zusammenhang
zwischen dem Essen, dessen wachsen in der Natur und der
Ernte ist den Kindern häufig nicht mehr gegenwärtig. Das Essen
hat an Wert verloren – und damit auch die Dankbarkeit.
Zusammen mit den Kindern wird über den Erntedank gesprochen, in der Kirche betrachten wir den schön geschmückten
Erntedankaltar. Dabei werden Lieder gesungen und ein Gebet
schliesst den Kirchenbesuch ab .
Im Kindergarten werdengemeinsam mit den Kindern leckere
Kartoffeltaler gebacken, und die Geschichte vom Kartoffelkönig
wird erzählt.
Aus Früchten wird eine Herbstsonne
gelegt, und die Kinder erfahren hierbei
mit allen Sinnen die einzelnen Früchte
kennen. Bei einem gemeinsamen
Vesper lassen wir uns die Früchte
schmecken, geniessen den Hebst und
die Kinder freuen sich schon auf das
Rübengeisterschnitzen mit ihren
Papas!
14
Vereinsmitteilungen
SV Alberweiler e. V.
Abteilung Fußball
SV Steinhausen-Rottum – SV Alberweiler
3:0
Am Sonntag war der SVA beim SV Steinhausen zu Gast. Leider
lieferte die Mannschaft an diesem Tag kein gutes Spiel ab. In
der ersten Halbzeit waren beide Teams auf Augenhöhe und
hatten auch je eine gute Torchance zu verzeichnen. Die Gastgeber gingen dann in der 44. Minute in Führung. Einen Freistoß
konnte der SVA-Torhüter nur leicht zur Seite abwehren, wo nur
noch ein Steinhauser Spieler einschieben musste. Nur eine
Minute später hatte der SVS sogar noch die Chance auf das
2:0, welche nicht genutzt wurde. Nach dem Seitenwechsel gelang dem SVA nicht mehr viel in diesem Spiel. Stattdessen
konnten der SV Steinhausen in der 57. Minute auf 2:0 erhöhen.
Die vergeblichen Versuche auf den Anschlusstreffer verpufften
alle vor dem gegnerischen Strafraum. In der 90. Minute traf
der SVS sogar noch zum 3:0. Am Ende war es eine verdiente
Niederlage für die SVA-Elf.
SV Steinhausen Rottum II
– SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt
1:0
Die SGM Alberweiler II/Aßmannshardt verlor in Steinhausen
mit 0:1. Das Gegentor fiel in der 1. Halbzeit durch einen direkt
verwandelten Eckball. Die SGM investierte zu wenig um die
drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.Nächste Spiele:
Sonntag, 26.10.2014, 15:00 Uhr, Spielort: Aßmannshardt
SV Alberweiler – SV Erlenmoos
Sonntag, 26.10.2014, 13:15 Uhr, Spielort: Aßmannshardt
SGM SV Alberweiler II/SV Aßmannshardt – SV Erlenmoos
Am Sonntag trifft der SVA auf einen weiteren Mitaufsteiger,
den SV Erlenmoos. Allerdings bedarf es bei diesem Spiel einer
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
deutlichen Leistungssteigerung um die Punkte in Aßmannshardt
zu behalten.
Min) 0 : 5 Anna Graf (55 Min) 0 : 6 Patricia Stvoric (61 Min) 0 :
7 Patricia Stvoric (69 Min)
Abteilung Damenfußball
Zum nächsten Spiel erwarten wir am Samstag den 25. 10 um
11 Uhr den SC Unterweiler
SV Alberweiler – Spvvgg Rommelshausen
3:0 (1:0)
In Alberweiler war an diesem Spieltag der amtierende WFVPokalsieger aus Rommelshausen zu Gast.
Dementsprechend konzentriert agierte die Heimmannschaft
von Beginn an. Der SVA war viel in Ballbesitz und kontrollierte
so die Partie. Die Gäste versuchten durch verschieben die
Räume eng zu machen. Dies gelang ihnen auch zeitweise, war
aber sehr kraftaufwändig. Mit viel Geduld kombinierten die
Alberweilerinnen. In der 39. Minute bot sich endlich die Lücke
und Natascha Stemmer konnte zum 1:0 einschieben. Nach
dem Seitenwechsel erhöhte der SVA noch einmal den Druck,
und nach schneller Kombination im gegnerischen Strafraum
konnte Romina Neuß in der 52. Minute platziert zum 2:0 vollstrecken. In der letzten halben Stunde dieser Begegnung ließen
die Kräfte der Gäste langsam nach und Alberweiler wurde immer stärker. Matea Bosnjak hatte einige Kopfballchancen und
konnte in der 66. Minute mit dem Kopf den 3:0 Endstand
markieren.
Ein höherer Sieg wäre durchaus möglich gewesen, wenn die
Spielerinnen des SVA konsequenter bei der Chancenverwertung
agiert hätten. Alles in allem aber wieder ein gutes Spiel des Tabellenführers.
C-Junioren SGM Alberweiler/ Aßmannshardt
SGM Alberweiler – SGM Schemmerberg
5:2
Torschützen: 2x Robin Mohr, 1x Slias Kling, 1xTim Schweitzer,
1x Nico Starzmann
Auch nach einem 0:2 Rückstand in der Anfangsphase ließen
wir die Köpfe nicht hängen und konnten in einer ausgeglichenen
ersten Halbzeit auf 2:2 verkürzen. In der zweiten Halbzeit waren
wir dem Gegner spielerisch und läuferisch überlegen und erzielten in regelmäßigen Abständen die Tore zum 5:2. Hier macht
sich die gute Trainingsbeteiligung und das gute Training immer
mehr bemerkbar, denn wir konnten in der zweiten Halbzeit
deutlich zulegen.
Nächstes Spiel: Samstag, 25.10.2014 um 14 Uhr
LJG Unterschwarzach – SGM Alberweiler
Pfarrgemeinde St. Ulrich
Kirchengemeinderatssitzung
am Montag, den 27. Oktober 2014 um 20.00 Uhr im Pfarrhaus.
Am 26.10. fährt ein Fanbus zur Begegnung nach Stuttgart Ost.
Abfahrt ist voraussichtlich um 7:30.
Die Partie wird um 11:00 Uhr angepfiffen.
Kurzbericht aus der Sitzung vom 09.10.2014
SGM Eglofs – SV Alberweiler II
4:2 (1:1)
In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf
Augenhöhe. Den ersten Treffer der Partie erzielte Viola Schwenning in der 35 Minute. Die Antwort der Gäste lies allerdings
nicht lange auf sich warten, so stand es nach genau 45 gespielten Minuten 1:1. Nach dem Seitenwechsel nahm die Heimelf das Spiel in die Hand und wurde durch einen verwandelten
Eckball mit dem 2:1 belohnt. Durch einen weiteren Treffen
baute die SGM die Führung auf 3:1 aus. Nur 2 Minuten später
zappelte der Ball nach einem gekonnten Lupfer erneut im Netz.
Kurz vor Spielende verwandelte Tamara Bauschatz noch einen
Elfmeter zum 4:2 Endstand.
• Das Protokoll vom 17.07.2014 wurde beschlossen.
• KGR-Wahlen 2015
Der Wahlausschuss sowie der Vorsitzende und sein Stellvertreter wurden gewählt.
Die Wahl soll als gewohntes Wahlverfahren mit Briefwahl
auf Antrag durchgeführt werden.
• Am Nikolausmarkt (6. Dezember) wird der KGR wieder Glühwein und Punsch übernehmen.
• Für die Wintermonate muss noch ein neuer Teppich für das
Glockenhaus gekauft werden.
• In der Adventzeit wird wieder die Gestaltung der Adventsfenster geplant.
• Nächster Sitzungstermin: Montag 27. Oktober 2014
Am 26.10 ist der SV Deuchelried zu Gast in Alberweiler.
Spielbeginn ist um 11.00 Uhr.
Wenn Sie noch Fragen oder Anregungen haben sprechen Sie
uns einfach an.
Ihr Kirchengemeinderat Alberweiler
Jugendabteilung
B-Juniorinnen Bundesliga
Sa. 18.10.2014
Eintrach Frankfurt - SV Alberweiler 2:3
Durch ein Tor von Katharina Rapp in der Nachspielzeit holten
unsere Mädchen 3 wichtige Punkte in Frankfurt. Die Tore zur
2:0 Führung erzielte Kristin Kögel.
B-Juniorinnen Bundesliga Vorschau
Sa. 25.10.2014 um 14.00 Uhr
SV Alberweiler – SC Freiburg
B2-Juniorinnen Bezirksstaffel Vorschau
Sa. 25.10.2014 um 16.00 Uhr
SV Alberweiler II – SGM Weißenhorn / Pfaffenhofen
C-Juniorinnen
SGM Buch/Obenhausen- SVA
0:7 (0:4)
In einem überlegen geführten Spiel gewannen unsere Mädels
verdient mit 7:0 gegen die SGM Buch/Obenhausen.
Die Tore erzielten : 0: 1 Anna Graf (13 Min) 0:2 Fabienne Ouvrard (28 Min) 0 : 3 Sina Romer (30 Min) 0 : 4 Sina Romer (31
VORANZEIGE
Kirchengemeinderat Alberweiler präsentiert
„DIE MADE MIT SPECK“
mit Bernd Gnann
und einem 3 Gänge Menü
„HERZHAFT ESSEN UND LECKER LACHEN“
22. November 2014
im Pfarrstadel in Alberweiler
Einlass 18.00 Uhr | Beginn 19.00 Uhr
Kartenvorverkauf
Kreissparkasse Biberach, Geschäftsstelle Schemmerhofen,
Hauptstr. 26, 88433 Schemmerhofen
Tel.: 07351/570-3210
Kreissparkasse Biberach, Hauptstelle Biberach,
Zeppelinring 27-29, 88400 Biberach
Tel.: 07351/570-2320
Ihr Kirchengemeinderat Alberweiler
15
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
MV Altheim e. V.
Altheim
Volkstrauertag mit Bratwurstessen
am 16.11.2014
Der Musikverein Altheim möchte alle seine aktiven und passiven Mitglieder am Kriegerjahrtag am 16.11.14 zum traditionellen Bratwurstessen einladen.
Amtliche Nachrichten
Ergebnisse von Geschwindigkeitskontrollen
Datum:
Ortsteil:
Meßstelle:
26.08.2014
Altheim
Schemmerhofen-Altheim
Britschweiler, K 7596
Zulässige Geschwindigkeit:
gemessene Fahrzeuge:
davon zulässige Geschwindigkeit überschritten:
Der Gottesdienst mit anschließender Totenehrung auf dem
Friedhof beginnt um 10:00 Uhr. Zum Wurstessen treffen wir
uns dann anschließend im Gasthaus Räuberhöhle.
Wir freuen uns über zahlreiche bekannte Gesichter.
70 km/h
224
17 (7,59 %)
Pfarrgemeinde St. Nikolaus
KLjB Altheim
Vereinsmitteilungen
SV Altheim e. V.
Binokelturnier am 24.10.2014 und Metzelsuppe vom
25.10.2014 bis 26.10.2014 in der Festhalle in Altheim
Am kommenden Wochenende veranstaltet der Förderverein
des SV Altheim wieder ein Binokelturnier und die traditionelle
"Metzelsuppe" in der Turn- und Festhalle in Altheim. Das
Binokelturnier beginnt am Freitag, 24.10.2014 um 19.30 Uhr.
Einlass in die Halle ist ab 18.30 Uhr. Es wird eine Startgebühr
in Höhe von 9 EUR erhoben. Den Teilnehmern winken attraktive
Preise: Hauptgewinn ist ein Geldbetrag von 400 EUR in bar,
200 EUR gehen an den Zweitplatzierten und für den 3. Platz
gibt es 100 EUR.Die Teilnahme lohnt sich auch für die, die die
weiteren Plätze belegen, denn es winken außerdem noch viele
weitere attraktive Sachpreise und eine Ballonfahrt. Für das
leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, wir bieten eine kleine Speisekarte mit Gerichten, die man "in die Hand" nehmen kann.
Am Samstag, den 25.10.2014 beginnt ab 18 Uhr die Metzelsuppe. Während Sie mit deftigen Gerichten u.a.Kesselfleisch,
Blut- und Leberwürsten mit Sauerkraut kulinarisch verwöhnt
werden, bietet Ihnen unsere Kung-Fu-Abteilung eine attraktive
Show der Extraklasse.
Am Sonntag gibt es ab 11 Uhr reichhaltigen Mittagstisch.
Anschließend bieten wir Ihnen Kaffee und Kuchen an. Zur
Abendunterhaltung ab 18 Uhr tragen in diesem Jahr zwei
Mädchen-Turn-Gruppen mit Jazztänzen bei.
Der Förderverein des SV Altheim lädt hiermit die gesamten
Einwohner der Großgemeinde herzlich ein.
Jahreshauptversammlung
Am 18.10.2014 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Nach dem Bericht des Schriftführers und des Kassiers wurde
die Runde einstimmig entlastet.
Die darauf durchgeführten Neuwahlen ergaben folgendes
Ergebnis:
Gruppenleiter:
Tobias Birk
Gruppenleiterin:
Fabienne Frey
Stellvert. Gruppenleiter: Fabian Bertsch
Nico Birk
Kassiererin:
Corinna Birk
Schriftführerin:
Muriel Hagel
Getränkewart:
Gabriel Bogenrieder
Freie Rundenmitglieder: Niklas Häckel
Lea Bauer
Manuel Grab
Wir wünschen der neu gewählten Runde viel Erfolg im
kommenden Jahr!
Aßmannshardt
Amtliche Nachrichten
Achtung Hundehalter !!
Immer wieder gehen bei der Ortsverwaltung Klagen aus der
Bevölkerung über Belästigungen durch Hunde ein.
Abteilung Jugendfußball
A-Jugend
6. Spieltag Bezirksstaffel
SGM Bellamont - SGM Äpfingen
Es werden in letzter Zeit vermehrt gefüllte Hundekottüten in
nicht zugelassenen Bereichen gefunden:
0:3
-
Das Spiel zum 7. Spieltag findet am Samstag, den 25.10.2014
gegen den SV Burgrieden statt. Anstoß ist um 14:30 Uhr in
Burgrieden.
B-Jugend
5. Spieltag Quali-Staffel 1
SGM Baltringen - SGM Mietingen
Bitte entsorgen Sie die Hundekottüten in die dafür vorgesehen
Entsorgungsaufsteller oder in Ihrem privatem Müll.
3:0
Zum 6. Spieltag empfängt die SGM Baltringen am Samstag,
den 25.10.2014 die SGM Mittelbuch. Spielbeginn ist bereits
um 12:30 Uhr.
F-Jugend
Der vierte und in diesem Jahr letzte Spieltag fand am Sonntag, den 19.10.2014 in Schwendi statt:
SV Altheim - SV Baltringen
5:3
SV Altheim - SV Schemmerhofen II
6:2
SV Altheim - SV Baustetten II
10:0
Weitere Jugenden siehe Ortsteil Schemmerberg
16
-
in öffentlichen Mülleimern an den Bushaltestellen und an
der Halle
im Bereich des Sportheimes im Gebüsch und in den Hecken
in Abwasserschächten.
Aus gegebenem Anlass appellieren wir an die Hundebesitzer,
ihr Tier so zu halten, dass davon keine Belästigung und
Gefährdung ausgeht. Unerfreulicher Weise kam es zu Begegnungen von freilaufenden Hunden (Halter war nicht zugegen)
mit Kindergartenkindern beim Spaziergang.
Im Innenbereich (§§ 30-34 Baugesetzbuch) sind auf öffentlichen Straßen und Gehwegen Hunde an der Leine zu führen.
Ansonsten dürfen Hunde ohne Begleitung einer Person, die
durch Zuruf auf das Tier einwirken kann, nicht herumlaufen.
Ortsverwaltung Aßmannshardt
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Vereinsmitteilungen
SV Aßmannshardt
Jetzt geht´s los!
Abteilung Fußball
Heimspiel in Aßmannshardt,
am Sonntag, den 26.10.2014
SV Alberweiler – SV Erlenmoos
15:00 Uhr
SGM Alberweiler II / SV Aßmannshardt – SV Erlenmoos II
13:15 Uhr
Abteilung Gymnastik
Komm mit zum Wandern.
--Im Schwäbischen Cañon -- Von Thiergarten nach Inzigkofen.
Auf Grund der Streckenwanderung und der ungünstigen Zugverbindung fahren wir am Dienstag, den 28. Okt. mit Privatautos, sofern vorhanden, in den Naturpark "Oberes Donautal"
zum Ausgangspunkt der ca. 3,5 stündigen Wanderung. Die
Wanderstrecke von ca. 9 km verläuft überwiegend im Tal,
nahe der Donau.
Abfahrt 11 Uhr 30 am Sportheim durch Fahrgemeinschaft. Die
Wanderung ist für jedermann offen. Denkt an witterungsbedingte Kleidung, gutes Schuhwerk sowie Rucksack-Verpflegung. Das Mitführen von Hunden ist nicht erlaubt.
Abteilung Tennis
Abteilungsversammlung
Zu unserer ordentlichen Abteilungsversammlung laden wir alle
Mitglieder am Donnerstag, 06. November 2014 um 19:30 Uhr
ins Sportheim Aßmannhardt ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte
3. Entlastung
4. Wahlen
5. Anträge
6. Verschiedenes
Anträge können bis zum 05. November 2014 schriftlich beim
Abteilungsleiter eingereicht werden.
Heino Meyer, Abteilungsleiter
Musikverein Aßmannshardt
Altpapiersammlung
Am kommenden Samstag, den 25. Oktober findet die Altpapiersammlung in Grafenwald, Alberweiler und Aßmannshardt
statt.
Bitte legen Sie das Altpapier bis 9 Uhr gebündelt an den
Straßenrand.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Pfarrgemeinde St. Michael
Kirchengemeinderatssitzung
am Freitag, den 24. Oktober 2014 um 18.00 Uhr im Pfarrhaus.
Tagesordnung:
1. Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
2. Abschluss der Baumaßnahme Außenrenovation Kirche
3. Kirchengemeinderatswahl 2015
4. Verschiedenes zur Bekanntgabe und Diskussion
Daran anschließend folgt der nichtöffentliche Teil.
17
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Kinderkirche
Tennisclub Ingerkingen e.V.
am Sonntag, 02. November um 10.00 Uhr im St.-Georgs-Raum.
Platzschließung
Am letzten Sonntag wurden die Netze abgehängt und
d
i
e
Tennisplätze geschlossen. Für noch abschließende Arbeiten
rund um die Tennisplätze findet noch ein Arbeitseinsatz statt.
Über den Termin werden die Mitglieder noch informiert.
Alles hat s(k)eine Zeit
Herzliche Einladung
zum Familiengottesdienst
am Sonntag, 26.10.2014 um 10 Uhr
in der Halle Aßmannshardt
Musikverein Ingerkingen e.V.
Altkleidersammlung am Samstag
An diesem Samstag findet die Altkleidersammlung der Bläserjugend des Musikvereins Ingerkingen
statt. Die Sammlung wird je nach Zustand der Kleidung hilfsbedürftigen Menschen zugeführt. Der Erlös wird für die
Jugendarbeit des Musikvereins verwendet.
Ingerkingen
Amtliche Nachrichten
Ergebnisse von Geschwindigkeitskontrollen
Datum:
Ortsteil:
Meßstelle:
01.08.2014
Ingerkingen
Schemmerhofen-Ingerkingen
B 465, OEG Biberach
Zulässige Geschwindigkeit:
gemessene Fahrzeuge:
davon zulässige Geschwindigkeit überschritten:
Datum:
Ortsteil:
Meßstelle:
50 km/h
577
29 (5,03 %)
28.08.2014
Ingerkingen
Schemmerhofen-Ingerkingen
B 465, OEG Biberach
Zulässige Geschwindigkeit:
gemessene Fahrzeuge:
davon zulässige Geschwindigkeit überschritten:
50 km/h
511
21 (4,11 %)
Wir möchten Sie bitten, Ihre Sammlungsteile am besten in
Plastiksäcken wetterfest verschlossen am Gehsteig bereitzustellen. Wichtig: Schuhe bitte paarweise zusammenbinden.
Zu Ihrer Information:
Wir sammeln Altkleider, Schuhe paarweise (nur gut erhaltene),
Gardinen, Bettfedern und Bettbezüge. Bitte keine Ski- und
Gummistiefel, Rollschuhe, keine Lumpen, verschmutzte
Kleidung und Textilreste bereitstellen. Prüfen Sie auch, dass
sich keine privaten Gegenstände oder Wertsachen in den Kleidungsstücken befinden.
Die Altkleidersammlung findet am
Samstag, 25.10.2014 ab 9:30 Uhr statt.
Die Jugendlichen bedanken sich für Ihre Unterstützung.
Die Bläserjugend des MV Ingerkingen e.V.
Freiwillige Feuerwehr Ingerkingen
FEUERWEHRPROBE
Am Freitag, den 24. Oktober 2014 findet um 20:00 Uhr eine
Feuerwehrprobe statt.
Auftritt beim Weinfest
Am Sonntag, den 26.10.2014 spielt der Musikverein Ingerkingen ab ca. 17:00 Uhr beim Weinfest des Gesangvereins „Frohsinn“ Ingerkingen in der Turn- und Festhalle.
Kommandant
Die Musiker freuen sich über zahlreiche Zuhörer.
Vereinsmitteilungen
SV Ingerkingen e. V.
www.sv-ingerkingen.de
Sportheim
Bundesliga und Champions
League live!!!
Öffnungszeiten Sportheim:
Freitag 24.10.:
19:00 – 1:00 Uhr
Samstag 25.10.:
15:15 – 17:30 Uhr
15:30 Uhr
Bundesliga Konferenz
Sonntag 26.10.:
14:00 – 22:00 Uhr
Gesangverein „Frohsinn“ Ingerkingen e.V.
Herzliche Einladung zum Weinfest
Sonntag, 26. Oktober 2014
ab 13.30 Uhr
Zur Unterhaltung singen ab 14.30 Uhr:
Kinderchor „Tonwürmchen“ Ingerkingen
Junger Chor „Tabularasa“ Ingerkingen
Männergesangverein „Frohsinn“ Schemmerhofen
Ab ca. 17.00 Uhr spielt der Musikverein Ingerkingen
Für das leibliche Wohl gibt es…
… Kaffee und Kuchen
… zum Vesper Wurstsalat,
warme Seelen und Flammkuchen
... Getränke und auserwählte Weine
Frohsinn
im Herbst
Wir freuen uns auf Sie in der
Turn- und Festhalle in Ingerkingen!
Abteilung Fußball
FV Rot/ Laupheim – SV Ingerkingen
5:2 (3:1)
Torschütze: Giovanni Amico, Leonard Sukatsch
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den, 26.10 um 15.00
Uhr in Ingerkingen gegen Orsenhausen statt.
Die erste Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung!
18
Obst- und Gartenbauverein Ingerkingen e.V.
neue Fachwarte für unsere Gemeinde
am Freitag haben 5 Personen aus unserer Gemeinde gemeinsam 27 weiteren Personen aus dem gesamten Landkreis
Biberach die Ausbildung zum Fachwart für Obst- und Gartenbau
mit einer Abschlussprüfung erfolgreich absolviert.
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Herzlichen Glückwunsch an Claudia Besold (Ingerkingen), Berthold Flohr (Schemmerberg), Christian Heubaum (Ingerkingen),
Beate Romer (Schemmerhofen) und Martin Siebert (Schemmerberg). Die Ausbildung umfasst ca. 190 Stunden Theorie
und Praxis inkl. Motorsägenlehrgang, Pflanzenschutzausweis,
mehrere Tage Obstbaumschnitt, Lehrfahren und vielem mehr.
Wir sind stolz auf nun insgesamt 18 Fachwarte für Obst- und
Gartenbau in der Gemeinde Schemmerhofen, davon bereits 8
aus Ingerkingen.
Pfarrgemeinde St. Ulrich
Kita St. Ulrich
Einladung zum Familiengottesdienst
Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Gottesdienst
am 26.10.2014 ein. Beginnen wollen wir gemeinsam um 08.45
Uhr in der Pfarrkirche.
Die Kinder gestalten den Gottesdienst zum Thema:
„Gott liebt alle Kinder dieser Welt“
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Die Kinder & Erzieherinnen der Kita St. Ulrich
Schemmerberg
Amtliche Nachrichten
Ortsverwaltung
Die Ortsverwaltung ist am Dienstag, 28.10.2014 geschlossen.
Wir bitten um Beachtung.
Sie haben Interesse an dieser naturverbundenen, vielseitigen
Ausbildung, haben aber noch Fragen? Sehr gern beantworten
wir Ihre Fragen rund um diese Ausbildung und freuen uns auf
Ihre Nachricht per eMail an info@ogv-ingerkingen.de oder auch
gern persönlich.
Sie haben Obstbäume und benötigen Hilfe bei der Pflege? Das
Netzwerk der Fachwarte steht Ihnen tatkräftig zur Seite -> mehr
dazu auf ogv-ingerkingen.de
blühende Grüße
Ihr Obst- und Gartenbauverein Ingerkingen e.V.
ogv-ingerkingen.de
Narrenzunft Ingerkingen
Herbstkonvent 2014
Wie bereits angekündigt, findet am kommenden Samstag der
diesjährige Herbstkonvent des VAN satt. Trotz der wenigen
Anmeldungen werden wir auch dieses Jahr per Bus anreisen.
Abfahrt:
Beginn:
Rückfahrt:
17.45 Uhr an der Halle
19.30 Uhr
0.30 Uhr
Kurzentschlossene sind herzlich dazu eingeladen, noch am
Herbstkonvent teil zu nehmen.
All diejenigen, die sich bislang schon angemeldet haben, sollten
auch mitkommen und pünktlich zur Abfahrt erscheinen.
Kinderschwimmen-Delfine
eine tolle Leistung zeigte Annabella bei der Abnahme des Seepferdchens. Sie hätte es eigentlich schon früher verdient, aber
zum jetzigen Zeitpunkt war eine Steigerung nur von Vorteil.
Ihre Leistungen könnte sie schon für das nächste Schwimmabz.
anknüpfen und mit der 2.Gruppe (Laurel, Alpay, Laura und
weitere Kinder) mit dem Rückenkraulen beginnen. Auf Alpay
wartet die nächste Hürde mit dem Schwimmab. Silber, dass
wird noch einige Schwimmübungen erforderlich sein.
Vereinsmitteilungen
SV Schemmerberg e. V.
Sportheim
Nachlese Metzelsuppe 2014
Der SV Schemmerberg hielt vergangenes Wochenende seine
traditionelle Metzelsuppe ab! Mit viel Arbeitseinsatz konnte
wieder an allen 3 Tagen die berühmte Qualität von hausgemachten Fleisch – und Wurstwaren und Oberschwabens
bestem Sauerkraut genossen werden !
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen und Vereinigungen die uns seit Jahren die Treue halten!
Ein besonderer Dank gilt unserem Metzgerteam , den Krautköchinen , dem Orga-Team und allen die zum Gelingen dieser
erfolgreichen Metzelsuppe beigetragen haben!
Das Sportheimteam
Öffnungszeiten Sportheim :
Donnerstag 23.10.2014
ab 19.30 Uhr
geöffnet
ab 21.05 Uhr
Europa League live
Borussia Mönchengladb. – Apollon Limassol
Samstag
25.10.2014
ab. 15.15 Uhr geöffnet
Ab 15.30 Uhr
Bundesliga live auf Sky
Ab 18.30
Das Topspiel am Samstag
Bayer 04 Leverkusen – FC Schalke 04
Sonntag
26.10.2014
ab 10.45 Uhr
– 12.00 Uhr geöffnet
Ab 16.30 Uhr
geöffnet
2.Halbzeit Bundesliga live auf Sky
VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05
ab 17.30 Uhr
Borussia Mönchengladb. – FC Bayer München
Wir freuen uns auf deinen Besuch !
Schöne Grüße Schwimmlehrer
Kinderschwimmen-delfin@gmx.de
Das Sportheimteam
19
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Abteilung Tennis
i woiß, dass i kennt, wenn i wett“ von den „Schrillen Fehlaperlen“ auf.
Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen Zwiebelkuchenund Denneta-Bäckerinnen und Bäcker. Die deftigen Backwaren
sind bereits Tradition beim Weinfest. Neu in diesem Jahr war
das Angebot der Kürbissuppe. Allen Gästen, die den Abend mit
ihrem Besuch bereichert haben, sagen wir ebenfalls Dankeschön und auf Wiedersehen.
Liederkranz Schemmerberg
„Kuimba“ überzeugt beim Weinfest
SCHEMMERBERG – Eine gelungene Liedauswahl, gute Weine
und Essen, sowie eine erstklassige Tanzband überzeugen beim
Weinfest in der herbstlich geschmückten Festhalle. Der
Jugendchor bekommt neuen Namen: „Kuimba“, der von Suaheli
kommt und übersetzt heißt „Singen“.
Das Programm des Weinfestes durfte turnusgemäß der
Kinderchor mit Chorleiterin Simone Götz beginnen. Sie übte
mit den 21 Kindern eine Auswahl von Liedern und Texten aus
dem Musical „Tabaluga“ von Peter Maffay ein. Anfangs erzählten die Kleinen musikalisch vom kleinen grünen Drachen
Tabaluga und seinen Abenteuern. Zum Titel „Arbeit ist das
halbe Leben“ klatschte der Chor im Rhythmus zu Queens „We
will rock you“ (Flashmob). Es folgten noch die Lieder „Der Baum
des Lebens“ und „Die Meeresschildkröte Nessaja“. Erstgenanntes wurde mit Soloeinlagen vorgetragen. Zu allen Stücken
trugen die Kinder kurze Inhaltsangaben vor. Eine kleine
Präsentation mit passend zum Thema gemalten Bildern wurde
zeitgleich gezeigt. Der Kinderchor durfte nicht ohne Zugabe
von der Bühne.
Erstmals beim Weinfest trat der Jugendchor unter dem Namen
„Kuimba“ auf. Der Name kommt aus dem Suaheli und heißt
„Singen“. Ihren zweiten Auftritt beim Liederkranz hatten die
Chorleiterinnen Ute Koch und Laura Hochdorfer. Sie traten mit
deutschem und englischem Liedgut auf. Passend zum Anlass
begannen die 13 Teens schwungvoll in ihrem lässigen Outfit
mit dem Schlager „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens.
„Brighter than the sun“ und „Let’s twist again“ folgten. Hubert
von Goissern machte den Abschluss mit „Weit, weit, weg“. Eine
Zugabe wurde verlangt und die Zuhörer wurden mit „Gute Nacht
Freunde“ von Reinhard Mey belohnt. Es folgte noch ein Sologesang von Ute und Laura „Wir im Süden“. Die jungen Sängerinnen mit ihren frechen Seitenzöpfen traten ohne Notenmappen auf und wurden an der Gitarre von Silvia Noherr und am
Schlagzeug von Valentin Ernst begleitet.
Dorothea Werner führte in zwei Blöcken ihren gemischten Chor
auf das Podium. Der 40köpfige Chor, je zur Hälfte Frauen und
Männer, führte im ersten Block „Liebeskummer lohnt sich nicht“
und „Übern See“, Arrangements von Lorenz Maierhofer auf.
Szenisch begleitete Weinlieder „Her den Wein“ und „Dies Weinchen lasst uns munden“ folgten. Der „Kriminal-Tango“ wurde
theatralisch begleitet. Gast-Tangotänzer waren Uschi und Edi
Kammerer als Lady Miller und Jacky Brown.
Am Programmende kamen noch drei Classic-Hits zur Aufführung: „Über den Wolken“ von Reinhard Mey, „Super-Trouper“
von „ABBA“ und „Mama Loo“ mit Sologesang (Reiner Lebherz)
von den Les Humphries sorgten für Stimmung im Publikum.
Laura Hochdorfer begleitete die drei Schemmerberger Chöre
am Piano. Bis spät in die Nacht sorgte die Tanzband „Black
sun“ für gute Laune und müde Beine.
Durch das Programm führten Carolin Maier, Margret Rodi und
Albert Bayer mit Witzen und Einlagen. Vier gestandene Weibsbilder aus dem Verein führten zwischen den Auftritten der
Chöre den gesungenen Comedy-Sketch „Aber mir roichts, wenn
20
Der gemischte Chor des Liederkranzes Schemmerberg beim
Schlusslied „Mama Loo“ mit Solosänger Reiner Lebherz.
Die „Schrillen Fehlaperlen“ aus Schemmerberg
Text und Bilder: Karin Philippzig
Obst- und Gartenbauverein Schemmerberg
Weinprobe am 8. November
Am Samstag, 8. November, 20 Uhr, veranstaltet der Obst- und
Gartenbauverein Schemmerberg eine Weinprobe im Vereinsheim „Alte Schule“. Weinhändler Ernst Butzengeiger aus Füromoos wird Pfälzer Weine vom Familienweingut Brand aus
Bockenheim an der Weinstraße mitbringen und Kostproben
anbieten. Viele Schemmerberger kennen diese Weine schon
und sind seit Jahren Kunde. Zum Wein werden Käsehäppchen,
Trauben und Weißbrot angeboten. Für Nichtweintrinker haben
wir auch gesorgt.
Um besser planen zu können bitten wir um Anmeldung bis
Montag, 3. November unter Telefon 93 89 38 (Karin Philippzig)
oder per e-mail ogv-schemmerberg@t-online.de . Ein Unkostenbeitrag wird erhoben
Wir hoffen auf großes Interesse und freuen uns auf einen
gemütlichen und weinseligen Abend.
Terminankündigung: Mittwoch, 26. November 2014, 14 Uhr,
Kochtreff zum Thema "Blickpunkt Brot – Kerngesunde Köstlichkeiten"
Netzwerk Mensch
Tel. 07356 9356-14
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Schemmerberger Vogelfreunde
Große Vogelschau der Schemmerberger Vogelfreunde
am kommenden Wochenende 25. und 26. Oktober veranstalten
die Vogelfreunde Schemmerberg ihre jährliche Vogelschau. Wie
schon im letzten Jahr findet diese im Kleintierheim des Kleintierzuchtvereins Biberach, Steigmühlstraße 32 (neben der
Schwabengarage), statt. Im letzten Jahr haben die Vogelfreunde
ihrer Ausstellung einen Namen gegeben "Flying Birds – und
SIE sind mittendrin". Und das meinen Sie auch ernst. Es wird
eine große begehbare Voliere aufgestellt. In dieser können die
Besucher kleine Papageien direkt auf Ihrer Hand mit einer
Melone füttern. Bei der Besucherbewertung im letzten Jahr die Besucher können selbst die beste Voliere wählen -wurde
die begehbare Voliere, die "Flying Parrots" fast einstimmig zum
Sieger gewählt. Bemerkungen wie "einmalig", "ein Erlebnis für
groß und klein" oder "das muss man miterlebt haben" kamen
dabei nicht selten vor. Aber auch die gesamte Schau wird von
allen Seiten gelobt. Es sei eine der schönsten Schauen in Süddeutschland. Und dafür geben sich die Vogelfreunde auch jede
Mühe.
Es gibt eine reichhaltige Rahmenschau mit Vögeln vom kleinen
Zebrafinken über den allseits bekannten Wellensittich und verschiedenste Großsittiche bis hin zum edlen Ara. Weiter gibt es
Einzelbewertungen sowie in diesem Jahr seit langer Zeit wieder
eine Eulenschau. Der Eulenzüchter Lott füllt einige Volieren
mit Kauzen und Eulen.
In der großen Tombola gibt es als Hauptpreise zwei Reisen
nach Berlin, gesponsert zum einen von Herrn Rief (MdB CDU)
sowie von Herrn Gerster (MdB SPD). Weiter gibt es verschiedenste Gutscheine, ein Fässchen Bier für den Papa oder ein
Stofftier für das Töchterchen. Zusätzlich gibt es einen Naturschutzstand und einen Informationsstand von Imkern, sowie
einen Streichelzoo. Damit es den Vögeln in der Halle nicht zu
kalt wird, stellt Herr Wohnhas seine Infrarot Heizsysteme zur
Verfügung. Sollten Sie dazu Fragen haben, steht er Ihnen
natürlich gerne zur Seite. Als weiteres gibt es einen Stand an
dem Sie bedruckte T-Shirts erwerben können. Drucke sind
unteranderem die Stars der begehbaren Voliere, die Gebirgsloris, oder die Aradame Samira.
Einfach vorbeikommen oder nähere Infos bei
> Martina Kopf, Tel. 923909
> Andrea Krais, Tel. 938922
Allgemeine Nachrichten
Kleintierzuchtverein Warthausen
Herzliche Einladung zur Kleintierausstellung am Samstag,
25.10. und Sonntag, 26.10.14 in der Ausstellungshalle Biberacher Straße in Warthausen.
Gezeigt werden 70 Kaninchen und 130 Geflügelarten in verschiedenen Rassen und Farbenschlägen.
Auch gibt es wieder unsere traditionelle Metzelsuppe sowie
selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.
Auf ihr Kommen freuen sich die Kleintierzüchter.
Reitverein Moosbeuren e.V.
Herbstjagd
Die traditionelle Fuchsjagd des Reitvereins findet am Sonntag,
den 26. Oktober 2014 statt. Sie wird begleitet von den Jagdhornbläsern des Vereins.
Beginn ist um 10.30 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück im
Reiterstüble.
Stelldichein ist um 12.30 Uhr bei der Reithalle, um 13.00 Uhr
erfolgt der Abritt der Reiter.
Die Zuschauer werden von einem Begleitfahrzeug geführt.
Das Reiterstüble ist während der Jagd bewirtet.
Um ca. 15.00 Uhr werden die Reiter wieder an der Reithalle
sein, wo das Flachrennen um den Fuchsschwanz stattfindet.
Anschließend ist Jagdausklang in der Reithalle.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Es lädt recht herzlich ein der
Reitverein Moosbeuren e.V.
Kabarettabend „Saubachkomede“
Leider schrumpfen auch bei den Vogelfreunden die Mitgliederzahlen immer weiter. Viele haben nicht mehr so das Interesse
an der Vogel- und Naturwelt, oder keine Möglichkeit, Vögel zu
züchten. Deshalb sind die Vogelfreunde auf jede Unterstützung
angewiesen. Bereits eine passive Mitgliedschaft von neun Euro
jährlich, trägt einen Teil zum Erhalt des Vereins, und somit zum
Erhalt des Naturschutzes bei.
Öffnungszeiten Samstag 14 bis 19 Uhr, Sonntag 9 bis 17 Uhr.
Kontakt. Andrea Fucker 0157 80616674
Netzwerk Mensch KAB Schemmerberg
Donnerstagstreffen in der Alten Schule in Schemmerberg
Das Donnerstagstreffen am 30. Okt. 2014 fällt aus. Wir treffen
uns am Donnerstag, den 6. November um 14.00 Uhr in der
Alten Schule
Netzwerk Mensch KAB Schemmerberg
SPIELTIGER
Eltern-Kind-Gruppe Schemmerberg
Wir laden alle Kinder ab 1 Jahr recht herzlich zu
uns ein.
Zusammen mit Mama / Papa / Oma / Opa.
Jeden Dienstag von 9 bis 10:30 Uhr treffen wir uns im alten
Pfarrhaus unterhalb der Kirche. Erstes gemeinsames Spielen,
singen und basteln macht Spass und fördert die Kleinen ungemein :-)
in Baltringen mit ihrem aktuellen Programm „Itt ganz bacha“
Schwäbische Mundart – Comedy
am Freitag, 31.Oktober um 20:00 Uhr in der Mehrzweckhalle
Baltringen
Veranstalter: Musikverein Baltringen e.V. Vorverkauf: 11,-- € /
Abendkasse: 13,--€
Saalöffnung: 19:00 Uhr
Vorverkaufsstellen:
Tankstelle Mauch in Baltringen, Volksbank in Baltringen, Mietingen und Baustette, Raiffeisenbank Risstal in Äpfingen,
Schemmerberg und Maselheim
Integrationsfachdienst Biberach
Am Mittwoch, 29. Oktober 2014 findet bei der Firma Uhlmann
Pac-Systeme GmbH & Co. KG in Laupheim, Uhlmannstr.
14-18, von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr eine Veranstaltung für
Schwerbehindertenvertretungen statt. Eingeladen dazu sind
alle Vertreter der Schwerbehinderten aus den Betrieben und
Verwaltungen im Landkreis Biberach, ebenso die Stellvertreter
und interessierte Betriebsräte. Es geht um das Thema: „Rente“
- Schwerpunkt Altersrenten für Schwerbehinderte Menschen
und Neuregelungen durch das Rentenpaket.
Referentin ist Margit Nagel, Deutsche Rentenversicherung
Baden-Württemberg, Regionalzentrum Ulm
Rückfragen und Anmeldungen an Integrationsfachdienst, Sennhofgasse 7, 88400 Biberach, Tel. 07351/188289-0, Fax:
07351/188289-90 E-Mail: info@ifd-biberach.de.
21
Freitag, 24. Oktober 2014 • Nr. 43
Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für
Frauen und Männer
Die Judo-Abteilung der TG Biberach bietet einen neuen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Frauen und
Männer über 40 Jahren an. Übergriffe auf offener Straße nehmen auch in Biberach immer mehr zu. Dieser Kurs richtet sich
an alle, die sich schützen möchten. Ziele sind die Stärkung
von Selbstbewusstsein und Selbstbehauptung sowie der Abbau
von Hemmschwellen. Der Bereich Selbstverteidigung beinhaltet
einfache und effektive Techniken, die Abwehr von Angriffen
und die Kenntnis von Vital- und Nervenpunkten. Der Einsatz
von Hilfsmitteln wie Tasche, Schirm oder Zeitung wird ebenfalls
erprobt. Voraussetzungen gibt es keine, es wird barfuß auf auf
der Matte geübt. Der Kurs findet am 8. und 15. November von
10 Uhr bis 15 Uhr in der Turnhalle des Wieland-Gymnasiums
Biberach statt. Die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Anmeldung
und weitere Informationen bei Abteilungsleiter Bruno Baltres,
Telefon 07351 12175, judo@tg-biberach.de und unter
www.judo-biberach.de.
Maschinenring Biberach-Ehingen e. V.
Fahrt zur Eurotier
Der Maschinenring Biberach-Ehingen e. V. bietet am Mittwoch,
dem 12. November 2014 eine eintägige Busfahrt zur Eurotier
nach Hannover an. Die Busfahrt kostet für MaschinenringMitglieder 50 € und für Nichtmitglieder 56 € incl. Frühstücksbuffet.
Vergünstigte Eintrittskarten zum Preis von 17,50 € zzgl. Porto
sind an der Geschäftsstelle erhältlich und nicht im Preis enthalten. Zustiegsmöglichkeiten sind voraussichtlich in Biberach,
Ochsenhausen und Laupheim.
Melden Sie sich bis spätestens Mittwoch, 5. November 2014
an der MR-Geschäftsstelle oder unter www.mr-info.de an.
Weitere Informationen erhalten Sie an der Geschäftsstelle unter
Tel: 07351 18826-10 oder auf unserer Homepage.
Gemeinde Attenweiler - Landkreis Biberach
Wir suchen ab sofort oder zum nächst möglichen Termin
eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in
als befristete Vollzeitkraft für den eingruppigen Kindergarten
in Rupertshofen als Mutterschaftsvertretung.
-
Sie schätzen die Arbeit im Team und möchten engagiert,
kollegial und kreativ Verantwortung übernehmen?
Sie haben Erfahrung oder Fortbildungen zum Qualitätsmanagement sowie dem Orientierungsplan und möchten
unseren Kindergarten in guter Zusammenarbeit im Team,
mit den Eltern und dem Träger innovativ und zukunftsorientiert weiterentwickeln?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15.11.2014
mit den üblichen Unterlagen an die Gemeinde Attenweiler,
Bachstraße 7, 88448 Attenweiler.
Für Fragen stehen Ihnen im Kindergarten Rupertshofen Frau
Rieger, unter der Tel.: 07357/ 558 oder Frau Bürgermeisterin
Brobeil, unter der Tel.: 07357/ 92090 gerne zur Verfügung.
Das Landratsamt Biberach informiert
Bibliothek im Kreis-Berufschulzentrum während den
Herbstferien nicht geöffnet
In den Herbstferien ist die Bibliothek/Mediothek im KreisBerufsschulzentrum in Biberach vom 27. bis 31. Oktober 2014
nicht geöffnet. Die Rückgabe ausgeliehener Medien ist trotzdem
möglich. Der dafür eingerichtete Briefkasten befindet sich im
Schulgebäude, links neben der Eingangstür der Bücherei und
ist in den Ferien zu folgenden Zeiten zugänglich: Montag bis
Freitag 8 bis 16 Uhr.
22
Das Landratsamt Biberach informiert
Willkommen am Familientisch – Essen und Trinken für
Kinder ab einem Jahr
Die Biberacher Ernährungsakademie bietet am Freitag, 24.
Oktober 2014, von 9.30 Uhr bis zirka 11 Uhr im Landwirtschaftsamt Biberach, Bergerhauser Straße 36, einen Vortrag
mit dem Motto „Willkommen am Familientisch – Essen und
Trinken für Kinder ab einem Jahr“ an. Hier können junge Eltern
lernen, auf was sie bei der Ernährung von Kindern ab einem
Jahr achten müssen.
Die Basis für ein genussvolles und gesundes Essverhalten wird
in den ersten Lebensjahren gelegt. Wie gemeinsame Mahlzeiten
gelingen können, was und wie viel Kinder ab einem Jahr
brauchen, um gesund aufzuwachsen, ist Inhalt der Elternveranstaltung.
Der Vortrag findet im Rahmen der Landesinitiative BeKi –
bewusste Kinderernährung statt und ist kostenfrei. Referentin
ist BeKi-Fachfrau Tina Krötlinger Schütte. Die Anzahl der Plätze
ist begrenzt. Anmeldungen sind bis Mittwoch, 22. Oktober,
unter der Telefonnummer 07351 52-6702 oder per E-Mail an
post@b-ea.info möglich.
Das Landratsamt Biberach informiert
Workshop - Glutenfrei genießen
Der Workshop „Glutenfrei genießen“ findet am Donnerstag,
30. Oktober 2014, von 18 bis zirka 21 Uhr in der Biberacher
Ernährungsakademie, Bergerhauser Straße 36, statt. Im Workshop lernen Betroffene glutenfreie Rezepte kenne, die sich im
Familienalltag bewährt haben. Zu Beginn findet ein kurzer Theorieteil statt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt. Die ‘Lebensmittelkosten in Höhe von zehn Euro werden bar im Seminar
abgerechnet. Mitzubringen sind Schürze, Geschirrtuch und Vorratsdose. Anmeldungen sind möglich bis 27. Oktober beim
Landwirtschaftsamt Biberach unter der Telefonnummer 07351
52-6702 oder per E-Mail an post@b-ea.info.
Familiensonntag im Museumsdorf Kürnbach
Sonderführung durch die große Obstsorten-Ausstellung
im Museumsdorf Kürnbach
Am Sonntag, 26. Oktober 2014, lädt das Museumsdorf
Kürnbach um 11 Uhr zu einer offenen Sonderführung durch
die beeindruckende Obstsorten-Ausstellung ein. Die Schau
zeigt über 300 seltene Apfelsorten aus der Region.
Herbstlich bunt und apfelfrisch startet um 11 Uhr die Führung
durch die große Obstsorten-Ausstellung. Alexander Ego von der
Kreisberatungsstelle für Garten- und Obstbau gibt den Besuchern lohnende Hintergrundinformationen zu den über 300,
teils sehr seltenen Apfel- und Birnensorten an die Hand, die in
der Ziegelhütte des Museumsdorfes präsentiert werden. Fragen
sind erwünscht. Die prächtige Obstsortenschau ist nur bis Ende
Oktober zu sehen.
Wer sich nach der Führung ausgiebig stärken möchte, findet in
der Museumsstube ein gemütliches Plätzchen. Für den Hunger
zwischendurch gibt es beim Museumsbäcker frisch Gebackenes
aus dem historischen Backhäusle.
Das Kreisgesundheitsamt Biberach informiert
Der Herbst ist die beste Zeit für die Grippeschutzimpfung
Mit der nasskalten Jahreszeit beginnt auch die Erkältungs- und
Hustenzeit. Eine einfache Erkältung ist zwar harmlos, bei einer
echten Virusgrippe - der sogenannten Influenza - ist jedoch
Nr. 43 • Freitag, 24. Oktober 2014
Vorsicht geboten. Deshalb rufen die Bundeszentrale für
gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das Paul Ehrlich-Institut
(PEI) und das Robert Koch-Institut (RKI) zur Grippeimpfung auf.
Gefährdung oder Behinderung der Fahrgäste muss ausgeschlossen sein. Wenn nötig, muss der
Fahrverkehr warten.
„Grippeviren sind sehr wandlungsfähig, deshalb ist eine jährliche Schutzimpfung erforderlich“, erklärt Dr. Monika Spannenkrebs, Leiterin des Gesundheitsamtes Biberach. „Es dauert
etwa zwei Wochen bis das Immunsystem einen vollständigen
Grippeschutz aufgebaut hat.“ Die Angst vor schweren Nebenwirkungen sei unbegründet, so die Ärztin. Die Grippeimpfung
sei gut verträglich. Die Impfung werde von den niedergelassenen Ärzten durchgeführt.
Schul- und Linienbussen ist das Abfahren von Haltestellen zu
ermöglichen - der Fahrverkehr muss notfalls warten.
Die Impfung gegen Grippe (Influenza) wird folgenden Menschen empfohlen:
• Menschen, die über 60 Jahre alt sind
• Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung durch ein Grundleiden (wie beispielsweise chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herzoder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten,
Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten, chronische
neurologische Krankheiten wie Multiple Sklerose)
• Menschen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten oder HIV-Infektion • Bewohner von Alten- und Pflegeheimen
• Schwangere, die während der Influenzasaison schwanger
sind
• Außerdem sollten sich alle Personen schützen, die durch
Kontakt zu vielen Personen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko
haben oder die gefährdete Personen in ihrem nahen Umfeld
anstecken könnten: medizinisches Personal, Personal in
Pflegeeinrichtungen und Personal in Einrichtungen mit viel
Publikumsverkehr.
Übertragung und Symptome
Die Grippe wird durch Viren verursacht, die auf zwei Wegen
von Mensch zu Mensch übertragen werden. Zum einen über
Tröpfcheninfektion beim Husten oder Niesen oder durch
Schmierinfektion durch kontaminierte Hände. Umgangssprachlich wird häufig der Begriff Grippe auch für so genannte grippale
Infekte (Erkältung) verwendet. Obwohl sich die Symptome
ähneln können, unterscheiden sich Verlauf und Schwere der
Erkrankung sehr deutlich. Charakteristisch für die echte Grippe
(Influenza) ist ein plötzlicher Krankheitsbeginn mit hohem
Fieber und typischen Symptomen, wie Halsschmerzen, trockenem Husten und heftigen Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen.
Schwere, teilweise lebensbedrohliche Komplikationen einer
Grippeerkrankung, zum Beispiel eine Lungenentzündung,
stellen vor allem für Personen mit Grunderkrankung und ältere
Personen ein hohes Risiko dar.
Auch Fahrgäste tragen durch diszipliniertes Verhalten dazu bei,
Unfälle zu vermeiden: Sie warten auf Gehwegen, Seitenstreifen, Haltestelleninseln oder sonst am Rand der Fahrbahn
auf Bus oder Straßenbahn. Selbst wenn diese schon nahen,
muss man zum Überqueren der Fahrbahn auf den Verkehr
achten. Es ist allemal besser, zu spät zu kommen, als unter
die Räder!
Cosi fan tutte
Die Oper nach Wolfgang Amadeus Mozart wird am 31. Oktober
um 19. 30 Uhr in der Stadthalle in einer ganz ungewöhnlichen
Besetzung aufgeführt. Der Chor, bestehend aus 75 syrischen
Flüchtlingen, fand im ehemaligen Kloster in Oggelsbeuren eine
vorübergehende Heimat. Gemeinsam mit den Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und professionellen Künstlern erarbeitete die Biberacherin Cornelia Lanz ein Opernprojekt der
besonderen Art, das der Handlung von Mozarts Meisterwerk
einen aktuellen politischen Bezug verleiht.
Mozart und da Ponte haben mit Così ihre erste rein bürgerliche
Oper geschaffen. Kein Graf, keine Hierarchie mehr. Zwei Männer
wetten um die Treue ihrer Frauen. Wie kommen sie dazu?
Langeweile? Neugierde? Angeberei? Sind sie sich ihrer Qualität
so sicher? Die Wette wird angenommen. Die Gegenthese lautet:
alles ist käuflich, es ist nur eine Frage des Preises.
Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Operninszenierung hatte
Cornelia Lanz und Regisseur Bernd Schmitt. Sie siedelten die
Handlung Mozarts im Flüchtlingsmilieu an. Pater Tönnis lud
dazu alle Sänger und das Orchester zum Wohnen und Proben
nach Oggelsbeuren ein. So wurde zusammen mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim und den Stuttgarter
Symphonikern unter musikalischer Leitung von Garrett Keast
und vielen weiteren Teammitgliedern dieses Opernprojekt
geschaffen.
INFO Eintrittskarten für alle Veranstaltung sind beim Kartenservice der Stadthalle Biberach an Werktagen vormittags von
10-12 Uhr (außer Donnerstag) und nachmittags von 15-17 Uhr
(außer Samstag) erhältlich. Mittwochs hat der Kartenservice
durchgehend von 10-17 Uhr geöffnet. Online sind Tickets unter
www.kartenservice-biberach.de buchbar. Telefonische Kartenbestellungen sind beim Südfinder Ticket (Telefon 0751/29 555
777) sowie beim Kartenservice des Wochenblatts (Telefon
07351/18 99 11) möglich.
Haltestellen - woran muss ich mich halten? /
Täglich sind über zwei Millionen Kinder mit dem Bus unterwegs.
Besondere Gefahren drohen an den Haltestellen - jeder zweite
Unfall im Schulbusverkehr ereignet sich dort.
Woran sie sich im Umfeld der Haltestellen halten müssen, ist
nicht allen Fahrer klar:
Stehen Schulbusse, Linienbusse oder Straßenbahnen ohne
Warnblinklicht an einer Haltestelle, darf man aus beiden
Richtungen nur vorsichtig vorbeifahren.
Wo man eine Haltestelle rechts passieren muss, droht besondere Gefahr für Ein- oder Aussteigende. Deshalb darf man in
diesen Fällen nur mitSchritttempo fahren und Fahrgäste weder
behindern noch gefährden. Wenn nötig, muss der Fahrverkehr
warten.
Linien- und Schulbusse, die sich der Haltestelle mit Warnblinklicht nähern, dürfen nicht überholt werden. Steht ein solcher
Bus mit Warnblinklicht an der Haltestelle, darf aus beiden
Richtungen nur mit Schritttempo vorbeigefahren werden. Eine
23
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
70
Dateigröße
2 041 KB
Tags
1/--Seiten
melden