close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Laden Sie das Original PDF herunter

EinbettenHerunterladen
Amtliche Mitteilung
Gemeinde Trahütten
Hauptstraße 2
8530 Trahütten
Tel. u. Fax: 03461/280
Email: gde@trahuetten.steiermark.at
www.trahuetten.at
Gemeindeblatt
18. Ausgabe
Oktober 2014
Einen guten Schulstart
und einen schönen Herbst!
Gemeindeblatt
Oktober 2014
JUBILÄUMS-
KONZERT
35 Jahre
S i n g k r e i s
TRAHÜTTEN
18. Oktober 2014
Beginn: 19.30 Uhr, Rossstall Schloss Hollenegg
Mitwirkende: Singkreis Trahütten
Quintett des MGV Bad St. Leonhard i. L.
Schüler der Volksschule Trahütten
Zentralheizung Gas – Wasser
Badeinrichtungen Solaranlagen
Ges.m.b.H.
Geschäftsführer
Simadruck
2
MALERBETRIEB
M
Dr. Verdross-Str.34
8530 Deutschlandsberg
Tel.: 0664/4948187
PRATTES
8541 Schwanberg O Bundesstraße 2 O Tel. 0 34 67 / 76 55
muenzer-prattes@aon.at O 0664 / 45 15 280
%FVUTDIMBOETCFSHt%S7FSESPTT4US
5FMt'BYtPGmDF!NBMFSCFUSJFC[NVHHBU
Gemeindeblatt
Oktober 2014
3
Bericht des Bürgermeisters
Liebe Bevölkerung von Trahütten!
•
Die Schule und der Kindergarten in Trahütten haben wieder ihre Pforten geöffnet. Wir dürfen uns über
29 Schulkinder, davon 10 „Erstklassler“ und 14 Kindergartenkinder freuen.
•
Die Arbeiten betreffend die schalldämmenden Decken im Kellergeschoß (Kindergarten und Turnsaal)
wurden bereits im August beendet und bieten nun unseren Kindern eine angenehme Akustik.
•
Trotz der massiven Niederschläge in den vergangenen Monaten weisen unsere Schotterstraßen einen
sehr guten Zustand auf, die Gräderarbeiten im Frühjahr haben sich bewährt. Die Zufahrtswege, die im
Frühjahr noch nicht saniert wurden, werden noch vor dem Winter verbessert.
•
LR Kurzmann von der Steiermärkischen Landesregierung hat mit einem Schreiben mitgeteilt, dass
das letzte Teilstück („Schwoagbauer“ bis „Bergerbrücke“) der Landestraße Richtung Weinebene, gute
Witterungsbedingungen vorausgesetzt, noch im Herbst neu asphaltiert wird.
•
Von der BH Deutschlandsberg wurde im Frühsommer eine Gemeindeprüfung durchgeführt, deren Bericht nun in der Gemeinde vorliegt. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Gemeinde
vorbildlich geführt wird. Bis auf Kleinigkeiten, z.B. die Angelobung der Gemeindebediensteten die
bis dato verabsäumt wurde, sowie der Jagdpachtschilling, der eine Holschuld darstellt und von der Gemeinde nur auf Verlangen, innerhalb von 6 Wochen nach Beginn der Jagdperiode (danach verfällt der
Jagdpachtschilling) ausbezahlt werden darf, und einige kleinere administrative Versäumnisse, konnten
keine Mängel festgestellt werden.
•
Mit Ende September wurde mit der Erweiterung der Fernheizung Richtung Lernpeiss begonnen. Ab
Mitte Oktober dürfen wir Familie Schirrmeister-Ducek, Pension Lernpeiss, Wohnhäuser MichelitschKrasser und Dr. Deutschmannn (vormals Passegger) als neue Fernwärmebezieher begrüßen.
Ihr Bürgermeister
Franz Münzer
Sprechstunden des Bürgermeisters:
Freitag von 9 – 11 Uhr, in dringlichen Fällen erreichen Sie mich selbstverständlich unter der
Telefonnummer: 0676/5131824
4
Gemeindeblatt
Jubilare
85. Geburtstag von Frau Theresia Kappaun
Zu ihrem 85. Geburtstag lud Frau Theresia Kappaun
zu einem gemütlichen Nachmittag in den Buschenschank „Sogsimmerl“. Bürgermeister Franz Münzer
und Gemeindekassier Hannes Lenz gratulierten ihr
im Namen der Gemeinde Trahütten und überreichten Einkaufsgutscheine und die besten Wünsche für
Glück und Gesundheit.
Theresia Kappaun, geb. Jauk wurde am 24. Sept.
1929 in Gressenberg 111, vlg. Pölzlannerl geboren.
Sie besuchte die Volksschule in Gressenberg und danach arbeitete sie in der Landwirtschaft beim Pölzlannerl, beim Rotschädel in Warnblick und im Schulhaus
in Gressenberg bei Frau Lehrerin Schulze im Haushalt.
1951 heiratete sie den Forstarbeiter Herrn Florian
Kappaun vlg. Schneider in Kruckenberg. Sie zogen
Oktober 2014
nach der Hochzeit zur Schornkeusche nach Rostock,
wo auch Sohn Florian 1952 zur Welt kam. 1953 erfolgte der Ankauf der Schneiderkeusche in Kruckenberg, die sie schrittweise unter schwierigsten Umständen neu erbauten, dort kam dann 1956 Tochter
Gertrude zur Welt. 1973 übernahmen sie die Landwirtschaft von den Eltern Florian und Christine Kappaun vlg. Schneider und führten diese mustergültig
weiter. Im Laufe der Zeit hat Frau Theresia Kappaun
neben ihren eigenen Kindern auch 10 Pflegekinder,
einige auch von Geburt an, großgezogen.
Im Jahr 1995 übergaben sie die Landwirtschaft
Sohn Florian und Schwiegertochter Sophie. Leider
verstarb 1997 viel zu früh Ihr Ehemann Florian, seither lebt sie in Ihrem Haus allein und wird von Ihrem
Sohn Flori und Schwiegertochter Sophie und ihren
Enkeln bestens betreut. Wir wünschen ihr alles Gute
und noch viele glückliche und gesunde Jahre im Kreise ihrer Familie.
Oktober 2014
Gemeindeblatt
80. Geburtstag, Prof. Dr. Alfred Berger
Seinen 80. Geburtstag feierte Herr Dr. Alfred Berger
mit einer heiligen Messe in Trahütten, zelebriert von
seinem Freund aus Studienzeiten und Jagdkollegen
Mag. Ferdinand Köck. Anschließend lud der Jubilar
seine Familie und Freunde in die Kaminstube ein.
Herr Bürgermeister Franz Münzer durfte im Namen
der Gemeinde Trahütten ebenfalls herzliche Glückwünsche überbringen und als Geschenk SulmtalerEinkaufsgutscheine überreichen.
Geboren wurde Herr Alfred Berger am 31. Juli
1934 in Graz. Die Jahre von 1943 bis 1945 verbrachte er mit seiner Mutter und seinen 4 Geschwistern in
Wies, Volkschule und Akademisches Gymnasium sowie Studium der Medizin absolvierte er in Graz. Er
5
machte den ersten Teil seiner Ausbildung in Graz und
ging 1963 an die Universitätsklinik nach Wien. 1964
heiratete er seine Frau Sigrid (die goldene Hochzeit
konnte das Ehepaar Berger im März in Trahütten feiern) und mit 3 Kindern war die Familie komplett. Seine Ausbildung brachte ihn und seine Familie auch für
1 Jahr nach Amerika. 1981 wurde er zum Ordinarius
an die Medizinische Hochschule Hannover berufen.
2012 zog er mit seiner Frau wieder in die Heimat und
hat nun auch seinen Hauptwohnsitz in Trahütten beim
Koglspenger, wo er schon seit 1975 immer wieder
seine Urlaube mit seiner Familie verbracht hat.
Wir wünschen Herrn Univ.-Prof. Dr. Alfred Berger
noch viele gesunde und glückliche Jahre mit seiner
Frau Sigrid.
KARL LEICHT GESELLSCHAFT MBH.
ST. PETER HAUPTSTRASSE 6, 8042 GRAZ
TEL
FAX
0316 47 12 56
0316 47 17 62
6
Gemeindeblatt
Oktober 2014
Geburt von
Theresa Groß
Auf dem „Schornhof“ freut man
sich über Nachwuchs. Petra Groß
und Karl Strohmeier sind Eltern
einer kleinen Tochter geworden.
Theresa wurde am 11.7.2014 um
9.25 Uhr geboren. Sie wog bei ihrer Geburt stolze 3855 g und war
52 cm groß. Wir wünschen der
neuen Familie alle Gute und viel
Gesundheit.
BV\#EZiZg=VcYaZg
GZX]ihVclVai
IZaZ[dc/ )(%()+')&)&
;Vm/ )(%()+')&)&¸)&
:bV^a/d[ÅXZ5]VcYaZg#Vi
>ciZgcZi/lll#]VcYaZg#Vi
6"-*(%9ZjihX]aVcYhWZg\!=VjeieaVio((
✔Zentralheizung ✔Gas – Wasser
✔Badeinrichtungen✔Solaranlagen
●
●
●
●
Ges.m.b.H.
Geschäftsführer
8541 Schwanberg
●
PRATTES
Bundesstraße 2
●
Tel. 0 34 67 / 76 55
Oktober 2014
Gemeindeblatt
Hochzeit in Trahütten –
Gemeinderat DI Thomas Krammer gab
seiner Marianne das Ja-Wort!
Am Samstag den 20. September haben sich die Apothekerin Mag. Marianne Eberhardt aus St. Margarethen bei Knittelfeld und der Landwirt Dipl.-Ing.
Thomas Krammer, vlg. Halmannerl, in Trahütten das
Ja-Wort für eine gemeinsame Zukunft gegeben.
Doch bevor dies geschehen konnte, mussten beim
Fahrzeugbrand der FF-Trahütten von der Braut die
Löscharbeiten geleitet werden. Beim Erstellen des
Einsatzberichtes hatte der Bräutigam als Schriftführer der FF Trahütten technische Schwierigkeiten, mit
der reparaturbedürftigen Schreibmaschine, einen
ordnungsgemäßen Bericht zu verfassen. Außerdem
mussten von der Braut die mitgebrachten Medikamente auf ihre Verwendbarkeit gesichtet und beurteilt
werden. Danach ging es in den schönen Festsaal der
Gemeinde Trahütten, wo der Standesbeamte Alois Kiegerl die standesamtliche Trauung vollzog. Als
Trauzeugen fungierten die Geschwister der Brautleute Anton Eberhardt und Sabine Krammer. Die Ehe der
beiden wurde in der Pfarrkirche Trahütten von Pfarrer
Dr. Franz Ehgartner gesegnet. Die schöne musikalische Umrahmung gestaltete der Singkreis Trahütten.
Nach der Agape fuhr man zur Burg Deutschlandsberg,
wo schon das köstliche Hochzeitsmenü wartete. Bei
traditioneller und moderner Musik wurde das Tanzbein bis in die Morgenstunden geschwungen.
Wir wünschen dem jungen Ehepaar auf ihrem gemeinsamen Lebensweg alles Gute!
Möge das Feuer ihrer Seelen nie verglühen
wie auch die Glut in ihrem Herd.
(Irischer Segenswunsch)
7
8
Gemeindeblatt
Oktober 2014
Nachruf Frau Frieda Reinisch
Für alle überraschend ereilte uns am 11. August die Nachricht, dass Frau Frieda Reinisch verstorben ist. Trotz ihrer schweren Erkrankung, die sie 8 Wochen ans Krankenbett fesselte, hatte jeder mit ihrer Genesung gerechnet und
umso bestürzter war man über ihren Tod.
Frau Reinisch wurde am 2. Jänner 1941 in Gressenberg als viertes von
sechs Kindern der Familie Kiegerl, vlg. Hubenjörgl, geboren. Seit ihrer Verehelichung mit Herrn Adolf Reinisch im Jahr 1966, bewirtschaftete sie mit
großer Freude den „Bergerhof“ und betreute mit viel Liebe die beiden Kinder Adi und Michaela. 1990 übernahm ihr Sohn Adi den Betrieb, den sie bis
zu ihrer schweren Erkrankung immer tatkräftig unterstützte. Im Jahr 2000
verlor sie durch einen schweren Schicksalsschlag ihren Ehemann, doch fand
sie Trost und Freude im Kreis ihrer Familie, ganz besonders durch ihre zwei
Enkelsöhne Manuel und Benjamin. Leider traten in den letzten Jahren immer
wieder gesundheitliche Probleme auf, die sie aber alle bewältigen konnte, bis
auf die letzte Erkrankung, bei der sie ihren Lebenskampf leider verlor.
Eine große Trauergemeinde, die in der kleinen Bergkirche in Glashütten
gar keinen Platz fand, nahm traurigen Herzens am 14. August von ihr Abschied.
Ihre freundliche und gesellige Art wird uns allen in Erinnerung bleiben
und ihr Fehlen im Kreise ihrer Familie eine große Lücke hinterlassen.
Persönliches BANK-Service auch am S A M S T A
von 8.00 bis 11.00 Uhr nur in Schwanberg bei der
Tel.Nr. 03465/ 2203-0
FAX Nr. 03465/ 2203-340
G
www.raiffeisen.at/sued-weststeiermark
info.38056@rb-38056.raiffeisen.at
Oktober 2014
Gemeindeblatt
Neues aus dem Kindergarten
Die Ferien sind vorbei und wieder hat ein neues Kindergartenjahr hat begonnen. Wir freuen uns sehr dieses Jahr mit den Kindern von Trahütten und Osterwitz
zu verbringen.
„Mit Eulalia und Pünktchen auf Entdeckungsreise
durch Wald und Wiese“, lautet heuer unser Jahresthema. Dieses Thema wird uns das gesamte Kindergartenjahr begleiten und wird in Schwerpunktwochen,
im Jahresverlauf und bei den Geburtstagsfeiern fokussiert. Zu weiteren Schwerpunkte zählen Bewegung,
Englisch, Kneippen, sowie die sprachliche Förderung
der Kinder.
9
Derzeit besuchen 13 Kinder im Alter von zwei bis
sechs Jahren die alterserweiterte Gruppe des Kindergartens. In der Alterserweiterten Gruppe ist die Kinderanzahl auf 20 Kinder beschränkt und jedes Kind
unter 3 Jahren zählt doppelt, das heißt es werden statt
16 Kinder gezählt. Weiters besucht uns ein Team zur
Integrativen Zusatzbetreuung bestehend aus einer
Sonderkindergartenpädagogin, Psychologin, Ergotherapeutin und Logopädin.
Wir haben ein Kindergartenhandy bekommen und
sind jetzt unter der Telefonnummer 0676/5610404 in
der Zeit von 06.45 Uhr bis 08.15 Uhr und von 11.30
Uhr bis 12.45 Uhr erreichbar.
Wir freuen uns auf ein wunderschönes, spannendes und vor allem erlebnisreiches Kindergartenjahr.
Claudia Koch und Sabine Ruhri
Albert Selma
Kamsker Emelie
Kamsker Lukas
Kamsker Melissa
Koinegg Nina
Kreuzer Jonathan
Kreuzer Katja
Lenz Emma
Pobernel Richard
Smolana Paul
Schicho Stephan
Straschischnik Alexander
Vriznik Lea
8530 Deutschlandsberg
Liechtensteinstraße 7
Tel.: 03462 / 6474
Fax.: 03462 / 30874
PECOVNIK
DACH GmbH
Dachdeckerei – Zimmerei
Spenglerei
E – mail: pecovnik-dach-gmbh@gmx.at
Dachstühle
Dacheindeckungen
Alt-Dachsanierungen
Solar Dach
Carport
Wintergärten
www.pecovnik.at
10
Gemeindeblatt
Ausflug Wald – Förster Philipp Freidl
Am Dienstag, den 23. September, bekamen wir vom Förster Philipp Freidl eine
Waldführung, in welcher er auch Waldpädagogische Spiele mit den Kindern
durchführte. Bei diesen Spielen durften
die Kinder ein Gesicht aus Naturmaterialien legen, selbst eine Kamera sein, die im
Wald ihren Fokus auf etwas Bestimmtes
legt, eine Wassertropfenreise erleben und
zum Schluss eine Waldpfeife basteln. Zwischen den Spielen stärkten sich die Kinder mit einer guten Jause. Bevor Philipp
Freidl sich verabschiedete, überreichte er
noch jedem Kind einen Apfel. Die Kinder
hatten Spaß an den Spielen im Wald und
es war ein tolles Erlebnis.
Hochkofler GmbH
Hauptstraße 12
8551 Wies
Tel: +43 / 3465 / 2339-0
Fax: +43/3465/2339-33
office@hochkofler.at
Oktober 2014
Oktober 2014
Gemeindeblatt
11
Neues aus der VS Trahütten
Am Montag, dem 8. September, haben sich die Pforten der Volksschule wieder geöffnet. Nachdem Frau Dir.
Ilse Lieschnegg im Sommer in die VS Wildbach versetzt wurde, durfte ich heuer als provisorische Schulleiterin unsere neuen Lehrerinnen Frau Jennifer Balog und Frau Elke Wildbacher auf das Herzlichste willkommen heißen.
Hallo!
Als neue Lehrerin von Trahütten möchte ich mich hiermit
ganz kurz vorstellen. Mein Name ist Jennifer Balog, ich wohne in St. Josef und bin zweisprachig aufgewachsen (Englisch
& Deutsch). In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit
meinem Mann, meinen Eltern und Geschwistern. Schwimmen,
lesen und spazieren gehen zählen zu meinen Hobbies.
Nach meiner Matura im Jahre 2003 an der HAK Monsbergergasse arbeitete ich in der AVL Graz um meine darauffolgende Reise nach Australien zu finanzieren.
Dort verbrachte ich 1,5 Jahre und danach begann ich mein
Studium an der KPH Graz. Im Zuge meiner Ausbildung zur
Volksschullehrerin verbrachte ich auch 3 Monate in England.
Mein Studium schloss ich im Jahre 2009 ab und arbeitete weiterhin im Büro.
Im Jänner 2012 trat ich meine erste Stelle als Volksschullehrerin in Rassach an. Es gefiel mir dort sehr und ich durfte
auch wertvolle Erfahrungen sammeln.
Nun darf ich in der VS Trahütten unterrichten. Es gefällt
mir jetzt schon und ich hoffe auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Ich wünsche uns allen ein gutes und lehrreiches
Schuljahr.
Frau Elke Wildbacher unterstützt die Kinder in der 1.
Klasse sowie die Integrationskinder. Außerdem ist sie
für den Sprachheilunterricht verantwortlich.
12
Gemeindeblatt
In diesem Schuljahr wird unsere Schule als zweiklassige Volksschule mit zwei Mehrstufenklassen geführt.
In der ersten Klasse durften wir das erste Mal
Maria Ioana Muresan, Sebastian Patscher, Anna
Pobernel, Gregor Probst, Maria Reinisch, Felix
Smolana, Melanie Strohmeier, Stefanie Strohmeier, Manuel Vriznik, Paul Wallner und Matthias
Koinegg begrüßen.
Oktober 2014
Am Freitag in der ersten Schulwoche feierten wir mit
unserem Religionslehrer Herrn Franz Windisch den
Eröffnungsgottesdienst, zu dem wir auch den Kindergarten mit ihrer Kindergartenpädagogin Claudia
Koch und Sabine Ruhri eingeladen hatten.
Oktober 2014
Gemeindeblatt
Der aufregende Wandertag
Am 15. September gingen wir in der Früh zum Parfußwirt. Dort warteten wir auf die Kinder des Kindergartens. Als alle da waren, gingen wir neben der Straße
weiter. Anschließend bogen wir in den Rostockweg
ein. Als wir eingebogen waren, begann es zu nieseln.
Kurz darauf kamen wir beim Koralpenblick an. Dort
gab es glücklicherweise Mais und Würstel,die wir am
offenen Feuer grillten. Außerdem gab es noch Kuchen. Wir spielten dort bis uns die Busse abholten. Es
machte uns allen sehr viel Spaß!
Wir danken Familie Smolana für die nette Einladung!
Philomena, Jacqueline, Sebastian, Sarah
13
14
Gemeindeblatt
Der Waldtag
Der Waldtag begann am 17. September 2014 mit dem
Waldpädagogen Philipp Freidl um 7:45 Uhr. Zuerst
bekamen wir unsere Namensschilder, bald gingen wir
los. Wir wanderten zum Tennisplatz, in dessen Nähe
der Wald liegt. Dort gingen wir in den Wald und bauten Tierbilder. Dann zeigte Herr Freidl uns die Blumen: den Schwalbenwurzenzian, den Mauerlattich
Hallo Auto
Am 23.09.2014 fuhren wir mit dem Feuerwehrauto,
gelenkt von Martin Sackl, zum „Hallo Auto Tag“. Vor
uns war noch eine andere Schule dran und so trafen
wir unsere ehemalige Lehrerin Frau Coloini. Endlich waren wir an der Reihe und die Kinder der VS
Deutschlandsberg gingen. Die Frau von „Hallo Auto“
erklärte uns wie lange ein Auto braucht, um zu brem-
Oktober 2014
und ein Schattenblümchen. Danach jausneten wir und
spielten Spiele. Nun gingen wir weiter und bauten
Herzwurzler. Außerdem spielten wir das Eichhörnchenspiel. Wir sahen 5 Erdwespennester. Später gingen wir auf eine Kuhwiese. Zum Abschluss spielten
wir ein Rehspiel, bei dem der Luchs das Reh fängt.
Am Ende wanderten wir zurück. Das war ein lustiger
Tag. Er hat ca. 3-5 Stunden gedauert.
Kerstin, Sebastian, Annika, Anja, Franz
sen. Danach durften wir es in ihrem Smart ausprobieren. Sie fuhr das Auto und wir mussten bremsen. Als
erstes war Veronika dran, sie fuhr sehr schnell und
bremste gut. Dann stieg immer ein anderes Kind ins
Auto. Am Ende bekamen wir einen Miniführerschein.
Später fuhren wir wieder mit dem Feuerwehrauto in
die Schule zurück.
Das war ein sehr lustiger Vormittag!
Veronika, Lisa-Marie, Samantha
Oktober 2014
Gemeindeblatt
15
In diesem Schuljahr findet an zwei Tagen (DO + FR), in der Zeit von 11.30 Uhr bis 17 Uhr, für Schul- und
Kindergartenkinder die Nachmittagsbetreuung in der Schule statt. Frau Gabriele Wallner hat, wie schon im
Vorjahr, diese Aufgabe übernommen. Das Essen beziehen wir vom Herkwirt.
Besonders erfreulich ist, dass sich Frau Eleonore Pitamitz angeboten hat, uns bei Tätigkeiten wie zum
Beispiel Lesen, Basteln, Begleitung bei Ausflügen oder ähnliches zu unterstützen.
Am 5. Oktober wollen wir Sie herzlich zu unserem Erntedankfest in der Kirche einladen, das wieder von
allen Kindern mitgestaltet wird.
Wir freuen uns auf ein interessantes und lehrreiches Schuljahr mit viel Freude und Spaß!
Sylvia Kreuzer
Jennifer Balog
Martha Kiegerl
16
Gemeindeblatt
Oktober 2014
Der Singkreis Trahütten lädt zum Jubiläumskonzert recht herzlich ein!
35 JAHRE
SINGKREIS TRAHÜTTEN
am Samstag, dem 18. Oktober 2014, um 19.30 Uhr
im Kultursaal, Rossstall Schloss Hollenegg
Mitwirkende:
Singkreis Trahütten
Quintett des MGV Bad St. Leonhard i. L.
Schüler der Volksschule Trahütten
Eintrittskarten sind bei den Chormitgliedern erhältlich!
Gemeinde Trahütten
Hauptstraße 2
A-8530 Trahütten
Amtsstunden und Parteienverkehr:
Di. u. Fr. von 7:30 bis 12:00 Uhr
Telefon: (03461) 280
Fax: (03461) 280
E-Mail: gde@trahuetten.steiermark.at
Homepage: www.trahuetten.at
Impressum:
Medieninhaber und Verleger:
Gemeinde Trahütten
Für den Inhalt verantwortlich:
Bgm. Franz Münzer
Gestaltung:
Krammer & Krammer
Österreichische Post AG info.mail Entgelt bezahlt
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
25
Dateigröße
2 318 KB
Tags
1/--Seiten
melden