close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Nr. 13 vom 27. März 2015

EinbettenHerunterladen
625
Nr. 13
27. März 2015
AMTSBLATT
DES KANTONS SOLOTHURN
Erscheint jeden Freitag
Redaktionsschluss: Dienstag, 11.30 Uhr
Herausgeberin
und Inseratenverwaltung
Staatskanzlei, Rathaus
4509 Solothurn
Telefon 032 627 20 26
Beglaubigte Auflage: 4119 Exemplare
Einrückungsgebühr
Die Millimeterzeile oder deren Raum
für amtliche Publikationen: Fr. 3.80
Druck und Abonnemente
Vogt-Schild Druck AG
4552 Derendingen
Produktion: Telefon 058 330 11 11
Abonnemente: Telefon 058 200 56 93
Abonnementspreise
jährlich Fr. 98.–; halbjährlich Fr. 67.–
vierteljährlich Fr. 55.–
Einzelnummer Fr. 4.50
Alle Preise inkl. MwSt.
Inhaltsverzeichnis
Kantonsrat
Departemente
Oberämter
Amtsgerichte
Amtschreibereien
Betreibungsverfahren
Konkurs- und Nachlassverfahren
Veröffentlichungen der Gemeinden
Nichtamtlicher Teil
626
626
631
631
639
651
651
655
657
626
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Kantonsrat
Aus den Verhandlungen des Kantonsrates
Der Kantonsrat hat in seiner März-Session (10./11./18. März 2015)
a) unter Vorbehalt des fakultativen Referendums beschlossen
• Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat); Beitritt des Kantons Solothurn
b) Zur Kenntnis genommen
• Kantonaler Richtplan: Gesamtüberprüfung/Siedlungsstrategie
c) gewählt
• Felix Wettstein, Grüne, als Mitglied der Finanzkommission für den Rest
der Amtsperiode 2013-2017
• Felix Glatz-Böni, Grüne, als Mitglied der Geschäftsprüfungskommission
für den Rest der Amtsperiode 2013–2017
ferner hat er:
• Felix Glatz-Böni (Grüne, Bellach) als Mitglied des Kantonsrats für den Rest
der Amtsperiode 2013–2017 vereidigt
• Den Volksauftrag «Trennung des Sportes vom Amt Kultur und Bildung als
selbstständiges Amt» abgelehnt
• diverse parlamentarische Vorstösse behandelt
Die Beschlüsse können bei den Parlamentsdiensten eingesehen werden.
Solothurn, 18. März 2015
Parlamentsdienste
Departemente
Ausschreibung von Bauarbeiten
1. Auftraggeberin
Kanton Solothurn, Bau- und Justizdepartement,
Amt für Verkehr und Tiefbau, Rötihof,
Werkhofstrasse 65, 4509 Solothurn,
Telefon 032 627 26 33, Fax 032 627 76 94
Einwohnergemeinde Egerkingen
Bahnhofstrasse 22, 4622 Egerkingen
Swisscom (Schweiz) AG
Swisscom Gasse 2, Postfach, 4601 Olten
2. Art des Verfahrens
Offenes Verfahren
3. Gegenstand und
Umfang des Auftrags
Egerkingen, Solothurner-/Oltnerstrasse
Kirchsteg / Sonnenweg, Hofmattstrasse,
Bielgraben
Verbesserung Sicherheit für Langsamverkehr
627
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Amt für Verkehr und Tiefbau
Strassenbau
Hauptkubaturen:
– Abbruch Asphaltbelag
– Aushub fest
– Fundationsschicht lose
– Randabschlüsse
– Bituminöse Beläge
– Betonplatten für Bushaltestellen
1650 m²
550 m³
650 m³
850 m1
300 t
2 St.
Einwohnergemeinde Egerkingen
Strassenbau, Werkleitungsarbeiten
Hauptkubaturen:
– Abbruch Asphaltbelag
1050 m²
– Aushub fest
370 m³
– Kieslieferung lose
460 m³
– Randabschlüsse
140 m1
– Bituminöse Beläge
265 t
Swisscom (Schweiz) AG
Werkleitungsarbeiten
Hauptkubaturen:
– Aushub fest
– Kabelschutzrohre
– Kieslieferung lose
30 m³
55 m1
40 m³
4. Teilangebote
Nicht zugelassen
5. Voraussichtlicher Zeitpunkt der Ausführung
Hauptarbeiten: Juli 2015 bis Oktober 2015
Deckbelagsarbeiten Fahrbahn: Sommer 2016
6. Ort der Ausführung
Egerkingen, Solothurner-/Oltnerstrasse
7. Arbeitsgemeinschaften Zugelassen
8. Sprache für das Angebot Deutsch
9. Adresse und Frist für
Die Unterlagen können nach Voranmeldung (Teleden Bezug der Ausfon 062 311 86 86) ab Montag, 30. März 2015,
schreibungsunterlagen beim Kreisbauamt II, Amthausquai 23, 4601 Olten,
abgeholt werden.
Subunternehmer und Zulieferanten können die
Ausschreibungsunterlagen ab 30. März 2015 beim
Ingenieurbüro KFB Pfister AG, Jurastrasse 19, 4600
Olten, einsehen; es werden keine Teilunterlagen
abgegeben.
10. Auskünfte während
der Ausschreibung
Schriftliche Anfragen zum Inhalt der Ausschreibung sind bis spätestens Mittwoch, 15. April
2015 an die E-Mail-Adresse
andrew.walker@bd.so.ch zu richten.
628
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Die zusammengestellten Antworten werden ab
Montag, 20. April 2015 allen Anbietern per E-Mail
zugestellt. Es werden keine telefonischen oder
mündlichen Auskünfte erteilt.
11. Unterlagen zur
Einsichtnahme
Keine
12. Begehung, Orientierung Keine
13. Offertöffnung
Das anonymisierte Offertöffnungsprotokoll wird
den Anbietern unmittelbar nach der Öffnung per
E-Mail zugestellt.
14. Eignungs- und
Zuschlagskriterien
Eignungskriterien:
– Strassenbau:
Der Anbieter (Einzelfirma oder ARGE) hat in den
letzten 5 Jahren mindestens zwei vergleichbare
Strassenbauobjekte unter Verkehr und innerorts im Betrag von mindestens netto inkl. MwSt
CHF 300 000.00 ausgeführt.
– Betonbau:
Der Anbieter (Einzelfirma oder ARGE) hat in
den letzten 5 Jahren mindestens eine vergleichbare Arbeit von Betonbelägen unter Verkehr
im Betrag von mindestens netto inkl. MwSt CHF
50 000.00 ausgeführt.
Zuschlagskriterien:
Die Arbeiten werden dem Anbieter mit dem tiefsten, bereinigten Angebotspreis vergeben.
15. Adresse und Frist für
die Einreichung
des Angebotes
Die Angebote müssen bis Freitag, 1. Mai 2015
(Poststempel, A-Post oder PostPac Priority) dem
Bau- und Justizdepartement des Kantons Solothurn, Rötihof, Werkhofstrasse 65, 4509 Solothurn,
eingereicht werden.
Der Umschlag des Anbieters muss mit dem Kennwort «Egerkingen Verbesserung Sicherheit
LV» bezeichnet sein.
16. Gültigkeit der Angebote 6 Monate ab Eingabetermin des Angebotes
17. Zahlungsbedingungen
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
18. Kautionen/Sicherheit
Keine
19. Gebühr für die Ausschreibungsunterlagen Keine
20. Ausschreibung
Nicht nach GATT-/WTO-Übereinkommen
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
629
21. Preisverhandlungen
Ausgeschlossen. Es sind Nettoangebote einzureichen. Skonti, Rabatte und allfällige weitere Abzüge müssen im Angebot aufgeführt werden.
22. Verfahrensgrundsätze
Einhaltung der geltenden Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Lohngleichheit für Mann und Frau.
23. Mitteilung des
Zuschlages
Die Zuschlagsverfügung wird den Anbietern mit
Brief eröffnet.
24. Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen seit
der Publikation im Amtsblatt des Kantons Solothurn beim Verwaltungsgericht, Amthaus 1, 4502
Solothurn, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine
Begründung enthalten; die Beweismittel sind
anzugeben. Fehlen diese Erfordernisse, wird auf
die Beschwerde nicht eingetreten.
Solothurn, 27. März 2015
Bau- und Justizdepartement
Verkehrsbeschränkung in Fulenbach
Wolfwilerstrasse
Gestützt auf § 5 lit. d der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr
vom 3. März 1978
verfügt das Bau- und Justizdepartement:
Wegen Strassensanierungs- und Werkleitungsarbeiten sind auf der Wolfwilerstrasse, Abschnitt Einmündung Winkelgasse bis Kreuzweidstrasse, folgende
Verkehrsbeschränkungen erforderlich:
– Im Baustellenbereich muss der Verkehr einspurig geführt und mittels
Lichtsignalanlage geregelt werden.
– Der Fussgängerverkehr wird innerhalb der Baustelle geführt.
– Kurzzeitige Schliessung der privaten Zufahrten im Baustellenbereich.
– Vorübergehende Schliessung der Einmündungen Ewigkeitsstrasse und
Weidstrasse.
– Die betroffenen Anwohner werden zum gegebenen Zeitpunkt persönlich informiert.
Dauer: 13. April 2015 bis Oktober 2015.
Gegen die verfügte Massnahme kann innert 10 Tagen schriftlich Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Solothurn eingereicht werden. Die
Beschwerde soll einen Antrag und eine Begründung enthalten.
Die Signalisation wird durch den Unternehmer im Einvernehmen mit dem
Kreisbauamt II, Olten, und der Kantonspolizei, Abteilung Verkehrstechnik, vorgenommen.
630
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Die zuständigen Polizeiorgane werden mit der Verkehrskontrolle beauftragt.
Solothurn, 27. März 2015
Bau- und Justizdepartement
Verkehrsmassnahme in Bellach
Gestützt auf Artikel 3 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr (SVG)
und §§ 10/1 und 11/1 der Kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr
vom 3. März 1978 ist in der Einwohnergemeinde Bellach folgende Verkehrsmassnahme
verfügt:
Abbiegen nach links verboten (2.43) mit der Zusatztafel: «ausgenommen Zufahrt zur Tankstelle»
– Bielstrasse, im Bereich der Garage Galliker, beim Kandelaber Nr. 205,
Fahrtrichtung Solothurn
Gegen diese Verkehrsmassnahme kann innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung beim Bau- und Justizdepartement, Amt für Verkehr und Tiefbau,
Rötihof, 4509 Solothurn, Einsprache erhoben werden. Sie hat einen Antrag zu
enthalten und ist schriftlich zu begründen. Innert derselben Frist ist bei der
Staatskasse in Solothurn (PC-Nr. 45-1-4) unter dem Kennwort «Verkehrsmassnahmen: Konto-Nr. 2006074 / 006» einen Kostenvorschuss von Fr. 500.– zu hinterlegen.
Solothurn, 20. März 2015
Bau- und Justizdepartement
Obergösgen
Rodungsbewilligung – Gesuch Nr. ROD2014-007:
Bekanntmachung gemäss § 11 Kantonale Waldverordnung
(WaV, BGS 931.12)
Dem Bau- und Justizdepartement des Kantons Solothurn, vertreten durch
das Amt für Raumplanung, Werkhofstrasse 59, 4509 Solothurn, wird unter Auflagen und Bedingungen die Ausnahmebewilligung erteilt, im Rahmen der Aufwertung des Amphibienlaichgebietes IANB SO 69 (Obergösger Schachen) insgesamt ca. 7281 m² Wald temporär zu roden. Die Bewilligung bezieht sich auf
die Parzellen GB Obergösen Nr. 584 und 631 (Koord. 639'466 / 246'081 und
639'468 / 245'948) und ist befristet bis 31. Dezember 2017.
Der Bewilligungsempfänger hat für die Rodungen flächengleichen Realersatz an Ort und Stelle zu leisten. Der Rodungsersatz ist bis ein Jahr nach Bauabschluss bzw. bis spätestens 31. Dezember 2017 auszuführen.
Solothurn, 20. März 2015
Volkswirtschaftsdepartement
631
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Oberämter
Oberamt Region Solothurn
Korrigendum zu Ziff. 2 der publizierten Einberufung
(Amtsblatt Kanton Solothurn 11/13.03.2015) der Wahlberechtigten
zur Ersatzwahl einer Amtsrichterin oder eines Amtsrichters im Wahlkreis
der Amtei Solothurn-Lebern vom 14. Juni 2015
2. Wählbarkeitsvoraussetzungen
Wählbar ist, wer im Wahlkreis der Amtei Solothurn-Lebern stimmberechtigt ist.
Altersgrenze: Wer beim vorgesehenen Amtsantritt das Alter von 65 Jahren vollendet
hat, ist von der Wahl ausgeschlossen. Wer vor Ablauf der Amtsperiode 2013–2017
diese Altersgrenze erreicht, wird nur bis zum Ende des Monats gewählt, in dem diese
Altersgrenze erreicht wird. Es dürfen sich nur Kandidatinnen und Kandidaten an der
Wahl beteiligen, die sich innert der Anmeldefrist gemäss Ziffer 3 angemeldet haben.
Solothurn, 23. März 2015
Oberamt Region Solothurn
Amtsgerichte
Richteramt Solothurn-Lebern
Kraftloserklärung von 2 Schuldbriefen
Der Gerichtspräsident von Solothurn-Lebern in Solothurn hat am 20. März 2015 die
folgenden Schuldbriefe kraftlos erklärt:
– Namenschuldbrief vom 30.07.1938, Gläubiger: Marti Urs, Pfandsumme Fr. 9492.55,
im 2. Rang
– Inhaberschuldbrief vom 19.02.1940, Pfandsumme Fr. 10 000.00, im 3. Rang,
beide lastend auf GB Solothurn Nr. 188; Grundeigentümerin zur Zeit der Einleitung
des Amortisationsverfahrens: Schneider Elisabeth (SLZPR.2014.824).
Solothurn, 20. März 2015
Der Amtsgerichtsschreiber
Aufforderung zur Stellungnahme
In den Rechtsöffnungsverfahren SLZPR.2015.113 und 114 der Gesuchsteller Schweiz.
Eidgenossenschaft und Staat Solothurn gegen den Gesuchsgegner Georges Bardet,
Gassackerweg 7, 2545 Selzach, (Post unzustellbar), betreffend Betreibungen Nr. 429 120
und 429 001 des Betreibungsamtes Region Solothurn hat der Amtsgerichtspräsident von
Solothurn-Lebern am 12. Februar 2015
verfügt:
Der Gesuchsgegner hat Gelegenheit, innert 5 Tagen (ab dieser Publikation gerechnet) zu den Rechtsöffnungsbegehren schriftlich Stellung zu nehmen. Nach Ablauf der
erwähnten Frist wird ohne Verhandlung aufgrund der eingereichten Unterlagen entschieden. Die Akten liegen nach Voranmeldung bei der Gerichtskanzlei (Amthaus 2,
4502 Solothurn) zur Einsichtnahme offen.
Solothurn, 23. März 2015
Der Amtsgerichtsschreiber
Urteilsanzeige
Im Verfahren SLZPR.2014.1181 der Telebielingue AG, Biel; gegen Denta Plus Grenchen AG in Liquidation, Grenchen (Post unzustellbar), betr. Rechtsöffnung, hat der Gerichtspräsident von Solothurn-Lebern, Solothurn, am 18. März 2015
erkannt:
632
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
1. In der Betreibung Nr. 209 468 des Betreibungsamtes Grenchen-Bettlach vom
13.8.2014 wird für den Betrag von CHF 1625.40 zuzüglich Zins zu 5 % seit 1.12.2013
sowie für die Kosten des Zahlungsbefehls von CHF 88.30 die provisorische Rechtsöffnung erteilt.
2. Die Gesuchsgegnerin hat der Gesuchstellerin eine Parteientschädigung von CHF
100.– zu bezahlen.
3. Die Gesuchsgegnerin hat der Gesuchstellerin die Gerichtskosten von CHF 300.– zu
bezahlen.
Jede Partei kann innert 10 Tagen seit Eröffnung dieses Urteilsdispositivs eine schriftliche Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht
auf die Anfechtung des Entscheides.
Solothurn, 18. März 2015
Der Amtsgerichtsschreiber
Urteilsanzeige
Im Rechtsöffnungsverfahren SLZPR.2015.119 des Gesuchstellers Staat Solothurn gegen den Gesuchsgegner Nunzio Saitta, Grederstrasse 7, 4512 Bellach (Post unzustellbar),
hat der Amtsgerichtspräsident von Solothurn-Lebern am 19. März 2015
erkannt:
1. In der Betreibung Nr. 428 959 des Betreibungsamtes Region Solothurn vom
29.10.2014 wird für den Betrag von CHF 1871.60 zuzüglich Zins zu 3 % seit
24.10.2014, für CHF 65.55 Zins bis 23.10.2014 sowie für die Kosten des Zahlungsbefehls von CHF 73.30 die definitive Rechtsöffnung erteilt.
2. Der Gesuchsgegner hat dem Gesuchsteller eine Parteientschädigung von CHF 100.00
zu bezahlen.
3. Der Gesuchsgegner hat dem Gesuchsteller die Gerichtskosten von CHF 300.00 zu bezahlen.
Jede Partei kann innert 10 Tagen seit Eröffnung dieses Urteilsdispositivs eine schriftliche Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht
auf die Anfechtung des Entscheides.
Solothurn, 19. März 2015
Der Amtsgerichtsschreiber
Vorladung
Frau Deborah Fenech De Fremaux hat als Beschuldigte persönlich zur Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht zu erscheinen.
Datum:
Montag, 8. Juni 2015
Zeit:
08.00 Uhr
Verhandlungsort: Solothurn, Westbahnhofstrasse 16 / Amthaus 2, Gerichtssaal 005.
In Sachen:
Staatsanwaltschaft, Solothurn, gegen 1. Deborah Fenech De Fremaux, Malta, amtl. verteidigt durch Jürg Wernli; 2. Mikael Grankvist,
Solothurn, amtl. verteidigt durch Stephanie Selig,
Betreffend:
qualifizierte Veruntreuung, Betrug, mehrfache Urkundenfälschung,
mehrfache Geldwäscherei.
Erscheinungspflicht und Folgen des Ausbleibens oder zu späten Erscheinens (Art.
205 StPO):
Wer von einer Strafbehörde vorgeladen wird, hat der Vorladung Folge zu leisten.
Wer verhindert ist, hat dies der vorladenden Behörde unverzüglich mitzuteilen und die
Verhinderung zu begründen und soweit möglich zu belegen. Eine Vorladung kann aus
wichtigen Gründen widerrufen werden. Der Widerruf wird erst wirksam, wenn er der
vorgeladenen Person mitgeteilt worden ist. Wer einer Vorladung unentschuldigt nicht
oder zu spät Folge leistet, kann mit Ordnungsbusse bestraft und überdies polizeilich vorgeführt werden.
Rechtsbeistand (Art. 127 StPO):
Die beschuldigte Person, die Privatklägerschaft und die anderen Verfahrensbeteiligten (geschädigte Person; die Person, die Anzeige erstattet hat; die Zeugin oder der Zeu-
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
633
ge; die Auskunftsperson; die oder der Sachverständige; die oder der durch Verfahrenshandlungen beschwerte Dritte) können zur Wahrung ihrer Interessen einen Rechtsbeistand bestellen.
Die beschuldigte Person
Die beschuldigte Person hat an der Hauptverhandlung persönlich teilzunehmen,
wenn Verbrechen oder Vergehen behandelt werden oder wenn die Verfahrensleitung
ihre persönliche Teilnahme anordnet. Die Verfahrensleitung kann die beschuldigte Person auf ihr Gesuch hin vom persönlichen Erscheinen dispensieren, wenn diese wichtige
Gründe geltend macht und wenn ihre Anwesenheit nicht erforderlich ist. Bleibt die beschuldigte Person unentschuldigt aus, so sind die Vorschriften über das Abwesenheitsverfahren anwendbar (Art. 366 ff. StPO).
Die beschuldigte Person muss sich nicht selbst belasten. Sie kann die Aussage und die
Mitwirkung verweigern, muss sich aber den gesetzlich vorgesehenen Zwangsmassnahmen unterziehen;
sie kann eine Übersetzerin oder einen Übersetzer verlangen;
ihre Aussagen können als Beweismittel verwendet werden.
Sie macht sich strafbar, wenn sie:
– mit ihren Aussagen eine nichtschuldige Person wider besseres Wissen einer Straftat beschuldigt (falsche Anschuldigung, Art. 303 StGB);
– mit ihren Aussagen wider besseres Wissen anzeigt, es sei eine nicht verübte strafbare Handlung begangen worden (Irreführung der Rechtspflege, Art. 304 StGB);
– mit ihren Aussagen jemand anderen der Strafverfolgung entzieht (Begünstigung,
Art. 305 StGB).
Solothurn, den 17. März 2015
Der Amtsgerichtsschreiber-Stv.
Richteramt Bucheggberg-Wasseramt
Frist zur Einreichung einer Stellungnahme
Im Rechtsöffnungsverfahren (BWZPR.2015.177-ABWALT) zwischen dem Gesuchsteller Staat Solothurn, vertreten durch Zentrale Gerichtskasse, Amthaus 2, 4502 Solothurn,
und dem Gesuchsgegner Daniel Abt, Derendingenstrasse 6, 4542 Luterbach (Post
nicht zustellbar), in der Betreibung Nr. 415 785 des Betreibungsamtes Region Solothurn
hat der Amtsgerichtspräsident von Bucheggberg-Wasseramt, Solothurn, am 20. Februar
2015 / 24. März 2015
verfügt:
Der Gesuchsgegner kann innert 5 Tagen (ab Publikation) zum Rechtsöffnungsbegehren vom 19. Februar 2015 schriftlich Stellung nehmen. Bei Säumnis wird aufgrund
der Akten entschieden. Die Akten liegen bei der Zivilgerichtskanzlei zur Einsichtnahme
auf.
Solothurn, 24. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin-Stv.
Urteilsanzeige
In dem beim Zivilgericht Bucheggberg-Wasseramt hängigen Konkursverfahren
(BWZPR.2015.164-ABWKOE) zwischen der Gläubigerin Inkasso Organisation AG, Baarerstrasse 99, Postfach, 6302 Zug, und der Schuldnerin Big Mama GmbH, Kriegstettenstrasse 49, 4563 Gerlafingen (Post nicht zustellbar), betreffend Konkurseröffnung in der
Betreibung Nr. 419 553 hat der Amtsgerichtspräsident von Bucheggberg-Wasseramt am
17. März 2015
erkannt:
1. Über Big Mama GmbH, Gerlafingen, ist der Konkurs eröffnet.
2. Der Zeitpunkt der Konkurseröffnung wird festgesetzt auf 17. März 2015, 10.30 Uhr.
3. Die Gerichtskosten von CHF 200.00 sind von der Gläubigerin vorzuschiessen, ihr jedoch von der Schuldnerin zurückzuerstatten.
634
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Rechtsmittel: Jede Partei kann innert 10 Tagen seit Eröffnung dieses Urteilsdispositivs eine schriftliche Begründung verlangen.
Solothurn, 23. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Verfügung und Vorladung zur Hauptverhandlung
Im Zivilprozess zwischen den Parteien Ines Frara Malik, Waldstrasse 65, 4562 Biberist,
vertreten durch Rechtsanwältin Ida Salvetti, Dornacherplatz 7, 4500 Solothurn (Ehefrau); gegen Akhtar Hussain Malik, zurzeit unbekannten Aufenthaltes (Ehemann), betreffend Scheidung auf Klage, hat der Amtsgerichtspräsident von Bucheggberg-Wasseramt am 18. März 2015
verfügt:
1. Ein Doppel der Ehescheidungsklage der Ehefrau vom 13. Februar 2015 geht zur
Kenntnisnahme an den Ehemann.
2. …
3. Zum Einreichen einer schriftlichen Stellungnahme zur Ehescheidungsklage der Ehefrau sowie zum Einreichen von Beweismitteln wird dem Ehemann Frist gesetzt bis
4 Wochen nach Erscheinen dieser Verfügung im Amtsblatt des Kantons Solothurn.
Im Unterlassungsfalle wird Verzicht angenommen.
4. Beide Parteien werden zur präsidiellen Hauptverhandlung vorgeladen auf Mittwoch, den 27. Mai 2015, 08.00 Uhr, nach Solothurn, Amthaus I, Parterre, Gerichtssaal
Nr. 005.
5. Diese Mitteilung gilt für die Parteien und die Anwältin der Ehefrau als Vorladung.
Es findet eine Parteibefragung statt. Die vorgeladenen Parteien haben persönlich zu
erscheinen, auch wenn sie vertreten werden. Sie können eine Parteivertretung beiziehen. Für juristische Personen hat der/die Vertretungsberechtigte zu erscheinen.
Folgen des Ausbleibens (Auszug aus der Zivilprozessordnung):
Bei Säumnis einer Partei berücksichtigt das Gericht die Eingaben, die nach Massgabe
dieses Gesetzes eingereicht worden sind. Im Übrigen kann es seinem Entscheid unter
Vorbehalt von Artikel 153 die Akten sowie die Vorbringen der anwesenden Parteien zugrunde legen.
Bei Säumnis beider Parteien wird das Verfahren als gegenstandslos abgeschrieben.
Die Gerichtskosten werden den Parteien je zur Hälfte auferlegt (Art. 234 ZPO).
Die Akten können während der Bürozeit auf der Zivilgerichtskanzlei BucheggbergWasseramt, Amthaus I, Parterre, Zimmer Nr. 007, eingesehen werden (BWZPR.2015.156).
Solothurn, 18. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Verfügung und Vorladung zur Verhandlung
Im Zivilprozess zwischen den Parteien Noah James Eberhard, Bernstrasse 56, 3253
Schnottwil, vertreten durch Claudia Heusi, Bielstrasse 3, Postfach 963, 4502 Solothurn
(Kläger); gegen Raphael Nyakenucha, zurzeit unbekannten Aufenthaltes (Beklagter),
betreffend Vorsorgliche Massnahmen, hat der Amtsgerichtspräsident von BucheggbergWasseramt am 23. März 2015
verfügt:
1. Es wird der Eingang des Gesuches um Erlass vorsorglicher Massnahmen für Mündigenunterhalt vom 24. Februar 2015 festgestellt.
2. …
3. …
4. …
5. Die Parteien werden zu einer Verhandlung vorgeladen auf Mittwoch, den 6. Mai
2015, 11.00 Uhr, nach Solothurn, Amthaus I, Parterre, Gerichtssaal Nr. 005.
6. Diese Mitteilung gilt für die Parteien und die Anwältin des Klägers als Vorladung.
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
635
Es findet eine Parteibefragung statt. Die vorgeladenen Parteien haben persönlich zu
erscheinen, auch wenn sie vertreten werden. Sie können eine Parteivertretung beiziehen. Für juristische Personen hat der/die Vertretungsberechtigte zu erscheinen.
Folgen des Ausbleibens (Auszug aus der Zivilprozessordnung).
Bei Säumnis einer Partei berücksichtigt das Gericht die Eingaben, die nach Massgabe
dieses Gesetzes eingereicht worden sind. Im Übrigen kann es seinem Entscheid unter
Vorbehalt von Artikel 153 die Akten sowie die Vorbringen der anwesenden Parteien zugrunde legen.
Bei Säumnis beider Parteien wird das Verfahren als gegenstandslos abgeschrieben.
Die Gerichtskosten werden den Parteien je zur Hälfte auferlegt (Art. 234 ZPO).
Die Akten können während der Bürozeit auf der Zivilgerichtskanzlei BucheggbergWasseramt eingesehen werden (BWZPR.2015.192).
Solothurn, 23. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Vorladung
Im Konkursverfahren (BWZPR.2015.187-ABWKOE) zwischen der Gläubigerin AGVS
Autogewerbeverband der Schweiz, Mittelstrasse 32, 3001 Bern, und der Schuldnerin GIRAMICO SUISSE AG, Zuchwil (Post nicht zustellbar), hat der Amtsgerichtspräsident von
Bucheggberg-Wasseramt
verfügt:
1. Die Verhandlung über das Konkursbegehren in der Betreibung Nr. 392 176 des
Betreibungsamtes Region Solothurn vor dem Amtsgerichtspräsidenten findet
neu am Dienstag, 14. April 2015, 10.00 Uhr, in Solothurn, Amthaus I, Parterre, Zimmer Nr. 003, statt.
2. Der Konkurs muss ausgesprochen werden, sofern die Schuldnerin dem Richter nicht
bis zum Verhandlungstermin den Nachweis der Zahlung der Forderung von total
CHF 1276.45 erbracht hat, noch Einwendungen im Sinne von Art. 172 und 173 SchKG
erhoben hat.
Über das Konkursbegehren wird aufgrund der Akten entschieden. Es steht den Parteien frei, an der Verhandlung teilzunehmen.
Solothurn, 20. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Richteramt Olten-Gösgen
Urteilsanzeige
In Sachen Stiftung Auffangeinrichtung BVG, Zürich; gegen Bini’s Pub AG, Olten (Post
unzustellbar), betreffend Konkursbegehren, hat die Amtsgerichtspräsidentin von OltenGösgen am 18. März 2015
erkannt:
1. Über Bini’s Pub AG ist der Konkurs eröffnet.
2. Der Zeitpunkt der Konkurseröffnung wird festgesetzt auf 18. März 2015, 14.00 Uhr.
3. Die Kosten des Verfahrens von CHF 700.00 (inkl. Publikationskosten) sind von der
Schuldnerin zu bezahlen.
Rechtsmittel: Der vorliegende Entscheid kann innert 10 Tagen seit Zustellung mit Beschwerde beim Obergericht des Kantons Solothurn, Amthaus 1, 4502 Solothurn, angefochten werden (Art. 319 ff. ZPO). Die Frist kann nicht erstreckt werden (Art. 144 ZPO).
Die Beschwerdeschrift hat die Anträge und eine Begründung zu enthalten. In der
Begründung ist anzugeben, inwiefern eine unrichtige Rechtsanwendung oder eine offensichtlich unrichtige Feststellung des Sachverhalts vorliegt (Art. 320 ZPO).
Eingaben per Fax sind nicht gültig. Elektronisch übermittelte Eingaben müssen mit
einer anerkannten elektronischen Signatur (Art. 130 Abs. 2 ZPO) versehen sein.
Die Parteien können dabei neue Tatsachen geltend machen, wenn diese vor der heutigen Konkurseröffnung eingetreten sind.
636
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Das Obergericht kann die Konkurseröffnung aufheben, wenn der Schuldner mit der
Einlegung der Beschwerde seine Zahlungsfähigkeit glaubhaft macht und durch Urkunden beweist, dass inzwischen
1. Die Schuld einschliesslich der Zinsen und Kosten getilgt ist;
2. der geschuldete Betrag beim Obergericht zuhanden des Gläubigers hinterlegt ist,
3. der Gläubiger auf die Durchführung des Konkurses verzichtet.
Die gesetzlichen und gerichtlichen Fristen stehen im Schlichtungsverfahren und im
summarischen Verfahren nicht still. Es gelten keine Gerichtsferien.
Olten, 18. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Urteilsanzeige
In Sachen Menachem und Riva Breisch, Jerusalem; gegen Karim Keita, Dulliken (Post
unzustellbar), betreffend Vollstreckung, hat die Amtsgerichtspräsidentin von Olten-Gösgen am 19. März 2015
erkannt:
1. Es wird festgestellt, dass das Urteil der Amtsgerichtspräsidentin von Olten-Gösgen
vom 8. Dezember 2014 rechtskräftig und vollstreckbar ist.
2. Die Gesuchsgegner haben das Mietobjekt bis 4. April 2015, 12.00 Uhr, zu räumen
und zu verlassen.
3. Die Gesuchsteller haben bis spätestens 7. April 2015, 12.00 Uhr, dem Oberamt OltenGösgen mitzuteilen, ob das Mietobjekt geräumt und verlassen wurde.
4. Für den Fall, dass das Mietobjekt nicht urteilsgemäss geräumt und verlassen worden
ist, wird das Oberamt Olten-Gösgen angewiesen, umgehend die zwangsweise Ausweisung zu veranlassen, nötigenfalls unter Anwendung von Polizeigewalt und unter
zwangsweiser Verschaffung von Zugang in die Liegenschaft.
5. Die Gesuchsteller haben bei der zwangsweisen Räumung mitzuwirken, indem auf
Anweisung des Oberamtes der Zutritt zum Mietobjekt und die für die Räumung notwendigen Hilfspersonen organisiert (namentlich Schlüsselservice, Zügelunternehmen, Person für die Wohnungsabnahme, allfällige Lagerung der Gegenstände) sowie die Kosten hierfür vorgeschossen werden.
6. Den Gesuchsgegnern wird für den Fall, dass die Liegenschaft innert der gesetzten
Frist nicht ordnungsgemäss geräumt und verlassen wird, hiermit die Strafe nach Art.
292 StGB ausdrücklich angedroht. Diese lautet: «Wer der von einer zuständigen Behörde oder einem zuständigen Beamten unter Hinweis auf die Strafdrohung dieses
Artikels an ihn erlassenen Verfügung nicht Folge leistet, wird mit Busse bestraft.»
7. Der Gesuchsgegner hat die Gerichtskosten von CHF 1150.00 zu bezahlen. Sie werden
mit dem Kostenvorschuss der Gesuchsteller verrechnet und der Gesuchsgegner hat
sie ihnen zu ersetzen.
8. Die Gesuchsgegner haben die Kosten der Vollstreckung zu tragen. Ein entsprechender Kostenentscheid wird nach Abschluss des Verfahrens erlassen.
Rechtsmittel: Die schriftliche Begründung ist innert 10 Tagen zu verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheides.
Nach Zustellung der Begründung kann innert 10 Tagen Beschwerde beim Obergericht
des Kantons Solothurn erhoben werden.
Olten, 19. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Verfügung
In Sachen Peter Fürsinger, Olten, gegen Mascha AG, Altdorf AR (Post unzustellbar),
betreffend Ausweisung und Vollstreckung, hat der Amtsgerichtsstatthalter von OltenGösgen
verfügt:
1. Der Gesuchsgegnerin wird zur Einreichung einer Stellungnahme Frist gesetzt bis
10 Tage nach Publikation dieser Verfügung, ansonsten Verzicht angenommen wird.
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
637
2. Die Akten können auf der Zivilkanzlei des Richteramtes Olten-Gösgen in 4600 Olten
eingesehen werden.
Olten, 20. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Verfügung
In Sachen 1. Adem Osmani, Aarau, 2. Florije Osmani, Aarau; gegen Vladislav Stojkov,
Trimbach (Post unzustellbar), betreffend Ausweisung und Vollstreckung, hat die Amtsgerichtspräsidentin von Olten-Gösgen
verfügt:
1. Dem Gesuchsgegner wird zur Einreichung einer Stellungnahme Frist gesetzt bis
10 Tage nach Publikation dieser Verfügung, ansonsten Verzicht angenommen wird.
2. Die Akten können auf der Zivilkanzlei des Richteramtes Olten-Gösgen in 4600 Olten
eingesehen werden.
Olten, 23. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin-Stv.
Vorladung
In Sachen Tanja Hartmann, Rüttenen; gegen Raffael Meyer, Boningen (Post unzustellbar) betreffend Forderung, hat die Amtsgerichtsstatthalterin von Olten-Gösgen
heute
verfügt:
1. Zur Schlichtungsverhandlung vor die Gerichtsstatthalterin wird vorgeladen auf
22. April 2015, nachmittags 14.45 Uhr, nach Olten, Gerichtsgebäude, Römerstrasse 2,
2. Stock, Zimmer 204.
2. Vorgeladen werden.
– Tanja Hartmann,
– Raffael Meyer.
Die vorgeladenen Parteien haben persönlich zu erscheinen, auch wenn sie vertreten
werden. Sie können eine Parteivertretung beiziehen. Für juristische Personen hat der/die
Vertretungsberechtigte zu erscheinen (Art. 204 ZPO).
Folgen des Ausbleibens (Auszug aus der Zivilprozessordnung):
Bei Säumnis der beklagten Partei verfährt die Schlichtungsbehörde nach den
Art. 209–212 ZPO, wie wenn keine Einigung zustande gekommen wäre (Ausstellen der
Klagebewilligung, Urteilsvorschlag oder Urteilsfällung).
Olten, 19. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Vorladung
Sehr geehrter Herr Keita
Sie haben als Beschuldigter persönlich zur Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht
zu erscheinen.
Das Gericht tagt in folgender Besetzung: Amtsgerichtspräsidentin Barbara Hunkeler, Amtsrichterin Nancy Savoldelli, a.o. Amtsrichter Thomas Fürst und Amtsgerichtsschreiberin-Stv. Madeleine Altwegg.
Datum:
Dienstag, 28. April 2015
Zeit:
08.15 Uhr
Verhandlungsort: Olten, Römerstrasse 2, 1. Stock
In Sachen:
Staatsanwaltschaft, Solothurn, gegen Karim Keita, amtl. verteidigt
durch Rechtsanwalt Fabian Malovini,
Betreffend:
Vergewaltigung, einf. Körperverletzung, evtl. einfache Körperverletzung, subevtl. Tätlichkeiten, versuchte Nötigung, mehrfache Übertretung nach Art. 19a des Betäubungsmittelgesetzes
638
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Erscheinungspflicht und Folgen des Ausbleibens oder zu späten Erscheinens
(Art. 205 StPO):
Wer von einer Strafbehörde vorgeladen wird, hat der Vorladung Folge zu leisten.
Wer verhindert ist, hat dies der vorladenden Behörde unverzüglich mitzuteilen und die
Verhinderung zu begründen und soweit möglich zu belegen. Eine Vorladung kann aus
wichtigen Gründen widerrufen werden. Der Widerruf wird erst wirksam, wenn er der
vorgeladenen Person mitgeteilt worden ist. Wer einer Vorladung unentschuldigt nicht
oder zu spät Folge leistet, kann mit Ordnungsbusse bestraft und überdies polizeilich vorgeführt werden.
Rechtsbeistand (Art. 127 StPO):
Die beschuldigte Person, die Privatklägerschaft und die anderen Verfahrensbeteiligten (geschädigte Person; die Person, die Anzeige erstattet hat; die Zeugin oder der Zeuge; die Auskunftsperson; die oder der Sachverständige; die oder der durch Verfahrenshandlungen beschwerte Dritte) können zur Wahrung ihrer Interessen einen Rechtsbeistand bestellen.
Die beschuldigte Person
Die beschuldigte Person hat an der Hauptverhandlung persönlich teilzunehmen,
wenn Verbrechen oder Vergehen behandelt werden oder wenn die Verfahrensleitung
ihre persönliche Teilnahme anordnet. Die Verfahrensleitung kann die beschuldigte Person auf ihr Gesuch hin vom persönlichen Erscheinen dispensieren, wenn diese wichtige
Gründe geltend macht und wenn ihre Anwesenheit nicht erforderlich ist. Bleibt die beschuldigte Person unentschuldigt aus, so sind die Vorschriften über das Abwesenheitsverfahren anwendbar (Art. 366 ff. StPO).
Die beschuldigte Person muss sich nicht selbst belasten. Sie kann die Aussage und die
Mitwirkung verweigern, muss sich aber den gesetzlich vorgesehenen Zwangsmassnahmen unterziehen;
sie kann jederzeit eine Verteidigung bestellen oder gegebenenfalls eine amtliche
Verteidigung beantragen;
sie kann eine Übersetzerin oder einen Übersetzer verlangen;
ihre Aussagen können als Beweismittel verwendet werden.
Sie macht sich strafbar, wenn sie:
– mit ihren Aussagen eine nichtschuldige Person wider besseres Wissen einer Straftat beschuldigt (falsche Anschuldigung, Art. 303 StGB);
– mit ihren Aussagen wider besseres Wissen anzeigt, es sei eine nicht verübte strafbare Handlung begangen worden (Irreführung der Rechtspflege, Art. 304 StGB);
– mit ihren Aussagen jemand anderen der Strafverfolgung entzieht (Begünstigung,
Art. 305 StGB).
Olten, 24. März 2015
Die Amtsgerichtspräsidentin
Vorladung
In Sachen Lul AHMED, Trimbach; gegen Mohamed MAKARAN (unbekannten Aufenthaltes), betreffend Eheschutz hat der Amtsgerichtspräsident von Olten-Gösgen
verfügt:
1. ...
2. Zu einer Eheschutzverhandlung vor den Amtsgerichtspräsidenten wird vorgeladen
auf 15. Juni 2015, Gerichtsgebäude, Römerstrasse 2, 2. Stock, Zimmer 202.
3. Den Parteien wird Frist gesetzt bis 22. April 2015 zur Einreichung der Einkommensund Ausgabebelege.
4. Vorgeladen werden: Lul AHMED, Gesuchstellerin mit Vertreterin
Mohamed MAKARAN, Gesuchsgegner
Bleiben beide Ehegatten der Verhandlung fern, wird das Verfahren abgeschrieben.
Erscheint nur ein Ehegatte zur Verhandlung, berücksichtigt das Gericht die Eingaben, die nach Massgabe dieses Gesetzes eingereicht worden sind. Im Übrigen kann es
639
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
seinem Entscheid unter Vorbehalt von Artikel 153 die Akten sowie die Vorbringen der
anwesenden Parteien zugrunde legen (Art. 234 ZPO).
Olten, 24. März 2015
Die Amtsgerichtsschreiberin
Amtschreibereien
Amtschreiberei Region Solothurn
Anlage des eidgenössischen Grundbuches
Aufruf
Nach §§ 4 und 5 der Verordnung über die Anlage des eidgenössischen Grundbuches
vom 3. Dezember 1940.
Im Jahre 2001 wurde das eidgenössische Grundbuch Rüttenen Los 1, umfassend das
ganze Gemeindegebiet, in Kraft gesetzt. Es wird mit der Anlage des eidgenössischen
Grundbuches der Gemeinde
Rüttenen (Los 3, Berggebiet)
für die restlichen Grundstücke begonnen. Die Aufnahme der Grundstücke ins eidgenössische Grundbuch erfolgt mit den Grenzen und Flächen, wie sie sich aus dem neuen Vermessungswerk ergeben.
Die Einträge des bisherigen kantonalen Grundbuches werden, soweit erforderlich,
bereinigt, im übrigen jedoch von Amtes wegen in das eidgenössische Grundbuch übernommen.
Die Ansprecher von dinglichen Rechten an Grundstücken (Eigentum, Pfandrechte,
Dienstbarkeiten und Grundlasten) werden, soweit ihr Recht nicht bereits im kantonalen
Grundbuch eingetragen war, aufgefordert, diese Rechte, innerhalb von 6. Monaten,
d. h. bis zum 28. September 2015, beim unterzeichnenden Grundbuchamt anzumelden.
Im kantonalen Grundbuch nicht eingetragene dingliche Rechte, die wegen
Unterlassung der Anmeldung nicht ins eidgenössische Grundbuch aufgenommen
werden, können vom Inkrafttreten desselben an gutgläubigen Dritten gegenüber
nicht mehr geltend gemacht werden (Art. 17 und 44 Abs. 1 Schlusstitel zum ZGB,
§ 396 Abs. 2 alt EG/ZGB).
Solothurn, 23. März 2015
Der Grundbuchverwalter Region Solothurn
Handänderungen an Grundstücken, Artikel 970a ZGB/§ 313 EG ZGB
Balm bei Günsberg, Grundbuch Nr. 53, 1287 m², Wohnhaus und Nebengebäude Nr. 2
und 2a, Niederwilstrasse. – Eigentümer (Erwerb 22.12.2009): Fluri Marcel, 1935,
Balm. – Eigentümer neu: Fluri Stephan, 1982, Balm.
Bellach, Grundbuch Nr. 303, 471 m², Kaselfeld, Wohnhaus Nr. 1, Garage Nr. 1a, Kirchstrasse. – Gesamteigentümer (Erwerb 25.05.2011): 1. Gunzinger Rolf, 1958, Utzenstorf;
2. Holenweger geb. Gunzinger Anita, 1962, Oberdorf. – Eigentümer neu: Gunzinger
Rolf, 1958, Utzenstorf.
Bellach, Grundbuch Nr. 198, 846 m², Wohnhaus Nr. 8, Rosenweg. – Eigentümer (Erwerb
02.06.2008): Hadorn Stefan Jürg, 1969, Bellach. – Eigentümer neu: Selman Hasan,
1980, Biberist.
Biberist, Grundbuch Nr. 1110, 602 m², Wohnhaus Nr. 9 und Garage Nr. 9a, Schlössliweg. – Gesamteigentümerin (Erwerb durch den Erblasser 15.11.1967): Erben des Zeller Urs Viktor, 1930, Biberist. – Eigentümerin neu: Zeller geb. Oester Rosa, 1936, Biberist.
Biberist, Grundbuch Nr. 2026, 766 m², Grütmatt. – Eigentümerin (Erwerb 14.12.1979):
Misteli Katharina, 1946, Gerlafingen. – Eigentümerin neu: WIHLA Holding AG, LohnAmmannsegg.
640
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Biberist, Grundbuch Nr. 2024, 758 m², Grütmatt. – Eigentümerin (Erwerb 14.12.1979): Luterbacher geb. Misteli Regina, 1942, Bern Bümpliz. – Eigentümerin neu: WIHLA Holding AG, Lohn-Ammannsegg.
Biberist, Grundbuch Nr. 734, 46 874 m², Heinibüel. – Eigentümerin (Erwerb 16.10.1989):
Schmiedehof AG, Aktiengesellschaft, Solothurn. – Eigentümerin neu: Alphons GlutzBlotzheim AG, Aktiengesellschaft. Solothurn.
Biberist, Grundbuch Nr. 2023, 700 m², Grütmatt. – Eigentümer (Erwerb 01.04.2010): Misteli David Markus, 1974, Zielebach. – Eigentümerin neu: WIHLA Holding AG, LohnAmmannsegg.
Derendingen, Grundbuch Nr. 1454, 349 m², Wohn- und Geschäftshaus Nr. 6, Holunderweg. – Eigentümerin (Erwerb 05.11.2009): Sieboth Selma Anna, 1966, Niedergösgen. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Meier Susanna Karin, 1962, Rüttenen;
2. Riess Hans Peter, 1958, Rüttenen.
Derendingen, Grundbuch Nr. 623, 1295 m², Steinmatt, Wohnaus Nr. 9, Nebengebäude
Nr. 9a, Steinmattstrasse. – Gesamteigentümerinnen (Erwerb zwischen 18.12.2006
und 27.06.2011): 1. Pfeifer Doris, 1946, Metzerlen; 2. Kissling geb. Kofmehl Katharina, 1950, Bern. – Eigentümerin neu: Kissling geb. Kofmehl Katharina, 1950, Bern.
Etziken, Grundbuch Nr. 374, 195 m², Wohnhaus Nr. 3, Buchenweg. – Eigentümerin (Erwerb 22.01.2001): Kläy geb. Nafizy Aïcha, 1958, Etziken. – Miteigentümer zu je
½ Anteil neu: 1. Witschi Roger, 1982, Deitingen; 2. Witschi geb. Schürer Sabrina
Sylvie, 1983, Deitingen.
Flumenthal, Grundbuch Nr. 504, 564 m², Wohnhaus Nr. 42, Sonnhaldenstrasse. – Gesamteigentümerin (Erwerb durch die Erblasserin 07.06.2004): Erbengemeinschaft des
Wyss Viktor Thomas, 1943, Flumenthal. – Eigentümerin neu: Wyss geb. Bracher Therese, 1943, Flumenthal.
Gerlafingen, Grundbuch Nr. 1955, Stockwerkeigentum, 109⁄1000 Miteigentum an Nr. 1344
mit Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung im 3. OG Südwest im Wohnhaus Nr.
20, Kriegstettenstrasse. – Eigentümer (Erwerb 07.12.1984): Nüssli Urs, 1950, CransMontana. – Eigentümerin neu: Fewo AG Interlaken, Interlaken.
Gerlafingen, Grundbuch Nr. 2042, Miteigentum, 1⁄16 Miteigentumsanteil an Nr. 2038, Artmattstrasse. – Eigentümerin (Erwerb: 02.04.2004): Artmatten Immobilien AG, Gerlafingen. – Eigentümerin neu: Jost geb. Anderegg Marianne, 1948, Utzenstorf.
Gerlafingen, Grundbuch Nr. 1896, Miteigentum, 1⁄44 Miteigentumsanteil an Nr. 1856. –
Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb: 31.07.2009): 1. Vrecic geb. Todorovic Svetlana, 1969, Feldbrunnen; 2. Vrecic Ljubisa, 1961, Feldbrunnen. – Eigentümer neu:
Karatas Ibrahim, 1958, Gerlafingen.
Gerlafingen, 1. Grundbuch Nr. 2903, Stockwerkeigentum, 147⁄1000 Miteigentum an Nr. 2815
mit Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung im EG Süd Haus Nr. 2, Zielmatten;
2. Nr. 2905, 7⁄1000 Miteigentum an Nr. 2815 mit Sonderrecht am Keller Nr. 2.4 im UG
Haus Nr. 2, Zielmatten; 3. Nr. 2908-6, 3⁄31 Miteigentum an Nr. 2908, Einstellhallenplatz
in der unterirdischen Autoeinstellhalle im UG Haus Nr. 2, Zielmatten; 4. Nr. 2908-7,
3
⁄31 Miteigentum an Nr. 2908, Einstellhallenplatz in der unterirdischen Autoeinstellhalle im UG Haus Nr. 2, Zielmatten. – Eigentümerin (Erwerb 25.02.2014): msv immo
impuls ag, Feldbrunnen. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Cappello Anna Maria, 1967, Gerlafingen; 2. De Vuono Filomena, 1970, Gerlafingen.
Gerlafingen, Grundbuch Nr. 776, 966 m², Wohnhaus Nr. 12, Nebengebäude Nr. 10, Garage Nr. 10a, Breitmattstrasse. – Eigentümerin (Erwerb 03.02.2014): Müller geb. Häfeli
Ruth, 1934, Gerlafingen. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Glutz Jonas, 1983,
Solothurn; 2. Glutz geb. Fischlin Ruth Anna, 1983, Solothurn.
Langendorf, Grundbuch Nr. 1254, 1508 m², Wohnhaus Nr. 30, Garage Nr. 30A, Rüttenenstrasse. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 21.12.1998): 1. Gütergemeinschaft
Ramseyer-Geiser; 1.1 Ramseyer geb. Geiser Marlise Heidi 1952, Basel; 1.2. Ramseyer
Konrad Rudolf, 1958, Basel; 2. Geiser Bruno Hugo, 1955, Langendorf. – Eigentümerin
neu: Exer AG, Küssnacht SZ.
Lohn-Ammannsegg, 1. Grundbuch Nr. 264, 8771 m², Brunnacker; 2. Nr. 452, 17 590 m², Eifeld; 3. Nr. 3098, 6634 m², Wohnhaus mit Scheune Nr. 78, Nebengebäude Nr. 78a,
Schulhausstrasse; 4. Nr. 3302, 22 474 m², Fürhauptmatt; 5. Nr. 3313, 26 244 m², Junkholzmatt; 6. Nr. 3224, 3552 m², Buechwald; 7. Nr. 3333, 22 778 m², Heinibüel;
8. Nr. 3893, 1775 m², Wohnhaus Nr. 3, Einstellhalle Nr. 5, Spichermattstrasse;
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
641
9. Nr. 3901, 839 m², Wohnhaus Nr. 7, Spichermattstrasse; 10. Nr. 3914, 1252 m²,
Wohnhaus Nr. 9, Spichermattstrasse; 11. Nr. 3947, 1480 m², Spichermatt. – Eigentümerin (Erwerb zwischen 16.10.1989 und 31.08.1990): Schmiedehof AG, Aktiengesellschaft, Solothurn. – Eigentümerin neu: Alphons Glutz-Blotzheim AG, Aktiengesellschaft. Solothurn.
Lommiswil, Grundbuch Nr. 651, 857 m², Bächlisacker. – Eigentümerin (Erwerb
19.04.2013): Rutzer geb. von Burg Karin, 1974, Dänikon. – Miteigentümer zu je
½ Anteil neu: 1. Ellenberger Dominik, 1984, Burgaeschi; 2. Ellenberger geb. König
Fabienne, 1982, Burgaeschi.
Luterbach, Grundbuch Nr. 742, 1266 m², Garage Nr. 11c, Wohnhaus Nr. 11, Derendingenstrasse. – Eigentümerin (Erwerb 26.03.1986): Lehmann geb. Schreiber Katharina,
1948, Luterbach. – Eigentümer neu: Scheidegger Roland Anton, 1965, Luterbach.
Luterbach, Grundbuch Nr. 2546, 36 900 m², Neumatt, Moosmatten, selbstständiges
und dauerndes Baurecht zulasten Nr. 770. – Baurechtgeber (Erwerb 15.12.2010):
Staat Solothurn, Solothurn. – Berechtige neu: Vigier Beton Mittelland AG, Flumenthal.
Lüterkofen-Ichertswil, Grundbuch Nr. 1236, 8650 m², Grimpach, Hinter. – Eigentümerin
(Erwerb 10.11.1989): Glutz Agronomie AG, Aktiengesellschaft, Solothurn. – Eigentümerin neu: Alphons Glutz-Blotzheim AG, Aktiengesellschaft, Solothurn.
Lüterkofen, Grundbuch Nr. 1189, 932 m², Wohnhaus Nr. 3, Garage Nr. 3a, Hauptstrasse. –
Eigentümer (Erwerb 09.09.2014): Erben der Iseli geb. Küffer Alice, 1920. – Eigentümer neu: Hess Philippe Hans Christoph, 1979, Hünibach.
Oekingen, Grundbuch Nr. 1456, 492 m², Ruden. – Eigentümerin (Erwerb 01.07.2014):
Enggist + König AG, Utzenstorf. – Eigentümerin neu: Zumstein Gabriela, 1967, Winistorf.
Oberdorf, Grundbuch Nr. 702, 451 m², Wohnhaus Nr. 4, Weissensteinstrasse. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 20.07.1977): 1. Roth geb. Schopp Gertrud, 1933, Oberdorf; 2. Roth Martin, 1935, Oberdorf. – Eigentümer neu: Polat Turgay, 1967, Langendorf.
Riedholz, Grundbuch Nr. 342, Wohnhaus Nr. 3, Weidweg. – Eigentümer (Erwerb
11.11.2002): Weber Anton Josef, 1943, Riedholz. – Eigentümer neu: Weber Gregor,
1976, Riedholz.
Selzach, Grundbuch Nr. 3305, 1612 m², Geschäftshaus Nr. 8, Dorfstrasse. – Eigentümerin
(Erwerb 01.12.2005): KALKALIT 1 Swiss AG, Fribourg. – Eigentümerin neu: Karat Immobilien AG, Freienbach.
Solothurn, Grundbuch Nr. 1908, 1015 m², Industriegebäude Nr. 22, Grenchenstrasse. – Eigentümer (Erwerb 03.03.1995): Haudenschild Hans Jörg, 1947, Solothurn. – Eigentümerin neu: Türkisch-Islamische Stiftung für die Schweiz, Zürich.
Solothurn, 1. Grundbuch Nr. 5441-004, 1213⁄10000 Miteigentum an Nr. 5441, mit Sonderrecht
an Bürotrakt im Wohn- und Bürogebäude Nr. 19, Untere Steingrubenstrasse;
2. 1213⁄10000 Miteigentum an Nr. 7050, selbstständiges und dauerndes Baurecht an
173 m² an Grundbuch Solothurn Nr. 1783, Gärtnerstrasse. – Eigentümer (Erwerb
28.08.1992): Weber Anton, 1954, Solothurn. – Eigentümerin neu: w+s Landschaftsarchitekten AG, Solothurn.
Solothurn, 1. Grundbuch Nr. 5441-002, 1213⁄10000 Miteigentum an Nr. 5441, mit Sonderrecht
an Bürotrakt im Wohn- und Bürogebäude Nr. 19, Untere Steingrubenstrasse;
2. 1213⁄10000 Miteigentum an Nr. 7050, selbstständiges und dauerndes Baurecht an
173 m² an Grundbuch Solothurn Nr. 1783, Gärtnerstrasse. – Eigentümer (Erwerb
28.08.1992): Saurer Georg Luzius, 1951, Bern. – Eigentümerin neu: w+s Landschaftsarchitekten AG, Solothurn.
Solothurn, Grundbuch Nr. 4749, Stockwerkeigentum, 100⁄1000 Anteil Miteigentum an
Nr. 4744, mit Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss sowie Nebenraum im Untergeschoss, im Wohnhauses Nr. 1a, Untere Sternengasse. – Eigentümer (Erwerb 13.03.1986): Mannhart Herbert, 1943, Solothurn. – Eigentümer neu:
Witzak Michael Paul, 1963, Solothurn.
Subingen, 1. Grundbuch Nr. 2241, 218 m², Wohnhaus Nr. 20, Untere Neumattstrasse;
2. Nr. 3453, 141 m², Autounterstand Nr. 20a, Untere Neumattstrasse. – Eigentümerin
(Erwerb 26.11.2003): Hofmeier Susanne, 1950, Subingen. – Eigentümerin neu: Ryser
Silvia, 1964, Bätterkinden.
642
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Subingen, Grundbuch Nr. 3476, 620 m², Wohnhaus Nr. 15, Oeschmattweg. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 24.05.2005): 1. Schär Simon, 1971, Bellach; 2. Schär geb.
Kaufmann Daniela, 1971, Lyss. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Rüfli Oliver,
1983, Lüterkofen; 2. Leuba Evelyne, 1980, Lüterkofen.
Subingen, 1. Grundbuch Nr. 3041, Stockwerkeigentum, 73⁄1000 Miteigentum an Nr. 2456 mit
Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung im EG mit Nebenräumen, Wohnhaus Nr. 6,
Lerchenweg; 2. Nr. 3056, 1⁄17 Miteigentumsanteil an Nr. 3052, Einstellhallenplatz in
der Einstellhalle. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 15.04.2010): 1. Gajdos geb.
Balmer Katrin Susanne, 1975, Subingen; 2. Gajdos Daniel, 1983, Subingen. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. D’Andrea Angelo, 1934, Cugnasco; 2. D’Andrea
geb. Kindler Martha Verena, 1946, Cugnasco.
Erbschaftsübernahmen, § 204 EG ZGB
Aebi geb. Lüthi Rösli, 1929, Bellach. – Erben sind: 1. Reinhart geb. Aebi Liselotte, 1951, Selzach; 2. Kummer geb. Aebi Dora, 1954, Aeschi bei Spiez.
Bärtschi Werner, 1931, Bibern SO. – Erben sind: 1. Rechsteiner geb. Bärtschi Frieda, 1933,
Herisau; 2. Bürki geb. Bärtschi Greti, 1936, Zürich; 3. Müller geb. Bärtschi Marie, 1941,
Hüniken; 4. Hostettler geb. Bärtschi Verena, 1947, Kräiligen.
Bettschen geb. Allemann Erika Viola, 1911, Riedholz. – Erben sind: 1. Careem geb. Bettschen Susanna Andrea, 1940, Neuenhof; 2. Bettschen Jörg Hermann, 1943, Uttwil;
3. Bettschen Iberg Marianne Berta, 1946, Rüschlikon; 4. Careem Nizar Michael, 1966,
Brugg AG.
Bögli Klaus Peter, 1938, Lohn-Ammannsegg. – Erben sind: 1. Bögli geb. Bögli Barbara Margrit, 1961, Hattingen-Welper/Deutschland; 2. Bögli Grosse geb. Bögli Katharina Felicitas, 1964, Köniz; 3. Bögli Lorenz Albert, 1965, Mittelhäusern; 4. Bögli Mattias David,
1972, Bern.
Flückiger geb. Kupferschmid Ruth, 1928, Solothurn. – Erbe ist: Flükiger Kistler geb. Flükiger Friedrich Eugen, 1957, Zürich.
Gasche geb. Boss Erna, 1927, Oekingen. – Erben sind: 1. Züttel geb. Gasche Elsbeth, 1955,
Kriegstetten; 2. Gasche Erich, 1958, Oekingen; 3. Gasche René, 1958, Oekingen.
Godenzi Reto Enrico, 1918, Luterbach. – Erben sind: 1. Godenzi Renato Massimo Ulisse,
1956, Müllheim Dorf; 2. Fröhlicher geb. Godenzi Alice Rita, 1959, Olten; 3. Godenzi
geb. Costa Ada Ester, 1928, Luterbach.
Kaufmann geb. Jäggi Rosa, 1919, Etziken. – Erbe ist: Kaufmann Manfred, 1946, Etziken.
Lehmann Jakob, 1923, Nennigkofen. – Erben sind: 1. Engemann geb. Lehmann Jolanda,
1950, Steffisburg; 2. Lehmann Charles, 1952, Nennigkofen; 3. Lehmann Walter, 1954,
Grenchen; 4. Lehmann Rudolf, 1956, Bätterkinden; 5. Hafner geb. Lehmann Diana,
1963, Biberist; 6. Lehmann geb. Fasel Bernadette, 1926, Nennigkofen.
Pfäffli Christoph Paul, 1950, Mühledorf SO. – Erben sind: 1. Pfäffli Christoph, 1982, Gossau
ZH; 2. Pfäffli Nicole, 1990, Langenthal.
Reinli geb. Pittel Elli, 1929, Solothurn. – Erben sind: 1. Reinli Martin Karl, 1962, Basel;
2. Reinli Kohler Katharina Marie, 1965, Solothurn; 3. Reinli Andreas, 1966, Liebefeld;
4. Reinli Karl Josef, 1932, Solothurn.
Rizzo Calogero Gioacchino, 1943, Zuchwil. – Erben sind: 1. Sanfilippo geb. Rizzo Lorella,
1983, Zuchwil; 2. Rizzo Mario Giuseppe, 1986, Subingen; 3. Rizzo geb. Sorce Carmela,
1953, Zuchwil.
Sigrist Georg Rudolf, 1922, Bellach. – Erben sind: 1. Sigrist Peter Georg, 1945, Birmensdorf
ZH; 2. Sigrist Kurt René, 1948, Bellach; 3. Sigrist geb. Dallevedove Silvia Maria, 1924,
Bellach.
Stammich Albrecht, 1936, Lüterkofen. – Erben sind: 1. Stammich Nicole, 1971, Bremgarten
bei Bern; 2. Stammich Sandra, 1974, Lanzenhäusern; 3. Stammich Denis, 1977, Herrenschwanden; 4. Stammich geb. Stuber Liselotte, 1945, Lüterkofen.
Wüthrich geb. Wyss Elisabeth, 1926, Hessigkofen. – Erben sind: 1. Wüthrich Verena, 1951,
Trogen; 2. Wüthrich Elisabeth, 1953, Zürich; 3. Wüthrich Jakob, 1954, Hessigkofen;
4. Wüthrich Ursula, 1958, Zürich.
Wyss Viktor Thomas, 1943, Flumenthal. – Erben sind: 1. Wyss Heim Brigitta, 1965, Wilderswil; 2. Wyss Martin Viktor, 1967, Flumenthal; 3. Späti-Wyss Esther, 1968, Lyss; 4. Wyss
Andreas Peter, 1969, Flumenthal; 5. Wyss Susanne, 1973, Wilderswil; 6. Wyss geb. Bracher Therese, 1943, Flumenthal.
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
643
Zeller Urs Viktor, 1930, Biberist. – Erben sind: 1. Zeller geb. Oester Rosa, 1936, Biberist;
2. Lüscher geb. Zeller Roswitha Jolanda, 1965, Solothurn; 3. Zeller Esseiva geb. Zeller
Katharina Helene, 1967, Aeschi; 4. Zanetti geb. Zeller Marianne Irene, 1970, Rüttenen.
Zimmermann geb. Emch Ruth, 1937, Aetigkofen. – Erben sind: 1. Zimmermann Kurt, 1956,
Aetigkofen; 2. Jenni geb. Zimmermann Silvia, 1958, Biezwil; 3. Liechti geb. Zimmermann Käthi, 1964, Bellach.
Zimmermann geb. Neuenschwander Johanna, 1924, Aetigkofen. – 1. Erben sind: Zimmermann Moritz, 1948, Aetigkofen; 2. Zimmermann Heinz, 1952, Aetigkofen; 3. Zimmermann Bruno, 1953, Aetigkofen; 4. Santschi geb. Zimmermann Marianne, 1959, Leuzigen.
Amtschreiberei Region Solothurn, Filiale Grenchen-Bettlach
Handänderungen an Grundstücken, Artikel 970a ZGB/§ 313 EG ZGB
Grenchen, 1. ½ Miteigentum an Grundbuch Nr. 9674, Stockwerkeigentum, 124⁄1000 Miteigentum an Nr. 1907 mit Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung im 1. Obergeschoss Süd von Wohnhaus Nr. 5, Rötistrasse; 2. ½ Miteigentum an Nr. 9681-11, 1⁄12 Miteigentumsanteil an Nr. 9681, Autoabstellplatz in Autoeinstellhalle im Untergeschoss
von Wohnhaus Nr. 5, Rötistrasse. – Gesamteigentümerin (Erwerb durch den Erblasser
10.04.2013): Erbengemeinschaft des Bachmann Hans, 1942, Grenchen. – Eigentümerin neu: Bachmann geb. Freudiger Sonja, 1943, Grenchen.
Grenchen, Grundbuch Nr. 6373, Stockwerkeigentum, 167⁄1000 Miteigentum an Nr. 6264 mit
Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung im 1. Stock Rechts von Wohnhaus Nr. 61,
Lingerizstrasse. – Eigentümer (Erwerb 21.12.2011): Meininger Markus Gerhard, 1963,
Chiasso. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Sivakumar Gnanapiragasam, 1969,
Grenchen; 2. Sivakumar Sooriavathani, 1978, Grenchen.
Grenchen, ½ Miteigentumsanteil an Grundbuch Nr. 6985, 732 m², Wohnhaus Nr. 16, Römerbrunnenweg. – Eigentümer (Erwerb 28.11.1983): Piller Franz, 1953, Grenchen. –
Eigentümerin neu: Piller Franziska, 1959, Grenchen.
Grenchen, Grundbuch Nr. 9201-31, 25⁄1000 Miteigentumsanteil an Nr. 9201, Autoabstellplatz in Einstellhalle Nr. 36a, Bahnhofstrasse. – Eigentümerin (Erwerb zwischen
24.02.2006 und 04.05.2006): HR Marti Generalunternehmung AG, Bettlach. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Boillat Jean-Claude, 1938, Grenchen; 2. Boillat
Cécile Elisabeth, 1956, Grenchen.
Grenchen, Grundbuch Nr. 9802, 304 m², Chastels. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 08.08.2013): 1. Sakal Cabir, 1974, Grenchen; 2. Sakal Nurgül, 1985, Grenchen. –
Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Abdul Raheem Bakrudeen, 1974, Grenchen;
2. Bakrudeen Samutha, 1987, Grenchen.
Grenchen, 1. Grundbuch Nr. 9786, Stockwerkeigentum, 57⁄1000 Miteigentum an Nr. 5987
mit Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss West; 2. Nr. 9800-6,
1
⁄22 Miteigentumsanteil an Nr. 9800, Autoabstellplatz in Einstellhalle im Untergeschoss. – Eigentümerin (Erwerb zwischen 13.08.2014 und 11.11.2014): HR Marti Generalunternehmung AG, Bettlach. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Schmitlechner Stjepan, 1945, Biberist; 2. Schmitlechner Katica, 1946, Biberist.
Grenchen, Grundbuch Nr. 9816, Stockwerkeigentum, 100⁄1000 Miteigentum an Nr. 6317 mit
Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung im Attikageschoss. – Eigentümerin (Erwerb zwischen 03.05.2011 und 11.02.2015): Parvalux Soleure AG, Lohn-Ammannsegg. – Eigentümer neu: Equey Sébastien Joseph, 1979, Bulle.
Erbschaftsübernahmen, § 204 EG ZGB
Bachmann Hans, 1942, Grenchen. – Erben sind: 1. Bachmann Andreas Peter, 1967, Magglingen; 2. Bachmann geb. Freudiger Sonja Esther, 1943, Grenchen.
Bader Hugo, 1931, Grenchen. – Erben sind: 1. Meyer geb. Bader Margrit, 1957, Grellingen; 2. von Allmen geb. Bader Irene, 1961, Feuerthalen; 3. Bader Heinz, 1962, Bellach; 4. Bader geb. Brunner Rösli, 1931, Grenchen.
Bäumler geb. Braun Nelly Adele, 1934, Grenchen. – Erben sind: 1. Leimer geb. Bäumler
Anna Maria, 1958, Bettlach; 2. Bäumler Rosmarie, 1961, Grenchen.
644
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Kohler René, 1956, Grenchen. – Erben sind: 2. Kohler Thomas, 1982, Grenchen; 2. Kohler
Urs, 1984, Winterthur; 3. Kohler geb. Hagmann Sonja, 1954, Grenchen.
Meister geb. Friedli Bertha, 1926, Grenchen. – Erben sind: 1. Meister Heinz, 1951, Münchenbuchsee; 2. Meister Bruno, 1953, Grenchen; 3. Franck geb. Meister Therese,
1956, Zufikon.
Wisard Raymond André, 1947, Grenchen. – Erben sind: 1. Wisard Christian, 1975, Bettlach; 2. Wisard Daniel, 1978, Grenchen; 3. Wisard geb. Cattin Evelyne Jeannette,
1952, Grenchen.
Amtschreiberei Thal-Gäu
Handänderungen an Grundstücken, Artikel 970a ZGB/§ 313 EG ZGB
Balsthal, Grundbuch Nr. 2014, 499 m², Garage Nr. 12, Grüngiweg. – Eigentümer (Erwerb
27.11.1996): Bader Rudolf, 1948, Balsthal. – Eigentümer neu: Bader Michael, 1984,
Oensingen.
Balsthal, Grundbuch Nr. 2752, 1417 m², Wohnhaus Nr. 7, Klopfackerweg. – Eigentümerin
(Erwerb 02.05.2014): Drei Linden Immobilien AG, Basel. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Volken Claude André, 1967, Balsthal; 2. Volken geb. Leinhaas Antje, 1968,
Balsthal.
Balsthal, Grundbuch Nr. 3198, 12 234 m², Hinterflue. – Eigentümerin (Erwerb
05.12.2006): Swiss Quality Paper AG, Balsthal. – Eigentümer neu: Staat Solothurn.
Fulenbach, 1. Grundbuch Nr. 325-2, ½ Miteigentumsanteil an Grundbuch Nr. 325,
7548 m², Foxebänli; 2. Nr. 1099, 446 m², Foxebänli, hiervon ½ Anteil. – Eigentümer
(Erwerb 03.10.1986): Zeltner Urs Konrad, 1944, Neuendorf. – Eigentümerin neu: Zeltner Susanne, 1976, Neuendorf.
Laupersdorf, Grundbuch Nr. 1454, 547 m², Wohnhaus Nr. 454, Garage Nr. 455, Breitackerweg. – Gesamteigentümerin (Erwerb durch den Erblasser 11.06.1974). Erbengemeinschaft des Flück Hans, 1941, Laupersdorf. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Kurzen Stefan, 1980, Oensingen; 2. Kurzen geb. Meister Nadine, 1986, Oensingen.
Laupersdorf, Grundbuch Nr. 1505, 581 m², Husmatt. – Eigentümerin (Erwerb 26.01.1981):
von Büren Susanne, 1959, Balsthal. – Eigentümer neu: Schaad Gabriel Wilhelm, 1969,
Laupersdorf.
Laupersdorf, Grundbuch Nr. 2084, Stockwerkeigentum, 75⁄1000 Miteigentum an Grundstück
Nr. 1953, Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung im 1. OG Ost und Kellerabteil
Nr. 4 des Hauses Nr. 604, Herzimattstrasse. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb
21.04.1999): 1. Brunetto Antonio, 1957, Laupersdorf; 2. Neukomm geb. Schwarzenbach Maria Margareta, 1948, Laupersdorf. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu:
1. Paurevic Jozo, 1958, Laupersdorf; 2. Paurevic geb. Kavacevic Kaja, 1959, Laupersdorf.
Mümliswil, Grundbuch Nr. 450, 3150 m², Geschäftshaus Nr. 12, Hintere Gasse. – Eigentümerin (Erwerb 01.12.2005): KALKALIT 1 Swiss SA, Fribourg. – Eigentümerin neu:
Karat Immobilien AG, Freienbach SZ.
Mümliswil, Grundbuch Nr. 698, 911 m², Altbachboden. – Eigentümerin (Erwerb
05.12.2006): Swiss Quality Paper AG, Balsthal. – Eigentümer neu: Staat Solothurn.
Mümliswil, Grundbuch Nr. 1247, 483 m², Wohnhaus Nr. 30, Alte Passwangstrasse. –
Eigentümerin (Erwerb 29.01.1988): Di Gennaro geb. Bolliger Hilda, 1936, Mümliswil. – Gesamteigentümer neu: 1. Neukomm geb. Schwarzenbach Maria Margareta,
1948, Laupersdorf; 2. Brunetto Antonio, 1957, Laupersdorf.
Mümliswil, Grundbuch Nr. 1743, 591 m², Acker auf dem Kirchenfeld. – Eigentümerin (Erwerb 30.04.2013): Einwohnergemeinde Mümliswil-Ramiswil, Mümliswil. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Zaccardo Fabio Giuseppe, 1977, Oensingen; 2. Zaccardo
geb. Baumgartner Flavia Christina,, 1978, Oensingen.
Neuendorf, 1. Grundbuch Nr. 397, 36 125 m², landw. Gebäude Nr. 1, landw. Gebäude
Nr. 2, landw. Gebäude Nr. 2a, landw. Gebäude Nr. 3, landw. Gebäude Nr. 4, Erlen;
2. Nr. 230, 17 593 m², Weid; 3. Nr. 393, 24 939 m², Lochmatten; 4. Nr. 396, 41 250 m²,
Erlen. – Eigentümer (Erwerb 21.07.1986): Zeltner Urs Konrad, 1944, Neuendorf. –
Eigentümerin neu: Zeltner Susanne, 1976, Neuendorf.
Oensingen, Grundbuch Nr. 2637, 1⁄179 Anteil an Grundstück Nr. 2491, 243 m², Einstellhalle
Nr. 1, Leuenallee. – Eigentümerin (Erwerb 03.01.2007): Schmid Immobilien AG Buch-
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
645
rain, Ebikon. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Tokay Özge geb. Sare, 1986,
Oensingen; 2. Tokay San, 1985, Oensingen.
Wolfwil, Grundbuch Nr. 2136, 700 m², Dorf. – Miteigentümer (Erwerb 09.05.2008):
1. Nützi Urs Beat, 1960, Wolfwil, zu 388⁄1000 Anteilen; 2. Rupp geb. Nützi Margrit Erna,
1957, Aarwangen, zu 301⁄1000 Anteilen; 3. Nützi Markus, 1963, Wolfwil, zu 311⁄1000 Anteilen. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Ackermann Christof, 1981, Wolfwil;
2. Ackermann geb. Wyss Andrea Maria, 1985, Wolfwil
Wolfwil, Grundbuch Nr. 2156, 424 m², Dorf. – Eigentümerin (Erwerb 23.12.2011): Galli
Immo AG, Zuchwil. – Eigentümerin neu: HGP AG, Lachen.
Erbschaftsübernahmen, § 204 EG ZGB
Christen geb. Maier Margarete, 1948, Holderbank. – Erbe ist: Christen Peter, 1948, Holderbank.
Nützi Gustav, 1925, Wolfwil. – Erben sind: 1. Jenni Gerold, 1945, Wolfwil; 2. Hungerbühler Bertha, 1926, Wattwil; 3. Nützi Urs, 1960, Wolfwil; 4. Eisenring Ursula, 1953, Degersheim; 5. Nützi geb. Hollenstein Adelheid, 1937, Murgenthal; 6. Nützi Nicole
Chantal, 1996, Wolfwil; 7. Nützi Katja, 1996, Wolfwil; 8. Nützi Remo, 1997, Wolfwil.
Siegrist geb. Ulrich Rosmarie Julia, 1926, Egerkingen. – Erben sind: 1. Siegrist Dieter Karl,
1955, Hägendorf; 2. Hirschi geb. Siegrist Anita Julia, 1960, Langenthal; 3. Siegrist
Heiner August, 1967, Limbach-Oberfrohna (Deutschland); 4. Siegrist Karl August,
1924, Egerkingen.
Amtschreiberei Olten-Gösgen
Handänderungen an Grundstücken, Artikel 970a ZGB/§ 313 EG ZGB
Boningen, 1. Grundbuch Nr. 598, Stockwerkeigentum, 155⁄1000 Miteigentum an Nr. 148 mit
Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung Nr. A3 im 1. Obergeschoss West und an
Nebenraum, Bättel; 2. Nr. 605, Stockwerkeigentum, 7⁄1000 an Nr. 148 mit Sonderrecht
am Hobbyraum Nr. 4 im Untergeschoss, Bättel; 3. Nr. 542-1, 1⁄40 an Nr. 542, Baurecht,
Einstellhalle Nr. 240a, Im Baettel; 4. Nr. 542-2, 1⁄40 an Nr. 542, Baurecht, Einstellhalle
Nr. 240a, Im Baettel. – Eigentümer (Erwerb 08.10.2008): Rauber Walter Robert, 1927,
Boningen. – Eigentümerin neu: Fischer Silvia, 1952, Oftringen.
Däniken, Grundbuch Nr. 1270, 418 m², Eich, Panoramastrasse, Wohnhaus Nr. 7. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 25.04.1986): 1. Kohler Heinrich, 1955, Küttigen;
2. Kohler Pia, 1959, Däniken. – Eigentümerin neu: Kohler Pia, 1959, Däniken.
Däniken, Grundbuch Nr. 1724, 827 m², Allmend. – Eigentümerin (Erwerb 30.12.1982):
Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG, Däniken SO. – Miteigentümer neu: 1. Stein
Jörg, 1961, Obergösgen (zu ¾ Anteil); 2. Brunzel geb. Lenz Stephanie, 1967, Obergösgen (zu ¼ Anteil).
Däniken, 1. Grundbuch Nr. 1959, Stockwerkeigentum, 109⁄1000 Miteigentum an Nr. 1731 mit
Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung Nr. 8 Ost im Attikageschoss und an Nebenräumen, Kürzefeld, Kürzefeldstrasse 27; 2. Nr. 1960, Stockwerkeigentum, 3⁄1000 an
Nr. 1731 mit Sonderrecht am Hobbyraum Nr. 9 im Untergeschoss, Kürzefeld, Kürzefeldstrasse 27. – Eigentümerin (Erwerb 20.03.2006): Müller Queenie, 1971, Kaisten. –
Eigentümerin neu: Formosa Immobilien AG, Laufenburg.
Dulliken, Grundbuch Nr. 748, 6059 m², Eigenbergen. – Eigentümer (Erwerb 19.08.2002):
Kiefer Raoul, 1961, Starrkirch-Wil. – Eigentümerin neu: Bürgergemeinde Dulliken,
Dulliken.
Dulliken, Grundbuch Nr. 1543, 689 m², Bifang, Wohnhaus Nr. 21, Im Bifang. – Gesamteigentümer (Erwerb durch den Erblasser 05.10.1966): Erben des Gervasoni Mario,
1927, Dulliken. – Eigentümerin neu: Gervasoni geb. Canova Savina Bibiana Maria,
1930, Dulliken.
Dulliken, Grundbuch Nr. 2273, 1807 m², Bodenacker, Geschäftshaus Nr. 74, Bodenackerstrasse. – Eigentümerin (Erwerb 31.10.2003): von Hüttenberg AG, Däniken SO. –
Eigentümerin neu: YTM – Immobilien AG, Cham ZG.
Gretzenbach, 1. Grundbuch Nr. 1315, 236 m², Dorf; 2. Nr. 1316, 405 m², Dorf. – Eigentümer (Erwerb 03.06.2013): Erben der Mächler Alice, 1924. – Eigentümerin neu:
Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern.
646
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Hägendorf, Grundbuch Nr. 2027, 1002 m², Ernetmätteli, Wohnhaus Nr. 13, Wächterweg. – Eigentümer (Erwerb zwischen 01.02.1988 und 08.03.2012): Schenker Anton
Albert, 1953, Hägendorf. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Cordier Marc René,
1979, Hägendorf; 2. Gross Martina Anita, 1984, Hägendorf.
Kappel, 1. Grundbuch Nr. 2298, Stockwerkeigentum, 54⁄1000 Miteigentum an Nr. 2247 mit
Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung B1 im Erdgeschoss links und an Nebenraum; 2. Nr. 2288-9, 1⁄41 Miteigentum an Nr. 2288; 3. Nr. 2288-10, 1⁄41 Miteigentum an
Nr. 2288, Dorf, Sagi. – Eigentümerin (Erwerb 22.02.2013): Kel Ka Immobilien AG,
Kappel. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Pranjic Ivo, 1983, Kappel; 2. Pranjic
geb. Martinovic Sandra, 1984, Kappel.
Kappel, 1. Grundbuch Nr. 2300, Stockwerkeigentum, 54⁄1000 Miteigentum an Nr. 2247 mit
Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung B3 im 1. Obergeschoss links und an Nebenraum; 2. Nr. 2288-14, 1⁄41 Miteigentum an Nr. 2288, Dorf, Sagi. – Eigentümerin (Erwerb 22.02.2013) Kel Ka Immobilien AG, Kappel. – Miteigentümer zu je ½ Anteil
neu: 1. Martinovic Ivo, 1953, Rheinfelden; 2. Martinovic geb. Pavlovic Katica, 1960,
Rheinfelden.
Kappel, 1. Grundbuch Nr. 2345, Stockwerkeigentum, 55⁄1000 Miteigentum an Nr. 385 mit
Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung Nr. A11 im Attikageschoss rechts und an
Nebenräumen; 2. Nr. 2346-12, 1⁄37 Miteigentum an Nr. 2346; 3. Nr. 2346-13, 1⁄37 Miteigentum an Nr. 2346, Schlifimatt. – Eigentümerin (Erwerb 02.07.2012): Kel R + K Generalunternehmung und Immobilien AG, Dagmersellen. – Eigentümer neu: cf dürig
ag, Berg TG.
Lostorf, Grundbuch Nr. 2300, 18 707 m², Paradies. – Gesamteigentümer (Erwerb
09.06.1993 bis 14.01.2015): Erben der von Arx-Bader Anna, 1905, Stüsslingen. – Eigentümer neu: von Arx Heinz, 1938, Stüsslingen.
Obergösgen, Grundbuch Nr. 95, 837 m², Bollenfeld, Jurastrasse, Wohnhaus Nr. 8. – Eigentümer (Erwerb 12.11.1993): Hügli Hans, 1941, Dulliken. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Huber Roland, 1978, Obergösgen; 2. Huber geb. Kraaz Luzia, 1982, Obergösgen.
Obergösgen, Grundbuch Nr. 252, 1030 m², Schachen, Dänikerstrasse, Wohnhaus Nr. 7. –
Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 20.11.2006): 1. Fischer Hans Markus, 1969,
Trimbach; 2. Ruch Chantal, 1971, Obergösgen. – Eigentümerin neu: Ruch Chantal,
1971, Obergösgen.
Olten, 1. Grundbuch Nr. 1246, 583 m², Bleichmatt Hammer, Wohn- und Geschäftshaus
Nr. 14, Solothurnerstrasse; 2. Nr. 3672, 273 m², Unterfustligfeld, Wohnhaus Nr. 15,
Reiserstrasse. – Miteigentümer zu 1⁄3 (Erwerb 05.11.1991): 1. Erbengemeinschaft Capirone Hugo, 1911; 2. Capirone geb. Burkhardt Hanny Magdalena, 1930, Olten;
3.1. Pauli geb. Capirone Irene Rosmarie, 1939, Olten; 3.2. Beer geb. Capirone Esther
Rita, 1946, Wangen bei Olten; 3.3. Capirone Jörg Rolf, 1948, Köniz. – Miteigentümer
zu ½ neu: 1. Capirone geb. Burkhardt Hanny Magdalena, 1930; 2.1. Pauli geb. Capirone Irene Rosmarie, 1939, Olten; 2.2. Beer geb. Capirone Esther Rita, 1946, Wangen
bei Olten; 2.3. Capirone Jörg Rolf, 1948, Köniz.
Olten, Grundbuch Nr. 2609, 246 m², Unterfustligfeld, Wohnhaus Nr. 39, Reiserstrasse. –
Gesamteigentum (Erwerb durch den Erblasser 06.11.1967): Erben des Munzinger Otto Kuno, 1929, Olten. – Eigentümerin neu: Munzinger geb. Schenker Maria Olga,
1932, Olten.
Schönenwerd, Grundbuch Nr. 344, 2382 m², Gisihubel, Wohnhaus Nr. 6 und Garage Nr. 8,
Gisihübelweg. – Alleineigentümer (Erwerb 03.02.1977): Meier Alfred, 1930, Schönenwerd. – Gesamteigentümer neu: 1. Meier Rolf Hermann, 1960, Aarau; 2. Hänsli
Silvia Erika, 1961, Erlinsbach; 3. Lüthi Ursula Beatrice, 1963, Gretzenbach.
Schönenwerd, Grundbuch Nr. 767, 1245 m², Weiermatt, Wohnhaus Nr. 43, Aarauerstrasse. – Miteigentümer zu ½ (Erwerb 13.09.2012): 1. Ledermann Esther, 1977, Gretzenbach; 2. Rea Claudio, 1954, Gretzenbach. – Miteigentümer zu ½ neu: 1. De Silva geb.
Rea Patrizia, 1974, Schönenwerd; 2. De Silva Arumadura Nadisha Manjula, 1971,
Schönenwerd.
Schönenwerd, Grundbuch Nr. 1259, 1256 m², Munimatten, Grabenweg, Wohnhaus
Nr. 11. – Miteigentümer zu je ½ Anteil (Erwerb 28.10.2003 und 31.10.2003): 1. Gilgen
Robert, 1957, Schönenwerd; 2. Gilgen geb. Hurter Daniela, 1962, Schönenwerd. –
Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Lack Alain Marc, 1983, Schönenwerd; 2. Lack
geb. Kunz Stefanie, 1978, Schönenwerd.
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
647
Starrkirch-Wil, Grundbuch Nr. 926, Stockwerkeigentum, 33⁄1000 Miteigentum an Nr. 476 mit
Sonderrecht an der 3½-Zimmer-Wohnung Haus D 6-001 im Erdgeschoss und an Nebenraum, Büntenacker. – Eigentümerin (Erwerb 13.07.2011): Frutiger AG Immobilien, Thun. – Eigentümerin neu: Peier Christa, 1990, Olten.
Stüsslingen, 1. Grundbuch Nr. 1758, 37 103 m², Rebenrain; 2. Nr. 2099, 7150 m², Reben;
3. Nr. 2100, 5747 m², Reben. – Gesamteigentümerin (Erwerb 25.02.2014): Erbengemeinschaft Biedermann Johann, 1926. – Eigentümer neu: Biedermann Oskar, 1958,
Obergösgen.
Stüsslingen, 1. Grundbuch Nr. 2244, 1589 m², Reben; 2. Nr. 2245, 4064 m², Reben. – Gesamteigentümer (Erwerb 27.05.2004 bis 14.01.2015): Erben der von Arx-Bader Anna,
1905, Stüsslingen. – Eigentümer neu: von Arx Heinz, 1938, Stüsslingen.
Trimbach, Grundbuch Nr. 885, 850 m², Grossmatt, Garage Nr. 30 und Wohnhaus Nr. 36,
Freie Strasse. – Miteigentümerinnen zu je ½ Anteil (Erwerb 28.05.1998): 1. Huber
geb. Bächler Myrtha Nelly, 1938, Trimbach; 2. Bleuer geb. Bächler Silvia, 1942, Trimbach. – Eigentümerin neu: PerPara Immobilien AG, Olten.
Wangen bei Olten, Grundbuch Nr. 925, 507 m², Dorf, Dorfstrasse, Wohn- und Geschäftshaus Nr. 100, Garage Nr. 102. – Gesamteigentümer (Erwerb 12.05.2014): Erben der
Teutschmann-Schönenberger Elsa, 1925. – Miteigentümer neu: 1. Sermaxhaj Premtim, 1975, Kölliken, zu ¼ Anteil; 2. Sermaxhaj Hasime, 1975, Kölliken, zu ¼ Anteil;
3. Shtufi Pal, 1960, Zürich, zu ½ Anteil.
Wangen bei Olten, Grundbuch Nr. 1365, 978 m², Haseweid, Fridaustrasse, Wohnhaus
Nr. 32, Nebengebäude Nr. 32a. – Eigentümer (Erwerb 04.12.2014): Panzeri Daniel,
1955, Wangen bei Olten. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Panzeri Remo, 1983,
Olten, 2. Meyer Simone Julia, 1986, Olten.
Wangen bei Olten, Grundbuch Nr. 2076, Stockwerkeigentum, 34⁄1000 Miteigentum an
Nr. 1925 mit Sonderrecht an der 4½-Zimmer-Wohnung Nr. C2 mitte links im Erd- und
Obergeschoss des Hauses C und an Nebenräumen. – Eigentümerin (Erwerb
23.08.1999): Rusch geb. Lange Erika, 1953, Wangen bei Olten. – Eigentümerin neu:
PRIC AG, Egerkingen.
Wangen bei Olten, Grundbuch Nr. 2805, 299 m², Am Chrüzbach. – Eigentümerin (Erwerb
08.11.2011 und 08.02.2013): Nerinvest AG, Ins. – Eigentümer neu: Hunziker Patrick
Florian, 1989, Kappel.
Winznau, Grundbuch Nr. 1577, 2616 m², Moosacker, Wohnhaus Nr. 20 und Einstellhalle
Nr. 20a, Kleinfeldstrasse. – Eigentümer (Erwerb 11.01.2010): Müller Philipp, 1967,
Kaisten. – Eigentümerin neu: Formosa Immobilien AG, Laufenburg.
Erbschaftsübernahmen, § 204 EG ZGB
Birri geb. Gut Marie, 1926, Trimbach. – Erben sind: 1. Birri Raimund, 1960, Trimbach;
2. Birri Adrian, 1961, E-Pamplona.
Bruder Ernst Joseph, 1924, Lostorf. – Erben sind: 1. Bruder Heinz, 1951, Buchs; 2. Bruder
geb. Leuzinger Katharina, 1926, Niedergösgen.
Brügger geb. Koller Emma, 1941, Schönenwerd. – Erben sind: 1. Brügger Hans, 1960,
Gretzenbach; 2. Wernli geb. Brügger Verena, 1961, Gretzenbach; 3. Brügger Markus,
1963, Rudolfstetten; 4. Brügger Therese, 1964, Zürich.
Fahrni geb. Wildberger Anna Louise, 1926, Hägendorf. – Erben sind: 1. Pfäffli geb. Fahrni Ruth Ursula, 1953, Wilen bei Wil; 2. Estermann geb. Fahrni Verena Lisebeth, 1954,
Thayngen; 3. Pfranger geb. Fahrni Edith Rosa, 1956, Igis; 4. Bossard geb. Fahrni Katharina Anna, 1958, Hägendorf; 5. Fahrni René Ernst, 1961, Zweilütschinen; 6. Fahrni
Hans Albert, 1964, La Tour-de-Peilz.
Frey Walter, 1928, Olten. – Alleinerbe ist: Frey Remo Stephan, 1989, Oberwil BL.
Gervasoni Mario, 1927, Dulliken. – Erben sind: 1. Gervasoni Daniel, 1955, Grossdietwil;
2. Gervasoni Andreas, 1957, Dulliken; 3. Izzo geb. Gervasoni Maria Franziska, 1960,
Dulliken; 4. Gervasoni geb. Canova Savina Bibiana Maria, 1930, Dulliken.
Hürzeler Leo, 1923, Gretzenbach. – Erben sind: 1. Kaspar geb. Hürzeler Ursula, 1953,
Hausen AG; 2. Hürzeler Monika, 1954, Winznau; 3. Hürzeler geb. Betschmann Notburga, 1924, Gretzenbach (in der Zwischenzeit ebenfalls verstorben).
Hürzeler geb. Betschmann Notburga, 1924, Gretzenbach. – Erben sind: 1. Kaspar geb.
Hürzeler Ursula, 1953, Hausen AG; 2. Hürzeler Monika, 1954, Winznau.
648
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Leibundgut Walter, 1928, Hägendorf. – Alleinerbe ist: Leibundgut Heinz, 1957, Hägendorf.
Lenzin Alexander, 1935, Kappel SO. – Erben sind: 1. Lenzin André, 1963, Kappel; 2. Gutherz geb. Lenzin Franziska, 1967, Kappel; 3. Lenzin geb. Kritzer Maria Paula, 1939,
Kappel.
Moll geb. Hermann Helena Berta, 1929, Lostorf. – Erben sind: 1. Leimgruber geb. Moll
Marianne, 1954, Lostorf; 2. Moll Roland, 1958, Lostorf; 3. Moll Thomas, 1963, Lostorf.
Munzinger Otto Kuno, 1929, Olten. – Erben sind: 1. Munzinger Urs, 1955, Matten bei
Interlaken; 2. Kägi geb. Munzinger Doris, 1958, Wolfwil; 3. Weber geb. Munzinger
Silvia, 1961, Fulenbach; 4. Munzinger geb. Schenker Maria Olga, 1932, Olten.
Pegurri Alberto, 1939, Schönenwerd. – Erben sind: 1. Pegurri Melania, 1969, Schönenwerd; 2. Pegurri Ida, 1971, Schönenwerd; 3. Gabriele Rita, 1935, Schönenwerd.
Sahli Fritz, 1929, Olten. – Erben sind: 1. Bolliger geb. Sahli Beatrice Carmen, 1959, Strengelbach; 2. Uttamchandani geb. Sahli Ursula Clara, 1962, Bexley, Kent/GB; 3. Sahli
geb. Bernardasci Alfonsina Silvia, 1927, Olten.
Schärli geb. Egli Dora, 1925, Olten. – Alleinerbe ist: Schärli Hansjörg, 1949, Arisdorf.
Schenker geb. Gerber Margrith Elisabeth, 1926, Olten. – Erben sind: 1. Schenker Hugo
Werner, 1953, Fulenbach; 2. Orfei geb. Schenker Margrith, 1956, Olten.
Wagner geb. Voney Maria Magdalena, 1943, Dulliken. – Erben sind: 1. Anderegg geb.
Wagner Sandra, 1969, Wangen bei Olten; 2. Wagner Urs Viktor Richard, 1942, Dulliken.
Amtschreiberei Dorneck
Handänderungen an Grundstücken, Artikel 970a ZGB/§ 313 EG ZGB
Bättwil, Grundbuch Nr. 1013, 352 m², Wohnhaus Nr. 30A, Hauptstrasse. – Gesamteigentümer, einfache Gesellschaft (Erwerb 6.9.2004): 1. Kreder geb. Schwering Dirk, 1966,
D-Holzkirchen; 2. Kreder Barbara, 1967, D-Holzkirchen. – Gesamteigentümer, einfache Gesellschaft neu: 1. Ronchi Tobia Stefan, 1982, Bättwil; 2. Ronchi geb. Wehrli
Martina Daniela, 1983, Bättwil.
Dornach, 1. Grundbuch Nr. 3222, 15 m², Steimeten; 2. Nr. 3238, Stockwerkeigentum, 47⁄1000
Miteigentum an Nr. 988, mit Sonderrecht an der Wohnung B3 im 1. Obergeschoss,
Kellerraum B3 im Untergeschoss Wohnhaus Nr. 12A Brosiweg; 3. Nr. 3256-15, Stockwerkeigentum, 1⁄24 Miteigentum an Nr. 3256, Stockwerkeigentum, 86⁄1000 Miteigentum
an Nr. 988, mit Sonderrecht an der Autoeinstellhalle im Untergeschoss. – Gesamteigentümer (Erwerb durch die Erblasserin 15.07.2008): Erben der Priester geb. Gettner Antonie, 1937, Dornach. – Eigentümer neu: Priester Martin, 1940, Dornach.
Dornach, Grundbuch Nr. 2298, 175 m², Schlatt. – Eigentümerin (Erwerb 30.06.2006): Müller geb. Herde Erika, 1937, Dornach. – Gesamteigentümer, einfache Gesellschaft,
neu: 1. Stolz André, 1968, Dornach; 2. Stolz geb. Gatschet Brigitte, 1981, Dornach.
Dornach, Grundbuch Nr. 3547, 1332 m², Wohn- und Geschäftshaus, Lärchenweg 7, selbstständiges und dauerndes Baurecht zulasten Nr. 402. – Baurechtsgeberin (Erwerb
30.12.1935): Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft Dornach, Verein mit Sitz in
Dornach. – Berechtigter Grundeigentümer: Haus Haldeck für die Kunst, Verein mit
Sitz in Dornach.
Dornach, 1. Grundbuch Nr. 3244, Stockwerkeigentum, 54⁄1000 Miteigentum an Nr. 988 mit
Sonderrecht an der Wohnung A1 im Erdgeschoss des Gebäudes auf Baufeld 3, Brosiweg; 2. Nr. 3253, Stockwerkeigentum, 2⁄1000 Miteigentum an Nr. 988 mit Sonderrecht
am Disponibelraum D02 im Untergeschoss des Gebäudes auf Baufeld 3, Brosiweg;
3. 3526-20, 1⁄24 Miteigentum an Nr. 3256, Stockwerkeigentum mit Sonderrecht an der
Autoeinstellhalle, Brosiweg; 4. Nr. 3526-21, 1⁄24 Miteigentum an Nr. 3256, Stockwerkeigentum mit Sonderrecht an der Autoeinstellhalle, Brosiweg. – Miteigentümer zu
½ Anteil: Raether Thomas, 1968, Pfeffingen. – Alleineigentümerin neu: Schmid Bettina Simone, 1977, Dornach.
Hochwald, Grundbuch Nr. 1094, 1074 m², Radacker, Wohnhaus Nr. 6 Radackerweg. – Gesamteigentümer (Erwerb durch den Erblasser 22.06.1989): Erben des Jäger Walter,
1932, Hochwald. – Eigentümerin neu: Jäger geb. Waltersperger Hilde, 1933, Hochwald.
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
649
Hochwald, 1. Grundbuch Nr. 1780, 287 m², Nebengebäude Nr. 4, Herrenmattweg;
2. Nr. 3088, 438 m², Nebengebäude Nr. 6, Herrenmattweg; 3. Nr. 1779, 215 m², Hofacker; 4. Nr. 3087, 769 m², Hofacker. – Miteigentümer zu je 1⁄3 Anteil (Erwerb
26.01.1971, 08.04.1999, 20.08.2010): 1. Vögtli geb. Vögtli Frieda Lina, 1933, Arlesheim; 2. Vögtli geb. Vögtli Sophie Bertha, 1936, Reinach; 3. Vögtli Ludwig und Vögtli
geb. Borer Sophie, Erbengemeinschaft, Pratteln. – Miteigentümer zu je ½ Anteil
neu: 1. Wüthrich Christoph, 1963, Hochwald; 2. Wüthrich geb. Kessler Simone Christa, 1963, Hochwald.
Hofstetten, 1. Grundbuch Nr. 643, 1822 m², im Rothländ; 2. Nr. 644, 1143 m², Im Rothländ; 3. Nr. 653-002, ½ Miteigentum an Nr. 653, 4855 m², zu Landskron, Wohnhaus
Nr. 15 und 15A Tannwaldweg; 4. Nr. 5051 (½ Miteigentum), 4639 m², Rotläng;
5. Nr. 5052 (½ Miteigentum), 1531 m², Rotläng; 6. Nr. 5054, 2903 m², Rotläng. – Gesamteigentümer (Erwerb durch den Erblasser 16.06.2010): Erben des Wyss Willi Paul,
1950, Mariastein. – Eigentümerin neu: Frei Wyss geb. Frei Marianne, 1958, Mariastein.
Hofstetten-Flüh, Grundbuch Nr. 2685, 746 m², Wohnhaus Nr. 40, Flühstrasse. – Eigentümer (Erwerb 05.11.1999): Kaiser Daniel, 1969, Hofstetten. – Eigentümerin neu: Römisch-katholische Kirchgemeinde Hofstetten-Flüh.
Hofstetten-Flüh, 1. Grundbuch Nr. 935, 338 m², öffentliches Gebäude Nr. 18, Pfarrgasse;
2. 455⁄1000 Miteigentum an Nr. 5125, 1350 m², Riedhollen. – Eigentümerin (Erwerb
28.11.1901/27.08.2014): Römisch-katholische Kirchgemeinde Hofstetten-Flüh. – Eigentümer neu: Kaiser Daniel, 1969, Hofstetten.
Hofstetten-Flüh, Grundbuch Nr. 3390, 1097 m², Wohnhaus Nr. 11 und Garage Nr. 11A,
In den Reben. – Eigentümer (Erwerb 20.12.2004): Berger Oliver, 1968, D-Wiesbaden. – Miteigentümer zu je ½ Anteil neu: 1. Herzog Judith Elisabeth Berta, 1954, Basel; 2. Ciringione geb. Ciringione Julia, 1982, Therwil.
Metzerlen-Mariastein, Grundbuch Nr. 2093-2, ½ Miteigentum an Nr. 2093, 952 m², Unger
de Räbe, Wohnhaus Nr. 5 Paradiesweg. – Gesamteigentümer (Erwerb durch den Erblasser 25.11.1998): Erben des Wyss Willi Paul, 1950, Mariastein. – Eigentümerin neu:
Frei Wyss geb. Frei Marianne, 1958, Mariastein.
Metzerlen-Mariastein, Grundbuch Nr. 1682, 1147 m², Hingerdorf – Eigentümer (Erwerb
19.11.1984): Beutler Robert, 1942, Metzerlen. – Gesamteigentümer, einfache Gesellschaft, neu: 1. Urich geb. Beutler Evelyne, 1971, Bärschwil; 2. Beutler Andreas, 1978,
Metzerlen.
Seewen, 1. Grundbuch Nr. 1910, 4745 m², Erle; 2. Nr. 1972, 1235 m², Vogtsmatten. – Gesamteigentümerin (Erwerb durch die Erblasserin 09.02.1966): Erbengemeinschaft
der Cattaruzza geb. Wiggli Martha, 1921. – Eigentümer neu: Cattaruzza Marcel,
1959, Grellingen.
Seewen, 1. Grundbuch Nr. 86, 3265 m², In der Aumatt; 2. Nr. 1406, 2151 m², Sagenfeld;
3. Nr. 1407, 3664 m², Sagenfeld. – Gesamteigentümerin (Erwerb durch die Erblasserin
09.02.1966): Erbengemeinschaft der Cattaruzza geb. Wiggli Martha, 1921. – Eigentümer neu: Cattaruzza Richard, 1952, Dornach.
Witterswil, Grundbuch Nr. 1864, 14 m², Dorf. – Eigentümer (Erwerb 22.02.1985): Thomann Peter, 1942, Witterswil. – Eigentümerin neu: Einwohnergemeinde Witterswil.
Erbschaftsübernahmen, § 204 EG ZGB
Grossheutschi geb. Stettler Edith Marie Anna, 1926, Hofstetten. – Erben sind: 1. Grossheutschi Thomas Fridolin, 1959, Luzern; 2. Grossheutschi Reto Augustin, 1960, Hofstetten; 3. Grossheutschi Christoph Josef, 1964, Hofstetten; 4. Grossheutschi Fridolin
Alois, 1933, Hofstetten.
Jäger Walter, 1932, Hochwald. – Erben sind: 1. Jäger Andreas Walter, 1960, Zürich; 2. Jäger Susanne Hilde, 1967, Zeglingen; 3. Jäger geb. Waltersperger Hilde, 1933, Hochwald.
Lehmann Erich, 1934, Nuglar. – Erben sind: 1. Gessler geb. Lehmann Iris Nicole, 1965, Nuglar; 2. Lehmann Ivo Roger, 1967, Nuglar; 3. Lehmann geb. Wiesler Lilly Heidi, 1933,
Nuglar.
Möschli geb. Ackermann Nadine Katja, 1968, Bättwil. – Erben sind: 1. Möschli Noël Michel, 1998, Metzerlen; 2. Möschli Michèle Deborah, 2001, Metzerlen; 3. Möschli Johann Josef, 1964, Metzerlen.
650
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Priester geb. Gettner Antonie, 1937, Dornach. – Erben sind: 1. Grütter Florian, 1988,
Herznach; 2. Grütter Annika, 1989, Herznach; 3. Grütter Irina, 1990, Herznach;
4. Priester Sven, 1964, Muri; 5. Priester Martin, 1940, Dornach.
Wyss Willi Paul, 1950, Mariastein. – Erben sind: 1. Frei Wyss geb. Frei Marianne, 1958,
Mariastein; 2. Wyss Bruno Walter, 1949, Rodersdorf.
Testamentseröffnung (Art. 558 Abs. 2 ZGB)
1. Publikation
Am 08.01.2015 verstarb Froböse geb. Krüger Eva Liselotte Frieda, 03.06.1915 (w), von
Gänsbrunnen SO, verwitwet, Dorneckstrasse 31, 4143 Dornach.
Die Verstorbene hat mit formell offensichtlich gültigen letztwilligen Verfügungen
vollständig über den Nachlass verfügt. Da nicht alle gesetzlichen Erben bekannt sind,
wird ihnen auf diesem Weg von den Verfügungen Kenntnis gegeben.
Die gesetzlichen Erben haben das Recht – gegen Nachweis ihrer Erbenstellung – eine
Abschrift der Verfügungen zu verlangen.
Wenn die gesetzlichen Erben nicht innert Monatsfrist – von der 2. Publikation im
Amtsblatt an gerechnet – Einspruch erheben, wird die Erbschaft unter Vorbehalt der
Ungültigkeits- und Erbschaftsklage gemäss letztwilligen Verfügungen der Berechtigten
ausgehändigt.
Dornach, 23. März 2015
Amtschreiberei Dorneck
Amtschreiberei Thierstein
Handänderungen an Grundstücken, Artikel 970a ZGB/§ 313 EG ZGB
Bärschwil, Grundbuch Nr. 1849, 595 m², Staadacker. – Eigentümerin (Erwerb 14.11.1994):
Müller geb. Jeker Jacqueline Elisabeth, 1966, Bärschwil. – Gesamteigentümer neu:
1. Fercher Marius, 1960, Läufelfingen; 2. Mina Fercher geb. Soares Simone Maria,
1972, Läufelfingen.
Bärschwil, 1. Grundbuch Nr. 160, 3373 m², Hinger Burgholle; 2. Nr. 747, 1295 m², Hueb;
3. Nr. 753, 1207 m², Hueb; 4. Nr. 992, 3797 m², Chirsgarten. – Eigentümer (Erwerb
durch die Erblasser 16.09.1949, 08.12.1970 und 24.10.1989): Erben des Meier Walter,
1912, Bärschwil und Erben des Meier Walter Wilhelm, 1943, Bärschwil. – Eigentümer
neu: Laffer Karl August, 1962, Bärschwil.
Breitenbach, 1. Grundbuch Nr. 3152, Stockwerkeinheit, 60⁄1000 Miteigentum an Grundstück
Nr. 2207, mit Sonderrecht an der Arztpraxis und am Balkon im 1. Dachgeschoss sowie
Kellerabteil Nr. 5 im 1. UG, im Wohnhaus Nr. 10, Passwangstrasse; 2. Nr. 3148, 6⁄55 Miteigentum an Nr. 3148, Sonderrecht an der Einstellhalle im 2. Untergeschoss. – Gesamteigentümer: 1. Leupold Florian, 1956, Breitenbach; Leupold geb. Langauer
Christine, 1961, Basel. – Eigentümer neu: Leupold Florian, 1956, Breitenbach.
Büsserach, Grundbuch Nr. 603, 326 m², Grien. – Gesamteigentümer (Erwerb 11.11.2014):
1. Odermatt geb. Schürmann Silvia, 1957, Hinterkappelen; 2. Schürmann Reto, 1958,
Dornach; 3. Schürmann Anliker geb. Schürmann Cornelia, 1961, Basel; 4. Schürmann
Rolf, 1961, Basel. – Gesamteigentümer neu: 1. Christ Björn Pascal, 1974, Büsserach;
2. Christ geb. Steiner Petra, 1977, Büsserach.
Kleinlützel, 1. Grundbuch Nr. 3073, 553 m², Feldel; 2. Nr. 3125, 1271 m², Neumatt. –
Eigentümer (Erwerb 04.09.1997): D + A Immobilien AG, Kleinlützel. – Gesamteigentümer neu: 1. Plozza Hanspeter Riccardo, 1956, Kleinlützel; 2. Plozza geb. Baumgartner Beatrix, 1961, Kleinlützel.
Erbschaftsübernahmen, § 204 EG ZGB
Fluri Andreas Rudolf, 1982, Beinwil. – Erben sind: 1. Fluri Alfred Rudolf, 1951, Beinwil;
2. Fluri geb. Roth Astrid Anna, 1959, Beinwil.
Wermuth Hermann Otto, 1922, Kleinlützel. – Erben sind: 1. Halbeisen geb. Wermuth Silvia, 1952, Laufen; 2. Frieden geb. Wermuth Katharina, 1958, Ringgenberg; 3. Kolp
geb. Doris Esther, 1962, Staad; 4. Dalci geb. Rais Rosa Sonja, 1928, Bern; 5. Rais René
François, 1948, Zürich; 6. Wermuth Frank Jakob, 1953, Kleinlützel; 7. Chrétien Rainer
Alfons, 1961, Kleinlützel; 8. Wermuth Jakob, 1937, Kleinlützel; 9. Dreier geb. Fuhrer
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
651
Rosmarie Emma, 1934, Kleinlützel; 10. Klötzli Albert Ernst, 1942, Roggenburg;
11. Klötzli Rudolf Hermann, 1945, Kleinlützel; 12. Klötzli Anton Hans, 1947, Kleinlützel; 13. Schittly geb. Wermuth Ruth Helga, 1939, Allschwil; 14. Schädeli Werner Siegfried, 1961, Laufen; 15. Schädeli Rolf Christoph, 1962, Fehren; 16. Schädeli Rainer
Urs, 1965, Laufen; 17. Schädeli Patrick Emanuel, 1968, Laufen; 18. Wermuth Walter
Fritz, 1944, Kleinlützel; 19. Christoffel geb. Wermuth Dora Mina, 1946, Flims;
20. Stalder René Fridolin, 1964, Liebenswiller (F); 21. Borer geb. Wermuth Marlene,
1939, Kleinlützel; 22. Wermuth Ernst Johann, 1941, Kleinlützel; 23. Wermuth Rudolf
Hans, 1948, Reinach.
Betreibungsverfahren
Verschiedenes
SchKG
Mitteilung des Verwertungsbegehrens/Freihandverkaufsangebot
1. Schuldner/-in: Eichenberger Thomas, 2544 Bettlach, unbekannten Aufenthaltes.
2. Zahlungsbefehl Nr.: 211 459 vom 24.10.2014.
3. Gläubiger: Fritschi Immobilien AG, Dorfstrasse 122, 4612 Wangen bei Olten.
4. Vertreter: Lic. iur. Glättli Stephan, Rechtsanwalt, Martin Disteli-Strasse 9, 4601 Olten.
5. Bemerkungen: Mit Schreiben vom 18.3.2015 haben wir für die in oben erwähnter
Betreibung verarrestierten/gepfändeten Positionen Nr. 1–26 ein Freihandkaufsangebot in der Höhe von 30 000 Franken erhalten. Ohne Gegenbericht oder Erhalt eines
höheren Angebots um mindestens 1000 Franken bis 10.4.2015 werden wir dieses
Angebot annehmen.
Betreibungsamt Region Solothurn, Filiale Grenchen-Bettlach, 2540 Grenchen
Konkurs- und Nachlassverfahren
Konkurseröffnung
Die Gläubiger des Schuldners und alle Personen, die Ansprüche auf die in seinem Besitz
befindlichen Vermögensstücke haben, werden aufgefordert, ihre Forderungen oder
Ansprüche samt Beweismittel (Schuldscheine, Buchauszüge usw.) innert der Eingabefrist dem betreffenden Konkursamt einzureichen. Mit der Eröffnung des Konkurses hört
gegenüber dem Schuldner der Zinsenlauf auf. Für pfandgesicherte Forderungen läuft
der Zins bis zur Verwertung weiter, soweit der Pfanderlös den Betrag der Forderung und
des bis zur Konkurseröffnung aufgelaufenen Zinses übersteigt (Art. 209 SchKG). Die
Grundpfandgläubiger haben ihre Forderungen in Kapital, Zinsen und Kosten zerlegt
anzumelden und gleichzeitig auch anzugeben, ob die Kapitalforderung schon fällig
oder gekündigt sei, allfällig für welchen Betrag und auf welchen Termin. Die Inhaber
von Dienstbarkeiten, welche unter dem früheren kantonalen Recht ohne Eintragung in
die öffentlichen Bücher entstanden und noch nicht im Grundbuch eingetragen sind,
werden aufgefordert, diese Rechte innert einem Monat beim betreffenden Konkursamt
unter Einlegung allfälliger Beweismittel anzumelden. Ist der Schuldner Miteigentümer
oder Stockwerkeigentümer eines Grundstücks, gilt diese Aufforderung auch für solche
Dienstbarkeiten am Grundstück selbst. Die nicht angemeldeten Dienstbarkeiten können gegenüber einem gutgläubigen Erwerber des belasteten Grundstückes nicht mehr
geltend gemacht werden, soweit es sich nicht um Rechte handelt, die auch nach dem
Zivilgesetzbuch ohne Eintragung in das Grundbuch dinglich wirksam sind. Desgleichen
652
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
haben die Schuldner des Konkursiten sich binnen der Eingabefrist als solche anzumelden bei Straffolgen (Art. 324 Ziff. 2 StGB) im Unterlassungsfalle. Personen, welche
Sachen des Schuldners als Pfandgläubiger oder aus anderen Gründen besitzen, haben
diese innert der gleichen Frist dem betreffenden Konkursamt zur Verfügung zu stellen.
Es wird auf die Straffolge bei Unterlassung (Art. 324 Ziffer 3 StGB) hingewiesen und
darauf, dass das Vorzugsrecht erlischt, wenn die Meldung ungerechtfertigt unterbleibt.
Die Pfandgläubiger sowie Drittpersonen, denen Pfandtitel auf den Liegenschaften des
Gemeinschuldners weiterverpfändet worden sind, haben die Pfandtitel und Pfandverschreibungen innerhalb der gleichen Frist dem Konkursamt einzureichen. Den Gläubigerversammlungen können auch Mitschuldner und Bürgen des Schuldners sowie
Gewährspflichtige beiwohnen. Für Beteiligte, die im Ausland wohnen, gilt das Konkursamt als Zustellungsort, solange sie nicht einem anderen Zustellungsort in der Schweiz
bezeichnen.
Vorläufige Konkursanzeige
SchKG
1. Schuldner/-in: Big Mama GmbH, Kriegstettenstrasse 49, 4563 Gerlafingen,
CHE-114.514.122.
2. Datum der Konkurseröffnung: 17.03.2015.
3. Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Bini’s Pub AG, Aarauerstrasse 50, 4600 Olten, CHE-113.048.117.
2. Datum der Konkurseröffnung: 18.03.2015.
3. Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: BROWTEC GmbH, Von Roll-Areal Nr. 2, 4710 Balsthal, CHE304.111.864.
2. Datum der Konkurseröffnung: 26.02.2015.
3. Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Salespower International GmbH, Bünacker 109, 4579 Gossliwil,
CHE-448.401.144.
2. Datum des Auflösungsentscheids: 23.02.2015.
3. Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.
4. Bemerkungen: Konkursamtliche Liquidation nach Art. 731b OR.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Speed Transline AG, Rosenweg 8B, 6340 Baar.
2. Datum der Konkurseröffnung: 17.03.2015.
3. Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren und Eingabefrist usw. erfolgt später.
Konkursamt Zug, 6301 Zug
Konkurspublikation/Schuldenruf
SchKG 231, 232
1. Schuldner/-in: Grünenfelder Maja, ausgeschlagene Erbschaft, von Vilters-Wangs
SG, geboren am 19.02.1959, gestorben am 21.09.2014, whft. gew. Sigriststrasse 37,
4566 Kriegstetten.
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
653
2. Datum der Konkurseröffnung: 25.02.2015.
3. Konkursverfahren: summarisch.
4. Eingabefrist: 27.04.2015.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Hodovany Janos, ausgeschlagene Erbschaft, Staatsbürgerschaft
Ungarn, geboren am 17.10.1956, gestorben am 02.01.2015, whft. gew. Blümlisalpstrasse 8, 4562 Biberist.
2. Datum der Konkurseröffnung: 25.02.2015.
3. Konkursverfahren: summarisch.
4. Eingabefrist: 27.04.2015.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: WM Mining AG, Rebenfeldstrasse 7, 4654 Lostorf, CHE-101.478.681.
2. Datum des Auflösungsentscheids: 08.12.2014.
3. Konkursverfahren: summarisch.
4. Eingabefrist: 27.04.2015.
5. Bemerkungen: Konkursamtliche Liquidation nach Art. 731b OR. Die Gesellschaft hat
ihr Domizil eingebüsst.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: www immobilien AG, Bruggweg 23, 4143 Dornach,
CHE-115.685.424.
2. Datum der Konkurseröffnung: 08.12.2014.
3. Konkursverfahren: summarisch.
4. Eingabefrist: 27.04.2015.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
Kollokationsplan und Inventar
SchKG 221, 249–250
1. Schuldner/-in: Fluri Ivana, ausgeschlagene Erbschaft, von Luterbach SO, geboren am
12.02.1964, gestorben am 14.06.2013, whft. gew. Eichstrasse 30, 4542 Luterbach.
2. Auflagefrist Kollokationsplan: 27.03.2015 bis 15.04.2015.
3. Anfechtungsfrist Inventar: 27.03.2015 bis 06.04.2015.
4. Bemerkungen: Neuauflage von Amtes wegen.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Rohde Klaus, ausgeschlagene Erbschaft, Staatsbürgerschaft Deutschland, geboren am 30.12.1953, gestorben am 11.07.2014, whft. gew. Lerchenweg 1,
4528 Zuchwil.
2. Auflagefrist Kollokationsplan: 27.03.2015 bis 15.04.2015.
3. Anfechtungsfrist Inventar: 27.03.2015 bis 06.04.2015.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Zähner-Schärli Veronika, ausgeschlagene Erbschaft, von Zell LU,
geboren am 07.04.1932, gestorben am 20.08.2014, whft. gew. Burgackerring 13,
4652 Winznau.
2. Auflagefrist Kollokationsplan: 27.03.2015 bis 15.04.2015.
3. Anfechtungsfrist Inventar: 27.03.2015 bis 06.04.2015.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
654
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Einstellung des Konkursverfahrens
SchKG 230, 230a
1. Schuldner/-in: Arpagaus Hans-Ulrich, ausgeschlagene Erbschaft, von Laax GR,
geboren am 07.02.1945, gestorben am 06.07.2014, whft. gew. Ruchackerweg 5, 4612
Wangen bei Olten.
2. Datum der Konkurseröffnung: 05.11.2014.
3. Datum der Einstellung: 17.03.2015.
4. Frist für Kostenvorschuss: 06.04.2015.
5. Kostenvorschuss: CHF 5000.00.
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger
innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der
Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Klas Mario, ausgeschlagene Erbschaft, Staatsbürgerschaft Slowakei,
geboren am 29.10.1984, gestorben am 24.01.2015, whft. gew. Erlenstrasse 4, 4563
Gerlafingen.
2. Datum der Konkurseröffnung: 10.02.2015.
3. Datum der Einstellung: 16.03.2015.
4. Frist für Kostenvorschuss: 06.04.2015.
5. Kostenvorschuss: CHF 5000.00.
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger
innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der
Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
1. Schuldner/-in: Schüpfer Oliver, von Rickenbach LU, geboren am 17.09.1965, Solothurnerstrasse 22, 4614 Hägendorf.
2. Datum der Konkurseröffnung: 20.01.2015.
3. Datum der Einstellung: 03.03.2015.
4. Frist für Kostenvorschuss: 06.04.2015.
5. Kostenvorschuss: CHF 5000.00.
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger
innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der
Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.
6. Bemerkungen: Der Schuldner ist Inhaber des im Handelsregister eingetragenen Einzelunternehmens «Schüpfer Oliver Transporte» (UID-Nr. CHE-110.079.363), mit Sitz in
4614 Hägendorf, Solothurnerstrasse 22.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
Schluss des Konkursverfahrens
SchKG 268
1. Schuldner/-in: Bur-Zach Franziska, ausgeschlagene Erbschaft, von Günsberg SO,
geboren am 07.02.1968, gestorben am 27.02.2014, whft. gew. Niederamtstrasse 58,
4632 Trimbach.
2. Datum des Schlusses: 17.03.2015.
Kantonales Konkursamt, 4702 Oensingen
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
655
Bestätigung des Nachlassvertrages
SchKG 308
1. Schuldner/-in: Navarathinarasa Jasitha, geboren am 18.10.1985, Römerstrasse 29,
4512 Bellach.
2. Verhandlung am: 10.02.2015.
3. Nachlassvertrag bestätigt am: 10.03.2015.
Richteramt Bucheggberg-Wasseramt, 4512 Bellach
1. Schuldner/-in: Navarathinarasa Senthuran, geboren am 24.06.1989, Römerstrasse
29, 4512 Bellach.
2. Verhandlung am: 10.02.2015.
3. Nachlassvertrag bestätigt am: 10.03.2015.
Richteramt Bucheggberg-Wasseramt, 4512 Bellach
Veröffentlichungen der Gemeinden
Einwohnergemeinde Mümliswil-Ramiswil
Flurgenossenschaft Mümliswil-Ramiswil
Öffentliche Auflagen
Die Einwohnergemeinde Mümliswil-Ramiswil legt öffentlich auf:
Amtliche Vermessung Mümliswil-Ramiswil Los 2
Das Landwirtschafts- und Waldgebiet der Gemeinde Mümliswil-Ramiswil ist neu vermessen worden. Gestützt auf § 25 bis § 28 der Verordnung über die amtliche Vermessung
des Kantons Solothurn vom 27. Sept. 1994 wird das neue Vermessungswerk während
30 Tagen öffentlich aufgelegt.
Auflageakten zur Amtlichen Vermessung Los 2 (Einsprachefähig):
– 43 Pläne für das Grundbuch Nr. 15 – 57
– Liegenschaftsbeschriebe
Plandarstellung:
Grenzpunkte (Marksteine, Grenzbolzen oder andere dauerhafte
Kennzeichen), welche in den Plänen mit einem Kreis dargestellt
sind, wurden vor Ort aufgefunden und neu eingemessen. Grenzpunkte, welche mit einem Punkt dargestellt sind, wurden vor Ort
nicht gefunden und daher mit alten Massen und Plänen berechnet.
Gewässer:
Liegenschaftsgrenzen entlang natürlich verlaufender Gewässer
stützen sich auf den heutigen Verlauf und werden in dieser Form
nach Abschluss des Auflageverfahrens rechtskräftig.
Daten im Internet: Eine unverbindliche Einsicht in die Daten der amtlichen Vermessung ist zusätzlich unter www.sogis-av.ch möglich.
Die Flurgenossenschaft Mümliswil-Ramiswil legt öffentlich auf:
Bereinigung Liegenschaftsgrenzen (Strassenausscheidung) und Rechtsbereinigung (Dienstbarkeiten, Grundlasten, Vor- und Anmerkungen)
Im Bereich des Perimeters der Flurgenossenschaft Limmern-Hauberg
Gestützt auf §§ 42 und 43 der Kantonalen Verordnung über die Bodenverbesserungen in der Landwirtschaft vom 24. August 2004 sowie §§ 29 und 30 der Statuten der Flurgenossenschaft Limmern-Hauberg vom 14. März 2006 liegen nachstehende Akten öffentlich auf.
656
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Auflageakten zur Bereinigung der Liegenschaftsgrenzen und Rechte
(einsprachefähig)
(Dienstbarkeiten, Grundlasten, Vor- und Anmerkungen)
– 4 Pläne «Alter Bestand: Dienstbarkeiten und Grundeigentum
Wege» 1: 2500, Pläne Nr. 49015.100.1a - 49015.100.1d vom
9.3.2015
– 4 Pläne «Neuer Bestand: Dienstbarkeiten und Grundeigentum
Wege» 1: 2500, Pläne Nr. 49015.100.2a - 49015.100.2d vom
9.3.2015
– Verzeichnis der Dienstbarkeiten und Grundlasten,
Dokument Nr. 49015.100.3 vom 9.3.2015
– Verzeichnis der Vor- und Anmerkungen,
Dokument Nr. 49015.100.4 vom 9.3.2015
Informationsakten zur Bereinigung der Liegenschaftsgrenzen und Rechte (nicht
einsprachefähig):
– Adressenverzeichnis «Rechtsbereinigung»,
Dokument Nr. 49015.100.5 vom 9.3.2015
– Information öffentliche Auflagen,
Dokument Nr. 49015.100.6 vom 24.3.2015
Weiteres zu beiden Auflagen:
Postzustellung
Dieser Publikationstext sowie das «Informationsschreiben öffentliche Auflagen» wird allen Betroffenen zusammen mit folgenden,
sie persönlich betreffenden Auszügen per eingeschriebenem Brief
zugestellt:
– Liegenschaftsbeschrieb der Grundstücke (blaue Kopien)
– Auszüge aus dem «Verzeichnis der Dienstbarkeiten und Grundlasten» getrennt nach Altem Bestand (rote Blätter) und Neuem
Bestand (grüne Blätter).
– Auszüge aus dem «Verzeichnis der Vor- und Anmerkungen» getrennt nach Altem Bestand (rote Blätter) und Neuem Bestand
(grüne Blätter).
Auflagefrist:
Freitag, 27. März 2015 – Montag, 27. April 2015
Auflageort:
Gemeindeverwaltung Mümliswil-Ramiswil
Öffnungszeiten:
Montag–Freitag, 10.00 –12.00 Uhr und 13.30 –17.00 Uhr
Auskunftserteilung
im Gemeinderatszimmer im Schulhaus Brühl, Mümliswil
Mittwoch, 1. April 2015 von 16.00 – 20.00 Uhr
Mittwoch, 8. April 2015 von 20.00 – 22.00 Uhr
Dienstag, 14. April 2015 von 20.00 – 22.00 Uhr
Auskunft erteilen:
– Urs Schor, pat. Ing.-Geometer, BSB + Partner, Oensingen
– Kurt Bloch, Vizepräsident Flurgenossenschaft Limmern-Hauberg
Rechtsmittel:
Wer zur Beschwerdeführung legitimiert ist, kann gegen die aufgelegten Akten während der Auflagefrist, jedoch spätestens bis 27.
April 2015 (Datum des Poststempels) schriftlich, begründet und
eingeschrieben beim Gemeinderat der Einwohnergemeinde
Mümliswil-Ramiswil, Schmiedestrasse 11, Postfach 9, 4717 Mümliswil Einsprache einreichen.
Zu Beginn der Auflage sind die folgenden Grenzmutationen hängig und bei der Amtschreiberei Thal-Gäu in Bearbeitung:
in Ramiswil Ordn. Nr. 279 –289
in Mümliswil Ordn. Nr. 1047, 1049, 1051, 1057, 1061, 1067, 1077,
1179, 1180, 1200, 1202
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
657
Nach Vollzug der Auflage und der Einsprachenbehandlung werden die aufgelegten Pläne und Akten rechtskräftig.
Mümliswil-Ramiswil, 24. März 2015
Nichtamtlicher Teil
Einwohnergemeinderat Mümliswil-Ramiswil
und Flurgenossenschaft Limmern-Hauberg
658
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
Ausschreibung
1. Auftraggeber
1.1
Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Stadt Solothurn
Beschaffungsstelle/Organisator: Stadtbauamt, Abteilung Hochbau, zu Handen von
Marco Corti, Baselstrasse 7, 4502 Solothurn, Schweiz, Telefon 032 626 92 92, Fax
032 626 92 93, E-Mail: marco.corti@solothurn.ch
1.2
Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3
Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
07.04.2015
Bemerkungen: Für allfällige Rückfragen bezüglich der vorliegenden Ausschreibung
besteht die Möglichkeit, diese per E-Mail an folgende Adresse zu stellen:
daniela.zuercher@ep-architekten.ch
1.4
Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 20.04.2015, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Bei der Einreichung auf
dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen Poststelle oder für ausländische Anbieter der Poststempel einer staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten
nicht als Poststempel).
Bei einer Abgabe am Schalter des Stadtbauamtes, Baselstrasse 7, 4500 Solothurn
(durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten
Abgabetermin, noch während der Öffnungszeiten des Schalters 08.00–11.30 und
14.00–17.00 Uhr gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des Stadtbauamtes
zu erfolgen.
Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung
der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot auch bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen
Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen
Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die
Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax an die Auftraggeberin (Fax-Nr. gemäss A.3) zu senden.
Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit
der Angebotseinreichung sicherzustellen. Die Angebote inkl. aller geforderten Nachweise werden nur in die Bewertung einbezogen, wenn sie vollständig, unterzeichnet
und fristgerecht eingereicht worden sind.
Die Angebote sind verschlossen einzureichen. Auf dem Briefumschlag sind Projekt,
BKP und Arbeitsgattung aufzuführen.
1.5
Datum der Offertöffnung:
23.04.2015, Ort: Stadtbauamt Solothurn, Bemerkungen: Es findet keine öffentliche
Offertöffnung statt.
659
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
1.6
Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7
Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8
Auftragsart
Bauauftrag
1.9
Gemäss GATT-/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1
Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2
Projekttitel der Beschaffung
Flachdacharbeiten
2.3
Aktenzeichen / Projektnummer
871.01 / 218.202.503
2.4
Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45 000 000 – Bauarbeiten
Baukostenplannummer (BKP): 2241 – Plastische und elastische Dichtungsbeläge
(Flachdächer)
2.5
Detaillierter Projektbeschrieb
Schulhaus Schützenmatt; Flachdachsanierung mit Polymerbitumen
2.6
Ort der Ausführung
Schulhaus Schützenmatt, Untere Sternengasse 24, 4500 Solothurn
2.7
Aufteilung in Lose?
Nein
2.8
Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Die Amtsvariante ist zwingend einzureichen.
2.9
Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Bemerkungen: Die Ausführung der Arbeiten erfolgt in der Kalenderwoche 26 bis 32,
2015
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
660
Amtsblatt Kanton Solothurn 13/27.3.15
3. Bedingungen
3.7
Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8
Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9
Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis:
16.04.2015
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch,
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Stadtbauamt, Abteilung Hochbau, zu Handen von Marco Corti,
Baselstrasse 7, 4502 Solothurn, Schweiz, Telefon 032 626 92 92,
Fax 032 626 92 93, E-Mail: stadtbauamt@solothurn.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 27.03.2015 bis 20.04.2015
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die
Ausschreibungsunterlagen sind direkt ab der Plattform simap herunterzuladen oder müssen persönlich vor Ort (Stadtbauamt Solothurn) gegen
Voranmeldung bezogen werden.
4. Andere Informationen
4.7
Rechtsmittelbelehrung
Auf das vorliegende Vergabeverfahren findet das kantonale Gesetz über
öffentliche Beschaffungen (Submissionsgesetz, SubG) vom 22. September 1996 (BGS 721.54), die Verordnung über öffentliche Beschaffungen
(Submissionsverordnung, SubV) vom 17. Dezember 1996 (BGS 721.55),
das Reglement über die Vergabe öffentlicher Aufträge der Stadt Solothurn (Submissionsreglement) sowie die vorliegenden Bestimmungen
Anwendung.
Die Anbieter haben ein vollständiges Angebot auf der Grundlage der
Ausschreibungsunterlagen einzureichen. Mit der Einreichung eines
Angebotes erklären die Anbieter konkludent, die Bedingungen dieser
Ausschreibung zu akzeptieren.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
164
Dateigröße
955 KB
Tags
1/--Seiten
melden