close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dauerfeuer pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Foto: Gerd Kaja
Nationalpark-Haus Juist
Carl-Stegmann-Str. 5
26571 Juist
04935 1595
nationalparkhaus@juist.de
www.nationalparkhaus-wattenmeer.de
Programm
Veranstalter:
Juist
Mitveranstalter:
Nationalparkwacht Juist (NLWKN)
Domäne Bill
6. Zugvogeltage im Nationalpark
Niedersächsisches Wattenmeer
11.10. - 19.10.2014
NIEDERSACHSEN
Jedes Jahr machen Millionen
Vögel zweimal Rast im Wattenmeer: im Frühjahr auf ihrem
Weg in die Brutgebiete und im
Herbst auf ihrem Weg in die
Überwinterungsgebiete.
Jedes Jahr im Herbst stellen wir
dieses Phänomen bei den Zugvogeltagen in den Fokus und
beleuchten Zugvögel und den
Vogelzug von allen Seiten. Neun
Tage lang gibt es dann im gesamten Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer – vom
Dollart bis nach Cuxhaven, von
Borkum bis nach Wangerooge –
weit über 150 Veranstaltungen
zum Thema Vogelzug. So groß
wie der Nationalpark, so bunt ist
die Palette der Angebote, von
Spiel und Spaß bis zum Vortrag,
von Exkursionen bis zum kulinarischen Erlebnis, für jeden ist
etwas Interessantes dabei.
Ü b ers i c ht
Ü b ers i c ht
Zugvogeltage im Nationalpark
Niedersächsisches Wattenmeer
Hinweise zum Programm
Eine erste Orientierung zur Art der Veranstaltung geben die Symbole:
Exkursion
zu Fuß
Beobachtungsstation
Exkursion mit
dem Fahrrad
Vortrag
Exkursion mit
dem Schiff
Bildpräsentation
Seminar
Spiel und
Spaß
Essen
Musik
Genaueres erfahren Sie im Text, dabei werden die Informationen
durchgängig farblich unterschieden:
Text & Redaktion:
Nationalparkverwaltung
Fotos und Zeichnungen:
Reno Lottmann
Gestaltung: Isa Fischer
Gedruckt auf 100%
Recyclingpapier
Veranstalter
Treffpunkt/Ort
Dauer
Kosten
Zielgruppe
Besonders
zu beachten
Und schließlich wird die Veranstaltung beschrieben, damit Sie wissen,
was Sie erwartet. In Zweifelsfällen, z. B. wenn Sie nicht genau
erkennen, ob Sie sich oder Ihrem Kind eine Exkursion zutrauen
können, empfiehlt es sich, den Veranstalter direkt zu fragen!
Die Kontaktdaten stehen auf der Rückseite.
Pfuhlschnepfen
Juist
Das Gesamtprogramm finden Sie auf www.zugvogeltage.de.
Infotafel am östlichen
Ende des Flughafens
Nationalpark-Haus Juist
Ostende des Deiches
Domäne Bill
Bill / alter Rettungsschuppen
Hafen
Pro gra m m
6
K i ndera k ti o n
4
Künst ler bis 14 Jahre aufgepasst:
Für die 6. Zugvogeltage wünschen
wir uns Bilder von unseren Zugvögeln
in ihrem Winterquartier in Afrika !
Viele Zugvögel, die im Herbst im Wattenmeer Station machen,
fliegen weiter bis an die Westküste Afrikas, um den Winter im
Warmen zu verbringen. Dazu gehören z.B. Säbelschnäbler, Brachvögel oder Pfuhlschnepfen.
Wie es an der afrikanischen Küste wohl aussieht, wenn bei uns Winter
ist? Unterscheidet sich die Landschaft dort von unserem Wattenmeer?
Treffen die Zugvögel dort vielleicht noch ganz andere Vögel? Es ist
egal, ob ihr Pinsel oder Stifte nehmt, ob ihr malt oder zeichnet –man
muss auf dem Bild nur sehen, dass die Vögel sich in Afrika befinden.
u
t
Knutt
Bei dem Zugvogelfest am 19.10.2014 im Haus des Gastes in
Horumersiel wollen wir alle Bilder von euch ausstellen. Damit das
eine richtig schöne Ausstellung gibt, sollen alle Bilder im Format
DIN A 3, quer gemalt werden.
Vogelforscher - flitzeflinke Flieger die Wattpolizei-Zugvogel-Mitmach-Show für große
und kleine Forscher!
Fr 10.10.14, 17:00 Uhr
.
Natürlich kommen danach alle Bilder auf www.zugvogeltage.de,
wo man schon die tollen Ergebnisse der letzten fünf Kinderaktionen
zu den Zugvogeltagen bewundern kann.
Wichtig: Wir möchten eure Bilder behalten, damit wir sie auch für
die nächsten Zugvogeltage verwenden können. Ihr bekommt sie also
nicht zurück!
z
Wer uns ein Bild schenken möchte, muss das spätestens
am 14.10.2014 in einem der Nationalpark-Häuser abgeben
oder direkt an die Nationalparkverwaltung schicken:
Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer
- Zugvögel - , Virchowstr. 1, 26382 Wilhelmshaven
w
Das Beste zum Schluss: Unter allen Kindern
zwischen 4 und 14 Jahren, die uns ein Zugvogel-Bild aus Afrika schenken, werden zehn
richtig tolle Ferngläser (BV 8x42) der Firma
MINOX verlost!
I
P
Nationalpark-Haus Juist
Im Nationalpark-Haus Juist
ca. 2 Stunden
3,- € pro Person
Kinder ab 4 Jahren
Anmeldung im Nationalpark-Haus unter 04935 1595
oder nationalparkhaus@juist.de
Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zu erreichen.
Zur Einstimmung auf die Zugvogeltage kommt Sebastian Fuhrmann
von der Wattpolizei und macht mit euch eine Stunde lang ein tolles
Kinderprogramm. Er bringt auch einen Experten mit, der kennt sich
bei den Zugvögeln prima aus. So weit, so gut. Zur Geschichte können
wir euch noch nix genaues sagen - die wird sich Sebastian Fuhrmann
nämlich mit euch zusammen ausdenken. Natürlich wird uns der
Experte mit seinem enormen Wissen ganz dolle unterstützen. Und
Musik zum Mitsingen gibt es auch noch!
55
So 12.10.14, 12:00 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Deich an der Domäne Bill
5 Stunden
kostenlos
Erwachsene
Sie können zwischen 12 und 17 Uhr kommen und bleiben, solange es Ihnen gefällt! Wind und Wetter vorbehalten.
Der Beobachtungsstand ist am besten mit dem Fahrrad zu erreichen. Bei Bedarf können Ferngläser kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.
Die Westspitze von Juist ist für viele Gäste ein „Muss“ unter den
Ausflugszielen auf unserer Insel. Neben der abwechslungsreichen
Natur und der „letzten Tankstelle“ vor Borkum ist dieser Bereich auch
aus vogelkundlicher Sicht ausgesprochen attraktiv. In den Salzwiesen
und nahegelegenen Wattflächen halten sich jede Menge Zugvögel auf,
die nur darauf warten, beobachtet zu werden. Die Mitarbeiter des
Nationalpark-Hauses Juist haben dort, ausgerüstet mit Spektiven,
Ferngläsern und Bestimmungsbüchern, einen kleinen Beobachtungsstand aufgebaut. Kommen Sie doch vorbei, um mit ihnen die
verschiedenen Arten zu bestimmen und ihr Verhalten zu beobachten!
Pro gra m m
Pro gra m m
Vogelbeobachtungsstation an der Domäne Bill
Zwischen Schlafzimmer und Speisekammer –
den Zugvögeln über die Schulter geguckt
Mo 13.10.14, 14:30 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Start am alten Rettungsschuppen am Juister Westende
ca. 3 Stunden
Erwachsene 10,- € (inkl. Tee + Stuten)
Erwachsene
Anmeldung bis zum 13.10. im Nationalpark-Haus Juist unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de. Wind und Wetter vorbehalten. Bei Bedarf können Ferngläser kostenfrei zur Verfügung gestellt werden (Anfrage im Nationalpark-
Haus). Der Treffpunkt ist am besten mit dem Fahrrad zu erreichen.
Das Billriff am Juister Westende hat für einige Zugvogelarten eine
besondere Bedeutung. Hier lässt es sich bei Hochwasser gut rasten
und bei Ebbe sind die Wege in die angrenzenden Wattflächen zur
Nahrungssuche nicht weit. Bei dieser vogelkundlichen Führung
wollen wir Ihnen die Zugvögel an ihrem Rastplatz vorstellen und
nach einer Teepause in der Domäne Bill zusammen den Einflug
der Vögel in die Nahrungsgebiete beobachten.
Zeichnen ist federleicht!
6
Alpenstrandläufer
Knutt
Di 14.10.14, 10:30 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Im Nationalpark-Haus Juist
ca. 2 Stunden
Erwachsene 6,- €, Kinder 3,- €
Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
Anmeldung im Nationalpark-Haus unter 04935 1595
oder nationalparkhaus@juist.de.
Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zu erreichen.
Federn eignen sich hervorragend als schöne Naturobjekte, an denen
erste Zeichenfertigkeiten erlernt werden können. Bitte bringen Sie
selbst gefundene Federn mit! Nachdem wir sie bestimmt und den im
Wattenmeer vorkommenden Vogelarten zugeordnet haben, geht es
darum, mit Hilfe einiger Tipps und Tricks das naturgetreue Abzeichnen der Federn auszuprobieren.
7
Pro gra m m
Ak ti o n
Die längste
Artenliste
gewinnt!
Während der 6. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches
Wattenmeer wird wieder ein Wettstreit zwischen den Inseln und
Regionen ausgetragen, bei dem es um die Anzahl der beobachteten
Vogelarten geht.
Wo werden dieses Jahr die meisten Vogelarten
beobachtet?
Wo ist die Vielfalt am größten?
Welche Region, welche Insel gewinnt?
Unterstützen Sie „Ihre Region“ mit eigenen
Beobachtungen!
Spielregeln
Spielregeln
Gezählt werden alle Vogelarten, die auf den Inseln
und an der Festlandsküste im und am Niedersächsischen Wattenmeer beobachtet werden. Es kommt also
nicht auf die Zahl der Individuen, sondern ausschließlich
auf die Zahl der beobachteten Arten an.
1,2,3… ganz viele!
Di 14.10.14, 15:00 Uhr
Nationalpark-Haus Juist, Nationalparkwacht Juist
Start am Ostende des Deiches
ca. 1,5 Stunden
Spende erbeten
Erwachsene
Anmeldung im Nationalpark-Haus Juist unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de. Wind und Wetter vorbehalten. Bei Bedarf können Ferngläser kostenfrei zur Verfügung gestellt werden (Anfrage im Nationalpark-Haus).
Der Weg zu den Beobachtungspunkten kann auch mit leichter Gehbehinderung bewältigt werden.
12.537 Austernfischer, 7.403 Kiebitzregenpfeifer, 2.027 Sturmmöwen
– solche Zahlen gehören zum Alltagsgeschäft der Nationalparkwacht.
Jeder, der schon einmal die großen Rasttrupps auf der Salzwiese und
am Strand beobachtet hat, ahnt, dass sehr viele Vögel dort versammelt
sind – aber alle zählen? Kann man das überhaupt? Frank Rabenstein,
langjähriger Nationalpark-Ranger und Vogelzähler auf Juist, zeigt
Ihnen, wie’s geht. Dabei erfahren Sie nicht nur, warum sich die
Nationalparkwacht alle 14 Tage dieser wichtigen Aufgabe stellt,
sondern natürlich auch, was für Arten es zu sehen gibt und wie man
sie erkennt. Begleiten Sie die Nationalparkwacht zu einer Zählung
und versuchen Sie sich selbst einmal daran!
Gesammelt werden die Beobachtungen von den NationalparkHäusern und -Partnern, die sie täglich an die Nationalparkverwaltung
weiterleiten.
Start ist Samstag, der 11.10.14, die letzten Meldungen werden am
Samstag, den 18.10.14 entgegengenommen.
Jeder kann zum Erfolg „seiner“ Region oder Insel beitragen:
Einfach die eigenen Beobachtungen dem nächstgelegenen Nationalpark-Haus melden! Dort gibt es auch Artenlisten zum Ankreuzen
(auch als Formular zum Download auf zugvogeltage.de).
Die Sieger des Aviathlon werden auf dem Zugvogelfest in Horumersiel am 19.10.14 bekannt gegeben. Die Insel und die Region mit den
erfolgreichsten Beobachtern kommen dadurch zu „Ruhm und Ehre“.
Stellvertretend erhält das Nationalpark-Haus oder der NationalparkPartner, von dem die meisten Vogelarten gemeldet wurden, eine
schöne Urkunde, exklusiv von dem „Zugvogeltage-Künstler“
Reno Lottmann gestaltet.
8
Wenn Sie Ihre Beobachtungen – am besten in der o.g. Artenliste nicht persönlich vorbeibringen können, senden Sie sie bitte per
E-Mail, gerne mit Beobachtungsort und –zeit, an das NationalparkHaus (s. Adresse auf der Rückseite).
Austernfischer
9
Mi 14.10.14, 19:00 Uhr
Nationalpark-Haus Juist, Domäne Bill
In der Domäne Bill
ca. 3 Stunden
Erwachsene 25,- € (Vortrag, Menü; die Getränke werden extra berechnet)
Erwachsene
Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt! Anmeldung bitte bis zum 13.10.14 im Nationalpark-Haus Juist unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de. Die Domäne Bill ist am besten mit dem Fahrrad zu erreichen.
Das Restaurant ist barrierefrei.
Die Pfuhlschnepfe ist der „Wappenvogel“ der Zugvogeltage, denn sie
ist ein typischer Watvogel, der alljährlich weite Strecken vom
Brutgebiet in der arktischen Tundra ins afrikanische Wintergebiet und
zurück auf sich nimmt. Im Herbst und Frühjahr rasten beeindruckend
große Zahlen dieser Art im Wattenmeer. Sie symbolisiert also perfekt
das Anliegen der Zugvogeltage: die Bedeutung des Wattenmeeres für
den Ostatlantischen Zugweg herauszustellen und die enormen
Leistungen der Vögel zu beleuchten. Dr. Gregor Scheiffarth, Biologe
beim Nationalpark, hat sich intensiv mit dieser Art und den Anforderungen, die ihre weltumspannende Reise stellt, beschäftigt und dabei
Erstaunliches herausgefunden: Es gibt verschiedene Strategien um ans
Ziel zu gelangen! Genießen Sie bei einem exklusiven Drei-GängeMenü mit regionalen Spezialitäten einen spannenden Ausflug in die
Welt der Zugvögel und ihrer Erforschung. Beim Digestif, Espresso
oder einem gepflegten Bier zum Abschluss bietet sich die Möglichkeit
zum intensiven Austausch mit dem Referenten.
Pro gra m m
Pro gra m m
Entspannt reisen oder schnell ankommen Ein kulinarischer Vortrag über die Zugstrategien
der Pfuhlschnepfe zwischen Afrika und Sibirien
Spurensuche im Juister Watt
Mi 15.10.14, 10:30 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Start am Nationalpark-Haus Juist
ca. 1,5 Stunden
Erwachsene 6,- €, Kinder 3,- €
Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
Anmeldung im Nationalpark-Haus unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de. Bitte warme und wetterfeste Kleidung anziehen, Gummistiefel für Erwachsene können ausgeliehen werden.
Von weitem sieht der trocken gefallene Meeresboden oft aus wie eine
einheitlich grau gefärbte Fläche. Doch betrachtet man den Wattboden
aus der Nähe, so lassen sich dort viele interessante Spuren von Vögeln
und den Wattbewohnern entdecken. Dabei ist es gar nicht so einfach
zu sagen, welcher Vogel welchen Abdruck hinterlässt und welche Spur
von welchem Wattlebewesen stammt. Um diesen Geheimnissen auf
die Schliche zu kommen, begeben wir uns auf dieser Wattwanderung
auf eine besondere Spurensuche.
Wo rasten sie denn bloß?
Pfuhlschnepfe
10
Säbelschnäbler
Mi 15.10.14, 15:00 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Start am Nationalpark-Haus Juist
ca. 3 Stunden
Erwachsene 8,- €
Erwachsene
Anmeldung im Nationalpark-Haus unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de. Wind und Wetter vorbehalten. Bei Bedarf können Ferngläser kostenfrei zur Verfügung gestellt werden (Anfrage im Nationalpark-Haus). Bitte bringen Sie ein Fahrrad mit!
Auf dieser Radtour wollen wir uns drei Orte anschauen, an denen
man während der Zugzeit gute Chancen hat, verschiedene durchziehende Vogelarten vor das Fernglas oder Spektiv zu bekommen.
Verschaffen Sie sich mit uns einen Überblick, welcher Vogel sich wo
warum aufhält und erfahren Sie mehr über diese weitgereisten Gäste.
11
Pro gra m m
Pro gra m m
Faszination Vogelzug im Wattenmeer
Mi 15.10. 14, 20:15 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Im Nationalpark-Haus Juist
ca. 1,5 Stunden
Erwachsene 5,- € , Kinder 2,50 €
Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
Keine Anmeldung erforderlich
Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zu erreichen.
Jedes Frühjahr und jeden Herbst fallen riesige Vogelschwärme von
Zugvögeln im Weltnaturerbe Wattenmeer ein, eines der spektakulärsten Naturschauspiele unserer einzigartigen Landschaft. Gigantische „Wolken“ aus Tausenden von Watvögeln fliegen über die
Wattflächen und Salzwiesen und lange Reihen von Gänsen prägen das
Bild. Sie alle kommen, um sich für den Weiterflug zu stärken. Anhand
von vielen schönen Bildern wollen wir in diese ganz besondere
Stimmung eintauchen und gleichzeitig Ihr Wissen mit einem
spannenden und lustigen Quiz testen.
Vogelinsel Memmert –
ein Kleinod im Weltnaturerbe Wattenmeer
Fr 17.10.14, 08:30 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Start am Hafen Juist
ca. 7 Stunden
Erwachsene 30,- €
Erwachsene
Anmeldung bis zum 16.10. im Nationalpark-Haus Juist unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de
Wind und Wetter vorbehalten! Beim Betreten der Insel muss man durch knietiefes Wasser waten, bitte nehmen Sie ein Handtuch zum Abtrocknen der Füße mit.
Hier haben Sie die seltene Gelegenheit, eine (fast) unbewohnte Insel
im Nationalpark kennen zu lernen und zu erfahren, warum solche
Inseln so wichtig für die Vögel sind! Mit der „Wappen von Juist“ geht
es zunächst am Billriff vorbei nach Memmert. Die Fahrt führt durch
die Nahrungsgebiete der Wat- und Wasservögel, die wir ganz aus der
Nähe betrachten können. Auf Memmert gibt uns Vogelwart Enno
Janssen spannende Informationen über die Insel und ihre wichtige
Funktion für den Vogelschutz.
Programm
Vogelkundliche Führung zur Infohütte am Kalfamer
12
Do 16.10.14, 10:00 Uhr
Nationalpark-Haus Juist, Nationalparkwacht Juist
Start an der Infotafel am östlichen Ende des Flughafens
ca. 2 Stunden
Spende erbeten
Erwachsene
Keine Anmeldung erforderlich. Wind und Wetter vorbehal-
ten. Bei Bedarf können Ferngläser kostenfrei zur Verfügung gestellt werden (Anfrage im Nationalpark-Haus). Der Treffpunkt ist am besten mit dem Fahrrad zu erreichen.
Das Juister Ostende, der Kalfamer, ist für die Vogelwelt ein ganz
besonderes Gebiet auf unserer Insel. Ausgedehnte Sand- und
Muschelschillflächen machen diesen Bereich vor allem für Strandbrüter wie Zwergseeschwalbe oder Sandregenpfeifer attraktiv. Damit
diese Vögel ihren Nachwuchs ungestört aufziehen können, unterliegt
der Kalfamer besonders strengen Betretungsregeln. Der entsprechend
ruhige und abgeschiedene Osten von Juist ist aber auch für Zugvögel
interessant, die hier ungestört rasten können. Von einer Beobachtungs- und Informationshütte am Rande des Gebiets kann man diese
Arten beobachten ohne sie zu stören. Schon auf dem Weg dahin wird
uns Frank Rabenstein, Nationalpark-Ranger und langjähriger „Vogelzähler“, einen spannenden Einblick in das Juister Ostende und seine
Vogelwelt geben.
Herausforderung Watt
Fr 17.10.14, 10:30 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Start am Nationalpark-Haus Juist
ca. 1 Stunde
5,- € pro Person
Familien
Anmeldung im Nationalpark-Haus unter 04935 1595 oder nationalparkhaus@juist.de. Wind und Wetter vorbehalten. Bitte warme und wetterfeste Kleidung anziehen.
Eigentlich ist das Wattenmeer für viele Zugvögel ein Schlaraffenland.
Es gibt dort so viel Nahrung, dass alle Vögel satt werden und
genügend Kräfte tanken können für ihren Flug in den warmen Süden.
Zu dumm, dass dieses Nahrungsparadies auch ein paar Tücken
aufweist: Man kommt nur hin, wenn das Wasser weg ist und das ist
oft auch nachts der Fall. Hat man diese Hürden genommen, verstecken oder schützen sich die Leckerbissen dort… Doch natürlich haben
die Vögel für fast alle Probleme eine Lösung. Kommt mit uns ins
Watt, schlüpft in die Rolle eines Zugvogels und stellt euch den
Herausforderungen.
13
Fr 17.10.14, 20:15 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Im Nationalpark-Haus Juist
ca. 1,5 Stunden
Erwachsene 5,- €
Erwachsene
Keine Anmeldung erforderlich.
Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zu erreichen.
Zugvögel ziehen viele Menschen in ihren Bann. Thomas Wesseler ist
begeisterter „Zugvogeljäger“ und begibt sich wann immer möglich
ausgerüstet mit Spektiv und Kamera auf die Pirsch. Nicht selten
wartet er stundenlang am Deich oder am Strand, um den Vögeln auf
die Schliche zu kommen und diese Momente fotografisch festzuhalten.
Mal sind es große Schwärme, ein anderes Mal einzelne Vögel, die er
für einen beeindruckenden Moment einfängt. Lassen Sie sich in die
einzigartige Welt der Zugvögel entführen und erleben Sie spektakuläre Zugvogelimpressionen.
14
Pro gra m m
Pro gra m m
Fotoimpressionen - Zugvögel auf Juist
Memmert – Insel der Vögel
Sa 18.10.14, 20:15 Uhr
Nationalpark-Haus Juist
Im Nationalpark-Haus Juist
ca. 1,5 Stunden
Erwachsene 5,- €
Erwachsene
Keine Anmeldung erforderlich.
Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zu erreichen.
Rückzugsgebiete für die Natur gibt es selbst im Weltnaturerbe und
Nationalpark Wattenmeer nicht allzu viele. Eins davon liegt süd-westlich von Juist: Die Vogelinsel Memmert ist bis auf einen Inselvogt
gänzlich unbewohnt, so dass sich die Natur hier richtig austoben kann.
Doch wie ist diese Insel entstanden und wie hat sich der Naturschutzgedanke dort entwickelt? Was bedeutet dieses Naturkleinod für die
Vogelwelt, insbesondere die Zugvögel? Welche Gefahren lauern auf
diese naturbelassene Insel mit ihren gefiederten Bewohnern? Kommen
Sie mit auf eine Reise zu einem der eindrucksvollsten Orte im
Wattenmeer.
Silbermöwen
15
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
711 KB
Tags
1/--Seiten
melden