close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

leider nur 150 HA Vorrangfläche gestrichen

EinbettenHerunterladen
Kennung
FD_029
FD_033
FD_037
Arbeitsname
Hühnerkuppe,
Hummelskuppe
(Hühnerkuppe
und östlich
der A 7)
Roßkuppe
Rotlöwenkuppe
1.Offenlegung entfällt 2.Offenlegung
329,02
101,44
318,97
28,15
44,64
81,55
300,87
56,80
237,42
Hinweise
Der nördliche Hauptteil des Vorranggebietes ist zwar
weiterhin grundsätzlich geeignet, allerdings wird der
Teil um die und östlich der Hummelskuppe
zurückgenommen, um dem Aspekt der Umfassung
Rechnung zu tragen; für den südlich entlang der
A 7 verlaufenden Teilbereich (früher FD 029a) hat sich
die Lage im 1000-m-Puffer um einen SchwarzstorchHorst nach aktueller Datenlage der VSW nicht
bestätigt, die Frage einer etwaigen Beeinträchtigung
des Schwarzstorch-Vorkommens im
Michelsrombacher Wald durch WEA entlang der A7
kann erst auf Genehmigungsebene abschließend
geklärt werden.
Reduzierung der Fläche unter Berücksichtigung eines
1000 m-Abstands zum Zeltplatz Haunesee sowie
eines 500 m-Puffers wegen Rotmilan-Vorkommen,
außerdem um Altholzbestände im Bereich Roßkuppe
sowie unter Berücksichtigung des
Umfassungsaspektes zugunsten Dammersbach.
Vorranggebiet wird unter Umfassungs-Aspekten und
um den 500 m-Mindestpuffer um die am südöstlichen
Wald-rand befindlichen Rotmilan-Horste reduziert, für
die restliche Fläche ist trotz weiter bestehender
naturschutzfachlicher Probleme (u.a. Schwarzstorch)
davon auszugehen, dass WEA genehmigt werden
können. (BImSchVerfahren läuft)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
13 KB
Tags
1/--Seiten
melden