close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Julien. pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Machen Sie fest an der nördlichsten Fachhochschule
Deutschlands
Seit ihrer Gründung als Königliche Seedampf-Maschinistenschule im Jahr 1886 arbeiten wir
an unserer Hochschule mit der Energie, die in ihrer Zeit die Dinge bewegt. Von unseren
inzwischen 4000 Studierenden bilden wir derzeit etwa 2000 in technischen Studiengängen
aus und stellen uns dabei wie seit jeher den Herausforderungen der Zukunft.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als
Professorin/Professor für Experimentalphysik (W2)
und bieten Ihnen die Chance, innerhalb dieses Kompetenzfeldes in einem zukunftsorientierten Forschungs- und Lehrbereich mitzuwirken. Zu Ihren Aufgaben in der Lehre gehören
Vorlesungen und Übungen in den Fächern Experimentalphysik und Ingenieurmathematik.
Entsprechend der Ausrichtung der Lehre an der Fachhochschule Flensburg wird die Bereitschaft zu seminaristischer und praxisbezogener Lehre sowie zu englischsprachigen Vorlesungen vorausgesetzt.
Wir erwarten, dass Sie Ihre individuelle Praxiserfahrung und wissenschaftliche Expertise auf
dem Gebiet der Quantenoptik, Physikalischen Messtechnik und / oder Energietechnik in Ihre
Lehre einfließen lassen.
Auf dem Flensburger Campus können Sie außerdem in Lehre und Forschung mit anderen
Einrichtungen der Fachhochschule Flensburg und der Europa-Universität Flensburg zusammenarbeiten.
Bewerberinnen oder Bewerber qualifizieren sich durch ein abgeschlossenes Physikstudium
sowie relevante und mehrjährige Berufserfahrung. Dabei werden Erfahrungen in konkreten
Projekten, gerne in fachlicher und/oder organisatorischer Verantwortung, bevorzugt. Die
Besoldung der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers richtet sich nach der Besoldungsordnung für die Besoldungsgruppe W2. Dabei kann neben der gesetzlich festgelegten
Grundvergütung eine Steigerung der Bezüge durch Leistungszulagen realisiert werden. Die
Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von zwei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Bei
endgültigem Nachweis der pädagogischen und didaktischen Eignung ist die Übernahme als
Professorin oder Professor in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorgesehen.
2
Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen mindestens ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität der
Promotion nachgewiesen wird, und darüber hinaus besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens
fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach
§ 61 HSG SH.
Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Professor Dr. Stephan H. Schaefer per E-Mail unter
stephan.schaefer@fh-flensburg.de gerne zur Verfügung.
Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen zu erhöhen. Wir bitten
deshalb entsprechend qualifizierte Frauen, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule
setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns
bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich
und bitten daher, hiervon abzusehen.
Bewerbungen mit ausführlichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 28.11.2014 auf dem
Postwege an den Präsidenten der Fachhochschule Flensburg, Herrn Prof. Dr. Herbert
Zickfeld, Postfach 1561, 24905 Flensburg.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
247 KB
Tags
1/--Seiten
melden