close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

07.05. Greiz, Marx.pdf - Friedrich-Ebert

EinbettenHerunterladen
KONTAKT
VERANSTALTUNGSORT
Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11, 99084 Erfurt
Unteres
Schloss
Greiz
Universität
Erfurt
Weißer
Aula derSaal
Universität
Burgplatz
12Straße 36
Nordhäuser
07973
99089 Greiz
Erfurt
www.uni-erfurt.de
Wir bitten um Anmeldung
bis zum 30. April 2015
Telefon: (0361) 59 80 20
Telefax: (0361) 59 80 210
E-Mail: erfmail@fes.de
www.fes-thueringen.de
Wir bitten um Anmeldung bis zum 15. Juni 2010.
ANMELDUNG
Name
Institution/Firma
Anschrift
Telefon/Fax
E-Mail
07.05.2015, Greiz, Marx
Datum, Unterschrift
Faxanmeldung unter: (0361) 59 80 210
Landesbüro Thüringen der Friedrich-Ebert-Stiftung:
www.fes-thueringen.de
Karl-Marx-Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung in Tier:
www.fes.de/karl-marx-haus
Buchpublikationen von Prof. Dr. Heinar Hastedt:
EINLADUNG
PROMINENTE IM GESPRÄCH
Was hat uns Karl Marx
heute noch zu sagen?
Harald Seidel im Gespräch mit
Prof. Dr. Heiner Hastedt
Das Leib-Seele-Problem. Zwischen Naturwissenschaft
des Geistes und kultureller Eindimensionalität. Frankfurt/M. 1988, ²1989.
Aufklärung und Technik. Grundprobleme einer Ethik
der Technik. Frankfurt/M. 1991, 1994 (Taschenbuchausgabe).
Der Wert des Einzelnen. Eine Verteidigung des Individualismus. Frankfurt/M. 1998.
Sartre. Leipzig 2005, ²2009.
Moderne Nomaden. Erkundungen. Wien 2009.
Toleranz. Stuttgart 2012.
Bitte
ausreichend
frankieren
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Gefühle. Philosophische Bemerkungen. Stuttgart
2005, ²2009.
Donnerstag, 7. Mai 2015, 19:00 Uhr
Greiz, Unteres Schloss, Weißer Saal
Was hat uns Karl Marx
heute noch zu sagen?
DAS PROGRAMM
Zu den bedeutendsten deutschen Denkern der vergangenen 300 Jahre gehört neben Immanuel Kant,
Friedrich Nietzsche, Georg Wilhelm Friedrich Hegel,
Sigmund Freud und Albert Einstein zweifellos auch
Karl Marx. Seine Ideen, Gedanken und ökonomischen Analysen haben das politische und soziale
Geschehen im vergangenen Jahrhundert maßgeblich
mit geprägt – im Positiven wie im Negativen.
19:00 Uhr Begrüßung:
„Es ist nicht lange her, da war Karl Marx der Philosoph, der bis Wladiwostok, Peking und Havanna
weltweit den größten Einfluss hatte. Oder doch
nicht? War er vielleicht nur die Gallionsfigur eines
Sozialismus, der real existierte, aber die von Marx
vorgebrachte allumfassende Kritik an der Entfremdung selbst nicht beachtete? Fast mehr noch interessiert heute besonders in den allgegenwärtigen Finanzkrisen die Frage, ob Marx uns noch oder schon
wieder etwas zu sagen hat. Stimmen die Kernaussagen seiner Kapitalismuskritik? Oder ist er bloß ein
überholter Autor aus dem 19. Jahrhundert?
Der Vortrag versucht eine differenzierte Antwort zu
geben, die Marx als Philosophen weiter ernst nimmt
und dabei sowohl mit den Stärken, als auch den
Schwächen seiner Philosophie rechnet“, so Prof. Dr.
Heiner Hastedt.
Wir möchten Sie herzlich einladen im Rahmen der
Veranstaltungsreihe „Prominente im Gespräch –
Begegnungen“ dem Philosophen Karl Marx auf die
Spur zu kommen.
Prof. Dr. Heiner Hastedt lehrt als Professor für
Praktische Philosophie an der Universität Rostock.
Seine Arbeitsschwerpunkte liegen auf der Sozialphilosophie und Anthropologie.
Eva Nagler
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Organisatorische Hinweise
Wir freuen uns über Ihr Interesse und begrüßen Sie herzlich als Gast zu unserer Veranstaltung. Die Teilnahme an
dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Kosten für die Anreise
können nicht erstattet werden.
Die Veranstaltungen des Landesbüros Thüringen der Friedrich-Ebert-Stiftung werden durch Zuwendungen des Bundes und des Freistaats Thüringen ermöglicht.
Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an uns.
19:05 Uhr Impulsvortrag:
Was hat uns Karl Marx heute
noch zu sagen?
Prof. Dr. Heiner Hastedt
Universität Rostock
19:30 Uhr Harald Seidel im Gespräch mit
Prof. Dr. Heiner Hastedt
und dem Publikum
Gerne können Sie diese Einladung an Interessierte weiterreichen. Für die Anmeldung weitere Personen verwenden
Sie gern die umseitige Postkarte in Kopie.
Sie erleichtern unsere Planung, wenn Sie sich – mit dem
unten stehenden Formular per Post, Fax oder Email – bis
zum 30. April 2015 anmelden. Herzlichen Dank.
Ihre Ansprechpartner in unserem Büro:

Eva Nagler

Stephan Ruhmannseder
20:30 Uhr Ende der Veranstaltung
PROMINENTE IM GESPRÄCH
Was hat uns Karl Marx heute noch zu sagen? –
Harald Seidel im Gespräch mit Prof. Dr. Heiner Hastedt
Donnerstag, 7. Mai 2015, 19:00 Uhr
Unteres Schloss Greiz
Weißer Saal
Burgplatz 12
07973 Greiz
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
156 KB
Tags
1/--Seiten
melden