close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das aktuelle Amtsblatt - Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land

EinbettenHerunterladen
Verbandsgemeinde
rUndsCHaU
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und die Ortsgemeinden
• Althornbach • Battweiler • Bechhofen • Contwig • Dellfeld • Dietrichingen • Großbundenbach • Großsteinhausen • Hornbach
• Käshofen • Kleinbundenbach • Kleinsteinhausen • Mauschbach • Riedelberg • Rosenkopf • Walshausen • Wiesbach
z
w
e
i
b
r
ü
C
k
e
n
l
a
n
d
Donnerstag, 2. April 2015
Nr. 14/2015
Ostergruß
Für die Kleinsten unter uns ist es einfach: Ostern verbinden sie mit dem Osterhasen und der bringt Geschenke. Diese Freude, die Kinder vermitteln, springt auch
auf uns Erwachsene über. Das sehr alte, kirchliche Osterfest ist in seiner ursprünglichen Bedeutung sehr vielen Menschen überhaupt nicht mehr bewusst. Sie verbinden
Ostern einfach nur mit Feiertagen und insofern mit zusätzlicher Freizeit - oftmals einhergehend mit hektischer Betriebsamkeit.
Ich finde es lohnt sich über den wahren Sinn des Osterfestes nachzudenken. Es lohnt
sich auch an Tagen wie diesen ruhig einmal innezuhalten und unsere schnelllebige
Zeit einen Moment lang zu vergessen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes und frühlingshaftes
Osterfest
Herzlichst
Ihr Jürgen Gundacker, Bürgermeister
w w w. v g zw lan d. de
© Petra Bork / pixelio.de
40. Jahrgang (184)
Zweibrücken-Land
- 2 -
Ausgabe 14/2015
SPRECHSTUNDEN
■■ Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Landauer Str. 18 - 20, 66482 Zweibrücken
Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.00 Uhr
und von 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr
Dienstleistungsabend
Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Bitte beachten Sie folgende Ausnahmeregelungen:
Ab dem 1. September 2014 gelten für den technischen Bereich der
Bauabteilung und der Verbandsgemeindekasse neue Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Telefon 06332/8062-0, Fax 06332/8062999
E-Mail: info@vgzwland.de
E-Mail-Adresse Amtsblatt: amtsblatt@vgzwland.de
www.vgzwland.de
■■ Bürgersprechstunde des Bürgermeisters
der Verbandsgemeinde
Bürgermeister Gundacker hält jeweils am 2. Donnerstag im Monat
eine Bürgersprechstunde ab. Termine können mit Frau Hellbrück, Tel.
06332/8062101 vereinbart werden.
■■ Bürgersprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde
Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde, Frau Andrea
Steuer-Anstätt, hält jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 16.30
Uhr bis 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung in der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, eine
Bürgersprechstunde ab. Termine können über das Vorzimmer des
Bürgermeisters (Frau Hellbrück) vereinbart werden, Tel.: 06332/8062101. E-Mail der Gleichstellungsbeauftragten: Gleichstellung@vgzwland.de
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Zimmer Nr. 213
Sprechstunden ab. Termine können auch nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.Nr. 06332/8062-220 festgesetzt werden.
Handy-Nr. 0174-4387942
■■ Sprechstunde der Schiedsperson
Die Schiedsperson der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Frau
Angelika Küttner, ist jederzeit unter Telefon 06372/5727 (persönlich
oder Anrufbeantworter) zu erreichen. Besprechungen finden nach vorheriger Terminvereinbarung vor Ort oder im Verwaltungsgebäude der
Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land statt.
■■ Sprechstunde von Förster Leis
Revier Bechhofen
Zuständig für die Gemeindewälder Battweiler, Bechhofen, Contwig,
Dellfeld, Großbundenbach, Käshofen Kleinbundenbach, Rosenkopf
und Wiesbach
telefonische Sprechstunden: montags zwischen 17.00 Uhr und
18.00 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 06387/993537.
■■ Sprechstunde von Förster Betz
Revier Hackmesserseite
zuständig für die Gemeindewälder Großsteinhausen, Kleinsteinhausen, Riedelberg und Walshausen
Termin nach Absprache unter Tel.Nr. 06335/5118
■■ Sprechstunde von Förster Rolland
Revier Zweibrücken
zuständig für die Gemeindewälder Althornbach, Dietrichingen, Hornbach und Mauschbach
Termin nach Absprache unter Tel. Nr. 01522 8851035
■■ Sprechstunde des Privatwaldbetreuers
Die Sprechstunde des Privatwaldbetreuers, Herrn Uwe Bischoff, findet
mittwochs von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Forstamtsgebäude, Erlenbrunner Str. 177, 66955 Pirmasens-Erlenbrunn, Tel.: 06331/14520, statt.
■■ Öffnungszeiten der Kommunalen Jobcenter
■■ Schwerbehindertenrecht
Sprechtage des Amtes für soziale Angelegenheiten
Das Amt für soziale Angelegenheiten, Landau, hält an jedem 2.
Mittwoch im Monat in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr, in der
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Zimmer 106,
einen Sprechtag ab. Vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Tel.
06332/8062204.
■■ Ehrenamtlicher Besuchsdienst der
Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
Ansprechpartner: Herr Bernd Ibisch, Hauptstr. 15, 66484 Battweiler,
Telefon: 06337 / 20 99 032, b.ibisch@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Auskünfte erteilt auch die Leitstelle „Älter werden“ der Kreisverwaltung
Südwestpfalz, Frau Karina Frisch, Unterer Sommerwaldweg 40-42,
66953 Pirmasens, Telefon: 06331 /809-333, k.frisch@lkSuedwestpfalz.de
■■ Kontaktperson des Pflegekinderdienstes
Frau Kahlmeyer Tel. 06331/809-196 und Herr Monz, Tel. 06331/809211 bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz zuständig für den Bereich
der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land.
■■ Kindertagespflege
Vermittlung qualifizierter Tagesmütter zur individuellen Kinderbetreuung,
Kreisverwaltung Südwestpfalz, Frau Weber, Tel: 06331 / 809 - 110
■■ Sprechstunden der Kreisjugendpflegerin
Die Jugendpflegerin, Frau Jessica Stadler, hält jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr (außer in den Ferien) in der
Die Dienststelle des Kommunalen Jobcenter in Zweibrücken, Maxstr.
1 (Gebäude der Sparkasse SWP) ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Darüber hinaus sind abweichende Terminabsprachen jederzeit möglich. Für den Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land: Tel.
Nr. 06332/5699-0
■■ Finanzamt Pirmasens
Telefon 06331/711-0 (Fax: 06331/711-30950)
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag - Mittwoch 8:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 18:00 Uhr
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr
Internet: www.finanzamt-pirmasens.de
E-Mail: Poststelle@fa-ps.fin-rlp.de
Info-Hotline der Finanzämter: 0261-20 179 279
■■ Bekanntmachung Arbeitsgericht
Das Arbeitsgericht Kaiserslautern - Auswärtige Kammern Pirmasens
- hält jeweils am 2., 4. und 5. Donnerstag im Monat im Sitzungssaal
2 bzw. 4 des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken, Schlossplatz 7, 66482 Zweibrücken, einen Gerichtstag ab.
Die Neuregelung gilt ab 01. Januar 2015
Kaiserslautern, den 26.11.2014
Direktor des Arbeitsgerichts (Caesar)
Impressum Verbandsgemeinde Rundschau
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und die Ortsgemeinden • Althornbach • Battweiler • Bechhofen • Contwig • Dellfeld • Dietrichingen • Großbundenbach • Großsteinhausen • Hornbach • Käshofen • Kleinbundenbach • Kleinsteinhausen • Mauschbach • Riedelberg • Rosenkopf • Walshausen • Wiesbach
Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Jürgen Gundacker, Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken
Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken, Telefon: 06332/8062-113, Fax-Nr.
06332/8062-999, E-Mail-Adresse: amtsblatt@vgzwland.de. Redaktion im Verlag (verantwortlich): Dietmar Kaupp, unter der Anschrift des Verlages, Tel. 06502/9147213, Fax: 06502/7240. Verantworlich für Anzeigen: Klaus Wirth, Föhren. Erscheinungsweise: wöchentlich donnerstags. Redaktionsschluss: Freitag, 12.00 Uhr.
Anzeigenannahmeschluss für private und gewerbliche Anzeigen: Montag 9.00 Uhr beim Verlag. Reklamation Zustellung bitte an: Telefon 06502/9147-335, -336,
-713 und -716, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die zur Zeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Zweibrücken-Land
- 3 -
WICHTIGE RUFNUMMERN
■■ Wasserversorgung und Kanalisation
Rufbereitschaft ............................................................ 0171-7777559
■■ Pfalzwerke Netz AG
Stromversorgung ....................................................... 06841-90 62 15
Störungen im Stromnetz .......................................... 0800 79 77 77 7
Störungsdienst Gas ............................... 0800-1003449 gebührenfrei
Verbandsgemeinde-Verwaltung
Zweibrücken-Land ...................................................... 06332-8062-0
Kreisverwaltung Südwestpfalz ...................................... 06331-809-0
■■ Wehrleiter und Wehrführer
im Bereich der Verbandsgemeinde
Verbandsgemeindewehrleiter Markus Schmidt,
66484 Althornbach,
Tel.-Nr. 0179-6923406, 06338-809452
Ortsgemeinden Wehrführer
Althornbach Andrea Köser, Tel. 0152-53612772
Battweiler Matthias Klos, Tel. 0172-6867242
Bechhofen Martin Amann, Tel. 0179-4680479
Contwig Arthur Lorenz, Handy-Nr. 0176 55 48 61 73
Dellfeld Thorsten Preyer, Tel. 06336-1528
Dietrichingen Theresa Schäfer, Tel. 06338-235
Großbundenbach Oliver Bettinger, Tel. 0176-61597761
Großsteinhausen Patrick Maske, Tel. 06339-2554546
Handy-Nr. 0151-10751381
Hornbach Michael Mauß, Tel. 06338-7271;
Handy: 0170-2101808
Käshofen Andreas Schumacher, Tel. 0177-2855736
Kleinbundenbach Gerlinger Manfred, Tel. 06337-6278
Handy: 0171-4027140
Kleinsteinhausen Thomas Leicher, Tel. 0178-6845535
Mauschbach Marc Dahlhauser, Tel 0171-5018179
Riedelberg Sven Agne, Tel. 0176-47787359
Rosenkopf Uwe Krause, Tel. 06372-61268
Walshausen Ansprechpartner: Kurt Zäuner,
Tel. 06339/1491
Wiesbach zur Zeit nicht besetzt;
Ansprechpartner: Florian Buchmann,
Tel. 06372-9919082,
Handy-Nr. 015757189060
NOTRUFE
■■ Polizei- und Feuerwehr-Notrufe
(Ohne Vorwahl)
Polizei-Notrufe, Polizeiinspektion Zweibrücken ........................... 110
Feuerwehr-Notrufe ....................................................................... 112
Polizei
Polizeiinspektion und
Kriminalbezirksdienststelle Zweibrücken ...................... 06332/976-0
Polizeiinspektion und
Kriminalinspektion Pirmasens ......................................... 06331/5200
Rettungsdienst - 1. Hilfe
Rettungsleitstelle Landau ............................................................. 112
Deutsches Rotes Kreuz Zweibrücken ........................... 06332/97130
Deutsches Rotes Kreuz, Homburg .................................. 06841/2880
Arbeiter-Samariter-Bund Zweibrücken ........................ 06332/4824-0
Arbeiter-Samariter-Bund Pirmasens ............................. 06331/70026
Krankenhäuser Zweibrücken
St. Elisabeth Krankenhaus .............................................. 06332/82-0
Evang. Krankenhaus ....................................................... 06332/42-0
Krankenhaus Pirmasens
Städt. Krankenhaus ......................................................... 06331/7140
Krankenhäuser Homburg
Universitätskliniken im Landeskrankenhaus
Homburg ......................................................................... 06841/16-0
Giftnotruf ....................................................................... 06841/19240
BEREITSCHAFTSDIENST
■■ Dienstbereitschaften der Apotheken
Die Dienstbereitschaften der Apotheken im Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land sind unter folgenden Telefon-Nrn. zu erfahren
(aus dem Festnetz 0,14 €/Min. / Mobilfunknetz max. 0,42 €/Min.)
Tel. Nr. 01805-258825-66484
für Althornbach, Battweiler, Dietrichingen, Großsteinhausen,
Ausgabe 14/2015
Kleinsteinhausen, Riedelberg und Walshausen
Tel. Nr. 01805-258825-66894
für Bechhofen, Käshofen, Rosenkopf und Wiesbach
Tel. Nr. 01805-258825-66497 für Contwig
Tel. Nr. 01805-258825-66503 für Dellfeld
Tel. Nr. 01805-258825-66501 für Groß- und Kleinbundenbach
Tel. Nr. 01805-258825-66500 für Hornbach und Mauschbach
■■ Wochenenddienst der Ökumenischen
Sozialstation Thaleischweiler-Fröschen/
Zweibrücken-Land
Der Wochenenddienst der Ökumenischen Sozialstation, Hauptstraße
15, 66484 Battweiler, ist unter der Tel.Nr. 06337/99500-0 zu erfragen.
Sprechstunde für Alzheimer- und Demenzberatung. Termine nach Vereinbarung unter Tel: 06337/99500-0.
■■ Arbeitgeber-Hotline bei der
Kreisverwaltung Südwestpfalz
Eine ganztägige Kontaktaufnahme ist unter der Hotline-Nummer
06331/809-111 möglich.
■■ Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Für die Gemeinden: Althornbach - Battweiler - Contwig - Dellfeld
- Dietrichingen - Großbundenbach - Großsteinhausen - Hornbach
- Käshofen - Kleinbundenbach - Kleinsteinhausen - Mauschbach
- Riedelberg - Walshausen
Notfalldienstzentrale im St. Nardini Klinikum (St. Elisabeth Krankenhaus) in Zweibrücken, Tel. 06332/9138210.
Die Dienstzeiten der Notfalldienstzentrale sind:
Mittwochs ab 14 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr
Feiertage ab dem Vorabend 20 Uhr bis zum folgenden Werktag 7 Uhr
Wochenende ab Freitag 16 Uhr bis Montag 7 Uhr
Für die Gemeinde: Althornbach - Dietrichingen - Großsteinhausen Hornbach- Kleinsteinhausen - Mauschbach- Riedelberg - Walshausen
Mittwoch, 08.04.2015 von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Dr. Klein, Hornbach, Tel.: 06338/314
=============================================
für die Gemeinden: Bechhofen - Rosenkopf - Wiesbach:
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Landstuhl beim
St.- Johannis-Krankenhaus, Telefon 06371/19292
Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 Uhr
bis Folgetag 07.00 Uhr
Mittwoch von 13.00 Uhr
bis Donnerstag 07.00 Uhr
Freitags von 18.00 Uhr
bis Montags 07.00 Uhr
an Feiertagen vom Vorabend 20.00 Uhr
bis zum Folgetag 07.00 Uhr
=============================================
Bereitschaftsdienstzentralen für Kinder und Jugendliche:
Kinderklinik Kohlhof, Neunkirchen
samstags 8.00 Uhr bis sonntags 8.00 Uhr Tel. 06821 / 363-299
Kinderklinik der Universitätskliniken des Saarlandes, Homburg,
sonntags 8.00 Uhr - montags 8.00 Uhr Tel. 06841 / 16-33333
=============================================
Zahnärztlicher Notdienst: www.zahnarzt-notdienst.de
WERTSTOFFHOF
■■ Wertstoffhof Contwig
Wertstoffhöfe des Landkreises sind Entsorgungseinrichtungen, bei
denen sowohl verwertbare Abfälle als auch bestimmte Problemabfälle
aus Privathaushalten angenommen werden.
Der Wertstoffhof Contwig befindet sich am Ende der Bahnhofstraße
hinter dem Sportplatz., Tel. 06332/50496.
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Do, Fr 13.00-16.30 Uhr
Di, Do, Sa 08.30-12.00 Uhr
Am Wertstoffhof sind amtliche Restmüllsäcke (40 Inhalt) zum Preis
von 2,40 EUR/Stück erhältlich.
Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Kreisverwaltung
zur Verfügung:
Abfall-Hotline für Privathaushalte:
Herr Lickteig, Tel. 06331/809-263
Abfallberatung für Gewerbe, Dienstleistungsbetriebe, Schulen und
Kindergärten:
Herr Müller, Tel. 06331/809-238
Bauschuttdeponien und Wertstoffhöfe:
Herr Patrick Müller, Tel. 06331/809-123
Illegale Abfallablagerungen:
Herr Fidyka, Tel. 06331/809-219
Zweibrücken-Land
- 4 -
Ausgabe 14/2015
in der Zeit vom 06.04. bis 12.04.2015
Althornbach
06.04.Herr Bastian, Horst
Friedhofstraße 18
11.04.Frau Lauer, Ilse
Luitpoldstraße 11
Dellfeld
Zum 76. Geburtstag
06.04.Frau Banuat, Helga
Drosselstraße 3
Zum 85. Geburtstag
Zum 74. Geburtstag
06.04.Frau Berger, Ingeborg
Schulstraße 8
Zum 72. Geburtstag
12.04.Herr Fürst, Günther
Hauptstraße 72
Zum 80. Geburtstag
12.04.Herr Jansen, Karl
Aschbachstraße 14
Zum 75. Geburtstag
Battweiler
07.04.Frau Walczak, Luzia
Kirchstraße 2
Zum 78. Geburtstag
10.04.Herr Laborenz, Erwi
Lindenstraße 17
Zum 86. Geburtstag
12.04.Frau Theisohn, Lilli
Blumenstraße 8
Zum 79. Geburtstag
Dietrichingen
06.04.Frau Pawlowski, Lieselotte
Kirschbacherhof 4
Zum 77. Geburtstag
11.04.Frau Blinn, Lina
Gustav-Schmenger-Straße 8 Zum 97. Geburtstag
Bechhofen
07.04.Herr Neumann, Bruno
Uhlandstraße 7
09.04.Frau Höhle, Ingrid
Hochstraße 30
12.04.Herr Poth, Rudolf
Wilhelmstraße 22
Hornbach
Zum 75. Geburtstag
06.04.Herr Mann, Peter
Schinderklamm 10
Zum 71. Geburtstag
Zum 70. Geburtstag
10.04.Herr Ficht, Friedrich
Zweibrücker Straße 9
Zum 75. Geburtstag
Zum 79. Geburtstag
10.04.Herr Obst, Werner
Talstraße 20
Zum 72. Geburtstag
10.04.Frau Reiß, Brigitta
Zweibrücker Straße 5
Zum 75. Geburtstag
Contwig
06.04.Herr Stöckle, Günter
Klingeltalstraße 1
Zum 71. Geburtstag
07.04.Herr Schönenberger, Alois
Bahnhofstraße 30
Zum 89. Geburtstag
08.04.Frau Basse, Herta
Lutherstraße 4
Zum 80. Geburtstag
08.04.Frau Freyler, Gertrud
Schillerstraße 23
Zum 78. Geburtstag
09.04.Frau Strassel, Frieda
Breslauer Straße 2
Zum 85. Geburtstag
10.04.Herr Schlachter, Otto
Feldstraße 46
Zum 75. Geburtstag
11.04.Frau Schlachter, Erika
Johann-Strauß
Straße 7
Zum 76. Geburtstag
12.04.Frau Schieler, Waltraud
Hahnbergstraße 1
Zum 77. Geburtstag
12.04.Frau Semar, Elisabeth
Feldstraße 4
Zum 75. Geburtstag
12.04.Frau Steinhauer, Gertrud
Bogenstraße 3
Zum 86. Geburtstag
Mauschbach
06.04.Frau Backes, Margarete
Bergstraße 4
Zum 72. Geburtstag
Rosenkopf
07.04.Herr Krause, Werner
Schulstraße 20
Zum 81. Geburtstag
Rosenkopf
10.04.Frau Brünesholz, Erika
Hauptstraße 20
Zum 74. Geburtstag
Walshausen
10.04.Frau Dufner, Erna
Kanalstraße 13
Zum 73. Geburtstag
Wiesbach
08.04.Frau Hasenfratz, Hildegard
Talstraße 3
Zum 78. Geburtstag
Zweibrücken-Land
- 5 -
KULTU R
Stadt Zweibrücken
VHS Zweibrücken
Wieder „Tiere Zeichnen“
Am 18.04. findet von 9-12 Uhr wieder die Kurse „Tiere Zeichnen“ statt.
Im Kurs bei Birgit Kunz lernen Kinder ab 9 Jahren ihre Lieblingstiere
zu zeichnen. Einfache Techniken helfen, kreativ Themen aus dem Tierreich aufzugreifen und umzusetzen. Ideal für Kinder, die Freude am
Zeichnen und an Tieren haben.
Auch die Eltern sind selbstverständlich als Kursteilnehmende willkommen. Begleiten die Eltern ihre Kinder so sind pro Elternteil 50% der
Kursgebühren zusätzlich zu entrichten.
„Madame de Pompadour“
S01027 Madame de Pompadour. Die Macht der Frauen. Vortrag bei
Iwona Wiemer, 21.04., 19 Uhr in der VHS. Ludwig XV. beweinte noch
seine vor kurzem gestorbene Mätresse, da fingen die Höflinge an,
dem trauernden König eine neue Dame des Herzens schmackhaft
zu machen. Die sehr schöne junge Frau, die als Jeanne-Antoinette
Poisson zu Welt kam und dem Pariser Bürgertum zugehörte, sollte
für die Zerstreuung des Königs sorgen. Ihre Aufnahme im französischen Hof betrachtete man wegen ihrer Herkunft als unmöglich. Doch
was bedeutete für einen absolutistischen König das Wort „unmöglich“? Nichts! Er gab ihr den Titel „Marquise de Pompadour“. Sie kam
nach Versailles und siegte. Die Frau mit einer hervorragenden künstlerischen Bildung, Fleiß und riesigem Ehrgeiz lebte fast 20 Jahre als
Mätresse Ludwigs XV. am Hofe von Versailles. Nach nur wenigen Jahren, schon als beste Freundin und nicht mehr als Geliebte, übernahm
sie die Staatsgeschäfte. Trotz der Empörung der meisten Höflinge
regierte sie bis zu ihrem Tod 1764 das Königreich Frankreich. Die Veranstaltung ist Teil des Programms „Kultursommer Rheinland-Pfalz“.
Die Referentin Frau Dipl.-Ing. Iwona Wiemer ist Historikerin aus Leidenschaft und zertifizierte Gästeführerin der Stadt Zweibrücken.
Neue Kochkurse
S09407 „Vegetarisch und lecker“ bei Küchenchef Michael Wieler,
13.04. 18.15 – 21.15 Uhr
Es muss nicht immer Fleisch sein. Aber schmecken muss es! Wie dies
gelingt, einfach für den Alltag oder raffiniert für besondere Anlässe,
das zeigt Ihnen dieser Kurs. Der Kursleiter ist Küchenmeister und
Patissier mit langjähriger Erfahrung im gehobenen Gastronomiebereich sowie Ausbilder.
S09409 Pizza, Flammkuchen, Pide bei Hauswirtschaftsmeisterin
Gerlinde Kinzer, 20.04. und 27.04. 18.15-21.15 Uhr
Pizza war ursprünglich das Standardgericht der ärmeren Bevölkerung
in Neapel/Italien. Aus dem einfachen Fladen entwickelte sich im Laufe
der zeit eine weltweit beliebte Speise und Spezialität. Mit der Pizza
irgendwie verwandt ist der Flammkuchen und das türkische Pide
(griechisch Pitta). Alle Fladenbrote kann man sowohl deftig als auch
gemüsig, fruchtig und süß zubereiten. Der Fantasie sind nahezu keine
Grenzen gesetzt. Verschiedene Variationen werden im Kurs zubereitet,
so dass die ganze Bandbreite ersichtlich wird.
Die Kursleiterin ist staatlich geprüfte Hauswirtschaftsmeisterin mit
zahlreichen Zusatzqualifikationen und langjähriger Berufserfahrung.
Die Kurse finden statt, es sind noch Plätze frei!!!
Acrylmalen
Acrylmalen: Beginn 13.04., 18.00 Uhr in der VHS. Kursleitung Birgit
Kunz, 5 Termine
Acryl: Die Technik ermöglicht eine breite Palette künstlerischen Schaffens: vom feinen, transparenten bis hin zum pastosen, dichten Farbauftrag. Inspiriert von den Formen und Farben der Natur - Blumen,
Bäumen oder einer ganzen Landschaft - wollen wir nah an der Natur
oder auch ganz abstrakt arbeiten. Sie haben die Möglichkeit, Ihre
Motive frei zu wählen und zu gestalten oder nach einem bereits vorhandenen Motiv zu arbeiten.
Kursleiterin unterstützt das Erlernen der Techniken durch Beispiele,
Tipps und gezielte Anleitung. Mitzubringen sind: Acrylfarben, Pinsel,
Wasserbehälter, alte Tücher, Leinwand oder Papier, Folie zum Abdecken von Tisch und Boden, Staffelei (falls vorhanden).
Der Kurs ist geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.
Kurs Reitzwerge (18. und 19.04., jeweils 14-16 Uhr)
Liebt Ihr Kind Ponies und Pferde über alles? Oder ist es Tieren gegenüber zurückhaltend und muss eher behutsam herangeführt werden?
Im Kurs wird Ihr Kind spielerisch den ersten Umgang mit dem Tier
erlernen (streicheln, putzen, führen und im Sattel sitzen).
Kursleitung: Sandra Rubly, Kursort: Landgestüt Zweibrücken. Für Kinder von 3-6 Jahren. Keine Reitausrüstung erforderlich. Bitte bequeme
Kleidung und festes Schuhwerk (keine Absätze) tragen. Wenn vorhanden bitte Reithelm oder Fahrradhelm mitbringen.
Ausgabe 14/2015
Die Kursleitenden sind selbst erfahrene Reiter mit entsprechender
Erfahrung und Qualifikation. Sie leiten die Stunden, korrigieren, motivieren und unterstützen die Teilnehmenden und geben wichtige Tipps
und Tricks für das Verhalten auf und neben dem Pferd. Auch die Pflege
und Ausrüstung werden thematisiert.
Seminar Hundeernährung
am 15. und 22.04. 18.30 - 21.30 Uhr
Der Mensch ist, was er isst. Diese Erkenntnis hat sich durchgesetzt.
Aber wie sieht es mit unseren Vierbeinern aus? Speziell im Bereich
der Hundeernährung, gibt es ein riesiges Angebot an Nahrungsmitteln, die teilweise als wahre Wundermittel angeboten werden. Aber
was steckt drin, in diesem Futter? Was brauchen Hunde wirklich,
um fit und gesund zu bleiben? Wie viel dürfen Sie essen und welche
Bestandteile sollte die Hundenahrung bieten? Wie ernähre ich meinen Hund mit natürlichen Lebensmitteln? Seminarleitung: Hundephysiotherapeutin Sabine Fischer. Der Kurs findet statt, es sind noch
Plätze frei!!!
Diese und weitere Fragen klärt unser Seminar „Hundeernährung“.
Vorträge
Auch im März laden wir Sie zu interessanten Vorträgen ein: In der
Reihe „Alles was Recht ist“ steht am 16.04. das Thema „Arbeitsrecht/
Kündigung“ auf dem Programm. Es referiert Rechtsanwalt Claus-Jürgen Stichler, Beginn ist um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der
Poststraße 22.
Klassische Portraitfotografie
18.04. 10-18 Uhr,
Kursleitung: Fotografiemeisterin Angelika Klein
Der Kurs befasst sich mit der praktischen Umsetzung von klassischen
Portraitaufnahmen. Im ersten Teil erhält der Kursteilnehmer eine kurze
Einführung in die historische Entwicklung und die Fachbegriffe der
klassischen Portraits. Was ist eine Totale? Was ist ein Haarlicht? Zu
welchem Zweck mach ich dieses Portrait? Was erwartet mein Modell
von den Aufnahmen? Viele vorbereitende Überlegungen werden
angestellt und schließlich mit dem Modell realisiert. Der Fokus des
Kurses liegt auf der fantasievollen Gestaltung, dem Umgang mit dem
Modell und den technischen Einstellungen. Für die Bildidee achten
wir auf Stimmungen, Schattenrisse, auf Schärfe und auf Unschärfe.
Bringen Sie eine Kleinbildkamera mit, die manuell einstellbar ist und
externe Blitzauslösung hat. Wenn möglich, auch einige Objektive. Für
das Fotoshooting stehen Blitzanlage und Hintergründe des Studios
zur Verfügung. In der ersten Hälfte werden die Kursteilnehmenden in
die Praxis eingeführt, die sie mittags in eigener Regie umsetzen. Zum
Schluss bespricht die Gruppe die Bilder mittels Beamer.
Gesundheitskurse
Folgende weitere Gesundheitsthemen können Sie bei uns bearbeiten:
S02012 Sanfte Krampfaderentfernung mit der Kochsalzmethode –
Vortrag mit Heilpraktikerin Birgit Holzmann, 14.04., 19 Uhr, VHS
S09250 Augentraining und Augengesundheit - Seminar mit Heilpraktikerin Birgit Holzmann, 16.04., 18 Uhr, VHS
Melden Sie sich bei der VHS Zweibrücken an oder informieren Sie
Personen, die diese Veranstaltung interessieren könnte.
Infos erhalten Sie im Sekretariat der VHS unter der Telefonnummer 06332 209 740. Anmeldungen sind direkt bei uns in der VHS
oder auch im Internet unter
www.vhs-zweibruecken.de möglich.
Das 43. Ferienseminar für Gartenfreunde
„Mein ökologischer Garten“
Der Verkehrsverein Zweibrücken veranstaltet das 43. Ferienseminar
für Gartenfreunde von Montag 14. bis Freitag 18. September 2015. In
dieser Woche wird ein tägliches Programm aus Vorlesungen, praktischen Anleitungen und touristischen Fahrten zum Thema „Mein ökologischer Garten“ angeboten. Neben den Seminarteilen: Empfang und
Rundgang durch den Rosengarten bieten Dozenten in diesem Jahr
die Vorträge: „Nachhaltige Düngung“ (Heiko Hübscher), „Nützlinge“
(Sabine Günther), und „Die Botschaft der Hildegard von Bingen“
(Marianne Reinert) an. Ganz praktisch dürfen Sie bei der Rosengartenpraxis mit Heiko Hübscher in diesem Jahr erstmals im Wildrosengarten Hand anlegen, mit Dirk Recktenwald von Oscorna eine eigene
Bodenprobe analysieren, einen Ausflug zum Lehrbienenstand des
Imkervereins Zweibrücken unternehmen, mit Imker Friedrich Stucky
ein kleines Insektenhotel bauen und schließlich einen Ausflug zum
Biosphärenhaus Fischbach bei Dahn unternehmen. Das aktuelle
Faltblatt zum 43. Ferienseminar für Gartenfreunde ist ab sofort beim
Kultur- und Verkehrsamt erhältlich. Detailliertere Informationen zum
Programm erhalten Sie unter www.zweibruecken.de. Die Teilnahme
am Wochenseminar kostet 120 Euro pro Person (Vorlesung, Getränke,
Materialien, Kosten der Ausflüge und zwei Mittagessen sind dabei
inklusive). Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Verkehrsvereins Zweibrücken entgegen: 06332/ 871 -472.
Zweibrücken-Land
- 6 -
Marianne Faithfull am 5. Oktober 2015
zu Gast beim Festival Euroclassic
in Zweibrücken
Wie das Kultur- und Verkehrsamt Zweibrücken mitteilt, ist das Konzert
mit der britischen Sängerin Marianne Faithfull am Montag, 5. Oktober
2015 in Zweibrücken bestätigt. Das Konzert in der Festhalle beginnt
um 20 Uhr. Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im
Internet unter www.festival-euroclassic.eu sowie beim Kultur- und
Verkehrsamt Zweibrücken, Maxstraße 1, 66482 Zweibrücken, Telefon:
06332/871-451 und -471, E-Mail: tourist@zweibruecken.de. Die Karten kosten 44 Euro, 40 Euro und 36 Euro.
AMTLICHER TEIL
VERBANDSGEMEINDE
www.vgzwland.de
Öffentliche Ausschreibung nach den
Bestimmungen der Verdingungsordnung
für Leistungen (VOL/A) zur Lieferung
eines Feuerwehrfahrzeuges
Die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land schreibt hiermit die Lieferung eines Mehrzwecktransportfahrzeuges MZF 3 mit Ladehilfe
öffentlich aus. Der Veröffentlichungstext kann auf der Internetseite
der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land (www.vgzwland.de) unter
„Download - Ausschreibungen“ abgerufen werden.
a) Auftraggeber (Vergabestelle)
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land,
Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken, Telefon: 06332/8062-111,
Telefax: 06332/8062-999
b) Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c) Form der Angebotsabgabe
Die Angebote sind in schriftlicher Form in einem verschlossenen
Umschlag mit der Kennzeichnung „Nicht öffnen; Angebot MZF 3“ einzureichen.
d) Art und Umfang der Leistung
Lieferung eines Mehrzwecktransportfahrzeuges mit Ladehilfe - MZF
3 (RP) für die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
e) Unterteilung in Lose
nein
f) Nebenangebote
In einem Nebenangebot kann auch ein Vorführfahrzeug angeboten
werden.
g) Ausführungsfrist
Lieferung bis spätestens 30.11.2015
h) Anfordern der Vergabeunterlagen bei:
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Herr Brügel, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken, Telefon: 06332/8062-111, Fax:
06332/8062-999, E-Mail: k.bruegel@vgzwland.de
i) Ablauf der Angebotsfrist: 27.04.2015, 10.00 Uhr
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 30.06.2015
Zweibrücken, 25.03.2015
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
Jürgen Gundacker, Bürgermeister
Öffnungszeiten
Das Finanzamt Pirmasens ist am Donnerstag, den 2. April 2015 (Gründonnerstag), für Besucher von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr zu erreichen.
Das Service-Center des Finanzamts in Pirmasens und Zweibrücken
steht in dieser Zeit den Steuerbürgern uneingeschränkt zur Verfügung.
Wohnraum gesucht
Die Verbandsgemeindeverwaltung sucht zur Unterbringung von Asylbewerbern dringend Wohnraum, möglichst möbliert. Vertragspartner
des Vermieters wäre die Behörde.
Bitte richten Sie Ihre Angebote an Frau Bußer, Tel.: 06332/8062-208,
oder Herrn Stephan, Tel.: 06332/8062-200.
Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Ordnungs- u. Sozialabteilung
Ausgabe 14/2015
Bekanntmachung
Az.: II / 199-25
Die Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land wurde von der
Kreisverwaltung Südwestpfalz davon unterrichtet, dass die zuständigen Stellen der Bundeswehr folgende Manöver bzw. Übungen außerhalb militärisch spezifischem Gelände angekündigt haben.
Ort / Raum:
Käshofen
Zeitpunkt/Zeitraum:30.03.-02.04.2015
Truppenstärke:
35 Soldaten
Fahrzeuge:
8 Radfahrzeuge
Übungsart:
ARTEP Überleben und Durchschlagen
Übende Einheit:
2. FschJgBtl. 263, Zweibrücken
Zweibrücken, den 26. März 2015
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Ordnungsamt
Keine Unkrautvernichtungsmittel auf
befestigten Flächen – sonst droht Bußgeld!
Das neue Pflanzenschutzgesetz stellt unmissverständlich fest: die
Verwendung von Unkrautvernichtungsmitteln ist nur auf landwirtschaftlich, gärtnerisch oder forstwirtschaftlich genutzen Flächen
zulässig. Insbesondere auf befestigten Flächen ist der Einsatz verboten. Dazu zählen Wege und Plätze, wie Bürgersteige, Park- u. Friedhofswege, Garageneinfahrten, Hofflächen, Sportanlagen, kommunale
und gewerbliche Flächen aller Art. Grund ist die mögliche Abschwemmung der Wirkstoffe mit dem Regen in die Kanalisation und damit letztlich in die Oberflächengewässer. Dabei ist es unerheblich, ob es sich
um zugelassene Herbizide (auch nicht wenn sie als biologisch abbaubar
beworben werden) oder „Hausmittel“ wie Essig oder Streusalz handelt.
Im Einzelfall kann bei der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion)
in Trier ein Antrag auf Ausnahmegenehmigung gestellt werden (add.rlp.
de/Landwirtschaft,…/Agraraufsicht… /Pflanzenschutzdienst/ Pflanzenschutzrechtliche Genehmigungen_Antragsformular nach § 12/2:). Im
Genehmigungsverfahren werden allerdings sehr strenge Maßstäbe angelegt. Bei Zuwiderhandlungen droht ein Bußgeld von bis zu 50.000 €.
Dem Unkrautgeplagten bleiben daher nur die meist arbeitsaufwändigeren Verfahren:
vorbeugend:
Schon bei der Anlage von Flächen ist auf einen möglichst geringen Fugenanteil zu achten und unkrauthemmendes Fugenmaterial zu verwenden. Regelmäßiges Kehren wirkt spontanem Pflanzenwuchs entgegen.
mechanisch:
Fugenkratzer und –bürste sind gegen einjährige Arten erfolgversprechend. Mehrjährige Arten, wie Löwenzahn oder Wegerich müssen
dagegen mit der Wurzel ausgezogen werden.
thermisch:
Arbeitsparend, aber energieaufwändig sind diverse Geräte, die mit
offener Flamme, Infrarotstrahlen, Heißluft oder –dampf gegen unerwünschten Pflanzenwuchs zum Einsatz kommen können.
alternativ:
Auch grüne Fugen können schön sein, dies gilt besonders im privaten
Bereich, wenn keine Verkehrssicherungspflicht besteht. Hierzu eignen
sich verschiedene trittfeste Gräser und Stauden wie z. B. rotes Straußengras und Thymian. Auf der anstehenden Landesgartenschau hat
die Gartenakademie Rheinland-Pfalz entsprechende Demonstrationsflächen angelegt.
Nähere Informationen zur Unkrautbekämpfung im Siedlungsbereich
bekommen Sie auf einer der zahlreichen Sachkunde-Weiterbildungsveranstaltungen für Pflanzenschutzmittelanwender, die teilweise
speziell für kommunale Mitarbeiter gestaltet worden sind (Termine
im Sachkundeportal unter www.dlr.rlp.de) oder im Grünen Blatt
1/2015 (Beilage in der Verbandszeitung des Gemeinde- und Städtebundes Nr. 4/2015).
ALTHORNBACH
Ortsbürgermeisterin Ute Klein
Tel. 06338/1430,
Sprechstunden: montags ab 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
BATTweiLeR
Ortsbürgermeister werner Veith
Tel. mobil 0160/96820456
E-Mail: werner_veith@gmx.de, Sprechst. n. tel. Vereinbarung
Jagdgenossenschaft Battweiler
Bekanntmachung
An die Mitglieder der Jagdgenossenschaft Battweiler ergeht hiermit
Einladung zur Genossenschaftsversammlung am Donnerstag, den
Zweibrücken-Land
- 7 -
23.04.2015, ab 20.00 Uhr im Gemeindesaal der Ortsgemeinde Battweiler unter Bekanntgabe folgender Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht 2014/15
4. Entlastung des Jagdvorstandes
5. Verwendung des Reinertrages aus dem JJ 2014/15
6. Verschiedenes
Das Jagdflächenverzeichnis der Jagdgenossenschaft Battweiler,
zugleich Stimmverzeichnis für die Genossenschaftsversammlung am
23.04.2015, liegt vom 09. bis zum 22.04.2015 beim Jagdvorsteher
Hans Lauer, Stockbornerhof, zur Einsichtnahme aus. Gegen die Richtigkeit des Verzeichnisses kann bis zum 22.04.2015 beim Jagdvorsteher Einspruch erhoben werden.
Sofern keine Einsprüche eingehen, gilt das ausgelegte Jagdflächenverzeichnis als festgestellt.
Im Anschluss an die Versammlung laden die Jagdpächter zu einem
Imbiss ein.
Stockbornerhof, den 26.03.2015
Hans Lauer (Jagdvorsteher)
BeCHHOfeN
Ortsbürgermeister Paul Sefrin
Sprechstunden: mittwochs von 18.00 - 19.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus, Tel. 06372/5090073
Tel. privat 06372/6289793
CONTwig
Ortsbürgermeister Karl-Heinz Bärmann
Tel. Rathaus 06332/5701, privat 06332/50895
Sprechstunden: dienstags 18.00 - 19.00 Uhr und
freitags 14.30 - 16.00 Uhr
DeLLfeLD
Ortsbürgermeisterin Doris Schindler
Tel. privat 06336/1395 , Tel. Bürgerhaus 06336/6101
Sprechstunde: nach Vereinbarung
DieTRiCHiNgeN
Ortsbürgermeisterin Andrea Henner
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06338/993055
GROSSBUNDENBACH
Ortsbürgermeister Dieter Glahn
Tel. 06337/6778, mobil 0172/6426772
E-Mail: dieter-glahn@t-online.de
www.grossbundenbach.de
GROSSSTEINHAUSEN
Ortsbürgermeister Volker Schmitt
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/7327, E-Mail: Schmitt.Volker@gmx.de
www.Grosssteinhausen.de
HORNBACH
Stadtbürgermeister Reinhold Hohn
Tel. 06338/92110, Sprechstunden Mo. bis Fr.
08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
NåTELå!BSPRACHEåsåWWWKLOSTERSTADTHORNBACHDE
Ausgabe 14/2015
KÄSHOFEN
Ortsbürgermeister Karl Hoffmann
Tel. 06337/1744
Bekanntmachung
Einwohnerversammlung
Am Dienstag, den 14. April 2015, findet um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine Einwohnerversammlung der Ortsgemeinde Käshofen statt.
Alle Einwohner sind eingeladen an der Versammlung teilzunehmen.
Tagesordnung:
1. Verschiedenes
2. Information Windkraft – Aktueller Stand
3. Schlusswort Ortsbürgermeister
Käshofen, 25.03.2015
Hoffmann, Ortsbürgermeister
KLEINBUNDENBACH
Ortsbürgermeister Karl Bißbort
Tel. 06337/721
KLeiNSTeiNHAUSeN
Ortsbürgermeisterin Martina wagner
Tel. 06339/1373, E-Mail: wo-ma-wagner@t-online.de
Bürgersprechstunde im Gemeindehaus, Mi. 18.00- 19.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Bekanntmachung
Sitzung des Ortsgemeinderates
Am Mittwoch, den 15. April 2015, findet um 20.00 Uhr im Gemeindehaus, Friedhofstr. 5, in Kleinsteinhausen eine Sitzung des Ortsgemeinderates statt. Alle Bürger sind eingeladen am öffentlichen Teil der
Sitzung teilzunehmen.
Folgende Punkte stehen zur Beratung und Beschlussfassung:
1. Nachtragshaushaltsplan und -satzung 2015
2. Neufassung der Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen
3. Neufassung der Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren
Kleinsteinhausen, 30.03.2015
Wagner, Ortsbürgermeisterin
Bericht über die Sitzung des Ortsgemeinderates Kleinsteinhausen vom 18.03.2015
2. Baumfällarbeiten Ortseingang
Bei Baumfällarbeiten am Ortseingang wurden wesentlich mehr Bäume
gefällt als angezeichnet. Des Weiteren wurde beanstandet, dass die
Baumstümpfe von mehr als einem Meter stehen geblieben sind und
dies nicht der Auftragserteilung entsprochen hat.
Am 17.03.2015 fand diesbezüglich eine Ortsbegehung mit dem Ortsgemeinderat und dem Leiter des zuständigen Forstamtes Westpfalz
Herrn Ringeisen sowie dem Revierförster Herrn Betz statt.
Die Firma Lahner Forst GmbH, Leimen, die mit der Ausführung der
Arbeiten vom Forstamt beauftragt wurde, wird aufgefordert, die
Baumstümpfe ohne zusätzliche Kosten zu kürzen.
Die gefällte Menge an Bäumen entspricht dem in der Kalkulation festgelegten Holzeinschlag.
Der Ortsgemeinderat nimmt diese Information zur Kenntnis.
3. Änderung der Benutzungsordnung
Dorfgemeinschaftshaus/Mehrzweckhalle
Die Benutzungsordnung für die Mehrzweckhalle und das Gemeindehaus in der Ortsgemeinde Kleinsteinhausen vom 05.12.2000, zuletzt
geändert am 23.05.2012, sieht in § 6 Abs. 1 vor, dass nicht ortsansässige Benutzer den doppelten Preis für die Nutzung der Räumlichkeiten
zu zahlen haben.
Um die Belegung der Mehrzweckhalle und des Gemeindehauses auch
durch auswärtige Nutzer zu stärken, wird vorgeschlagen das Nutzungsentgelt für nicht ortsansässige Benutzer zu senken.
Nach kurzer Beratung stimmt der Ortsgemeinderat dem Vorschlag auf
Senkung des Auswärtigenzuschlages für die Nutzung des Gemein-
Zweibrücken-Land
- 8 -
dehauses und der Mehrzweckhalle zu und beschließt für auswärtige
Nutzer folgende Nutzungsentgelte:
Altenstube mit Küche
50,00 €
Vereinsraum
25,00 €
Jugendräume
25,00 €
Mehrzweckhalle 1 Tag 200,00 €
2 Tage
250,00 €
Jeder weitere Tag
100,00 €
Kaffeenachmittag
75,00 €
Künftig müssen die Hallenbenutzer den verursachten Müll selbst entsorgen.
Unter Punkt 8 in der Benutzungsordnung ist der Passus „Inventarliste“ zu streichen und Punkt 9 entfällt, da keine Geschirrhandtücher
mehr zur Verfügung gestellt werden. Die Benutzer müssen eigene
Geschirrhandtücher mitbringen.
4. Hauptstraße; Parksituation
Bei dem Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung sind in der
Vergangenheit mehrere Beschwerden bezüglich der Parksituation im
Bereich Hauptstraße/Kapellenweg eingegangen.
Mit Schreiben vom 09.03.2015 hat die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land als zuständige Straßenverkehrsbehörde folgende verkehrsrechtliche Anordnung erlassen: Ab der Straße Kapellenweg bis
zur Hauptstraße 42 wird aus Gründen der Verkehrssicherheit mit Einvernehmen der Ortsgemeinde Kleinsteinhausen das Verkehrszeichen
286 (eingeschränktes Halteverbot) beidseitig angeordnet.
Es werden sechs Verkehrsschilder aufgestellt.
Der Ortsgemeinderat stimmt wie vorgeschlagen zu.
5. Überörtliche Prüfung der Ortsgemeinde
Das Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamt der Kreisverwaltung
Südwestpfalz hat mit Schreiben vom 02.03.2015 mitgeteilt, dass alle
Prüfungsbeanstandungen aus den Mitteilungen über das Ergebnis
der Prüfung der Haushalts- und Wirtschaftsführung der Ortsgemeinde
Kleinsteinhausen ausgeräumt sind und das Prüfungsverfahren für die
Haushaltsjahre 2004 bis 2011 deshalb für abgeschlossen erklärt wird.
Gemäß § 33 Abs. 1 GemO i.V.m. Ziffer 1 der VV zu § 33 GemO wird der
Ortsgemeinderat hiervon unterrichtet.
6. Neubaugebiet; Erschließungsträger
Ortsbürgermeisterin Wagner gibt bekannt, dass sich der Ortsgemeinderat entschlossen hat, die Fa. WVE Kaiserslautern mit der Ausführung der privaten Erschließungsmaßnahme „An der Buchhecke“ zu
beauftragen.
7. Dorferneuerung; Zuwendungsanträge für die Dorfmoderation,
die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes sowie die
Betreuung
Die Ortsgemeinde Kleinsteinhausen wurde am 13.03.2015 vom Land
als Investitions- und Maßnahmenschwerpunkt 2015 (Schwerpunktgemeinde) anerkannt. Der Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur empfiehlt in seinem Anerkennungsschreiben, zu Beginn der
Schwerpunktförderung mit einer Dorfmoderation zu beginnen. Für die
Moderationsleistungen hat das Büro Kobra, Landau, ein Angebot vorgelegt, für die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes und die
für Betreuung liegen Angebote des Planungsbüros Wolf, Kaiserslautern, vor. Diese Büros haben die entsprechenden Leistungen auch in
anderen Ortsgemeinden erbracht. Zunächst sind die Förderanträge zu
stellen. Eine Auftragsvergabe ist erst nach Bewilligung der Fördermittel und Finanzierung der Maßnahmen im Nachtragshaushalt möglich.
Der Ortsgemeinderat beschließt, Fördermittel des Landes für die Dorfmoderation, die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes und
für die Planungs- und Beratungsleistungen für private und öffentliche
Baumaßnahmen auf der Grundlage der vorliegenden Angebote zu
beantragen.
8. Festlegung des Geldausgleichs für Grunderwerb und -veräußerung
Die Vermessung der Hauptstraße in Kleinsteinhausen durch das Vermessungsbüro Leo Littig, Pirmasens ist mittlerweile erfolgt und die zur
Veräußerung und zum Erwerb vorgesehen Flächen sind ausgewiesen
und berechnet.
Die Flächenabtretung und der Flächenerwerb werden durch Kaufvertrag erfolgen, wobei die Höhe des Kaufpreises pro qm nach den
Grundstückswerten für Straßenflächen noch festzusetzen ist.
Der Ortsgemeinderat beschließt den Kaufpreis für Grundstücksflächen auf 5 € pro qm festzulegen und die Erwerber nicht an den Vermessungskosten zu beteiligen.
Diese werden von der Ortsgemeinde übernommen.
9. Kindergarten; Anbau und Sanierung
Die geschätzten Gesamtkosten betragen laut Ingenieurbüro Arnold
und Partner 792.203,83 € und setzen sich zusammen aus Erweiterung
302.914,50 € und Umbau 489.289,33 €
In den Gesamtkosten sind alle baulichen Maßnahmen, Planungskosten, Kosten für Gutachten, Kosten für Außenbereich, Umbaumaßnahmen im Innenbereich und die Einrichtung enthalten.
Der Ortsgemeinderat stimmt der Gesamtmaßnahme für die Erweiterung und den Umbau der Kindertagesstätte Kleinsteinhausen in Höhe
von insgesamt
792.203,83 € (Erweiterung 302.914,50 € plus 489.289,33 € für den
Umbau), vorbehaltlich der Gewährung der in Aussicht gestellten
Zuwendung des Kreises und des Landes sowie der Finanzierungsmöglichkeit des Gemeindeanteils, zu.
Ausgabe 14/2015
MAUSCHBACH
Ortsbürgermeister Bernhard Krippleben
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06338/1607, mobil: 0170/8111395
RieDeLBeRg
Ortsbürgermeister Peter Lethen
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/1286, mobil: 0174/8382728
E-Mail: lethen-mail@t-online.de
Bürgersprechstunde des gemeinderates:
am letzten Donnerstag im Monat,
19.30 Uhr - 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
ROSENKOPF
Ortsbürgermeister Jürgen Plagemann
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06372/8030205, mobil: 0173/3803319
Jahresabschluss der Ortsgemeinde
Rosenkopf zum 31.12.2010
Der Ortsgemeinderat Rosenkopf hat in seiner Sitzung vom 03.03.2015
den Jahresabschluss zum 31.12.2010 festgestellt.
Der Jahresabschluss mit dem Rechenschaftsbericht sowie dem Prüfungsbericht liegt in der Zeit vom 02.04.2015 bis einschließlich
14.04.2015 arbeitstäglich während der Dienstzeit (Montag bis Mittwoch 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr; Donnerstag 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr; Freitag
8.30 Uhr bis 12.30 Uhr) bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land, in Zweibrücken, Landauer Str. 18-20, Zimmer
Nr. 302, öffentlich aus.
Zweibrücken, den 25.03.2015
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
Jürgen Gundacker, Bürgermeister
WALSHAUSEN
Ortsbürgermeister Gunther Veith
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/7269
Bericht über die Sitzung
des Ortsgemeinderates Walshausen
vom 23.03.2015
1. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015
Wie im vergangenen Jahr findet der Wettbewerb „Unser Dorf hat
Zukunft“ jeweils auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene statt. Die Erstplatzierten aus den Landesentscheiden 2014 und 2015 konkurrieren
schließlich um eine Teilnahme am Bundesentscheid, welcher 2016
durchgeführt wird.
Die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015 wird
nachträglich abgelehnt.
2. FNP-Fortschreibung Windenergienutzung der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben
Die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben betreibt
die Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes zur Windenergienutzung und hat im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Träger
öffentlicher Belange und Nachbargemeinden Planunterlagen vorgelegt. Auf der Grundlage einer Windpotentialstudie sollen geeignete
Flächen für Windenergienutzung im Flächennutzungsplan dargestellt
werden. Die zum Gebiet der VG Zweibrücken-Land nächstgelegenen
Sondergebiete für Windenergie sind in den Gemarkungen Krähenberg,
Knopp-Labach und Wallhalben sowie Nünschweiler vorgesehen.
Der Ortsgemeinderat beschließt keine Stellungnahme abzugeben.
wieSBACH
Ortsbürgermeister emil Mayer
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06337/736, E-Mail: emil-mayer@myquix.de
Zweibrücken-Land
- 9 -
NICHTAMTLICHER TEIL
VERBANDSGEMEINDE
Gottesdienste der
Pfarreiengemeinschaft Zweibrücken
Gründonnerstag, 2. April 2015
18.00 Uhr Nardini-Klinikum: heilige Messe
19.00 Uhr St. Joh. M. Vianney, Rimschweiler: Abendmahlsamt,
anschl. Agabefeier
19.30 Uhr St. Pirmin: Messe vom letzten Abendmahl
Karfreitag, 3. April 2015
10.00 Uhr Heilig Kreuz: Kreuzweg für Kinder und Familien
St. Pirmin, Bubenhausen: Kreuzweg für Kinder und Familien
10.00 Uhr 11.00 Uhr St. Peter, Ixheim: Kreuzweg für Kinder und Familien
15.00 Uhr Heilig Kreuz: Karfreitagsliturgie mit Kreuzverehrung
19.30 Uhr St. Peter: Taizé-Gebet
Samstag, 4. April 2015
15.00 Uhr Heilig Kreuz: Österliche Speisensegnung
16.00 Uhr Evang. Krankenhaus: Wortgottesfeier
21.00 Uhr Heilig Kreuz: Feier der Osternacht, anschl. Agapefeier
im Pfarrheim
Ostersonntag, 5. April 2015
6.00 Uhr St. Pirmin, Bubenhausen: Auferstehungsfeier, anschl.
Osterfrühstück
St. Peter, Ixheim: Auferstehungsfeier, anschl. Frühstück
6.00 Uhr 8.30 Uhr Nardini-Klinikum: heilige Messe
10.00 Uhr St. Joh. M. Vianney, Rimschweiler: Festgottesdienst
10.30 Uhr Heilig Kreuz, Zweibrücken:
Feierliches Hochamt
Ostermontag, 6. April 2015
8.30 Uhr Nardini-Klinikum: heilige Messe
9.00 Uhr St. Peter: Treffen zum Emmausgang nach St. Joh. M.
Vianney, Rimschweiler
10.30 Uhr Heilig Kreuz, Zweibrücken: Hochamt mit Feier der
Kommunionjubilare
Hüpfburg-Schulung
Am Donnerstag, 16. April, findet um 17.30 Uhr auf dem rückwärtigen
Parkplatz der Kreisverwaltung wieder eine kostenlose Schulung für die
Benutzung der Hüpfburg statt, allerdings nur bei gutem Wetter. Vereine
und Verbände im Landkreis, die die Hüpfburg ausleihen möchten, müssen einen Verantwortlichen benennen, der vorher an einer zweistündigen
Schulung teilgenommen hat. Die Schulung ist für drei Jahre gültig. Bei
wem die Schulung also länger als drei Jahre zurückliegt, muss eine neue
absolvieren. Eine Voranmeldung zur Hüpfburg-Schulung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen erteilt Kreisjugendpfleger Wolfgang Giessen, Telefon 06331/809-159, w.giessen@lksuedwestpfalz.de.
Deutsche Rentenversicherung
Veranstaltungsreihe zur Altersvorsorge
in Speyer und Kaiserslautern
Mit einer Veranstaltungsreihe zur Altersvorsorge in Speyer und Kaiserslautern gibt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
anbieter- und produktneutral einen Überblick über die persönliche
Altersvorsorge. Die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist
meist ein solider Grundstock. Damit im Alter aber der gewünschte
Lebensstandard erreicht werden kann, wird es immer wichtiger, eine
zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen. Die Veranstaltungsreihe informiert über die verschiedenen Förderwege, die Art der Förderung bei
Riester-Rente, Rürup-Versicherung oder Betriebsrenten und gibt Hinweise zum Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge. Der Kurs Altersvorsorge der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz umfasst
3 Termine mit jeweils 2 Stunden: In Speyer immer dienstags und zwar
am 21. und 28. April und am 5. Mai, Beginn: 17:30 Uhr, Veranstaltungsort: Hauptgebäude der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Eichendorffstraße 4-6. In Kaiserslautern am 23. und 29.
April und am 7. Mai, Beginn: 17:00 Uhr, Veranstaltungsort: Auskunftsund Beratungsstelle, Schubertstraße 17 a.
Sprechtag zu Rente, Reha und Altersvorsorge
An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat berät die Deutsche Rentenversicherung Rheinland- Pfalz in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18 - 20, 66482
Zweibrücken in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis
15.00 Uhr vor Ort in allen Fragen zu Rente, Reha und Altersvorsorge
individuell und neutral. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rentenversicherungsträger das Konto führt.
Der Berater informiert über den Stand des Versicherungskontos und
die aktuelle Rentenhöhe oder hilft dabei, einen Antrag auszufüllen.
Ausgabe 14/2015
Dazu sind der Personalausweis oder Reisepass sowie sämtliche
Rentenversicherungsunterlagen erforderlich. Auskünfte über andere
Personen, zum Beispiel den Ehegatten, sind möglich, wenn eine Vollmacht vorliegt.
Einen Termin für eine persönliche Beratung gibt es bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Frau Eder,
Zimmer Nr. 114, Tel.: 06332/8062-204.Dabei sollten die Versicherungsnummer und der Grund der Beratung angegeben werden.
Auskunft und Beratung bietet auch täglich die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung an, und zwar in Kaiserslautern, Schubertstraße 17 a. Gerne kann auch hier ein Termin für
ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden.
Informationsveranstaltungen in
Speyer und Kaiserslautern
„Meine Altersvorsorge - was habe ich
schon, was brauche ich noch?“
Über die gesetzliche, betriebliche und private Altersvorsorge bei Invalidität, Alter oder Tod, über staatliche Hilfen und vieles mehr zum Thema
Altersvorsorge informiert die Deutsche Rentenversicherung RheinlandPfalz bei Veranstaltungen am 9. April um 17:00 Uhr in Kaiserslautern,
Auskunfts- und Beratungsstelle, Schubertstraße 17 a und am 15. April um
17:30 Uhr in Speyer, Eichendorffstraße 4-6. Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich:
Für Speyer unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 o. E-Mail
aub-stelle-speyer@drv-rlp.de. Für Kaiserslautern unter Tel. 0631 366730, Fax 0631 36673-30 oder E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de.
Wettbewerb „Gastliches Haus in
der Südwestpfalz“ startet wieder
Zum 12. Mal lobt der Landkreis Südwestpfalz gemeinsam mit den Städten Pirmasens und Zweibrücken den Wettbewerb „Gastliches Haus“
aus, der alle drei Jahre stattfindet. Die Bewertung der einzelnen Betriebe
erfolgt auf der Grundlage der vom Kreistag 2012 beschlossenen Wettbewerbsrichtlinien. Teilnahmeberechtigt sind die Inhaber gastronomischer
Betriebe im Landkreis sowie den beiden Städten. Auch Wanderhütten und
Wanderheime können sich wieder am Wettbewerb beteiligen und bei entsprechender Leistungsbeurteilung Plakette und Urkunde erhalten. Bewertet werden die Kriterien äußerer Eindruck, Eingangsbereich, Gasträume,
Inneneinrichtung, Theke, Schankanlage, Getränkekeller und Lagerräume,
Speise- und Getränkekarten, Küche, Gästezimmer, Toilettenanlagen,
Personal und Service sowie angewandtes Umweltbewusstsein. Besondere Leistungen und Ideen können mit Bonuspunkten honoriert werden. Eine geschmackliche Bewertung der Gerichte auf der Speisekarte
erfolgt dagegen nicht. Die mit der Plakette „Gastliches Haus“ oder der
Urkunde „Empfohlenes Haus“ ausgezeichneten Betriebe können für sich
in Anspruch nehmen, den qualitativen Anforderungen des reiseerfahrenen
Gastes gerecht zu werden. Gastgeber, die 2012 als „Gastliches Haus“
ausgezeichnet wurden, müssen sich auch dem diesjährigen Wettbewerb
wieder stellen, wollen sie ihre erworbene Plakette und Urkunde für weitere drei Jahre behalten. Wer dies versäumt, muss die ausgehändigte
Plakette zurückgeben und verliert seine Auszeichnung. Der Bewertungskommission gehören neben dem Vorsitzenden Christof Reichert als 2.
Kreisbeigeordneter, der bereits zum 3. Mal als Chef die Kommission leitet,
sowie seiner Stellvertreterin Kreisbeigeordnete Martina Wagner, drei weitere Vertreter aus der Mitte des Kreistages, zwei Vertreter des Hotel- und
Gaststättenverbandes und der zuständige Referent der Kreisverwaltung
an. Die Entscheidung der Kommission ist verbindlich. Die teilnehmenden Betriebe werden ohne vorherige Ankündigung besichtigt. Anmeldeschluss für den Wettbewerb 2015 ist der 29. Mai. Anmeldungen nimmt die
Südwestpfalz Touristik, Birgit Ehrhardt, Telefon 06331/809-203 oder -126,
Mail: info@suedwestpfalz-touristik.de, entgegen. Die Wettbewerbsunterlagen können bei der Tourist-Information Südwestpfalz angefordert oder
unter www.suedwestpfalz-touristik.de abgerufen werden.
LandFrauen-Kreisverband Südwestpfalz
Fahrt ins Hohenloher Land 26. Bis 27. Juni 2015
Für die 2. Fahrt ins Hohenloher Land sind noch freie Plätze vorhanden.
Programm: WELEDA Erlebniszentrum, Kaffeetafel auf Gut Ludwigsruhe, Stadtführung Schwäbisch Hall, Kloster Schöntal. Der Reisepreis
beträgt € 195,00 p.P./DZ,:für Mitglieder € 185,00 p.P./DZ; EZ-Zuschlag:
€ 15,00; Anmeldeunterlagen sind beim LandFrauenkreisverband Südwestpfalz, Kreisgeschäftsstelle erhältlich (Tel.: 06336 1414).
Aufruf zur Bewerbung für das Planspiel
„Jugend und Parlament 2015“
Angelika Glöckner, MdB vergibt einen Platz beim
Planspiel „Jugend und Parlament“ in Berlin
Beim Planspiel des Deutschen Bundestages können Jugendliche
vom 13. bis 16. Juni in Berlin Politik selbst in die Hand nehmen. 16bis 20-jährige aus ganz Deutschland stellen das parlamentarische
Zweibrücken-Land
- 10 -
Gesetzgebungsverfahren nach und erleben ein spannendes Rahmenprogramm in der Bundeshauptstadt. Sie schlüpfen in die Rollen
von Abgeordneten an den echten Schauplätzen des Parlaments und
werden, ausgestattet mit neuem Namen, neuer Biographie und neuer
politischer Gesinnung, über vier fiktive Gesetzesentwürfe beraten und
beschließen. Die Teilnahme am viertägigen Programm ist für die ausgewählten Jugendlichen kostenlos - die Kosten für An- und Abreise,
Unterkunft und Verpflegung übernimmt der Deutsche Bundestag.
Die Abgeordnete Angelika Glöckner ruft alle interessierten Jugendlichen zwischen 16 und 20 Jahren, die in den Vorjahren noch nicht an
„Jugend und Parlament“ teilgenommen haben, auf sich bis Montag,
13. April 2015 per E-Mail an angelika.gloeckner.ma04@bundestag.
de zu bewerben.
Zur Bewerbung gehört eine Kurzvorstellung (etwa 5-10 Sätze), warum
genau DU die oder der Richtige für das Planspiel bist! Natürlich sollten auch Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mailadresse und Telefonnummer nicht vergessen werden. Der oder die Auserwählte wird
am 16. April 2015 benachrichtigt. Die Abgeordnete freut sich auf viele
interessante Bewerbungen!
Bei weiteren Fragen hilft das Wahlkreisbüro von Angelika Glöckner
gerne weiter: Wahlkreisbüro Angelika Glöckner, MdB, Alleestr. 60 /
66953 Pirmasens, Tel: 06331-7193259 / Fax: 06331-7190379.
BiZ & Donna
Ausgabe 14/2015
Deutschland zu unterhalten. Erholung und Sport kommen natürlich in
einem Land, das am Mittelmeer liegt, nicht zu kurz.
Fakten
Termin: 17. bis 27. Oktober 2015, Alter: 14 bis 19 Jahre, Kosten: 395
Euro (inkl. Flug, Unterkunft, Halbpension, Programm, Betreuung)
Israel - Tel Aviv
Israel ein bisschen besser verstehen - nicht mehr aber auch nicht weniger
ist das Ziel dieser besonderen Jugendbegegnung. Das junge Israel lernen
die Jugendlichen in Gastfamilien arabischer Israelis kennen. In Nazareth,
Jerusalem und am See Genezareth kann man das alte Israel entdecken
und ein Bad im Toten Meer bleibt jedem in Erinnerung.
Fakten
Termin: 27. Juli - 6. August, Alter: 16 - 22 Jahre, Kosten: 425 Euro (inkl.
Flug, Unterkunft, Verpflegung, Programm, Betreuung)
Anmeldung und weitere Informationen: Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Daniela Diehl, Tel.: 06131 2814-359,
Fax: 06131 236746, E-Mail: diehl@sportjugend.de, Internet: www.
sportjugend.de/reisen.
ALTHORNBACH
Informationsveranstaltung für Frauen
zu Bewerbung und Selbstvermarktung
In der Informationsreihe BiZ & Donna geht es am Dienstag, 14. April
2015, um das Thema „Bewerbung und Selbstvermarktung - Werbung in eigener Sache“.
Es gibt vielfältige Möglichkeiten und Wege einen Arbeitsplatz zu finden. Ob Sie lückenlose Berufserfahrung vorweisen können oder wieder ins Berufsleben einsteigen möchten: eine erfolgreiche Bewerbung
erfordert eine individuell auf die persönliche Situation zugeschnittene
Strategie und eine gute Vorbereitung. Nur so können Sie durch Ihre
Fähigkeiten und Kenntnisse überzeugen und sich von der Konkurrenz
abheben.
Dr. Leßweng, Unternehmens- und Personalberater, gibt mit seinem
Vortrag Auskunft über:
- neue und bewährte Bewerbungsformen,
- Selbstvermarktungsmöglichkeiten und
- geschickte Formulierungen in Anschreiben und Lebenslauf.
Die Veranstaltung beginnt um 09.00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit in der Augustastraße 6 in Kaiserslautern und dauert circa zwei Stunden. Nadja Schäfer, Beauftragte für
Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens, steht für weiterführende Informationen unter der
Telefonnummer 0631 / 3641 - 526 gerne zur Verfügung.
Entdecke die Welt mit der
Sportjugend des LSB
Ungarn, Israel und Tunesien sind Ziele
von internationalen Jugendbegegnungen
Die Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz bietet
Jugendreisen als internationale Jugendbegegnungen an. Die Kontakte zu den Ländern wie Japan, USA, Russland, Ungarn oder Tunesien bestehen teilweise seit Jahrzehnten. Teilnehmer aus vergangenen
Jugendbegegnungen kehrten mit mehr als unvergesslichen Erlebnissen zurück. Nicht nur, dass in Gastfamilien das wirkliche Leben und
die Kultur der Einheimischen hautnah erlebt wurde, sondern oftmals
entstanden aus den Besuchen langjährige tiefe Freundschaften. Wer
offen für Neues ist und Lust hat andere Kulturen und Länder auf natürliche Weise kennenzulernen, ist bei der Sportjugend genau richtig. In
diesem Jahr wird die Sportjugend je eine 15-köpfige Jugendgruppe zu
ihren Partnern nach Ungarn, Tunesien und Israel schicken. Bei einem
unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis sollten sich interessierte
Jugendliche diese Chance nicht entgehen lassen.
Ungarn - Tatabánya und Budapest
Hier wird die ungarische Kultur in Gastfamilien kennengelernt. Bei
gemeinsamen Ausflügen nach Budapest und einer Kanufahrt auf dem
Fluß Theiß kommt man ins Gespräch mit den gleichaltrigen ungarischen Jugendlichen und versteht deren Wünsche und Ziele. Sport
und Action aber auch Erholung werden natürlich nicht außer Acht
gelassen. Ist doch klar!
Fakten
Termin: 25. Juli bis 6. August 2015, Alter: 14 bis 19 Jahre, Kosten: 325
Euro (inkl. Flug, Unterkunft, Vollverpflegung, Programm, Betreuung)
Tunesien - Cap Bon
Ziel der Reise ist der sogenannte „Obstgarten“ oder die „Riviera“
Tunesiens. Land und Leute lernt man bei Fahrten nach Hammamet,
Tunis und Nabeul kennen. In den Gastfamilien wird man sicherlich Zeit
finden, sich über die unterschiedlichen Lebensweisen in Tunesien und
Prot. Kirchengemeinde Althornbach
Anschrift der Kirchengemeinden: Prot. Pfarramt, Im Klosterbezirk
9, 66500 Hornbach, Pfr. Klaus Hoffmann, Tel.: 06338/993040, Fax:
06338/993041. Kto.Nr. 75030296, Sparkasse Südwestpfalz, BLZ 542
500 10.
Wir sind im Internet unter http://www.evk-hornbach.de zu finden.
Email: pfarramt@evk-hornbach.de.
(alle anderen Termine bitte unter Hornbach Termine und Veranstaltungen nachlesen)
Karfreitag, 3. April
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl, Matthiaskirche, Pfr.
Hoffmann
Ostersonntag, 5. April
05.00 Uhr
Osternachtsfeier in Althornbach, Matthiaskirche, Pfr.
Hoffmann
Anschließend Gang zum Friedhof und gemeinsames Frühstück im
Dorfgemeinschaftshaus-Sängerheim
10.00 Uhr Osterfestgottesdienst m. Abendmahl, Klosterkirche,
Pfr. Hoffmann
Ostermontag, 6. April
10.00 Uhr
Gottesdienst, Klosterkirche Hornbach, Lektorin Birgit
Schery
Info: Spiritueller Weg mit dem Emmaus-Evangelium - Exerzitien
im Alltag
Am Donnerstag, 16. April um 19.30 Uhr findet ein Schnupperabend
im Dorfgemeinschaftshaus in Althornbach statt. Prospekt mit allen
Informationen und Anmeldung liegt in den Kirchen aus! Prot. Pfarramt Hornbach, Tel: 06338/993040 oder Kath. Pfarramt Contwig, Tel:
06332/5716.
Gesangverein Althornbach 1876 e.V.
Einladung zur Generalversammlung
Hiermit werden alle Mitglieder des Gesangvereins Althornbach 1876
e.V. zur Generalversammlung am Montag, 20. April 2015, 19.00 Uhr
im Sängerheim (Dorfgemeinschaftshaus) herzlich eingeladen.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Bericht der Vorsitzenden
3. Bericht der Chorleiterin
4. Bericht der Kassenführerin
5. Bericht der Rechnungsprüfer
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung des Vorstands
8. Neuwahlen des Vorstands
9. Wünsche und Anträge
10.Verschiedenes
Anträge zu Punkt 9 der Tagesordnung sind bis spätestens 16. April
2015 schriftlich an die 1. Vorsitzende zu richten.
Landfrauenverein Althornbach
Der Landfrauenverein Althornbach lädt am Dienstag, den 07.04.15
um 19.30 Uhr zu einem Nahrungszubereitungskurs ins DGH ein.
Thema: Brot und Brötchen selber backen, Referentin: Fr. Gerlinde
Kinzer. Alle Interessenten sind herzlich willkommen.
Bitte beachten: Der Eingang ins DGH ist nun auf der gegenüberliegenden Seite (vom Parkplatz aus den Hinweisschildern folgen).
Zweibrücken-Land
- 11 -
Obst- und Gartenbauverein Althornbach
Fischessen am Karfreitag
Genießen Sie unsere Forellen frisch aus dem Rauch oder auch Backfisch haben wir im Angebot.
Ostersonntag: Hasenrollbraten - Schweinemedaillon und vieles mehr.
An beiden Tagen ab 10.00 Uhr geöffnet.
Ostermontag geschlossene Gesellschaft.
BATTWEILER
Prot. Kirchengemeinde Battweiler
Gottesdienste
Karfreitag, 3. April
09.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Ostersonntag, 5. April
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
BECHHOFEN
Kath. Pfarreiengemeinschaft Martinshöhe
Pfarrei Bechhofen - St. Michael - mit Rosenkopf
Karfreitag, 03.04.2015
Bechh.
15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Christi;
anschl. Beichtgelegenheit
Karsamstag, 04.04.2015
Martinsh. 08.00 Uhr Trauermetten; anschl. Beichtgelegenheit
bis 09.00 Uhr
Martinsh. 21.00 Uhr Feier der Osternacht; anschl. Agapefeier
im Pfarrheim
Ostersonntag, 05.04.2015
Wiesb. 09.00 Uhr Hochamt
Reifenberg 10.30 Uhr Hochamt; Kindergottesdienst (Pfarrheim)
Bechh. 10.30 Uhr Hochamt
Knopp 17.00 Uhr Ostervesper (für alle Gemeinden)
Ostermontag, 06.04.2015
Labach 09.00 Uhr hl. Messe
Martinsh. 10.30 Uhr hl. Messe
Wallhalben 10.30 Uhr hl. Messe
Dienstag, 07.04.2015
Bechh. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Bechh. 19.00 Uhr hl. Messe
Donnerstag, 09.04.2015
Bechh. 18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Bechh. 18.30 Uhr Eucharistische Anbetung
Pfarrbüro Martinshöhe, ‚ 06372/1486, Fax: 06372/507699
eMail: info@kath-pfarramt-martinshoehe.de /
Hompage: www.pg-martinshoehe.de
Öffnungszeiten: Montag von 15.00 - 17:30 Uhr;
Dienstag bis Donnerstag von 09.00 - 12.00 Uhr
In der Zeit vom 7. - 9. April geschlossen!
PR Dully: Tel. 06375 809887, eMail: steffen.dully@bistum-speyer.de
GR Harstick: Tel. 06332 9025101, eMail: lars.harstick@bistum-speyer.de
Prot. Kirchengemeinde Bechhofen
Sonntag, 05.04.2015
09.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst zum Osterfest
Protestantisches Pfarramt, Hauptstraße 48, 66894 Lambsborn
Das Pfarramt ist jederzeit telefonisch erreichbar unter 06372-1451.
Bürozeiten: Di. 11.00 -13.00 / Fr. 13.15 - 14.30 Uhr
eMail: pfarramt.lambsborn@kabelmail.de, Internet: www.fv-kirche.de
CONTwig
Kath. Kirchengemeinden
Contwig und Stambach
St. Laurentius Contwig
Samstag, 04.04.2015 - Karsamstag
11.00 Uhr
Messdienerprobe Osternacht
21.00 Uhr
Feier der Osternacht; anschließend Agape (Pfr. Müller)
Ausgabe 14/2015
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
18.30 Uhr
Amt für die Gemeinde (Pfr. Müller), musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor
Montag, 06.04.2015 - Ostermontag
09.00 Uhr
Amt für Irma Semar und Familie Strubel (Pfr. Mezger)
Dienstag, 07.04.2015
14.00 Uhr
Seniorennachmittag
10.30 Uhr
Gottesdienst in Haus Sarepta
19.00 Uhr
Amt für verstorbene Eltern
19.45 Uhr
Kirchenchor Singstunde
Mittwoch, 08.04.2015
19.00 Uhr
3. Sterbeamt für Günter Mauerer
Anschließend Bibelkreis
Freitag, 10.04.2015
19.00 Uhr
Amt für Lebende und Verstorbene der Familie Jakob
Strassel und Jgd. für Irmgard Semar
Maria Königin der Engel Stambach
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
09.00 Uhr
Amt für die Gemeinde (Pfr. Müller); musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor
Donnerstag, 09.04.2015
17.45 Uhr
Frauenchor Songstunde
19.00 Uhr
Amt für Hans Noll
Freitag, 10.04.2015
20.00 Uhr
Kirchenchor Singstunde
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505,
E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
Prot. Pfarramt Contwig
Karfreitag, 03.04.2015
09.00 Uhr Stambach Predigtgottesdienst
10.00 Uhr Contwig
Feier des Hl. Abendmahls
Mitwirkung der Chöre, Pfrin Gundacker
Ostersamstag, 04.04.2015
21.00 Uhr Contwig
Liturgische Osternachtsfeier
Osterfarben - Farben des Lebens, Pfrin Gundacker
Ostersonntag, 05.04.2015
09.00 Uhr Stambach Festgottesdienst
10.00 Uhr Contwig
Feier des Hl. Abendmahls
Mitwirkung der Chöre, Pfrin Gudacker
Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Prot Pfarramt Contwig:
Frau Pfrin. Silke Gundacker
Tel. 06332/5757
Fax 06332/569205
Prot. Kindergarten Contwig: Tel. 06332/5425
Gemeindehausvermietung:
Frau Jutta Döring, Tel.: 0171/2087818
Kirchendienerin Contwig:
Frau Rosel Wolf Tel. 06332/5725
für die Kirchengemeinde Stambach:
Frau Gerlinde Barth Tel. 06336/993198
DELLFELD
Kath. Pfarrgemeinde
Mariä Himmelfahrt in Nünschweiler
Kath. Pfarramt, Marienstraße 2, Thaleischweiler-Fröschen
Gottesdienstzeiten:
Samstag, 04.04.2015
21.00 Uhr Feier der Auferstehung Jesu Christi, anschl. Agapé in
der Kirche in Petersberg
Ostersonntag, 05.04.2015
06.30 Uhr Feier der Auferstehung Jesu Christi, anschl. Frühstück in Thaleischweiler-Fröschen
10.00 Uhr Feier der Auferstehung Jesu Christi in Maßweiler
10.00 Uhr Feier der Auferstehung Jesu Christi in Nünschweiler
Ostermontag, 06.04.2015
08.30 Uhr Eucharistiefeier in Nünschweiler
Kontakte Pfarramt:
Pfarrbüro Thaleischweiler-Fröschen:
Frau Engel, Di. u. Do. v. 09.00 Uhr - 12.00 Uhr, Do v. 16.00 Uhr bis
18.00 Uhr
Nicht besetzt am 7. und 9. April
Tel. 06334/1283, Fax: 06334/983526, Handy Pfarrer (für Notfälle):
0171/7593557, Email: pfarramt-st.margaretha@t-online.de
Zweibrücken-Land
- 12 -
Ausgabe 14/2015
Pfarrbüro Petersberg:
Frau Egle Rudyte-Kimmle, Donnerstag von 16.30 Uhr - 18.30 Uhr, Tel.
06334/2111, Fax: 06334/9847018, Email: eglekimmle@t-online.de
Maßweiler: Pfarrheim: 0176/41173450 - Bücherei: 0176/41173232
Prot. Kirchengemeinde Dellfeld
Donnerstag, 02.04.2015 - Gründonnerstag
19.15 Uhr Gottesdienst mit Tischabendmahl im Gemeindehaus
Freitag, 03.04.2015 - Karfreitag
09.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Samstag, 04.04.2015
21.00 Uhr Osternacht in Nünschweiler beginnend mit einem
Osterfeuer auf dem Friedhof, anschließend liturgische
Feier mit Abendmahl in der Kirche
Sonntag, 05.04.2015 (Ostersonntag)
10.00 Uhr Auferstehungsgottesdienst mit Abendmahl und Taufe
Dienstag, 07.04.2015
10.00 Uhr Neugeborenen - Treff
Pfarrerin A. Rheinheimer ist über die Telefonnummer 06336-321 zu
erreichen.
DIETRICHINGEN
Prot. Kirchengemeinde
Hornbach-Brenschelbach
(alle anderen Termine bitte unter Hornbach nachlesen!)
Karfreitag, 03.04.2015
15.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl,
Klosterkirche Hornbach, Diak. Kaufholz-Kerz
Ostersonntag, 05.04.2015
05.00 Uhr Osternachtsfeier in Althornbach, Matthiaskirche, Pfr.
Hoffmann
Anschließend Gang zum Friedhof und gemeinsames
Frühstück im Dorfgemeinschaftshaus-Sängerheim
10.00 Uhr Osterfestgottesdienst m. Abendmahl, Klosterkirche,
Pfr. Hoffmann
Ostermontag, 06.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst, Klosterkirche Hornbach, Lektorin Birgit
Schery
GROSSBUNDENBACH
Prot. Kirchengemeinde Großbundenbach
Sonntag, 05.04.2015
09.30 Uhr
Kirche Großbundenbach - Abendmahlsgottesdienst
zum Osterfest (Pfrin. Pusch)
Montag, 06.04.2015
10.30 Uhr
Dreifaltigkeitskirche in Mörsbach - Abendmahlsgottesdienst zum Osterfest (Pfrin. Pusch)
Das Pfarramt Großbundenbach ist zur Zeit vakant.
Wenden Sie sich in dienstlichen Angelegenheiten bitte an das Protestantische Pfarramt in Lambsborn, Hauptstraße 48, 66894 Lambsborn.
Das Pfarramt ist jederzeit telefonisch erreichbar unter 06372-1451.
Bürozeiten: Di. 11:00 -13:00 / Fr. 13:15 - 14:30
eMail: pfarramt.lambsborn@kabelmail.de
GROSSSTEINHAUSEN
Kath. Kirchengemeinde Großsteinhausen
St. Cyriakus
Samstag, 04.04.2015 - Karsamstag
21.00 Uhr
Feier der Osternacht (Pfr. Schanne)
Montag, 06.04.2015 - Ostermontag
10.30 Uhr
Amt für die Verstorbenen der Familien Schnur und
Kessler sowie für Pfarrer Nikolaus Rutz (Pfr. Müller),
musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505,
E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
HORNBACH
Kath. Kirchengemeinde Hornbach
St. Pirminius
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
10.30 Uhr
Amt für die Gemeinde (Pfr. Dydo)
Montag, 06.04.2015 - Ostermontag
10.30 Uhr
Amt für die Gemeinde (Pfr. Dydo)
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505,
E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de.
Prot. Kirchengemeinde
Hornbach-Brenschelbach
Anschrift der Kirchengemeinden: Prot. Pfarramt, Im Klosterbezirk 9,
66500 Hornbach, Pfr. Klaus Hoffmann, Tel.: 06338/993040,
Fax: 06338/993041. Kto.Nr. 75030296, Sparkasse Südwestpfalz,
BLZ 542 500 10.
Wir sind im Internet unter http://www.evk-hornbach.de zu finden.
Email: pfarramt@evk-hornbach.de.
Osterferien vom 26. März bis 10. April 2015 in dieser Zeit finden keine regelmäßigen Gruppen und Kreise statt!
Karfreitag, 03.04.2015
15.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Klosterkirche Hornbach, Diak. Kaufholz-Kerz
Ostersonntag, 05.04.2015
05.00 Uhr Osternachtsfeier in Althornbach, Matthiaskirche,
Pfr. Hoffmann
Anschließend Gang zum Friedhof und gemeinsames
Frühstück im Dorfgemeinschaftshaus-Sängerheim
10.00 Uhr Osterfestgottesdienst m. Abendmahl, Klosterkirche, Pfr. Hoffmann
Ostermontag, 06.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst, Klosterkirche Hornbach, Lektorin Birgit
Schery
Mittwoch, 08.04.2015
20.00 Uhr Presbyteriumssitzung, Jugendheim Hornbach
Donnerstag, 09.04.2015
19.30 Uhr „Hornbacher Männerrunde“ - Abend für Männer,
Jugendheim Hornbach
Thema: Hochwasser im Hornbachtal von 1939 bis
heute; Referent: Herr Rolf Behnke, Hornbach
Samstag, 11.04.2015
10.00 Uhr Kaffee-Zeit „Wolkenschieber“ für Trauernde Menschen, Pfarrhaus Hornbach
Info und Anmeldung bei Ellen Hoffmann, Tel: 06338/993042.
ASV Hornbach
Wegen des Osterfestes wird die Monatsversammlung des ASV Hornbach auf Samstag, den 11.04.15, 20.00 Uhr, im Sportheim in Hornbach, verlegt.
Zweibrücken-Land
- 13 -
FCK Fanclub Hornbach
Hornbacher Klosterteufel fahren auf den Betzenberg
Der Hornbacher FCK Fanclub fährt mit einem Bus zum letzten Saisonspiel in dieser Spielzeit zum Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen den FC
Ingolstadt am Pfingstsonntag, dem 24. Mai 2015.
Vielleicht können wir da den Aufstieg feiern. Interessenten bitte frühzeitig im Gasthaus Grünewald melden (06338/330). Auch Nichtmitglieder sind recht herzlich willkommen.
Pfälzerwaldverein - Ortsgruppe Hornbach
Seniorenwanderung am
Donnerstag, den 9. April 2015
Am Donnerstag, den 09.04.2015 treffen sich die Senioren des PWV
Hornbach um 14:00 Uhr an der Apotheke in Hornbach. Die Wanderstrecke beträgt ca. 6 km und ist den Witterungsbedingungen angepasst. Den Abschluss bildet eine Einkehr „zum Ute“ in Mauschbach
mit unserer Wanderführerin Brigitte Scherer. Gäste sind herzlich willkommen.
TV 1878 Hornbach
Mitgliederversammlung
Der TV Hornbach lädt seine Mitglieder zur Mitgliederversammlung ein.
Wann: 17.04.2014 um 19.00 Uhr.
Wo: Bürgerhaus in Hornbach
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Kassenwartes
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wünsche und Anträge
7. Verschiedenes
Wir bitten darum, dass schriftliche Anträge bis zum 10.04.2015 beim
Vorstand eingereicht werden. Wir freuen uns auf euer Kommen.
KLEINBUNDENBACH
Bundenbacher Fußballfreunde e.V.
Zur Jahreshauptversammlung am Montag, 13. April 2015, 19.30 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus laden wir alle Mitglieder ein.
Tagesordnung:
1. Bericht des Vorstandes
2. Bericht des Kassenwarts
3. Entlastung der Vorstandschaft
4. Verschiedenes
5. Wünsche und Anträge
KLEINSTEINHAUSEN
Ausgabe 14/2015
RIEDELBERG
Kath. Kirchengemeinde Riedelberg
Unbefleckte Empfängnis Mariä
Sonntag, 05.04.2015 - Ostersonntag
10.30 Uhr
Amt für die Gemeinde (Pfr. Mezger), musikalisch
mitgestaltet vom Kirchenchor
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505,
E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de.
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de.
Feuerwehrförderverein Riedelberg e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Hiermit laden wir zur jährlichen Mitgliederversammlung am Freitag,
den 10.04.2015, um 18:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelberg ein.
Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:
1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Festlegung der Tagesordnung
3. Bericht des Kassenwartes
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes
6. Neuwahlen (Kassenwart, Kassenprüfer und Beisitzer)
6. Verschiedenes
Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung müssen spätestens bis zum
05.04.2015 dem Vereinsvorsitzenden Christian Mutzl oder Michael
Schäfer schriftlich mitgeteilt werden.
ROSENKOPF
Heimat- und Kulturverein Rosenkopf e.V.
Zu unserem nächsten Spieleabend am 8. April 2015, um 19.00 Uhr im
Dorfgemeinschaftshaus laden wir alle recht herzlich ein.
WALSHAUSEN
Kath. Pfarrgemeinde Mariä
Himmelfahrt in Nünschweiler
Kath. Pfarramt, Marienstraße 2,
Thaleischweiler-Fröschen
LandFrauen und Senioren Kleinsteinhausen
laden ein zu einer Fahrt
zur Landesgartenschau in Landau
Entdecken Sie farbenfrohe Blütenteppiche, Hallenschauen und erleben Sie ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm. Wann: Freitag, den
29. Mai 2015, Abfahrt: 09.00 Uhr Dorfmitte (Bushaltestelle), Rückfahrt:
ca. 16.30 Uhr. Unterwegs ist ein Abschluss mit Abendessen geplant.
Gegen 20.00 Uhr wollen wir wieder in Kleinsteinhausen sein. Der Fahrpreis einschl. Eintritt beträgt ca. 25,00 €.
Anmeldung ab sofort bei: Ute Doniat: Tel. 06339/1242,
Iris Schäfer: Tel. 06339/580, Inge Stegner: Tel. 06339/336.
Anmeldeschluss ist der 30.04.2015
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!
LandFrauen Kleinsteinhausen
Termine Monat April 2015
08.04.2015:
Vortrag „Alte Hausmittel neu entdeckt - mit Wickeln gegen Alltagsbeschwerden“, Beginn: 19.00 Uhr in der alten Schule, Referentin ist Frau
Marcela Knerr, Heilpraktikerin
22.04.15:
Häkeln mit Ilona, Beginn: 19.00 Uhr in der alten Schule (Wollauswahl wird
zur Verfügung gestellt). Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
Bitte weiteren Text unter nichtamtlich Dellfeld nachlesen.
WIESBACH
Kath. Pfarreiengemeinschaft Martinshöhe
Pfarrei Mariä Himmelfahrtmit Großbundenbach,
Kleinbundenbach und Käshofen
Karfreitag, 03.04.2015
Martinsh. ab 09.00 Uhr Krankenkommunion
Martinsh. 10.00 Uhr Kreuzwegandacht
Martinsh. 10.00 Uhr Kinderkreuzweg im Pfarrheim
Labach 15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Christi
Bechh. 15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Christi;
anschl. Beichtgelegenheit
Reifenb. 15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Christi
Karsamstag, 04.04.2015
Martinsh. 08.00 Uhr Trauermetten; anschl. Beichtgelegenheit
bis 09.00 Uhr
Martinsh. 21.00 Uhr Feier der Osternacht; anschl. Agapefeier
im Pfarrheim
Zweibrücken-Land
- 14 -
Ausgabe 14/2015
Ostersonntag, 05.04.2015
Wiesb. 09.00 Uhr Hochamt
Reifenberg 10.30 Uhr Hochamt; Kindergottesdienst (Pfarrheim)
Bechh. 10.30 Uhr Hochamt
Knopp 17.00 Uhr Ostervesper (für alle Gemeinden)
Ostermontag, 06.04.2015
Labach 09.00 Uhr hl. Messe
Martinsh. 10.30 Uhr hl. Messe
Wallhalben 10.30 Uhr hl. Messe
Pfarrbüro Martinshöhe, ‚ 06372/1486, Fax: 06372/507699
eMail: info@kath-pfarramt-martinshoehe.de
Hompage: www.pg-martinshoehe.de
Öffnungszeiten: Montag von 15-17:30 Uhr;
Dienstag bis Donnerstag von 09.00 - 12.00 Uhr
In der Zeit vom 7.-9. April geschlossen!
PR Dully: Tel. 06375 809887, eMail: steffen.dully@bistum-speyer.de
GR Harstick Tel. 06332 9025101,
eMail: lars.harstick@bistum-speyer.de
Prot. Kirchengemeinde Wiesbach
Sonntag, 05.04.2015
06.00 Uhr Prot. Kirche Wiesbach - Lichtfeier zum Osterfest
(Pfrin. Pusch). Im Anschluss ist die Gemeinde herzlich
zum Osterfrühstück eingeladen
Montag, 06.04.2015
09.30 Uhr Käshofen - Abendmahlsgottesdienst zum Osterfest
(Pfr. Bonkhoff)
10.30 Uhr
Rosenkopf - Abendmahlsgottesdienst zum Osterfest
(Pfr. Bonkhoff
Das Pfarramt Großbundenbach ist zur Zeit vakant.
Wenden Sie sich in dienstlichen Angelegenheiten bitte an das Protestantische Pfarramt in Lambsborn, Hauptstraße 48, 66894 Lambsborn.
Das Pfarramt ist jederzeit telefonisch erreichbar unter 06372-1451.
Bürozeiten: Di., 11:00 -13:00 / Fr., 13:15 - 14:30 Uhr.
eMail: pfarramt.lambsborn@kabelmail.de
Rainer Gebhardt
Bestattermeister
Ende des redaktionellen Teils
Sehr gut
in Preis und Leistung
von Ihnen bewertet
www.bestatter-test.de
Contwig 06332/996024
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02/91 47-0
Seit über 65 Jahren
Bundesprogramm kommunale Investitionen
Um finanzschwache Städte und Gemeinden beim Abbau ihrer Investitionsrückstände zu unterstützen, wird der Bund für die Jahre 2015 bis
2018 insgesamt 3,5 Mrd. Euro zur Verfügung stellen. Damit wird einer
langjährigen kommunalen Forderung Rechnung getragen. RheinlandPfalz wird wegen der hohen Verschuldung überproportional profitieren. Im Raum steht ein Anteil bis zu 250 Mio. Euro. Vorgesehen ist
eine Förderquote von max. 90%, der Rest ist als Eigenanteil selbst
aufzubringen. Für 2017 sind einmalig weitere 1,5 Mrd. Euro vorgesehen, über deren Verteilung noch nicht entschieden ist.
Freizeit-Grundstück in Stambach
ca.1.400 m2 Wiese, am Ortsrand von Stambach
zu verpachten, 75,- €/Jahr.
Telefon 0 15 22 / 4 64 60 23
Zweibrücken-Land
- 15 -
Ausgabe 14/2015
Pfälzer Kartoffeln vom Erzeuger
jeden Donnerstag von 8.30 - 13.00 Uhr
Bahnhofstr. (beim Blumenhaus Brenkmann), Contwig
Familie Messerschmitt • Offenbach b. Landau
Telefon: 0 63 48 / 51 24
Verkaufe Brennholz
geschnitten, geliefert und gelagert und
Heurundballen ø 1,30 m
Telefon: 00 333 / 55 17 51 54
Kaufe gebrauchte Pelze,
bevorzugt Nerz, Uhren und Accessoires.
Zahle bar.
Tel. (0163) 7252233
Zaunbau Janzen
Ihr kompetenter und
zuverlässiger Partner
Sprechen Sie uns an
wir beraten Sie gerne
Doppelstabmatten / Maschendraht
Holzzaun / Tore ...
Tel. 0 63 31 / 7 25 66 94 – www.janzen-zaunbau.de
-
Zweibrücken-Land
- 16 -
Ausgabe 14/2015
Vitalis Seniorenpflege Bruchmühlbach • Haus Georg
Tannenfeld 1 • 66892 Bruchmühlbach • Tel.: 06372/8063-0
info@bruchmuehlbach.vitalis-senioren.de
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
• Pflegefachkräfte (m/w)
in Vollzeit, Teilzeit oder geringfügig beschäftigt
• Pflegehilfskräfte (m/w)
in Teilzeit
• Alltagsbegleiter/Betreuungskräfte
nach § 87b (m/w)
in Teilzeit mit Zertifikat
Bewerben Sie sich unter der oben genannten Adresse postalisch,
per Mail oder bringen Sie uns Ihre Unterlagen persönlich vorbei.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
33
Dateigröße
3 146 KB
Tags
1/--Seiten
melden