close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Führungsseminare im sozialen Bereich 2015

EinbettenHerunterladen
Führungsseminare
im sozialen Bereich
2015
Für Führungskräfte in Jobcentern,
Sozial- und Grundsicherungs- sowie
Jugendämter, Wohngeldstellen etc.
Seminarplaner SGB II und SGB XII 2015 – 1. Halbjahr 2
Einzelveranstaltungen des ifV
Ihre Ansprechpartner im ifV:
Die Seminarveranstaltungen des ifV in Gelsenkirchen sind
inzwischen Institution und Erfolgsgeschichte. Gerade die VeranstalSeminarorganisation und Anmeldung
tungsreihe „Forum Recht im ifV“ seit Ende der neunziger Jahre und
die Reihe „Forum NKF im ifV“ seit 2003 sind eine feste Größe in der
Heidi Pauls
kommunalen Veranstaltungs- und Fortbildungslandschaft NordTel.: 0209/167-1220
rhein-Westfalens.
heidi.pauls@ifv.de
Geprägt sind die Veranstaltungen des ifV durch den unmittelbaren
Problem- beziehungsweise Gestaltungsbezug. Ausgangspunkt ist Dirk Farchmin
stets ein konkreter Gestaltungsbedarf, sei es durch eine rechtliche Projektleitung SGB II / SGB XII
Änderung, durch die Erfüllung von neuen rechtlichen Anforde- Tel.: 0209/167-1220
rungen und die damit einhergehenden steigenden Anforderungen info@ifv.de
an
Führungskräfte.
Durch
die
Ausweitung
des
Veranstaltungsprogramms in den vergangenen Jahren ist
zunehmend der Wunsch an uns herangetragen worden, zumindest
für die absehbaren Veranstaltungen ein mittelfristiges Angebot
vorzulegen,
damit
die
Fortbildungsplanung
in
den
Kommunalverwaltungen systematischer erfolgen kann. Diesem
Wunsch werden wir hiermit gerecht, indem wir für verschiedene
Zielgruppen Halb- bzw. Jahresprogramme für fest geplante
Veranstaltungen vorlegen. Wir hoffen, dass wir weiterhin Ihren
Bedürfnissen entsprechende Veranstaltungen anbieten werden.
Sollte Sie für einen Fortbildungsbedarf mal kein passendes Angebot
finden, so bitten wir um Rückmeldung, sodass wir wie schon in der
Vergangenheit hier konzeptionell tätig werden.
Durch die Ausweitung der Fachseminare im Bereich insbesondere
im Bereich des SGB II und SGB XII ist vielfach der Wunsch an uns Postanschrift:
herangetreten, verstärkt Seminare für Führungskräfte im Bereich
der existenzsichernden Leistungen anzubieten.
Institut für Verwaltungswissenschaften
Beschäftigte
der
Sozialleistungsträger
sind
ständigen gGmbH
Veränderungen ausgesetzt. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind
nicht zuletzt durch zahlreiche Gesetzesreformen und der Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Rechtsprechung im SGB II und SGB XII einer sehr hohen Belastung Munscheidstraße 14
ausgesetzt. Probleme müssen gelöst, Einzelfallentscheidungen 45886 Gelsenkirchen
getroffen und unter Zeitdruck umgesetzt werden.
Führung ist dabei das Herzstück dieser Prozesse. Denn Führung
umfasst neben der Fachkompetenz weitere Kompetenzen wie
beispielsweise
Prozess/
Methodenkompetenz,
sozialkommunikative Kompetenz und Selbstkompetenz. Fakt ist, dass
Beschäftigte aufgrund ihrer umfassenden Fachkompetenz mit
Führungsaufgaben betraut werden, ohne hierfür ausreichend
vorbereitet worden zu sein. Wie gut Teams im Sinne vorgegebener
Ziele arbeiten, hängt – nicht unwesentlich – von der Qualifikation
der unmittelbaren und mittelbaren Führungskraft ab.
www.ifv.de
Aus dieser Broschüre können Sie die für 2015 geplanten
Führungsseminare für Führungskräfte im sozialen Bereich
entnehmen.
Institut für Verwaltungswissenschaften gGmbH, Tel.: 0209/167-1220; Fax: 0209/167-1221; Mail: info@ifv.de, www.ifv.de
Seminarangebote des ifV: Führungsseminare im sozialen Bereich
Inhalt
Erfolgreich Führen in Aufgabenfeldern der Leistungsverwaltung SGB II und SGB XII.........................4
Führen kann so einfach sein – Führungsstark in alle Richtungen.......................................................5
Work-Life-Balance – „Raus aus der Hamsterrolle“ -...........................................................................6
Kollegiale Beratung als Instrument unterstützender Zusammenarbeit..............................................8
Teambesprechungen – Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung attraktiv und erfolgreich
gestalten.............................................................................................................................................9
Teamleitung – Zwischen allen Stühlen.............................................................................................11
„Praktisch“ Führen – Empathie und Strategie sind keine Gegensätze -............................................12
Teamentwicklung als Führungsaufgabe im sozialen Bereich - Fördern und Fordern auf dem Weg zu
einem kommunikativen, kollegialen und leistungsstarken Team -...................................................13
Qualifizierung „Erfolgreich Führen in Aufgabenfeldern der
Leistungsverwaltung SGB II und SGB XII“
Kurs
Erfolgreich Führen in Aufgabenfeldern der
Leistungsverwaltung SGB II und SGB XII
Zielgruppe
Dauer
Teamleiter und Teamleiterinnen in Jobcentern sowie in Sozial- und
Grundsicherungsämtern.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulungsmaßnahme sollten bereits als
unmittelbare Führungskraft tätig sein oder als Nachwuchsführungskraft auf diese
Führungstätigkeit vorbereitet werden.
6 Tage
Beschreibung
Termine
Die Zufriedenheit der Kunden ist ein wichtiges Ziel jeder Organisation. Die
Erreichung dieses Ziels ist jedoch nur durch motivierte Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter in Ihren Teams möglich. Mit diesem modularen Führungsseminar
gehen wir auf die spezifischen Anforderungen ein, die an die unmittelbaren
Führungskräfte im sozialen Bereich des SGB II und SGB XII gestellt werden.
Mit unserem Schulungsprogramm werden die notwendigen Fertigkeiten für die
spezielle Führung von Teams im sozialen Bereich vermittelt, damit die
Führungskraft ein hohes Maß an Sozial- und Methodenkompetenz gewinnt. Die
Qualifizierung versetzt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage,
insbesondere durch einen situativen Führungsstil und einer hohen sozialkommunikativen Kompetenz und Methodenkompetenz auch überlastete Teams
für die Aufgabenerledigung im sozialen Bereich zu motivieren. Für die
Schulungsmaßnahme stehen zwei ausgewählte Referenten zur Verfügung, die
sich durch ihren unterschiedlichen beruflichen Werdegänge und Tätigkeiten
optimal ergänzen.
Kurs : 10./11.02.15;
09./10.03.15; 02./03.04.2015
Dozent/-in
Dirk Farchmin
Dagmar Feiler
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Neben der Vermittlung theoretischer Inhalte von Führungsinstrumenten,
Führungstechniken sowie Grundlagen und Methoden des Gruppenmanagements
erhalten die Schulungsteilnehmer und Schulungsteilnehmerinnen Gelegenheit,
durch Rollenspiele, praktische Übungen und Reflexionsphasen die theoretischen
Inhalte praxisnah anzuwenden und so im Führungsalltag umzusetzen. Dabei wird
insbesondere auf konkrete Frage- und Problemstellungen aus der Praxis der
Sozialleistungsträger eingegangen.
Inhalte



Modul I: Führung A – Z und Grundfähigkeiten einer überzeugenden
Führungskraft
Modul II: Führung von Teams im sozialen Bereich – Grundlagen und
Methoden des Gruppenmanagements:
Modul III: Führung von Teams im sozialen Bereich – Veränderungen
positiv gestalten
Eine Broschüre kann kostenlos angefordert werden unter heidi.pauls@ifV.,de
Die einzelnen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/524
http://www.ifv.de/index.php/seminar/525
http://www.ifv.de/index.php/seminar/526
Teilnahmebeitrag
€ 1.288,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
Führen kann so einfach sein – Führungsstark in alle Richtungen
Zielgruppe
Dauer
Unmittelbare und mittelbare Führungskräfte oder Nachwuchsführungskräfte im
sozialen Bereich (Jobcenter, Sozial- und Grundsicherungs- sowie Jugendämter,
Wohngeldstellen etc.).
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen begrenzt.
2 Tage
Beschreibung
Termine
Führung setzt voraus, dass Sie sich als Mensch und Führungskraft selbst gut
kennen, dass Sie um Ihre Stärken und Schwächen wissen, dass Sie Ihre eigene
Orientierung haben. Führung ist daher eine professionelle Rolle, die
entsprechendes Rollenverständnis voraussetzt. Führung kann und sollte den
Mitarbeitenden nicht zum Objekt, sondern zum Beteiligten machen. Führung
bedeutet aber zugleich eine klare Zuordnung von Verantwortung mit allen daraus
resultierenden Konsequenzen.
Methodik
 Lehrgespräch / medienunterstützender Vortag,
 (Klein-) Gruppenarbeit und Ergebnispräsentation,
 Reflexionsphasen und Erfahrungsaustausch,
 praktische Übungen und Rollenspiele sowie
Kompetenz
Die Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmer
 beherrschen ein Repertoire an Führungsrollen, -stilen und
-instrumenten sowie Elemente der Führungskompetenz,
 erkennen Führungsfehler und vermeiden diese und
 sind in der Lage, situativ Mitarbeiter/innen und Teams zu führen.
15. - 16. Juni 2015
Dozent/-in
Dagmar Feiler,
zertifizierte
Managementtrainerin und
Coach
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Inhalte








Definition von Führung,
Rollen einer Führungskraft,
Führungsalltag: planen, entscheiden, delegieren, kontrollieren,
Mitarbeitende beobachten, beurteilen, bewerten
Führungstechniken und Führungsfehler,
Meilensteine, Stolpersteine, Ergebniskontrolle,
die drei "F" des situativen Führungsansatzes sowie
das eigene "Führungsportfolio" überarbeiten und auf den neuesten
Stand bringen.
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/638
Teilnahmebeitrag
€ 380 ,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
Work-Life-Balance – „Raus aus der Hamsterrolle“ Zielgruppe
Führungs- und Nachwuchsführungskräfte, Projektleitungen und alle betroffenen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im sozialen Bereich (Jobcenter, Sozial- und
Grundsicherungs- sowie Jugendämter, Wohngeldstellen etc.), die häufig unter
hohem Termindruck arbeiten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen
begrenzt.
Beschreibung
Stress und Burnout-Symptome sind die Folgen von ständiger Überlastung. Im
Arbeitsalltag wachsen Leistungsanforderungen; Zeitdruck und Mehrarbeit
entstehen unter anderem durch Personalengpässe, ständige
Gesetzesänderungen, Änderungen in der Rechtsprechung und ständig
anzupassender Arbeitsabläufe. Dadurch werden wir nervös, reagieren
angespannt und manchmal für die anderen unangemessen, verlieren immer öfter
unsere innere und äußere Gelassenheit.
Pausen - inne halten - Luft holen - Energien sammeln - entspannen - das alles tritt
mehr und mehr in den Hintergrund. Gleichzeitig wächst die Unzufriedenheit in
uns. Sie sind eingeladen, sich bewusst zu machen, was ihre individuellen
Stressauslöser sind, wie Sie derzeit darauf reagieren (Verhaltensmuster) und
welche neuen Reaktionsmuster möglich wären. Lernen Sie Techniken zur
Entspannung kennen. Schaffen Sie eine wohltuende Balance zwischen Berufsund Privatleben. Getreu dem Motto: In der Ruhe liegt die Kraft. Finden oder
aktivieren Sie in diesem Seminar Ihren inneren Kompass - sowohl für die
vielfältigen Aufgaben am Arbeitsplatz als auch für das Privatleben. Denn das eine
greift in das andere.
Methodik
 Trainerinput,
 Einzel- und Gruppenarbeiten,
 Reflexionsphasen,
 Erfahrungsaustausch und Diskussionen,
 Transferplanung sowie
 Entspannungsübungen
Inhalte
 Die vier Hauptlebensbereiche: Körper - Leistung/Arbeit - Kontakt - Sinn,
 Stress - ein Gefühl von vielen,
 Funktion und Nutzen von Stress,
 individuelles Stressprofil,
 Identifikation persönlicher Stressauslöser (Gedanken, Gefühle,
Verhalten) und deren Veränderung,
 Umgang mit eigenen und fremden Erwägungen,
 Trennen von überflüssigen Aktivitäten und Arbeiten,
 Alles hat seine Zeit – und Sie auch!,
 Kennenlernen wirkungsvoller Entspannungstechniken und deren
positive Wirkung
 Innere Klarheit, Ruhe und Gelassenheit erreichen,
 Lachen und Spaß haben für ein gemeinsames Leben sowie
 Ein Vertrag mit sich selbst: Der Anti-Stress-Vertag
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/634
Dauer
2 Tage
Termine
22. - 23. Juni 2015
Dozent/-in
Dagmar Feiler,
zertifizierte
Managementtrainerin und
Coach
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Teilnahmebeitrag
€ 380 ,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
Kollegiale Beratung als Instrument unterstützender
Zusammenarbeit
Zielgruppe
Dauer
Führungskräfte und Mitarbeiter/innen aus dem sozialen Bereich (Jobcenter,
Sozial- und Grundsicherungs- sowie Jugendämter etc.), die diese Methode
kennenlernen wollen.
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen begrenzt.
1 Tag
Beschreibung
Die kollegiale Beratung ist ein kostengünstiges und zugleich effektives Instrument
der Personalführung, das zum einen die Vernetzung und zum anderen den
fachlichen Austausch und damit die Qualität der Zusammenarbeit fördert.
Im Detail ist die kollegiale Beratung ein strukturiertes Beratungsgespräch in einer
Gruppe, in dem die Gruppenmitglieder nach einem feststehenden Ablauf mit
verteilten Rollen beraten und beraten werden.
Termine
Ziel des Seminars ist es, Ihnen als Führungskraft oder als Mitarbeiterin bzw.
Mitarbeiter in konkreten und fallbezogenen Übungen das Instrument näher zu
bringen und Lösungen für eine konkrete berufliche Schlüsselfrage zu entwickeln.
Methodik

Lehrgespräch / medienunterstützter Vortrag,

(Klein-) Gruppenarbeit und Ergebnispräsentation,

praktische Übungen sowie

Erfahrungsaustausch
26. August 2015
Dozent/-in
Dagmar Feiler,
zertifizierte
Managementtrainerin und
Coach
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Kompetenz
Die Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmer erlernen insbesondere
 den Ablauf und die Methodik der kollegialen Beratung,

deren praktische Umsetzung sowie

die kollegiale Beratung als Instrument der Personalentwicklung zu
verstehen.
Inhalte








Nutzen der kollegialen Beratung,
erforderliche Voraussetzungen zur Einführung dieser Methodik,
Überblick über geeignete Anwendungsfelder,
kommunikative Grundlagen für Beratungsgespräche,
die einzelnen Phasen für kollegiale Beratung,
die Rollen und ihre Aufgaben: Fallerzähler, Moderator, Berater,
verschiedene Beratungsmethoden sowie
Durchführung von mehreren kollegialen Beratungen
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/637
Teilnahmebeitrag
€ 210 ,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
Teambesprechungen – Vorbereitung, Durchführung,
Nachbereitung attraktiv und erfolgreich gestalten
Zielgruppe
Unmittelbare und mittelbare Führungskräfte sowie Nachwuchsführungskräfte im
sozialen Bereich (Jobcenter, Sozial- und Grundsicherungs- sowie Jugendämter,
Wohngeldstellen etc.).
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen begrenzt.
Beschreibung
"Man kann nicht nicht kommunizieren und man kann sich nicht nicht verhalten".
(Paul Watzlawik)
Kommunikation ist ein komplexes, meist unbewusstes Geschehen, das bei jeder
Begegnung zwischen Menschen stattfindet, über Körpersprache und das
gesprochene Wort.
Kommunikation kann nicht nur spontan, sondern auch terminiert sein und es
kann ihr einen "Rahmen" gegeben werden. Hier sind Teambesprechungen ein
geeignetes Mittel.
Die Phasen dieser Kommunikationsform als Teil des Gruppenmanagements sind
dabei die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der
Teambesprechungen. Die aktive Einbindung der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter an den einzelnen Prozessen ist dabei im Rahmen des situativen
Führungsstils unabdingbar.
Neben der Vermittlung der theoretischen Inhalten und der Ausgabe eines
umfangreichen Skriptes vertiefen Sie durch praktische und konkrete Übungen das
Erlernte und können es unmittelbar in der Praxis anwenden. Dabei werden
Themen aus dem sozialen Bereich benannt und anschaulich umgesetzt.
Dauer
2 Tage
Termine
08. - 09. September 2015
Dozent/-in
Dirk Farchmin
Abteilungsleiter Leistungsrecht
Jobcenter,
freiberuflicher Trainer
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Inhalte
Vorbereitung von Teambesprechungen
 Was soll die Gruppe zum Ende der Sitzung erreicht haben?
 Was ist das Ziel bzw. sind die Ziele der Besprechung?
 Was muss in das Einladungsschreiben rein bzw. wie stelle ich die
Tagesordnung zusammen?
 Wie gestalte ich den Einstieg? Wie gebe ich Orientierung?
 Wie lege ich "Spielregeln" fest?
 Wie visualisiere ich die einzelnen Tagesordnungspunkte und Inhalte?
Durchführung der Teambesprechung
 Welche Aufgaben habe ich als Moderator?
 Welche Aufgaben habe ich bei der inhaltlichen Leitung?
 Wie bearbeite ich die Themen (Informationsaustausch,
Ideensammlung, Brainstorming, Diskussion, Problemanalyse etc.)?
 Wie gehe ich mit Störungen und Konflikten um?
Nachbereitung der Teambesprechung
 Wozu ist das Protokoll wichtig und welche Anforderungen werden
daran gestellt?
 Welche Schritte sind jetzt einzuleiten?
 Wie werden die Ergebnisse umgesetzt?
Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen des situativen
Führungsstils
Übungen
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/631
Teilnahmebeitrag
€ 380 ,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
Teamleitung – Zwischen allen Stühlen
Zielgruppe
Dauer
Unmittelbare und mittelbare Führungskräfte sowie Nachwuchsführungskräfte im
sozialen Bereich (Jobcenter, Sozial- und Grundsicherungs- sowie Jugendämter,
Wohngeldstellen etc.).
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen begrenzt.
2 Tage
Beschreibung
Termine
Dieses Seminar lädt Sie dazu ein, sich mit der besonderen Rolle als unmittelbare
Führungskraft (z.B. Teamleitung) auseinanderzusetzen.
Unterschiedlichste Erwartungen und Aufgaben, undurchsichtige
Weisungsbefugnisse, Rollenklärung etc. stellen an die Tätigkeit und die Person
hohe Anforderungen. Sie vertreten und entlasten Ihre eigene Führungskraft und
wollen parallel auch eigene Potenziale entwickeln und gleichzeitig Ihre eigenen
Mitarbeiter/innen motivieren. Dabei eine Balance zu finden, ist zumindest
schwierig. Im Ernstfall führen unklare Rollenvorstellungen auf verschiedenen
Seiten zu Reibungen im Arbeitsablauf, zu unproduktiven Kontoversen oder sogar
zu Störungen und Konflikten.
Damit Sie nicht "zwischen den Stühlen" geraten, werden Ihnen die verschiedenen
Rollen und Aufgaben bewusst gemacht, um dann Pläne für ihr Handeln zu
entwickeln, die es Ihnen erlauben, Ihre Rolle aktiv und positiv auszubilden.
28. - 29. September 2015
Dozent/-in
Dagmar Feiler,
zertifizierte
Managementtrainerin und
Coach
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Inhalte
Zweidimensionales Führungsmodell
Rollen einer Führungskraft
Erwartung an eine Führungskraft

aus Sicht des eigenen Vorgesetzten

aus Sicht der eigenen Mitarbeitenden
Führungsaufgaben einer Teamleitung

die drei "F" des situativen Führungsansatzes

kennzahlenorientierte Steuerung

strategische Ziele operativ umsetzen und an konkreten Beispielen aus
dem Bereich der sozialen Leistungssystemen
Teamleitung in der Rolle als Organisator, Moderator und Motivator
Kommunikation nach "oben" und nach "unten"
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/639
Teilnahmebeitrag
€ 380 ,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
„Praktisch“ Führen
– Empathie und Strategie sind keine Gegensätze Zielgruppe
Dauer
Unmittelbare und mittelbare Führungskräfte sowie Nachwuchsführungskräfte im
sozialen Bereich (Jobcenter, Sozial- und Grundsicherungs- sowie Jugendämter,
Wohngeldstellen etc.).
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen begrenzt.
2 Tage
Beschreibung
Termine
Führung ist die Bewältigung von Komplexität. Neben einer hohen Fachkompetenz
zeichnet sich eine gute Führungskraft durch eine ausgeprägte Sozial- und
Methodenkompetenz aus. Aber wie kann ich diese Kompetenzen erwerben? Man
sagt, eine gute Führungskraft kann gut mit Menschen umgehen. Ist man mit
dieser Eigenschaft geboren oder kann man diese Fähigkeiten auch erlernen?
Lernen Sie, wie sie Empathie und Strategie sinnvoll miteinander verbinden
können und für das Führen von Temas sinnvoll einsetzen können.
17. - 18. November 2015
Dozent/-in
Dirk Farchmin
Abteilungsleiter Leistungsrecht
Jobcenter,
freiberuflicher Trainer
In diesem Seminar werden Ihnen Methoden aus dem Gruppenmanagement
vorgestellt, mit denen Sie in der Lage sind, sich selbst und Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter in Ihrem Team einzuschätzen und nach deren Neigungen und
Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen.
Uhrzeit
Neben der Vermittlung der theoretischen Inhalte vertiefen Sie durch praktische
und konkrete Übungen aus dem sozialen Bereich das Erlernte und können es
unmittelbar in der Praxis einsetzen. Dabei werden Themen aus dem sozialen
Bereich benannt und anschaulich umgesetzt.
ifV im Wissenschaftspark
Inhalte

09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Einschätzung der Mitarbeiter/innen nach dem persönlichem Reifegrad
(situatives Führen)

(Selbst-) Einschätzung nach dem "Hermann-Dominanz-Instrument"

Teamführung und Einbindung des Teams nach der "Walt-DisneyStrategie"

Inhalts- und Beziehungsebene

Umgang mit Rollenkonflikten

Überarbeitung des eigenen Führungsportfolios

Gruppenarbeit als geeignete Arbeitshilfe in Zeiten steigender Belastung

praktische Übungen sowie

Erfahrungsaustausch
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/640
Teilnahmebeitrag
€ 380,00
Führungsseminar im sozialen Bereich
Seminar
Teamentwicklung als Führungsaufgabe im sozialen Bereich
- Fördern und Fordern auf dem Weg zu einem
kommunikativen, kollegialen und leistungsstarken Team Zielgruppe
Unmittelbare und mittelbare Führungskräfte oder Nachwuchsführungskräfte im
sozialen Bereich (Jobcenter, Sozial- und Grundsicherungs- sowie Jugendämter,
Wohngeldstellen etc.).
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 14 Personen begrenzt.
Beschreibung
Die Aufgabenerledigung in sozialen Bereichen erfolgt in der Regel in Teams. Aber
was genau bedeutet Team und Teamfähigkeit? Welche Faktoren spielen in der
Zusammenarbeit eine entsprechende Rolle? Wie kann ich als Führungskraft auf
die Dynamik eines Teams Einfluss nehmen? Wie kann ich nicht nur den Einzelnen,
sondern ganz unterschiedliche Menschen als Team einschwören? Wie binde ich
neue Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen in das Team ein?
Ziel des Seminars ist es, Ihnen auf diese Fragen Antworten zu geben und Sie bei
der Herausforderung der Teamentwicklung zu unterstützen.
Methodik
 Lehrgespräch / medienunterstützter Vortrag,
 (Klein-)Gruppenarbeit und Ergebnispräsentation,
 Reflexionsphasen,
 praktische Übungen und Rollenspiele sowie
 Erfahrungsaustausch
Kompetenz
Die Seminarteilnehmerinnen / Seminarteilnehmer erlernen insbesondere
 Kenntnisse über Teambildung,
 das Führen und Motivieren von Teams sowie
 Teamentwicklung und die schnelle Einbindung von neuen Mitarbeitern
bzw. Mitarbeiterinnen in das bestehende Team
Inhalte

Führungsaufgaben auf den Punkt gebracht

Was ist überhaupt ein Team?

Die Phasen des Teambildungsprozesses

Werte und Regeln

Rollen im Team

Unterschiedliche Kompetenzen und Persönlichkeiten motivieren

Neue Teammitglieder integrieren

Unternehmens-, Team- und individuelle Ziele synchronisieren

Verantwortung, Delegation, Vertrauen

Einzelkämpfer und Störer oder Individualist

Stärken- und Schwächenanalyse

Schnelle Krisendiagnose und Selbsthilfe

Brauchen Sie neue Spielregeln?
Einen Veranstaltungsflyer finden Sie zudem unter:
http://www.ifv.de/index.php/seminar/636
Dauer
2 Tage
Termine
07. - 08. Dezember 2015
Dozent/-in
Dagmar Feiler,
zertifizierte
Managementtrainerin und
Coach
Uhrzeit
09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
ifV im Wissenschaftspark
Teilnahmebeitrag
€ 380,00
Rückmeldung
Bitte informieren Sie mich über neue Ausschreibungen des ifV zu folgenden
Themenbereichen*:
O
Allgemeine Verwaltungssteuerung
O
Kommunalrecht und Kommunalverfassung
O
Haushaltsrecht und Haushaltswesen
O
Sozialrecht und -management (SGB II)
O
Bilanzbuchhaltung
O
Sozialrecht und -management (außer SGB II)
O
Kassenwesen
O
Jugendhilferecht und -management
O
Anlagenbuchhaltung
O
Ordnungsrecht und -management
O
Beteiligungssteuerung und -controlling
O
Schulverwaltung und Kulturmanagement
O
Kosten- und Leistungsrechnung
O
Tiefbau und Straßenmanagement
O
Controlling und Berichtswesen
O
Hochbau und Gebäudemanagement
O
Personalrecht und -management
O
Planung, Baurecht und Bauordnung
O
Organisation, TUIV und Prozessmanagement
O
Bauhof und Grünflächen
O
Rechnungsprüfung
O
Führung
Behörde
Name
Anschrift
Telefon
Telefax
e-mail
*Ich erkläre mich dadurch einverstanden, vom Institut für Verwaltungswissenschaften per Mail Veranstaltungsausschreibungen zu erhalten. Diese Einwilligung kann per Mail an info@ifv.de widerrufen werden,
Kontakt:
ifV - Heidi Pauls
Tel.: 0209/167-1220
Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Fax: 0209/167-1221
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
info@ifv.de
Anmeldung / Interessenbekundung
ifV
Behörde
Name
Anschrift
Telefon
Telefax
e-mail
Anmeldung
(verbindlich)
O Kurs/Veranstaltung _______________________________
__________________
(bitte Titel des Seminars und Datum eintragen)
Teilnahmebeitrag: € ___________ (bitte eintragen)
Interessen-
Ich habe Interesse an der Teilnahme an dem Kurs/Seminar _________________________,
bekundung
allerdings…
(unverbindlich)
O an einem dienstortnäheren Standort
O in Gelsenkirchen, aber zu einem späteren Termin
___________________________
Datum und Unterschrift
(ggf. Stempel)
Kontakt:
ifV - Heidi Pauls
Tel.: 0209/167-1220
Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Fax: 0209/167-1221
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
info@ifv.de
ifV
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
226 KB
Tags
1/--Seiten
melden