close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herren 1 - TSV Alemannia Zähringen

EinbettenHerunterladen
Die Handballabteilung und das Team des
Handball-Express wünschen allen frohe
Ostern und schöne Feiertage.
Nr. 11
Handball
Express
Saison 2014 / 2015
www.handball-in-zaehringen.de
Zu den aktuellen Begegnungen des TSV Alemannia Zähringen in der
heimischen Jahnhalle möchte ich Sie, liebe Zuschauer, recht herzlich begrüßen.
Mein besonderer Gruß gilt unseren Gastmannschaften und deren mitgereisten
Fans. Aber auch die Schiedsrichtergespanne seien an dieser Stelle recht
herzlich gegrüßt.
Eine spannende Saison mit Höhen und Tiefen neigt sich bereits dem Ende zu
und es ist noch immer nicht sicher, in welcher Liga unsere erste und zweite
Herren-Mannschaft nächste Saison spielen. Sah es lange Zeit nicht sonderlich
gut aus um unsere Jungs, so hat sich im bisherigen Verlauf der Rückrunde die
Situation etwas verbessert. Beiden Teams ist es möglich, aus eigener Kraft den
Klassenerhalt zu sichern und ich bin mir sicher, dass unsere Mannschaften alles
dafür tun werden, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Auch die
Damen 1-Mannschaft liegt in der Bezirksliga noch gut im Rennen um die
vorderen Plätze.
Drücken Sie bitte heute unseren Mannschaften und deren Trainern wie gewohnt
ganz fest die Daumen.
Also liebe Freunde und Fans des TSV Alemannia Zähringen. Die Mannschaften
brauchen gerade in den Heimspielen weiterhin eure lautstarke Unterstützung
und Mithilfe, um sich in ihren Ligen weiter zu festigen und zu stabilisieren. Dafür
an dieser Stelle schon einmal vorab unseren herzlichsten Dank.
Ich hoffe mit Ihnen auf ein unterhaltsames und für unseren TSV erfolgreiches
Handballwochenende in der Jahnhalle, auf spannende und faire Partien, bei
denen es keine Verletzungen gibt und das bessere Team jeweils die Oberhand
behält.
Die Handball-Abteilung wünscht allen frohe Ostertage.
Für die Handball-Abteilung
Ihr Oliver Schmitt
Aktuelles Spielwochenende:
Samstag 28.03.2015
13:45 Uhr
mD-Jugend
15:00 Uhr
mE1-Jugend
16:20 Uhr
wB-Jugend
18:00 Uhr
Damen 2
19:45 Uhr
Herren 2
Sonntag 29.03.2015
14:00 Uhr
mE2-Jugend
15:20 Uhr
mE2-Jugend
16:30 Uhr
Herren 1
18:15 Uhr
Damen 1
-
Meister-/Qualirunde
HBL Heitersheim
SG Kenzingen/Herbolzheim
SG Waldkirch/Denzlingen II
SF Eintracht Freiburg II
-
TV Neustadt
HG Müllheim/Neuenburg II
SF Eintracht Freiburg
TB Kenzingen II
Saison 2014/2015 - Seite 3
Herren 1
SG Köndringen Teningen II - Alemannia Zähringen 34:21 (14:9)
Leider nichts zu holen in Teningen
Nach zuletzt drei siegreichen Spielen in Folge stand am vergangenen Wochenende das
schwere Auswärtsspiel bei der Reservemannschaft der SG Köndringen/Teningen auf
dem Programm. Aufgrund einiger Ausfälle konnte unter der Woche leider nicht so gut
trainiert werden, wie noch die Wochen zuvor. Dies spiegelte sich auch auf der
Auswechselbank der Alemannen wider. Lediglich mit 8 Feldspielern wovon fast die Hälfte
noch angeschlagen war – vielen Dank an dieser Stelle an Bernard Stoeffler, welcher
beste Arbeit leistete - musste man das Spiel gegen die heimstarken Teninger bestreiten.
Der Start in die Partie verlief dennoch sehr positiv. Über eine konzentrierte Abwehrarbeit
konnte man bis zum 6:6 nach rund 15 Minuten gut mithalten. Leider vergab man in der
Folgezeit einige gute Torchancen, oftmals von den Außenpositionen, so dass die
Heimmannschaft zusehend das Kommando übernahm. Durch 3 Tore in Folge konnten
diese mit 9:6 in Führung gehen. Leider führten zwei kritische Schiedsrichteraktionen
dazu, das Teningen nachlegte und mit einer 14:9 Führung in die Halbzeit ging.
In der zweiten Halbzeit erwischte die 3. Liga-Reserve den besseren Start und legte mit
dem Torewerfen vor. Beim 19:11 war schon eine Vorentscheidung gefallen und die
Kräfte der Zähringer gingen so langsam zuneige. Hatte man in den letzten Spielen doch
oft in dieser Phase überzeugen können, war die Bank diesmal leider zu knapp besetzt
und der Gegner zu stark. So erspielte sich die Heimmannschaft einen 10-ToreVorsprung der bis zum Ende hin auf 13 Tore ausgebaut werden konnte. Im Prinzip fällt
die Niederlage mit 34:21 deutlich zu hoch aus, doch das Ergebnis spiegelt nicht ganz die
Moral der Mannschaft. Die Alemannen kämpften zu jederzeit und wollten nicht in dieser
Höhe verlieren. Doch zu clever spielten die Teninger ihre Stärken aus und gewannen
das Spiel letztlich auch in der Höhe verdient.
Kommende Woche kommt die SG Maulburg/Steinen nach Zähringen in die Jahnhalle.
Die Alemannen werden alles daran setzen das Spiel für sich zu entscheiden, sind diese
Punkte doch enorm wichtig für den Klassenerhalt. Während der Woche werden wieder
ein paar Spieler zur Mannschaft zurückstoßen die für das Spiel ein Faktor sein können.
Die Mannschaft hofft auf eine lautstarke Unterstützung der Fans um den Sieg einfahren
zu können.
Koppany Toth, Fabian Krepper, Vincent Idstein (1), Mario Ilic, Johannes Roming, Sascha Winkler (5),
Simon Rünzi (2), Lukas Böhringer (2), Moritz Schmidberger (2), Alexis Tsoulfas (4/3), Felix Frey (5),
Unser heutige Gegnermannschaft: SF Eintracht Freiburg
hintere Reihe v.l.:
Niclas Fraupel, Moritz Bermeitinger,
Stephan Fünfgeld,
dritte Reihe v.l:
Sven Freese, Christoph Dümmler,
Sandro Ebner, Claudio Ebner,
zweite Reihe v.l.:
Patrick Frei, Manuel Kiefer, Yannik Cesar,
Trainer Dirk Lebrecht,
erste Reihe v.l.:
Torsten Wißler, Felix Eggert,
Björn Freese, Adriano Ebner
AXA Generalvertretung Kurt Eckert  Gewerbestraße 1  79194 Gundelfingen
Tel. 0761 589589  Fax: 0761 589055  kurt.eckert@axa.de
Saison 2014/2015 – Seite 5
Seite 6 - Saison 2014/2015
Damen 1
Bittere Heimniederlage
Am Sonntagabend empfingen die Alemannia Damen die Gäste der SG Köndringen/Teningen.
Die Mädels aus Teningen waren an diesem Abend hoch motiviert und so gerieten die
Hausherrinnen aus Zähringen nach wenigen Minuten bereits in Rückstand. Beim Stand von
2:5 mobilisierten die ersatzgeschwächten TSV Damen alle Kräfte und konnten bis auf ein Tor
und zum Stand von 5:6 verkürzen. Dennoch schafften die Gastgeberinnen in der ersten
Halbzeit nicht einmal in Führung zu gehen und nachdem man kurz vor der Halbzeit noch ein
Tor kassierte, ging man beim Halbzeitstand von 10:11 in die Kabine.
Die Halbzeitansprache durch Trainer Torsten Leonhardt machte den Mädels aus Zähringen
deutlich, dass wenn man das Spiel noch drehen wollte, unbedingt die Passqualität erhöhen
musste in Halbzeit zwei. Auch die Abwehr stand nicht wie in den Spielen davor und so
bekamen die Gäste aus Teningen viel zu viele Torchancen, die diese konsequent
verwandelten. Dennoch war für den Alemannia Damen klar, dass man nochmals 30 Minuten
Zeit hatte, um genannte Fehler zu korrigieren und das Spiel noch zu Gunsten der
Gastgeberinnen drehen zu können.
Das erste Tor in der zweiten Hälfte ging auf das Konto der Zähringerinnen, dennoch gelang es
den Hausherrinnen nicht in Führung zu gehen. Erst Mitte der zweiten Hälfte konnten die TSV
Damen zwei Tore Vorsprung herausarbeiten und so stand es 17:15. Jedoch waren die
Teningerinnen gewillt an diesem Abend die beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen. So
ging es anschließend von einem 19:19 über das 21:22 bis zum Stand wenige Sekunden vor
Abpfiff von 22:23. Die Gäste der SG Köndringen/Teningen waren in der 59. Minute nochmals
im Angriff und die Zähringerinnen versuchten durch eine offene Manndeckung nochmals den
Ball zu erobern, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Leider aber versenkten die
Gäste erneut den Ball im Netz der Alemannia und so musste man sich vor einem
fantastischen Publikum unglücklicherweise mit 22:24 geschlagen geben.
Es hatte an diesem Abend einfach nicht sein sollen. Jetzt hat die Damen 1 Zeit sich zu
regenerieren, um in zwei Wochen das besagte Spiel wieder gut zu machen und gegen
Kenzingen zwei Punkte in heimischer Halle zu behalten und den Fans zeigen zu können, was
in den Alemannia Damen steckt.
Danke an die drei Mädels der Damen 2, Katrin, Lisa und Katha, die uns einmal mehr hoch
motiviert und tatkräftig unterstützten. Besonders Lisa am Kreis machte einen Wahnsinns Job
und konnte sich sogar selbst durch ein Tor für ihre Leistung belohnen.
Es spielten: Nadine Graf, Katrin Beuthner; Lisa Rieger (1), Melissa Robert(1), Stefanie Moser
(2), Anika Plötze (2), Milena Deckert(1), Denise Eiler, Stefanie Eichner (9/3), Lisa Deckert (6),
Katharina Hecht
Unsere heutige Gegnermannschaft: TB Kenzingen II
h.v.l.: Betreuer Manuel Kappler,
Claudia Manz, Sophia Welz, Elisa Stern,
Nathalie Jost, Anna Wissert, Stefanie Jost,
Melanie Kaiser, Trainer Christoph Schmidt
v.v.l.: Dorothea Maier, Cindy Tran,
Caroline Schwörer, Celine Rolke,
Tessa Fischer, Svenja Haag,
Margot Emmenecker, Bianca Habrich
Saison 2014/2015 - Seite 7
Tabellen
Herren 1
&
Damen 1
Herren 1
Platz
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Mannschaft
TuS Oberhausen
SG Köndringen/Teningen 2
HSG Freiburg
ESV Weil
TV Ehingen
SF Eintr. Freiburg
TuS Ringsheim
TV Pfullendorf
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
TuS Steißlingen 2
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
TV Brombach
SG Maulburg/Steinen
TV Gottmadingen
Spiele
21
20
21
19
19
20
20
21
20
20
21
21
19
20
S U N
Tore
Punkte
18 2 1 688 : 558 38 : 4
15 0 5 613 : 517 30 : 10
14 0 7 600 : 549 28 : 14
13 0 6 534 : 495 26 : 12
12 2 5 546 : 507 26 : 12
11 0 9 582 : 542 22 : 18
10 1 9 530 : 524 21 : 19
10 1 10 578 : 579 21 : 21
6 2 12 498 : 539 14 : 26
7 0 13 544 : 598 14 : 26
7 0 14 498 : 561 14 : 28
6 1 14 572 : 627 13 : 29
5 2 12 496 : 560 12 : 26
1 1 18 503 : 626
3 : 37
Damen 1
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Mannschaft
SG Waldkirch/Denzlingen
HSG Freiburg 3
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
TB Kenzingen 2
ESV Freiburg
DJK Bad Säckingen
TV Frbg.-St.Georgen
HSV Schopfheim
SG Köndringen/Teningen
TV Herbolzheim
SG Maulburg/Steinen
HandBall Löwen Heitersheim
Spiele
17
16
17
17
17
18
17
16
17
17
18
17
S U N
Tore
13 1 3 426 : 329
13 0 3 462 : 344
10 3 4 384 : 339
10 2 5 402 : 382
10 0 7 421 : 409
8 1 9 427 : 404
7 2 8 381 : 368
7 1 8 301 : 333
7 0 10 352 : 392
6 0 11 368 : 382
4 0 14 316 : 445
2 0 15 264 : 377
Punkte
27 : 7
26 : 6
23 : 11
22 : 12
20 : 14
17 : 19
16 : 18
15 : 17
14 : 20
12 : 22
8 : 28
4 : 30
Herren 1
Kader Herren 1:
Zugänge: Felix Frey (eigene Jugend), Moritz Schmidberger (eigene Jugend), Lukas Böhringer
(pausiert), Vincent Idstein (Herren 2), Markus Kapfer (Herren 2), Julian Kaupen (St. Pauli)
Torhüter: Fabian Krepper, Markus Kapfer
Feldspieler: Max Bühler, Johannes Roming, Sascha Winkler, Felix Vogt, Felix Frey, Karl Greven,
Mario Ilic, Maximillian Hinderhofer, Simon Rünzi, Moritz Schmidberger, Alexios Tsoulfas, Vincent
Idstein, Julian Kaupen, Lukas Böhringer
Trainer: Dominic Ruh, Leif Harting
Physiotherapeut: Bernard Stoeffler
Saison 2014/2015 – Seite 9
Damen 1
Hintere Reihe: Sponsor Andreas Beck, Nadine Graf, Selina Müller, Milena Deckert, Louisa Bühler, Denise Eiler,
Melissa Robert, Lisa Faist, Stefanie Moser, Anne-Sophie Grangé, Coach Torsten Leonhard
Vordere Reihe: Isabell Winkler, Stefanie Eichner, Nicole Epple, Anika Plötze, Anja Krepper,
Sabine Kehrer, Lisa Deckert
Seite 10 - Saison 2014/2015
Saison 2014/2015 – Seite 11
Spielplan
Herren 1
&
Damen 1
Landesliga Süd Herren
So. 25.01.2015
16:30 Alemannia Zähringen
Sa. 31.01.2015
18:00 TuS Steißlingen 2
16:30 Alemannia Zähringen
So. 08.02.2015
Sa. 21.02.2015
So. 01.03.2015
So. 08.03.2015
So. 15.03.2015
Sa. 21.03.2015
So. 29.03.2015
So. 19.04.2015
So. 26.04.2015
Sa. 02.05.2015
Sa. 09.05.2015
18:00 TV Gottmadingen
16:30 Alemannia Zähringen
17:00 SG Köndringen/Teningen 2
16:30 Alemannia Zähringen
19:00 HSG Freiburg
16:30 Alemannia Zähringen
16:30 TuS Oberhausen
16:30 Alemannia Zähringen
20:00 TV Pfullendorf
20:00 Alemannia Zähringen
ESV Weil
Alemannia Zähringen
TV Brombach
Alemannia Zähringen
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Alemannia Zähringen
SG Maulburg/Steinen
Alemannia Zähringen
SF Eintr. Freiburg
Alemannia Zähringen
TV Ehingen
Alemannia Zähringen
TuS Ringsheim
Bezirksklasse Damen
So. 25.01.2015
So. 08.02.2015
Sa. 21.02.2015
So. 01.03.2015
Sa. 07.03.2015
15:30 DJK Bad Säckingen
18:15 Alemannia Zähringen
17:30 TV Herbolzheim
18:15 Alemannia Zähringen
Alemannia Zähringen
HSG Freiburg 3
Alemannia Zähringen
SG Waldkirch/Denzlingen
Alemannia Zähringen
So. 15.03.2015
19:30 Handball Löwen Heitersheim
18:15 Alemannia Zähringen
So. 29.03.2015
18:15 Alemannia Zähringen
So. 19.04.2015
So. 26.04.2015
14:50 SV Schopfheim
18:15 Alemannia Zähringen
Sa. 02.05.2015
16:00 ESV Freiburg
SG Maulburg/Steinen
Alemannia Zähringen
Sa. 09.05.2015
18:00 HSG Freiburg 3
Alemannia Zähringen
Seite 12 - Saison 2014/2015
SG Köndringen/Teningen
TB Kenzingen 2
Alemannia Zähringen
Der Toyota
Plakettenservice
2,5
16
Machen Sie die Pflicht zur Kür:
Nutzen Sie unseren praktischen und preisgünstigen Plakettenservice bei
uns im Hause.
 an jedem Werktag 
€ 25,00
Empfehlenswert zuerst die TÜV-Durchsicht
 Material wird getrennt berechnet 
Hauptuntersuchung incl. Abgasuntersuchung
II
II
II
II
Autohaus N o r d
Klaus Schömmel eK
-Benziner
-Diesel ohne OBD
-Diesel mit OBD
€ 91,00
€ 94,00
€ 87,00
Zinkmattenstr. 8b
79108 Freiburg
Tel.: 0761/507805
Saison 2014/2015 – Seite 13
Seite 14 - Saison 2014/2015
mE1-Jugend
E1 – Meisterschaft vertagt!
Wie auch bei dem D-Jugend Spiel davor, die auch gegen die SG Köndringen-Teningen
spielte, spielte auch hier der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten, nur in umgekehrter
Reihenfolge.
Leider mussten wir immer noch auf Hannes krankheitsbedingt verzichten. Man merkte der SG
an, da wir bis dato ungeschlagen waren, dass Sie alles daran setzen wollten, uns die erste
Niederlage bei zu bringen. Bei einen Sieg beider Halbzeiten unsererseits, wären wir vorzeitig
Meister geworden. In den ersten Minuten konnten wir uns auf 4:0 absetzen, aber die SG
kämpfte sich zurück und war beim 9:8 auf Tuchfühlung. Wir erhöhten aber kurz vor Schluss
mit einem tollen Tor von Oskar auf 10:8 und gewannen somit die Erste Halbzeit. In dieser
Halbzeit, wie auch im Spiel davor merkte man dem jungen Schiedsrichter an, dass
er vollkommen überfordert war und das zeigte sich in der 2 Halbzeit leider noch deutlicher.
Die 2. Halbzeit begann bis zum 3:3 ausgeglichen , danach setze sich die SG auf 3:6 ab und
wir scheiterten auch immer wieder an dem guten SG – Torhüter und an uns selber, da wir den
freien Mitspieler oft übersahen, sodass die SG die 2. Halbzeit mit 6:9 gewann. Das Spiel
endete somit, nach der neuen Regel 2:2 Unentschieden. Wir benötigen somit noch aus den 2
verbleibenden Spiele gegen Heitersheim und der March eine siegreiche Halbzeit, um die
Meisterschaft nach Zähringen zu holen. Und das müsste mit den super Jungs normalerweise
kein Problem sein.
Thomas Ullrich
Die restlichen Mannschaften:
Männliche C-Jugend – Südbadenliga
Männliche D-Jugend
Männliche E1-Jugend
E2-Jugend gemischt
Weibliche B-Jugend – SG Alemannia Zähr. / St. Georgen
F-Jugend Minis
Weibliche D-Jugend
Handball Kiga
Saison 2014/2015 – Seite 17
Seite 18 - Saison 2014/2015
B-Jugend
B-Jugend Südbadenliga 07.03.2015
HSG Mimmenhausen-Mühlhofen : TSV Alem. Zähringen
28 : 29 (16 : 16)
von Matthias Bühler
Am vergangenen Samstag stand die längste Auswärtsfahrt der männlichen B-Jugend nach Salem auf dem
Programm. Nach zweistündiger Fahrt waren die Jungs noch etwas schlapp, und so waren die ersten 5
Minuten durch einige Leichtsinnsfehler und vergebene Chancen geprägt. Der Gegner konnte dies
allerdings nicht nutzen und agierte ebenfalls nervös. Doch das Spiel beider Mannschaften wurde von
Minute zu Minute immer besser. Es entwickelte sich ein temporeicher Schlagabtausch, die Zähringer
legten vor, die HSG konnte immer wieder ausgleichen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit setzte sich die
Alemannia dann auf 12:10 ab, musste den Vorsprung aber aufgrund einer Zwei-Minuten-Strafe kurz vor
der Halbzeit wieder hergeben. So ging es beim Stand von 16:16 in die verdiente Pause.
Die Gastgeber hatten direkt nach dem Wechsel ihre stärkste Phase und konnten sich gleich auf 20: 17
absetzen. Die Zähringer ließen aber nicht locker und trugen ihre Angriffe nun sehr clever und auch
zwingender vor, sodass die Mimmenhausener allein in den letzten 10 Spielminuten drei Zeitstrafen
hinnehmen mussten. So kam die Alemannia eine Minute vor Spielende zum 28:28 Ausgleich. Was sich
nun den Zuschauer bot, war an Dramatik kaum zu überbieten: Im Angriff traf Marius die Latte,
postwendend kam der Gegenstoß der HSG, ein Foul und somit Siebenmeter für die Gastgeber. Auf der
Anzeige standen noch 11 Sekunden beim Stand von 28:28! Und dann kam der Auftritt von „Katze“ Arthus
Nerz, dem Zähringer Keeper. Er konnte den Siebenmeter abwehren, das Unentschieden war gerettet.
Doch die Zähringer wollten mehr. Den Abpraller holte sich Marius und über Felix und Tom kam der Ball
schließlich auf unseren Rechtsaußen Leon Vu, der den Ball dann mit einem sehenswerten Trickwurf zum
Siegtreffer im Netz versenkte. Genau im Anschluss ertönte die Schlusssirene und die Zähringer Jungs
samt Trainer und Zeitnehmer lagen sich in den Armen.
Es spielten:
Arthus Nerz, Lars Wortmann, David Grammer,
Marius Schneider, Felix Bühler, Tobias Wörner,
Tom Lebrecht, , Leon Vu, Leon Lenski,
Pitt Höher und Nils Boutes
Firmenportrait
Geschäftstätigkeit
Die Haufe Gruppe bietet ihren Kunden integrierte Arbeitsplatz- und Gesamtlösungen zur erfolgreichen
Gestaltung ihrer steuerlichen, wirtschaftlichen und rechtlichen Aufgaben an. Sie ist in Deutschland
eines der führenden Medien- und Softwarehäuser für Fachinformationen und -portale, (Cloud
Computing)Applikationen, eProcurement, Online-Communitys sowie Personal- und
Organisationsentwicklung.
Zu den Hauptzielgruppen der Haufe Gruppe gehören große und mittelständische Unternehmen,
Kleinbetriebe und Selbstständige, Steuerberater und Anwälte, der Öffentliche Dienst sowie
Immobilienunternehmen und Vereine. Bei ihnen nimmt die Haufe Gruppe mit
den Marken Haufe, Haufe Akademie und Lexware eine führende Marktstellung ein. Bei privaten
Nutzern ist die Marke Lexware führend mit Finanz- sowie Steuersoftware der Produktreihen „TAXMAN“
und „Quicken“.
Entwicklung
Die Haufe Gruppe hat sich aus den Kernbereichen eines erfolgreichen Verlagsgeschäftes sowie auf
Basis von Lexware als führendem Anbieter von kaufmännischer Software für Kleinunternehmen zu
einem umfassenden Lösungsanbieter digitaler und web-basierter Angebote entwickelt. Die Vielzahl der
Produkte und Angebote wurde in integrierten Arbeitsplatzlösungen zusammengeführt, die den Kunden
ein effektives Arbeiten ermöglichen.
Die dazu notwendigen Plattformen und Infrastrukturen wurden in den letzten Jahren
geschaffen und werden konsequent weiter ausgebaut. Durch die äußerst erfolgreiche Entwicklung der
Haufe Akademie hat sich die Haufe Gruppe als führender Anbieter für Qualifizierung sowie Personalund Organisationsentwicklung im deutschsprachigen Raum positioniert.
Aktuelle Marktstellung
Die Haufe Gruppe gilt in ihrem Branchenumfeld als eines der innovativsten Medien- und
Softwareunternehmen in Deutschland. Die Lösungen sind technisch auf dem neuesten Stand und
zeichnen sich durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit und Praxisorientierung aus. Über eine Million
Kunden, darunter alle DAX-30-Unternehmen, sorgen für einen Umsatz von über 251 Millionen Euro.
Das Freiburger Unternehmen beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die
Unternehmensgruppe verfolgt eine internationale Wachstumsstrategie, die durch das heutige
Produktportfolio getragen und aufgrund der erfolgreichen wechselseitigen Nutzung der jeweiligen
Kernkompetenzen und Stärken der einzelnen Unternehmen und Marken ausgebaut wird.
Strategie
Die Haufe Gruppe entwickelt ihre Technologien, ihr Angebotsportfolio, ihre Geschäftsmodelle und ihre
Organisation konsequent weiter. Ziel ist es, die Kunden bei ihren Aufgabenstellungen umfassend zu
unterstützen und dazu die passenden Online-Lösungen für den jeweiligen Arbeitsplatz zur Verfügung
zu stellen - sei es durch modernste Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen, E-Commerce-Plattformen
oder das firmeneigene Intranet.
www.haufe-lexware.com
Dringend -- Dringend -- Dringend
Handball Schiedsrichter
Neulingskurs 2015
Termine:
Sa. 13. Juni und So. 14. Juni 2015 / March-Buchheim
Sa. 27. Juni und So. 28. Juni 2015/ March-Buchheim
Interessenten bitte melden bei:
Edgar Blank
Pochgasse 2
79104 Freiburg
Tel.: 0761/53412
schieri.blank@arcor.de
Nachbericht Damen 1
Am Samstagabend trafen sich die Zähringerinnen zum Spiel in Heitersheim. Man hatte dort
noch etwas gut zu machen gegen den Tabellenvorletzten, gegen den man im Hinspiel zu
Hause mit Ach und Krach zwei Punkte in heimischer Halle behalten konnte und mit lediglich
einem Tor unterschied gewann. Die Alemannia Damen waren an diesem Abend klar in der
Favoritenrolle und dies wollte man den wieder einmal zahlreich mitgereisten Zähringer Fans
auch beweisen. Unterstützt wurden wir durch Katha aus der Zweiten, die einen bomben Job
vor allem in der Abwehr des TSV machte.
Allen guten Vorsätzen zum Trotz gelang es anfangs den Zähringerinnen nicht, sich
entscheidend abzusetzen. So stand es nach zehn Minuten 3:4. Danach aber wirkten die
Mädels der Alemannia konzentrierter und auch in der Abwehr stand man besser im Verband,
so dass man sich über ein 6:8 bis zum Halbzeitstand von 6:12 von den Handballlöwen
Heitersheim entfernen konnte. In der ersten Halbzeit war für die Spielerinnen zu spüren und
die Zuschauer zu sehen, dass die Gastgeberinnen äußerst aggressiv und teilweise auch unfair
agierten. So musste Mella sich nach zwei drittel der ersten Halbzeit auf die Bank
verabschieden, mit dem Verdacht auf eine gebrochene Nase.
Das hieß aber für die Zähringerinnen in der Kabine, „Jetzt erst recht!“. Zudem gab es von
Trainer Torsten einiges zu verbessern, was man in Halbzeit zwei umsetzen sollte. Die Damen
der Alemannia sollten geduldiger ihre Angriffe spielen und mit den Spielzügen variieren und in
der Abwehr musste man noch mehr zu einem Verband zusammen wachsen.
Motiviert die nächsten 30 Minuten das geforderte umsetzten, verließ man die Kabine. Und so
konnten sich die Zähringerinnen mit vier Toren in Folge zum 6:16 deutlich absetzen. In der
zweiten Hälfte, hatten die Gastgeberinnen den Favoriten aus Zähringen nichts mehr entgegen
zu setzen. Die Handballlöwen versenkten innerhalb der zweiten 30 Minuten lediglich drei Mal
den Ball im Netz der Zähringerinnen. Die Unsportlichkeit der Gastgeberinnen fand in der 38.
Minute seinen Höhepunkt, als eine Spielerin der Handballlöwen Steffi Eichner während eines
Tempogegenstoß übel foulte und dafür durch den Schiedsrichter sofort mit Rot vom Platz
gestellt wurde. Am Ende spürte man auch die konditionelle Unterlegenheit der Damen aus
Heitersheim, was sich darin zeigte, dass manche Spielerinnen einfach in der Abwehr stehen
blieben und die Angriffe ihrer Mannschaft gar nicht mehr mit spielten. Dennoch kämpften die
Alemannia Damen bis zum Schluss und verbuchen einen wohlverdienten und haushohen Sieg
mit dem Endstand von 9:25.
Vielen Dank an Katha für ihre Unterstützung und zugleich ein großes Dankeschön an Irene
aus der Zweiten, die extra ihr Mädelsessen einen Tag vorverschoben hat, damit Katha in der
Damen 1 aushelfen konnte!
Riesiges Dankeschön auch an die mitgereisten Fans, die den Zähringerinnen von der Tribüne
aus den Rücken stärkten und immer wieder anfeuerten.
Es spielten: Nadine Graf, Anne-Sophie Grangé;
Katharina Hecht, Melanie Koegel (1), Melissa Robert,
Stefanie Moser (1), Anika Plötze (7), Milena Deckert (2),
Stefanie Eichner (4), Lisa Deckert (10)
Saison 2014/2015 – Seite 23
Seite 24 - Saison 2014/2015
Saison 2014/2015 – Seite 25
Tabellen
A – B – C -Jugend
mA-Jugend
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Mannschaft
SG Köndringen/Teningen
SG Ottenheim/Altenheim
TSC Blumberg
TuS Schutterwald
SG Schramberg 1858
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
HSG Hardt
HGW Hofweier
JSG Untersee
TV Sandweier
SG Marlen/Kehl
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
Spiele
20
19
19
20
19
18
18
17
19
19
20
20
S U N
Tore
17 0 3 697 : 560
16 0 3 704 : 561
13 0 6 647 : 613
12 2 6 599 : 575
9 3 7 562 : 561
9 1 8 482 : 466
9 0 9 536 : 491
7 1 9 525 : 542
6 1 12 526 : 569
5 1 13 566 : 615
3 1 16 544 : 678
3 0 17 421 : 578
Punkte
34 : 6
32 : 6
26 : 12
26 : 14
21 : 17
19 : 17
18 : 18
15 : 19
13 : 25
11 : 27
7 : 33
6 : 34
S U N
Tore
18 0 0 550 : 334
16 0 2 506 : 372
10 2 6 452 : 384
10 1 6 464 : 401
9 2 5 427 : 367
7 3 8 492 : 498
6 0 11 380 : 390
3 1 13 362 : 534
2 0 15 315 : 521
1 1 16 381 : 528
Punkte
36 : 0
32 : 4
22 : 14
21 : 13
20 : 12
17 : 19
12 : 22
7 : 27
4 : 30
3 : 33
mB-Jugend
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Mannschaft
SG Köndringen/Teningen
JSG Hegau
TuS Ringsheim
SG Waldkirch/Denzlingen
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
HG Müllheim/Neuenburg
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
SG Rielasingen/Gottmadingen
SG Kenzingen/Herbolzheim
SG Lörrach/Brombach
Spiele
18
18
18
17
16
18
17
17
17
18
mC-Jugend
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Mannschaft
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
SG Rielasingen/Gottmadingen
HG Müllheim/Neuenburg
SG Köndringen/Teningen
SG Lörrach/Brombach
HSG Konstanz
HSC Radolfzell
TuS Ringsheim
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
JSG Hegau
Spiele
18
18
18
17
17
18
18
18
18
18
S U N
Tore
15 2 1 513 : 387
14 1 3 510 : 391
13 1 4 550 : 441
11 1 5 467 : 394
10 2 5 477 : 439
8 1 9 470 : 430
6 0 12 439 : 488
3 0 15 365 : 537
3 0 15 466 : 559
2 0 16 431 : 622
Punkte
32 : 4
29 : 7
27 : 9
23 : 11
22 : 12
17 : 19
12 : 24
6 : 30
6 : 30
4 : 32
Saison 2014/2015 – Seite 27
Saison 2014/2015 – Seite 15
Seite 28 - Saison 2014/2015
Spielplan
mA / mB / mC - Jugend
Männliche Jugend A – Südbadenliga Süd
So. 25.01.2015
14:30
Alemannia Zähringen
TSC Blumberg
So. 01.02.2015
14:30
TV Sandweier
Alemannia Zähringen
So. 08.02.2015
14:30
Alemannia Zähringen
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Sa. 21.02.2015
14:15
HGW Hofweier
Alemannia Zähringen
So. 01.03.2015
14:30
Alemannia Zähringen
SG Schramberg 1858
So. 08.03.2015
16:30
SG Ottenheim/Altenheim
Alemannia Zähringen
So. 15.03.2015
14:30
Alemannia Zähringen
JSG Untersee
Sa. 28.03.2015
17:35
SG Köndringen/Teningen
Alemannia Zähringen
Sa. 18.04.2015
16:00
SG Marlen/Kehl
Alemannia Zähringen
Männliche Jugend B – Südbadenliga Süd
So. 25.01.2015
14:40
TuS Ringsheim
Alemannia Zähringen
Sa. 07.02.2015
18:00
Alemannia Zähringen
JSG Hegau
Sa. 21.02.2015
16:00
SG Rielasingen/Gottmadingen
Alemannia Zähringen
Sa. 28.02.2015
18:00
Alemannia Zähringen
SG Waldkirch/Denzlingen
Sa. 07.03.2015
16:15
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Alemannia Zähringen
Sa. 14.03.2015
18:00
Alemannia Zähringen
SG Köndringen/Teningen
So. 22.03.2015
14:00
SG Kenzingen/Herbolzheim
Alemannia Zähringen
Männliche Jugend C – Südbadenliga Süd
So. 25.01.2015
12:45
Alemannia Zähringen
HG Müllheim/Neuenburg
So. 08.02.2015
12:45
Alemannia Zähringen
JSG Hegau
So. 22.02.2015
14:15
TuS Ringsheim
Alemannia Zähringen
So. 01.03.2015
12:45
Alemannia Zähringen
HSC Radolfzell
Sa. 07.03.2015
12:45
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Alemannia Zähringen
So. 15.03.2015
12:45
Alemannia Zähringen
SG Köndringen/Teningen
Sa. 21.03.2015
12:00
HSG Konstanz
Alemannia Zähringen
Saison 2014/2015 – Seite 29
Seite 30 - Saison 2014/2015
Unsere Trainingszeiten
Mannschaft
Jahrg. Trainer
Halle
mA-Jugend-Südbadenliga
95/96
mB-Jugend-Südbadenliga
97/98
Emil-Gött-Halle
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Karlschule
Di 18:00-20:00
Mi 19:15-20:30
Mi 19:15-20:30
Do 18:00-20:00
mC-Jugend-Südbadenliga
99/00
mD-Jugend Bezirksliga
01/02
mE-Jugend Rundenform
03/04
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Emil-Gött-Halle
Jahn Halle
wB-Jugend Bezirksklasse(SG)
wD-Jugend
97/98
99/00
01/02
Di 17:00-18:30
Mi 18:15-19:15
Di 17:00-18:30
Do 17:30-18:45
Mi 17:30-19:00
Sa vorm. unregelm.
Mo 18:00-20:00
Do 17:00-18:30
Mi 17:00-18:15
E-Jugend gemischt
03/04
F-Jugend (Minis)
Handballkindergarten
Ahmed el Ghussein
Fabian Krepper
Gideon Goerdt
Matthias Bühler
Jessica Peter
Max Bühler
Lukas Böhringer
Felix Vogt
Philipp Simon
Max Bühler
Thomy Ullrich
Nicole Ganter
H.-P. Rittemann
Carola Klose
Dorothee Natalis
Manuela Goncalves
Tom Lebrecht
Julia Böhringer
Lars Wortmann
Ina Kalb,
Annika Deckert
Zeiten
Theodor-Heuss Halle
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Emil-Gött-Halle
Mi 16:00-17:30
Mi 16:00-18:00
Jahn-Halle
Mi 16:00-17:00
Jahn-Halle
Trainingszeiten der Aktiven
Herren 1
Damen 1
Herren 2
Damen 2
Herren 3
Di 20:15 – 22:00 Uhr, Do 18:30 – 20:00 Uhr / Jahn-Halle
Trainer: Leif Harting, Dominik Ruh
Di 18:30 – 20:15 Uhr, Do 20:15 – 22:00 Uhr / Jahn-Halle
Trainer: Torsten Leonhardt
Di 18:30 – 20:15 Uhr, Mi 20:30 – 22:00 / Jahn-Halle
Trainer: Alexander Butz
Mi 19:00 – 20:30 Uhr / Emil-Gött-Halle
Trainerin: Bettina Tröller
Mi 20:30 – 22:00 Uhr / Emil-Gött-Halle
Trainer: Stefan Knupfer
Saison 2014/2015 – Seite 31
Seite 32 - Saison 2014/2015
Tabellen
Herren 2 und Damen 2
Herren 2
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Mannschaft
HSV Schopfheim
ESV Freiburg
TV Todtnau
SG Waldkirch/Denzlingen 2
HSG Freiburg 2
SG Ft1844/Kappel
HC Emmendingen
SF Eintr. Freiburg 2
HG Müllheim/Neuenburg
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 2
TuS Ringsheim 2
DJK Bad Säckingen
Spiele
17
18
16
19
18
18
17
17
17
17
17
17
S U N
Tore
Punkte
14 0 3 499 : 433 28 : 6
14 0 4 496 : 438 28 : 8
10 1 5 447 : 374 21 : 11
10 1 8 542 : 537 21 : 17
9 0 9 494 : 487 18 : 18
6 3 9 453 : 470 15 : 21
7 0 10 451 : 446 14 : 20
6 2 9 447 : 476 14 : 20
6 1 10 440 : 459 13 : 21
5 2 10 411 : 454 12 : 22
5 2 10 425 : 471 12 : 22
6 0 11 425 : 485 12 : 22
Damen 2
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Mannschaft
SF Eintr. Freiburg 2
TG Altdorf
TSV March 2
TuS Oberhausen
SG Waldkirch/Denzlingen 2
HG Müllheim/Neuenburg 2
HC Emmendingen
SG Ft1844/Kappel 2
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 2
Spiele
14
13
13
13
14
13
13
12
13
S U N
Tore
12 0 2 355 : 189
9 1 3 230 : 185
9 0 4 251 : 193
9 0 4 161 : 159
8 0 6 258 : 221
5 1 7 181 : 187
3 0 10 134 : 191
2 0 10 124 : 260
1 0 12 102 : 211
Punkte
24 : 4
19 : 7
18 : 8
18 : 8
16 : 12
11 : 15
6 : 20
4 : 20
2 : 24
Damen
Hintere Reihe von links:
Beate, Hannah, Maja,
Diana, Nicola, Biggi, Laura
Mittlere Reihe von links:
Manu, Svenja, Trainerin Bettina,
Sabine, Lea
Vordere Reihe von links:
Kim, Corinna, Katrin, Lisa, Mareile
Es fehlen: Konnie, Biggi 2, Katha
Nachbericht der mD-Jugend
HSG Freiburg – TSV Alemannia Zähringen (19:21)
Ein harter Kampf
Letzten Samstag fuhren wir zu unserem dritten Spiel in der Meisterschaftsrunde in die Gerhard-Graf-Halle. Uns war
bereits vorher bewusst, dass dies eines der schwersten Spiele in dieser Saison sein wird. Die Verletzung unseres
einzigen Torhüters Florian, machte die Gesamtsituation für uns ebenfalls nicht einfacher.
Schon beim warm machen merkte man unseren Jungs an, wie motiviert sie waren.
Direkt vom Anpfiff an, war es hart umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften machten sehr wenig Fehler sowohl im
Angriff als auch in der Abwehr. Jedoch spielten wir viele gegnerische Pässe heraus, konnten aber daraus kein Vorteil
gewinnen, da die HSG sich die Bälle im Nachfassen doch sichern konnte. Nach ca. 10 ging die Heimmannschaft zum
ersten Mal mit zwei Toren in Front. Doch eine extrem starke Abwehrleistung brachte uns wieder auf ein 8:8 kurz
vor der Pause ran. Durch eine gute Einzelaktion vom gegnerischen Mittelmann konnte die HSG jedoch mit einer 9:8
Führung in die Pause gehen.
Alles in allem war ich bis hier sehr zufrieden mit der
Leistung meiner Jungs. Die Abwehr war stark und im
Angriff konnten wir durch schöne Einzelaktionen und sehr
sehenswerte Kombinationen Tore erzielen. Eine Ansprache
war zur Pause von meiner Seite aus nicht wirklich
erforderlich, da die Jungs ganz genau wussten, was sie gut
und was sie weniger gut gemacht hatten. Man merkte ihre
Konzentration und ihr Wille zu gewinnen an.
Nach der Pause drehten wir dann voll auf und machten
5 Tore in Serie. Nach 3 Minuten der zweiten Halbzeit stand
es dann schon 9:13 für uns. Wegen des Rückstandes wurden
die Gegner immer Aggressiver. Dies nutzen wir gnadenlos
aus und die Zuschauer sahen eine beinahe fehlerlose zweite
Halbzeit unserer Jungs. Ein großes Lob und Dankeschön
geht an dieser Stelle an unseren Ersatztorhüter Piet, der zwei
extrem wichtige 7-Meter gehalten hat und somit den
verletzten Flo gut ersetzen konnte. Ebenfalls möchte ich
noch unseren jüngsten Spieler Yehia loben, der leider kein
Tor erzielen aber mit einer sehr guten Abwehrleistung
glänzen konnte.
Wie bereits erwartet war dies das bisher schwerste Spiel
in dieser Saison. Jedoch konnten wir es durch eine gute
Mannschaftsleistung und durch viel Willen für uns
entscheiden.
Am Ende stand ein mehr als verdientes 19:21 auf der
Anzeigetafel. Wirklich jeder Zähringer Spieler war in dieser
Partie überragend und konzentriert.
Der nächste Gegner ist der Tabellenerster SG Köndringen/
Teningen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in diesem
Heimspiel genau da weitermachen, wo wir in der HSG
aufgehört haben.
Es spielten: Manuel, Silas, Tobi, Tim, Pascal, Yehia, Piet und Jannes.
unsere Sponsoren
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf oder sonstigem
Anliegen einer unserer unten aufgeführten Sponsoren.
Ohne diese könnte die Handballabteilung des TSV-Alemannia-Zähringen
nicht solche Erfolge erzielen. Ihnen gilt der Dank des Marketing-Teams
und der Handballabteilung.
ARV Winkler GmbH Autowerkstatt
Autovermietung Schopp
Autohaus Nord Schömmel e.K.
Autohaus Engelhard / Kollinger Gruppe
Badische Staatsbrauerei Rothaus
Blumenparadies Vetter GmbH & Co.KG
CDS Sicherheit
Ford Ernst und König GmbH
Firma Optik Maurus
Franz Herbstritt GmbH
Gaststätte Zähringer Tor
Gerhard Winkler Fliesenbau
Heiko Jenne GmbH
Autoglaserei Menzel
AXA Generalvertretung Kurt Eckert e.K.
Autohaus Weber – Mercedes Benz
BEKA Holzwerk AG
Brauerei Lasser GmbH & Co.KG
Dental Labor Erdrich
Fahrschule Mair
Fenster Mark
Firma XL Textildruck u. Beflockung
Gans u. Gar Küchenwelt GmbH
Gipser und Stukkateurbetrieb Flamm
Haufe-Lexware GmbH u. Co KG
KURY Karosseriebau
Neumayer Hans Jürgen
Metzgerei Sumser
Ormed GmbH A DJO Global Company
Offensiv Sport e.K.
Reich Gartenbau
Sanitärtechnik Gustav Link GmbH
Sparkasse Freiburg – Nördl. Brsg.
Südstar Getränke GmbH
Südkälte GmbH
Maler Menz
Marangi KFZ Meisterbetrieb
OBI Heimwerkermarkt Nord
OBV Baustoffhandel GmbH
REWE Markt Sbikowski OHG
Rollladenbau Mathis
Shooter Stars
Sportprinz Fitnessclub
Sanitär-Heizung-Solar A. Beck
Volksbank Freiburg e.G.
Horst Heidenreich – Sanitäre Anlagen
Saison 2014/2015 – Seite 35
Seite 36 - Saison 2014/2015
Herren 3
Hintere Reihe von links:
Philipp, Stefan, Martin, Ede,
Paco, Stupfer.
Vordere Reihe von links:
Mario, Andrej, Ghuzzo, Oli, Ebse.
Nachbericht 08.03.2015, Kreisklasse B Herren
TV Bötzingen 2 – Alem. Zähringen 3
18:32 (6:17)
Ordentliches Spiel
von Stefan Federer
Obwohl einige Spieler der 3. Herrenmannschaft ein paar schwere Beine aus einem zweitägigen
Höhen-Trainingslager in Grindelwald mitgebracht hatten, gelang beim Schlusslicht der Liga ein
deutlicher 32:18-Auswärtserfolg.
Nach einem etwas schlafmützigen Auftakt kam man erst nach einer 2:0-Führung der Gäste in Fahrt,
erzielte dann aber innerhalb weniger Minuten vor allem durch schnell herausgespielte Angriffe sieben
Tore in Folge (7:2). Diesen Vorsprung konnte man in der Folge noch vergrößern, obwohl sich die
Hausherren bemühten, die Zähringer Deckung unter Druck zu setzen. Doch letztlich stand diese für
die jungen Bötzinger Angreifer zu stabil und hatte schließlich auch noch einen Oli im Rücken, der bis
zur 15. Minute nur dreimal hatte hinter sich greifen müssen. Mit variablem Angriffsspiel waren die
Gäste durch teilweise sehenswert herausgespielte Treffern weiterhin erfolgreich und mit einer
Zähringer 17:6-Pausenführung wechselte man die Seiten.
Nachdem der Alemannia-Express von den Kaiserstühlern auch zu Beginn der zweiten Hälfte nicht
wirkungsvoll aufgehalten werden konnte, griff Bötzingens Trainer zu einem neuen taktischen Mittel und
nahm Stupfer - Zähringens besten Werfer an diesem Abend - in eine kurze Deckung. Dies führte
einige Angriffe lang zu dem aus Bötzinger Sicht beabsichtigten Erfolg und ermöglichte den Gastgebern
einige Kontertreffer; bis zur 40. Minute kam man so von 7:20 auf 10:20 heran. Doch danach hatte sich
die Alemannia wieder besser eingestellt und spielte die Angriffe besser aus. Spätestens beim 24:12
Mitte des zweiten Spielabschnitts war klar, dass die Zähringer Dritte nicht mehr zu schlagen sein
würde. Die Abwehr stand dann auch insgesamt wieder besser, auch wenn man bis zum Abpfiff doch
noch sechs weitere Gegentreffer hinnehmen musste.
Am Ende war man nicht zuletzt aufgrund des schmalen Kaders mit dem Ergebnis zufrieden, zumal
sich auch alle Feldspieler in die Torschützenliste hatten eintragen können. Am kommenden Sonntag
trifft man nun in einem der Endspiele dieser Saison auf Kenzingen 3, eine Mannschaft, die deutlich
mehr Potenzial besitzt wie dies einige Saisonergebnisse und die aktuelle Platzierung aussagen.
Es spielten: Oli; Wille, Andy, Stupfer, Paco, Ebse, Martin, Ede und Stefan.
Wer spielt …… ?
Unser nächster Heimspieltag:
Die Handballabteilung und das Team des Handball-Express
wünschen allen frohe Ostern und ein Wiedersehen
am nächsten Heimspieltag.
Der nächste Heimspieltag:
Samstag, 26.04.2015
14:30
Herren 2
16:30
Herren 1
18:15
Damen 1
- HSG Freiburg II
- TV Ehingen
- SG Maulburg/Steinen
Handball-Express
Saison 2014/2015
Herausgeber:
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 1900 e.V.
Geschäftsstelle Handballabteilung:
Herrn HansJürgen Neumayer
Reinhold-Schneider-Straße 3
79194 Gundelfingen
Tel. 0761/5853136
Fax: 0761/5853140
alemannia-zaehringen-handball@gmx.de
Gestaltung:
Mareike Hildwein
alemannia-zaehringen-handball@gmx.de
Handball-Fotograf:
Tobias Limberger (TLimberger@aol.com)
Anzeigen:
Nicole Epple
alemannia-zaehringen-handball@gmx.de
Druck:
Tel. 07666 / 8821-0
info@medienhaus-denzlingen.de
Hauptverein: TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
79108 Freiburg, Hinterkirchstraße 21, Tel. 0761-52993
IBAN: DE81 6805 0101 0002 0170 60 BIC: FRSPDE66XXX
Gutes Geld – gutes Gewissen.
Unsere Förderung von jungen
Nachwuchstalenten.
Sport fördert ein gutes gesellschaftliches Miteinander durch Teamgeist, Toleranz
für Baden-Württemberg. www.gut-fuer-deutschland.de
Gut für unsere Regio.
Sport_A4_Regio.indd 1
01.07.14 13:49
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
12 749 KB
Tags
1/--Seiten
melden