close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblatt - RZB Leuchten

EinbettenHerunterladen
Programm 7. Treffen des AK Permafrost in Wartaweil
Liebe Permafrostler,
hiermit möchten wir Sie herzlich zum diesjährigen 7. Treffen des AK Permafrost einladen, das vom 24.10.14 bis
zum 26.10.14 in Wartaweil am Ammersee (30 Minuten von München) stattfinden wird und zur Exkursion am
23.10.-24.10. auf die Zugspitze.
23.-24.10. Exkursion entlang des Loisachgletschers: Eibseebergsturz und Zugspitze, Garmischer und OberauBecken, Murnauer Moos & Staffelsee, Eberfinger Drumlinfeld, Endmoräne Ammersee
•
•
•
•
•
•
•
Treffpunkt 12.15 in 3404 in der TUM (siehe unten)
Die Exkursion erfolgt mit vier VW-Bussen der TUM, Abfahrt ab der TUM um ca. 13.30.
Personen die mit eigenem PKW anreisen können 12.00-13.30 in der Luisenstraße (siehe unten) parken und
dann 13.30 hinter den VW-Bussen bis zum Parkplatz direkt an der A95 Ausfahrt 7 Seeshaupt mitfahren – die
Fahrzeuge dort bis zum 24.10 lassen.
Übernachtung auf der Zugspitze im Schneefernerhaus mit Abendessen und Frühstück.
Mittagessen 24.10. im Gasthaus.
Ankunft am 24.10. um 15.00 in Wartaweil.
Notfall-Handy gerne auch SMS 0175 4906211 Michael
Anfahrt:
Öffentliche Verkehrsmittel:
•
FUSSWEG 10 MIN.: Vom Hauptbahnhof München gemäß Karte
•
ODER UBAHN: vom Hauptbahnhof München U2 Richtung Feldmoching
•
2. Station Königsplatz aussteigen
•
Am Königsplatz in Fahrtrichtung weiterlaufen zum Ausgang Kunstbau
•
Oben an der Treppe links und am Propyläen (Torbogen) in die Luisenstraße
•
Bei “A“ den TUM Eingang mit der ”VIII” über der Tür
•
In den dritten Stock da links zu 3404 (Treffpunkt 12.15)
Mit PKW
•
12-13.30 Parken in der Luisenstraße am besten zw. Brienner und Gabelsbergerstraße (siehe Plan)
•
13.30 hinter den VW-Bussen bis zum Parkplatz direkt an der A95 Ausfahrt 7 Seeshaupt mitfahren – die
Fahrzeuge dort bis zum 24.10 lassen
Ablauf
•
Seminarraum TUM 3404: Treffpunkt 12.15
•
Gefrierlabor TU-München (23.10. - 12.30-13.15): 45-minütige Besichtigung des Gefrierlabors mit mechanischen und geophysikalischen Testeinheiten.
•
Eibsee-Bergsturz (23.10. - 14.45): Begehung des auf 16 km² ausgebreiteten und 3700 Jahre alten Bergsturzes, der mit der Degradation von Permafrost an der Zugspitze zusammenhängen könnte. Wir werden neue
Evidenzen für die Existenz eines Paläo-Eibsees (aus Kartierung, Geophysik und sedimentologischen Aufnahmen) und dessen Einfluss auf die Auslaufweite des Bergsturzes diskutieren.
•
Zugspitze (23.10. - 15.30): Übernachtung auf der Zugspitze im Schneefernerhaus. Besichtigung des Permafrostganges im Kammstollens. Überblick über Gletscherrückzug und Periglazialgeomorphologie auf dem
Zugspitzplatt. Ingenieurgeologische Probleme und Herausforderungen der Infrastruktur auf dem Permafrost
der Zugspitze auch im Zuge des Neubaus der Gipfelseilbahn
•
Exkursion entlang des Loisachgletschers: Eibseebergsturz und Zugspitze, Garmischer und Oberau-Becken,
Murnauer Moos & Staffelsee, Eberfinger Drumlinfeld, Endmoräne Ammersee (24.10 – 8.30-15.00): Deutschlands am stärksten übertieftes Trogtal mit 500 m quartärer Füllung mehrerer Eiszeiten und beeindruckenden
spätglazialen Rückzugsstadien.
7. Treffen des AKPF in Wartaweil am Ammersee
http://www.wartaweil.de/start.html
Direktanreise:
•
S8 nach Herrsching, ca. 40 Min. von München Hbf, von Westen kommend in M-Pasing umsteigen (30
Min.).
•
45 Min. zu Fuß am See entlang oder mit von uns organisierten VW-Bus Shuttle (bitte Email mit Ankunftszeit an Kerry)
24.10.
15.30-19.00 PYRN-Workshop "10 steps to write and publish a paper (ausgerichtet von Tress&Tress)" finanziert
mit Hilfe der IPA (Organisation J. Lenz)
18.30 Abendessen
20.00 Icebreaker
25.10.
7.30-9.00 Frühstück
9-10.30 Vorbereitungsstart ICOP in Potsdam:
Hier soll allen die Möglichkeit gegeben werden, sich über den derzeitigen Stand zu informieren und zu partizipieren.
•
Organisation: Überblick Hans Hubberten / Hughues Lantuit
•
PYRN auf der ICOP: Jens Strauss / Ingo Hartmeyer
•
Outreach, Kommunikation und Social Media: Hughues Lantuit
•
Wissenschaftliche Organisation und Publikation: Anne Morgenstern
•
Gremien und Möglichkeiten der Partizipation
•
Wissenschaftliche Schwerpunkte und Sessions
•
Rahmenprogramm
•
Sonstiges
10.30-11.00 Kaffeepause
11.00 -12.00 Uhr Session 1: Novel observation and modelling techniques: Bridging scales from the laboratory/plot scale to the field and the remote sensing scale
11:00 – 11:15
Torsten Sachs - Regionale Quantifizierung von Methan- und Wärmeflüssen in Permafrost-
gebieten
11:15 – 11:30
Anne Voigtländer - Fracture development in association with chemical and mechanical
processes in carbonate rock
11:30 – 11:45
Friederike Gunzel - Shear strength of frozen rock joints in materials with different porosi-
ties
11:45 – 12:00
Cécile Pellet - Ice and water content assessment in mountain permafrost using geophysi-
cal methods
12.30-13.30 Mittagessen
14.00 -15.30 Uhr Session 2: Time scales in permafrost system change and adaptation
14:00 – 14:15
Georg Veh - Thermal erosion in ice-rich Siberian permafrost - Insights into general charac-
14:15 – 14:30
Lilian Pollozek - GIS-basierte Analyse des Zusammenhangs zwischen Schneebedeckung
14:30 – 14:45
Frank Kienast - Feldarbeiten an einem jungen, spektakulären Permafrostaufschluss in
Batagai (NE Sibirien)
14:45 – 15:00
Kerry Leith - Stress changes associated with deglaciation on the Zugspitzplatt
15:00 – 15:15
Daniel Dräbing - Saisonale Dynamik von Kluftbewegungen in Permafrostwänden
15:15 – 15:30
Karoline Meßenzehl - Sturzprozesse an Permafrostwänden
15:30 – 15:45
teristics and processes from the Lena Delta Summer Expedition 2014
und Morphologie von Thermoerosionstälern im Lena-Delta und deren räumliche Ausdehnung von 1965 bis 2011
Fabian Beermann
Tundra
Stochiometric Analyses of Nutrient Availbility in Soils of Polygonal
15.45-16.30 Kaffeepause
16.30-18.00 Poster session
Matthias Fuchs
Soil carbon pools in thermokarst-affected permafrost terrain
Johannes Schmidt
Rekonstruktion und Vergleich der Entwicklung zweier zentraljakutischer Thermokarstsenken
Katrin Kohnert
Regional variability of methane fluxes in Arctic permafrost regions derived during the AIRMETH campaigns
Ingmar Nitze
Rapid permafrost thaw dynamics – Remote sensing and modeling of landscape dynamics
Samuel Weber
Measurement setup to investigate near surface failures in steep bedrock permafrost
Adrian Emmert
Internal structure and characteristics of periglacial landforms: First results of the summer
field season
Viktor Kaufmann
Großräumige Erfassung der Fließbewegung von Blockgletschern mittels OrthophotoZeitreihen: Beispiele aus dem Nationalpark Hohe Tauern, Österreich
Ingo Hartmeyer & Markus Keuschnig Felssturzinventar Kitzsteinhorn – Raum-zeitliche Variabilität gravitativer
Massenbewegungen in permafrostbeeinflussten Steillagen
Kseniia Ashastina
Feldarbeiten an einem jungen, spektakulären Permafrostaufschluss in Batagai (NE Sibirien, siehe Foto im Anhang) berichten
Jakob Hartmann
Ermittlung zeitlicher Massenänderungen an der Zugspitze mittels Gravimetrie
Sebastian Zubrzycki CarboPerm Projekt - Ein bilaterales russisch-deutsches Projekt zur Bildung, Umsatz und
Freisetzung vom Kohlenstoff in Sibirischen Landschaften
Clemens Hiller
Assessment of the temperature variability at the snow-ground interface — concept and
preliminary results
Paula Hilger
Analysis of palsa dynamics in Central - Iceland since 1974 using multitemporal aerial photography
Philipp Mamot
Mechanical behaviour of thawing permafrost rocks and their influence on rock stability at
the Zugspitze summit – research setup
Christian Siegert
Klassifizierung von Vegetationsgemeinschaften einer Thermokarstlandschaft anhand ihrer
spektralen Eigenschaften
Lars-arne Meier
Micromorphology of soil organic matter in permafrost affected soils of the Qinghai-Tibet
Plateau
18.00 Abendessen
19.00-20.30 Aperitif mit Kurzvorstellung von Expeditionen und Neuen Projekten
26.10.
8.00-9.00 Frühstück
9:30-10.30 Session 3: Linking bio- and geosphere
9:30 – 9:45
Josefine Lenz - Environmental dynamics based on a drained thermokarst lake sediment
core, Seward Peninsula/Alaska
9:45 – 10:00
Jana Eichel - Vegetation und Solifluktion
10:00 – 10:15
Sebastian Zubrzycki - Kohlenstoffvorräte im Lenadelta, Sibirien
10:15 – 10:30
Marcus Horn - Contrasting nitrous oxide fluxes from permafrost affected soils: Denitrifying microbes make the difference!
10:30-10.45 Kaffeepause
10:45-11.30 Session 4: New techniques in permafrost investigation
10:45 – 11:00
Markus Keuschnig - Automatic, continuous ERT monitoring of steep
11:00 – 11:15
Margret Fuchs - Luminescence dating in permafrost
11:15 – 11:30
Tobias Hipp - Permafrost in alpine rock faces in Southern Norway
unstable permafrost rock walls – towards a field evidence for temperature-resistivity relationship.
12.00 Mittagessen
Unterkunft und Kosten:
Das Treffen findet der Bildungs- und Begegnungsstätte Wartaweil direkt am Ammersee statt,
mit S-Bahn-Anbindung von München und ab S-Bahn Station Bus Shuttle. Die Kosten für das
Treffen mit Vollverpflegung belaufen sich auf 65€ für Studenten und 95€ Person für Nichtstudenten. Wir versuchen für Nachwuchswissenschaftler zusätzliche Fördergelder zu bekommen.
http://www.wartaweil.de/start.html
Die Exkursion kostet ca. 90 € mit Übernachtung im Schneefernerhaus (Zugspitze), Fahrkarte
auf die Zugspitze, Frühstück, Abendessen und Getränkepauschale (ohne Bier, das kostet 1€)
im Schneefernerhaus
http://www.schneefernerhaus.de/startseite.html
Wir freuen uns auf ein schönes und erfolgreiches Treffen.
Mit freundlichen Grüßen
Kerry Leith und Michael Krautblatter
TUM Chair of Landslide Research
http://www.landslides.geo.tum.de/news/
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
377 KB
Tags
1/--Seiten
melden