close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

%20Speisen/Mittagskarten/Haus%202%20WochenkarteIII.pdf;Wochenkarte

EinbettenHerunterladen
STAT/14/158
– 21. Oktober 2014
Bereitstellung der Daten zu Defizit und Schuldenstand 2013 – zweite Meldung
Öffentliches Defizit im Euroraum und in der
EU28 bei 2,9% bzw. 3,2% des BIP
Öffentlicher Schuldenstand bei 90,9% und 85,4%
Eurostat veröffentlicht in dieser Pressemitteilung zum ersten Mal Daten zum Defizit und Schuldenstand für die
Jahre 2010 bis 2013 auf Grundlage der Methodik des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher
Gesamtrechnungen 2010 (ESVG 2010). Die Daten in dieser Veröffentlichung enthalten Revisionen sowohl auf
Grund der Einführung des ESVG 2010 sowie der Einbeziehung anderer statistischer Anpassungen. Die wichtigsten
Revisionen des Niveaus des Defizits und Schuldenstands werden im Anhang 1 aufgezeigt, und ausführlichere
Erklärungen sind in einer Mitteilung auf der Eurostat Webseite verfügbar.
Im Jahr 2013 verringerte sich das öffentliche Defizit1 in absoluten Zahlen sowohl im Euroraum2 (ER18) als auch in
der EU282 im Vergleich zu 2012, während der öffentliche Schuldenstand1 in beiden Gebieten anstieg. Gemessen
am BIP verringerte sich das öffentliche Defizit im Euroraum von 3,6% im Jahr 2012 auf 2,9% im Jahr 2013 und in
der EU283 von 4,2% auf 3,2%. Gemessen am BIP stieg der öffentliche Schuldenstand im Euroraum von 89,0%
(Ende 2012) auf 90,9% (Ende 2013) und in der EU283 von 83,5% auf 85,4%.
Euroraum (ER18)
BIP zu Marktpreisen (mp)
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
EU28
BIP zu Marktpreisen (mp)
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
2010
2011
2012
2013
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
9 512 122
-583 136
-6,1
50,4
44,3
7 963 305
83,7
9 768 233
-402 045
-4,1
49,0
44,9
8 382 213
85,8
9 824 375
-355 183
-3,6
49,5
45,9
8 745 689
89,0
9 904 401
-284 728
-2,9
49,4
46,5
9 007 692
90,9
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
12 789 847
-817 808
-6,4
49,9
43,5
10 004 287
78,2
13 173 430
-591 471
-4,5
48,5
44,0
10 645 618
80,8
13 437 315
-569 139
-4,2
48,9
44,6
11 218 600
83,5
13 529 837
-436 721
-3,2
48,5
45,3
11 550 457
85,4
Im Jahr 2013 verzeichneten Luxemburg (+0,6%) und Deutschland (+0,1%) einen öffentlichen Überschuss und
die niedrigsten öffentlichen Defizite als Prozent des BIP wurden von Estland (-0,5%), Dänemark (-0,7%), Lettland
(-0,9%), Bulgarien (-1,2%), der Tschechischen Republik und Schweden (je -1,3%) verzeichnet. Zehn
Mitgliedstaaten wiesen ein Defizit von mehr als 3% des BIP auf: Slowenien (-14,6%), Griechenland (-12,2%),
Spanien (-6,8%), das Vereinigte Königreich (-5,8%), Irland (-5,7%), Kroatien (-5,2%), Zypern und Portugal (je
-4,9%), Frankreich (-4,1%) und Polen (-4,0%).
Am Ende des Jahres 2013 wurden die niedrigsten Verschuldungsquoten (öffentlicher Schuldenstand im Verhältnis
zum BIP) in Estland (10,1%), Bulgarien (18,3%), Luxemburg (23,6%), Rumänien (37,9%), Lettland (38,2%),
Schweden (38,6%), Litauen (39,0%), Dänemark (45,0%) und der Tschechischen Republik (45,7%) verzeichnet.
Sechzehn Mitgliedstaaten wiesen eine Verschuldungsquote von mehr als 60% des BIP auf. Die höchsten
Verschuldungsquoten verzeichneten Griechenland (174,9%), Portugal (128,0%), Italien (127,9%), Irland
(123,3%), Belgien (104,5%) und Zypern (102,2%).
Im Jahr 2013 beliefen sich die Ausgaben des Staates4 im Euroraum auf 49,4% des BIP und die Einnahmen des
Staates4 auf 46,5%. Die entsprechenden Zahlen für die EU28 lagen bei 48,5% bzw. 45,3%. Zwischen 2012 und
2013 haben sich die Ausgaben des Staates im Verhältnis zum BIP in beiden Gebieten verringert und die
Einnahmen im Verhältnis zum BIP erhöht.
Vorbehalte zu den gemeldeten Daten5
Die Niederlande: Eurostat zieht den Vorbehalt gegenüber der Qualität der von den Niederlanden gemeldeten
Daten zum öffentlichen Defizit zurück. Dieser wurde in der Eurostat Pressemitteilung vom 23. April 2013 geäußert,
auf Grund von Unsicherheiten in Bezug auf die statistische Auswirkung der staatlichen Interventionen bei der
Nationalisierung und Restrukturierung der SNS Reaal im Jahr 2013. Die Höhe dieser Auswirkungen wurde mit den
niederländischen Behörden geklärt.
Änderung an den gemeldeten Daten durch Eurostat 6
Eurostat hat keine Änderungen an den Daten, die von den Mitgliedstaaten gemeldet wurden, vorgenommen.
Weitere Angelegenheiten
i. Zwischenstaatliche Kredite
Zum Zweck der ordnungsgemäßen Konsolidierung des öffentlichen Schuldenstands der europäischen Aggregate
und um den Nutzern Informationen bereitzustellen, sammelt und veröffentlicht Eurostat Daten zu staatlichen
Krediten an andere EU Staaten, einschließlich der durch die Europäische Finanzstabilitätsfazilität (EFSF)
ausgegebenen Kredite. Für das Jahr 2013 beziehen sich die Daten zu den zwischenstaatlichen Krediten
hauptsächlich auf Kredite an Griechenland, Irland und Portugal.
ii. Mitteilung zu den Revisionen der Daten des Defizits und Schuldenstands
Eurostat veröffentlicht zusammen mit dieser Pressemitteilung eine Mitteilung zu den Auswirkungen der Einführung
der Methodik des ESVG 2010 auf die Daten zum Defizit und Schuldenstand der einzelnen Mitgliedstaaten sowie zu
den Auswirkungen auf Grund von anderen statistischen Revisionen. Diese Mitteilung ist verfügbar unter:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/government_finance_statistics/documents/Revisions-gov-deficitdebt-2010-2013.pdf
Die Anhänge der Mitteilung enthalten die wichtigsten konzeptuellen Änderungen durch die Einführung des ESVG
2010 für die Erstellung des öffentliche Defizits und Schuldenstands und enthalten Links zu den nationalen
Webseiten zur Einführung des ESVG 2010 in den Mitgliedstaaten.
iii. Hintergrundinformationen und zusätzliche Tabellen zu staatlichen Interventionen im Rahmen der
Finanzkrise
Eurostat veröffentlicht zusätzliche Tabellen für die Mitgliedstaaten zum Einfluss der Finanzkrise unter folgendem
Link:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/government_finance_statistics/excessive_deficit/supplementary
_tables_financial_turmoil
Eurostat veröffentlicht ebenfalls eine Stellungnahme mit weiteren Hintergrundinformationen zum Inhalt der
zusätzlichen Tabellen, einschließlich der Übersichtstabellen für die EU und den Euroraum, unter:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/government_finance_statistics/documents/Background-note-fincrisis-Oct-2014-final.pdf
Tabelle 2 zeigt Daten zum öffentlichen Defizit/Überschuss für 2012 und 2013 unter Ausschluss der Auswirkungen
von staatlichen Interventionen zur Unterstützung von Finanzinstituten. Diese bereinigende Darstellung des
öffentlichen Defizits/Überschusses dient ausschließlich zur verbesserten Veranschaulichung der Daten für die
Nutzer.
iv. Bestand an Verbindlichkeiten von Handelskrediten und Anzahlungen
Als zusätzliche Information zu Staatsverbindlichkeiten veröffentlicht Eurostat auf der Webseite Daten zu
Verbindlichkeiten von Handelskrediten und Anzahlungen, wie von den Mitgliedstaaten für die Jahre 2010 bis 2013
gemeldet:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/government_finance_statistics/documents/Note-on-AF.81LOct2014.pdf.
Gemäß der geänderten Fassung der Ratsverordnung (EG) 479/2009 sind Verbindlichkeiten von Handelskrediten
und Anzahlungen von staatlichen Einheiten nicht Teil des „Maastricht Schuldenstandes“.
Hintergrund
In dieser Pressemitteilung stellt Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, Daten zum
öffentlichen Defizit und öffentlichen Schuldenstand bereit7, die auf den Angaben beruhen, die die
EU Mitgliedstaaten in ihrer zweiten Datenmeldung im Jahr 2014 für die Jahre 2010-2013 im Rahmen des
Verfahrens bei einem übermäßigen Defizit (VÜD) übermittelt haben. Diese Datenmeldung erfolgt gemäß dem
ESVG 2010. Zudem beinhaltet diese Pressemitteilung Daten zu den Einnahmen und Ausgaben des Staates.
Anhang 1 enthält die wichtigsten Revisionen seit der Pressemitteilung vom April 2014.
Eurostat wird ebenfalls Informationen über die zugrunde liegenden Konten des Staates sowie den Beitrag von
Defizit/Überschuss und anderen relevanten Faktoren zur Veränderung des Schuldenstands (Anpassung von
Beständen und Stromgrößen) im Bereich der Statistiken der Staatsfinanzen auf der Webseite veröffentlichen:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/government_finance_statistics/introduction
1. Nach dem Protokoll über das Verfahren bei einem übermäßigen Defizit im Anhang zum EG-Vertrag entspricht das
öffentliche Defizit (der öffentliche Überschuss) dem Finanzierungssaldo des gesamten Staatssektors (Zentralstaat, Länder,
Gemeinden und Sozialversicherung). Es wird entsprechend dem Konzept der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen
(Europäisches System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen, ESVG 2010) berechnet. Der öffentliche Schuldenstand
(der sogenannte „Masstricht Schuldenstand“) entspricht dem konsolidierten Bruttoschuldenstand des gesamten
Staatssektors zum Nominalwert am Jahresende.
• Tabelle der Aggregate für den Euroraum und die EU28: Die Daten sind in Euro angegeben. Für die Länder, die nicht
dem Euroraum angehören, erfolgt die Umrechnung in Euro wie folgt:
- für Defizit/Überschuss und BIP-Daten anhand des jährlichen Durchschnittswechselkurses;
- für den öffentlichen Schuldenstand anhand des Wechselkurses zum Jahresende.
• Tabelle mit nationalen Daten: Die Daten sind in Landeswährung angegeben. Für Estland und Lettland wurden die Daten
für die Jahre vor der Euroeinführung gemäß dem endgültigen Umrechnungskurs in Euro umgerechnet.
2. Euroraum (ER18): Belgien, Deutschland, Estland, Irland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien, Zypern, Lettland,
Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, die Slowakei und Finnland. In den beigefügten
Tabellen schließt der Euroraum Estland und Lettland für den gesamten Zeitraum ein, obwohl Estland dem Euroraum erst am
1. Januar 2011 beitrat und Lettland am 1. Januar 2014.
Bis 30. Juni 2013 hatte die Europäische Union (EU27) 27 Mitgliedstaaten. Ab dem 1. Juli 2013 ist Kroatien ebenfalls Mitglied
der Europäischen Union (EU28). In der beigefügten Tabelle bezieht sich der gesamte Zeitraum auf die EU28.
3. Bei der vorherigen Bereitstellung der Daten für das Verfahren bei einem übermäßigen Defizit (nach der Methodik des ESVG
95) lag das öffentliche Defizit für das Jahr 2013 für die EU28 bei 3,3% des BIP und der öffentliche Schuldenstand betrug
87,1% des BIP. Siehe Pressemitteilung 64/2014 vom 23. April 2014.
4. Die Daten zu Einnahmen und Ausgaben des Staates werden Eurostat im Rahmen des Datenlieferprogramms des ESVG
2010 übermittelt. Es handelt sich hierbei um die Summe der nichtfinanziellen Transaktionen des Staates und beinhaltet
sowohl die laufenden als auch die Vermögenstransaktionen. Für Definitionen siehe Verordnung (EU) 549/2013 des
Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 zum Europäischen System Volkswirtschaftlicher
Gesamtrechnungen auf nationaler und regionaler Ebene in der Europäischen Union.
5. Der Begriff "Vorbehalte" wird wie in Artikel 15 (1) der geänderten Fassung der Ratsverordnung (EG) 479/2009 definiert. Die
Kommission (Eurostat) äußert Vorbehalte, wenn sie Zweifel an der Qualität der gemeldeten Daten hat.
6. Nach Artikel 15 (2) der geänderten Ratsverordnung (EG) 479/2009 kann die Kommission (Eurostat) die von einem
Mitgliedstaat gemeldeten tatsächlichen Daten ändern und die geänderten Daten zusammen mit einer Begründung der
Änderung bereitstellen, wenn es Belege dafür gibt, dass die von dem Mitgliedstaat gemeldeten tatsächlichen Daten nicht
den Qualitätsanforderungen (Befolgung der Verbuchungsregeln, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und
Konsistenz statistischer Daten) entsprechen.
7. Nach Artikel 14 (1) der geänderten Ratsverordnung (EG) 479/2009 stellt Eurostat die Zahlen des tatsächlichen öffentlichen
Defizits und des Schuldenstandes für die Anwendung des Protokolls über das Verfahren bei einem übermäßigen Defizit
innerhalb von drei Wochen nach Ablauf der Berichterstattungsfrist bereit. Die Bereitstellung der Daten erfolgt durch
Veröffentlichung.
Für weitere Informationen zur Methodik zu den im Rahmen des Verfahrens bei einem übermäßigen Defizit
gemeldeten Statistiken, sehen Sie bitte die Eurostat Veröffentlichung „Manual on government deficit and debt –
ESA 2010 implementation", Ausgabe 2014 (nur auf Englisch verfügbar):
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/product_details/publication?p_product_code=KS-GQ-14-010
Herausgeber:
Eurostat Press Office
Tim ALLEN
Tel: +352-4301-33 444
eurostat-pressoffice@ec.europa.eu
Eurostat Pressemitteilungen im Internet: http://ec.europa.eu/eurostat
Ausgewählte Wichtigste Europäische Wirtschaftsindikatoren: http://ec.europa.eu/eurostat/euroindicators
Folgen Sie Eurostat auf Twitter: http://twitter.com/EU_Eurostat
BIP, Defizit/Überschuss und Schuldenstand in der EU (in Landeswährung)
nach der Methodik des ESVG 2010
2010
Belgien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Bulgarien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Tschechische Republik
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Dänemark
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Deutschland
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
2011
2012
2013
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
365 747
-14 543
-4,0
52,3
48,4
364 148
99,6
830
0,2
379 991
-14 882
-3,9
53,2
49,3
388 128
102,1
2 586
0,7
388 254
-15 922
-4,1
54,8
50,7
403 726
104,0
7 198
1,9
395 262
-11 464
-2,9
54,4
51,5
413 246
104,5
8 600
2,2
(Mio. BGN)
(Mio. BGN)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. BGN)
(% des BIP)
(Mio. BGN)
(% des BIP)
71 904
-2 328
-3,2
37,4
34,1
11 453
15,9
0
0,0
78 434
-1 590
-2,0
34,7
32,6
12 291
15,7
0
0,0
80 044
-405
-0,5
35,2
34,7
14 388
18,0
0
0,0
80 282
-989
-1,2
38,3
37,1
14 731
18,3
0
0,0
(Mio. CZK)
(Mio. CZK)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. CZK)
(% des BIP)
(Mio. CZK)
(% des BIP)
3 953 651
-174 517
-4,4
43,0
38,6
1 508 518
38,2
0
0,0
4 022 410
-114 986
-2,9
42,5
39,6
1 647 750
41,0
0
0,0
4 047 675
-161 547
-4,0
43,8
39,8
1 841 853
45,5
0
0,0
4 086 260
-53 213
-1,3
42,0
40,7
1 869 210
45,7
0
0,0
(Mio. DKK)
(Mio. DKK)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. DKK)
(% des BIP)
(Mio. DKK)
(% des BIP)
1 798 649
-49 080
-2,7
57,1
54,3
771 235
42,9
0
0,0
1 832 759
-38 646
-2,1
56,9
54,8
850 862
46,4
0
0,0
1 863 439
-73 015
-3,9
58,8
54,9
850 553
45,6
1 500
0,1
1 891 018
-14 038
-0,7
56,7
55,9
851 095
45,0
2 984
0,2
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
2 576 220
-104 822
-4,1
47,2
43,1
2 067 441
80,3
6 049
0,2
2 699 100
-23 272
-0,9
44,6
43,7
2 095 625
77,6
19 994
0,7
2 749 900
2 606
0,1
44,2
44,3
2 173 639
79,0
56 091
2,0
2 809 480
4 172
0,1
44,3
44,5
2 159 468
76,9
67 024
2,4
BIP, Defizit/Überschuss und Schuldenstand in der EU (in Landeswährung)
nach der Methodik des ESVG 2010
2010
Estland
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Irland
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Griechenland
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Spanien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Frankreich
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
2011
2012
2013
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
14 708
28
0,2
40,4
40,6
963
6,5
0
0,0
16 404
171
1,0
38,0
39,1
984
6,0
14
0,1
17 637
-49
-0,3
39,7
39,5
1 712
9,7
355
2,0
18 739
-89
-0,5
38,9
38,4
1 888
10,1
458
2,4
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
164 928
-53 467
-32,4
66,1
33,6
144 163
87,4
347
0,2
171 042
-21 588
-12,6
46,1
33,5
190 111
111,1
347
0,2
172 755
-13 901
-8,0
42,2
34,2
210 226
121,7
347
0,2
174 791
-9 967
-5,7
40,5
34,8
215 550
123,3
347
0,2
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
226 210
-25 036
-11,1
52,1
41,0
330 291
146,0
0
0,0
207 752
-21 031
-10,1
53,7
43,6
355 954
171,3
0
0,0
194 204
-16 704
-8,6
53,8
45,2
304 691
156,9
0
0,0
182 438
-22 257
-12,2
59,2
47,0
319 133
174,9
0
0,0
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
1 080 913
-101 445
-9,4
45,6
36,2
649 259
60,1
2 598
0,2
1 075 147
-101 265
-9,4
45,4
36,0
743 531
69,2
8 717
0,8
1 055 158
-108 903
-10,3
47,3
37,0
890 993
84,4
24 542
2,3
1 049 181
-71 291
-6,8
44,3
37,5
966 181
92,1
29 342
2,8
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
1 998 480
-135 795
-6,8
56,4
49,6
1 627 821
81,5
4 449
0,2
2 059 284
-104 961
-5,1
55,9
50,8
1 749 403
85,0
14 929
0,7
2 091 059
-101 649
-4,9
56,7
51,8
1 865 757
89,2
42 030
2,0
2 113 689
-87 096
-4,1
57,1
53,0
1 949 475
92,2
50 266
2,4
BIP, Defizit/Überschuss und Schuldenstand in der EU (in Landeswährung)
nach der Methodik des ESVG 2010
2010
Kroatien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Italien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Zypern
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Lettland
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Litauen
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
2011
2012
2013
(Mio. HRK)
(Mio. HRK)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. HRK)
(%des BIP)
(Mio. HRK)
(% des BIP)
328 041
-19 795
-6,0
46,8
40,8
173 087
52,8
0
0,0
332 587
-25 494
-7,7
48,2
40,6
199 311
59,9
0
0,0
330 456
-18 654
-5,6
46,9
41,3
212 964
64,4
0
0,0
330 135
-17 189
-5,2
47,0
41,8
249 836
75,7
0
0,0
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
1 605 694
-68 121
-4,2
49,9
45,6
1 851 256
115,3
3 909
0,2
1 638 857
-57 186
-3,5
49,1
45,6
1 907 625
116,4
13 118
0,8
1 628 004
-48 618
-3,0
50,4
47,4
1 989 934
122,2
36 932
2,3
1 618 904
-45 958
-2,8
50,5
47,7
2 069 841
127,9
44 156
2,7
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
19 063
-912
-4,8
42,5
37,7
10 770
56,5
43
0,2
19 487
-1 122
-5,8
42,8
37,0
12 869
66,0
144
0,7
19 411
-1 130
-5,8
42,1
36,3
15 431
79,5
405
2,1
18 119
-891
-4,9
41,4
36,5
18 519
102,2
393
2,2
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
18 166
-1 496
-8,2
44,2
36,0
8 496
46,8
0
0,0
20 297
-696
-3,4
38,9
35,5
8 659
42,7
0
0,0
22 043
-186
-0,8
36,6
35,8
9 013
40,9
0
0,0
23 222
-200
-0,9
35,7
34,8
8 876
38,2
0
0,0
(Mio. LTL)
(Mio. LTL)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. LTL)
(% des BIP)
(Mio. LTL)
(% des BIP)
96 683
-6 678
-6,9
42,3
35,4
35 110
36,3
0
0,0
107 891
-9 658
-9,0
42,5
33,5
40 239
37,3
0
0,0
115 027
-3 624
-3,2
36,1
33,0
45 931
39,9
0
0,0
120 695
-3 163
-2,6
35,5
32,8
47 084
39,0
0
0,0
BIP, Defizit/Überschuss und Schuldenstand in der EU (in Landeswährung)
nach der Methodik des ESVG 2010
2010
Luxemburg
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Ungarn
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Malta
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Niederlande
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Österreich
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
2011
2012
2013
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
39 371
-253
-0,6
43,9
43,3
7 732
19,6
55
0,1
42 410
129
0,3
42,3
42,6
7 864
18,5
183
0,4
43 812
28
0,1
43,4
43,5
9 380
21,4
516
1,2
45 288
286
0,6
43,8
44,5
10 669
23,6
617
1,4
(Mio. HUF)
(Mio. HUF)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. HUF)
(% des BIP)
(Mio. HUF)
(% des BIP)
26 946 030
-1 225 286
-4,5
49,7
45,2
21 798 751
80,9
0
0,0
28 035 033
-1 538 356
-5,5
49,9
44,4
22 720 746
81,0
0
0,0
28 548 800
-662 761
-2,3
48,7
46,4
22 414 051
78,5
0
0,0
29 846 259
-724 355
-2,4
49,7
47,3
23 085 005
77,3
0
0,0
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
6 600
-218
-3,3
41,0
37,7
4 462
67,6
20
0,3
6 894
-182
-2,6
40,9
38,3
4 809
69,8
66
1,0
7 179
-263
-3,7
42,7
39,0
4 872
67,9
187
2,6
7 510
-202
-2,7
42,5
39,8
5 241
69,8
223
3,0
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
631 512
-31 866
-5,0
48,2
43,2
372 627
59,0
1 247
0,2
642 929
-27 835
-4,3
47,0
42,7
393 872
61,3
4 187
0,7
640 644
-25 330
-4,0
47,5
43,5
426 145
66,5
11 791
1,8
642 851
-14 629
-2,3
46,8
44,5
441 039
68,6
14 096
2,2
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
294 208
-13 112
-4,5
52,8
48,3
242 442
82,4
607
0,2
308 675
-8 175
-2,6
50,9
48,2
253 293
82,1
2 038
0,7
317 213
-7 269
-2,3
51,0
48,7
259 263
81,7
5 741
1,8
322 595
-4 773
-1,5
50,9
49,5
261 978
81,2
6 863
2,1
BIP, Defizit/Überschuss und Schuldenstand in der EU (in Landeswährung)
nach der Methodik des ESVG 2010
2010
Polen
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Portugal
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Rumänien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Slowenien
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Slowakei
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
2011
2012
2013
(Mio. PLN)
(Mio. PLN)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. PLN)
(% des BIP)
(Mio. PLN)
(% des BIP)
1 437 357
-109 728
-7,6
45,9
38,2
770 451
53,6
0
0,0
1 553 582
-76 321
-4,9
43,9
39,0
851 418
54,8
0
0,0
1 615 894
-60 497
-3,7
42,9
39,1
878 403
54,4
0
0,0
1 662 052
-66 933
-4,0
42,2
38,2
926 103
55,7
0
0,0
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
179 930
-20 100
-11,2
51,8
40,6
173 062
96,2
548
0,3
176 167
-12 967
-7,4
50,0
42,6
195 690
111,1
1 212
0,7
169 668
-9 310
-5,5
48,5
43,0
211 784
124,8
1 119
0,7
171 211
-8 309
-4,9
50,1
45,2
219 225
128,0
1 119
0,7
(Mio. RON)
(Mio. RON)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. RON)
(% des BIP)
(Mio. RON)
(% des BIP)
533 881
-35 484
-6,6
39,6
33,0
159 617
29,9
0
0,0
565 097
-30 898
-5,5
39,2
33,7
193 201
34,2
0
0,0
596 682
-17 718
-3,0
36,4
33,4
222 796
37,3
0
0,0
639 272
-14 247
-2,2
35,1
32,8
242 194
37,9
0
0,0
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
36 220
-2 053
-5,7
49,2
43,6
13 742
37,9
103
0,3
36 868
-2 301
-6,2
49,8
43,6
17 016
46,2
325
0,9
36 006
-1 349
-3,7
48,1
44,4
19 224
53,4
972
2,7
36 144
-5 259
-14,6
59,7
45,2
25 428
70,4
1 162
3,2
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
67 204
-5 032
-7,5
42,0
34,5
27 622
41,1
0
0,0
70 160
-2 887
-4,1
40,6
36,4
30 485
43,5
173
0,2
72 185
-3 046
-4,2
40,2
36,0
37 618
52,1
1 494
2,1
73 593
-1 933
-2,6
41,0
38,4
40 178
54,6
1 895
2,6
BIP, Defizit/Überschuss und Schuldenstand in der EU (in Landeswährung)
nach der Methodik des ESVG 2010
2010
Finnland
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Schweden
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Vereinigtes Königreich*
BIP mp
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Ausgaben des Staates
Einnahmen des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
Haushaltsjahr (HJ)
BIP mp (HJ)
Defizit (-) / Überschuss (+) des Staates
Schuldenstand des Staates
Anmerkung: zwischenstaatliche Kredite
im Rahmen der Finanzkrise
*
2011
2012
2013
(Mio. Euro)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
(Mio. Euro)
(% des BIP)
187 100
-4 904
-2,6
54,8
52,1
88 160
47,1
392
0,2
196 869
-1 999
-1,0
54,4
53,3
95 490
48,5
1 316
0,7
199 069
-4 186
-2,1
56,3
54,2
105 541
53,0
3 708
1,9
201 341
-4 868
-2,4
57,8
55,4
112 664
56,0
4 432
2,2
(Mio. SEK)
(Mio. SEK)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. SEK)
(% des BIP)
(Mio. SEK)
(% des BIP)
3 519 994
-1 026
0,0
52,0
52,0
1 292 784
36,7
0
0,0
3 656 577
-2 893
-0,1
51,4
51,4
1 319 271
36,1
0
0,0
3 684 800
-34 097
-0,9
52,6
51,7
1 340 456
36,4
2 575
0,1
3 776 019
-50 361
-1,3
53,2
51,9
1 456 615
38,6
5 321
0,1
(Mio. GBP)
(Mio. GBP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. GBP)
(% des BIP)
(Mio. GBP)
(% des BIP)
1 558 365
-150 029
-9,6
48,3
38,6
1 191 341
76,4
0
0,0
2010/2011
1 576 517
-143 115
-9,1
1 212 088
76,9
0
0,0
1 617 677
-122 274
-7,6
46,5
38,9
1 324 230
81,9
403
0,0
2011/2012
1 626 236
-123 721
-7,6
1 345 192
82,7
1 210
0,1
1 655 384
-137 320
-8,3
46,7
38,4
1 421 073
85,8
2 016
0,1
2012/2013
1 663 696
-125 752
-7,6
1 420 624
85,4
2 823
0,2
1 713 302
-99 314
-5,8
45,3
39,5
1 494 655
87,2
3 629
0,2
2013/2014
1 732 406
-102 279
-5,9
1 521 178
87,8
3 629
0,2
(Mio. GBP)
(Mio. GBP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(% des BIP)
(Mio. GBP)
(% des BIP)
Die Daten beziehen sich auf Kalenderjahre. Daten, die sich auf das Haushaltsjahr beziehen (1. April bis 31. März) sind kursiv gedruckt. Für
das Vereinigte Königreich werden in Bezug auf das übermäßige Defizitverfahren Haushaltsjahrdaten verwendet.
Anhang 1
Die wichtigsten Revisionen zwischen den Meldungen von April 2014 (nach ESVG 95) und Oktober
2014 (nach ESVG 2010)
Die Tabelle „Revisionen der Quoten des öffentlichen Defizits/Überschusses und des öffentlichen Schuldenstands”
auf den folgenden Seiten zeigt für jeden Mitgliedstaat die Revisionen der Quoten auf Grund von Revisionen des
Defizits/Überschusses oder des Schuldenstands (Zähler) und des BIP (Nenner). Die gesamte Revision für einen
Mitgliedstaat wird in Reihe 1 gezeigt und die Aufgliederung der Revisionen in Reihe 2 (Revisionen der Quoten des
Defizits und Schuldenstands) und in Reihe 3 (Revisionen auf Grund des BIP).
Weitere Erklärungen zu den Revisionen des öffentlichen Defizits/Überschusses und des öffentlichen
Schuldenstands der Mitgliedstaaten für die Jahre 2010 bis 2013 befinden sich in einer Mitteilung, welche auf der
Eurostat Webseite zur Verfügung steht:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/government_finance_statistics/documents/Revisions-gov-deficitdebt-2010-2013.pdf
Die Revisionen des Niveaus des BIP sowohl durch die Einführung der Methodik des ESVG 2010 sowie durch
statistische Verbesserungen wurden in der Pressemitteilung von Freitag, 17. Oktober 2014, veröffentlicht:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY_PUBLIC/2-17102014-BP/EN/2-17102014-BP-EN.PDF
Revisionen der Niveaus des öffentlichen Defizits/Überschuss und des öffentlichen Schuldenstands zwischen den
Meldungen vom April 2014 und Oktober 2014 (Reihe 2 in der Tabelle „Revisionen der Quoten des öffentlichen
Defizits/Überschuss und des öffentlichen Schuldenstands”) sind auf die Einführung des ESVG 2010 sowie auf
statistische Anpassungen zurückzuführen.
Die drei wichtigsten methodischen Veränderungen durch die Einführung der Methodik des ESVG 2010 auf das
Niveau des öffentlichen Defizits sind:
• Eine Änderung der Kriterien, welche verwendet werden, um den Sektor des Staates zu bestimmen. Dies kann
zu einer Umklassifizierung von Einheiten innerhalb oder außerhalb des Staatssektors führen.
• Eine Änderung der Verbuchung von Pauschalbeträgen, die an den Staat im Rahmen von Transfers von
Pensionsfonds gezahlt werden.
• Der Verzicht auf eine Anpassung bei Netto-Zinsströmen im Rahmen von Swapvereinbarungen und Forward
Rate Agreements.
Das Niveau des öffentlichen Schuldenstandes wird hauptsächlich durch die erste dieser drei Änderungen
beeinflusst: die Einbeziehung/der Ausschluss bestimmter Einheiten in den Sektor des Staates.
Eine Reihe von Ländern melden ebenfalls statistische Anpassungen, die das öffentliche Defizit oder den
Schuldenstand beeinflussen und welche nicht im Zusammenhang mit dem ESVG 2010 stehen.
Defizit
Die untenstehende Tabelle zeigt die Revisionen des Niveaus des öffentlichen Defizits/Überschusses (öffentlicher
Saldo) für das Jahr 2013*:
Mehr als -0,4pp
-0,4pp bis - 0,2pp
-0,2pp bis 0,0pp
LT
BE, EE, HR, HU, FI, SE, UK
PT, SI
0,0pp bis 0,2pp
CZ, DK, DE, ES, FR, IT, CY, MT, NL, AT, RO, SK, LV
0,2pp bis 0,4pp
BG, PL
Mehr als 0,4pp
IE, EL, LU
*
Revisionen der Quote des öffentlichen Defizits/Überschusses: ein Plus bedeutet einen verbesserten Finanzierungssaldo im Verhältnis zum
BIP, ein Minus einen verschlechterten.
Schuldenstand
Die untenstehende Tabelle zeigt die Revisionen des Niveaus des öffentlichen Schuldenstands für das Jahr 2013**:
Mehr als 4pp
BE, IE, HR, AT
1pp bis 4pp
DK, CZ, FR, PT, FI, UK
0pp bis 1pp
DE, EE, EL, ES, IT, CY, LV, LU, HU, RO, SI, SK
-1pp bis 0pp
BG, LT, MT, NL, PL, SE
** Revisionen der Quote des öffentlichen Schuldenstands: ein Plus bedeutet ein höheren öffentlichen Schuldenstand im Verhältnis zum BIP, ein
Minus einen niedrigeren.
BIP
Sowohl auf Grund der Einführung des ESVG 2010 als auch der Einbeziehung statistischer Verbesserungen hat
sich das Niveau des BIP zwischen den Meldungen vom April und Oktober für alle Mitgliedstaaten geändert.
Änderungen des BIP wirken sich auf Grund eines Nennereffekts auf die Defizitquote und die Verschuldungsquote
aus.
Revisionen der öffentlichen Defizit/Überschuss- und öffentlichen Schuldenstandquoten, in
Prozentpunkten des BIP
zwischen den Meldungen von April 2014 (ESVG 95) und Oktober 2014 (ESVG 2010)
Defizit/Überschuss*
2010
2011
Schuldenstand**
2012
2013
2010
2011
2012
2013
-0,1
-0,1
0,0
-0,3
2,9
3,0
2,8
3,0
-0,3
-0,2
-0,2
-0,4
5,6
5,8
6,1
6,6
Belgien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Bulgarien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Tschech.
Republik
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,2
-0,2
Dänemark
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
-0,3
-0,3
0,1
0,0
0,1
0,0
-0,9
-1,0
-0,9
-0,8
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
0,1
0,0
0,0
0,1
-2,3
-2,4
-2,0
-1,6
0,0
0,0
0,0
0,1
0,3
0,3
0,5
0,4
-2,0
Deutschland
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Estland
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Irland
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Griechenland - als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Spanien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Frankreich
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,1
0,1
0,1
-2,6
-2,8
-3,2
-3,6
-0,1
0,0
0,3
0,3
-0,3
-0,7
-0,5
-0,5
-0,2
-0,1
0,2
0,2
0,0
0,0
0,0
0,0
0,1
0,1
0,0
0,0
-0,3
-0,7
-0,5
-0,5
0,3
0,3
0,2
0,2
-0,2
-0,4
-0,7
-0,3
0,1
0,2
0,0
0,1
1,4
1,6
1,7
2,0
0,2
0,2
0,1
-1,6
-2,0
-2,3
-2,3
-0,2
-0,1
0,1
0,1
0,0
0,3
0,5
-0,2
0,1
1,0
1,1
1,2
1,3
0,1
0,0
0,0
0,0
-2,6
-2,6
-2,5
0,0
-0,1
0,0
-0,3
-0,1
-0,1
-0,1
0,1
0,0
0,0
0,0
-0,3
0,0
0,0
0,0
0,2
0,0
0,0
0,0
0,0
-0,2
-0,1
-0,1
-0,2
-1,8
0,5
0,2
1,5
-3,8
7,1
4,3
-0,4
-3,1
-0,1
-0,3
1,0
0,0
12,2
10,3
7,2
1,3
0,6
0,4
0,4
-3,8
-5,1
-6,0
-7,6
-0,2
-0,5
0,3
0,5
-2,3
1,0
-0,3
-0,1
-0,4
-0,5
0,3
0,5
0,3
0,4
0,4
0,2
0,2
0,0
0,0
0,0
-2,7
0,6
-0,7
-0,4
0,2
0,1
0,3
0,3
-1,6
-1,3
-1,5
-1,8
-0,1
-0,1
0,1
0,1
0,4
0,6
0,6
0,5
0,3
0,3
0,3
0,2
-2,0
-1,9
-2,1
-2,3
0,2
0,1
0,0
0,1
-1,3
-1,2
-1,4
-1,2
0,0
-0,1
-0,1
0,0
1,3
1,2
1,2
1,1
0,2
0,1
0,1
0,1
-2,6
-2,4
-2,5
-2,4
0,3
0,2
-0,7
-0,3
7,8
8,0
8,5
8,6
0,2
0,1
-0,7
-0,3
8,3
8,6
8,9
9,0
Kroatien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Italien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,2
0,1
0,1
0,1
-4,0
-4,3
-4,8
-4,8
0,5
0,6
0,6
0,5
-4,8
-5,4
-7,1
-9,5
Zypern
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,0
0,1
0,0
0,0
0,5
0,5
0,4
0,4
0,5
0,5
0,6
0,5
-5,3
-5,9
-7,5
-10,0
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
-0,1
0,1
0,5
0,1
2,3
0,7
0,1
0,2
-0,1
0,1
0,5
0,1
2,2
0,7
0,0
0,0
Lettland
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Litauen
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,1
0,0
0,0
-0,6
-0,6
-0,3
-0,4
0,3
0,3
0,0
0,2
-4,0
-4,3
-4,7
-4,8
0,1
0,1
-0,1
0,1
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,1
0,0
0,1
0,2
0,3
-3,5
0,1
-0,5
-1,4
-1,0
-0,5
-0,4
0,2
-3,5
0,1
-0,5
-1,1
-0,7
-0,1
0,0
0,1
0,1
0,0
0,0
-0,4
-0,4
-0,5
-0,4
* Revisionen der Defizit-/Überschussquoten: ein Plus bedeutet einen verbesserten Finanzierungssaldo im Verhältnis zum BIP, ein Minus einen
verschlechterten.
** Revisionen der Schuldenstandquoten: ein Plus bedeutet einen höheren Schuldenstand im Verhältnis zum BIP, ein Minus einen niedrigeren.
Revisionen der öffentlichen Defizit/Überschuss- und öffentlichen Schuldenstandquoten in
Prozentpunkten des BIP
zwischen den Meldungen von April 2014 (ESVG 95) und Oktober 2014 (ESVG 2010)
Defizit/Überschuss*
Schuldenstand**
2010
2011
2012
2013
2010
2011
2012
2013
0,1
0,1
0,0
0,6
0,1
-0,2
-0,3
0,4
0,1
0,1
0,0
0,6
0,1
0,1
0,1
0,3
Luxemburg
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
-0,3
-0,4
0,1
-0,2
-9,8
-0,3
-0,3
-1,3
-1,1
-1,3
-1,9
Ungarn
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
-0,3
-9,7
-0,3
-0,3
0,1
0,1
0,1
0,1
0,1
-0,1
0,0
0,1
-1,3
-1,2
-1,4
-1,9
0,2
0,1
-0,4
0,1
1,6
0,9
-2,9
-3,2
Malta
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,0
-0,5
0,0
3,1
2,9
0,0
0,0
0,1
0,1
0,1
0,1
-1,5
-2,0
-2,9
-3,1
Niederlande
Österreich
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,0
0,1
0,2
-4,4
-4,5
-4,7
-4,9
-0,3
-0,3
-0,2
0,1
0,1
0,0
-0,2
-0,3
0,4
0,3
0,3
0,2
-4,5
-4,5
-4,6
-4,6
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
0,1
-0,2
0,3
0,0
10,0
9,0
7,3
6,7
-0,1
-0,3
0,2
0,0
12,2
11,2
9,7
8,9
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Polen
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Portugal
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,1
0,1
0,0
-2,2
-2,2
-2,4
-2,2
0,2
0,1
0,1
0,3
-1,3
-1,4
-1,2
-1,3
0,1
0,1
0,1
0,2
-0,5
-0,5
-0,5
-0,4
0,1
0,1
0,0
0,1
-0,8
-0,9
-0,7
-0,9
-1,3
-3,0
1,0
0,0
2,2
2,8
0,7
-0,9
-1,7
-3,2
0,8
-0,1
5,9
5,9
4,1
3,3
0,4
0,1
0,2
0,2
-3,7
-3,1
-3,3
-4,2
0,1
0,1
0,0
0,0
-0,6
-0,5
-0,6
-0,5
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,0
0,1
Rumänien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Slowenien
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Slowakei
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,1
-0,1
-0,3
Finnland
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
-0,2
-0,3
-0,3
0,1
0,0
-0,3
-0,2
Schweden
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
-0,3
-0,2
0,0
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
Ver. Königreich - als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,4
0,0
-0,3
0,5
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
0,1
-0,1
-0,2
EU28
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
Revision der Defizit/Überschuss- und Schuldenstandquoten
ER18
- als Folge der Revision des Defizits/Überschusses oder
Schuldenstandes
- als Folge der Revision des BIP
0,1
0,1
0,0
0,0
-0,6
-0,5
-0,6
-0,6
0,2
0,1
0,3
0,2
-0,8
-0,9
-1,0
-1,4
0,1
0,0
0,2
-0,2
0,0
0,0
0,1
0,3
0,1
0,1
0,1
0,4
-0,8
-0,9
-1,0
-1,7
0,1
0,6
0,3
0,1
0,1
-0,2
-0,5
-0,8
-0,1
0,6
0,2
0,1
0,9
0,5
0,2
0,3
0,1
0,1
-0,8
-0,7
-0,8
-1,1
-0,3
-0,3
-1,6
-0,8
-0,6
-1,0
-0,4
0,5
1,2
1,2
1,2
0,1
0,1
-2,2
-2,0
-1,8
-2,2
-0,4
-0,2
-2,7
-2,6
-1,9
-2,0
-0,4
-0,3
-0,7
-0,7
-0,5
-0,5
0,0
0,0
0,0
-2,0
-1,9
-1,4
-1,5
0,1
-2,2
0,0
-2,0
-2,5
-3,2
-3,3
-2,5
-0,3
1,7
1,7
2,0
2,0
0,4
0,4
0,3
-3,7
-4,2
-5,2
-5,3
-0,1
-0,3
0,1
-1,7
-1,6
-1,8
-1,8
-0,4
0,0
1,1
1,3
1,3
1,2
0,2
0,2
0,1
0,1
-2,8
-2,9
-3,0
-3,0
0,1
0,0
0,1
0,2
-1,8
-1,6
-1,7
-1,6
-0,1
-0,1
0,0
0,1
1,1
1,3
1,3
1,2
0,2
0,1
0,1
0,1
-2,9
-2,9
-2,9
-2,8
* Revisionen der Defizit-/Überschussquoten: ein Plus bedeutet einen verbesserten Finanzierungssaldo im Verhältnis zum BIP, ein Minus einen
verschlechterten.
** Revisionen der Schuldenstandquoten: ein Plus bedeutet einen höheren Schuldenstand im Verhältnis zum BIP, ein Minus einen niedrigeren.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
181 KB
Tags
1/--Seiten
melden