close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt 13/2015 - Verbandsgemeinde Hochspeyer

EinbettenHerunterladen
Ve r b a n d s g e m e i n d e
t
t
a
l
b
s
t
m
A
EnkEnbach-alsEnborn
mit den Ortsgemeinden
Enkenbach-Alsenborn, Fischbach, Frankenstein,
Hochspeyer, Mehlingen, Neuhemsbach, Sembach, Waldleiningen
(795)
Mittwoch, den 25. März 2015
Ausgabe 13/2015
www.enkenbach-alsenborn.de
Kneipp-Anlage
„Alsenzquelle“
Die Kneipp-Anlage
„Alsenzquelle“
an der Dieburg im Ortsteil Alsenborn,
ist ab Mittwoch, dem 01.04.2015 für die
Saison 2015 wieder in Betrieb!
Achtung Redaktionsschlussvorverlegungen wegen der Osterfeiertage!
Bitte denken Sie an die Redaktionsschlussvorverlegungen:
KW 14/2015 Donnerstag, 26.03.2015, 10.00 Uhr
KW 15/2015 Donnerstag, 02.04.2015, 10.00 Uhr
Enkenbach-Alsenborn
- 2 -
Ausgabe 13/2015
Bereitschaftsdienst und wichtige Telefonnummern
Notrufe
Verschiedene Sprechstunden
Polizei .......................................................................................Tel.: 110
Polizei Kaiserslautern ................................................Tel.: 0631-369-0
Feuerwehr ................................................................................Tel.: 112
Gift-Notruf-Zentrale
Uni-Klinik- Homburg ............................................... Tel.: 06841-19240
Rathaus Enkenbach-Alsenborn, Hauptstr. 18
Verwaltungsgebäude Hochspeyer, Hauptstr. 121
Weitere wichtige Telefonnummern
Ärztlicher Bereitschaftsdienst der niedergelassenen
Ärzte in der Sprechstunden freien Zeit
Tel.: 0180-5112071 (gebührenpflichtig)
Für die Wochenenden (Fr. 14.00 - Mo. 07.00 Uhr) und Feiertage
(08.00 - 07.00 Uhr) sowie Mi. ab 14.00 Uhr - Do. 07.00 Uhr
Notdienstzentrale der Stadt Kaiserslautern, Tel.: 0631-19292
Frankenstein
Notdienst kann beim Hausarzt telefonisch erfragt werden.
Zahnärztlicher Notfalldienst
Zu erfragen unter Tel.: 06351-399543.
Ansage Apothekennotdienst
Festnetz Tel.: 0180-5-258825-PLZ (0,14 EUR/Min.)
Mobilfunknetz Tel.: 0180-5-258825-PLZ (0,42 EUR/Min.)
Abrufbar im Internet unter: www.lak-rlp.de
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 08.30 Uhr.
Ökumenische Sozialstation Otterberg e. V.
Pflegedienst in der VG Enkenbach-Alsenborn
Ambulante Hilfe-Zentrum Tel.: 06301-793311
Geisbergring 2, 67697 Otterberg
Pflegestützpunkt Otterberg
Geißbergring 2, 67697 Otterberg, Tel.: 06301-718105-5 oder 6
Servicezeiten: Mo. und Fr. 08.30 - 10.30 Uhr
Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Hausbesuche und Termine nach Vereinbarung.
Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes
Pflegedienstleistung, Tel.: 06371-921543 o. 06374-923113
Pflegenotruf nach Dienstschluss, Tel.: 0170-3372933
Beratungs- und Koordinierungsstelle,
Tel.: 06374-923168 oder 0176-23358344
Wohn- und Dienstleistungszentrum, Heimleitung, Tel.: 06374-923-0
Sozialverband VDK
Karl-Marx-Str. 27, 68655 Kaiserslautern
Tel.: 0631-60215, Fax: 0631-60279
Caritas Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung Kaiserslautern,
Tel.: 0631-363829
Telefonseelsorge, Tel.: 0800-1110111 o. 0800-1110222
Finanzamt Kaiserslautern
Tel.: 0631-3676-0, Fax: 0631-3676-49700
Internet: www.finanzamt-kaiserslautern.de
E-Mail: Poststelle@fa-kl.fin-rlp.de
Info-Hotline: 0180-3757400 (0,09 EUR/Min.)
Weißer Ring e. V.
Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern
Ansprechpartner: Anton Müller, Schorlenberg Str. 17,
67677 Enkenbach-Alsenborn, Tel.: 06303-87251
Hospizverein für Stadt und Landkreis Kaiserslautern
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Tel.: 0631-310 64 76
Die Tafel
Hauptstraße 6,67677 Enkenbach-Alsenborn
Telefon: 06303-925513
Öffnungszeiten:
Kleiderkammer
Di. 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Do. 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Lebensmittelausgabe
Di. 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr, Do. 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Neuanmeldung
Di. 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr, Do. 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Polizei-Bezirksbeamter
Rathaus Enkenbach-Alsenborn
Zi. 18, Tel.: 06303-913-173
Mo. 16.00 - 18.00 Uhr, Di. u. Do. 14.00 - 16.00 Uhr
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Nach telefonischer Vereinbarung während der Öffnungszeiten
Tel.: 06305-71-145, Mo. 14.00 - 18.00 Uhr
Ehrenamtlicher Besuchsdienst
Rathaus Enkenbach-Alsenborn
Mi. 10.00 - 11.00 Uhr,
Tel. 06303-913-173, Frau Mann, Zi. 18
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Di. 10.00 - 11.00 Uhr
Tel. 06305-71-159, Frau Porsch, Zi. 107
Frankenstein im Gemeindehaus, Hauptstr. 53
Mi. 10.00 - 11.00 Uhr (Tel. 06329-1425)
Ehrenamtlicher Besuchsdienst außerhalb der Sprechzeiten:
Kreisverwaltung Kaiserslautern „Leitstelle Älterwerden“
08.00 - 12.00 Uhr (Tel.: 0631-7105-353)
Schiedsperson
Hermann Käfer (Tel.: 06303-913-154), Sprechstunden nach Vereinbarung, Rathaus Enkenbach-Alsenborn, Zimmer 18
„Barrierefreie Verbandsgemeinde“
1. Vorsitzender Siegfried Rauschen, Höhenstr. 13,
67677 Enkenbach-Alsenborn
Sprechstunden immer am 1. Montag im Monat von 14.00 - 16.00 Uhr.
Um Voranmeldung unter der Tel.: 06303-913-0, 06303-808342 (privat),
01577-4677428 (mobil) oder per E-Mail: siegfried_rauschen@web.de
wird gebeten.
Beratung des Sozialpsychiatrischen Dienstes
Jeden 1. Donnerstag im Monat kostenlose und vertrauliche Beratung
von 10.30 - 12.00 in Zi. 18 (Tel. 06303-913-173). Eine Voranmeldung
sollte unter der Tel. 0631-7105-539 beim Gesundheitsamt Kaiserslautern erfolgen.
Beratung der Arbeiterwohlfahrt
Jeden 3. Do. im Monat Beratung im Rathaus der VG Enkenbach-Alsenborn sowie im Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Sprechstunde Enkenbach-Alsenborn: morgens 10.00 - 11.00 Uhr
in Zi. 18, in Hochspeyer (Rondell): mittags 14.00 - 15.00 Uhr
Tel. AWO: 06371-16787 oder Mobil: 0151-42360381.
Zentrale Sprechstunde für Migration und Integration des Landkreises Kaiserslautern
Vorherige Terminvereinbarung für die VG Enkenbach-Alsenborn unter
Tel.: 06303-1568 Goswin Förster und 06303-5335
Claudia Volprecht-Rudolf
Gleichstellungsbeirat der Verbandsgemeinde
Termine mit der Vorsitzenden des Gleichstellungsbeirates Frau Christel
Meusel können unter der Tel.: 06303-984693 (privat) oder unter 06303913-157 vereinbart werden.
Bereitschaftsdienste
Elektrizität
Stromversorgung Mehlingen, Baalborn, Neuhemsbach,
Sembach, Daubenbornerhof, Fröhnerhof und Frankenstein
Pfalzwerke AG Netzteam Otterbach, Lauterhofstr. 2,
67731 Otterbach
Tel.: 06301-705-211, Fax: 06301-705-252
Störungsstelle: 0800-7977777
Verbandsgemeindewerke
Ver- und Entsorgungsgebiete Enkenbach-Alsenborn,
Mehlingen, Baalborn, Neuhemsbach und Sembach
Technischer Einsatzdienst
Tel.: 06303-924572 (rund um die Uhr erreichbar)
Bei Störungen der Stromversorgung in Enkenbach-Alsenborn oder Störungen im Bereich der Wasserversorgung innerhalb der VG EnkenbachAlsenborn sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter der o. g. Tel.-Nr.
Der Bereitschaftsdienst wird dann über Eurosignal informiert und setzt
sich mit Ihnen in Verbindung bzw. wird die Störung beheben.
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Stromversorgung, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung,
Tel.: 0800-8958958
Gasentstörung: 0800-1003448
Einsatzdienst der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG:
Die SWK ist bei gastechnischen Störungen unter der Rufnummer 06318001-2222 zu erreichen.
Die kostenlose Notfallnummer für Gas lautet: 0800-8456789.
Friedhofsverwaltung
Freitags (ausgenommen Feiertage) von 12.00 bis 18.00 Uhr
zur Festlegung von Beerdigungen, Tel: 0175-4887621.
Enkenbach-Alsenborn
- 3 -
Ausgabe 13/2015
Gemeindebücherei Hochspeyer
Autorenlesung mit Rolf Jeblick am 6. März
Der Ansturm zu dieser Veranstaltung war unglaublich groß. Mehr als 130 interessierte Zuhörerinnen und
Zuhörer jeden Alters wollten die Jugendgeschichte von Rolf Jeblick hören, ihn sehen, mit ihm reden.
„Tunakler“ – mit diesem Schimpfwort wurde der Autor in Hochspeyer „uff em Saunawwel“ groß. Rolf
Jeblicks Erinnerungen sprudelten während seines Vortrags nur so. Zu Namen und Personen seiner
Geschichten hatten auch die meisten Zuhörer einen Bezug. Gerade deshalb folgten sie seinen unzähligen Anekdoten so interessiert; mal mit einem Schmunzeln, mit Zustimmung oder mit Unglauben.
Eine Autorenlesung die viele Zuschauer neugierig machte.
Deshalb ein großes Dankeschön an Herrn Jeblick, dass er die Geschichten seiner Kindheit aufschrieb
und uns diese im Rahmen der Autorenlesung so eindrucksvoll nahe brachte.
Vorankündigung:
Freuen Sie sich bereits jetzt auf die Lesung des Hochspeyerer Erfolgsautors Christoph Lode, alias Daniel
Wolf, der, wenn es seine Zeit zulässt, in Hochspeyer aus seinem am 08.12.14 erschienenen Buch „Das
Licht der Welt“ vorlesen wird.
Nach seinem Bestsellerroman „Das Salz der Erde“ sprechen bereits die aktuellen Kritiken des neuen
Werkes für sich/ für ihn:“Ein grandioser Mittelalter-Epos.“_SWR (09.12.2014;
„Ein opulenter historischer Roman – sehr lesenswert.“_Ruhr Nachrichten (08.01.2015)
Übrigens…
die Bücher der Hochspeyerer Autoren
Rolf Jeblick und Christoph Lode
(alias Daniel Wolf) „Tunakler“,
„Das Salz der Erde“ und
„Das Licht der Welt“
können in der Gemeindebücherei
ausgeliehen werden.
Hans-Norbert Anspach
Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer
Enkenbach-Alsenborn
- 4 -
Ausgabe 13/2015
- Verschiedene Öffnungszeiten - Sprechstunden
- wichtige Verbindungsdaten und Telefonnummern
Öffnungszeiten für das Rathaus
in Enkenbach-Alsenborn sowie für das
Verwaltungsgebäude in Hochspeyer
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
nachmittags geschlossen
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
nachmittags geschlossen
So erreichen Sie uns:
Rathaus in Enkenbach-Alsenborn
Adresse: Hauptstr. 18, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Tel.: 06303-913-0, Fax: 06303-4888
Internet: www.enkenbach-alsenborn.de
E-Mail: info@enkenbach-alsenborn.de
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Adresse: Hauptstraße 121, 67691 Hochspeyer
Tel.: 06305-71-0, Fax: 06305-71-190
Internet: www.hochspeyer.de
Werke: www.vgw-hochspeyer.de
E-Mail: info@hochspeyer.rlp.de
E-Mail Werke: VG-Werke@hochspeyer.rlp.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Rathaus Enkenbach-Alsenborn
E-Mail: amtsblatt@enkenbach-alsenborn.de
Fax Amtsblatt: 06303-913-180
Tel.: 06303-913-164 (vormittags)
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
E-Mail: amtsblatt@hochspeyer.rlp.de
Fax Amtsblatt: 06305-71-190
Tel.: 06305-71-172 (vormittags)
Redaktionsschluss für unser Amtsblatt, sofern keine Vorverlegung
besteht, immer montags um 10.00 Uhr.
Öffnungszeiten des Tourismusbüros
im Rathaus Enkenbach-Alsenborn
montags bis donnerstags freitags 10.00 – 16.00 Uhr
10.00 – 12.30 Uhr
Öffnungszeiten der Büchereien
Enkenbach Tel.: 06303- 3008
Mo. von 15.30 – 18.30 Uhr und Do. von 15.00 – 18.00 Uhr
Alsenborn Tel.: 06303-5916
Di. von 15.00 – 17.00 Uhr und Do. von 18.15 – 19.15 Uhr
Sembach (OG des Bürgerhauses Marktstraße)
Mi. von 17.00 – 19.00 Uhr
Frankenstein, Gemeindebücherei
Mo. 16.00 – 18.00 Uhr
Hochspeyer, Münchhofschule, Hauptschule,
Kreuzholstr. 2, Raum 24, Tel. 0160-5159510 (während d.
Öffnungszeiten), E-Mail: buecherei@hochspeyer.eu
Di. von 11.00 – 13.30 Uhr
Do. von 14.30 Uhr – 17.30 Uhr
Waldleiningen
Nach Rücksprache mit dem Ortsbürgermeister
Öffnungszeiten der Grünabfallsammelplätze
Enkenbach-Alsenborn (Mühlweg)
1. Feb. bis 30. Nov.
freitags 14.00 - 17.00 Uhr
samstags 10.00 - 17.00 Uhr
Im Dezember und Januar bleibt der Platz geschlossen.
Hochspeyer
freitags 15.00 - 17.00 Uhr
samstags 11.00 - 13.00 Uhr
Mehlingen (Gewerbegebiet, Am Wasserturm)
Bitte den Schlüssel vorab bei Herrn Matheis abholen.
freitags 13.00 - 17.00 Uhr
samstags 09.00 - 16.00 Uhr
Neuhemsbach (ehem. Lagerplatz, Hauptstraße)
Ab März ist der Platz wieder geöffnet!
samstags 09.00 - 18.00 Uhr
Im Bedarfsfall kann der Schlüssel
beim Ortsbürgermeister Armin Obenauer abgeholt werden.
Sembach (Platz am Wasserbehälter, Am
Stiefelsberg)
mittwochs 13.00 - 19.00 Uhr und
samstags 09.00 - 17.00 Uhr
Waldleiningen
durchgehend geöffnet
Sprechstunden
der Ortsbürgermeisterinnen
und Ortsbürgermeister
Enkenbach-Alsenborn
Ortsbürgermeister Jürgen Wenzel
Mo. 17.00 – 18.00 Uhr im Rathaus, Tel.: 06303-913-158
Sprechstunden in Alsenborn finden nach Vereinbarung statt
(Tel.: 06303-913-158).
Fischbach
Ortsbürgermeister Sascha Leidner
Di. 18:30 – 19:30 Uhr im Bürgerhaus,
Tel.: 06305-7150010 oder nach Vereinbarung, Tel.: 06305-993684
Frankenstein
Ortsbürgermeister Eckhard Vogel
Jeder zweite und letzte Montag im Monat von 16.30 - 18.00 Uhr oder
nach Vereinbarung, Tel.: 06329-388 oder 0170-2379352
Hochspeyer
Ortsbürgermeister Hans-Norbert Anspach
Mo. 17.00 - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung, Tel.:
06305-71116
Mehlingen
Ortsbürgermeisterin Monika Rettig
Mi. 17.00 – 18.00 Uhr im Gemeindehaus, Hauptstr. 37,
Mobil-Tel.0151-26838282
Sprechstunden in Baalborn finden nach Vereinbarung statt.
Neuhemsbach
Ortsbürgermeister Armin Obenauer
Nach Vereinbarung Tel.: 06303-4722 (dienstl.) oder 06303-6660 (privat),
0176-76293251 (mobil)
Sembach
Ortsbürgermeister Fritz Hack
Mi. 17.00 – 18.00 Uhr im Bürgerhaus, Marktstr. 18,
Tel.: 06303-4952 (privat: 06303-3200)
Waldleiningen
Ortsbürgermeister Michael Gasiorek
nach Vereinbarung, Tel.: 06305-224011
Wärend der Schulferien finden in den Ortsgemeinden Enkenbach-Alsenborn, Fischbach, Frankenstein, Mehlingen und Sembach keine Sprechstunden statt.
Öffnungszeiten Ju.Komm
und Jugendtreffs
Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag 14:30 - 16:00 16:00 - 19:00 16:00 - 19:00 16:00 - 19:00 16:00 - 19:00 Leseclub im Ju.Komm*
Ju.Komm
Jugendtreff Sembach
Ju.Komm
Ju.Komm
Jeden 1. Samstag im Monat
MTB-Tour für Jugendliche von 12-18 Jahren
Start immer ab 11:00 am Ju.Komm**
Kontakt:
Hans Christian Praß, Dipl.-Sozialarbeiter (FH)
Jugendsozialarbeiter der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Tel.: 06303-800737
Handy: 0160 8943548
E-Mail: hans@dasjugendbuero.de
* für angemeldete Schüler der Hans-Zulliger-Schule
** bei gutem Wetter; unbedingt Helm, Getränke und Essen mitbringen
Enkenbach-Alsenborn
- 5 -
Ausgabe 13/2015
Apotheken-Notdienstplan
Mi. 25.03.2015
Alsenz-Apotheke ......................................................Tel.: 06302/92220
Schloßstr. 47, 67722 Winnweiler
Johannis-Apotheke ................................................Tel.: 06305/993145
Trippstadter Str. 11, 67691 Hochspeyer
Do. 26.03.2015
Universitäts-Apotheke ................................................Tel.: 0631/12100
Davenportplatz 13, 67663 Kaiserslautern
Schloß-Apotheke ........................................................Tel.: 06361/1020
Schloßstr. 7, 67806 Rockenhausen
Fr. 27.03.2015
Paracelsus-Apotheke .............................................Tel.: 06303/921611
Hauptstr. 20, 67678 Mehlingen
Albrecht-Apotheke .....................................................Tel.: 0631-92560
Mannheimer Str. 23, 67655 Kaisersautern
Sa. 28.03.2015
Löwen-Apoheke .........................................................Tel.: 06303-2175
Hauptstr. 23, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Schloß-Apotheke ........................................................Tel.: 0631/50868
Burgherrenstr. 80, 67661 Kaiserslautern
So. 29.03.2015
Löwen-Apoheke .........................................................Tel.: 06303-2175
Hauptstr. 23, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Fackeltor-Apotheke ................................................Tel.: 0631/3703023
Pariser Str. 2, 67655 Kaiserslautern
Mo. 30.03.2015
Löwen-Apotheke ......................................................Tel.: 05305/99060
Hauptstr. 132, 67691 Hochspeyer
Lutrina-Apotheke .....................................Tel.: 0631/3605680/3605682
Eisenbahnstr. 25, 67655 Kaiserslautern
Di. 31.03.2015
Johannis-Apotheke ................................................Tel.: 06305/993145
Trippstadter Str. 11, 67691 Hochspeyer
Adler-Apotheke .............................................................Tel.: 06361/646
Bezirksamtsstr. 6, 67806 Rockenhausen
Mi. 01.04.2015
Apotheke am Kirchplatz .........................................Tel.: 06301/793450
Hauptstr. 63, 67697 Otterberg
Hubertus-Apotheke ..................................................Tel.: 06329/96013
Hauptstr. 108, 67475 Weidenthal
Johannis-Apotheke ................................................Tel.: 06305/993145
Trippstadter Str. 11, 67691 Hochspeyer
Krabbelgruppen in der Verbandsgemeinde
Alsenborn:
Die „Pampers Rocker“:
für alle Kinder der VG
im Alter ab ca. 6 Monate
jeden Mittwoch 9:30 - 11:00 Uhr
im Prot. Gemeindesaal Alsenborn
Der „Flohzirkus“:
für Kinder aus dem Einzugsbereich der Kita;
Alter ab ca. 1 Jahr
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat,
15:00 - 16:00 Uhr
in der Kita Alsenborn
Enkenbach:
Kita Arche Noah und Kita Haus Regenbogen „Zwergenpower“:
für Kinder aus dem Einzugsbereich der Kitas ab ca. 1 Jahr,
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat - 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr
in der Kita Arche Noah
Hochspeyer:
Kindertagesstätte Schelmenhaus
Kinder ab ca. 8 Monaten jeden Dienstag Themenangebote,
10.00 – ca. 10.45 Uhr
Ansprechpartnerin: Frau Löbig, Telefon: 06305/373
Email: schelmenhaus@t-online.de
Prot. Kita „Weiherfrösche“: Kinder ab dem Krabbelalter
jeden Dienstag 9:00 - 10:30 Uhr
Amtlicher teil
Verbandsgemeinde
Schließung des Hallenbades der
Bereitschaftspolizei Enkenbach-Alsenborn
Das Hallenbad der Bereitschaftspolizei Enkenbach-Alsenborn ist
für die Bevölkerung für die Wintersaison 2014/2015 letztmals am
Sonntag, dem 29. März 2015 geöffnet.
Andreas Alter, Bürgermeister
Redaktionsschluss-Vorverlegung
wegen Karfreitag und Ostermontag
Es ist eine Vorverlegung des Redaktionsschlusses sowohl
für digitale Daten als auch Papiermanuskripte erforderlich.
Die Textbeiträge für die KW 14/2015 müssen bis
Donnerstag, den 26.03.2015, 10.00 Uhr
und die Beitrage für die Ausgabe der KW 15/2015 müssen bis
Donnerstag, den 02.04.2015, 10.00 Uhr
in der Verwaltung vorliegen.
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses
der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn
Bekanntmachung
Am Montag, dem 30. März 2015 um 18.30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses, Hauptstraße 18 in Enkenbach-Alsenborn eine
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn mit nachstehender Tagesordnung statt.
Gemäß § 46 Abs. 3 GemO haben die Mitglieder des Verbandsgemeinderates, die diesem Ausschuss nicht angehören, das Recht, an
der Sitzung als Zuhörer teilzunehmen.
Tagesordnung
Nichtöffentliche Sitzung
1. Vorberatung der Haushaltssatzung, des Haushaltsplanes und
des Stellenplanes für das Haushaltsjahr 2015
2. 6. Schul- und Grundstücksangelegenheiten
Andreas Alter, Bürgermeister
Für die Nutzer des CMS-Web-Systems gelten die Redaktionsschluss-Zeiten entsprechend. Verspätet eingehende Mitteilungen
können nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Beachtung.
Verbandsgemeindeverwaltung
Enkenbach-Alsenborn
Andreas Alter, Bürgermeister
Enkenbach-Alsenborn
- 6 -
Ausgabe 13/2015
Veranstaltungen im Bereich der
Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn im Monat April 2015
01.04.2015
02.04.2015
03.04.2015
04.04.2015
04.04.2015
05.04.2015
05.04.2015
06.04.2015
07.04.2015
08.04. bis
11.04.2015
08.04.2015
09.04.2015
10.04.2015
11.04.2015
11.04.2015
12.04.2015
12.04.2015
13.04.2015
13.04.2015
14.04.2015
15.04.2015
16.04.2015
18.04.2015
19.04.2015
19.04.2015
19.04.2015
21.04.2015
22.04.2015
24.04.2015
24.04. bis
26.04.2015
25.04.2015
25.04.2015
25.04.2015
26.04.2015
26.04.2015
26.04.2015
27.04.2015
28.04.2015
29.04.2015
30.04.2015
Feierabendtour der Motorradfreunde Standgas Enkenbach/Pfalz e.V.,
Treffpunkt Wasgauparkplatz in Enkenbach, Abfahrt um 18:30 Uhr,
weitere Infos unter Tel. 06303-5576
Ostereierschießen des Schützenvereins Alsenborn von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl in der Schlosskirche in Neuhemsbach um 10:00 Uhr
Ostereierschießen des Schützenvereins Alsenborn von 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Saisoneröffnung des BffL Sembach auf dem Gelände des BffL in Sembach um 19:00 Uhr
Gottesdienst (Auferstehungsfeier) in der Schlosskirche in Neuhemsbach um 07:00 Uhr
Ostereierschießen des Schützenvereins Alsenborn von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ostereiersuchen des BffL Sembach auf dem Gelände des BffL in Sembach um 14:00 Uhr
Frauenkreis der prot. Kirchengemeinde Enkenbach im Gemeindehaus
in der Hauptstraße 10 in Enkenbach um 20:00 Uhr
Studienfahrt nach Aachen des Landfrauenvereins Fischbach,
Anmeldung bei Frau Christel Ostermann unter der Tel. 06305-8163
Feierabendtour der Motorradfreunde Standgas Enkenbach/Pfalz e.V., Treffpunkt
Wasgauparkplatz in Enkenbach, Abfahrt um 18:30 Uhr, weitere Infos unter Tel. 06303-5576
Seniorenwanderung „Vom Kreuzhof nach Otterbach“ des Pfälzerwald-Vereins
Ortsgruppe Hochspeyer, weitere Infos unter Tel. 06305-5497
Jahreshauptversammlung des SKC Blau-Weiß Neuhemsbach
im Bürgerhaus in Neuhemsbach um 20:00 Uhr
Planwanderung zum „Gänse Prünnchen“,
Abschluss bei „Stella“ des Pfälzerwald-Vereins Enkenbach-Alsenborn
Seniorennachmittag in Frankenstein
Westwallwanderung Bad Bergzabern des Pfälzerwald-Vereins Ortsgruppe Waldleiningen
Konzert des Männergesangvereins 1911 Hochspeyer
in der kath. Kirche in Hochspeyer um 17:00 Uhr, weitere Infos unter Tel. 06305-8075
Kindergottesdienst im Bürgerhaus/Kirchenraum in Neuhemsbach um 16:00 Uhr
Treffen der Landfrauen Sembach im Bürgerhaus in Sembach
Frauenkreis im Bürgerhaus in Neuhemsbach um 19:00 Uhr
Feierabendtour der Motorradfreunde Standgas Enkenbach/Pfalz e.V., Treffpunkt
Wasgauparkplatz in Enkenbach, Abfahrt um 18:30 Uhr, weitere Infos unter Tel. 06303-5576
Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Mehlingen
im Café Ruby in Mehlingen um 19:30 Uhr
„Hobbyradler unterwegs“ des Turnvereins 1910 Frankenstein e.V. um 13:00 Uhr,
weitere Infos unter Tel. 06329-1737
Gottesdienst in der Schlosskirche in Neuhemsbach um 09:00 Uhr
Planwanderung „Zum Kakteenland in Steinfeld“ des Pfälzerwald-Vereins Ortsgruppe
Hochspeyer, weitere Infos unter Tel. 06305-5497
Wiener Kaffeehausnachmittag des Volkschors Hochspeyer mit dem Traditionschor
des VCH und Solisten im prot. Gemeindezentrum in Hochspeyer um 15:00 Uhr
Seniorentreff in Frankenstein, weitere Infos bei Frau Koch unter Tel. 06329-1082
Seniorenkreis im Bürgerhaus in Neuhemsbach um 14:30 Uhr
Generalversammlung des Volkschors Hochspeyer im Sängerheim in Hochspeyer um 18:30 Uhr
27. Motorradtreffen der Motorradfreunde Standgas Enkenbach/Pfalz e.V.
Nordic Walking-Tour in Weinheim des Turnvereins 1910 Frankenstein e.V., Treffpunkt
Alter Postplatz in Frankenstein um 11:30 Uhr, weitere Infos unter Tel. 06329-1870
Waldreinigung des Pfälzerwald-Vereins Enkenbach-Alsenborn in Zusammenarbeit
mit dem MSC Schorlenberg
„MOMO“ Theater und Musik des Gesangvereins Alsenborn im Kulturtreff
„Alte Schule“ in Alsenborn um 15:00 Uhr
Planwanderung zur Weltachs des Pfälzerwald-Vereins Neuhemsbach um 13:00 Uhr
Baumpflanzaktion „Feldahorn“ des Pfälzerwald-Vereins Enkenbach-Alsenborn
am Labyrinth in Alsenborn
„MOMO“ Theater und Musik des Gesangvereins Alsenborn im Kulturtreff
„Alte Schule“ in Alsenborn um 11:00 Uhr
Kindergottesdienst im Bürgerhaus/Kirchenraum in Neuhemsbach um 16:00 Uhr
Frauenkreis im Bürgerhaus in Neuhemsbach um 19:00 Uhr
Seniorentreff der prot. Kirchengemeinde Enkenbach im Gemeindehaus
in der Hauptstraße 10 in Enkenbach um 15:00 Uhr
Hexennacht des Musikvereins Sembach in der Ortsmitte Sembach
(bei schlechtem Wetter in der Mehrzweckhalle Sembach) um 18:00 Uhr
Enkenbach-Alsenborn
- 7 -
Ausgabe 13/2015
Bekanntmachung des Wahlleiters
Herzlichen Glückwunsch!
(gemäß § 66 Absatz 3 KWO)
Michael Pindur aus Enkenbach-Alsenborn
feierte am 17.03.2015 seinen 99. Geburtstag!
Herr Hans-Norbert Anspach hat sein Mandat als Mitglied des Verbandsgemeinderates niedergelegt.
Gemäß § 45 Absatz 1 Kommunalwahlgesetz (KWG) ist deshalb eine
Ersatzperson mit der höchsten Stimmenzahl vom Wahlvorschlag der
Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) in den Verbandsgemeinderat zu berufen. Als weitere Person mit der höchsten Stimmenzahl
(3.352) vom Wahlvorschlag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) wurde Herr Thomas Brunck, Schloßberg 5, 67680 Neuhemsbach, in den Verbandsgemeinderat berufen.
Herr Brunck hat das Mandat angenommen.
Andreas Alter, Bürgermeister als Wahlleiter
Ort s gem ei n d e
enkenbach-Alsenborn
Nachruf
Am 17. März 2015 ist Herr
verstorben.
Friedrich Schneider
Herr Schneider war von 1974 bis 1989 Ortsbürgermeister der
Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn. Außerdem gehörte er von
1972 bis 1989 dem Verbandsgemeinderat Enkenbach-Alsenborn
sowie von 1966 bis 1989 dem Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn an.
Trotz „vollem“ Terminkalender besuchte Bürgermeister Andreas Alter
„außerhalb“ des geplanten Zeitpunktes Herrn Michael Pindur „so zwischen zwei Terminen“. Der Jubilar freute sich über die Überraschung
und es entwickelte sich auf der sonnenbeschienen Terrasse ein angenehm-vertrautes Gespräch. Man wünschte sich alles Gute und verabredete sich für nächstes Jahr zum 100. Geburtstag.
Er war Mitbegründer der nun seit über 30 Jahre bestehenden
Städtepartnerschaft mit Saint Mihiel in Frankreich.
Am 9. September 1992 wurde er zum Ehrenbürger der Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn ernannt.
Er hat sich um die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn in besonderem Maße verdient gemacht.
Wir werden ihn in seiner menschlichen und offenen Art sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Ortsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Jürgen Wenzel
Ortsbürgermeister
Personalrat der Ortsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Daniel Wagner
Personalratsvorsitzender
Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Andreas Alter
Bürgermeister
Der Kreisbeigeordnete des Landkreises Kaiserslautern Dr. Walter Altherr
sowie der Ortsbürgermeister der Ortsgemeine Enkenbach-Alsenborn
Jürgen Wenzel überbrachten dem Jubilar ebenfalls die besten Glückwünsche zu seinem Jubeltag und wünschten ihm auch weiterhin alles
Gute.
Impressum:
Wochenzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gem. § 27 der
Gemeindeordnungen für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) und den Bestimmungen der Hauptsatzung.
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil sowie Nachrichten
und Hinweise:
Verbandsgemeindeverwaltung Enkenbach-Alsenborn,
Bürgermeister Andreas Alter,
Hauptstraße 18, 67677 Enkenbach-Alsenborn,
Tel.: 06303-913-0, Fax: 06303-913-180,
E-Mail Amtsblatt: amtsblatt@enkenbach-alsenborn.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen
Geschäftsbedingungen und die zur Zeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge höherer Gewalt,
Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Druck und Verlag: Die Zustellung erfolgt kostenlos an alle Haushalte durch den Verlag.
Verlag + Druck Linus Wittich KG,
54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet),
Tel. 06502/9147-0 oder -240
Für den Inhalt der Anzeigen ist ausschließlich
der Auftraggeber verantwortlich.
Anzeigen-Annahmeschluss: montags 12.00 Uhr.
Erscheinungsweise:
Das Amtsblatt der Verbandsgemeinde EnkenbachAlsenborn erscheint wöchentlich mittwochs.
Reklamation Zustellung an:
Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336, -713 und -716
E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Enkenbach-Alsenborn
- 8 -
Unaufschiebbare Unterhaltungs- und
Wartungsarbeiten im Stromversorgungsnetz
der Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn
Hiermit informieren wir die Anschlussnutzer gemäß §17 Abs. 2 Niederspannungsanschlussverordnung (NAV), dass die
Gemeindewerke Enkenbach-Alsenborn,
Bereich Elektrizitätswerk „Netz“, im
Gebiet der „Umspannstation Pulverhäuschen“ dringende Netzarbeiten durchfüh-
ren müssen.
Die Arbeiten werden
am Ostersamstag, 4. April 2015,
in der Zeit von 07:00 Uhr bis etwa 16:00 Uhr
durchgeführt.
Folgende Straßenbereiche sind betroffen:
Ringstraße
Nogatstraße
Weichselstraße
Heidestraße
Flurstraße
Am Pulverhäuschen
Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass während des angegebenen Zeitraumes der Arbeiten, Unterbrechungen oder Spannungsschwankungen nicht gänzlich ausgeschlossen werden können.
Erzeugungsanlagen könnten ebenfalls beeinträchtigt werden.
Wir empfehlen daher allen Anschlussnutzern ihre netzempfindlichen Geräte und Anlagen durch das Ziehen des Netzsteckers
vom Netz zu trennen.
Für Rückfragen stehen Ihnen die Gemeindewerke EnkenbachAlsenborn, unter der Rufnummer: 06303-9130 gerne zur Verfügung.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.
Ausgabe 13/2015
In Gedenken an den Ehrenbürger
von Enkenbach-Alsenborn Friedrich Schneider
In seiner Amtszeit wurde das Gesicht seiner Heimatgemeinde nachhaltig geprägt.
Die Ansiedlungen bedeutsamer Firmen,
die Standortentscheidung für die Bereitschaftspolizei samt Polizeischule sowie
die Ausweisung und Erschließung mehrerer Neubaugebiete und die Ansiedlung
eines großen Lebensmittelmarktes sind
ihm zu verdanken.
Verschiedene Neu- bzw. Umbaumaßnahmen konnten durch ihn verwirklicht
werden. Hierzu zählen unter anderem der
Neubau der Turnhalle in Alsenborn, der
Umbau des Sängerheims in Enkenbach.
Erweiterung und Neubau der Kindergärten sowie der Neubau der
Einsegnungshallen auf den Friedhöfen können im zugeschrieben
werden. Das alte Bürgermeisteramt in Alsenborn wurde zum Bürgerhaus und die alte Schule zur Begegnungsstätte für den Musikund Unterhaltungsverein und Gesangverein von Alsenborn. Der
Rathausneubau wurde ebenfalls durch seine Mitwirkung forciert.
Die Freizeitanlagen die durch ihn ins Leben gerufen wurden, werden
über die Grenzen hinaus immer wieder gerne genutzt. Die Gestaltung des Billesweihers und der Schwarzweiher gehen ebenso auf
sein Konto, wie der Neubau der Geldlochhütte und Heidehütte.
Auch kulturell legte Schneider Grundsteine in seiner Ortsgemeinde.
„Singen und Spielen“ an Weihnachten sowie die Wiederbelebung
der Kerwe als Brauchtumspflege sind ihm zu verdanken.
Die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn hat durch Friedrich Schneider
an Attraktivität gewonnen und schlug durch ihn so einen zukunftsweisenden Weg ein. Hierfür gebührt ihm Dank und Anerkennung.
Gemeindewerke Enkenbach-Alsenborn, den 23.03.2015
Andreas Alter, Bürgermeister
Ortsgemeinde
Fischbach
Bajasseum geschlossen
Öffnungszeiten des Bajasseums
in Enkenbach-Alsenborn
Das Bajasseum in Enkenbach-Alsenborn ist bis zum 26.04.2015
wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.
Verbandsgemeindeverwaltung
In Vertretung:
Jürgen Wenzel, 1. Beigeordneter
Wasser auf dem Friedhof
wieder angestellt
Nach der Frostperiode und mit Beginn der Frühlingsbepflanzung
wurde die Wasserversorgung auf dem Friedhof wieder angestellt.
gez. Sascha Leidner, Ortsbürgermeister
Juge nd - Inf o
Ansprechpartner: Sina Stokes und Christine Nesseler
(Jugendsozialarbeiterinnen) Tel. 06305-71 159
E-Mail: sina.stokes@enkenbach-alsenborn.de / christine.nesseler@enkenbach-alsenborn.de
Fischbacher Jugendtreff
Jeden Dienstag ab 18:15 Uhr im Café im Nachbarschaftslädchen.
Hierzu sind alle Jugendlichen ab 13 Jahre recht herzlich eingeladen.
Kommt vorbei, es erwarten euch abwechslungsreiche Aktionen.
Beratungs- und Hilfeangebot für Eltern:
Termine nach telefonischer Vereinbarung 06305-71159
Bekanntmachung
Nicht öffentliche Sitzung des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses Fischbach
Am Montag, 30. März 2015, 19:00 Uhr, findet im Bürgerhaus Fischbach eine nicht öffentliche Sitzung des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses
Fischbach mit folgender Tagesordnung statt:
1. Haushaltssatzung, Haushaltsplan und Stellenplan der Ortsgemeinde Fischbach für das Haushaltsjahr 2015;hier: Beratung und ggf. Empfehlungsbeschluss
2. Überarbeitung und Erweiterung der verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten auf dem Friedhof Fischbach;hier: Beratung und ggf. Empfehlungsbeschluss
Die Mitglieder des Ortsgemeinderates Fischbach, die diesem Ausschuss nicht angehören, können als Zuhörer an dieser Sitzung teilnehmen (§ 46 Abs. 4 GemO).
Fischbach, den 25.03.2015
gez. Leidner, Ortsbürgermeister
Enkenbach-Alsenborn
- 9 -
Ausgabe 13/2015
O rt s g e m e i n de
Frankenstein
Juge nd - Inf o
Ansprechpartner: Sina Stokes und Christine Nesseler
(Jugendsozialarbeiterinnen) Tel. 06305-71 159
E-Mail: sina.stokes@enkenbach-alsenborn.de / christine.nesseler@enkenbach-alsenborn.de
Jugendtreff Frankenstein
Ansprechpartner: Sina Stokes und Christine Nesseler (Jugendsozialarbeiterinnen) Tel. 06305-71 159
E-Mail: sina.stokes@enkenbach-alsenborn.de / christine.nesseler@enkenbach-alsenborn.de
Frankenstein
Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren:
Jugendtreff (Hauptstraße 54) jeden Freitag von 17 – 19 Uhr
Beratungs – und Hilfeangebot für Eltern:
Termine nach telefonischer Vereinbarung 06305 – 71159
Ihr Ortsbürgermeister informiert
Einladung zum Seniorennachmittag der Ortsgemeinde, sowie zur Pflanzbeet- und Gedenksteinübergabe
Liebe Seniorinnen und Senioren,
die Ortsgemeinde lädt Sie recht herzlich zu unserem Frühjahrs- Seniorennachmittag am Samstag, den 11.04.2015, um 14:30 Uhr ins Bürgerhaus ein.
Bestimmt werden Sie an diesem Nachmittag mit ein paar kleinen Sketschen, Gedichten und Geschichten zum Schmunzeln gebracht: Die
Elschbacher Seniorentheatergruppe „Elwetritsche“ wird zum letzten
Mal bei uns zu Gast sein! Altersbedingt löst sich das beliebte Ensemble
leider auf. An diesem Nachmittag übernimmt nun schon zum zweiten
Mal der Jugendtreff Frankenstein dieBewirtung.
Einen Tag später, also am Sonntag, den 12.04.2015, um 14:30 Uhr
übergibt der Förderverein der Ortsgemeinde die neu gepflanzten
Beete sowie den Gedenkstein am Göbelsplatz, an die Ortsgemeinde.
Anschließend lädt der Verein zu Kaffee und Kuchen ins Bürgerhaus ein.
Wir freuen uns über eine rege Beteiligung an der Feier. Selbstverständlich sind hierzu nicht nur die Senioren eingeladen!
Ihr
Eckhard Vogel, Ortsbürgermeister
Eröffnung der PfälzerwaldLamm-Initiative 2015 in Frankenstein
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am Dienstag, den 17. März fand in der Villa Denis, in Diemerstein, die
offizielle Eröffnung der Pfälzerwald- Lamm- Initiative 2015, statt.
Der Bezirksverband Pfalz hatte zum Auftakt der kulinarischen Lammwochen insgesamt 16, die Aktion unterstützende Gastronomen, sowie
Schäfer und einen Metzger geladen.
Hauptziel des inzwischen sehr erfolgreichen Projektes ist die Imageverbesserung der Tierhalter im Pfälzerwald, die Erhaltung und Schaffung
von Arbeitsplätzen in diesen Bereichen, der Schutz und die Nutzung
unserer Kulturlandschaft sowie die Wertschöpfung der aus dieser Produktion stammenden Güter (Wolle, Felle, Milch, Käse und Fleisch).
Das interessante Projekt wird durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland- Pfalz, sowie
dem Bezirksverband Pfalz unterstützt und mit verschiedenen Partnern
(Schäfer, Landkreise, Umweltbildungseinrichtungen, Landesverband der
Schaf- und Ziegenhalter e,V., Partnern des Biosphärenreservates und
Gastronomen) durchgeführt.
Ortsbürgermeister Eckhard Vogel begrüßte die geladenen Gäste und
brachte seine Freude zum Ausdruck, dass der Bezirksverband Pfalz die
Ortsgemeinde Frankenstein in diesem Jahr zum Ort der Auftaktveranstaltung wählte.
Wie er erfuhr waren für diese Entscheidung nicht zuletzt die von den
Bürgern und der Ortsgemeinde Frankenstein gemeinsam unterstützten und realisierten Beweidungsprojekte „Burgberg“ und „Diemerstein“, sowie das Vorhaben „Beweidung Frankenstein – Nord“,
ausschlaggebend.
Nach der offiziellen Begrüßung durch den Bürgermeister der Ortsgemeinde
eröffnete der stellvertretende Bezirkstagsvorsitzende und Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern, Herr Dr. Klaus Weichel, die Initiative. Er
betonte in seiner Rede wie wichtig die Beweidung für die Entwicklung und
den Erhalt der Kulturlandschaft im Pfälzerwald sei.
Deshalb tritt der Bezirksverband bei zahlreichen Beweidungsprojekten
als Projektpartner auf und unterstützt Erzeuger und Gastronomen bei
der Vermarktung der wertvollen Produkte.
Abschließend richtete Herr Rainer Wulf vom Schafzuchtverband RLP
seine Worte an die Teilnehmer. Er betonte wie wichtig für die Tierhalter die Unterstützung der Landesregierung und des Bezirksverbandes
sei. Die durch Beweidung sich verbessernde Wohn und Lebensqualität
war unseren Vorfahren wohlbekannt, geriet in den letzten hundert Jahren jedoch immer mehr in Vergessenheit. Beweidung unterstützt die
Orts- und Landschaftsentwicklung und ist sowohl Biotop- als auch
Artenschutz.
Weitere Ehrengäste wie Privat Dozent. Dr. Hans-Wolfgang Helb von der
Pollichia, Herr Jörg Majer vom Seehaus Forelle, von der Oberen Naturschutzbehörde/SGD Süd, Herr Christoph Best und aus der Politik Herr
Landrat Paul Junker sowie der Oberbürgermeister der Stadt
Bad Dürkheim, Herr Wolfgang Lutz und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Enkenbach–Alsenborn, Herr Andreas Alter, diskutierten
nach der offiziellen Eröffnung noch lange mit den Tierhaltern und den
Verantwortlichen der Beweidungsinitiativen.
Ich bin mir sicher, dass sowohl das außergewöhnliche Ambiente des
Stiftungshauses der TU Kaiserslautern: Villa Denis, das Engagement
der TU- Kaiserslautern in der Beweidung sowie die Projektinitiativen der
Ortsgemeinde Frankenstein samt ihrer Bürger einen positiven Eindruck
bei den Gästen hinterließen.
Ihr
Eckhard Vogel, Ortsbürgermeister
Enkenbach-Alsenborn
- 10 -
Ortsgemeind e
Hochspeyer
Ihr Ortsbürgermeister informiert
Friedhof Hochspeyer
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
wenn sich die Wetterprognosen bestätigen, dann sollten die winterlichen
Temperaturen mit Bodenfrostgefahr demnächst überstanden sein.
Aus diesem Grund werden die Wasserstellen auf dem Friedhof Hochspeyer
in der 13. Kalenderwoche, also in der Zeit vom 23. - 27.03.15
geöffnet, um allen Grabnutzern das Gießen der Frühjahrsbepflanzung
zu ermöglichen.
Hans-Norbert Anspach, Ortsbürgermeister
KiTa Schelmenhaus
Krabbelkreis
Der Krabbelkreis im Schelmenhaus trifft sich jeden Dienstag um 10.00
Uhr. Die Treffen enden ca. 11.45 Uhr.
Schon die kleinsten Krabbelkinder (ab ca. 8 Monate) dürfen mit ihren
Eltern oder Großeltern zu den Treffen kommen. Den Kindern wird ermöglicht erste Kontakte mit Gleichaltrigen aufzunehmen und mit anderen
„zusammen“ etwas zu erleben. Neben dem Spiel mit den Kindern, ist
der Austausch untereinander für Eltern wichtiges Ziel eines Krabbelkreises. Gern dürfen Sie sich auch aktiv an der Gestaltung der Stunden
beteiligen. Schnuppern Sie doch einfach mal herein.
In den nächsten Wochen sind folgende Themen geplant:
24.03. Fühlkissen
31.03. Osterfrühstück mit Fingerspielen
07.04. Alles was rollt
14.04. Basteln mit Zweigen
21.04. Schwingen und Schaukeln
28.04. Spielzeugtag –
Das Lieblingsspielzeug darf mitgebracht werden
05.05. Bewegungsbaustelle
12.05. Krickel-Krackel die Künstler sind los
19.05. Wir machen das Außengelände unsicher
26.05. Kneten
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Kindergarten Schelmenhaus bei Frau Löbig telefonisch unter 06305/373 oder per Email:
schelmenhaus@t-online.de
Ausgabe 13/2015
Terminsbestimmung
Amtsgericht Kaiserslautern,
den 19.01.2015
2 K 148 I 11
Ausfertigung
Im Wege der Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckungsoll das im Grundbuch von Hochspeyer Blatt 2881 eingetragene,
nachstehendbezeichnete Grundstück
am Dienstag, den 14. Apri 2015. 14.30 Uhr
im Justizzentrum Kaiserslautern, Bahnhofstr. 24,
Sitzungssaal 15 versteigert werden.
Bestandsverz.Nr. 1, Gemarkung Hochspeyer,
FI.St. 1 064/13 Gebäude- und Freifläche, Hauptstr. 25, zu 1164 qm
Verkehrswert: 265.000,00 €; gem. Gutachten: Wohn- u. Geschäftshaus,
Bauj. ca. 1977/81, rd. 300 qm Wohn-/Nutzfläche - Unterhaltungsstau. Der
Versteigerungsvermerk wurde am 18.11.2011 im Grundbuch eingetragen.
- weitere Informationen auch unter www. versteigerungspool.de Hinweis: § 85 a ZVG gilt nicht mehr, d.h. die Hälfte des Grundstückswertes braucht nicht mehr ausgeboten zu werden!
Rechte, die zur Zeit der Eintragungen des Versteigerungsvermerks aus
dem Grundbuch nicht ersichtlich waren, sind spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden
und, wenn der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie bei der Feststellung des geringsten Gebotes nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des
Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt werden.
Es ist zweckmäßig, schon zwei Wochen vor dem Termin eine genaue
Berechnung der Ansprüche an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und der die Befriedigung aus dem Grundstück bezweckenden
Rechtsverfolgung mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich
einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle zu erklären.
Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks oder das
nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert,
vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls für das Recht der
Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes tritt.
Gehm, Rechtspfleger
Ausgefertigt
Justizbeschäftigte als Urkundsbeamtin
der Geschäftsstelle (DS)
Gratulation zum 90. Geburtstag
Bei bester Gesundheit feierte Frau Lucie Labenski am 28. Februar 2015
ihren 90. Geburtstag.
Bürgerfest 2015
in Planung
Bürger/Neubürgerempfang der letzten Jahre,
insbesondere das Bürgerfest 2014, waren
volle Erfolge und wurden von der Bevölkerung sehr gut angenommen.
Deshalb sind die konkreten Planungen für
einen Neu-/ Bürgerempfang mit BÜRGERFEST 2015, für alle Hochspeyerer Bürgerinnen und Bürger, rund um das Schwimmbad
Hochspeyer bereits im Gange.
Vereine und Selbständige, kommunale und
kirchliche Einrichtungen können die Gelegenheit der Veranstaltung gerne nutzen, sich vorzustellen. Das BÜRGERFEST soll eine gute
Gelegenheit sein, neue BürgerInnen kennenzulernen und sich mit ihnen, ebenso wie mit
alteingesessenen Hochspeyerern, auszutauschen. Wenn Sie Interesse haben, beim Bürgerfest am Samstag, 30.05.2015 DABEI ZU
SEIN, dann bitte ich Sie, mit Ihren konkreten
Vorstellungen zu einem gemeinsamen Planungstreffen am Montag, 30.03.2015, 18.30
Uhr in das Besprechungszimmer der Verbandsgemeindeverwaltung Hauptstr. 121,
67691 Hochspeyer.
Ihr
Hans-Norbert Anspach, Ortsbürgermeister
Beigeordnete Frau Sabrina Berberich gratulierte zum Ehrentag und
überbrachte die Glückwünsche der Ortsgemeinde Hochspeyer.
Ortsg em ein d e
mehlingen
Ihre Ortsbürgermeisterin informiert
In den Osterferien (26.03. bis 10.04.2015) finden keine Sprechstunden statt.
Monika Rettig, Ortsbürgermeisterin
O r ts g emein d e
neuhemsbach
Neues aus Neuhemsbach
Termine 13./14. Woche 2015
Auch im Internet unter: www.neuhemsbach.de
27.03.
Leerung der Biotonne und der Papiertonne
28.03.
Saisoneröffnungsfahrt der „Motorradfreunde Standgas“
01.04.
Feierabendtour der „Motorradfreunde Standgas“
Enkenbach-Alsenborn
- 11 -
04.04.
Leerung der Restmülltonne
und Abholung der Gelben Säcke
03.04.
Gottesdienst mit Abendmahl
in der Schloßkirche
05.04.Auferstehungsgottesdienst
in der Schloßkirche
08.04.
Feierabendtour der
„Motorradfreunde Standgas“
10.04.
Leerung der Biotonne
10.04.Jahreshauptversammlung
beim Sportkegelclub Blau Weiß
im Bürgerhaus
Gaststätte
neu zu verpachten
Die gut eingeführte Dorfgaststätte (barrierefrei, 130 Sitzplätze) mit
zwei abteilbaren Nebenzimmern und Biergarten sowie optional
Wohnung (3 Zimmer, Küche, Bad) ist ab sofort zu verpachten.
Interessenten werden gebeten, die üblichen Bewerbungsunterlagen schriftlich bei Ortsbürgermeister Armin Obenauer oder bei der
Verbandsgemeindeverwaltung Enkenbach-Alsenborn einzureichen.
Ausgabe 13/2015
Jagdgenossenschaft Neuhemsbach
Öffentliche Einladung
Am Montag, dem 13. April 2015 um 18:00 Uhr findet im Randeckerhof 1, Neuhemsbach eine Jagdgenossenschaftsversammlung statt.
Hierzu werden alle Jagdgenossinnen und Jagdgenossen nach § 5
der Satzung der Jagdgenossenschaft freundlichst eingeladen.
Jagdgenossinnen und Jagdgenossen sind die Grundstückseigentümer der Gemeinde Neuhemsbach nach Maßgabe des Grundflächenverzeichnisses. Eigentumsveränderungen sind von den
Verkäufern von Grundstücken dem Jagdvorstand zur Berichtigung
des Grundflächenverzeichnisses unverzüglich anzuzeigen.
Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer von Grundstücken,
auf denen die Jagd ruht (befriedete Bezirke) oder nicht ausgeübt
werden darf, sind insoweit keine Mitglieder der Jagdgenossenschaft Neuhemsbach.
Jede Jagdgenossin und jeder Jagdgenosse kann sich durch eine
andere, mit schriftlicher Vollmacht versehene volljährige Person vertreten lassen.
Tagesordnung
Nichtöffentliche Sitzung
1. Beschlussfassung der Jahresrechnung 2009 - 2013
2. Neuwahlen des Jagdvorstandes
Manfred Krehbiel-Gräther
Jagdvorsteher
Gemeindeeigene Bauplätze
provisionsfrei in Neuhemsbach zu verkaufen
Im Neubaugebiet „Schloßbergblick stehen im 1. Bauabschnitt Grundstücke zwischen 464 qm und 608
qm provisionsfrei zum Preis von 110,00 € (incl. Erschließungskosten) pro qm zum Verkauf. Die Erschließungsarbeiten sind abgeschlossen, somit ist eine sofortige Bebauung der Grundstücke, die alle mit
einem Glasfaseranschluss bis ins Haus durch die VEGA-net ausgestattet sind, möglich. Interessenten,
die einen Bauplatz erwerben möchten, werden gebeten sich mit Ortsbürgermeister Armin Obenauer, Tel.
06303-6660 oder Mobil 0176-76293251 in Verbindung zu setzen.
Enkenbach-Alsenborn
- 12 -
O rt s g e m e i n d e
Ausgabe 13/2015
Sitzung des Ortsgemeinderates
der Ortsgemeinde Sembach
sembach
Bekanntmachung
Nachruf
Am 16. März 2015 ist Herr
verstorben.
Karl Rettig
Herr Rettig war von 1962 bis 1999 für die Ortsgemeinde Sembach zur Unterhaltung der Grünanlagen sowie von 1962 bis 2007 als Feldgeschworener
tätig.
Er hat sich um die Ortsgemeinde Sembach in besonderem Maße verdient gemacht.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken
bewahren.
Ortsgemeinde Sembach
Fritz Hack,
Ortsbürgermeister
Am Donnerstag, dem 26. März 2015 um 19.30 Uhr findet im
Bürgerhaus in Sembach, Marktstraße 18, eine Sitzung des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Sembach mit nachstehender
Tagesordnung statt.
Den Einwohnern ist die Teilnahme an der öffentlichen Sitzung gestattet.
Tagesordnung
A) Nichtöffentliche Sitzung
1Grundstücksangelegenheit
Fritz Hack, Ortsbürgermeister
Orts ge me i nde
Waldleiningen
Öffentliche Sitzung des
Ortsgemeinderates Waldleiningen
Bekanntmachung
Am Donnerstag, 26. März 2015, 20:00 Uhr, findet im Dorfgemeinschaftshaus Waldleiningen eine öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Waldleiningen mit folgender Tagesordnung statt:
1. Einwohnerfragestunde gem. § 16 a GemO
2. Haushaltssatzung, Haushaltsplan mit Stellenplan der Ortsgemeinde Waldleiningen für das Haushaltsjahr 2015; hier:
Beschluss gem. Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses
Im anschließenden nichtöffentlichen Teil werden Grundstücksangelegenheiten
behandelt.
Waldleiningen, den 25.03.2015
gez. Gasiorek, Ortsbürgermeister
NichtAmtlicher teil
Verbandsgemeinde
Agentur für Arbeit
Kaiserslautern-Pirmasens
Geänderte Öffnungszeiten bei Agentur
für Arbeit und Jobcentern am Gründonnerstag
Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens schließt an den Standorten in Kaiserslautern, Kirchheimbolanden, Kusel, Landstuhl, Pirmasens und Zweibrücken am Gründonnerstag, 2. April 2015, bereits um
16.00 Uhr. Ebenso schließen das Jobcenter Donnersbergkreis (an den
Standorten Kirchheimbolanden, Rockenhausen und Weierhof), das Jobcenter Pirmasens und das Jobcenter Zweibrücken am Gründonnerstag
bereits um 16.00 Uhr.
Nach den Osterfeiertagen sind die Dienststellen der Agentur für Arbeit
und der Jobcenter dann wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zu
erreichen.
Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz
Steuererklärung von Rentnern Rentenversicherung bescheinigt Rentenhöhe
Für Rentner ist der 31. Mai ein wichtiger Termin. Bis zu diesem Stichtag müssen sie ihre Steuererklärung für das Jahr 2014 beim Finanzamt
abgeben. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz unterstützt
ihre Rentner dabei. Auf Wunsch stellt sie eine Bescheinigung aus, die
beim Ausfüllen der Steuervordrucke „Anlage R“ und „Anlage Vorsorgeaufwand“ hilft. Sie enthält den steuerrechtlich relevanten Betrag, also
die Höhe der Rente und die vom Rentner gezahlten Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung.
Ein Anruf unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 100048 016
genügt, und die Bescheinigung wird per Post zugesandt. Auch im Internet kann man sie unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de („Services Online-Dienste Versicherungsunterlagen anfordern und einsehen“)
bestellen.
Viele Rentner müssen übrigens keine Steuern zahlen. Wer im Jahr 2014
erstmals eine Rente bekommen hat, muss erst Steuern zahlen, wenn
die Bruttorente höher als rund 14 600 Euro jährlich ist (bei Verheirateten
rund 29 200 Euro) oder wenn zusätzlich zur Rente noch andere Einkünfte, wie Zins- oder Mieteinnahmen, erzielt werden.
Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer, Eichendorffstraße 4 - 6. Auskünfte zu konkreten
steuerlichen Fragen können und dürfen aber nur die Finanzämter, Lohnsteuerhilfevereine oder Steuerberater geben.
Informationen enthält auch die Broschüre „Versicherte und Rentner:
Informationen zum Steuerrecht“. Sie ist kostenlos und kann bestellt werden bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Öffentlichkeitsarbeit, 67340 Speyer, Telefon 06232 17-2034, Fax 06232 17-2844,
E-Mail presse@drv-rlp.de. Unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de
kann die Broschüre heruntergeladen werden.
Enkenbach-Alsenborn
- 13 -
Frauentag des Evangelischen
Gemeinschaftsverbandes Pfalz
zum Thema „un(d)endlich leben“
Ausgabe 13/2015
Das LBM informiert:
Sperrung L 395, Fröhnerhof LPF B 48,
Amphibienleiteinrichtung
Der Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern informiert darüber, dass
vom 26.03.2015 bis voraussichtlich 12.04.2015 der Streckenabschnitt der L 395 zwischen Fröhnerhof und Enkenbach - Alsenborn vollgesperrt sein wird. Im Zuge des o. g. Streckenabschnittes
der L 395 wird eine Amphibienleiteinrichtung mit drei Amphibienleittunnels unter der L 395 montiert. Die Arbeiten werden von der
Fa. Gebr. Baumgarten aus Enkenbach-Alsenborn ausgeführt. Die
Umleitungsstrecke nach Enkenbach-Alsenborn erfolgt aus Richtung Kaiserslautern über die L401 Mehlingen und L393 Sembach
und B48. Die Umleitungsstrecke von Enkenbach-Alsenborn nach
Kaiserslautern verläuft über B48 Fischbach und B 37 Hochspeyer.
Die Zufahrt zum Daubenbornerhof ist von Enkenbach aus möglich. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Der Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.
Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe
Holzdiebstahl in Hochspeyer
Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Samstag,
dem 21.03.2015, 14.00 Uhr bis Montag, 23.03.2015, 10.00 Uhr von
einem Grundstück in der Birkenstraße in Hochspeyer acht bis zehn
unter einer Plane abgelegte Holzbohlen.
Die Bohlen sind aus Eichenholz, ca. 4 m lang und 0,60 m breit. Der
Abtransport ist nur mit Mühe und erhöhtem Kraftaufwand mehrerer
Personen oder technischem Gerät möglich.
Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Kaiserslautern 1 in der Gaustraße unter der Nr. 0631/3692150 oder an den Bezirksbeamten
unter Nr. 0631/3692116.
Förderverein der Feuerwehr am
Standort Enkenbach-Alsenborn e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Der Evangelische Gemeinschaftsverband Pfalz, Arbeitskreis Frauen,
lädt für Samstag, 18. April, von 09.30 bis 16.00 Uhr zum Frauentag
in Sembach ein. Tagungsort ist das Mennonitische Gemeindezentrum Sembach in der Friedhofstr. 8. Marianne Dölker-Gruhler aus Dorhan spricht zu dem Thema: „un(d)endlich leben- Leben mit leichtem
Gepäck“.
Für Musik sorgen Carola und Eberhard Rink, Bergneustadt, Mitglieder
des Kabarettensembles: „Die Mütter“. Die Veranstaltung kostet 18 Euro,
darin enthalten sind Vorträge, Konzert, Getränke und Mittagessen, Kaffee und Kuchen. Anmeldungen bis 8. April an Helga Pohl, Bachstraße
7, 67737 Olsbrücken, Telefon: 06308/7930 oder per E-Mail an: helga.
pohl@egvpfalz.de.
Kath. Kita Arche Noah
Krabbelgruppen in Enkenbach und Alsenborn
Die Eltern der Krabbelgruppe in der
Kath. Kita Arche Noah haben einen
passenden Namen für die quirlige
Runde gefunden: „Zwergenpower“.
Die Idee zu diesem Namen hatte
allerdings eine Mutter, deren Kinder
die Kita Alsenborn besuchen - vielen
Dank dafür.
Das nächste Treffen der „Zwergenpower“ ist entgegen der sonstigen
Regel am 31. März und dann wieder
am 21. April jeweils um 15.45 Uhr in
der Kita Arche Noah (auch für Eltern
der Kita Haus Regenbogen).
Das nächste Treffen des „Flohzirkus“
in der Kita Alsenborn ist am 14. April
und dann wieder am 28. April jeweils
um 15:00 Uhr. Am Dienstag nach
Ostern (07.04.15) entfällt das Treffen. Alle Kinder ab ca. 1 Jahr sind herzlich zu den Krabbelgruppen
eingeladen.
Am Freitag, dem 27. März 2015 um 20.00 Uhr findet im Lehrsaal
der Feuerwache, Tilsiter Straße 4, 67677 Enkenbach-Alsenborn
die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Feuerwehr am
Standort Enkenbach-Alsenborn e. V. statt.
Hierzu ergeht herzliche Einladung.
Tagesordnung
1.Begrüßung
2. Jahresbericht des Vorsitzenden
3. Jahresbericht des Kassenwartes
4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
5.Neuwahlen
a. Wahl des Vorsitzenden
b. Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden
c. Wahl des Schriftführers
d. Wahl des Kassenwarts
e. Wahl der Beisitzer
f. Wahl der Kassenprüfer
6. Ausblick auf das neue Geschäftsjahr
7. Anträge und Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen nach § 8 Absatz 3 der Vereinssatzung spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung
dem Vorsitzenden schriftlich oder mündlich mitgeteilt werden.
Andreas Halm, Vorsitzender
Ortsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
KAB Ortsverband Enkenbach-Alsenborn
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Hiermit lade ich Sie herzlich ein zu unserer Jahreshauptversammlung am
Freitag, 17. April 2015, 19.30 Uhr, im Heinrich-Brauns-Haus, Hochspeyererstraße 23
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2.Totengedenken
3. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden
4.Kassenbericht
5.Kassenprüfungsbericht
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung des Vorstandes und des Ausschusses
Enkenbach-Alsenborn
- 14 -
8. Ehrung der Jubilare
9. Wünsche und Anträge
10.Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen lt. Satzung mindestens
drei Tage vor Beginn der Versammlung beim Vorstand eingegangen sein.
Kurt Freudenreich, Vorsitzender
Energietipp der
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Dämmung oberste Geschossdecke: Pflicht oder Kür?
Die oberste Geschossdecke von Wohngebäuden muss nach der Energieeinsparverordnung nachträglich gedämmt werden, wenn noch keine
Dämmung vorliegt oder ein definierter Mindestwärmeschutz nicht eingehalten wird. Wahlweise kann auch das Dach gedämmt sein. Wer dämmen
muss hat nur noch bis zum 31. Dezember 2015 Zeit. Nach der Dämmung
darf der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) der Geschossdecke 0,24
nicht überschreiten. Ausnahmen gelten für Ein- und Zweifamilienhäuser, in
denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar 2002 selbst bewohnt
hat. Dann gilt die Pflicht erst im Falle eines Eigentümerwechsels. Der neue
Eigentümer hat nach dem Kauf zwei Jahre Zeit. Auch ohne Verpflichtung
ist eine Dämmung der obersten Geschossdecke eine relativ einfache und
kostengünstige Maßnahme, die auch in Eigenleistung erbracht werden
und viel Heizenergie einsparen kann: Bei ungenutzten Dachräumen reicht
es, Dämmstoffbahnen oder -platten auf dem Dachraumboden auszulegen. Empfehlenswert ist, die Platten oder Bahnen etwa 18 bis 24 Zentimeter dick und fugendicht zu verlegen, um einen guten Dämmeffekt
zu erreichen. Bei Holzbalkendecken sollte aber geprüft werden, ob ein
Feuchteschutz notwendig ist; dies ist manchmal der Fall wenn unterseitig
kein Putz vorhanden und die Konstruktion nicht diffusionsoffen ist.
Bei allen Fragen rund um Dämmung, Feuchteschutz und Altbausanierung steht der Energieberater der Verbraucherzentrale zur Verfügung. Die
Beratung ist persönlich und kostenlos und findet nach Terminvereinbarung in den Beratungsstützpunkten der Verbraucherzentrale statt.
Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Der Energieberater hat jeden Mittwoch Sprechstunde: Am Vormittagin
der Verbraucherberatungsstelle Kaiserslautern in der Fackelstraße 22
und am Nachmittag im Referat Umweltschutz, Rathaus Nord, Lauterstraße 2. Anmeldung unter: 0800-60 75 600 (kostenlos).
In Enkenbach-Alsenborn hat der Energieberater am Montag, den
04.05.2015 von 15 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 18. Anmeldung unter (06303) 913 144.
Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei)
montags von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,
dienstags und donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.
Kfd Enkenbach
Tanzkreis
Am Mittwoch, 1. April 2015 um 18:00 Uhr trifft sich wieder der Senioren-Tanzkreis im Heinrich-Brauns-Haus.
Neuwahlen des kfd-Leitungs-Teams
Am 9. März 2015 fand die Mitgliederversammlung der kfd Enkenbach
mit Neuwahlen statt. Alle Vorstandsmitglieder waren bereit, ihr Amt noch
zwei weitere Jahre auszuüben und wurden wiedergewählt.
1. Vorsitzende Andrea Siegel
Schriftführerin Heike Sprengart
Kassenwartin Christa Buchner
Geistliche Leitung Gemeindereferentin Marlies Gehrlein
Berufene Mitglieder des Leitungsteams:
Hildegard Fuchs, Sabine Kronenberger, Monika Schöneberger, Renate
Hormuth
Es war wieder viel los im
„Haus an den Schwarzweihern“
Der Swing-Chor aus Mehlingen
kam zu Besuch
„Aber bitte mit Sahne !“ - So tönte es am 14. März 2015 durch das Foyer
im „Haus an den Schwarzweihern“ in Enkenbach.
Ausgabe 13/2015
Der S(w)ing Chor aus Mehlingen unter der Leitung von Andrea Opielka,
veranstaltete ein abwechslungsreiches Programm, das bei unseren
Bewohnern und Bewohnerinnen Erinnerungen an einst bekannte Melodien weckte.
Die musikalische Darbietung wurde durch den Vortrag von wunderbaren Gedichten, die die Erinnerung unser Bewohner ebenfalls weckten,
unterbrochen.
Auch zwei Kirchenlieder , welche von unseren Bewohnern und Bewohnerinnen sehr gerne bei Andachten und im Gottesdienst gesungen werden, wurden mit viel Leidenschaft gesungen.
Musikerfahrungen berühren die Gefühlswelt und lösen häufig schöne
Erinnerungen aus, schaffen positive Erfahrungen und stärken das
gemeinschaftliche Erleben.
So auch der Auftritt des S(w)ing Chors aus Mehlingen. Lange wurde
noch über den Auftritt des Chors geschwärmt. Wir bedanken uns alle
für diesen schönen Nachmittag und freuen uns schon auf den nächsten
Auftritt des S(w)ing Chors.
Prot. Kirchengemeinde Alsenborn
Der Frauenkreis am Montag 13. April fällt aus wegen Urlaub.
Nächster Frauenkreis:
Montag 11. Mai, 15.00 Uhr
im Gemeindehaus
Die Motorradfeunde
Standgas Enkenbach/Pfalz e.V. informieren
Motorradsaisoneröffnung 2015
Eine neue Saison will gebührend begrüßt werden, die Motorradfreunde
Standgas Enkenbach / Pfalz e.V. eröffnen die Saison 2015 mit einer ca.
zweistündigen Ausfahrt durch das Nordpfälzer Bergland. Hierzu treffen
wir uns mit allen interessierten Motorradfahrern:
Am Samstag, dem 28. März 2015 um 14.45 Uhr, Abfahrt 15.00 Uhr
auf dem Parkplatz des Wasgau-Marktes in Enkenbach-Alsenborn.
Im Anschluss daran finden wir uns zum gemütlichen Beisammensein in
unserem Vereinsheim in Neuhemsbach ein.
Der Verein kann natürlich keine Haftung für evtl. entstehende Schäden
übernehmen!
Feierabendtouren wieder ab Mittwoch 01.04.15
Die Mitglieder der Motorradfreunde Standgas e.V. laden ab 01.04.15
jeden Mittwoch ab 18.30 Uhr zur gemeinsamen Ausfahrt (Feierabendtour) ein. Wer Lust und Laune für gemeinsamen Fahrspaß hat, oder es
satt hat, alleine zu fahren, ist herzlich willkommen.
Wiedereinsteiger können hierbei ihre Fahrpraxis auffrischen.
Vorschau:
Von Freitag, den 24. April bis Sonntag 26. April 2015 findet unser 27.
Motorradtreffen in Neuhemsbach am Sportplatz statt.
Wegen Aufbau und Abbau des Treffens finden am Mi. 22.04.2015
und am Mi. 29.04.2015 keine Feierabendtouren statt.
„Artisten in Alsenborn“
von Gisela Grasmück
Das pfälzische Dorf Alsenborn ist noch heute
als „Heimat der Seiltänzer“ bekannt, ein Ort,
dessen Bewohner gelegentlich als „Bajasse“
bezeichnet werden.
Was verbirgt sich hinter diesen ungewöhnlichen Ortsnecknamen?
Die vorliegende Untersuchung beschäftigt
sich erstmals ausführlich mit dem Phänomen
der Alsenborner Artisten, dessen Wurzeln in
den Krisenjahren des 19. Jahrhunderts liegen.
Als Alternative zu kärglichem Tagelohn oder Auswanderung entstand in diesem Teil der Pfalz eine außergewöhnliche Berufsgruppe.
Vor allem Angehörige der Familie Schramm begannen, als Händler,
Musikanten, Marionettenspieler oder „gymnastische Künstler“ im
Sommer umherzuziehen.
Die Wintermonate verbrachten sie in ihrer Heimat Alsenborn. Bis
1870 schlossen sich drei weitere Familienverbände an. Um die
Jahrhundertwende umfasste die heterogene Gruppe der Alsenborner Artisten bereits mehr als 100 Personen, darunter so bekannte
Namen wie Bügler, Althoff oder Traber.
Erhältlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 18,
67677 Enkenbach-Alsenborn, zum Preis von 18,50 Euro zuzüglich
Porto und Verpackung.
Enkenbach-Alsenborn
- 15 -
Ortsgemeinde
Hochspeyer
Pfälzerwald Verein Ortsgruppe Hochspeyer
Seniorenwanderung
Zur nächsten Seniorenwanderung am Donnerstag, dem 9. April 2014, lädt der PfälzerwaldVerein Hochspeyer recht herzlich ein. Die
Teilnehmer fahren mit dem Linienbus um 13.07
Uhr ab der Haltestelle „Kreissparkasse“ nach
Kaiserslautern und von hier aus weiter zum
Kreuzhof. Ursula Wagner führt die Wanderer nach Otterbach. Wegstrecke: ca. 4 km. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.
Kulturverein Hochspeyer
Kabarett mit Vince Ebert
Der diplomierte Physiker, Kabarettist und Bestsellerautor Vince Ebert
hat in der Fischbacher Mehrzweckhalle mit seinem Programm „Evolution“ genau den Nerv des anwesenden Publikums getroffen. Als „dritter deutscher Physiker neben Oskar Lafontaine und Angelika Merkel,
der mit Kabarett sein Geld verdient“ nahm Vince Ebert sein Publikum in
der „Jugendstilhalle“ mit auf einen naturwissenschaftlichen Exkurs der
besonderen Art.
Während seines Programms „Evolution“ ging er vielen Fragen nach und
erklärte die Entstehung der Welt anschaulich, schnell und witzig. „Vor 3,5
Milliarden Jahren entstand die erste ölig-schleimige Lebensform in einem
Tümpel - quasi die Vorform eines Versicherungsvertreters. Auch optisch
von der Hornbrille bis zum Anzug durch und durch ein seriöser Wissenschaftler“, referierte er munter vom Urknall, „der gar kein Knall war, weil
es ohne Materie keine Geräusche gibt“, die Galaxien der Erde wurden
dargestellt, von ersten Eizellern über die Dinosaurier zum Menschen. Dies
alles zeigte er uns anschaulich auf dem eigens entwickelten TouchscreenMonitor. Die Show war rasant, provokant, klug, aber auch witzig.
Ausgabe 13/2015
7. Neuwahl der Vorstandschaft
8. Verschiedenes:
a) Wünsche / Anträge
b) Vorstellung des restlichen Jahresprogramms für das Jahr 2015
Die Vorstandschaft freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder!
Gartenbauverein Hochspeyer
Aktion Komposterde
Auch in diesem Frühjahr wird, wie jedes Jahr, die Aktion - Komposterde
- durchgeführt. Der Obst- und Gartenbauverein besorgt Komposterde
mit Gartenerde gemischt. So können Balkonkästen und Blumentöpfe
wieder neu gefüllt werden. Die Abgabe erfolgt, wie bekannt, in Tüten
oder Eimern, also in begrenzter Menge, soweit der Vorrat reicht.
Termin zur Abholung: 28. März 2015 ab 14.30 Uhr - ca. 17.00 Uhr
Wo: Nelkenstr. 24 / Grundstück Mock
Die Abgabe an Mitglieder ist kostenlos!
Volkschor Hochspeyer e.V.
Chorproben im Sängerheim, Hauptstraße 84
Traditionschor: Donnerstag, den 26.03.2015, 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
S(w)inging Generation: Freitag, den 27.03.2015, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Wien, Wien, nur du allein ...
Sonntag, den 19.04.2015 um 15:00 Uhr im Prot. Gemeindezentrum
Hochspeyer: Wiener Kaffeehausnachmittag mit Musik- und Kuchenspezialitäten
Lassen Sie uns zusammen mit dem Traditionschor, dem Gemischten
Chor des Gesangvereins Neuhemsbach und verschiedenen Solisten
den Frühling begrüßen! Eine duftende Tasse Kaffee und leckerer, selbst
gebackener Kuchen gehören natürlich auch dazu!
Vorankündigung
Am Freitag, den 24.04.2015 findet die diesjährige Generalversammlung mit Neuwahlen statt. Beginn: 18:30 Uhr im Sängerheim.
Blaskapelle 1948 e. V. Hochspeyer
Jahresbeiträge
Die Jahresbeiträge werden wie jedes Jahr am 1. April eingezogen. Bitte
sorgen Sie für ausreichende Kontodeckung.
Großes Orchester
Unsere nächsten Probentermine lauten:
- Mittwoch, 01.04.2015, 19:30 Uhr
- Mittwoch, 15.04.2015, 19:30 Uhr
Die Proben finden in der Münchhofschule statt. Weitere Probentermine
entnehmen Sie bitte dem Terminkalender auf der Homepage.
Jugend
Zum gemeinsamen Musizieren treffen wir uns immer montags von
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Münchhofschule.
Kontakt: eMail: kontakt@blaskapelle-hochspeyer.de
Gr. Orchester: www.blaskapelle-hochspeyer.de
Jugendorchester: www.jugend.blaskapelle-hochspeyer.de
Dass man um den Pandabären so viel Aufhebens macht, um ihn zum
Sex und damit zur Fortpflanzung zu bewegen fand Vince Ebert vollkommen überzogen. Der sei, evolutionstechnisch gesehen, entbehrbar.
„Aber er ist halt so süß“. Im Gegensatz dazu die Bakterien. Ohne die
könne der Mensch gar nicht leben; immerhin siedeln davon ca. 3 Kilo in
unseren Därmen. „Das Gehirn wiegt nur anderthalb Kilo“.
Dass Heuschreckenweibchen ihren Männern beim Geschlechtsakt den
Kopf abbeißen, thematisierte er ebenso mit süffisantem Grinsen wie die
Tatsache, dass die „Männchen“ der menschlichen Spezies im Vergleich
zu anderen Säugetieren, in Abhängigkeit von der Körpergröße, große
Penisse haben.
Am Schluss gab es viel Applaus für einen Abend, der nebenbei auch
noch Wissen aufgefrischt hat oder neue Erkenntnisse gebracht hat.
Der Kulturverein Hochspeyer wird in dieser Reihe auch im nächsten Jahr
wieder neue Künstler mit ihren Programmen planen.
Einladung zur
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen!
Der Kulturverein Hochspeyer lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft, am 24. April 2015, 20.00
Uhr im Rathaus Hochspeyer (ehem. Trauzimmer) ein.
Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Hans Schneider
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft
6. Wahl eines Wahlvorstandes
Hundefreunde Hochspeyer e. V.
Grundsätzliches zur Hundeausbildung
Die Qualität der Abrichtung eines Hundes verläuft parallel zur Befähigung des Hundführers, dessen Leistungsfähigkeit zu erkennen. Völlig
falsch liegt, wer seinen Hund etwa mit einem Kleinkind vergleicht und/
oder Verhaltensprozesse, die dem Menschen eigen sind, auch vom Tier
verlangt. Handlungen des Hundes sind immer an die augenblicklichen
Situationen geknüpft und entspringen biologischen Zusammenhängen.
Folgerichtig hat ein Einwirken auf den Hund auch immer im gegenständlichen Augenblick zu erfolgen. Nicht früher und nicht später. Beispiel einer Alltagssituation wie sie nicht sein sollte: Der Hund sieht eine
Katze und jagt ihr nach. Alles Rufen und Schreien des Hundeführers
führt zu keinem Erfolg. Wenig später kommt der Hund zurück und wird
gestraft. Hier sind mindestens zwei Handlungen zu erkennen und zwar
das Verfolgen einer Katze (Beutetrieb) und die Rückkehr zum Hundeführer (Rudelverhalten). Ein jetziges (unmittelbares) Strafen verbindet
der Hund ausschließlich mit seiner augenblicklichen Situation, der konkreten und noch währenden Handlung, der Rückkehr zum Führer. Nicht
das „Wegrennen“ wird also bestraft, sondern die Rückkehr. Wenn das
„Wegrennen“, also das Nachjagen nach Getier, Bällen u.a. unterbunden
werden soll, dann muss die Einwirkung des Hundeführers konkret im
gegenständlichen Augenblick erfolgen. Der Hundeführer wird nicht erst
auf „brenzlige“ Situationen warten, sondern bereits im Vorfeld der Erziehung und Vorausbildung (Anbahnung) mit derartigen Situationen rechnen und diese geplant herbeiführen. Wichtig ist, zu erkennen, dass auf
eine Aktion eine Reaktion folgen muss! Wann beginnt die Erziehung?
Aufgaben der Erziehung beginnen für den künftigen Halter bereits bei
der Abnahme des Welpen vom Züchter.
Enkenbach-Alsenborn
- 16 -
Erziehung bedeutet nicht, dass der Hund Befehle strikt befolgt, sondern
sie ist die Verbindung zwischen Mensch und Hund. Stimmt die Verbindung, dann werden auch die Befehle freudig und zuverlässig befolgt.
Das Geheimnis der Erziehung ist, dem Hund das Rudel zu ersetzen und
ihm seinen Platz in unserer Meute zuzuweisen. Er braucht die Rudelordnung, um sich sicher und geborgen zu fühlen. Eine Vermenschlichung
des Hundes wäre genauso schädlich, wie es die Unterschätzung dieses höher entwickelten Tieres ist. Grundbedingung für die Arbeit mit
dem Hund ist die Liebe zum Tier, die Fähigkeit und das Fachwissen,
artgerecht mit ihm umzugehen. Werfen wir einen Blick ins Wolfsrudel:
Dort werden Welpen ebenfalls regelrecht erzogen. Alttiere schaffen Situationen, um den Welpen Lektionen zu erteilen. Dabei gehen sie nicht
gerade zimperlich mit ihren Kleinen um, aber sie verletzen sie nicht.
Vor allem akzeptieren sie die Unterwerfungsgesten des Jungtieres und
wirken niemals voller Wut auf einen, auf dem Rücken liegenden, Artgenossen ein. Ernste Kämpfe gibt es in einem Rudel erst, wenn der bisherige Rudelchef nicht mehr in der Lage ist, souverän seine Führung zu
behaupten. Diese Führung wird ständig angetestet. Wichtig ist deshalb
für uns, dass wir unserem Hund zu jederzeit ein verständnisvoller und
in jeder Situation souveräner Rudelchef sind. Damit haben wir schon
die halbe Erziehung in der Tasche. Mit der Umsetzung all dieser Dinge
können wir Ihnen helfen. Unsere Hundetrainer sind alle im Besitz von
einem oder mehreren Hunden, sie verrichten ihre Tätigkeit ehrenamtlich
in ihrer Freizeit und sind immer bestrebt, ihr eigenes Wissen und ihre
langjährige Erfahrung an die Hundebesitzer weiterzugeben. Das Team
der Hundefreunde Hochspeyer freut sich auf Ihren Besuch im Rotental.
Nachstehend unsere Übungszeiten:
1. Longieren: Freitags - Beginn 15:30 Uhr
2. Anfänger und Welpengruppe: Samstags - von 15:00 - 16:00 Uhr
3. Basisgruppe: Samstags: 16:00 - 17:00 Uhr
4. Agilitygruppe: Sonntags: Beginn 10:00 Uhr
5. Freizeitgruppe: Sonntags - Beginn 15:00 Uhr
Ihr Ansprechpartner: Roland Thorn, (1. Vorsitzender),
Tel: 06303-5267, E-Mail: hfhochspeyer@web.de, Werner.
Ausgabe 13/2015
Über weitere Mentoren die Zeit finden unser Projekt zu unterstützen,
würden wir uns sehr freuen! Ein Appell an die Menschlichkeit steht
am Flüchtlingsheim im Asternweg: Die Erde ist nur ein Land und alle
Menschen sind ihre Bürger. So wünschen wir uns allen, dass wir die
Flüchtlinge hier weiter so herzlich begleiten können und selber nie in
eine solche Notlage geraten, die uns zwingt unsere Heimat zu verlassen.
Julia Ebbecke für die Flüchtlingshilfe
O r t s g emei nde
Mehlingen
Landfrauenverein Mehlingen
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Donnerstag, dem 16. April 2015, 19.30 Uhr im Sportheim NMB,
Hauptstr., Sportzentrum
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüferinnen
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahl des Vorstandes
7. Wahl der Kassenprüferinnen
8. Verschiedenes
Beitragserhöhung
9. Wünsche und Anträge
Anträge zur Jahreshauptversammlung bitte schriftlich bis Dienstag, 14.
April 2015 bei der Schriftführerin Daniela Reuter, An der Heide 6, Tel.
3437 einreichen.
Protestantische und katholische Frauen laden
ein zum ökumenischen Kreuzweg ins katholische
Pfarrheim. Am Mittwoch 1. April um 18.00 Uhr.
Mehlingen hilft
Der Hilfskreis hat sich am Donnerstag, den 19.03.2015 im Ratssaal zum
runden Tisch für die Flüchtlingshilfe getroffen. In großer Runde wurde
die Entwicklung und der Fortschritt des Projektes zusammengetragen.
Die Mehlinger Gemeinde hat in der Zwischenzeit insgesamt 14 Flüchtlingen eine Wohnung bereit gestellt. Mit Hilfe vieler Sachspenden konnten alle Wohnstätten weiterhin kostenneutral möbliert werden. Dank der
großzügigen Fahrradspenden sind alle Flüchtlinge mobil und können
sich selbständig in der Region bewegen. Über Radspenden freuen wir
uns weiterhin! Die Flüchtlinge bekommen in der Mehlinger Grundschule
dank der beiden Lehrerinnen Frau Gisela Sefrin und Frau Christine
Rohweder an drei Tagen in der Woche kostenlos Deutsch-Unterricht.
Die Flüchtlinge bemühen sich sehr Deutsch in Schrift und Sprache zu
lernen. Die Firma Insiders Technologies hat eine großzügige Computerspende gemacht, die die Deutschschüler beim Lernen unterstützen
wird. Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich bei dem Geschäftsführer
Herrn Werner Weiss.
Die vielen Besuche von Mentoren und anderen Mehlingern helfen den
Asylanten sehr, sich in ihrer neuen Umgebung zurecht zu finden und
nach ihrer schweren Flucht ein wenig in den Alltag zurück zu finden. Tatkräftig helfen die Flüchtlinge ehrenamtlich in der Gemeinde und lernen
so viele Menschen kennen. Sie helfen sehr gerne aus tiefer Dankbarkeit für all die Hilfsbereitschaft die ihnen aus der Bevölkerung entgegen
gebracht wird.
Durch die mit Spenden aufgebaute Kleiderkammer können wir die Hilfsbedürftigen mit Kleidung ausstatten. Die Öffnungszeiten sind immer
Donnerstags von 10.00 - 12.00 und 15.00 - 17.00 Uhr. Die Kleiderkammer begrüßt jeden in Not geratenen herzlich!
Protestantischer
Krankenpflegeverein Mehlingen e.V.
Jahresbeiträge für 2015 werden fällig
Der fällige Jahresbeitrag 2015, in Höhe von 24,60 € wird zum 01.04.2015
eingezogen. Wir bitten um entsprechende Berücksichtigung.
Kirchenerhaltungs- und Bauverein Mehlingen e.V.
Der fällige Jahresbeitrag 2015 wird zum 01.04.2015 eingezogen. Wir bitten um entsprechende Berücksichtigung.
Sportnachrichten
SV Alsenborn
Abt. Fußball
SV Alsenborn - SV Katzweiler 3:0
Von Beginn an haben wir das Spiel dominiert und uns vor toller heimischer Kulisse einige gute Chancen in der ersten Hälfte der Partie
erspielt. Wir konnten heute sehr gut an die Leistung gegen den VfR in
der vergangen Woche anknüpfen, die gut heraus gespielten Chancen
jedoch zunächst nicht in Tore umsetzen. Zudem ließen wir in der Vorwärtsbewegung dem Gegner allzu oft durch leichtsinnige Ballverluste im
Mittelfeld die Chance zum Kontern.
Enkenbach-Alsenborn
- 17 -
Am Ende blieb es bis zur Pause beim torlosen Unentschieden. Auch in
der zweiten Hälfte der Partie konnten wir aus einer guten und stabilen
Abwehr heraus erneut offensiv das Spiel bestimmen. In der 58. Minute
dann die Erlösung zum bis dahin hoch verdienten 1:0 durch einen sehenswerten Schuss aus gut zwanzig Metern von Steffen Bolt unter die Latte
ins gegnerische Tor nach Vorlage von Eric Weis. Der Bann war gebrochen
und wir durften weiterhin befreit aufspielen, lautstark unterstützt vom heimischen Publikum. Die Schlusspunkte setzte Philipp Baust mit seinen
beiden Treffern in der 69. und 89. Minute nach jeweiliger guter Vorlage
vom zuvor eingewechselten Isa Osmani. Drei hoch verdiente aber auch
wichtige Punkte. Geht doch! Könnte man sagen. Aber es liegt noch ein
steiniger Weg bis zum sicheren Klassenerhalt vor uns.
Punktestand nach dem zweiundzwanzigsten Spieltag
der Saison 2014/2015 : 16
Torjägerliste: Baust, Philipp (13); Meier, Alex (7) Osmani, Isa / Bolt,
Steffen (2) Hansen, Kai / Feierabend, Andreas / Ruelius, Marc / Fickert,
Christoph / Svilokos, Andrew / Zusann, Tim / Bilan, Jonas / Müller,
Sascha / Weis, Eric / Damian, Pascal (1)
Ausblick: am 29. März 2015, 15:00 Uhr FC Erlenbach - SVA
Der SV Alsenborn bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung
bei all seinen treuen Fans!
Juniorenförderverein Nord-West-Pfalz e.V.
NMB Mehlingen, SV Alsenborn, 1. FC Eiche Sippersfeld
K-Town Rush
B1-Junioren JFV Nord-West - Wiesenthalerhof 2 18:0
Mi., 11.03.15, Spielort: Alsenborn
Wieder an der 20 Toremarke gekratzt!
Zu diesem Spiel gibt‘s nicht viel zu sagen!
Das Ergebnis spricht für sich. Bei besserer Chancenverwertung schicken wir die 2. Garde der Hütte mit 25 Gegentore im Gepäck nach
Hause. Wiesenthalerhof kam nicht aus ihrer Hälfte heraus und konnte im
gesamten Spielverlauf nicht einmal auf unser Tor schießen.
Tore: 6 x Marc Andre Bartels, 4 x Julian Peters, 4 x Robin Windecker, Tim
Kaiser, Jannis Zimmermann, Domenic Frühbeisser, und ein Eigentor der
Gäste. Noch zu erwähnen ist unser Spieler Florian Schuck, der mit 11
Assists großen Anteil an unserem torreichen Spiel hatte. Leider konnte
er in diesem Spiel nicht selbst einnetzen.
B2-Junioren
JFV Nord-West - SG Krottelbach-Frohnhofen 9:0
Sa., 21.03.15 Spielort: Alsenborn
C1- Junioren
TSG KL 2 - JFV Nord-West-Pfalz 1:3
Sa., 21.03.15
C2-Junioren
TSG Kerzenheim - JFV Nord-West 4:2
Sa., 21.03.15
D1-Junioren
JFV Nord-West - TuS Gerbach 0:4
Sa., 21.03.15
D2-Junioren
VFL KL 7er - JFV Nord-West 4:0 (1:0)
Sa., 21.03.15
Niederlage beim VFL KL
Das Ergebnis entspricht eigentlich nicht dem Spielverlauf. Wir hatten
mehr Ballbesitz und spielten einen guten Fussball verpassten aber einiges an Möglichkeiten.
Nach dem Wechsel verstärkten wir die Offensive liefen aber in einige
Konter und kassierten noch 3 Tore. Schade hier war mehr drin wir müssen aber auch treffen
E1-Junioren
JFV Nord-West - FC Erlenbach 5:2
Sa., 21.03.15 Spielort: Mehlingen
Arbeitssieg ...
In einem hart umkämpften Spiel konnten wir letztlich verdient mit 5:2
die Oberhand behalten. Unsere Jungs begannen recht gut und setzten
das Team aus Erlenbach von Beginn an unter Druck. Leider gelang es
uns aber zunächst nicht, diese Überlegenheit in Tore umzusetzen und
wir gerieten durch zwei mehr als unnötige Gegentore etwas unglücklich
mit 0:2 in Rückstand. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht
verunsichern und konnte das Ergebnis bis zur Halbzeit noch auf ein 3:2
korrigieren. Direkt nach dem Seitenwechsel zogen wir auf 4:2 davon und
es entwickelte sich nun ein ausgeglichenes Spiel mit einigen Chancen
auf beiden Seiten. Diese wurden allerdings vergeben und so gelang es
unserer E-1 erst gegen Spielende den 5:2-Endstand herzustellen.
Fazit: Das war wieder eine deutliche Leistungssteigerung, wenngleich
wir noch viel Luft nach oben haben.
Tore: Ruben (3), Luca, Johannes
E2-Junioren
SV Schallodenbach - JFV Nord-West 1:6
Sa., 21.03.15
Bei kühlem Wetter waren wir in Schallodenbach zu Gast. Man nahm
den Gegner wohl nicht ernst, wie man ab der 1. Minute sah. Leichtsinn
machte sich breit und so kam es das es mitte der 1. Halbzeit nur 1:1
stand. Den Hausherren hatten wir es zu verdanken das wir mit 3:1 in die
Pause gingen.
Ausgabe 13/2015
Nach der Halbzeit zeigten wir mal allmählich, wozu wir fähig sind, wobei
nicht alles perfekt lief, bauten wir unsere Führung auf 6:1 aus, was
gleichzeitig der Endstand war. Fazit: nicht alles läuft immer, wie man
das möchte, aber man sollte sich im Training konzentrieren, damit man
gut vorbereitet in die Spiele geht und auf das hören, was der Trainer
vorgibt! Wir alle wissen, was ihr könnt und werden weiter trainieren, dass
die zukünftigen Spiele nicht so nervenaufreibend sind. Kopf hoch Jungs
es geht weiter! Es spielten: Nils, Andre, Finn, Hans, Nico, Leon, Erik,
Marius, Phillip
Tore: Nico 3 x; Erik 2 x; Leon
Termine
Sind immer auf dem aktuellen Stand auf der Homepage:
www.nmb-mehlingen.de
Schützenverein Alsenborn e. V.
Ostereierschießen beim Schützenverein Alsenborn
Herzliche Einladung ergeht wieder an die Bevölkerung der Verbandsgemeinde und natürlich auch darüber hinaus. Am Palmsonntag fällt auf
der Schießanlage des Schützenvereins Alsenborn um 13.00 Uhr der
Startschuss zum traditionellen Ostereierschießen. Fortgesetzt wird das
Schießen am Gründonnerstag, Karsamstag und Ostersonntag.
Öffnungszeiten:
Palmsonntag, 29.03.2015, 13.00 - 19.00 Uhr
Gründonnerstag, 02.04.2015, 18.00 - 22.00 Uhr
Ostersamstag, 04.04.2015, 13.00 - 20.00 Uhr
Ostersonntag, 05.04.2015, 13.00 - 19.00 Uhr
Beim angebotenen Schießen wird auf 10 Meter wahlweise mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole auf Scheiben geschossen, wobei der Treffer über den Gewinn entscheidet. Ein Treffer ins Schwarze sichert den
Gewinn eines gefärbten Ostereis. Schokohasen können beim Schießen
auf Glücksscheiben gewonnen werden. Ein Spaß für Jung und Alt, der
nebenbei die gefärbten Eier für das Osternest liefert.
TPSV Enkenbach-Alsenborn
Gaumeisterschaften und Gaubestenkämpfe
Geräteturnen weiblich Einzel 2015
Am 21./ 22. März traten 12 Turnerinnen des TPSV Enkenbach bei den
Gaumeisterschaften bzw. Gaubestenkämpfe in Katzweiler an. Bei den
Gaumeisterschaften sind die Anforderungen der einzelnen Übungen
höher als bei den Gaubestenkämpfen.
Obwohl es für einige der Mädchen der 1. Wettkampf überhaupt war,
zeigten sie alle tolle Leistungen und konnten sich teilweise sogar einen
Platz auf dem Treppchen erkämpfen.
Die 6 Erstplatzierten in jedem Jahrgang qualifizierten sich sogar für die
Pfalzmeisterschaften, bzw. Pfalzbestenkämpfe am 25./26. April in Frankenthal.
Für die größte Überraschung sorgten unsere Kleinsten im Jahrgang
2008 und jünger. Hier belegten alle 4 Mädchen einen Platz unter den
ersten Sechs und qualifizierten sich somit alle für die Pfalzbestenkämpfe
in 4 Wochen. Tilda Klaus wurde sogar Gaumeisterin.
Gaumeisterschaften
Jg. 2002/2003 Lina Peters 3. Platz
Charlene Becker 5. Platz
Jg. 2004/2005 Nina Frank 5. Platz
Jg. 2006 Ella Vandeveer 2. Platz
Somit haben sich alle 4 Turnerinnen für die Pfalzmeisterschaften qualifiziert. Klasse Leistung!
Enkenbach-Alsenborn
- 18 -
Ausgabe 13/2015
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!
Gaubestenkämpfe
Jg. 2000/2001 Alicia Ströhla 5. Platz
Jg. 2004/2005 Jule Blauth 13. Platz
Vivien Ort 14. Platz
Jg. 2006/2007 Milena Völcker 10. Platz
Jg.2008 und j. Tilda Klaus 1. Platz und Gaubeste!
Nina Blauth 2. Platz
Anne Blauth 4. Platz
Sula Dzhabrailov 5. Platz
Alicia, Tilda, Nina, Anne und Sula haben sich ebenfalls für die Pfalzbestenkämpfe qualifiziert. Aber auch die anderen Mädchen zeigten tolle
Leistungen und die Platzierungen sind ebenfalls super, da in manchen
Altersklassen bis zu 35 Kinder am Start waren. Herzlichen Glückwunsch!
So hat es sich angehört als das letzte Qualifikationsspiel abgepfiffen
wurde. 8 Spielerinnen unserer weiblichen Handballjugend (Jugendspielgemeinschaft Enkenbach/1.FCK/Waldfischbach) haben sich zum Finale
„JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA“ in Berlin qualifiziert. Komplettiert wurde die Mannschaft noch von 2 Spielerinnen aus Zweibrücken
und 1 Spielerin aus Thaleischweiler. Alle 11 Spielerinnen besuchen das
Hohenstaufen-Gymnasium in Kaiserslautern.
Sie setzten sich an 3 Spieltagen gegen insgesamt 6 pfälzische Mannschaften durch. 5 der 6 Spiele wurden dank einer disziplinierten und
erfolgsorientierten Spielweise klar gewonnen. Im letzten Spiel machten
sie es allerdings noch einmal spannend. Nach der regulären Spielzeit
und Verlängerung stand immer noch kein Sieger fest, sodass die Entscheidung im 7 Meter werfen fallen musste. Dank einer bestens aufgelegten Torfrau und der Nervenstärke der 7-Meter Schützen gewannen
die Spielerinnen vom HSG das letzte Spiel mit 15:14 und sicherten sich
das Ticket zum Bundesfinale nach Berlin vom 5. – 9. Mai 2015. Dort
treffen sich über 3000 Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland
um den Meister in ihrer jeweiligen Altersklasse zu ermitteln.
Die Betreuerin und Sportlehrerin Frau Kiefer konnte den Stolz auf Ihre
Mädels nicht verbergen und wollte nicht mehr aufhören zu applaudieren
und Siegerbilder zu machen.
Spielerinnen von l.n.r. obere Reihe: Lena Heisel, Katrin Mayenschein,
Lena Malle, Laura Clemens, Rabea Breininger, Carla Wiegand und Anita
Kiefer Untere Reihe: Lisa Rosenwirth, Elisa Wagner, Luka Anger und Lina
Landoll. Mara Sweeney war verletzungsbedingt nicht dabei.
Einladung zur Jugendvollversammlung mit Wahlen
Ein ganz besonderer Dank geht auch an Alena Frank und Carolin
Eckerle, die sich an beiden Tagen als Kampfrichter stundenlang zur Verfügung gestellt hatten. Ohne Kampfrichter dürften unsere Kinder überhaupt nicht starten. Danke!
Handballabteilung
Rückrundenspiel JVLmD1-RR der D-Jugend,
am 15.03.2015 11.30 Uhr, in der Schillerschule KL
JSG Kaiserslautern/Enkenbach – TUS Dansenberg II
21:28 (11:11)
Nach dem ersten Sieg der Rückrunde im Auswärtsspiel gegen Göllheim/
Eisenberg wartete in der Schillerschule die 2. Mannschaft der Dansenberger auf unsere Enkenbacher Teufel. Unser Team stand in der Abwehr
gut und zeigte schöne Spielzüge im Angriff. So konnte gegen den haushohen Favoriten mehr als nur mitgehalten werden, was sich auch im
respektablen Halbzeitergebnis von 11:11 zeigte. Das hohe Niveau konnten die Enkenbacher Teufelchen in der 2. Halbzeit jedoch nicht mehr
ganz halten und mussten die Dansenberger davon ziehen lassen. Das
Endresultat fiel dann leider, nicht ganz dem Spielverlauf entsprechend,
einige Tore zu hoch aus. Das Spiel zeigte aber auch klar, dass sich die
Arbeit von Trainer und Betreuer und die gute Beteiligung im Training über
das aktuelle Spieljahr ausgezahlt haben und sich die Mannschaft kontinuierlich gesteigert hat und nunmehr auch mit den „regionalen Größen“
wie Dansenberg messen kann. Besonders hervorzuheben war der junge
Schiedsrichter, der dem Spiel ein guter Leiter war. Die Pfälzer Handballfamilie kann froh darüber sein, dass sich junge Menschen in dieser
Weise für den Handballsport engagieren und auch für das nicht immer
leichte Schiedsrichteramt zur Verfügung stellen.
Mannschaft:
Tim (im Tor), Frederik W. (10 Tore), Tobi (5 Tore), Marcel (4 Tore), Frederick
G. (1 Tor), Noel W. (1 Tor), Katrin, Noel, Maxim, Michelle , Nele, Nils,
Maxim
Betreuer: Carsten Geislinger und Margit Willger
am Samstag, dem 18. April 2015 um 15.00 Uhr im Jugendraum der
Rudi-Müller-Halle
Hiermit möchten wir alle Mitglieder des Turn- und Polizeisportvereins
recht herzlich einladen zu der diesjährigen Jahresvollversammlung der
Jugend. Auf dem Programm stehen neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr auch der Kassenbericht sowie die Wahl des 1. Vorsitzenden männlich und der stellv. Vorsitzenden weiblich. Zudem stehen
Ersatzwahlen für den stellv. Vorsitzenden männlich an. Stimmberechtigt
für die Wahlen sind nach der Satzung des TPSV in Verbindung mit der
Jugendordnung alle Mitglieder im Alter von 7 bis 21 Jahren sowie die
in den Abteilungen gewählten Jugendleiter, die Jugendübungsleiter und
Jugendtrainer. Verfügt eine Abteilung über keinen gewählten Jugendleiter, so ist ersatzweise der Abteilungsleiter zur Abgabe der Stimme
berechtigt.
Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Berichte
3. Entlastung
4. Wahlen (Vereinsjugendleiter m, stellv. Vereinsjugendleiter m/w)
5. Sonstiges
Anträge sind bis zum 04.04.2015 schriftlich einzureichen (info@tpsvjugend.de) Im Anschluss erfolgt der alljährliche Ausblick auf die kommenden Aktionen und Freizeiten und ein gemütliches Ausklingen.
SV Enkenbach
Ergebnisse
A-Junioren / FC Otterbach - SV Enkenbach C-Junioren / SV Wiesenthalerhof - SV Enkenbach A-Junioren / JFV Leinbach - SV Enkenbach E-Junioren / TSG Kaiserslautern U11B - SV Enkenbach F-Junioren / TuS Bolanden II - SV Enkenbach II D-Junioren / SV Enkenbach - VfR Kaiserslautern G-Junioren / TSG Zellertal - SV Enkenbach E-Junioren / JSG Albisheim II - SV Enkenbach II F-Junioren / SV Enkenbach - SV Otterberg B-Junioren / FJFV Donnersberg - SV Enkenbach AH-Pokal / SV Enkenbach - SV Schallodenbach SV Enkenbach II - TuS Bolanden II SV Enkenbach - SV Morlautern II 0:2
0:5
2:0
4:2
3:7
3:1
1:5
3:4
6:1
1:0
9:0
1:0
1:8
Enkenbach-Alsenborn
- 19 -
F-Junioren / TuS Bolanden II - SV Enkenbach II 3:7
Erfolgreicher Start in die Rückrunde
Mit einem 7:3 startete unsere F2 erfolgreich in die Rückrunde. In einem
von beiden Seiten mit viel Einsatz geführten Spiel konnte unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit zweimal nach Eckbällen in Führung gehen,
die allerdings von den Gastgebern jeweils schnell ausgeglichen wurde.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang unseren Spielern durch
einen schönen Angriff erneut die Führung, die Bolanden wiederum
ausglich. Durch besseres Zusammenspiel ergaben sich in der Folgezeit mehr Chancen für unser Team, die zu vier weiteren Toren genutzt
werden konnten. Eine sehr engagierte Abwehrarbeit und zum Teil auch
etwas Glück konnten weitere Gegentreffer verhindern. So stand am
Ende ein in dieser Höhe zwar etwas zu deutlicher aber dennoch hoch
verdienter Sieg.
Es spielten: Endrik, Gero, Jan-Niklas, Jona, Liam, Maximilian, Paul.
F-Junioren / SV Enkenbach - SV Otterberg 6:1
Gelungener Start in die Rückrunde.
Gegen einen bärenstarken Gegner aus Otterberg mussten die Jungs aus
Enkenbach mächtig dagegenhalten. In den ersten zehn Minuten spielte
fast nur der Gast aus Otterberg und unsere Mannschaft erstarrte fast
vor Ehrfurcht. Folgerichtig erzielten die Gäste auch das 1:0. Wir fanden
jedoch immer besser ins Spiel, attackierten den Gegner früher und waren
näher am Gegenspieler dran, sodass wir das Spiel in der Folgezeit in
den Griff bekamen und zur Pause mit 2:1 führten. Die zweite Spielhälfte
konnten wir überlegener gestalten und am Ende sprang ein deutlicher,
vielleicht auch etwas zu hoher 6:1 Erfolg heraus. Unsere Jungs haben
aber eine ansprechende Partie mit viel Herz und Kampfgeist gezeigt.
Es spielten: Mika Spies, Janis, Kevin, Nick, Philipp, Tamario, Mika
Schäffler
E-Junioren / JSG Albisheim II - SV Enkenbach II 3:4
Tag der Abwehrfehler!
Bei kühlen Temperaturen mussten wir bei der JSG Albisheim antreten.
An diesem Tag trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander.
Nach einem Abwehrfehler konnte Albisheim in Führung gehen. Danach
erspielten sich unsere Jungs ein paar Torchancen. Eine davon konnten sie zum Ausgleich nutzen. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr
konnte Albisheim wieder in Führung gehen. Kurz vor der Pause erzielten
wir den verdienten 2:2 Halbzeitstand. Nach der Pause konnten wir durch
zwei toll heraus gespielte Tore mit 4:2 in Führung gehen. 10 min. vor
Schluss, gelang Albisheim, durch ein unnötiges Trippling und Ballverlust
in der Abwehr, der Anschlusstreffer. Danach verteidigten unsere Jungs
den knappen Vorsprung bis zum Ende. Glückwunsch für den knappen
aber verdienten Auswärtssieg in Albisheim.
Es spielten: Simon, Matteo, Jona, Nils, Vincent, Lennard, Haki, Jonas,
Daniel, Tim.
B-Junioren
Die B-Jugend des SVE festigt den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga. Die Rückrunde begann für den Aufsteiger mit einem verschenkten
Sieg, in letzter Minute musste man den Ausgleich hinnehmen.
SVE - JFV 5-Eckstein 1:1
Mit zwei Siegen in Folge …
FC Fehrbach - SVE 1:2
SVE - JFV Zweibrücken 2:0
… und zwei starken Spielen, konnten die B-Junioren den zweiten Tabellenplatz festigen.
Termine
Sonntag, 29.03.2015
13:15 Uhr
SpVgg NMB Mehlingen II - SV Enkenbach II
15:00 Uhr
SpVgg NMB Mehlingen - SV Enkenbach
Neuer Trainer beim SVE
Nach siebenjähriger Zusammenarbeit werden ab der Saison 2015/2016
der SV Enkenbach und der bisheriger Trainer Stephan Ruby getrennte
Wege gehen. Stephan Ruby hatte den SV Enkenbach 2008 in einer
sportlich schwierigen Situation übernommen; die 1. Mannschaft war in
die B-Klasse abgestiegen. Ihm gelang mit der Mannschaft 2008/2009
der sofortige Wiederaufstieg in die A-Klasse, dem jedoch 2010/2011
wiederum der Abstieg in die B-Klasse folgte.
2012/2013 gelingt erneut der Aufstieg in die A-Klasse. Als Neuling
spielte die Mannschaft 2013/2014 eine hervorragende Saison und landete auf dem undankbaren 3. Platz.
Mit dem bisherigen Saisonverlauf können wir vollauf zufrieden sein,
wenn auch im Moment der Abstand zu den Aufstiegsplätzen einige
Punkte beträgt.
Stephan Ruby gilt es Dank zu sagen für die geleistete Arbeit in den Jahren beim SVE. Wir wünschen ihm alles Gute und sportlichen Erfolg in
seiner weiteren Trainerkarriere.
Ab 01.07.2015 wird Babak Anisi Trainer der Aktiven des SV Enkenbach. Aufgewachsen ist der 1981 in den USA geborene Babak Anisi
im Breisgau, wo er in den Jugendmannschaften des SC Wyhl und SC
Freiburg spielte. Bahlinger SC (Oberliga), FK Pirmasens (Oberliga), TUS
Hohenecken (Verbandsliga), SG Blaubach- Diedelkopf (Verbandsliga)
und SV Rodenbach (Bezirks-/Verbandsliga) sind die Vereine seiner aktiven Fußballerlaufbahn. Erste Trainerstation des Inhabers der B-Lizenz
war in der vergangenen Saison der VFB Waldmohr.
Wir heißen Babak Anisi beim SV Enkenbach herzlich willkommen,
wüschen ihm viel Freude und sportlichen Erfolg mit der Mannschaft.
Weitere Infos über den Sportverein Enkenbach, finden Sie im Internet
unter www.svenkenbach.de.
Ausgabe 13/2015
MSC „Schorlenberg“ e.V. im ADAC
Vormerkung!
Wir informieren Sie auf diesem Wege, dass die Mitgliedsbeiträge
für das Jahr 2015 im April 2015 durch SEPA-Lastschriftverfahren
eingezogen werden.
Schnappos Enkenbach
Souveräner Saisonstart
Aktuelle Rangliste
Rang Team
Anz.Beg.
Punkte
Spiele
Sätze
1 Div.Schnappos
1
3
16:2
33:10
2 Trifft Nix
1
3
12:6
26:17
3 Dorfbrunnen 1
1
3
10:8
23:19
4 Crazy Stellwerk
1
0
8:10
19:23
5 Trifft Ach Nix
1
0
6:12
17:26
6 Dart Vader
1
0
2:16
10:33
Das erste offizielle Spiel der Saison fand am Samstag (07.03.15) in unserem Vereinsheim in Enkenbach statt. Der Gegner, war wie einige Wochen
zuvor, die Dart Vader aus Kaiserslautern.
Die Div. Schnappos gingen mit folgender Aufstellung ins Spiel:
Kapitän
Wayne Hochstetter
H 1
Florian Mayer (3 Pkt)
H 2
Wayne Hochstetter (3 Pkt)
H 3
Johannes Nothof (4 Pkt)
H 4
Tobias Geiger (4 Pkt)
HE 5
Johannes Keller (Ersatz n. Eingewechselt)
HE-6
Jörn Kliewer (Ersatz, Thekendienst)
Unser Gegner ließ folgende Mannschaft antreten:
Kapitän
Benjamin Schober
G 1
Tobias Steiner
G 2
Benjamin Schober
G 3
Patrick Gehm
G 4
Nils Steiner
Leider schlugen sich unsere „Lautrer“ Dartfreunde extrem unter Wert, da
Sie zwar massiv Punkte am Board warfen, sich beim Ausmachen des
Spieles jedoch schwer taten. Es sei jedoch an dieser Stelle erwähnt,
dass dies die erste Runde der Dart Vader in einer neuen Spielklasse mit
anderem Spielsystem, dem sogenannten „301 Master-Out“ ist.
So kam es wie es kommen musste und das Heimteam führte souverän
und komfortabel mit 14:0. Einige Unachtsamkeiten zu Ende der Partie
führten dazu, dass nicht ganz zu einem „White-Wash“ reichte und die
Spieler Hochstetter und Mayer jeweils einen Punkt abgaben. Das Endergebnis lautetete somit 16:2. Nach dem ersten Spieltag befinden wir uns
auf dem ersten Tabellenplatz.
Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei den Dart Vaders für
den schönen Abend und wünschen Ihnen in der Saison weiterhin viel
Glück. Unser nächstes Spiel findet am 28.03.15 gegen „Trefft-Nix“um
20:00 Uhr in unserem Vereinsheim statt.
Schachclub Enkenbach-Alsenborn
Zweite gewinnt mühelos - gegen Bann V 3,5 : 2,5
Zum Ende der Saison hat scheinbar unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga endlich einen Lauf. Aber leider wird unsere Zweite gleich wieder
ausgebremst, denn in dieser Saison steht nur noch ein Spiel an. Gegen
den Nachwuchs aus Bann gab es einen mühelosen Sieg, das Endergebnis spiegelt den Ablauf der Begegnung nicht wider. Zuerst musste
ein kampfloser Punkt ausgeglichen werden, diesmal waren es wir, die
nicht komplett antraten. Gerhard Hauck, Otto Kirch und Dietmar Deissner mit sicheren Siegen und Manuel Wenzel mit einem Remis sorgten für
den schnellen Mannschaftssieg. Nur Kurt Enghofer musste seine Partie
aufgeben. Schade, dass unsere Mannschaft zu Anfang der Saison ihr
Potential leider nicht abrief, dann wären wir vielleicht nicht im Niemandsland gelandet. Vor dem letzten Spiel der Saison sind wir auf dem 5.
Platz, jeweils vier Punkte nach oben und vier Punkte nach unten. Das
bleibt auch so.
Die Schlussrunde findet am 03.05.2015 in Eisenberg gegen Bann IV
statt. Zuerst wird die Schlussrunde der Bezirksklasse, traditionell in
Fischbach, am 26.04.2015 ausgetragen. Gegner unser 1. Mannschaft
ist dann Bann III.
Training, wie immer freitags, ab 18.45 Uhr,
im Bürgerhaus Enkenbach.
SV Fischbach
Badminton
Jonas Geigenberger beendet seine aktive Karriere
Der Bundesliga-Stammspieler und Fischbacher Eigengewächs Jonas
Geigenberger beendet seine aktive Karriere beim Sportverein Fischbach
aufgrund der zeitlichen Belastung durch sein Zahnmedizinstudium. Der
gebürtige Fischbacher ist seit 1996 im Verein und wurde durch die Badmintonförderung im SVF sowie an der Eliteschule des Sports in Kaiserslautern zu einem international erfolgreichen Spieler.
Enkenbach-Alsenborn
- 20 -
Ausgabe 13/2015
Damit war die Meisterschaft verspielt. Die Eisenberger würden auf jeden
Fall ihren Vorsprung halten können. Und so retteten Markus Fauß, KaiUdo Stritzke und Uwe Schneider mit ihren Siegen zum 3 : 3 wenigstens
noch die Ehre. Dem Club ist die Vizemeisterschaft zwar sicher, dennoch
ist es letzten Endes eine verkorkste Saison.
Unsere Kinder brauchen Verstärkung. Bitte, liebe Kinder in der Verbandsgemeinde, meldet Euch beim Schachclub an. Wir spielen jeden
Freitag ab 19:00 Uhr und Unterricht gibt es auch. Willkommen sind alle
Kinder, die wissen, wie die Figuren ziehen. Die Sporthalle Fischbach
wartet auf Euch.
ASV Frankenstein
Fußball
Zu seinen Erfolgen zählen die Teilnahme an der Jugend WM 2008, der
Vize-Jugendeuropameistertitel im Mixed sowie die Bronzemedaille im
Doppel im Jahr 2009, mehrere nationale Meistertitel sowie natürlich der
Mannschaftsmeistertitel mit der U19 und der Aufstieg mit der ersten
Mannschaft in die 1. Bundesliga.
Nach nunmehr als 19 Jahren im Verein wurde Jonas im Rahmen des
letzten Heimspiels in der 2. Bundesliga Süd verabschiedet. Sowohl von
der Vereinsführung als auch von seinem langjährigen Mentor Edgar
Hammes gab es nur lobende Worte für denjenigen, der die Philosophie des Vereins so gut verkörpert: Ein Fischbacher Eigengewächs, das
sich durch die optimale Kombination von Vereins- und Schultraining zu
einem Top-Athleten formte und niemals an einen Wechsel dachte.
Der SVF wünscht ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute!
Fußball
VFL KL - SVF 1:0 (0:0)
Degiuli, Blank, Pfaff, Ecker, Gimbel... alles Ausfälle die wir zu verkraften
hatten. Die Vorzeichen standen also nicht gut vor dem Duell gegen den
Aufstiegsaspiraten. Wir mussten unsere Geheimwaffe E. Toto reaktivieren, um gerade mal 12 Mann zu sein. Toto - mittlerweile mit der Figur
eines Wrestlers - rückte in die Startformation, nachdem Schenkel veletzungsbedingt zunächst auf der Bank Platz nahm. In der Innenvertedigung die zwei Dinos. Seel/Reil zusammen 71 Jahre, das ließ an die guten
Zeiten des AC Mailand erinnern. Die Abwehr um Libero F. Dobras und
Torhüter S. Brunck ließ keine nennenswerte Chance vom VFL zu. Außerdem machte der Spielmacher vom VFL gegen M. May keinen Stich. Mo
und Josh machten die Seiten zu. Direkt nach dem Wechsel hatten wir
durch M. Kientzel die große Chance zur Führung. Leider wurde der Ball
auf der Linie geklärt. Unser Josh musste Mitte der zweiten Hälfte veletzt
raus. 5 Minuten vor Schluss dann doch noch der Siegtreffer für den VFL.
Ein Freistoß segelte an Freund und Freind vorbei ins Netz. Leider wurde
unser Kampf nicht belohnt.
Vorschau:
19.04.2015 SVF - Eiche Sippersfeld II 15 Uhr
Schach
Meisterschaft verspielt?
Der AL hat wohl die Meisterschaft der Zweiten in diesem Jahr auf dem
Gewissen.
ASV - Grün-Weiß Hochspeyer II 5:0
Im Lokalderby gegen die 2. Mannschaft von Grün-Weiß Hochspeyer
konnten die Gastgeber im ersten Heimspiel nach der Winterpause einen
sicheren Sieg erzielen. Bis zum Seitenwechsel führte der ASV durch Tore
von Sprengart Andreas und Martin Eric bereits mit 2:0. Durch einen Doppelschlag in der 50. und 55. Min. von erneut Martin Eric und Kertz Patrik
bauten die Gastgeber die Führung auf 4:0 aus, womit der Sieg bereits
sicher stand. In der 86. Min. war es Schlarb Tim der mit seinem Treffer
den 5:0 Endstand erzielte.
Am kommenden Sonntag, dem 29.03.2015 muss der ASV im Spitzenspiel beim punktgleichen 1. FCK Portugiese auf dem Sportgelände
Fröhnerhof antreten. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.
Schützenverein Hochspeyer
Ostereierschießen für
Jung & Alt, für Mitglieder & Nichtmitglieder
Freitag, 27. 03. von 17 - 20 Uhr
Samstag, 28. 03. von 14 - 18 Uhr
Sonntag, 29. 03. von 10 - 13 Uhr
Mittwoch, 01. 04. von 17 - 20 Uhr
Samstag, 04. 04. von 14 - 18 Uhr
Sonntag, 05. 04. von 10 - 13 Uhr
4 Schuss 1,00 Euro
Für jeden Treffer ins „Schwarze“ gibts ein Ei,
ein Treffer in die „Zehn“ bringt sogar zwei.
Der Schützenverein Hochspeyer freut sich auf Ihren Besuch!
TuS 1882 e. V. Hochspeyer
Frauenpower
Frauenpower TuS Hochspeyer - VFR Hundheim-Offenbach 0 : 2
Unsere Damen verlieren unverdient ihr erstes Spiel 2015. Hoch überlegen, im Spiel aber schlampig im verwerten ihrer Torchancen. Somit
gingen die 3 Punkte nach Hundheim.
Im zweiten Spiel wurden die Damen aus Langenbach mit 3 : 2 nach
Hause geschickt. Nach zweimaligem Rückstand sorgten Konstanze
Bernhart und zweimal Michelle Baumann für den Endstand. Ein schwer
erkämpfter Sieg trotz großer Überlegenheit unserer Mädels. Mit einem
hochverdienten 3 : 0 in Spesbach erzielten unsere Damen ihren zweiten
Sieg in Folge. Dieser hätte aber leicht zweistellig ausfallen können. Der
Fußballgott war in diesem Spiel kein Hochspeyerer. Positiv muss man
aber sehen, dass wir uns etwa 20 hochkarätige Chancen herausgespielt
haben. Mädels der Knoten platzt irgendwann mal wieder.
Torschützinnen waren Michelle Baumann mit 2 Toren und Konstanze
Bernhart mit einem Tor.
Die TuS spielte mit folgender Aufstellung: Baumgärtner Caro, Koller Christina, Low Teresa, Bauer Michelle, Barth Justine, Eberle Lilli,
Schmidt Simone, Baab Dana, Bernhart Konstanze, Baumann Michelle,
Kleinelümern Jenny, Franzreb Steffi, Greene Eveline.
Unser nächstes Spiel findet am 28.03.2015, um 18:00 Uhr auf der TuS
gegen die TSG Kaiserslautern statt. Alle Fans sind herzlich eingeladen.
Geänderte Trainingszeiten
Kindertanzen: Zumba: Übungsleiterin: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
18:45 Uhr bis 19:45 Uhr
Brigitte Tegenbosch
JFV Leinbach
Uwe Schneider rettete das 3:3 gegen Eisenberg.
Aber er war auch am Ende seiner Nerven, denn Samstag ließen sich
zwei, Sonntag früh sogar drei Spieler nicht erreichen. So trat man dann
mit einem Mann weniger an. Das war kein gutes Zeichen. Einen Versager
hätte man sich ja gerade noch leisten können, aber zwei war einer zuviel.
Müller und der AL verloren schnell und mit dem fehlenden Brett stand
es schon 0:3 und mehr als ein Unentschieden konnte nun nicht mehr
herausgeholt werden.
Jugend, A-Junioren, Meisterschaft
JFV Leinbach - SV 1923 Enkenbach 2:0
Es trafen die Tabellennachbarn (4. u. 5 Platz) aufeinander, entsprechend
waren die Spielanteile gleich verteilt, mit leichten Vorteilen für die Gäste
in der Anfangszeit. Das ausgesprochen faire Spiel wurde bestimmt
durch die klasse Leistung der Torhüter, welche die zahllosen Chancen
vereitelten. Dennoch gelang es A. Mensah (39‘) das Team Leinbach in
Führung zu bringen.
Das offene, kurzweilige Spiel wurde in der 2. Spielhälfte fortgeführt,
beide Mannschaften kämpften um den Sieg,
Das bessere Ende erwischte die Heimelf, deren N. Siener in der 81.
Minute zum 2: 0 Endstand einlochen konnte.
Enkenbach-Alsenborn
- 21 -
Es spielten: Yannick Brandstätter, Nils Burckhardt, Julian Clemens,
Sebastian Cusnick , Maurice Didier, Jannis Egelhof, Patrick Früh, Paul
Gauch (C), Yannik Großmann, Alexander Haberer, Joshua J. Kiefaber,
Anthony Mensah, Tim Nothof , Nils Oppermann,u. Sören Plaul, Philipp
Quednau u. Nico Siener,.
G-Jugend JFV Leinbach – SV Morlautern 1:12
Am Mittwoch, 18.03.2015, um 17.30 Uhr hatte die G-Jugend ihr zweites
Spiel der Rückrunde zu Hause gegen die Mannschaft aus Morlautern
zu bestreiten. Gegen die stärkste Mannschaft der Hinrunde waren wir
körperlich unterlegen und mussten durch viele Standards (Freistöße und
Eckbälle) Gegentore hinnehmen. Nachdem wir 2:0 hinten lagen konnte
Damian Keip durch einen starken Konter auf 2:1 verkürzen. Durch die
vielen Gegentore wurde unsere Mannschaft zunehmend verunsichert
und kam trotz weniger Chancen zu keinem Tor mehr.
Spielernamen: Marvin Z., Leandro K., Cassian J., Ben L., Lino C.,
Adrian S. , Damian K., Louis R., Robin R. , Ben M.
BBC Mehlingen e.V.
Erstes Spiel der Basketballminis des BBC Mehlingen
Hoch motiviert fieberten unsere Basketballyoungster (7 bis 10 Jahre)
ihrem ersten Spiel entgegen. Am Wochenende war es dann soweit, ein
Freundschaftsspiel gegen die Minis vom 1. FC Kaiserslautern. Unsere
Gäste aus Lautern fanden schneller ins Spiel als wir und erzielten schnell
einen 12-Punkte Vorsprung. Aber dank unseres erfahrenen Aufbauspielers Nils und einer guten Defencearbeit des ganzen Teams gelang uns
bis zur Halbzeit wieder der Ausgleich. Jetzt war der Bann gebrochen
und alle kamen gut ins Spiel. Unser Jüngster, der 7-jährige Fabian und
unser Neuzugang Julian, zeigten auf dem Feld schöne Defencearbeit.
Luca, Onur und Kerem machten es den Gästen schwer. Sie konnten oft
den Weg zum Korb versperren und den Gästen einige Bälle abjagen.
Wenn Nils auf der Bank pausierte, dann übernahm Lukas die Aufbauposition und versuchte entweder selbst Körbe zu werfen oder passte zu
seinen Mitspielerinnen Selin, Fenja oder Paula. So konnten diese einige
Punkte erzielen. Am Ende hatten wir das bessere Punkteergebnis. Aber
viel wichtiger als der Sieg war, dass Alle, die Spieler, die Zuschauer und
die Gastmannschaft, Spaß an dem Spiel hatten.
Ausgabe 13/2015
Als Schnellster von allen erwies sich der Vorjahressieger Jonas Lehmann
(TUS Heltersberg), der mit einer Laufzeit von 25:11,66 Minuten einen
neuen Streckenrekord aufstellte. Florentin Caesar kam mit einer Laufzeit
von 31:40,76 Minuten als 40. von allen ins Ziel und belegte damit hinter
Tobias Dreyer aus Hauenstein Platz 2 in der Altersklasse MJ U20. (hc)
SpVgg NMB Mehlingen
Bam-Jugend: Di, 17.03.15
SpVgg NMB - TUS Albisheim 14:0 (7:0)
Sieg im Heimspiel gegen Albisheim
Von Beginn an spielten unsere Kleinsten mutig nach vorne und gingen
auch gleich in Führung. Von den Gästen die noch nicht solange im Spielbetrieb sind kam wenig Gegenwehr so das wir zur Pause hoch führten.
Auch nach dem Wechsel versammelten sich nahezu alle Spieler vor dem
gegnerischen Gehäuse und die zahlreichen Zuschauer konnten weitere
tolle Treffer bestaunen
In die Torschützenliste trugen sich ein: Hannes Janick, Lenni, Max, Luc,
Noel, Lukas, und Daniel
Bam-Jugend: Sa, 21.03.15
ASV Winnweiler - SpVgg NMB 10:1
Hohe Niederlage in Winnweiler
Die Spieler froren mehr, als dass Fußball gespielt wurde, an diesem frostigen Frühlingstag. Die Gastgeber waren in der Offensive einfach gefährlicher und kamen zu einem hohen Sieg. Unser Ehrentor erzielte Janick.
2. Aktive: So, 22.03.15
Eintracht KL - SpVgg NMB ausgefallen
1. Aktive: So, 22.03.15
Eintracht KL - SpVgg NMB 0:5 (0:2)
Sieg bei der Eintracht
Beim Tabellenletzten begann unsere Erste furios und führte früh durch
einen schönen Treffer von Marcel Hach, Matze Kraus erhöhte wenig
später. Danach ließ man einige gute Chancen liegen.
Die Eintracht hatte bis dahin nur eine Chance. Nach der Pause hatten
die Gastgeber ihre beste Phase aber Mitte der zweiten Hälfte spielten
wir wieder zielstrebiger und so trafen dann auch Daniel Herzog und Blerim Spahiu
Den Schlusspunkt setzte Axel Schäfer per Foulelfmeter. Der Sieg hätte
deutlich höher ausfallen können
Spielevorschau
Datum Tag Zeit Team Heim Gast
29.03.15, So., 13:15, 2 SpVgg NMB - SV Enkenbach
29.03.15, So., 15:00, 1 SpVgg NMB - SV Enkenbach
Weitere Informationen über den NMB, Spielpläne und Berichte
(auch von den anderen Abteilungen) im Internet unter www.nmb-mehlingen.de !
SKC Mehlingen
SKC Mehlingen beendet Saison
in der 2. Bundesliga Mitte auf 6. Platz
In den Osterferien vom 26.03. bis 12.04. findet kein Training statt.
Ansonsten sind folgende Trainingszeiten:
Bis 10 Jahre
Montag: 17:30 bis 19:00 Uhr Grundschule Mehlingen
Bis 14 Jahre
Dienstag: 17:00 bis 18:30 Uhr Grundschule Mehlingen
Bis 17 Jahre
Dienstag: 18:30 bis 20:00 Uhr Grundschule Mehlingen
Für Rückfragen:
Günter Dietz, Mehlingen, Tel 06303 - 809410
1. Mannschaft 2. Bundesliga Mitte RW Nauheim SKC Mehlingen 5234:5099
Im letzten Saisonspiel unterliegt der SKC Mehlingen, wie erwartet, bei RW
Nauheim mit 5234:5099 Kegel. Zwar konnten die Mehlinger in Nauheim
ein besseres Ergebnis wie in der letzten Saison spielten, aber auf die Bahnen haben sich die Spieler immer noch nicht richtig eingestellt. Bereits
im Startpaar mussten Roland Janke (801) und Mark Rahm (864) schon
den entscheidenden Rückstand hinnehmen. Die Gastgeber gewannen
den Durchgang mit 1758:1665 Kegel deutlich. Das Mehlinger Mittelpaar,
Markus Simon (889) und Björn Blaese (814), gab dann noch mal 11 Kegel
ab. Auch das Schlusspaar, Mario Dietz (867) und Andreas Rahm (864),
unterlag in dem Durchgang mit 1764:1731 Kegel. Trotz der Niederlage hat
der SKC Mehlingen sein gestecktes Saisonziel mit dem 6. Platz erreicht.
2. Mannschaft Landesliga West SKC Mehlingen 2 - GW Contwig 5392:5026
In einem einseitigen Spiel hatte der Meister der Landesliga West, SKC
Mehlingen 2, zu Hause keine Mühe die Gäste von GW Contwig mit
5392:5026 Kegel zu schlagen. Die Hausherren zeigten noch mal ein
gutes Spiel bei dem es keinerlei Gegenwehr der Gäste gab. Die Mehlinger gewannen alle 3 Durchgänge deutlich. Die Ergebnisse im Einzelnen:
Wolfgang Heß (910), Gudio Lamb (882) - 1. Durchgang 1792:1657
Christian Rahm (862), Lutz Wager (895) - 2. Durchgang 1757:1672
Michael Bernhardt (912), Daniel Matheis (931) - 3. Durchgang 1843:1687
RV Vorwärts Mehlingen
Sportkegelclub Blau-Weiß e. V. Neuhemsbach
Unsere Minis des BBC Mehlingen Vorne vL: Paula Wehner, Fabian Wrobel, Fenja Schmidt, Karem Campinar, Onur Kilic Mitte vL: Nils Gall, Luca
Wrobel, Selin Kilic, Julian Brunck, Lukas Rahm Hinten vL: Trainer Günter
Dietz, Trainerin Petra Urschel-Weber
Trainingszeiten des BBC Mehlingen
Florentin Caesar beim Nanstein-Berglauf auf Platz 2
Am Samstag, dem 21. März 2015, starteten bei kühlem, aber trockenem
Wetter 289 Läufer, um beim 18. Nanstein-Berglauf auf der 7,1 km langen Strecke über Waldwege, Treppen und Pfade möglichst schnell die
350 Höhenmeter hoch zum Landstuhler Burgberg zu überwinden. Mit
dabei war auch Florentin Caesar, der beim RV Mehlingen als Radsportler aktiv ist und beim 1. FC Kaiserslautern Leichtathletik betreibt.
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Hiermit laden wir alle Mitglieder zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 10. April 2015 um 20.00 Uhr ins Bürgerhaus
Neuhemsbach ein.
Tagungsordnungspunkte:
1. Begrüßung und Eröffnung duruch die 1. Vorsitzende Marianne Herrmann
2. Bericht der 1. Vorsitzenden
Enkenbach-Alsenborn
- 22 -
3. Bericht der Sportwartin Sylvia Ziegler
4. Bericht des Kassenwartes Paul-Gerhard Hehrlein
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung der Vorstandschaft
7.Neuwahlen
8. Anträge, Wünsche und Verschiedenes
Anträge sind schriftlich 10 Tage vor der Versammlung an die 1. Vorsitzende Marianne Herrmann, Schmitterhof 36 b, 67727 Lohnsfeld,
Tel. 06302/4433 zu stellen.
Sportverein Neuhemsbach e.V.
Sieg gegen den Spitzenreiter
www.sv-neuhemsbach.de
Fußball:
SV Neuhemsbach – VfR Kaiserslautern II 2:1 (1:1)
In einem Duell auf Augenhöhe erwischte der Spitzenreiter aus Kaiserslautern den besseren Start und konnte in 10. Minuten mit 1:0 in Führung
gehen. Danach wurde unser Team offensiver und hatte in der 15. Minute
durch einen Foulelfmeter die Chance den Ausgleich zu erzielen. Der Torhüter konnte den von Sebastian Doll platziert geschossenen Ball jedoch
parieren. In der 20. Minute dann doch der verdiente Ausgleich nach einen
Eckball durch Doll. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte entwickelte sich
ein sehenswertes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel konnte wiederum Doll (55.) das 2:1 erzielen. Danach war der
Spielfluss auf beiden Seiten abgerissen. Der VfR warf zwar noch einmal
alles nach vorne, die größte Torchance hatte jedoch wiederum Doll (80.).
Mit dem Schlusspfiff des guten Schiedsrichters P. Kremer war die dritte
Saisonniederlage des Tabellenführers besiegelt. Trotz des Spitzenspiels
war es eine faire Begegnung mit nur einer gelben Karte.
SVN: Weygand – Hahn, Klein, Fauss, Mielke – H. Osmani,
Senn - Doll – V. Osmani, Blauth, Einsiedler.
Reserve: Wasem, Becker, Lang, Plavsic, Kempf, Fuchs, Krehbiel
Sonntag, 29.03.2015, 15:00 Uhr, Schulzentrum Süd KL: Fatispor Kaiserslautern – SVN
Zumba®:
Liebe Zumba®-Freunde,
erst einmal möchten wir uns ganz herzlich für eure Treue und eure Teilnahme bei unserem Jubiläum bedanken. Es freut uns, dass so viele auch
nach drei Jahren noch begeistert zu uns kommen. Ein herzliches Dankeschön gilt auch dem Sportverein. Vielen Dank für die lieben Worte und
eure Glückwünsche. Wir haben uns sehr darüber gefreut.
Aktuelle Zumba Termine:
Dienstag, 24.03.2015: Letzte Stunde vor den Osterferien
Dienstag, 14.04.2015: Erste Stunde nach den Osterferien
Donnerstag, 14.05.2015: Kein Zumba(R) wegen Christi Himmelfahrt
Donnerstag, 04.06.2015: Kein Zumba(R) wegen Fronleichnam
Eure Nina und Sabrina
Kegelfreunde Sembach Aktuell!
Saison geht mit zwei Topspielen zu Ende!
1. Mannschaft unterliegt knapp in Gerolsheim!
Im Spitzenspiel beim Vizemeister gab es ein spannendes Spiel zu verfolgen. Die Führung wechselte ein ums andere Mal die Seite und es blieb
bis zu den letzten Schüben offen, wer die Punkte holt. Jedoch spielte
der Ausgang der Partie keine große Rolle mehr, da das Titelrennen
schon entschieden war. Am Ende mussten wir uns allerdings knapp mit
16 Holz geschlagen geben, denn die nötige Konzentration beziehungsweise das gewisse Quäntchen Glück fehlte.
Es spielten: Samuel Matthias 961, Thomas Eichenauer 946, Markus Tiedemann 925, Lukas Lamnek 921, Peter Rapp 921, Michael Schäfer 844.
Der Endstand: 5534 zu 5518, 16 Holz zu Gunsten der Hausherren. Durch
den verdienten Aufstieg in die 2. Bundesliga hat unsere 1. Mannschaft
Geschichte geschrieben, denn noch nie hat eine Mannschaft der Kegelfreunde Sembach in der Bundesliga gespielt. Insgesamt war noch kein
Sembacher Verein, soweit es mir bekannt ist, in einer Bundesliga vertreten!
2. Mannschaft behält die weiße Weste zu Hause!
Gegen die Post SG K‘lautern hatte man keine große Mühe die Punkte
zu holen, da sich auf Seiten der Gäste ein Spieler leider verletzte und so
die Bahn vorzeitig verlassen musste. Aber auch vollzählig hätte die Post
keine Chance auf einen Sieg gehabt, denn unser Team zeigte, wie so
oft, eine geschlossene Leistung. Somit beendete man eine tolle Saison
höchstverdient mit 2 weiteren Punkten und freut sich nun auf neue Gegner in der Landesliga West.
Es spielten: Thomas Schwab 948, Jürgen Giehl 943, Andreas Rügheimer 929,
Sebastian Schäfer 907, Heiko Schneider 902 und Matthias Tiedemann 854.
Der Endstand: 5483 zu 5058, 425 Holz zu unseren Gunsten.
ASV Waldleiningen
Fußball
SC Siegelbach - ASV Waldleiningen (0-0) 2-0
Das Spiel fing eigentlich nicht schlecht an, man ließ keine Chancen zu. Siegelbach lief sehr oft in unsere Abseitsfalle, doch dann nahm der Schiri alles
in seine Hände und gab für harmlose Fouls auf beiden Seiten gelbe Karten.
Ausgabe 13/2015
Für ein normales Foul gab er sogar glatt Rot für unseren Abwehrspieler. Sogar der Gastgeber konnte dies nicht verstehen. Beim Stand von
0-0 wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit verteilten wir
Geschenke, die zu 2 Toren für den Gastgeber führten. So kann man leider kein Spiel gewinnen. Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen,
mussten wir 15 min. vor Schluss noch eine Gelb/Rote Karte hinnehmen.
Wenn das so weitergeht könnten wir sogar noch in die Abstiegszone
rutschen. Am kommenden Sonntag, den 29.03. um 15:00 Uhr kommt
der 2015 noch sieglose ESC West mit unserem AH Leiter W. Schwarzelbach als Trainer zu Gast auf das Roteneck. Wir hoffen hier den nächsten
Heimsieg einfahren zu können.
Jedermannturnier 2015
Das Jedermannturnier 2015 findet dieses Jahr schon am 30. Mai statt.
Es ist der Auftakt zu unserer Jubiläumswoche, da der ASV dieses Jahr
seinen 50. Geburtstag feiert. Anmeldungen wie immer unter info@asvwaldleiningen.de
Außerordentliche Mitgliederversammlung am 27.03.2015 um 19:30
Uhr in der alten Scheune in Waldleiningen.
Gottesdienstordnungen
„Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle,
die an ihn glauben, das ewige Leben haben.“
Johannes 3,14b.15
Prot. Kirchengemeinde Alsenborn
Mittwoch, den 25. März 2015
ab 09.30 Uhr Krabbelgruppe „Pampersrocker“
19.00 Uhr Konfirmandengespräch
Freitag, den 27. März 2015
19.00 Uhr Vokalkreis
Sonntag, den 29. März 2015
10.00 Uhr Gottesdienst + Abm. Konfirmation
Dienstag, den 31. März 2015
20.00 Uhr Kirchenchorprobe
Donnerstag, den 2. April 2015
ab 19.00 Uhr Gottesdienst + Abm. Gründonnerstag
Freitag, den 3. April 2015
Kein Gottesdienst
Sonntag, den 5. April 2015
10.00 Uhr Gottesdienst + Abm. Ostern
Konfirmandinnen und Konfirmanden 2015
Kevin Arndt
Annika Dreyer
Johanna Ebelsheiser
Svea Eichert
Janis Feierabend
Emely Fuchs
Sarkis Gasparian
Lea Kienzle
Jonas Kölbl (Enkenbach)
Chiara von Lauppert
Vanessa Reuter
Benjamin Schach (Neuhemsbach)
Justin Smith
Meik Tönnies
Amy Töpfer
Nils Vongerichten
Lea Zimmermann
Prot. Kirchengemeinde Enkenbach
Sonntag, 29.03.2015
09.30 Uhr Konfirmantionsgottesdienst in der Klosterkirche Pfarrer
Feigk, Pfarrer Ndeiy
Die Konfirmanden und Konfirmandinnen treffen sich bereits um 08.30 Uhr.
Bitte beachten:
Die Uhr wird eine Stunde vorgestellt.
Karfreitag, 03.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Pfarrer Feigk
(Kirchenchor)
Ostersamstag, 04.04.2015
21.30 Uhr Osternachtgottesdienst Pfarrer Feigk
(Kirchenchor)
Ostersonntag, 05.04.2015
08.00 Uhr Auferstehungsandacht auf dem Friedhof Pfarrer Feigk
08.45 Uhr Fortsetzung in der Kirche Osterimbiss
Ostermontag, 06.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Pfarrer Feigk
Sonntag, 12.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst Pfarrer Feigk
Vertretung vom 30.03. bis zum 02.04.
Pfarrer Knieriemen, Alsenborn, Tel. 2188.
Wir bedanken uns bei der kath. Kirchengemeinde und bei Herrn Pfarrer
Keller für die Überlassung der Klosterkirche zur Konfirmation. Wir sehen
darin ein großes Zeichen ökumenischer Gemeinschaft.
Den Eltern der Konfirmanden sei auch gedankt für ihren Einsatz in der
Organisation und Planung.
Enkenbach-Alsenborn
- 23 -
Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden 2015
Johanna Blaese, Daubenbornerhof
Lena Barlet, Paul-Münch-Str. 16 a
Frieda Feigk, Kirchenstr. 13
Charis Klinger, Paul-Münch-Str. 23
Käthe Nicolai, St. Norbert Str. 10
Freya Peters, Birkenstr. 103
Julia Roth, Neukircherstr. 17
Lisa Völker, Am Pulverhäuschen 23
Cora Wolf, Gartenstr. 2
Stuart Arnold, Rosenstr. 11
Robin Gebert, Friedhofstr. 10
Marc Haffner, Burgstr. 21
Jan Harbeke, Fliederweg 6
Finn Heger, Donnersbergstr. 46
Lukas Kennel, Weichselstr. 8
Leon Kennel, Weichselstr. 8
Cornelius Mayer, Hochspeyererstr. 3
Joshua Wenz, Rosenhofstr. 53
Marvin Wischang, Dr. Haeberle Str. 1
Enrico Wolf, Gartenstr. 2
Prot. Kirchengemeinde Weidenthal Frankenstein - Neidenfels
Freitag, 27.03.2015
18.00 Uhr ökum. Passionsandacht, prot. Kirche Neidenfels
Sonntag, 29.03.2015
09.00 Uhr Gottesdienst, Pfr. Wiehler
Prot. Paul-GerhardtKirchengemeinde Hochspeyer
Besondere Veranstaltungen
„Wien, Wien - nur du allein ...“ ein Wiener Kaffeehausnachmittag mit
den dazugehörigen musikalischen und kulinarischen Wiener Spezialitäten - beim Volkschor Hochspeyer, am Sonntag, den 19. April 2015, um
15.00 Uhr, im Prot. Gemeindezentrum Hochspeyer.
Der nächste Gottesdienst
Sonntag, 29.03.201
10.00 Uhr
Gottesdienst in der Prot. Paul-Gerhardt-Kirche Hochspeyer (Pfarrer Hch. Max Eisfeld).
Gruppen und Kreise
Krabbelkreis
Während der Osterferien finden keine Treffen des Krabbelkreises statt:
Das erste Treffen nach den Osterferien ist am Dienstag, 14. März 2015,
von 09.00 Uhr bis 10.30 Uhr in der Prot. Kita „Weiherfrösche“ unter der
Leitung von Frau Angela Keip, Telefon: 06305/2030177 oder Handy:
0176/22962312.
Für jedes Alter ist etwas dabei: Vom Krabbeln bis zum Musizieren.
Schauen Sie einfach mal rein.
Bibelkreis
Der Bibelkreis trifft sich wieder am Dienstag, den 31. März 2015, um
17.00 Uhr, im Prot. Gemeindezentrum Hochspeyer.
Kinder und Jugendliche
Konfirmanden 2015 und 2016
Keine Konfi-Treffs während der Osterferien. Der nächste Konfi-Treff für
die Konfirmanden 2015 und 2016 ist am: Mittwoch, 15. April 2015, von
17.00 Uhr bis 18.30 Uhr, im Jugendhaus.
Prot. Pfarramt
Das Gemeindebüro (06305/5223) ist von montags bis freitags jeweils
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt.
E-mail: pfarramt.hochspeyer@evkirchepfalz.de
Prot. Kirchengemeinde Mehlingen
Sonntag, 29.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst (Prädikant Pflüger)
Gottesdienstordnung
vom 02.04. - 06.04.2015
Gründonnerstag, 02.04.2015
19.00 Uhr Tischabendmahl in der Kirche (Pfarrerin Samiec und
Prädikant Hager)
Karfreitag, 03.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Kirchenchor (Pfarrerin
Samiec)
Ostersonntag, 05.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Kirchenchor (Pfarrerin
Samiec)
Ostermontag, 06.04.2015
10.00 Uhr Gottesdienst (Prädikant Hager)
Ausgabe 13/2015
Prot. Kirchengemeinde Neuhemsbach
Freitag, den 3. April 2015
10.00 Uhr Gottesdienst + Abm. Karfreitag
Sonntag, den 5. April 2015
07.00 Uhr Auferstehungsfeier in der Schlosskirche
Evang. Gemeinschaftsverband Pfalz e.V.
Bezirk Enkenbach, Donnersbergstr. 19, 67677 Enkenbach-Alsenborn, http://www.egvpfalz.de/enkenbach
Enkenbach, Missionshaus, Donnersbergstr. 19
Freitag, den 27.03.02.2015
20.00 Uhr
Hauskreis bei Fam. Kühner, Goethestr. 4
Sonntag, den 29.03.2015
18.00 Uhr
Gottesdienst, Predigt Uwe Reumann
Donnerstag, den 02.04.2015
20.00 Uhr
Hauskreis bei Fam. Mohammadkhani, Gonbach,
Hauptstr. 45d
Karfreitag, den 03.04.2015
14.30 Uhr
Gottesdienst mit Feier des Abendmahls,
Predigt Ralf Groger
Mehlingen, Haus der Vereine
Dienstag, den 31.03.2015
19.00 Uhr
Bibelgespräch, Christian Kühn
Hochspeyer, Prot. Gemeindehaus
Dienstag, den 31.03.2015
17.00 Uhr
Bibelgespräch, Christian Kühn
Hl. Messen in der Projektpfarrei St. Martin
Kath. Pfarramt in Enkenbach, Hochspeyerer Str. 23, Tel. 06303-6232
Öffnungszeiten:
Di. u. Fr. von 09.00 - 12.00 Uhr,
Do. von 14.30 - 17.30 Uhr
In der Woche vom 28. März - 3. April 2015
Samstag, 28. März 2015
17.45 Uhr Vorabendmesse in Kaiserslautern - St. Martin
18.00 Uhr Vorabendmesse in Enkenbach - St. Norbert
18.30 Uhr Vorabendmesse in Kl./Erzhütten - St. Michael
Sonntag, 29. März 2015, Palmsonntag
09.30 Uhr Sonntagsmesse in Kl./Erzhütten - St. Michael
09.30 Uhr Sonntagsmesse in Kl./Morlautern - St. Bartholomäus
10.45 Uhr Sonntagsmesse in Kaiserslautern - St. Martin
10.45 Uhr Sonntagsmesse in Alsenborn - St. Josef
18.00 Uhr Sonntagabendmesse in Kaiserslautern - St. Martin
Dienstag, 31. März 2015
09.00 Uhr Hl. Messe in Kaiserslautern - St. Martin
18.00 Uhr Hl. Messe in Kl./Erzhütten - St. Michael
Mittwoch, 1. April
18.00 Uhr Hl. Messe in Kaiserslautern - St. Martin
Donnerstag, 2. April Gründonnerstag
18.30 Uhr Feier des letzten Abendmahls in Kl./Erzhütten - St. Michael
19.00 Uhr Feier des letzten Abendmahls in Enkenbach St. Norbert
20.00 Uhr Feier des letzten Abendmahls in Kaiserslautern St. Martin
Freitag, 3. April Karfreitag
15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Kaiserslautern - St. Martin
15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Enkenbach - St. Norbert
Kath. Kirchengemeinde Alsenborn
Gottesdienstordnung
vom 28. März - 3. April 2015
Sonntag, 29. März, Palmsonntag
10.45 Uhr Sonntagsmesse zu Palmsonntag
Kollekte für die Betreuung der christlichen Stätten
im Heiligen Land für die Lebenden und Verstorbenen
der Familien Schönfeld, Sieben, Roleder, Getz, Wein,
Scheifler und Bernz für Gerd und Maria Eisenstein
Lektor: Martina Sprengart, Max Sprengart, Joachim
Wrobel
M.: M. u. P. Schneider, D., J. u. T. Kurz, L. Schwartz
M. Sprengart, E. Nauerz, S. Jorzick, A.-K. Helf
Freitag, 3. April, Karfreitag
15.00 Uhr
Kinderkreuzweg - St. Joseph
Das Pfarrbüro in Enkenbach ist in den Osterferien geschlossen.
Das Pfarrbüro in Kaiserslautern ist in der Karwoche nur vormittags
geöffnet.
Enkenbach-Alsenborn
- 24 -
Kath. Kirchengemeinde Enkenbach
Gottesdienstordnung vom 28. März - 3. April 2015
Samstag, 28 März 2015
18.00 Uhr
Vorabendmesse zu Palmsonntag mit Palmprozession
Kollekte für die Betreuung christlicher Stätten im Hl. Land
2. Sterbeamt für Friedrich Schneider
für Agnes Nothof. Lektor: Karola Sprengart, Christel
Mayer, Michael Leist, M.: C. u. D. Baumgarten,
L. Hanbuch, J. u. K. Kaiser, N. Auer
Sonntag, 29. März, Palmsonntag, 2015
18.00 Uhr
Spätschicht der KJG in der Fastenzeit - Jugendheim
Montag, 30. März 2015
18.00 Uhr
Rosenkranzandacht
Mittwoch, 1. April 2015
18.00 Uhr
Tanzkreis - Heinrich-Brauns-Haus
Donnerstag, 2. April, Gründonnerstag
19.00 Uhr Feier vom Letzten Abendmahl
Lektor: Renate Hormuth
M.: L. Hanbuch, Ja. u. Z. Roth,
Jo. Roth, D. Sprengart, C. Pham
C. u. D. Baumgarten, L. Wiemer, R. Gräber, M. Weyrich
Freitag, 3. April, Karfreitag
09.30 Uhr Kreuzwegprozession: Beginn Klosterkirche
M.: L. Sauer, C. Baumgarten, L. Wiemer
15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi
Lektor: Franz Sauer, Karola Sprengart, Axel Schindler
M.: L. Sauer, S. Leist, A.-C. u. M. Nothof, L. Wörner
S. Wachter, J. u. K. Kaiser, M. Schäffler
D. Baumgarten, P. Steil, F. u. N. Auer
Das Pfarrbüro in Enkenbach ist in den Osterferien geschlossen.
Das Pfarrbüro in Kaiserslautern ist in der Karwoche nur vormittags
geöffnet.
Kath. Kirchengemeinde Hochspeyer Fischbach - Waldleiningen
Tel. 06305/715930
E-Mail: pfarramt.kl.maria-schutz@bistum-speyer.de
Zentralbüro Kaiserslautern: Tel. 0631 34121-0
Samstag, 28.03.2015
10.00 Uhr Palmstecken basteln der Kinder im PDH
Sonntag, 29.03.2015
09.30 Uhr Heilige Messe mit Palmprozession, mitgestaltet von
den Kindern, für die Lebenden und Verstorbenen der
Fam. Bleh und Schwager und im Gedenken an Peter
Hofmann
Kollekte für die Betreuung der christlichen Stätten im
Heiligen Land
Montag, 30.03.2015
15.00 Uhr Seniorentanz
19.00 Uhr Bußanacht für die ganze Pfarreiengemeinschaft in
Maria Schutz
Dienstag, 31.03.2015
entfällt
An allen Sonn- und Feiertagen Gottesdienst um 10.45 Uhr in Maria
Schutz, Kaiserslautern (www.mariaschutz.de).
Beichtgelegenheiten in der Karwoche in Maria Schutz:
Gründonnerstag: 15.30 - 16.30 Uhr
Karfreitag: 10.00 - 12.00 Uhr und
16.00 - 17.30 Uhr
Karsamstag: 10.00 - 12.00 Uhr
Aktionen für Kinder in der Osterzeit
Palmstecken binden
Der diesjährige Gottesdienst zu Palmsonntag am 29.03.2015 um 09.30
Uhr wird wieder von den Kindern mitgestaltet.Sie dürfen mit Palmstecken in die Kirche einziehen und vorbeten. Zum Basteln der Stecken
und Verteilen der Texte treffen wir uns am Samstag, den 28.03.2015 um
10.00 Uhr im Pirmin-Diehl-Haus. Die Kinder sollen bitte eine Schere,
Filzstifte und einen Unkostenbeitrag für das Material von 1,50 Euro mitbringen. Alle Kinder sind herzlich eingeladen! Es wäre schön, wenn auch
ein paar Mamas oder Papas bei der Aktion helfen. Um besser planen
zu können, sollen sich alle die mitmachen wollen bis zum 26.03.2015
bei Susanne Paschold (Tel.: 5878) oder per Email an minis.stlaurentius@googlemail.com anmelden.
Kinderkreuzweg
An Karfreitag, dem 03.04.2015 findet um 11.00 Uhr in der Kirche ein
Kinderkreuzweg statt. Alle Kinder der Pfarrei und ihre Eltern sind herzlich
eingeladen!
Während der Woche …Pfarrbüro Öffnungszeiten Hochspeyer:
Dienstag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Frau Heyer ist mittwochs von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00
Uhr - 18.00 Uhr in Maria Schutz erreichbar.
Sprechzeiten Seelsorger: nach Vereinbarung Messdiener:
www.messdiener-hochspeyer.de
Mail: minis.stlaurentius@googlemail.com
Ausgabe 13/2015
Kath. Kirchengemeinde Mehlingen
Gottesdienstordnung vom 28. - 3. April 2015
Mittwoch, 1. April
18.00 Uhr
Ökumenischer Kreuzweg der kfd - Pfarrheim St. Anton
In dieser Woche finden in St. Anton keine Gottesdienste statt!
Das Pfarrbüro in Enkenbach ist in den Osterferien geschlossen.
Das Pfarrbüro in Kaiserslautern ist in der Karwoche nur vormittags
geöffnet.
Mennonitengemeinde Enkenbach-Alsenborn
Gemeindehaus: Heidestraße 2a in Enkenbach
Internet: www.mennoniten-enkenbach.de
Postanschrift/Gemeindebüro: Ringstr. 3, 67677 Enkenbach-Alsenborn,
Tel. 06303 3883, e-mail: pastor@mennoniten-enkenbach.de
Mittwoch, den 25. März
19.30 Uhr
Gemeindeabend „Zukunft braucht Vergangenheit II
Wie erlebten wir das Ende des 2. Weltkrieges im
Frühjahr 1945 und auf welchen Wegen kamen wir nach
Enkenbach?
Herzliche Einladung zu diesem Abend mit Zeitzeugen!
Freitag, den 27. März
19.30 Uhr Wohnzimmergespräch (Ort auf Anfrage)
19.30 Uhr Jugendtreff
Palmsonntag, den 29. März
10.00 Uhr Gottesdienst/gleichzeitig Kindergottesdienst
Leitung: Dora Schmidt. Predigt: Rainer Burkart
Einführung des neu gewählten Mitglieds des Gemeindevorstands Leon Schmidt.
Montag, den 30. März
20.00 Uhr Bibelstammtisch (Ort auf Anfrage)
Dienstag, den 31. März
20.00 Uhr Chorprobe
Mennonitengemeinde Sembach
Gemeindezentrum Friedhofstraße 8, 67681 Sembach
Telefon: 06303/4741
Internet: www.Gott-kennen.de
E-Mail: info@sembach.mennonitengemeinden.de
Freitag, 27. März 2015
19.30 Uhr
Filmabend
Sonntag, 29. März 2015
10.00 Uhr
Gottesdienst, Kindergottesdienst
Montag, 30. März 2015
19.30 Uhr
Bibelstammtisch,
Kontakt: Dirk Höfli, Tel. 0631/8425650
19.30 Uhr
Hauskreis Münchweiler,
Kontakt: Familie Sos, Tel. 06302/3292
20.00 Uhr
Hauskreis Mehlingen, 14-tägig,
Kontakt: Peter Höfli, Tel. 06303/6425
Dienstag, 31. März 2015
20.00 Uhr
Hauskreis Sembach, Kontakt: Hannelore Hege,
Tel. 06303/807336
20.00 Uhr
Hauskreis „euangelion“, 14-tägig,
Kontakt: Monika Eberhahn,
Tel. 06305/994918
Sonstige Mitteilungen
Waldbauverein Otterberg e.V.
Mitgliederversammlung
Der Waldbauverein Otterberg e.V. lädt alle seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 24.03.2015 in Otterberg Hotel Badstube
ein. Beginn 19.00 Uhr. Nichtmitglieder mit Interesse am Wald bzw.
Waldbauverein sind ebenfalls herzlich eingeladen. Die Tagesordnung wird zum Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.
Bezirksverband Pfalz
Leckeres Lammgericht:
16 Gastronomen im Pfälzerwald bitten zu Tisch
Kulinarische Lammwochen „Echt Schaf“
Gastronomen laden rund ums Osterfest ein
Mit den kulinarischen Lammwochen startet passend zum Osterfest
die erfolgreiche Pfälzerwald-Lamm-Initiative, für die der Slogan „Echt
Schaf“ und ein Flyer werben. „Wir wollen die Schäferei im Pfälzerwald in
den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken“, sagte der stellvertretende
Bezirkstagsvorsitzender Dr. Klaus Weichel bei der Eröffnung in der Villa
Denis in Frankenstein. „Die Schäfer sind sowohl wichtige Partner beim
Naturschutz durch Nutzung als auch beim Erhalt unserer attraktiven
Kulturlandschaft“, so Weichel weiter. Vom 27. März bis 12. April bieten
16 ausgewählte Restaurants im Pfälzerwald jeweils mindestens zwei
Lammgerichte in verschiedenen Variationen an.
Enkenbach-Alsenborn
- 25 -
Die Bandbreite reicht vom Klassiker wie Lammrücken oder geschmorte
Lammhaxe bis hin zu ausgefallenen Lamm-Kreationen. Mit dabei sind
das Brauhaus Ehrstein in Hinterweidenthal, das Seehaus Forelle am Eiswoog bei Ramsen, das Hotel Fröhlich in Kaiserslautern-Dansenberg, der
Fuxbau in Neustadt-Hambach, die Weinstube zur Herberge in Neustadt,
das Biowirthaus Konfetti in Neustadt, der Landgasthof Neupert in Lemberg, der Pfälzer Hof in Edenkoben, das Naturfreundehaus Rahnenhof in
Hertlingshausen und das Waldhaus Schwarzsohl zwischen Weidenthal
und Elmstein. Viele dieser Restaurants sind bereits Partner im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen, die sich durch regionale Qualitätsprodukte auf ihren Speisekarten auszeichnen.
Auch die Landmetzgerei und Wasgauschäferei Keller in Busenberg
nimmt an den Lammwochen teil, die Lammfleisch und -wurstwaren in
allen Variationen anbietet. Eine umweltschonende Aufzucht auf kräuterreichen Wiesen im Pfälzerwald sowie kurze Transportwege und eine
Schlachtung, die das Wohl der Tiere im Blick behält, garantieren ein
Fleisch von besonderer Qualität und Frische, das sich durch eine günstige Kohlendioxid-Bilanz auszeichnet. Die Koordination der Initiative,
die die Schäfereibetriebe unterstützen will und übers Jahr verteilt eine
Reihe von Events und Umweltbildungsveranstaltungen bietet, erfolgt
über die Geschäftsstelle des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen in Lambrecht. Finanziert wird das Projekt durch das Ministerium
für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten. Weitere
Infos unter www.pfaelzerwald.de.
Pfalzklinikum
Gruppe für Angehörige von psychisch
kranken Menschen trifft sich am 1. April 2015
Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Erwachsenen.
Gäste sind immer willkommen.
Die Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Erwachsenen trifft
sich am Mittwoch, 1. April um 17.30 Uhr in der Klinik für Psychiatrie,
Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums in Rockenhausen, Krankenhausstraße 10 (Gruppenraum der Tagesklinik). Die weiteren
Gruppentreffen finden jeweils am 1. Mittwoch im Monat statt. Angehörige und Interessierte sind bei der Gruppe immer herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ansprechpartnerin für die angeleitete Gruppe ist Diplom-Sozialpädagogin Gertraud Schitter (Telefon
06361/4595-2301). Weitere Infos gibt es unter der genannten Telefonnummer sowie unter www.pfalzklinikum.de.
Träger: Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie, (Anstalt des öffentlichen Rechts), Dienstleister für seelische Gesundheit, Weinstrasse 100,
76889 Klingenmünster.
Ausgabe 13/2015
Es gelingt jedes Jahr neben den Geräteturnwarten und Landesbeauftragen auch Trainer aus Bundesligavereinen als Referenten zu gewinnen.
Dabei hat sich eine Zusammensetzung der Referenten, sowohl aus dem
wettkampforientierten Freizeitsport, als auch aus dem Leistungssport
bewährt. Dieses Jahr bot vor allem die Einführung der neuen Pflichtübungen Anlass zur Weiterbildung für die Übungsleiter zahlreicher Vereine. In der bewährten Mischung aus sporttheoretischen Erkenntnissen
und trainingspraktischem Knowhow wurden die einzelnen Themenblöcke mit großer Begeisterung der Teilnehmer verfolgt. Mit neuen Erkenntnissen und zahlreichen Anregungen für das eigene Training, gingen die
erfahrenen Trainer zurück in ihre Heimatvereine.
Haus der Nachhaltigkeit
Kleinwindenergieanlagen
für den Dachfirst oder den eigenen Garten?
Infoveranstaltung am 29. März ab 14:00 Uhr im Haus der Nachhaltigkeit
Eintritt frei!
Bei den Johanniskreuzer Energiemessen der letzten Jahre hat sich
gezeigt, dass das Informationsbedürfnis zu Kleinwindenergieanlagen
in der Bevölkerung ungebrochen groß ist. Das Haus der Nachhaltigkeit greift diese Beobachtung auf und bietet zeitnah nach der Messe
„Zukunftsenergie“ am 29. März ab 14:00 Uhr in Kooperation mit der
Energieagentur Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern, eine Vortragsveranstaltung zu diesem Thema an. Es spricht die Referentin für Windkraft bei der
Energieagentur, Frau Dipl. Ing. Valérie Charbonnier. Der Eintritt ist frei!
In den Präsentationsräumen des Infozentrums ist außerdem noch bis
zum 26. April die Ausstellung „ÖkoBau“ zu sehen. Dort stellen aus:
- AKTIVIMMO http://www.aktivimmo.de/ Energiegesamtsysteme, Freisen
- Architekturbüro PLANWERK 3
http://www.planwerk3.com/ , Kaiserslautern
- bau.werk http://www.bauwerk-energie.de Energie bewusst gestalten, Kaiserslautern
- Holzleben http://www.holzleben.de GmbH, Höhfröschen
-Vogel Energietechnik http://www.solar-vogel.de/index.php?ID_
NODE_AKTIV=83&ID_NODE_HOLD=83&view=content&claim=Start
seite GmbH, Leimen
Die Schau kann bei ebenfalls freiem Eintritt während der üblichen Hausöffnungszeiten (täglich außer samstags, 10.00 - 17.00 Uhr) besucht werden.
Zur Planung Ihrer Anreise an das Haus der Nachhaltigkeit können Sie
den Link http://www.hdn-pfalz.de/index.php?id=20 benutzen.
Hospizverein für Stadt
und Landkreis Kaiserslautern e.V.
Der Hospizverein für Stadt und Landkreis Kaiserslautern e.V. und der
Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V. laden am
Dienstag, den 14. April 2015, 19.00 Uhr, die Bürgerinnen und Bürger
zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung in den Deutschordensaal der Kreissparkasse KL, Am Altenhof 12-14, ein.
Die erste gemeinsame Informationsveranstaltung der beiden Hospizvereine findet zum Thema „Der Hospizgedanke“ statt. Dieses Jahr wird
der Bundestag über eine Neuregelung der Sterbehilfe entscheiden. Viele
Menschen haben den Wunsch nach Selbstbestimmung und suchen
nach entsprechenden Anlaufstellen für die aktive Beendigung ihres
Lebens. Umso wichtiger ist es für eine gute Hospiz- und Palliativversorgung zu sorgen. Diese hat das Ziel, Menschen, die sich im Sterbeprozess befinden, ein würdevolles Leben bis zuletzt durch die gezielte
Behandlung und Linderung der quälenden Symptome zu ermöglichen
und dadurch dem Wunsch nach aktiver Sterbehilfe entgegenzutreten.
Hospizverein für Stadt und Landkreis Kaiserslautern e.V.
Pariser Str. 96, 67655 Kaiserslautern, Tel: 0631/3709657
Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz e.V.
Am Feuerwehrturm 6, 66849 Landstuhl, Tel. 06371/921553
Informationen gibt es im Internet unter:
www.hospiz-kaiserslautern.de und
www.hospiz-westpfalz.de
Studie „Psychotherapie bei sozialer Angst“
Welche Therapie hilft wie bei sozialer Angst?
Geräteturnfortbildung
Erneut über 50 Trainer
bei der Fortbildung in Ramstein
2015 kamen erneut über fünfzig Trainerinnen und Trainer aus dem
gesamten Pfälzer Turnerbund am 28. Februar nach Ramstein, um
gemeinsam die Neuerungen im Gerätturnen zu erarbeiten. Die Gerätturnfortbildung des Turngau Sickingen hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der größten Fortbildungsveranstaltungen des Gerätturnens
in unserer Region entwickelt.
Studienteilnehmer zwischen 18 und 65 Jahren gesucht / freie Plätze
für ambulante Therapie ab sofort / Kosten werden übernommen
Wer den Kontakt mit anderen Menschen meidet, weil er ständig fürchtet, sich zu blamieren, abgelehnt oder kritisiert zu werden, leidet unter
„sozialer Angst“ - einer häufigen psychischen Erkrankung, die Beruf und
Alltag zur Qual macht. Welche Therapieform den Betroffenen am besten
hilft, untersuchen Wissenschaftler des Instituts für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg in einer vergleichenden
Studie. Dafür suchen sie Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und
65 Jahren, die an sozialer Angst leiden oder es vermuten.
Die Kosten der rund fünf Monate dauernden Behandlung werden übernommen. Es können noch freie Plätze für die ambulante Therapie ab
sofort angeboten werden.
Enkenbach-Alsenborn
- 26 -
Teilnehmen kann, wer sich aktuell nicht anderweitig in psychotherapeutischer Behandlung befindet und weder alkohol- noch drogenabhängig
ist. Studienteilnehmer sollten an einer zuverlässigen Mitarbeit an der
Studie interessiert sein. Dazu gehören der regelmäßige Besuch der Sitzungen und das Ausfüllen von Fragebögen.
Angst sich zu blamieren, macht Kontakte zu anderen Menschen zur
Qual Soziale Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen
Erkrankungen in der Bevölkerung.
Betroffene leiden unter der ausgeprägten Angst, sich peinlich zu verhalten, unangenehm aufzufallen oder eine ungenügende Leistung zu zeigen
- sei es bei Vorstellungsrunden, Referaten oder der Projektpräsentation
vor Kollegen, beim Ansprechen oder Anrufen fremder Personen, beim
Essen im Restaurant oder bei einer Unterhaltung im privaten Kreis. Sie
versuchen daher häufig, solche Situationen zu vermeiden. Die Angst
beeinträchtigt Privat- und Berufsleben enorm.
Es gibt allerdings Hilfe: Eine Psychotherapie der Sozialen Angststörung
hat gute Erfolgschancen. In der aktuell gestarteten Studie vergleichen
die Heidelberger Wissenschaftler daher zwei bewährte Therapierichtungen auf ihre Wirkungen hin: die Systemische Therapie und die Kognitive Verhaltenstherapie. Die Kognitive Verhaltenstherapie beschäftigt
sich mit individuellen Verhaltensweisen, Einstellungen, Gedanken und
Bewertungen, die Einfluss auf Entstehung und Aufrechterhaltung der
Angststörung haben können. Ziel ist es, in diesen Bereichen heilsame
Veränderungen anzustoßen. Die Systemische Therapie nimmt vor allem
das zwischenmenschliche Erleben im sozialen Umfeld der Betroffenen
in den Blick. Dabei geht es um die Beziehungen zu Lebenspartner, Familie, Freunden oder Kollegen, den Beitrag dieser Beziehungen zum Auftreten der sozialen Angst und darum, Lösungswege zu erarbeiten. Bei
beiden Therapieformen erhalten die Studienteilnehmer Veränderungsimpulse für den Umgang mit und zur Bewältigung ihrer sozialen Angst.
Anmeldung und weitere Informationen: Interessenten können sich
telefonisch oder per E-Mail an das Studienbüro wenden. Bei einem ersten Telefongespräch wird gemeinsam geklärt, ob in dieser Studie ein
passendes Therapieangebot für Sie gemacht werden kann.
Tel.: 06221 56-81 43
(dienstags 09.00 - 12.00 Uhr und mittwochs 14.00 - 17.00 Uhr)
E-Mail: sopho.pt@med.uni-heidelberg.de
Weitere Informationen im Internet:
Heidelberger Studie zur systemischen Therapie und Verhaltenstherapie
bei Sozialer Angst, Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/SOPHO-PT.html
Ausgabe 13/2015
Enkenbach-Alsenborn
- 27 -
Ausgabe 13/2015
Die Heidschnucken
im Parfüm Museum
Enkenbach-Alsenborn
- 28 -
Ausgabe 13/2015
Neues aus
der Kita Haus Regenbogen
Mitmachexperimente
die Spaß und schlau machen!
Im Rahmen unseres Vorschulprojektes hatten wir am 10.03.2015 Besuch vom „Forscher Circus“. Mit seiner humorvollen Art gelang es Clown Jörg schnell das Vertrauen
der Kinder zu gewinnen.
Selbst die schüchternen und zurückhaltenden Kinder haben kurzfristig ihre Hemmungen abgelegt und wurden von der positiven Atmosphäre mitgerissen. Einige konnten
es kaum erwarten, loszulegen.
In Kleingruppen durften die i-Pünktchen spielerisch verschiedene Mitmachexperimente zum Thema Luft durchführen. Alle Kinder zeigten großes Interesse und hatten
eine Menge Spaß.
Auf diesem Wege möchten wir uns bei Familie Burkhard recht herzlich bedanken, die
uns mit einer Spende von € 200,00 dieses Bildungsangebot ermöglicht hat.
Enkenbach-Alsenborn
- 29 -
Ausgabe 13/2015
Enkenbach-Alsenborn
- 30 -
Ausgabe 13/2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
66
Dateigröße
2 241 KB
Tags
1/--Seiten
melden