close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer herunterladen

EinbettenHerunterladen
10 | Oktober 2014
KARL-THOMAS NEUMANN Der
Opel-Chef über die Trendwende
bei den Rüsselsheimern und die
Zukunft der deutschen Werke
ADIDAS UND MEHR Attraktive Aktien nach dem Kurssturz
DAS MAGAZIN FÜR WIRTSCHAFT UND GELD
PRIVATE KRANKENPOLICEN Der große Tarifvergleich
Schäuble: Das Machtnetz des Finanzministers | Apple: Die knallharte Strategie | Russland: Einstiegschance für mutige Anleger | Dünger-Aktien: Investieren in den Megatrend
10
2014
Deutschland
€ 6.50
WANN KOMMT
DER CRASH?
Börsenlegende Marc Faber warnt im Interview vor einem Kurssturz und
den Konsequenzen der Niedrigzinsen. Wie Sie Ihr Geld schützen können
ISSN 1614-6530 | A, L: ¤ 7,50 | CH: 12,20 SFR | CZ: 270 CZK | E, F, I, NL, Portugal Cont.: ¤ 7,90 | PL: 37 PLN | SK: € 7,90
www.finanzen.net
DJE – Renten Global
Flexibel, ausgewogen und aktiv gesteuert
Flexibilität ist das Credo des weltweit anlegenden Rentenfonds DJE – Renten Global
(ISIN: LU0159549574). Je nach Marktsituation stellt ein erfahrenes Team von Experten
eine ausgewogene Mischung aus Staats- und Unternehmensanleihen sowie Pfandbriefen zusammen. Fortlaufend werden alle wichtigen Wirtschaftsregionen analysiert,
um auf Marktbewegungen zu reagieren. Hierauf beruht die Asset Allokation des
DJE – Renten Global.
Seit 40 Jahren zeigt der familiengeführte und bankenunabhängige Vermögensverwalter DJE, der Anlageberater der DJE Fonds, wie man durch das Auf und Ab
der Börsen steuern kann. Das Markenzeichen ist eine Analysemethode, die mit Hilfe
fundamentaler, monetärer und markttechnischer Indikatoren die Anlagequote dem
Risiko des Marktumfeldes anpasst. Somit werden weniger riskante und wertstarke
Anlagen identifiziert.
Informieren Sie sich über die Ertragschancen dieses internationalen Rentenfonds.
Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlungen
dar. Festverzinsliche Anlagen unterliegen je nach Zinsniveau Schwankungen und bergen Bonitäts- und Währungsrisiken.
Auszeichnungen, Ratings und Rankings sind keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen. Weitere Informationen zu Chancen
und Risiken finden Sie auf der Webseite www.dje.de. Der Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind kostenlos bei der
DJE Kapital AG erhältlich.
*Quelle: www.eurofundawards.de. In 2014 2. Platz in der Kategorie Rentenfonds internationale Währungen für den Zeitraum 1 Jahr.
Sie haben Fragen? Unser Team steht Ihnen gerne unter 089/790453-0 oder info@dje.de
zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.dje.de.
*
Editorial
Lucas Vogel, Chefredakteur
Richtig hinhören
Warum sollte man Marc Faber eigentlich noch fragen? Der Börsen-Guru besticht seit einiger Zeit mit
Prognosen, die nicht eintreten. Für 2013 sagte er einen schwachen US-Aktienmarkt und einen
steigenden Goldpreis voraus — der S & P 500 stieg um 30 Prozent, Gold fiel um 28 Prozent. Auch mit
seiner Warnung vor einer 20-Prozent-Korrektur im Februar dieses Jahres lag Faber daneben.
Trotzdem haben wir „Dr. Doom“ interviewt — aus zwei Gründen.
Erstens: Faber ist kein Dauer-Bär, der stets den Crash voraussagt und nur alle paar Jahre richtig liegt.
Er ist ein „Contrarian“, versucht also immer gegen die Masse zu handeln. Das Kalkül: Was alle wollen
und kaufen, ist zu teuer und was niemand will und kauft, ist günstig. Mit diesem Ansatz stoßen
Anleger immer wieder auf preiswerte bewertete Anlagen — eine Formel für langfristigen Börsenerfolg.
Zweitens: Auch wenn Faber mit dem Markt-Timing in letzter Zeit daneben lag, seine Kritik an der
lockeren Notenbankpolitik ist stichhaltig und klar. Gerade in einer Zeit, in der scheinbar nicht
TITELFOTO: ANDREAS CHUDOWSKI/WIRTSCHAFTSWOCHE, DIETER SCHWER FÜR €URO
mal die Aussicht auf eine Rückkehr des Kalten Krieges die Märkte erschüttern kann, ist es sinnvoll
zu hinterfragen, wie stabil die Situation wirklich ist.
Wir haben in dieser Ausgabe viele weitere Dinge hinterfragt: Wie unabhängig sind eigentlich die
Finanzexperten, deren Studien die Wirtschaftspolitik mitbestimmen? Wie tickt Deutschlands
größter Immobilienkonzern? Was bedeutet das neue iPhone 6 für den Tech-Giganten Apple?
Sind Adidas-Aktien schon günstig? Und welche private Krankenversicherung ist die beste?
Seien Sie gespannt auf die Antworten.
Viel Erfolg bei der Geldanlage und Freude beim Lesen
wünscht Ihnen Ihr
€URO 10|14 3
Inhalt
TITEL
38 Brandgefährliche Börsen
Börsenlegende Marc Faber im Interview über
unterschätzte geopolitsche Krisen, überschätzte
Notenbanker und das mögliche Ende der Aktienrally. Außerdem: Wie Sie Ihr Depot für härtere
Zeiten wetterfest machen.
AUFTAKT
8
Bild des Monats Flucht nach Europa
9
Doppelpack Johann Lafer und Jamie Oliver
10
Zahltag für Fußballspielerberater Jorge Mendes
12
Lange nichts gehört von ... Wendelin Wiedeking,
Systemgastronom und Ex-Porsche-Chef
64
Einstiegschancen Die Aktien von Adidas, Bilfinger
und Drägerwerk sind abgestürzt und nun günstig
68
Apple Wie sich Vorstandschef Tim Cook profiliert
und seinen iPhone-Konzern auf Wachstum trimmt
70
Kali-Aktien Weiße Riesen mit Kurspotenzial
72
Fonds-Sparpläne Zwölf Fragen, zwölf Antworten
76
Börsenfux Marktforschungskonzern Ipsos
77
Verkaufen Biotechfirma Morphosys
Rückblick Bauzulieferer Sto
78
Anleihen-Service Ratingticker/Neuer FrankenBond von RWE/€uro-Zinsprognose/Renditeticker
80
Russland Antizyklisch investieren in der Politkrise
84
Finanzberater des Jahres Die Mischung macht’s
86
The European Value Investor Interview mit Oaktree-Capital-Gründer Howard Marks/Analyse des
Monats: ProSiebenSat.1 – baldiger Sendeschluss?
90
Aktien-Musterdepot/Anleihen-Musterdepot
92
Fonds-Musterdepot/Fonds-Check
Milliardär des Monats Ralph Dommermuth
mischt beim Börsengang von Rocket Internet mit
POLITIK & WIRTSCHAFT
DOSSIER
94
Das Geschäft mit dem Tod Die deutsche
Bestattungsindustrie: Vom Billigbestatter bis zur
Wald-Beisetzung. Alle Fakten, alle Kosten
14
News Deutschland droht der Abschwung/Die
Sparkönige im DAX/Europäische Zentralbank
stockt beim Personal auf/Japans Geldpolitik
17
Branchencheck Deutsche Rüstungsindustrie
18
Brennpunkte (Ohn-)mächtige Zentralbanken
104
20
Professorenhonorare Wie unabhängig sind die
bedeutendsten Ökonomen Deutschlands wirklich?
News Steuerfahndung rüstet auf/Fehler in KfzSteuerbescheiden/Grauer Kapitalmarkt
108
24
Machtnetz Finanzminister Wolfgang Schäuble –
seine Unterstützer, seine Widersacher
Immobilien-Spezial Bausteine fürs Depot –
Verkaufen, Renovieren, Investieren
120
Steuer-Service Familienkredite/Soli-Zuschlag
26
Deutsche Annington Die ehrgeizigen Ziele des
Wohnimmobilien-Riesen und DAX-Kandidaten
122
Test: Private Krankenversicherungen Alle
Volltarife und Beihilfetarife für Beamte im Check
30
Italien Die Zweifel an den Reformerqualitäten
von Ministerpräsident Matteo Renzi wachsen
134
Zinsservice Die besten Sparzins-, Ratenkreditund Baugeldkonditionen im Überblick
34
Das große Interview Opel-Chef Karl-Thomas
Neumann: „Die Entwicklungen in Russland spielen
auch für unsere Marke eine zunehmende Rolle“
BÖRSE & INVESTMENTS
58
News Draghis Minimalzins/Ermittlungen gegen
Hochtief/Börsengang von Alibaba/Wahl-Endspurt
in Brasilien/China öffnet Finanzplatz Hongkong
61
Zitrone des Monats Carmignac-Dachfonds
62
Der Börsenprofessor Kolumne von Starinvestor
Max Otte: „Warum Gold wichtig bleibt“
4 €URO 10|14
STEUERN & SPAREN
GELD & GENUSS
138
Liquid Assets Bier, Wein, Champagner & Co
140
Apfelwein Hessische Streuobstkultur
144
Reifenprüfung BMW M3
146
Kultmarke Hendrick’s Gin
3
Editorial
136
Apps & Buchtipps
6
Impressum
137
Leserbriefe/Events
best-buy
FOTOS: A. CHUDOWSKI/WIRTSCHAFTSWOCHE, PAOLO TRE/CONTRASTO/LAIF, ARIEL JEROZOLIMSKI/BLOOMBERG, ANNA MUTTER/FOTOGLORIA
Die wichtigsten Statistiken rund
um Aktien, Anleihen und Fonds. Und:
Wie Tobias Klein von First Private mit
Erfolg in Dividendenwerte investiert
Extra
Grünes Geld
Welche Möglichkeiten die
Energiewende bietet, wie
Anleger investieren können
38 Crash-Prophet Wegen seiner düsteren Prognosen wird Marc Faber „Dr.
30 Kein Anschluss Italiens Regierungs-
Doom“ genannt. Er sagte den Börsencrash 1987 voraus. Liegt er nun wieder richtig?
chef Matteo Renzi verzettelt sich bei Reformen
70 Weiße Riesen Kali-Aktien wurden kräftig abgestraft. Nicht immer zu Recht,
140 Reiche Ernte Die hessische
Apfelweinkultur wird immer populärer
manche Papiere sind jetzt echte Schnäppchen. Welche Titel Dünger fürs Depot sind
€URO 10|14 5
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
466 KB
Tags
1/--Seiten
melden