close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

April 2015 - Amt Fockbek

EinbettenHerunterladen
Fockbeker
Nachrichten
Ausgabe 558 Bergschule: Die Siegerinnen des Fußball-Bezirksfinales!
April 2015
Jahrgang 48
2
0162 - 7 79 13 14
Inh.: Kai Braun
info@north-light-sound.de
www.north-light-sound.de
Ab April erhalten Sie bei
uns wieder jeden Samstag
Verleih - Verkauf
von
Partyzelten, Musik- u.
Beleuchtungsanlagen
Focaccia!
Inh.: Kai Braun
sowie weiteres Zubehör
im Eventbereich
www.foerde-sparkasse.de
Meisterbetrieb
TÜV fällig?
ote sind so
lageangeb
“Unsere An
inen Kune
m
h
dass ic
gestaltet,
offen in
h
später noc
den auch
nn.”
ka
n
ue
a
sch
die Augen
Ich biete Ihnen umfassenden Service rund ums
Auto – vom Auspuff bis zur Zündkerze, wie z. B.:
mker
Bernd Böh
Filialleiterckbek
Filiale Fo
• Ölwechsel / Inspektion
• HU & AU (jeden Dienstag)
• Fahrzeug-Diagnose (alle Marken)
• Autoglas (Reparatur kostenlos für Kasko-Versicherte)
• Klimaanlagen
Vertrauenssache Geldanlage.
• Räder & Reifen
• Unfall-Instandsetzung
S Förde
Sparkasse
Ich
h
freue mic
n
re
Ih
auf
Besuch!
Kfz-Technik Harder
Inh. Heiko Harder Tel.: 04331 – 4989969
Ringstraße 10
Fax: 04331 – 3395400
24787 Fockbek
Mobil: 0170 – 7415678
www.kfz-technik-harder.de · info@kfz-technik-harder.de
*
Hörsysteme ab 0,€
z.B. Siemens vollDIGITAL
*zzgl. 10,- € gesetzl. Zuzahlung pro Hörsystem bei Anspruchsberechtigung durch eine gesetzl. Krankenkasse
Rendsburg · Wallstraße 38 · fon 43 73 555
Fockbek · Disshorn 2a · fon 14 84 10
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr · Sa. 10:00-13:00 Uhr
w w w. d k- h o e r e n . d e
NEU: Fono Forte Hörtraining – Wir informieren Sie gerne!
mtl. jeden 2. Dienstag um 17.00 Uhr ein unabhängiges Beratungs- u.
Informationsgespräch in Zusammenarbeit mit dem REHA-Zentrum
für Hörgeschädigte in Rendsburg. (Um telefon. Anmeldung wird gebeten)
Redaktionelles
Rubrik
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
mit dem Warten auf den Frühling
rückt auch das Osterfest näher.
Nebenstehend finden Sie ein
Rezept, das zum Ausprobieren verführt. Schütteln Sie entgültig die
Frühjahrsmüdigkeit ab und genießen
Sie die Freiluftsaison in all ihren
Facetten.
Allen Konfirmandinnen und Konfirmanden wünschen wir
eine schöne Feier innerhalb der Familie und mit Freunden!
Frohe Ostern!
Anja Treichel
3
Osterzopf
mit Kokosmilch
Zutaten: 500 g Mehl, 1 Pck. Hefe, 1 Prise Salz, 80 g Butter oder
Margarine, geschmolzene 80 g Zucker, 250 ml Kokosmilch,
1 Ei(er), 2 Eigelb, 2 Pck. Vanillezucker
Zubereitung:
Die Kokosmilch gut schütteln, in einen Topf geben und
zusammen mit dem Vanillezucker leicht erwärmen.
Alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit den
Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig
verarbeiten. Diesen an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen
lassen.
Nochmals kräftig durchkneten und in drei Teile teilen. Die
Teile in gleich lange Stücke rollen und diese miteinander verflechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech
legen und mit einem Küchentusch abdecken. Ca. 30 - 40 Min.
ruhen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 bis 50 Min. backen.
Tipps: Den Teig nach dem Flechten über Nacht gut zugedeckt
(damit er nicht austrocknet) im Kühlschrank gehen lassen,
dann am nächsten Morgen backen. So kann man ihn ganz
frisch zum Frühstück essen.
Den frisch gebackenen Zopf mit erwärmter Marmelade
(Orange oder Aprikose) bepinseln und mit Kokosraspeln
bestreuen. Wenn der Zopf ein Kranz werden soll, dann eine
Springform fetten und den geflochtenen Zopf hineinlegen.
So zugedeckt bis zum Backen ruhen lassen.
Quelle: www.chefkoch.de © colliPf
Das Bürgerbüro informiert
über abgegebene Fundsachen:
Im Februar
- 1 Damenrad
- 1 Schlüsseletui
Redaktionsschluss
für die Mai-Ausgabe ist am Mittwoch,
dem 15. April 2015 um 11:00 Uhr
Bürgersprechstunde
Im Monat April lädt Bürgermeister Diehr zu weiteren Bürgersprechstunden ein.
Diese finden am 16. und 30. April 2015 in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr statt.
Auch außerhalb der Sprechstundenzeiten können selbstverständlich Termine vereinbart
werden. Anmeldung unter Tel 04331 667718.
Impressum
Herausgeber:
Gemeinde Fockbek, Rendsburger Straße 42
Telefon 04331/6677-0
Fax 6677-66
Redaktioneller Teil:
Anja Treichel ∙ at · Telefon 04331 / 6415
info@fockbeker-nachrichten.de
Anzeigen: Henning Schulke
Tel. 04331/63036
info@fockbeker-nachrichten.de
Layout: Werbung.sh
Hollesenstraße 10, 24768 Rendsburg
Telefon 04331/13889-0 oder 696800
www.werbung.sh, satz@satz-layout.de
Druck: CP-Offset · Friedrich-Voß-Straße
1a, 24768 Rendsburg
Telefon 04331/14040 ∙ Fax 140444
Auflage: 3.100 Exemplare
Fockbeker Nachrichten erscheinen jeweils
zum Monatsanfang. www.fockbek.de
4
Aus der Gemeinde
GEMEINDE FOCKBEK
– Der Bürgermeister –
Statische Berechnung kostenlos abzugeben
Im Archiv des Kreisbauamtes wird Platz
für das Kreisarchiv geschaffen.
Baugenehmigungen,
Bauvorlagen,
statische Berechnungen, bautechnische
Nachweise, Prüf- und Überwachungsberichte – diese Papiere sammeln sich bei
der Entstehung von Bauwerken in großer
Anzahl an. Diese Unterlagen braucht die
Bauaufsichtsbehörde etwa bei Um– oder
Anbauten, Abriss oder zur Durchführung
von Brandverhütungsschauen. Bislang
wurden Zweitexemplare der Papiere im
Kreisbauamt archiviert. Das Archiv ist
jedoch an den Rand seiner Kapazität
gekommen. Daher werden die statischen
Berechnungen aus den Akten ausgesondert, alle anderen Unterlagen bleiben
beim Kreisbauamt erhalten.
Mit § 16 der Bauvorlagenverordnung
werden die Bauherren und Eigentümer in
die Pflicht genommen: Sie sind seit dem
24.03.2009 allein für die Aufbewahrung
und Vorlage der Unterlagen verantwortlich. Der Eigentümer ist verpflichtet,
die Baugenehmigungsunterlagen und
die bautechnischen Nachweise für die
gesamte Lebensdauer des 1 Gebäudes
aufzubewahren. Diese Pflicht geht bei
Verkauf auf den Neueigentümer über.
Eigentümer können sich, mit entsprechendem Nachweis (Grundbuchauszug
und Personalausweis), bis zum 30. April
2015 schriftlich unter Angabe einer
Telefonnummer an die Bauaufsicht
des Kreises Rendsburg-Eckernförde
wenden. Sie erhalten dann die ausgesonderten Unterlagen, die ansonsten
vernichtet werden. Ein entsprechendes
Antragsformular finden Sie auf der
Homepage der Kreisverwaltung unter
www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de.
Bekanntmachung
Kanalsanierung im öffentlichen Bereich der Gemeinde Fockbek
Der Abwasserzweckverband Wirtschaftsraum Rendsburg (AZV) wird in
den nächsten Monaten bis ca. August
2015 Schmutzwasserkanäle im öffentlichen Bereich der Gemeinde Fockbek
sanieren. Für bestimmte Arbeiten
ist es notwendig, dass Mitarbeiter
der Firma Diringer und Scheidel
Rohrsanierung NL Oldenburg, diverse
Grundstücke betreten müssen, um an
die Schmutzwasserübergabeschächte
der öffentlichen Kanäle zu gelangen.
Laut Schmutzwassersatzung des AZV
haben die Grundstückseigentümer
und die Benutzer den Beauftragten
des Verbandes den Zutritt zu ihren
Grundstücken zu gestatten, soweit
dies für die Sanierungsmaßnahmen
erforderlich ist. Ein freier Zugang
zum Schacht muss daher jederzeit
gewährleistet sein, d. h. – dass keine
Überpflasterung oder Überdeckung mit
Boden, Pflanzen usw. vorhanden sein
darf. Die direkt betroffenen Eigentümer
werden vor Sanierungsbeginn vom AZV
direkt angeschrieben. Bei Rückfragen
steht Ihnen Frau Gartzke vom AZV gern
zur Verfügung, Tel. 04331/8478-25.
Schlichten statt Richten
Bei Problemen mit Nachbarn hilft der Schiedsmann:
Henning Schulke 04331 - 630 36
Harry Preetz 04331 - 696 174
Sönke Reimers
E. H. Nissen GmbH
Sandberg 18 a
24806 Lohe-Föhrden
Telefon (0 43 35) 3 79
Telefax (0 43 35) 13 02
Werk: Zum Kratt
24787 Fockbek
Telefon (0 43 31) 6 17 67
Telefax (0 43 31) 66 92 91
Fockbeker Transportbeton
• Ausführung von Erdarbeiten
• Lieferung von Fertigbeton
• Bagger- und
Fuhrbetrieb
• Kieswerk
schnell · flexibel · zuverlässig
seit 60 Jahren Ihr Transportunternehmen vor Ort
Aus der Gemeinde
5
GEMEINDE FOCKBEK
– Der Bürgermeister –
Informationsschreiben
Zustandserfassung/Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen
Fristablauf am 31.12.2015 – Schutzzone III a
Abwasserleitungen müssen dicht sein.
Aus gegebenem Anlass macht die
Gemeinde Fockbek nochmals auf die
Fristen für die Zustandserfassung
und Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen in Wasserschutzgebieten der Schutzzonen III
a und b aufmerksam. Mängel und
Schäden an Grundstücksentwässerungsanlagen können mögliche Ursachen
für Abflussstörungen oder Belastungen
der Umwelt und des Grundwassers
sein. Bei einer Überprüfung der zur
Grundstücksentwässerungsanlage gehörenden Leitungen und Schächte
kann festgestellt werden, ob ein ordnungsgemäßer Zustand der Anlage,
der in technischen Regelwerken und
Normen geregelt ist, vorhanden ist.
den nächsten Jahren hierzu).
Grundstücksentwässerungsanlagen, die
im Zuge eines Neubaus ab 2003 bereits
mit einer Druckprüfung auf Dichtheit
erfolgreich geprüft wurden, sind hier
nicht betroffen.
Wie wird geprüft?
Es erfolgt eine TV-Filmung der Entwässerungsleitungen sowie eine
optische Inspektion der Schächte.
Eine Inspektion der Grundstücksentwässerungsanlage ohne Dokumentation
ist wertlos! Die Dokumentation besteht
aus:
– Bestandslageplan: In einem maßstabsgerechten Lageplan (z.B. 1:100) sind
alle wichtigen Informationen des
Entwässerungssystems darzustellen.
Hierzu gehören:
– Verlauf der Leitungen mit Angabe der
Rohrdurchmesser,
– des Rohrmaterials und der Längen,
– Lage der Schächte mit Durchmesser
und Tiefe sowie
– Bemaßung der Knickpunkte, Schächte,
etc. bezogen auf das Gebäude,
– Dokumentation der Kamerabefahrung
auf DVD,
– Fotos der Einzelschäden,
– Untersuchungsprotokolle der
Leitungen und Schächte,
– schriftlicher Dichtheitsnachweis.
Davon ist der unteren Wasserbehörde
beim Kreis Rendsburg-Eckernförde folgendes vorzulegen: Bestandsplan,
Fotos der Einzelschäden ,Untersuchungsprotokolle der Leitungen und Schächte
und ein schriftlicher Dichtheitsnachweis.
Personal und entsprechender Geräteausstattung dürfen die Dichtheitsprüfungen durchführen. Eine Liste vom
25.02.2015 mit fachkundigen Firmen
ist einzusehen unter: www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/Dichtheitsprüfung.
Um die Kosten für die Prüfung einer
Grundstücksentwässerungsanlage
zu reduzieren, kann es von Vorteil
sein, sich mit Nachbarn zusammen zu
schließen, um die Prüfung gemeinsam
zu beauftragen.
Auf Grund fehlender Zuständigkeit
müssen der Abwasserzweckverband
und die Gemeinde Fockbek von einer
Bündelausschreibung absehen. Auch
der Kreis Rendsburg-Eckernförde wird
keine Bündelausschreibung vornehmen.
Was muss geprüft werden?
Die Schmutzwasserleitungen unter der
Was muss passieren, wenn die LeiSohlplatte und außerhalb der Gebäude –
tungen undicht sind?
einschließlich Kontrollschächte und ReUndichte Leitungen müssen anschließvisionsöffnungen – bis zur Grundstücksend saniert und erneut auf Dichtheit
grenze müssen einer Überprüfung
überprüft werden.
unterzogen werden. Eine Dichtheitsprüfung der Regenwasserleitungen
Die untere Wasserbehörde des Kreises
in Wohngebieten ist nicht erforderlich.
Rendsburg-Eckernförde wird entspreGrundstücksentwässerungsanlagen in
chend des Prüfprotokolles die betrofWasserschutzgebieten der Schutzzone
fenen Grundstückseigentümer anIII a oder Anlagen, die gewerbliches
schreiben und Sanierungsfristen ausAbwasser ableiten, sind spätestesprechen.
ns bis zum 31.12.2015 auf Dichtheit
zu prüfen. Gebietskarte siehe unter:
Wo bekomme ich fachliche Hilfe?
www.fockbek.de –> Aktuelles -> EntIhren ersten Ansprechpartner finden Sie
wässerungsanlagen.
grundsätzlich beim zuständigen Kreis
Grundstücksentwässerungsanlagen
Rendsburg-Eckernförde, Fachdienst
im Wasserschutzgebiet Zone III b und
Umwelt, Herrn Tresselt, Kaiserstr. 8,
außerhalb von Wasserschutzgebieten
24768 Rendsburg, Tel. 04331/202-515.
sind bis zum 31.12.2025 auf Dichtheit
Wer darf prüfen?
CREATE_PDF7228493492823988618_2202907555_1.1.EPS;(138.20
mm);19. Sep 2013 19:47:42
zu prüfen (gesonderte Information in
Nur Fachbetriebex 30.00
mit sachkundigem
. . .kein Geld verschenken. . . www.steuerverbund.de
Als Lohnsteuerhilfeverein mit über 1000 örtlichen Beratungsstellen
bundesweit erstellen wir u. a.
für Arbeitnehmer, Beamte, Rentner
im Rahmen einer Mitgliedschaft die komplette
Einkommensteuererklärung
Auch bei Miet-, Spekulations- und sonstigen Einkünften,
wenn die Einnahmen hieraus 13.000/26.000 EUR p. a.
(Alleinstehende/Verheiratete) nicht übersteigen
und wenn keine gewinn- oder umsatzsteuerpflichtigen
Einkünfte vorliegen.
Wir beraten Sie auch bei Fragen zum Kindergeld, zur
Abgeltungssteuer bzw. zum Alterseinkünftegesetz.
Lohnsteuerberatungsverbund
Lohnsteuerhilfeverein
- Tel.
0800/7235991
(gebührenfrei)
• Mo-Fr.
• Termine
Lohnsteuerberatungsverbund e.e.V.V.- -Lohnsteuerhilfeverein
- Tel.
0800/7235991
(gebührenfrei)
• Mo-Fr.
8-188-18
Uhr Uhr
• Termine
nach
Vereinbarung
• Beratungsstelle:
Zeisigweg
8 • 24787
Fockbek
• 04331 3373180
• Beratungsstellenleiterin:
Frau Svetlana
nach
Vereinbarung
• Beratungsstelle:
Zeisigweg
8•
24787 Fockbek
• Beratungsstellenleiterin:
Frau Svetlana
GrothGroth
6
Aus der Gemeinde
Maibaumaufstellen
Alljährlich am 1. Mai ist es soweit – in
vielen Orten werden Maibäume aufgestellt. Auf dem Fockbeker Dorfplatz
wird mit einer Höhe von 26 Metern am
Freitag, den 1. Mai 2015,p ü n k t l i c h
um 11.00 Uhr bereits zum 21. Mal
einer der prächtigsten Maibäume
Norddeutschlands aufgerichtet.
Musikalisch wird dieses Ereignis mittler-
weile schon traditionell durch den
Männergesangverein Fockbek und dem
Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr
Fockbek begleitet. Für das leibliche
Wohl wird gesorgt und auch das
Maibock wird in diesem Jahr nicht
fehlen. Alle Fockbekerinnen und
Fockbeker sowie Freunde der Gemeinde
sind herzlich eingeladen, an dieser
fröhlichen Veranstaltung teilzunehmen.
Ein Dankeschön geht an die Mitarbeiter
des Bauhofes sowie den Männergesangverein Fockbek. Sie werden sich
bereits am Mittwochnachmittag, den 29.
April 2015 auf dem Bauhof treffen, um
die Girlande und den Kranz für den
Maibaum zu binden.
Be
Besuch des Landrates Dr. Rolf-Oliver Schwemer
Im Rahmen seiner Ämterbereisungen
traf sich der Landrat des Kreises Rendsburg-Eckernförde, Herr Dr. Rolf-Oliver
Schwemer, sowie seine Fachdienstleitungen mit den Bürgermeistern der
Ämter Fockbek und Hohner Harde
und den Fachdienstleitungen der Verwaltung. Diese Ämterbereisungen führt
der Landrat in einem zweijährigen
Rhythmus durch. Der letzte Besuch
erfolgte 2013. Erstmalig wurde dieses
Zusammentreffen gemeinsam mit den
Bürgermeistern beider Ämter orga-
nisiert. Nach einer kurzen allgemeinen Einleitung durch den Landrat
folgte eine Darstellung der einzelnen Fachdienste des Kreises mit deren
Aufgaben. Ein aktuelles Themenfeld war
eine Gerichtsentscheidung zur Frage
von Windeignungsflächen und die
damit verbundenen Konsequenzen für
bereits laufende oder neue Anträge.
Weiterer Gesprächspunkt war die aktuelle Flüchtlingssituation, zurzeit werden
in den beiden Ämtern 128 Flüchtlinge
betreut. Es wird erwartet, dass die
Zahlen weiter steigen. Das Engagement
in der Bevölkerung ist sehr gut. Es haben
sich bereits Betreuungspersonen gefunden, die sich um die Flüchtlinge kümmern und u.a. Fahrdienste organisieren
und bei Behördendiensten helfen. Auch
das Thema Fusion der Ämter Fockbek
und Hohner Harde mit dem möglichen
Termin 2018 wurde angesprochen. Bei
einem kleinen Imbiss endete der rund
zweistündige Gedankenaustausch in
guter konstruktiver Stimmung.
Be
Einladung zur Dorffest-Vorbesprechung
Am Montag, den 20. April 2015 um 19.00 Uhr findet im Rathaus (EG, Raum 1)
die Vorbesprechung für das diesjährige Fockbeker Dorffest statt.
Hierzu sind alle, auch Vereine, Betriebe und Organisationen, die sich bisher noch nicht für eine Beteiligung
angemeldet haben, recht herzlich eingeladen.
Die Aalversuperdaag finden vom 7. bis 9. August 2015 statt.
Für eventuelle Rückfragen stehe ich unter der Rufnummer 04331/667716 gern zur Verfügung.
Julia Bestmann
Die Gemeinde Fockbek bzw. das Amt Fockbek und das Amt Hohner Harde
suchen dringend Wohnraum zum Anmieten
Die Gemeinde Fockbek bzw. das Amt
Fockbek und das Amt Hohner Harde
suchen dringend Wohnraum im
Amtsgebiet Fockbek und Hohner Harde
zum Anmieten.
Durch die vermehrte Zuweisung von
Asylbewerberfamilien müssen die
Gemeinde bzw. die Ämter dementsprechend Wohnraum zur Verfügung
stellen, um die vom Kreis RendsburgEckernförde geforderten Aufnahmequoten zu erfüllen.
Aus diesem Anlass wird dringend
Wohnraum für Asylbewerberfamilien
in der Größenordnung von 2 bis 6
Personen und Einzelpersonen benötigt.
Als Mieter werden die Ämter auftreten,
eine Mietsicherheit
gewährleistet!
ist
dadurch
Sollten Sie Wohnraum zu vermieten
haben, melden Sie sich bitte bei Herrn
Möller (Telefon: 04331/6677-75, Email:
t.moeller@fockbek.de) oder Herrn
Wohlmacher (Telefon: 04331/6677-10,
Email: b.wohlmacher@fockbek.de).
Aus der Gemeinde
7
Stellenausschreibung
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin
eine/n Verwaltungsbeamtin / Verwaltungsbeamten
(Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt) als Stabstelle, die dem Bürgermeister direkt unterstellt ist.
Eine ausführliche Stellenausschreibung und weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite
unter www.fockbek.de in der Rubrik „Stellenausschreibungen“.
Wenn Sie Interesse an einer anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit in einer modernen und
dienstleistungsorientierten Kommunalverwaltung haben, dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung
bitte bis zum 17.04.2015 an die Gemeinde Fockbek, Der Bürgermeister, Bürgermeisterbüro,
Rendsburger Straße 42, 24787 Fockbek.
Orchideen
Wir zeigen Ihnen die große Auswahl an Orchideen und beraten
Sie mit Pflegetipps. Bringen Sie Ihre Pflanzen mit, wir pflanzen sie
um und bieten Ihnen einen kostenlosen Pflanzenschutz an.
SamStag, 18. april 8-14 Uhr
Sonntag, 19. april 10-14 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Hohner Str. 40 · 24787 Fockbek
Tel. 04331 6872 · www.rathjensgarden.de
Saisonauftakt
Fahrräder
Grecos Utrecht 28 Damen Holland
Der Klassiker
EUR 339,95
Wir bringen Farbe ins Spiel
Rendsburger Str. 43 - 24787 Fockbek - Tel: 04331-3520690
8
Aus der Gemeinde
Girls’Day und Boys’Day 2015: Jetzt anmelden!
Die Vorbereitungen zu den bundesweiten
Berufsorientierungstagen
Girls’Day und Boys’Day am 23. April
2015 laufen auf Hochtouren: Websites
und App stehen für die Anmeldungen
bereit. Die Orientierungstage unterstützen Mädchen und Jungen ab der
fünften Klasse, ihre eigenen Wege in
der Berufs- und Studienwahl zu gehen,
und zwar geschlechterunabhängig.
Wer sagt, dass nicht auch Mädchen
Anlagenmechanikerinnen und Jungen
Altenpfleger werden können? “Diese
besonderen Berufsorientierungstage
sind mir wichtig, weil sie weit verbreitete,
einengende Vorurteile aufbrechen. Hier
werden die Stärken der Jugendlichen
in den Blick genommen, ganz ohne
Geschlechterklischees. Daher sollte
sich am 23. April niemand die Chance
entgehen lassen, mitzumachen”, sagte
Bundesfamilienministerin Manuela
Schwesig. Beim Girls’Day und Boys’Day
können die jungen Teilnehmerinnen
und Teilnehmer in Tagespraktika und
Workshops Berufs- und Studienfelder
kennenlernen, die ihnen aufgrund von
nicht mehr zeitgemäßen Rollenbildern
noch zu oft verschlossen bleiben. 2014
hatten bundesweit bereits mehr als
130.000 Schülerinnen und Schüler die
Berufsorientierungstage genutzt.
Rap-Song thematisiert Rollenklischees
Zu den beiden bundesweiten Aktionstagen ist auch eine Hymne erschienen:
Der Rap-Song “I have a dream”
wurde von Jugendlichen innerhalb
des vom Bundesfamilienministerium
geförderten Projekts „meinTestgelän-
de“ geschrieben. Er thematisiert aus
ihrer Sicht Rollenklischees, aber auch
Chancen im Berufswahlprozess. Der
Song ist zu hören auf www.meintestgelaende.de.
Neu: Schulbroschüre und Erklärfilme
Zwei neue Girls’Day- und Boys’DayErklärfilme zeigen in eingängigen Bildern, was sich hinter den
Zukunftstagen verbirgt. Sie erklären
in jugendlicher Manier, warum es
für Mädchen und Jungen, aber auch
für Unternehmen, Betriebe und
Institutionen sinnvoll ist, an den
Aktionstagen teilzunehmen.
Die Gleichstellungsbeauftragte
Lehrkräfte, die für ihre Schülerinnen
und Schüler weitere Informationen
suchen, können in Kürze die neu aufgelegte Schulbroschüre als Wendeheft
bestellen. Hier finden sie hilfreiche
Tipps für die Gestaltung der Aktionstage
sowie deren Vor- und Nachbereitung.
Aktionstage als
Erfolgsgarant
Seit 2001 haben
fast 1,5 Millionen
Mädchen an nahezu 100.000 Girls’
Day-Veranstaltungen teilgenommen.
Für
mehr
als
130.0000 Jungen
fanden seit 2011
rund 20.000 Boys’
Day-Aktionen
statt. Die Aktionstage sind überaus
erfolgreich: Über
Annahme von:
Gewerbeabfall | Bauschutt | Holz | gemischten Wertstoffen | Schrott
Metallen | Folien | Kunststoffen | Pappe | Papier | Grünabfällen
Verkauf von:
Recyclingbaustoffen | Pflanzerde | Kompost | Rindenmulch
Recyclinganlage Fockbek GmbH
Loher Weg 61 – 63 | 24787 Fockbek
Telefon: 04331 / 669626
Telefax: 04331 / 669627
90 Prozent der Jugendlichen und über
80 Prozent der beteiligten Unternehmen
oder Einrichtungen sind sehr zufrieden.
Aktuelle Evaluationsergebnisse sowie
weitere Informationen und Materialien
stehen auf den Internetseiten der
beiden Aktionstage zur Verfügung. Der
Boys’Day und der Girls’Day werden
vom Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
Der Girls’Day wird zusätzlich vom
Bundesministerium für Bildung und
Forschung gefördert.
Mo. bis Fr. 06.30 – 16.30 Uhr
Sa. 09.00 – 12.00Uhr (März bis Nov.)
info@recyclinganlage-fockbek.de
GmbH & Co KG
Tief-, Straßen- und Wegebau · Pflasterungen
Dipl.-Ing. Peter Kehrberg
Klinter Weg 31 · 24787 Fockbek · Tel. 0‑43‑31/6‑27‑54
Wir pflastern
– Auffahrten
– Terrassen
– Industriehöfe
nach Ihren Wünschen oder unseren Vorschlägen.
Aus der Gemeinde
Haben sie schon gehört, dass...
–
der Kreis Rendsburg-Eckernförde für das Haushaltsjahr
2014 finanzielle Hilfen des Landes zur dezentralen
Betreuung von Flüchtlingen in Höhe von 16000 Euro an
die Gemeinde weitergeleitet hat,
– der Maibaum der Gemeinde von einem Sachverständigen
auf seine Standfestigkeit bewertet wurde. Eine
Verwendbarkeit ist noch für 10 Jahre gegeben,
– die Gemeinde zur Durchführung der Schulsozialarbeit in
diesem Jahr Zuwendungen von ca. 32.000 Euro erhält,
– die Schutzhütte am Mittelweg (Ochsenweg) vom Bauhof
zurück gebaut wurde. Durch Witterung und Vandalismus
war diese einsturzgefährdet,
–
dem straßenbaulichen Entwurf zur Erschließung des
Baugebietes Bülten zugestimmt wurde und Grundlage für
den Erschließungsvertrag ist,
– einem Antrag von Anliegern aus der Gartenstraße nicht
stattgegeben wurde. Eingriff und Aufwand für die
Einrichtung einer Spielstraße ist zu hoch und zu teuer. Bei
einem späteren Ausbau dieser Straße könnte der Antrag
berücksichtigt werden.
H.-J. Ladwig
Entsorgung von Bauschutt und Baumschnitt
•
•
•
•
A
US
E
Gripp
-S E RV
IC
Gartenpflege • Stein- u. Plattenreinigung
Baumfällarbeiten • Schreddern & Entsorgen
Trocken-Ausbau • Bad- u. Balkonsanierung
Pflaster- u. Plattenverlegung
Rotdornstr. 28 • Büdelsdorf • Tel. 3 70 23 • 3 81 55
Kleintransporte und Entrümpelung
Wochenenddienst
Alles im
• HausmeisterService
H
Preiswert und gut
LROUND
AL
9
10
Aus der Gemeinde
Jahresempfang 2015 der Gemeinde
Auszüge aus der Begrüßungsrede des Bürgermeisters
“Sehr geehrte Gemeindevertreterinnen
und -vertreter, liebe Gäste, unser
Bürgervorsteher und ich wir freuen
uns, dass Sie so zahlreich unserer
Einladung zu unserem diesjährigen
Gemeindeempfang gefolgt sind und
möchten Sie ganz herzlich begrüßen.
Nach einem Jahr Amtszeit kann
ich einen kleinen Rückblick wagen.
Die Herausforderungen sind groß.
Verwaltungsleitung, Geschäftsführung
zweier Ämter, Vereine und Verbände,
Bürgerinteressen, politische Vielfalt in
zusammen 16 Gemeinden mit rund
20000 Einwohnern und das alles
mit dem Streben und dem Ziel des
Einvernehmens und dabei immer die
direkte Rückkoppelung als hauptamtlicher Bürgermeister zu erfahren ist eine
tolle Aufgabe und macht wirklich Spaß!
In unserer Gemeinde erlebe ich eine
wirklich gute Zusammenarbeit, herzliche Aufnahme aber auch hohe
Ansprüche und Erwartungen.
Die Größe, die Infrastruktur, unsere
Entwicklungs- und Zukunftsperspektiven sowie die eben daraus erwachsene Aufgabenvielfalt machen deutlich, dass die Hauptamtlichkeit des
Bürgermeisters die richtige Wahl ist
und jeder Gemeinde in entsprechender
Größenordnung nur empfohlen werden
kann.
In unserer Region und unserem Wirtschaftsraum waren die Rader Hochbrücke und auch der Rendsburger
Kanaltunnel die dominierenden
Themen. Einmal mehr wurde uns vor
Augen geführt wie wichtig funktionierende Verkehrswege sind.
Verkehrswegeplanung - beispielhaft die
Ortskernumgehung - wird in diesem
Jahr eines der „Chefthemen“ sein.
Hinzu kommt die Förderung der
Gewerbeansiedlung.
Zu unseren Gewerbetreibenden, wir
haben aktuell 487, möchte ich sagen:
Danke, das Sie da sind. Bleiben Sie uns
erhalten und machen Sie mit uns weiter
gemeinsam Werbung für den Standort
Fockbek. Auch die Umsetzung zur
Zusammenführung der Verwaltung am
Standort Fockbek sowie die
Gespräche über eine mögliche Ämterfusion werden für
mich persönliche Themen
sein. Zur Ämterfusion bedarf
es Planungen und Rahmenbeschreibungen, die bis ins
Detail gehen.
Einvernehmliche und umsetzungsfähige Lösungsvorschläge brauchen daher
Zeit und sorgfältige Vorbereitungen. Die Verwaltung
hier in Fockbek, meine
Damen und Herren, kann
durchaus als „schlank“
bezeichnet werden. Mit
jetzt 2 Mitarbeitern in der
Kernverwaltung auf 1000
zu betreuende Einwohner kann ich
Ihnen sagen, dass mir eine effizienter
aufgestellte Verwaltung nicht bekannt
ist. Zusammengefasst werden mehr
als 150 Gremien in unserem Verbund
betreut. Die Aufnahme, Betreuung
und Begleitung von Flüchtlingen
wird in diesem Jahr ebenfalls große
Anstrengungen von uns abverlangen.
In Fockbek ist es bislang gelungen in
aller Stille diese Thematik zu begleiten und bedanken möchte ich mich
deswegen auch bei allen die dort helfen
und mitwirken, insbesondere hier Herrn
David und seinen Mitarbeitern in der
verantwortlichen Koordinierung.
Ebenso freut es mich, dass das Amt
Fockbek beschlossen hat einen Neubau
in der Rendsburger Str. 37 zu errichten.
Dadurch wird uns Unterbringungsdruck
genommen.
Fockbek hatte zum 1. Januar 2015
rund 6200 Einwohner
und eine
Verschuldung von ca. 2 Millionen Euro.
Unser Haushalt umfasst etwas mehr
als 11 Millionen Euro und sieht ein
strukturelles Defizit von 420000 Euro
in 2015 vor. Eine neue Verschuldung
ist in diesem Haushalt nicht eingeplant. Die von der Gemeindepolitik
festgelegte sparsame Haushaltsführung stellt damit auch in diesem Jahr hohe Anforderungen an die
Verwaltung. Im vergangenen Jahr ist
es gelungen das geplante Defizit von
etwas mehr als 740000 Euro auf nahe-
zu null abzubauen, also erheblich zu
verringern. Danke ! An die Politik für
die Geschlossenheit und Unterstützung
in der Zielerreichung. Das Erleben des
Fockbeker Einvernehmens in der Politik
tut durchaus gut. Die Entwicklung
der vorgesehenen Baugebiete Baaken,
Birkenweg und Bülten mit mehr als
40 Bauplätzen konnte im vergangenen
Jahr weitgehend abgeschlossen werden,
so dass wir dieses Jahr mit wahrnehmbarer Bautätigkeit rechnen können.
Im vergangenen Jahr konnte vieles
auf den Weg gebracht werden. Der
kirchliche Kindergarten wurde ausgebaut. Mehr als eine Million Euro
sind investiert. Wir haben dort aktuell
150 Kinder, davon 15 in der UnterDrei-Betreuung bei hierfür 25 verfügbaren –Plätzen. Wir sind in der
Kinderbetreuung so gut aufgestellt,
dass jedes Kind in Fockbek über einem
Jahr, sofern gewünscht, untergebracht
werden kann. Zukunftsfähigkeit hängt
bei Familien häufig davon ab, ob Eltern
die Angebote vorfinden, die sie sich
wünschen und auf die sie oftmals auch
ganz existenziell angewiesen sind.
Familienfreundlichkeit und ein gutes
Bildungsangebot gehören längst zu den
Standortqualitäten einer Kommune.
So wurden
auch die Planungen
für notwendige Investitionen in die
Infrastruktur unserer Bergschule fortgesetzt und bis in das Jahr 2018 bereits
Aus der Gemeinde
konkret vorgeplant. Im vergangenen
Jahr war es im Wesentlichen die
Sporthalle und in diesem Jahr sind es die
WC-Anlagen; Brandschutzmaßnahmen
und Fenster die vorgesehen sind.
In Sachen Schule gab es auch Veränderungen denn unsere neue Schulleiterin,
Frau Shabanpoor hat am 1. August
ihren Dienst angetreten.
Die Feuerwehr hat u.a. einen Anbau an
das Feuerwehrgerätehaus erhalten und
in diesem Jahr erfolgt die Auslieferung
eines neuen Feuerwehrfahrzeuges. An
dieser Stelle, lieber Hans-Jürgen Mumm
meinen Dank an die Feuerwehr für die
geleitstete ehrenamtliche Arbeit. Damit
jedoch nicht genug, denn als es um die
Finanzierung des Feuerwehrfahrzeuges
ging kam ohne zögern vom Inhaber des
Hobby-Wohnwagenwerkes ein finanzielles Unterstützungsangebot. Es freut
mich deswegen ganz besonders, dass
Sie lieber Herr Striewski, heute Abend
unser Gast sind. Danke für Ihre tiefe
Verbundenheit und mittlerweile jahrzehntelange ständige Förderung der
Gemeinde Fockbek.
Und an dieser Stelle möchte ich ebenfalls zwei regionale Player erwähnen,
die uns lange Jahre schon unterstützen.
Es gibt zwar viele Banken, aber eben
nur die Förde-Sparkasse und Volksund Raiffeisenbanken, die sich immer
wieder und dauerhaft hier bei uns
so tatkräftig engagieren. Dafür stellvertretend, Ihnen Herr Zimmermann
sowie Frau Paulweber und Herr
Homeister ein großes Dankeschön!
Natürlich verbunden mit der Bitte,
machen Sie weiter so! Die Erneuerung
der Straßenbeleuchtung, ohne finanzielle Beteiligung der Anwohner,
die Sanierung der Harald-Striewski-
Inh. Thomas Bromm
BR
Str. und auch Gerätebeschaffung
für unseren Bauhof sind nur einige
weitere Schwerpunkte, die umgesetzt
werden konnten. Auf unserem Bauhof
gab es ebenfalls Veränderungen. Mit
Wirkung vom 01. Juli hat unser neuer
Bauhofleiter, Herr Röckendorf, seinen
Dienst angetreten.
Im Straßenbau ist in diesem Jahr die
Sanierung des Nachtigallenweges
vorgesehen. Die Planungen dazu sind
schon weit vorangeschritten. Im vergangenen Herbst ist Frau Pastorin
Gebert in den Ruhestand gegangen.
Die Stelle wird zum 1. Februar mit Frau
Pastorin Ente neu besetzt. Sie wird
dann auch hier in Fockbek wohnen.
Unsere Gemeinschaft ist auf Menschen
angewiesen, die sich für ihr Umfeld
verantwortlich fühlen und aktiv mitmachen. Vieles von dem, was zur
Lebensqualität von Fockbek gehört,
basiert auf Initiativen und dem
Engagement der hier lebenden
Menschen. Ich möchte allen ganz herzlich danken, die ihre Tatkraft, ihre Ideen
und ihre Energie in unsere Gemeinde
einbringen: Den Unternehmen, die
dem Standort Fockbek treu bleiben
oder neu zu uns kommen sowie allen
Menschen, die unsere Vereine lebendig
halten und etwas für ihre Mitmenschen
tun. Einige werden wir heute auch
noch ehren.
Bei dem Stichwort Ehren, möchte
ich kurz auf unsere Sportanlage am
Krattredder eingehen. Seit nunmehr 10
Jahren, also mit Einweihung sozusagen
haben wir dort einen verantwortlichen ehrenamtlichen Platzwart, Harald
Schütt.
Lieber Harald, mit 78 Jahren so engagiert zu sein ist nicht selbstverständlich,
MM
seit 1971
Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister
Gas- und Wasserinstallateurmeister
Ihr Fachmann für
Heizung • Sanitär • Solar
Timmerloh 10
24787 Fockbek
Telefon 6 33 80
Fax 66 93 46
11
Danke dafür!
Unsere Sozialstation, vertreten heute
Abend durch Herrn Hans-Jürgen und
Frau Elisabeth Schröder, möchte ich
noch erwähnen. Es zeichnet sich ab,
dass die Station zum vierten Mal in
Folge mit der Bestnote 1 in der jährlichen Qualitätskontrolle bewertet wird.
Das ist, ich glaube sogar bundesweit,
fast einmalig! Klasse Leistung!
In eigener Sache möchte ich auch noch
einmal Danke sagen.
Meine Kinder sind noch schulpflichtig
und wenn wir als Familie gemeinsam
Urlaub machen wollen, bin ich auf die
Ferienzeiten angewiesen.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
wurde mir im letzten Jahr und wird mir
auch in diesem Jahr von Frau Schröder,
als Stellvertreterin, ermöglicht, dafür
Danke!
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen
allen ein gutes, erfolgreiches und vor
allem gesundes Jahr 2015!“
zusammengestellt von H.-J. Ladwig
Danke
12
Rubrik
Aus
der Gemeinde
Ehrungen 2015
Im Mittelpunkt des 32. Jahresempfangs
2015 standen wiederum die Ehrungen
verdienter Mitbürger und erfolgreicher
Sportler.
1. Brigitte Friedrichs
Brigitte Friedrichs ist fast jedes Jahr bei
den Ehrungen vertreten. Das Besondere
ist aber, dass sie immer wieder in
anderen Disziplinen auf Landesebene
erfolgreich ist. Im Jahre 2014 hat sie ihre
Landestitel aus dem Vorjahr wiederholen
können. Sie wurde Landesmeisterin mit
dem Kleinkaliber-Gewehr, 50m Auflage
und mit dem Luftgewehr Auflage, beides
in der Klasse Seniorinnen.
2. Anton Pahl
Ebenfalls bei den Sportschützen seit
mehreren Jahren immer wieder erfolgreich sind die Bogenschützen. So auch
in diesem Jahr. Anton Pahl hat im vergangenen Jahr die Landesmeisterschaft
mit dem Bogen in der Halle in der Klasse
Schüler B errungen.
3. Florian Kahllund
Florian hat 2014 ein höchst erfolgreiches Jahr gehabt mit unzähligen
Erfolgen.
Hier die wichtigsten:
-Landesmeisterschaft Bogen / Halle
-
3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften „Bogen / Halle“
-
2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften „Bogen im Freien“
-Europameister „Bogen im Freien“ (als
erster Deutscher überhaupt)
-Teilnahme an Weltcupwettkämpfen in
Frankreich, China, Kolumbien, Türkei,
Polen und Schweiz
-1. Platz beim Weltcup-Turnier in der
Türkei (als erster Deutscher)
-z.Zt. 4. Platz in der Weltrangliste
-
Deutsche Rekorde im Einzel und mit
der Nationalmannschaft, 70m.
-Aufnahme im Team Schleswig-Holstein
(Förderung für Kandidaten Olympiade
2016) Eine wahrlich stolze Liste seiner
Erfolgsbilanz im vergangenen Jahr.
Wir haben seinen Europameistertitel im
vergangenen Jahr schon groß gefeiert
und gewürdigt. Dennoch wollen wir ihn
natürlich auch an dieser Stelle noch einmal herzlich beglückwünschen zu seinen
tollen Erfolgen. Wir wünschen ihm weiter viel Spaß und Freude an seinem
Sport und alles Gute und viel Erfolg auf
dem Weg zu den Olympischen Spielen
2016. Das ist ja sein nächstes großes Ziel.
4. Helga Lüsing
Helga
Lüsing
ist
seit
1978
Geschäftsführerin des SV Fockbek
und hat zum Ende des Jahres 2014
diese ehrenamtliche Tätigkeit im
Verein beendet. Sie war die erste und
bisher einzige Geschäftsführerin des
Vereins und hat in den 36 Jahren die
Mitgliederverwaltung und Buchführung
des rund 1.500 Mitglieder starken
Vereins geführt. Dabei hat sie sich in
hervorragender Weise engagiert und
für den Verein eingesetzt. Mehrmals
musste sie die Mitgliederverwaltung
und Buchführung auf neue Systeme
und/oder Computerprogramme umstellen, was von ihr stets ohne Probleme
und mit großer Sorgfalt bewältigt
wurde. Das Gleiche gilt für mehrere
Beitragsanpassungen, die viel Arbeit mit
sich brachten. Mit ihrer ruhigen, aber
konsequenten Art im Umgang mit den
Mitgliedern, den Abteilungsvorständen
sowie dem Gesamtvorstand und mit
ihrer äußerst korrekten und zuverlässigen Arbeitsweise hat sie sich Respekt
und hohes Ansehen im Verein erworben.
Sie hat damit auch dazu beigetragen,
dass die Mitgliederverwaltung sowie die
Finanzen des Vereins stets vorbildlich
und ohne Mängel waren. Insgesamt
hat Helga Lüsing sich in ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für den
SV Fockbek in hohem Maße verdient
gemacht.
5. Erich Sobottka
Erich Sobottka ist bereits seit 55 Jahren
Mitglied im Männergesangverein und
nicht nur einfaches Mitglied, sondern
über diese vielen Jahre hinweg auch
durchgehend bis heute sehr aktiv. Er
nimmt an allen Auftritten teil und hat
somit zum großen Erfolg und Ansehen
des Männergesangvereins in der
Gemeinde und darüber hinaus beigetragen. Auch wenn den Verein zurzeit
Nachwuchssorgen besonders plagen, so
ist er dennoch nach wie vor ein wichtiges, belebendes und aktives Element
im Gemeindeleben. Bei allen Aktivitäten
war und ist Erich Sobottka aktiv dabei.
6. Weibliche Jugend E der HSG
Fockbek/Nübbel
Es handelt sich um dieselbe Mannschaft,
die im vergangenen Jahr auch geehrt
wurde. Die webliche Jugend E der HSG
Fockbek/Nübbel hat ihren Titel als
Landesmeisterin in Schleswig-Holstein
verteidigen können. Und das ist eine
ganz besondere Leistung, die nicht so
oft vorkommt. Die Mannschaft wurde
zunächst verlustpunktefrei Kreismeister.
Sie hat an 6 Sommerturnieren teilgenommen und alle gewonnen. Und sie
hat schließlich in der BürgermeisterSchadwinkel-Halle in Fockbek den
Titel der besten E-Jugend des Landes
Schleswig-Holstein geholt und diesen
Titel damit erfolgreich verteidigt.
Im Einzelnen gehörden der Mannschaft
an: Marie Buttgereit, Janne Demitz,
Johanna Gloe, Lea Jacobs, Lucy Jürgens,
Jule Kühl, Pia Kunz, Laureen Müller, Jana
Scharunge, Charlotte Staack, Melina
Thede, Lea Thode, Lynn Thurann, Elin
Walter, Lea Witkowski; sowie die Trainer
und Betreuer: Holger Petersen, Heino
Walter u. Lisan Walter
H.-J. Ladwig
Die Geehrten mit Bürgervorsteher Werner Stave und Bürgermeister Holger Diehr
Veranstaltungskalender
Rubrik
13
April 2015
02.04.
Osterferien bis zum 17.04
11:00 Holstebro/Dänemark
11.04.
Vejlby Klit
HSG Fockbek/Nübbel: Fahrt zum größten Handballturnier Dänemarks
mit Jugendmannschaften bis 05.04.
SV Fockbek: Osterfreizeit für Kinder und Jugendliche von 8 – 15 Jahren bis 18.04.
Unterstützungsverein in Sterbefällen: Generalversammlung mit anschließendem Gildeball
11.04.
15:00 Schneider‘s Veranstaltungshaus
16.04.
19:00 Räucherkate/Dorfmuseum
Heimatverein Fockbek: Peter Krebs über sein Leben als Meierist
19.04.
13:00 Bgm.-Schadwinkel-Halle
SV Fockbek: Badminton DSDF-DoppelSpaß-Turnier
22.04.
14:30 Paulushaus
DRK Fockbek u. Paulushausteam: Seniorennachmittag
22.04.
19.00 Hotel Schützenhaus
CDU-Ortsverband Jahreshauptversammlung
23.04.
15:30 Bergschule
DRK Ortsverein Fockbek: Blutspende
25.04.
11:00 Tagespflege „An der Mühle“
Tag der offenen Tür „15 Jahre“
30.04.
17:00 Beobachtungsstand Fockbeker Moor SPD 60plus: „Wildes Moor“ vorher Kaffeetrinken im Kanalcafé
30.04.
19:30 Schneider‘s Veranstaltungshaus
SV Fockbek: Grün-Weiße Nacht – Tanz in den Mai
Altenzentrum Fockbek:
montags 10.00 – 11.00 Uhr Seniorengymnastik
Altenzentrum Fockbek:
dienstags 15.00 – 17.00 Uhr Spielnachmittag mit Kaffeetrinken
Altenzentrum Fockbek:
donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr Spielnachmittag mit Kaffeetrinken
Feuerwehrmusikzug:
jeden Montag ab 19.30 im Gerätehaus (außer Ferien)
Frauengruppe der
12.01., 26.01., 08.02., 09.02., 23.02., 09.03., 23.03., 20.04., 04.05., 18.05., 01.06.
Siedlergemeinschaft
15.06., 29.06., 13.07., 07.09., 21.09., 05.10., 19.10., 02.11., 16.11., 30.11., 14.12.
Freundeskreis Suchthilfe:
jeden Donnerstag um 19.00 Uhr im Paulushaus
Gemeindebücherei:
jeden Mittwoch von 15.00 bis 18.30 Uhr im Schulzentrum
Kinder- und Jugendbücherei:
jeden Freitag von 15.00 bis 17.00 Uhr im Paulushaus
Männergesangverein:
jeden Dienstag 20.00 Uhr im Schützenhaus (außer Ferien)
Skatclub Börsenasse:
jeden Donnerstag um 19.30 Uhr im Hotel Schützenhaus
Sport- und Angelverein:
jeden 1. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr Vorstandssitzung im Schützenhaus
SSC Fockbek:
Trainingszeiten unter www.ssc-fockbek.de
Unternehmerstammtisch:
jeden zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr im Hotel Schützenhaus
Volkstanzgruppe Fockbek:
jeden Donnerstag um 20.00 Uhr im Paulushaus
R
J
Sicht &
Sonnenschutz
• Plissees
• Beratung
• Rollos
• Ausmessen
• Jalousien • Montage
• Lamellenvorhänge
Ralf Junge
Außenweg 1a
24787 Fockbek
Tel. 04331 3384135
Fax 04331 3384136
Mobil 0172 4563610
ralf-junge@foni.net
Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen
vorbehalten! (Stand: 04.12.2013) - Bs
01.04.
Med. Fußpflege
Renate Bergström
Rendsburger Str. 29 b
(hinter der Förde Sparkasse)
Anrufbeantworter: 04331 –14 95 65
Handy: 0178 148 10 15
14
Sport und Gesundheit
Rubrik
SV Fockbek
Bürgermeister - Schadwinkel - Halle
Badminton
jeden Montag 17:30 - 19:00 Uhr
Fitness für Jedermann jeden Dienstag 18:30 - 20:00 Uhr
Herzsportgruppe jeden Dienstag 20:00 - 22:00 Uhr
Seniorengymnastik Frauen jeden Donnerstag 15:45 - 16:45 Uhr
Sporthalle Bergschule Friedhofsweg
Gymnastik für Frauen jeden Dienstag 19:00 - 20:30 Uhr
Fitness und Kondition Männer jeden Freitag 20:00 - 22:00 Uhr
Seniorensport Männer jeden Mittwoch 18:00 - 19:30 Uhr
Seniorensport jeden Dienstag 16:15 - 17:15 Uhr
Mehrzweckhalle Seniorengymnastik Frauen jeden Mittwoch 18:00 - 19:00 Uhr
ZUMBA jeden Mittwoch 19:00 - 20:00 Uhr und 20:15 - 21:15 Uhr
Sportheim Krattredder
Fitnesscocktail jeden Freitag 09:00 - 09:45 Uhr
NIA jeden Donnerstag 18:00 - 19:30 Uhr und 19:30 - 21:00 Uhr
Nordic Walking jeden Mittwoch 10:00 - 11:00 Uhr
Ganzkörpertraining jeden Dienstag 09:00 - 10:00 Uhr
Step-Aerobic jeden Freitag 09:45 - 10:30 Uhr
Tanzkreis I jeden Dienstag 18:00 - 19:30 Uhr
Tanzkreis II jeden Dienstag 19:30 - 20:30 Uhr
Volkstanz jeden Dienstag 14:15 - 15:45 Uhr
Yoga
jeden Mittwoch 10:00 - 11:30,14:00 - 15:30 Uhr und 18:30 - 20:00 Uhr
Yoga jeden
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr
ZUMBA Kids 4 – 6 Jahre jeden Dienstag 16:00 - 16:45 Uhr
ZUMBA Kids 7-14 Jahre jeden Dienstag 17:00 - 17:45 Uhr
ZUMBA für Ältere jeden Donnerstag 10:00 - 11:00 Uhr
Bouleplatz Hohner Straße
Boule Jedermann
jeden
Mittwoch
10:00 - 11:30
Finisher-Sport-Fockbek (Tel. 3520690)
Kurszeiten Indoor-Cycling
Montag
17.00 – 18.00 Uhr
18.00 – 19.00 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr
Activity I / Einsteiger
Activity II
Activity I / Anfängerkurs
Dienstag
17.00 – 18.00 Uhr
Afterwork
Mittwoch
17.00 – 18.00 Uhr
18.00 – 19.00 Uhr
19.15 - 20.15 Uhr Fatburner
Activity I / Einsteiger
Activity II / Einsteiger ab 4. März
Donnerstag
17.00 – 18.00 Uhr
18.00 – 19.00 Uhr
Virtual–Cycling
Activity II
Freitag
17.00 – 18.00 Uhr
Activity I
Activity I / Anfängerkurs
Start 11. Mai 2015
um 19.00 Uhr
immer am Montag
(8 mal je 1 Stunde)
40,00 Euro Geschlossener Kurs
Mindesteilnehmerzahl 8
Neueinsteiger sind jederzeit willkommen · Zusätzliche Termine für Vereine / Firmen / Betriebssportgruppen (10 - 15 Räder) können nach Absprache
vereinbart werden. Infos auf unserer Homepage www.finisher-sport.de
Physio Zentrum Fockbek (Tel. 62942)
Neue Rückenschule für Anfänger**
(Präventionskurs)
Montag, 20.04.2015,
19.30 - 20.30 Uhr
Yoga zum Kennenlernen**
17.04.2015 und 24.04.2015,
15.00 – 16.15 Uhr
*Anmeldungen über die VHS Rendsburg **Anmeldungen im Physio Zentrum Fockbek
Ganzheitliches Krafttraining mit Redcord für
Anfänger**
Kursbeginn: 20.04.2015, 18.30 - 19.30 Uhr
Yoga Sling Style – Workshop**
Kombination aus Yoga und Redcord
am Freitag, den 08.05.2015, 18.00 - 19.30 Uhr
Sport · SV Fockbek · Spiel ohne Grenzen
Rubrik
· Yoga
Gute Stimmung beim 20. Spiel
Ohne Grenzen des SV Fockbek
15
Aktuelles vom Yoga
Am Mittwoch, 04.03.2015 hat die Handballabteilung des
SV Fockbek in der Bürgermeister-Schadwinkel-Halle das
20. SPIEL OHNE GRENZEN durchgeführt. Eingeladen waren
alle Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren. 79 Teilnehmer in 20
Gruppen hatten an diesem Nachmittag ihren Spaß. Die 20
Helfer, denen ein besonderer Dank gilt, sorgten für einen
reibungslosen Ablauf.
Es besteht eine große
Nachfrage nach Yoga
am Vormittag, besonders bei den jungen
Frauen.
Der SVF hat es möglich
gemacht, Alexandra
Hofinga, viele kennen sie
bereits vom Unterricht
am Donnerstagnachmittag, für den Mittwochvormittag von 10
bis 11:30 Uhr zu gewinnen.
Angeboten wurden 13 von Spielleiter Holger Petersen
entwickelte, abwechslungsreiche und interessante Spiele,
wie: Fallrückzieher mit Hütchen, Montagsmaler, Ballwurf
vom Trampolin, WM-Quiz, Dinge über die Sprossenwand
transportieren, Limbo, Federballstaffette, Floorballgolf und
weitere mehr. Neben kleinen Preisen für alle Teilnehmer, gab
es für die ersten 8 Teams weitere Gewinne. Das Siegerteam
erhielt Kinogutscheine. Um allen Teilnehmern in etwa eine
gleiche Chance zu geben, wurden die Spielergebnisse der
jüngeren Teilnehmer höher bewertet.
Seit dem 11. März
wird also wieder Yoga
(Hatha) am Vormittag
angeboten. Ich hoffe,
vielen Interessierten
damit die Möglichkeit
zu geben, wieder für
sich, d.h. für Körper und
Seele, etwas Gutes zu
tun.
Das bereits im Vorjahr siegreiche Team “Die Krümelmonster”
konnte seinen Titel mit 112 Punkten in der Besetzung Elin
Walter, Mavie Rohwer, Oke Petersen und Thies Petersen
verteidigen. Zweiter wurde mit 80 Punkten die Mannschaft
“Die Blondies” mit Tina Grage, Lea Schwart, Maya Härtl vor
den Drittplatzierten “Streifenhörnchen” Laureen Müller,
Lynn Thurann, Jana Scharunge und Johanna Gloe, die 76
Punkte erreichten.
Holger Petersen
Regine Pagel, Tel 61714
(Organisation Yoga)
Alexandra Hofinga
Schlichten statt Richten
Bei Problemen mit Nachbarn hilft der Schiedsmann:
Henning Schulke 04331 - 630 36
Harry Preetz 04331 - 696 174
Verlegearbeiten
Gartenplanung u. -gestaltung
Pflasterarbeiten
Natursteinarbeiten
Friesenwälle
Treppen
Teichanlagen
(Bachlauf und Wasserfall)
Regen- u. Abwasserleitung
zuverlässig - pünktlich - flexibel
e
gh
h.
In
Gh
r
eo
s
Ru
Gartenservice
Gartenpflege
Anlegung Rasenflächen
(auch Rollrasen)
Vertikutieren
Pflanzarbeiten
Hecken- u. Sträucherschnitt
Baumfällungen
Zäune u. Carports
mit über 10-jähriger Berufserfahrung
Am Karpfenteich 3 - Fockbek - Tel/Fax:123507 - Mobil:0162/9136065 - www.rus-gartenservice.de
16
Sport · SV Fockbek · Tennis
Der Jugendwart der Tennisabteilung des Spielverein von 1919 Fockbek e.V.
bietet an:
Es macht Spaß, den Kindern bei den
ersten Anfängen im Umgang mit
Tennisschlägern und Bällen zuzusehen. Größtes Problem ist dann, den
Ball mittels Tennisschläger über das
Netz zu bekommen. Und was alles
zu bedenken ist: Ich soll den Ball
beobachten, wenn er bei mir ankommt.
Meine Füße sollen richtig stehen. Die
Ausgangsstellung soll ich immer einnehmen. Vorhandgriff, Rückhandgriff.
Die richtige Technik: Ausholen –
Schlagen – Treffen – Durchschwingen.
Und dann diese Linien: T-Linie,
Grundlinie usw. usw.
Wie soll ich das koordinieren? Da
kommt der Gedanke auf: „Das lerne
ich nie!“
Jeder kann Tennis spielen – versuche es
einmal. Ich biete, wie in jedem Jahr, einen
kostenlosen 2-stündigen Schnupperkursus an.
Termine: Montag 14:00-15:00 Uhr am
11.05. + 18.05.2015
Schläger und Bälle stehen für die
Anfänger bereit. Mitbringen musst
du nur Sportkleidung, Schuhe mit
einer möglichst glatten Sohle (keine
Joggingschuhe) und etwas Trinkbares.
Anmeldungen beim Jugendwart. Er ist
wie folgt erreichbar:
Herbert F. Richter
Ernst-Barlach-Str. 68
24768 Rendsburg
Fon: 04331-27802
Fax: 04331-336714
E-Mail: herbertfrichter@foni.net
Ich empfehle den Eltern und auch
Großeltern mit dabei zu sein, wenn
ihre Sprösslinge die ersten Gehversuche
im Tennissport machen. Vielleicht entdecken Sie ja bisher verborgene Talente
bei Ihren Kindern oder finden selbst
Interesse, sich in diesem Sport zu
betätigen.
Unsere neuen Tennisspieler werden
spielerisch mit dem Schläger und dem
Ball vertraut gemacht. Dazu gehört
ein qualitativ gutes Training bei
TOP-ausgebildeten Trainern, das einoder zweimal pro Woche in kleinen
Trainingsgruppen (3-5 Kinder) stattfindet. Beim Training werden auf dem
Kleinfeld kleinere Schläger und weichere
Methodikbälle eingesetzt, die die
Freude am Spiel erhöhen, da durch diese
Materialien schneller Erfolgsergebnisse
erreicht werden. Außerdem wird darauf
geachtet, dass durch unser Training
Koordination, Ballgefühl und Motorik
gefördert werden. Um das zu erreichen,
werden auch ergänzende, vom Tennis
abweichende Spiele durchgeführt
Möchtest du bei uns einsteigen? Tennis
ist nicht so teuer wie es immer heißt.
Ich freue mich auf dich!
Hallo Tennisfreunde –
es geht wieder los!
Am Sonntag, 26. April 2015 um 11:00 Uhr
starten wir in die Tennissaison 2015.
Um besser planen zu können, bitten wir um Eintragung in
die Teilnehmerliste im Tennisheim.
Wir hoffen auf schönes Wetter und eine rege Beteiligung (Startgebühr 2 Euro).
Der Vorstand
Elektro-Hausgeräte-Service
Elektro Schnack
Zum Kratt 3 · 24787 Fockbek
Telefon (0 43 31) 66 91 17
Telefax (0 43 31) 66 91 19
E-Installationen und Einbauküchen
Wir danken für Ihr Vertrauen.
Fachhändler und
eigener Kundendienst
en
parier
Wir re rikate
b
alle Fa
Mit sportlichem Gruß
Herbert F. Richter
Verschiedenes · Lohnsteuerberatungsverbund e.V. · DRK · Tagespflege „An der Mühle“
17
Arbeitszimmer im Wohnzimmer
Der große Senat des Bundesfinanzhofs muss entscheiden!
Die Leiterin der örtlichen Beratungsstelle
im Lohnsteuerberatungsverbund e.V. in
Fockbek, Frau Svetlana Groth, weist aus
aktuellem Anlass darauf hin, dass die
Finanzämter bisher weder die Kosten
für eine Arbeitsecke im Wohn- oder
Schlafzimmer noch für ein privat mitgenutztes Arbeitszimmer anerkannt
haben. Hiergegen haben mehrere Steuerpflichtige geklagt, so dass der BFH
hierüber entscheiden muss.
Der BFH hat diese Frage jetzt an den
Großen Senat des BFH wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtsfrage
weitergegeben. Alle hiervon Betroffenen sollten Einspruch gegen die
Ablehnung durch das Finanzamt einlegen und das Verfahren beim GrS des
BFH hinweisen.
Weitere Informationen finden Sie
auch unter www.steuerverbund.de.
Mit freundlichen Grüßen
Svetlana Groth
DRK- Ortsverein Fockbek
Nachtrag vom Blutspendetermin am 5. Februar 2015:
Geehrt wurden an diesem Tag: Anke
Bock, Thorsten Behrens, Herr Röschmann
und Sven Janke für 75 Mal Aderlass, 50
Mal gespendet haben Wilfried Siegert,
Frau Klein, Thies Clausen, Oliver Sievers,
Maike Schacht und Rudolf Wandler,
und für die 25. Spende wurden Jutta
Knipp und Rafaela Held geehrt. Allen
Spendern herzlichen Dank! Der nächste
Blutspendetermin ist am Donnerstag,
den 23. April von 15.30 - 19.30 Uhr in
der Bergschule!
Abfahrt ist ab Dorfplatz um 12.30 Uhr,
Rückfahrt ab Meldorf um ca.17.30 Uhr.
Wir besichtigen den Meldorfer Dom
mit der Gästeführerin Frau Lieselotte
Tomkowitz, und bei einer Fahrt durch die
Kooglandschaft begleitet sie uns zum
Cafe „Tilles Scheune“, wo wir uns bei
Kaffee und Kuchen stärken. Kosten für
diese Fahrt: 18.00 Euro. Anmeldungen
beim Seniorennachmittag im April oder
bei G. Röckendorf, Tel. 61857.
Seniorennachmittag
Am Mittwoch, den 22. April. lädt
das Paulushaus- und DRK-Team zum
gemütlichen Beisammensein ab 14.30
Uhr ins Paulushaus ein. Karl-Heinz
Lehmann wird an diesem Nachmittag
für Sie singen und spielen. Wir freuen
uns auf einen schönen Tag!
Am Mittwoch, den 20. Mai bieten wir
eine Halbtagesfahrt nach Meldorf an.
Eine schöne Zeit im April wünscht Ihr
DRK- und Paulushausteam!
15 Jahre Tagespflege „An der Mühle“ in Nübbel
Aus diesem Anlass laden wir herzlich
ein zum „Tag der offenen Tür“
Wann? Sonnabend, 25. April 2015
Wo?
Tagespflege „An der Mühle“
Dorfstraße 1 g – h
24809 Nübbel
Zeit? 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Hans-Jürgen Schröder, Geschäftsführer
18
Verschiedenes · Buernhuus
Anzeigen
Hallo an alle Kinder und Jugendlichen in Fockbek
Neue Öffnungszeiten für den offenen
Treff des Buernhuus:
Montag
12.00 – 18.00 Uhr
Dienstag
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch
14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 – 18.00 Uhr
Freitag
12.00 – 18.00 Uhr
Zusätzlich zur allgemeinen Öffnungszeit
haben die ehrenamtlichen Helfer und
wir, die hauptamtlichen Mitarbeiter
des Buernhuus, im April für Euch folgende Aktionen vorbereitet: Mittwoch,
15.04./22.04./29.04. findet von 15.15
– 16.45 unsere Hallenzeit in der
Bürgermeister Schadwinkel Halle statt.
Wir spielen dann Hallenfußball. Dazu
sind alle ab 10 Jahren herzlich eingeladen. Turnschuhe mit hellen Sohlen
und Sportzeug nicht vergessen!
Am Freitag, 10. April 2015 wollen wir mit
Kindern ab 8 Jahren in der Schulküche
kochen. Von 11.00 – 14.00 Uhr heißt
es – Ran an die Töpfe;
Kostenbeitrag: 2,00 €.
Für diese Aktion ist eine Anmeldung
mit dem Kostenbeitrag im Buernhuus
erforderlich.
Am Freitag, 17. April 2015 findet im
Buernhuus von 18.00-21.30 Uhr unsere
letzte Buernhuusdisco in diesem Halbjahr
statt. Für alle von 10-15 Jahren. Der
Eintritt beträgt 0,50 €. Es gibt Brezel,
heiße Würstchen, Getränke und eine
spezielle süße Leckerei. Alles zu kleinen
Preisen. Also – die letzte Gelegenheit
noch einmal schön zu feiern, nette Leute
zu treffen und zu tanzen. Danach geht
es mit den Discos im Buernhuus erst
wieder im Oktober 2015 weiter.
Am Freitag, 24.04.2015 zeigen wir im
Freitagskino von 15.00 – 16.45 den Film
„Dreamer“ Uhr, ab 8 Jahren.
Die bewegende Geschichte eines stolzen
Rennpferdes, das nach einem schweren
Unfall dank der Liebe eines kleinen
Mädchens wahre Wunder vollbringt;
kostenfrei.
Zusätzlich könnt ihr aber auch ganz
klassisch Uno, Uno Extreme, Halli Galli,
Phase 10, Kuhhandel, Kakerlakenpoker
u. ä. spielen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Ansonsten könnt ihr jederzeit zu den
o. g. Öffnungszeiten vorbei schauen.
Wir freuen uns auf Euch.
Informationen findet ihr auch unter dem
Link: www.facebook.com/jugendeinrichtung.buernhuus (um die Informationen
auf dieser Seite abzurufen, braucht ihr
euch nicht bei Facebook anmelden.
Diesen Link genauso im Adressfenster
eures Browsers eingeben, dann könnt ihr
alle Informationen oder Änderungen im
Programm sehen) oder ihr ruft uns an
unter 04331-63144.
Euer Buernhuus Team
Am Freitag, 24.04.2015 findet bei uns im
Buernhuus ein „Spieleabend“ statt.
„Kinder suchen ihren Weg“
Das Kisu+ Projekt zielt auf die
Sensibilisierung und Stärken der Kinder
im Alter von 6-12 Jahren und bietet
ihnen geeignete Handlungs- und
Lösungsmöglichkeiten im Umgang miteinander.
Das Projekt hat das Ziel, dass die Kinder
lernen ohne Emotionen in der Sprache
(Lautsprache und Körpersprache) konfliktfrei Kompromisse einzugehen oder
sogar Vorschläge für ein konstruktives
Miteinander zu erarbeiten. Inhaltlich
werden aus der Lebenswelt der Kinder
Von 17.30 – 19.30 Uhr wird ein Billardturnier durchgeführt. Die Teilnahme ist
ab 10 Jahren.
Teil 2 zum Mitmachen
unterschiedliche Module bearbeitet:
1. Modul 1 („wünsch dir was…“) - realistische Zielsetzung - neue Wege
finden
2. Modul 2 („talk, talk, talk - lass‘ uns
drüber reden“) - Isolation aufheben
- Gefühle ansprechen
3. Modul 3 („hoch hinaus“) – welche
Erwartungen habe ich
4. Modul 4 („gemeinsam stark“) Problemlösestrategien entwickeln
5. Modul 5 („lass‘ mal Dampf ab“) Stressbewältigung
6. Modul 6 („kunterbunt statt rosarot“)
- Beziehungskompetenz erhöhen
Wir treffen uns im Buernhuus am
Montag, 13.04. bis Freitag, 17.04. von
8-12 Uhr (Osterferienprojekt)
Materialkosten für das Projekt 10,-€
(bitte bringe dir etwas zum Essen und
Trinken mit). Anmeldung bitte unter
Tel. 631 44 (auch AB)
Dein Buernhuus-Team,
Große Reihe 21
Verschiedenes · Bergschule
zum Titelbild
19
Fockbeker Grundschülerinnen schaffen Sieg beim Fußball-Bezirksfinale!
Am 12.03.2015 fand in Schönberg
das Bezirksfinale der Grundschulen
im Fußball für die Mädchen statt. 4
Mannschaften aus 4 Kreisen spielten
im Modus „jeder gegen jeden“ den
Bezirksmeister aus.
Jette Kramer (4a), Kim-Sophie Klink,
Marie Theede, Hanna Frahm, Noelle
Soldanski, Paula Knops (alle 4d),
Karla Maaßen, Svea Härder, Marie
Papachrysanthou (alle 3a) und Sarah
Theede (2d) bildeten die (gegenüber
den Kreismeisterschaften) leicht veränderte Mannschaft! Helena Hopke hatte
sich kurz vor dem Turnier verletzt, fuhr
aber mit und unterstütze ihr Team
von der Seite aus. Wie schon bei den
Kreismeisterschaften sollte der Erfolg
über Kampf- und Laufbereitschaft
gesucht werden, galt es doch, jetzt 5m
breite Tore sicher abzudecken.
Im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen konnte sich die Mannschaft
nur wenige gefährliche Torsituationen
erspielen, da die Deckung hinten aber
stand, reichte ein Tor zum bejubelten
1:0 Sieg. Der erhoffte gute Start war
geschafft!
Beim zweiten Spiel gegen den
Kreismeister aus Oldenburg sollten
sich aus einer stabilen Abwehr heraus
Deckung und Mittelfeld verstärkt in die
Offensive einschalten, ein Tor wollte
jedoch nicht gelingen. Dieses Spiel
endete torlos 0:0. Ein „echtes“ Finale zum
Abschluss gab es nicht, doch es war klar,
dass der Sieger des Spiels Bergschule
Fockbek gegen die Mannschaft aus Kiel
auch der Bezirksmeister sein würde!
Ein Unentschieden hätte wegen des
schlechteren Torverhältnisses für uns
nicht gereicht. Es entwickelte sich ein
hart umkämpftes Spiel mit wenigen
Freiräumen auf beiden Seiten. Die in
den Spielen zuvor sehr starke Offensive
der Kielerinnen konnte aber gut in
Schach gehalten werden. So nutzten
die Gegnerinnen einen Freistoß zu
ihrem ersten Tor. Kurz darauf konnte
Fockbek jedoch den Ausgleich erzielen. In den letzten Spielminuten wurde
eine weitere Stürmerin eingewechselt
und mit voller Kraft auf das Siegtor
gedrängt, das dann auch eine Minute
vor Spielende für Fockbek fiel!
Kurz vor Schluss gab es für die
schussstarken Kielerinnen noch einen
Freistoß, doch der Schuss wurde
beherzt abgeblockt und somit der 2:1
Sieg gerettet! Auch die anschließende
Siegerehrung mit der Überreichung der
Urkunde und der Medaillen und den
abschließenden Fotos mit Maskottchen
waren ein schönes Erlebnis. Den krönenden Abschluss dieses tollen Fußballtages
bildete das gemeinsame Siegereis bei
strahlendem Sonnenschein mit den
unterstützenden Müttern in Fockbek.
Am 26. / 27.03.2015 fährt die Mannschaft nun zum Landesfinale in den
Kreis Neumünster. Die Handballerinnen
der Bergschule schafften auch den
Sprung in das Landesfinale, dass am
20.03. im Kreis Herzogtum Lauenburg
ausgetragen wird.
Holger Taebel
20
Verschiedenes
· Bergschule · Freiwillige Feuerwehr
Rubrik
Berufswahl-Café an der Bergschule in Fockbek
Am Samstag, den 25. April 2015 findet von 10.00 – 14.00 Uhr in der oberen Pausenhalle
das 1. Berufswahl-Café der Bergschule in Fockbek statt.
Folgende Betriebe stellen sich und ihre Ausbildungsberufe vor:
1. Gemeinde Fockbek
2. Edeka Jaskulke
3. Förde Sparkasse
4. Hobby
5. Imland Klinik
6. May & Olde
7. Polizei
8. Schützenhaus Fockbek
9. Vollbrecht + Pohl
Zu einem regen Austausch sind alle Schülerinnen / Schüler und Erziehungsberechtigte der Klassen 8 – 10 eingeladen.
Selbstverständlich begrüßen wir auch alle anderen interessierten Personen herzlich.
Viele Betriebe kommen mit eigenen Auszubildenden, die auf Augenhöhe mit den Interessenten über die
Ausbildung sowie Weiterbildung ins Gespräch kommen können.
Ein Verbraucherbildungskurs wird ein Café leiten. Dort können Snacks und Getränke günstig erworben werden.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.
Mechthild Winkelhahn
Mit 88 Jahren in den Ruhestand
Als es am 2. März für uns, den Musikzug Fockbek, zum Konzert
in die Nordmarkhalle ging, war uns allen klar, dass dieses Konzert
anders werden würde als es all die Jahre davor war. Hans Bielfeldt
kündigte seine letzte Amtshandlung als aktiver Musiker in unserem
Musikzug bereits Wochen vorher an.
Über 40 Jahre spielte Hans das Tenorhorn und ließ es sich in der
Zeit nicht nehmen, auch bei der Marschmusik immer dabei zu sein.
„Nach 73 Jahren als aktiver Musiker in den Musikzügen Süderstapel
und Fockbek werde ich jetzt in den Ruhestand gehen“, so
Hans Bielfeldt auf der letzten Jahreshauptversammlung des
Musikzuges. „Man soll schließlich aufhören, wenn es am schönsten
ist.“
Wir vom Musikzug Fockbek wünschen dir, lieber Hans, noch viele
gesunde und zufriedene Jahre zusammen mit deiner Hanna! Ob zu
Proben oder Konzerten, wir freuen uns, wenn ihr mal reinschaut –
von nun an natürlich ohne Noten.
Deine Kameradinnen und Kameraden
des Musikzugs Fockbek
Verschiedenes · Freiwillige Feuerwehr
Rubrik
21
Neues Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr
Am Sonnabend, dem 7. März 2015, war
es soweit.
Mit zünftiger Marschmusik holten die
Kameradinnen und Kameraden der
Freiwilligen Feuerwehr Fockbek traditionsgemäß ihr neues festlich geschmücktes Feuerwehrfahrzeug vom
Typ LF 20/16 TS von der Stadtgrenze
Rendsburg ab und geleiteten es mit
einem Umzug durch den Ort zum
Feuerwehrgerätehaus. Zahlreiche Interessenten und Zuschauer standen an
der Straße Spalier. Bürgervorsteher
Werner Stave, Bürgermeister Holger
Diehr sowie zahlreiche Gemeindevertreter und Gäste ließen es sich nicht
nehmen den ca. 3 km langen Fußmarsch
zu begleiten.
Bei einem anschließenden Empfang
im Gerätehaus erläuterte Wehrführer
Hans-Jürgen Mumm in seiner Begrüs-
sungsansprache die Planungen dieser
Ersatzbeschaffung für ein fast 34 Jahre
altes Löschgruppenfahrzeug.
Zur besonderen Ausstattung gehört
eine Wärmebildkamera, ein Wassertank
mit fast 2.400 Liter Wasser und eine
fest eingebaute Wasserpumpe mit
einer Pumpleistung von 2.000 Litern
pro Minute.
Mit Beginn der Planungen im Juli
2010 habe die Gemeinde jährlich
eine Sonderrücklage zur Finanzierung
des Fahrzeuges eingerichtet. Von
den Investitionskosten in Höhe von
330.000 Euro wurden 20% durch
Fördermittel getragen. Sein besonderer
Dank galt dem Inhaber des HobbyWohnwagenwerkes, Harald Striewski,
der der Gemeinde hierfür einen Betrag
in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung
gestellt hat.
Die Investition der Gemeinde sei eine
Investition für die Sicherheit seiner
Kameraden. Sein Dank galt aber auch
der Arbeitsgruppe Wehr/Gemeinde
für die konstruktive und produktive
Zusammenarbeit.
Bürgermeister Diehr lobte die Arbeit der
Kameraden. „Das Anforderungsprofil
habe sich in den letzten Jahrzehnten
wesentlich verändert. Sie gehen dort
rein, wo andere Menschen herausrennen. Sie gehen durchs Feuer“.
Er dankte seiner Feuerwehr für das
vielfältige Engagement und brachte
zum Ausdruck, dass es die Feuerwehr
Wert sei, dieses neue Fahrzeug anzuschaffen und zur Verfügung zu stellen.
Dazu sei die Gemeindevertretung gerne
bereit gewesen.
Grußworte überbrachten der stellv.
Kreiswehrführer Fritz Kruse, Amtswehrführer Jan Traulsen sowie die benachbarten Wehren.
H.-J. Ladwig
/662258
59
Meisterbetrieb
Akazienweg
25
24787 Fockbek
Lerchenweg 41
Fockbek
Tel. 66 22 58 · Fax 66 22 59
Fotos: M. Baarth
22
Anzeigen
Rubrik
Trockenbau
Akustik/Holzdeckenbau
C
Pla
n
nu
s
ort
arp rung
üh
usf
g/A
Fußbodenverlegung
Terrassenbeläge
Hausmeisterservice
Schie
fera
r
be
it
Zäune und mehr
en
Z im
Fenster/Türen
merei
Fockbeker Mobiliengilde
Ihr moderner und kompetenter
Vors.: Hans-Peter Röckendorf
von 1649
Ansprechpartner für:
Lerchenweg 17, Tel.: 61857
Hausratversicherungen
InventarversicherungenGeschäftsführer:
GlasversicherungenHans-Jürgen Ladwig
und in allen VersicherungsfragenWahrkamp 11, Tel.:63906
Bei uns gut versichert
Tagespflege „Am See“
Wir informieren Sie über
die verbesserten Leistungen
im Pflegestärkungsgesetz 1
Mo - Fr ab 8.00 h
Seniorenwohnanlage „Am See“
mit Pflegehaus „Seeblick“
Stadttor 35
24787 Fockbek
Tagespflege „Am See“
T 0 43 31 | 608 - 350
T 0 43 31 | 608 - 0
www.swa-am-see.de
Besucheradresse:
Stadttor 22a | Fockbek
Die Seniorenwohnanlage „Am See“ gGmbH und der Ambulante Pflegedienst „Am See“ gGmbH gehören zur Gruppe
Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie (NGD Gruppe).
Verschiedenes · Freiwillige Feuerwehr
Rubrik
23
Feuerwehren erspielen 400 Euro beim 20. Amtsboßeln
für einen guten Zweck
Die freiwilligen Feuerwehren des Amtes
Fockbek erspielten beim 20. Amtsboßeln
400 Euro. Seit nun mehr 20 Jahren
findet jährlich das Amtsboßeln unter
der Federführung der Amtswehrführung
statt. In diesen 20 Jahren sind 4868 Euro
zusammengekommen, die für verschiedene Projekte in den Gemeinden des
Amtes Fockbek gespendet worden sind.
In diesem Jahr wird mit dem Geld die
Familie Holm aus Nübbel unterstützt.
Amtswehrführer Jan Traulsen überreichte im Feuerwehrgerätehaus Nübbel das
gesammelte „Strafgeld“ in Höhe von
400 Euro an Martina und Stefan Holm
mit Sohn Thorge. Diese „Strafen“ tun
nicht weh und unterstützen einen guten
Zweck. Mit dieser Spende ist es gelungen
die Delphintherapie auf Teneriffa, für
den am Angelman-Syndrom (seltener
Gen-Defekt) erkrankten Sohn Thorge, zu
unterstützen. Nach dem Spendenaufruf
der Familie Holm im Herbst 2014 ist
nun die Gesamtsumme von 8000 Euro
erreicht worden und die ganzheitliche
Therapieplanung kann beginnen.
Neun Mannschaften mit insgesamt 55
Teilnehmern sind beim 20. Amtsboßeln
der freiwilligen Feuerwehren des Amtes
Fockbek an den Start gegangen.
Neben den vier Gemeindewehren Alt
Duvenstedt, Fockbek, Nübbel und
Rickert setzten sich die Mannschaften
aus Bürgermeister mit Verwaltung sowie
Ehrenabteilungsmitgliedern des Amtes
Fockbek zusammen. In diesem Jahr richtete die FF Nübbel den Wettbewerb
aus. Die Strecke lag im Straßenbereich
„Eisfeld“. Als Schiedsrichter ist seit 10
Jahren Ehrenamtswehrführer Karl Pagels
dabei. Er hatte für jede Regelverletzung
eine passende Begründung, um die
entsprechende „Strafe“ in Euro von
den Spielern einzufordern. Die Höhe
der Strafgelder legen die Teilnehmer
überwiegend selbst fest. Es kamen
Einzelbeträge zwischen 20 Cent und
20 Euro in den „Strafenpott“. Nach
etwa eineinhalb Stunden Spielzeit
lag die Wurfzahl der Mannschaften
zwischen 18 und 30 Würfe. Sieger und
damit Pokalgewinner wurde die zweite
Mannschaft der freiwilligen Feuerwehr
aus Fockbek (18 Würfe), gefolgt von
den Wehren aus Alt Duvenstedt (21
Würfe) und Rickert (22 Würfe). Im
Feuerwehrgerätehaus erfolgte die
Siegerehrung. Amtswehrführer Jan
Traulsen und sein stellvertreter Hartmuth
Schink überreichten den Wanderpokal
an Jens Dittmer von der Mannschaft „FF
Fockbek II“.
Das 21. Amtsboßeln findet am 28.
Februar 2016 ab 9:30 Uhr in Rickert
statt.
J. Damm
Foto: (v.l.) Jan Traulsen, Hans-Jürgen Mumm, Hartmuth Schink, Siegermannschaft Fockbek II sowie Martina, Thorge und Stefan
Holm mit Kai Rohwer und Karl Pagels.
Fällt auch in
schwarzweiß auf!
Gerne gestalten wir Ihnen
Ihre individuelle Werbeanzeige
für die Fockbeker Nachrichten.
Haben Sie Interesse?
Dann wenden Sie sich an:
Henning Schulke,
Tel: 04331 63036
24
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Fockbek
Konfirmationen in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Fockbek 2015
Fockbek
Nübbel
Fockbek
am 12.04.2015
um 10:00 Uhr
Thorge Clausen, Grashof 2
Merle Dittmer, Grönsfurther Weg 1
Lya-Mariecke Ebsen, Bahnhofstraße 9
Gina Marie Gilgenast, Rosenstraße 22
Dominik Heidenreich, Grönsfurther Weg 4
Sara Kristin Jessen, Hogenborn 3
Thore Kues, Barkhorn 30
Dominic Lemke, Große Reihe 26
Leif Ole Meich, Hexenbarg 2
Eric Müller, Grönhude 1
Paula-Marie Pohlmann, Seeblick 6a
Jule Marlyn Schulz, Achtern Knick 18
Henry Jan Schümann, Mirower Ring 12
Louisa Stieve, Achtern Knick 13
Bane Stümke, Bischofshof 2a
Charlotte Thurow-Meseritz, Seeblick 25
Thomas Trawny, Mirower Ring 20
Tim Oliver Vogt, Klinter Weg 39
am 19.04.2015
um 9:00 Uhr
Timo Agger, Achterfeld 8e
Malte Christian Bock, Achterfeld 41
Lillian Eisele, Petersburg 15c
Nelly Johanna Faber, Wittrehm 21
René Grafe, Achterfeld 19a
Lennart Henkies, Lindenstraße 4a
Leif Rathjens, Dorfstraße 1c
Tamara Celina Schütt,
Fockbeker Chaussee 198, RD
am 26.04.2015
um 10:00 Uhr
Marie-Sophie Brommann, Heidweg 1b
Lara Jacqueline Dietze, Hohner Straße 14
Anne-Mieke Ewert, Bahnhofstraße 10
Gina Marie Hellmann, Hohner Straße 1
Lara Jürgensen, Lindenstraße 16a
Lena Jürgensen, Lindenstraße 16a
Vanessa Mumm, Westerfeld 1
Pauline Rössner, Ahrenstedt 11
Richard Selmer, Hohnerstraße 18
Nina Marika Spin, Am Ochsenweg 27
Sheila Melek Steltner, Barriser Weg 4
Nele Marie Weinreich, Heidweg 2a
Pia Wildt, Brahmkamp 27a
Henrik Wolter, Neue Straße 16
um 11:00 Uhr
Jendrik Block, Norderfelder Weg
Kim-Lukas Dohse, Rosenstraße 15
Lasse Heitbrink, Dorfstraße 7
Rieke Heldt, Petersburg 15d
Henrik Herforth, Tulpenweg 16
Leah Martha Hohmann, Rosenstraße 19
Jenna Krüger, Dorfstraße 4a
Kira-Celine Potschko, Dorfstraße 41a
Laura Marie Stief,
An der Gerstenkoppel 11
Gottes Sohn
Wahrlich, dieser ist
Gottes Sohn gewesen!
Matthäus 27,54
Fockbek
am 03.05.2015
um 10:00 Uhr
Marlena Anhut, Krattredder 23
Sarah Butgereit, Brehwisch 3
Sören Flick, Göhren 19
Antonia Gloe, Neue Straße 17
Kjell Heines, Dorbekskamp 2a
Marek Horst, Ahornweg 2
Simon Janke, Am Feldkamp 10
Katharina Krüger, Ahrenstedt 2
Nils Kurbjuhn, Loher Weg 44
Norman Liebke, Lütt Ecken 38
Marieke Mönnig, Seeredder 8
Max Petersen, Mirower Ring 10
Lukas Reddig, Ahornweg 3
Madita Rossol, Rotdornweg 12
Thore Schulz, Lütt Ecken 12
Björn Spessart, Karl-Böge-Platz 1
Jannes Stockheim, Langenbrooker Weg 10
Jens Woltersmann, Am Feldkamp 13
Ben Lucas Wühler, Friedhofsweg 23
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Fockbek
25
Gottesdienste im April in Fockbek, Nübbel und Alt Duvenstedt
Tag
Fockbek
Nübbel
Alt Duvenstedt
02.04.2015
09:30 Uhr · Andacht
Gründonnerstag in den Fockbeker Werkstätten
Pastor J. Mallek
14:30 Uhr · Feierabendmahl
im Gemeindehaus
Pastorin A. Mallek
11:30 Uhr · Gottestdienst
mit der Paulus-Kita
Pastorin E. Ente
15:30 Uhr · Andacht
im Haus Küster
Diakon M. Kühnke
03.04.2015
Karfreitag
10:00 Uhr · Gottesdienst
mit Abendmahl in der Kapelle mit Flöten
Pastorin E. Ente
04.04.2015
Ostersamstag
10:00 Uhr · Gottesdienst
mit besonderer Musik
Pastor J. Mallek
11:30 Uhr · Musikalischer
Gottesdienst
Pastorin A. Mallek
21:00 Uhr ·
Jugendgottesdienst
zur Osternacht mit
Konfirmanden-Taufen
Pastor J. Mallek
05.04.2015
Ostersonntag
06:30 · Uhr Ostergottesdienst
mit Paulus-Chor
Pastorin E. Ente
anschl. Osterfrühstück
12.04.2015
10:00 · Uhr Konfirmation
mit Abendmahl und Paulus-Chor
Pastor J. Mallek
19.04.2015
10:00 Uhr · Gottesdienst
mit Taufe
Pastorin E. Ente
25.04.2015
19:00 Uhr · Abendmahlsgottesdienst
mit den Konfirmanden
Pastorin E. Ente
26.04.2015
10:00 Uhr · Konfirmation
mit Gospelchor
Pastorin E. Ente
09:30 Uhr · Gottesdienst
für Groß und Klein mit
Osterspiel und Osterfrühstück
Pastorin A. Mallek und
Diakon M. Kühnke
09:00 Uhr und 11:00 Uhr ·
Konfirmation
mit Abendmahl
Pastor J. Mallek
11:30 Uhr · Gottesdienst
mit Taufe
Pastorin A. Mallek
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Fockbek Friedhofsweg 7a, 24787 Fockbek
So erreichen Sie uns:
•Renate Koch, Kirchenbüro  63342
•Eva Katharina Ente, Pastorin
•Andrea Mallek, Pastorin  04338/9993877
• Joachim Mallek, Pastor  61447
•Martin Eckhoff, Friedhof  0160 - 3348116
•Manuela Fedders, Küsterin  61069
•Sabine Flacke, Leiterin der Paulus-Kita  61330
•Helmut Schumacher, Vorsitzender des Kirchengemeinderates
www.kirchengemeinde-fockbek.de
26
Adventgemeinde Fockbek
Die Mauer ist weg!
Liebe Fockbekerinnen und Fockbeker,
das Jahr 2015 geht mit großen Schritten
auf die Osterfeier zu. Unsere Kinder
genießen schon jetzt ihre Schokohasen
am Stiel. Aber was feiern wir da am
Osternfest?
von uns durch die Mauer unserer
Sünden getrennt sein wollte. Ja, Gott
riss die trennende Mauer ein, um uns zu
befreien. Jesus starb für uns am Kreuz,
damit wir von unserer Schuld und all
den Vorurteilen und Vorbehalten frei
Im Herbst des letzten Jahres haben
werden, die Menschen in der Zeit ihrer
wir das 25. Jubiläum des Mauerfalls
Gottlosigkeit auf sich geladen haben. Das
in Berlin gefeiert. Jahrzehnte lang
Ganze trennt uns nicht nur von Gott,
waren die Familien, die Städte und Dörfer,
sondern auch voneinander. Jetzt aber
ja das Volk durch eine Mauer getrennt.
führt uns der frei- und heilschaffende
„Mauern und Zäune aller Art – sichtbare
Handel Gottes in Liebe, Eintracht und
wie verborgene – dienen der eigenen
Gemeinschaft zusammen. Deswegen hat
Abschottung, verstärken die Vorbehalte
unsere Freikirche auf der Weltsynode
und Ängste und verhindern eine ausschon vor vielen Jahrzehnten Folgendes
reichende Wahrnehmung des Anderen.“
formuliert: Die Gemeinde ist ein Leib mit
vielen Gliedern, herausgerufen aus allen
Wenn ich an die Menschwerdung Gottes
Nationen, Geschlechtern, Sprachen und
in Bethlehem denke und all das lese,
Völkern. In Christus sind die Gläubigen
was die Bibel uns von Jesus berichtet,
eine neue Schöpfung. Rassische, kuldann sehe ich Gott, der nicht mehr
turelle, bildungsmäßige, nationale, soziale und gesellschaftliche
Unterschiede
sowie Unterschiede
zwischen Mann und
Frau dürfen unter
uns nicht trennend
wirken. In Christus
K l a u s
B r a u e r
sind alle gleich,
T i s c h l e r
durch einen Geist
Holz- und Kunststofftechniker
zur Gemeinschaft mit
ihm und untereinZum Kratt 5 · Fockbek
ander zusammengeTel. 04331 4743 · Fax 662220
fügt. Wir sollen eininfo@brauer-montagebau.de
ander dienen, ohne
www.brauer-montagebau.de
Voreingenommenheit
Besuchen Sie
unsere neue
Internetseite!
und Vorbehalt. Weil sich Jesus Christus
in der Schrift offenbart hat, verbinden
uns ein Glaube und eine Hoffnung – das
bezeugen wir vor allen Menschen.
Diese Einheit hat ihren Ursprung
im Einssein des dreieinigen Gottes,
der uns als seine Kinder angenommen hat. (Glaubensüberzeugungen
der Siebenten-Tags-Adventisten, Nr.
14) Hat unsere zerrissene und zerstrittene Welt noch eine Chance? Ich bin
ganz sicher – JA! Aber nur, wenn wir
endlich zu Ostern (und an jedem anderen
Tag) unsere Aufmerksamkeit von dem
hoppelnden Hasen und seinen Eiern zu
dem wenden, der uns den WEG des
FRIEDENS gezeigt hat. Gott sei Dank, dass
die Berliner Mauer ohne Kanonen und
Panzer fiel.
Es gibt aber noch so viele Mauern in dieser Welt. Beginnen wir mit den Mauern
in unseren Köpfen und erleben Freiheit,
die uns keiner mehr nehmen kann! Die
Mauer soll weg!
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Pastor, Rudolf Rau
Unternehmerstammtisch e.V.
27
Aalversuper Restaurant und Hotel
Hartmut Lange und Uwe Heinrich
Rendsburger Str. 10 · Tel. RD – 6 28 94
Brandschutztechnik
Horst Kock
Tel. RD – 66 93 88
Fliesenhof Fockbek Handels GmbH
Inh. Uwe Röckendorf · Tel. RD – 66 160
www.fliesenhof-fockbek.de
Autohaus Ohm – Ford-Händler
Claus-Jakob Ohm
Büsumer Str. 93-95 · Tel RD – 4529-0
Deutsche Vermögensberatung AG
Direktion Jan Eichler
Jan.Eichler@dvag.de · Tel. RD – 2 70 53
Fliese & Klinker GmbH
Inh. Hartmut Röckendorf
Tel. RD – 437 6645 · Fax RD – 437 6654
Baugeschäft & Zimmerei Grimm GmbH
Norbert Grimm u. Doris Grimm-Heines
Tel. RD – 66 100 · info@baugeschaeft-grimm.de
Blumen und Kunstgewerbe, Lustgärtnerei
Die Florage Astrid Paulsen
Klinter Weg 20 · Tel. RD – 6 22 38
Fliesenlegermeister
Heino Müller · 24809 Nübbel
Tel. RD – 66 93 07 · Handy 0179 20 51 421
Baumontageservice, Fenster & Türen
Klaus-J. Grage · Tel. RD – 68 30
www.grage-baumontage.de
Druck- und Werbetechnik
Thorsten Körber
Zum Kratt 9 · Tel. RD – 66 28 08
Fockbeker Backhuus
Kai Braun · Tel. RD – 6 12 02
Rendsburger Str. 66 · Fockbek
Beauty Feet mobile ästhet. Fußpflege
Christa Audorf
Tel. RD – 66 27 77
Elektro Mückenheim
Elektrotechnik seit 50 Jahren
Norbert Kruse · Tel. RD – 61306
Fockbeker Eishaus
Uwe Kathe
Tel. 0175 42 38 683
Bestattungen Kerath
Hohner Straße 44, Fockbek
Tel. RD – 6 15 13 · www.trauer-seminare.de
EDEKA Jaskulke
Inh. Rolf Jaskulke
Tel. RD – 66 28 10
Förde Sparkasse Fockbek
Bernd Böhmker · Tel. 0431–5920
bernd.boehmker@foerde-sparkasse.de
Bestattungen Kühl-Aust
Inh. Sigrid Aust
Tel. RD – 6 29 83
Fahrschule „Das Fahrschulteam“
Peter Raap
Tel. RD – 66 23 66
Funkschule und Funkverlag
Claudia Wendisch – Tel. RD 4386978
www.funkschule-wendisch.de
BHW Postbank-Finanzberatung
Burghild Liekfeldt
Tel. RD – 12 35 60 oder 0173 57 40 119
Finanzberater
Wolfgang Dreyer
Tel. RD – 66 91 88
Damen- & Herrensalon M+M
Friseurmeisterin Esther Kroll
Rendsburger Str. 50 – Tel. RD 63517
Blumen „Julia“
Rendsburger Straße 51 und Klinter Weg 120
Tel. RD – 662126
Finisher Sport GmbH & Co. KG Indoorcycling
S.Rießen u. M.Lorenzen GBR
Tel. RD – 3520690 · www.finisher-sport.de
Fockbeker Haustechnik GmbH
Timmerloh 6 · Tel. RD – 66 96 96 · Fax – 63338
www.fockbeker-haustechnik.de
Die FLORAGE
Lustgärtnerei
Öffnung:
Di.- Do.14:00 – 18:00 Uhr
Fr. 10:00 – 18:00 Uhr
Sa.10:00 – 13:00 Uhr
Tel. 04331 62238
Oft darüber hinaus und
nach Absprache.
Fuhrparkbetreuung
Klaus Dreeßen
Tel. RD – 43 72 631
Itzehoer Versicherungen
Ulf Gehrke · Tel. RD – 65 62
Email: gehrke@itzehoer-vl.de
Schlachterei Brauer – Partyservice
Jörg Schadebrodt · Tel. RD – 6 11 84
www.fleischerei-brauer.de
Glas- und Fassadenbau Ralf Schlaeger
Klinter Weg 39a · Tel. RD – 331357
Mobil 0170 – 3263367
Immobilien-Zöpnek
Brigitte Zöpnek · Tel. RD – 86 85 327
www.immobilien-zoepnek.de
Schleswig-Holstein Netz AG
Jens P. Solterbeck + Dieter Haack
Tel. RD – 6669 2866
Heizung-Sanitär H. Böning
Wolfgang Lieske
Tel. RD – 4 13 21
IRMS-ctrl Hans-Heinrich Cordt
Loher Weg 18 · Tel. RD – 339 60 67
Mobil 0151 15 77 23 83
Heizung-Sanitär-Klima
Henning Stamp
Tel. RD – 68 00
Lotto & Zeitschriften – POST
Hark-Uwe Thode
Tel. RD – 6 12 57
HKL Baumaschinen GmbH
Jan Erichsen
Tel. RD – 60 17 0
Malereibetrieb R. Frahn
Ralf Frahn · Tel. RD – 66 22 58
www.malerei-frahn.de
Dagmar Kienaß ...besser HÖREN
Disshorn 2a · Tel. RD – 14 84 10
www.dk-hoeren.de
Hausmeister und Dienstleistung Suhr
Carsten Suhr · Tel. RD – 770 347
www.hausmeister-fockbek.de
Malereibetrieb-Otolski
Malen, Tapezieren u. Laminatverlegung
Tel. RD – 33 15 93 · Fax RD – 33 15 92
Mecklenburgische Versicherungsgruppe
Ralph Hörren · Tel. RD – 29454 · 0173 9105687
info.ralph.hoerren@mecklenburgische.com
Sicherheitstechnik Plath
Inh. Matthias Plath
info@plath-rd.de · Tel. RD – 22 111
SKAM Projektbau-GmbH
O. Sachse
Tel. RD – 66 99 13
Star-Tankstelle
Dagmar Foese
Tel. RD – 6 13 66
Steuerberater Jeß & Krebs
Tel. 04331 - 78290
www.jess-krebs-steuerberater.de
Tank-Shirts
Inh. Stefan Kolb
Tel. 04335 – 92 11 80
Tischlerei Jöns
Rolf Jöns
Tel. RD – 66 33 70
HOHNERLESEZIRKEL
„Lesen für rund die Hälfte“
Tel. RD – 123 540 · www.hohnerlesezirkel.de
Pharmadrog Naturprodukte
Andreas und Benjamin Breyer
Tel. RD – 65 11
Holzhof Fockbek Transport+Handel
Reiner Wörrlein
Tel. RD – 63516 · Mobil 0174 – 9113527
Physio Zentrum Fockbek
Swanhild Priestley – Tel. RD - 62942
www.swanhild-priestley.de
Hotel Landhaus Garni
Heike Kienass
Tel. RD – 33 89 095
Provinzial Versicherungen
Jens Kalina, Fockbek · Tel. RD – 6762
eMail: jens.kalina@provinzial.de
Hotel Schützenhaus
Rendsburger Str. 34, Tel. RD – 61230
www.schuetzenhaus-fockbek.de
Ratzfatz Guido Böhnert
Umzüge, Haushaltsauflösungen, Flohmarkt
www.ratz-fatz-hohn.de Werkstätten Rendsburg · Fockbek
Fockbeker Werkstatt
Birgit Pohl-Lüdeke · Tel. RD – 66 78 12
Hundeschule M.ER.L.I.N.
Norbert Stark · Nübbeler Weg 30
Tel. RD – 708 10 64 oder 0151 – 40 71 94 90
Rohwer & Rickert Elektro GmbH
Licht- und Elektrotechnik
Dirk Müller · Tel. RD – 3 97 39
Günther Wildt GmbH
A. u. S. Wildt in Fockbek · Tel. RD – 66 30 08
(Werkstatt) u. RD – 6 21 30 (Verwertung)
TV-LCD-SAT-Kabel-TK-Anlagen
Systemhaus Sievers-Ehlers · Tel. RD – 66 72 0
Reparatur-Verkauf-Beratung · Inh. K. Ehlers
VODIES Massivhaus GmbH & Co. KG
Volker Dibbern
Tel. RD – 4 38 06 47 · www.vodies.de
Weinkaufsladen
Rendsburger Str. 34, Tel. RD – 437 6888
www.weinkaufsladen.de
Nur gemeinsam sind wir stark!
....wollen Sie uns noch stärker machen, dann melden Sie sich bitte bei Burghild Liekfeldt 04331-123560
www.unternehmerstammtisch-fockbek.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
77
Dateigröße
3 601 KB
Tags
1/--Seiten
melden