close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Marktbericht vom 24.03.15

EinbettenHerunterladen
A m t s b l a t t
der Verbandsgemeinde Maxdorf
Ortsgemeinden Birkenheide, Fußgönheim, Maxdorf
Nr. 46 / Woche 46
40. Jahrgang
www.vg-maxdorf.de
Freitag, 14. November 2014
Vo l k s t r a u e r t a g
Jahr für Jahr gedenken wir am Volkstrauertag
der Millionen Toten, den Verwundeten und
Vertriebenen, die den beiden Weltkriegen
und dem Naziterror in ganz Europa zum
Opfer gefallen sind. Erinnern, Mahnung zum
Frieden und Versöhnung der Völker, das sind
die zentralen Botschaften des Volkstrauertages.
2014 ist ein besonderes Gedenkjahr. Vor
100 Jahren begann der Erste Weltkrieg und
vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg, dessen
Wende mit der Landung der Alliierten in der
Normandie vor 70 Jahren eingeleitet wurde.
Zahlreiche Veranstaltungen waren im Verlauf
dieses Jahres dem Erinnern aber auch dem
Überwinden von Krieg und Terror gewidmet.
2014 ist gerade für uns Deutsche noch in
anderer Hinsicht ein wichtiges Gedenkjahr.
Die friedliche Revolution in der DDR läutete
die Wende ein. Vor 25 Jahren wurde in Berlin die Mauer geöffnet und mit ihr eine bis
dahin schier unüberwindbare Grenze beseitigt, ganz real aber auch symbolisch – eine
Grenze die Deutschland wie auch Europa
spaltete. Die Umbrüche in Ostdeutschland
und Mitteleuropa beendeten letztendlich den
Kalten Krieg zwischen Ost und West und
brachten den europäischen Einigungsprozess
entscheidend voran. Die Völker Europas sind
seitdem zusammengewachsen.
Aber die Welt ist seitdem nicht friedlicher geworden. Das Flüchtlingsdrama im Nahen Osten erinnert an die
Flüchtlingstrecks nach dem zweiten Weltkrieg. Europa ist gefordert zu helfen und das Leid Menschen zu mildern.
Wir laden Sie alle ein, an den Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag teilzunehmen
um 11.30 Uhr in der Friedhofshalle in Fußgönheim
um 13.30 Uhr im Friedhof von Maxdof und
um 15.00 Uhr am Ehrenmal im Friedhof von Birkenheide.
Maxdorf
Freitag, den 14. November 2014
Seite 2
Wichtiges auf einen Blick
Verbandsgemeindeverwaltung
Tel. 06237/401-0
Fax 401-222
E-Mail: willkommen@vg-maxdorf.de
Bürgerbüro:
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
Verwaltung:
Wegen Gleitzeit volle Besetzung erst ab 8.30 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
Montag
Ver- und Entsorgung
Bei Störungen in der Stromversorgung Birkenheide, Fußgönheim und Maxdorf:
Pfalzwerke Netz AG Maxdorf, Voltastr. 1, 67133 Maxdorf
Tel. 935-211
Fax. 06237/935-253. Bei Störungen im Stromnetz:
(0800) 7977777
Bei Stromausfall innerhalb der Installation des Gebäudes sind die jew. Elektro-Installateure für die Schadensbehebung zuständig.
Wasserversorgung: Zweckverb. f. Wasservers. Friedelsheimer Gruppe, Fußgönheim,
Industriestr. 32 (Ind.-Geb.),
Mo. - Do. 7.00 - 16.00 Uhr: Tel. 06237/9270-0
Freitag 7.00 - 12.30 Uhr: Tel. 06237/9270-0
bei Störungen:
0174/3470242
Abwasser: Zweckverb. Abwasserverb. Lambsheim, Kläranl. Lambsheim
Am Eppsteiner Weg
Tel. 06233/50414 oder 0170/3065041
bei Störungen außerhalb der Geschäftszeiten:
0170/3065041
Gas: Gasentstörung
Tel. 0800/1003448
Zuständige Bezirksschornsteinfeger in der VG Maxdorf
Für Maxdorf:
Bernhard Bender, Hauptstr. 40, 67125 Dannstadt
Tel. 06231/2474
Sprechzeit: 7.30 - 8.15 Uhr außer Sa. und So.
Für Fußgönheim:
Thomas Hoffmann, Fußgönheimer Str. 3, 67112 Mutterstadt Tel. 06234/929901
Sprechzeit: 7.00-8.00 Uhr.
Für Birkenheide:
Uli Merk, Georg-Fitz-Str. 9, 67158 Ellerstadt Tel. 01624262181 oder 06237/9259526
14.00 - 16.00 Uhr
Amtsblatt - E-Mail: amtsblatt@vg-maxdorf.de
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
weiter siehe „Öffentliche Einrichtungen“ Seite 4
Ärzte
Bereitschaftsdienstzentrale Ludwigshafen/Rhein
ST. MARIENKRANKENHAUS,
Steiermarkstraße 12a, Ludwigshafen
Tel. 116117 (ohne Vorwahl)
Bereitschaftszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
19.00 Uhr bis nächsten Morgen 7.00 Uhr
Mittwoch
14.00 Uhr bis nächsten Morgen 7.00 Uhr
Freitag
16.00 Uhr bis Montag Morgen 7.00 Uhr
An Samstagen/Sonntagen und Feiertagen ist ein Kinderarzt vor Ort von 9.00 bis 21.00 Uhr
Zahnarzt
Dienst am 15./16.11.
Dr. Gergen Gernot, Herrenstr. 10, Freinsheim
Tel. 06353/6770
Kurzfristige Änderungen können unter www.zahnnotfall-pfalz.de abgerufen werden.
Augenärztlicher Notfalldienst
tel. zu erfragen
Tel. 06232/1330
Tierärztlicher Notdienst
Unter der Tel.-Nr. des Haustierarztes zu erfragen oder Tierklinik Dr. Schall,
Tel. 0621/569611 oder Praxis Dr. David /Dr. Krützfeld,
Tel. 06233/770820
oder 24h-Notdienst, Tel. (0800) 3306233 (gebührenfrei)
Dienstbereite Apotheken
Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern:
deutsches Festnetz:
0180-5-258825-PLZ (0,14 EUR/Min.)
Mobilfunknetz:
0180-5-258825-PLZ (max. 0,42 EUR/Min.)
Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter www.lak-rlp.de
Der Notdienst beginnt immer um 8.30 Uhr und endet am folgenden Tag um 8.30 Uhr –
auch an Sonn- u. Feiertagen –
Soziale Dienste
und jederzeit über die Nummer
22 833 (Tag-und Nachtservice)
Dieser Service funktioniert durch Eingabe von Postleitzahl und/oder Ort.
Servicebereitschaft auch und insbesondere an Sonn- und Feiertagen und Notdienst.
Sozialstation - ambulanter Pflegedienst
Handhabungsmöglichkeiten:
Zentrale Lambsheim, Mühltorstr. 10b
Tel. 06233/3567-0 per Anruf von jedem Handy bundesweit ohne Vorwahl (69 ct/Min)
Pflegedienst
Tel. 06233/3567-13 per Anruf der Tel.Nr. 0137888 22833 aus dem dt.Festnetz (50 ct/Min)
Pflegestützpunkt
Tel. 06233/5790-551 oder -552 per SMS mit „apo“ an 22833 von jedem Handy
Fax-Nummer: 06233/5790-553
Mobile Web-Surfer unter „www.22833.mobi“ zum entspr.Notdienst
Sprechstunde jeden 2. Donnerstag im Monat 15.00 - 16.00 Uhr im Rathaus Maxdorf
Sozialpsychiatrischer Dienst
Tel. 0621-5909-0
Krisentelefon Tel. 0800-220-330-0
Telefonseelsorge (ev./kath.)
rund um die Uhr - gebührenfrei - vertraulich
Tel. 0800-1110111 und 1110222
Donum Vitae
Staatl. anerkannte Schwangerschaftsberatungsstelle, Tel. 0621/5724344, Fax 0621/75724346
Anonyme Alkoholiker (AA)
Telefon- Kontakt 0621/19295
Die Nummer gegen Kummer Kinder- und Jugendtelefon,
Tel. 0800-1110333
Elterntelefon
Tel. 0800-1110550
Pro Familia Schwangeren- u. Partnerschaftsberatung, Sexualberatung,
www.profamilia-ludwigshafen.de
Tel. 0621-563015
Referentin für Frauenfragen
Kreishaus Europaplatz 5, Ludwigshafen, Frau Dr. Ksiensik,
Tel. 0621/5909-434
Mo. - Do. 9.00 -13.00 Uhr, nach Vereinbarung
Kindertagespflege - Beratung und Vermittlung
Kerstin Graber, E-Mail: kerstin.graber@kv-rpk.de
Tel. 0621/5909-193
Sprechstunde Jugendamt
Angelika Stegelmann-Weichert,
Sozialarbeiterin der Kreisverwaltung,
Tel. 0621/5909119
jeden 2. Donnerstag im Monat, 14 - 15 Uhr, Rathaus Maxdorf, Zimmer 9, Erdgeschoss
Koordinierungsstelle für Familienpaten
Karin Schark, e-mail: familienpaten.rpk.west@gmx.de
Tel. 0160/93387117
Sprechstunde: dienstags 9.00 - 11.00 Uhr, Rathaus Maxdorf Zimmer 9
Tierschutz Maxdorf
Tel. 01573/9663795 / www.tierschutz-maxdorf-ev.de
Wichtige Telefonnummern
Polizei-Notruf
110
Polizeiwache Maxdorf
06237/934100
Montag bis Freitag von 6.00 - 22.00 Uhr. Samstag, Sonn- und Feiertage von 08.00 - 18.00
Uhr danach jeweils Weiterleitung zur Polizei Polizeiinspektion Frankenthal
Die Klingel mit Sprechanlage am Gebäude der Polizeiwache in Maxdorf ist nach
Schließung der Polizeiwache nach Frankenthal geschaltet
Sprechstunden der Bezirksbeamten
montags von 9.30 - 12.00 Uhr
Tel. 06237/934100 - Polizeiwache Maxdorf
POK Thomas Grub für Birkenheide • POK Wolfgang Görtz für Fußgönheim und Maxdorf
Feuerwehr-Notruf
112
Polizeipräsidium Rheinpfalz SB 15
Zentrale Prävention/Opferberatung
0621/963-2510
Rettungsdienst
19222
Klinikum der Stadt Ludwigshafen
0621/5030
Unfallklinik Ludwigshafen-Oggersheim
0621/68101
Kreisverwaltung Rhein-Pfalz
0621/59090
Giftnotrufzentrale(Tag und Nacht besetzt)
06131/19240
Sie haben kein Amtsblatt erhalten? Dann bitte gleich melden bei:
Fieguth-Amtsblatt, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH
Niederlassung Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt,
Tel.: 06321/3939-65, Fax: 06321/3939-66, Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Maxdorf
Sprechtage der Bürgermeister
und Beigeordneten
Verbandsgemeinde
Bürgermeisterin Marie-Luise Klein
nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 210, Tel. 401-115
1. Beigeordneter Paul Poje
Di. 9.00 – 10.00 Uhr
Do. 16.00 – 17.00 Uhr
Rathaus Maxdorf, Zi. 003, Tel. 401-137
2. Beigeordneter Oliver Nagel-Schwab
Do. 16.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 100, Tel. 401-169
3. Beigeordneter Emil Koob
nach Vereinbarung
Tel. 7463, Mobil 0172 7483349
Ortsgemeinde Birkenheide
Ortsbürgermeister Siegmund Hein
Do. 18.30 – 20.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus – Tel. 7872
priv. 2589, Mobil 01717559517
1. Ortsbeigeordnete Emmi Seitz
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat 18 – 19.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Dorfgemeinschaftshaus – Tel. 7872
priv. 3069380
2. Ortsbeigeordnete Jutta Schatz
Dorfgemeinschaftshaus – Tel. 7872
priv. 5801, Mobil 0176 81012224
Ortsgemeinde Fußgönheim
Ortsbürgermeisterin Marie-Luise Klein
Mo. 17.00 – 18.00 Uhr
Do. 9.00 – 10.00 Uhr
Rathaus Fußgönheim – Tel. 7628, Fax 925730
1. Ortsbeigeordneter Klaus Weiler
Mo. 17.00 – 18.30 Uhr
Do. 9.00 – 10.30 Uhr
Rathaus Fußgönheim – Tel. 925739 bzw. 7628 (AB)
2. Ortsbeigeordnete Helga Schmitt
Tel. 939277, Sprechzeiten nach Vereinbarung
Ortsgemeinde Maxdorf
Tel. 401-156, Fax 401-204
Ortsbürgermeister Werner Baumann
Di. 10.00 – 11.30 Uhr
Do. 16.30 – 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 202, Tel. 401-155
1. Ortsbeigeordneter Georg Kiefer
Di. 10.00 – 11.30 Uhr
Do. 16.30 – 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 204, Tel. 401-157
2. Ortsbeigeordnete Sylvia Reis
Di. 10.00 – 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 204, Tel. 401-159
Impressum:
Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung
Hauptstraße 79, 67133 Maxdorf
Verantwortlich für den amtl. Teil, Nachrichten und
Hinweise: Bürgermeisterin Marie-Luise Klein
Redaktion: Rosemarie Baumann
Mo. – Do. 8.30 – 12.00 Uhr
Tel. 06237/401-152, Fax 06237/401-222
E-Mail: amtsblatt@vg-maxdorf.de
Redaktionsschluss:
montags 11.00 Uhr (bei Feiertagen früher)
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Rainer Zais,
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH, Niederlassung Friedrichstraße 59,
67433 Neustadt, Telefon 06321/3939-60, Fax
06321/3939-66, E-Mail: anzeigen@amtsblatt.net
Druck: GREISERDRUCK GmbH & CO. KG, Rastatt.
Das Amtsblatt erscheint wöchentlich freitags.
Freitag, den 14. November 2014
Seite 3
Treffpunkt Verbandsgemeinde Maxdorf:
Samstag:
Vorweihnachtl. Ausstellung, Heimat- u. Kulturkreis Fußgönheim (u. So.)
Ausstellung „Mythos Friedrich der Große“, Heimat- u. Kulturkreis Fu. (u. So.)
Internes Ordensfest, KV Floßbachschwalben Maxdorf
Sonntag:
Volkstrauertag – Gedenkstunden der Ortsgemeinden
Internes Ordensfest, KC Kraniche Birkenheide
Mittwoch:
Teeabend, Landfrauen Fußgönheim
Mitgliederversammlung, CDU-Ortsverband Maxdorf
Verbandsgemeinde
Maxdorf
www.vg-maxdorf.de
Amtliche
Bekanntmachungen
Reisepässe
die bis zum 28.10.2014 beantragt wurden, können
abgeholt werden. Alte und vorläufig ausgestellte
Pässe sind bei der Abholung mitzubringen.
Fundsachen
Maxdorf
Silber-rotes Fahrrad
Keso Schlüssel
Fußgönheim
Autoradio JVC
Sprechstunde der Schiedsperson
Die nächste Sprechstunde der Schiedsperson findet
am Donnerstag, 27.11.14, von 16.00 – 17.00 Uhr,
im Rathaus Maxdorf, Erdgeschoss, Zimmer 9, statt.
Terminvereinbarung: Tel. 06237/401-138, René
Breier, VG Maxdorf
Ausschuss tagt:
Die 1. Sitzung des Sozialausschusses der Verbandsgemeinde Maxdorf findet am 18.11.2014, 19.00
Uhr, in Maxdorf, Hauptstr. 79, Rathaus, 2. OG, Sitzungszimmer, statt.
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1. Verpflichtung der neuen Ausschussmitglieder
2. Familienpaten
- Aktuelle Situation in der VG Maxdorf,
Bericht von Frau Schark
3. Aktivitäten Jugendgemeinderat
4. Seniorenbeirat;
- Neue Mitglieder und Vorstellung der bisherigen und künftigen Aktivitäten
5. Haus der Begegnung; - Aktueller Stand
6. Pflegestützpunkte im Rhein-Pfalz-Kreis
7. Mitteilungen der Verwaltung
8. Anfragen
Nichtöffentliche Sitzung:
9. Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern; aktuelle Situation in der Verbandsgemeinde
10. Mitteilungen der Verwaltung
gez. Klein
Bürgermeisterin
Stellenausschreibung
Bei der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf
ist ab 1. September 2015 ein Ausbildungsplatz
für den Beruf der/des
Verwaltungsfachangestellten
- Fachrichtung Kommunalverwaltung zu besetzen.
Die duale Ausbildung dauert 3 Jahre.
Neben dem Besuch der Berufsschule Wirtschaft II
in Ludwigshafen und den Lehrgängen des Kommunalen Bildungsinstituts Ludwigshafen erfolgt die
praktische Ausbildung in der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf.
Wir suchen freundliche, aufgeschlossene und
engagierte junge Menschen mit guten Deutschkenntnissen. Einstellungsvoraussetzung ist ein guter
Ab-schluss der qualifizierten Sekundarstufe I oder
vergleichbar.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen
Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, aktuellen Zeugniskopien) bis zum 30.11.2014 an die
Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf
Personalstelle
Hauptstraße 79
67133 Maxdorf
Aus Kostengründen kann eine Rücksendung Ihrer
Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Es sollten
daher keine originale sowie Schnellhefter oder
Sichthüllen eingereicht werden.
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Birkenheide sucht
Erzieher/ Erzieherin
mit abgeschlossener Ausbildung
für eine Teilzeitstelle( 50 %)
und eine Vollzeitstelle
befristet zur Krankheitsvertretung
für unsere Kindertagesstätte „Hundertmorgenwald“ ab sofort für zunächst 6 Monate.
Wir sind eine 3- gruppige Kita und betreuen/ fördern Kinder im Alter von 1- 6 Jahren.
Wir bieten eine Bezahlung nach TVöD, ein qualifiziertes und engagiertes Team sowie eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit.
Schicken Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen
Unterlagen an die
Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf
-PersonalreferatHauptstr. 79
67133 Maxdorf
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Einrichtung Frau Göhring, zu erreichen
unter der Telefon-Nr. 06237-80779.
Die Bewerbungsmappen können leider nicht
zurück gesendet werden. Wir bitten daher keine
Originale einzureichen.
Maxdorf
Freitag, den 14. November 2014
Seite 4
Personen für die Ablesung
der Wasser- und Gartenwasserzähler in Maxdorf gesucht
Der Umgang mit den für den täglichen Gebrauch
wesentlichen WINDOWS Elementen wird erläutert
und geübt.
Themen:
• Anmelden, Abmelden, Start-Bildschirm, Desktop
• Dateimanager (Ordner, Daten, Dateien)
• Externe Speichermedien (USB-Stick, DVD, Fotoapparat)
• Internetnutzung (suchen, einkaufen, Online-Dienste)
• Installation und Deinstallation von Programmen.
• Emailnutzung (Webmailer)
Kursbeginn ist der 24.11.2014, 14:00
Der Kurs findet immer montags um 14:00 statt im
Haus der Begegnung (unter der Bücherei, Zugang
hinten über den Hof), Hauptstraße 60, 67133 Maxdorf.
Alarmierung der vergangenen Woche:
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend der Anzahl verGeräusche-/Dampfwolke im Gewerbegebiet Max- fügbarer PC auf 10 Senioren begrenzt.
dorf (VG)
Die Dauer des Kurses ist auf 5 Tage (2h pro Tag)
angesetzt, bei Bedarf werden weitere Tage hinzugenommen.
Außerhalb von Notfällen erreichen Sie Ihre
Der Kurs findet statt, wenn sich mindestens fünf InterFeuerwehr wie folgt:
essierte finden.
Wehrleiter VG Rainer Schädlich: 0173/3485171
Es wird um eine unverbindliche Anmeldung gebeten,
stv. Wehrleiter Frank Koob: 0173/8876500
telefonisch unter 06237 60319 beim Kursleiter
stv. Wehrleiter Frank Hüttner: 0163/6306112
Dietmar Christmann oder auch per E-Mail an
PC-Kurs für Senioren:
www.Feuerwehr-VG-Maxdorf.de
D.Christmann@vodafone.de.
Feuerwehr Birkenheide
WINDOWS-8.1
Die Kursgebühr von 3 EUR pro Teilnehmer und DopFeuerwehrhaus mittwochs ab ca. 18 h, Tel. 6947
in der Praxis
pelstunde kommt der Arbeit des Seniorenbeirats der
www.Feuerwehr-Birkenheide.de
Verbandsgemeinde Maxdorf zugute.
Der Kurs richtet sich an Senioren,
Wehrführer Stefan Fiedler: 0176/62767473
Kursankündigungen und weitere Informationen findie WINDOWS 8.1 nutzen
Feuerwehr Fußgönheim
den Sie auch auf der neuen Homepage des SBRM:
möchten
und
über
geringe
oder
Feuerwehrhaus montags ab ca. 19 h, Tel. 6907
www.maxdorf.seniorenvertretung.net
keine PC- und WINDOWS-Kenntnisse verfügen.
www.Feuerwehr-Fussgoenheim.de
Wehrführer Frank Koob: 0173/8876500
Feuerwehr Maxdorf
Feuerwehrhaus freitags ab ca. 18 h, Tel. 8984
www.Feuerwehr-Maxdorf.de
Die Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf sucht Wehrführer Frank Hüttner: 0163/6306112
Personen zur Ermittlung der Ablesewerte. Die Ablesung ist anhand einer ausgedruckten EDV-Liste in Dienste der vergangenen Woche:
der Zeit vom 02.12.2014 bis einschließlich Ausrichtung Kameradschaftsabend (Bir)
Übung Knoten und Stiche (Fgh)
19.12.2014 durchzuführen.
Interessenten melden sich bitte bis spätestens Einsatzübung BVU (Fgh)
24.11.2014 telefonisch, unter Tel.-Nr. 06237-401- Übung mit Sprungretter (Max)
121, oder persönlich bei der Verbandsgemeindever- Knoten und Stiche (Max)
waltung Maxdorf, Hauptstr. 79, 67133 Maxdorf, 1 Betreuung eines Truppführer-Lehrgangs des RheinPfalz-Kreises (Max)
OG., Zimmer 108.
Stabsrahmenübung Rhein-Pfalz-Kreis (3 Vertreter VG)
Die Feuerwehr
informiert
Soziales
Öffentliche Einrichtungen in der Verbandsgemeinde
Anmietungen
Wertstoffhof
Tel.-Nr. 401 123
Ansprechpartner Herr Wünstel
Öffnungszeiten:
Samstag
8:00 - 12:00 Uhr
in den Monaten März bis November auch
Mittwoch
16:00 - 17:00 Uhr
Schulen
Grundschule Birkenheide
Grundschule Fußgönheim
Grundschule Maxdorf
Realschule
Gymnasium
Tel. 7874
Tel. 2693
Tel. 7007
Tel. 9243310
Tel. 9243350
Haus der Begegnung
Hauptstraße 60
Öffnungszeiten:
Dienstag
Mittwoch
Tel. 06237/4030944
Offener Treff
9.00 - 11.00 Uhr
9.00 - 11.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Nachbarn helfen Nachbarn
mittwochs 11 - 12 Uhr, Zimmer 9 im EG des Rathauses
Tel.06237/401113 oder 401191
Kreishallenbad Maxdorf
Tel. 06237/9209922
Bürgerhaus Fußgönheim
Anprechpartnerin Frau Rupietta-Ritthaler
Tel.-Nr. 06237/800872
montags 9.00 – 11.00 Uhr
freitags 16.00 – 18.00 Uhr
in dringenden Fällen: 06237/8318
Dorfgemeinschaftshaus Birkenheide
Ansprechpartnerin Frau Tossmann
Tel.-Nr. 06237/7872
montags – freitags 8.00 – 12.00 Uhr
Carl-Bosch-Haus Maxdorf
Ansprechpartner Herr Klein
Tel.-Nr. 06237/7677
montags 10.00 - 12.00 Uhr
donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr
E-Mail: horst.klein@maxdorf.de
Gemeindebüchereien
Maxdorf,
Hauptstr. 62
dienstags
mittwochs
donnerstags
samstags
Fußgönheim,
Amtsstraße 10
dienstags
donnerstags
Tel. 1682
15.00 - 19.00 Uhr
9.00 - 11.00 Uhr
17.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 13.00 Uhr
Tel. 925729
15.00 - 18.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr
Ruftaxiverkehr
Tel. 7374
Jugendhäuser
Birkenheide, Jugendraum
dienstags 17 - 20 Uhr, 12 - 15 Jahre - Mareen
donnerstags 16 - 19 Uhr, 8 - 12 Jahre - Batoul
samstags
15 - 18 Uhr, 12 - 15 Jahre - Sabrina
Maxdorf, Industriestr. 8
Tel. 80822
Mo. Offener Treff ab 16.00 Uhr
Di.
AG-Tag
Mi.
Offener Treff ab 16.00 Uhr
Do. Offener Treff ab 16.00 Uhr
Fr.
geschlossen
Fußgönheim, Hauptstr. 62a
Tel. 800951
Mo. Hip Hop AG 15.30 - 17.30
Theater AG
17.30 - 18.30
Fußball/Sport AG17.00 - 18.30
Di. Offener Treff 16.00 - 18.00 ab 6 Jahre
Mi. Offener Treff 15.00 - 18.00 ab 6 Jahre
Do./Fr.Offener Treff 16.00 - 18.00 bis 14 Jahre
18.00 - 20.00 ab 15 Jahre
Fr.
AG Vorbereitung 15.00 - 16.00
Jeden 1. Dienstag im Monat: Girls’Day
(für Mädchen ab 10 Jahre)
Seniorentelefon
für Rat und Hilfe
Maxdorf: Hubert Gnilka
Birkenheide: Hannelore Bayer
Fußgönheim: Ursula Borchers
Tel. 9161221
Tel. 6137
Tel. 7713
Ambulante Hospizhilfe
VG Maxdorf
06233-4960094
ganztägig erreichbar, unentgeltlich, ehrenamtlich
Leitung: Sabine Tarasinski
Maxdorf
Freitag, den 14. November 2014
Nichtamtliche Nachrichten und Vereinsmitteilungen
Malafubi
Ortsranderholung 2015
Informationen und Anmeldetermine
Zum fünften Mal veranstaltet die OG Maxdorf die Ortsranderholung. Die Ortsgemeinden Birkenheide,
Fußgönheim und Lambsheim sind dieser Veranstaltung angeschlossen und haben ebenfalls ein Kontingent für ihre Kinder. Verantwortlich für die Planung und Durchführung ist Herr Reiner Pfundstein, Jugendpfleger der Ortsgemeinde Maxdorf.
Die Ortsranderholung erstreckt sich über drei Wochen von Montag, den 27. Juli 2015 bis Freitag, den
14. August 2015. Die Betreuung beginnt morgens um 8.00 Uhr und endet nachmittags um 16.00 Uhr.
Für Kinder, deren Eltern beide berufstätig sind, oder für Alleinerziehende, die berufstätig sind, wird ein
Frühdienst ab 7.30 Uhr und ein Spätdienst bis 16.30 Uhr eingerichtet. Die Ortsranderholung findet auf
dem Rasenplatz an der Waldsporthalle in Maxdorf statt. Die Räumlichkeiten des Jugendhauses Maxdorf
werden mit eingebunden.
Teilnehmen können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.
Für die OG Maxdorf stehen 80 Plätze, für die OG Birkenheide 30 Plätze, für die OG Fußgönheim 20 Plätze zur Verfügung.
Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 EUR pro Kind.
Die Teilnahmegebühren sind direkt bei der Anmeldung zu entrichten.
Wichtige Hinweise:
Die Kinder werden nicht an verschiedenen Stellen der Gemeinden abgeholt, sondern müssen an den
Rasenplatz an der Waldsporthalle Maxdorf (Eingang Schulstraße, Maxdorf) gebracht und dort auch
wieder abgeholt werden. Anmelden können nur die Eltern der betreffenden Kinder oder nahe Verwandte, die eine Vollmacht mitführen.
Das Rahmenthema für die Ortsranderholung 2015 lautet: „Der Weltraum! Unendliche Weiten…“
Wir erforschen den Weltraum; andere Planeten, andere Galaxien. Was erwartet uns? Wie kommen wir
dort hin? Gibt es dort auch Leben? Wie könnten die Außerirdischen wohl aussehen? Sind sie uns gegenüber aufgeschlossen oder können wir uns gar nicht mit ihnen verständigen? Fragen über Fragen, die es zu
erforschen gilt. Ergänzt werden die Angebote durch einen Besuch im Planetarium in Mannheim, Spiele
und Experimente im Kreishallenbad Maxdorf und in der Waldsporthalle Maxdorf.
Die 11- und 12jährigen Kinder werden ein Sonderprogramm durchlaufen, das dem Alter der Kinder
angepasst ist. Das Ganze endet mit einem großen Familienfest, bei dem die Kinder zeigen können, was
sie gelernt, gebaut, gebastelt und gesehen haben.
Anmeldetermine:
• Montag, 17.11.2014, von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
• Donnerstag, 20.11.2014, von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Die Gemeinden stellen ausreichend Plätze für die Kinder zur Verfügung. Es ist nicht notwendig, gleich am
Montagmorgen um 8.00 Uhr vor dem Rathaus zu stehen. Vielmehr ist es für alle Beteiligten viel entspannter, wenn sich die Anmeldungen auf die zwei angebotenen Tage verteilen.
Anmelden können Sie Ihre Kinder im
Rathaus der VG Maxdorf
Hauptstraße 79, 67133 Maxdorf
Zimmer 11 und 12 (Erdgeschoß)
Die Restplätze werden im Januar 2015 vergeben. Termin, Ort und Zeit entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt 2015.
Haus- und Straßensammlung
2014 der Kriegsgräberfürsorge
In der Zeit vom 27. Oktober bis 22. November
2014 findet die landesweite Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat
sich die Aufgabe gestellt, das verpflichtende Geden-
ken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft
als Mahnung zum Frieden unter den Völkern und zur
Achtung der Würde und der Freiheit des Menschen
zu wahren und zu pflegen.
Jährlich führt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge tausende junge Menschen in Jugendcamps
aus früher verfeindeten Staaten zusammen und müht
sich so, zukunftsweisend um ein friedliches Mitein-
Seite 5
ander künftiger Generationen.
In den Ortsgemeinden Birkenheide, Fußgönheim
und Maxdorf werden die Vereine mit ihren Jugendlichen im genannten Zeitraum mit den Sammellisten
unterwegs sein und die Sammlung durchführen.
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, die Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit einer Spende zu
unterstützen.
Schülerstammtisch
Jahrgang 1953/1954
Freitag, 21.11.2014, 19.00 Uhr, Restaurant Hübler’s
(ehemalige Schillerstube), Schillerplatz 2 (Haltestelle Rhein-Haardt-Bahn), 67133 Maxdorf
Schul-/Kita-Nachrichten
Welche Schulform für mein Kind?
Informationsabend „Welche Schulform für mein
Kind?“ am Donnerstag, 20.11.2014, 19.00 Uhr, in
der Aula des Werner-Heisenberg-Gymnasiums
In einem gemeinsamen Überblicksvortrag sollen die
Schulformen Realschule plus, Integrierte Gesamtschule, Gymnasium und G8-Gymnasium gegenüber
gestellt werden.
Im Anschluss daran werden sich die einzelnen Schulen IGS Deidesheim-Wachenheim, Werner-Heisenberg-Gymnasium, Bad Dürkheim und das G8-Gymnasium Maxdorf mit ihren konkreten Schwerpunkten, Profilen und Angeboten vorstellen.
Ortsgemeinde
Birkenheide
www.birkenheide.de
Amtliche
Bekanntmachungen
Rat tagt:
Die 5. Sitzung des Ortsgemeinderates Birkenheide
findet am 17.11.2014, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Birkenheide, Eyersheimer Str. 11, statt.
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1. Protokoll der letzten Sitzung – öffentlicher Teil
2. Annahme von Spenden
3. Erlass der Satzung über die Festsetzung der Steuersätze für die Gemeindesteuern für das Haushaltsjahr 2015
4. Mitteilungen und Informationen
Wir gratulieren
Die Bürgermeister, Beigeordneten, Rat und Verwaltung gratulieren sehr herzlich!
Birkenheide
20.11. 77. Geb. Margot Mehlem
Fußgönheim
18.11. 71. Geb. Hans-Peter Franz
Maxdorf
16.11. 73. Geb. Günter Anné
17.11. 83. Geb. Edeltraud Lojet
20.11. 79. Geb. Isolde Links
20.11. 76. Geb. Werner Paulus
21.11. 88. Geb. Marianne Vicinus
Auch allen nicht genannten Geburtstagskindern übermitteln wir auf diesem Wege die herzlichsten Glückwünsche.
Maxdorf
5. Einwohnerfragestunde
Nichtöffentliche Sitzung:
6. Protokoll der letzten Sitzungen
– nichtöffentlicher Teil
7. Vereinbarung über die Durchführung von
Bestattungen auf dem Friedhof (u.a. Anfertigung von Gräbern, Belegung der Aufbahrungsräume usw.) durch ein privates Unternehmen
8. Energieeffiziente Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Ortsgemeinde Birkenheide
- Vergabe des Gesamtauftrages an die Pfalzwerke Netz AG
9. Bauvoranfrage
10. Bausachen und Vorkaufsrechte bei Bedarf
11. Mitteilungen der Verwaltung und Anfragen
gez. Siegmund Hein
Ortsbürgermeister
Möglichkeit zum privaten Erwerb
gemeindlicher Garagen
Der Bebauungsplan „Nördlich des Heideweges –
Teil I“ weist auf der Westseite einen Garagenhof
aus. Dieses Areal ist im Rahmen des Umlegungsverfahrens der Ortsgemeinde Birkenheide übertragen
worden. Die Ortsgemeinde wird darauf 17 Einzelgaragen erstellen und diese zum Kauf anbieten.
Mit zu erwerben ist dabei die Grundstücksparzelle
der jeweiligen Garage sowie ein Miteigentumsanteil
am gemeinsamen Garageninnenhof, also der Zuund Abfahrtsbereich. Auf den abgedruckten Übersichtsplan (Planteil des Bebauungsplanes) wird verwiesen.
Dass ein hoher Bedarf an Garagenstellplätzen vorhanden ist, zeigte sich allein schon daran, dass seit
dem Bebauungsplanverfahren verschiedene Anfragen zum Erwerb eingegangen sind. Deshalb wurde
eine Bewerberliste erstellt. Um allerdings allen Einwohnern von Birkenheide die gleichen Chancen einzuräumen, wird hiermit über das Amtsblatt informiert
und ein Aufruf gestartet, dass man sich bewerben
kann.
Details:
• Insgesamt 17 Stahlbeton-Fertiggaragen mit Flachdach und Schwingtor
• Größe je ca. 3m x 6m
• Streifenfundamente
Freitag, den 14. November 2014
• Garagenhofbefestigung mit Pflaster
• Entwässerung enthalten
• Elektrizitätsvorbereitung: Hauptkabelverlegung
mit Anschlussmöglichkeit – in der Garage: Elektropaket „unter Putz“ mit Leerrohr; Verdrahtung
bauseits
• Kaufpreis 17.000 EUR (Garage, Parzelle, Miteigentumsanteil Hoffläche); zu zahlen in 2 Raten zu
je 8.500 EUR (1. Rate: Grunderwerb – 2. Rate:
Garagenerwerb nach Herstellung der Gesamtanlage)
• zuzüglich Notariats- und Grundbuchkosten (vom
Erwerber zu tragen)
Sollten Sie Interesse an einem Erwerb haben, teilen
Sie dies bitte schriftlich bis zum 20.11.2014 an die
Verbandsgemeinde Maxdorf, Hauptstraße 79,
67133 Maxdorf, Fachbereich Bauen, zu Händen
Herrn Weismüller, mit.
Danach wird die Bewerberliste fortgeschrieben. Die
weitere Vergabe erfolgt dann durch die Ortsgemeinde Birkenheide. Die Umsetzung des Bauvorhabens ist für das Frühjahr 2015 vorgesehen; der
vorherige Grunderwerb (1. Rate) wird voraussichtlich schon zum 31.12.2014 fällig werden.
Nach dem Entscheid der Ortsgemeinde Birkenheide
wird mit den künftigen Käufern Kontakt aufgenommen, damit ein Kaufvertrag geschlossen und die notarielle Beurkundung erfolgen kann. Die entsprechende Veraktung wird später durch den Fachbereich Finanzen übernommen – Ansprechpartner ist
dann Herr Simon Breier, Tel.-Nr. 06237/401-144
oder per E-Mail: Simon.Breier@VG-Maxdorf.de.
gez. Hein, Ortsbürgermeister
Seite 6
Zu dieser Gedenkstunde sind alle Mitbürgerinnen
und Mitbürger eingeladen.
gez. Siegmund Hein
Ortsbürgermeister
Ablesung der Wasserund Gartenwasserzähler
Zur Erstellung der Werksgebühren-Jahresabrechnung 2014, ist es wie jedes Jahr notwendig alle
Wasser- und Gartenwasserzähler abzulesen.
In der Zeit vom
02. Dezember bis 19. Dezember 2014
werden Angestellte der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf in der Ortsgemeinde Birkenheide
diese Ablesung vornehmen. Bitte ermöglichen Sie
den Ablesern den Zugang zu den Wasser- und Gartenwasserzählern.
Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihnen über die zur
Zeit geltenden Gebührenpreise keine
Auskunft erteilt werden kann. Sollten Hausbesitzer
oder Mieter während des genannten Ablesezeitraumes verreist oder verhindert sein, so dass keine Ablesung vorgenommen werden kann, bitten wir um
Benachrichtigung. In diesem Fall wenden Sie sich
bitte an die Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf, Hauptstr. 79, Telefon 401-121. Um Ablesefehler zu vermeiden, bitten wir, in den Anwesen, in
denen mehrere Zähler nebeneinander sitzen, diese
mit den Verbrauchernamen zu kennzeichnen.
Einbau und Wechsel von Gartenwasserzählern sind
unverzüglich nach der Maßnahme der Verwaltung
anzuzeigen; Meldungen an Ableser können nicht
berücksichtigt werden.
Anlässlich des Volkstrauertages Abnehmer, die beim zweiten Aufsuchen des Ableam
sers nicht anwesend sind, erhalten eine BenachrichSonntag, 16. November 2014
tigung, die spätestens am folgenden Tag nach Erhalt
findet um 15 Uhr am Ehrenmal im Friedhof von Bir- ausgefüllt bei der Verbandsgemeindeverwaltung
kenheide eine Gedenkstunde statt.
abzugeben ist. Für Verbraucher, die dieser AufforLied
Volkschor
derung nicht nachkommen, werden für dessen WasAnsprache
Pfarrer Matthias Schröder
serverbräuche geschätzte Abnahmemengen in
Lied
Volkschor
Rechnung gestellt.
Kranzniederlegung
Vertreter der Ortsgemeinde Wir bitten deshalb um Ihre Mithilfe.
und Vertreter des VdK
Ansprache
Ortsbürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
Siegmund Hein
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, (DLR)
Lied
Volkschor
Rheinpfalz
Konrad-Adenauer-Str. 35, 67433 Neustadt
Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde
Telefon: 06321/671-0, Telefax: 06321/671-1250
Internet: www.dlr.rlp.de
Unternehmensflurbereinigung Lambsheim Ost
Az.: 41175-HA6.2
Feststellung der UVP-Pflicht gemäß Gesetz
über die Umweltverträglichkeitsprüfung
(UVPG) in der Neufassung vom 24.02.2010
(BGBl. I S. 94), zuletzt geändert durch
Artikel 10 des Gesetzes vom 25.07.2013
(BGBl. I Nr. 43 S. 2749)
Bekanntgabe gemäß § 3a Satz 2, zweiter Halbsatz
UVPG des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls nach § 3c UVPG.
In der Unternehmensflurbereinigung Lambsheim Ost
ist der Bau gemeinschaftlicher und öffentlicher Anlagen im Sinne des Flurbereinigungsgesetzes vorgesehen.
Für das Vorhaben ist eine Vorprüfung des Einzelfalls
gemäß § 3c Abs. 1 UVPG durchzuführen. Diese
Vorprüfung des Einzelfalls ist am 24.10.2014
erfolgt.
Das Vorhaben wird nach Einschätzung der Behörde
aufgrund überschlägiger Prüfung unter Berücksichtigung der in der Anlage 2 UVPG aufgeführten Krite-
Maxdorf
rien keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen haben, die nach § 12 UVPG zu berücksichtigen wären.
Es besteht daher keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung.
Gemäß § 3a Satz 3 UVPG ist diese Feststellung
nicht selbstständig anfechtbar.
Die Unterlagen zur Durchführung und das Ergebnis
der Vorprüfung (Screening-Unterlagen) sind für die
Öffentlichkeit nach den Bestimmungen des Umweltinformationsgesetzes im Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz zugänglich.
Im Auftrag gez. Gerd Hausmann
Weitere Informationen zum Flurbereinigungsverfahren Lambsheim Ost sind im Internet unter
www.landentwicklung.rlp.de
Rubrik „Bodenordnungsverfahren“ zu finden.
Ansprechpartner für das Verfahren sind:
Projektleiterin
Sabrina Schröder
Tel.: 06321/671-1157
Sachgebietsleiter Planung u. Vermessung
Hans-Georg Weber
Tel.: 06321/671-1155
Sachgebietsleiterin Landespflege
Martina Schmitt
Tel.: 06321/671-1196
Sachgebietsleiter Bau
Gary Carosi
Tel.: 06321/671-1175
Sachgebietsleiterin Verwaltung
Sabine Müller
Tel.: 06321/671-1168
Nichtamtliche
Nachrichten und
Vereinsmitteilungen
Veranstaltungskalender
der Ortsgemeinde Birkenheide
November 2014
So. 08. VG-Kameradschaftsabend,
VG-Feuerwehren
Mo. 10. St. Martin, Kath. Kirchengemeinde
Di. 11. Kampagneeröffnung,
Karnevalsclub „Die Kraniche“
Mi. 12. Senioren-Spielenachmittag,
Kath. Kirchengemeinde
So. 16. Internes Ordensfest,
Karnevalsclub „Die Kraniche“
So. 16. Gedenkfeier zum Volkstrauertag,
Ortsgemeinde
Fr. 21.-So. 23. Weihnachtsmarkt,
Heimat- und Kulturverein
Sa. 29. Tanzveranstaltung, Förderverein Tischtennis
Änderungen vorbehalten!
Freitag, den 14. November 2014
breitgefächert: Bastel-, Hand-, Holzarbeiten, Auswahl an Keramikartikeln, Schmuck, Perlen usw.
sowie selbstgemachte Leckereien. Für das leibliche
Wohl ist gesorgt. Kaffee und Kuchen gibt es im
Weihnachtsmarktcafé des Schulfördervereins.
Am Sonntag, 23.11.14, kommt für die kleinen Besucher um 15 Uhr der Nikolaus mit einer kleinen Überraschung. Eintritt frei.
Ortsgemeinde
Fußgönheim
www.fussgoenheim.de
Amtliche
Bekanntmachungen
Anlässlich des Volkstrauertages
am
Sonntag, 16. November 2014
findet um 11.30 Uhr im Friedhof von Fußgönheim
eine Gedenkstunde statt.
Lied
Gesangverein Germania
Ansprache
Pfarrer i. R. Helge Müller
Lied
Gesangverein Germania
Ansprache und
Ortsbürgermeisterin
Kranzniederlegung Marie-Luise Klein
Gesangverein Germania
Lied
Gesangverein Germania
Zu dieser Gedenkstunde sind alle Mitbürgerinnen
und Mitbürger eingeladen.
gez. Marie-Luise Klein, Ortsbürgermeisterin
Ausschuss tagt:
Die 3. Sitzung des Haupt-, Finanz- und Werksausschusses der OG Fußgönheim findet am Mittwoch,
19.11.2014, 19.00 Uhr, Rathaus Fußgönheim, Amtsstr. 10, statt.
Tagesordnung:
Nichtöffentliche Sitzung:
1. Protokoll der letzten Sitzungen
2. Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Ortsgemeinde Fußgönheim für die Jahre 2015/
2016
3. Erlass der Satzung über die Festsetzung der
Steuersätze für die Gemeindesteuern für das
Haushaltsjahr 2015
4. Bericht zu EE-Projekten – in der Zeitschiene
2013 bis Oktober 2014 – mit und durch das
Gemeindewerk Fußgönheim
5. Mieterhöhung für die gemeindeeigenen Wohnungen in Fußgönheim
Karnevalsclub
6. Anpassung der Entgelte von Bürgerhaus und
Mehrzweckhalle
„Die Kraniche“
7.
Kita
(Hort)/Schule; Nutzungsvereinbarung
Einladung an alle zum internen
Ordensfest am So., 16.11.14, 14.11 Uhr, im Dorfge- 8. Auslagenersatz für die Nutzung von Sportstätten
9. Grundstücksverkauf
meinschaftshaus.
10. Grundstücksverkauf
11. Vergabe von Standplätzen für die Kerwe 2015
12. Errichtung Behindertenparkplätze (Information)
13. Dorffest 2015
14. Mitteilungen der Verwaltung
Weihnachtsmarkt in Birkenheide vom 21. bis 15. Anfragen
23.11.14. Zum 29. Mal veranstaltet der Heimat- und gez. Marie-Luise Klein, Ortsbürgermeisterin
Kulturverein einen Weihnachtsmarkt im DorfgemeinSeniorennachmittag
schaftshaus. Eröffnung Freitag, 18.30 Uhr.
Am Sa., 22., von 13 – 19 Uhr und So., 23.11., von Am 30. November 2014 lädt die Gemeinde zum
11 – 18 Uhr, zeigen über 30 Aussteller ihr hand- diesjährigen Seniorennachmittag ein. Alle Bürgerinwerkliches Können. Die Palette der Angebote ist nen und Bürger ab dem 65. Lebensjahr sind mit
Seite 7
ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin dazu herzlich eingeladen.
Wir machen schon heute darauf aufmerksam, dass
die Veranstaltung erstmals im Bürgerhaus, in der
Hauptstraße 62 a stattfinden wird.
Wir bitten alle Seniorinnen und Senioren um Beachtung.
gez. Klein, Ortsbürgermeisterin
Ablesung der Wasserund Gartenwasserzähler
Zur Erstellung der Werksgebühren-Jahresabrechnung 2014, ist es, wie jedes Jahr, notwendig alle
Wasser- und Gartenwasserzähler abzulesen.
In der Zeit vom
02. Dezember bis 19. Dezember 2014
werden Angestellte der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf in der Ortsgemeinde Fußgönheim
diese Ablesung vornehmen. Bitte ermöglichen Sie
den Ablesern den Zugang zu den Wasser- und Gartenwasserzählern.
Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihnen über die zur
Zeit geltenden Gebührenpreise keine Auskunft erteilt
werden kann. Sollten Hausbesitzer oder Mieter
während des genannten Ablesezeitraumes verreist
oder verhindert sein, so dass keine Ablesung vorgenommen werden kann, bitten wir um Benachrichtigung. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die
Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf, Hauptstr.
79, Telefon 401-121. Um Ablesefehler zu vermeiden, bitten wir, in den Anwesen, in denen mehrere
Zähler nebeneinander sitzen, diese mit den Verbrauchernamen zu kennzeichnen.
Einbau und Wechsel von Gartenwasserzählern sind
unverzüglich nach der Maßnahme der Verwaltung
anzuzeigen; Meldungen an Ableser können nicht
berücksichtigt werden.
Abnehmer, die beim zweiten Aufsuchen des Ablesers nicht anwesend sind, erhalten eine Benachrichtigung, die spätestens am folgenden Tag nach Erhalt
ausgefüllt bei der Verbandsgemeindeverwaltung
abzugeben ist. Für Verbraucher, die dieser Aufforderung nicht nachkommen, werden für dessen Wasserverbräuche geschätzte Abnahmemengen in
Rechnung gestellt.
Wir bitten deshalb um Ihre Mithilfe.
Öffentliche Bekanntmachung
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, (DLR)
Rheinpfalz
Konrad-Adenauer-Str. 35, 67433 Neustadt
Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde
Telefon: 06321/671-0, Telefax: 06321/671-1250
E-Mail: landentwicklung-rheinpfalz@dlr.rlp.de
Internet: www.dlr.rlp.de
Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Schauernheim (Acker)
Az.: 41075-HA6.2
Feststellung der UVP-Pflicht –
gemäß Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in der Neufassung vom
24.02.2010 (BGBl. I S. 94), zuletzt geändert
durch Artikel 10 des Gesetzes vom 25.07.2013
(BGBl. I Nr. 43 S. 2749)
Bekanntgabe gemäß § 3a Satz 2, zweiter Halbsatz
UVPG des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls nach § 3c UVPG
In dem Vereinfachten Flurbereinigungsverfahren
Schauernheim (Acker) ist der Bau gemeinschaftlicher und öffentlicher Anlagen im Sinne des Flurbereinigungsgesetzes vorgesehen.
Für das Vorhaben ist eine Vorprüfung des Einzelfalls
Maxdorf
gemäß § 3c Abs. 1 UVPG durchzuführen.
Diese Vorprüfung des Einzelfalls ist am 28.02.2014
erfolgt.
Das Vorhaben wird nach Einschätzung der Behörde
aufgrund überschlägiger Prüfung unter Berücksichtigung der in der Anlage 2 UVPG aufgeführten Kriterien keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen haben, die nach § 12 UVPG zu berücksichtigen wären.
Es besteht daher keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung.
Gemäß § 3a Satz 3 UVPG ist diese Feststellung
nicht selbständig anfechtbar.
Die Unterlagen zur Durchführung und das Ergebnis
der Vorprüfung (Screening-Unterlagen) sind für die
Öffentlichkeit nach den Bestimmungen des
Umweltinformationsgesetzes im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz zugänglich.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag gez. Gerd Hausmann
Weitere Informationen zu dem Flurbereinigungsverfahren sind im Internet unter
www.landentwicklung.rlp.de
Rubrik „Bodenordnungsverfahren“ zu finden.
Ansprechpartner für das Verfahren sind:
Projektleiterin
Claudia Merkel
Tel. 06321/671-1101
Sachgebiet Landespflege
Robert Kintscher
Tel. 06321/671-1118
Sachgebiet Planung und Vermessung
Axel Weyand
Tel. 06321 671-1121
Sachgebiet Verwaltung
Bianka Litzel
Tel. 06321 671-1107
Öffentliche Bekanntmachung
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, (DLR)
Rheinpfalz
Konrad-Adenauer-Str. 35, 67433 Neustadt
Abt. Landentwicklung, Ländliche Bodenordnung
Telefon: 06321/671-0
Telefax: 06321/671-1250
Internet: www.dlr.rlp.de
Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Mutterstadt
Nord
Az.: 41166-HA10.2
Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren
Mutterstadt Nord
Ladung
zur Bekanntgabe des Flurbereinigungsplanes
und zum Anhörungstermin über den Inhalt des
Flurbereinigungsplanes
I. Im Vereinfachten Flurbereinigungsverfahren Mutterstadt Nord Landkreis Rhein-Pfalz-Kreis wird den
Beteiligten der Flurbereinigungsplan gemäß § 59
Abs. 1 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) in der
Fassung der Bekanntmachung vom 16.03.1976
(BGBl. I Seite 546), zuletzt geändert durch Artikel
17 des Gesetzes vom 19.12.2008 (BGBl. I Seite
2794),
am Dienstag, dem 09.12.2014
vormittags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
nachmittags von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
in der Gemeindeverwaltung in Mutterstadt,
Oggersheimer Straße 10, Zimmer 201 (2. OG)
in 67112 Mutterstadt
bekannt gegeben.
Der Flurbereinigungsplan liegt in dieser Zeit zur Einsichtnahme für die Beteiligten aus. Beauftragte des
Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum werden
die neue Feldeinteilung erläutern, Auskünfte erteilen
und auf Antrag einzelne Beteiligte in ihre neuen
Grundstücke örtlich einweisen. Es liegt im eigenen
Interesse der Beteiligten, diesen Termin, der eigens
Freitag, den 14. November 2014
zur Auskunftserteilung und Erläuterung sowie zur örtlichen Einweisung bestimmt ist, wahrzunehmen. Im
Anhörungstermin (vgl. Ziffer II. dieser Ladung)
besteht erfahrungsgemäß nicht die Möglichkeit, eingehende Auskünfte über die Abfindung einzelner
Teilnehmer zu erteilen.
Jeder Teilnehmer erhält einen Auszug aus dem Flurbereinigungsplan, der seine neuen Grundstücke
nach Fläche und Wert sowie das Verhältnis seiner
Gesamtabfindung zu dem von ihm Eingebrachten
nachweist. Der Auszug ist zu den Terminen mitzubringen. Wenn Teilnehmer Bevollmächtigte benannt
haben oder Vertreter bestellt sind, geht der Auszug
an den Bevollmächtigten bzw. Vertreter.
II. Zur Anhörung der Beteiligten über den Inhalt des
Flurbereinigungsplanes wird hiermit gemäß § 59
Abs. 2 FlurbG der Termin anberaumt auf
Donnerstag, den 11.12.2014,
vormittags 9.00 Uhr
ebenfalls in der Gemeindeverwaltung
in Mutterstadt, Oggersheimer Straße 10,
Zimmer 201 (2. OG) in 67112 Mutterstadt.
Die Beteiligten werden hiermit geladen als
1) Teilnehmer für ihre dem Vereinfachten Flurbereinigungsverfahren unterliegenden Grundstücke,
2) Inhaber von Rechten an Grundstücken, die dem
Vereinfachten Flurbereinigungsverfahren unterliegen,
3) Angrenzer an das Flurbereinigungsgebiet wegen
der Neuvermarkung der Grenzen gemäß § 56
FlurbG.
Widersprüche gegen den Inhalt des Flurbereinigungsplanes, insbesondere gegen die Abfindung, gegen die Vermessung der Grenzen des Flurbereinigungsgebietes oder die Erteilung von wasserrechtlichen Erlaubnissen, müssen die Beteiligten
zur Vermeidung des Ausschlusses entweder im
Anhörungstermin vorbringen oder innerhalb einer
Frist von zwei Wochen, nach dem Anhörungstermin
schriftlich oder zur Niederschrift beim
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR)
Rheinpfalz,
Abt. Landentwicklung, Ländliche Bodenordnung,
Konrad-Adenauer-Str. 35, 67433 Neustadt
erheben. Gemäß § 187 Bürgerliches Gesetzbuch,
neugefasst durch Bekanntmachung vom 02.01.2002
(BGBl. I Seite 2909), zuletzt geändert durch Artikel
1 des Gesetzes vom 22.07.2014 (BGBl. I Nr. 35
S.1218) beginnt die Frist an dem der Bekanntgabe
folgendem Tag. Die im Anhörungstermin vorgebrachten Widersprüche sind in eine Verhandlungsniederschrift aufzunehmen. Die schriftlichen Widersprüche müssen innerhalb der zweiwöchigen Frist
bei einer der o. g. Behörden eingegangen sein.
Hierauf wird besonders hingewiesen.
Vorherige Eingaben oder Vorsprachen beim
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum oder
bei sonstigen Stellen sind zwecklos und haben
keinerlei rechtliche Wirkungen.
Beteiligte, die keine Widersprüche zu erheben
haben, brauchen zum Anhörungstermin nicht
zu erscheinen.
Reise- und Fahrtkosten werden nicht erstattet.
Wer an der Wahrnehmung des Termins verhindert
ist, kann sich durch einen Bevollmächtigten vertreten
lassen. Der Bevollmächtigte muss seine Vertretungsbefugnis durch eine ordnungsgemäße Vollmacht
nachweisen, die auch nachgereicht werden kann.
Dies gilt auch für Eheleute bzw. Lebenspartner nach
dem Lebenspartnerschaftsgesetz, falls sie sich
gegenseitig vertreten.
Vollmachtsvordrucke können beim DLR Rheinpfalz
angefordert werden. Der Vollmachtgeber hat seine
Seite 8
Unterschrift amtlich beglaubigen zu lassen (z. B.
durch die Verbandsgemeindeverwaltung).
Als Geschäft, das der Durchführung der Flurbereinigung dient, ist die Beglaubigung der Unterschrift
gemäß § 108 FlurbG und § 6 Ausführungsgesetz
zum Flurbereinigungsgesetz vom 18.05.1978 (GVBl
S. 271), zuletzt geändert durch Artikel 34 des
Gesetzes vom 28.09.2010 (GVBl. S. 280) kostenund gebührenfrei.
III. Zusatz für die Inhaber von Rechten an
Grundstücken
Nebenbeteiligte, deren Rechte aus dem Grundbuch
ersichtlich sind, erhalten mit dieser Ladung ebenfalls
einen Auszug aus dem Flurbereinigungsplan. Für die
Rechte haften die im Auszug näher bezeichneten
Abfindungsgrundstücke. Die bisher haftenden alten
Grundstücke können anhand der im Auszug
gemachten Angaben über die Grundbucheintragungen festgestellt werden.
Da die eingetragenen Rechte im Vereinfachten Flurbereinigungsverfahren durch die Ausweisung von
entsprechendem neuen Grundbesitz gewahrt bleiben und der neue Grundbesitz bezüglich der Belastungen anstelle des alten Grundbesitzes tritt, ist das
Erscheinen dieser Nebenbeteiligten zum Termin
nicht unbedingt erforderlich.
Im Auftrag
gez. Gerd Hausmann
Weitere Informationen zu diesem Flurbereinigungsverfahren sind im Internet unter
www.landentwicklung.rlp.de
Rubrik „Bodenordnungsverfahren“ zu finden.
Ansprechpartner für das Verfahren sind:
Projektleiter
Carsten Wiesner
Tel. 06321/671-1203
Sachgebietsleiterin Planung und Vermessung
Steffi Lindenau
Tel. 06321/671-1146
Sachgebietsleiterin Verwaltung
Antoinette Hammel
Tel. 06321/671-1204
Nichtamtliche
Nachrichten und
Vereinsmitteilungen
Veranstaltungskalender
der Ortsgemeinde Fußgönheim
November 2014
Sa. 07.-So. 16. „Mythos Friedrich der Große“
Ausstellung, Heimat- u. Kulturkreis, Galerie Schloss
Sa. 15.-So. 16. Vorweihnachtliche Ausstellung,
Heimat- u. Kulturkreis, Schloss-Scheune
So. 16. Volkstrauertag, Gemeinde (Germania),
Friedhof
Sa. 22. Gemütlicher Nachmittag, RCF, Bürgerhaus
Sa. 22.+ So. 23. Vorweihnachtliche Ausstellung,
Heimat- u. Kulturkreis, Schloss-Scheune
So. 23. IMC-Theater, BASF/Gemeinde, Bürgerhaus
Di. 25. Dienstag-Treff, Gemeinde, Bürgerhaus
So. 30. Seniorennachmittag, OG Fußgönheim,
Bürgerhaus
Änderungen vorbehalten!
Die Ortsgemeinde Fußgönheim
und der Internationale
Mitarbeiterclub der BASF zeigen
Till Eulenspiegel, wie er im Rhein-Pfalz-Kreis
sein Unwesen treibt.
Sonntag, 23.11.2014
Fußgönheim, Bürgerhaus, Hauptstr. 62
Maxdorf
Freitag, den 14. November 2014
Kartenvorverkauf:
Fußgönheim: Obst & Gemüse, Kai Tilger,
Hauptstr. 4, Tel. 06237/80361
Maxdorf: Rathaus, Bürgerservice, Hauptstr. 79,
Tel. 06237/401191
und ab 13.30 Uhr an der Tageskasse
Beginn 14.30 Uhr (Einlass ab 14.00 Uhr)
Eintritt Kinder 3,00 EUR, Erwachsene 5,00 EUR
Museumsstübchen des Heimatmuseums wird traditionell Leckeres aus Küche und Keller, unterstützt von
„Jungköchinnen/Jungköchen“, serviert.
Die Aktive, Ortrud Ritthaler, führt in der alten Küche
des Heimatmuseums – gegenüber dem Leibl-Zimmer
vor, wie zu Uromas Zeiten Spritzgebackenes von
hand hergestellt wurde.
Gemeindebücherei
Fußgönheim
Ausstellung „Mythos Friedrich“
Am Dienstag, 25. November, 14.30
Uhr, kommt das Erzähltheater Karnishibai in die
Gemeindebücherei. „Suppe, satt, es war einmal“
von Kristina Andres, die Geschichte von Mathilda
und den Wölfen, wird erzählt und aufgeführt. Alle
Kinder ab 6 Jahren sind herzlich dazu eingeladen.
Das Büchereiteam
Fußgönheim
Die Landfrauen und die prot. Kirchengemeinde
laden am Buß- und Bettag, Mittwoch, 19.11., nach
dem Gottesdienst ab 20.00 Uhr alle Landfrauen
und alle Gottesdienstbesucher zum gemütlichen Teeabend ins prot. Gemeindehaus ein.
Der Teamvorstand
Reiseclub 1986
Fußgönheim
Einladung zum gemütlichen Nachmittag am Sa.,
22.11.2014, 14.30 Uhr, im Bürgerhaus Fußgönheim. Gäste willkommen.
Die Vorstandschaft
Heimat- und Kulturkreis
Weihnachtsmarkt
Die Sonderausstellungen „Fußgönheimer Vorweihnacht“, an den Samstagen 15. und 16. November,
von 10 bis 18 Uhr, sowie an den Sonntagen, 22.
und 23. November, von 11 bis 18 Uhr, in der
beheizten Schloss-Scheune des Heimat- und Kulturkreises sind mit Jubiläen verbunden :
Im 35. Jahr zeigen Handwerker, Bastler und weitere kreativ Tätige früh
Anregungen zum Selbermachen eines „Christkindels“ für den weihnachtlichen Gabentisch. Im 15. Jahr leitet die Heimatkreisaktive (Schatzmeisterin), Marie-Luise Bingemann die beliebte Schau mit vielen Besuchern über
die Kreisgrenze hinaus kommend. Ur-Fußgönheimer,
Udo Diehl, ist seit zehn Jahren in der Scheier hinter
der Hobelbank aktiv.
Zur Erfolgsausstellung gehören neue Techniken
sowie die wechselnden Akteure an beiden Wochenenden. Insgesamt zehn Schaffer sind an beiden
Wochenenden erstmals präsent. Auch rund um die
„Scheier“ wird einiges geboten : Gegenüber im
Schloss-Seitentrakt läuft die Sonderausstellung
„Mythos- Friedrich der Große“. Beide Museen
sowie die Schlosskirche sind geöffnet. Eintritt für
Alles 1.50 Euro bei der Scheune.
Im Obergeschoss des Heimatmuseums im Schloss
wird von Mitgliedern des Vorstandes geklöppelt und
gesponnen an allen Öffnungstagen. Im Deutschen
Kartoffelmuseum nebenan bietet die Pfälzische
Grumbeere-Erzeugergemeinschaft „Versucherle“
an. In dem, nach 46 Jahren, total erneuerten
Seite 9
Vandalismus an Halloween
Zu Halloween wurden durch Jugendliche wieder
zahlreiche öffentliche Gebäude und Spielplätze
beschmiert und verdreckt! Dies geht zu Lasten aller
Maxdorfer Bürgerinnen und Bürger, da der Bauhof
danach die Schäden wieder beseitigen muss.
Die Bitte geht auf diesem Wege auch an die Eltern
der Jugendlichen, doch möglichst darauf einzuwirken, dass solche Dinge in Zukunft, sei es an Hallo ween oder „Hexennacht“, unterbleiben!
Ortsgemeinde Maxdorf
Rat tagt:
Über 100 Besucher lockte der „Alte Fritz“ am 07.11.
zur Eröffnung einer außergewöhnlichen Ausstellung
mit dem Titel „Mythos Friedrich“ in den Schloss-Seitentrakt der Heimatfreunde. Das Besondere ist: Friedrich der Große wird aus einer neuen, weitgehend
unbekannten Perspektive gezeigt.
Der Fußgönheimer Michael Plumpe hat diese Aausstellung in vierjähriger Fleißarbeit konzipiert. Ihr
zugrunde liegen Geldstücke aus der Zeit des 18.
Jahrhunderts. Fast 100 Originalstücke sind in der
Ausstellung präsent. „Taler, die echtes Geld in Silber
waren“, so der zweite Vorsitzende Ernst Kaeshammer, der fachkundig einführte. Er erinnerte auch an
den Bau des hiesigen Schlosses in dieser Zeitepoche. Vorsitzender Andreas Sprinzl begrüßte die
Gäste, darunter die örtliche Polit-Prominenz sowie
von der Pfälzischen Kartoffel-Erzeugergemeinschaft.
Auf die Einführung der Kartoffel „mit List und Tücke“
in Preußen durch den alten Fritz ist mehrfach hingewiesen.
Bei freiem Eintritt ist die Ausstellung an allen Tagen
der „Fußgönheimer Vorweihnacht“ geöffnet:
15./16.11. und 22./23.11. Zusätzlich letztmals am
Museumstag dem 14.12.2014.
Foto-Freidel
Ortsgemeinde
Maxdorf
www.maxdorf.de
Amtliche
Bekanntmachungen
Anlässlich des Volkstrauertages
am
Sonntag, 16. November 2014
findet um 13.30 Uhr im Friedhof in Maxdorf eine
Gedenkstunde statt.
Bläserstück
Ev. Posaunenchor Maxdorf
Lied
Gesangverein „Harmonie“
Ansprache
Pfarrer Fröhlich
Kranzniederlegung Ortsbürgermeister
Werner Baumann
Lied
Gesangverein „Harmonie“
Bläserstück
Ev. Posaunenchor Maxdorf
Zu dieser Gedenkstunde sind alle Mitbürgerinnen
und Mitbürger eingeladen.
gez. Werner Baumann, Ortsbürgermeister
Die 4. Sitzung des Ortsgemeinderates Maxdorf findet am Donnerstag, 20.11.2014, 19.00 Uhr, in
Maxdorf, Carl-Bosch-Haus, statt.
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1. Protokoll der letzten öffentlichen Sitzung
2. Einwohnerfragestunde
3. Annahme von Spenden
4. Erlass der Satzung über die Festsetzung der
Steuersätze für die Gemeindesteuern für das
Haushaltsjahr 2015
5. Einführung von wiederkehrenden Beiträgen in
Maxdorf
hier: Festlegung des Ausbauprogrammes für die
Jahre 2015-2019
6. Mitteilungen
7. Anfragen
Nichtöffentliche Sitzung:
9. Protokoll der letzten nichtöffentlichen Sitzung
10. Erwerb einer noch zu vermessenden Teilfläche
aus dem Grundstück Fl.Nr. 1135/4 – Anteil
Gehweg Hauptstr. 1 d
11. Weitere Bauvorhaben und Vorkaufsrechte –
nach Bedarf
12. Mitteilungen
13. Anfragen
gez. Werner Baumann, Ortsbürgermeister
Personen für die Ablesung der
Wasser- und Gartenwasserzähler
in Maxdorf gesucht
Die Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf sucht
Personen zur Ermittlung der Ablesewerte. Die Ablesung ist anhand einer ausgedruckten EDV-Liste in
der Zeit vom 02.12.2014 bis einschließlich
19.12.2014 durchzuführen.
Interessenten melden sich bitte bis spätestens
24.11.2014 telefonisch, unter Tel.-Nr. 06237-401121, oder persönlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf, Hauptstr. 79, 67133 Maxdorf, 1
OG., Zimmer 108.
Ablesung der Wasserund Gartenwasserzähler
Zur Erstellung der Werksgebühren-Jahresabrechnung 2014, ist es wie jedes Jahr notwendig alle
Wasser- und Gartenwasserzähler abzulesen.
In der Zeit vom
02. Dezember bis 19. Dezember 2014
werden Angestellte der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf in der Ortsgemeinde Maxdorf diese Ablesung vornehmen. Bitte ermöglichen Sie den
Ablesern den Zugang zu den Wasser- und Gartenwasserzählern.
Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihnen über die zur
Zeit geltenden Gebührenpreise keine Auskunft erteilt
werden kann. Sollten Hausbesitzer oder Mieter
Maxdorf
während des genannten Ablesezeitraumes verreist
oder verhindert sein, so dass keine Ablesung vorgenommen werden kann, bitten wir um Benachrichtigung. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die
Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf, Hauptstr.
79, Telefon: 401-121. Um Ablesefehler zu vermeiden, bitten wir, in den Anwesen, in denen mehrere
Zähler nebeneinander sitzen, diese mit den Verbrauchernahmen zu kennzeichnen.
Einbau und Wechsel von Gartenwasserzählern sind
unverzüglich nach der Maßnahme der Verwaltung
anzuzeigen; Meldungen an Ableser können nicht
berücksichtigt werden.
Abnehmer, die beim zweiten Aufsuchen des Ablesers nicht anwesend sind, erhalten eine Benachrichtigung, die spätestens am folgenden Tag nach Erhalt
ausgefüllt bei der Verbandsgemeindeverwaltung
abzugeben ist. Für Verbraucher, die dieser Aufforderung nicht nachkommen, werden für dessen Wasserverbräuche geschätzte Abnahmemengen in
Rechnung gestellt.
Wir bitten deshalb um Ihre Mithilfe.
Freitag, den 14. November 2014
Sa. 22. Kabarett Daniel Helfrich,
RP-Kreis/OG Maxdorf, CBH
Fr. 28.-So. 30. Nikolausmarkt, Vorplatz CBH
Sa. 29.+So. 30. Hobby Ausstellung, OG Maxdorf,
CBH
So. 30. Jahreshauptversammlung,
Dartclub Tripple X Maxdorf, Bistro Holzhof
Änderungen vorbehalten!
Die Ortsgemeinde Maxdorf mit
dem Rhein-Pfalz-Kreis präsentiert
Klavierkabarett im Carl-Bosch-Haus Maxdorf
Daniel Helfrich
In seinem dritten Klavierkabarettprogramm präsentiert Daniel Helfrich das Böse aus einer völlig neuen,
totkomischen Betrachtungsweise und verbindet hierbei amüsante Gesellschaftssatire mit literarischem
Musikkabarett und Trash. Er spöttelt, sinniert, persifliert, parodiert, scheut sich nicht vor Bosheiten und
gibt allen orthodoxen Pessimisten recht: Die Welt ist
schlecht… aber auch furchtbar komisch!
Samstag, 22. November 2014, 20:00 Uhr (Saalöffnung 19:00 Uhr)
Öffentliche Bekanntmachung
Kartenvorverkauf
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, (DLR) Getränkemarkt Kares, Siemensstr. 21
Rheinpfalz
Zeitschriften Schneider, Hauptstr. 92
Konrad-Adenauer-Str. 35, 67433 Neustadt
LottoShop Monika Niebel, Hauptstr. 65
Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde
Ansprechpartner
Telefon: 06321/671-0, Telefax: 06321/671-1250 Horst Klein. Tel: 017627270100
Internet: www.dlr.rlp.de
mail: horst.klein@maxdorf.de
Unternehmensflurbereinigung Lambsheim Ost
Az.: 41175-HA6.2
CDU Maxdorf
Feststellung der UVP-Pflicht gemäß Gesetz
Der CDU-Ortsverband Maxdorf lädt ein zur Mitglieüber die Umweltverträglichkeitsprüfung
(UVPG) in der Neufassung vom 24.02.2010 derversammlung am Mittwoch, 19. November
(BGBl. I S. 94), zuletzt geändert durch Artikel 2014, 19:30 Uhr, in der Hauptstraße 66, 67133
Maxdorf
10 des Gesetzes vom 25.07.2013
Tagesordnung
(BGBl. I Nr. 43 S. 2749)
1. Eröffnung und Begrüßung
Weiter siehe Seite 6.
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Wahl einer Versammlungsleiterin/eines VerÖffentliche Bekanntmachung
sammlungsleiters
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum, (DLR)
4. Wahl einer Mandatsprüfungs- und StimmzählRheinpfalz
kommission
Konrad-Adenauer-Str. 35, 67433 Neustadt
5. Bericht des Vorsitzenden
Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde
6. Bericht des Kassierers
Telefon: 06321/671-0, Telefax: 06321/671-1250
7. Bericht der Kassenprüfer
E-Mail: landentwicklung-rheinpfalz@dlr.rlp.de
8. Aussprache
Internet: www.dlr.rlp.de
Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Schauern- 9. Entlastung des Vorstandes
10. Bericht der Mandatsprüfungskommission
heim (Acker)
11. Neuwahlen des Vorstandes
Az.: 41075-HA6.2
a) der/des Vorsitzenden
Feststellung der UVP-Pflicht –
b) der stellvertretenden Vorsitzenden
gemäß Gesetz über die Umweltverträglichkeitc) der/des Kassierer/in
sprüfung (UVPG) in der Neufassung vom
d) der/des Schriftführer/in
24.02.2010 (BGBl. I S. 94), zuletzt geändert
e) der Beisitzer/innen
durch Artikel 10 des Gesetzes vom 25.07.2013
12. Wahl der Kassenprüfer
(BGBl. I Nr. 43 S. 2749)
13. Wahl der Delegierten (6) und ErsatzdelegierWeiter siehe Seite 7.
ten (6) zum Kreisparteitag
14. Verschiedenes / Schlusswort
Die Vorstandschaft
Nichtamtliche
Nachrichten und
Vereinsmitteilungen
Veranstaltungskalender
der Ortsgemeinde Maxdorf
November 2014
Sa. 15. Internes Ordensfest,
KV Floßbachschwalben, CBH
So. 16. Volkstrauertag, Gedenkfeier, Friedhof
Seite 10
Schülerjahrgang 50/51
Treffen am Freitag, 21. November 2014, 19.00 Uhr,
zum gemütlichen Stammtisch der „Mädle und
Buwe“ in der Marktschänke, Am Großmarkt 2, in
Maxdorf.
Euer Schülerteam gez. K.-H. Rupp
Kirchliche Nachrichten
Prot. Kirchengemeinde
Birkenheide und BASF-Siedl.
Pfarramt: Pfarrer Matthias Schröder
Tel. 06237/7868, Fax 06237/5223
Waldstr. 34, Birkenheide
E-Mail: pfarramt.birkenheide@evkirchepfalz.de
Prot. Kirchengemeinde
Fußgönheim
So., 16.11.
10.10 Uhr Gottesdienst (Lill)
Mo., 17.11.
14.30 Uhr Geselliger Kreis, Gast: Pfarrer Kerner,
Gemeindehaus
Di., 18.11.
18.00 – 20.00 Uhr Jugendtreff, Gemeindehaus
Mi., 19.11. Buß- und Bettag
9.00 – 11.00 Uhr Frauenfrühstück, Thema: „Disziplin verus Trägheit“ – vom Umgang mit dem inneren
Schweinehund – Grundgedanken zu einem alten
Dilemma, Referentin: Dorothea Manusch, Ev.
Gemeindezentrum Schifferstadt
19.10 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Kerner)
Do., 20.11.
16.30 – 18.15 Uhr Konfirmanden – Kurs, Gemeindehaus
Krippenspielkinder gesucht
An Heiligabend, 15.00 h, wird wieder ein Familiengottesdienst mit Krippenspiel in der Lutherkirche stattfinden.
Kinder (ab 6 Jahren), die beim Krippenspiel mitwirken wollen, mögen sich bitte melden bei Gemeindepäd. Beate Özer, Tel. 06231/98585.
Erster Termin zur Rollenverteilung ist Dienstag,
18.Nov., 15.30 h, Gemeindehaus Fußgönheim.
Beate Özer
Fahrt zur Krippenstadt Bamberg
Am Samstag, 03.01.2015 wird zusammen mit dem
Krippenexperten Wolfgang König eine Fahrt nach
Bamberg unternommen, um den traditionsreichen
Krippenweg zu bestaunen. Seit mehr als 400 Jahren
gibt es die Tradition des Krippenaufstellens im Weltkulturerbe Bamberg. In der ganzen Stadt sind an 37
Standorten mehrere hundert Krippen zu sehen:
große und kleine, historische und moderne, fränkische und aus aller Welt. Ein Teil davon kann unter
fachlicher Begleitung angeschaut werden - darunter
auch die bekannte Matternkapelle mit ihrer Krippenausstellung - und Interessantes aus der GeschichAngelsportverein
te der Krippen erfahren. (Wer wusste, dass den
Maxdorf
weihnachtlichen Krippen die österliche Darstellung
Am Freitag, 21.11.2014, von 17.00 bis
vorausging? Dass diese Krippen auch verboten wur den?) Am Mittag ist Gelegenheit zum gemeinsamen
20.00 Uhr, findet im Angelsportverein
Mittagessen. Danach besteht die Möglichkeit, BamMaxdorf, Am Neugraben 3, ein Fischessen statt.
Bei Interesse bitte melden unter 06237/59289 berg selbst zu erkunden. Die Fahrt (Bus ab Schauernheim) wird gemeinsam mit der kath. Kirchengeoder schriftfuehrerin@asvmaxdorf.eu.
meinde Waldsee organisiert. Die Plätze sind daher
Alle Speisen gerne auch zum Mitnehmen.
auf
25 begrenzt.
Die Vorstandschaft
Maxdorf
Anmeldeschluss: Anfang Dezember.
Anmeldung und Informationen bei Beate Özer: Tel.
06231/98585. Anmeldung bitte mit der Zahlung
von 26.- EUR (Fahrt und Eintrittspreise)
Die Fahrt ist offen für alle Interessierten!
Beate Özer
Pfarramt: Hauptstr. 20, 67136 Fußgönheim
Pfarrer Dr. Wolfram Kerner
Tel. 06237/7664 – Fax: 06237/3228
Email: prot.pfarramt.fgh@gmx.de
Sekretariat: Di./Do. 9.00 – 11.30 Uhr
www.evkirche-online.de
Gemeindepädagogin Frau Özer:
Tel: 06231/98585, Fax: 4030507,
E-Mail oezerbeate@gmx.de
Prot. Kirchengemeinde Maxdorf
So., 16.11.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung aller Kandidaten zum neuen Presybterium
Di., 18.11.
17.00 Uhr Präparandenstunde
Mi., 19.11.
19.00 Uhr Abendmahl-Gottesdienst zum Buß- und
Bettag
Fr., 21.11.
Beginn Präparadenfreizeit in Bad Dürkheim bis
Sonntag
20.00 Uhr Xposed, der musikalische Gottesdienst
Prot. Pfarramt:
Lambsheimer Str. 10, 67133 Maxdorf
Pfarrer Stefan Fröhlich
Tel.: 06237/7844
pfarramt.maxdorf@evkirchepfalz.de;
www.evkirche-maxdorf.de
Sekretariat: Di., Mi. und Do. 11.00 – 13.00 Uhr
Kath. Pfarrgemeinden
Birkenheide, Fußgönheim
und Maxdorf
Gottesdienste
Sa., 15.11.
Birkenheide 18:00 Uhr Vorabendmesse. Es spielt
das Musikprojekt „laudes“.
So., 16.11.
Maxdorf 09:00 Uhr Eucharistiefeier
Fußgönheim 10:30 Uhr Wortgottesfeier
Di., 18.11.
Maxdorf 18:00 Uhr Rosenkranz-Meditation
Birkenheide 18:30 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Mi., 19.11.
Maxdorf 19:00 Uhr Eucharistiefeier
MAXDORF
Kfd
Einkehrtag im Pfarrzentrum St. Maximilian am Di.,
18.11., von 10 – 16 Uhr mit Mittagessen, Kaffee und
Gottesdienst, für alle Interessierten.
Thema: „Gott, der uns Menschen liebt“
Referent: Pfr. Kaiser, Diözesan-Frauenseelsorger
Speyer
Anmeldung bei Frau Dingenouts, Tel. 8866
od. Frau Horwedel, Te. 06233/50754 bis 16.11.
Spielenachmittag
Einladung an alle Mitglieder und Senioren zum
gemütlichen Gesprächs-, Kaffee- und Spielenachmittag im Pfarrzentrum St. Maximilian am Mi., 19.11.,
15:00 Uhr.
Kath. Pfarramt:
Wiesenstraße 2, 67133 Maxdorf
Freitag, den 14. November 2014
Seite 11
Pfarrer Raimund Röther
Telefon: 06237/975888, Fax: 06237/975889
E-Mail: kath.pfarramt.maxdorf@t-online.de
www.sankt-maximilian-maxdorf.de oder
Marienplatz 4, 67127 Rödersheim-Gronau
Tel.: 06231/91141, Fax: 06231/91143
E-Mail: raimund.roether@bistum-speyer.de
Gemeindereferentin Annette Engel
Pfarrhaus, Hauptstr. 7, 67245 Lambsheim
Tel.: 06233 / 50158
E-Mail: annette.engel@bistum-speyer.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Mo, Mi. u. Fr., 09:00 Uhr – 11:30 Uhr
Mo. u. Do., 14.00 Uhr – 16:00 Uhr
Abt. Fußball
ASV Maxdorf I TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim
3:1
Torschützen: Timo Gehrlein, Thomas Gomola 2x
ASV Maxdorf II - Concordia Ludwigshafen
1:1
Torschütze: Michael Kropp
Vorschau:
Sa., 15.11.2014, 17.00 Uhr
ASV Maxdorf - ESV Ludwigshafen
So., 16.11.2014, 14.30 Uhr
ASV Maxdorf II - FSV Oggersheim
1. Dart-Club Tripple X
Maxdorf e.V.
Tripple X spielte in der DSAB-Liga gegen die Bad
Boys und verlor erst im Team Game mit 10:9. Das
Spiel gegen DC Black Panthers wurde mit 14:4
gewonnen. Bester Spieler war Michael Zimmermann, der alle seine Spiele gewonnen hat. Im letzten Spiel in der KPL-Liga gewann Tripple X 1 in
Worms gegen DC Snipers mit 11:7.
Sportnachrichten
BIRKENHEIDE
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am 30.11.14, 9.00 Uhr, Bistro Holzhof, Hauptstr.
26, Maxdorf
Abt. Fußball
Spielbericht: Ludwigshafener SC II Tagesordnung:
ASV Birkenheide 0:2 abgebr.
1. Eröffnung der Sitzung
Nach einer schweren Verletzung eines
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
LSC-Spielers wollte die Mannschaft des LSC das 3. Bericht der Kassiererin
Spiel nicht mehr fortsetzen. Somit brach der Schiri 4. Bericht der Mannschaftskapitäne
dann die Begegnung ab. Torschützen: 0:1 .J. Mach- 5. Entlastung der Vorstandschaft
ac (48. Min.), 0:2 A. Brunner (54. Min.)
6. Verschiedenes
Vorschau: So., 16.10.2014, 13.30 Uhr
gez. Alfred Weinmann, 1. Vorsitzender
VFR Friesenheim II - ASV Birkenheide
ASV Birkenheide
Tischtennisfreunde
Maxdorf
FUßGÖNHEIM
Gegen DJK Limburgerhof 2 ging die 1.
Herrenmannschaft als Außenseiter ins
Spiel und verlor mit 1:9. Die 2. Herren mussten in
Limburgerhof ebenfalls eine 4:9-Niederlage hinnehmen.
ASV Fußgönheim
Abt. Fußball
Ergebnisse:
Verbandsliga Südwest
ASV Fußgönheim- SpVgg Ingelheim
B-Klasse Rheinpfalz
TV Edigheim - ASV Fußgönheim II
A-Junioren Landesliga Vorderpfalz
FC Ph. Bellheim- ASV U19
ASV U19 - FC Speyer
B-Junioren Kreisliga Vorderpfalz
SG Beindersheim/Fußgönheim - SV Weisenheim
Vorschau: So.,16.11.14, 14.45 Uhr
Ludwigshafener SC - ASV Fußgönheim
So.,16.11.14, 14:45 Uhr
BSC Oppau II - ASV Fußgönheim II
2:2
TSG Maxdorf
3:0 Abt. Basketball
Ergebnisse
0:4 Bezirksliga Herren
1:3 SG TSG Maxdorf/LSV FT TV Kibo II
127:41
4:3 B-Klasse Herren
SG TSG Maxdorf/LSV FT II - Skyflyers LU III 60:48
U20w
TSG Maxdorf - SG TSG Deidesheim/NW 33:32
U17m
SG TSG Maxdorf/LSV FT - Skyflyers LU
115:34
U15m
MAXDORF
SG TSG Maxdorf/LSV FT - TV Kibo
72:31
Vorschau
15.11.2014 Waldsporthalle Maxdorf
ASV Maxdorf
12 Uhr U13 männlich - BBV ‘Gorillas’ Haßloch
Abt. Tischtennis
14 Uhr Bezirksliga Herren - 1. FCK III
TTF Dannstadt - ASV Herren 3
1-8
16 Uhr B-Klasse Herren - BBV ‘Gorillas’ Haßloch
Durch den Sieg wird der Abstand zu
18 Uhr U15 männlich - BBV ‘Gorillas’ Haßloch
den Abstiegsrängen größer.
Leva/Staeder 1, Braun/Egly 1, Leva 2, Staeder 2, 20 Uhr U17 männlich - BBV ‘Gorillas’ Haßloch
Egly 1, Braun 1
TTC Albisheim - ASV Schüler
0-6
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Der Nachwuchs setzt sich auf dem vierten Platz fest.
Bitte gleich melden: Tel. 06321 3939-70
Wolf/Kremer 1, Ruszala/Milbrandt 1, Wolf 1, Kreoder vertrieb@amtsblatt.net
mer 1, Ruszala 1, Milbrandt 1
Maxdorf
Mitteilungen
der Kreisverwaltung
Öffentliche Bekanntmachung
Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG)
und des Landeswassergesetzes (LWG)
Planfeststellungsverfahren nach §§ 67 bis 70
WHG und § 72 LWG
BEKANNTMACHUNG:
1. Die Firma Rohr Sand und Kies GmbH & Co. KG,
Waldsee, hat Antrag auf Durchführung eines
Planfeststellungsverfahrens für die Genehmigung
der Kiesabgrabung mit Herstellung einer Wasserfläche in der Gewanne „Drecklache“ in Waldsee gestellt.
2. Wir weisen darauf hin, dass die Erörterung der
rechtzeitig gegen den Plan erhobenen Einwendungen, der rechtzeitig abgegebenen Stellungnahmen von Vereinigungen nach § 73 Abs.
4 Satz 5 Verwaltungsverfahrensgesetz sowie der
Stellungnahmen der Behörden zu dem Plan mit
dem Träger des Vorhabens, den Behörden, den
Betroffenen sowie denjenigen, die Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben
haben, am
26.11.2014, 10.00 Uhr,
bei der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
(Kreishaus)
Europaplatz 5, 67063 Ludwigshafen,
Raum-Nr. A 355,
durchgeführt wird.
3. Diejenigen, die Einwendungen erhoben haben,
werden gesondert benachrichtigt bzw. eingeladen.
4. Bei Ausbleiben eines Beteiligten am Erörterungstermin kann auch ohne ihn verhandelt und entschieden werden.
5. Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich (§ 114 I
LWG i.V.m. § 73 Abs. 6 und § 68 Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz).
6. Diese Bekanntmachung wird auch auf der Internetseite der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
unter www.rhein-pfalz-kreis.de veröffentlicht.
Ludwigshafen, 04.11.2014
Kreisverwaltung
gez. Clemens Körner, Landrat
Freitag, den 14. November 2014
Seite 12
Öffentliche Bekanntmachung
Sie verfügen über:
• Abgeschlossene Ausbildung als ErzieherIn
• Begeisterungsfähigkeit für die Arbeit mit Kindern
und ihren Familien
• Flexibilität und organisatorisches Geschick
Wir bieten Ihnen:
• Ein angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten
Team
• Regelmäßige Fortbildungen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten
• Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 30.11.2014 an die
Verbandsgemeindeverwaltung Freinsheim
-PersonalbüroBahnhofstraße 12
67251 Freinsheim oder elektronisch an personalbuero@vg-freinsheim.de.
Für weitere Informationen stehen wir unter der Telefonnummer 06353/9357-233 zur Verfügung.
Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen. Wir bitten daher keine Originale und Bewerbungsmappen einzureichen.
Beirat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft
Rhein-Pfalz-Kreis m.b.H.
am Mittwoch, den 19.11.2014 um 10.00 Uhr
und
Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft
Rhein-Pfalz-Kreis m.b.H.
am Mittwoch, dem 19.11.2014 um ca. 10.30 Uhr
(im Anschluss an die Beiratssitzung der WFG)
Beide Sitzungen sind nichtöffentlich und finden statt
im Kreishaus, Europaplatz 5, 67063 Ludwigshafen,
Sitzungsraum A 355, 3. Obergeschoss.
gez. Clemens Körner, Landrat
Mitteilungen
anderer Behörden
Stellenausschreibung
Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd sucht
für ihre Regionalstellen Gewerbeaufsicht Mainz und
Neustadt an der Weinstraße zum baldigen Eintritt
jeweils
eine Handwerks- oder Industriemeisterin/
einen Handwerks- oder Industriemeister
in einem technischen Beruf bzw.
eine Technikerin/einen Techniker
als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im 2. Einstiegsamt (vormals mittlerer technischer Dienst der
Gewerbeaufsicht).
Nähere Informationen zu den Aufgabengebieten
und den Anforderungsprofilen der beiden Stellen finden Sie im Internet unter
http://www.sgdsued.rlp.de/Stellenboerse/.
Bewerbungsfrist: 24.11.2014.
DLR Rheinpfalz
Am Do., 27.11.2014, findet von 15:00 -17:30 Uhr
eine Fortbildungsveranstaltung für Hauswirtschaftskräfte und Erzieher/innen im Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum Rheinpfalz, Breitenweg 71, 67435
Neustadt, statt. Ab dem Beikostalter nimmt Getreide
eine wichtige Rolle als Grundnahrungsmittel in der
Ernährung ein. Die Veranstaltung zeigt Beispiele für
das Backen und Kochen mit Getreide um die Mittags- und Zwischenverpflegung zu verbessern.
Gleichzeitig lernen die Teilnehmer/innen, welche
Ernährungsbildungsmaßnahmen geeignet sind, um
Getreide den Kitakindern schmackhaft zu machen.
Stellenausschreibung
Für Anmeldungen und weitere Informationen wenDie Verbandsgemeinde Freinsheim sucht zum den Sie sich bitte an Frau Zeiß, Tel.: 06321/671nächstmöglichen Zeitpunkt für ihre Kindertagesstätte 396 oder tilla.zeiss@dlr.rlp.de
„Kinderland“ in Kallstadt
eine Erzieherin / einen Erzieher in Vollzeit
Bitte beachten Sie für Ihre Amtsblatt-Artikel
Die Stelle ist zunächst befristet bis 31.07.2015.
unsere E-Mail-Adresse:
Perspektiven für eine Weiterbeschäftigung sind
amtsblatt@vg-maxdorf.de
gegeben.
Büroklammern
gibt’s im Laden.
Blut nicht.
Termine und Infos 0800 11 949 11 oder www.DRK.de
Traueranzeige
Hier
könnten
Sie
mit Ihrer
Anzeige
werben
06321
39 39 60
Foto: Roba Press
Ärzte für die
Dritte Welt e.V.
Offenbacher Landstr. 224
60599 Frankfurt am Main
Spendenkonto 488 888 0
BLZ 520 604 10
www.aerzte3welt.de
Tel: +49 69.707 997-0
Fax: +49 69.707 997-20
Hilfe
braucht Helfer.
„Ich war mehrmals in den
Projekten und weiß, dass
wir schon mit bescheidenen
Mitteln viele Leben retten
können.“
Dr. Maria Furtwängler
Werden auch Sie zum Helfer!
Bitte den Coupon ausfüllen,
ausschneiden und senden an:
Ärzte für die Dritte Welt e.V.,
Offenbacher Landstraße 224,
60599 Frankfurt am Main
Coupon:
Bitte senden Sie mir unverbindlich Informationen
über Ärzte für die
Dritte Welt e.V.
über aktuelle
Hilfsprojekte
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
E-Mail
!
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
67
Dateigröße
8 512 KB
Tags
1/--Seiten
melden