close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ALLERGENE - Nestle Schöller

EinbettenHerunterladen
Nr. 44
30. Oktober 2014
Landrätin Stefanie Bürkle besuchte das Laucherttalstädtchen Gammertingen
Am vergangenen Montag war die erst im Sommer 2014 neu gewählte Sigmaringer Landrätin Stefanie Bürkle in Gammertingen zu Gast. Zu Beginn ihrer
Amtszeit besucht sie nach und nach alle Städte und Gemeinden im Landkreis.
Bürgermeister Jerg hatte zusammen mit dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung ein informatives Besuchsprogramm für Frau Bürkle zusammengestellt. Bereits um 15.00 Uhr wurde sie im Rathaus empfangen. Nach der Begrüßung und einem kurzen Briefing, in dem Bürgermeister Jerg die Landrätin
über die aktuelle Situation der Stadt Gammertingen und rund um das Thema
Wirtschafts- und Infrastruktur, Förder- und Sanierungsprojekte, sowie zukünftige Projekte und Schwerpunkte informierte, begab sich die Landrätin zusammen mit einer Delegation aus Vertretern der Stadtverwaltung und des Gemeinderates auf einen gemeinsamen Rundgang durch den Innenstadtbereich
des Sanierungsgebietes „Stadtkern/Schlossanlage“ mit verschiedenen Zwischenstopps und Besichtigungen. Anschließend wurde die Besichtigung mit
dem Bus in Richtung der Gammertinger Gewerbegebiete „Herdleäcker I und
II“ und in die Wohngebiete „Kohlhalde II und III“ fortgeführt, weiter zu den
verschiedenen Schulen in Gammertingen und an der Alb-Lauchert-Sport- und
Schwimmhalle vorbei. Danach ging es Richtung Bronnen zur Freizeitanlage an
der Lauchert und weiter zur Besichtigung des sanierten Bürgerhauses, sowie
des neu gestalteten Dorfplatzes mit Themenspielplatz „Mensch und Wasser“
im Stadtteil Bronnen. Auch das GEW-Wasserwerk wurde besucht und der Geschäftsführer Manfred Schaller informierte dort u. a. über aktuelle interkommunale Erweiterungsplanungen in Richtung Mariaberg und über Gemeindegrenzen hinweg nach Hausen a. d. L.. Weiter ging die Fahrt mit Informationen
zur Dorfentwicklung über die Alb-Stadtteile Kettenacker und Feldhausen zum
Gewerbegebiet „Alb“ im Stadtteil Harthausen. Dort wurde der Betrieb der
Spezialhärterei Werz besichtigt.
Frau Bürkle war beeindruckt von den Projekten und den städtischen Initiativen. Nach dieser sehr umfassenden Rundreise durch Gammertingen und
durch die Stadtteile fand abends dann im historischen Schlosssaal des Rathauses ein Bürgerempfang für alle Bürgerinnen und Bürger, Ehrenamtsträger
und Unternehmer statt. Landrätin Bürkle ist vor allem dieser Punkt auf ihren
Gemeindebesuchen sehr wichtig. Hier traf sie mit ehrenamtlich Aktiven und
kommunalpolitisch Verantwortlichen und wirtschaftlich tätigen Bürgern aus
unserer Stadt zu einem offenen Meinungsaustausch zusammen. Das Interesse
aus der Bevölkerung war überragend groß und Frau Bürkle sowie Bürgermeister Jerg freuten sich über die zahlreichen Besucher. Ein Stehempfang rundete
die Veranstaltung ab.
Absolutes Highlight des Gemeindebesuchs der neu gewählten Landrätin war
der Bürgertreff am Abend im historischen Schlosssaal. Weit über 100 ehrenamtlich Tätige, kommunalpolitisch Verantwortliche und in der Wirtschaft der
Stadt aktive Bürger waren der Einladung zum zwanglosen Gespräch und
Meinungsaustausch gefolgt.
Auch Ehrenbürger Bürgermeister a. D. Erwin Hirschle nutzte die Gelegenheit
zum Gespräch mit der Landrätin Stefanie Bürkle.
Innenstadtentwicklung und Reaktivierung der Ortskerne war ein wichtiger
Besprechungspunkt mit Landrätin Bürkle (Erste von links) hier auf dem
Schlossplatz in Gammertingen.
Interkommunale Kooperationen stehen im Vordergrund. Im Wasserwerk in
Bronnen informierte sich die Delegation aus Gemeinderäte, Bürgermeister
und Landrätin über die anstehende Ausweitung des Wasserverbundes in
Richtung Mariaberg und Hausen a. d. L.
Den Gemeindebesuch verband Landrätin Bürkle unter anderem auch mit einer Betriebsbesichtigung bei der Spezialhärterei Werz in GammertingenHarthausen. Junior-Chef Henry Werz (Erster von links) informierte die Delegation über die sehr umweltfreundlichen und hochtechnisierten Verfahren
der Firma.
2
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Verwaltungsausschusses
- Einladung
Die nächste Sitzung des Verwaltungsausschusses findet am
Dienstag, 4. November 2014, um 18.00 Uhr,
im Zimmer des Bürgermeisters (1. OG, Zimmer 1.5),
im Rathaus in Gammertingen,
statt.
Aufruf zur Teilnahme am
„Gammertinger Weihnachtsmarkt“ und an der
„Weihnachtsbaumallee“
Als öffentliche Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Baugesuche
- Umbau und energetische Sanierung der ehemaligen Mühle,
veränderte Ausführung, Klostermühlenweg 2, Bronnen
- Neubau eines Lebensmittelvollsortimenters und Erweiterung
des best. Discounters, Mittelberg 10 + 12, Gammertingen
- Errichtung einer Schleppgaube, Am Kindergarten 1, Feldhausen
- Errichtung einer Steidle-Stahlbeton-Doppelgarage mit Holzschuppen,
St. Nikolausweg 9, Feldhausen
- Errichtung eines Carports, Mauren 14, Gammertingen
- Ausbau des Dachgeschosses mit einer Gaube, Bergstraße 5,
Gammertingen
- Bestehender Holzschuppen mit Geräteraum, sowie Vordach
der bestehenden Garage zur Nachgenehmigung, Lärchenweg 8,
Gammertingen
Auch dieses Jahr findet wieder traditionell am 1. Adventswochenende, also am Samstag, 29. November 2014, von 15.00
Uhr bis 21.00 Uhr, und am Sonntag, 30. November 2014,
von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, der „Gammertinger Weihnachtsmarkt“ statt. Der Weihnachtsmarkt wird, wie im letzten Jahr,
entlang der Hohenzollernstraße von der Rathausbrücke bis zur
Kreuzung Hohenzollern-/Hechinger Straße (Café fair & mehr)
stattfinden. Dieser Bereich wird für den Zeitraum des Weihnachtsmarktes dann auch wieder voll gesperrt sein.
Die Vorbereitungen der Stadtverwaltung und des Handels- und
Gewerbevereins (HGV) als gemeinsame Veranstalter sind bereits in vollem Gange. Erste Standplätze sind bereits vergeben.
Sollten Sie noch Interesse an einer Teilnahme am diesjährigen
Weihnachtsmarkt haben, dann melden Sie sich bitte schnellstmöglich, bis spätestens Freitag, 28. Oktober 2014, bei der
Stadtverwaltung Gammertingen (Ansprechpartnerin Frau Hellstern,
Telefon
(07574)
406
–
110,
E-Mail:
info@gammertingen.de).
2. Befreiungsanträge
- Zustimmung zu einer Geländeauffüllung, Im Brühl 4, Feldhausen
3. Bauvoranfragen
4. Annahme von Spenden
Weihnachtsbaumallee 2014
5. Beauftragung von Planungsleistungen
- Sanierung der Duschanlagen in der Alb-Lauchert Sporthalle
- Bebauungsplan „Köbelestraße/Maiengässle“ im Stadtteil Feldhausen
- Bebauungsplan „Trochtelfinger Straße“ im Stadtteil Harthausen
Auch die Aktion „Weihnachtsbaumallee“ der Vereine und Organisationen entlang der Hohenzollernstraße soll erneut durchgeführt werden. Viele Akteure haben sich bereits angemeldet. Weitere
Interessenten können sich aber gerne im Rathaus unter o. g.
Kontaktadresse melden. Anmeldeschluss ist hier der Montag,
10. November 2014.
6. Verschiedenes, Wünsche und Anfragen
Die Bevölkerung ist zum Besuch der Sitzung freundlich eingeladen.
1 K 1-14 Aufhebung des
Zwangsversteigerungstermins 05.11.2014
Die für Mittwoch, 05.11.2014, 9.30 Uhr, in Gammertingen anberaumte Zwangsversteigerung (1 K 1/14) des Anwesens in 72501
Gammertingen-Feldhausen, Hettinger Weg 17, findet nicht statt; das
Verfahren ist einstweilen eingestellt.
Amtsgericht Sigmaringen
Was ist los in der Region ?
Impressum: Herausgeber: STADTVERWALTUNG GAMMERTINGEN
Verantwortlich für den amtl. Inhalt, einschließlich der Veröffentlichungen der
Stadtverwaltung: BÜRGERMEISTER HOLGER JERG o. sein Stellvertreter im Amt.
Verantwortlich für den übrigen Inhalt, insbesondere der Anzeigen und des
Druckes ist EDWIN STERN oder dessen Stellvertreter im Verlag ACKER GmbH,
72501 Gammertingen, Mittelberg 6, Telefon (0 75 74) 93 01- 0, Telefax
(0 75 74) 93 01- 30, E-Mail: amtsblatt@druckerei-acker.de.
Bezugspreis vierteljährlich Euro 8,50 (Euro 7,50 einschl. 7% MwSt. + Euro
1,00 Agenturvergütung)
Wann?
Was?
Wer?
Wo?
Jeden
Donnerstag
Sprechtag
Rathaus im Schloss
in Hettingen (1. Stock)
05.11.
Seniorentreff
IKK classic, Frau Teufel
auch telef. erreichbar während der
Sprechzeiten unter 07574/9310-43
Stadtverwaltung
Im Städtle
Hettingen
02.11.
Kesselfleischessen
08.11.
Martinimarkt
Veringenstadt
10.11.
Blutspenden
Fischereiverein Weiherwiesen
Sozialstation St. Martin
Veringen-Gammertingen
Laucherttalhalle
Uhrzeit?
von 14.00 Uhr
bis 17.00 Uhr
Beginn: 11.00 Uhr
Kommunales Bildungszentrum
Breitestraße 5, Hettingen
Beginn:
14.00 Uhr
ab 08.00 Uhr
DRK Ortsgruppe Veringenstadt-Hettingen Turn- und Festhalle 15.30 Uhr – 19.30 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
3
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Erkunden Sie die
„Stadthistorischen Rundgänge“
in Gammertingen
Broschüre ist ab sofort erhältlich
Schon seit längerer Zeit haben aufmerksame Bürgerinnen und Bürger an vielen
Gebäuden und auf Grundstücken innerhalb der Innenstadt von Gammertingen
die Glas-Informationstafeln der beiden
„Stadthistorischen Rundgänge“ entdeckt. Zahlreiche stadthistorisch bedeutsame Spuren erzählen von den wechselvollen Ereignissen der Gammertinger
Historie, ob aus der Frühzeit, den Römeroder Alemannenepochen, aus dem früheren oder späten Mittelalter oder aus der
preußisch-hohenzollerischen Zeit. An momentan 44 historisch bedeutsamen Stellen oder Gebäuden in der Stadt findet
man inzwischen diese Erläuterungstafeln, die nun auch in gedruckter Broschürenform oder elektronisch über die Gammertinger APP oder das Internet
mit ergänzenden Informationen nachlesbar sind.
Seit wenigen Tagen ist auch die dazugehörige kleine 58-seitige Broschüre
druckfrisch bei der Stadtverwaltung eingetroffen und kann ab sofort im Bürger- und Tourismusbüro im Rathaus abgeholt werden.
Erleben und entdecken Sie hautnah die Geschichte unserer Stadt auf zwei
flussläufigen Spazierrouten durch das historische Gammertingen. Sie führen
Sie zu zahlreichen historischen Gebäuden, Bauten und Gemäuern, sowie
auch zu Sehenswürdigkeiten außerhalb des historischen Stadtkerns.
Weitere Informationen und die Broschüre finden Sie auch auf der städtischen Homepage unter http://www.gammertingen.de/de/amtlich/stadt/geschichte.html.
Über das „Gammertingen APP“ können Sie sich die Routen und Informationen auch auf Ihr Smartphone oder
Tablet herunterladen. Hier der Link
zur APP: http://www.gammertingen.de/de/gammertingen-app.html
oder Sie scannen den nebenstehenden QR-Code ein.
Vollsperrung zwischen Trochtelfingen und Haid
wegen Baustelle
Seit Beginn dieser Woche ist die nördliche Straßenverbindung Richtung
Reutlingen/Stuttgart wieder mit Verkehrsbehinderungen versehen. Die B 313
von der Ortsdurchfahrt Trochtelfingen bis zur K 6767 auf der Haid wird seit
wenigen Tagen saniert. Auf einer Länge von rund 3,4 Kilometern werden die
Deckschicht und Teile der Tragschicht erneuert. Die Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis 7. November 2014. Während der Bauzeit wird die
B 313 zwischen Trochtelfingen und Engstingen für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung führt über die B 312 bis Oberstetten und die K 6736
über Steinhilben nach Trochtelfingen.
Das Industriegebiet Haid kann während der Vorarbeiten weiterhin von Engstingen über die B 313 erreicht werden. An den beiden Tagen allerdings, an
denen der bituminöse Belag zwischen dem Abzweig K 6767 und dem Abzweig zum Gewerbepark Haid aufgebracht wird, ist das Industriegebiet nur
über Trochtelfingen erreichbar. Der Verkehr von Engstingen nach Sonnenbühl-Erpfingen wird am Knoten B 313/K 6767 mit einer Ampel geregelt.
Für den Busverkehr wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Informationen
dazu bekommen Passagiere über Aushänge an den Haltestellen. Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg abgerufen werden. Die Kosten für die Baumaßnahme – rund 300.000 Euro – trägt der Bund
(www.baustellen-bw.de).
"Das Nachbarrecht in Baden-Württemberg"
Eine gute Nachbarschaft ist ein Stück Lebensqualität. Leider entzünden sich
insbesondere in dicht besiedelten Gebieten immer wieder tiefschürfende
Nachbarschaftskonflikte, oft an unbedeutenden Kleinigkeiten – etwa einer
über die Grenze ragenden Bepflanzung oder einer Sichtschutzvorrichtung.
Die sich unter Umständen anschließenden Gerichtsverfahren sind aufwendig, teuer und für die Beteiligten meist auch persönlich sehr aufreibend. Vor
diesem Hintergrund hat der Gesetzgeber eine verlässliche Rechtslage geschaffen, die Konflikte zu vermeiden sucht oder sie, wenn sie denn unvermeidlich sind, einer rechtssicheren Lösung zuführt. Das baden-württember-
gische Nachbarschaftsgesetz trägt mit seinen detaillierten, klaren Bestimmungen für die nachbarschaftlichen Regelungsbereiche zum Rechtsfrieden
bei.
Die Broschüre des Justizministeriums Baden-Württemberg über das Nachbarrecht soll einen Überblick über die einschlägigen Vorschriften geben. Dabei stehen die privatrechtlichen Regeln über die Rechtsbeziehungen zwischen Grundstücksnachbarn im Vordergrund. Daneben wird an
verschiedenen Stellen auf Vorschriften des öffentlichen Rechts, insbesondere
des Baurechts und Immissionsschutzrechts hingewiesen.
Die Stadtverwaltung Gammertingen hat in den letzten Tagen ein paar neu
aufgelegte Broschüren (Stand April 2014) erhalten. Bei Interesse melden Sie
sich bitte im Haupt- und Ordnungsamt, bei Herrn Fiedler, EG, Zimmer 6.
Wir gratulieren ...
In der letzten Oktoberwoche und der ersten Novemberwoche
gelten unsere Glückwünsche den Jubilaren:
Frau Eva Rudnick, Eichertstraße 9, Gammertingen
am 02. November zum 71. Geburtstag
Herrn Gerhard Stumpp, Klosterhof 1, Gammertingen ST Mariaberg
am 02. November zum 83. Geburtstag
Frau Abide Usanmaz, Stauffenweg 15, Gammertingen
am 02. November zum 71. Geburtstag
Herrn Manfred Wellinger, Fichtenweg 5, Gammertingen
am 02. November zum 73. Geburtstag
Herrn Wolfgang Becker, Eichendorffstraße 41, Gammertingen
am 04. November zum 78. Geburtstag
Frau Anna-Maria Zeiler, Eichertstraße 9, Gammertingen
am 05. November zum 91. Geburtstag
Rund um Energie
Gammertinger Energieund Wasserversorgung
Fälligkeit Strom-Abschlag
Oktober 2014
Hohenzollernstraße 5
GEW GmbH | Postfach 11 65 | 72497 Gammertingen
72501 Gammertingen
Wichtige Information für unsere Stromkunden: Am 01. November Tel.:
2014
wird
0 75 74 - 406-60
0 75 74
- 4 06-65
der zehnte Abschlag für Strom (Oktober 2014) zur Zahlung fällig. Fax.
Wir
bitten
info @ gewgmbh.de
alle Kunden, die uns keine Einzugsermächtigung erteilt haben, um
w w w .pünktligewgmbh.de
che Überweisung des entsprechenden Betrages auf unser angegebenes
Konto.
Wenn auch Sie am bequemen Abbuchungsverfahren teilnehmen wollen, rufen Sie uns bitte an, Telefon 07574/406-162.
Ihre Gammertinger Energie- und Wasserversorgung GmbH
Partnerschaftsstädte
Bretlesbäckerinnen für den
Weihnachtsmarkt in Trégueux gesucht
Seit vielen Jahren fahren immer wieder einige Gammertinger Frankreichfreunde mit Priska Pfister über das 3. Adventswochenende, also in diesem Jahr vom 11. bis 15.
Dezember 2014, zum „Bretonischen Weihnachtsmarkt“ nach Trégueux. Dort bieten Sie auf dem Stand
schwäbische Spezialitäten an. Besonders beliebt ist
dort unser schwäbisches Weihnachtsgebäck.
Deshalb sucht das deutsch-französische Partnerschaftskomitee wieder Unterstützung durch Helferinnen, die eine Sorte „Bretle“ (ca. 80 bis 100 Stück)
oder auch Linzertorten, Apfelbrot etc. backen und diese spenden bzw. nach
Wunsch die Ausgaben aus den städtischen Partnerschaftsmitteln erstattet
bekommen.
Wenn Sie bereit sind, für den Weihnachtsmarkt in Trégueux etwas zu backen,
melden Sie sich bitte bei Priska Pfister, 07574/4189, oder bei Johanna Lacher,
07574/2943. Ihre Bretle werden bis spätestens Dienstag, 9. Dezember 2014,
benötigt.
Sitz der Gesellschaft und Registergericht:
72501 Gammertingen, Amtsgericht Sigmaringen HRB Nr. 4
gew-briefb.indd 1
Geschäftsführung:
Holger Michael Jerg, Vorsitzender
Heribert Locher
Manfred Schaller
Bankverbindungen:
Hohenz. Landesbank Gammertingen
(BLZ 653 510 50) Kto.-Nr.: 500 452
Volksbank Hohenzollern eG
(BLZ 641 632 25) Kto.-Nr.: 741 089 009
WÄ R M E
WASSER
STROM
06.12.2006 10:14:58 Uhr
4
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Neues aus dem Bürgerbüro
Fundsachen
1 Kinderfahrrad
Zu verschenken
Gegenstand
1 bunte Schlafcoach (1,40 x 85 x 75 m)
Telefon Nr.
2303 (Do + Fr)
Interessenten für die o. g. Gegenstände setzen sich bitte direkt mit
den Anbietern unter der angegebenen Telefonnummer in Verbindung.
Auch künftig werden wir im Amtsblatt wöchentlich die abzugebenden Gegenstände kostenlos veröffentlichen.
Wenn Sie also etwas zu verschenken haben, dann setzen Sie sich telefonisch mit der Stadtverwaltung, Bürger- und Tourismusbüro (Telefon 406-135 oder -136; Fax 406-199; e-Mail buergerbuero@gammertingen.de), in Verbindung.
Sprechzeiten / Termine / Müll
Sprechstunde des Bürgermeisters
Die nächste Bürgersprechstunde von Bürgermeister Holger Jerg findet am
Donnerstag, 6. November 2014, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Separate
Terminvereinbarung für ein Gespräch unter (0 75 74) 4 06-1 10 oder per EMail an buergermeister@gammertingen.de.
Veranstaltungshinweise für den Monat November 2014
Wann?
Wer?
Was?
Wo?
Uhrzeit?
So. 2.
Briefmarkensammlerverein
Trochtelfingen-Gammertingen
Jugend- und Senioren-Sammlertreff
Gammertingen,
DRK-Heim
Di. 4.
Senioren – Sing- und Spielgemeinschaft Gammertingen
Singen und Gymnastik
Gammertingen, Fidelishaus
Di. 4.
Sozialstation St. Martin
Veringen-Gammertingen
Betreuter Seniorentreff
Gammertingen, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sozialstation St. Martin,
Hohenzollernstraße 11
Di. 4.
Diabetiker-Selbsthilfegruppe
Gammertingen und Umgebung
Aktuelles Thema
Gammertingen,
19.00 Uhr
Café Mayer, Sigmaringer Straße 43
Do. 6.
Sozialverband VdK Ortsverband
Gammertingen
VdK-Treff
Gammertingen,
15.00 Uhr
Café Mayer, Sigmaringer Straße 43
Do. 6.
Lebenshaus Schwäbische Alb
Vortrag Andreas Zumach: Israel und Palästina – der
schwierige Weg zu Gerechtigkeit und Frieden“
Gammertingen,
Evang. Gemeindehaus
So. 9.
Schwäbischer Albverein,
Ortsgruppe Gammertingen
Herbstwanderung
rund um Neufra
So. 9.
TSV Gammertingen,
Abteilung Fußball
Heimspiel Herren gegen SV Herbertingen
Gammertingen,
Stadion „Im Loh“
14.30 Uhr
So. 9.
SG KFH Kettenacker
Heimspiel gegen SV Unter-/Oberschmeien
Gammertingen-Kettenacker,
Sportplatz
14.30 Uhr
Mo. 10.
Mariaberg e. V.
Stadtteilforum
Gammertingen-Mariaberg,
Kommunikationszentrum
17.00 Uhr
Di. 11.
Kath. Kirchengemeinde St. Leodegar
Seniorennachmittag
Gammertingen,
Fidelishaus
Di. 11.
Senioren – Sing- und Spielgemeinschaft Gammertingen
Kaffeenachmittag mit dem Albstädter-Salonorchester
Neufra, Pfarrheim
Do. 13.
Schwäbischer Albverein,
Seniorenwandergruppe
Wanderung
Sa. 15.
Gammertinger Schlosskonzerte e. V.
Quintette Melini und Eric Cerantola, Klavier
Gammertingen, Rathaus,
historischer Schlosssaal
So. 16.
Briefmarkensammlerverein
Trochtelfingen-Gammertingen
Sammlertreff mit Damenstammtisch
Trochtelfingen,
Schulzentrum
So. 16.
TSV Gammertingen,
Abteilung Fußball
Heimspiel Herren gegen SV Bolstern
Gammertingen,
Stadion „Im Loh“
14.30 Uhr
So. 16.
SG KFH Kettenacker
Heimspiel gegen FV Veringenstadt
Gammertingen-Kettenacker,
Sportplatz
14.30 Uhr
Mo. 17.
Selbsthilfe für Menschen mit Krebs
und ihre Angehörigen
DKMS-Life Kosmetikseminar für Betroffene
Sigmaringen,
Aufenthaltsraum der Strahlenklinik
Mo. 17.
Schwäbischer Albverein,
Ortsgruppe Gammertingen
Wanderplanbesprechung
Di. 18.
Senioren – Sing- und Spielgemeinschaft Gammertingen
Singen und Gymnastik
Gammertingen, Fidelishaus
Di. 18.
Sozialstation St. Martin
Veringen-Gammertingen
Betreuter Seniorentreff
Gammertingen, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sozialstation St. Martin,
Hohenzollernstraße 11
Mi. 19.
Städtisches Altenpflegeheim
St. Elisabeth
Elisabethenfest
Gottesdienst, anschl. Fest
Gammertingen, Städtisches Altenpflegeheim St. Elisabeth, Eichertstraße 9
9.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr
19.30 Uhr
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
14.00 Uhr
13.30 Uhr
19.00 Uhr
9.30 Uhr – 12.00 Uhr
19.00 Uhr
14.00 Uhr
5
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Sprechstunden der Ortschaftsverwaltungen
JobCafé im Frauenbegegnungszentrum
Ortschaftsverwaltung Kettenacker
Ortsvorsteher Matthias Gulde steht Ihnen montags in der Ortschaftsverwaltung in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in seiner Sprechstunde zur Verfügung.
Alleinerziehend und auf Jobsuche? Es gibt die Möglichkeit, zusammen mit
einer Mitarbeiterin des Jobcenters gezielt nach einer passgenauen Stelle zu
suchen. Ebenfalls können Bewerbungsunterlagen besprochen werden. Das
nächste JobCafé findet am Freitag, 7. November 2014, von 9.30 Uhr bis
11.30 Uhr im Frauenbegegnungszentrum Sigmaringen in der Bahnhofstraße
3 statt.
Ortschaftsverwaltung Harthausen
Ortsvorsteher Manfred Rogg steht Ihnen donnerstags in der Ortschaftsverwaltung in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in seiner Sprechstunde zur
Verfügung.
Ortschaftsverwaltung Feldhausen
Ortsvorsteher Hans Steinhart steht Ihnen donnerstags in der Ortschaftsverwaltung in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in seiner Sprechstunde zur
Verfügung.
Ortschaftsverwaltung Bronnen/Mariaberg
Ortsvorsteher Manfred Schaller steht Ihnen dienstags in der Zeit von 17.00
Uhr bis 18.30 Uhr in der Ortschaftsverwaltung in Bronnen in seiner Sprechstunde zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung empfiehlt sich unter (0 75
74) 4 06 – 1 61.
Beratungstag „Frau und Beruf“
im Landratsamt Sigmaringen
Der nächste Beratungstag der Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg findet am Mittwoch, 12. November 2014, im Landratsamt Sigmaringen statt.
Beraterin Brigitte Ratt beantwortet Fragen zur beruflichen Orientierung von
Frauen und Mädchen, zu Fort- und Weiterbildung, Minijob, Stellensuche, Elternzeit und zum Wiedereinstieg in den Beruf. Wer seine Bewerbungsunterlagen verbessern möchte, kann diese gerne mitbringen.
Interessierte wenden sich wegen einer Terminvereinbarung an das Büro der
Gleichstellungsbeauftragten, 07571/102-4242, E-Mail claudia.baur@LRASIG.de.
Wirtschaftsförderung
GELBER SACK:
Freitag, 31. Oktober 2014 – Bezirk 1, 2 und 3
Bezirk 1 = das Gebiet links von der Reutlinger/Sigmaringer Straße einschließlich der Häuser auf der linken Seite
dieser Straße (in Fließrichtung der Lauchert)
Bezirk 2 = das Gebiet rechts von der Reutlinger/Sigmaringer Straße einschließlich der Häuser auf der rechten Seite
dieser Straßen (in Fließrichtung der Lauchert) und der
Stadtteil Bronnen.
Bezirk 3 = die Stadtteile Feldhausen, Harthausen und Kettenacker
Aktuelle Öffnungszeiten vom Recyclinghof und der
Umladestation (Grüngutannahme):
Dienstag:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
15.00 Uhr – 17.00 Uhr
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
09.00 Uhr – 14.00 Uhr
Behördensprechtage
„WISkompakt“ bietet Hilfestellung
bei der Erstellung eines Businessplans
Die kreisweit tätige Wirtschaftsförderungsgesellschaft WIS GmbH bietet am
Montag, 10. November 2014, um 19.00 Uhr das achte und letzte „WISkompakt“-Seminar im Jahr 2014 an. Die Veranstaltung findet bei der Volksbank Pfullendorf eG, Heiligenberger Straße 24 in Pfullendorf, statt. DiplomÖkonom Jürgen Kuhn von der IHK Bodensee-Oberschwaben gibt Tipps und
Hilfestellungen bei der Erstellung eines Businessplans. Warum benötige
ich einen Businessplan? Wie ist ein Businessplan aufgebaut? Wie gestalte
ich meine Finanzierung? Welche Standortfaktoren sind wichtig? Was ist das
besondere an meiner Geschäftsidee? Für welche Rechtsform entscheide ich
mich und aus welchen Gründen? Diese und viele weitere Fragen wird der Referent gemeinsam mit den Teilnehmern klären. Kuhn ist seit mehr als zehn
Jahren als Existenzgründungs- und Finanzierungsberater bei der IHK Bodensee-Oberschwaben tätig.
Um Anmeldung zu dem Vortrag wird bei der WIS unter 07571/728900 oder
per E-Mail unter wiskompakt@wis-sigmaringen.de gebeten. Die Teilnahme
ist kostenlos.
Karrierebörse in Sigmaringen
Am Mittwoch, 12. November 2014 findet die 13. Karrierebörse der Hochschule Albstadt-Sigmaringen statt. 60 renommierte Unternehmen haben
sich als Aussteller angemeldet. Sie bieten Praktikumsplätze, Themen für Abschlussarbeiten und Stellen an. Studenten und Absolventen aller Hochschulen sind zur Karrierebörse eingeladen, aber auch ältere Akademiker auf Jobsuche. Möglicherweise entdecken Fachkräfte ohne Hochschulabschluss bei
einem Messerundgang ebenfalls neue Perspektiven. Der Eintritt ist frei. Von
9.30 Uhr bis 15.00 Uhr können Interessierte an den Messeständen in der
Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Anton-Günther-Str. 51, 72488 Sigmaringen, Gespräche mit Personalverantwortlichen führen und wichtige Kontakte
knüpfen. Es lohnt sich auch schon vor dem 12. November 2014 online zu recherchieren: http://www.karriereboerse-albsig.de/.
Sprechtag Deutsche Rentenversicherung
Der nächste Sprechtag findet am Mittwoch, 19. November 2014, in der
Zeit von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr im Rathaus
in Gammertingen, historischer Schlosssaal (1. OG), statt. Die Beratungen finden nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter
07571/7452-0 statt.
Die Beratungsstelle gibt Auskunft über Versicherungs-, Beratungs-, Rehabilitations- und Rentenangelegenheiten und führt Beratungen durch. Die Beratungen erfolgen mit einem Laptop und es ist deshalb sofort möglich, Rentenanwartschaften festzustellen und Rentenberechnungen durchzuführen.
Die Rentenversicherungsunterlagen sind mitzubringen.
Seniorenarbeit
Sozialstation St. Martin Veringen-Gammertingen
Der nächste betreute Seniorentreff findet am Dienstag, 4. November 2014,
von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr in den Räumen der Sozialstation statt. Ein Fahrdienst wird unter 07574/934134 angeboten.
Caritasverband Sigmaringen
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Redaktionsschluss Vereine: montags, 18.00 Uhr
Der Gesprächskreis trifft sich am Dienstag, 4. November 2014, von 14.30
Uhr bis 16.00 Uhr, in der Sozialstation, Hohenzollernstraße 11, 72501 Gammertingen. Es wird zu einem musikalischen Nachmittag eingeladen.
6
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Der Gesprächskreis ermöglicht pflegenden Angehörigen, sich mit anderen
Betroffenen auszutauschen, Fachinformationen zu erhalten und an Freizeitangeboten teilzunehmen.
Informationen beim Caritasverband Sigmaringen, Beratungsstelle für ältere
Menschen und pflegende Angehörige, Pamela Brecht, 07571/7301-32. Die
Beratungsstelle
bietet
auch
anonyme
Online-Beratung
an:
www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/leben-im-alter.
Offene Sprechstunden
Die offenen Sprechstunden finden in Gammertingen am 12. und 26. November 2014, jeweils von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, in den Räumen der Sozialstation, Hohenzollernstraße 11, statt. Susanne Spasov steht neben allgemeinen Fragen auch für die Beratung von Schwangeren zur Verfügung.
Ebenfalls wird bei Bedarf auch Kontakt zu anderen Fachdiensten wie Mutter-Kind-Kurberatung, Integrationssprachkurse, Altenhilfe, Hilfe für psychisch Kranke und viele mehr vermittelt. Infos unter 07571/7301-12.
Kindergärten / Schulen
Kindergarten St. Michael
„Der Herbst, der Herbst ist da...“
So erklang es beim kleinen Herbstfest der Kindergartenkinder vom
Kindergarten St. Michael. Gemeinsam mit den Erzieherinnen wurden
Herbstlieder gesungen. Die Allerjüngsten schlüpften in die Rolle eines Kastanienbaumes und die älteren Vorschüler ließen den „Herbst’“
auf die Leiter steigen. Durch die mitgebrachten „Erntegaben“ wurde
das Frühstücksbüfett zubereitet.
Eine Vielfalt von Obst und Gemüse
gab es zu probieren. In den einzelnen Gruppenräumen fanden verschiedene Aktionen statt. So galt es geerntetes Obst bzw. Gemüse mit verbundenen Augen zu ertasten und zu schmecken, in einem anderen Raum
hieß es verschiedene Herbstmaterialien von der Kastanie, über die Kartoffel,
Buchecker, Weizenkörner und vieles mehr zu ertasten. Man erfuhr bei der Bilderbuchbetrachtung vom kleinen Igel wie sich die Tiere untereinander helfen
den Herbststurm zu überstehen.
1.650 Euro sind zusammengekommen, wir freuen uns, dass wir mit den
Sponsoren die Aktion weiterführen können: Albabdichtung Gammertingen,
Fulterer Versicherungen Gammertingen, Gammertinger Energie- und Wasserversorgung GEW GmbH Gammertingen, Holger Göckel Sanitär Gammertingen, Kabel Maier Gammertingen, Lieb GmbH Gammertingen, Reifen Göggel Gammertingen, Reinhard Raumausstattung Gammertingen, Schulz
Bodenbeläge Gammertingen. Ihnen ein herzliches Dankeschön, auch im Namen unserer Schüler.
Schülerversammlung
Am vergangenen Donnerstag versammelten sich alle Schüler der Realschule
in der Alb-Lauchert-Halle. Es ging um die Wahl der Schulsprecherin, ein
männlicher Kandidat hat sich nicht zur Wahl gestellt. Nach einer Einführung,
bei der Schulleiter Winkler auf die demokratischen Rechte und Pflichten in
unserer Gesellschaft einging, stellten sich die zwei Kandidatinnen den Schülern vor. Beide hatten ein Wahlprogramm erarbeitet und so mussten sich die
Schüler letztlich für eine Schulsprecherin entscheiden. Nach der spannenden
Auszählung der Stimmen – es gab eine direkte, geheime Wahl – konnte eine
Stunde später das Ergebnis festgehalten werden: Saskia Zillmann aus Ödenwaldstetten ist die neue Schulsprecherin.
Die neue Schulsprecherin Saskia Zillman am Rednerpult.
Freiwillige Feuerwehr
Gemeinsam gegen das Feuer
Realschule Gammertingen
Schulobstaktion wird fortgesetzt
Bereits im letzten Schuljahr haben die Klassen 5 – 7 an der Schulobstaktion
teilgenommen. Mit Förderung der EU und unter Beteiligung eines Vermittlers, der Sponsoren suchte, konnten jedem Schüler dieser Realschulklassen
pro Woche 1 Stück Obst, z. B. Äpfel oder Bananen gegeben werden. Gesunde
Ernährung ist auch ein wesentlicher Aspekt für Leistungsfähigkeit und Konzentration. An der Schule wird das auch regelmäßig thematisiert. Eltern und
Lehrer standen einer Weiterführung der Obstaktion sehr positiv gegenüber.
Da die Förderung im Sommer für weiterführende Schulen wegfiel, nahm die
Realschule das selbst in die Hand und suchte Gönner und Förderer. Es zeigte
sich, dass wir mit einem kleineren Budget die ganze Schule von der 5. bis zur
10. Klasse mit einem Stück Obst pro Woche versorgen können.
Hauptübung der Werkfeuerwehr Mariaberg zusammen mit der Stützpunktwehr Gammertingen und der Abteilung Bronnen verlief gut. Simuliert wurde ein Brand in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Dicke weiße Rauchschwaden schwebten am vergangenen Donnerstagabend
über der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Stadtteil Mariaberg, als die Mariaberger Werkfeuerwehr und wenig später auch die Gammertinger Stützpunktwehr zusammen mit der Abteilung Bronnen mit tönenden Martinshörnern auf den Vorplatz des Gebäudes fuhr. „Brand auf dem Flur einer Station
in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Mariabergs ausgebrochen“ lautete der
Grund für den Einsatz, der allerdings keinen realen Hintergrund hatte.
„Mit unserer Hauptübung simulieren wir eine bestimmte Situation, um dann
im Ernstfall angemessen darauf reagieren zu können“, erklärte Thomas Pfeil,
Stationsleiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP). Er hatte die Übung
vorbereitet und ist außerdem selbst seit 20 Jahren bei der Mariaberger Werkfeuerwehr im Einsatz. Bei der Hauptübung allerdings war er nicht als Feuerwehrmann dabei, sondern begleitete den Einsatz beobachtend. „Für uns in
der KJP ist es natürlich wichtig zu erleben, wie ein solcher Einsatz abläuft“,
betonte Pfeil. Die Hauptübung ging nämlich nicht nur von einem Brand aus,
sondern auch davon, dass sich im oberen Stockwerk des Gebäudes noch
Klienten befinden. „Psychisch Kranke reagieren bei einem Brand oft verwirrt
und verstecken sich, statt in dieser Gefahrensituation aus dem Gebäude zu
7
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
flüchten“, erläuterte Thomas Pfeil die besondere Herausforderung für die
Feuerwehrleute. Bei einem solchen Einsatz sei also nicht nur eine gute Koordination bei der Aufstellung der Feuerwehrfahrzeuge der drei Wehren vor Ort
wichtig, sondern eben auch das besondere Verhandlungsgeschick der Feuerwehrleute mit den Klienten. Am Ende des gemeinsamen Übungseinsatzes
konnten dann auch alle noch im Haus befindlichen zehn Klienten gerettet
werden, die für den Übungseinsatz von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr
Gammertingen gespielt wurden.
Magdalena Störkle-Sauer, die den Einsatz als Kommandantin der Mariaberger Werkfeuerwehr leitete, zeigte sich zufrieden über das Ergebnis: „Die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Gammertingen und Bronnen verlief sehr
gut.“ Dennoch dürfe man sich auf solchen Ergebnissen nicht ausruhen und
davon ausgehen, dass man eine solche Situation ab sofort immer im Griff
habe. „Überraschungen kann es immer wieder geben – und darauf kann
man nie gut genug vorbereitet sein.“
Zuvor findet um 18.30 Uhr eine weitere Ausschusssitzung statt. Auch hier
werden alle Ausschussmitglieder um pünktliches und vollzähliges Erscheinen gebeten.
Abteilung Gammertingen
Die nächste Probe der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Gammertingen findet am Samstag, 8. November 2014, um 18.45 Uhr im Feuerwehrhaus statt.
Am Freitag, 21. November 2014, um 19.30 Uhr ist eine Probe der Funkführungsgruppe Gammertingen. An diesem Abend findet eine Stabsübung mit
Rainer Wenke Sachgebietsleiter Ausbildung Feuerwehr Reutlingen statt.
Aus der Land- und Forstwirtschaft
Brennholzbestellung
In den beiden Forstrevieren Gammertingen und Kettenacker hat der Laubholzeinschlag begonnen. Dabei fällt auch das Sortiment Laubbrennholz an.
Bitte melden Sie bis spätestens Freitag, 19. Dezember 2014, Ihren
Brennholzbedarf an. Ihre Bestellung wird von der Stadtkasse Gammertingen, Frau Henschel, 07574/406-126 oder in den Teilorten von den Ortschaftsverwaltungen entgegengenommen.
Es wird ausschließlich Polterholz angeboten.
Preise:
Laubholz (Buche, Esche, Ahorn, Eiche)
60 Euro /Fm incl. MwSt.)
Für gewerbliche Kunden zuzüglich MwSt.
Ein Klient der Kinder- und Jugendpsychiatrie – gespielt von einem Mitglied
der Jugendfeuerwehr Gammertingen – wird bei der Hauptübung der Mariaberger Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet. Bei der Hauptübung der Mariaberger Werkfeuerwehr gehörte zu den Herausforderungen auch das koordinierte Aufstellung der Lösch- und Rettungsfahrzeuge.
Abteilung Bronnen
Am vergangenen Freitag konnte der stellv. Kommandant Franz Bertele dem
ersten Vorsitzenden der Verschönerungsvereins Gammertingen, Herbert
Mertens, eine Spende aus dem Erlös des vergangenen Maifestes in Höhe von
1.000 Euro zur Herrichtung der Lourdesgrotte und zur Restaurierung der Marienstatue übergeben. Hierbei möchten wir uns bei unseren Gästen des traditionellen Feuerwehr-Maifestes bedanken, ohne die diese Spende nicht
möglich gewesen wäre. Der Bevölkerung steht nun nach der Instandsetzung
der Grotte wieder ein Ort zur Besinnung zur Verfügung der, dank des Sportvereins und des Verschönerungsvereins jetzt wieder mühelos zu erreichen ist
und bei dem man außerdem noch eine erstklassige Aussicht genießen kann.
Nadelholz 35 Euro/Fm (auch starke Durchmesser)
Fichte,Kiefer, Douglasie,Tanne
Umrechnungsfaktoren:
1 Festmeter Brennholz ergibt ca. 1,4 Raummeter
1 Festmeter Brennholz ergibt ca. 2,4 Schüttraummeter (33 cm Scheite)
Brennwerte:
1 Festmeter Buche ersetzt ca. 280 Liter Heizöl
1 Festmeter Ahorn ersetzt ca. 298 Liter Heizöl
1 Festmeter Fichte ersetzt ca. 219 Liter Heizöl
1 Festmeter Kiefer ersetzt ca. 277 Liter Heizöl
Nach Ende des Laubholzeinschlags (März/April) wird es wieder wie alle
Jahre zusätzlich Reisschlagversteigerungen geben. Diese werden rechtzeitig
im Amtsblatt angekündigt.
Sie benötigen seit dem Jahr 2013 für die Aufarbeitung von Brennholz
lang und Reisschlägen in unseren Kommunalforstbetrieben einen
Nachweis über die Teilnahme an einem qualifizierten Motorsägenlehrgang.
Landratsamt Sigmaringen, Fachbereich Landwirtschaft
Seminar zu Biogasanlagen bis 75 kW mit Vortrag
und Besichtigungen
Der Fachbereich lädt zu einem Seminar über Biogasanlagen bis 75 kW Leistung ein, das am Donnerstag, 6. November 2014, ab 10.00 Uhr im Grünen
Zentrum, Winterlinger Str. 9, Sigmaringen-Laiz, stattfindet. Biogasberater
Jörg Messner von der LAZBW informiert über das neue EEG zu dem Thema
„Gülleanlagen“. Anschließend können 3 „75 kW-Anlagen“ verschiedener
Hersteller besichtigt werden. Eine Anmeldung unter 07571/102-8601 bis
zum 3. November 2014 ist erforderlich!
Von links nach rechts: Armin Fuchs VVG, Franz Bertele FFW Abt. Bronnen,
Herbert Mertens VVG bei der Scheckübergabe vor der Lourdesgrotte.
Gerade mal einen Tag später hielt die Abteilung Bronnen ihre jährliche Jahresabschlussübung ab. Am Hof von Karl Gulde, dem unser Dank für die zur
Verfügungstellung seines Objektes gilt, wurde in der Maschinenhalle ein
Brand des dort befindlichen Traktors mit vermissten Personen angenommen.
Unter den Augen von Gesamtkommandant Herbert Datz, Ortsvorsteher
Schaller und der Kommandantin der Werkfeuerwehr Mariaberg, Magdalena
Störkle-Sauer sowie einigen Ortschaftsratmitgliedern konnte die Situation
schnell in den Griff gebracht und eine erfolgreiche Übung absolviert werden.
Im Anschluss daran traf man sich im Gasthaus Adler zur Nachbesprechung
und zu einem Vesper.
Unsere nächste Probe findet am Freitag, 7. November 2014, um 19.30
Uhr statt. Thema: Löschangriff in der Gruppe. Es wird um pünktliches und
vollzähliges Erscheinen gebeten.
Wichtiger Termin für Anwender, Berater und Verkäufer von
Pflanzenschutzmitteln!
Einen Sachkundenachweis im Pflanzenschutz und eine neue Ausweiskarte
brauchen Personen, die Pflanzenschutzmittel anwenden, im Pflanzenschutz
beraten, andere Personen bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln
anleiten (in einem Ausbildungsverhältnis) oder beaufsichtigen (bei einer
Hilfstätigkeit), Pflanzenschutzmittel in Verkehr bringen (Handel, Genossenschaften, Baumärkte, Gärtnereien, etc.) oder Pflanzenschutzmittel über das
Internet anbieten (auch nicht gewerbsmäßig).
Noch haben so genannte "Alt-Sachkundige" Zeit, den neuen Sachkundenachweis Pflanzenschutz zu beantragen. "Altsachkundig" ist, wer einen
nach der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung vom 28. Juli 1987 anerkannten Berufsabschluss oder Hochschulabschluss der Fachrichtungen
Agrar-, Gartenbau- oder Forstwissenschaften sowie Weinbau besitzt oder
wer erfolgreich eine Sachkundeprüfung Pflanzenschutz abgelegt hat. Zu den
anerkannten Berufen zählen beispielsweise Land- und Forstwirte, Gärtner,
8
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Winzer usw. "Alt-Sachkundige" können nur bis zum 26. Mai 2015 ihren
Antrag zur Ausstellung des neuen Sachkundenachweises stellen. Bis zum
26. November 2015 sind die alten Sachkundenachweise noch gültig.
Dieser Termin ist unbedingt einzuhalten. Andernfalls muss der "Altsachkundige" mit erheblichen Nachteilen rechnen, wie dem Verlust von Berechtigungen, der Vorlage von zusätzlichen Bescheinigungen bis hin zum Verlust der
Sachkunde.
Die Beantragung des neuen Sachkundenachweises kann schriftlich oder auf
elektronischem Weg erfolgen. Für die schriftliche Beantragung können Antragsformulare jedoch nur auf Anfrage bei den unteren Landwirtschaftsbehörden bei den Landratsämtern angefordert werden. Empfohlen wird die Antragstellung mit Registrierung im Online-Verfahren, das seit 1. Juli 2014
unter dem Link www.pflanzenschutz-skn.de möglich ist. Die Nachweise, die
die Sachkunde belegen (z.B. Abschlusszeugnisse), können in eingescannter
Form dem Antrag beigefügt werden. Informationen sind im Internet verfügbar unter http://www.ltz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Pflanzenschutz/Sachkunde.
Kinder- und Jugendarbeit
Jugendbüro Gammertingen
Sigmaringer Str. 24 (im Gewerbepark)
Tel. 0 75 74/93 69 04, Fax: 0 75 74/93 69 06
Frank Steng, Jugendbeauftragter
Mobil: 0178-2923094, E-Mail: jugendbuero@gammertingen.de
Homepage: http://www.ju-max.de/gammertingen.html
Schulsozialarbeit:
Laucherttalschule Gammertingen: Michael Egerter, Telefon: 07574/406222, Mobil: 0157-77911216
Realschule Gammertingen: Uta Knaus, Telefon: 07574/406-236, Mobil:
0163-2922501
(bitte auch auf die Anrufbeantworter sprechen)
E-Mail: schulsozialarbeit@gammertingen.de
Sprechstunden und Termine nach Vereinbarung.
Änderungen in den Herbstferien!
Am Donnerstag, 30. und Freitag, 31. Oktober 2014, ist das Jugendhaus geschlossen. Ab Montag, 3. November 2014, ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
Öffnungszeiten des Jugendbüros:
Montag 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr: Offener Treff ab 13 Jahren
Dienstag 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Offenes Beratungsangebot für Kinder,
Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern
Mittwoch 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Teenie Treff 10 bis 12 Jahre; 16.00
Uhr bis 19.00 Uhr: Offener Treff ab 13 Jahren
Freitag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Teenie Treff 10 bis 12 Jahre; 17.00 Uhr
bis 20.00 Uhr: Offener Treff ab 13 Jahren; ab 21.00 Uhr Offener Treff
(Infos unter https://www.facebook.com/UndergroundGammertingen)
Samstag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Offener Sporttreff in der „alten Sporthalle“; ab 21.00 Uhr Offener Treff
(Infos unter https://www.facebook.com/UndergroundGammertingen)
Weitere Infos bei Frank Steng unter 07574/936904 oder 0178/2923094
sowie im Internet unter www.facebook.com/jugendhausgammertingen.
Aktion Kilo 2014 in Gammertingen
Am 8. November 2014 ist es wieder soweit – die Aktion Kilo startet im Dekanat Sigmaringen-Meßkirch in die 7. Runde! Das Prinzip ist einfach – vor
verschiedenen Supermärkten im Dekanat sammeln Jugendliche von den Ministranten oder Jugendverbänden, haltbare Lebensmittel und Drogerieartikel. Zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr bitten sie die einkaufenden Passanten darum „ein Kilo mehr“ einzukaufen. Erkennen kann man die
Jugendlichen an ihren orangenen Accessoires und Luftballons. Die gesammelten Hilfsgüter werden dann von Ehrenamtlichen und MitarbeiterInnen
des Jugendbüros und der Caritas eingesammelt, sortiert und verpackt. Die
Caritas benötigt die Lebensmittel dringend für Menschen in unserem Umfeld, die sich in Notsituationen befinden. Sie können die Caritas und die
kirchliche Jugendarbeit unterstützen in dem Sie am Aktionstag in den teilnehmenden Läden in Gammertingen (Neukauf und Netto) einkaufen. Gehen auch Sie und kaufen Sie „ein Kilo mehr“. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.
Fragen ans Katholische Jugendbüro, Angelika Engel, Dekanatsjugendreferentin, Kolpingstraße 16, 88605 Meßkirch, 07575/925224, Fax: 07575 5149,
E-Mail: engel@jubue-sigmaringen-messkirch.de, Homepage: www.jubuesigmaringen-messkirch.de.
Stadtbücherei Gammertingen
Neue Romane in der Stadtbücherei
Fielding, Joy: Sag, dass du mich liebst (Thriller): Bailey Carpenter ist eine erfolgreiche Privatermittlerin in Miami, und sie ist es gewohnt,
die Dinge unter Kontrolle zu haben. Das ändert sich schlagartig, als sie eines
Nachts von einem Unbekannten brutal überfallen wird und nur knapp dem
Tod entkommt.
Clark, Mary Higgins: In der Stunde deines Todes (Thriller): Vor den Augen
ihres Sohnes wird Lauries Ehemann ermordet. Seitdem lebt sie in ständiger
Angst. Beruflich lockt ein Auftrag: Laurie soll eine TV-Serie über ungelöste
Verbrechen produzieren. Als sie tief in einen spektakulären Mordfall aus der
Vergangenheit eintaucht, droht ihr und ihrem Sohn Gefahr.
King, Stephen: Mr. Mercedes (Thriller): Eine verelendete Stadt im Mittleren Westen der USA: In einem gestohlenen Mercedes SL 500 rast ein Mann
in eine Gruppe wartender Arbeitsloser und entkommt unerkannt, schickt
aber bald darauf eine Drohung an den pensionierten Polizisten Bill Hodges,
ein noch viel brutaleres Verbrechen zu planen...
Harris, Oliver: London Underground (Krimi): Bei einer Verfolgungsjagd
durch die Londoner City entdeckt Detective Nick Belsey einen Bunker und
ein mysteriöses Tunnellabyrinth unter den Straßen der Stadt. Der Verdächtige
verschwindet darin spurlos, aber der ungewöhnliche Ort bringt Belsey auf
eine Idee: Am Abend verabredet er sich dort mit einer jungen Frau zu einem
ganz besonderen Rendezvous. Als er die junge Frau in der Dunkelheit des
Tunnelsystems verliert, ist ihm bald klar, dass sie entführt worden ist...
Meyer, Deon: Cobra (Thriller): Auf einem südafrikanischen Weingut werden 2 Leibwächter erschossen. Der berühmte Mathematiker, den sie bewachen sollten, ist verschwunden. Captain Griessel von der Kapstädter Polizei
folgt der einzigen Spur, die am Tatort gefunden wird: Geschosshülsen mit
Schlangengravur. Bennie Griessels 4. Fall.
Pynchon, Thomas: Bleeding Edge: New York, 2001: Maxine Tarnow ermittelt in Sachen Wirtschaftskriminalität und stößt dabei auf die mysteriösen
Machenschaften einer Firma für Computersicherheit. Ab nun muss sie um ihr
Leben fürchten. Ein Roman über die Anfänge des Internets und die Zeit kurz
vor den Anschlägen des 11. September.
Lennox, Judith: Letzter Tanz: Devlin Reddaway ist hoffnungslos verliebt in
Camilla Langdon, doch sie weist ihn zurück. Enttäuscht und gekränkt heiratet
er Camillas Schwester Esme und richtet sich mit ihr auf einem glamourösen
Landsitz ein. Doch auch Jahre später sind die alten Wunden noch nicht verheilt.
Huby, Feilx: Heimatjahre: Vom Kriegsende und vor allem den Jahren des
Wiederaufbaus in einem kleinen Ort im Schönbuch handelt dieser Roman.
Mit viel Einfühlungsvermögen werden die Schicksale von Einzelnen und Familien geschildert und damit ein Einblick in die Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland gegeben.
Eggers, Dave: Der Circle: Mae ist überglücklich, sie darf für den einflussreichsten Konzern der Welt arbeiten! Ihr Arbeitgeber will durch völlige Transparenz ein neues Zeitalter erschaffen. Doch was wird Maes Aufgabe sein und
wo bleiben Demokratie und Privatsphäre?
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael: Grimmbart (Krimi): Im Bad Grönenbacher
Schloss findet Kluftinger die Leiche der Hausherrin, Baronin von Grimmbart,
inszeniert wie ein Familienporträt. Ist das Motiv für die Tat in der Familiengeschichte der Grimmbarts zu finden? Und warum verschwindet der Baron
immer in seinem Märchenwald?
Backman, Frederik: Ein Mann namens Ove: Ove ist 59, Frührentner, und
als mürrischer Eigenbrötler bekannt, besonders seit dem Tod seiner geliebten
Frau Sonja. Als jedoch im Reihenhaus nebenan eine junge schwedisch-iranische Familie einzieht und ihn mit Beschlag belegt, nimmt sein Leben, wenn
auch unter viel Gegrummel, wieder Farbe an.
Monferat, Benjamin: Welt in Flammen: Orient-Express, 1940: König Carol
ist auf dem Weg nach Carpathien, um in seinem Königreich auf dem Balkan
die Macht wiederzuerlangen. Doch auch die übrigen Passagiere aus aller
Herren Länder verfolgen ihre Ziele und die Reise wird zu einem gefährlichen
Abenteuer.
Die Bücher befinden sich bereits in der Ausleihe. Entliehene Medien können
vorgemerkt werden.
17
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Sonstige nichtamtliche Mitteilungen
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung
vom 01. bis 16. November 2014
Im Rahmen dieser Kooperation ist außerdem eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Fachgebiete gegeben. Durch gemeinsame Nutzung von Medizintechnik und weiterer Einrichtungen kann so langfristig
eine moderne Versorgung vorgehalten werden.
Für Mariaberg war es außerdem wichtig, dass die Praxisräume in Gammertingen für Patienten barrierefrei zugänglich sind. Dies war in den bisher genutzten alten Praxisräumen in der Sigmaringer Straße nicht gegeben.
Für die Erhaltung und zur Anlage deutscher Kriegsgräberstätten im Ausland
bittet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. um Ihre Spende. Der
Volksbund arbeitet in 45 Ländern, baut und betreut dort die Ruhestätten von
über 2,6 Millionen deutschen Kriegstoten. Bitte helfen Sie dem Volksbund
mit Ihrer Spende bei der Anlage und Pflege der Kriegsgräberstätten sowie
beim Ausbau der Jugendarbeit. Sie tragen mit Ihrem Beitrag zum Frieden in
der Welt bei.
In Gammertingen sammeln die Schüler der Klasse 7 a der Realschule;
in den Stadtteilen wird die Sammlung von den Feuerwehrabteilungen
durchgeführt.
Versorgung unter einem Dach
Das medizinische Versorgungszentrum Mariaberg wird ab Januar 2015
Praxisräume in der Marktstraße 2 in Gammertingen beziehen.
Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Mariaberg, in die die ehemalige Allgemeinarztpraxis Kähny übergeben worden ist, wird ab dem 1. Januar
2015 nun neue Praxisräume in der Marktstraße 2 in Gammertingen beziehen. Gemeinsam mit den Facharztpraxen (Frauenheilkunde, Kinderheilkunde) des MVZ der Kreiskliniken Reutlingen will nun auch das Mariaberger
MVZ seine Allgemeinarztpraxis (ehemals Kähny) in gemeinsam genutzten
und vor allem barrierefrei erreichbaren Praxisräumlichkeiten bündeln. In diesen Räumen wird die Sprechstunde „Allgemeinmedizin“ untergebracht. Zukünftig sollen auch Zweigpraxen der Psychiatrie, der Kinder- und Jugendpsychiatrie und der Psychotherapie des MVZ Mariaberg dort miteingerichtet
werden. Somit werden in einem Gebäude zwei Medizinische Versorgungszentren – das MVZ des Kreisklinikums Reutlingen mit den Fachdisziplinen
Kinder- und Jugendmedizin und Frauenheilkunde sowie das MVZ Mariaberg
– miteinander kooperieren.
Die Miet- Kooperationsverträge werden von Friedemann Salzer, Geschäftsführer des MVZ Reutlingen und Dr. Martin Menzel, Geschäftsführer des MVZ
Mariaberg, unterzeichnet.
Suchtberatung Sigmaringen
Tabakentwöhnungsseminar „Rauchfrei in drei Schritten“
Die Suchtberatung Sigmaringen bietet in Kooperation mit der AOK Sigmaringen wieder ein Tabakentwöhnungsseminar an. Sie werden jeweils an insgesamt 5 Terminen durch fachkundige Anleitung und Begleitung sowie
Die Akademie Laucherttal informiert
Die genaue Beschreibung der Kursinhalte finden Sie unter www.akademie-laucherttal.de oder im aktuellen Programmheft
Akademie Laucherttal, Ort: Kommunales Bildungszentrum Hettingen, Breite Strasse 5
Info + Anmeldung: Telefon: (07574) 406-290
Computer-Wissen für Senioren II 4 x ab 4.11.14, 16.30 – 18 Uhr, AK 801-1
Es sind noch Plätze frei: Indian Balance in Hettingen 8 x ab 7.11.14 von 18-19 Uhr, AK 529
Aquarellmalen in Bronnen 6 x ab 12.11.14, je 19 - 21.15 Uhr, Anmeldung bis 7.11.14 erforderlich, AK 326
Kabarett-Workshop mit Angelika Beier & Walter Zauner in der Kleinkunstbühne K3 e.V. am 15. und 16.11.14, Info und Fragen: Evelin Nolle-Rieder
07577/931 952 oder per email an: theater@kleinkunstbuehnek3.de, WI 310
Vertiefung in die traditionelle Chinesische Medizin (TCM) 19.11.14, 19.30 Uhr, AK 506
SCHWING DICH FIT MIT FLEXIBAR in Veringenstadt, 8 x ab 19.11.14, 19 - 20 Uhr, AK 531
Encaustik in der Weihnachtszeit in der GWRS Gammertingen, 22.11.14, 9 - 17 Uhr, AK 325
Mariaberg e.V., Anmeldung Tel.: (07124) 923208,
Filzkurs für Kinder in den Herbstferien am 31.10.14, 14 - 18 Uhr, im Klosterhof 1, Manufakturwerkraum, Mariaberg, MB 707
Grundkurs zum Erlernen der Filztechnik am 15.11.14, 14 - 20 Uhr, im Klosterhof 1, Manufakturwerkraum, Mariaberg, MB 322
Adventskranz binden am 21.11.14, 17 - 20 Uhr, im Klosterhof 1, Manufaktur Werkraum, Mariaberg, MB 330
Behindertenhilfe nach Maß gGmbH
Anmeldung: (07574) 934968-19 oder 0174 5388928, s.kunzelmann@mariaberg.de, Ort: Trègueuxplatz 1, Gammertingen,
Samstagsfrühstück in Gammertingen am 8.11.14 von 10 - 12 Uhr, im Café Fair & mehr, HM 406
Freizeittreff in Gammertingen am 12.11.14 von 16.30 - 19 Uhr, HM 405
Bad Kap am 15.11.2014, 10 - 15 Uhr, HM 515
Katholisches Bildungswerk Gammertingen, Ort: Café Maier
Wirtshaussingen am 14.11.14, GA 307
Ök. Arbeitskreis u. Katholisches Bildungswerk Gammertingen, Ort: Evangelisches Gemeindehaus Gammertingen
Ökumenischer Gesprächskreis am 21.11.14, 20 Uhr, EK/GA 302
Katholisches Bildungswerk Inneringen
Anmeldung: bei Brigitte Metzger (07577) 7074 oder brigittemetzger@web.de, Ort: Haus der Begegnung, Inneringen
Vortrag von Paul Endriss: Auf dem Jakobsweg, 14.11.14, 19 Uhr, IN 306
18
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
durch den Erfahrungsaustausch in der Gruppe in den ersten Wochen des
rauchfreien Lebens unterstützt. Mindest-Teilnehmerzahl 8.
Seminarbeginn: Dienstag, 11. November 2014, von 19.00 Uhr bis 20.45 Uhr.
Weitere Termine: Dienstag, 18. und 25. November, sowie 2. und 9. Dezember
2014, jeweils von 19.00 Uhr – 20.45 Uhr. Ort: 72488 Sigmaringen, Karlstraße
29, Kosten: 120 Euro (die Kosten werden für AOK-Versicherte voll und von
anderen Kassen zum Teil oder ebenfalls voll übernommen; der Leiter Sebastian Schneider ist durch den WAT e.V. Tübingen zertifiziert).
Weitere Informationen und Anmeldung: Suchtberatung Sigmaringen, Karlstr.
29, 72488 Sigmaringen, 07571/4188 oder 1706, Fax: 07571/1705, E-Mail:
suchtberatung-sigmaringen@agj-freiburg.de.
An Allerheiligen, am Samstag, 1. November 2014, hat die Schwimmhalle
geschlossen.
FAMILIENNACHMITTAG:
Am Sonntag, 2. November 2014, von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Vereinsmitteilungen
Jugendspielgemeinschaft Alb-Lauchert
A-Juniorinnen: SGM Hoßkirch/Altshausen - TSV Gammertingen 4:0
(1:0) - Ohne zwei Offensivkräfte fehlten dem TSV vor dem gegnerischen Tor
die zündenden Ideen und die Sicherheit im Abschluss. Dafür machte man
durch hohe Laufbereitschaft, unermüdliches Pressing und eine hervorragende kämpferische Leistung dem Gegner 80 Minuten lang das Leben
schwer. Als gegen Ende die Kräfte nachließen, schraubten die Gastgeber die
Führung nach oben, sodass die Niederlage etwas zu hoch ausfiel.
Vorschau: Der Spielplan sieht für uns nun eine zweiwöchige Pause vor. Unser
nächstes Spiel bestreiten wir am Freitag, 14. November 2014, zu Hause gegen die SGM Buch.
B-Jugend: Mit dem ersten Auswärtssieg mit 2:0 in Ebersbach kehrten unsere
Jungs am Sonntag zurück. Die 1.Halbzeit waren klar überlegen und konnten
durch Tore von Toni Smoljan und Jonas Lau davon ziehen. Die 2. Halbzeit war
genau das Gegenteil von der 1.Halbzeit, wir hatten Glück, dass der Gegner
die Chancen nicht nutzen konnte.
Bereits am Mittwoch, 29. Oktober 2014, um 18.30 Uhr haben das nächste
Heimspiel gegen die SGM Oggelshausen. Am Wochenende ist spielfrei.
C-Jugend: Leider musste das Verfolgerduell gegen die SG Griesingen wegen
Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Nachholtermin ist Mittwoch,
5. November um 18.30 Uhr.
Am Sonntag, 2. November 2014, kommt es zum Highlight im Bezirkspokal.
Wir empfangen zum Viertelfinale den aktuellen Tabellenführer die SGM Federsee. Vielleicht gelingt es uns dem bisher ungeschlagenen Favoriten ein
Bein zu stellen. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr, Treffpunkt für die eingeteilten
Spieler ist um 9.30 Uhr.
D-Jugend: Das Spiel gegen die SGM Bussen konnten wir mit 2:0 gewinnen.
Wir konnten uns eine Vielzahl von Torchancen erspielen, die wir leider nicht
nutzten.
Am kommenden Wochenende finden keine Spiele statt. Voraussichtlich machen wir ein Freundschaftsspiel am Sonntag, 2. November 2014. in Kettenacker. Näheres erfahrt ihr im Training.
TSV Gammertingen
Abteilung Fußball
Erste: TSV - SGM Hausen a.A./FC Krauchenwies II 0:2 (0:0) - In einem
von beiden Seiten schwachen Spiel brachte sich der TSV durch einen Platzverweis kurz nach der Pause um jede Siegchance. Die Gäste, die bis dato in
der Offensive nichts zustande gebracht hatten, nutzten ihre Überzahl kurz
darauf zur Führung (51.). Der TSV erhöhte nun das Tempo, schaffte es aber
nicht, für zwingende Torgefahr zu sorgen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau erhöhte die Spielgemeinschaft auf 2:0 (70.). TSV-Torhüter Heinzelmann verhinderte gegen Ende eine noch höhere Niederlage.
Das Spiel der beiden Zweiten Mannschaften konnte wegen Spielermangels auf Seiten der Gäste nicht ausgetragen werden. Der TSV gewinnt diese
Partie somit kampflos 3:0.
Vorschau: Am kommenden Sonntag reisen wir zum SV Sigmaringen. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. Das Spiel der beiden Reservemannschaften findet
bereits um 12.45 Uhr statt.
Abteilung Tischtennis
Die negativen Tage der TSV-Mannschaften gehen weiter. Keine der angetretenen Mannschaften konnte am Wochenende gewinnen.
Die erste Mannschaft hatte es beim Aufsteiger Laupheim zu tun. Die erhoffte Leistungssteigerung blieb allerdings aus und man kam mit 2:9 böse
unter die Räder. Lediglich D. Vollmert erreichte annähernd Normalform. Es
punkteten: D. Vollmert/ E. Neth (1), D. Vollmert (1).
Die zweite Mannschaft musste ersatzgeschwächt beim Aufstiegsaspiranten Benzingen antreten. Unglücklich musste man letztlich dem Gegner mit
5:9 die Oberhand lassen. Bezeichnend für den momentan fehlenden letzten
Tick, sind die vier Fünfsatzspiele, die allesamt verloren gingen. Daher kann
man die momentanen Ergebnisse nicht nur auf das spielerische zurückzuführen, vielmehr ist es ein Kopfproblem. Es punkteten: A. Vekony/ A. Jaudas (1),
K. Schmid/ A. Herdt (1), A. Jaudas(1), F.Braun (1), A. Herdt (1).
Die dritte Mannschaft erwartet zum Heimspiel die Favoriten aus Onstmettingen. Man hatte den gut besetzten Gästen leider nicht viel entgegenzusetzen und musste ihnen am Ende zu einem verdienten 2:9 gratulieren. Es
punkteten: K. Schmid (1), O. Werschnitzky (1).
Die Jugend verlor im Derby "der Kleinen“ gegen den SV Bronnen knapp mit
3:6. Bis kurz vor Ende konnte man das Spiel noch offen gestalten, doch zum
Ende hin ging die Puste aus. Es punkteten: P. Niedermayr/ S. Welsch (1), P.
Niedermayr (1), S. Welsch (1).
Die nächsten Spiele finden erst wieder am 15. November 2014 statt!
Abteilung Baseball Royals
Die Hallentrainingszeiten (gültig ab November): Teeball dienstags 17.00
Uhr - 18.30 Uhr Sporthalle beim Gymnasium; Schüler donnerstags 17.00 Uhr
- 18.30 Uhr Alb-Lauchert-Halle; Jugend donnerstags 17.00 Uhr - 18.30 Uhr
Alb-Lauchert-Halle; Softball freitags 17.00 Uhr - 18.30 Uhr Sporthalle beim
Gymnasium; Herren mittwochs 20.00 Uhr - 21.45 Uhr Alb-Lauchert-Halle;
Pitcher/Catcher montags 18.30 Uhr - 20.00 Uhr Sporthalle beim Gymnasium.
Sportgemeinschaft KFH e. V.
Fußball
TSV Mägerkingen-SG KFH 2:4 (0:1). Nichts für schwache Nerven war das
Spiel am vergangenen Sonntag in Mägerkingen. Zur Halbzeit stand es noch
1:0 für den Gastgeber, weil wieder mal die zahlreichen Torchancen nicht genutzt wurden. Zwei Mal musste man einem Rückstand hinterher laufen bis
letztendlich der verdiente Auswärtssieg mit 4:2 unter Dach und Fach war. Torschützen waren Bernd Dietrich (2x), Armin Steinhart und Michael Heißel.
Die Reservemannschaft war auch in bester Torlaune und gewann recht
deutlich mit 8:0 Toren.
Am kommenden Sonntag, 2. November 2014, wird das erste Rückrundenspiel ausgetragen. Hier spielt man in Bronnen. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.
Die Reservemannschaften spielen ab 12.45 Uhr gegeneinander.
SV Bronnen
Abteilung Fußball
Einen mehr als verdienten Punkt konnte der SV Bronnen am vergangenen
Wochenende bei der SGM SV Frohnstetten/SV Storzingen einfahren. Die
Hausherren gingen zwar schon früh in Führung, die allerdings Ralph Brillert
kurz danach ausgleichen konnte. Nach der Pause nahm Bronnen das Heft in
die Hand und erspielte hochkarätige Chancen, die allerdings nichts Zählbares brachten. So musste man sich am Schluss mit dem 1 : 1 Unentschieden
zufrieden geben.
Mit dem gleichen Ergebnis trennten sich die Reservemannschaften.
Am kommenden Sonntag, 2. November 2014, kommt es zum Städtevergleichskampf zwischen dem SV Bronnen und der SG Kettenacker-FeldhHarth. Spielbeginn 14.30 Uhr.
Die Reservemannschaften stehen sich bereits um 12.45 gegenüber.
19
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Abteilung Tischtennis
Ergebnisse vom letzten Spieltag: TTG Sigmaringen/Laiz I - SV Bronnen I =
8:8. Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit konnte der SVB einen verdienten
Punkt mit nach Hause nehmen, denn nach Sätzen hieß es 30:33. 2:1 startete
man aus den Doppeln, denn B. Lieb/Miller (3:1 gegen Wohlgemuth/Rielinger)
und Heck/R. Türk (3:1 gegen Moll/Faust) gewannen, während C. Lieb/R. Brillert 0:3 gegen Wrobel/Lehmann unterlagen. Vorne holte dann Spitzenspieler
Marcel Heck beide Punkte, in der Mitte konnte nur Berthold Lieb einen Sieg
einfahren und hinten gewannen Christoph Lieb und Raphael Brillert, es
stand damit 7:8. Das Schlussdoppel schaukelten dann Heck/Robert Türk mit
3:2 gegen Wohlgemuth/Rielinger zum verdienten Punktgewinn nach Hause.
TTC Ebingen II - SV Bronnen II = 6:9. Nach 3 Stunden und 30 Minuten
stand der Auswärtssieg fest, es waren viele knappe Spiele dabei, alleine 8
der 15 Spiele gingen in den fünften Satz und 6 Spiele gingen immerhin in
den vierten Durchgang. Entscheidend war die Doppelstärke gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber, denn alle drei konnten relativ klar gewonnen
werden. Kunz/Böhme (3:1 gegen Seeger/Kirschner), Bollmann/E. Thiel (3:2
gegen Doula/Fick) und Karl/Manfred Lieb (3:0 gegen Seiffert/Lück) setzten
sich dabei durch. In den Einzeln gewannen vorne jeweils Bollmann und Kunz
gegen Doula, in der Mitte setzte sich E. Thiel jeweils gegen Kirschner und
Seiffert durch und hinten war der nervenstarke Ersatzspieler Eberhard
Böhme Garant für zwei Erfolge gegen Lück und Fick, sodaß der 9:6 Erfolg
feststand.
TTF Frohnstetten - SV Bronnen III = 4:9. Einen klaren Sieg fuhr die Dritte
in Frohnstetten ein. Schon die Doppel zeigten die Richtung an, denn alle drei
konnten klar gewonnen werden. Dabei setzten sich Kovacevic/Knör (3:1 gegen Löffler/Weber), Werwai/Rogg (3:2 gegen Brodback/Oswald) und Supper/Below (3:0 gegen Schuster/Bulach) durch. Werwai (1), Kovacevic (1),
Rogg (1), Knör (1), Supper (1) und Below (1) sorgten in den Einzeln für die
Entscheidung.
SV Bronnen Jungen U 18 – TSV Gammertingen = 6:3. Knapper Sieg im
Lokalderby für den SVB. 1:1 stand des nach den Doppeln, Marco Kunz/Franz
Lieb gewannen 3:0 gegen Ammann/Amann, dagegen unterlagen Dennis
Türk/Simon Türk 0:3 gegen Niedermayer/Welsch. In den Einzeln fuhr dann
Kunz zwei Siege ein, D. Türk gewann 3:0 gegen Gereon Ammann und auch
Lieb konnte sich zweimal als Sieger feiern lassen, sodass der knappe Erfolg
perfekt war.
Stadtkapelle Gammertingen e. V.
Es proben weiterhin mittwochs um 20.00 Uhr die Harmonie-Gruppe, donnerstags um 20.00 Uhr die Melodie-Gruppe und freitags um 20.00 Uhr alle
zusammen.
Ankündigung Einzug Mitgliedsbeitrag: Sehr geehrte Mitglieder, künftig
wird der Mitgliedsbeitrag per SEPA Lastschrift eingezogen. Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag in Höhe von 15 Euro wird in den kommenden Wochen von Ihrem Bankkonto eingezogen.
Rückblick Weinfest Magstadt: Am Sonntag, 19. Oktober 2014, spielte die
Stadtkapelle beim Weinfest in Magstadt. Der dortige Musikverein spielte
dieses Jahr bereits beim Sommerfest der Stadtkapelle, nachdem Vorsitzender
Udo Rapp den Kontakt zu zwischen den Kapellen hergestellt hatte. Zum Mittagessen kamen viele Besucher in die schön geschmückte Halle, in der es
auch einen Weinbrunnen und eine extra Theke mit erlesenen Weinen sowie
verschiedenen Biersorten gab. Die Stadtkapelle unterhielt die Festgäste mit
einem abwechslungsreichen Programm gut 2 Stunden lang.
Die Stadtkapelle beim Weinfest in Magstadt.
Musikkapelle Feldhausen-Harthausen e. V.
Die nächste Probe ist am Montag, 3. November 2014, um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Feldhausen.
Gammertinger Schlosskonzerte e. V.
Fanfarenclub Gammertingen e. V.
Zu unserem nächsten Konzert, das am Samstag, 15. November 2014,
19.00 Uhr, im historischen Schlosssaal des Rathauses Gammertingen stattfindet, laden wir herzlich ein. Dank der Unterstützung der Volksbank Hohenzollern eG spielt das Bläserquintett „Quintette Melini“ folgende Werke:
Joseph Haydn: Divertimento Nr. 1 für Bläserquintett B-Dur; Johann Sobeck:
Bläserquintett in g-moll op.14; Darius Milhaud: „La cheminée du Roi René“
Suite für Bläserquintett op. 205 und Maurice Ravel „Le Tombeau de Couperin“ für Bläserquintett bearbeitet von Mason Jones.
Diesen Freitag, 31. Oktober 2014, entfällt die Hauptprobe.
Wir suchen dringend Verstärkung für unsere Trommler, wenn Du oder IHR Interesse habt, dann trau Dich und schau einfach mal bei einer Freitagsprobe
vorbei. ACHTUNG: Anfängerkurse für Kids (Bläser und Trommler), jeweils dienstags ab 18.00 Uhr im Probelokal unter der alten Turnhalle.
Info unter 07574/7505 oder 01743002729.
Vergangenes Wochenende waren wir zu Gast beim Fanfarencorps Neu- Ulm,
als einer der wenigen Naturfanfarenzüge konnten wir mit einem temporeichen Programm die Massen begeistern.
Weihnachtsmarkt: Auch dieses Jahr werden wir den Gammertinger Weihnachtsmarkt mit einem Stand bereichern, bitte mit Jessy die Einsätze koordinieren.
Voranzeige: Hüttenwochenende 14. bis 16. November 2014 DünserbergÖsterreich.
Aquarienfreunde Alb-Lauchert e. V.
Die Mitglieder des 2008 gegründeten „Quintette Melini“ sind: Der Flötist
Christophe Rody ist Professor am Konservatorium Fribourg/Schweiz und
wirkt daneben in verschiedenen Ensembles und Orchestern mit. JeanJacques Goumaz, mehrfacher Preisträger, ist Solo-Oboist im Orchester des
Nationaltheaters Mannheim. Der Klarinettist Giancarlo Gerosa ist Direktor
des Konservatoriums Fribourg (200 Lehrkräfte und 5.000 Schüler). Reinhard
Philipp, Fagott, ist Solo-Kontrafagottist im Orchester des Nationaltheaters
Mannheim und Mitglied in mehreren Kammermusikensembles. Der Hornist
Matteo Ravarelli ist Mitglied im Sinfonieorchester Bern und ebenfalls Professor am Konservatorium Fribourg.
Karten im Vorverkauf ab Donnerstag, 30. Oktober 2014, bei der Papeterie
Mey, Gammertingen (07574/91363) und an der Abendkasse.
Stüblesdienst in der KW 45 vom 3. - 9. November 2014 hat Adolf Bossog.
Nicht vergessen! Am Samstag, 1. November 2014 fahren wir gemeinsam
zur Ausstellung der Aquarienfreunde Mössingen. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr
beim Stüble.
Rückblende Vereinsausflug: Am Samstag, 11. Oktober 2014, fand der diesjährige Vereinsausflug statt. Die Fahrt ging an den Kaiserstuhl, genauer gesagt nach Oberrotweil.
Gospelchor "Spirit of Joy"
Die nächste Probe findet am Dienstag, 4. November 2014, um 19.30 Uhr im
Probelokal statt. Wir werden das ganze Konzertprogramm singen.
Traktor-Fahrt durch die Weinberge.
20
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Die Aquarianer waren schon in beträchtlicher Vorfreude denn in Oberrotweil
erwartete uns eine Traktorfahrt in die Weinberge mit Weinprobe. Am Weingut
Landerer wurden wir von der Juniorchefin begrüßt. Nach einer kurzen Einweisung stiegen wir in die Wagen ein und der Traktor tuckerte los hoch zur
Mondplatte. Dort erzählte uns der Winzer, Herr Landerer, viel über Anbau und
Verarbeitung des Weines. Probiert wurde natürlich auch. Um 12.00 Uhr
pünktlich zum Winzerbuffett waren wir wieder beim Weingut. Zu Schäufele
und Kartoffelsalat gab es einen sehr guten Spätburgunder. Um einige Erfahrung und auch Promille reicher führte uns nachmittags die Reise nach Freiburg. Hier trennten sich die Aquarianer. Einige besichtigten das Münster. Andere wollten lieber freie Zeit um einen Kaffee zu trinken. Um 17.00 Uhr war
die Heimreise geplant. Die abenteuerliche Reise der Aquarianer war zu Ende.
Narrenzunft "Horig" Gammertingen e. V.
Liebe Narrenzunft-Mitglieder, liebe Hästräger, Freunde und Gönner, unsere
diesjährige Generalversammlung findet am Freitag, 28. November 2014,
um 20.00 Uhr im CAFE MAYER statt. Tagesordnung: - Versammlungseröffnung durch den Zunftmeister, - Bericht der Schriftführerin, - Rückblick Fasnet
2014 durch den Zunftmeister, - Bericht der Kassiererin, - Bericht der Kassenprüfer, - Grußworte der Stadt und Entlastung der Vorstandschaft, - Neuwahlen, - Ausfahrten 2015 und Organisatorisches, - Wünsche und Anträge, Sonstiges. Wünsche und Anträge sind bis 21. November 2014 schriftlich bei der
Vorstandschaft, gerne auch per Email an zunftmeister@nzhorig.de, einzureichen. Wir freuen uns sehr auf Eure zahlreiche Beteiligung!
Geselligkeitsverein Harthausen e. V.
Am kommenden Freitag, 31. Oktober 2014, führen wir wieder einen Rübengeisterlauf durch. Die Rüben werden vom Verein gestellt. Wir beginnen mit
dem Schnitzen der Rüben gegen 17.30 Uhr am Vereinsheim. Ab 19.00 Uhr
laufen wir dann durch Harthausen. Danach laden wir alle Teilnehmer zum
gemütlichen Beisammensein bei Punsch, Glühwein und einem Vesper im
Vereinsheim ein.
Förderverein der Grundschule Feldhausen
Am 20. Oktober 2014 fand die Hauptversammlung des Schul-Fördervereins
im Bürgerhaus in Feldhausen statt. Die Vorsitzende Ingrid Riveroff begrüßte
die anwesenden Vereinsmitglieder, die Eltern des Elternbeirates der Grundschule, den Schulleiter Dieter Schmälzle und die Lehrerin Svenja WidmannBartelmuß. Frau Riveroff dankte allen für die intensive Mitarbeit im Förderverein, ohne die viele Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären.
Schriftführerin Bettina Miller berichtete über die Aktivitäten, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden. Passend zur Adventszeit hatte die ausgebildete Märchenerzählerin Klara Hönisch bei Keksen und Punsch Märchen
aus aller Welt begleitet durch Musik und Gesang erzählt. In den Weihnachtsferien fand das traditionelle „Weihnachtsferienkochen“ statt, bei dem die
Kinder unter der Anleitung von Ruth Miller-Löb ein festliches Drei-GängeMenü zubereiteten. Rechtzeitig zum Muttertag filzten die Kinder gemeinsam
mit Cornelia Gulde und Nicole Volk Herzen und Windlichter, die sie ihren
Müttern zum Festtag schenken konnten. Zusammen mit dem Erlebnispädagogen Frido Hospach bewegten sich die Schüler in Mariaberg in schwindelerregenden Höhen. Im Rahmen des Ferienprogramms veranstaltete der Förderverein wieder das Brotbacken mit Iris Weiß im Backhaus Harthausen.
Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres begaben sich 29 Kinder der Grundschule nach Veringenstadt, wo sie die verschiedenen Höhlen erkundeten.
Beate Merkle informierte zum letzten Mal in ihrem Amt als Kassiererin über
den Kassenstand des Fördervereins und wurde von den Teilnehmern entlastet, ebenso wie die gesamte Vorstandschaft. Nach neunjähriger Aktivität im
Förderverein, zunächst als Beisitzerin und seit 2008 als Kassiererin tritt
Beate Merkle von ihrem Amt zurück. Die Vorsitzende Ingrid Riveroff bedankte sich im Namen aller Mitglieder bei Frau Merkle für ihr großes Engagement, das sie auch über die Grundschulzeit ihrer Kinder hinausgehend
fortgesetzt hatte.
Bei den Wahlen, die Dietmar Heinzelmann durchführte, wurde Dagmar Zeiler
einstimmig als neue Kassiererin gewählt. Die zweite Vorsitzende SvenjaWidmann-Bartelmuß, die Schriftführerin Bettina Miller und die Beisitzerinnen Evelyne Heinzelmann und Nicole Volk wurden einstimmig im Amt bestätigt. Als neue Beisitzer wurden Dietmar Heinzelmann und Katja Kohler
einstimmig gewählt. Am Ende sammelten die Teilnehmer Ideen für neue Veranstaltungen. Neue Gesichter und Impulse sind hierbei im Förderverein immer willkommen.
Briefmarkensammlerverein Trochtelfingen-Gammertingen e. V.
Am 2. November 2014 treffen sich die Mitglieder des Briefmarkensammlervereins wieder zu ihrem 14-tägigen Tauschvormittag ab 9.30 Uhr im DRKHeim in Gammertingen mit dem Workshop „Ablösen von Rollenmarken mit
Nummern“. Bitte mitbringen: Markenmaterial, Wasserfarbenpinsel, Behälter
für pressfreien Transport der abgelösten Marken. Gäste und Interessierte
sind willkommen. Alle Mitglieder sind bereits heute zum Jahresabschluss am
7. Dezember 2014, um 12.00 Uhr im Hyde-Park in Engstingen-Haid herzlich
eingeladen. Bitte helfen Sie dem Vorstand bei der Vorbereitung, indem Sie
mitteilen, ob und mit wieviel Personen Sie teilnehmen.
Diabetiker Selbsthilfegruppe Gammertingen
Am Dienstag, 4. November 2014, findet um 19,00 Uhr im Café Konditorei
Mayer, Sigmaringer Str. 43 der nächste Gruppenabend der Diabetiker-Selbsthilfegruppe statt. Im Rahmen eines zwanglosen Beisammenseins werden
wieder Erfahrungen, Tipps und Rezepte ausgetauscht, wobei es immer wieder überraschend ist, wieviel praktische „Lebenshilfe“ sich hier die Betroffenen untereinander geben können. Die Gruppe freut sich immer sehr über
neue Gesichter! (Kontaktadresse: Anna-Maria Faustmann, 07574/91091).
VdK OV-Gammertingen
Unser nächster VdK-Treff findet am Donnerstag, dem 06. November 2014,
ab 15.00 h im Café Mayer statt. Über eine rege Teilnahme würden wir uns
freuen.
Lebenshaus Schwäbische Alb e. V.
Herzliche Einladung zu der Informations- und Diskussionsveranstaltung am
Donnerstag, 6. November 2014, um 19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus
Gammertingen mit dem Journalisten Andreas Zumach aus Genf zum Thema
"Israel und Palästina - der schwierige Weg zu Gerechtigkeit und Frieden". Zumach wird in seinem Vortrag auf Fragen zum seit Jahrzehnten währenden Konflikt zwischen Israel und Palästina eingehen. Worin bestehen die
kaum als überwindbar erscheinenden Hindernisse auf dem Weg zu Gerechtigkeit und Frieden, die eine Konfliktlösung bisher scheitern ließen? Wie soll
es weitergehen in der Region mit deren existenzbedrohenden Konflikten?
Eintritt: 5 Euro.
Bereits für Mittwoch, 5. November 2014, um 19.30 Uhr, lädt das Lebenshaus gemeinsam mit dem Evangelischen Bildungswerk Oberschwaben zu einer weiteren Veranstaltung mit Andreas Zumach ins Johannes-Zwick-Haus
in Riedlingen ein. Das Thema lautet dort: "Ukraine: Die Waffen nieder oder
Fortsetzung des Kalten Krieges?" Mehr unter: www.lebenshaus-alb.de.
Kirchen und religiöse Gemeinschaften
Katholische Kirchengemeinde Gammertingen
Samstag, 1. November 2014 – Allerheiligen: 10.15 Uhr Hl. Messe mit namentlichem Gedenken der Verstorbenen des vergangenen Jahres in der
Pfarrkirche in Gammertingen. 14.00 Uhr Totengendenken bei der Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Gammertingen. Anschließend Gräberbesuch.
Sonntag, 2. November 2014 – Allerseelen: 14.00 Uhr Andacht in Bronnen.
Anschl. Gräberbesuch auf dem Friedhof in Bronnen.
Sonntag, 9. November 2014 - Weihetag der Lateranbasilika: 19.00 Uhr Jugendgottesdienst mit dem Chor Impuls in der Pfarrkirche in Gammertingen.
SENIORENNACHMITTAG im Fidelishaus am Dienstag, 11. November
2014, um 14.00 Uhr: „Die tolle Knolle“ – das ist natürlich die Kartoffel!
Lassen wir uns überraschen, was Frau Seifried vom „Grünen Zentrum“ in
Sigmaringen alles über diese so einfache und doch sehr wertvolle und vielseitige Frucht weiß. Sie wird uns über ihre Geschichte und ihre wichtige
Rolle in unserer Ernährung berichten und alles mit Bildern veranschaulichen. Vielleicht gibt`s auch eine kleine Kostprobe? Sicher gibt es wie immer
Hefezopf, Kaffee und andere Getränke und auch Gelegenheit zur gemütlichen Unterhaltung. Wir laden ganz herzlich dazu ein! Wer mit dem Auto abgeholt werden möchte, rufe bitte an im Pfarrbüro (2274) oder bei M. Maier
(1610).
Das Team für unseren Geburtstagsbesuchsdienst trifft sich wie ausgemacht am Freitag, 14. November 2014, um 18.30 Uhr im Fidelishaus. Hoffentlich können alle kommen. Ganz herzlich laden wir weitere Frauen und
Männer ein, bei diesem schönen Dienst mitzumachen, schauen Sie unverbindlich bei unserem Planungstreffen vorbei oder informieren Sie sich bei
Maria Maier (Tel. 1610).
Frauengemeinschaft Gammertingen
Beim nächsten literarischen Frauenfrühstück im Fidelishaus am Mittwoch,
19. November 2014, ab 9.00 Uhr sprechen wir über den Roman von Kathrin
Stockett: Gute Geister. Die Autorin schreibt über das Verhältnis zwischen
Frauen der weißen Mittelschicht und ihren schwarzen Hausangestellten in
den amerikanischen Südstaaten in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts.
Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen.
Am Mittwoch, 5. November 2014, ist im Anschluss an die Frauenmesse Helferinnenrunde im Fidelishaus. Bitte kommt vollzählig, denn wir haben einiges zu besprechen.
21
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Diakonenweihe von Harald Stehle im Freiburger Münster: Der angehende Diakon aus unserer Pfarrgemeinde, Harald Stehle, wird am Christkönigssonntag, 23. November 2014, zum Diakon geweiht. Der Gottesdienst
kann über das Internetportal der Erzdiözese direkt auf dem Livestream verfolgt werden (www.ebfr.de/livestream). Ferner wird es am Sonntag nach
Weihnachten, 28. Dezember 2014, einen Festtag in der Gemeinde zu seiner
Amtseinführung geben. Wer jedoch ein Interesse hat, den Weihegottesdienst
direkt im Freiburger Münster mitzufeiern, der möge sich bitte bis Donnerstag, 6. November 2014, im Pfarrbüro unter 2274 melden. Je nach Teilnehmerzahl könnte ein Bus organisiert werden.
Frauengemeinschaft Kettenacker
Die Frauengemeinschaft lädt alle Senioren am Sonntag, 9. November 2014,
ab 14.30 Uhr, zum Seniorennachmittag ins Bürgerhaus recht herzlich ein.
Dort werden wir bei Kaffee und Kuchen ein paar gemütliche Stunden verbringen.
Evangelische Kirchengemeinde Gammertingen
Sonntag, 2. November 2014: 10.15 Uhr Gottesdienst in der Evang. Kirche
(Diakon Hundt). Kein Gottesdienst in Mariaberg - der Bus bringt die Besucher
nach Mägerkingen und wieder zurück! 10.00 Uhr St. Blasius-Kirche Mägerkingen Abschlussgottesdienst der inklusiven Kinder-Bibel-Woche
Montag, 3. November 2014: 19.30 Uhr Frauenbastelkreis im evang. Gemeindehaus Gammertingen
Mittwoch, 5. November 2014: 16.30 Uhr Konfirmandenunterricht im
evang. Gemeindehaus Gammertingen
Jahresrechnung: Die Jahresrechnung für 2013 wird vom 3. - 11. November
2014 aufgelegt und kann im Gemeindebüro zu den Öffnungszeiten eingesehen werden.
Pfarrer Deißinger ist noch bis zum 2. November 2014 auf Gemeindereise in
Israel. Das Gemeindebüro ist während dieser Zeit geschlossen. Vertretung
hat in dringenden Fällen Pfarrerin Bärbel Danner aus Bitz, 07431/8408, EMail: evpfarramt.bitz@t-online.de.
Evangelische Freie Gemeinde Gammertingen
Donnerstag, 30. Oktober 2014: 20.00 Uhr Gebet für die Mission im Gemeinderaum
Freitag, 31. Oktober 2014: 19.30 Uhr Jugendkreis
Sonntag, 2. November 2014: 9.00 Uhr Abendmahl; 10.00 Uhr Gottesdienst, parallel dazu Sonntagschule und Kleinkindbetreuung
Dienstag, 4. November 2014: 16.00 Uhr Bibelstudium
Donnerstag, 6. November 2014: 20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Staudt,
Neufra
Feierliches Konzert des Kreisverbandsjugendorchesters
Sigmaringen in der Abteikirche Beuron
Musikgenuss und ein historisches Erbe sichern – dies lässt das Kreisverbandsjugendorchester Sigmaringen durch sein Festkonzert am Sonntag,
9. November 2014, um 17.30 Uhr, in der Abteikirche in Beuron wieder möglich werden. Zusammen mit den Freunden der Erzabtei St. Martin zu Beuron
e. V. laden Schirmherrin Landrätin Stefanie Bürkle und der Landkreis Sigmaringen zu diesem musikalischen Höhepunkt im Jahresprogramm der Abtei
ein. Festliche, imposante aber auch besinnliche Melodien und Klänge bieten
dem Zuhörer einen abwechslungsreichen Abend. Unter der Leitung von
Stadtmusikdirektor Thomas Stöhr werden die rund 60 jungen Musiker mit
Werken von Engelbert Humperdinck, Camille Saint-Saens, Jan Van der Roost,
Kees Vlak u.a. ihr Können zum Besten geben. Dank der besonderen Atmosphäre der Kirche und der begeisterten Spielfreude des jungen Orchesters
dürfen die Besucher auf ein unvergessliches musikalisches Erlebnis hoffen.
Der Erlös des Konzertes ist für die Instandhaltung der Abteikirche in Beuron
vorgesehen. Die Karten kosten 10 Euro, bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Karten sind im Vorverkauf in der Klosterbuchhandlung Beuron sowie an der
Abendkasse am 9. November 2014, ab 16.45 Uhr erhältlich. Sitzplätze werden nicht reserviert.
Kulturschwerpunkt „Zeitenwende 1914“
Kreiskulturforum lädt zu Podiumsgespräch zum Thema
„Krieg führen für den Frieden?“
Das Kreiskulturforum lädt am kommenden Dienstag, 4. November 2014,
20.00 Uhr, im Hoftheater Sigmaringen zu einem Podiumsgespräch zum
Thema „Krieg führen für den Frieden?“ ein. Ausgehend vom aktuellen Kulturschwerpunkt im Landkreis Sigmaringen, der unter dem Titel „Zeitenwende 1914“ an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und die
mit den Schrecken des ersten maschinisierten Krieges verbundenen kollektiven und familiären Zäsuren und Traumata erinnert, hat das Kreiskulturforum vier ausgewiesene Experten zu einem öffentlichen Meinungsaustausch
eingeladen. Es geht dabei um die Frage, ob in der Gegenwart der Einsatz von
militärischer Gewalt als Beitrag zur Friedenssicherung und zur Verhinderung
von Verbrechen gegen die Menschlichkeit überhaupt noch statthaft sein
kann oder ob nicht durch jeden Krieg eine „Büchse der Pandora“ mit völlig
unkalkulierbaren Gefahren der Eskalation hin zum Schlimmeren geöffnet
wird.
Es diskutieren General a.D. Jan Oerding, der eigene Erfahrungen mit Auslandseinsätzen der Bundeswehr besitzt, der frühere sicherheitspolitische
Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ernst-Reinhard Beck, der Journalist und Experte für Menschenrechtspolitik und Rüstungskontrolle Andreas
Zumach sowie der Historiker Michael J.H. Zimmermann. Die Moderation
übernimmt für das Kreiskulturforum der evangelische Theologie und Co-Dekan Albrecht Knoch. Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei, Spenden für
die Arbeit des Kreiskulturforums sind willkommen.
Jehovas Zeugen Gammertingen
Alle Zusammenkünfte im Königreichssaal, Sutorstraße 9, in Sigmaringen.
Samstag, 1. November 2014: 18.00 Uhr „Wir Christen sorgen uns um unsere Mitmenschen“.
Mittwoch, 5. November 2014: 19.00 Uhr Versammlungsbibelstudium.
Aus der Nachbarschaft
Holz- und Trodat-Stempel
in allen Größen, Formen
und Farben…
Martinimarkt in Veringenstadt
Am Samstag, 08. November 2014, findet wieder der traditionelle Martinimarkt „Im Städtle“ von Veringenstadt statt. Ab 8.00 Uhr morgens bieten die
zahlreichen Marktstände ihre Waren den Besuchern an. Die Nandihöhle ist
ab 6.00 Uhr morgens zum Frühstück und Mittagessen geöffnet.
Turngau Hohenzollern – Gauturntag 2014
Das Präsidium des Turngau Hohenzollern und der TV Veringendorf lädt Sie
zum diesjährigen Gauturntag am Freitag, 7. November 2014, im Gemeindehaus / Rathaus in Veringendorf, um 19.30 Uhr, recht herzlich ein. Um den
Kontakt zwischen dem Turngau und den Vereinen, aber auch von den Vereinen untereinander zu halten und auszubauen wäre es schön, wenn viele Mitgliedsvereine am diesjährigen Gauturntag teilnehmen würden. An diesem
Tag wollen wir auf die sportlichen Ereignisse des vergangenen Jahres zurückblicken und verdiente Sportler aus dem Turngau Hohenzollern ehren.
GmbH
Mittelberg 6
72501 Gammertingen
Telefon (0 75 74) 93 01-0
Telefax (0 75 74) 93 01-30
info@druckerei-acker.de
22
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
Kalender 2015
www.tolle-kalender.info/acker
Ihre Webung
Ihre Webung
Ihre Webung
GmbH
Jetzt bestellen...
Mittelberg 6 72501 Gammertingen
Tel. (0 75 74) 93 01 - 0 Fax (0 75 74) 93 01 - 30
info@druckerei-acker.de www.druckerei-acker.de
23
AMTSBLATT DER STADT GAMMERTINGEN - Nr. 44 vom 30. Oktober 2014 -
E Notruf-Telefonnummern E
110
112
Ärztlicher Notdienst
Tel. (0180) 19 29 260
Mo. - Do. 18 - 8 Uhr, Mi. 13 - 8 Uhr, Fr. 16 Uhr - Mo. 8 Uhr
Krankentransport
DRK Sigmaringen
Telefon (07571) 19222
Sa./So.
Landkreis Reutlingen
Tel.(01805) 911-640 (0,12 €/min)
Bereitschaftsdienst Kinderärzte Sa./So. Tel. (0180) 19 29 345
Augenärztlicher Notdienst
Tel. (0180) 19 29 349
Tierärztlicher Notdienst - Tierärtzl. Kliniken sind ständig dienstbereit
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Haustierarzt!
Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg
Tel. (0761) 19240
NOTDIENST DER APOTHEKEN IM OKT./NOV. 2014 - 24 STD.-DIENST 8.30 - 8.30 UHR
30.10. Alb-Apotheke, Engstingen
Lange Straße 1
(0 71 29) 93 9111
Apotheke Leopold, Sigmaringen
Leopoldplatz 3
(0 75 71) 1 36 65
Zollern-Apotheke, Albstadt Onstmettingen
(0 74 32) 2 17 91
31.10. Alb-Apotheke, Albst.-Ebingen
Untere Vorstadt 7
(0 74 31) 5 62 02
01.11. Adler-Apotheke, Meßstetten
Ebinger Straße 59
(0 74 31) 9 06 06
Elisabeth-Apotheke, Burladingen
Hauptstraße 33
(0 74 75) 3 39
Laizer Apotheke, Sigmaringen-Laiz
Hauptstraße 25
(0 75 71) 44 55
02.11. Apotheke im Albcenter, Albst.-Ebingen
Sonnenstraße 30
(0 74 31) 93 76 60
Apotheke Leopold, Sigmaringen
Leopoldplatz 3
(0 75 71) 1 36 65
Hauptstraße 65
Beratungsstellen
Beratungsstelle, Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
bei sexueller Gewalt Ansprechpartner Frau Heß. Sprechzeit:
Mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Tel. 07571/683028
Haus der Sozialen Dienste - Mariaberg e.V.
Beratungsstelle für Familien mit behinderten Angehörigen
Tel. 07571/7486-0
Interdisziplinäre Frühförderstelle Sig. Tel. 07571/7486-7019
Sprachauffällige Kinder im Vorschulalter
Praxis Logopädie Mariaberg
Tel. 07124/923417
Beratungsstelle für Frühförderung
Entwicklungsverzögerungen und
Sprachentwicklungsverzögerungen
Tel. 07574/406 210
und 07574/406-217
03.11. Alb-Apotheke, Sonnenbühl (Undingen)
Erpfinger Straße 4
(0 71 28) 23 34
Straßberger Apotheke, Straßberg
Kirchstraße 19
(0 74 34) 30 36
04.11. Bära-Apotheke, Nusplingen
Kapellentorstraße 8
(0 74 29) 9 11 50
Jupiter-Apotheke, Bitz
(0 74 31) 9 35 30 30
05.11. Kronen-Apotheke am Rathaus, Winterlingen
Kronenstraße 1
(0 74 34) 9 39 10
Kirchstr. 16
Mauritius-Apotheke, Trochtelfingen
(0 71 24) 45 02
Marktstraße 41
06.11. Alb-Apotheke, Engstingen
Lange Straße 1
Kastanien Apotheke, Bingen
(0 71 29) 93 9111
Hauptstraße 11
(0 75 71) 7 46 00
Langenwand-Apotheke, Albst.-Tailfingen
Stadionplatz 14
(0 74 32) 62 24
AI-Anon Selbsthilfegruppe für Angehörige und erwachsene Kinder von Alkoholikern
Tel. 07552/4466, Tel. 07577/289
Schwangerschaftsberatungsstelle von donum vitae
Bahnhofstr. 3, 72488 Sigmaringen
Tel. 07571/7497-17
Hilfen nach Maß
Ambulante Dienste, Assistenzleistungen für Menschen mit Behinderung
Gammertingen
Tel. 07574/93496817
Sigmaringen
Tel. 07571/74860
Trochtelfingen
Tel. 07124/93396951
SKM Betreuungsverein Sigmaringen e.V.
Beratung - Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung Tel. 07571-50767
Hospizgruppe Veringen-Gammertingen
Hilfe für schwerkranke und sterbende Menschen
9 - 18 Uhr
und deren Angehörige
Tel. 01520/2418547
Caritasverband Sigmaringen
Beratungsstelle häusliche Gewalt(BhG)
Tel. 07571/7301-0
Jugendbüro Gammertingen
Frank Steng, Jugendbeauftragter,
Tel. 07574/936904,
Handy 0178/2923094; Sprechzeiten: Do.: 16.00-17.00 Uhr
Schulsozialarbeit in der Laucherttalschule, Michael Egerter
Mobil: 0157/77911216, Telefon 07574/406-222
Schulsozialarbeit in der Realschule, Uta Knaus
Mobil: 0163/2922501, Telefon 07574/406-236
Pflegestützpunkt Landkreis SIG, Hofstraße 12, 88512 Mengen
Tel.: 07572/7137-368 /-372/ -431
Mo-Do 9.30 - 11.30 Uhr
E-Mail: pflegestuetzpunkt@lrasig.de
Do 16.00 - 17.30 Uhr
Um Terminvereinbarung wird gebeten.
Suchtberatungsstelle Außenstelle Gtg.
Tel. 07571/4188
Monika Stebner, Dipl. Soz. Päd (FH) (Sprechstunde nach Vereinbarung)
Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes
Kranken- und Altenpflege, Verhinderungspflege,
Hausnotruf, Essen auf Rädern, Beratungen
Tel. 0172/7267755
Betreuungsgruppe für Demenz- und Alzheimererkrankte, Di. von 14.00 - 17.00 Uhr
Tel. 07574/935851
bsg · betreuung siegfried glowiak - Rechtliche
Betreuung, Vorsorge Vollmachten
Tel. 07574/3841, 3836
Sozialpsychiatrischer Dienst: Landkreis RT Tel. 07381/2969
Landkreis SIG Tel. 07571/7301-0
Kreuzbundgruppe Gammertingen – Hilfe für Suchtkranke
Treffpunkt, Do., 20.00 Uhr, 14-tägig im Fidelishaus
07577/3265 oder 07577/3991
Freundeskreis für Suchtkranke - Selbsthilfegruppe Gtg.
Treffpunkt, 14-tägig Do., 19.00 Uhr im ev. Gemeindehaus
Tel. 07124/931390
Alle Angaben ohne Gewähr · Dies ist ein kostenloser Service der Druckerei Acker GmbH
Polizei
Rettungsdienst / Notarzt / Feuerwehr
Zahnärztlicher Notdienst
Landkreis Sigmaringen
Tel. (01805) 911-660 (0,12 €/min)
Sozialstationen
Sozialstation St. Martin, Veringen-Gammertingen
Kranken- und Altenpflege, Familienpflege, Dorfhelferin, HauspfleTel. 07574-934134
gehilfe - Rufbereitschaft rund um die Uhr.
Sozialstation St. Martin, Engstingen
Sozialstation Haus Sonnenhalde
Sa./So.
Tel. 07129/932770
Tel. 07129/9379-0
Pflege- und Kurzzeitpflegeheim »Haus Sonnenhalde« GmbH Sa./So.
Herr Wolfframm
Tel. 07129/7737
Alle Angaben ohne Gewähr · Dies ist ein kostenloser Service der Druckerei Acker GmbH
www.gesundheitsnetz-deutschland.de
ÄRZTE, APOTHEKEN, BEREITSCHAFTSDIENSTE
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
278
Dateigröße
1 505 KB
Tags
1/--Seiten
melden