close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Druckversion (PDF)

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT für das Amt
Märkische Schweiz
19. Jahrgang
Buckow (Märkische Schweiz), 30. Oktober 2014
Ausgabe 11/2014 – Woche 44
Inhaltsverzeichnis – Amtliche Bekanntmachungen
I. Amtlicher Teil
• Beschlüsse der Gemeindevertretersitzung Oberbarnim vom 29.09.2014
• Beschlüsse der Gemeindvertretersitzung Garzau-Garzin vom 13.10.2014
• Öffentliche Bekanntmachungen der Gemeinde Garzau-Garzin
• Beschlüsse der Gemeindevertretersitzung Waldsieversdorf vom 14.10.2014
• Öffentliche Bekanntmachungen der Gemeinde Waldsieversdorf
• Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung Buckow (Märkische Schweiz) vom 15.10.2014
• Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Buckow (Märkische Schweiz)
II. Nichtamtlicher Teil
• Termine und Informationen der Amtsverwaltung
• Informationen und Bekanntmachungen aus den Gemeinden
• Allgemeine Informationen
• Werbung
I. Amtlicher Teil
■
Amtliche Bekanntmachungen
Beschlüsse des Amtsausschusses,
der Stadtverordnetenversammlung und
der Gemeindevertretungen / öffentliche
Bekanntmachungen des Amtes, der Stadt
Buckow (Märkische Schweiz) und der Gemeinden / sonstige Bekanntmachungen
– den geprüften und festgestellten Jahresabschluss 2013 gemäß § 82 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg. (Beschluss 04-01-2014)
– Aufgrund des geprüften und festgestellten Ergebnisses des Jahresabschlusses 2013 der Gemeinde Garzau-Garzin wird dem Amtsdirektor gemäß § 82
Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) in der Fassung
der Bekanntmachung vom 18.12.2007 (GVBl. I S.286), zuletzt geändert
durch Artikel 4 des Gesetzes vom 10.07.2014 (GVBl. I/14 Nr. 32), die Entlastung erteilt. (Beschluss 04-02-2014)
Gemeinde Oberbarnim
Öffentliche Bekanntmachungen
der Gemeinde Garzau-Garzin
Beschlüsse der Gemeindevertretung
Oberbarnim vom 29.09.2014
Die Gemeindevertretung Oberbarnim trat zu ihrer 3.Sitzung zusammen und
beschloss im nichtöffentlichen Teil:
– die Erteilung einer Aussagegenehmigung. (Beschluss 03-01.2014)
Gemeinde Garzau-Garzin
Beschlüsse der Gemeindevertretung
Garzau-Garzin vom 13.10.2014
Die Gemeindevertretung Garzau-Garzin trat zu ihrer 4.Sitzung zusammen und
beschloss im öffentlichen Teil:
Bekanntmachung
Die Gemeindevertretung Garzau-Garzin hat am 13.10.2014 aufgrund des geprüften und festgestellten Ergebnisses der Jahresrechnung 2013 der Gemeinde Garzau-Garzin dem Amtsdirektor gemäß § 82 Kommunalverfassung des
Landes Brandenburg (BbgKVerf) in der Fassung der Bekanntmachung vom
18.12.2007 (GVBl. I S. 286), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes
vom 10.07.2014 (GVBl. I/14 Nr. 32) die Entlastung erteilt.
In den Jahresabschluss mit Anlagen kann jeder während der Sprechzeiten im
Amt Märkische Schweiz, Hauptstraße 1, 15377 Buckow (Märkische Schweiz),
Zimmer 28 Einsicht nehmen.
Buckow (Märkische Schweiz), 15.10.2014
R.-D. Dammann
Amtsdirektor
2 Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz
Gemeinde Waldsieversdorf
Beschlüsse der Gemeindevertretung Waldsieversdorf
vom 14.10.2014
Die Gemeindevertretung Waldsieversdorf trat zu ihrer 3.Sitzung zusammen
und beschloss im öffentlichen Teil:
30. Oktober 2014
nanziellen Eigenmittel werden, entsprechend dem vorliegenden Kostenund Finanzierungsplan, in die Haushaltsplanung aufgenommen. (Beschluss
04-01-2014)
– die Freigabe des 1. Entwurfs der Außenbereichssatzung „Fischerberg“ für
die Beteiligung der Öffentlichkeit, Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange. (04-02-2014)
– für das Jahr 2013 gemäß § 83 Abs. 2 Satz 3 BbgKVerf auf die Aufstellung
eines Gesamtabschlusses nach § 83 BbgKVerf zu verzichten. Der Nachweis
der Anteile erfolgt nur in der Einzelbilanz. Bei Verzicht auf einen Gesamtabschluss ist ein Beteiligungsbericht nach § 82 Abs. 2 BbgKVerf zu erstellen. (Beschluss 03-01-2014)
und im nichtöffentlichen Teil:
– den geprüften und festgestellten Jahresabschluss 2013 gemäß § 82 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) in der Fassung der
Bekanntmachung vom 18.12.2007 (BVBl.I S.286), zuletzt geändert durch
Artikel 4 des Gesetzes vom 10.07.2014 (GVBl. I/14 Nr. 32). (Beschluss 0302-2014)
– die Bestätigung einer Vergabeentscheidung (Beschluss 04-05-2014)
– Aufgrund des geprüften und festgestellten Ergebnisses der Jahresrechnung
2013 der Gemeinde Waldsieversdorf wird dem Amtsdirektor gemäß § 82
Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) in der Fassung
der Bekanntmachung vom 18.12.2007 (GVBl. I S.286), zuletzt geändert
durch Artikel 4 des Gesetzes vom 10.07.2014 (GVBl. I/14 Nr. 32), die Entlastung erteilt. (Beschluss 03-03-2014)
und im nichtöffentlichen Teil:
– eine Grundstücksangelegenheit (Beschluss 03-04-2014)
Öffentliche Bekanntmachungen
der Gemeinde Waldsieversdorf
Bekanntmachung
Die Gemeindevertretung Waldsieversdorf hat am 14.10.2014 aufgrund des
geprüften und festgestellten Ergebnisses der Jahresrechnung 2013 der Gemeinde Waldsieversdorf dem Amtsdirektor gemäß § 82 Kommunalverfassung
des Landes Brandenburg (BbgKVerf) in der Fassung der Bekanntmachung
vom 18.12.2007 (GVBl. I S. 286), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 10.07.2014 (GVBl. I/14 Nr. 32) die Entlastung erteilt.
In den Jahresabschluss mit Anlagen kann jeder während der Sprechzeiten im
Amt Märkische Schweiz, Hauptstraße 1, 15377 Buckow (Märkische Schweiz),
Zimmer 21 Einsicht nehmen.
Buckow (Märkische Schweiz), 15.10.2014
R.-D. Dammann
Amtsdirektor
■
– eine Vergabeentscheidung (Beschluss 04-03-2014)
– die Bestätigung einer Eilentscheidung zu einer Vergabeentscheidung (Beschluss 04-04-2014)
Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Buckow
(Märkische Schweiz)
BEKANNTMACHUNG
über die öffentliche Auslegung des
1. Entwurfs der Außenbereichssatzung
„Fischerberg“
Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz)
hat in ihrer Sitzung am 16.04.2014 die Aufstellung einer Außenbereichssatzung „Fischerberg“ beschlossen.
In der Sitzung am 15.10.2014 hat die Stadtverordnetenversammlung den 1.
Entwurf gebilligt und die Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und
sonstigen Träger öffentlicher Belange mit den Unterlagen (Stand August
2014) beschlossen.
Ziel der Außenbereichssatzung ist die planerische Steuerung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung. Mit ihr soll die planungsrechtliche Zulässigkeit einer sich bereits tatsächlich abzeichnenden Entwicklung zur Wohnbebauung gefestigt werden.
Nach § 35 Abs. 6 Satz 4 Baugesetzbuch (BauGB) sind bei der Aufstellung der
Satzung die Vorschriften über die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
nach § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 und 3 sowie Satz 2 BauGB entsprechend anzuwenden.
Die Beteiligung der Öffentlichkeit am Verfahren erfolgt in Form einer öffentlichen Auslegung der Planunterlagen (Stand August 2014). Zu diesem Zweck
liegen die Entwurfsunterlagen mit Erläuterungen über die allgemeinen Ziele
und Zwecke der Planung in der Zeit vom 10.11.2014 bis 12.12.2014 im
Amt Märkische Schweiz, Hauptstraße 1, Raum 02 während der allgemeinen
Sprechzeiten:
• dienstags, von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
• donnerstags, von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
• oder nach telefonischer Vereinbarung (Tel.: 033433 / 659-66)
für jedermann zur Einsicht öffentlich aus.
Stadt Buckow (Märkische Schweiz)
Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung Buckow vom 15.10.2014
Die Stadtverordnetenversammlung Buckow trat zu ihrer 4.Sitzung zusammen
und beschloss im öffentlichen Teil:
– Die Zustimmung der Unterzeichnung der Verträge zum „Personalkostenförderprogramm für Fachkräfte der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit des
Landkreises Märkisch-Oderland“, mit dem Landkreis Märkisch-Oderland
und dem Jugendförderverein Chance e.V., auf der Grundlage der vorgestellten Rahmenkonzeption für die Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit im Amt
Märkische Schweiz, in den Jahren 2015 und 2016 zu. Die notwendigen fi-
Die Unterlagen sind zusätzlich auf der Internetseite des Amtes Märkische
Schweiz unter Gemeinden / Buckow / Aktuelles über folgenden Link veröffentlicht:
http://www.amt-maerkische-schweiz.de/
cms/front_content.php?idcat=102
Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen (Anregungen und Hinweise) schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.
Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 Satz 2
BauGB).
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung im Sinne des § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.
■
Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz 3
30. Oktober 2014
Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist unzulässig,
soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden,
aber hätten geltend gemacht werden können.
R.-D. Dammann
Amtsdirektor
Ende der amtlichen Bekanntmachungen
II. Nichtamtlicher Teil
■
Informationen der Amtsverwaltung
Beim Amt Märkische Schweiz ist ab 01.01.2015 die Stelle
einer Haushandwerkerin bzw. eines Haushandwerkers
(einschl. Boten- und Kontrolldiensttätigkeit)
unbefristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden neu zu besetzen.
Zu den wesentlichen Aufgaben gehören u.a.:
Hausmeistertätigkeiten
– Bedienung der Heizungs-/Lüftungsanlagen
– Wartungs- und Kontrollarbeiten f. Wasser- und Abwasserleitungen
– Überwachung wirtschaftlichen Einsatz von Wasser und Energie
– Betreuung Elektroanlagen mit zeitgerechter Veranlassung von
Reparaturen
– Kleinreparaturen (Türen, Fenster, Treppengeländer, Beleuchtung)
– Winterdienst
– Grünflächenpflege/Grünschnitt
– Gewährleistung Sauberkeit Gebäude/Grundstück/Außenanlagen
– sommerlicher Blumenschmuck/Weihnachtsdekoration
– Organisation der Müllentsorgung
– Beflaggung
– Herrichten von Räumen für Veranstaltungen
– Entgegennahme von Lieferungen
– Reinigung und Überwachung TÜV/HU der Dienstfahrzeuge
Boten- und Kontrolldienst
– turnusmäßiger Botendienst zur Verteilung von innerdienstlichem
Postverkehr
– regelmäßige Sicht- und Funktionskontrollen auf Verschleiß an Spielgeräten,
einschl. Nachweisführung
– Überprüfung der Spielplätze und kommunalen Grünanlagen
– Feststellung und Weitermeldung von Beschädigungen und Folgen von Vandalismus
– ständige Informationsweitergabe an zuständige Sachbearbeiter zur Einleitung von Reparaturmaßnahmen
– Kontrolle des ruhenden Verkehrs im Amtsgebiet (nach Dienstplan, ggf.
auch Wochenenden)
– Kontrolle der Inanspruchnahme/Nutzung von öffentlichen Verkehrsflächen
Voraussetzungen
Sie besitzen eine handwerkliche Ausbildung sowie Geschick und Fachkenntnisse mit entsprechender Berufserfahrung. Der Besitz eines gültigen
Führerscheins der Klassen B/BE und C/CE ist unbedingte Voraussetzung.
Wünschenswert sind:
PC-Kenntnisse, MS Office-Anwendungen
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem TVöD. Die Stelle ist in Entgeltgruppe 3 TVöD eingruppiert.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden im Rahmen der
Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum
21.11.2014 an das
Amt Märkische Schweiz,
Fachbereich Zentrale Dienste –Sachgebiet Personal, Hauptstraße 1,
15377 Buckow (Märkische Schweiz)
Buckow (Märkische Schweiz), 21.10.2014
Hinweis: Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Sofern eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, ist ein portogerecht frankierter Rückumschlag beizufügen.
4 Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz
30. Oktober 2014
■
Ein großes Dankeschön an das Team
der Zahnarztpraxis Wiencke
Sitzungstermine im November
Änderungen nach Redaktionsschluss möglich.
Bauausschuss Buckow (Märkische Schweiz)
19.11.2014
19:00 Uhr
Ortsentwicklungsausschuss Rehfelde
19.11.2014
19:00 Uhr
Bauausschuss Waldsieversdorf
24.11.2014
19:00 Uhr
Die Kinder und das
Erzieherteam der
Kneipp-Kita
Buckow möchten
sich recht herzlich
bei dem Zahnarztpraxisteam
Wiencke für das
schöne Programm
zum Tag der Zahngesundheit
am
26.09.2014 bedanken. Wir würden
uns sehr darüber
freuen, wenn die
Zahnfee und der Zahnteufel im nächsten Jahr erneut bei uns vorbeischauen.
Hauptausschuss Rehfelde
Vielen Dank für den schönen Vormittag!
Hauptausschuss Rehfelde
04.11.2014
19:00 Uhr
Kurortausschuss Buckow (Märkische Schweiz) 05.11.2014
19:00 Uhr
Gemeindevertretersitzung Oberbarnim
10.11.2014
19:00 Uhr
Ortsbeirat Zinndorf
10.11.2014
19:30 Uhr
Stadtverordnetenversammlung Buckow
(Märkische Schweiz)
12.11.2014
19:00 Uhr
Gemeindevertretersitzung Garzau-Garzin
17.11.2014
19:00 Uhr
Gemeindevertretersitzung Rehfelde
18.11.2014
19:00 Uhr
Hauptausschuss Waldsieversdorf
18.11.2014
19:00 Uhr
Ortsbeirat Werder
18.11.2014
19:00 Uhr
25.11.2014
19:00 Uhr
Sozialausschuss Buckow (Märkische Schweiz) 25.11.2014
19:00 Uhr
Sozialausschuss Waldsieversdorf
25.11.2014
19:00 Uhr
Hauptausschuss Buckow (Märkische Schweiz) 26.11.2014
19:00 Uhr
Rehfelde
Hinweis
Das nächste Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz erscheint am
27.November 2014 Beiträge können bis zum 14. November 2014 im
Amt Märkische Schweiz, Fachbereich I, Zentrale Dienste abgegeben werden. Textdateien (maximal 35 Zeilen und 3 Bilder) bitte ausschließlich als
Worddatei senden. PDF Dateien können leider nicht bearbeitet
werden.
■
Informationen aus den Gemeinden
Buckow (Märkische Schweiz)
Sponsorenlauf der Kneipp-Grundschule Buckow
Am alljährlichen Sponsorenlauf
der Kneipp-Grundschule Buckow
gab es auch in diesem Jahr wieder,
trotz des wolkenverhangenen
Himmels, rege Beteiligung.
54 Schüler nahmen am Freitag,
dem 26.09.2014, den Kampf um
Runden und Sponsorengelder auf.
Es wurden insgesamt 1348 Runden = 269,6 km gelaufen. Das entspricht einer Strecke von Buckow
nach Magdeburg.
Auch Rekorde wurden gebrochen.
Mit 70 Runden (14 km) lief Willi
Dehn den neuen Schulrekord und
Maximilian Meyer mit 67 Runden
(13,4 km) den Rekord der Schüler
der Klassen 1-3.
Das ist eine großartige Leistung aller Beteiligten. Unser herzlicher Dank gilt
allen Läufern und Sponsoren sowie den Mitgliedern unseres Schulfördervereins, die uns wie immer, hilfreich zur Seite standen.
Von dem diesjährigen Erlös des Sponsorenlaufes in Höhe von 1570,19 Euro
sollen ein Fahrradunterstand errichtet werden sowie neue kleine Spielgeräte
für den Hof und für die Turnhalle angeschafft werden
Das Bürgermeisterwort
Gebietsreformen regen immer wieder die Menschen, die gewählten Vertreter und auch die in den Ämtern Beschäftigten auf. Keiner will so recht
die Gründe und den Nutzen erkennen und anerkennen. Keiner möchte darüber, aus den unterschiedlichsten Gründen, reden oder es nur hören. Nach
Orwell ist „Freiheit das Recht, den anderen zu sagen was sie nicht hören
wollen“.
Deshalb wage ich zu sagen, dass die Kreisreform mich nicht besonders
berührt, denn das entsprechende Amt werde ich auch bei Notwendigkeit in
einer umliegenden Stadt in Märkisch-Oderland finden. Die angekündigte
Funktionalreform und kleine Veränderungen in der Kommunalverfassung sind
schon lange überfällig. Die Konzentration sowie Vergrößerung und damit Reduzierung der aktuell 200 Verwaltungen kann ich begrüßen, obwohl ich persönlich lieber Kooperationen mit konkreten Verträgen oder auch Verlagerungen von Sachthemen zu Nachbarn bevorzugen würde.
Ich begrüße vor allem, dass es keine Zwangsfusionen geben soll, die Selbstständigkeit der Kommunen erhalten wird und bis auf Widerruf das Prinzip der
Freiwilligkeit gelten soll. Meinen Beifall verdient, weil das unser Vorschlag im
Städte- und Gemeindebund war, der neue Vorschlag, dass Gemeinden und
Ortsteile bereits ab 3.000 Einwohner einen hauptamtlichen Bürgermeister
oder Ortsvorsteher als konkreten Ansprechpartner und Organisator vor Ort finanziert bekommen sollen. Das träfe dann auch auf Rehfelde mit seinen Ortsteilen zu und mit Garzau–Garzin könnte eine Kooperation geschlossen werden. Dazu wird uns der Wettbewerb „Stadt – Umland“ in der Förderperiode
durch Kooperationsmaßnamen näher an das Mittelzentrum Strausberg heranführen und andere, bereits erprobte, Aufgaben gemeinsam mit Müncheberg voranbringen.
In jedem Fall, so oder so, wird sich der Amtsausschuss, das Amt und die
Gemeinden in naher Zukunft konkret damit beschäftigen müssen. Es gilt ab
Januar mit unserem neu gewählten Amtsdirektor, dem ich herzlich zu seiner
Wahl beglückwünsche, die Weichen im Großen zu stellen und die Verantwortlichkeiten im Kleinen, im Amt Märkische Schweiz, noch besser zu gestalten. So gesehen ist es keine „Galgenfrist für die Dörfer“, wie es als
Überschrift in der MOZ stand, sondern eine echte Chance, die Strukturen
besser für die Bürger zu gestalten. Lassen sie uns diese Chance gemeinsam
nutzen.
Ihr Reiner Donath
■
30. Oktober 2014
Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz 5
Dank aus Zinndorf
Unter dem Motto „Wir sind dabei“ begingen die Zinndorfer mit über 1.000 Gästen und Teilnehmern ihr diesjähriges 16. Oktoberfest. Zum Auftakt erklangen
die Fanfaren einer großen Formation des Fanfarenzuges Strausberg. Der Höhepunkt war der Festumzug, größer und schöner wie in den vergangenen Jahren,
mit dem Fanfarenzug und der Erntekrone an der Spitze. Mit über 50 Fahrzeugen und Gruppen erfasste er fast alle Arten und Typen von landwirtschaftlicher
Technik, wie Junior, Primus, Fahr, Famulus, RS08, Lanz, Claas und zum Beispiel
die Modellflieger „Stechmücken“ aus Werder. Mit dem alten Lanz, Baujahr
1936, von Max Lötz präsentierten die Zinndorfer alte Feuerwehrtechnik gefolgt
von den modernen Einsatzfahrzeugen. Weiter bereicherten den Festumzug die
polnischen Gäste aus Zwierzyn, die Rehfelder Heimatfreunde, die BürgerGemeinschaft Rehfelde und der Rehfelder Sängerkreis.
Ein buntes Programm bei bestem Wetter über drei Tage sorgte für eine gute
und ausgelassene Stimmung. Der Rehfelder Sängerkreis, die „Hohensteiner“,
die Trommler des Fanfarenzuges, ein Sänger aus Zwierzyn, eine Gruppe von
Kindern vom Kinderhof RehKids, Ilona aus Hennickendorf, die Kinderfeuerwehr Zinndorf, die Märkischen Tauben, Orchester „Famony“ sowie die DJ
Dirk & Toni und „Die Zwei“ – Hagen und Holger trugen zum Gelingen des
Festes bei.
Am Wettbewerb um die „Schönste Strohpuppe “ im Vorgarten nahmen 15 Figuren teil. Sieger wurden die Familien Jäckel, Schrot und Ramm. Der aus seiner Funktion scheidende Woit von Zwierzyn schenkte der Feuerwehr als Andenken an zehn Jahre Zusammenarbeit eine Eiche, die inzwischen am Anger
gepflanzt wurde.
Für die Unterstützung gilt der Dank allen Beteiligten. Besonders danken wir
der Gemeinde Rehfelde, dem Amt Märkische Schweiz und der Gemeinde
Zwierzyn.
Der Dank gilt den Organisatoren und Aktiven des Zinndorfer Bürgervereins
e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf, insbesondere den Helfern bei
Auf- und Abbau des Festzeltes. Herzlichen Dank sagen wir auch den Partnern
des Zeltverleih und Getränkehandel Goldschmidt Müncheberg, der Schaustellerfamilie Bleifuß, dem Team der Gaststätte „Zur alten Linde“, Franks
Feldküche, dem Fischhandel Strohrmann, dem Asiaverkauf Bley und Dungers
Gasthaus sowie den Akteuren an weiteren Verkaufs- und Marktständen. Hervorheben möchten wir das Reisegewerbe „Lilien & Lieder“ von Manuela
Schmuths und den Arbeitskreis Rehfelder Tourismus, den Stand der Kampagne „Europäische Fonds in Brandenburg“ und die Genossenschaft Rehfelde
EigenEnergie eG.
Einen großen Dank sprechen wir den Kuchenbäckern für 38 Kuchen, insbesondere dem LILA–Bäcker aus Rehfelde für eine großzügige Kuchenspende
aus sowie den Frauen im Oktobercafe, die alles gekonnt an die Besucher gebracht haben.
Dank gilt den zahlreichen Bürgern, die eine Spende übergaben. Hervorzuheben sind auch Betriebe und Einrichtungen, wie die Sparkasse MOL, Denker &
Wulf, WKN, Haus H&M Rehfelde, „Barnimer Autowelt“ aus Schöneiche, Kopiertaxi Garzau, Kommunikation Schönborn, Transportunternehmen Seifert,
ALBA, DRK, AFG und das Wachunternehmen.
Mit den „Dorfmusikanten aus Eggersdorf“ zum Frühschoppen mit Eisbeinessen und dem Erntedankgottesdienst in der Sankt Annen Kirche klang das unbeschreiblich schöne Fest aus
Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle.
Die Organisatoren aus Zinndorf
Rehfelder Dorfangerverein anno 1247 e.V.
Das war das 7. Erntedankfest in Rehfelde-Dorf - eine Nachlese
Der Rehfelder Dorfangerverein anno 1247 e.V sagt Danke für die große Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des 7. Erntedankfestes in
Rehfelde-Dorf am 27.September 2014.
Bei super Wetter mit Sonnenschein feierten wir wieder ein fröhliches und familiäres Fest mit Unterhaltung für die ganze Familie.
Nach dem feierlichen Erntedankgottesdienst in der Kirche ging es mit samt
der Erntekrone zum feiern auf den Dorfanger, wo die aus Spendenmitteln angeschafften Zelte aufgebaut waren.
Durch die großzügigen Geldspenden unserer Sponsoren:
Jagdgenossenschaft Rehfelde
RBS Harald Haube
EWE AG
Denker & Wulf AG
Sparkasse MOL
Manfred Fengler, Taxifuhrbetrieb
Norbert Mahler, Sargfabrikation
Helga Schmidt
und der finanziellen Unterstützung der Gemeinde konnten wir es uns auch in
diesem Jahr wieder leisten, ein buntes Programm zusammenzustellen.
Eigentlich wollten wir unsere Gäste statt mit der üblichen Blasmusik mit
etwas Neuem überraschen. Zwei Tage vor dem Fest bekamen wir eine Absage, denn der Chef der Truppe war erkrankt. Trotz großer Bemühungen und
der Unterstützung von Klaus Emmerich gelang es uns nicht Ersatz zu finden.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unserem DJ Mario Gerling
bedanken. Mit großem Einsatz und außergewöhnlichem Können hat er den
Ausfall der live Musik vergessen gemacht und uns allen einen unterhaltsamen Nachmittag unter Einbeziehung des Clowns „WIDU“ geboten.
Aber auch die „Line-Dance-Kids“ aus Rüdersdorf haben mit ihren Darbietungen für gute Stimmung gesorgt.
Für die Betreuung des Basteltisches sagen wir den Kollegen vom Hort „Raxli
Faxli“ Rehfelde ein herzliches Dankeschön.
Ganz besonders möchten wir uns bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rehfelde Dorf unter Führung des Kameraden Reinhard Grüning sowie
den Kameraden Uwe Hinz, Udo Bunk und Erik Albrecht bedanken, die mit den
Kindern „Spritzübungen“ und „Löschübungen“ durchführten.
Ein ganz besonderes Highlight für Groß und Klein war natürlich auch in diesem Jahr der Einzug der insgesamt 15 herbstlich geschmückten Traktoren;
organisiert von Dieter Herzog und Roland Lange, dessen Einladung folgende
Traktorenliebhaber gefolgt sind:
• Herr Hammer aus Rehfelde mit seinem Deutz F1
• Herr Venz aus Rehfelde mit seinem Deutz D40 2
• Herr Jurgeleit aus Rehfelde-Dorf mit seinem RS09
• Herr Zorn aus Rehfelde mit seinem Deutz F1
• Herr Hoffmann aus Rehfelde mit seinem GT 124
• Herr Albrecht aus Rehfelde-Dorf mit seinem RS04
• Herr Thürling aus Garzin mit seinem Lanz
• Herr Sellentin aus Garzin/Anitz mit seinem Normag
• Herr Schmidt aus Garzin mit seinem Deutz
• Herr Stiegemann aus Garzau mit seinem MTS 80
• Herr Hemmerling aus Fredersdorf mit seinem Holder
6 Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz
• Herr Matthes aus Rehfelde-Dorf mit seinem Deutz D4
• und selbst mitgefahren sind
Herr Dieter Herzog aus Rehfelde-Dorf mit seinem RS09
und Herr Roland Lange und Tochter Christina Lange aus Rehfelde Dorf mit
ihren RS04 und IHC
Die Vorführung in der Lagerstraße und auf dem Anger hat alle Anwesenden
begeistert.
Gelingen konnte alles nur, weil viele Hände, auch Nicht-Vereinsmitglieder,
mit angepackt haben.
Danke sagen möchten wir u.a allen fleißigen Kuchenbäckerinnen, Kerstin
Teski und Kerstin Herzog, die beim Kuchenverkauf sowie Allen, die beim Aufund Abbau der Zelte, Tische und Bänke geholfen haben.
Auch in diesem Jahr haben wir alle Rehfelder Dorfbewohner aufgerufen ihre
Vorgärten herbstlich mit Strohpuppen, Vogelscheuchen u.a. zu dekorieren.
14 Familien haben sich beteiligt. Da war die Qual der Wahl schwer. Also griff
die Kommission zum Fotoapparat und ließ die Rehfelder und ihre Gäste beim
Erntefest abstimmen. Nach Auszählung der 83 abgegebenen Stimmen konnte sich die Familie Reinhold Matthes über den ersten Preis, einen Gutschein
von der Blumen- und Kranzbinderei Monika Wenzel, freuen.
30. Oktober 2014
■
baums angezündet und es können die geschmückten historischen Fahrzeuge
bestaunt werden. Während die Kinder basteln oder eine Rundfahrt mit dem
Feuerwehrauto unternehmen, ist für das leibliche Wohl gut gesorgt. Ob Kuchen, Kaffee, Gegrilltes oder Glühwein, es ist für Jeden etwas dabei. Für die
Kleinen gibt es Knüppelteig und Kinderpunsch. Und zu einem Lichterfest
gehört natürlich ein Weihnachtsmann. Ab 19 Uhr lässt DJ Mario den Tag musikalisch ausklingen.
Weitere Info's unter www.freiwillige-feuerwehr-rehfelde.de
Die Kinder des Hortes „Raxli-Faxli“
feiern den Weltkindertag
Nach der Eröffnung durch unseren Hortleiter Herr Rosenfeldt ist endlich die
Aufregung vorbei und das Fest kann beginnen. Alle Kinder haben sich in ihren
Gruppen schon gut darauf vorbereitet und sich Gedanken gemacht. Die Hortkinder wollen an diesem Tag besonders auch an die Kinder denken, denen es
nicht so gut geht. Um mit allen Kindern der Welt verbunden zu sein, wurde
die Weltkugel von Kind zu Kind gereicht.
Ein besonderer Dank gilt dem Team des „Märkischen Hof“, das neben der Bewirtung den Kaffee für das Kuchenbüffet gekocht hat und auch das Lokal
geöffnet hielt, damit alle Gäste die Toiletten nutzen konnten.
Der große Zuspruch und besonders die einhellige gute Kritik für die gelungene Veranstaltung geben uns den Mut, sofort mit den Vorbereitungen für die
beiden Feste im Jahr 2015 zu beginnen.
Wir möchten alle Rehfelder bitten, sich die beiden Termine am 04.April 2015
Osterfeuer (Ostersamstag) und am 26.September 2015 Erntedankfest (letzter
Samstag im September) in ihrem neuen Jahreskalender vorzumerken. Zu beiden Veranstaltungen laden wir alle Rehfelder und Nachbarn schon jetzt recht
herzlich ein.
Gleichzeitig bitten wir wieder um Unterstützung für die Vorbereitung und
Durchführung der Feste. Wir freuen uns über jede Sach-, Kuchen- und Geldspende. Wir freuen uns aber auch über jede helfende Hand. Man muss nicht
Mitglied sein. Jeder ist uns willkommen, der beim Aufbau des Festzeltes, der
Tische und Bänke, beim Verkauf des Kuchens und der Betreuung der Kinder
mithelfen möchte.
Auch wurden viele Pakete für die Tschernobylkinder gepackt, um diesen Kindern eine kleine Freude zu bereiten.
In diesem Sinne bedanken wir uns nochmals bei allen, die dieses Erntedankfest 2014 ermöglicht haben.
i.A. des Vorstandes gez. Christa Dolch
Fragen und Anregungen jederzeit unter
Tel.: 033435 76212 und 75553
e.mail:
rehfelderdorfangerverein@online.de
Bankverbindung: RDAV anno 1247 e.V.
SPK MOL, BLZ 17054040,
Kto 3000518621, IBAN DE14170540403000518621
Lichterfest 2014
Am 29. 11.2014 findet ab 16:00 Uhr
das alljährliche Lichterfest am Gerätehaus der Freiwilligen
Feuerwehr Rehfelde
in der Ernst-Thälmann-Straße statt.
Veranstalter ist der
Feuerwehr Förderverein. Wie jedes
Jahr werden die Lichter des Tannen-
Nur im Frieden können wir Kinder sorgenfrei lernen, spielen und glücklich
sein. Zu diesem Anlass ließ Herr Lange aus Rehfelde seine Friedenstauben mit
uns Kindern fliegen.
Und weil die Friedenstaube ein Symbol des Friedens ist, wollten die Kinder
ganz viele davon basteln.
Viel Spaß hatten die Kinder bei der Rundreise in verschiedene Länder. Zumbatanzen aus Kolumbien mit Frau Kind, Pizza backen aus Italien, Ping Pong
aus England und Flaggen bemalen .
Herzlichen Dank für die Unterstützung unserer Eltern und dem Sportgeschäft.
Das Hortteam
■
Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz 7
30. Oktober 2014
Termine der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde
Buckow-Müncheberg
So 23.11. 10.00 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus, Tempelberger Weg
9, 15374 Müncheberg
So 02.11. 10.00 Uhr Gottesdienst im Seminar, Neue Promenade 34, 15377
Buckow
Do 27.11. 19.00 Uhr Bibelgespräch im Seminar, Neue Promenade 34,
15377 Buckow
Do 06.11. 19.00 Uhr Bibelgespräch im Gemeindehaus, Tempelberger Weg
9, 15374 Müncheberg
So 30.11. 14.00 Uhr Adventfeier in der Reha-Klinik, Lindenstr. 68-70,
15377 Buckow
So 09.11. 10.00 Uhr Gottesdienst zum 25. Jahrestag der Maueröffnung im
Gemeindehaus, Tempelberger Weg 9, 15374 Müncheberg
Do 13.11. 19.00 Uhr Bibelgespräch im Seminar, Neue Promenade 34,
15377 Buckow
■
So 16.11. 10.00 Uhr Gottesdienst im Seminar, Neue Promenade 34, 15377
Buckow
17.00 Uhr Konzert mit einem Chor aus der Ukraine im Gemeindehaus, Tempelberger Weg 9, 15374 Müncheberg
Bekanntmachung zur Auflösung des Arbeitslosenvereines
Märkische Schweiz e.V.:
Do 20.11. 19.00 Uhr Bibelgespräch im Gemeindehaus, Tempelberger Weg
9, 15374 Müncheberg
Allgemeine Informationen
Der AV Märkische Schweiz e.V. wird hiermit – notariell beglaubigt zum Jahresende 2014 aufgelöst. Dank an alle Mitglieder, Freunde und zahlreiche Helfer für die 15 jährige ehrenamtliche Vereinstätigkeit der Bürger von Berlin
und Brandenburg
Geburtstage im Monat November
Wir gratulieren herzlich
allen Geburtstagskindern ab dem 70. Lebensjahr
Buckow (Märkische Schweiz)
Blomquist, Anneliese
Dillenhardt, Edelgard
Ehlert, Steffi
Elsholz, Vera
Franke, Werner
Freuer, Anni
Gebhardt, Inge
Harke, Friedhelm
Hirsch, Joachim
Kossakowski, Gerhard
Kossakowski, Marion
Mutrack, Ingrid
Neuendorf, Horst
Pfundt, Marie-Luise
Schöppe, Kurt
Vogt, Heinz
Wieland, Karl
Wienke, Ilse
zum 79.
zum 79.
zum 73.
zum 81.
zum 85.
zum 81.
zum 80.
zum 79.
zum 84.
zum 72.
zum 73.
zum 76.
zum 76.
zum 78.
zum 84.
zum 86.
zum 92.
zum 79.
Buckow (Märkische Schweiz) OT Hasenholz
Kawka, Christel
zum 88.
Garzau-Garzin, OT Garzau
Hinkel, Horst
Hinkelmann, Robert
Sellenthin, Olaf
Dr. Stromberg, Jürgen
zum 80.
zum 88.
zum 72.
zum 71.
Garzau-Garzin, OT Garzin
Fehrmann, Irmgard
Horschig, Brigitte
Kant, Inge
Kaufmann, Herbert
Thürling, Evelin
zum 82.
zum 75.
zum 73.
zum 85.
zum 73.
Oberbarnim, OT Bollersdorf
Demuth, Walter
Frieße, Ilse
Köller, Ingrid
Michligk, Horst
Pöppich, Friedegard
zum 71.
zum 74.
zum 74.
zum 81.
zum 85.
Oberbarnim, OT Ernsthof
Krenkel, Franz
Krupinski, Roswitha
Oelke, Marianne
Sattler, Reimund
Sattler, Thea
Succow, Margot
Weißhaupt, Heinrich
Wenzel, Hannelore
zum 86.
zum 73.
zum 74.
zum 80.
zum 85.
zum 79.
zum 73.
zum 75.
Oberbarnim, OT Ihlow
Noack, Gertraud
zum 73.
Oberbarnim, OT Klosterdorf
Bab, Rosemarie
Grünler, Helga
Hildebrandt, Jutta
Lasch, Margot
Lasch, Walter
Lehmann, Franz
Schütz, Margot
zum 76.
zum 73.
zum 77.
zum 82.
zum 79.
zum 83.
zum 77.
Rehfelde
Balasus, Walter
Brunnert, Werner
Drews, Erna
Elstermann, Manfred
Elstermann, Renate
Fiedler, Helga
Günther, Dieter
Hanisch, Horst
Hanne, Fritz
Hannemann, Heidrun
Heider, Irmgard
Hobus, Dieter
Hörning, Edith
Kaminski, Waltraut
Kelling, Lothar
Kirchhübel, Horst
Kolbe, Ursula
Kröpke, Otto
Liedke, Werner
zum 72.
zum 72.
zum 74.
zum 80.
zum 72.
zum 77.
zum 80.
zum 75.
zum 88.
zum 73.
zum 80.
zum 71.
zum 71.
zum 70.
zum 77.
zum 70.
zum 74.
zum 75.
zum 79.
Meyer, Dieter
Milbradt, Marga
Müller, Gertrud
Neumann, Arno
Schmidt, Andreas
Schmidt, Hannelore
Schneider Brigitte
Schulz, Gisela
Schulz, Sylvia
Seibt, Christa
Tornow, Hartmut
Trautmann, Gisela
Treptow, Peter
Wedler, Willi
Wolfgramm, Ursula
Zothe, Klaus
zum 75.
zum 71.
zum 85.
zum 80.
zum 81.
zum 73.
zum 75.
zum 73.
zum 70.
zum 73.
zum 72.
zum 74.
zum 71.
zum 81.
zum 76.
zum 74.
Rehfelde, OT Rehfelde-Dorf
Feder, Arno
Hanisch, Gunter
Jänicke, Edith
Liss, Herbert
Matthes, Reinhold
Schellhas, Erika
Schmidt, Hans-Dieter
zum 82.
zum 70.
zum 77.
zum 82.
zum 70.
zum 87.
zum 71.
Rehfelde, OT Werder
Lehmann, Gerda
Reichwald, Lydia
Rettig, Annemarie
zum 81.
zum 78.
zum 81.
Rehfelde, OT Zinndorf
Horsch, Erna
Missler, Ruth
Schneider, Siegfried
zum 83.
zum 78.
zum 82.
Waldsieversdorf
Schmidt, Ingeborg
Schultheiß, Werner
Thun, Günter
zum 76.
zum 78.
zum 79.
8 Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz
30. Oktober 2014
■
■
30. Oktober 2014
Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz 9
10 Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz
30. Oktober 2014
■
■
Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz 11
30. Oktober 2014
Bestattungshaus
FLIESENLEGER
Tobias Schrell
Rico Streul
TROCKENBAU | TROCKENPUTZ | WANDVERKLEIDUNG
Berliner Strasse 55
15377 Buckow
Tel.: (033433) 5 67 13
Fax: (033433) 5 70 91
Funk: 0175/3 66 64 15
tobias.schrell@t-online.de
FLIESEN
PLATTEN
Hausbesuche · Erledigung aller Formalitäten
Bestattungsvorsorge · Erd-, Feuer-, Seeund Friedwaldbestattungen
Überführungen · Haushaltsauflösungen
Wir sind jederzeit für Sie erreichbar in Buckow (Märkische Schweiz)
unter 033433 / 576500·
Königstraße 12
MOSAIK
NATURSTEIN
Beantragung der Hinterbliebenenrente
durch unser Haus.
Auf Wunsch auch Vermittlung
von Blumenschmuck.
Impressum
Amtsblatt für das Amt
Märkische Schweiz
Herausgeber: Amt Märkische Schweiz, Der Amtsdirektor, Hauptstr. 1,
15377 Buckow (Märkische Schweiz), Tel. (03 34 33) 65 90, Fax: (03 34 33)
6 59 20
Satz, Druck und Vertrieb: TASTOMAT GmbH, Landhausstr., Gewerbepark 5, 15345 Eggersdorf, Tel.: (0 33 41) 41 66 10, Fax: (0 33 41) 41 66 46,
e-mail: info@tastomat.de
Auflagenhöhe: 5.200 Stück
Bezugsmöglichkeiten und -bedingungen:
Das Amtsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos ohne Rechtsanspruch
an alle erreichbaren Haushalte der amtsangehörigen Gemeinden des Amtes
Märkische Schweiz verteilt. Zusätzlich kann das Amtsblatt über das Amt
Märkische Schweiz, Hauptstr. 1, 15377 Buckow (Märkische Schweiz) oder
über www.amt-maerkische-schweiz.de bezogen werden.
Der Bezugspreis für den Postversand beträgt jährlich 17,40 EUR (pro Ausgabe 1,45 € Versandkosten) – gegen Vorauskasse.
Nachdruck, auch nur auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des
Herausgebers (Geschäftsanzeigen und sonstige Gestaltungselemente). Für
eingesandte Manuskripte, Bilder und sonstige Unterlagen wird keine Gewähr übernommen. Die Amtsverwaltung des Amtes Märkische Schweiz
übernimmt für die Beiträge im allgemeinen Informationsteil keine Gewähr.
24h
Bauplanungsbüro
Dipl.- Ing. Gerhard Schulz
Bauplanung · Denkmalpflege · Bauüberwachung
Eberwalder Str. 84A
15374 Müncheberg
Tel. 03 34 32 / 7 12 93
Fax: 03 34 32 / 7 38 01
Funk 0171 / 340 66 32
- Verformungsgerechte Bestandsaufnahmen
- Baudenkmalpflege
- Sanierungsplanung
- Behindertengerechtes Bauen
- Bauten der Landwirtschaft
- Bauten der Wissenschaft u. Forschung
- Kommunale Einrichtungen
- Kostenberechnungen, Haushaltsunterlagen
- Holzschutztechnische Untersuchungen
E-Mail: bauplanung-muencheberg@gmx.de
12 Amtsblatt für das Amt Märkische Schweiz
■
30. Oktober 2014
■
Standardinformationen
Amtsverwaltung
Anschrift der Amtsverwaltung:
Amt Märkische Schweiz, Hauptstr. 1, 15377 Buckow (Märkische Schweiz)
Tel.: 033433 6590, Fax: 033433 65920
e-mail:
amtsverwaltung@amt-maerkische-schweiz.de
im Internet: www.amt-maerkische-schweiz.de
Außenstelle Rehfelde:
Elsholzstr. 4, 15345 Rehfelde · Tel.: 033433 6590, Fax: 033435 73720
Sprechzeiten des Amtes Märkische Schweiz in Buckow (Märkische Schweiz) und in der Außenstelle Rehfelde:
Dienstag
9:00 - 12:00, 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 12:00 Uhr
Sprechzeiten des Standesamtes:
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr, 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung (Telefon: 033433/659-36)
Anschrift und Öffnungszeiten des Kultur- und Tourismusamtes:
Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz
S.-Kneipp-Weg 1, 15377 Buckow (Märkische Schweiz)
Tel.: 033433 65982 oder 65983; Fax: 033433 65989
e-mail: touristinfo@amt-maerkische-Schweiz.de
Mo.-Fr.
9:00 -12:30 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
November – März Sa. und So. 10:00 – 14:00 Uhr
April – Oktober
Sa. und So. 10:00 – 12:30 Uhr, 13:00 – 17:00 Uhr
Sprechzeiten der Revierpolizei:
Dienstag
15:00 - 18:00 Uhr
in Rehfelde, Elsholzstr. 4, Tel.: 033435 75449
jeden 1. Montag im Monat 14:00 Uhr – 15:00 Uhr
Rathaus Buckow (Märkische Schweiz), Hauptstr.1
Polizeihauptmeisterin Dana Bzik, Polizeihauptmeister Peter Schneider
Sprechzeiten der Schiedsstelle:
Schiedsfrau Johanna Wirth (Telefon 033433 – 56014)
jeden 1. Dienstag im Monat von 15.30 bis 17.30 nach telefonischer Voranmeldung im Ratssaal des Rathauses von Buckow, Hauptstraße 1.
Bereitschaftsdienst des Wasserverbandes Strausberg-Erkner:
Tel.: 0 3341 343111
Bereitschaftsdienst des Wasserverbandes Märkische Schweiz:
Tel.: 033433 66966
Sprechzeiten der Diakoniestation Seelow:
Mo., Mi. und Fr. 8:00 - 16:00 Uhr
Di. und Do.
8:00 - 18:00 Uhr
in 15306 Seelow, Feldstraße 3, Tel.: 03346 896913
Sprechzeiten des allgemeinen sozialen Dienstes in Strausberg:
Dienstag
10 bis 17 Uhr
Donnerstag
9 bis 16 Uhr
Tel.: 03341 311784
Sprechzeiten der ehrenamtlichen Bürgermeister, Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher in den Gemeinden
Buckow (Märkische Schweiz)
Bürgermeister Herr Thiemo Seelig
Sprechzeit Dienstag 14:00 – 17:00 Uhr
Tel.: 033433 65990
Oberbarnim und OT Klosterdorf
Bürgermeister und Ortsvorsteher Herr Arndt
Sprechzeit jeden 1. und 3. Dienstag 17:00 – 18:00 Uhr
im Gemeindezentrum, Straße des Friedens 34
Oberbarnim, OT Bollersdorf
Ortsvorsteher Herr Daubitz
Sprechzeit jeden 1. und 3. Dienstag 16:00 – 17:00 Uhr
Tel. 0171 8305629; 033433 58041
Oberbarnim, OT Grunow/Ernsthof
Ortsvorsteher Herr Hanne
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 0177 3121832
Oberbarnim, OT Ihlow
Ortsvorsteher Herr Steinkamp
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 033437 27900
Garzau-Garzin
Bürgermeisterin Frau Hinkel
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel.: 033435 75110
Garzau-Garzin, OT Garzau
Ortsvorsteherin Frau Schuster
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 033435 75577
Garzau-Garzin, OT Garzin
Ortsvorsteher Herr Hauptmann
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 033435 159293
Rehfelde
Bürgermeister Herr Donath
Sprechzeit Dienstag von 16:00 – 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 0176 56442685
E-Mail: buergermeister.rehfelde@amt-maerkische-schweiz.de
www.gemeinde-rehfelde.de
Rehfelde, OT Werder
Ortsvorsteher Herr Dr. Küchler
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 033435 77858 oder 0170 8023448
Rehfelde, OT Zinndorf
Ortsvorsteher Herr Krüger
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 033435 75419
Waldsieversdorf
Bürgermeister Herr Ehm
Sprechzeiten jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 18:00 bis 19:00 Uhr
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 033433 157781
Fax: 033433 157785
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
44
Dateigröße
852 KB
Tags
1/--Seiten
melden