close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

MARGARIDOYA pdf free - PDF eBooks Free

EinbettenHerunterladen
SVPK Cup-Final
Sonntag, 19. Oktober 2014
in Oftringen
www.svpk.ch
www.fjordpferdevereinigung.ch
Kontaktstelle SVPK
Karla Helfenstein
Kalberweidstrasse 15
5420 Ehrendingen
Telefon: 079 485 48 54
Mail: sekretariat@svpk.ch
www.svpk.ch
Mit dem Zweck, sich gemeinsam für die Ponyzucht und -haltung einzusetzen, gründeten einige
Ponyliebhaber 1957 den Schweizerischen Verband für Ponys und Kleinpferde (SVPK). Was einst
von einigen beherzten Züchtern ins Leben gerufen wurde, ist im Verlauf der Jahre kontinuierlich
gewachsen. Heute besteht der Verband aus rund tausend Mitgliedern und ihren in zehn Rassenund Regionalsektionen eingeteilten Tieren. Der SVPK führt international anerkannte Zuchtbücher
von 24 Rassen und Zuchtrichtungen mit nahezu 7000 registrierten Tieren.
Nebst Aufbau und Erhalt einer auf internationalem Niveau stehenden Zucht legt der SVPK besonderes Augenmerk auf tiergerechte Haltung und fördert den angepassten Gebrauch von Ponys und
Kleinpferden. Der Verband leistet viel Aufklärungsarbeit, damit Ponys ernst genommen werden.
Obwohl kleiner als Pferde, darf weder ihre Pflege noch die korrekte Ausbildung vernachlässigt
werden. Passend in der Grösse, robust und freundlich, sind gut erzogene Ponys und Kleinpferde
ideale Kameraden für Kinder mit einer reiterlichen Grundausbildung. Aber auch Erwachsene erfreuen sich an ihren Ponys, den zuverlässigen Freizeit- und Sportkameraden.
Der SVPK fördert die SVPK-Sportdisziplinen. Mit dem Leitgedanken, Kindern und Erwachsenen
einen korrekten Gebrauch von Ponys und Kleinpferden zu vermitteln, wurden Reglemente und
Prüfungen entwickelt, welche Pony- und Kleinpferdereiter, vom Einsteiger bis zum ambitionierten
Freizeitreiter, ansprechen. Mit seinem Sportangebot trägt der SVPK den sozialen und kulturellen
Wert der Ponys über die Verbandsgrenzen hinaus und erhöht deren Akzeptanz in der Pferdewelt.
Der SVPK führt international und durch das BLW anerkannte Zuchtbücher von 38 Rassen und
Zuchtrichtungen. In den Zuchtbüchern sind rund 17’000 eingetragen. Der SVPK ist eine durch das
BLW als passausgebende Stelle anerkannt.
Herzlich Willkommen zum SVPK Cup-Final 2014
Liebe Gönner, liebe Pony- und Pferdefreunde
Die Sektion Fjordpferdevereinigung Schweiz darf dieses Jahr den Cup-Final des SVPK durchführen. Ganz herzlich möchten wir uns schon im Voraus bei unseren Sponsoren, Gönnern und Helfern bedanken. Ohne deren grosszügige Unterstützung könnte ein solcher Anlass nicht stattfinden.
Wir wünschen allen Aktiven viel Erfolg und den Zuschauern viel Spass.
Das OK und
OK-Präsident
Andreas Staub
Lageplan
Autobahnausfahrt Oftringen (Nr. 48), Richtung Zofingen, nach der Ampelanlage ca. 200m links zur
Kiesgrube (Firma Hochuli) = Parkplatz
Die Einfahrt zum Parkplatz ist beschildert
Haras du Chenai

Zucht und Aufzucht, laufend Nachzucht zu verkaufen

Deckstation, Bedingungen auf Anfrage

Edgar of Transy, Rappe, 98 cm
 Nick van Olwen, Schimmel, 94 cm
 Joury van Stal Slangenburg, Fuchs, 82 cm

Pension, für Fohlen, Ferien, REHA oder Altersheim, Weide für
Stuten, Wallache und Hengste in gemischtaltrigen Herden
Ausbildung und Kurse

Familie Boss, Le Devu, F-71470 Ménetreuil
Tel. +33 385 74 66 63 - moni.boss@sunrise.ch
www.shetlandpony.ch
Allgemeine Bestimmungen
Wir bitten alle Teilnehmer und Besucher, sich an die nachfolgenden Punkte zu halten. Sie erleichtern uns dadurch die Arbeit und tragen dazu bei, dass wir diese Veranstaltung auch im nächsten
Jahr durchführen können.
Alle Prüfungen werden nach dem GR SVPS, dem SVPK Sportreglement 2014-1 und dem CupReglement SVPK 2009 durchgeführt. Alle teilnehmenden Ponys müssen gemäss den SVPSBestimmungen gegen Skalma geimpft sein. Die Impfzeugnisse müssen vorgewiesen werden können. Es werden Stichproben durchgeführt.
Anweisungen von Funktionären sind Folge zu leisten.
Die Pferdetransporter dürfen nicht ausgemistet werden und der Platz ist sauber zu verlassen (Futterreste sind einzusammeln). Ansonsten wird eine Busse von Fr. 50.– in Rechnung gestellt.
Die Startreihenfolge ist verbindlich. Verspätetes Erscheinen am Start kann zur Disqualifikation führen.
Bitte benutzen Sie für das Abreiten ausschliesslich den Abreitplatz. Sobald ein Pony auf dem ganzen Areal geritten wird bitte nur mit Reithelm (Dreipunktsicherung) und dem korrektem Schuhwerk.
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für allfällige Unfälle, Krankheiten oder Sachschäden,
welche Eigentümer, Reiter oder Tiere treffen. Er übernimmt auch keine Haftung gegenüber Dritten
für Diebstahl, Sachschäden oder Unglücksfälle. Alle Teilnehmer müssen selber ausreichend versichert sein.
Die Startnummern werden im Sekretariat abgegeben: kein Start ohne Startnummer.
Wer die Kopie des Einzahlungsscheines und/oder die Kopie der Mitgliederkarte der Nennung nicht beigefügt hat, muss diese mit dem Pferdepass im Sekretariat vorweisen, ansonsten wird keine Starterlaubnis erteilt.
Wer bis zum Final-Tag nicht Mitglied beim SVPK ist, kann die Mitgliedschaft vor dem Start
auf dem Platz beantragen gegen den Betrag von Fr. 80.00 in bar. Bitte Geld abgezählt mitbringen.
Die Teilnahme an der Rangverkündigung ist Pflicht, ansonsten verfallen die Preise. Wer
zum Zeitpunkt der Rangverkündigung voraussichtlich in einer anderen Prüfung am Start ist,
meldet sich bitte vorher im Sekretariat. Vielen Dank.
Abmeldungen vor und während der Veranstaltung
Kontakt: Susanne Staub, Telefon 079 420 27 44
Organisationskomitee
Veranstalter
OK-Präsident:
Sekretariat
Kasse:
Sponsoring:
Festwirtschaft:
Speaker:
Tierarzt:
Hufschmied:
Arzt / 1. Hilfe:
Fjordpferdevereinigung Schweiz
Staub Andreas, Aarwangen, 079 657 63 31
Staub Susanne, Aarwangen, 079 420 27 44
Christen Barbara, Kestenholz
Kaufmann Cornelia, Subingen
Vanmanshoven Berti, Kestenholz
Moduli Manuela, Muntelier
Tierklinik Dalchenhof, Brittnau, Nummer erhältlich im Sekretariat
Braun Samuel, Riken, Nummer erhältlich im Sekretariat
Spital Zofingen, Nummer erhältlich im Sekretariat
Funktionäre
Verantwortlich für Gehorsam:
Richter Gehorsam:
Verantwortlich für Gymkhana:
Jury Gymkhana:
Parcoursbauerin Gymkhana:
Verantwortlich für Bodenarbeit:
Parcoursbauerinnen /
Richterinnen:
Huber Franziska, Uettligen
Kronenberg Ruedi, Sursee (Richter bei C)
Reznar Janine, Nesselnbach (Richterin bei M)
Staub Andreas, Aarwangen
Egger-Beyeler Christine, Lützelflüh-Goldbach
Beyeler Susanne, Lützelflüh-Goldbach
Huber Franziska, Uettligen
Binggeli Brigitte, Attiswil
Glutz Vreni, Wynau
Startlisten und Zeitplan
Die Startlisten sind ab sofort aufgeschaltet unter www.fjordpferdevereinigung.ch /„Aktuell“
Rangverkündigung jeweils ca. 30 Minuten nach Prüfungsende hinter der Halle 2
Halle 1
Gymkhana Pony Stufe 2
Parcoursbesichtigung
Prüfungsbeginn
08.00 Uhr
08.15 Uhr
Gymkhana Pony Stufe 1+
Parcoursbesichtigung
Prüfungsbeginn
10.00 Uhr
10.15 Uhr
Gymkhana Pony Stufe 1
Parcoursbesichtigung
Prüfungsbeginn
11.15 Uhr
11.30 Uhr
Gehorsam Pony Stufe 2
Prüfungsbeginn
13.00 Uhr
Gehorsam Pony Stufe 1+
Prüfungsbeginn
15.00 Uhr
Gehorsam Pony Stufe 1
Prüfungsbeginn
13.45 Uhr
Bodenarbeit Pony Stufe 2
1. Hälfte der Gruppe
Parcoursbesichtigung 1
Prüfungsbeginn
08.00 Uhr
08.15 Uhr
Bodenarbeit Pony Stufe 2
2. Hälfte der Gruppe
Parcoursbesichtigung 2
Prüfungsbeginn
10.15 Uhr
10.30 Uhr
Bodenarbeit Pony Stufe 1+
Parcoursbesichtigung
Prüfungsbeginn
13.15 Uhr
13.30 Uhr
Bodenarbeit Pony Stufe 1
Parcoursbesichtigung
Prüfungsbeginn
15.30 Uhr
15.45 Uhr
Halle 2
Sponsoren / Donatoren / Gäste
Autohaus Hard AG, Langenthal
Pferdesnacks.ch, Hornussen
Reitsport Luterbach, Luterbach
Marstall AG, Oberbipp
Qualipet AG, Dietlikon
Pierre C. Frey AG, Moosleerau
Epona, Lausanne
B+M Haus- und Agrotech AG, Densbüren
Felix Bühler AG, Lenzburg
sattelkammer.ch Reitsport GmbH, Rheinklingen
Ponystall Gwick, Doris und Rudolf Guillebeau, Lanzenhäusern
Physio West, Lenzburg
Haras du Chenai, Bruno und Monika Boss, F-Ménetreuil
Genossenschaft Migros Aare, Schönbühl
Team Fribyfotograf, Franz Steiner, Cugy
SVPK
Schreiber Seline, Rain
Stürzinger Margrit und Jürg, Stettfurt
Bäckerei Thierstein, Hans und Eliane Thierstein, Hasle-Rüegsau
(Stand 03.10.2014)
Das Sponsorenapéro findet um 11.00 Uhr in der Festwirtschaft statt.
Gönner, die aus Gründen der Drucklegung des Programms aus Versehen nicht aufgeführt
sind, bitten wir um Entschuldigung. Wir danken allen Sponsoren ganz herzlich! Ohne Ihre
Unterstützung könnten wir diesen Anlass nicht durchführen. Ein ganz herzliches Dankeschön auch für die Benutzung der Reithalle in Oftringen.
Wir bitten Sie, unsere Sponsoren und Inserenten
bei Ihren nächsten Einkäufen zu berücksichtigen!
Auszüge aus dem Sportreglement SVPK 2014-1
Bei den aufgeführten Punkten handelt es sich um Auszüge aus dem Reglement, welche nicht
wortgenau sondern gekürzt wiedergegeben werden!
Das komplette Reglement kann unter www.svpk.ch / Download/Reglemente heruntergeladen werden.
Gehorsam
Teilnahmeberechtigt: Reiter/innen ohne Dressurlizenz, Reiter/innen mit Springlizenz nur mit 4und 5-jährigen Ponys und Kleinpferden. Reiterpaare ohne Klassierungen
in Prüfungen GA 03 und höher im laufenden und vergangenen Jahr.
Anzug:
Helle oder schwarze Reithose; weisses Hemd langarm mit weisser Krawatte, Plastron oder Stehkragen; weisser oder schwarzer Rollkragenpullover langarm; Reitjacke fakultativ; weisse oder schwarze Handschuhe.
Dunkle Reitstiefel oder dunkle Bottinen mit gleichfarbigen, glattledrigen
Chaps; Helm mit Dreipunkt-Befestigung.
Sattlung und ZäuVielseitigkeits-, Dressur-, Springsattel.
mung:
Nasenbänder: Englisch, Irisch, Hannoveraner, Mexikanisch.
Einfache Wassertrense, doppelt gebrochene Ausbildungstrense, Olivenkopftrense, Knebel- oder Ordonanztrense und weitere Trensen gemäss
dem Dokument „Wegleitung für Dressurprüfungen“ des SVPS, „Erlaubte
Trensen: (Trensenzäumung)“.
Ohrengarn ist erlaubt.
Nicht erlaubt:
Jede Art von Hilfszügeln, Bandagen, Gamaschen, Glocken
Sonstiges:
Peitsche fakultativ (max. 120 cm)
Stumpfe Sporen erlaubt, Stufe I und I plus FEI-konform, d.h. max. 15 mm
Der Teilnehmer muss sein Pony/Kleinpferd selber anreiten.
Gymkhana
Anzug:
Sattlung und Zäumung:
Bodenarbeit
Anzug:
Zäumung:
Reithosen; Stiefel oder Bottinen; Oberteil mit mindestens 1/4 Ärmeln;
Dreipunkt-Reithelm (Westernreitweise gemäss SWRA mit Helmschale).
Peitsche bis maximal 120 cm; Sporen sind sowohl auf dem Abreitplatz wie
im Parcours nicht erlaubt. Das Tragen eines Rückenschutzes ist erlaubt.
Sattlung und korrekte Zäumung (Trensenzäumungen ohne Anzüge, mindestens 1x gebrochen oder gebisslose Zäumung, kein mechanisches
Hackamore). Als Hilfszügel ist nur ein gleitendes Martingal erlaubt.
Offizielle Reitschuhe oder knöchelhohe Trekking-oder Wanderschuhe,
lange Hose, Oberteil mit mindestens 1/4 Ärmeln, oder offizielle Bluse mit
Stehkragen, oder korrektes Reittenue. Handschuhe obligatorisch; Peitsche erlaubt.
Die Ponys/Kleinpferde dürfen am Halfter mit Führkette oder Führseil bzw.
Zaumzeug mit Trense oder Stange ohne Hebelwirkung geführt werden.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
2 184 KB
Tags
1/--Seiten
melden