close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kulturtage Dotzheim 18. April - 16. Mai 2015 (PDF | 823,62 KB)

EinbettenHerunterladen
18. April – 16. Mai
Kulturtage Dotzheim
2015
U1
Kulturtage Dotzheim 2015
18. April bis 16. Mai
Liebe Dotzheimerinnen, liebe Dotzheimer,
verehrte Gäste,
nach dem letztjährigen Jubiläum, 25 Jahre Kultur­
tage Dotzheim, gibt es auch in diesem Jahr etwas
zu feiern:
Der Vereinsring Dotzheim hat sein
50-jähriges Jubiläum.
Am 13. Juni 1965 gründeten vierzehn Vereine unter
Führung von Wilhelm Kraft, Adolf Kress, Walter
Wagner und Horst Friedrich die gemeinsame Inte­
ressenvertretung. Das gemeinsame Ziel war vor al­
lem eine bessere Koordinierung der Veranstaltungs­
termine, die sich häufig überschnitten hatten, aber
auch größere Veranstaltungen auf die Beine zu stel­
len war von Anfang an geplant.
Seit 1978 organisiert der Vereinsring die „Dotzhei­
mer Woche“, die 1979 in ,,Dotzheimer Tage“ und
später in „Kulturtage Dotzheim“ umbenannt wurde
und inzwischen zu den wirklich großen Veranstal­
tungen im Stadtteil zählt. Der ehemalige „Dotzhei­
mer Adventsmarkt“ war ebenso ein Höhepunkt wie
der heute noch jährlich stattfindende und überregio­
nal bekannte „Dotzheimer Dippemarkt“; eine wich­
tige Aufgabe ist natürlich auch die „Verwaltung“
des Alten Rathauses.
Mit Stolz blicken wir auf die Arbeit des Vereinsringes
in den letzten 50 Jahren zurück und danken all un­
seren Mitgliedsvereinen und Förderern.
Horst Friedrich
1. Vorsitzender Vereinsring Dotzheim
Impressum
Herausgeber: Vereinsring Dotzheim 1965 e.V.
Römergasse 13, 65199 Wiesbaden
Druck:
Berndt Offsetdruck, 55252 Mainz-Kastel
www.berndt-offset.de
Evangelische Kirche Wiesbaden-Dotzheim · Foto: Horst Friedrich
1
Kulturtage in Wiesbaden 2015 – Termine
(Stand: März 2015, Änderungen vorbehalten)
Kulturtage Dotzheim
Kulturtage im Bergkirchenviertel
Sommer der Begegnungen Sauerland
Kulturtage Klarenthal
Kulturtage Rheingauviertel-Hollerborn
Biebricher Höfefest
Kulturtage Sonnenberg
Kulturfest Parkfeld
Kulturtage Waldstraße
Nerotalfest
Kulturtage Frauenstein
Kulturtage Kohlheck
Kulturtage Amöneburg, Kastel, Kostheim
Kulturtage Igstadt
Kulturfest Hasengarten
Kulturtage Westend
18. April – 16. Mai
April / Mai
19. Mai – 10. Juli
27. Mai – 28. Juni
30. Mai – 21. Juni
12. – 14. Juni
26. Juni - 12. Juli
27. Juni
10. – 26. Juli
18. / 19. Juli
23. August – 13. September
24. August – 13. September
28. August – 27. September
11. – 13. September
12. September
September/Oktober
Information: Landeshauptstadt Wiesbaden · Kulturamt
Schillerplatz 1-2 · 65185 Wiesbaden · E-Mail: stadtteilkultur@wiesbaden.de
2
Anzeige Termine_15_A6_4c.indd 1
24.03.15 10:56
Heimatmuseum Dotzheim
Römergasse 13
Kleine Maus ganz groß Micky Maus zu Gast in Dotzem
Ausstellung bis zum 27. Juli
Öffnungszeiten: Mittwoch 17-19 Uhr, Sonntag 10-12 Uhr
Vom 14-16. Mai zusätzlich von 15-17 Uhr geöffnet
Micky Maus wurde
1928 von Walt Disney
und Ub Iwerks erfunden.
Sie sollte ursprünglich
Mortimer Maus heißen. Am
18. November 1928 feierte
man ihren Geburtstag mit dem
Tonfilm „Steamboat Willie“ am
Broadway. 1940 erschien der
wohl bis heute bekannteste
Micky Maus Film „Fantasia“
mit Micky in der Rolle als
Zauberlehrling. In dieser Zeit
ging Micky hinaus in die Welt
und eroberte sich die Herzen
von Klein und Groß. In dieser
Ausstellung, im Wesentlichen von
Gabi Beckhaus, Rüsselsheim, zusammengestellt, erfährt
man die Entwicklung von Micky Maus von 1928 bis heute
mit ihrem Einzug in die unterschiedlichsten Lebensbereiche.
Dies reicht von reinen Sammelartikeln bis zur Nutzung als
Schmuck, Büroartikel, in der Küche, auf Briefen, als ComicHeld usw…
www.hv-dotzheim.de
Veranstalter: Heimat- und Verschönerungsverein Dotzheim
3
16. April – 18. Mai
Buchhandlung spielen&LESEN, Römergasse 20 a
Ratespiel
Die frechsten Kinder der Literatur feiern Jubiläum
Seit Generationen bevölkern sie die
deutschen Bücherregale und gehö­
ren zu unseren Kindheitserinnerungen
dazu. Jeder kennt die Lümmel Max und
Moritz von Wilhelm Busch, die nun seit
150 Jahren in den Kinderzimmern prä­
sent sind. Astrid Lindgrens Geschichten, über das aufmüp­
figste Mädchen, das je einen Platz in einem Kinderbuch
bekam, Pippi Langstrumpf, sind vor 70 Jahren erschienen.
Erinnern Sie sich noch an Schulstunden mit Pippis Plutimi­
kation oder den Streich mit den Maikäfern von Max und
Moritz? Eine schöne Gelegenheit bietet sich jetzt, diese Bü­
cher mal wieder aus dem Regal zu holen und lustige und
wilde Leseerlebnisse mit Michel, Pippi, Tom Sawyer und wer
da noch so alles war zu haben. Aus Anlass dieser Jubiläen
veranstaltet die Buchhandlung spielen&LESEN während der
Kulturtage Dotzheim ein Ratespiel: das Schaufenster der
Buchhandlung in der Römergasse 20a ist vier Wochen lang
ganz in der Hand der frechen Kinderbuchgestalten. Holen
Sie sich den Fragebogen und begeben Sie sich mit Ihren
Kindern oder Enkeln auf Entdeckungsreise zu alten und
neuen Lümmeln in Kinderbüchern.
Zeitrahmen: 16. April – 18. Mai
Teilnehmen kann jeder, egal welchen Alters, selbstverständ­
lich auch als Gruppe. Und wer alle Fragen richtig beant­
wortet hat bekommt natürlich eine kleine Anerkennung.
Veranstalter: Buchhandlung spielen&LESEN
Ihre Buchhandlung in Dotzheim
s p ie l en & LESEN
Bücher • Hörbücher
Geschenke • Spiele
Römergasse 20a
9:30-13.00 u. 15:00-18.00 Uhr
Samstag: 10:00-13:00 Uhr
Mo vorm. u. Mi nachm. geschlossen
Bestellservice über Nacht
Lieferservice frei im Ortsgebiet
Direktversand Ihrer Buchgeschenke
Suchdienst für vergriffene Bücher
Telefon: 0611 / 52 08 51
Fax: 0611 / 959 08 18
info@spielenundlesen.de
www.spielenundlesen.de
Ticket-Vorverkaufsstelle
5
Samstag, 18. April · 20 Uhr
Turnerheim Dotzheim, Stegerwaldstraße 1 (Einlass: 19.30 Uhr)
„Mo gugge!“
Begge Peder präsentiert sein neues Programm
Es ist in letzter Zeit wieder viel Neues im aufregenden
Leben des hessischen Hausmeisters passiert. Und deshalb
geht Peter Beck mit seiner allseits beliebten Figur Begge
Peder mit neuem Programm auf Tournee.
Der Titel „Mo gugge!“ könnte treffender nicht gewählt
sein. Zwei Worte, die eigentlich schon alles sagen und
Begge Peders simple Lebensphilosophie auf den Punkt
bringen. Und mit eben dieser eckt er bei all seinen
Mitmenschen immer und immer wieder an. Ob es seine
Frau ist, die Nachbarn, sein Chef, seine Kollegen, Lehrer
und Schüler oder auch all die anderen liebgewonnenen
Figuren aus seinem Begge Peder-Kosmos. Keiner bleibt von
seinem knorrigen Hausmeister-Charme verschont.
In den neuen, urkomischen und haarsträubenden Ge­
schich­
ten lernt Begge Peder sogar weitere markante
Persönlichkeiten kennen und es gibt viel im breitesten
Hessisch zu schwadronieren, zu nörgeln und zu lästern.
Er könnte ja auch mal nett sein … wenn das nicht so
anstrengend wäre.
Rasierpinselhut und Hornbrille, schiefe Zähne und eine
spitze Zunge. Wenn der sympathische Peter Beck auf der
Bühne den Begge Peder spielt, gibt es für das Publikum
kein Halten mehr und es bleibt kein Auge trocken. Dabei
findet der Begge Peder das natürlich alles
gar nicht witzig. Vielmehr hat der
notorische Dauernörgler an allem und
jedem etwas auszusetzen.
www.begge-peder.de
Eintritt: 17,– €
Eintrittskarten gibt es bei:
• Gaststätte Turnerheim,
Stegerwaldstraße 1
• Tickets für Rhein-Main (Kaufhof
Galeria), Friedrichsstraße
(zuzüglich Vorverkaufsgebühr)
Veranstalter:
Vereinsring Dotzheim 1965 e. V.
Begge Peder | Foto: engelter-fotos.de
7
Samstag, 18. April · 19.30 Uhr
Schloss Freudenberg 224 – 226, großer Saal
Johannes Stüttgen
Lesung aus „Der Ganze Riemen“
Joseph Beuys – der Auftritt als Lehrer an der Kunst­akademie
Düsseldorf 1966-1972; Wintersemester 1970/71, Ohren­
beichte im Gipsbeichtstuhl (Inge Mahn), Beichtgeheimnis,
„drei Hasen und der Ohren drei und doch hat jeder seiner
zwei“, Zauberspruch des Paderborner Drei Hasen Fensters,
Dreifaltigkeit und Dreigliederung (S. 844 ff.)
Johannes Stüttgen, (Sozialkünstler, Plastizierer und Skulpteur) war Meisterschüler und Mitarbeiter von Joseph
Beuys. Seit 32 Jahren begleitet und berät Johannes Stüttgen
das Projekt „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und
des Denkens“.
Eintritt: Studenten 9,– €
Ereigniskarte: 13,– € €/ 15,– € / 17,– €
Veranstalter: Gesellschaft Natur & Kunst gemeinnütziger e.V.
Samstag, 25. April · 14–16 Uhr
Philipp-Reis-Schule, Mühlborngasse 17
Kindersachenflohmarkt
Der Förderverein der Philipp-Reis-Grundschule organisiert
am Samstag einen Kindersachen-Flohmarkt auf dem
Schulhof der Philipp-Reis-Schule (bei Regen in der Turnhalle,
Plätze begrenzt). Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der
Erlös kommt den Betreuungskindern der Philipp-ReisSchule zugute. Die Standgebühr beträgt 7,– € + einen
selbst gebackenen Kuchen oder 12,– € ohne Kuchen. Bitte
geben Sie dies bei Ihrer Reservierung mit an. Tische sind
selbst mitzubringen, Aufbau ab 12.30 Uhr. Anmeldungen
per E-Mail: petraknoll@gmx.de.
Veranstalter: Förderverein der Philipp-Reis-Grundschule
9
Samstag, 25. April · 15-18 Uhr
Offene Malerwerkstatt Giesela Schwalbach, Löwengasse 5
Skulpturen und Bilder
Von Dotzheimer Künstlerinnen und Künstler
Giesela Schwalbach
Bilder
Anneliese Rüttiger
Skulpturen
Martine Jumeau-Golüke
Bilder
Herbert Golüke
Skulpturen aus Stein
Die Malerwerkstatt ist auch am 9. Mai und 16. Mai 2015
von 15–18 Uhr geöffnet.
Veranstalterin: Giesela Schwalbach
11
Dienstag, 5. Mai · 20 Uhr
Altes Rathaus, Römergasse 13
Andreas Wagner:
Winzersterben
Krimilesung mit Weinprobe
Mitten im Trubel der Weinlese wird
ein Winzer tot aufgefunden und
wenige Tage danach bereits der
nächste. Waren es Unglücksfälle und
der zeitliche Zusammenhang nur
ein Zufall? Kurt Hattemer kommt
ein schrecklicher Verdacht, wer seine Kollegen auf dem
Gewissen haben könnte. Offensichtlich gibt es außer ihm
noch jemanden, der die alten Geschichten nicht vergessen
hat, von denen keiner mehr etwas gewusst haben wollte.
Spannung, skurrile Typen und nebenbei ein Blick auf
100 Jahre Weinbaugeschichte. Andreas Wagner, der
zusammen mit seinen Brüdern seit vielen Jahren ein
Weingut bewirtschaftet, weiß wovon er erzählt. Bereits in
acht Büchern hat er seine kriminalistischen und wein­
kundlichen Kenntnisse unter Beweis gestellt. Zur Lesung
wird er nicht nur mit seinem neuesten Krimi, sondern auch
mit drei Sorten seiner Weine im Gepäck anreisen.
Eintritt: Vorverkauf 10,– €, Abendkasse 12,– €, jeweils incl.
Weinprobe
Kartenvorverkauf: Buchhandlung spielen& LESEN
Römergasse 20 a, Wiesbaden-Dotzheim
Veranstalter: Buchhandlung spielen&LESEN
Ihre Buchhandlung in Dotzheim
s p ie l en & LESEN
Bücher • Hörbücher
Geschenke • Spiele
Römergasse 20a
9:30-13.00 u. 15:00-18.00 Uhr
Samstag: 10:00-13:00 Uhr
Mo vorm. u. Mi nachm. geschlossen
Bestellservice über Nacht
Lieferservice frei im Ortsgebiet
Direktversand Ihrer Buchgeschenke
Suchdienst für vergriffene Bücher
Telefon: 0611 / 52 08 51
Fax: 0611 / 959 08 18
info@spielenundlesen.de
www.spielenundlesen.de
Ticket-Vorverkaufsstelle
13
Mittwoch, 6. Mai · 17 Uhr
Stadtteilzentrum Schelmengraben, Saal, Hans-Böckler-Str. 5-7
Zirkusshow
25 junge Artisten und Artistinnen zwi­
schen 8 und 15 Jahren des Kinderzirkus
Flambolino entführen das Publikum in
die Welt des Zirkus: Waghalsige Ba­
lancen auf dem Drahtseil, Artisten auf
rollenden Kugeln​bewegen sie sich wie
Gazellen, Jongleure wirbeln Bälle durch
die Luft, Einradfahrer zeigen atem­
beraubende Kunststücke, Akrobaten
bauen ihre Pyra­
miden, Diabolos flie­
gen durch die Luft und natürlich dür­
fen auch die Clowns nicht fehlen. Die
Flambolinos freuen sich auf zahlreiche
Zuschauer zwischen 3 und 103 Jahren.
Dauer: ca. 50 Minuten.
Eintritt: 4,– €
Kartenvorbestellung unter: info@zirkus-wiesbaden.de oder
Tel.: 0611/9465142 (Bitte Name und Kartenanzahl auf
Anrufbeantworter angeben). Die Karten können bis 16.45
Uhr an der Tageskasse abgeholt werden.
www.zirkus-wiesbaden.de
Veranstalter: Neuer Zirkus e. V.
22. – 25. Mai 2015
Kohlhecker Kerb
4. – 8. Juni 2015
Freudenberger Kerb
12. – 13. Juni 2015, jeweils ab 17 Uhr
Neugässer Hoffest
Weingut Nicolay-Schuster, Frauensteiner Str. 16
15
Samstag, 9. Mai · 19 Uhr
Altes Rathaus, Römergasse 13
Geigengeschichten
Vortrag des Geigenbauers Christoph Götting
Musikalische Begleitung: Clara Holzapfel
Seit 2013 ist der
Geigenbauer Chri­
stoph Götting in
W iesbaden-Dotz­
heim beheimatet. Er
ist geborener Wies­
badener, aber sein
in Mittenwald er­
lernter Beruf brach­
te ihn dann für 44
Jahre nach England.
21 Jahre lang hat er in London die besten antiken Instru­
mente restauriert, und seit über 26 weiteren Jahren baut
er eigene Instrumente. Sein Lebenswerk ist ebenso die Er­
forschung der Lacke der alten Meister. Die wahrscheinlich
berühmteste Geige, die er restaurieren durfte, war die so­
genannte „Gibson“ Stradivari aus dem Jahr 1713, die auch
unter dem Namen „Huberman“ bekannt ist. In seinen Er­
zählungen erklärt er zum Beispiel, wie sich der Geigenbau
in Italien seit dem 16 Jh. entwickelte, und was er persönlich
von zahlreichen antiken Instrumenten für seinen Neubau
gelernt hat.
Begleitet während seines Vortages wird Christoph Götting
durch die Musikerin Clara Holzapfel. Clara Holzapfel, gebo­
ren 1990, begann bereits im Alter von fünf Jahren mit der
musikalischen Ausbildung auf dem Klavier, ein Jahr später
erhielt sie auch Violinunterricht. Im Laufe der Jahre folgten
Gesang und Akkordeon. Sie studierte an der Wiesbadener
Musikakademie die Hauptfächer Akkordeon und Violine.
Eintritt 5,– €, incl. einem Glas Wein
Kartenverkauf immer freitags zwischen 18 und 19 Uhr im
Alten Rathaus im Rahmen der Sprechstunde des Vereins­
rings Dotzheim.
Veranstalter: Vereinsring Dotzheim 1965 e. V.
17
Sonntag, 10. Mai · 10-13.30 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle Waldfriedhof, Frauensteiner Str. 109
3-Bäche-Wanderung
Erwandern Sie 3 Wiesbadener Bäche mit Kurzweiligem, Sa­
genhaftem und Wissenswertem über die Gewässer der Kur­
stadt, durch anmutige Täler in der reizvollen Umgebung Wies­
badens. Dauer: circa 3,5 Stunden inklusive Pause. Länge:
12 km. Die Rundwanderung endet am Forsthaus Rheinblick.
Tourenbeitrag: Erwachsene: 12,– €, Kinder (bis 12 Jahre): 6,– €
Weitere Infos zur Wanderung und Anmeldung (Anmeldung
bis 09.05.2015,14:00 Uhr) unter www.cult-touren.de
Veranstalter: cult-touren, Wiesbaden
Sonntag, 10. Mai · 18 Uhr
Katholische Kirchengemeinde St. Josef, Josefstraße 13-15
Vivaldis „Vier Jahreszeiten“
auf der Orgel
Antonio Vivaldi (1678-1741) stellt mit seiner abwechslungs­
reichen Musik verschiedene Begebenheiten plastisch dar, bei­
spielsweise ein sommerliches Gewitter. Das ursprünglich für
Streichorchester komponierte Werk wird in diesem Konzert
von Lars Voorgang in einer Orgelfassung präsentiert. Hier
können die dramatischen Stellen noch prägnanter umgesetzt
werden. Das Programm wird ergänzt durch ähnliche Musik
für vier Hände und Füße, der Dotzheimer Organist Dr. Markus
Frank Hollingshaus fungiert dabei als Duopartner.
Eintritt frei
Dr. F. Hollingshaus
L. Voorgang
Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Josef
19
Freitag, 15. Mai · 17 Uhr
Altes Rathaus Dotzheim, Römergasse
Von Beethoven bis Jazz –
Klavierspiel macht Spass
Konzert von und mit
Schülerinnen und
Schülern von Lan Zhen
Zeller-Yan
Eintritt frei!
Veranstalter:
Vereinsring Dotzheim
1965 e. V.
50 Jahre Vereinsring Dotzheim
Gedanken eines Dotzheimer Bürgers
50 Jahre Vereinsring
Dotzheim, das heißt
50 Jahre Vereinsar­
beit aus dem „Alten
Rathaus“ heraus. Die
satzungsgemäße Be­
stimmung des Vereins­
rings Dotz­heim ist die
Unterhaltung des alten Rathauses und die Förderung
der gemeinnützigen Arbeit seiner Mitgliedsvereine.
Diese besteht zum größten Teil aus der kostenlosen
Bereitstellung von Räumlichkeiten im Alten Rathaus,
Ausrichtung der Dotzheimer Kulturtage und des Dib­
bemarkts. Auch die Dotzheimer Kerb wäre ohne die
Unterstützung des Vereinsrings nicht umsetzbar.
Viele Bürger Dotzheims, die ehrenamtlich an der
Erhaltung des alten Rathauses beteiligt waren, fragen
sich gerade jetzt zum 50. Jubiläum: „Wie soll es nach
dem geplanten Verkauf des „Alten Rathauses“ weiter­
gehen und wird es für unsere Kinder und Enkelkinder
ein weiteres Jubiläum geben?“ Wir bitten die Damen
und Herren im Wiesbadener Rathaus, dies alles bei den
anstehenden Entscheidungen zu berücksichtigen.
21
der Begegnungen Sauerland
19. Mai – 10. Juli 2015
Programmauszug
Dienstag, 19. Mai · 16 Uhr
Sauerlandpark
Picknick der Nationen
Freitag, 12. Juni · 16-21 Uhr
Sauerlandpark
Stadtteilfest
Freitag, 10. Juli · 22 Uhr
Marktplatz vor der Evangelischen Erlösergemeinde
Filmnacht
Veranstalter: Kinder- und Beratungszentrum Sauerland
23
Donnerstag. 14. Mai
Pfarrer-Luja-Platz, Open-air
Dotzheimer Tage
14 Uhr
Öffnen der Stände
15 Uhr
Weinbergswanderung durch die Dotzheimer
Gemarkung unter fachkundiger Anleitung.
Treffpunkt: Weingut Willi Höhn, Römergasse 23
15 Uhr
From Liverpool with Love
Colin Frost & Paul Maré
Songs from the Beatles. Songs from the Sixties.
live, unplugged & acoustic
Colin Frost
Paul Maré | Fotos: Biggi Trost
Colin Frost mit seiner samtweichen Stimme lässt
ganz entspannt die Hits aus seiner Heimat erklin­
gen und begeistert mit seinen Cover-Versionen.
Er stammt wie die vier Pilzköpfe aus Liverpool und
wohnte um die Ecke von Paul McCartney und
John Lennon. Begleitet wird der Sänger von Paul
Maré an der Cajon, der mit Cajon, Sizzle-Boards,
Finger-Shaker und anderen ungewöhnliche Trom­
melinstrumente heiße Rhythmen erklingen lässt.
Leise und unaufdringlich, dann wieder treibend
und temperamentvoll, ist die Musik des englischdeutschen Duos.
www.colin-frost.com, www.copperhill-music.de
16.30 Uhr Begrüßung/Eröffnung der Dotzheimer Tage
16-18 Uhr
Basteln und Werken für Kinder
20-23 Uhr
Musik à la carte mit DJ Le Fresh
Die musikalische Gestaltung des Abends über­
nimmt der Dotzheimer DJ Le Fresh. Wünsche
aus dem umfangreichen Repertoire dürfen gerne
genannt werden.
25
Freitag. 15. Mai
Pfarrer-Luja-Platz, Open-air
Dotzheimer Tage
14-17 Uhr
Kaffeetafel
Größte Dotzheimer „Dankeschön-Kaffeetafel“
der Arbeiterwohlfahrt, mit Unterstützung des
Ortsbeirates Wiesbaden-Dotzheim, zu der verdien­
te Bürgerinnen und Bürger eingeladen werden.
Musik: Duo Kocurek
Jan und Dagmar Kocurek sind zwei in Deutsch­
land lebende tschechische Vollblutmusiker. Beide
waren Absolventen am Ostrauer Konservatorium.
Das Duo spielt ein breites Spektrum verschiede­
ner musikalischer Richtungen (u. a. Musikstücke
des Komponisten Yann Tiersen). Die instrumen­
tale Virtuosität auf Cello und Akkordeon ist ihr
Markenzeichen. Ihre Musik präsentieren die Mu­
siker auf vielen Konzerten in ganz Europa.
17 Uhr
Bingonachmittag mit Bernd und Sabine
17 Uhr
Öffnen der Stände
20-23 Uhr
Rick Cheyenne
Rick Cheyenne, der
Ausnahmemusiker
aus dem Rheingau.
Jahrelang hat er
die Musik von den
50ern bis in die
Neuzeit durchforstet
und entdeckt, ana­
lysiert und mit seiner
unverwechselbaren
Stimme und seinen
Gitarren neu inter­
pretiert. Herausgekommen ist ein sehr breites Spektrum aller Rich­
tungen. Seine Musikrichtung geht von Blues bis Soul, Rock’n Roll,
Country und Pop. Aber auch Swing und Oldies gehören zu seinem
Repertoire. Von Lounge und Dinner Musik mit wunderschönen Bal­
laden bis zur Dance Party ist alles dabei. Rick Cheyenne erspürt in
Interaktion mit den Gästen die gewünschte Stilrichtung. Ein Garant
für jedes Fest und jede Stimmung. Keine Veranstaltung ist wie die
andere.....er überrascht sein Publikum immer wieder.
www.rickcheyenne.com
27
Samstag. 16. Mai
Pfarrer-Luja-Platz, Open-air
Dotzheimer Tage
14 Uhr
Öffnen der Stände
14-18 Uhr
Nachmittag Dotzheimer Vereine
• TuS Dotzheim, Fachschaft: Jazztanzgruppen –
Leitung: Ute Schwalbach
• TuS Dotzheim Fachschaft Senioren Gymnastik
• Schauturngruppe Dotzheim –
Leitung: Rosie Schneider
16-18 Uhr
Basteln und Werken für Kinder
20-23 Uhr Ann Doka & Band
Für Ann Doka ist NewCountry eine lang gehegte Leidenschaft. Mit
14 Jahren entdeckte sie ihre Liebe zu Country, spielte von da an in
verschiedenen Bands, schrieb eigene Songs und gründete 2011 ihr
Soloprojekt. Mit ihrem Debütalbum „Never Ending Road“ erhielt
sie den Deutschen Rock- & Pop-Preis in den Kategorien „Beste
Countrysängerin” und „Bester Countrysong“. 2014 gewann sie
erneut in der Kategorie „Beste Countrysängerin“. Die leiden­
schaftliche Live-Musikerin tourt – mal solo, mal mit ihrer Band –
durch Deutschland. Im Sommer 2013 begeisterte sie die USA mit
einer Clubtour, die sie auch ins Country-Mekka Nashville führte.
Auf der Bühne wird Ann Doka begleitet von:
Alex Seyfried – Bass, Chris Hennecke – Lead guitar,
Frank Schädler – Drums
28
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
824 KB
Tags
1/--Seiten
melden