close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auszug OAZ (PDF,2.11 MB)

EinbettenHerunterladen
MIT TEILUNGSBL AT T DER STADT OCHSENHAUSEN
OCHSENHAUSER ANZEIGER
Freitag, 27.03.2015
TOURISMUS
Prospektbörse in Ochsenhausen
Am Mittwoch, 18. März 2015, hat in der Kapfhalle in Ochsenhausen die Prospektbörse der Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG)
stattgefunden. Bei bestem Wetter waren 75 touristische Leistungsträger der Region nach Ochsenhauen gekommen, um dort ihr
druckfrisches Prospektmaterial der aktuellen Saison mit anderen
Touristikern zu tauschen und sich so für das Jahr einzudecken.
Neben großen Betrieben wie dem Ravensburger Spieleland oder
der Insel Mainau waren auch zahlreiche kleinere Unternehmen der
Einladung gefolgt und boten ihre Prospekte in der Ochsenhauser
Veranstaltungshalle an. Zur Begrüßung sprach der städtische Kulturamtsleiter Michael Schmid-Sax sowie die Geschäftsführerin der
OTG, Daniela Leipelt, einige Worte an die dank der warmen Sonnenstrahlen gut gestimmten Gäste und Aussteller. Als dritter
Redner war der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und
Gärten Baden-Württemberg, Michael Hörrmann, angereist. Er vertritt mit der Körperschaft 16 Monumente in der Region, zu der
auch die Klosteranalage Ochsenhausen gehört. Die anwesenden
Gastgeber forderte er auf, sich die zahlreichen Burgen, Schlösser
und Klöster der Region anzuschauen. Diese seien ein verstecktes
Pfund, dessen Faszination nur weitergeben könne, wer sie sich
selbst angeschaut habe. Daher sprach er für die anwesenden Gastgeber gleich eine Einladung zu Kaffee und Kuchen mit Besichtigung
der Prälatur des Klosters Ochsenhausen aus, die zahlreich angenommen wurde.
KW 13
UMSTELLUNG DER UHREN AUF SOMMERZEIT
OCHSENHAUSEN
Gemeinderat in Klausur
Zu einer Klausurtagung hat sich der Ochsenhauser Gemeinderat
zurückgezogen. Bei der zweitägigen Veranstaltung in Bad Boll
stellten die Räte die Weichen für die Zukunft der Rottumstadt. Ein
Thema war dabei die bauliche Weiterentwicklung der Kernstadt
und ihrer Teilorte. Außerdem nutzten Bürgermeister Andreas Denzel und die Verwaltung die Gelegenheit, vor allem die im letzten
Jahr neu gewählten Gemeinderäte über grundsätzliche Themen zu
informieren. Nach Abschluss der Klausur zog Denzel ein positives
Fazit. „Wir konnten in diesen beiden Tagen richtungsweisende
Entscheidungen für Ochsenhausen auf den Weg bringen“. Zudem
habe die harmonisch verlaufene Tagung das Zusammengehörigkeitsgefühl des Gemeinderats über die Fraktionsgrenzen hinweg
gestärkt.
Der Gemeinderat sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung Ochsenhausen waren zusammen in Klausur.
Ochsenhausen wurde von Patricia Bendel auf der Prospektbörse
präsentiert.
WICHTIGE NUMMERN
BEREITSCHAFTSDIENSTE
NOTRUF:
Polizei
Polizeiposten Ochsenhausen
Feuerwehr/Notarzt/Rettungsdienst
Krankentransporte
110
07352 202050
112
07351 19222
STÖRUNGSDIENSTE:
Wasserschaden
Strom
Erdgas
Telefonanschluss
Fernseh- und Rundfunkanlagen
Medizinischer Notfalldienst im Landkreis Biberach
Der medizinische Notfalldienst kann unter Tel. 07351 19292
(Rettungsleitstelle Biberach) erreicht werden. Dort wird
der Anrufer an die Notdienstpraxis im Ambulanzbereich
der Sana-Klinik Biberach oder an den mobilen Dienst
(Hausbesuche) vermittelt.
0172 7850436
0800 3629477
0800 7750001
0800 3302000
0180 3232323
Notdienst der Kinderärzte
Der kinderärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 0180 1929343 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 12.00
und von 17.00 – 19.00 Uhr.
SOZIALE DIENSTE, PFLEGE UND BETREUUNG:
Nachbarschaftshilfe Ochsenhausen 07352 2266
Nachbarschaftshilfe Reinstetten
07352 4479 oder 51399
Nachbarschaftshilfe Mittelbuch
07352 3446
Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal 08395 1066 oder
07354 7636
Caritas Biberach
07351 50050
Kassenärztlicher Notdienst
07351 19292
Haushaltshilfe & Familienplege
07351 1882620
MR Soziale Dienste gGmbH
Arbeitskreis Spurwechsel
0176 96132955
Senioren helfen Senioren
ESSEN AUF RÄDERN
ASB
DRK
Nachbarschaftshilfe
Notdienst der Zahnärzte
Der zahnärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 01805 911610 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 11.00 Uhr
und von 16.00 -17.00 Uhr.
SOZIALSTATION ROTTUM-ROT-ILLER E.V.
07351 15090
07351 15700
07352 2266
Telefon
E-Mail
Telefon
E-Mail
OAZ
Tel. 07352 923030
Haus- und Familienpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Tel. 07352 923033
Dienstzeit täglich ab 8:30 Uhr
27.03. Apotheke im Ärztehaus Biberach,
Zeppelinring 7, Telefon 07351 1800018
Samstag,
28.03. Apotheke am Adlerplatz Mittelbiberach,
Biberacher Straße 102, Telefon 07351 829682
Zusatzdienst (17-18 Uhr):
Kloster-Apotheke Ochsenhausen,
Bahnhofstraße 6, Telefon 07352 91120
Sonntag,
29.03. Allmann’sche Apotheke Biberach,
Marktplatz 41, Telefon 07351 18090
Marien-Apotheke Erolzheim,
Biberacher Straße 3, Telefon 07354 93210
Montag,
30.03. Fünf-Linden-Apotheke Biberach,
Fünf Linden 29, Telefon 07351 827077
Apotheke Kirchdorf,
Hochhausstraße 3, Telefon 07354 1212
Dienstag, 31.03. Jordan-Apotheke Biberach,
Ulmer-Tor-Straße 3/5, Telefon 07351 73900
Mittwoch, 01.04. Kron-Apotheke Biberach,
Hindenburgstraße 5, Telefon 07351 6528
Donnerstag, 02.04. Markt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 10, Telefon 07351 15900
Freitag,
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 2386 oder 8283
ov-reinstetten@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG MITTELBUCH
Mo
8.00–12.00 Uhr
Di
Vormittags geschlossen 14.00–16.00 Uhr
Mi
Vormittags geschlossen 14.00–17.45 Uhr
Do
8.00–12.00 Uhr
Fr
nach Terminvereinbarung
Telefon
E-Mail
Alten- und Krankenpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Die Apothekenöffnungszeiten können auch unter der kostenfreien Tel. 0800 0022833, auf der von allen Mobilnetzen erreichbaren Tel. 22833 (Kosten max. 69 ct/Min) oder auf
www.aponet.de abgerufen werden.
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 92200
stadt@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG REINSTETTEN
Mo
Vormittags geschlossen
Di
8.00–12.00 Uhr
Mi
8.00–12.00 Uhr
Do
Vormittags geschlossen
Fr
8.00–12.00 Uhr
Tel. 07352 92300
NOTDIENST DER APOTHEKEN
ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS OCHSENHAUSEN
Mo, Mi, Do
8.00–12.00 Uhr
Di
8.00–12.00 Uhr
Fr
8.00–12.00 Uhr
Krankenhausweg 28
88416 Ochsenhausen
07352 8283 oder 2386
ov-mittelbuch@ochsenhausen.de
2
Mit einer Urkunde dankte Bürgermeister Andreas Denzel dem scheidenden Musikschulleiter Wolfgang Neidhöfer (rechts) für seine Arbeit in Ochsenhausen
AMTLICHE BEKANNTMACHUNG
Abgabe von Baugesuchen
Zur Wahrung des Öffentlichkeitsgrundsatzes bei Sitzungen des
Ausschusses für Umwelt und Technik kann die Stadt Ochsenhausen
nur Baugesuche berücksichtigen, welche rechtzeitig beim Stadtbauamt Ochsenhausen eingegangen sind. Spätester Abgabetermin
für die nächste Sitzung am Dienstag, 14. April 2015, ist Donnerstag, 02. April 2015.
Haushaltssatzung der Stadt Ochsenhausen
für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund von § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg
in der Fassung vom 24. Juli 2000 (GBl. S. 581) hat der Gemeinderat am 24. Februar 2015 folgende Haushaltssatzung für das
Haushaltsjahr 2015 beschlossen:
STÄDTISCHE JUGENDMUSIKSCHULE
Wolfgang Neidhöfer verlässt Ochsenhausen
Führungswechsel bei der städtischen Jugendmusikschule Ochsenhausen: Nach gut vierjähriger Tätigkeit als Schulleiter hat Wolfgang Neidhöfer die Rottumstadt verlassen, da er zum Leiter der
städtischen Jugendmusikschule in Worms gewählt wurde. Der
42-jährige Blasmusiker und Diplommusiklehrer hatte die Leitung
der Ochsenhauser Musikschule am 01. September 2010 übernommen. Bei der Verabschiedung würdigte Bürgermeister Andreas
Denzel das Wirken des scheidenden Schulleiters und dankte ihm
für seine erfolgreiche Arbeit in Ochsenhausen.
I.
§ 1 Haushaltsplan
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit
1. den Einnahmen und Ausgaben
in Höhe von je
davon
im Verwaltungshaushalt 22 982 650 Euro
im Vermögenshaushalt 5 655 650 Euro
2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen
Kreditaufnahmen für Investitionen und
Investitionsförderungsmaßnahmen
(Kreditermächtigung) in Höhe von
Inzwischen wurde die Ochsenhauser Musikschulleiterstelle überregional zur Neubesetzung ausgeschrieben. Wie die Ochsenhauser
Stadtverwaltung mitteilt, sind über 40 Bewerbungen eingegangen.
Gegenwärtig laufe das Vorauswahlverfahren, so dass der Gemeinderat voraussichtlich Ende April über die Nachfolge von Wolfgang
Neidhöfer entscheiden könne. Ziel sei es, dass der neue Schulleiter nach den Sommerferien sein Amt in Ochsenhausen antrete.
Bis dahin wird die städtische Musikschule mit ihren 570 Schülern
und 22 Lehrkräften von der langjährigen Stellvertreterin, Susanne Feix-Treß, kommissarisch geleitet.
3. dem Gesamtbetrag der Verplichtungsermächtigungen in Höhe von
§ 2 Kassenkreditermächtigung
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf
festgesetzt.
3
28 638 300 Euro
1 688 000 Euro
0 Euro
1 280 000 Euro
OAZ
§ 3 Realsteuerhebesätze
Die Hebesätze werden festgesetzt
1. für die Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe
(Grundsteuer A) auf
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf
der Steuermessbeträge;
2. für die Gewerbesteuer auf
der Steuermessbeträge
Schosser, Franz
Hattenburg, Ringschnaiter Straße 37
28.03.
Franke, Heinz
Ochsenhausen, Ulmer Straße 17
28.03.
Schultheiß, Josef
Ochsenhausen, Riedstraße 6
28.03.
Angele, Johannes
Reinstetten, Ringstraße 23
29.03.
Gröne, Else
Ochsenhausen, Uhlandstraße 29
30.03.
Bauer, Wilhelm
Ochsenhausen, Rösenenweg 3
31.03.
Eh, Eva
Ochsenhausen, Siechberg 50
01.04.
Meinke, Anna
Ochsenhausen, Poststraße 36
01.04.
Nußbaumer, Jakob
Ochsenhausen, Kreuzhalde 50
01.04.
Wiest, Sabina
Ochsenhausen, Untere Wiesen 21
01.04.
305 v.H.
305 v.H.
340 v.H.
Das Landratsamt Biberach hat mit Erlass vom 17. März 2015, Az.:
1110-902.41/923.22/923.61 die Gesetzmäßigkeit obiger Haushaltssatzung bestätigt.
II.
Der in § 1 Ziffer 2 der Haushaltssatzung vom Gemeinderat beschlossene Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für
Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) in Höhe von 1.688.000 Euro wird gemäß § 87 Absatz
2 der Gemeindeordnung GemO genehmigt.
Die Kreditermächtigung gilt weiter, bis die Haushaltssatzung für
das übernächste Jahr erlassen ist (§ 87 Abs. 3 GemO).
III.
Der in § 2 der Haushaltssatzung festgesetzte Höchstbetrag der
Kassenkredite mit 1.280.000 Euro ist genehmigungsfrei, da er 1/5
der im Verwaltungshaushalt veranschlagten Einnahmen in Höhe
von 22.982.650 Euro nicht übersteigt (§ 89 Abs. 2 GemO).
IV.
Die Haushaltssatzung wird hiermit gem. § 81 Absatz 4 GemO
öffentlich bekannt gemacht. Gleichzeitig liegt der Haushaltsplan
in der Zeit vom 30. März bis 09. April 2015 je einschließlich auf
dem Rathaus, Zimmer 1.15, zur Einsichtnahme öffentlich aus.
80. Geb.
93. Geb.
82. Geb.
91. Geb.
83. Geb.
81. Geb.
81. Geb.
81. Geb.
VERANSTALTUNGSKALENDER
bis Sonntag, 10.05.2015
Ausstellung „Steffen Dietze:
Ansichten – Fotograische Arbeiten“
Städt. Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen
Freitag, 27.03.2015
Schmerzhafter Freitag
Kath. Kirchengemeinde Ochsenhausen
Wallfahrtskirche, Steinhausen a. d. Rottum
Ochsenhausen, 23. März 2015
Andreas Denzel
Bürgermeister
Freitag, 27.03.2015, 19:00 Uhr
Kammertheater „Pilatus“
Evang. Kirchengemeinde Ochsenhausen in Kooperation
mit dem Amateurtheater Ochsenhausen e.V.
Evang. Gemeindezentrum, Ochsenhausen
ALTERSJUBILARE
OAZ
81. Geb.
Wir gratulieren recht herzlich!
Hinweis
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
der GemO oder aufgrund der GemO beim Zustandekommen dieser
Satzung wird nach § 4 Absatz 4 GemO unbeachtlich, wenn sie
nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntgabe
dieser Satzung gegenüber der Stadt Ochsenhausen geltend gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die Verletzung begründen
soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über
die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.
Klug, Amalie
Ochsenhausen, Romualdstraße 69
27.03.
Dietrich, Josef
Ochsenhausen, Fuchsfeldstraße 47
27.03.
Weckemann, Anneliese
Ochsenhausen, Bahnhofstraße 15
28.03.
86. Geb.
Freitag, 27.03.2015, 19:30 Uhr
Hauptversammlung
Arbeiterwohlfahrt Ochsenhausen e.V.
Hotel „Adler“, Ochsenhausen
83. Geb.
Samstag, 28.03.2015, 15:00 Uhr
Internationales Fest der Begegnung
Bürgerverein OX-21 e.V.
Städt. Kindergarten, Ochsenhausen
80. Geb.
90. Geb.
4
STÄDTISCHE HALLEN UND LEHRSCHWIMMBECKEN
Samstag, 28.03.2015, 20:00 Uhr
Mitgliederversammlung
Kegler-Sport-Club Hattenburg e.V.
Gasthaus „Sonnenhof“, Hattenburg
Sonntag, 29.03.2015
Palmprozession
Kath. Kirchengemeinde Ochsenhausen
Schließung wegen Osterferien
Die städt. Hallen und das Lehrschwimmbecken im Schulzentrum
Herrschaftsbrühl sind während der Osterferien vom 30. März bis
einschließlich 11. April 2015 für den Übungsbetrieb der Vereine
und die Öffentlichkeit (Schwimmbad) geschlossen. Die Stadtverwaltung bittet alle Nutzer um Beachtung.
Sonntag, 29.03.2015, 13:30 Uhr
Osterhasen-Wanderung
Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Mittelbuch e.V.
BILDUNGSWERK OCHSENHAUSEN E.V.
Noch freie Plätze
beim Bildungswerk Ochsenhausen nach den Osterferien
Sonntag, 29.03.2015, 14:00 Uhr
Hallenliegen
Modellluggruppe Ochsenhausen e.V.
Dr.-Hans-Liebherr-Halle, Ochsenhausen
Vortrag: Jetzt auch noch vegan?! Vegane Ernährung - Peace Food
mit Mirjam Amann-Hauffe, Heilpraktikerin, am Dienstag, 14. April
2015, von 19:30 bis 21:00 Uhr im Bildungswerk St. Walburga,
ehem. Kapelle, Kursnummer 51013, Abendkasse. Warum man heutzutage über eine vegane Ernährung überhaupt nachdenken sollte?
Diese Frage versucht Heilpraktikerin Mirjam Amann-Hauffe bei
ihrem Vortrag zu beantworten. Sie möchte Mut machen, diese
Ernährungsform einfach mal auszuprobieren. Sie erzählt aus ihrer
eigenen Erfahrung und was sich für sie durch die Ernährungsumstellung verändert hat. Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht
notwendig.
Sonntag, 29.03.2015, 15:00 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen
TTF Liebherr Ochsenhausen e.V.
BSZ-Halle, Biberach
Dienstag, 31.03.2015, 14:00 Uhr
Seniorennachmittag
Seniorengemeinschaft „Alt werden – Jung bleiben“
Schranne, Ochsenhausen
Let´s talk about love mit Antonia Locher am Donnerstag, 16.
April 2015, von 19:00 bis 22:00 Uhr im Atelier, Schlossstraße 42,
Ochsenhausen; Kursnummer 51184. Herzmenü: Vorspeise Blattgold, feurig-farbiges Hauptmenü, süße Verführung zum Nachklang.
Die Teilnehmer dürfen sich auf einen Abend im Atelier Antonia
freuen, an dem sie ihrem Herzen folgen. Nach einer theoretischen
Inspiration begeben sie sich auf den kreativen Weg mit den Farben des Herzens und Blattgold, dem Metall des Herzens. Es sind
keine Vorkenntnisse erforderlich.
Freitag, 03.04.2015, 9:00 Uhr
Jugendkreuzweg
KLJB Mittelbuch e.V.
Kirche St. Josef, Mittelbuch
Freitag, 03.04.2015, 11:30 Uhr
Fisch essen
Arbeiterwohlfahrt Ochsenhausen e.V.
Familie Kohler, Mittelbuch
Acrylmalerei - Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene mit
Belinda di Keck am Freitag, 17. April 2015, von 15:00 bis 21:30
Uhr, und Samstag, 18. April 2015, von 10:00 bis 17:00 Uhr, im
Bildungswerk St. Walburga, Schlossbezirk 1, Ochsenhausen, Malraum
2, Kursnummer 51185. Belinda di Keck stellt in diesem Kurs verschiedene Herangehensweisen der Malerei sowie Arbeitsweisen der
Acrylmalerei vor. Ausprobiert wird mit Spachteln, Pinsel oder
Schwamm arbeiten, tupfen, wischen, unterschiedlicher Farbauftrag,
Mischtechniken mit Materialien oder übermalen die Verwendung
verschiedener Maluntergründe und die richtige Pinselreinigung
sowie verschiedene Herangehensweisen des Bildaufbau.
FUNDAMT OCHSENHAUSEN
Neue Fundsache
Beim Fundamt Ochsenhausen wurde
• ein Schlüsselbund
abgegeben. Der Verlierer kann sich während der üblichen Sprechzeiten bei der Stadtverwaltung Ochsenhausen melden.
Progressive Muskelentspannung mit Iris Espenlaub, montags ab
13. April 2015, von 19:00 bis 20:30 an sechs Terminen, im Bildungswerk St. Walburga, Kursnummer 51310. Die Progressive
Muskelentspannung, auch Progressive Muskelrelaxation genannt,
wurde von dem Arzt Edmund Jacobson entwickelt. Das Wirkungsprinzip beruht auf der bewussten Anspannung und Entspannung
einzelner Muskelgruppen. Sie kann helfen, Stress abzubauen,
körperliche Verspannungen zu lösen, Unruhe, Konzentrations- und
Schlafstörungen zu lindern, das seelische und körperliche Beinden
zu steigern und zu innerer Ruhe und Gelassenheit zu inden.
Dieses Entspannungsverfahren ist leicht zu erlernen. Schon nach
kurzer Zeit werden die Teilnehmer die wohltuende Wirkung auf ihr
körperliches und seelisches Beinden verspüren. Mitzubringen sind
zwei Decken (oder eine Isomatte und eine Decke), zwei kleine
Kissen, Schreibzeug
Versteigerung von Fundfahrrädern und Fundsachen
Beim Fundbüro der Stadt Ochsenhausen sind im Laufe des letzten
Jahres wieder Fahrräder und Fundsachen abgegeben worden, die
von den Verlierern bzw. Eigentümern bis heute nicht abgeholt
wurden. Da die Verlierer mit dem Fristablauf auf Ihr Eigentum
verzichtet haben, werden am Donnerstag, 02. April 2015, um
13:30 Uhr beim Städt. Bauhof, Untere Wiesen, die Fahrräder und
Fundsachen öffentlich versteigert. Die Versteigerungsgegenstände können ab 13:00 Uhr besichtigt werden.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
5
OAZ
Nordic Walking am Abend für Anfänger mit Johanna Martin,
freitags ab 10. April 2015, von 17:00 bis 18:30 Uhr an drei Terminen. Treffpunkt: Parkplatz Ziegelweiher, Kursnummer 51500. NordicWalking ist ein Trend im gesundheitsorientierten Ausdauersport. Es
ist rund 40 % effektiver als das normale Walking. Es trainiert die
Ausdauer, kräftigt die Oberkörpermuskulatur und ist ein optimales
Training zur Gewichtsreduzierung. Nordic Walking entlastet, dank
der Stöcke, den Bewegungsapparat um bis zu 30 % und ist daher
auch für Personen mit Knie- und Rückenproblemen geeignet.
zeiten: Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr. Während der Osterferien ist das Büro geschlossen. Anmeldungen können per Mail
oder über die Internetseite vorgenommen werden.
GESCHWINDIGKEITSÜBERSCHREITUNGEN
Ochsenhausen-Hattenburg, K 7569
01.12. gemessene Fahrzeuge: 132
Überschreitungen: 3 (2,27 %)
Ochsenhausen-Reinstetten, L 265, OEG Ochsenhausen
03.12. gemessene Fahrzeuge: 443
Überschreitungen: 14 (3,16 %)
Ochsenhausen, B 312, OEG Erlenmoos
04.12. gemessene Fahrzeuge: 839
Überschreitungen: 4 (0,48 %)
Ochsenhausen, K 7574, OEG Oberstetten
05.12. gemessene Fahrzeuge: 75
Überschreitungen: 7 (9,33 %)
Ochsenhausen, L 265, OEG Goppertshofen
09.12. gemessene Fahrzeuge: 19
Überschreitungen: 19 (3,19 %)
Ochsenhausen, Bahnhofstraße, Zone 30
10.12. gemessene Fahrzeuge: 372
Überschreitungen: 26 (6,99 %)
Ochsenhausen, B 312, OEG Biberach
15.12. gemessene Fahrzeuge: 900
Überschreitungen: 45 (5 %)
Ochsenhausen-Eichen, K 7510
17.12. gemessene Fahrzeuge: 118
Überschreitungen: 1 (0,85 %)
Ochsenhausen, B 312, OEG Biberach
10.01. gemessene Fahrzeuge: 368
Überschreitungen: 23 (6,25 %)
Ochsenhausen-Reinstetten, L 265, OEG Schönebürg
12.01. gemessene Fahrzeuge: 918
Überschreitungen: 72 (7,84 %)
Ochsenhausen, B 312, OEG Erlenmoos
14.01. gemessene Fahrzeuge: 908
Überschreitungen: 32 (3,52 %)
Ochsenhausen-Hattenburg, K 7569, OD
15.01. gemessene Fahrzeuge: 120
Überschreitungen: 6 (5 %)
Ochsenhausen, Bahnhofstraße, Zone 30
20.01. gemessene Fahrzeuge: 342
Überschreitungen: 18 (5,26 %)
Ochsenhausen-Eichen, K 7510, OD
22.01. gemessene Fahrzeuge: 157
Überschreitungen: 12 (7,64 %)
Ochsenhausen-Reinstetten, L 265, OEG Ochsenhausen
27.01. gemessene Fahrzeuge: 351
Überschreitungen: 16 (4,56 %)
Sicherheit im Internet, Mailverkehr und Onlinebanking mit Hans
Peter Landthaler, IT-Fachmann, am Mittwoch, 15. April 2015, von
20:00 bis 22:00 Uhr im Gymnasium Ochsenhausen, Unterrichtsraum
R 303, Kursnummer 51890. Sicherheit im Internet und Onlinebanking ist wichtiger denn je. Wer sich online nicht schützt, wird schnell
zum Ziel von Datendieben, Betrügern und Kriminellen. Im Vortrag
werden die größten Gefahren im Netz vorgestellt und an verschiedenen Beispielen gezeigt, wie man sich vorbeugend schützen kann.
Begriffe wie Phishing, Trojaner, Spyware, usw. werden im Seminar
verständlich erläutert. Ohne Schutz können konkrete Gefahren für
Geld (Onlinebanking) und Daten entstehen. Jeden Fachbegriff muss
der Anwender nicht kennen, wichtig ist, welche Gefahren lauern im
Netz und wie kann man sich vor ihnen schützen.
Ferienkurse beim Bildungswerk Ochsenhausen
Der Schulwechsel - eine aufregende Zeit! mit Felix Utz, Termine
nach Absprache; zwei Tage (12 UE) im Bildungswerk St. Walburga,
Raum 2, Kursnummer 51960. Der Übergang von der Grundschule
zu einer der weiterführenden Schulen ist für Kinder ein aufregender
Vorgang. Gespannt und voller Erwartung blicken sie den kommenden Veränderungen entgegen, und manche zeigen sich auch unsicher und ängstlich gegenüber all dem Neuen, das auf sie einstürmen wird. Motivation und Freude an der eigenen Leistung sind
dabei wichtige Bausteine. Durch vertiefende und den Schulstoff
in Mathe und Deutsch festigende Übungen bekommen Kinder die
notwendige Sicherheit und Kompetenz, eingeübtes Wissen in der
Schule schneller abzurufen.
Mathetraining Klasse 9 - Realschule mit Felix Utz, Terminabsprache, Bildungswerk Ochsenhausen Raum 2, Kursnummer 51913.
Mit der 9. Klasse endet für viele Schüler langsam aber sicher die
Schullaufbahn und sie treten nach und nach in die Arbeitswelt
ein. Um diesen Schritt zu tun, bedarf es einer guten Bewerbung.
Da viele Schüler mit Mathe Schwierigkeiten haben, bietet das
Bildungswerk die Möglichkeit, an drei Terminen die sogenannten
„Basics“ im Fach Mathe zu wiederholen, anzuwenden und zu sichern um eine solide Grundlage für die letzten Jahre an der
Schule zu schaffen.
Mathe-Kurs Prüfungsvorbereitung Hauptschule/Werkrealschule 9. Klasse mit Felix Utz, Bildungswerk St. Walburga nach Terminabsprache, Bildungswerk St. Walburga, Raum 1, Kursnummer
51912. Nach dem 9. Schuljahr in der Hauptschule/Werkrealschule beginnt für viele Schüler ein neuer Abschnitt in ihrem Leben.
Entweder geht es in die Arbeitswelt oder man entscheidet sich
für einen weiteren schulischen Abschnitt. Aber egal, wie man sich
entscheidet, man darf nicht außer Acht lassen, wie wichtig das
Abschlusszeugnis für den weiteren Werdegang ist. In diesem
Ferienkurs werden die grundlegenden Ansätze im Fach Mathe
wiederholt und versucht, ein sicheres Fundament für die Matheprüfung zu legen.
UMWELT AKTUELL
Leerung Papiertonne
Die nächste Leerung der Papiertonne in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Freitag, 27. März 2015, statt. Die Papiertonnen sind am Abfuhrtag bis spätestens 6:30 Uhr am Straßenrand
bereitzustellen.
Anmeldung und Information unter Tel. 07352 202893, E-Mail:
bildungswerk@t-online.de, www.bildungswerk-ochsenhausen.de
oder im Büro, Bahnhofstraße 22, 88416 Ochsenhausen. Öffnungs-
OAZ
6
SEELSORGEEINHEIT ST. BENEDIKT
OCHSENHAUSEN-ERLENMOOS, MITTELBUCH,
BELLAMONT, ROTTUM, STEINHAUSEN A. D. ROTTUM
Abholung Gelber Sack
Die nächste Abholung der Gelben Säcke in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Montag, 30. März 2015, statt. Die Gelben
Säcke können in der Papiertonne abgeholt oder an den Straßenrand
gestellt werden und müssen ab 6:30 Uhr bereitstehen. Die Stadtverwaltung bittet darum, die Gelben Säcke möglichst in der Blauen Tonne zur Abholung bereitzustellen, da es ein unordentliches
Bild bietet und auch die Gefahr der Beschädigung besteht, wenn
die Gelben Säcke so an den Straßenrand gestellt werden.
Samstag, 28.03.
Steinhausen: 10:00 Uhr Beichtgelegenheit auch für Schüler
(bis 11:00 Uhr)
Herz Jesu:
10:30 Uhr Beichtgelegenheit auch für Schüler
(bis 11:30 Uhr)
Herz Jesu:
18:00 Uhr Beichtgelegenheit
Herz Jesu:
19:00 Uhr Vorabendmesse
Nächste Hausmüllabfuhr
Die nächste Abfuhr des Hausmülls in Ochsenhausen und den
Ortsteilen indet am Dienstag, 31. März 2015, statt. Die Müllgefäße sind am Abfuhrtag bis spätestens 6:30 Uhr am Straßenrand
bereitzustellen.
Sonntag, 29.03. - Palmsonntag
Altenzentrum: 9:15 Uhr Segnung der Palmen,
anschl. Palmprozession
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Herz Jesu:
13:30 Uhr Gebetsstunde
der franziskanischen Gemeinschaft
St. Georg:
19:00 Uhr Bußfeier
Mittelbuch: 10:00 Uhr Segnung der Palmen vor der Turnhalle,
anschl. Eucharistiefeier
Mittelbuch: 14:00 Uhr Bußfeier
Steinhausen: 8:30 Uhr Segnung der Palmen auf dem Platz vor
der Kirche, anschl. Eucharistiefeier
Bellamont:
8:30 Uhr Segnung der Palmen am Parkplatz,
anschl. Eucharistiefeier
Rottum:
10:00 Uhr Segnung der Palmen vor dem kath.
Gemeindehaus, anschl. Eucharistiefeier
ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR GRÜNGUTABFUHR
Grüngutabfuhr
Die erste Grüngutabfuhr in diesem Jahr wird im gesamten Gemeindegebiet am Mittwoch, 01. April 2015, durchgeführt. Grüngutabfälle sind spätestens ab 6.30 Uhr am Straßenrand gut
sichtbar bereitzustellen. Es ist zu beachten, dass die Gartenabfälle nicht in Plastiksäcken oder Folien verpackt sein dürfen.
Ebenfalls darf das Grüngut nicht mit Kunststoffschnüren oder
Draht zusammen gebunden werden. Langes Astwerk ist auf ein
Maß unter 1,5 Meter zu zerkleinern, da längere Äste nicht in die
Verladeeinrichtung passen. Jedes Gebinde darf nur so schwer
sein, dass es von einer Person getragen werden kann. Wenn
diese Regelung nicht eingehalten werden, so muss das Grüngut
liegengelassen werden.
Montag, 30.03.
Herz Jesu:
kein Kapellengottesdienst
20:30 Uhr Meditativer Gottesdienst
Dienstag, 31.03.
Altenzentrum: 10:30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Herz Jesu:
19:00 Uhr Eucharistiefeier, Abholung der Hl. Oele
Rottum:
Entfällt!
Grüngutannahmestelle Hattenburg
Die Grüngutannahmestelle in Hattenburg ist bis November 2015
mittwochs von 17:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis
14:00 Uhr geöffnet.
Mittwoch, 01.04.
Herz Jesu:
Entfällt!
Herz Jesu:
18:00 Uhr Segensfeier für werdende Mütter/Eltern
Mittelbuch:
Entfällt!
ENERGIEAGENTUR BIBERACH
Donnerstag, 02.04. - Gründonnerstag
St. Georg:
19:00 Uhr Feier der Einsetzung der Eucharistie
Mittelbuch: 19:00 Uhr Feier der Einsetzung der Eucharistie
Rottum:
19:00 Uhr Feier der Einsetzung der Eucharistie
Bellamont:
20:30 Uhr Feier der Einsetzung der Eucharistie
Steinhausen: 20:30 Uhr Feier der Einsetzung der Eucharistie
Im Anschluss inden in allen Orten Betstunden oder Oelbergandachten statt.
Energie-Beratung im Stadtbauamt
Die nächste Beratung der Energieagentur Biberach, Außenstelle
Ochsenhausen, indet am Dienstag, 31. März 2015, 14:00 bis 17:00
Uhr, im Stadtbauamt, Marktplatz 31, statt. Wer sich über Energiefragen (z.B. erneuerbare Energien, energieefiziente Altbausanierungen und Neubauten, Förderungen und Finanzierungsmöglichkeiten etc.) am und im Gebäude informieren möchte, sollte sich
einen Termin bei Frau Bezet vom Stadtbauamt, Tel. 07352 922061,
geben lassen.
Freitag, 03.04. - Karfreitag, Fast- und Abstinenztag
Herz Jesu:
9:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 11:00 Uhr)
Herz Jesu:
9:00 Uhr Kreuzwegandacht, Kolpingfamilie
Herz Jesu:
10:00 Uhr Betstunde, Frauenbund
St. Georg:
10:00 Uhr Kreuzweg der Kinder, Chorgestühl
Gemeindehaus: 10:00 Uhr Ökumenischer Kreuzweg
für Jugendliche
Herz Jesu:
11:00 Uhr Betstunde, Kirchengemeinderat
Herz Jesu:
12:00 Uhr Betstunde
franziskanische Gemeinschaft
St. Georg:
15:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Herz Jesu:
18:00 Uhr Karfreitagsmette
Bellamont:
14:30 Uhr Karfreitagsliturgie
Die Energieberatungen (Erstberatungen) sind kostenlos und inden
regelmäßig jeden dritten Dienstag statt. Mit der Leiterin der
Energieagentur Biberach, Frau Iris Ege, steht eine kompetente
und unabhängige Energieberaterin zur Verfügung. Es ist grundsätzlich von Vorteil, wenn zum Termin Baupläne des Gebäudes,
aktuelle Energieabrechnungen (Öl, Gas, Strom) sowie das Schornsteinfegerprotokoll mitgebracht werden. Folgetermine: 21. April
2015
7
OAZ
Ostermorgengottesdienst - Die andere Art mit der Familie
Ostern zu feiern!
Ostern auf eine andere Art feiern:
• Aus der Stille des Ostermorgens heraus
• Auf dem Friedhof der Auferstehung nachspüren
• In der dunklen Kapelle Zeit haben sich zu besinnen
• Mit der Osterliturgie begreifen, dass Jesus auferstanden ist
• Gemeinsam mit andern Familien Ostern so erleben, wie es
die Jünger erlebt haben.
Bitte die Ostergaben vor dem Gottesdienst in der St. Veit Kapelle
(Friedhofkapelle Ochsenhausen) abstellen.
Datum: Ostersonntag, 05. April 2015, Uhrzeit: 5.30 Uhr
Rottum:
Mittelbuch:
Mittelbuch:
14:30 Uhr Karfreitagsliturgie
9:00 Uhr Jugendkreuzweg der KLJB
10:00 Uhr Betstunde für Kinder und Familien,
Famgo-Team
Mittelbuch: 11:00 Uhr Betstunde für Alle
Mittelbuch: 16:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Steinhausen: 10:00 Uhr Kreuzwegandacht
für Kinder im Gemeindehaus
Steinhausen: 16:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Samstag, 04.04. - Karsamstag
Herz Jesu:
9:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 11:00 Uhr)
St. Georg:
22:00 Uhr Feier der Osternacht
Mittelbuch: 20:00 Uhr Feier der Osternacht
Bellamont:
20:30 Uhr Feier der Osternacht
Steinhausen: 20:30 Uhr Feier der Osternacht
Weihe von Osterspeisen in allen Osternachtsfeiern
und am Ostersonntag
Ministrantendienst in der Kirchengemeinde St. Georg
• Herz Jesu Kapelle: Samstag, 28. März 2015
19:00 Uhr: B. Hasenmaile, C. Herrmann, S. Gruber, R. Gruber
• Klosterkirche St. Georg: Sonntag, 29. März 2015
Treffpunkt 8:30 Uhr in St. Georg: B. Hölz, F. Hölz, L. Seel,
L. Jucker, M. Kohler, N. Kohler, T. Musterle, G. Seitz, P. Züllig,
T. Weresch, E. Welte, A. Wohnhas, P. Weber, S. Ziesel,
T. Tremp, L. Wiedermann, B. Liedel, M. Knaus
19:00 Uhr Bußfeier: J. Rath, L. Locher, A. Köberle, R. Locher,
E. Kohler, L. Seel, M. Schad, J. Sauter
• Herz Jesu Kapelle: Dienstag, 31. März 2015
19:00 Uhr: J. Rieger, E. Ries, A. Scherf, L. Scherf, V. Albrecht,
S. Burmeister, S. Gregg, R. Gruber, S. Gruber, Z. Baur
• Klosterkirche St. Georg: Donnerstag, 02. April 2015
19:00 Uhr: M. Bednarek. M. Bendel. C. Bendel, L. Birkle, F.
Burmeister, M. Kohler. N. Kohler, P. Weber, E. Welte, A. Wohnhas
• Klosterkirche St. Georg: Freitag, 03. April 2015
15:00 Uhr: T. Winghart, K. Winghart, T. Tremp, E. Wölle,
S. Glöckner, B. Kahle, T. Weresch, P. Züllig, R. Gruber,
S. Gruber
• Herz Jesu Kapelle: Freitag, 03. April 2015
18:00 Uhr Herz Jesu: E. Kohler, L. Locher, R. Locher,
A. Köberle, M. Schad, L. Seel.
• Klosterkirche St. Georg: Samstag, 04. April 2015
22:00 Uhr: E. Kohler, L. Locher, A. Köberle, R. Locher,
S. Gruber, R. Gruber, V. Albrecht, L. Jucker, T. Musterle,
Z. Baur, M. Bednarek, C. Bendel, M. Bendel. L. Grieser,
B. Hasenmaile, C. Herrmann, F. Hölz, B. Hölz
Meditativer Gottesdienst in der Karwoche
– Atempause im Alltag - Hinterm Horizont geht’s weiter
Mit dem Tod am Kreuz war nicht alles aus. Nein, da ing es erst
richtig an. Manchmal tun wir uns auch schwer mit dem Kreuz, das
unser Leben durchkreuzt, und sehen nicht über den Horizont hinaus. In einem meditativen Gottesdienst möchten wir uns Zeit
nehmen und zur Ruhe kommen, dem Glauben auf die Spur kommen,
sich dem Geheimnis von Ostern nähern und damit den Blick hinter den Horizont wagen. Der Gottesdienst indet am Montag, 30.
März 2015, um 20:30 Uhr in der Herz-Jesu-Kapelle Ochsenhausen
statt. Musik, Texte und Stille führen zu Ruhe und Besinnung,
werden zur „Atempause“ im Alltag. Musik: U. Werther, Texte: M.
Bedau und M. Hadwiger
Lasst die Kinder zu mir kommen!
Mit besonderer Liebe schenkt Gott Müttern/Eltern, die ein Kind
erwarten, seinen Segen. Sein Segen gilt der Mutter. Er stärkt sie
auf dem Weg der Schwangerschaft und für die bevorstehende
Geburt. Sein Segen gilt dem Kind. Er berührt es schon im Mutterschoß und macht deutlich: „Du bist mein!“ Jes 43,1 Sein Segen
gilt dem Vater. Er gibt ihm Kraft, seine Verantwortung für sein
Kind zu erkennen und anzunehmen. Sein Segen gilt dem Elternpaar. Er hilft ihnen, zueinander und zu ihrem Kind zu stehen. Zu
diesem besonderen Segen, laden wir alle Mütter/ Eltern die ein
Kind erwarten am Mittwoch, 01. April 2015, um 18:00 Uhr in die
Herz Jesu Kapelle Ochsenhausen ein. Dekan Schänzle wird unter
dem Thema „Lasst die Kinder zu mir kommen!“ um den Segen
spenden. Herzliche Einladung dazu! Ihr Robert Gerner
Rosenkranzgebet in Mittelbuch
Montags und freitags um 17:00 Uhr (Sommerzeit) in der Kirche,
mittwochs entfällt
Ministrantendienst St. Joseph, Mittelbuch
Sonntag, 29. März 2015, 10:00 und 14:00 Uhr: alle
Donnerstag, 02. April 2015, 19:00 Uhr: alle
Freitag, 03. April 2015, 16:00 Uhr: alle
Ökumenischer Kreuzweg der Jugend 2015
„Im Fokus: Das Kreuz“, so lautet der
Titel des Ökumenischen Kreuzweges
der Jugend 2015. Leid und Tod zu
„fokussieren“ ist ambivalent: Es kann
Aufmerksamkeit auf den Leidenden
lenken, es kann ihn zugleich aber
auch bloßstellen; es kann zum Verändern und Helfen ermutigen
oder zum Ergötzen verführen.
Dieser Jugendkreuzweg beginnt im Kath. Gemeindehaus. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg durch die Stadt und schauen
uns an verschiedenen Stationen das Kreuz an. Die Begegnung mit
der Liebe jenes Gottes, der vom Tod zum Leben führt schafft nähe
und Beziehung. Das Ende des ÖJKW ist am evang. Gemeindehaus.
Die Kath. Gemeinde und die Evang. Gemeinde laden ein zum Jugendkreuzweg am Karfreitag, 03. April 2015, um 11:00 Uhr. Beginn
ist im Kath. Gemeindehaus.
OAZ
Gottesdienstzeiten-Vorschau
Karsamstag, 04. April 2015, 20:00 Uhr: Feier der Osternacht
Ostersonntag, 05. April 2015, 10:00 Uhr: Hochamt
Ostermontag, 06. April 2015:
Mittelbuch: 8:30 Uhr: Eucharistiefeier
Dietenwengen: 9:00 Uhr: Wort-Gottes-Feier
Herzliche Einladung zu den Kar- und Ostertagen 2015
Als Fest des Glaubens wird Ostern dieses Jahr wieder mit bis zu
600 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Jugendhaus St.
Norbert in Rot an der Rot gefeiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mit uns zu beten und zu feiern. Mitgestaltet
werden die Gottesdienste von verschiedenen jungen Musikern und
der Band „Singlut“ aus Erolzheim in der Osternacht. Vorbereitet
8
SEELSORGEEINHEIT ST. SCHOLASTIKA
REINSTETTEN, LAUBACH, GUTENZELL, HÜRBEL
und durchgeführt werden die Kar- und Ostertage schon seit einigen Jahren gemeinsam von diversen Gruppierungen der KLJB
(Katholische Landjugendbewegung) und dem Katholischen Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle. Die Termine:
Kath. Pfarramt, Sankt-Urban-Weg 3, 88416 Reinstetten
Tel. 07352 8261, Fax 07352 2486
Email: kath.pfarramt-reinstetten@t-online.de;
Homepage: st-scholastika.drs.de
• Gründonnerstag, 02. April 2015, 20:30 Uhr
• Karfreitag, 03. April 2015, 15:00 Uhr
• Osternacht, 04. April 2015, 20:30 Uhr
Pfarrer Thomas Augustin
Sprechzeiten donnerstags von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
im Pfarrhaus Reinstetten
Pfarramtssekretärin Hanne Degenhard
Pfarrbüro Reinstetten geöffnet: montags 16:00 – 17:00 Uhr
und donnerstags 8:30 – 9:30 Uhr.
Gemeindereferentin Liz Porcaro, Tel. 07352 9497455,
E-Mail: Liz.porcaro@googlemail.com derzeit in Elternzeit
Bei Fragen steht das Katholische Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle Biberach, Tel. 07351 5877400 oder E-Mail: jugendreferatbc@bdkj.info, gerne zur Verfügung. Weiter Informationen und
den Flyer zum Download gibt es unter www.bdkj.info/bc.
Oasen Tag für junge Frauen
Ein Tag für junge Frauen, Input und Austausch zum Thema „Die
fünf Sprachen der Liebe”. Du möchtest neue Leute kennen lernen,
ins Gespräch über Gott oder andere Themen kommen, oder einfach
nur mal wieder einen Tag durchatmen? Dann freuen wir uns auf
Dich! Thema: „Die fünf Sprachen der Liebe“; Wann: 18. April 2015,
9:30 bis 17:00 Uhr; Wo: Schönstatt-Zentrum Aulendorf; Wer:
Junge Frauen zwischen 18 und 30 Jahren; Kosten: 15 Euro pro
Person; Anmeldung bitte bis zum 11. April 2015 an Adilia Schweizer, Tel: 0176 47010457, E-Mail: abteilung-oberland@gmx.de.
Freitag, 27.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
Samstag, 28.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Laubach
(mit feierlichem Einzug und Palmenweihe)
PIMP.... your Proil
Du möchtest gerne mehr über Facebook, WhatsApp und Co erfahren? Was du beachten solltest und wie das mit der Privatsphäre
funktioniert? Du möchtest neue Leute kennen lernen und Zeit im
Heiligtum verbringen? Dann komm vorbei wir freuen uns auf Dich!
Wer: Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren. Beginn: Samstag,
25. April 2015, um 9:30 Uhr, Ende: Sonntag, 26. April 2015, um
11:00 Uhr. Ort: Schönstattzentrum Aulendorf, Marienbühlstraße
10, Kosten: 25 Euro, Anmeldung: Mareike Hagg, Tel. 0176
42005291, E-mail: maike.hagg@web.de.
Pastoralteam
Dekan Sigmund F.J. Schänzle,
Pfarrer Patrick Meschenmoser,
Pfarrer John Mundolickal,
Pater Saju Kochukunmathumparambil,
Pastoralreferent Karlheinz Bisch,
Gemeindereferent Robert Gerner
Praktikant: Julian Renner,
Sonntag, 29.03. - Palmsonntag
9:00 Uhr Eucharistiefeier mit Palmprozession in Hürbel
9:30 Uhr Eucharistiefeier mit Palmprozession in Gutenzell
10:15 Uhr Eucharistiefeier mit Palmprozession in Reinstetten
Montag, 30.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Wennedach
19:30 Uhr Kreuzwegandacht in Gutenzell
Dienstag, 31.03.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Reinstetten,
anschl. Stille Anbetung
Tel. 07352 8259
Tel. 07352 911615, Pfarrvikar
Tel. 07352 7098663
Tel. 07352 2079875
Tel. 07352 1760
Tel. 07352 9112988
Tel. 07352 2023022
Mittwoch, 01.04.
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Gutenzell
Donnerstag, 02.04. - Gründonnerstag
19:00 Uhr Abendmahlmesse in Reinstetten,
anschl. Ölbergstunde im Gemeindehaus
Öffnungszeiten der Pfarrbüros
Ochsenhausen: Montags, mittwochs und freitags von 8:30 bis
11:30 Uhr, dienstags von 15:00 bis 18:00 Uhr, Tel. 07352 8259,
Fax 07352 4619, E-mail: StGeorg.Ochsenhausen@drs.de.
Homepage: www.st-benedikt-ochsenhausen.de.
In dringenden seelsorgerlichen Fällen wenden Sie sich bitte an
die Schwesternstation, Tel. 07352/8248.
Freitag, 03.04. - Karfreitag
15:00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi in Reinstetten,
Laubach, Gutenzell und Hürbel
Samstag, 04.04. - Karsamstag
8:00 Uhr Trauermette in der Friedhofkapelle in Reinstetten
20:30 Uhr Die Feier der Osternacht mit Lichtfeier, Wortgottesfeier und Eucharistiefeier in Reinstetten
Mittelbuch: Montags von 9:00 bis 11:30 Uhr, Tel. 07352 51928,
Montagnachmittag nach telefonischer Vereinbarung.
E-mail: StJosef.Mittelbuch@drs.de
Sonntag, 05.04. – Ostersonntag –
Hochfest der Auferstehung des Herrn
9:00 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Laubach
10:15 Uhr Eucharistiefeier vom Hochfest in Gutenzell
Steinhausen: Montags von 8:30 bis 11:30 Uhr und 15:00 bis
17:00 Uhr, mittwochs und freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr.
Tel. 07352/4774, Fax 07352 941931,
E-mail: mhimmelfahrt.steinhausen@drs.de
Montag, 06.04. – Ostermontag
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
10:15 Uhr Eucharistiefeier mit Umgang in Reinstetten
Die Pfarrbüros in der Seelsorgeeinheit
sind vom 31. März bis 10. April 2015 geschlossen!
9
OAZ
Ministranten Reinstetten
Sonntag, 29.03., um 10:15 Uhr: Simon Laubheimer, Florian Laubheimer, Tobias Eberlein, Karl Hampp, Steffen Laubheimer, Lukas
Schaitel, Antonia Bohn, Roman Hermann, Annika Wild, Stephan
Wild, Robin Heß, Bianca Runck
Dienstag, 31.03., um 19:00 Uhr: Corinna Miller, Elia Laubheimer
Donnerstag, 02.04., um 19:00 Uhr: Karl Hampp, Florian Laubheimer, Elias Hampp, Christoph Haas, Lukas Schaitel, Jonas Winzer, Antonia Bohn, Nathalie Ehrhart
Freitag, 03.04., um 15:00 Uhr: Gloria Göbel, Claire Hermann,
Jürgen Härle, Jonathan Ehrhart, Verena Ertl, Anna Kehrle, Tobias
Geiger, Stephan Wild, Benedikt Hermann, Simon Laubheimer (Eichen)
Palmsonntag in der Seelsorgeeinheit St. Scholastika
Zu folgenden Zeiten werden die Palmen gesegnet:
Reinstetten: Sonntag, 29. März 2015, um 10:15 Uhr auf dem
Schulhof
Laubach: Samstag, 28. März 2015, um 19:00 Uhr: Palmsegnung
mit feierlichem Einzug
Gutenzell: Sonntag, 28. März 2015, um 9:30 Uhr vor dem Rathaus
Hürbel: Sonntag, 29. März 2015, um 9:00 Uhr am Dorfplatz
Herzliche Einladung!
Gründonnerstag in der Seelsorgeeinheit
Traditionell gedenkt die Kirche am Gründonnerstag des ersten
Abendmahles, der Einsetzung des Sakramentes der Eucharistie,
des einsamen Gebetes Jesu auf dem Ölberg. Zu dieser Feier sind
alle Mitglieder der Seelsorgeeinheit St. Scholastika herzlich nach
Reinstetten in die St. Urban Kirche eingeladen, Beginn: 19:00
Uhr. Die Ölbergstunde begehen wir im Pater-Rupert-Mayer-Gemeindehaus.
Ministranten Gutenzell
Sonntag, 29.03., um 9:30 Uhr: alle
Freitag, 03.04., um 15:00 Uhr: Silvan Schick, Daniel Poser, Daniel Fischer, Manuel Mayerhofer, Magdalena Sax, Lisa Huchler,
Laura Zehetner, Karolina Kiefer
Den Karfreitag begehen wir in der SE St. Scholastika wie folgt:
Ministranten Hürbel
Sonntag, 29.03., um 9:00 Uhr: Gabriel Wisterzil, Alicia Wisterzil,
Andreas Beck, Florian Beck, Lisa Barth, Jana Barth
Freitag, 03.04., um 15:00 Uhr: Andreas Waibel, Lukas Schneider,
Lisa Barth, Jana Barth, Elias Schneider, Christoph Keller
Reinstetten
7:30 Uhr Kreuzweg der Jugend in der Kirche, anschl. Frühstück im Pater-Rupert-Mayer-Haus.
10:00 Uhr Kinderkreuzweg im Pater-Rupert-Mayer-Gemeindehaus (Kinderkirche)
10:00 Uhr Betstunde: Ehinger Straße, Freyberg, Kellerberg
11:00 Uhr Betstunde: Herrengasse, Wennedach, Gigelberg
12:00 Uhr Betstunde: Im Winkel, Im Birket, Goppertshofen
13:00 Uhr Betstunde: Oberdorf, Eichen
14:00 Uhr Allgemeine Betstunde
15:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Ministranten Laubach
Samstag, 28.03., um 19:00 Uhr: Dominik Ruchti, Fabian Hornung,
Sarah Maikler, Anna Ruchti, Adrian Maikler
Freitag, 03.04., um 15:00 Uhr: Christoph Hornung, Michael Binder, Stefanie Hornung, Dominik Ruchti, Patrick Hornung, Anna
Ruchti
Wir gedenken unserer Verstorbenen
Wennedach (30.03.): Lotte Göbel, Josef Liebhardt, Paul Schuler
Reinstetten (31.03.): Irma Angele (2. Hl.O.), Jochen Huber,
Irmgard König, Josef und Elfriede Miller, Grete und Franz Wespel,
Josef Keller, Joseine Schick, Paulina Mästele
Laubach
Ab 13.00 Uhr Allgemeine Betstunde (bis 15:00 Uhr)
15:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Gutenzell
10:00 Uhr Kinder- und Jugendkreuzweg (gestaltet von der
Arche Noah Gruppe; alle Kinder, Jugendliche und
Erwachsenen sind hierzu eingeladen.)
15:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Grenzerfahrung
Erst als Er nicht vom Kreuze stieg,
erst als Er starb,
hilflos und allein,
da wussten seine Jünger:
Sein Reich ist nicht von dieser Welt.
Hürbel
9:30 Uhr Betstunde
15:00 Uhr Karfreitagsliturgie
Wär Er nicht am Kreuz gestorben,
hätte Er sich durchgesetzt,
wären seine Jünger nie erwacht.
So sahen sie mit Schrecken:
Mit Jesus wir man nicht mächtigim Sinne dieser Welt.
Mit Jesus muss man
auf die
Auferstehung warten
vor und nach dem Tod.
Wallfahrt/Kulturfahrt der Seelsorgeeinheit
St. Scholastika 2015
Auf den Spuren des heiligen Bernward
Die diesjährige Wallfahrt führt uns nach Hildesheim. Seit der
Hildesheimer Dom im August letzten Jahres nach einer langjährigen Restaurierungsphase wieder eröffnet wurde, reißen die Besucherströme nicht ab. Dieser Tatsache wegen findet unsere Wallfahrt schon vom 8. bis 10. Juni 2015 statt.
Der heilige Bernward, welcher im Jahr 960 geboren wurde, entstammte dem sächsischen Hochadel und wurde in der Domschule
zu Hildesheim erzogen. Von Bischof Willigis wurde er zum Priester
geweiht und im Jahr 993 sogar Bischof von Hildesheim. Er förderte
das geistliche Leben in seinem Bistum und kümmerte sich intensiv um Arme und Kranke. Bernward förderte die kirchliche Kunst:
er gründete die Hildesheimer Werkstätten, die einzigartige Werke
der Baukunst, Malerei, Gießerei, Goldeschmiede- und Buchkunst
hervorbrachten. Hildesheim wurde zum Kunstzentrum der damaligen Zeit. 1010 legte Bernward den Grundstein zum Bau der
Martin Gutl in: Beten durch die Schallmauer;
Freiburg, KJG Verlagsgesellschaft, Neuss 1997
Liebe Erstkommunionfamilien,
wir möchten Sie daran erinnern, dass die Erstkommuniongewänder
am kommenden Samstag, 28. März 2015, um 10:00 Uhr bei den
Mesnerinnen in den Gemeindehäusern der einzelnen Kirchengemeinden abgeholt werden sollten.
OAZ
10
EVANGELISCHE
KIRCHENGEMEINDE OCHSENHAUSEN
Michaeliskirche. An dem von Bernward begonnenen Anbau des
Westwerks am Dom, wurden die berühmten Bernwardstüren geschaffen. Diese Bronzetüren sind eine Bilderbibel für das damals
leseunkundige Volk. Zusammen mit der Bernwardssäule gehören
sie heute zum Weltkulturerbe. Bernward starb im Jahr 1022, seine Heiligsprechung erfolgte 1193.
Evangelische Kirchengemeinde Ochsenhausen
Poststraße 48, 88416 Ochsenhausen
Tel. 07352 2455, Fax. 07352 8803
E-Mail: kircheox21@aol.com, Homepage: www.ev-ki-ox.d
Öffnungszeiten des Gemeindebüros (Frau Funk): dienstags und
donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr, Tel. 07352 939203, E-Mail:
pfarrbueroox@aol.com
Unser Programm sieht folgenden Ablauf vor:
Montag, 08. Juni 2015
7:00 Uhr Abfahrt in Reinstetten, Mittagessen in Fulda, Dombesichtigung in Fulda, Übernachtung im Kloster Bursfelde.
(Wir haben diese Übernachtungsmöglichkeit gewählt,
um die weite Strecke nach Hildesheim nicht an einem
Tag fahren zu müssen.)
Wochenspruch: Der Menschensohn muss erhöht werden, damit
alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. (Joh 3,14b,15)
Sonntag, 29.03. – Lätare - 4. Sonntag in der Passionszeit
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48
Dienstag, 09. Juni 2015
Fahrt nach Hildesheim, Eucharistiefeier in der Krypta der Michaeliskirche, anschließend Führung in der Michaeliskirche. Domführung mit Besichtigung des 1.000jährigen Rosenstockes, Besichtigung des Museums mit Domschatz, mit Führung.
Montag, 30.03.
9:30 Uhr Frühstückstreff, Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
(bis 11:00 Uhr)
Mittwoch, 01.04.
9:30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Kein Konfirmanden-Unterricht (Osterferien)
19:30 Uhr Kaktus-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Mittwoch, 10. Juni 2015
Besuch des Wallfahrtsortes und Klosters Engelberg
Ankunft gegen 19:00 Uhr in Reinstetten.
Die Fahrt kostet 210 Euro. Eingeschlossen sind Busfahrt, Übernachtung mit Frühstück und diverse Eintritte mit Führungen.
Programme zur Wallfahrt mit näheren Details liegen ab Sonntag
in unseren Kirchen aus. Anmeldeschluss ist am 30. April 2015 im
Pfarramt Reinstetten, Tel. 07352 8261 oder auch per Mail: kath.
pfarramt-reinstetten@t-online.de.
Gründonnerstag, 02.04. Einsetzung des Heiligen Abendmahls)
Tagesspruch: Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der
gnädige und barmherzige Herr. (Psalm 111,4)
18:00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls im
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48
Herzliche Einladung zu den Kar- und Ostertagen 2015
Als Fest des Glaubens wird Ostern dieses Jahr wieder mit bis zu
600 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Jugendhaus St.
Norbert in Rot an der Rot gefeiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mit uns zu beten und zu feiern. Mitgestaltet
werden die Gottesdienste von verschiedenen jungen Musikern und
der Band „Singlut“ aus Erolzheim in der Osternacht. Vorbereitet
und durchgeführt werden die Kar- und Ostertage schon seit einigen Jahren gemeinsam von diversen Gruppierungen der KLJB
(Katholische Landjugendbewegung) und dem Katholischen Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle. Die Termine:
Karfreitag, 03.04. - Tag der Kreuzigung des Herrn
Tagesspruch: Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. (Joh 3,16)
9:30 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls im
Ev. Gemeindezentrum Ochsenhausen
11:00 Uhr Beginn des Ökumenischen Jugendkreuzweges, Kath.
Gemeindehaus, Jahnstraße 6
12:00 Uhr Ende des Ökumenischen Jugendkreuzweges am Evang.
Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48
• Gründonnerstag, 02. April 2015, 20:30 Uhr
• Karfreitag, 03. April 2015, 15:00 Uhr
• Osternacht, 04. April 2015, 20:30 Uhr
Ostersonntag, 05.04. - Tag der Auferstehung des Herrn
Wochenspruch: Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin
lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des
Todes und der Hölle. (Offb 1,18)
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen, Poststraße 48, mit Feier der Heiligen Taufe; getauft werden Nele Marie Zschierlich aus Mittelbuch
und Amelie Fink aus Bellamont. Wir bitten die Gemeinde um Fürbitte für die Täulinge, die Eltern, die
Familie, die Angehörigen und Paten!
Bei Fragen steht das Katholische Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle Biberach, Tel. 07351 5877400 oder E-Mail: jugendreferatbc@bdkj.info, gerne zur Verfügung. Weiter Informationen und
den Flyer zum Download gibt es unter www.bdkj.info/bc.
Rosenkranzgebet –
Bitte Zeitumstellung beachten!
Reinstetten
Täglich um 17:00 Uhr
Wennedach
Freitag um 18:30 Uhr
Hürbel
Montag um 13:30 Uhr
Gutenzell
Donnerstag um 17:00 Uhr
Laubach
Donnerstag um 19:15 Uhr
Bollsberg
Sonntag um 19:00 Uhr
Ostermontag, 06.04.
Wochenspruch: Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin
lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des
Todes und der Hölle. (Offb 1,18)
10:00 Uhr Gottesdienst in der Kapelle St. Elisabeth des Altenzentrums Goldbach, Bahnhofstraße 15, 88416 Ochsenhausen
11
OAZ
Das Evang. Pfarramt Ochsenhausen, Pfarrer Jörg Schwarz, ist vom
07. bis 14. April 2015 nicht besetzt. Die Vertretung in seelsorgerlichen Notfällen übernimmt das Evangelische Pfarramt ErolzheimRot, Pfarrerin Sauer und Pfarrer Ströhle, Höhenweg 14, Rot an der
Rot, Tel. 08395 9369380.
Neuzugang der TTF Liebherr Ochsenhausen für die Saison 2015/16.
Der technisch versierte Rechtshänder erhält zunächst einen Einjahresvertrag, gedacht ist aber an ein längerfristiges Engagement.
Mit Dyjas, der den Platz des nach Bremen wechselnden Kirill
Skachkov einnimmt, sinkt der Altersdurchschnitt der ohnehin
schon jüngsten Truppe der Bundesliga nochmals ein gutes Stück
und beträgt nunmehr – Stand März 2015 – 19,5 Jahre. Das ist
ein sensationeller Wert für eine deutsche Profi-Mannschaft, vermutlich sogar Rekord in 50 Jahren Bundesliga.
GYMNASIUM OCHSENHAUSEN
3D-Druck am Schülerforschungszentrum Ochsenhausen
Für Technik-Fans und Nachwuchsingenieure bietet das neue Schülerforschungszentrum (SFZ ) Ochsenhausen nach den Osterferien
einen Einstiegskurs in die Welt der Konstruktion an. Interessierte
Jugendliche aus der Region können an drei Samstagen das dreidimensionale Konstruieren am Rechner lernen und ihre Werkstücke
am 3D-Drucker gleich umsetzen. „So können alle, die bisher nur
basteln, ganz einfach lernen wie man professionell Dinge konstruiert“, sagt Tobias Beck, der das SFZ® in Ochsenhausen ins
Leben gerufen hatte und seit letztem Jahr das Netzwerk der SFZ®
in Südwürttemberg koordiniert. Neben einem CAD-Grundkurs mit
dem Proi-Programm „Inventor“, stehen die Grundlagen des sogenannten „Rapid Prototyping“ auf dem Plan. Geleitet wird der
Kurs von Oliver Steigauf, einem ehemaligen Schüler des Gymnasiums, der inzwischen an der Uni Stuttgart studiert. Im vergangenen Jahr war aus den Initiativen zur Begabtenförderung am
Gymnasium die Idee des Schülerforschungszentrums gewachsen.
Auf der März-Weltrangliste ist Ochsenhausens Neuverplichtung
auf Position 135 notiert – er verbesserte sich innerhalb eines
Jahres um mehr als 70 Plätze. Dyjas, der als eines der größten
internationalen Talente überhaupt gilt, lebt und trainiert bereits
seit zwei Jahren in Ochsenhausen als Student des Liebherr Masters
College. Und zuvor war er bereits zu mehreren Testing-Camps nach
Ochsenhausen eingeladen worden, auf denen er die Macher des
LMC überzeugt hatte. Er ist schon lange bestens integriert und
mit seinen neuen Mannschaftskameraden vertraut und befreundet.
In deutschen Proiligen konnte er bereits einige Erfahrungen
sammeln. So war er letzte Saison beim TTF-Kooperationspartner
TTC Schwalbe Bergneustadt mit einer blitzsauberen 16:0-Bilanz
im hinteren Paarkreuz der 2. Bundesliga Nord maßgeblich an
Meisterschaft und Aufstieg beteiligt. Da ihn die TTF noch ein
weiteres Jahr im inzwischen eingleisigen und nochmals stärker
gewordenen „Unterhaus“ erproben wollten, wechselte er zum
Spitzenklub Fortuna Passau, wo er im vorderen Paarkreuz spielt.
Seine aktuelle Bilanz lautet 15:5 (Doppel 9:2), damit ist er drittbester Spieler der stärksten 2. Liga des Kontinents.
„Ein SFZ® ist ein Ort, an dem die interessierten Kinder ihren Drang,
Probleme zu lösen und eigene Projekte anzupacken, umsetzen
können“, erklärt Beck. So würden aus neugierigen und talentierten
Kindern selbstbewusste, motivierte Ingenieure, Fachkräfte und
Forscher der Zukunft. Auch in diesem Jahr sind aus Ochsenhausen
viele Jugendliche mit eigenen Ideen bei Jugend-forscht angetreten und haben zahlreiche Preise geholt. Getragen werden die
Angebote vom Engagement eines großen Team aus Studenten,
Ehrenamtlichen und Pädagogen sowie einem Kreis an Unterstützern aus Firmen der Region – schließlich ist das Angebot für die
Jugendlichen immer kostenlos.
Der Workshop in Ochsenhausen indet für maximal acht Teilnehmer
statt an den Samstagen 18. und 25. April und 09. Mai 2015, jeweils
von 9:30 bis 14:00 Uhr. Interessierte Jugendliche ab 14 Jahren
können sich per email anmelden: info@sfz-bw.de.
Nun ist es – darüber ist man sich in Ochsenhausens Management
und Trainerstab einig – für Dyjas an der Zeit, den Sprung in Europas Top-Liga zu vollziehen.
Jakub Dyjas selbst sieht der neuen Herausforderung mit Spannung
und Vorfreude entgegen: „Seit ich in Ochsenhausen bin, ist es
natürlich mein Ziel gewesen, irgendwann die Chance in der 1.
Mannschaft zu erhalten. Ich habe mir viele Bundesligaspiele
angeschaut und weiß, wie hoch das Niveau dort ist und dass man
dort auf die besten Spieler Europas und viele Topspieler aus aller
Welt trifft. Ich bin aber überzeugt, dass ich es packen kann, wenn
ich mich immer weiter verbessere. Ich freue mich auf die Bundesliga und will meiner Mannschaft helfen, erfolgreich zu sein.“
Dyjas macht für sein Alter einen sehr realistischen Eindruck, von
falscher Bescheidenheit hält er aber nichts: „Wenn man spielt,
will man auch Erfolg haben. Und ich will mit den TTF Deutscher
Meister werden. Ich kann nicht genau sagen, wann uns das gelingt.
Aber ich werde hart dafür arbeiten.“
SPORTVEREIN OCHSENHAUSEN E.V.
Pilates für Männer
Die Abteilung Leichtathletik des SV Ochsenhausen beginnt am
Mittwoch, 15. April 2015, mit einem Einsteigerkurs „Pilates für
Männer“. Der Kurs umfasst fünf Termine, jeweils mittwochs von
18:30 bis 19:30 Uhr im Gymnastikraum Herrschaftsbrühl. Eine
Iso-Matte ist mitzubringen. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro, Kursleitung: Christiane Gall.
Information und Anmeldung unter E-Mail: a.rehm@svochsenhausen.de sowie auf der Homepage des SV Ochsenhausen.
TTF-Cheftrainer Dubravko Skoric freut sich über den Neuzugang
und die neue, nochmals verjüngte Mannschaft: „Ich habe Jakub
seit vielen Jahren beobachtet und weiß, dass er großes Potenzial hat. Er ist jetzt an dem Punkt, wo er die Chance in der Bundesliga erhalten muss. Natürlich muss er sich an diese starke Liga
noch gewöhnen, ich bin aber überzeugt, dass ihm dies relativ
schnell gelingen wird.“ Skoric geht davon aus, dass auch vier
junge Spieler erfolgreich sein können: „Liam, Simon und in seiner
ersten Saison auch Hugo haben gezeigt, was sie drauf haben und
schon einige starke Spieler in der Bundesliga geschlagen. Und
Jakub wird schnell hineinwachsen, davon bin ich überzeugt.“
TTF LIEBHERR OCHSENHAUSEN E.V.
TTF verplichten 19-jähriges Toptalent Jakub Dyjas
Der 19-jährige polnische Nationalspieler Jakub Dyjas, am 09.
Oktober 1995 im westpommerschen Koszalin geboren, ist der
OAZ
Auch TTF-Sportdirektor Michel Blondel hält große Stücke auf
Dyjas: „Dass Jakub nun die Chance erhält, sich in der 1. Bundes12
KALKULIERT!
RABATT
bei allen Aufträgen
bis zum 29.02.2012
Edelstahlschweißerei
STEFAN BERTHER
Dogy Dog Kindermoden
die neue Frühjahrsware
ist eingetroffen !!!
Kinderbekleidung zu super günstigen Preisen,
in bester QUALITÄT von Größe 50 - 128
...kümmern wir uns um die
Kinder und den Haushalt.
Dogy Dog Kindermoden
Bärbel Krohmer GmbH
B ü r g e r t u r m s t r. 1 9
88400 Biberach
Te l e f o n 0 7 3 5 1 - 5 0 6 8 0 6
w w w. d o g y - d o g . d e
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Sa:
9:30 - 13:00 Uhr
Wer übernimmt die Kosten?
Je nach Familiensituation:
• Krankenversicherung
• Rentenversicherung
• landwirtschaftliche Krankenkasse
• Sozialamt
maler dengler
Wir beraten Sie gerne!
Tel: 07351 18826-20
Farbe - Tapete - Fassade
Farbe • Tapete • Fassade
Haushaltshilfe und Familienpflege
Thomas Dengler
Haldenweg 23 / 88416 Reinstetten
IMPRESSUM
Herausgeber:
Berichte, Vereinsnachrichten und Mitteilungen bitte an die
Stadtverwaltung an folgende Mail-Adresse schicken:
anzeiger@ochsenhausen.de
Tel.: 07352-7482 / mobil: 0173-8806653
thomasdengler@t-online.de
• Stadtverwaltung Ochsenhausen
Marktplatz 1
88416 Ochsenhausen
• Verantwortlich für den Inhalt mit
Ausnahme des Anzeigenteils:
Bürgermeister Andreas Denzel
• Redaktion: Michael Schmid-Sax
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
• Denzel Werbedesign
Kolpingstraße 36
88416 Ochsenhausen
Telefon 07352-9416283
E-Mail: anzeiger@denzel-werbedesign.de
Druck:
• Rottumdruckerei B. Grillhiesl
Mühlhalde 8/1, 88487 Baltringen
Gewerbliche Anzeigen und Veröffentlichungen bitte direkt
bei Denzel Werbedesign abgeben oder per E-Mail an
folgende Adresse schicken:
anzeiger@denzel-werbedesign.de
REDAKTIONS- UND ANZEIGENSCHLUSS: DIENSTAG, 11 UHR
OAZ
26
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
2 158 KB
Tags
1/--Seiten
melden