close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

96. niedersachsentag 2015 - Niedersächsischer Heimatbund e.V.

EinbettenHerunterladen
ERINNERN – ZUSAMMENBRINGEN – BEWEGEN
96. NIEDERSACHSENTAG 2015
8. und 9. Mai 2015 in Westerstede
Bitte leiten Sie diese Einladung an interessierte Personen in Ihrem
Umfeld weiter. Alle Veranstaltungen, bis auf die Mitglieder­
versammlung des NHB, sind öffentlich und für jedermann
kostenlos zugänglich.
Die Teilnahme geschieht auf eigenes Risiko.
NIEDERSACHSENTAG 2015 – EINLADUNG
Sehr geehrte Damen und Herren,
das offizielle Ende des Zweiten Weltkrieges, welches sich am
8. Mai 2015 zum 70. Mal jährt, hat Deutschland und damit
auch Niedersachsen eine bis dato nicht gekannte Zeitspanne
des Friedens beschert.
Die damit einhergehenden Veränderungen, Errungenschaften
und Privilegien sind für viele von uns heute selbstverständlich.
Die Demokratie mit Wahl­, Presse­ und Meinungsfreiheit und
vielem anderen mehr ist für uns gelebter Alltag und ermöglicht
ein gutes Leben. Es sollte uns daher viel daran liegen, diese
Rechte sinnvoll zu nutzen.
Wir möchten Sie nach Westerstede einladen, um dort anhand
verschiedener Beispiele den Wert der Demokratie zu erkennen
und wertzuschätzen. Vor Ort wollen wir diskutieren und
erfahren, wie mit dem Blick auf die Geschichte die Zukunft
verstanden und gestaltet werden kann.
Gemeinsam möchte der Niedersächsische Heimatbund mit
seinen Mitgliedern, Gremien, Freunden und Interessierten mit
verschiedenen Formaten und Beispielen dieses in den
Mittelpunkt rücken.
Wir freuen uns, dank der Einladung der Stadt Westerstede,
dem Landkreis Ammerland und der Oldenburgischen
Landschaft auf zwei intensive und ergebnisreiche Tage in
Westerstede.
Wir haben für Sie in der Stadt Westerstede ein
abwechslungsreiches und spannendes Programm aus
Vorträgen, Foren und Exkursionen zusammengestellt. Den
Höhepunkt bildet am Sonnabendvormittag unsere
Festversammlung mit dem Austausch von ROTER MAPPE
2015 und WEISSER MAPPE 2015.
Verbunden mit einem Dank an unsere Gastgeber und
Mitveranstalter heißen wir Sie und Ihre Freunde herzlich
willkommen!
Professor Dr. Hansjörg Küster
Präsident
Dr. Julia Schulte to Bühne
Geschäftsführerin
1
PROGRAMM – KURZÜBERSICHT
Freitag, 8. Mai 2015
14.00 Uhr
Heimatforum
70 Jahre Frieden – 70 Jahre Demokratie:
erinnern – zusammenbringen – bewegen
Details auf Seite 4
Ort: Dannemann­Forum, Westerstede
Norderstraße (bitte der Ausschilderung folgen)
Dauer: 4 Stunden
18.00 Uhr
Mitgliederversammlung des NHB
Mitgliederversammlung mit Berichten aus den Gremien
des Niedersächsischen Heimatbundes (Präsidium und
Fachgruppen) über die Arbeit des zurückliegenden
Jahres.
Zur Mitgliederversammlung mit Aussprache sind die
Vertreter aller NHB­Mitgliedsorganisationen und
Gremien herzlich eingeladen. Die Tagesordnung wird
gesondert zugesandt.
Ort: Hotel Voss, Bahnhofstr. 17
Dauer: 2 Stunden
ca. 20.00 Uhr
Gemeinsames Abendessen
und geselliges Beisammensein aufgelockert durch
kurze Szenen des Freilichttheaterstückes
„Der schwarze Graf“, das u.a. den Stadtbrand zum
Inhalt hat (Aufführungen 4. bis 19. Juli).
Freilichttheatergemeinschaft Westerstede e.V.,
1. Vorsitzender Winfried Wessels
Ort: Hotel Voss, Bahnhofstr. 17
Marktplatz
Stadt Westerstede
2
Sonnabend, 9. Mai 2015
09.30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst
„Ich will ein Neues schaffen. Jetzt wächst es auf.“
Jesaja 43,19a.
Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) Westerstede
Ort: St.­Petri‒Kirche
Dauer: 45 Minuten
11.00 Uhr
Öffentliche Festveranstaltung
mit Übergabe der
ROTEN MAPPE und WEISSEN MAPPE
Details auf Seite 8
Ort: St.­Petri‒Kirche
Dauer: 2 Stunden
ca. 13.00 Uhr
Empfang auf dem Marktplatz vor der St.­Petri‒Kirche
14.00 Uhr
Exkursionen
A: Stadtgeschichte in Stationen
B: Bus­Exkursion Gartenkultur
Details auf Seite 9
Dauer: ca. 3 Stunden
ca. 17.00 Uhr
Ende des offiziellen Teiles
des 96. Niedersachsentages in Westerstede.
Am Sonntag, 10. Mai sind die Ausstellungen für
jedermann von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
Museum im Marstall
3
DETAILPROGAMM – FREITAG, 8. MAI 2015
Heimatforum
14.00 bis 17.45 Uhr
Westerstede, Robert­Dannemann­Forum
Norderstraße (bitte der Ausschilderung folgen)
70 Jahre Frieden – 70 Jahre Demokratie
erinnern – zusammenbringen – bewegen
Auch nach einer bisher nicht gekannten langen Friedens­
spanne von 70 Jahren spielt das Thema Krieg und
Vertreibung eine große Rolle.
Die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Flüchtlinge und
die damit verbundenen Probleme und Konflikte sind für
Deutschland dennoch keine unbekannte Situation. Nach dem
Zweiten Weltkrieg waren es viele Millionen Menschen, die
sich auf der Flucht befanden und neue Heimaten finden
mussten.
Das Erinnern an die Kriegs­ und Nachkriegszeit spielt in
Niedersachsen bis heute eine wichtige – und nicht immer
einfach zu bearbeitende Rolle. Der NHB möchte mit einem
Blick auf die Vergangenheit zeigen, wie es gelungen
ist, Menschen zu integrieren und Ängste abzubauen, aber
auch Konflikte benennen, die entstehen können.
Durch die Beschäftigung mit der Vergangenheit erhalten wir
neue Perspektiven auf unsere heutige Zeit und können unser
Handeln danach ausrichten, um entwurzelten Menschen eine
Heimat zu bieten und unsere Demokratie lebendig zu halten.
Wir möchten:
• Sie anregen, sich bewusst mit Demokratie
auseinander zu setzen!
• Sie aufmerksam machen, was Integration bis heute für
uns bedeutet!
• Sie inspirieren, wie wir aus der Geschichte lernen
können!
• Sie ermuntern, sich als Teil von Geschichte zu
verstehen und diese aktiv zu gestalten!
• Sie auf Chancen aufmerksam machen, die sich durch
Brüche ergeben!
• Ihnen Anregungen geben, sich selber mit der Thematik
zu beschäftigen!
4
Robert­Dannemann­Forum, Stadt Westerstede
Programm
14.00 Uhr
Begrüßung
Klaus Groß, Bürgermeister Stadt Westerstede
Thomas Kossendey, Präsident Oldenburgische Landschaft
Prof. Dr. Uwe Meiners, Vizepräsident NHB
14.15 Uhr
Fast Frieden: Deutschland im Frühjahr 1945
Prof. Dr. Karl Heinz Schneider, Leibniz Universität Hannover
15.00 Uhr
Auf dem Weg zur Demokratie:
Kriegsende und Neuanfang
Prof. Dr. Dietmar von Reeken, Carl von Ossietzky
Universität Oldenburg
15.45 Uhr
Kaffeepause
16.00 Uhr
Heimatforum (drei parallele Foren)
Kurzvorstellung der jeweiligen Projekte mit anschließender
Podiumsdiskussion.
Details auf Seite 6
17.45 Uhr ­ Ende der Veranstaltung
5
DETAILPROGRAMM – FOREN
erinnern
zusamme
Jugend erinnert!
Schüler initiieren Gedenkmarsch zur
Reichspogromnacht.
Wir waren immer fr
der Integration un
Niedersachsen.
(Lena Jelschen und Tabea Bleßmann,
Schülerinnen des Gymnasiums
Westerstede)
(Anna Quell, Nieders
Heimatbund, Hannov
Spurensuche Harz:
Forschungs­ und Erinnerungsarbeit
zu Zwangsarbeiterschicksalen und
NS­Geschichte im Harzgebiet
Vertreibung und A
Aus der Geschichte
(Dr. Friedhart Knolle, Spurensuche
Harzregion e.V., Goslar)
Wie Erinnern gelingt!
Angebote des Volksbundes zur
Erinnerung an das Kriegsende in
Niedersachsen.
(Oliver Dix, Bund der
Landesverband Nied
Hannover)
Bürgerbeteiligung
Das Beispiel: Unse
Zukunft!
(Ortsbürgervereine a
(Evelyn Kremer­Taudien, Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge – BV
Weser­Ems, Oldenburg)
„Schwierige Erinnerung“:
Das Ausklammern der NS­Zeit in
Ortschroniken
(Karsten Grashorn, Heimatforscher,
Dötlingen)
Moderation: Dr. Wolfgang Langhorst,
Präsidium NHB
6
Gelebte Integratio
Gartenkultur gester
(Volker Hobbie, Rhod
Hobbie)
Moderation: Heinrich S
FG Niede
enbringen
bewegen
remd! Geschichte
nd Migration in
Demokratie leben – Über
Bürgerbeteiligung, Kinderstede und
den Jugendbeirat in Westerstede.
sächsischer
ver)
(Klaus Groß, Bürgermeister Stadt
Westerstede)
Ankommen –
e lernen!
Bildungsportal:
Geschichte.Bewusst.Sein.
r Vertriebenen,
dersachsen,
(Gerald Hartwig, Stiftung
Niedersächsische Gedenkstätten, Celle)
g:
er Dorf hat
Lesen ändert alles!
66 Jahre Buchhandlung Ursula
Sander, Westerstede.
aus dem Ammerland)
(Dr. Julia Stuppe, Kulturvermittlung
Stuppe, Haltern am See)
on:
rn und heute
"Unabhängigkeit – Toleranz –
Humor".
Mit Remarque Jugendliche
bewegen.
dodendronpark
(Claudia Glunz, M.A., Erich Maria
Remarque­Friedenszentrum, Osnabrück)
Siefer,
erdeutsch im NHB
Moderation: Katharina Killmann,
FG Kulturlandschaft im NHB
Historisches Gebäude in Winsen (Luhe)
Dinosaurierspuren
7
DETAILPROGRAMM – SONNABEND, 9. MAI 2015
9.30 ­ 10.30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst
„Ich will ein Neues schaffen. Jetzt wächst es auf.“ Jesaja 43,19a.
Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) Westerstede
Ort: St.­Petri–Kirche, Am Markt (Parkplatz Albert­Post­Platz)
11.00 ­ 13.00 Uhr
Festveranstaltung
Begrüßung
Dr. Julia Schulte to Bühne, Geschäftsführerin des NHB
Klaus Groß, Bürgermeister der Stadt Westerstede
Jörg Bensberg, Landrat des Landkreises Ammerland und im
Präsidium der Oldenburgischen Landschaft
Moderation: Prof. Dr. Uwe Meiners, Vizepräsident des NHB
Festreden: ROTE MAPPE und WEISSE MAPPE
Prof. Dr. Hansjörg Küster, Präsident des NHB
Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen
Einladung
zum 97. Niedersachsentag am 27. und 28. Mai 2016 in Celle
Dirk Ulrich Mende, Oberbürgermeister der Stadt Celle
Schlusswort und Dank
Dr. Sabine Schormann, Vizepräsidentin des NHB
Musikalische Begleitung
Zu Beginn, vor den Festreden und zum Abschluss werden wir
musikalisch vom Akkordeonensemble der Musikschule
Ammerland unter der Leitung von Harald Kistner begleitet.
13 Uhr
Stehempfang mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten auf
dem Marktplatz vor der St.­Petri–Kirche.
Bei schlechtem Wetter im Hotel Voss, Bahnhofstr. 17
14 Uhr
Exkursionen
1. Exkursion: Stadtgeschichte in Stationen
Start: „Hotel Altes Stadthaus“, Albert­Post­Platz 21
Stadtrundgang zu wichtigen Punkten in der Stadt mit
Besichtigung der Ausstellungen vom Stadthaus (200 Jahre
8
Kunststätte Bossard
zurück) zum Rathaus (70 Jahre zurück) und von dort zur
Musikschule (Zukunft), geleitet von den "Zeit"­Gartenanlagen
in der Fußgängerzone bis hin zur Thalenweide und der
dortigen Stadtbücherei.
Leitung: Gästeführer + Fachleute an den Stationen
2. Bus­Exkursion: Gartenkultur
Start: ZOB, Am Rechter
Gartenkultur damals und heute: Exkursion mit Stationen im
Jaspershof (einfache bäuerliche Gartengestaltung, Helmut
Wirkungsstätte
der
Biber
Dierks) in der
Baumschule
Böhlje (alte Baumschule mit dem
Übergang zur modernen Gartengestaltung, Dirk Böhlje), über
den Marderweg in die Baumschule von Ehren (Formgehölze)
zur Baumschule Timo Schröder.
Abschluss mit Kaffee im Rhododendronpark Hobbie
(historische Parkanlage, Volker und Birgit Hobbie).
Busbegleitung durch Gästeführer
Rahmenprogramm in der Stadt
Gartenkultur damals und heute: Darstellung der Entwicklung
des Gartenbaus anhand installierter „Zeit“­Gärten und mobiler
Gartenelemente.
Zerstörung ist nicht nur Leid, sondern auch die Chance zur
Veränderung: Ausstellungen zu a) 70 Jahre Kriegsende mit
Zeitzeugenbefragung und Bezug zu den Geschehnissen vor
Ort im Rathaus der Stadt und b) 200 Jahre Stadtbrand im
Stadthaus.
Ausstellung c) in der Musikschule: Ortsbürgervereine als Basis
der Gesellschaft und Beispiel für gelebte Demokratie:
Aktivitäten und Engagement zur Zukunftsgestaltung im Sinne
des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ in der
Musikschule des Landkreises Ammerland.
Die Ausstellungen werden erarbeitet von
a) Schülerinnen und Schülern der Robert­Dannemann­Schule,
dem VDK Bezirksverband Weser­Ems sowie Auszubildenden
der Stadt Westerstede
b) dem Arbeitskreis Stadtbrand des Stadtmarketings
Westerstede
c) Ortsbürgervereinen im Landkreis Ammerland koordiniert
vom Umweltbildungszentrum Ammerland.
9
Information zur Unterkunft:
Touristik Westerstede e.V.
Am Markt 2
26655 Westerstedee
Telefon: 04488 / 19433
Fax: 04488 / 55­55
Mail: touristik@westerstede.de
Rhododendronpark, Stadt Westerstede
FREUNDESKREIS DES NHB
Der Freundeskreis des
Niedersächsischen Heimatbundes
braucht Ihre Hilfe!
Viele kleine und große Projekte des Niedersächsischen
Heimatbundes sowie sein beständiges Mahnen an die
Verantwortlichen in Staat und Gesellschaft haben immer
wieder unter Beweis gestellt, dass sein Wirken nicht
umsonst war.
Aber es war und ist nicht kostenfrei!
Um den NHB finanziell und ideell zu unterstützen, haben wir
uns zum „Freundeskreis des Niedersächsischen
Heimatbundes e.V.“ zusammengeschlossen.
Unsere Aufgabe ist es, Türen für den NHB zu öffnen,
Kontakte herzustellen und finanzielle Mittel für die Arbeit des
NHB bereitzustellen.
Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit: Sie sind als
Mitglied des als gemeinnützig anerkannten
„Freundeskreises“ herzlich willkommen.
Sollten Sie sich nicht für eine dauerhafte Mitgliedschaft
entscheiden wollen, freuen wir uns auch über eine
einmalige – für Sie steuerlich abzugsfähige – Spende:
Spendenkonto
Freundeskreis des Niedersächsischen
Heimatbundes e.V.
Hallbaum Bank Hannover
IBAN: DE42250601800000174086
BIC: HALLDE2HXXX
Helfen Sie uns, dem NHB zu helfen!
E­Mail
PLZ, Ort
Straße, Nr.
Verein, Verband, Institution
Name, Vorname
Absender (Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen)
Niedersächsischer Heimatbund e.V.
An der Börse 5­6
30159 Hannover
freimachen
Bitte
Personen, Beginn: 18.00 Uhr
Personen, Beginn: 20.00 Uhr
Mitgliederversammlung:
Gemeinsames Abendessen:
Exkursion B „Gartenkultur":
Exkursion A „Stadtgeschichte"
_ Personen, Beginn: 14.00 Uhr
Personen, Beginn: 14.00 Uhr
__ Personen, Beginn: 13.00 Uhr
__ Personen, Beginn: 11.00 Uhr
Bitte senden Sie die ausgefüllte Anmeldung bis zum 4. Mai 2015 an den Niedersächsischen Heimatbund, An der Börse 5­6, 30159 Hannover oder
melden Sich sich via E­Mail an unter heimat@niedersaechsischer­heimatbund.de.
Falls Sie mehrere Personen angemeldet haben, tragen Sie bitte hier die Namen ein:
Festveranstaltung
Personen, Beginn: 14.00 Uhr
Heimatforum:
Empfang:
Sonnabend, 9. Mai 2015
Freitag, 8. Mai 2015
Ich/Wir nehme/­n an folgenden Veranstaltungen des 96. Niedersachsentages in Westerstede teil:
ANMELDUNG
Veranstalter:
Niedersächsischer Heimatbund e.V.
An der Börse 5­6
30159 Hannover
Telefon: 0511 / 368 12 51
Fax:
0511 / 363 27 80
Mail: heimat@niedersaechsischer­heimatbund.de
Internet: www.niedersaechsischer­heimatbund.de
Der Niedersächsische Heimatbund e.V. wird mit
Mitteln des Landes Niedersachsen gefördert.
Design & Layout: terapix. Bilder: Stadt Westerstede, NHB
In Kooperation und mit freundlicher
Unterstützung von:
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
3 725 KB
Tags
1/--Seiten
melden