close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bremgarten-Mutschellen

EinbettenHerunterladen
Bellikon, Berikon, Bremgarten, Eggenwil, Fischbach-Göslikon, Hermetschwil-Staffeln, Künten,
Niederwil-Nesselnbach, Oberwil-Lieli, Rudolfstetten-Friedlisberg, Widen, Zufikon
Reformierte Kirchgemeinde
Bremgarten-Mutschellen
treffpunkt-kirche
Offizielles Informationsorgan
Eine Beilage der Zeitung „reformiert.“
Auflage 5900 Exemplare
Erscheint 11mal jährlich
4
April 2015
6. Jahrgang
Blick aus dem Schlafzimmerfenster
Aufstehn!
Das Leben will einen ausgeben!
Es war ein wunderschöner Sonnenaufgang nach einer sehr kalten Nacht. Das
wärmende goldene Sonnenlicht, das
durch das Fenster schien, gab mir die
nötige Energie, um mich aus meinem
kuscheligen Bett zu erheben und den
Tag mit Freude und Dankbarkeit zu beginnen, anstatt mit Murren und Widerwillen wie sonst.
Aufstehn. Jeden Morgen aufstehen ist
wie ein Neubeginn nach einem kleinen
Tod, dem Schlaf.
Das grosse Aufstehen feiern wir dieses
Jahr am ersten Aprilsonntag. Einer stand
auf aus dem Tod. Er überschritt Grenzen, welche die Menschheit bis dahin
für endgültig hielten.
Jedes Jahr feiern wir dieses eine grosse Aufstehen, weil es uns Hoffnung
macht, dass seither ein Aufstehen aus
allem möglich ist. Kein Schlaf, keine
Ohnmacht, keine Niederlage, kein Tod
ist für immer. Das grosse Aufstehen ist
das Vorbild für all die kleinen Aufstehen, nach denen wir uns heute sehnen.
Das Aufstehen, von dem, was einen zu
Boden warf. Das Aufstehen nach einer
Zeit der Lähmung, der Ohnmacht, des
Leidens, der Angst. Das Aufstehen mit
geschenkter Kraft, göttlichem Funken
und aufrichtiger Lebensfreude.
Wo finden Sie die Kraft wenn Ihnen
die eigene zum Aufstehen nicht reicht?
Ich finde sie in verschiedenen Dingen,
unter anderem aber auch in diesem
Lied von Seeed. Es heisst „Aufstehn“.
Zugegeben, der Text ist anstössig und
handelt eigentlich vom Aufstehen nach
einer wilden Nacht. Er beschreibt das
AG 038
Aufstehen aus dem todähnlichen Schlaf
und die Lebensfreude auf den kommenden wunderbaren Tag. So könnte es sein,
wenn Gottes Geist das Leben erfasst:
Jau, die Nacht ist vorbei,
die bösen Geister sind weg
Ich kipp‘ dich aus‘m Bett und mach
Kaffee, der tote Tanten weckt
Sind schön angezeckt,
löschen unser‘n Brand mit Sekt
Und fahr‘n an Strand
– das Leben fiebert,
Wir haben uns angesteckt
Gestern war‘s so kalt, heute ist es heiss
Sonne macht geil und weil das so ist,
scheint sie heute zum Beweis
Das Radio klingt feist
Jahresthema 2015
Kids-Treff
„ Zäme uf de Flucht id Freiheit “
Mittwoch, 1. April, 14 Uhr
Mutschellen, JuPa
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag, 6. April, 14 Uhr
Künten, Start bei der kath. Kirche
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag, 13. April, 14 Uhr,
Künten, Start bei der kath. Kirche
Gestern war in den Top 10 Scheiss
Heute ist die Liste heiss
Und du tanzt,
dass ich Gott für deine Kiste preis‘
Baby wach auf, ich zähl‘ bis zehn
Das Leben will einen ausgeben
und das will ich sehn
Lass uns endlich rausgehen,
das Radio aufdrehen
Das wird unser Tag,
Baby, wenn wir aufstehn
(…) Dazu werden wir tanzen
und das wird gut aussehen
Corinne Dobler
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag, 20. April, 14 Uhr
Künten, Start bei der kath. Kirche
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag, 27. April, 14 Uhr
Künten, Start bei der kath. Kirche
Informationsabend zum Pilgern
Dienstag, 28. April, 19.30 Uhr
im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Kids-Treff
„Mitenand dur d Wüesti“
Mittwoch, 29. April, 14 Uhr
Mutschellen, JuPa
2
„Chilefäscht“ vom
Samstag, 9. Mai
Die Ecke des Präsidenten
Ein Freund ist ein Mensch,
der die Melodie deines herzens kennt
und sie dir vorspielt,
wenn du sie vergessen hast.
Albert Einstein
Der März, vollbeladen mit vielen kirchlichen Anlässen, gehört bereits wieder
der Vergangenheit an. Besonders zu
erwähnen sind die Konfirmationen; in
Bremgarten an vier aufeinander folgenden Sonntagen, auf dem Mutschellen an zwei, wurden 71 Konfirmandinnen und Konfirmanden feierlich in
ihre kirchliche Mündigkeit entlassen.
Es bedeutet auch den Abschluss des
kirchlichen Unterrichts und den Eintritt
in das kirchliche Erwachsenenleben. In
einer Phase, in der junge Menschen auf
der Suche nach Sinn und Wertvorstellungen sind, bietet der Konfirmandenunterricht Raum und Gelegenheit, über
wesentliche Lebensfragen nachzudenken, Kirche als Raum der Gemeinschaft
und des Glaubens zu erleben und sich
mit dem christlichen Glauben auseinander zu setzen. Wir wünschen den Konfirmandinnen und Konfirmanden, dass
sie diesen Unterricht in diesem Sinn in
Erinnerung behalten.
Mit Freude kann festgestellt werden,
dass die Suppentage gut besucht waren. Allen, welche zum guten Gelingen
beitrugen, ein herzliches Dankeschön,
besonders den Katechetinnen mit ihren
Schülerinnen und Schülern; sie wussten
© MeinPapasagt.de
das diesjährige Thema sehr gut zu präsentieren.
Ostern steht nun vor der Türe. Sie ist
das Fest zur Auferstehung Jesu Christi
von den Toten, das wichtigste und älteste Fest der Christen.
Leider müssen wir eine weitere personelle Änderung in der Kirchenpflege
bekannt geben: Markus Wild hat ebenfalls per Ende März seinen Rücktritt
als ehrenamtliches Mitglied bekannt
gegeben. Aus zeitlichen Gründen ist
es ihm leider nicht mehr möglich, sein
Amt auszuüben. Somit bestehen zwei
Vakanzen, welche es nun neu zu besetzen gilt. Wenn Sie sich als Mitglied
unserer Kirchgemeinde gerne für die
vielfältigen Belange der Kirche einsetzen möchten oder jemanden aus Ihrem
Bekanntenkreis kennen, die oder der
Interesse an einer Mitarbeit in unserer
Behörde hat, so nehmen Sie bitte mit
uns Kontakt auf. Wir würden uns freuen und geben gerne Auskunft.
Nach dem eher sonnenarmen Winter dürfen wir uns wieder an den wärmenden Sonnenstrahlen erfreuen, natürlich nur, wenn der April nicht zu tolle
Kapriolen schlägt!
Manfred Streich
Rückblick auf den Taufgottesdienst vom 22. Februar
Taufgottesdienste sind immer etwas
Besonderes, werden doch neue Glieder
in den Leib Christi aufgenommen. Noch
besonderer wird ein Taufgottesdienst,
wenn er zum Abschluss der Lektionenreihe zur Taufe von Schülerinnen und
Schülern mitgestaltet wird.
In der von Katechetin Christa Dort
zum Thema „Unter dem Schirm des
Höchsten“ eindrücklich dekorierten Kirche Bremgarten wurden unter einem
grossen Schirm Joan James Schüepp,
acht Monate alt, und Luana Viola Simmen, acht Jahre alt, getauft. Die Schülerinnen und Schüler von Christa Dort
gestalteten den Gottesdienst mit ihren
Beiträgen auf kurzweilige und zugleich
tiefsinnige Weise: Sie sangen Lieder
und unterstützten sie mit Gesten. In
ihrem Rollenspiel zeigten sie, dass ein
Schirm allein noch nicht viel nützt, man
muss ihn auch richtig einsetzen. Ähnlich ist es mit dem Glauben: Wenn die
Lebensstürme kommen, muss man den
Schirm des Höchsten ganz bewusst
für sich beanspruchen. Die Taufkinder
wurden von den Schülerinnen und
Schülern mit guten Wünschen, Musikbeiträgen und einem selbstgemachten
Büechli, das die Geschichte mit dem
Schirm in Bild und Text erzählt, reich
beschenkt. Kirchenpfleger Kurt Bichsel
hiess auch Evi Seiler als neues Kirchgemeindemitglied willkommen. Sie erhielt
einen farbenfrohen Regenschirm als Erinnerung.
Der Gottesdienst klang beim von Sigristin Ruth Perucchi vorbereiteten gemütlichen Apéro aus. – Wir wünschen
den Taufkindern und ihren Familien,
dass sie unter dem Schirm des Höchsten geborgen sein dürfen.
Für alle am Taufgottesdienst beteiligten:
Rahel von Siebenthal.
Auch dieses Jahr führt die Reformierte
Kirchgemeinde Bremgarten – Mutschellen die Tradition des „Chilefäscht“ weiter.
Die Aktivitäten beginnen um 10 Uhr; sie
stehen dieses Jahr unter dem Motto des
Jahresthemas „mitenand unterwägs“.
Wir führen wiederum diverse Marktstände, an denen Gemüse und verschiedene andere Köstlichkeiten feilgeboten werden. Ebenso bietet sich die
Möglichkeit, am Flohmarkt nach Trouvaillen zu suchen oder am Basar flauschige Handarbeiten zu erstehen. Für
Unterhaltung sorgen der Pianist Christian Gutfleisch und die Fitnessgruppe
des TV Zufikon mit Andrea Scholl.
Für die Kinder hat die Arbeitsgruppe wieder ein umfangreiches Angebot
an Spielen und Attraktionen bereitgestellt. Besonders möchten wir auf den
Ballonwettbewerb hinweisen, welcher
um 10.30 Uhr gestartet wird.
Bitte beachten Sie, dass die Parkplätze vor dem KiBiZi gesperrt sind.
Für gehbehinderte Personen sind
einige Parkplätze reserviert. Bitte
befolgen Sie die Anweisungen des
Parkdienstes.
Verabschiedung
von Margrith Thürlemann,
Kirchengutsverwalterin
Am 1. Juni 2002 wurde Margrith Thürlemann mit einem 60%-Pensum als
Kirchengutsverwalterin gewählt. Nach
nun über 13-jähriger Tätigkeit darf sie
sich Ende März in den wohlverdienten
Ruhestand (oder eher in den Unruhestand?) begeben. Es ist kaum vorstellbar, dass Margrith in Zukunft nicht
mehr im Büro anzutreffen ist, war sie
doch ein fester Bestandteil des Sekretariates. Wer Auskünfte in finanziellen
Belangen benötigte, war bei ihr an der
richtigen Adresse. Mit grosser Sachkenntnis und Fachwissen setzte sie
sich für die Aufgaben im Finanzbereich
unserer Kirchgemeinde ein. Dank ihrer
guten Vernetzung bei Banken und politischen Gemeinden konnte die Kirchgemeinde profitieren, sei es bei Verhandlungen um tiefe Zinssätze für Kredite
oder in Steuerbelangen.
Wir danken dir, liebe Margrith, ganz
herzlich für deine langjährige und gute
Mitarbeit und wünschen dir für die Zukunft alles Gute, vor allem gute Gesundheit – und geniesse den Unruhestand!
Für die Kirchenpflege: Manfred Streich
3
treffpunkt-kirche 1/ 2015
Dank an die
freiwillig Engagierten
Liebe freiwillig Engagierte
Zum Rücktritt
von Kerstin Scholer
als Organistin
Beinahe 30 Jahre lang war Kerstin Scholer in unserer Kirchgemeinde als Organistin, Chorleiterin und Musikerin tätig.
Mit viel Hingabe übte sie ihre Tätigkeit als Organistin bis 2009 in der Kirche
Bremgarten aus und war danach immer
wieder bereit, als Stellvertreterin einzuspringen, wenn es nötig war. Mit viel
Liebe begleitete sie auch die Gottesdienste im Reusspark und erfreute die
Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrer
Musik. Seit 20 Jahren ist sie Chorleiterin
des Senioren-Singkreises auf dem Mutschellen; der Chor liegt ihr immer noch
sehr am Herzen, sodass sie ihm in Zukunft als Sängerin verbunden bleiben
wird. Schliesslich begleitete sie immer
wieder den Seniorennachmittag in Bremgarten und unterstützte die Seniorinnen
und Senioren musikalisch beim Singen.
Nebst ihrer Tätigkeit als Musikerin
hatte sie aber auch immer ein offenes
Ohr für Menschen mit grossen und
kleinen Sorgen und verstand es, ihnen
mit ihrer ruhigen und herzlichen Art
Zuwendung zu geben.
Rücktritte
aus der Kirchenpflege
Leider gaben die beiden ehrenamtlichen Mitglieder der Kirchenpflege, Anneliese Dörig und Markus Wild per
Ende März 2015 ihren Rücktritt aus der
Kirchenpflege bekannt. Beide waren
vier Jahre im Amt und betreuten die
Ressorts OeME (Anneliese Dörig) und
Jugend (Markus Wild). Wir bedauern
ihren Weggang sehr, waren sie doch
sichere Werte in der Kirchenpflege, betreuten ihre Ressorts mit grossem Engagement und viel Herzblut.
Die Rücktrittsgründe bei Anneliese
Dörig sind einerseits persönlicher Natur, anderseits nahm ihre zeitliche Belastung als Berufstätige ständig zu. Markus Wild, neu als Restaurantbetreiber,
kann ebenfalls aus zeitlichen Gründen
sein Ressort, welches er mit grossem
Einsatz und Sachverstand wieder aufbaute, nicht mehr mit betreuen.
Die Kirchenpflege dankt beiden ganz
herzlich für ihren Einsatz und wünscht
ihnen für die Zukunft alles Gute.
Nun trat Kerstin Scholer auf Ende März
von all ihren Verpflichtungen zurück und
darf ihren wohl verdienten Ruhestand
geniessen. Wir danken dir von ganzem
Herzen, liebe Kerstin, für deine Musik,
mit welcher du während dieser langen
Zeit den Menschen immer wieder Freude bereitet hast. Wir wünschen dir für
die Zukunft von Herzen gute Gesundheit und Gottes Segen!
Familiengottesdienst
Die Gruppe trifft sich am 7. und 21.
April um 15.30 Uhr im KiBiZi, Bellikonerstrasse 210, Widen, im 1. Stock.
Wir lesen weiter in der Apostelgeschichte aus dem Neuen Testament und diskutieren anhand des Bibeltextes Themen,
die uns bewegen:
Wie war das mit den ersten Christen?
Was schreibt die Bibel zu Krankheit, Leben und Tod?
Sie sind herzlich eingeladen, mit uns
zu lesen und zu diskutieren. Der Einstieg
ist jederzeit möglich.
Auskünfte erhalten Sie bei:
Pfr. Uwe Buschmaas, Tel. 056 633 69 56
Im Namen der Freiwilligenkommission:
Monika Kern
Anlass
Wir feiern Ostern!
Für die Kirchenpflege: Manfred Streich
Immer wieder die Bibel...
Im Namen der Reformierten Kirchgemeinde Bremgarten-Mutschellen danken wir Ihnen herzlich für Ihr Engagement zum Wohle der Gemeinschaft.
Wir sind glücklich und dankbar, dass
Sie Ihren Einsatz leisten. Ohne die Freiwilligenarbeit würde unsere Kirchgemeinde nicht funktionieren.
Ende letztes Jahr hat Ursula Misteli
nach mehr als 10 Jahren Mitwirkung in
der OeME-Kommission ihr Engagement
beendet. Im Reusspark-Besucherteam
hat Anneroes Streich nach 20 Jahren ihren Einsatz beendet. Madeleine
Scholl hat nebst vielen anderen freiwilligen Tätigkeiten den Tanznachmittag
„60 plus“ eingeführt und geleitet. Diesen gibt sie nun aus gesundheitlichen
Gründen an Silvia Gasser ab.
Ihnen allen, aber auch denjenigen,
die ihre Arbeit fortsetzen, ein herzliches Vergelts-Gott!
zusammen mit den Kindern der Kinderwoche, am 19. April, um 11 Uhr in der
Reformierten Kirche Bremgarten
Thema: Abenteuer in Babylon
Alle, die gern einen abwechslungsreichen und lebendigen Gottesdienst erleben, sind herzlich eingeladen! Unsere
Kinder werden den Gottesdienst theatralisch und musikalisch unterstützen.
Nach dem Gottesdienst gibt es Kaffee,
Getränke und Kuchen und eine Power
Point-Präsentation mit Bildern unserer
Abenteuer in Babylon (Thema der Kinderwoche vom 13. bis 17. April).
Wir freuen uns auf alle, die kommen!
Corinne Dobler, Marianne Buzek, Marcel Sturzenegger, Brigitta Sturzenegger
und Sabrina Balmer
Mit einem Gottesdienst am 5. April um
10 Uhr in der Reformierten Kirche
Bremgarten und anschliessend mit einer Osternäschtlisuche und einem Eiertütsche um 11 Uhr.
Herzlich eingeladen sind Kinder mit
Mutter und / oder Vater, Grosseltern,
Gotte und Götti aus unserer Kirchgemeinde. Wir freuen uns auf Sie und Ihre
Familie!
Konfirmandinnen und Konfirmanden
werden rund um die Kirche selbst gefärbte Ostereier verstecken. Bestimmt
sind auch einige Schoggieier dabei.
Ein Spass für Jung und Alt! Wenn du
deinen Namen bis am 3. April an
079 640 18 44 (Corinne Dobler) smselst, schreiben wir dir dein Osternäschtli persönlich an!
Es laden ein: Pfarrerin Corinne Dobler, Katechetin Sabrina Balmer, Organistin Marianne Buzek
Für Fragen und weitere Infos: Corinne
Dobler, corinne.dobler@treffpunkt-kirche.ch oder Tel. 056 631 06 26.
4
Gruppentermine und Dienste
Musik
Seniorentreffpunkte
Palliative Care –
Begleitung schwer kranker
und sterbender Menschen.
FraueChilechor Bremgarten
Probe jeden Donnerstag, 20.15 Uhr,
(ausser in den Schulferien)
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Treffpunkt ab 60, Bremgarten
(siehe Seite 5)
Mittwoch, 1. April, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Pflegen Sie eine kranke oder sterbende Person zuhause und suchen Sie Entlastung, damit Sie selbst diese Zeit
durchstehen können? Sind Sie selber
schwerkrank und brauchen Sie Unterstützung? Die Begleitgruppe Palliative
und Spirituell Care besteht aus ausgebildeten Freiwilligen, die bereit sind,
Zeit zu schenken, sowie aus einer Sozialdiakonin und einem Pfarrer. Wir
hören zu, mit Verständnis und Respekt,
mit Erfahrung und Wissen.
Gospelchor Happy Voices
Probe jeden Montag, 20 Uhr,
(ausser in den Schulferien)
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Treffpunkt „60 plus“, Mutschellen
(siehe Seite 6)
Mittwoch, 8. April, 14 Uhr,
KiBiZi-Saal, Widen
ArsCantandi-Chor
Probe jeden Dienstag, 20 Uhr,
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Tanznachmittag „60 plus“
nächster Termin 4. Mai, 14.30 Uhr,
KiBiZi-Saal, Widen
Erwachsene
Seniorenkegelgruppe
Donnerstag, 2., 16. und 30. April, 14 Uhr,
Restaurant Grüenebode, Berikon
Bazargruppe
Dienstag, 14. und 28. April, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Interessierte melden sich bei Monika
Kern, Sozialdiakonin, Tel. 056 633 71
39, monika.kern@treffpunkt-kirche.ch.
Seniorensingkreis
Dienstag, 14. und 28. April, 9 Uhr
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Frühstückstreffen (siehe Seite 7)
Freitag, 24. April, 9 Uhr,
KiBiZi-Saal, Widen
Seniorenwandergruppe (s. Seite 6)
Dienstag, 21. März,13 Uhr,
Bahnhof Berikon -Widen
Immer wieder die Bibel (s. S. 3)
Dienstag, 7. und 21. April, 15.30 Uhr,
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung in der Konzertreihe Les Moments Musicaux am Freitag, 24. April,
20 Uhr, Ref. Kirche Mutschellen (Bellikonerstrasse 210, 8967 Widen).
Flohmarkt
Lesezirkel
Montag, 13. und 27. April, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Flohmarkt Bremgarten (s. Seite 7)
Samstag, 18. April, 9 bis 12 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Liturgisches Abendgebet
Dienstag, 7./14./21./28. April,
19 Uhr, Ref. Kirche Bremgarten
Flohmärt Mutschellen (s. Seite 7)
Samstag, 28. März, 9.30 bis 14 Uhr,
JuPa, bei der Ref. Kirche
Mutschellen, Widen
Spiel- und Jassnachmittag
Dienstag, 28. April, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Conversazione italiana
Mittwoch, 8. April, 20.15 Uhr
Conversation française
Mittwoch, 22. April, 20.15 Uhr
English conversation
Mittwoch, 29. April, 20.15 Uhr
Taizé-Gebet
Freitag, 24. April, 20.15 Uhr,
Ref. Kirche Bremgarten
I Musichieri – „die Musikanten, die beim
Fest aufspielen“ sind drei – sechs Berufsmusiker aus der Schweiz, die Sie
mit Salonmusik, Wiener Kaffeehausmusik, Schlager aus den goldenen 20erJahren und weiteren „Ohrwürmern“
verwöhnen. … lassen Sie sich von den
nostalgischen Klängen verzaubern!
Kids & Teens
CEVI Bremgarten
www.cevi-bremgarten.ch
Einrichtungen
KiK Bremgarten
Freitag, 24. April, 17 bis 18 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Jodler-Konzert in Widen
Am Freitag 17. April, 20 Uhr, und am
Sonntag, 19. April, 17 Uhr lädt der
Jodlerklub Echo vom Hasenberg in die
Reformierte Kirche Mutschellen in
Widen zum Jodler-Konzert ein.
Das abwechslungsreiche Programm
unter dem Motto „ Nimm dir Zyt “
steht unter der Leitung von Schang
Jud aus Benken SG. Zu hören sind neben dem Jodlerklub das renommierte
Chörli aus dem Freiamt, das Chörli vom
Hasenberg und ein Terzett mit Sängern
aus den eigenen Reihen.
Nach dem Konzert laden wir Sie zu
einem gemütlichen Beisammensein ins
KiBiZi ein. Dort erwartet Sie sicher
noch die eine oder andere musikalische
Zugabe! Für Speis und Trank ist ebenfalls gesorgt.
Das Echo vom Hasenberg Widen freut
sich auf eine gemütliche Zyt mit Ihnen!
Sprachgruppen
Palliative Care
Monika Kern, Tel. 056 633 71 39
Kids-Treff Mutschellen (s. Seite 7)
Mittwoch, 1. und 29. April,
14 bis 17 Uhr, JuPa, bei der Ref. Kirche
Mutschellen, Widen
IN
Step -Ca
fé
Jugend
Oekumenischer Besuchsdienst
Berg: Imela Reith, Tel. 056 633 73 50
Tal: Monika Kern, Tel. 056 633 71 39
Meitlitreff Bremgarten
findet im Mai wieder statt
im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Oekumenische Eheberatungsstelle
Lenzburg – Freiamt – Seetal
Frau Annamarie Reich,
Tel. 056 622 92 66
Step-IN Café
Freitag, 24. April, 19 bis 21 Uhr, JuPa,
bei der Ref. Kirche Mutschellen, Widen
Autodienst (Seniorennachmittag)
Berg: Imela Reith, Tel. 056 633 73 50
Tal: Monika Kern, Tel. 056 633 71 39
Begrüssungsveranstaltung
für neu in unserer Kirchgemeinde wohnende Personen
„Willkommen in der Reformierten Kirchgemeinde Bremgarten-Mutschellen“,
heisst es am Samstag, 9. Mai anlässlich
des „Chilefäscht“ im KiBiZi in Widen.
Die Kirchenpflege möchte alle neu in unserer Kirchgemeinde wohnenden Per-
sonen begrüssen. Wir stellen unsere
Kirchgemeinde und deren Angebote vor
und freuen uns auf ein gegenseitiges
Kennenlernen. Anschliessend besteht die
Möglichkeit, die verschiedenen Angebote auf dem Festgelände zu entdecken.
5
treffpunkt-kirche 1/ 2015
Treffpunkt ab 60
Mittwoch, 1. April, 14 Uhr,
im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Voranzeige:
Moscheebesuch am 16. Mai
„mitenand unterwägs“ lautet das Jahresthema unserer Kirchgemeinde. Das
inspiriert uns vom FrauenLeben Mutschellen und von der Kommission Erwachsenenarbeit, miteinander einzuladen zu einem Miteinander für alle, die
interessiert sind, eine andere Religion
„von innen“ kennenzulernen. Zumidest
soweit „von innen“, als wir die wunderschöne Moschee des islamisch-bosnischen Kulturvereins in Schlieren besuchen. Wir sind an einem Gebet mit dabei und im Anschluss, bei einem feinen
Zvieri, dürfen wir dem Imam Sakib Halilovic „Löcher in den Bauch fragen“ zu all
dem, was wir über den Islam schon immer wissen wollten. Wir hoffen auf ein
„mitenand unterwägs-Sein“, das uns
alle bereichert heimkehren lässt.
Wann: Samstag, 16. Mai, 12.30 bis ca.
17.30 Uhr
Besammlung: Bahnhof Bremgarten,
12.30 Uhr, Abfahrt 12.34 Uhr Richtung
Dietikon, Zustieg auf dem Mutschellen
selbstverständlich möglich
„Vom Himalaja zum Mekong“
Referenten: Romy Müller und Miro Slezak
Erleben Sie einen spannenden Nachmittag, voll mit Eindrücken von fernen und
interessanten Ländern. Die Referenten
nehmen Sie auf eine Reise durch Nepal,
Indien und Südostasien mit. Der Startpunkt ist bekannt, denn ihr Auto wartet
in Nepal. Doch wie sie ihr Ziel Südostasien erreichen werden, steht bei Antritt
der Reise noch in den Sternen. Wird sich
ihr Traum, die ersten Reisenden zu sein,
die mit dem eigenen Fahrzeug durch
Myanmar (ehemals Burma) fahren können, erfüllen?
Indien überrascht die Weltenbummler mit vielen Facetten. Frauen in bunten
Saris, unterschiedliche Völker, duftende
Gewürze, prachtvolle Paläste und fremde Sitten berauschen ihre Sinne. Absolut
faszinierende, aber auch tief schockierende Seiten lassen sie nicht unberührt.
Auf einer der spektakulärsten Bergtras-
Frühstückstreffen
Das nächste Frühstückstreffen findet
am 24. April, 9 Uhr im Saal des KiBiZi,
Widen statt.
Wir beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschliessend beschäftigen wir uns mit einem Thema.
Auch neue Leute sind herzlich willkommen! Kosten: Fr. 5.–
Für Rückfragen: Irmela Reith, Diakonin,
Tel. 056 633 73 50
Mittwoch, 3. Juni 2015
www.treffpunkt-kirche.ch
Für Rückfragen: Monika Kern,
Sozialdiakonin, Tel. 056 633 71 39
schen Musikautomaten aus dem 18. Jahrhundert bis in die heutige Zeit.
Den Zvieri nehmen wir im Anschluss an
die Besichtigung im Restaurant des Musikautomatenmuseums in Seewen ein.
Die Kosten für den Zvieriteller und
die Getränke gehen zu Lasten der Teilnehmenden
Unser diesjähriger Ausflug führt uns
nach Seewen SO. Dort besuchen wir
das bekannte Musikautomaten-Museum.
Wir haben eine organisierte Führung.
Dieses Museum beherbergt eine der
weltweit grössten und bekanntesten
Sammlungen von Schweizer Musikdosen,
Plattenspieldosen, Uhren und Schmuck
mit Musikwerk und anderen mechani-
Einsteigeorte:
Bahnhof Bremgarten 12.45 Uhr
Post Niederwil 13.00 Uhr
Rückkehr:
ca.19.00 Uhr
Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Talon bis 6. Mai einsenden an:
Monika Kern, Bärenmattstrasse 1, 5620
Bremgarten, Tel. 056 633 71 39, E-Mail:
monika.kern@treffpunkt-kirche.ch
Anmeldung zum Ausflug Tal – Mittwoch, 3. Juni 2015
Name /Vorname:
Adresse:
Anzahl Personen:
Telefon:
Ich wünsche einen /
Besuchen Sie uns unter
Wir freuen uns auf Ihr Kommen:
das Vorbereitungsteam.
Herzliche Einladung für „Menschen ab 60“ zum Ausflug – Tal
Kosten: Jeder und jede organisiert und
bezahlt das Bahnbillett Hin- und Rückfahrt selber (Zielbahnhof: SBB-Bahnhof
Schlieren ZH)
Anmeldung und Auskunft: damit genügend Zvieri für alle da ist, wird um
Anmeldung gebeten bis 12. Mai an
rahel.vonsiebenthal@treffpunkt-kirche.
ch oder auf Tel. 056 633 11 20 (evtl.
auf Band sprechen) oder an Rahel von
Siebenthal, Bärenmattstrasse 1, 5620
Bremgarten
sen des Himalajas mit Pässen von über
5300 Metern erreichen sie Ladakh. Diese Strecke ist definitiv nichts für Menschen mit schwachen Nerven. Auf der
einen Seite geht es mehrere Hundert
Meter in die Tiefe und das Manövrieren
auf der schmalen, holprigen Löcherpiste treibt jedem – trotz der Kälte in dieser Höhe – den Schweiss auf die Stirn.
Thailand ist eines der beliebtesten
Reiseziele der Welt. Über die feinsandigen, weissen Strände neigen sich die
Kokospalmen sanft im Wind.
Nach dem Besuch der weltweit grössten Tempelanlage „Angkor Wat“ und
dem Kinderspital von Dr. Beat Richner
in Kambodscha treffen Romy Müller
und Miro Slezak zum ersten Mal auf die
braunen Fluten des Mekong. Sie folgen
dem Strom auf fast 2000 Kilometern
Länge bis hoch in den Norden von
Laos. Es ist der magische Fluss Südostasiens und die Lebensader vieler Millionen Menschen. Diese Region während
der Regenzeit zu bereisen, hat ihre Tücken. Dafür werden die beiden Reisenden mit einer unwahrscheinlichen Fülle
an tropischen Naturschönheiten und
einzigartigen Landschaften belohnt.
Ich wünsche einen /
Salatteller à Fr. 15.50
Gourmetteller
à Fr. 18.50
(Fleischteller mit Garnitur)
6
Treffpunkt „60 plus“
Mittwoch, 8. April, 14 Uhr,
im Saal des KiBiZi, Widen
„Der Lawinenhund“
Referent: Reinhard Böni, Grindelwald
Reinhard Böni, wohnt in Grindelwald, ist
60-jährig und SAC-Mitglied im Berner
Oberland. Er ist staatlich geprüfter Polizei Ski- und Bergführer. Seit 33 Jahren
ist er Lawinenhundeführer SAC.
Wie verhalten sich eigentlich die
Menschen in der winterlichen Bergwelt? Sind sie überhaupt bereit, sich
in der Natur draussen durch jemanden
oder durch irgendetwas einschränken
zu lassen? Nehmen wir Warnungen nur
noch wahr, d.h. wir hören sie, aber wir
nehmen sie nicht mehr auf ? Beachten
wir Empfehlungen und Gebote oder
missachten und ignorieren sie eher?
Wir möchten „erleben“ und räumen
uns diesbezüglich jederzeit Anspruch
auf volle Freiheit ein. Die Werbung
spricht schliesslich ja auch nur von
„Fun“ und nicht von Vorsicht und defensivem Verhalten!
Lauern aber in der winterlichen Natur
draussen nicht Gefahren wie Lawinen?
Hat jemand die Pflicht, Schneesportler
vor diesen Gefahren zu schützen? Oder
ist eventuell jeder für sich selber verantwortlich? Was läuft überhaupt in einer
Schneedecke ab, damit Lawinen entstehen und losbrechen und wie funktioniert das im Detail? Was wird bei
einem Lawinenunfall organisiert und in
die Wege geleitet – und von wem wird
das alles gemacht? Wie kommt ein Lawinenhund ins Unfallgebiet?
Reinhard Böni beantwortet in seinem
Vortrag nicht nur solche Fragen, er dokumentiert das Ganze auch mit Bildern.
Anschliessend gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen.
Für Rückfragen: Irmela Reith, Diakonin, Tel. 056 633 73 50
Herzliche Einladung für „Leute im Alter 60 plus“
zum Ausflug – Berg
Mittwoch, 10. Juni 2015, 12.45 Uhr
Dieses Museum beherbergt eine der
weltweit grössten und bekanntesten
Sammlungen von Schweizer Musikdosen,
Plattenspieldosen, Uhren und Schmuck
mit Musikwerk und anderen mechanischen Musikautomaten aus dem 18. Jahrhundert bis in die heutige Zeit.
Den Zvieri nehmen wir im Anschluss an
die Besichtigung im Restaurant des Musikautomatenmuseums in Seewen ein.
Die Kosten für den Zvieriteller und
die Getränke gehen zu Lasten der Teilnehmenden.
Einsteigeort: KiBiZi, Widen,
vor der Ref. Kirche, 12.45 Uhr
Rückkehr: ca. 19.00 Uhr
Die Versicherung ist Sache
der Teilnehmenden.
Unser diesjähriger Ausflug führt uns
nach Seewen SO. Dort besuchen wir
das bekannte Musikautomaten-Museum.
Wir haben eine organisierte Führung.
Talon bis 12. Mai einsenden an: Irmela Reith, Diakonin, Bellikonerstrasse 206,
8967 Widen, Tel. 056 633 73 50, E-Mail:
irmela.reith@treffpunkt-kirche.ch
FrauenLeben vom Sa.,18. April
Sind Sie interessiert an Kulturellem, Historischem, Philosophischem? Haben Sie
Freude am respektvollen Austausch persönlicher Erfahrungen und Vorstellungen? Dann ist das FrauenLeben etwas für
Sie! FrauenLeben steht allen interessierten Frauen offen, auch für einen Schnupperbesuch.
Angerührt von aktuellen kriegerischen
Ereignissen führt uns Yvonne Koller
durch die Thematik „Kriege in der heutigen Zeit – und ich“. Wir sind eingeladen zu einer Austauschrunde: Wie gehe
ich um mit solch irrsinnigen aber doch
wirklichen Schreckensmeldungen und
–Bildern? Was hilft mir, weder den Kopf
in den Sand zu stecken noch zu resignieren? Zum Abschluss wird Yvonne
Koller einige Gedanken aus dem Buch
„Die Wiederkunft Christi im eigenen
Innern“ von Paramahansa Yogananda
mit uns teilen.
Wann und Wo: Samstag, 18. April,
10 bis 12 Uhr im Cheminéezimmer bei
der Ref. Kirche Mutschellen, Widen.
Kontakt: Heidi Kuhn, Tel. 056 633
35 91 oder Rahel von Siebenthal, Tel.
056 633 11 20.
Nächste Termine: 16. Mai (Moscheebesuch nachmittags, siehe Voranzeige),
20. Juni, 15. August.
Einzahlungsschein
für die BfA-Aktion
Von verschiedener Seite sind wir darauf
aufmerksam gemacht worden, dass
die Einzahlungsscheine, welche dem
Agenda -Versand beilagen, nicht mit
der IBAN-Kontonummer versehen sind,
was bei Vergütungen mit E-Banking
Probleme verursachen kann.
Deshalb geben wir gerne nachfolgend
die IBAN-Nummer für dieses (spezielle) Bankkonto bekannt:
CH65 0076 1016 0905 0679 5.
Vielen Dank, wenn Sie noch eine Überweisung tätigen!
Anmeldung zum Ausflug Berg – Mittwoch, 10. Juni 2015
Seniorenwandergruppe
Name / Vorname:
Dienstag, 21. April
Besammlung: 13 Uhr Bahnhof BerikonWiden. Abfahrt: 13.14 Uhr.
Billett: nach Brugg via Dietikon, retour.
Rundwanderung bei Brugg.
Adresse:
Anzahl Personen:
Telefon:
Ich wünsche einen /
Ich wünsche einen /
Salatteller à Fr. 15.50
Gourmetteller
à Fr. 18.50
(Fleischteller mit Garnitur)
Neue Mitwandernde sind gerne willkommen! Versicherung ist Sache der
Teilnehmenden.
Gerne geben Auskunft: Otto Baumann und Irene Lips, Tel. 056 633 15 77
oder 079 695 44 87
7
treffpunkt-kirche 1/ 2015
Adressen
Informationsabend
zum Pilgern
Dienstag, 28. April, 19.30 Uhr,
im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Gemeinsam mit der Evangelischen Gemeinde Bremgarten laden wir Sie herzlich ein zu einem Informationsabend
über das Pilgern. Neben Pilgerimpressionen werden die 5 Aspekte des Pilgerns und die damit verbundene Spiritualität zur Sprache kommen.
Ein Aspekt sei hier schon einmal erwähnt: Es ist die Sehnsucht. Viele tragen den Wunsch in sich, den Alltagstrab
zu ändern, neue Schritte zu wagen, die
ausgetretenen Pfade hinter sich zu lassen und sich auf Neues einzulassen.
Wer sich nach der Weite sehnt, sucht
den Weg dahin.
Für den 30. Mai planen wir einen Pilgertag, der die Möglichkeit offen hält,
von der Haustüre bis ans Ende der Welt
(Finisterre) zu gehen. Am ersten Pilgertag werden es erst einmal 18 km bis
Hallwil im aargauischen Seetal sein (ca.
5 h). Gerne beantworten wir Ihre Fragen und freuen uns über Ihr Interesse.
Thomas Prelicz, Pfarrer
der Evangelischen Gemeinde
079 930 24 28
thomas.prelicz@egbremgarten.ch
Hans E. Jakob, Pfarrer
der Reformierten Kirchgemeinde
056 633 11 04
hans.jakob@treffpunkt-kirche.ch
Kids-Treff
Mitenand unterwägs sind wir auch im
Kids-Treff. Und zwar hat unsere Reise
am 11. Februar im Land der Pyramiden
und Pharaonen begonnen. Als hebräische Sklaven waren die Kinder mitenand
am Chrampfe: Sie mussten Stroh und
Wasser sammeln, Backsteine schleppen und zwei Vorratskammern bauen
– aber keine Angst liebe Eltern – dies
alles ganz freiwillig!
Am 4. März sind die Kids-Treff-Kids
nach den ersten 9 Plagen der ersehnten
Freiheit schon ein grosses Stück näher
gekommen. Und den grossen ShowDown zwischen Pharao und Mose wird
es am 1. April geben. Verpass diesen
Augenblick nicht, sondern wird Teil dieser abenteuerlichen Reise in die Freiheit!
Die restlichen Termine dieser Serie finden jeweils am Mittwoch, 14 bis 17 Uhr
im JuPa statt:
1. April
29. April
27. Mai
17. Juni Zäme uf de Flucht id Freiheit
Mitenand dur d‘Wüesti
Äs Volk brucht klari Regle
Zäme am Ziel aacho
Das Vorbereitungsteam freut sich auf deinen Besuch! Sabrina Balmer, Erna Göggel,
Manuel und Sarah Keller
Oek. Müsli-Gottesdienst
Freitag, 24. April, 15.45 –16.15 Uhr
in der Ref. Kirche Mutschellen, Widen
Waren zum Verkaufen können zwischen
13 und 14 Uhr abgegeben werden.
Flohmarkt Bremgarten
Samstag, 18. April, 9 bis 12 Uhr, im
Ref. Kirchgemeindehaus Bremgarten
Grosse Auswahl an Büchern, Schallplatten, Geschirr, Keramik, Spielen, und vielem mehr. Kaffee mit Zopf oder Gipfeli.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Pfarrerinnen/Pfarrer
Uwe Buschmaas, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen 056 633 69 56
Corinne Dobler, Birrenbergstrasse 12
5620 Bremgarten 056 631 06 26
Hans E. Jakob, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 11 04
Christian Scharpf, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen 056 631 51 37
Rahel von Siebenthal, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 11 20
Sozialdiakoninnen/Sozialdiakone
Manuel Keller, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen 056 631 51 36
Monika Kern, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 71 39
Irmela Reith, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen 056 633 73 50
Marcel Sturzenegger, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 78 14
Präsident Kirchenpflege
Manfred Streich, Niederwilerstrasse 23
5524 Nesselnbach 056 622 60 67
praesident@treffpunkt-kirche.ch
Kirchengutsverwaltung
Regula Rufer 056 631 72 11
kirchengutsverwaltung@treffpunkt-kirche.ch
Sigristen
Umberto Altomare, Berg 076 452 24 52
Ruth Perucchi, Tal 079 519 15 66
Organisten
Kirche Bremgarten, Marianne Buzek,
Oberlunkhofen 056 640 27 00
Kirche Mutschellen
Elisabeth Kolar, Dietikon 043 818 54 78
Dirigentin ArsCantandi
Elisabeth Kolar, Dietikon 043 818 54 78
Flohmärt Mutschellen
mit Kaffiträff
Samstag, 28. März, von 9.30 bis 14 Uhr
im JuPa bei der Ref. Kirche Mutschellen
in Widen. Am Morgen gibt es wie gewohnt Kaffee und Gipfeli und über
Mittag servieren wir Suppe.
Sekretariat:
HP. Fischer, Anita Brachs, Claudia Olck
Bellikonerstrasse 210 056 633 25 85
8967 Widen
Fax 056 631 65 53
sekretariat@treffpunkt-kirche.ch
Dirigent FraueChile Chor
Enrico Fischer, Burg 062 771 87 60
Dirigentin Gospelchor Happy Voices
Bea Buob, Oberlunkhofen 056 517 95 85
Die Kirchenmaus ist ganz aus dem
Häuschen: Endlich FRÜHLING!! Ganz
besonders würde sie sich freuen, wenn
sie den Frühling zusammen mit euch –
liebe Kinder und Eltern – feiern könnte.
Der Müsli-Gottesdienst soll Familien
mit kleinen Kindern die Gelegenheit
geben, miteinander einen einfachen
Gottesdienst zu feiern. Die Feier soll
Kinder von ca. 3 – 6 Jahren ansprechen
– und die Erwachsenen, die sie begleiten auch.
Herzliche Einladung an alle Familien!
Manuel Keller, Sozialdiakon, Ref. Kirchgemeinde Bremgarten-Mutschellen
Edith Rey Kühntopf, Gemeindeleiterin,
Kath. Pfarrei Eggenwil-Widen
Kirchliche Gebäude
Kirche Mutschellen Kirchgemeindehaus
Bremgarten 056 633 38 55
056 633 65 13
Infoblatt „treffpunkt-kirche“
Layout/Satz: Atelier Spalinger, Bremgarten
info @ atelierspa.ch 056 633 59 33
Sie hätten gerne Besuch?
Von einer Pfarrerin
oder einem Pfarrer?
Von einer Sozialdiakonin
oder einem Sozialdiakon?
Wir kommen gerne! Rufen Sie uns an.
8
April 2015
Gottesdienste
Aktivitäten
28. März
Karfreitag, 3. April
Ref. Kirche Bremgarten
31. März
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
1. April
Pfarrer Hans E. Jakob
Musikalische Mitwirkung: ArsCantandi
2. April
Flohmärt mit Kafiträff (s. Seite 7)M
Redaktionsschluss Mai tk
Kids-Treff (s. Seite 7)
M
Treffpunkt ab 60 (s. Seite 5)
B
Seniorenkegelgruppe
B/M
Ref. Kirche Mutschellen 7. April Immer wieder die Bibel (s. Seite 3)
M
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Liturgisches Abendgebet
B
8. April Conversazione italiana
M
Pfarrerin Rahel von Siebenthal
Treffpunkt „60plus“ (s. Seite 6)
M
Ostersonntag, 5. April
Ref. Kirche Bremgarten
9. April Trauer-Treff
B
10.00 Uhr Oster-Gottesdienst mit Abendmahl
13. April Lesezirkel
B
Pfarrerin Corinne Dobler und Konfirmanden der 8. Klasse
14. April Bazargruppe
B
Liturgisches Abendgebet
B
Ref. Kirche Mutschellen
Seniorensingkreis
M
10.00 Uhr Oster-Gottesdienst mit Abendmahl
16. April Seniorenkegelgruppe
B/M
Pfarrer Uwe Buschmaas
18. April Flohmarkt Bremgarten (s. Seite 7)
B
Mitwirkung: Ilona Naef, Querflöte
FrauenLeben (s. Seite 6)
M
Sonntag, 12. April
Ref. Kirche Mutschellen
21. April Immer wieder die Bibel (s. Seite 3)
M
10.00 Uhr Familienfreundlicher Gottesdienst mit Taufen
Liturgisches Abendgebet
B
Pfarrer Uwe Buschmaas Seniorenwandergruppe (s. Seite 6) B/M
22. April Conversation française
M
Pavillon Niederwil
24. April 20 Jahre KiBiZi-Autorenlesung
M
10.00 Uhr Gottesdienst
Frühstückstreffen (s. Seite 5)
M
Pfarrer Christian Bühler
KiK
B
Sonntag, 19. April
Ref. Kirche Bremgarten
Les Momets Musicaux (s. Seite 4)
M
11.00 Uhr fafiz Gottesdienst
Step-IN Kids Café
M
Pfarrerin Corinne Dobler
Taizé-Gebet
B
und Leitern und Kindern der Kinderwoche
27. April Lesezirkel
B
28. April Bazargruppe
B
Ref. Kirche Mutschellen
Seniorensingkreis
M
10.00 Uhr Gottesdienst
Spiel- und Jassnachmittag
B
Pfarrer Uwe Buschmaas
Liturgisches Abendgebet
B
Freitag, 24. April
Ref. Kirche Mutschellen
29. April English conversation
M
15.45 Uhr Oek. Müsli-Gottesdienst
Kids-Treff (s. Seite 7)
M
zum Thema Frühling
30.
April Seniorenkegelgruppe
B/M
Sozialdiakon Manuel Keller und Bremgarten = B, Mutschellen = M
Gemeindeleiterin Edith Rey-Kühntopf
Samstag, 25. April
Kapuzinerkirche Bremgarten
10.00 Uhr Konfirmations- und Firmungs-Gottesdienst Pfarrerin Corinne Dobler,
Domherr Kurt Grüter und Sr. Eva Teresa Zanier
Sonntag, 26. April
Ref. Kirche Bremgarten
10.00 Uhr Gottesdienst
Pfarrerin Rahel von Siebenthal
Ref. Kirche Mutschellen
10.00 Uhr Kinderabendmahls-Gottesdienst
Pfarrer Uwe Buschmaas und Katechetinnen
mit den Schülern der 4. Klasse
Musikalische Mitwirkung: Happy Voices
Kath. Kirche Zufikon
16.00 Uhr Fiire mit de Chliine zum Thema reich & arm
Pfarrerin Corinne Dobler, Seelsorgerin Sandra Ruppli
und Daniela Gamper, Daniela Ryffel, Michaela Wünsch
Gottesdienste in Alters- und Pflegezentren
Reg. Alterszentrum Burkertsmatt Widen Donnerstag, 2. April
9.30 Uhr Diakonin Irmela Reith – Abendmahl
Donnerstag, 23. April 9.30 Uhr Pfarrer Hans E. Jakob
Bestattungen
2. Februar
Ursula Häsler, Fischbach-Göslikon
6. Februar
Karl Suter, Oberwil-Lieli
10. Februar
Marcel Zimmerli, Berikon
24. Februar
Anna Stucki, Widen
26. Februar
Johanna Hochstrasser, Widen
27. Februar
Peter Krauer, Zufikon
Taufen
8. Februar
Alan Daniel Sidandy, Rudolfstetten
22. Februar
Joan James Schüepp, Zufikon
Luana Viola Simmen, Eggenwil
Reg. Alterszentrum Bärenmatt Bremgarten
Freitag, 10. April
9.30 Uhr Sozialdiakonin Monika Kern – Abendmahl
Freitag, 24. April
9.30 Uhr Pfarrer Hans E. Jakob
Pflegezentrum Reusspark
Donnerstag, 2. April 15.30 Uhr Pfarrer Uwe Buschmaas – Abendmahl
Donnerstag, 23. April 15.30 Uhr Pfarrer Hans E. Jakob
Reformierte Kirchgemeinde
Bremgarten-Mutschellen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
17
Dateigröße
1 680 KB
Tags
1/--Seiten
melden