close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer zur Fachtagung "Kinderwelten auf der Spur"

EinbettenHerunterladen
Rorschach
Autobahnausund einfahrt
Kreuzbleiche
Veranstaltungsort
Die Tagung findet in der Militärkantine, Kreuzbleicheweg 2, in St.Gallen statt.
sse
stra
Kre
sse
tra
ns
ge
Bo
St.
Le
on
ard
Str
ass
e
Turnhalle Kreuzbleiche
er
sse
tra
rgs
Bu
rg
Bu
Zyli
e
se
as
str
en
Ilg
se
as
str
str
ass
Zeughaus
Kreuzbleiche
Se
itz
rch
Zü
stra
sse
ra
Pa
Kontakt
FHS St.Gallen
Kommunikation
Lea Okle, Eventassistentin
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
sse
ra
sst
die
Anmeldung
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung mit der Anmeldekarte oder online unter
www.fhsg.ch/kinderwelten. Anmeldeschluss ist der Freitag,11. September 2015.
Militärstra
eg
hew
leic
uzb
Kosten
Die Tagungskosten betragen CHF 50.– (inkl. Apéro).
sse
Militärkantine
St.Gallen
Lernorte
Pavillon Süd
sse
tra
rgs
be
en
s
Ro
se
tras
ergs
enb
Ros
Tel. +41 71 226 16 17
Nicht frankieren
Ne pas affranchir
Non affrancare
tagungssekretariat@fhsg.ch
www.fhsg.ch/kinderwelten
Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta
Envoi commercial-réponse
FHS St.Gallen
Kommunikation
Lea Okle, Eventassistentin
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
Das Institut für Soziale Arbeit IFSA-FHS versteht sich als Kompetenzplattform für Soziale Arbeit und ihre Referenzdisziplinen. In den Bereichen Forschung, Entwicklung und
Consulting bieten wir ein umfangreiches Leistungsspektrum für unterschiedliche Praxisfelder der Sozialen Arbeit, soziale Einrichtungen, Verwaltungen, Behörden und Unternehmen an. Zu unserer Angebotspalette gehören beispielsweise wissenschaftliche Begleitungen und Evaluationen, Konzepterarbeitungen oder Prozessmoderationen.
Fachtagung Kinderwelten auf der Spur
«Ich sehe was, was du nicht siehst»
St.Gallen, 24. September 2015
FHO Fachhochschule Ostschweiz
www.fhsg.ch
Es begrüssen Sie herzlich zur Fachtagung Kinderwelten:
Bettina Brüschweiler, MSc, Wissenschaftliche Mitarbeiterin FHS St.Gallen
Mandy Falkenreck, Dipl.-Päd., Wissenschaftliche Mitarbeiterin FHS St.Gallen
Prof. Dr. Bettina Grubenmann, Dozentin FHS St.Gallen
Prof. Dr. Christian Reutlinger, Leiter Institut für Soziale Arbeit FHS St.Gallen
«Ich sehe was, was du nicht siehst»
Programm
Wie wachsen Kinder in unserer Gesellschaft auf? Draussen, im Grünen? Möglichst früh
in und mit Institutionen? Vielfältig musisch, sportlich und pädagogisch gefördert? Oder
alleine, zu Hause vor dem Fernseher?
13.30Uhr Begrüssung
Prof. Dr. Barbara Fontanellaz
Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit FHS St.Gallen
Mit solchen Fragen beschäftigen sich Erwachsene, die das Aufwachsen von Kindern begleiten. In ihren unterschiedlichen Rollen, sei das als Eltern, Erziehende, Lehrpersonen,
Sozialarbeitende oder Betreuende, sind sie um ein möglichst gelingendes Aufwachsen sowie kinderfreundliche und entwicklungsfördernde Bedingungen bemüht. Doch was wird
unter so genannten «kinderfreundlichen» Aufwachsbedingungen verstanden? Welche Interessen stehen in unterschiedlichen Förderungsinitiativen frühpädagogischer, kommunaler oder familienergänzender Praxen im Vordergrund? Welches sind die Bedürfnisse
und Perspektiven der Kinder selbst?
13.40 Uhr
Grusswort
Marcus Casutt
Fachstelle Kinderfreundliche Lebensräume, Schweizerisches
Komitee für UNICEF
14.10Uhr
Eröffnungsvortrag
Was sehen Kinder, was wir nicht sehen?
Prof. Dr. Sabine Andresen
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
15.00Uhr Pause
15.30Uhr
Workshops Kinderwelten entdecken und gestalten
A: Kinderwelten 0 – 4 Jahre
B: Kinderwelten Gemeinde
C: Ausserfamiliäre Kinderwelten
D: Kinderwelten: Wie in den Blick nehmen?
16.30Uhr
Pause
16.45Uhr Resümee des Nachmittags
Prof. Dr. Andreas Lange
Hochschule Ravensburg-Weingarten
Telefon Privat
Telefon Geschäft
E-Mail Korrespondenz an
17.30Uhr
Apéro
Gerne können Sie sich auch per E-Mail oder über unsere Website anmelden:
tagungssekretariat@fhsg.ch oder www.fhsg.ch/kinderwelten
Die Fachtagung richtet sich an Fachleute aus Praxis, Politik und Wissenschaft, die sich in
unterschiedlichen Bereichen mit dem Aufwachsen von Kindern beschäftigen und nimmt
aktuelle Fragen zum Thema auf. Ziel ist es, interdisziplinäre Zugänge zu Kinderwelten zu
eröffnen. Im Zentrum stehen dabei die Perspektiven der Kinder sowie Methoden, diese
Perspektiven in den Blick zu nehmen.
Wir laden Sie ein, den Spuren kindlicher Welten und Wahrnehmungen zu folgen.
Mit Unterstützung von:
Anmeldung
Ich melde mich zur Fachtagung Kinderwelten vom 24. September 2015 an.
Name / Vorname
Strasse
PLZ / Ort
Beruf & Funktion
Arbeitgeber
Moderiert wird die Tagung von Prof. Dr. Bettina Grubenmann.
Adresse Arbeitgeber
Geschäft
Privat
Es begrüssen Sie herzlich zur Fachtagung Kinderwelten:
Bettina Brüschweiler, MSc, Wissenschaftliche Mitarbeiterin FHS St.Gallen
Mandy Falkenreck, Dipl.-Päd., Wissenschaftliche Mitarbeiterin FHS St.Gallen
Prof. Dr. Bettina Grubenmann, Dozentin FHS St.Gallen
Prof. Dr. Christian Reutlinger, Leiter Institut für Soziale Arbeit FHS St.Gallen
«Ich sehe was, was du nicht siehst»
Programm
Wie wachsen Kinder in unserer Gesellschaft auf? Draussen, im Grünen? Möglichst früh
in und mit Institutionen? Vielfältig musisch, sportlich und pädagogisch gefördert? Oder
alleine, zu Hause vor dem Fernseher?
13.30Uhr Begrüssung
Prof. Dr. Barbara Fontanellaz
Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit FHS St.Gallen
Mit solchen Fragen beschäftigen sich Erwachsene, die das Aufwachsen von Kindern begleiten. In ihren unterschiedlichen Rollen, sei das als Eltern, Erziehende, Lehrpersonen,
Sozialarbeitende oder Betreuende, sind sie um ein möglichst gelingendes Aufwachsen sowie kinderfreundliche und entwicklungsfördernde Bedingungen bemüht. Doch was wird
unter so genannten «kinderfreundlichen» Aufwachsbedingungen verstanden? Welche Interessen stehen in unterschiedlichen Förderungsinitiativen frühpädagogischer, kommunaler oder familienergänzender Praxen im Vordergrund? Welches sind die Bedürfnisse
und Perspektiven der Kinder selbst?
13.40 Uhr
Grusswort
Marcus Casutt
Fachstelle Kinderfreundliche Lebensräume, Schweizerisches
Komitee für UNICEF
14.10Uhr
Eröffnungsvortrag
Was sehen Kinder, was wir nicht sehen?
Prof. Dr. Sabine Andresen
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
15.00Uhr Pause
15.30Uhr
Workshops Kinderwelten entdecken und gestalten
A: Kinderwelten 0 – 4 Jahre
B: Kinderwelten Gemeinde
C: Ausserfamiliäre Kinderwelten
D: Kinderwelten: Wie in den Blick nehmen?
16.30Uhr
Pause
16.45Uhr Resümee des Nachmittags
Prof. Dr. Andreas Lange
Hochschule Ravensburg-Weingarten
Telefon Privat
Telefon Geschäft
E-Mail Korrespondenz an
17.30Uhr
Apéro
Gerne können Sie sich auch per E-Mail oder über unsere Website anmelden:
tagungssekretariat@fhsg.ch oder www.fhsg.ch/kinderwelten
Die Fachtagung richtet sich an Fachleute aus Praxis, Politik und Wissenschaft, die sich in
unterschiedlichen Bereichen mit dem Aufwachsen von Kindern beschäftigen und nimmt
aktuelle Fragen zum Thema auf. Ziel ist es, interdisziplinäre Zugänge zu Kinderwelten zu
eröffnen. Im Zentrum stehen dabei die Perspektiven der Kinder sowie Methoden, diese
Perspektiven in den Blick zu nehmen.
Wir laden Sie ein, den Spuren kindlicher Welten und Wahrnehmungen zu folgen.
Mit Unterstützung von:
Anmeldung
Ich melde mich zur Fachtagung Kinderwelten vom 24. September 2015 an.
Name / Vorname
Strasse
PLZ / Ort
Beruf & Funktion
Arbeitgeber
Moderiert wird die Tagung von Prof. Dr. Bettina Grubenmann.
Adresse Arbeitgeber
Geschäft
Privat
«Ich sehe was, was du nicht siehst»
Programm
Wie wachsen Kinder in unserer Gesellschaft auf? Draussen, im Grünen? Möglichst früh
in und mit Institutionen? Vielfältig musisch, sportlich und pädagogisch gefördert? Oder
alleine, zu Hause vor dem Fernseher?
13.30 Uhr Mit solchen Fragen beschäftigen sich Erwachsene, die das Aufwachsen von Kindern begleiten. In ihren unterschiedlichen Rollen, sei das als Eltern, Erziehende, Lehrpersonen,
Sozialarbeitende oder Betreuende, sind sie um ein möglichst gelingendes Aufwachsen sowie kinderfreundliche und entwicklungsfördernde Bedingungen bemüht. Doch was wird
unter so genannten «kinderfreundlichen» Aufwachsbedingungen verstanden? Welche Interessen stehen in unterschiedlichen Förderungsinitiativen frühpädagogischer, kommunaler oder familienergänzender Praxen im Vordergrund? Welches sind die Bedürfnisse
und Perspektiven der Kinder selbst?
13.40 Uhr
Grusswort
Marcus Casutt
Fachstelle Kinderfreundliche Lebensräume, Schweizerisches
Komitee für UNICEF
14.10 Uhr
Eröffnungsvortrag
Was sehen Kinder, was wir nicht sehen?
Prof. Dr. Sabine Andresen
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Die Fachtagung richtet sich an Fachleute aus Praxis, Politik und Wissenschaft, die sich in
unterschiedlichen Bereichen mit dem Aufwachsen von Kindern beschäftigen und nimmt
aktuelle Fragen zum Thema auf. Ziel ist es, interdisziplinäre Zugänge zu Kinderwelten zu
eröffnen. Im Zentrum stehen dabei die Perspektiven der Kinder sowie Methoden, diese
Perspektiven in den Blick zu nehmen.
Begrüssung
Prof. Dr. Barbara Fontanellaz
Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit FHS St.Gallen
15.00Uhr Pause
15.30Uhr
Workshops Kinderwelten entdecken und gestalten
A: Kinderwelten 0 – 4 Jahre
B: Kinderwelten Gemeinde
C: Ausserfamiliäre Kinderwelten
D: Kinderwelten: Wie in den Blick nehmen?
Wir laden Sie ein, den Spuren kindlicher Welten und Wahrnehmungen zu folgen.
Es begrüssen Sie herzlich zur Fachtagung Kinderwelten:
Bettina Brüschweiler, MSc, Wissenschaftliche Mitarbeiterin FHS St.Gallen
Mandy Falkenreck, Dipl.-Päd., Wissenschaftliche Mitarbeiterin FHS St.Gallen
Prof. Dr. Bettina Grubenmann, Dozentin FHS St.Gallen
Prof. Dr. Christian Reutlinger, Leiter Institut für Soziale Arbeit FHS St.Gallen
Mit Unterstützung von:
Anmeldung
Ich melde mich zur Fachtagung Kinderwelten vom 24. September 2015 an.
Name / Vorname
Strasse
PLZ / Ort
Beruf & Funktion
Arbeitgeber
16.30 Uhr
Pause
16.45 Uhr Resümee des Nachmittags
Prof. Dr. Andreas Lange
Hochschule Ravensburg-Weingarten
Telefon Privat
Telefon Geschäft
E-Mail
Korrespondenz an
Apéro
Gerne können Sie sich auch per E-Mail oder über unsere Website anmelden:
tagungssekretariat@fhsg.ch oder www.fhsg.ch/kinderwelten
17.30Uhr
Moderiert wird die Tagung von Prof. Dr. Bettina Grubenmann.
Adresse Arbeitgeber
Geschäft
Privat
Rorschach
Autobahnausund einfahrt
Kreuzbleiche
Veranstaltungsort
Die Tagung findet in der Militärkantine, Kreuzbleicheweg 2, in St.Gallen statt.
sse
stra
Kre
sse
tra
ns
ge
Bo
St.
Le
on
ard
Str
ass
e
Turnhalle Kreuzbleiche
er
sse
tra
rgs
Bu
rg
Bu
Zyli
e
se
as
str
en
Ilg
se
as
str
str
ass
Zeughaus
Kreuzbleiche
Se
itz
rch
Zü
stra
sse
ra
Pa
Kontakt
FHS St.Gallen
Kommunikation
Lea Okle, Eventassistentin
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
sse
ra
sst
die
Anmeldung
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung mit der Anmeldekarte oder online unter
www.fhsg.ch/kinderwelten. Anmeldeschluss ist der Freitag,11. September 2015.
Militärstra
eg
hew
leic
uzb
Kosten
Die Tagungskosten betragen CHF 50.– (inkl. Apéro).
sse
Militärkantine
St.Gallen
Lernorte
Pavillon Süd
sse
tra
rgs
be
en
s
Ro
se
tras
ergs
enb
Ros
Tel. +41 71 226 16 17
Nicht frankieren
Ne pas affranchir
Non affrancare
tagungssekretariat@fhsg.ch
www.fhsg.ch/kinderwelten
Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta
Envoi commercial-réponse
FHS St.Gallen
Kommunikation
Lea Okle, Eventassistentin
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
Das Institut für Soziale Arbeit IFSA-FHS versteht sich als Kompetenzplattform für Soziale Arbeit und ihre Referenzdisziplinen. In den Bereichen Forschung, Entwicklung und
Consulting bieten wir ein umfangreiches Leistungsspektrum für unterschiedliche Praxisfelder der Sozialen Arbeit, soziale Einrichtungen, Verwaltungen, Behörden und Unternehmen an. Zu unserer Angebotspalette gehören beispielsweise wissenschaftliche Begleitungen und Evaluationen, Konzepterarbeitungen oder Prozessmoderationen.
Fachtagung Kinderwelten auf der Spur
«Ich sehe was, was du nicht siehst»
St.Gallen, 24. September 2015
FHO Fachhochschule Ostschweiz
www.fhsg.ch
Rorschach
Autobahnausund einfahrt
Kreuzbleiche
Veranstaltungsort
Die Tagung findet in der Militärkantine, Kreuzbleicheweg 2, in St.Gallen statt.
sse
stra
Kre
sse
tra
ns
ge
Bo
St.
Le
on
ard
Str
ass
e
Turnhalle Kreuzbleiche
er
sse
tra
rgs
Bu
rg
Bu
Zyli
e
se
as
str
en
Ilg
se
as
str
str
ass
Zeughaus
Kreuzbleiche
Se
itz
rch
Zü
stra
sse
ra
Pa
Kontakt
FHS St.Gallen
Kommunikation
Lea Okle, Eventassistentin
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
sse
ra
sst
die
Anmeldung
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung mit der Anmeldekarte oder online unter
www.fhsg.ch/kinderwelten. Anmeldeschluss ist der Freitag,11. September 2015.
Militärstra
eg
hew
leic
uzb
Kosten
Die Tagungskosten betragen CHF 50.– (inkl. Apéro).
sse
Militärkantine
St.Gallen
Lernorte
Pavillon Süd
sse
tra
rgs
be
en
s
Ro
se
tras
ergs
enb
Ros
Tel. +41 71 226 16 17
Nicht frankieren
Ne pas affranchir
Non affrancare
tagungssekretariat@fhsg.ch
www.fhsg.ch/kinderwelten
Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta
Envoi commercial-réponse
FHS St.Gallen
Kommunikation
Lea Okle, Eventassistentin
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
Das Institut für Soziale Arbeit IFSA-FHS versteht sich als Kompetenzplattform für Soziale Arbeit und ihre Referenzdisziplinen. In den Bereichen Forschung, Entwicklung und
Consulting bieten wir ein umfangreiches Leistungsspektrum für unterschiedliche Praxisfelder der Sozialen Arbeit, soziale Einrichtungen, Verwaltungen, Behörden und Unternehmen an. Zu unserer Angebotspalette gehören beispielsweise wissenschaftliche Begleitungen und Evaluationen, Konzepterarbeitungen oder Prozessmoderationen.
Fachtagung Kinderwelten auf der Spur
«Ich sehe was, was du nicht siehst»
St.Gallen, 24. September 2015
FHO Fachhochschule Ostschweiz
www.fhsg.ch
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 664 KB
Tags
1/--Seiten
melden