close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bottmingen

EinbettenHerunterladen
PC-PIRA
Nr. 13
Ettingen
Schliessung über Ostern
Leinenzwang für Hunde
Anordnung einer Urnenwahl
Leimental
GV VerkehrsVerein Leimental
Kantonaler Richtplan
Studienchor mit Opernprogramm
Regio • Sport • Kirchen
23. Mini-Handballspieltag
Schoggolaade-Serenade
Die Karwochenpredigten
1029925
1022711
Ein dritter Bund
Dieser Ausgabe ist ein dritter Bund beigelegt. Die 14-seitige Gewerbezeitung von
KMU Ettingen und Gewerbe Therwil verdient Ihre besondere Aufmerksamkeit und
ist der beste Beweis, dass das lokale Gewerbe ebenso blüht und floriert wie der
Frühling! Text und Fotos: Céline Saladin
1039415
www.garageruf.ch
Suzuki fahren, Treibstoff sparen
6,4 l/100
1033348
VT Vermögens Treuhand AG
061 561 77 55, info@vt-ag.ch
Rico Campana GmbH
Aktuell
Malerarbeiten Parkett Laminat Teppiche
Frühlingszeit =
Bärlauchzeit
Über Qualität verlieren wir
keine grossen Worte.
Sie ist für uns selbstverständlich.
Genie s s en Sie den U n t er s chied
www.mathis-fleischundfeinkost.ch
Tel. 061 721 81 81, campana.rico@bluewin.ch
Lernen Sie ihre haut kennen!
Mit einem Premium Hautanalyse-Gerät mit
integrierter Kamera stellt unsere Profi-Kosmetikerin
Ihren Hauttyp fest und gibt Ihnen darauf abgestimmte
Pflegetipps.
Vereinbaren Sie rechtzeitig Ihren persönlichen
Beratungstermin unter 061 721 26 20!
AT EL I E R F Ü R
D.H. Strub
Z A H N T E C H N I S C H E Baslerstrasse 47
I M P L A N T O L O G I E 4102 Binningen
1036618
1022163
New Splash 1.2 GL Top, 5-türig, Fr. 20 990.–
5,8 l/100
km *
New Swift 1.3 GL Top, 5-türig, Fr. 19 490.–
New Swift ab Fr. 15 990.–
Die kompakte Revolution, auch als 4x4
Die kompakte Nr. 1
NEW SUZUKI VITARA
www.suzukiautomobile.ch
Suzuki Automobile Schweiz AG, Industriestrasse, 5745 Safenwil, Telefon 062 788 87 90, Fax 062 788 87 91
Ihr Suzuki-Vertreter unterbreitet Ihnen gerne ein individuelles Leasing-Angebot. Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen.
Natürlich gut in
Arlesheim · Reinach · Muttenz
www.goldwurst.ch
477225
586009
HEIZUNGEN
SANIERUNGEN
Parkplatz vorhanden/Tram Nr. 10
Zahnprothesen – Reparaturen
auch während den Osterferien
Hol- und Bringservice
2 4 h N OT FA L L N U M M E R
0 61 2 7 2 74 57
Metallbau &Schlosserei
– BRENNERSERVICE
27
ÖLHEIZUNGEN
Jaiht 1r9e88GASHEIZUNGEN
se
FERNHEIZUNGEN
ALTERNATIVENERGIEN
W. Flühmann AG
4104 Oberwil, Binningerstrasse 55
Telefon 061 403 13 13
www.fluehmann-heizungen.ch
Ihre FACHFRAUEN
für mehr Farbe im Leben
K & J Malergeschäft, 4106 Therwil
Renovieren, Tapezieren, Umbauten
und Kreativtechniken
Telefon 076 435 42 88/076 473 18 12
Rufen Sie uns unverbindlich an
für eine Offerte!
Bahnhofstrasse 5, 4106 Therwil
Telefon 061 721 26 20
Coupon
Sie erhalten im Wert von CHF 60.–
eine koStenloSe professionelle
www.boerlind.com
hautanalyse mit anschliessender
individueller Beratung.
km *
Die kompakte Effizienz, Energieeffizienz A
offeriert zu Ihrem Fischeinkauf
1019554
924624
Versuchen Sie unsere
verschiedenen
Bärlauchvariationen:
Bratwurst, Spätzli, PestoSauce, gefüllte Pouletbrüstli
mit Bärlauch usw.
104 3922
Steuererklärungen
Beratung mit Hautanalys
e
Montag, 30. März 2015
5,0 l/100
New Splash ab Fr. 14 990.–
* New SX4 1.9 GL Turbodiesel 4x4, 5-türig, Fr. 26 990.–: Treibstoff-Normverbrauch gesamt: 6,4 l/100 km, Energieeffizienz-Kategorie: C; CO2-Emission gesamt: 170 g/km; New Splash 1.0 GA, 5-türig, Fr. 14 990.–:
Treibstoff-Normverbrauch gesamt: 5,0 l/100 km, Energieeffizienz-Kategorie: A, CO2-Emission gesamt: 120 g/km; New Swift 1.3 GL, 3-türig, Fr. 15 990.–: Treibstoff-Normverbrauch gesamt: 5,8 l/100 km, EnergieeffizienzKategorie: B, CO2-Emission gesamt: 140 g/km; Durchschnitt aller Neuwagenmarken und -modelle in der Schweiz: 204 g/km.
www.marinacrowe.ch
1046762
Ettingen / Tel. 061 726 80 80
www.kolb-ag.ch
New SX4 1.6 GL Top 4x4, 5-türig, Fr. 28 990.–
Der kompakte Allrounder, neu auch als Automat
Neu: hausgemachte
Safransauce
Wunschgewicht
zum Sommer
Hauptstrasse 15 - 4102 Binningen
079 334 28 49
km *
New SX4 ab Fr. 21 490.–
… mit Hypnose
PC-Doktor:
Seit 50 Jahren Ihre
1014529
Ringstrasse
23, Therwil
Mehr Effizienz mit kompakter Kompetenz
153_809107
11
13
18
wir nehmen es gerne an und geniessen
diesen (Jahreszeit-)Umschwung. Ja, lieber
Frühling, du bist wie Balsam für unsere
Seele. Also bleib bitte so, wie du bist, und
geh nicht so schnell wieder!
1044821
15
16
16
und abends bei gleicher Dunkelheit wieder
zurückzukehren. So nehmen wir den Lenz
mit offenen Armen entgegen, denn seine
fröhlichen Facetten tun unserer Laune einfach unglaublich gut. Der Frühling zaubert
uns ein Lächeln ins Gesicht und lässt uns so
zusammen mit den Tulpen um die Wette
strahlen. Mit jedem einzelnen Grad Celsius
steigt auch unsere Lebenslust und die Vorfreude auf alle tollen Ereignisse, welche
uns in diesem Jahr hier im «BiBo-Land»
wieder erwarten. Und auch wenn wir uns
nicht ganz erklären können, warum uns
diese Jahreszeit stets so glücklich macht,
1046125
24
24
24
www.w-lauper.ch · Lohweg 17 · 4107 Ettingen · 061 721 78 11
www.bibo.ch
Neu für alle unter 26 Jahren:
Mehr erleben.
Mehr profitieren.
Die Leimentaler Raiffeisenbanken
1047921
Ersatzwahlen
Kindergarten Teichstrasse
Gesucht: Fähnrich
709530
1022033
Therwil
1018799
Öffnungszeiten über Ostern
Aus dem Gemeinderat
Wildbienen und ihre Nahrung
1035645
Endlich ist es wieder so weit. Morgens
wacht man wieder vom Zwitschern der Vögel auf, beim Öffnen des Fensters wird
man von warmen Sonnenstrahlen begrüsst
und im Garten wachsen bereits die ersten
Blumen. Narzissen, Krokusse, Tulpen – allesamt sind sie nach dem langen Winter
wieder erblüht und strecken ihre wunderschönen Köpfe aus der Erde. Der Frühling
ist da!
Von nun an werden die Tage wieder länger,
wärmer und schöner. In luftige(re)r Kleidung verlässt man nun sein Zuhause, um
ins Dorf zu gehen; dabei ein leichter Mantel über den Schultern und die Sonnenbrille
lässig auf dem Kopf. Entgegen strömen einem die frische Landluft und die zarten
Sonnenstrahlen, die verführerisch unser
Gesicht streicheln. Auch die Bäume in den
Wäldern des Birsig- und Leimentales kriegen wieder Blätter und schon bald erstrahlt auch der letzte Baum in wunderschönem Grün. Beobachtet man die
einzelnen Bäume genau, sieht man, wie
die Vögel eifrig beginnen, ihre Nester in
den Baumkronen zu bauen, denn mit dem
Frühling beginnt auch die Paarungszeit der
Tiere.
Es scheint fast so, als würde die Natur erneut zum Leben erwachen und wir mit ihr.
Wir haben die langen, kalten Winternächte
satt. Wir haben genug davon, am Morgen
früh bei Dunkelheit das Haus zu verlassen
Oberwil
20
20
20
CHF 399.--
100587
Umstellung auf Sommerzeit
Abfallreglement
Aus dem Gemeinderat
8
8
8
Im SHOP
061 401 40 80
www.pira.ch
Mit den Blumen um die Wette strahlen
Bottmingen
2
2
3
Reparaturen - Notebook - PC
• Reparaturen Verkauf aller Marken
• Übernahme von allen Ihren Daten
• Virus - Malware - Spyware beseitigen
• Datenbackup
AKTION
• Günstig einfach schnell
GZA 4012 Basel
Amtlicher Anzeiger für das Birsigtal
GmbH
Reparatur Shop Schule
Passage 10, 4104 Oberwil
www.pira.ch Mo-Fr: 08.00 - 18.00 / Sa: 08.00 - 12.00
71. Jahrgang
Donnerstag, 26. März 2015
Redaktion
Missionsstrasse 36 · 4012 Basel
Tel. 061 264 64 34, Fax 061 264 64 33
E-Mail: redaktion@bibo.ch
Inserate: AZ Anzeiger AG
Telefon 061 706 20 23
E-Mail: bibo@wochenblatt.ch
Bottmingen
Donnerstag, 26. März 2015
Veranstaltungskalender März/April 2015
Gemeindeinformationen
Abfallreglement §16 Absatz 1 (Strafbestimmungen): Bussen
Gemäss dem per 1.11.2014 in Kraft gesetzten teilrevidierten Abfallreglement können bei Verstössen gegen das Reglement oder eine
darauf gestützte Verfügung Bussen bis zu Fr. 5000 ausgesprochen werden. Mit Beschluss vom 10.3.2015 hat der Gemeinderat
folgende Regelung betreffend Bussen beschlossen:
ArtdesVergehens
MaterialinSäcken
deponiert/entsorgt
Entsorgen/Deponieren 1 17-Liter-Sack
von Haushaltsabfällen 2 17-Liter-Säcke
(auch Klein-/Grob1 35-Liter-Sack
sperrgut) in Siedlung
3 bis 10 17-Liter-Säcke
und Landschaft
2 bis 5 35-Liter-Säcke
1 bis 3 60-Liter-Säcke
1 110-Liter-Sack
11 bis 21 17-Liter-Säcke
6 bis 10 35-Liter-Säcke
4 bis 6 60-Liter-Säcke
2 bis 3 110-Liter-Säcke
22 bis 41 17-Liter-Säcke
11 bis 20 35-Liter-Säcke
7 bis 12 60-Liter-Säcke
4 bis 6 110-Liter-Säcke
mehr als 41 17-Liter-Säcke
mehr als 20 35-Liter-Säcke
mehr als 12 60-Liter-Säcke
mehr als 6 110-Liter-Säcke
Entsorgen/Deponieren 1 17-Liter-Sack
von Grünabfall in
2 17-Liter-Säcke
Siedlung und
1 35-Liter-Sack
Landschaft
3 bis 10 17-Liter-Säcke
2 bis 5 35-Liter-Säcke
1 bis 3 60-Liter-Säcke
1 110-Liter-Sack
11 bis 21 17-Liter-Säcke
6 bis 10 35-Liter-Säcke
4 bis 6 60-Liter-Säcke
2 bis 3 110-Liter-Säcke
22 bis 41 17-Liter-Säcke
11 bis 20 35-Liter-Säcke
7 bis 12 60-Liter-Säcke
4 bis 6 110-Liter-Säcke
mehr als 41 17-Liter-Säcke
mehr als 20 35-Liter-Säcke
mehr als 12 60-Liter-Säcke
mehr als 6 110-Liter-Säcke
Materiallosede- Busse1.Vorfall Busse2.Vorfall Busse3.Vorfall
poniert/entsorgt
Fr. 50
--Fr. 75
Fr. 100
Fr. 100
bis 5 Kilo
Fr. 150
Fr. 200
6 bis 25 Kilo
Fr. 200
Fr. 300
Fr. 400
26 bis 50 Kilo
Fr. 500
Fr. 750
Fr. 1000
Datum
Anlass/Wer
Ort
26. März
12 Uhr
Mittagstisch für SeniorInnen
Anmeldung notwendig
Senioren für Senioren
Kabarett Sauvignon mit Thomas
C. Breuer, Eintritt Fr. 25.–/10.–
Verein Burggartenkeller
Generalversammlung
Feuerwehrverein Bottmingen
Lauftreff im Leimental
Laufbewegung Regio Basel
Kein Wuchemärt
Eierlesen
Turnverein Bottmingen
Generalversammlung
Senioren für Senioren
Seniorenjassen
ausnahmsweise Dienstag, BOZ
Aikido-Schnupperkurs für Kinder
Aikido-Schule Leimental
Monatliche Samariterübung
Samariterverein Oberwil-Bottmingen
Jubiläumsfeier 80-jährige
EinwohnerInnen, Gemeinde
Tagesfamilien Zmorge
Tagesfamilien Bottmingen
HELP Jugend: Monatliche Übung
Samariterverein Oberwil-Bottmingen
Quer durch Basel
Aktivriege, Knabenriege
Generalversammlung
Tagesfamilien Bottmingen
115. Generalversammlung
Spitex Oberwil plus
Gemeindestube
Therwilerstrasse 16/18
27. März
20–22 Uhr
27. März
30. März
19–20 Uhr
7. April
12. April
13. April
51 bis 100 Kilo
Fr. 1000
Fr. 1500
Fr. 2000
mehr als 100 Kilo
Fr. 2000
Fr. 3000
Fr. 4000
14. April
14–18 Uhr
15. April
16.30 Uhr
15. April
20–22 Uhr
16. April
17. April
--bis 30 Liter
zuzüglich Entsorgungskosten und
Aufwand Werkhof
Fr. 50
Fr. 100
zuzüglich Entsorgungskosten und
Aufwand Werkhof
Fr. 75
Fr. 150
zuzüglich Entsorgungskosten und
Aufwand Werkhof
Fr. 100
Fr. 200
31 bis 180 Liter
Fr. 200
Fr. 300
Fr. 400
18. April
14–17 Uhr
25. April
27. April
29. April
19.30 Uhr
30. April
12 Uhr
181 bis 360 Liter
Fr. 500
Fr. 750
Fr. 1000
361 bis 720 Liter
Fr. 1000
Fr. 1500
Fr. 2000
mehr als 720 Liter
Fr. 2000
Fr. 3000
---
---
Busse
Fr. 500
Busse
Fr. 750
Öffnungszeiten:
Montag 8–12 und 13–17 Uhr
Dienstag bis Freitag 10–12 Uhr
Donnerstag 14–18.30 Uhr
Spitex:
Spitex Oberwil plus
Telefon 061 401 14 37
Ambulante Sprechstunde:
Dienstag, 15–16 Uhr
Gemeindepräsidentin:
Anne Merkofer-Häni
Besprechungstermine
nach Voranmeldung,
Telefon 061 426 10 51 (Sekretariat)
Telefon privat 061 401 48 46
Gemeindepolizei:
Telefon 061 426 10 13
Bestattungen:Mila Gisler
Telefon 061 426 10 12
SozialeDienste
c /o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 426 10 31
Werkhof:
Therwilerstrasse 15
werktags 11–12 Uhr
Telefon 061 426 10 77
GGA-Störungsdienst:
0800 727 447
Wasserversorgung/Brunnmeister:
Heinis AG, Biel-Benken: 061 726 64 22
Erdgasversorgung:
IWB, Störungsmeldungen: 0800 400 800
Stromversorgung:
EBM, Störungsmeldungen: 0844 844 141
BOZ
Samariterlokal, Löchlimattstrasse 1, Oberwil
Basel
Kath. Pfarrheim, Kummelenstr. 3, Oberwil
Gemeindestube
Therwilerstrasse 16/18
jeweils dienstags «Bottminger Wuchemärt»
8.30–11.30 Uhr Märtgruppe
Auf dem Platz hinter
dem Alten Gemeindehaus
und der Gemeindestube
jeweils freitags
9.30–11 Uhr
BOZ, Therwilerstrasse 11
«Mami’s Treff», kommen Sie vorbei
für einen Kaffee oder Tee zum
gemütlichen Beisammensein, BOZ
Grüngutentsorgung
Bitte ab 7.00 Uhr bereitstellen
Häckseldienst
– Häckseln einmal pro Jahr bis max. 5 Min. gratis
– Sind die Gratisminuten verbraucht:
Fr. 4.– /Min. + Fr. 45.– /Rechnungspauschale
Die Abfuhr des Häckselguts kostet Fr. 10.– pro 1⁄4 m3 (alle Preise zzgl. 8% MwSt.).
Infos über Bereitstellung des Häckselmaterials und Anmeldungen bis am Vortag
beim Werkhof (Bürozeiten: 11–12 Uhr), Telefon 061 426 10 77, oder über die
Gemeindehomepage (Online-Schalter) möglich unter www.bottmingen.ch.
Dienstag, 31. März 2015
Papier-/Kartonabfuhr
28. April 2015
Papier/Karton rechtzeitig ab 7.00 Uhr bereitstellen
Freitag, 27. März 2015
10./17./24. April
Dienstag, 14. April 2015
Strafanzeige bei Staatsanwaltschaft
Altersfragen, Auskunft:
Frau Ruth Burkhardt
Telefon 061 426 10 33
Therwilerstrasse
Bottmingen
Gemeindestube
Therwilerstrasse 16/18
Gemeindestube
Therwilerstrasse 16/18
Untere Turnhalle
Hämisgarten, Schulstr. 3
Samariterlokal, Löchlimattstrasse 1, Oberwil
Aula Burggarten
Busse
Fr. 1000
Busse gemäss Polizeireglement
Kindes-undErwachsenenschutzbehörde(KESB)Leimental
Telefon 061 599 85 20
Ärdbeeriland
Bottmingen
Wiederkehrendes
Fr. 4000
Wird vom Entsorger nicht geleert
Gemeindeverwaltung:
Schulstrasse 1
Telefon 061 426 10 10
Fax
061 426 10 15
E-Mail: gemeinde@bottmingen.bl.ch
Homepage: www.bottmingen.ch
Mittagstisch für SeniorInnen
Anmeldung notwendig
Senioren für Senioren
Burggartenkeller
Schlossgasse 11
Detaillierte Beschreibung der Anlässe, Anmeldemodus und Kontaktpersonen der
Vereine finden Sie unter www.bottmingen.ch/Gemeinde/FreizeitundKultur/
Vereine oder www.bottmingen.ch/Gemeinde/FreizeitundKultur/Veranstaltungskalender auf unserer Homepage.
zuzüglich Entsor- zuzüglich Entsor- zuzüglich Entsorgungskosten und gungskosten und gungskosten und
Aufwand Werkhof Aufwand Werkhof Aufwand Werkhof
Verbrennen von Abfällen
(Hauskehricht, Sperrgut,
Grünabfall etc.)
Bereitstellen von
Grünabfallcontainern
ohne Gebührenmarke
Nicht-Einhalten der
Benützungszeiten der
Wertstoffsammelstellen
Fälschen von Gebührenmarken
Nr. 13
Seite 2
Sommerzeit – stellen wir
nun vor oder zurück?
Ruftaxi
UmstellungaufSommerzeit:
Damit ändern sich
auch die Zeiten des
Bottminger Ruftaxis:
Betriebsaufnahme ab 29.3.2015 um 21
Uhr. Über das Bottminger Ruftaxi können
Sie sich noch detaillierter auf unserer
Am kommenden Wochenende (Samstag, Homepage www.bottmingen.ch / Privat28.3. auf Sonntag, 29.3.2015) «verlieren» personen / Suchfilter: Ruftaxi informieren.
wir die im letzten Herbst zurückgegebene
Stunde wieder, wenn die Uhren am Sonntagmorgen um 2 Uhr um eine Stunde Ostern 2015
vorgestellt werden. Für alle, die am Die Büros der Gemeindeverwaltung und
Sonntag mit den öffentlichen Verkehrs- der Werkhof sind über Ostern vom Grünmitteln unterwegs sein wollen/müssen, donnerstag, 2. April, bis und mit Osterwird empfohlen, besonders an diese Än- montag, 6. April 2015, ganztags geschlossen. Informationen bei einem Notfall und
derung zu denken.
die entsprechenden Pikettdienste erhalten Sie unter Telefon 061 426 10 10.
Bei einem Todesfall erreichen Sie uns am
www.bottmingen.ch
Samstag, 4. April von 9 bis 11 Uhr unter
der Pikett-Nummer 079 320 88 65. Aus-
serhalb des Pikettdienstes haben Angehörige einer verstorbenen Person jederzeit
die Möglichkeit, ein Bestattungsunternehmen zu benachrichtigen.
Die Angehörigen werden gebeten, sich
am Dienstag, 7. April mit der ärztlichen
Todesbescheinigung und dem Familienbüchlein bei den Einwohnerdiensten zu
melden.
Wir wünschen allen Einwohnerinnen und
Einwohnern ein schönes und sonniges Osterfest.
Gemeindeverwaltung
Nr. 13
Seite 3
Donnerstag, 26. März 2015
Bottmingen
35 Jahre im Dienste des Schwimmsports Baustellen sind …
… ein Indikator, dass die Wirtschaft zumindest nicht stagniert, sondern eher floriert. Aber selbstverständlich sind Baustellen auch – salopp ausgedrückt – ein
Ärgernis, denn jede Baustelle bringt auch
Behinderungen, Umstellungen und ist mit
Lärmemissionen verbunden. Davon weiss
Bottmingen ein Lied zu singen.
Die BiBo-Redaktion hat in den letzten
Wochen einige Anrufe und Zuschriften erhalten, welche uns aufforderten, dieser
Baustelle im Zentrum (vom Kreisel bis
zum Burggarten-Schulhaus) auf den
Grund zu gehen. Und darüber zu «lästern» … Das tun wir nicht. Es steht jeder
Leserin und jedem Leser frei, mittels ZuDas Hallenbad Bottmingen war am letzten Samstag das Epizentrum für Nachwuchsschwimmer. Der SBO, der von Reto Ragettli präsidiert schriften (die nicht etwa anonym publiwird, organisierte die dritte Runde der Kidsliga.
Fotos: Küng ziert werden …) seinen Ärger von der
Seele zu schreiben.
Am letzten Samstag fand im Hallenkampfsport herangeführt werden», er- mit olympischen Massen (50-Meter-Bebad Bottmingen die 3. Runde in der
klärte Klubpräsident Reto Ragettli. Der cken) fehlt, ist seit Jahrzehnten ein Politi- Wir waren am letzten Samstagmittag im
Kidsliga statt. Über 100 Kinder im Al- SV beider Basel, Fricktal, Liestal, Aare- kum.
Dorf (siehe auch nebenstehenden Beter von sechs bis elf Jahren nahmen
fisch Aarau und der Gastgeber nahmen
richt). Ja, für Autofahrer ist es sicherlich
an diesem Schwimmanlass teil.
am Wettkampf teil, wo ein jeder Aktiver BiBo wird im Sommer redaktionell näher ärgerlich, dass man vom Kreisel her nicht
jeweils drei Rennen plus eine Staffel zu und profunder auf die Aktivitäten des SBO ins Zentrum, zum Beispiel auf die Post,
Schwimmen ist nicht nur gesund, sondern
eingehen. Wir verweisen auf die neue fahren kann. Und dafür einen («unsinnischwimmen hatte.
kann lebensrettend sein. Schwimmen ist
Homepage (www.sbo-online.ch), in wel- gen») Umweg über Oberwil nehmen
aber auch Leistungssport – und der am Bottmingen verfügt bekanntlich über das
cher namentlich die Schwimmschule muss. Aber auch die Fussgänger sehen
10. Mai 1980 gegründete Schwimmclub einzige Freiluftbad im «BiBo-Land». Den
grösste Beachtung finden sollte. Denn sich eingeschränkt – wir denken da geraBottmingen-Oberwil (SBO) ist sowohl ein gut 100 Aktivschwimmern stehen, sowohl
Schwimmen ist, wie anfangs erwähnt, ge- de an ältere Leute oder an Mütter/Väter
Breitensport-Verein wie auch ein Klub, der draussen wie im Hallenbad, jeweils rund
sund, entspannend und könnte lebensret- mit Kinderwagen.
14 Stunden Wasserfläche zur Verfügung.
das Wettkampfschwimmen fördert.
tend sein!
«Bei der Kidsliga sollen die Kinder und Dass in der Regio Basiliensis ein SchwimmUnd dass eine Baustelle halt Lärm verurJugendlichen sachte an den Wett- zentrum, neben dem Sportbad St. Jakob, GeorgesKüng sacht – das ist unumgänglich. Das laut-
Gemeindeinformationen
Hallenbad Bottmingen
Öffnungszeiten über Ostern
Donnerstag, 2. April 2015:
nur bis 18.00 Uhr geöffnet
Freitag, 3. April 2015: geschlossen
Samstag, 4. April 2015:
9.00–12.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
Sonntag, 5. April 2015: geschlossen
Montag, 6. April 2015: geschlossen
Entscheide der Urnenabstimmung unterstellen dürfen, als das Gemeindegesetz
vorsieht (vgl. §§ 48 bis 49a Gemeindegesetz).
Die Antragstellerin hat nun die Möglichkeit, diesen Entscheid an das Kantonsgericht weiterzuziehen.
2. Antrag gemäss § 68 Gemeindegesetz «Providerwahl durch
die Einwohner!» vom 8.12.2014:
Abweisung einer StimmrechtsGemeindeverwaltung beschwerde durch den
Regierungsrat
Aus dem Gemeinderat
Antrag gemäss § 68 Gemeindegesetz «Providerwahl durch die
Einwohner!» vom 23.10.2014:
Entscheid des Regierungsrats
Wie im BiBo vom 27.11.2014 berichtet, hat
an der Gemeindeversammlung vom
23.10.2014 eine Bottminger Einwohnerin
einen schriftlichen Antrag mit dem Titel
«Providerwahl durch die Einwohner!» eingereicht. Damit verlangte sie die Aufnahme einer Regelung in der Gemeindeordnung, wonach künftig über einen
Providerwechsel an der Urne abgestimmt
werden müsse. Die Zulässigkeitsprüfung
dieses Antrags durch den Gemeinderat
hatte ergeben, dass dieser – da nicht in
den Kompetenzbereich der Gemeindeversammlung fallend – rechtswidrig sei, weshalb er der Gemeindeversammlung nicht
zur Beschlussfassung unterbreitet werden
könne. Gegen eine entsprechende beschwerdefähige Verfügung hat die Antragstellerin eine Beschwerde beim Regierungsrat BL eingereicht.
Mit Beschluss vom 10.3.2015 hat der Regierungsrat BL nun die Haltung des Gemeinderats gestützt und die Beschwerde
abgewiesen. Begründung: Der eingereichte Antrag sei in zweifacher Hinsicht
rechtswidrig: Zum einen verletze er interkommunale Verpflichtungen, die Bottmingen mit dem Beitritt zur InterGGA AG und
der damit verbundenen rechtsgültigen
Delegation von Entscheidkompetenzen
bewusst eingegangen sei. Andererseits
verletze die gestellte Forderung übergeordnetes Recht, wonach Gemeinden mit
ordentlicher Organisation (d. h. mit einer
Gemeindeversammlung) nicht weitere
An der Gemeindeversammlung vom
8.12.2014 wurde ein weiterer sog. selbstständiger Antrag von Stimmberechtigten
gemäss § 68 des Gemeindegesetzes mit
dem Titel «Providerwahl im kommunalen Kabelnetz durch die Einwohner» eingereicht. Darin wird im Zusammenhang mit dem laufenden Providerwechsel bei der InterGGA AG verlangt,
dass sich die Gemeindeversammlung für
die Kündigung der Aktienbeteiligung an
der InterGGA AG für zuständig erklärt
und diese sofort kündigt; dass künftige
Verträge mit Signalzulieferern gemäss
neuer Reglementsbestimmung der Zustimmung der Gemeindeversammlung
bedürfen sollen und dass in der Übergangszeit schliesslich die laufende Provider-Migration zur Quickline AG sistiert
werden soll.
Der Gemeinderat hat die Anträge geprüft
und beschlossen, diese Thematik der Gemeindeversammlung im Juni 2015 zur Beschlussfassung zu unterbreiten.
Der Antragsteller hat gegen diesen Beschluss beim Regierungsrat BL eine
Stimmrechtsbeschwerde eingereicht und
verlangt, dass seine Anträge bereits an
der Gemeindeversammlung im März 2015
behandelt werden sollen. Diese Beschwerde hat nun der Regierungsrat mit
Beschluss vom 17.3.2015 abgewiesen.
Der Antragsteller kann diesen Entscheid
an das Kantonsgericht weiterziehen.
Anpassung in der Personalverordnung
Die Personalverordnung vom 11.4.2000
wurde in § 41, Urlaub, geändert und per
Gemeinderatsbeschluss (17.2.2015) in Kraft
gesetzt. Die angepasste Verordnung kann
von der Gemeindewebseite www.bottmin-
gen.ch heruntergeladen oder bei der Ge- − Während der Hauptsetz- und Brutzeit,
meindeverwaltung bezogen werden.
die jeweils vom 1. April bis 31. Juli dauert, sind Hunde im Wald und an Waldsäumen ausnahmslos an der Leine zu
Verzicht auf Jungbürgerfeier
führen.
Seit vielen Jahren lädt der Gemeinderat
− In manchen Anlagen sind Hunde genealljährlich jene jungen Menschen, die im
rell an der Leine zu führen. Es ist ein Zeilaufenden Jahr die Mündigkeit erreichen,
chen von Rücksichtnahme, seinen Vierzu einer Feier ein, der sogenannten Jungbeiner auch ohne Aufforderung und
bürgerfeier. Ursprünglich fand die Feier
Verbotsschilder beispielsweise in Nanur mit den Bottminger Jungbürgerinnen
turschutzgebieten oder Sportanlagen
und Jungbürgern statt; aufgrund der
an die Leine zu nehmen.
rückläufigen Teilnahmezahlen wurde
− Leinen Sie den Vierbeiner an, wenn Ihdann im Jahr 2008 erstmals eine Feier zunen Spaziergänger, Kinder, Radfahrer,
sammen mit umliegenden Gemeinden orJogger und andere Passanten entgeganisiert und durchgeführt. An dieser
genkommen. Gerade Menschen, die
Form der Feier wurde seither festgehalsich vor Hunden fürchten, sind dankbar
ten. Trotz dieser Veränderung hat das Infür diese Art von Respekt.
teresse der jungen Erwachsenen an einem
− Bei Begegnungen mit anderen Hunden
solchen Anlass weiter abgenommen – an
gilt das Motto «Entweder sind alle Hunder letztjährigen Feier nahmen gerade
de an der Leine oder gar keiner». Wenn
mal neun Personen (von 51) aus Bottminman also jemandem begegnet, der sein
gen teil. Deshalb hat der Gemeinderat beTier an der Leine führt, ist es Ehrensaschlossen, inskünftig auf eine Jungbürche, dass man sein Tier auch anleint.
gerfeier zu verzichten.
Das Einhalten der Bestimmungen des
Gemeindeverwaltung
Hundereglements der Gemeinde Bottmingen und der kantonalen Vorgaben wird
vom Bannwart der Gemeinde BottminKnigge für den
Hundespaziergang
gen, Rainer Ritzel, kontrolliert und durchgesetzt. Fehlbares Verhalten wird der GeEin Spaziergang mit dem Hund kann etmeinde gemeldet und zieht eine Busse
was Schönes sein – allerdings nur dann,
nach sich.
wenn sich Hundebesitzerinnen und HunEs sind nicht viele und auch keine aufwändebesitzer ihrer Verantwortung bewusst
digen Regelungen, die das Verständnis für
sind und geschriebene wie auch ungeHundehalterinnen und Hundehalter und
schriebene Gesetze kennen und einhalden Vierbeiner fördern. Diese Regelungen
ten. Gerade im Landwirtschaftsgebiet auf
schaffen Akzeptanz und vielleicht sogar
dem Bruderholz kommt es diesbezüglich
neue Hundefreunde. Besten Dank für Ihre
immer wieder zu Konflikten und ReklamaUnterstützung. Gemeindeverwaltung
tionen. Wer sich an gewisse Regeln hält,
trägt viel dazu bei, die Toleranz gegenüber Hunden zu fördern:
− Hunde müssen sich bewegen können Zivilstandsnachrichten
und brauchen Freilauf, Spiel und Spass. Geburten
Unbedingt darauf zu achten ist, dass
13.2.2015: Hadzihasanovic Dajlan und Deder Vierbeiner sich nicht im Kulturland
nial, Söhne des Hadzihasanovic Edin und
(beispielsweise Felder, Wiesen, Ander Hadzihasanovic geb. Omanovic Diana
pflanzungen, Weiden) oder in fremden
Gärten austobt.
16.2.2015: Knupp Matthias Henri, Sohn
− Der Hundekot ist aufzunehmen. Auf der des Knupp Markus und der Knupp geb.
Strasse, auf Wiesen oder sonstwo sor- Oswald Sarah
gen unbeseitigte Hundehaufen verständlicherweise für Ärger. Natürlich Todesfall
müssen die Hundekotsäckchen dann 13. März 2015: Frankenbach Paul Erwin,
noch im Robidog oder Abfalleimer ent- geb. 1937, von Basel BS, mit Aufenthalt im
sorgt werden. In der freien Natur «ent- DREILINDEN, Konsumstrasse 1 in Obersorgte» Säckchen sind ein Ärgernis für wil. Abdankung Donnerstag, 26. März
alle.
2015, 11.30 Uhr, Kapelle 2 Friedhof Hörnli.
Die Baustelle im Ortskern führt dazu, dass
man vom Kreisel her nicht mehr ins Zentrum fahren kann.
Foto: Küng
lose Bohren und Hämmern ist noch nicht
erfunden worden. Wird vielleicht noch im
Zeitalter der Computerisierung kommen.
Kurzum: Mit Nachsicht und Verständnis
lässt sich jede Baustelle überleben. Denn
ewig wird sie nicht sein – und keine Baustellen würden zwar Ruhe, aber Stillstand
und Rückschritt bedeuten.
GeorgesKüng
Aus dem Jahresprogramm
April 2015
• Höhensicherung
Donnerstag, 9. April, 18.00–20.00 Uhr
• Fahrerübung (Werkhof)
Montag, 20. April, 15.00–17.00 Uhr
• Atemschutz-Leistungstest
Montag, 20. April, 19.00–21.00 Uhr
• Rekrutenausbildung
Mittwoch, 22. April, 19.00–22.00 Uhr
• Fahrerübung (Fahrer 1)
Montag, 27. April, 19.00–22.00 Uhr
• Magazinabend
Mittwoch, 29. April, 19.00–22.00 Uhr
Das gesamte Jahresprogramm sowie weitere Informationen der Feuerwehr Bottmingen finden Sie unter www.feuerwehrbottmingen.ch.
365 Tage à 24 Stunden im Dienst der Allgemeinheit – Ihre Feuerwehr Bottmingen
Frühlingsferien
In den Frühlingsferien ist die Bibliothek
vom Montag, 30. März, bis Samstag, 11.
April, geschlossen.
Vorschau auf unsere Veranstaltungen
imApril:
Am Donnerstag, 23. April, um 14.30 Uhr
erzählt die Bottmingerin Elisabeth Tschudi
ihr neues Bilderbuch «Der fliegende Solarprobellerball» für Kinder ab dem Kindergartenalter.
Am Donnerstag, 30. April, um 10 Uhr gibt
es wieder einen Buchstarttreff mit Anne-Stephanie Baumgartner.
Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage.
DasBibliotheksteam
Aktuelle Bücher aus
dem Reinhardt Verlag
www.reinhardt.ch
Bottmingen
Donnerstag, 26. März 2015
Mami’s Treff
Gratulationen April 2015
Feines Ostergebäck im BOZ!
Goldene Hochzeit
Am Freitag, 27. März,
bieten wir Ihnen im
«Mami's Treff» selbst
gebackenes Ostergebäck an.
Auf unsere kleinen Gäste wartet ein geDiamantene Hochzeit
mütliches Spielzimmer. Sie sind herzlich
Montag, 13. April:
eingeladen, jeden Freitag von 9.30 bis
Agnes und Nikolaus Fallegger-Troxler
11 Uhr (ausgenommen Schulferien).
Diesen April können wir zu nicht weni- Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf
Das Mami's Treff-Team
ger als 17 Jubiläumsfesten gratulieren. Ihren Besuch!
Auch wenn nicht alle Jubilarinnen und
Jubilare im BiBo stehen möchten, gilt Das BOZ wünscht
allen unsere herzlichste Gratulation ge- frohe Ostern
paart mit den besten Glückwünschen. Das Bottminger Zentrum (BOZ) wünscht
Mögen Gesundheit, Glück und Lebens- allen Mitgliedern, Freunden und Besufreude ihnen allen gute Begleiter durchs chern schöne, erholsame Ferien und frohe
Jahr sein.
Ostern. Nach den Ferien begrüssen wir
wieder alle Gäste zu unseren Angeboten
Der Gemeinderat
und während der Büroöffnungszeiten
dienstags von 9 bis 11 Uhr, Therwilerstrasse 11, Bottmingen. Tel. 061 421 23
71, www.bottmingerzentrum.ch.
Mittwoch, 8. April: Ehepaar
Maria und Werner Seiler-Edelsbrunner
80. Geburtstag
Mittwoch, 15. April: Heinz Nussbaum
Mittwoch, 15. April:
Renate Ruggli-Staiger
90. Geburtstag
Dienstag, 7. April: Irma Wiesner-Hertig
Sonntag, 26. April: Walter Zellweger
Vereine
Kabarett Sauvignon
mit Thomas C. Breuer
im Burggartenkeller
Einmal mehr ist es dem
Burggartenkeller gelungen, einen international
renommierten Künstler
zu engagieren: Am Freitag, dem 27.
März, um 20 Uhr tritt Thomas C. Breuer,
der Gewinner des Salzburger Stiers 2014,
im Burggartenkeller auf. Breuer bezeichnet sich selbst als «Aushilfsschweizer». Er
bereist das Land seit Mitte der 80er-Jahre
mit Schweiz-Programmen und bisher vier
Büchern über die Schweiz. Er ist ein Meister der Fabulierkunst! Immer steht die
Sprache im Vordergrund, all die dialektalen Eigenheiten. Thomas C. Breuer findet
sie und klappt sie genüsslich aus – wie ein
Schweizer Sackmesser aus Worten. Im Satiremagazin «PET» oder der «Zytlupe» auf
Radio SRF 1 ist jeden Monat zu erleben,
dass keine Tagesaktualität vor diesem
breuerschen Sezierwerkzeug sicher ist.
Gönnen Sie sich einen unterhaltsamen
Abend mit Wein, Witz und Gesang. Eine
Fahrt ins Blaue – mit Trost (in vino caritas) sowie Gesundheit (in vino sanitas) –
spritzig und trocken zugleich.
Vorverkauf im Café Streuli, Therwilerstrasse 8: Erwachsene Fr. 25.–, Jugendliche Fr. 10.–.
Weitere Informationen auf:
www.burggartenkeller.ch
MitarbeiterInnen gesucht!
Der Verein «Senioren für
Senioren» Bottmingen
sucht zusätzliche MitarbeiterInnen, die bereit wären, betagten
Menschen in Bottmingen tatkräftig unter
die Arme zu greifen. Wir suchen ab sofort
MitarbeiterInnen als Haushaltshilfen
(im Stundenlohn)
MitarbeiterInnen für den Fahrdienst
(im Stundenlohn)
Bei Interesse melden Sie sich im Büro jeweils Mittwoch von 9 bis 11 Uhr unter der
Telefonnummer 061 421 65 00 oder kommen Sie persönlich vorbei an der Therwilerstrasse 16 (Gemeindestube).
Nr. 13
Seite 4
Tagesmutter als Beruf
Der Verein Tagesfamilien Bottmingen
sucht neue Tagesfamilien.
Unsere Organisation sucht und vermittelt
geeignete Betreuungsplätze, begleitet Tagesfamilien und Eltern, stellt Tageseltern
an und versichert sie, regelt Abmachungen mit Eltern und Tageseltern und kümmert sich um die Abrechnungen und das
Inkasso.
Als Tagesmutter arbeiten Sie zu Hause
und betreuen Ihre eigenen Kinder, gleichzeitig bieten Sie einem Kind tagsüber einen geregelten, liebevollen Betreuungsplatz. Als Tagesmutter sind Sie von
unserem Verein angestellt und erhalten
einen Lohn für Ihre Arbeit.
Für ein Baby suchen wir ab September
2015 eine liebevolle Betreuung ein bis zwei
Tage in der Woche.
Liebe bewegungsfreudige Frauen
Der Frühling ist da und die Badesaison ist
auch nicht mehr weit. Für eine gute Figur
am Wasser sorgt unser abwechslungsreiches Turnprogramm. Kommt doch einfach
mal vorbei und turnt mit, es macht Freude
sich zu bewegen.
15. April Wir gehen ins Museum
22. April Ausdauer
29. April ¾-Step mit Pilates
6. Mai Fit und Fun
13. Mai Bauch – Beine – Po
20. Mai ¾-Step mit Pilates
27. Mai Training/Turnfest in Zunzgen
3. Juni Training/Turnfest in Zunzgen
10. Juni Training/Turnfest in Zunzgen
17. Juni Training/Turnfest in Zunzgen
24. Juni ¾-Step mit Pilates
1. Juli Überraschungsstunde
In den Stunden, da wir für das Turnfest in
Zunzgen trainieren, kann man zu den
Seniorinnen in die Hämisgartenturnhalle
Damenkleiderbörse
turnen gehen. Die Seniorinnen freuen sich
Donnerstag, 23. April
auch auf deinen Besuch.
BOZ Therwilerstrasse 11
Ort: Burggarten-Turnhalle Bottmingen
Bottmingen
Hämisgarten-Turnhalle Bottmingen
Überfüllte Schränke?
Zeit: 20.15–21.15 Uhr bei ¾-Step
Kein Platz mehr? Lust auf Neues?
ansonsten bis 21.45 Uhr
Bei uns können Sie Ihre Kosten: Fr. 10.– für Nichtmitglieder
gut erhaltenen Früh- Wir wünschen allen einen schönen Frühling-, Sommerdamen- ling und bis bald in der Turnhalle.
kleider und Accessoires verkaufen.
Damenriege Bottmingen
30% des Erlöses gehen ans BOZ Bottminger Zentrum.
Annahme:
Dienstag, 21. April, 9–14 Uhr
Verkauf:
Donnerstag, 23. April, 17–21 Uhr
Rückgabe:
Dienstag, 28. April, 9–14 Uhr
Während Sie sich nach neuen Kleidern
umsehen, können Sie ein Glas Prosecco
geniessen (Fr. 4.–/Glas).
Der Kleiderverkauf ist nur mit einer Voranmeldung bis spätestens 14. April 2015
und einer Verkaufsnummer möglich.
Tel. 061 421 23 71, BOZ, Dienstag 9–11 Uhr
info@bottmingerzentrum.ch
www.bottmingerzentrum.ch
Weitere Informationen erhalten Sie von
Frau Corinne Goeggel und Frau Marianne
Menta.
Da das Büro nur zu folgenden Zeiten geöffnet ist (Montag, jeweils von 9 bis 10
Uhr und Donnerstag, von 10 bis 11 Uhr)
können Sie uns jederzeit eine Nachricht Erfolgreiche
unter 061 421 23 71 hinterlassen oder BOZ-Kinderkleiderbörse
kontaktieren Sie uns per E-Mail: kinderbetreuung@gmx.ch und wir melden uns Die 16. Kinderkleiderbörse (KKB) in der
Aula des Burggartenschulhauses zog erbei Ihnen.
neut zahlreiche Eltern und Kinder an –
trotz der erschwerten VerkehrsverhältnisFrühlingsferien
se in Bottmingen war der Andrang bereits
Unser Büro bleibt vom 30. März bis 10. morgens um 10 Uhr sehr gross. Insgesamt
April geschlossen. Ab Montag, 13. Ap- haben 128 Leute gut erhaltene Kleider,
ril, sind wir wieder für Sie da. In dringen- Schuhe, Spielsachen und Velos gekauft,
den Fällen sind wir per Mail zu erreichen: 52 Verkäufer hatten ihre Waren über das
kinderbetreuung@gmx.ch oder hinterlas- BOZ angeboten. Die Kleider waren nach
sen Sie eine Nachricht auf unserem Tele- Grössen sortiert, und während die Eltern
fonbeantworter unter 061 421 23 71 und schauen und stöbern konnten, spielten
wir werden uns bei Ihnen melden.
die Kinder oder malten an dem zur Verfügung gestellten Maltisch. Ohne die vielen
Wir wünschen Ihnen allen schöne Ferien
engagierten Helferinnen und Helfer wäre
und ein tolles Osterfest.
die KKB gar nicht denkbar: Insgesamt arGeneralversammlung
beiteten 16 Ehrenamtliche während 81
Unsere Generalversammlung findet am Stunden an diesem Wochenende für das
Montag, 13. April, um 20 Uhr im Bott- BOZ. Wir danken den Helfern sehr und
freuen uns, die KKB im Herbst am Samsminger Zentrum statt.
tag, 19. September, erneut durchführen
Tagesfamilien Bottmingen, der Vorstand
zu können. Termin vormerken!
Marianne Menta, Corinne Goeggel
Der BOZ-Vorstand
Neu können wir Ihnen folgende Dienstleistung anbieten:
Computerhilfe
brauchen Sie Unterstützung?
– beim Kauf eines Computers oder Lap- Joggen mit Spass in
tops (Hardware)
Bottmingen und Therwil
– beim Anschliessen der ganzen HardDer Verein Laufbewegung Regio Basel
ware
bietet Lauftrainings für Einsteiger und
– bei der Installation von Software (InterFortgeschrittene an. Durch gezielte und
net/Virenschutz/E-Mail-Adressen etc.)
begleitete Vorbereitung wird das Ausdauertraining individuell gefördert.
Wenn Sie als Kunde oder Kundin diese Hilfe in Anspruch nehmen möchten, so set- Auskunft: www.laufbewegung.com oder
zen Sie sich bitte mit unserem Büro (Öff- E-Mail an: therwil@laufbewegung.com
nungszeiten jeweils Mittwoch von 9 bis oder bottmingen@laufbewegung.com
11 Uhr in Verbindung, Tel. 061 421 65 00.
Näheres über Kosten und Ablauf einer Weitere Artikel finden Sie auf den
Terminvereinbarung wird Ihnen direkt
Seiten LEIMENTAL und KIRCHE
mitgeteilt.
Turnprogramm
Dies und Das
Der Markt in Ihrer Nähe
mütliche, spannende Spielrunde organisieren möchten: Diesen Samstag haben
wir noch von 10 bis 12 Uhr geöffnet!
In den letzten Wochen haben wir wieder
viele neue Spiele eingekauft, darunter
auch das letztjährige «Spiel des Jahres»
Camel Up. Ein verrücktes Kamelwettrennen für 2–8 Spieler ab 8 Jahren. Durch die
einfachen Regeln sind bei diesem tollen
Familienspiel alle schnell mitten im Geschehen.
Und haben Sie bei Ihrem letzten Besuch in
der Ludothek schon gesehen? Wir haben
neu auch Kinderkostüme ins Sortiment
aufgenommen. So können sich die Kinder
in Prinzessinnen, Ritter, Feen, Clowns, Polizisten und Feuerwehrmänner verwandeln. Es lohnt sich also, regelmässig in der
Ludothek vorbeizukommen.
Ab 13. April gelten wieder unsere normalen Öffnungszeiten: Mo 16–18 Uhr, Mi
14–16 Uhr und Sa 10–12 Uhr. Wir wünschen allen ein schönes Osterfest.
Das Ludoteam
Leserbriefe
Dorfladen SPAR
Jeden Dienstag von 8.30 bis wie lange wohl noch
11.30 Uhr im Hof hinter der im Dorfkern?
Gemeindestube, TherwilerDa hat sich ein tamilischer Vater entstrasse 16, Bottmingen
schlossen, zusammen mit seinen AngehöFrühling auf dem Märt
rigen einen kleinen Dorfladen zu führen,
Noch spriessen die grünen Blättchen spär- um seiner Familie eine Lebensgrundlage
lich. Aber in den Wäldern um Bottmingen in der Schweiz zu sichern. Abwechslungswächst der Bärlauch schon ganz schön. weise garantieren sie an allen 7 WochenAuf dem Wuchemärt gibt es leider noch tagen von früh bis spät uns Bottminger
wenig, aber Radiesli und Kresse, die so Einwohnern die Gelegenheit zum Einkaugut zu den Ostereiern passen, sind im An- fen. Seit der Neueröffnung nutze ich regebot, ebenso Spinat, der bei vielen von gelmässig dieses Angebot und mache unIhnen zum Gründonnerstag gehört. Na- sere Wocheneinkäufe sehr oft in diesem
türlich gibt es frische und gekochte Eier Laden. Äusserst erfreut hat mich das Anvon glücklichen Hühnern. Am Fischstand gebot von Mehlsorten aus der Maispramit der fangfrischen Ware können Sie aus cher Mühle, die von einem mir bekannten,
einer grossen Auswahl von Süsswasser- jungen Müller erfolgreich geführt wird.
fischen aus Schweizer Seen und vielen Versuchen Sie auch das aus Appenzell
Meerfischen wählen. Somit wäre auch stammende Nature-Joghurt im Topf, das
das Karfreitagsmenü gesichert.
sehr verführerisch schmeckt. Ergänzen Sie
Auch für Osterdekorationen ist gesorgt. es nach Belieben mit Honig, Ahornsirup
Am Stand der Förderstätte am Schloss- oder Beeren und auch Sie werden schwelpark, Binningen, finden Sie lustige Vögel gen.
und Hühner.
Wie lange kann wohl diese Familie von
Hinweis: am Dienstag nach Ostern fin- ihrer Arbeit in Bottmingen noch leben?
det kein Wuchemärt statt.
Während ich meinen Einkaufskorb mit alMit vorösterlichen Grüssen
lerlei Produkten randvoll fülle, zahlen
Märtgruppe Bottmige manche Kunden oft kaum zehn Franken
für ihren Warenbezug. Mit fast nur Gelegenheitskäufen lässt sich aber 1. kein genügender Tagesumsatz erzielen, 2. die
Frischwaren nicht rechtzeitig innert des
Verfalldatums umsetzen und 3. auch Obst
Frühjahrsferien
und Gemüse nicht genügend frisch verin der Ludothek
kaufen. Deshalb findet man oft auch reduVon Montag, 30. März, bis Sonntag, zierte Artikel, auf welchen die Ladenbe12. April, bleibt die Ludothek geschlos- treiber gar keine Gewinnmarge mehr
sen. Falls Sie in den Osterferien eine ge- erzielen, sondern nur noch den Totalverlust verhindern können!
Damit «unser Dorfladen» nicht wegen
fehlender Existenzgrundlage schliessen
muss, appelliere ich an die im Wohlstand
lebenden Bottminger, auch ihren persönlichen Beitrag zu leisten, um dies zu verhüten. Tragen Sie dazu bei, dass nicht
nur unsere Grossverteiler, sondern auch
Kleingeschäfte weiterhin ihre Existenzberechtigung haben. Dies ist nicht etwa ein
Aufruf eines Aktionärs, sondern eines Einwohners, der auf einfachste Art Flüchtlingshilfe zu leisten vermag. Füllen Sie
also Ihren Korb und geniessen Sie den
dankbaren Blick des Verkaufspersonals!
Foto: zVg
Peter Stalder, Bottmingen
Frühlingsausstellung –
ein bunter Strauss von
Angeboten
Was möchten Sie an der Frühlingsausstellung machen?
• Probefahren des BMW i8?
• das neue BMW 2er Cabrio aus der
Nähe sehen, sich reinsetzen und …?
• Mit MINI-Währungsbonus den stärksten Mini JCW aller Zeiten bestellen?
• vom Währungsbonus auf Lagerwagen und deren sofortiger Verfügbarkeit
profitieren?
• den neuen 1er BMW erleben?
• Probefahren eines Gebrauchtwagens
– bei schönem Wetter vielleicht sogar in
einem offenen Cabrio von BMW oder
MINI?
Öffnungszeiten Frühlingsausstellung:
Freitag, 27. März
13.30 bis 18.30 Uhr
Samstag, 28. März
9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 29. März
10.00 bis 16.00 Uhr
1035673
Garage Hollensteien AG
Therwilerstrasse 2
4147 Aesch
Tel. 061 717 90 10
www.garage-hollenstein.ch
«N ix A m or e im H in ter h of »
von Beate Irmisch / Theaterverlag F. Rieder
im katholischen Pfarreiheim Aesch
Freitag, Samstag
Sonntag
Do, Fr, Sa
24. / 25. April
26. April
30. April, 1./ 2. Mai
19.30 Uhr
14.30 Uhr
19.30 Uhr
Telefonischer Vorverkauf ab 30. März 2015, Mo. und Mi. 18.00–19.00 Uhr
Tel. 079 645 66 73, Dorfvorverkauf, 4. April 2015, 10.00–13.00 Uhr, Einkaufszentrum
BiBo online:
www.bibo.ch
1028262
Liegenschaften / Wohnungen
1047455
Zu vermieten per 1. April 2015 an sonniger,
ruhiger Lage in Allschwil, beim Lindenbaum
Senioren-Wohnpark AURORA
Friedensgasse 16, Arlesheim
vermietet moderne, sonnige Wohnungen
zentrale, ruhige Lage, alle mit Lift, Parkett
2 Zimmer, EG, Wintergarten, Balkon
Miete Fr. 1450.– + NK Fr. 250.–, 50 m²
2½-Zimmer-Dachwohnung, 58 m²
Miete Fr. 1500.– + NK Fr. 280.–
3 Zimmer, 1. OG, mit GS, Balkon, 62 m²
Miete Fr. 1850.– + NK Fr. 300.–
Service «Begleitetes Wohnen» inklusive,
verzinsliches Mieterdarlehen, ab Alter 50
Info/Besichtigung: Tel. 061 911 06 58
3½-Zimmer-Wohnung mit Balkon
1034865
Küche mit GWM und GHK, Bad/WC,
Kellerabteil. Miete: Fr. 1390.– exkl. NK
Auskunft: Treuhandgesellschaft Bont & Co,
Reinach, Telefon 061 711 22 43
Zentrum THERWIL, in ruhigster Wohnlage
1043307
31/2-Zimmer-Maisonette
1046143
Wintergarten, Balkon, grosser Dachraum
85 m2 + 40 m2,
Fr. 1813.20 + Fr. 200.– akto NK,
Parkplatz möglich.
Ab 1.6. oder n.V. T / F 061 401 31 04
Gü n s t ig e Wo h n u n g e n z u ve r m ie t e n
im La u fe n t a l:
Gr e llin g e n
6 -Zim m e r-Wo h n u n g
Mie tzins Fr. 1500.– exkl. NK
5 -Zim m e r-Wo h n u n g
Mie tzins Fr. 1500.– exkl. NK
mit gros s e m Ba lkon
4½ -Zim m e r-Wo h n u n g
Mie tzins Fr. 1650.–/Fr. 1250.– exkl. NK
4½ -Zim m e r-Wo h n u n g
Ne uwohnung mit S ta us e e s ic ht
und Ba lkon
Mie tzins Fr. 1850.– exkl. NK
4 -Zim m e r-Wo h n u n g e n
Mie tzins e Fr. 1300.–/Fr. 1000.– exkl. NK
3-Zim m e r-Wo h n u n g p lu s zu s ä t zlic h
3 M a n s a rd e n zim m e r to t a l 6 Zim m e r
Mie tzins Fr. 1100.– exkl. NK
d iv. 3-Zim m e r-Wo h n u n g e n
Mie tzins e Fr. 800.–/Fr. 900.–/Fr. 1000.–
exkl. NK
2½ -Zim m e r-Wo h n u n g
Mie tzins Fr. 750.– exkl. NK
4½ -Zim m e r- Ma is o n n e t te -Wo h n u n g
Mie tzins Fr. 1450.– exkl. NK
4½ -Zim m e r-Wo h n u n g
Mie tzins Fr. 1550.– exkl. NK
Ba s te lra u m , Mie tzins Fr. 150.–/Mona t
Inte re s s e nte n möge n s ic h me ld e n b e i:
Ge org S c hind e lholz, Immob ilie n
Ba s e ls tra s s e 58, 4203 Gre llinge n
Te l. 061 741 20 50, He rr S p innle r
 ­€
‚ƒ
„……†…‚€‡‡
Nähe Mühlematt
per sofort oder nach Vereinbarung
13 m²
Fr. 230.–/Mt. inkl. NK
18 m²
Fr. 320.–/Mt. inkl. NK
22 m²
Fr. 380.–/Mt. inkl. NK
Diverse Infrastrukturen in Bürogemeinschaft.
Telefon 079 309 22 43

kleine Büroeinheiten
Zu vermieten per sofort:
in Therwil, Ettingerstrasse 26
Hobbyraum/Büro
mit Parkplatz
24 m2, voll ausgebaut, Toilettenmit­
benützung (Tel., GGA, Warmwasser,
Bodenheizung, Tageslicht)
Miete: Fr. 320.– inkl. NK
Tel. 079 322 35 10
Zu vermieten in Liesberg
3½-Zimmer-Wohnung
Wo h n e n a n d e r Bir s u n d Nä h e
Do r fz e n t r u m .
Moderne, grosse Wohnküche mit GWM, eig.
WM/TU. Garage (44 m²) geheizt mit Wohnungsverbindung, Keller und Hobbyräume
(41 m²), gedeckter Balkon (13 m²) und Garten. Nähe Bus und Einkauf.
Miete Fr. 1350.– inkl. NK.
Telefon 061 771 04 52
Verlag und Redaktion
Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Bottmingen,
Oberwil, Therwil und Ettingen.
Zudem Anzeiger in Binningen, Biel-Benken, Witterswil,
Bättwil, Flüh, Rodersdorf, Hof stetten, Mariastein,
Metzerlen und Burg im Leimental.
Zu vermieten ab 1. Mai 2015
4-Zimmer-Wohnung, ca. 75 m²
(ca. 110 m²)
Neue Wohnküche, Bad/WC, WC,
gedeckte Terrasse.
Sep. Entree mit Einbaugarderobe, sep.
Waschküche (WM/TB), Keller und Estrich.
Gepflegte Aussenanlage mit ged. Sitzplatz,
zentrale Lage und herrlicher Ausblick.
Fr. 1900.– + Fr. 270.– NK
Liegenschaftsverwaltung M. Bloch
061 751 25 80/079 626 55 44
4-Zi.-Hausanteil im Grünen
– zentrale Lage
– Bodenbeläge Parkett/Laminat
– Küche mit GWM und GK
– Balkon, Abstellplatz vorhanden
Mietzins Fr. 1390.– + NK Fr. 250.–
Auskunft/Besichtigung: D. Herrous
Natel 079 395 39 11 / mk19@intergga.ch
Impressum
Duggingen BL
Zu vermieten per sofort/nach Vereinbarung
am Mittleren Kreis 19 in Therwil
Philipp
p Reinauer
07
78 880 46 86
Verantwortlich für den Inseratenteil
Anzeigenverwaltung:
Birsigtal Bote, AZ Anzeiger AG
Im Langacker 11, 4144 Arlesheim
Telefon 061 706 20 23, Telefax 061 706 20 30
Anzeigenleitung:
Markus Würsch
bibo@wochenblatt.ch, www.bibo.ch
Insertionspreise: Fr. –.88 schwarz-weiss, Fr. 1.12 farbig,
jeweils pro einspaltigen Millimeter
Titelseite:
Fr. 1.26 schwarz-weiss, Fr. 1.62 farbig,
jeweils pro einspaltigen Millimeter
(nur gerade Spaltenanzahl möglich)
Erscheint:
wöchentlich donnerstags, 52-mal
WEMF-beglaubigte Auflage:
22 489 Ex.
Adresse:
Birsigtal-Bote, Missionsstrasse 36
Postfach 393, 4012 Basel
Telefon Redaktion 061 264 64 34
Redaktion Disposition / Gemeindeseiten 061 264 64 34
Telefax 061 264 64 33
E-Mail: redaktion@bibo.ch, www.bibo.ch
Verlag:
Cratander AG, 4012 Basel
Herausgeber:
Ruedi Reinhardt
Verlagsleitung:
Alfred Rüdisühli
Chef-Redaktor:
Georges Küng
Redaktion:
Lukas Müller (lm)
Georges Küng (kü)
Disposition / Gemeindeseiten:
Christian Rauch
Produktion:
Friedrich Reinhardt AG, 4012 Basel,
www.reinhardt.ch
Leserbriefe und eingesandte Texte/Bilder
Umfang von Texten maximal 1750 Zeichen, inklusive
Leerschläge (etwa 35 Zeilen). Dateien aus Textprogrammen als «nur Text», (ohne Sonderzeichen, Zeilenschaltungen, Tabulatoren usw.) abspeichern.
Verantwortung, Haftung, Rechte
Für den Inhalt der redaktionellen Beiträge sowie für die
abgedruckten Zusendungen übernehmen die Einwohnergemeinden keine Verantwortung.
Für eingesandte Texte und Bilder übernimmt der Verlag
in keinem Fall die Verantwortung bzw. Haftung.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht die
Meinung der Redaktion wiedergeben.
Es besteht kein Recht auf die Publikation von Leserbriefen und unverlangt eingesandten Texten und Bildern.
Die Redaktion behält sich Änderungen, Kürzungen und
Platzierung von Beiträgen, Bildern und Leserbriefen vor.
Inseratenkombination Birs-Kombi mit dem «Wochenblatt für Birseck und Dorneck» und dem «Wochenblatt
für das Schwarzbubenland und das Laufental» und
Anzeiger-Kombi 31 mit der grösstmöglichen Haushaltsabdeckung in der Nordwestschweiz. Auflagen (2013):
75 544 Ex. (Birs-Kombi), 202 012 Ex. (AnzeigerKombi 31)
Anzeigenschluss:
Änderungen bei Feiertagen möglich.
Redaktionsschluss für Text:
Luxuriöses Wohnen
Oberwil – Sägestrasse 25
In kleinem
Oberwil,gepflegtem
Bertschenackerstr.
Luxuriöses
Wohnen
Luxuriöses
Wohnen
In
Mehr- 13,
Oberwil
– Sägestrasse
25
vermieten
wir nach Vereinbarung
Oberwil
–
Sägestrasse
25
familienhaus
an ruhigerMehr­
sonniger
In
kleinem
gepflegtem
In
Oberwil,
Bertschenackerstr.
In
Bertschenackerstr.
13,
eine
originelle,
moderne
Luxuriöses
Wohnen
In
kleinem
gepflegtem
Mehr- 13,
Lage
vermieten
wir
nach
vermieten
wir an
nach
Vereinbarung
vermieten
nach
Vereinbarung
familienhaus
ruhiger,
sonniger
familienhaus
an
ruhiger
sonniger
Vereinbarung
eine
renovierte 13,
In
Oberwil,
Bertschenackerstr.
eine
originelle,
moderne
eine
moderne
3-Zimmer-Maisonettewhg
Lage,
vermieten
wirnach
nach
Lage
vermieten
wir
vermieten
wir
nach
Vereinbarung
2
ca. 153 m , im
1. OG
(ohne Lift)
Vereinbarung
eine
renovierte
Vereinbarung
eine
renovierte
4.5-Zimmereine originelle, moderne
3-Zimmer-Maisonettewhg
3-Zimmer-Maisonettewhg
2
– Küche
m² 1.
GK/GWM/Mikrowelle
2, im
Gartenwohnung
ca.
153 m
m14
OG
(ohne
Lift)
ca.
153
, im
1.
OG(90
(ohnem2)
Lift)
4.5-Zimmer– Wohnzimmer 39 m²
3-Zimmer-Maisonettewhg
Küche
14
m²
GK/GWM/Mikrowelle
2
Gartenwohnung
(90
m2)
–
Wohnzimmer
32
m²
mit
Cheminée
Zimmer
16
und(ohne
17,5 m²
––Küche
m² 1.
GK/GWM/Mikrowelle
ca.
153 m14
, zw.
im
OG
Lift)
––Wohnzimmer
Wohnzimmer
39
m²
2 Eingangshallen
ca. 20 m²
neue
Einbauküche
––
39
m²
–
Wohnzimmer
32
m²
mit
Cheminée
Wohnzimmer
32
m²sep.
mit
Cheminée
––Küche
Zimmer
und
17,5
m²
Bad/WC
12 16
m²
mit
Waschturm
––––
14zw.
m²
GK/GWM/Mikrowelle
Bad,
Dusche
und
WC
Zimmer
zw.
16
und
17,5
m²
neue
Einbauküche
–––Wohnzimmer
Eingangshallen
neue
Einbauküche
sep.
Gäste-WC
––––
m²ca.
und39
Natursteinböden
22ParkettEingangshallen
ca. 20
20m²
m²
Bad
und
sep.
WC
–––Zimmer
Bad/WC
12
mit
Waschturm
Bad,
Dusche
Parkettboden
(Bodenheizung)
––––
zw.
16
und
17,5WC
m²
Gartensitzplatz
Bad/WC
12 m²
m²und
mitsep.
Waschturm
–––2Parkettsep.
Gäste-WC
Parkett­
und
Natursteinböden
beheizter
Wintergarten
12 m²
und
Natursteinböden
–––Hundehaltung
Eingangshallen
ca.erlaubt!
20 m²
sep.
Gäste-WC
nicht
Parkettboden
(Bodenheizung)
Aussenterrasse
17,5
m²
Gartensitzplatz
Gartensitzplatz
––––––Bad/WC
12
m²
mit
Waschturm
Parkettboden (Bodenheizung)
––sep.
beheizter
Wintergarten
12 m²
div.Gäste-WC
Réduit
und
Einbauschränke
–Hundehaltung
nicht
erlaubt!
CHF
2150.–
inkl.
NK
–Mietzins
beheizter
Wintergarten
12 m²
Mietzins
Fr.
1850.–
–
Aussenterrasse
17,5exkl.
m² NK
–Parkettboden
Estrich,
Keller
und
Weinkeller
––Garage
(Bodenheizung)
Aussenterrasse
17,5 m²
CHF
130.–
–beheizter
div. Réduit
und
Einbauschränke
2150.–
inkl.
NK
–Mietzins
Wintergarten
12 m²
Fr.CHF
130.–
–Garage
div. Réduit
und
Einbauschränke
–Nettomiete
Estrich,Auskünfte
Keller
Weinkeller
CHFund
2581.00
–Garage
Aussenterrasse
17,5
m²
erhalten
Sie
–Weitere
Estrich,
Keller
und
Weinkeller
CHF
130.– erhalten Sie
Weitere
Auskünfte
Einstellhallenplätze
sind vorhanden
–gerne
div. Réduit
unter und Einbauschränke
Nettomiete
CHF 2581.00
gerne
unter
erhalten
Sie
–Weitere
Estrich,Auskünfte
Keller
Weinkeller
Nettomiete
CHFund
2581.00
Einstellhallenplätze
sind vorhanden
gerne
unter
Einstellhallenplätze sind vorhanden
Nettomiete CHF 2581.00
Einstellhallenplätze sind vorhanden
4.5-ZimmerGartenwohnung (90 m²)
R
E
TER
S
UST
MU
M
Dienstag 12 Uhr
Montag 12 Uhr
remax.ch/philipp-reinauer
philipp.reinauer@remax.ch
Büsserach
Zu vermieten neue, sehr grosse 154 m²
4½-Zi.-Attika-Wohnung
ab sofort, Bilder auf anibis/newhome
Miete Fr. 1990.– + NK
Telefon 032 481 21 80
Zu vermieten in Gempen per sofort
eine gemütliche
6-Zimmer-Wohnung mit Balkon
1044220
Inte re s s e nte n möge n s ic h me ld e n b e i:
Ge org S c hind e lholz, Immob ilie n
Ba s e ls tra s s e 58, 4203 Gre llinge n
Te l. 061 741 20 50, He rr S p innle r
1046115
3½ -Zim m e r-Wo h n u n g
Mietzins Fr. 1650.– exkl. NK
Ca rp ort Fr. 110.–
per sofort oder nach Vereinbarung helle,
moderne, zentral gelegene 3½ -Zimmer-Wohnung mit Aussicht
an ruhiger Lage
Küche mit Backofen und Steamer, Wintergarten und Balkon, eigener Waschturm
Wohnfläche 95 m2
Miete Fr. 2360.–, NK Fr. 230.–
Tel. 078 883 82 21
Möchten Sie Ihre
Liegenschaft verkaufen?
Ohne Nebenkosten!
Honorar nur bei Verkaufserfolg
1021108
Erstvermietung in Therwil
2½ -Zim m e r-Wo h n u n g
Mietzins Fr. 1300.– exkl. NK
1044665
Gr e llin g e n
1047601
In Ne u b a u in 4 - Fa m ilie n - Ha u s ,
Er s t ve r m ie t u n g
1044842
Zu vermieten in Oberwil
an sonniger Lage. Alle Zimmer renoviert,
neue Küche mit GWM. Miete: Fr. 1450.–
exkl. NK, Autoabstellplatz Fr. 40.–
Auskunft: Treuhandgesellschaft Bont & Co,
Reinach, Telefon 061 711 22 43
In kleinem Mehrfamilienhaus in Aesch vermieten wir eine gemütliche und helle
6-Zimmer-Wohnung (140 m²) im
Dachgeschoss (2. OG), sep. WC, eigene
Waschmaschine u. Tumbler, Stein- und Parkettböden, Cheminée und vieles mehr. Miete
Fr. 2180.– exkl. NK Fr. 300.–
Tel. +49 (0)7626 972 95 58 / N 077 442 80 83
1046755
Rö s c h e n z BL
1046278
Im Ind us trie a re a l Bütte ne n
Lu ft s c h u t zke lle r
Mie tzins Fr. 2000.– p ro J a hr
Immobilien
Renovation oder Umbau Ihrer
Küche bringt neue Leidenschaft!
Liegenschaften /
Wohnungen
neues Studio
Fr. 880.– + NK, ab sofort
Bilder auf anibis/newhome
Tel. 032 481 21 80
Seit 1978:
Ihr Küchenparadies
in Oberwil!
• Grosse Küchenausstellung
• 700 m 2 Ausstellfl äche
• Planung, Lieferung und Montage
durch eigenen Kundenservice
U. Baumann AG
Inserieren
bringt
ERFOLG!
Zu verkaufen in Büsserach
Fr. 285 000.–
3-Zi.-Wohnung (65 m²)
1043688
Büsserach
Zu vermieten an ruhiger Lage
Haushaltapparate + Küchen-Paradies
Mühlemattstrasse 25 • 4104 Oberwil • Tel. 061 405 11 66
info@baumannoberwil.ch • www.baumannoberwil.ch
Öffungszeiten:
Mo bis Fr: 9 – 12 / 13 – 18.15 Uhr, Sa: 9 – 12 Uhr
1039888
mit Gartensitzplatz/Terrasse (44 m²)
Erdgeschoss, Baujahr 2008
Keller mit Hobbyraum
Autoeinstellplatz: Fr. 25 000.–
Anfragen: AZ Anzeiger, Chiffre 4278,
Hauptstrasse 37, 4242 Laufen.
STOREN FUST AG
Zu verkaufen an schönster Lage
am Nettenberg in Hochwald
www.storenfust.ch 061 716 98 98
1165 m² Bauland
Preis: Fr. 690.–/m², Bauzone 1
Interessenten melden sich unter
061 706 96 21
verschönern
& schützen
mit Qualität
Selbstständiger Gärtner
☎
übernimmt sämtliche
Gartenarbeiten inkl. Steinarbeiten
Besuchen Sie unsere Ausstellung!
1036034
079 665 39 51
061 382 63 31
N. Salzillo
4153 Reinach
Brauchen Sie einen sauberen
Berücksichtigen Sie unsere Inserenten!
MALER
der da ist, wenn man ihn braucht?
Verlangen Sie unverbindlich eine Offerte:
S. Guyon, Natel 079 752 66 15
lich!!
GGeefäfähhrrlichim
urr im
NNicichht tnnur.
e r.
t
in
inte
W
Innen-W
und
Aussentreppen normgerecht
Sichere Handläufe
und preiswert nachrüsten! Sehr grosse
Materialauswahl, schnelle Lieferung inkl.
fachgerechter Montage zum Festpreis.
Innen-und
und Aussentreppen
Aussentreppen normgerecht
Innennormgerecht
Bruggmattweg
11 #
061 973
25
38
und
preiswert
nachrüsten!
Sehr
grosse
und
preiswert
nachrüsten!
Sehr
grosse
4452
Itingen
www.basel.fl
exo-handlauf.ch
Materialauswahl,
schnelle
Lieferung
inkl.
Materialauswahl, schnelle Lieferung inkl.
fachgerechter Montage zum Festpreis.
1045831
Sichere Handläufe
Handläufe
Sichere
Sauber und zuverlässig
Unverbindliche Offerte
unter 079 781 30 50
Schweizer Paar hat noch Kapazität:
Mi oder Do. Wir reinigen zuverlässig Häuser, Villen, Büroräume
und Schulhäuser, inkl. Wischen
des Aussenbereichs und Bügeln.
Wir nehmen gerne Ihren Anruf
entgegen. 076 431 95 30
1047287
lich!
Gefähr im
ur
n
t
h
Nic
Winter.
K31_1046622
in sehr gutem Zustand
zu verkaufen
1039186
R. Tanner
Maler/Tapezierer
Einfamilienhaus
im ländlichen Biel-Benken
Stegmattenweg
Besichtigung und Unterlagen:
Frau B. Widmer, Tel. 079 261 86 34
Seewenweg 3
fachgerechter Montage zum Festpreis.
Suchen Sie eine neue Wohnung?
Exklusive 4 1/2-Zimmer-Attikawohnung im
Herzen von Binningen
Inserieren bringt Erfolg!
Zu ve rka ufe n pe r s ofort ode r na ch
Ve re inba rung
fre is te h e n d e s
6-Zi.-Ein fa m ilie n h a u s
in Ae s c h BL
AZ Anzeiger AG
Tel. 061 706 20 23, bibo@wochenblatt.ch
1045806
Abs olut ruhige , e rhöhte Wohnla ge mit
s chöne r Aus s icht.
Wohn-/Es s zimme r, gros s e r Aufe ntha lts ra um mit dire kte m Aus ga ng a uf de n
ge de ckte n S itzpla tz und Ga rte n,
4 S chla fzimme r, Küche , Ba de zimme r,
s e pa ra te s WC und Dus che , gros s zügige Ga rte na nla ge mit s e pa ra te r
Ga ra ge s owie Ca rport.
Are a l: 697 m²
Ve rka ufs pre is : Fr. 1 120 000.–
Ve rla nge n S ie e ine unve rbindliche
Be s ichtigung.
•
•
•
•
Wohnfläche netto 154 m2
Gedeckte Terrasse 24 m2
Dachterrasse 135 m2
Lift direkt in die Wohnung
• Preis: CHF 1850 000.–
• 2 Autoeinstellplätze
je CHF 40 000.–
• Bezug Sommer 2015
Weitere Informationen:
www.homegate.ch
www.newhome.ch
oder kontaktieren Sie uns:
Info Treff - Exklusiv bei RE/MAX Oberwil der Nr. 1 in der Region!
1045288
+41 (0)61 260 26 26, ct@turi-bautreuhand.ch
www.turi-bautreuhand.ch
Immobilienverkauf geplant?
Sie sind herzlich eingeladen zu Kaffee und Kuchen bei uns im RE/MAX ImmobilienShop! Lernen Sie uns persönlich kennen, wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.
Profitieren Sie von unseren Marktkenntnissen und lassen Sie sich überraschen
welchen Mehrwert Sie beim Team Lindenberger geniessen.
Wir bewerten Ihre Immobilie kostenlos und unverbindlich!
Besuchen Sie uns an folgenden Terminen:
Freitag, 27. März 2015, 16:00 bis 19:00 Uhr
Samstag, 28. März 2015, 10:00 bis 14:00 Uhr
remax.ch
Immobilien
1047207
1040451
Team Lindenberger
RE/MAX Basilisk - Oberwil, Passage 6, 4104 Oberwil
T 061 405 10 90 www.team-lindenberger.ch
Oberwil
Gemeindeinformationen
Donnerstag, 26. März 2015
Veranstaltungskalender 2015
Schulanlage Am Marbach ist «aufgerichtet»
Aus dem Gemeinderat
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung
vom 16. März 2015 unter anderem:
Öffnungszeiten
über die Ostertage
Die Büros der Gemeindeverwaltung
und der Werkhof bleiben vom Gründonnerstag, 2. April, bis und mit
Ostermontag, 6. April 2015 geschlossen.
Für Todesfälle können Sie über die
Hauptnummer der Verwaltung (Telefon 061 405 44 44) die Kontaktperson
in Erfahrung bringen.
Die Gemeindeverwaltung wünscht allen Einwohnerinnen und Einwohnern
frohe Ostern und dankt für das Verständnis.
Gemeindeverwaltung
BiBo online:
www.bibo.ch
Am 19. März 2015 war es so weit: Die
Errichtung des Rohbaus der neuen
Schulanlage Am Marbach wurde offiziell
mit dem Aufrichte-Fest abgeschlossen.
Traditionell ragt nun eine kleine Tanne
auf dem Dach der Anlage in die Höhe.
Handwerker und geladenen Gäste nahmen in den noch kahlen Räumen Platz
und stiessen auf das Erreichen dieses
Etappenziels an.
Neues aus der Jugendarbeit
Jugendfreizeitbefragung
Die Jugendarbeit Oberwil hat im Januar
an der Sekundarschule Oberwil/Biel-Benken mit allen Schülerinnen und Schülern
eine Jugendfreizeitbefragung durchgeführt. Die ersten ausgewerteten Fragestellungen zeigen jetzt schon sehr interessante Resultate. Die Jugendarbeit freut
sich darauf, Ihnen im Sommer einen Überblick zur gesamten Auswertung zu geben.
Schulhauses Hüslimatt steht für alle Jugendlichen aus Oberwil offen. Einfach ohne Anmeldung vorbeikommen und den
Abend mit uns verbringen. Mitnehmen
musst du Hallenschuhe, Sportkleider und
etwas zu trinken.
Bei Fragen wende dich an Belinda
Pinck, Jugendarbeiterin der Gemeinde
(Telefon 079 441 59 65, belinda.pinck@
oberwil.bl.ch).
Öffnungszeiten Jugendhaus
Aufgrund einer vakanten Stelle im Team
Jugendarbeit, muss das Jugendhaus im
April und im Mai jeweils am Donnerstag
geschlossen bleiben. Das MäGi (Jugi für
Mädchen jeweils Donnerstag 11–13.30
Uhr) findet normal statt. Auch an den folgenden Tagen bleibt das Jugi zu:
– Freitag, 3. April (Karfreitag)
– Freitag, 1. Mai (Tag der Arbeit)
– Freitag, 15. Mai (Auffahrt)
– Freitag, 22. Mai (Pfingsten)
Anmeldung zum Streetsoccer-Turnier
Letztes Jahr versammelten sich am 1. Mai
drei motivierte Mannschaften auf dem
Ysweiher zu einem Streetsoccer-Turnier
der Jugendarbeit Oberwil. Gerne bieten
wir diese Möglichkeit wieder an. Dazu
brauchen wir deine Hilfe! Spielst du gerne
Streetsoccer? Möchtest du eine Mannschaft anmelden? Oder möchtest du gar
bei der Organisation mithelfen? Melde
dich bei Belinda Pinck, Jugendarbeiterin
der Gemeinde, (Telefon 079 441 59 65,
belinda.pinck@oberwil.bl.ch).
Nächste Sportnight
Am Samstag, 18. April findet von 20 bis Mädchen Oase in der Wehrlinhalle,
23 Uhr die nächste Sportnight der Jugend- Sonntag, 26. April, 11–17 Uhr
arbeit Oberwil statt. Die Turnhalle des
Jugendarbeit
Hunde müssen
ab 1. April an die Leine
Dank der warmen Temperaturen erwachen die Frühlingsgefühle, auch bei den
Wildtieren. So gilt zwischen dem 1. April
und dem 31. Juli eine Schonzeit zum
Gemeindeverwaltung:
Hauptstrasse 24
Telefon 061 405 44 44
Fax
061 405 42 14
Homepage: www.oberwil.ch
Werkhof:
Sägestrasse 5
Mo–Fr 11.30–12.00, 16–16.30 Uhr
Telefon 061 405 42 50
Fax
061 405 42 52
Schalterzeiten:
Vormittag
Mo, Mi, Do, Fr 9.30–11.30 Uhr
Dienstag
8.00–11.30 Uhr
Nachmittag
Mo, Mi
13.30–16.30 Uhr
Dienstag
geschlossen
Donnerstag
13.30–18.30 Uhr
Freitag
13.30–16.00 Uhr
Das Telefon wird ab 8 Uhr bedient
Bürgergemeinde:
Präsident: Hanspeter Ryser
Im Buech 15
Telefon P 061 401 31 43
061 401 31 02
Fax
Kontaktperson (Schreiberin):
Monika Zehnder
Telefon P 061 401 09 83
Homepage: www.bg-oberwil.ch
Gemeindepräsidentin:
Lotti Stokar-Hildbrand
Telefon 061 401 21 61
Sprechstunde: Do 14–17 Uhr,
nach Vereinbarung unter
Telefon 061 405 44 44 (Sekretariat
verlangen)
Abteilung Soziales:
Hauptstrasse 28
Telefon 061 405 44 44
Fax
061 405 43 09
Abteilung Bau:
Hohlegasse 6
Telefon 061 405 42 42
Fax
061 405 42 41
Abteilung Finanzen:
Hauptstrasse 18
Telefon 061 405 44 44
Fax
061 405 42 14
Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Leimental
Telefon 061 599 85 20
Spitex Oberwil plus:
Telefon 061 401 14 37
Ambulante Sprechstunde:
Dienstag, 15–16 Uhr
Zivilschutz Leimental:
Dominik Ebner
Telefon 061 599 69 64
Schutze von trächtigen Muttertieren und
Jungtieren. Während dieser Zeit müssen
Hunde im Wald sowie am Waldrand
zwingend an die Leine. Freilaufende
Hunde lösen bei Wildtieren eine panikartige Flucht aus, an deren Folgen die Tiere
verenden können. Seien Sie sich deshalb
als Hundebesitzerin oder Hundebesitzer
bewusst, dass Sie – wie alle anderen Erholungssuchenden auch – im Wald nur
Gast sind.
Selbstverständlich ist, dass allfälliger
Hundekot zusammengelesen und entsorgt wird. Gerne weist die Gemeindeverwaltung in diesem Zusammenhang darauf
hin, dass die Hinterlassenschaft des vierbeinigen Freunds nicht zwingend in den
grünen Robidog-Kästen entsorgt werden
muss. Hundekot darf in alle öffentlichen Papierkörbe geworfen werden.
Vielen Dank für Ihren Respekt vor der
Gemeindeverwaltung
Natur.
GGA-Störungsdienst:
Telefon 0800 727 447
Brunnmeister /
Wasserversorgung:
Heinis AG, Biel-Benken
Telefon 061 726 64 22
1031528
– vom Reporting 2014 über die Fahrgastzahlen des Ortsbusses Kenntnis genommen.
– die Arbeiten für das Entleeren der
Strassensammler und -einlaufschächte
im Jahr 2015 an die Firma Marquis AG
vergeben.
– vom Schulbibliothekskonzept des Kindergartens und der Primarschule Kenntnis genommen.
– von der Vergabe der Arbeiten zur Sanierung des Flachdachs der Liegenschaft
Konsumstrasse 6 an die Morath AG
Kenntnis genommen. Der Anteil
zulasten der Gemeinde Oberwil wird
dem Erneuerungsfonds «Liegenschaften des Finanzvermögens» entnommen.
– den Mitwirkungs- und Planungsbericht
betreffend Änderung des Strassenlinienplans in Bezug auf den Ausbau
der Langegasse genehmigt sowie dem
Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft beantragt, die Mutation des
Strassennetzplanes und die entsprechende Anpassung des Strassenlinienplans zu genehmigen und die vorliegende Einsprache abzulehnen.
Gemeinderat
Nr. 13
Seite 8
Treuhand für KMU
Hauptstr.116, 4102 Binningen
Telefon 061 721 63 60
info@delfin-treuhand.com
www.delfin-treuhand.com
Datum
Anlass / Wer
Ort
26. März
10 Uhr
Gschichteträmli
Gemeindebibliothek Oberwil
Gemeindebibliothek
Oberwil
29. März
8 Uhr
Töff Haie BLT Europapark
Motorradclub Töff Haie BLT
BLT Bus Depot
31. März
14 Uhr
Leimentaler Jassmeisterschaft 2015
Für das OK Friedrich Jeger
COOP-Restaurant
im Megastore
2. April
Töff Haie BLT-Hock im Smugglers Pub
Motorradclub Töff Haie BLT
Smuggler Pub Oberwil
2. April
20 Uhr
Konzert mit Abendmahlsgottesdienst
Chorgemeinschaft OTE mit ref. Kirchenchor Soloth. Leimental
Ref. Kirche
7. April
14 Uhr
Leimentaler Jassmeisterschaft 2015
Für das OK Friedrich Jeger
COOP-Restaurant
im Megastore
15. April
20 Uhr
Samariter: Monatliche Übung
Samariterverein Oberwil-Bottmingen
Samariterlokal (Feuerwehrmagazin, 1. OG)
18. April
14 Uhr
HELP Jugend: Monatliche Übung
Samariterverein Oberwil-Bottmingen
Samariterlokal (Feuerwehrmagazin, 1. OG)
18.–19. April
Töff Haie BLT Rittermahl Ausflug
Motorradclub Töff Haie BLT
Sigmaringen
19. April
10–14 Uhr
30 Jahre Blauring Oberwil
Blauring Oberwil
Katholisches Pfarreiheim Oberwil
21. April
14 Uhr
Leimentaler Jassmeisterschaft 2015
Für das OK Friedrich Jeger
COOP-Restaurant
im Megastore
24. April
Oberwiler Classic Dance Disco
19.30–23.30 Uhr kath. Frauenverein
Katholisches Pfarreiheim Oberwil
Einträge in diesen Kalender können Sie über die Homepage der Gemeinde Oberwil
(www.oberwil.ch) vornehmen.
Wildbienen und ihre Nahrung
In der Schweiz kommen etwa 580 Wildbienenarten vor. Die Bienen
füttern ihre Brut ausschliesslich mit Blütenprodukten wie Pollen,
Nektar oder Blumenöl, was sie von den Wespen unterscheidet,
welche ihre Brut mit tierischer Nahrung versorgen. Viele Wildbienen sind im Gegensatz zur Honigbiene ausgesprochene Spezialisten. Häufig haben sie ihren gesamten Lebenszyklus auf eine einzige Blütenpflanze
abgestimmt. Viele Zierpflanzen sind darum für Wildbienen und auch Schmetterlinge
uninteressant bis wertlos. Sie wurden gezüchtet, um uns Menschen zu gefallen.
Duft, Pollen- und Nektarmenge wurden selten berücksichtigt und gingen verloren.
Zudem sind die Bienen und auch Schmetterlinge nur an die heimische Flora angepasst.
Letzten Herbst hat der lokale Natur- und Vogelschutzverein für den Naturschutztag
der Gemeinde Oberwil eine spezielle Samenmischung für Wildbienen zusammengestellt. Es sind darin 34 verschiedene Wildblumen enthalten. Der günstigste Saattermin ist jetzt, Anfang April. Die Beschreibung dazu finden Sie auf der Homepage
der Gemeinde Oberwil unter der Rubrik Umwelt und Energie / Umwelt- und Naturschutz / Umwelttipp.
In den nächsten Wochen finden im Übrigen etliche Wildblumenmärkte in der Umgebung statt:
• Allschwil: Lindenplatz, Samstag, 25. April, 9–13 Uhr
• Arlesheim: Dorfplatz, Freitag, 24. April, 9–16 Uhr
• Binningen: am Dorfmarkt, Samstag, 9. Mai, 10–17 Uhr
• Münchenstein: Einkaufszentrum Gartenstadt, Samstag, 18. April, 9–16 Uhr
• Muttenz: Mittenza, Samstag, 25. April, 9–16 Uhr
• Pratteln: Dorfturnhallen-Platz, Samstag, 18. April, 9–15 Uhr
• Reinach: Warenmarkt vor dem Gemeindehaus, Dienstag, 28. April, 9–18 Uhr
• Basel: Andreasplatz, Samstag, 25. April, bis Samstag, 9. Mai
Zu empfehlen sind auch die Gärtnerei am Hirtenweg in Riehen und die Staudengärtnerei Eulenhof in Möhlin. Samen, aber auch Pflanzen kann man auch in der Wildstaudengärtnerei Patricia Willi in Eschenbach bestellen. Auch Grossverteiler und
lokale Gartenzenter bieten mittlerweile heimische Pflanzen an. Fragen Sie bei allen
Anbietern immer nach der Herkunft der Samen und der Pflanzen. Je lokaler, umso
besser.
Falls Sie mehr über Wildbienen erfahren wollen, ist das Buch «Wildbienen, die
anderen Bienen» von Paul Westrich sehr zu empfehlen. Im nächsten Herbst, am
31. Oktober 2015, wird anlässlich des Naturschutztages wieder gezeigt, was man
für Wildbienen alles tun kann und wie man Nisthilfen baut.
Energie- und Umweltkommission Oberwil
Hallenbad – Öffnungszeiten Frühlingsferien
Montag, 30. März 2015
geschlossen
Dienstag / Mittwoch, 31. März / 1. April 2015 10.00 bis 21.30 Uhr
Gründonnerstag, 2. April 2015
10.00 bis 16.00 Uhr
Karfreitag bis Ostermontag
geschlossen
Dienstag bis Freitag*, 7. bis 10. April 2015
10.00 bis 21.30 Uhr
Samstag, 11. April 2015
10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 12. April 2015
10.00 bis 16.00 Uhr
* freitags von 14 bis 17 Uhr für AHV/IV reserviert
Die Eingangstüre schliesst automatisch 30 Minuten vor Betriebsende.
Das Hallenbadteam wünscht Ihnen frohe Ostertage!
Nr. 13
Seite 9
Oberwil
Donnerstag, 26. März 2015
Weltrekordversuch in Liegestützen
Gemeindeversammlung
Es ist liegt im Naturell des Menschen,
dass er immer schneller laufen, höher
springen und stärker werden will. Nicht
umsonst heisst das Motto der Olympischen Spiele «citius, altius, fortius»
(schneller, höher, stärker). Vorgeschlagen
wurde es übrigens von Pierre de Coubertin, dem Gründer der modernen Olympischen Spiele, nach einer Idee des
französischen Dominikanerpaters Henri
Didon, der diese Formulierung zuerst auf
einem Schulsportfest in Arcueil verwendete, bei dem Coubertin als Wettkampfleiter anwesend war. 1894 schlug Coubertin offensichtlich auf der Schlusssitzung
des Gründungskongresses des IOC diese
drei Wörter als Devise vor.
Und in der heutigen Sportwelt werden minutiös und akribisch die Welt- und Europa- sowie Landesrekorde vermerkt. An
diesen Zahlen richtet sich oft auch die mediale Berichterstattung. Ob dieses Leistungsdenken und das schon fast «süchtige» Streben nach neuen Bestmarken
etwas Gutes ist, sei mal dahingestellt.
Sicher gut ist aber Fitness. Denn Fitness
ist ein wichtiger Faktor für Gesundheit. In
Oberwil gibt es das Fitness Center Mühlematt – und an diesem Samstag, den 28.
März, wird es einen spektakulären Weltrekordversuch geben. Oder anders ausgedrückt: Ein Grossteil der Sportwelt richtet
seine Augen ins «Schnäggedorf». Wir erklären uns:
Am Samstag, 28. März, gilt es für den in
Deutschland lebenden Togolesen Joh-A
Kpalete, seinen bestehenden Weltrekord,
70 Liegestütze in einer Minute auf drei
Medizinbällen balancierend, zu brechen.
Der Weltrekordversuch findet im Fit-
Vorgestern Dienstag fand in der Wehrlinhalle die ordentliche Gemeindeversammlung statt. Zu einem Zeitpunkt, als diese
Ausgabe just in Druck war, sodass in dieser Nummer von dieser «Gmeini» nichts
drinsteht.
Es standen vier Traktanden auf dem Programm – darunter «die Information über
den Stand des Projektes Umnutzung Eisweiher». Dazu hatte der Souverän über
«den Projektierungskredit für die Auslagerung der Sportanlagen ins Entenwuhr»
zu befinden. In der letzten BiBo-Nummer haben die drei lokalen Sportvereine,
der Turnverein Oberwil (Unihockey/Volleyball/Fitness), der FC Oberwil und der
HC Oberwil, eine gemeinsame Erklärung
publiziert (auf Seite 9). Wir sind sicher,
dass die Leserschaft dieses «Communiqué» genau gelesen hat.
Sport spielt in der Gesellschaft und für
den Menschen eine wichtige Rolle. Sport
hat viele Facetten – nicht alle sind positi-
Ende der Winterzeit
Ab Sonntagnacht, 29.
März 2015, gilt wieder
die Sommerzeit. Um 2 Uhr
werden in allen europäischen Ländern die Uhren eine Stunde
vorgestellt. Die am Sonntag verlorene
Stunde Schlaf kann erst am 25. Oktober 2015 nachgeholt werden.
Vergessen Sie nicht, alle Ihre Uhren
umzustellen!
Gemeindeverwaltung
Verschiebung
Kompostierkurs
Der im Abfallkalender
auf den 28. März 2015
angekündigte Kompostierkurs muss
leider verschoben werden. Der Kompostierkurs findet neu am Samstag,
18. April 2015, statt.
Details dazu folgen zu gegebener Zeit
im BiBo.
Rückgabe des InternetModems
Seit 23. Februar 2015 versendet die Firma
Intergga AG die neuen Modems an ihre
Internet-Kunden. Die von der Firma Improware AG, Pratteln, leihweise zur Verfügung gestellten Modems müssen in der
Folge an diese zurückgegeben werden.
Sie können direkt der Improware AG sowie im Shop der Intergga im MischeliCenter in Reinach abgegeben werden.
Bis spätestens Freitag, 17. April 2015,
werden diese Modems, versehen mit
Name und Adresse, ebenfalls am
Schalter der Gemeindeverwaltung zu
den üblichen Öffnungszeiten zurückgenommen.
Gemeindeverwaltung
ness Center Mühlematt, im Einkaufscenter Mühlematt, in Oberwil um 12 Uhr
statt. Kpalete vollbrachte seinen ersten
Liegestütze-Weltrekordversuch auf drei
Medizinbällen im Dezember 2014 in
Köngen (Deutschland). Der ausgebildete
Personal- und Fitnesstrainer, geboren am
18. Dezember 1970 in Lomé (Togo), lebt
seit 22 Jahren in Riederich (Deutschland).
Nebstdem Kpalete In- und OutdoorGruppentrainings anbietet, arbeitet der
44-Jährige auch als Fachkraft in der
Lagerlogistik. Joh-A Kpaletes Ziel ist,
den bestehenden Rekord mit 70 Liegestütze in einer Minute zu brechen.
Viele Leser werden sich wohl noch mit
Schaudern erinnern (der Chronist tut es),
wie in der Turnstunde der Lehrer als Strafe
«Liegestütze» ansetzte. Schlimm, wenn
einer alleine zu dieser «erzieherischen
Zivilstandsnachrichten
Trauungen
13. März 2015: Ana Martinez Garcia und
Benjamin Stegemann.
14. März 2015: Aline Müller und Tobias
Gasser.
Geburten
3. Februar 2015: Amelia Loa Keller, Tochter der Simone Katharina Keller.
6. Februar 2015: Marlena Jolene Meyer,
Tochter der Jana Fink geborene Kross und
des Michel Meyer.
26. Februar 2015: Charlène Muriel Murawski, Tochter der Muriel Andrea Murawski und des Patrick Kronenberg.
27. Februar 2015: Leon Alexander Fernandes Natsch, Sohn der Camilla Natsch.
Todesfall
Strafe» (?) verdonnert wurde und die
Klassenkameraden auf einen runterguckten. In diesen Momenten wäre ich persönlich gerne ein Mädchen gewesen, denn
diese wurden – meines Wissens – nie mit
Liegestützen «bestraft». Wo blieb damals
die Gleichberechtigung?
Kurzum: An diesem Samstag werden alle
Besucher erfahren, was Liegestützen sind:
Eine Symbose aus Athletik, Eleganz, Koordination und viel Kraft. Zur Nachahmung
empfohlen … wenn auch für Ungeübte
nicht gleich auf drei Medizinbällen.
Georges Küng
Weitere Informationen
Fitness Center Mühlematt
Mühlemattstrasse 22, 4104 Oberwil
Valerio Carusone, Geschäftsführer
Telefon 079 704 38 11
E-Mail: valerio@fitness-muehlematt.ch
Die vorgestrige «Gmeini» fand wieder in der Wehrlinhalle statt.
Vereine
Fitnesstraining für alle
auch nach den Ostertagen!
Da nach wie vor das Bedürfnis
sich zu bewegen da ist, wird das
Fitnesstraining auch nach den
Osterferien weitergeführt. Somit
können Sie ab 15. April weiterhin die
Gelegenheit nutzen, Ihre Kondition zu
verbessern oder einfach etwas Gutes für
Ihr Wohlbefinden zu tun.
Motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Jung bis Alt werden von unserer
top ausgebildeten Trainerin mit einem abwechslungsreichen Fitnessprogramm zum
Schwitzen gebracht.
Gerne laden wir Sie ein, an diesem ungezwungenen Fitnesstraining teilzunehmen.
Trainingszeiten: Mi, 20.15 – 21.15 Uhr
13. März 2015: Annalise Ley-Ruprecht,
Ort:
Wehrlinhalle, Oberwil
geboren am 15. Oktober 1939, NelkenUnkostenbeitrag: Fr. 5.– pro Abend
weg 8.
Turnverein Oberwil
Welpenspielstunden
beim KV Oberwil
Sonntags bei jeder Witterung
von 10.15 bis ca. 11.30 Uhr
Abfuhr-Kalender Oberwil
SEITE ZIEGELEI:
Bio- und Grünabfuhr
1. April
SEITE BRUDERHOLZ:
Bio- und Grünabfuhr
1. April
K469214/003-738357
Haben Sie zurzeit einen
Welpen oder warten Sie mit
Ungeduld darauf, Ihren mit
viel Vorfreude ausgesuchten kleinen Vierbeiner bald abholen zu dürfen?
Wir vom Kynologischen Verein Oberwil
würden uns freuen, Sie mit Ihrem Welpen
(alle Rassen und Mischlinge) bei uns in
den Welpenspielstunden willkommen
heissen zu dürfen.
Beim Spiel mit gleichaltrigen Hunden
(8–16 Wochen) lernt Ihr Welpe, sich mit
Artgenossen auseinanderzusetzen, eignet
sich das richtige Sozialverhalten an und
wird auf die diversen Anforderungen des
Hundealltags vorbereitet.
Die Welpenspielstunden finden jeweils
am Sonntag, bei jeder Witterung, von
10.15 bis ca. 11.30 Uhr bei der Clubhütte
des KV Oberwil im Löliwald statt. Danach
Foto: Küng
beantworten wir gerne Ihre Fragen und Pistolenclub Birsigtal
stehen Ihnen bei Problemen mit dem
Bericht zur GV 2015
Welpen hilfreich zur Seite.
Am Freitag, 20. März, fand
Gerne dürfen Sie auch vor der Anschafin der 10-m-Druckluftanfung eines Welpen unseren Spielstunden
lage beim Werkhof Oberwil
beiwohnen, um einen ersten Eindruck zu
die ordentliche Generalvergewinnen!
sammlung des Pistolenclubs Birsigtal
Sie freuen sich schon auf die erste Spiel- statt. Die formellen Traktanden waren
stunde Ihres Welpen? Dann melden Sie schnell abgehandelt, kann sich doch der
sich doch bitte vorher bei Bea Kunz, Tele- Verein mit einem genauen und engagierfon 061 731 28 13, an.
ten Vorstand glücklich schätzen. Weder
Wir freuen uns auf Sie und Ihren kleinen das GV Protokoll, der Jahres- und SchiessHund.
bericht oder die Kassenabrechnung des
vergangenen Jahres noch das Budget
Weitere Infos finden Sie auch auf unserer
oder die Mitgliederbeiträge für das aktuHomepage www.kv-oberwil.ch.
elle Jahr gaben grossen Anlass zur DisDas Team der Welpenspielgruppenkussion oder Korrektur.
leiterinnen des KV Oberwil
Die Vorstandsmitglieder wurden alle um
ein weiteres Jahr bestätigt und es konnten
sogar drei neue Schützenmeister in den
Vorstand aufgenommen werden.
Wir durften einigen Mitgliedern zu ihren
Vereinsjubiläen gratulieren und am Ende
der knapp 70 Minuten dauernden GV
wurden wir mit einem hervorragenden
Abendessen verwöhnt.
Osterferien 2015
Wir freuen uns übrigens jederzeit über
Die Bibliothek ist geöffnet: Samstag, 29. Neumitglieder oder interessierte Schützen
März, 9.30–11.30 Uhr, Montag, 30. März, und auch Interessierte, welche ganz neu
14.30–19.30 Uhr. Ab Dienstag, 31. März, anfangen möchten im Schiesssport.
bis und mit Samstag, 11. April, bleibt die Schauen Sie doch einfach einmal auf
Bibliothek geschlossen.
unserer Homepage vorbei:
Wir wünschen Ihnen frohe Ostern und er- www.pc-birsigtal.ch
holsame Ferien.
Ihr Bibliotheksteam
Der Vorstand des PC Birsigtal
Der schnellste Weg zur BiBo-Redaktion:
redaktion@bibo.ch
1032091
Gemeindeinformationen
Joh-A Kpalete will am Samstagmittag im Fitness Center Mühlematt seinen eigenen Weltrekord im Liegestützen auf drei (!) Medizinbällen brechen …
Foto: zVg
ver Natur, wie die Aktualität zeigt. Doch
Breitensport ist die Basis für eine gesunde
Gesellschaft (siehe auch nebenstehenden
Artikel) und kein einziger Aktiver des
TVO, FCO und HCO verdient mit der Ausübung seines Sportes Geld respektive seinen Lebensunterhalt.
BiBo wird nach Ostern auf die (prekäre)
Platzsituation für die Oberwiler Sportvereine, primär jene, die eine Ballsportart
ausüben, zurückkommen. Und erinnert
die Leserschaft, was Sinn und Zweck einer
Gemeindeversammlung ist:
«Für die politische Meinungsbildung ist
die Gemeindeversammlung massgebend.
An der Gemeindeversammlung hat jede
Stimmbürgerin und jeder Stimmbürger
von Oberwil die Möglichkeit, über neue
Reglemente, Budget und Rechnung sowie über grössere Investitionskredite zu
beschliessen.»
Machen Sie davon bitte vermehrt (oder
immer!) Gebrauch.
Georges Küng
Binningerstrasse 56 – 4104 Oberwil – Tel. 061 401 56 60 – www.ahorn-bestattungen.ch
Herrenmode H. von Euw
Hauptstrasse 80, Aesch
Telefon 061 751 18 09
Öffnungszeiten
Mo, 13.30–18.30 Uhr
Di–Fr, 9.00–12.00, 13.30–18.30 Uhr
Sa, 9.00–16.00 Uhr
Donnerstag, 26. März 2015
Auch im Frühling sind Herren in Mode und im
Geschäft. In Aesch an der Hauptstrasse 80 zum
Beispiel, wenn die neue Kollektion eintrifft. Martin
von Euw und sein Team laden Sie herzlich zum
Frühjahrsapéro ein. am Samstag, 28. März, von
9 bis 16 Uhr: Zudem erhalten Sie an diesem Tag
10% auf das ganze Sortiment. Dank tiefem Eurokurs
haben sich unsere Preise gesenkt.
Wo liegt dieser Ort, an dem sich das Beste findet,
was die Welt der Mode für den Herrn von heute zu
bieten hat? Richtig, in Aesch liegt der Herrenausstatter, der punkto Qualität und Auswahl kaum zu
übertreffen ist. Herrenmode H. von Euw steht seit
mehr als sechzig Jahren den modischen Herren in
der Region Basel zur Verfügung. Seit der Gründung
sind hochwertige Materialien, herausragende
Manufakturen und Leidenschaft für echten männlichen Stil zu einem fairen Preis ein wichtiger Teil der
Firmenphilosophie. Genauso wie die Freude des
Kunden, wenn seine Erwartungen durch ein individuell zusammengestelltes Outfit übertroffen werden. Selbstverständlich ist die freundliche, hilfsbereite und vertraute Atmosphäre auch ein Teil des
Erfolgs und wird von den Kunden geschätzt.
• Schneiderarbeiten werden innert kürzester Zeit
erledigt
• Bund- und Längenanpassungen
der hauseigenen Markenhosen sind kostenlos
• Lieferservice in Alters- und Pflegeheime
inkl. Massanpassungen
• Grosses Sortiment an halbuntersetztenund untersetzten Grössen
• Langgrössen
• Und selbstverständlich auch Normalgrössen
Herrenmode H. von Euw ist bekannt. Vor allem
durch Leistungen wie:
Wir freuen uns auf Sie!
• Erste Adresse für Spezial- und Übergrössen
• Jacken, Vestons, Anzüge und Mäntel
bis Grösse 70 (9XL)
Herrenmode H. von Euw ist die Adresse für
Business- und Freizeitbekleidung in Normal-, Spezialund Übergrössen für jedes Alter. Lassen Sie sich
zusätzlich von der familiären Ambiance und der
persönlichen Beratung begeistern.
Wir nehmen 100% WIR.
www.voneuw-herrenmode.ch
1042882
Oberwil
Nr. 13
Seite 10
Ihre Anzeigetarife finden Sie auf unserer Webseite: www.bibo.ch
Vereine
Dies und Das
Bahnhofstrasse 6, 4104 Oberwil
Telefon 061 403 01 40
Während den Frühlingsferien, Sonntag,
29. März, bis Sonntag, 12. April, ist die
Während der Frühlingsferien bleibt die Börse geschlossen.
Ludothek von Montag, 30. März, bis Gerne nehmen wir ab Montag, 13. ApSamstag, 11. April, geschlossen.
ril, ihre Frühlings- und Sommerartikel entAb Montag, 13. April, sind wir wieder zu gegen.
Ihr Rösslirytti-Team
den gewohnten Zeiten für Sie da.
Frühlingsferien
Ludothek Oberwil
Bahnhofstrasse 6, 4104 Oberwil
Telefon 061 403 02 30 (Combox)
www.ludothek-oberwil.ch
Fraumatt-Schwinget 2015
Der Frühling meldet sich an, und wir freuen uns alle auf die Zeit, die man im Freien
verbringen kann. Ein grosser Anlass im
Öffnungszeiten:
Freien steckt bereits wieder in der VorbeMontag und Donnerstag, 14.30–16.30 Uhr
reitung.
Samstag, 10–12 Uhr
Am Samstag, 22. August, wird in der
Fraumatt wieder «zämmegriffe». Das OK
hat an seiner Startsitzung für das 7. Fraumatt-Schwinget die wichtigsten Vorentscheide getroffen.
redaktion@bibo.ch
Wie 2014 werden sowohl der SchwingerNachwuchs als auch die Wettkämpfe in
Telefon 061 264 64 34
der Kategorie der Aktivschwinger gleichwww.bibo.ch
wertig das Fest prägen. Die Beteiligung
der Sportler ist von Jahr zu Jahr gewach-
BiBo-Kontakt
sen und hat letztes Jahr mit insgesamt
150 Aktiv- und Jungschwingern einen
Höchststand erreicht. Viele Schwinger
sind motiviert, nach Oberwil zu kommen.
Dennoch soll das Teilnehmerfeld am 7.
Fraumatt-Schwinget nicht ausgeweitet
werden.
Wiederum erwarten wir auswärtige Gäste
vom Schwingklub Ägerital (ISV) und vom
Seeländer Schwingerverband (BKSV). Neben dem schönen Festplatz und der bereits bekannten, gemütlichen Atmosphäre
in der Fraumatt trägt sicher der beachtliche Gabentempel mit sehr schönen Preisen zur Attraktivität bei.
Das Fest findet wieder am Samstag statt.
Und am Freitagabend ist für gemütliche
Stunden in volkstümlicher Ambiance und
beim Risotto-Plausch gesorgt. Einmal
mehr ist die Fasnachtsclique Oberwyler
Räppli für den kulinarischen Teil besorgt.
Freunden des Schwingsports und solchen, die es werden möchten, empfehlen
wir heute schon, den 22. August im
Kalender anzumalen und sich das 7. Fraumatt-Schwinget vorzumerken.
Mit einem Rückblick in Bildern können
Sie sich das letztjährige Schwingfest unter
www.fraumatt-schwinget.ch in Erinnerung rufen. Dort finden Sie auch Angaben
zum 7. Fraumatt-Schwinget. Neue Informationen werden laufend hinzugestellt.
Für den VFSO
Rudolf Mohler, e. Gemeindepräsident
Leserbriefe
Märchenstunde – die
wievielte eigentlich noch?
Sehr geehrter Herr Schenk, nicht zum ersten Mal erzählten Sie, dass zum einen die
Hauptmotivation für den Providerwechsel
das fehlende zeitversetzte Fernsehen sei
– und zum anderen, dass die ImproWare
zum Zeitpunkt der Ausschreibung (Okt.
2012 und Juni 2013) das nicht gehabt habe. ImproWare hatte das aber noch im
2012 in Nusshof in den Regelbetrieb genommen – und es war ab Anfang 2013 in
allen ImproWare-Kabelnetzen verfügbar
– auch für die Intergga! Den InterggaKunden wird dies aber seit über zwei
Jahren verweigert – und genau damit begründen Sie nun die Migration? Letzten
Herbst an der Gemeindeversammlung in
Oberwil hatten Sie versprochen, dass dazu im Intergga-Kabelnetz nicht mehr das
veraltete QuickLine-Verte! aufgeschaltet
werde, sondern sofort ein neues System.
An der Infoveranstaltung in Therwil war
aber zu vernehmen, das neue werde erst
gegen Ende 2015 aufgeschaltet; bis dann
komme doch noch das alte?! Also steht
das neue offenbar nach wie vor in Entwicklung und ist noch gar nicht einsatzbereit?! Auch hatten Sie versprochen, dass
sich das Preis-/Leistungsverhältnis generell nicht verschlechtere, sondern verbes-
sere. Inzwischen ist aber klar, dass die
«günstig bleibenden Preise» auch nur leere Versprechungen waren. Nun stellt sich
natürlich noch die Frage, wie lange die
Kunden die 9.90er-Abos überhaupt noch
behalten können und dieses Abo nicht irgendwann doch noch abgeklemmt wird.
Dass 9.90er-Abos nur noch bis Ende Monat abgeschlossen werden können, zeigt
doch, dass Sie solche Kunden gar nicht
haben wollen. Herr Schenk, wieviele Versprechungen wollen Sie noch machen, die
Sie dann nicht einhalten?
Mit freundlichen Grüssen
Beat Schmid, www.dual-provider.ch
Nicht alles muss weichen
Eine liebgewordene Begegnungsstätte
wie der Oberwiler Markt ist nicht mehr.
Wenn sich nicht Personen finden, die den
Markt wieder aufleben lassen, sieht es
düster aus. Er könnte mit neuen Ideen und
neuem Standort wieder belebt werden.
Neue Leute, neue Ideen, nicht am Alten
festhalten.
So sieht ja auch die Zukunft des Weltladens eher düster aus. Wohl hat es
Interessierte, die jedoch das Bestehende
übernehmen würden und nicht von Null
anfangen möchten.
Ich habe Bedenken, dass Oberwil langsam zum Schlafnest mutiert.
Verena Aufranc Rüdisühli, Oberwil
Jetzt neu bei
Möbel Brotz!
Stuhl, je 259.-
K31_1023669
Der neue Vintage-Look
info@brotz.de
E-Mail:
tz.de
Internet: www.bro
ACHTUNG!
Hocker 88.-
Esstisch1199.-
lichen
Nutzen Sie den zusätz
tzt der
Preisvorteil, weil je
ch stärker ist!
Schweizer Franken no
Möbel Brotz, Hauptstraße 74, D-79730 Murg
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 9-17 Uhr,
Tel. +49 (0) 77 63 80 00-0
Nr. 13
Seite 11
Sport
Donnerstag, 26. März 2015
23. Mini-Handballspieltag – Lärmpegel von
400 HandballerInnen in der 99er-Sporthalle
Fotos: Oliver Schneider
Am vergangen Sonntag fand das traditionelle Miniturnier des Handballclubs Therwil
zum 23. Mal statt. Mit 49 Mannschaften
und über 400 Kindern gilt das Turnier als
das grösste in der Nordwestschweiz. Punkt
8.30 Uhr eröffneten die U9-Spielerinnen
und -Spieler das Turnier. Bei den Teams im
Alter vom 6 bis 9 Jahren stand der Plausch
im Vordergrund. Um 12.25 Uhr durften die
etwas älteren Spieler, Kategorie U11, das
Spielfeld betreten. Die jungen Handballer
wurden, sowohl am Morgen als auch am
UBS Kids Cup Team
Schweizer Final in Oberriet
Nachmittag, von den zahlreichen Zuschauern unterstützt und angefeuert. Am Ende
des Tages verliessen alle Jung-HandballerInnen die 99er-Sporthalle als Gewinner.
Zum Schluss dieses erfolgreichen Tages
möchte der Vorstand allen Helfern, Schiris,
Sponsoren und dem Beizliteam recht herzlich danken. Ohne diese Unterstützung wäre es gar nicht möglich, einen so grossen
Anlass durchzuführen. In diesem Sinne freuen wir uns bereits jetzt auf das 24. Therwiler
Miniturnier im März 2016.
HC Therwil
Das Double ist perfekt: Faustballer gewinnen die
Sommer- und die Wintermeisterschaft
Sportagenda
Fussball
FC Ettingen
Donnerstag, 26. März
20 Uhr: Cup: Jun. B – Alemannia Basel
Freitag, 27. März
20 Uhr: Senioren 30+ – Zwingen
Samstag, 28. März
10.15 Uhr: Jun. Da – Nordstern Basel
13 Uhr: Jun. Db – Kleinhüningen
17.30 Uhr: 4. Liga – Münchenstein
19.45 Uhr: 5. Liga – Reinach
FC Oberwil (Eisweiher)
Samstag 28. März
18. Uhr: 2. Liga – NK Pajde
Sonntag 29. März
11 Uhr: 5. Liga – FC Aesch
Dienstag 31. März
19.30 Uhr: C-Junioren b – FC Eiken
FC Therwil
Samstag, 28. März,
13 Uhr: Junioren Eb – FC Oberwil c (KR)
15 Uhr: Junioren Db – SV Muttenz c (KR)
Jun. Ca CCJL – Team Reg. Zofingen (KB)
18 Uhr: 3. Liga – SC Soleita Hofstetten (KB)
Sonntag, 29. März,
12 Uhr: 1. Liga Frauen – BSC Old Boys (KB)
Junioren A – FC Rheinfelden (KR)
*Kunstrasen (KR), Känelboden (KB)
Die HSG gewinnt ihr letztes Auswärtsspiel dieser
Saison gegen den STV
Willisau
(scp) Vier Teams des LC Therwil starteten
am Samstag, 21. März, in Oberriet zum
Schweizer Final des UBS Kids Cup Team.
Damit stellte der LC Therwil eine der grösseren Vereinsdelegationen aus allen teilnehmenden Teams. Leider schaffte es
kein Team auf das Podest, aber alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LCT
dürfen sehr stolz auf ihre Leistung sein!
Bravo! Das Team der U16W musste relativ
früh in die Ostschweiz reisen. Genau um 5
Uhr in der Früh gings los – so, dass die jungen Athletinnen rechtzeitig in Oberriet ankamen und um 7.50 Uhr mit dem Wettkampf starten konnten. Die Athletinnen
riskierten viel, leider gelang nicht alles, so
wie vorgestellt. Schlussendlich waren die
Therwilerinnen auf dem 11. Rang platziert.
Die drei restlichen Teams des LC Therwil
machten sich dann mit den eigenen Fanclubs mit einem Autocar auf nach Oberriet. Relativ schnell merkten die Kids, dass
sie sich an einem Schweizer Final befinden
und ihre Dominanz aus Qualifikation und
Regionalfinal nicht mehr so gross ist.
Trotzdem dürfen alle Athletinnen und
Athleten sehr stolz und zufrieden auf ihre
Leistungen sein.
Das Team U12M schaffte die beste Platzierung eines LCT Teams. Sie erkämpften
sich den 5. Endrang, das Team U10W wurde 6. und Team U12W beendete den Wettkampf auf dem 11. Platz.
Es werden auf spielerische Art und Weise die technischen und taktischen Spielvarianten des Volleyballs erlernt. Zum Einlaufen werden auch andere Spiele
gespielt.
Wo: Schulhaus Hintere Matten, Trakt 4, Halle West
Zeit korrigiert: Freitag, 18.30 bis 20 Uhr
Hast du Interesse? Dann komm vorbei, bring deine Freunde mit und schau unverbindlich rein!
Bei Fragen kannst du dich unter juspo@tve.ch melden.
Wir freuen uns auf euch!
Dominik und Gerrit, www.tvettingen.ch
entscheiden. Der Erfolgstrainer Martin
Brodbeck «Lättli» ist mit der Leistung seiner Mannschaft äusserst zufrieden. Er ist
sich aber dessen bewusst, dass die Messlatte sehr hoch liegt und es schwierig
wird, in der kommenden Saison noch ein
«Lättli» draufzulegen. Das ganze Team
bedankt sich bei der Därwiler Kantonalbank für die grosszügige Meisterschaftsunterstützung.
BiBo-Nummern und -Adressen:
Telefon 061 264 64 34
E-Mail: redaktion@bibo.ch
Herzliche Gratulation an alle Teams vom
LC Therwil.
Volleyball für Jungs und Mädchen ab der 5. Klasse
www.tvettingen.ch
Wie schon in der Sommermeisterschaft
konnten die Därwiler Faustballer auch in
der Halle brillieren. Sie holten sich verdient den Wintermeistertitel. Um Meister
zu werden, mussten die Därwiler in der
letzten Austragungsrunde in der 99erHalle mindestens noch einen Sieg erringen. Nach einem verlorenem Spiel konnte
Därwil die letzte dramatische Paarung gegen Kleinhüningen für sich mit 2:1 Sätzen
Polysport für Mädchen und Knaben ab der 5. Klasse
Vom Ballsport über diverse Spiele und Stafetten bis zu Trampolin und Bodenturnen wird in unserem Modul alles geturnt. Momentan turnen rund 15 Mädchen
und Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren.
Wo: Schulhaus Hintere Matten, Trakt 4, Hall Ost
Zeit korrigiert: Freitag, 18.30 bis 20 Uhr
Hast du Interesse? Dann komm vorbei, bring deine Freunde mit und schau unverbindlich rein!
Bei Fragen kannst du dich unter juspo@tve.ch melden.
Ich freue mich auf euch!
Steffi, www.tvettingen.ch
Lust auf Sport, Spiel & Spass? Wir suchen DICH!
Volleyball für Jungs und Mädchen
Es werden auf spielerische Art und Weise die technischen
und taktischen Spielvarianten des Volleyballs erlernt.
Polysport Advanced für Jungs und Mädchen
Von Völkerball, Fussball über Unihockey bis hin zum
Geräteturnen wird bei uns alles gespielt und geturnt.
Wo: 3-fach Turnhalle, Halle 1, Ettingen
Zeit: Freitag, 18.30 - 20.00 Uhr
Wo: 3-fach Turnhalle, Halle 3, Ettingen
Zeit: Freitag, 18.30 - 20.00 Uhr
Für Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse bis zum 16. Altersjahr.
Haben wir dein Interesse geweckt?
Dann komm doch unverbindlich zu einem Probetraining vorbei und bring gerne deine Freunde mit!
Bei Fragen kannst du dich an Steffi Schaub wenden: juspo@tvettingen.ch
Die HSG Leimental begleicht die offene
Rechnung des Hinspiels gegen ein schnell
aufspielendes Willisau mittels offensiver
Deckung. In den ersten 15 Minuten starteten beide Teams mit vielen Fehlern ins
Spiel, was zu einem ausgeglichenen Torverhältnis führte. Durch eine offensive
Verteidigung und eine Manndeckung auf
Willisaus Spielmacherin, konnte die HSG
das Angriffsspiel des Heimteams jedoch
im Folgenden stören und in Führung gehen. Den zwischenzeitlich verunsicherten
Willisauerinnen unterliefen anschliessend
vermehrt technische Fehler und Ballverluste, was die Leimentalerinnen in einen
fünf-Tore-Vorsprung verwandelten.
Die Manndeckung wurde während des
Rests des Spiels grösstenteils von den gegenstossstarken Spielmacherinnen Bütikofer und Fricker geleistet, welche in diesem Spiel beide mit ihrer Stärke glänzen
konnten (12 Tore und 7 Tore). In der zweiten Spielhälfte konnte das Gastteam mit
10 Toren in Führung gehen. Der Anblick
der Punktetafel war jedoch trotzdem unbefriedigend, wenn man an alle ungenutzten hundertprozentigen Torchancen
dachte, die da noch auf der Tafel hätten
stehen müssen. Die HSG gab den Vorsprung zwar nicht mehr aus der Hand, jedoch kam es in der Leimentaler Abwehr
nochmals zu zwischenzeitlichen Potpourris, was das Heimteam in schöne Gegenstosstore zu ihren Gunsten verwerten
konnte. Einzig Leimentals hervorragende
Abwehrchefin Reitnauer schien nicht Teil
des Durcheinanders zu sein, verhinderte
sie doch einige Torwürfe aus zweiter Reihe in letzter Sekunde. In den letzten fünf
Minuten war es denn nochmals das Heimteam, welches auf Torjagd war und den
Spielendstand auf fünf Tore verkürzen
konnte.
Das letzte Spiel der Saison trägt die HSG
am kommenden Donnerstag, 26. März, in
Binningen (Spiegelfeld, 20.30 Uhr) gegen
die SG Yverdon Crissier aus.
www.bibo.ch
Sport
Donnerstag, 26. März 2015
VB Therwil wollte eine gute Abschlussvorstellung zeigen,
konnte aber nur phasenweisen überzeugen
Therwils Teamstütze Anja Breitenmoser bei einem letzten Smash vor ihrem Rücktritt aus
dem Spitzensport.
Foto Heinz Schmid
Zum letzten NLB-Saisonspiel war der Tabellenachte. Volleya Obwalden in Therwil
Gast. Das Heimteam wollte eine gute Abschlussvorstellung zeigen, konnte aber
nur phasenweise die gute Leistung abrufen, die man bei den Spitzenspielen in der
Finalrunde bewundern durfte. Man sah
einige gute Einzelleistungen, aber auch
immer wieder unnötige Eigenfehler, so
war auch die Punkteverteilung ausgeglichen, ein Vorsprung eines Kontrahenten
wurde meist wieder aufgeholt. Auch eine
klare Führung im 4. Satz reichte nicht, das
Spiel abzuschliessen. Die Obwaldnerinnen
gaben nie auf und erzwangen einen
5. Durchgang. Dieser gestaltete sich
ebenso ausgeglichen, bis Therwil mit guter Blockarbeit und auch mit mutigen Angriffen von Tanja Lüdin abschliessen und
somit 3:2 gewinnen konnte. Therwil
machte sich mit dem Sieg also selber ein
Geschenk zum Abschluss. Sie beenden
auf dem 6. Gesamtrang. VB Therwil-VBC
Volleya Obwalden 3:2 (24:26 / 25:11 / 25:
20 / 14:26 / 15:11). Das Damen-2-Team hat
den Vergleich gegen Kerzers gewonnen,
sie sind dennoch in die. 2. Liga abgestiegen, könnten aber bei einem Rückzug in
der 1. Liga berücksichtigt werden und
wieder nachrücken. Die Saison ist für die
meisten Teams abgeschlossen. Einige Regionale erreichten gute Ränge, in der Jugend gab es gleich mehrere Medaillen!
Die Ranglisten und zahlreiche Bilder sind
auf www.volleyballtherwil.ch zu finden.
Nr. 13
Seite 12
Kidsliga Teil 3 in Bottmingen: SBO
zeigten hervorragende Leistungen
Am 21. März fand im Hallenbad Bottmingen der dritte Teil der Kidsliga statt. Über
100 Schwimmer im Alter von sieben bis elf
Jahren haben teilgenommen und ihr Können gemessen. Vom SBO starteten 19 Kinder und zeigten hervorragende Resultate.
Medaillen gewannen Julia und Anna Pitzer, Sophie Balmat, Emily Sidler, Lia Calo,
Vanessa Wagner und Emma Fredersdorfer.
In der 4 x 50 m Rücken Staffel verpassten
Elias Mussio, Laurin Beck, Anna Pitzer und
Vanessa Wagner knapp einen Podestplatz
und schwammen auf Rang vier. Im Mai
wird in Basel der Final ausgetragen und bis
dann werden die Nachwuchsschwimmer
vom SBO fleissig weiter trainieren, um
auch in Zukunft so erfolgreich zu bleiben!
Yasmin Wagner
1047859
Aktuelle Bücher aus dem
www.reinhardt.ch
Nr. 13
Seite 13
Regio
Donnerstag, 26. März 2015
Migros Basel: Mehr Umsatz, mehr Gewinn
1038602
www.theatergruppe
Liebe Theaterfreunde
Eine haarige Sache –
Spende einmal anders!
Alle Jahr wieder lädt die Genossenschaft
Migros Basel, praktisch zu Frühlingsbeginn, zu ihrer Bilanz-Medienkonferenz.
Und es ist ein offenes Geheimnis, dass die
«Migroszahlen» ein guter Indikator (oder
gar Barometer) für den Status quo des
hiesigen, regionalen Detailhandels sind.
Heuer konnten die Verantwortlichen in
den Sälen des Restaurants Seegarten
(Grün 80) höchst erfreuliche Zahlen präsentieren.
Im Jahre 2014 erwirtschaftete die Migros
Basel 1,2 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr. Bereinigt man die durchschnittliche
Minusteuerung über alle Sparten, liegt
der Zuwachs gar bei 1,4 Prozent. Mit Effort und einem guten Endspurt im letzten
Quartal erwirtschaftete die Migros Basel
erneut einen guten Abschluss und schloss
mit einem Gewinn von 23 Millionen
Schweizer Franken ab.
MMM Oberwil als Lokomotive
Die Supermärkte, das Kerngeschäft der
Migros (ihr Gründungsjahr ist übrigens
1929), waren die Lokomotiven. Alle Frischebereiche, vom Obst übers Gemüse bis
zu Fleisch und Milch, machten mit den
Gourmessen und den Haus- sowie Instorebäckereien zusammen den Frische- und
Qualitätsanspruch mit allen Sinnen spürund erlebbar. Viel dazu beigetragen hat
der «neue» (modernisierte und erweiterte) MMM in Oberwil.
Im Bereich Supermarkt ist ein Umsatzzuwachs von 1,3 Prozent und der Gewinn an
Marktanteilen das verdiente Resultat der
intensiven Marktbearbeitung. Speziell in
Zeiten, in denen Einkaufstourismus und
Minusteuerung zunehmen und der regionale Detailhandel aufgrund generell
schlechterer Rahmenbedingungen kaum
gleich lange Spiesse im Wettbewerb aufzuweisen hat.
Umbau Ettingen geglückt
Nach den wichtigen Eröffnungen in Oberwil und Porrentruy und den Umbauten
sowie Revitalisierungen der Filialen Efringerstrasse, Hardstrasse, Gundelitor,
Schützenmattstrasse (alle Basel) und Ettingen steht der Abschluss einer Grossinvestition in zertifiziertem Minergiestandard in Sissach bevor. 2015 sind nochmals
gut 42 Millionen Schweizer Franken dafür
veranschlagt. Ziel ist es, Ende Jahr über
Grosse Frühlings ausstellung
bei Möbel Eichler Wolfwil
Samstag, 28. März, 10–16 Uhr, Sonntag, 29. März, 10–17 Uhr
Reinigungsvorführung für Stoffe,
Leder und Holz
Während der Frühlingsausstellung wird
gezeigt, wie Polstergarnituren, Stühle,
Holzmöbel usw. fachmännisch gereinigt
und aufgefrischt werden können. Ein Profi
demonstriert, wie die Reinigungsprodukte angewendet werden können und gibt
Ihnen Tipps und Tricks zur Möbelpflege.
Sind Sie interessiert? Sie erhalten GRATIS
1 Pflegeprodukt.
Profitieren Sie von den tollen Preisangeboten von BICO über Riposa, Roviva, Hasena, Aquadynamic und vielen mehr.
Neben hervorragenden Produkten in
sämtlichen Bereichen kommt ein ganz
wichtiger Punkt bei der Familie Eichler
ganz zuoberst, nämlich Sie. Dank eigener
Möbelwerkstatt kann praktisch jedes Möbelstück nach Mass so angefertigt werden, dass es genau in Ihren Wohnraum
passt. Während des Anlasses können Sie
von *13% Rabatt, einem Geschenk in der
BICO Bettinhalte
Höhe von Fr. 100.–, einem Imbiss und dies
Die Ausstellung umfasst ein umfangreialles inkl. Gratislieferung/-montage und
ches Angebot an Bettinhalten in jeder
Entsorgung profitieren.
Preiskategorie. Eine kompetente Fachbe(davon ausgenommen sind bereits reduzierte Artikel)
ratung gibt Ihnen wertvolle Tipps für ei- *(10 % Rabatt, 3% Barzahlungsrabatt)
nen gesunden und erholsamen Schlaf. Sie
können probeliegen und sich entspannt Für Kinder ist am Samstag und Sonntag
ein neues Schlafsystem vorführen lassen. von 13–16 Uhr Ponyreiten.
das jüngste und modernste Filialnetz der
Migros-Gemeinschaft zu verfügen.
Den Herausforderungen trotzen
Stefano Patrignani, der Geschäftsleiter,
und Werner Krättli, sein Vorgänger und
neu im Migros-Verwaltungsrat, betonten
mit Stolz, dass «trotz der Frankenstärke
respektive Euroschwäche die Migros keine
Personalentlassungen vollzogen hat. Wir
zahlen die Gehälter weiterhin in Schweizer
Franken, obwohl 35 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Grenzgänger sind. Und wir geben niemandem für
die neue Situation die Schuld und werden
nicht in die allgemeinen Klagelieder einstimmen. Vielmehr wollen wir mit noch
mehr Qualität, innovativ und kreativ, uns
den Herausforderungen stellen und dem
Motto ‹Aus der Region. Für die Region›
noch mehr Augenmerk schenken», so die
Herren Patrignani und Krättli unisono.
BiBo weist seine Leserschaft immer wieder darauf hin, die lokalen KMU und den
regionalen Detailhandel (vom Grossverteiler bis zum «Dorflädeli») zu berücksichtigen. Es lohnt sich!
Text und Fotos: Georges Küng
Galerie JetztOderNie
Talstrasse 57, in Flüh
Schoggolaade-Serenade
Im Rahmen der laufenden Kunstausstellung in der Galerie JetztOderNie können
Sie morgen Freitag, 27. März, 19 Uhr, die
Schoggolaade-Serenade erleben. Hansjörg Hänggi, der bekannte Leimentaler
Autor, wird Sie mit schokoladig süssen und
bitteren Texten und Liedern gluschtig machen. Die Ohren, aber auch der Gaumen
kommen nicht zu kurz!
Eintritt Fr. 15.– inkl. heisser Schokolade.
Herzlich willkommen!
Krebs? Eine Krankheit, mit der wir alle etwas verbinden. Betroffene ohne Haare
werden in der Gesellschaft oft mit schrägen Blicken konfrontiert und somit stets an
ihre Krankheit erinnert. Wir Frauen können
ihnen mit «einem Schnitt» ein Stück ihres
Selbstbewusstseins zurückgeben!
Alles fängt in meinem Austauschsemester
in Brasilien an. Dort spendete ich (Marlen,
19) meine langen Haare an eine Haarspendenorganisation. Am darauffolgenden Tag hatte ich vor Ort die Möglichkeit,
das Kinder-Krebskrankenhaus zu besuchen, und lernte die neunjährige Ana kenne, die heutzutage voller Stolz eine Perücke, gefertigt aus meinen Haare trägt.
Aufgrund meiner Maturarbeit habe ich
nun in der Schweiz eine ähnliche Spendenorganisation aufgezogen. Die gespendeten Haare sende ich nach Brasilien, wo
sie zu Perücken verarbeitet und von der
Partnerorganisation Cabelegria in São
Paulo an kranke Kinder verteilt werden.
Diese freuen sich über jede Spende und
schätzen ihre neuen Perücken, die sie sich
sonst nicht finanziell leisten könnten.
Neuer Haarschnitt und gleichzeitig eine
gute Tat? Wenn du mehr über meinen Verein und den Spendenvorgang wissen
möchtest, schau unter www.shareyourhair.net oder im Facebook unter dem Namen «SHARE your HAIR». Marlen Spirgi
Wir sind stolz auf 20 Jahre Theatergruppe
Aesch zurückschauen zu dürfen, in denen
ich nun bereits schon seit 15 Jahren das
Präsidium führen darf. Wie vielleicht noch
einige von euch wissen, standen einige
von uns auch schon vorher auf der Bühne
und dies als Untersektion des Turnvereins
Aesch, immer am Turnerabend nach den
turnerischen Darbietungen. Ich kann mich
noch gut erinnern, dass wir damals nicht
nur auf der Bühne agierten, sondern uns
in den Pausen zugleich auch noch um die
Küche, Kuchenbuffet, Losverkauf usw.
kümmern mussten. Das war zwar oftmals
ziemlich anstrengend und chaotisch, aber
trotzdem immer lustig.
Seit wir uns im Jahre 1995 selbstständig
machten, führen wir ein eigenes Vereinsreglement mit eigenem Vorstand und unabhängiger Kasse. Im Laufe der Zeit hatten wir das grosse Glück, unsere Truppe
immer wieder mit jungen und tollen Leuten zu erweitern. Somit besteht unsere
Theatergruppe zum heutigen Zeitpunkt
aus 21 Mitgliedern. Speziell möchte ich im
Namen der ganzen Theatergruppe unserer Regisseurin Erika Zingg ganz herzlich
danken. Mit der diesjährigen Produktion
führt sie bereits zum 18. Mal Regie und
wir hoffen, dass noch weitere Jahre folgen werden.
Nun liebe Theaterfreunde, würden wir
uns freuen, wenn Sie uns an einer unserer
Vorstellungen besuchen würden, um mit
uns zu jubilieren. Wir hoffen, dass Sie
sich bei uns wohlfühlen und sich mit unserem 3-Akter «Nix Amore im Hinterhof»
köstlich amüsieren und ganz einfach den
Abend geniessen.
Theatergruppe Aesch
Evelyne Spring, Präsidentin
Die Aufführungsdaten entnehmen Sie
bitte dem Inserat.
Restaurant Schloss Bottmingen: Wechsel
Das Führungsteam mit dem neuen Gastgeber Johannes Tschopp (v.l. Johannes
Tschopp, Christoph Meier, Gilles Brunin,
Zana Jahiri, Pascal Bieth, Alain Schmidlin)
Naomi Steffen und David Picquenot verlassen das Restaurant Schloss Bottmingen. Nach vier intensiven Jahren als
Gastgeber im Weiherschloss haben sie
sich aus familiären Gründen entschieden, eine andere Herausforderung zu
suchen. Nachfolger wird der Basler Johannes Tschopp.
im Führungsteam
Johannes Tschopp ist den Gästen aus
der Region als langjähriger Chef des
Gourmetlokals «Gasthof zum Goldenen
Sternen» bereits bestens bekannt.
Er hat Anfang März 2015 die Gastronomieleitung im barocken Weiherschloss
mit 15 Punkten Gault Millau übernommen. Johannes Tschopp bringt nebst
grosser Erfahrung in der Top-Gastronomie vor allem auch eine gewinnende
Gastgeber-Persönlichkeit mit.
Zusammen mit Stellvertreter Christoph
Meier und Direktionssassistentin Zana
Jahiri freut sich das ganze Team, Sie
auch in Zukunft kulinarisch verwöhnen
zu dürfen.
In der Küche wirken weiterhin die langjährigen Spitzenköche Gilles Brunin
(Küchenchef), Pascal Bieth (Sous-Chef)
und Alain Schmidlin (Chef Pâtissier) mit
ihren 10 weiteren Profis im Team. (pd)
Regio
Donnerstag, 26. März 2015
«Mein Freund Bruno»
Heinrich Moser ist selbstständiger und unab­
hängiger Unternehmensberater und Inhaber
der Firma «Dr. Heinrich Moser Consulting
HMC». Sein Buch «Lebensleiter» ist im
Friedrich Reinhardt Verlag erschienen. Diese
Kolumne erscheint jeweils am letzten Don­
nerstag im Monat.
«Junge Hoffnungsträger – mit überzeugender Vision
oder gefährlichem Charisma?»
«Bruno, wohin geht ihr diesen Sommer in
die Ferien? Wieder in den Süden?»
«Wir haben uns für Griechenland entschieden. Ein schönes Land, das in den
letzten Jahren arg gebeutelt wurde und
die Touristen bitter nötig hat.»
«Wir können uns wohl gar nicht vorstellen, was in den Köpfen und Herzen der
Griechen vor sich geht. Die fühlen sich von
uns Europäern im Stich gelassen.»
«Es ist schwierig, sich ein genaues Bild
über deren Situation zu machen. Es
scheint, dass mit der neuen Regierung
auch wieder so etwas wie Hoffnung gewachsen ist. Jedenfalls wurde die alte Regierung sang- und klanglos abgewählt.»
«Stimmt, Bruno, ein starkes Signal. Die
Auftritte von Tsipras und Varoufakis in Europa wirken selbstbewusst und zeugen
von einem neuen Nationalstolz – trotz der
misslichen wirtschaftlichen Lage in Griechenland.»
«Mit diesen charismatischen Leuten am
Ruder scheint in den südlichen Ländern
Europas eine neue Generation von Politikern heranzuwachsen, die vom Volk zu
wahren Hoffnungsträgern erkoren werden.»
«Ja, das trifft ja auch für Matteo Renzi in
Italien zu. Und auch in Spanien scheint
der Populist Pablo Iglesias die politische
Elite arg durcheinanderzuwirbeln.»
«Es bleibt zu hoffen, dass viele der Ideen
und Versprechen, die sie im Wahlkampf
engagiert und lauthals verkündet haben,
auch zum Wohl der Bevölkerung umgesetzt werden können. Sonst wird die Lage
schnell ungemütlich, denn die Erwartungshaltung ist enorm.»
Wir beobachten Menschen, die kraft ihrer
persönlichen Ausstrahlung die Massen bewegen und den Lauf der Geschichte verändern. Charismatische Führer übernehmen
die Macht, meist mit hehren Grundsätzen
und sozialverträglichen Programmen. Aber
Macht verändert den Menschen. So endet
ein hoffnungsvoller Neubeginn oft in Enttäuschung oder gar Repression.
Was ist das Geheimnis charismatischer
Menschen, die es schaffen, andere in den
Bann zu ziehen? Wie ist das Phänomen solcher Politiker zu erklären, die in kürzester
Zeit die Mehrheit der Bevölkerung verzaubern? Charismatiker haben eine Wirkung,
der man sich kaum entziehen kann. Menschen erkennen diese und reagieren positiv darauf. Solche Persönlichkeiten strahlen etwas Besonderes aus, selbst wenn
ihre Botschaften längst nicht nur positiv
sind und grosse Opfer abverlangen. Man
ist bereit, ihnen zuzuhören und zu folgen.
Charisma gilt in unserer Gesellschaft als
Erfolgsrezept, in der die Selbstdarstellung
immer wichtiger wird und die sich nach
strahlenden Führungsfiguren in Wirtschaft und Politik sehnt. Anders ist es
wohl nicht zu erklären, weshalb es Staatchefs trotz gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Probleme immer wieder gelingt, die Mehrheit der Wähler hinter sich
zu schanzen.
Charismatiker verlassen ausgetretene
Pfade und ignorieren einfach gedankliche
und gesellschaftliche Gepflogenheiten.
Ihre oftmals exzentrische Haltung stempelt sie zu Nonkonformisten, die in schweren Krisen zu schicksalshaften Hoffnungsträgern aufsteigen. Auch in Griechenland?
KINOPROGRAMM
Do, 26. März bis Mi, 1. April 2015 Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG
Hilfe zur Selbsthilfe bei Rückenschmerzen
Pathé
Küchlin 4
BASEL
capitol
14:00 (ausser Mi) / D 4J.
Home – Ein Smektakulärer Trip
Shaun das Schaf – Der Film
capitol
17:00 (ausser Mi), 20:00 (ausser Mi) / Edf 14/12J.
Kingsman: The Secret Service
Steinenvorstadt 36
14:00 (nur Mi), 17:15 (nur Mi) / D 16/14J.
0900 556 789
(1.50/Anruf+1.50/Min, 20:30 (nur Mi) / Edf
Festnetztarif)
Fast & Furious 7
12:15 (ausser So) / Edf 14J.
kult.kino
atelier
Theaterstrasse 7
061 272 87 81
kult.kino
atelier
Theaterstrasse 7
061 272 87 81
kult.kino
atelier
Theaterstrasse 7
061 272 87 81
kult.kino
atelier
Theaterstrasse 7
061 272 87 81
Der kleine Tod
14:30 (ausser Fr), 17:00, 21:00 / Fd 16/14J.
Une nouvelle amie
16:15, 19:15 / O
Shaun das Schaf – Der Film
10:30 (nur Fr) mit Gespräch / D 8J.
13:00 (nur Fr) mit Gespräch / Od
On the Way to School
10:45 (nur So) / D 16/14J.
Carl Lutz – Der vergessene Held
12:30 (nur So) / Od 14/12J.
12:20 (nur Sa, Mi) / D 12/10J.
Theaterstrasse 7
061 272 87 81
Life in Progress
Rebgasse 1
061 272 87 81
14:15, 18:00, 20:30 / Edf 16/14J.
Still Alice
12:20 (ausser So) / Df 16J.
Dora oder Die sexuellen Neurosen
unserer Eltern
11:00 (nur So) / D
Oper Capriccio
Rebgasse 1
061 272 87 81
13:00, 15:30 / D 6J.
Der Nanny
Steinenvorstadt 55 Eine betrogene männliche Nanny auf Rachefeldzug.
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., 18:00 (nur Fr+Sa) / D 10/6J.
Honig im Kopf
Festnetztarif)
18:00 (nur Do, Mo), 20:55 (nur Fr, So, Di),
23:40 (nur Sa) / Edf 16J.
20:55 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 23:40 (nur Fr),
Steinenvorstadt 55 18:00 (nur So, Di) / D
Pathé
Küchlin 5
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., American Sniper
Festnetztarif)
Bradley Cooper als Scharfschütze Chris Kyle.
Pathé
Küchlin 5
Home – Ein Smektakulärer Trip
Usfahrt Oerlike
12:00 (nur So) / D 6J.
Frau Müller muss weg
Dancing Arabs
18:45 / Odf 12/10J.
Klostergasse 5
061 272 66 88
13:00 (nur Do+Fr, Mo+Di), 15:30, 20:30 (nur Do, Sa, Mo,
Mi), 18:00 (nur Fr, So, Di+Mi), 23:00 (nur Fr) / D 6/3J.
18:00 (nur Do, Sa, Mo), 20:30 (nur Fr, So, Di),
Steinenvorstadt 55 23:00 (nur Sa) / Edf
Stadtkino
Basel
Pathé
Küchlin 6
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min.,
Festnetztarif)
Cinderella
Asterix im Land der Götter
Pathé
Küchlin 7
13:00, 15:30, 18:00, 20:30 (ausser Mi),
23:00 (nur Fr+Sa), 10:30 (nur Sa+So) / D 14J. 3D
Insurgent – Die Bestimmung (Teil 2)
Steinenvorstadt 55
0900 00 40 40
20:30 (nur Mi) / Edf
(1.50/Anruf+1.50/Min.,
Fast & Furious
Festnetztarif)
7
Festnetztarif)
Insurgent
Pathé
Küchlin 8
23:00 (nur Fr+Sa) / D 16J.
Fifty Shades of Grey
11:30 (nur So) / Ed 12/10J.
Citizenfour
Pathé
Plaza
Whiplash
16:30 (nur Mo) für Schule / Ed
Thomas Hirschhorn – Gramsci
Monument
13:30 (nur Do+Fr, Mo-Mi), 15:40 (nur Do+Fr, Mo-Mi),
12:30 (nur Sa+So), 14:40 (nur Sa+So), 16:50 (nur Sa+So) / D 6/3J. 3D
Home – Ein Smektakulärer Trip
Steinentorstrasse 8 18:00 (nur Do+Fr, Mo-Mi), 20:30 (nur Do+Fr, Mo-Mi),
0900 00 40 40
19:00 (nur Sa+So), 21:30 (nur Sa+So) / D 6J.
(1.50/Anruf+1.50/Min,
Der Nanny
Festnetztarif)
15:15, 20:30 / Od 14/12J.
kult.kino
camera
Rebgasse 1
061 272 87 81
Rebgasse 1
061 272 87 81
Marktplatz 34
061 272 87 81
Automechaniker kämpft gegen Machenschaften.
18:15 / CHd 14/12J.
Ein Stück ursprüngliches, mysteriöses Wallis.
13:15 (nur So) / Odf 12/10J.
Conducta
La famille Bélier
17:30, 11:30 (nur So) / D 10J. 2D
Iraqi Odyssey
Home – Ein Smektakulärer Trip
Steinenvorstadt 55 Die Boovs machen die Erde zu ihrem neuen
Heimatplaneten und beginnen damit, alles
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., neu zu organisieren.
Festnetztarif)
(nur Do, Sa, Mo, Mi), 20:40 (nur Do, Sa, Mo, Mi),
Pathé Küchlin 1 15:15
18:00 (nur Fr, So, Di), 23:20 (nur Fr) / D 14J.
Ciné Deluxe 18:00 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 15:15 (nur Fr, So, Di),
Steinenvorstadt 55 20:40 (nur Fr, So, Di), 23:20 (nur Sa) / Edf
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., Kingsman: The Secret Service
Festnetztarif)
Nach dem gleichnamigen Comic-Buch.
13:00, 15:00, 17:00, 11:00 (nur Sa+So) / D 6/3J.
Shaun das Schaf – Der Film
Steinenvorstadt 55 Von den Machern von «Wallace & Gromit».
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., 21:05 (nur Mi) / Edf
The Second Best Exotic Marigold Hotel
Festnetztarif)
19:00 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 21:05 (nur Fr, So, Di),
Pathé
23:10 (nur Sa) / D 16J.
Küchlin 2
21:05 (nur Do, Sa, Mo), 19:00 (nur Fr, So, Di),
Steinenvorstadt 55 23:10 (nur Fr) / Edf
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., The Boy Next Door
Festnetztarif)
Lehrerin wird von einem Jungen verführt.
In der Tagesschule in Münchenstein, im
WBZ Reinach und im Sonderschulheim
in Riehen gibt es kombinierte Angebote
von Gymnastik in der Halle und anschliessend im Wasser. Im Bethesda-Spital in
Basel wird ausschliesslich Wassergymnastik angeboten. Es besteht die Möglichkeit, nach Absprache, einen Abend
unverbindlich zu schnuppern. Die Gruppen werden von diplomierten Gymnastikpädagoginnen geleitet und die Preise
sind moderat.
Gehören Sie zu den Betroffenen und
möchten für Ihren Rücken etwas Gutes
tun oder den Heilungsprozess unterstützen, so geben wir Ihnen gerne weitere
Auskünfte unter Telefonnummern 061
721 47 17 oder 061 301 10 28. Natürlich
können Sie auch unsere Homepage besuchen: www.discushernie-basel.ch
A. Rutschi Vereinspräsidentin
Pathé
Küchlin 3
13:00 (ausser Mi), 18:00 (nur Fr-Di), 20:20 (nur Fr-Di),
22:40 (nur Fr+Sa) / D 16J.
Focus
Steinenvorstadt 55
0900 00 40 40
20:00 (nur Do) / O
(1.50/Anruf+1.50/Min.,
A View from the
Festnetztarif)
Pathé
Küchlin 3
HIER LÄUFT
DER FILM!
Bridge
Schalten Sie Ihre Werbung
auf unserer attraktiven und
viel beachteten Kinoseite.
Interessiert?
061 706 20 20
bibo@wochenblatt.ch
rex 1
15:00 (ausser Mi), 18:00 (ausser Mi), 21:00 (ausser Mi) /
D 6/4J.
Steinenvorstadt 29 Der Nanny
0900 556 789
(1.50/Anruf+1.50/Min, 20:15 (nur Mi) Kitag Opera LIVE / Ed 4J.
Festnetztarif)
Rise and Fall of the City of Mahagonny
rex 2
The Young and Prodigious T.S. Spivet
17:30 (nur Mi) / Fd 12/10J.
On connaît la chanson
Verliebten gehen Chansons durch den Kopf.
18:30 (nur Di) / O
Stadtkino
Basel
Klostergasse 5
061 272 66 88
Swiss TPH presents: Astu – So Be It
21:15 (nur Mi) / Fd 6/4J.
Au revoir les enfants
Jugenderfahrungen in der Nazizeit.
14:45 (ausser Mi), 20:00 (ausser Mi) / Edf 12/10J.
studio central Birdman or (The Unexpected Virtue of
Gerbergasse 16
Ignorance)
0900 556 789
(1.50/Anruf+1.50/Min., 17:30 (ausser Mi) / Fd 8/6J.
Festnetztarif)
La famille Bélier
DEUTSCHLAND
14:45, 16:40, 13:00 (nur Sa+So) / D
Weil am Rhein Shaun das Schaf – Der Film
Kinopalast 14:45 (nur Do-Sa, Mo+Di) / D 2D
Hauptstrasse 435
07621/986991
15:00 (ausser Mi), 17:00 (ausser Mi), 13:00 (nur Sa+So),
14:30 (nur Mi), 17:45 (nur Mi) / D 3D
Home – Ein Smektakulärer Trip
15:30, 16:45, 13:15 (nur Sa+So) / D
Weil am Rhein Cinderella
Kinopalast 15:45, 18:30, 20:45, 23:00 (nur Fr+Sa) / D
Der Nanny
Hauptstrasse 435
07621/986991
17:45 (ausser Mi), 23:30 (nur Fr+Sa) / Od 12J.
Son Mektup
07621/986991
10:50 (nur Sa+So) / D 6J.
13:00 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 18:20 (nur Do, Sa, Mo, Mi),
15:40 (nur Fr, So, Di), 21:00 (nur Fr, So, Di) / D 16J.
Fifty Shades of Grey
Königreich
Kocan Kadar Konus
21:15, 23:30 (nur Fr+Sa) / D 16J.
The Boy Next Door
23:15 (nur Fr+Sa) / D 16J.
Weil am Rhein American Sniper
Kinopalast 13:00 (nur Sa+So) / D
Hauptstrasse 435 Asterix im Land der Götter
07621/986991
13:15 (nur Sa+So) / D 6J.
Baymax
Weil am Rhein Die Gespensterjäger – Auf eisiger Spur
Kinopalast 21:00 (nur Mo) / O 18J.
Hauptstrasse 435 Horror Sneak
07621/986991
Shaun das Schaf – Der Film
The Gunman
The Sea Gull
21:00 (nur Do), 17:30 (nur Sa) / Fd 12/9J.
Micmacs à tire-larigot
16:00 (nur Fr) / Ed 16/14J.
Serpico
Stadtkino
Basel
Klostergasse 5
061 272 66 88
Running on Empty
21:00 (nur Fr) / Ed 12/10J.
Dog Day Afternoon
15:15 (nur Sa) / Ed 16/14J.
The Pawnbroker
Klostergasse 5
061 272 66 88
Murder on the Orient Express
22:15 (nur Sa) / Od 16/14J.
Black Coal, Thin Ice
13:30 (nur So) / Oe
Stella da falla
Cinderella
16:15 / D
Götter
Fifty Shades of Grey
20:45 (ausser Mi), 22:45 (nur Do-Sa), 18:15 (nur Mi) / D 16J.
Lörrach
Cineplex
The Boy Next Door
22:45 (nur Do-Sa) / D 16J.
Am alten Markt 1-2 American Sniper
11:30 (nur So) / D 6J.
07621/ 93130
Honig im Kopf
20:15 (nur Mi) / E 12J.
Lörrach
Cineplex
The Imitation Game
14:00 (nur Do-Sa, Mo+Di), 11:45 (nur So) / D
Am alten Markt 1-2 SpongeBob Schwammkopf
18:15, 20:15 / D 6J.
07621/ 93130
Zu Ende ist alles erst am Schluss
14:00 (nur So) / D 6J.
Lörrach
Cineplex
Die Gespensterjäger – Auf eisiger Spur
18:30 (ausser Mi), 16:15 (nur Mi), 14:00 (nur Mi) / D
Am alten Markt 1-2 Shaun das Schaf – Der Film
16:00 (nur Mi), 16:15 (ausser Mi), 20:45 (nur Mi) / D 6J.
07621/ 93130
Der Nanny
14:00, 16:00, 18:00, 11:45 (nur So) / D 3D
Lörrach
Cineplex
Home – Ein Smektakulärer Trip
14:00, 20:15 (ausser Mi), 23:00 (nur Do-Sa) / D 12J. 3D
Am alten Markt 1-2 Insurgent – Die Bestimmung (Teil 2)
07621/ 93130
14:00 (nur Mi), 17:00 (nur Mi), 18:00 (nur Mi), 20:30 (nur Mi) / D 12J.
Fast & Furious 7
19:45 (nur Sa) / Edf 12/10J.
Stadtkino
Basel
Fast & Furious 7
Am alten Markt 1-2 Asterix im Land der
18:15 (ausser Mi) / D 16J.
07621/ 93130
18:15 (nur Do) / E 12/10J.
Stadtkino
Basel
15:00 (nur Mi), 17:45 (nur Mi), 20:30 (nur Mi) / D 12J.
14:00, 16:00 (ausser Mi) / D 6J.
Lörrach
Cineplex
18:30 (nur Fr), 20:00 (nur So) / Edf 12/10J.
The Boy Next Door
19:00, 21:15 (ausser Mi) / Od 6J.
Weil am Rhein Kingsman: The Secret Service
Kinopalast 20:45 (ausser Mo) / D 12J. 3D
Hauptstrasse 435 Insurgent – Die Bestimmung (Teil 2)
14:30 (ausser Mi), 16:45 (ausser Mi) / D 4J.
Steinenvorstadt 29 20:30 (nur Do-Mo) / Edf 14/12J. 3D
0900 556 789
Insurgent
(1.50/Anruf+1.50/Min,
20:00 (nur Di) Swisscom Männerabend / Edf
Festnetztarif)
15:45 (nur Fr-Di) / D 16J.
Steinenvorstadt 55
0900 00 40 40
11:00 (nur Sa+So) / D 6J. 3D
(1.50/Anruf+1.50/Min.,
Afrika – Das Magische
Festnetztarif)
Before the Devil Knows You’re Dead
14:45 (nur So) / D 6J.
Klostergasse 5
061 272 66 88
Steinenvorstadt 55
Fünf Freunde 4
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., 14:00 (nur Mi), 17:15 (nur Mi), 20:10 (nur Mi) / D
Festnetztarif)
Fast & Furious 7
Pathé
Küchlin 4
18:30 (nur Mo) / Edf 16/14J.
20:15, 23:00 (nur Fr+Sa) / D 16J.
Winna – Weg der Seelen
Pathé Küchlin 1 13:00, 10:30 (nur Sa+So) / D 6/3J. 3D
Pathé
Küchlin 2
Klostergasse 5
061 272 66 88
07621/986991
Chrieg
Samir erzählt die Geschichte des Irak.
Ciné Deluxe
Alien: Resurrection
18:15 / D 16J.
15:00, 20:45 / Fd 8/6J.
kult.kino club
17:30 (nur So) / Edf 16/14J.
Weil am Rhein Fifty Shades of Grey
Kinopalast 19:00 (ausser Mi) / D 12J.
Hauptstrasse 435 Focus
Leviathan
11:00 (nur So) / CHdf 16/14J.
kult.kino
camera
Terrain vague
21:00 (nur Mo) / Ed 6J.
11:15 (nur Sa+So), 13:15 (nur Sa+So, Mi) / D 6J. 3D
Steinenvorstadt 55 Adaption des gleichnamigen Erotik-Romans.
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., 10:45 (nur Sa+So) / D 3D
SpongeBob Schwammkopf
Festnetztarif)
Conducta
15:15 (nur So) / Fd 16/14J.
Stadtkino
Basel
Steinenvorstadt 55 18:00 (nur Mi) / D 16J.
0900 00 40 40
Focus
(1.50/Anruf+1.50/Min.,
Will Smith wird mit den eigenen Waffen geschlagen.
Festnetztarif)
13:00 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 18:00 (nur Do, Sa, Mo, Mi),
15:30 (nur Fr, So, Di), 20:30 (nur Fr, So, Di+Mi) / D 14J.
3D
Steinenvorstadt 55 15:30 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 20:30 (nur Do, Sa, Mo),
0900 00 40 40
13:00 (nur Fr, So, Di), 18:00 (nur Fr, So, Di) / Edf 3D
(1.50/Anruf+1.50/Min.,
16:30 / CH 8/6J.
Ihr Partner,
in der Region,
für die Region!
061 706 20 20
10:50 (nur Sa+So) / D 6/3J. 3D
Pathé
Küchlin 8
Samba
14:00 (nur So) / Edf 12/10J.
kult.kino
camera
(Teil 2)
Steinenvorstadt 55 Caesar und seine Berater haben eine neue
Idee, mit der sie den widerspenstigen Galliern
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., endlich beikommen wollen.
Festnetztarif)
16:30 (ausser Mo), 21:00 / Odf 10/8J.
kult.kino
camera
Pathé
Küchlin 5
Pathé
Küchlin 6
14:00, 18:15, 20:45 / Fd 10J.
kult.kino
atelier
15:40 (nur Do, Sa, Mo, Mi), 21:00 (nur Do, Sa, Mo),
13:00 (nur Fr, So, Di), 18:20 (nur Fr, So, Di),
23:30 (nur Fr+Sa) / D 12J.
Steinenvorstadt 55 Traumfrauen
0900 00 40 40
(1.50/Anruf+1.50/Min., 20:50 (nur Mi) / D 14J. 3D
Insurgent – Die Bestimmung
Festnetztarif)
Steinenvorstadt 36 14:00 (ausser Mi), 20:00 (ausser Mi) / D 4J.
0900 556 789
Cinderella
(1.50/Anruf+1.50/Min,
17:00 (ausser Mi) / Edf 4J.
Festnetztarif)
Verein Selbsthilfegruppe «Discushernie» der Region Basel
Wer ist heute nicht von Rückenschmerzen geplagt? Viele sind es sporadisch,
andere oft und wieder andere leiden unter chronischen Beschwerden. Langzeittherapien waren früher auf Verordnung
des Arztes kaum möglich, und das ist bis
heute so geblieben.
In der Region Basel wurde im Jahre 1991
aus diesem Grund der «Verein Selbsthilfegruppe Discushernie» gegründet. Das
Anliegen dieses Vereins ist es, den Mitgliedern ein wöchentliches Rückentraining anzubieten, um Beweglichkeit und
Kraft zu verbessern und den Betroffenen
in der Gruppe moralische Unterstützung
zu geben. Darum bietet der Verein neben den regelmässigen körperlichen Aktivitäten zwei Mal im Jahr die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein,
wobei sich Mitglieder aller Gruppen treffen und sich austauschen können.
Nr. 13
Seite 14
20:30 (ausser Mi) / D 14J.
Lörrach
Cineplex
Kingsman: The Secret Service
23:00 (nur Do, Sa) / D 12J.
Am alten Markt 1-2 Die Trauzeugen
07621/ 93130
23:00 (nur Fr) / O
AG
Sneakpreview
Werkschau-Ausstellung der Visual Art School in Münchenstein, Freitag/Samstag, 27./28. März, 11–21 Uhr
Die Natur des Unsichtbaren: Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Objektkunst.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch dieser Werkschau, in der die individuellen Projekte der Studierenden dargestellt werden. Einige
Projekttitel sind: «Kopf, Herz, Hand» oder «Metapher wird Malerei» oder «Der Seelenraum». An beiden Tagen findet um 18 Uhr
eine Führung durch die Werkschau mit einem anschliessenden Apéro, statt. Während der restlichen Öffnungszeiten sind die
Studierenden anwesend, sind entweder am Arbeiten oder auch gerne bereit ins Gespräch zu kommen und auf Fragen einzugehen.
Die Visual Art School bietet neben dem Vollzeit-Studium auch das Berufsbegleitende-Studium sowie Abend- und Sommerkurse
an. Die kommende Werkschau offeriert die Möglichkeit, die Arbeit, Dozenten wie Studierende kennen zu lernen.
Nr. 13
Seite 15
Leimental
Donnerstag, 26. März 2015
115. Generalversammlung des VerkehrsVereins Leimental
Kursangebote
BiBo wird in seinem Frontartikel auf den VerkehrsVerein
Leimental (VVL) zurückkommen. Heute publizieren wir
vom «obersten Leimentaler»
die Chronik über die GV.
Jetzt ist auch diese Generalversammlung (GV), man darf sie sogar bereits als
legendär bezeichnen, Geschichte. Lassen Sie uns eine kurze Rückblende zum
Freitag, den 20. März, 19 Uhr machen.
Wir befinden uns in der neuen Mehrzweckhalle Grossbühl in Rodersdorf. Im
Saal haben sich 188 geladene Vereinsmitglieder, Ehrengäste und Gäste voller
Die 115. GV des VVL fand in Rodersdorf statt. Paul Gschwind (Biel-Benken), hier mit seiner Gattin Monika, wurde mit einer «Standing
Erwartungen versammelt.
Versammlung einstimmig und unter to- Kleinlützel vorgesehen. Der traditionelsendem Applaus zum Ehrenvizepräsi- le Dorfrundgang führt in diesem Jahr
nach Witterswil und wie jedes Jahr findenten ernannt.
det auch ein Jahresausflug statt. Die
Danach galt es den neuen VizepräsidenAusführungen des frisch erkorenen Viten der Versammlung vorzuschlagen
zepräsidenten, selbstverständlich wieund der Wahl zu stellen. Da keine Geder in Versform, liessen erahnen, dass
genkandidaten auszumachen waren,
man die Höhlen in Kaltbach, dort wo
wurde das Vorstandsmitglied Peter Bilder Käse zu einem Leckerbissen reift,
leter einstimmig zum neuen Vizepräsibesuchen will. Schliesslich geniesst man
denten erkoren. Dieser bedankte sich in
den Herbst am besten bei einer WandeVersform für das ihm geschenkte Verrung von Metzerlen nach Hofstettentrauen, was beim Publikum einen bleiFlüh in Gesellschaft von weiteren VVLbenden Eindruck über seine witzige Art
Genossen. Alleine dieses Programm
und sein dichterisches Können hinterdürfte Nichtmitglieder endgültig zu eiliess. Eine weitere Wahl, nämlich diejener Mitgliedschaft bewegen.
nige eines neuen Rechnungsrevisors,
stand ebenfalls auf der Traktandenliste. Tolles Unterhaltungsprogramm
Für den nach 42 Amtsjahren (!) ebenfalls So viel Geschäftliches liess die Anwesenzurücktretenden Edi Buser wurde das den hungrig werden. Der zweite Teil
Vereinsmitglied Felix Richle einstimmig wechselte mit kulturellen und gastronogewählt. Nun war es an den Vorstands- mischen Einlagen ab. Der Küchenchef
mitgliedern, welche die einzelnen An- Thomas Charvat verstand es, alle mit
lässe organisieren, diese auch gleich der seinem Fleischkäse mit Buurebrot aus
Versammlung selbst vorzustellen. Für Rodersdorf zu verwöhnen und zu bedas laufende Vereinsjahr ist ein Besuch geistern. Vielleicht mausert sich dieses
im Pfeifen- und Stockfabrikmuseum in handfeste Menu zum Traditionsessen
Schulen
Die Baustelle – eine Welt für sich
für Kinder ab 5 Jahren
Wir erklären dir, wie eine Baustelle funktioniert. Du erhältst Einblick in die Berufe
von Maurern, Gipsern, Elektrikern, Bauleitern usw., darfst selber mal Hand anlegen
und natürlich viele Fragen stellen.
Mittwoch, 29. April, 14–16.30 Uhr,
Fotos : zVg (Hanspeter Schweighauser)
Basel, Fr. 7.–/12.–
der VVL-GV? Auf jeden Fall gelang es ei- Anmeldung bis 1. April: S. Demierre,
nem Trio, bestehend aus der Harfen- Tel. 061 599 54 48, demierre@ebil.ch
spielerin Francesca Pesenti und den KlaSchmerzen, (Ver)spannungen, Infekte
rinettisten André Grillon und Rafael
für Erwachsene
Klingler, auch den kulturellen Hunger
Effektive Behandlungsmöglichkeiten aus
der anwesenden Schar zu stillen. Mit
der TCM mit einfachen Mitteln zum Selbervirtuos vorgetragenen Stücken aus der
anwenden bei Kindern und Erwachsenen.
Klassik und Moderne zogen die drei
Im Kurs wird unter Anleitung einer erfahMusizierenden die Leute in ihren Bann.
renen Naturärztin praxisbezogen geübt.
Zum musikalischen Ausklang begleitete
Samstag, 25. April, 9–12.30 Uhr,
das Trio die singende Versammlung zur
Oberwil, Fr. 75.–/85.–
Melodie «My Leimetaal». Mit einer RieAnmeldung bis 17. April: A. Funk,
sencrèmeschnitte, ebenfalls aus RodersTel. 061 401 12 27, funk@ebil.ch
dorf, einem Kaffee, offeriert durch die
Gemeinde Rodersdorf, und Quetsch von Fitdankbaby® -Outdoor
unserem Vorstandsmitglied Dédé Lin- für Mütter mit ihren Babys
der aus Wolschwiller, neigte sich der An- Draussen an der frischen Luft befassen Sie
lass langsam dem Ende zu. Die anwesen- sich mit Kräftigung, Ausdauer und Leisden Ehrengäste, Gäste und Mitglieder tungsfähigkeit. Die Übungen werden mit
liessen es förmlich spüren: Sie haben Hilfe des Kinderwagens durchgeführt.
den Abend in vollen Zügen genossen ab Montag, 20. April, 10-mal, 9–10 Uhr,
und begaben sich zufrieden zum Auto Therwil, Fr. 190.–/210.–
oder Shuttlebus, welcher die Verbin- Anmeldung bis 26. März: N. Klaproth,
dung zur BLT-Stadion sicherstellte.
Tel. 061 721 76 70, klaproth@ebil.ch
Andreas Haussener, Ettingen Inlineskating für Fortgeschrittene
Präsident VVL Kurs für Kinder und Jugendliche, die sich
sicher auf den Inlineskates bewegen und
bremsen können. Kurventechnik, Übersetzen, Rückwärtsfahren etc. wird mit eiVeranstaltungen
nem erfahrenen Leiter geübt.
Samstag, 30. Mai (6. Juni),
13. Juni (20. Juni), 15.30–17 Uhr,
Biel-Benken, Fr. 40.–/50.–
Anmeldung bis 11. Mai: N. Klaproth,
Tel. 061 721 76 70
Pilates-Kurs für Frauen
Kraftübung, Stretching und bewusstes
Atmen in einem
ab Mittwoch, 15. April, 10-mal,
8.45–9.45 Uhr, Binningen, Fr. 140.–/170.–
Anmeldung bis 8. April: S. Demierre,
Tel. 061 599 54 48, demierre@ebil.ch
Tickets an der
Abendkasse erhältlich
An der Abendkasse gibt es noch Tickets.
Diese öffnet jeweils rund eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn.
Preis Erwachsene: CHF 15.–, Kinder bis 16
Jahre: CHF 5.–.
Premiere ist am Donnerstag, 9. April
um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Bahnhofschulhaus in Therwil.
MAIRE
Der Alleinunterhalter Heinz Egger spielt
am Donnerstag, den 26. März, ab
14.30 Uhr im Foyer von Drelinden, Langegasse 61 in Oberwil, bekannte Schlager
und Evergreens. Alle sind herzlich eingeladen, mit uns das Tanzbein zu schwingen.
Auf einen vergnüglichen
Nachmittag freut sich das
Dreilinden-Aktivierungsteam.
Lottomatch
Mehr Infos unter www.ebil.ch
Vereine
Öffnungszeiten während
Am Freitag, 27. März, um 14.30 Uhr,
der Osterferien
findet im Mehrzweckraum von Dreilinden,
Langegasse 61 in Oberwil, unser beliebter Das Büro bleibt vom 6. bis 12. April
Lottomatch statt.
geschlossen.
Kleider- & Wäsche-Service
Binningerstrasse 7
Telefon 061 481 22 62
• Kleideränderungen, Flick- und Näharbeiten
• Vorhänge nähen, ändern, reinigen
• Waschen und Bügeln sämtlicher Wäsche
• Hemden-Service – handgebügelt
• Textilreinigung
Tanznachmittag
mit Heinz Egger
Saubere Arbeit mit fairen Preisen
Öffnungszeiten von 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr
Samstag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch geschlossen
Sammler kauft
Armbanduhren/Taschenuhren/Wanduhren/Wecker/Kaminuhren in jeglicher
Preisklasse. Zustand egal, auch Luxusuhren. Sofortige Barzahlung, rufen Sie
mich an, es lohnt sich bestimmt.
Tel. 079 108 11 11, Herr Gerzner.
Lassen Sie sich vom Lottofieber packen – Öffnungszeiten: Am Montag von 8.30 bis
es gibt attraktive Preise zu gewinnen.
11.30 Uhr sind wir persönlich im Büro für
Wir freuen uns auf Sie.
Sie da.
Weitere Veranstaltungshinweise finden Tagesfamilien Oberwil / Biel-Benken
Sie im Internet unter www.drei-linden.ch. E-Mail info@tagesfamilien-oberwil.ch,
Tel. 061 401 00 70
Liebe Leser, aufgepasst!
Suche versilbertes Besteck, Pelze,
Gold- und Bernsteinschmuck,
Münzen, Porzellan, Teppiche,
Schreib- und Nähmaschinen.
Frau Petermann, Tel. 076 738 14 15
K31_1047144
Näh-Atelier in Allschwil
954706
974670
1028384
Weitere Vorstellungen:
Freitag, 10. April, 19 Uhr
Samstag, 11. April, 14.30 Uhr und 19 Uhr
843542
Ehren-Vizepräsident Paul Gschwind
Unter der Rubrik Wahlen wurde vorerst
der Rücktritt des langjährigen Vizepräsidenten Paul Gschwind bekannt gegeben. Er befand sich seit 24 Jahren aktiv
im Vorstand des VVL und amtete als Beisitzer, Aktuar und ab 1999 als Vizepräsident. In einer kurzen Laudatio des Präsidenten wurde Paul Gschwind für seine
grossen Verdienste geehrt und von der
Ovation» zum Ehren-Vizepräsidenten ernennt.
1046332
Die Gemeindepräsidentin Karin Kälin
Neuner-Jehle hiess nach der offiziellen
Begrüssung aller Gäste durch den Präsidenten die Versammlung in Rodersdorf
herzlich willkommen. Ihre Ausführungen über ihre Liebe zu diesem Dorf,
kam sie doch damals als Innerschweizerin aus einer völlig anderen Gegend ins
Leimental, sprang zum Publikum über
und man hat sie direkt ins Herz geschlossen. Der Vorstand hat unter der
Leitung des Präsidenten – in einer Art
Arbeitsteilung – den geschäftlichen Teil
dieser Versammlung vorgebracht. Darunter befanden sich einige Highlights,
über welche die stimmberechtigten
Mitglieder zu befinden hatten.
Es hat noch freie Plätze!
Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Frohe Ostern!
BiBo online:
www.bibo.ch
Leimental
8.90
1032397
statt 11.90
Frisco
Extrême
Cornets
–.95
statt 1.20
2.50
Nestlé LC1
-25%
div. Sorten, z.B.
Vanille/Erdbeer,
6er-Pack
statt 3.15
div. Sorten, z.B.
Vanille, 150 g
Mini Babybel
50% F.i.T. 6 x 22 g
Ab Mittwoch
Frische-Aktionen
Konzerte
Carmen und La Traviata: Studienchor singt
attraktives Opernprogramm!
Schweiz, Stück
Italien, Stück
Kantonaler Richtplan Basel-Landschaft (KRIP)
Entwurf Anpassung Objektblatt VE 3.1 Auflageorte: Amt für Raumplanung,
Deponien und Richtplan-Gesamtkarte Rheinstrasse 29, 4410 Liestal, 2. Stock,
Zimmer 206 (Sekretariat); Gemeindever(Festlegung neuer Deponiestandorte)
waltungen der Gemeinden des Kantons
Mitwirkungsverfahren
Basel-Landschaft
Die Anpassung des Kantonalen Richtplans
Basel-Landschaft enthält die Festlegung Internet: www.bl.ch/vernehmlassungen
von neuen Deponiestandorten für die Re- Auskünfte: Amt für Raumplanung, Tel.
gion Basel – Laufen – Thierstein – Dorneck. 061 552 53 99
Die Unterlagen dazu werden im Sinne der
Stellungnahmen zur Anpassung des KanInformationspflicht und Mitwirkungsrechtonalen Richtplans können bis zum 18.
te (Art. 4 des Bundesgesetzes über die
Juni 2015 schriftlich wie folgt eingereicht
Raumplanung und § 7 des kantonalen
werden: per Post: Amt für Raumplanung,
Raumplanungs- und Baugesetzes) öffentRheinstrasse 29, 4410 Liestal; per Mail:
lich aufgelegt.
raumplanung@bl.ch
Auflagezeit: 18. März bis 18. Juni 2015
während der Bürozeiten.
Amt für Raumplanung
Agri Natura
Schweinsschnitzel
3 für 2
mini, 100 g
(Jahrgangsänderung vorbehalten)
statt 19.50
9.20
5.95
statt 11.55
statt 7.50
Kambly Apéro
Lindt Schokolade
div. Sorten, z.B.
Goldfish Original, 3 x 160 g
div. Sorten, z.B.
Milch-Nuss, 3 x 100 g
Marqués -28%
de Riscal
Rioja DOCa
Reserva
75 cl, 2009
-33%
1.95
22.50
statt 2.55
statt 33.60
Caffè Chicco d’Oro
div. Sorten, z.B.
Bohnen, 3 x 500 g
Lipton Tea
div. Sorten, z.B.
Yellow Label, 20 Beutel
9.50
1.35
statt 11.95
statt 1.70
Feldschlösschen
Original
50 cl
Freixenet Carta
Nevada
Semi Seco, 75 cl
-34%
(Oberwil, Therwil, Ettingen, Biel-Benken, Bättwil, Flüh, Hofstetten,
Mariastein, Metzerlen, Burg)
4.95
statt 6.30
Nivea
Cream & Body
div. Sorten, z.B.
Creme Dose, 2 x 150 ml
KÄGI BISCUITS
div. Sorten, z.B.
Kägi fret, 6 x 50 g
RAMSEIER
SCHORLE APFEL
6 x 1,5 l
Inserieren: Tel. 061 706 20 23, bibo@wochenblatt.ch
Agri Natura
Cervelas
13.95
Notfalldienstliste hinteres Leimental
Folgende Hausärzte sind an den unten aufgeführten Tagen für Notfälle jederzeit für Sie da, jeweils von 8 bis 8 Uhr des Folgetages:
Donnerstag 26. März Dr. med. M. Arpagaus Witterswill Tel. 061 261 15 15
Samstag 28. März Dr. med. M. Lang
Therwil
Tel. 061 721 89 89
Sonntag
29. März Dr. med. S. Brendebach Therwil
Tel. 061 721 89 89
Donnerstag 2. April Dr. med. C. Waldmann Oberwil
Tel. 061 406 96 66
An allen anderen Tagen rufen Sie bitte Ihren Hausarzt an, er wird sich um Sie
kümmern oder seinen Vertreter angeben. Sollten Sie den Notfallarzt nicht erreichen, bitte Notfallzentrale anrufen: Telefon 061 261 15 15.
Mit freundlichen Grüssen, Ihre Hausärztinnen und Hausärzte des hinteren Leimentals
statt 3.30
8.3.15
2
,
g
a
t
s
m
a
S
is
b
.
3
2
Montag,
Übermorgen Samstag beginnt der öffentliche Vorverkauf: in Oberwil im Elektrofachgeschäft Ermacora, in Basel im Kulturhaus Bider & Tanner.
Es wird empfohlen, sich frühzeitig Tickets
zu sichern.
Urs Berger
Dies und Das
2.50
statt 4.45
n
i
o
t
k
A
Vo l g
Kopfsalat rot
Kiwi
den Konzerten der letzten Jahre möglich.
Bestimmt wird es auch in diesem Jahr im
Basler Stadtcasino vor vollen Reihen zu
einem einzigartigen Konzerterlebnis kommen.
2.95
+ Depot
Es ist dem Studienchor Leimental eine
Freude, ein derartig aufwändiges Projekt
stemmen zu können. Dies ist nicht zuletzt
dank dem grossen Publikumszuspruch an
1.80
–.40
1019780
Der Studienchor Leimental unter der Leitung von Sebastian Goll befindet sich im
Endspurt zum grossen Opern-Event. Es
werden Ausschnitte aus den beiden beliebtesten Opern der Musikgeschichte geboten, aus «Carmen» von Georges Bizet
und «La Traviata» von Giuseppe Verdi.
Mit dem Programm «Olé – Carmen trifft
La Traviata» setzt der Studienchor die vor
drei Jahren begonnene Arbeit mit Jugendlichen fort. Diese werden am grossen
Opernabend von einem einmaligen Musikerlebnis profitieren. Aber schon vor dem
Konzert vom 9. Mai im Stadtcasino Basel
werden in Therwil die Proben mit den
Schülerinnen und Schülern, dem Studienchor und dem Barockorchester l‘arpa festante stattfinden. Das professionelle Ensemble garantiert eine musikalische
Spitzenleistung, was alleine schon durch
die vielen CD-Veröffentlichungen unterstrichen wird. Ebenso werden in diesen
Proben gleich sieben renommierte Solistinnen und Solisten hinzustossen.
-33%
WC FRISCH
div. Sorten, z.B.
Kraft Aktiv Lemon,
2 x 50 g
6.95
statt 8.70
Elsève Haarpflege
div. Sorten, z.B.
Shampoo Anti-Haarbruch,
2 x 250 ml
5.35
statt 6.35
WEISSMEHL
1 kg
13.95
statt 21.20
Sun
div. Sorten, z.B.
Gel All in 1 Lemon,
2 x 24 WG
1.50
statt 1.80
div. Sorten, z.B.
Bonfrit, 1 l
GOURMET KATZENNASSNAHRUNG
12.90
div. Sorten, z.B.
Erlesene Streifen, 8 x 85 g
statt 16.20
6.60
SABO OELE
In kleineren Volg-Verkaufsstellen
evtl. nicht erhältlich
statt 8.60
Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter www.volg.ch.
Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter
abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.
Druck- und Satzfehler vorbehalten.
COMFORT
div. Sorten, z.B.
Concentrate blue sky,
2x1l
5.60
statt 6.60
8.95
statt 10.60
8.40
statt 11.70
(5. April, mittags ab 12 Uhr)
Prosecco und Gruss aus der Küche
4-Gang-Menu Fr. 72.–
SKI- UND BOARD-EXPRESS
061 765 85 00
www.saner-reisen.ch
Duett: Susanne Huguenin, Peter Hofmann
Begleitung: August Looser
am 28.3.2015 von 10 bis 18 Uhr
Degustation von 15 hausgemachten
Glacearomen (Gelati artisanale)
Jodlerklub Echo vom Kainiz, Biel-Benken
Dirigent: Kurt Grun
NEUERÖFFNUNG
TREFFPUNKT CAFE ZÄHNI
BEIM BAHNHÖFLI FLÜH
1047136
Baden-Baden «Der Rosenkavalier»
Montag, 30. März, 1 Tag
Fr. 520.–
Baden-Baden «Jonas Kaufmann singt Operette»
Sonntag, 26. April, 1 Tag
Fr. 380.–
Lyon «Carmen» und AE bei Paul Bocuse
1.–3.5., 3 Tage
Fr. 1340.–
*Prag «Don Giovanni» &«Boris Godunow»
22.–26.5., 5 Tage
Fr. 1360.–
Halle «Händel-Fes t s piele»
10.–14.6., 5 Tage
Fr. 1660.–
Mailand Expo 15 «Lucia di Lammermoor»
4.–6. Juni, 3 Tage
Fr. 1720.–
Luxemburg «Madame But terfly»
25.–27. Juni, 3 Tage
Fr. 1220.–
Avenches «II Barbiere di Siviglia»
Samstag, 4. Juli, 1 Tag
ab Fr. 215.–
Verona «Nabucco»
17.–19.8., 3 Tage
Fr. 1040.–
Torre del Lago «Tos ca»
20.–23. August, 4 Tage
Fr. 1160.–
Bregenzer Fes tpiele «Turandot»
5.–6. August, 2 Tage
Fr. 750.–
Gs t and «Don Giovanni»
Samstag, 29. August, 1 Tag
Fr. 370.–
Bologna «Macbeth»
5.–8. Oktober, 4 Tage
Fr. 1165.–
Tannhäus er – Wartburg
22.–25. September, 4 Tage
Fr. 1120.–
Dres den – hören, s ehen, feiern
21.–25. Oktober, 5 Tage
Fr. 1550.–
TR ATTORIA ANTICHI SAPORI,
THERWIL, Tel. 061 722 13 13
(gegenüber dem Coop Therwil)
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Lilo und Karl Mächler sowie Pädy und
Enrico Gottardo und Team
Gruppenausstellung
Wasser
20. März–12. April
Galerie JetztOderNie Talstr. 57 Flüh
Irene Brodmann – Bilder
Christine Schäfer – Bilder aus Wolle
Karola Stettler – Bilder
Grietje van der Veen – Textilbilder
Mi. u. Fr. 15–19 Uhr, Sa. u. So. 11–16 Uhr
Theatergruppe des Jodlerklubs
Echo vom Kainiz, Biel-Benken
Regie: Margrit Bringold
Background Gamblers
Grosse Tombola: Tombola-Los Fr. 1.–
Samstag, 28. März 2015
Sonntag, 29. März 2015
Saalöffnung und Nachtessen ab 18.15 Uhr
Programmbeginn 19.45 Uhr
Saalöffnung und Mittagessen 12.30 Uhr
Programmbeginn 14.00 Uhr
Freinacht bis 02.00 Uhr
Eintritt: Fr. 15.–, Kinder bis 16 Jahre gratis
Eintritt: Fr. 12.–
Kinder bis 16 Jahre gratis
Schulhaus Kilchbühl, 4105 Biel-Benken
www.jodlerbiel-benken.ch
Wine & Dine
der Weinhandlung Klapotetz, Basel und
der Metzgerei Stephan Aeschlimann, Oberwil
27. März, 19 Uhr
Hansjörg Hänggi
Schoggolaade-Serenaade
1045923
SAANENMÖSER ODER SÖRENBERG
Samstag und Sonntag ab 3./ 4.1. bis 28./ 29.3.
Fr. 65.– inkl. TKfür ALLE Altersklassen
ADELBODEN-LENK
Samstag und Sonntag ab 3./ 4.1. bis 28./ 29.3.
Fr. 79.– inkl. TKfür ALLE Altersklassen
1045347
Details auf www.antichi-sapori.ch
Reservation erwünscht
Zeitungsleser
sind
immer
gut
orientiert
1038282
OsterMeNU 2015
Veranstaltungen
Mittwoch, 22. April 2015, 19 Uhr
in der Bürgerschüre, Biel-Benken
6-gängiges Weinviertl-Burgenländisches Menu
kommentiert von den beiden Winzern
Kosten: Fr. 99.90
Anmeldung: Anmeldeschluss 15. April 2015
Weinhandlung Klapotetz, Tel. 079 322 02 50,
E-Mail: info@klapotetz.ch
Mehr Informationen unter: www.klapotetz.ch
1046749
einmaliges Erlebnis, nicht träumen … erleben!
1043669
www.papeterie-schwarz.ch
1046912
Beim Kauf eines Kindergartenund oder Schulrucksack erhalten
Sie zwischen dem 16. März 2015
und dem 4. April 2015
Papeterie Schwarz
Hauptstrasse 115
CH-4102 Binningen
Telefon 061 421 32 67
Fax
061 421 79 93
info@papeterie-schwarz.ch
Belli Shoes & Bimbi Belli Kindermoden
Passage Chesterplatz Grabenstrasse, D-79539 Lörrach
Tel. +49 7621 16 98 77, E-Mail info@bellikids.de, www.bellikids.de
Nr. 13
Seite 18
Katholische Kirchgemeinde
Binningen-Bottmingen
Altersnachmittag
Wir freuen uns, Sie am
Dienstag, 31. März, um
14.15 Uhr zum Gottesdienst
mit Krankensalbung in die katholische Kirche Binningen einzuladen. Anschliessend
geniessen wir im Pfarreizentrum ein gemütliches Zvieri. Wenn Sie nicht gut zu
Fuss sind, holen wir Sie gerne zu Hause ab
und fahren Sie abends auch wieder heim.
Bitte, rufen Sie bis spätestens Dienstagabend 16.30 Uhr (vor dem Altersnachmittag) im Sekretariat der kath. Pfarrei, Tel.
061 / 425 90 00 an. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Team Altersnachmittage
Versöhnungsweg für
Kinder, Jugendliche und
Erwachsene
Seit dem 24. März bis zum Mittwoch der
Karwoche wird in unserer Kirche ein Weg
der Versöhnung aufgebaut. Verschiedene
Stationen laden zum Nachdenken und zur
persönlichen Gewissenserforschung ein.
Traditionellerweise verbinden wir einen
solchen Versöhnungsweg mit Katechese
und der Hinführung von Kindern zum Sakrament der Versöhnung. Hier möchten wir
auf Anregung von Claudia Ulrich ein wenig andere Wege gehen und den Versöhnungsweg für alle öffnen. Der Versöhnungsweg kann nicht nur für Kinder,
sondern eben auch für Jugendliche und
Erwachsene eine kostbare Hilfe zur Versöhnung mit Gott, sich selbst und der Umwelt sein. Die Darstellungen und Fragen
werden entsprechen angepasst. Seien Sie
herzlich eingeladen, den Versöhnungsweg für sich persönlich zu entdecken, sei
es einfach als Zeit des persönlichen Innehaltens, als Vorbereitung auf die Versöhnungsfeier am 30. März oder aber auch
als Vorbereitung auf das Sakrament der
Versöhnung in einem Beichtgespräch.
Diakon Markus Wentink
Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde
Binningen-Bottmingen
Ludwig Stockers
«Messiaserwartung» in
der Paradieskirche
Anlässlich des 100-Jahre-Jubiläums des
Reformierten Kirchgemeindevereins Binningen-Bottmingen ist vielen das grosse,
die Paradieskirche prägende Bild von Ludwig Stocker wieder in die Augen gesprungen. Es ist ein Bild, das durch seine Farben
unmittelbar anspricht aber auch voller
hintergründiger Anspielungen ist, die uns
zunächst einmal fremd sind. Am Freitag,
den 27. März, um 19.10 Uhr wird Florian
Sonderegger, ehemaliger Gemeindepfarrer, im Anschluss an das Friedensgebet in
das grossartige Bild einführen. Es sind alle
herzlich dazu eingeladen.
Stéph Zwicky Vicente
Kirchen
Donnerstag, 26. März 2015
*Kuchenspenden sind herzlich willkommen
und können am Samstagmorgen entgegengenommen werden. Vielen Dank!
Kirchenzettel
Evangelisch-reformierte Kirche
Passionsandachten –
Besinnung und Musik
Ab Palmsonntag, dem 29. März, laden
Seelsorgeteam und Kirchenmusiker jeweils um 18.20 Uhr zu einem Zyklus von
fünf musikalischen Andachten in der
St. Margarethenkirche ein. Mit Texten,
Gesang und besinnlicher Musik wollen
wir uns begegnen und an den Abenden
der Karwoche gemeinsam Station machen. Jesus zeigt sich in den Textlesungen
aus dem Markusevangelium mal streng
und wütend (Tempelreinigung), mal widersprüchlich (der Prophet der Armen
lässt sich verwöhnen bei der Salbung von
Bethanien), mal enthüllend (das letzte
Abendmahl), mal viel zu menschlich (Garten Getsemane). Am Gründonnerstag gibt
es die Möglichkeit, sich segnen und salben zu lassen. Die Musik wird von verschiedenen Gastmusiker/innen sowie den
Organisten Thomas Leininger und Thomas
Thüring gestaltet. Zu Gast sein werden:
Christine Pollerus (Sopran), Andreas Böhlen (Blockföte), Christian Leitherer (Klarinette), Olga Machonova-Pavlu (Sopran)
sowie Angela Thüring (Violine).
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!
Thomas Leininger
P.S: Die Details zu den einzelnen Terminen
entnehmen Sie bitte dem Kasten «Passionszeit und Ostern 2015»
Passionszeit und
Ostern 2015
Palmsonntag, 29. März
10.15 Uhr: Paradieskirche, Gottesdienst
mit ... ; Pfarrerin Agnes Valyi-Nagy
18.30 Uhr: St. Margarethenkirche, Passionsandacht; Pfarrerin Agnes Valyi-Nagy;
Musik: Christine Pollerus, Sopran; Thomas
Leininger, Orgel
Dienstag, 31. März
18.30 Uhr: St. Margarethenkirche, Passionsandacht; Pfarrerin Kim Marie; Musik:
Christian Leitherer, Klarinette; Thomas
Leininger, Orgel
Mittwoch, 1. April
18.30 Uhr: St. Margarethenkirche, Passionsandacht; Pfarrerin Franziska Eich
Gradwohl; Musik: Andreas Böhlen, Blockflöte; Thomas Leininger, Orgel
Gründonnerstag, 2. April
18.30 Uhr: St. Margarethenkirche, Passionsandacht mit Abendmahl und Salbung;
Pfarrerin Stéph Zwicky Vicente, Eveline
Jakob; Musik: Olga Machonova-Pavlu, Sopran; Thomas Leininger, Orgel
Karfreitag, 3. April
9.30 Uhr: Kirche Bottmingen, Gottesdienst mit Abendmahl; Pfarrer Tom Myhre; Musik: Margarethenkantorei
18.30 Uhr: St. Margarethenkirche, Passionsandacht; Pfarrer Tom Myhre; Musik:
Angela Thüring, Violine; Thomas Thüring,
Orgel
Ostersonntag, 5. April
5.15 Uhr: Friedhof Binningen, Nordteil;
Osterliturgie auf dem Friedhof mit Fackelumzug; Pfarrer Andreas Marti
6 Uhr: St. Margarethenkirche, Gottesdienst mit Osterfreude; Pfarrer Andreas
Marti; Musik: Richard Dobkowski, TromSuppentag
pete; Dieter Wagner, Orgel, anschl. geDer Suppentag findet am Samstag, 28. meinsames Oster Zmorge am Kirchweg 26
März, im Kirchgemeindesaal der Kirche
9.30 Uhr: Kirche Bottmingen, GottesBottmingen an der Buchenstrasse 7 in
dienst mit Osterfreuden & Gottesdienst mit
4103 Bottmingen statt, von 11.30 bis
Kindern; Pfarrer Andreas Marti, Pfarrerin
13.15 Uhr. Wir servieren Ihnen eine währFranziska Eich Gradwohl; Musik: Christine
schafte, hausgemachte Suppe à discretion
Pollerus, Sopran, Thomas Leininger, Orgel
und Würstli. Ein feines Dessert-Buffet
steht ebenfalls für Sie bereit. Der Erlös Sonntag, 12. April
geht zugunsten Brot für alle. Helfen Sie 10.15 Uhr: Kirche Bottmingen, Gottesuns durch Ihr Kommen und bringen Sie dienst mit KiTaKi; Pfarrerin Franziska Eich
Freunde mit.
Gradwohl, und KiTaKi-Team; und EinsetPfarrer Tom Myhre und zung von Sozialdiakonin Juliana Dietze
das Suppentag-Team und Sozialdiakon i.A. Manuel Kleger
Binningen-Bottmingen
Internet: www.kgbb.ch
Freitag, 27. März
12.00 Schlossacker
Mittagsclub – Mittagessen für Seniorinnen
und Senioren
18.30 Paradieskirche
Friedensgebet
19.10 Führung zum Bild «Messiaserwartungen»;
Pfarrerin Stéph Zwicky Vicente
20.15 Dorfkirche, Münchenstein
Iona-Andacht – liturgisches Abendgebet
nach Iona-Liturgie; Für das liturgische
Team: Pfarrerin Franziska Eich Gradwohl
Samstag, 28. März
11.30 Kirche Bottmingen
Suppentag
Amtswoche 29. März – 4. April
Pfarrerin Agnes Valyi-Nagy, Tel. 076 373 50 59
Duubekaffi:
Di, 31. März, 15–17 Uhr, Duubeschlag
Veranstaltungen in Therwil:
Die wöchentlichen Veranstaltungen finden
während der Schulferien nicht statt.
Frauengruppe «Vortrag von Dr. Thomas Staubli»:
Heute, Do, 26. März, 19 Uhr,
Leonhardskirchplatz 11, Basel
Veranstaltungen in Ettingen:
Die wöchentlichen Veranstaltungen finden
während der Schulferien nicht statt.
Ref. Kirchgemeinde Biel-Benken
Ref. Kirchgemeinde, Kirchgasse 4, 4105 Biel-Benken
Internet: www.ref-bb.ch
Kirchenpflege Telefon 061 461 83 80 (Bürozeiten)
Pfarramt
Telefon 061 721 10 33
Sekretariat Mo–Do, 9–12 Uhr
Isabelle T. Seker
Telefon 061 723 81 40
E-Mail: sekretariat@ref-bb.ch
Details zu Gottesdiensten und Passionsandach­
ten in der Karwoche / zu Ostern finden Sie im
Kasten «Passionszeit und Ostern 2015»
Sonntag, 29. März
10.00 Tauferinnerungs-Gottesdienst am Palmsonntag, Pfarrer Hans M. Tontsch
Anschliessend Apéro
Dienstag, 31. März
12.00 Schlossacker
Mittagsclub – Mittagessen für Seniorinnen
und Senioren
Weitere Anlässe:
Ökumenisches Morgengebet
Jeden Montag, 8.15 Uhr, in der Kirche
Mittwoch, 1. April
Wochengottesdienste; katholische Seelsorger
14.00 APH Langmatten
15.00 APH Schlossacker
Oberwil – Therwil – Ettingen
Internet: www.ref-kirche-ote.ch
E-Mail: info@ref-kirche-ote.ch
Freitag, 27. März
16.00 Blumenrain
Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim
Samstag, 28. März
10.30 DREILINDEN Oberwil
Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim
Sonntag, 29. März (Palmsonntag)
9.30 Rekizet Ettingen
Gottesdienst, Pfarrerin Nicole Häfeli
Oberwil und Therwil gemeinsamer Morgen­
gottesdienst mit Ettingen
19.00 Kirche Therwil
Ökumenische Taizé-Feier
Kollekte: b2*
Donnerstag, 2. April (Gründonnerstag)
20.00 Kirche Oberwil
Gottesdienst mit Abendmahl und ChorGemeinschaft, Pfarrer Christoph Herrmann
Kollekte: Chor-Gemeinschaft / Musikprojekte
Veranstaltungen in Oberwil:
Die wöchentlichen Veranstaltungen finden
während der Schulferien nicht statt.
Pastatag Mittagstisch Oberwil:
Heute, Do, 26. März, 12.15 Uhr, kath. Pfarreiheim
Kindernachmittag im Wald mit Simona Anders
und Adrian Moor:
Heute, Do, 26. März, 14–17 Uhr, Kirche (Wald)
Deutschkurs für Frauen mit Kinderbetreuung:
Heute, Do, 26. März, 14–16 Uhr, Duubeschlag
Jugendarbeit:
Herzlich willkommen
Proben-Singkreis in der Kirche
Jeden Mittwoch 18.30–20 Uhr
Film auf Grossleinwand Rashomon (sw)
Was ist Wahrheit? Wahrnehmung – objektive –
subjektive? Donnerstag, 26. März, 19.30 Uhr,
Kirche. Eintritt frei.
Tauferinnerungs-Gottesdienst
Palmsonntag, 29. März, um 10 Uhr
Speziell eingeladen sind alle Familien, deren Kinder
im vergangenen Jahr getauft wurden. Alle, die eine
Taufkerze haben, dürfen diese gerne mitbringen.
Lammessen
Gründonnerstag, 2. April, 18–21 Uhr
Mitbringen: Beitrag zum Nachtessen, je nach Absprache: Dessert oder/und Salat. Unkostenbeitrag
Fr. 20.–/Person, Kinder unter 10 J. Fr. 10.–,
pro Familie max. Fr. 50.–. Anmeldung bei Pfarrer
Hans M. Tontsch, Telefon 061 721 10 33, E-Mail:
hans.tontsch@ref-bb.ch, anschliessend um 21 Uhr
Meditation in der Kirche
Spitalbesuche
In den vergangenen neun Jahren war ein Tag
während der Woche für Spitalbesuche reserviert.
Seit einigen Wochen erhalten wir keine Auskunft
mehr, ob jemand aus unserer Kirchgemeinde sich
im Spital befindet. Ich bin angewiesen, dass Sie
mir mitteilen, wenn Sie selber im Spital sind oder
einer Ihrer Verwandten sich im Spital befindet.
Pfr. Hans M. Tontsch
Evang.-ref. Kirchgemeinde
solothurnisches Leimental
Buttiweg 28, 4112 Flüh
Sekretariat: 061 731 38 86 (Mo–Fr 8.30–11.30 Uhr)
Internet: www.kgleimental.ch
E-Mail: kontakt@kgleimental.ch
Donnerstag, 26. März
14.30 Treffpunkt, Film: Meine Tochter Anne
Frank. Pfarrer Armin Mettler und Team
BiBo-Kontakt
redaktion@bibo.ch
Telefon 061 264 64 34
Samstag, 28. März
12.00 Ökum. Reistag, Mehrzweckhalle Witterswil
Sonntag, 29. März
10.00 Gottesdienst, Pfarrer Armin Mettler
Dienstag, 31. März
9.00 Ökum. Bibelteilen, Kirche Witterswil
Donnerstag, 2. April
18.00 Musicalaufführung «Gott rettet die Welt»
mit den Kindern der Ökum. Musicalwoche
2015, Martina Hausberger und Team
20.00 Ökum. Gebetsnacht, Kirche Witterswil
(bis 24 Uhr)
Freitag, 3. April
10.00 Karfreitagsgottesdienst mit Abendmahl,
Barockmusik mit Vincent Bernhardt,
Orgel, und Amandine Beaulieu, Violine.
Pfarrer Armin Mettler
Freikirchen
Evangelium für alle Nationen (EfaN)
Internationale Christliche Gemeinde
Oberwilerstrasse 40, 4106 Therwil
(gleich neben «Aldi» Therwil)
Gottesdienst
Sonntag um 10 Uhr
mit separatem Programm für Kinder und Teenies
Gebets- und Hausgruppen
Montag, Mittwoch und Freitag.
Gerne geben wir Details bekannt.
Seelsorge, Krankengebet
Jeden Sonntag, aber auch während der Woche
nach Absprache möglich.
Kontakt David Beljean, Leiter, Tel. 079 746 33 43
Freie Evangelische Gemeinde
Leimental
Internet: www.feg-leimental.ch
Freie Evangelische Gemeinde Leimental,
Mühlemattstrasse 35b, 4104 Oberwil
(Fiat-Garage «Itamcar», gegenüber Coop
Megastore, zwischen Oberwil und Therwil)
Pfarrer: Daniel Kleger, Lerchenstrasse 49,
4103 Bottmingen, Telefon 061 721 24 61
E-Mail: pfarrer@feg-leimental.ch
Samstag, 28. März
9.30 Unihockey-Training
Turnhalle Mühleboden, Therwil
Sonntag, 29. März
10.00 Gottesdienst
Montag, 30. März–Donnerstag, 2. April
Kinderwoche
Dinosaurier – in einem Land
vor unserer Zeit
Während der Gottesdienste werden Kinderhort
und Kids-Treff angeboten. Ameisli, Jungschar
und Teens-Group finden 14-täglich unter der
Woche statt.
Das Monatsprogramm (TiP) und weitere Informationen zur Kirchgemeinde können Sie anfordern.
Römisch-katholische Kirchgemeinde Oberwil
Röm.-kath. Pfarramt
St. Peter und Paul
4104 Oberwil
In der Kirchgemeinde haben im Ressort
Kinder und Jugend am 1. März Manuel
Kleger und am 1. April Juliana Dietze ihre
Arbeit aufgenommen. Manuel Kleger ist
Sozialdiakon i.A. mit einem 50%-Pensum.
Er ist für die Zielgruppe Kinder und ihre
Familien zuständig. Juliana Dietze ist eine
erfahrene Sozialdiakonin mit einem
70%-Pensum. Sie ist für die Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene verantwortlich. Beide zusammen begleiten
die Kinder in der Übergangsphase vom
Kind zum Jugendlichen. Beide haben
während der KiTaKi-Tage in der Osterwoche Gelegenheit, erste Kontakte und Beziehungen zu Kindern und Jugendlichen
zu knüpfen. Wir freuen uns, mit Juliana
Dietze und Manuel Kleger zwei motivierte
neue Mitarbeitende in der Kirchgemeinde
herzlich begrüssen zu können.
Im Rahmen des KiTaKi-Gottesdienstes
vom 12. April in der Kirche Bottmingen
um 10.15 Uhr werden sie in ihren Dienst
eingesetzt und vorgestellt. Sie sind zu diesem Gottesdienst mit anschliessendem
Apéro herzlich eingeladen, um die neuen
Mitarbeitenden kennenzulernen!
Für die Kirchenpflege:
Maria-Elisabeth Schelling-Gerber
Freitag, 27. März
10.30 Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer
Armin Mettler, Pflegewohnheim Flühbach
20.00 Ökum. Taizé-Feier, Pfarrer Paul
Schwindenhammer, Pfarrer Armin Mettler
und Evelyne Horni, Kirche Leymen
Karwochenpredigten
mit Theologe
Josef Imbach
Foto: B. Engeler
Was meinen wir, wenn wir vom Kreuzesopfer sprechen? Und weiter: Was enthält
das Bekenntnis zu Jesus als dem Erlöser
der Menschheit? Führen uns die Medien
nicht täglich und drastisch vor Augen, dass
wir in einer unerlösten Welt leben? An drei
Abenden behandelt Josef Imbach eine
Thematik, die vielen Gläubigen zu schaffen macht – und die auch in der gegenwärtigen Theologie kontrovers diskutiert
wird.
Montag, 30. März
Braucht Gott Opfer?
Oder die Tragik der Opferseelen.
Dienstag, 31. März
Das Kreuz – ein Schandmal als Siegeszeichen?
Oder warum Jesus sterben musste.
Mittwoch, 1. April
Heiliges Kreuz und kostbares Blut
oder was Erlösung wirklich bedeutet.
Kirchen
Palmenbinden
Am Samstag, 28. März, ladet der Blauring wieder ganz herzlich zum Palmenbinden beim Pfarreiheim von 14 bis 16 Uhr
ein. Eingeladen sind Kinder ab ca. 7 Jahren, am besten gleich mit den Eltern, damit genügend Erwachsene beim Palmenbinden mithelfen können. Bitte bringt
folgendes mit: Rebschere, einen geraden
Stecken (Grösse. 150 bis 200 cm, Durchmesser max. 35 mm) und Seidenbänder.
Blauring, Oberwil
Pastaessen zugunsten
des Fastenopfers
Am Palmsonntag 29. März, treffen wir
uns nach dem 11-Uhr-Gottesdienst zum
Pastaessen im Pfarreiheim. Judith
Curchellas und ihr Team werden uns in
verdankenswerter Weise Pasta kochen
und dazu wird selbstgebackenes Brot offeriert. Vielen Dank und herzliche Einladung.
Bussfeier
Die Bussfeiern finden am Sonntag,
29. März, oder am Karfreitag, 3. April
jeweils um 19.30 Uhr statt. Thema: «Perlen des Lebens»
Familiengottesdienst
am Hohen Donnerstag
Am Gründonnerstag, 2. April, um
19.30 Uhr werden die Ministranten in einem Familiengottesdienst sich mit dem
Thema: «An drei Tischen wirkt Gott sein
Heil» auseinandersetzen.
Hoher Donnerstag
Anschliessend an den Familiengottesdienst sind Sie zu einer halbstündigen Anbetung, die von Marlis Saladin vorbereitet
wird, im Härig-Gwölb eingeladen.
Lammessen
Anschliessend an den Familiengottesdienst sind die Jugendlichen zu einem
Lammessen in der Pfarreistube eingeladen. Anmeldungen bitte bei Mihály Tamás
Tel. 076 461 91 69 oder mihaly.tamas@
sunrise.ch
Karfreitag
Wir freuen uns, wenn viele Kinder am
Karfreitag, 3. April, um 10 Uhr zu einer
Stunde der Besinnung über das Leiden
und Sterben Jesu in die Kirche kommen.
Die Erwachsenen laden wir am Nachmittag um 15 Uhr zur grossen Karfreitagsliturgie ein.
Barmherzigkeitssonntag
Am Sonntag, 12. April, findet um 15 Uhr
in unserer Kirche eine Andacht zum Barmherzigkeitssonntag mit Beichtgelegenheit
statt. Pfarrer Roger Schmidlin wird diese
Gebetsstunde begleiten. Die Erklärung
und die Gebete liegen ab Palmsonntag in
der Kirche auf.
Carmela Engeler
Frauenverein Oberwil:
Englisch-Kurs
Wir hätten noch zwei Plätze frei für die
Stufe «Intermediate» jeweils Mittwoch 9
bis 10 Uhr.
Interessenten melden sich bitte bei Raquel Jörin Tel. 079 605 48 09
An dieser Stelle
könnte ein Inserat von
Ihnen platziert sein. – Dass
es gelesen wird,
beweisen Sie – eben
haben Sie diese Zeilen
gelesen.
Donnerstag, 26. März 2015
Römisch-katholische
Kirchgemeinde
Therwil/Biel-Benken
Palmenbinden im
Pfarreiheim
Am Samstag, den 28. März, um 10 Uhr
können Erwachsene mit und ohne Kinder
im Pfarreiheim einen Palmbaum binden.
Bitte mitbringen: hölzernen Besenstiel,
kleine Äpfel oder Orangen, farbige Bänder, Schnur, Schere, Stecknadeln und, falls
vorhanden, eine Rebschere. Auch Gartenhandschuhe sind nützlich! Buchs und
Stechpalmen stehen zur Verfügung. Im
Familiengottesdienst am Samstag, den
28. März um 17 Uhr in Biel-Benken und
am Sonntag, den 29. März um 10 Uhr
in Therwil werden die Palmbäume dann
gesegnet.
Heinrich Eisenreich,
Elke Kreiselmeyer und Silvia Sahli
«Wer braucht ein Opfer?»
– Karwochenvorträge mit
Fulbert Steffensky
Herzliches Dankeschön
an die Sternsinger von
Jungwacht und Blauring
Es ist wirklich grossartig, dass es die Jungen von Jungwacht und die Mädchen des
Blauring, es wieder geschafft haben, an
drei Tagen im Januar einen so grossen Betrag beim Sternsingen zu sammeln. CHF
9‘647.60 kamen zusammen und wurden
auf zwei Hilfsprojekte aufgeteilt. Die eine
Hälfte wurde an Iseat Bolivia, ein Bildungsprojekt in Bolivien, die andere Hälfte an die Spitex Nordwestschweiz überwiesen. Wir sagen euch, den vielen
Kindern, den Leiterinnen des Blaurings
und den Leitern der Jungwacht ein herzliches Dankeschön für euren grossen Einsatz! Für das Seelsorgeteam:
Jutta Achhammer
Ökumene
Oberwil-Therwil-Ettingen
Nr. 13
Seite 19
Therwil statt. Sie sind herzlich eingeladen,
den Monat April mit Musik, Kaffee und
Gebäck zu begrüssen. Ich freue mich auf
neue und bekannte Männer und Frauen.
Der Kirchgemeindesaal der reformierten
Michael Hofmann, Sozialarbeiter
Kirche Oberwil ist geschlossen. Deshalb
findet der Pastatag seit Januar 2014 im
katholischen Pfarreiheim, Kummelenstras- Männerabend: Christian
Wyder erzählt von
se 3, in Oberwil statt!
Heute: Pastatag im
katholischen Pfarreiheim
Oberwil
Wie gewohnt am letzten Donnerstag des
Monats, findet der Pastatag am heutigen
Donnerstag, 26. März, um 12.15 Uhr im
katholischen Pfarreiheim statt. Wir freuen
uns auf unsere treuen Gäste und auf noch
unbekannte Gesichter.
Für das Pastatag-Team:
Denise Fankhauser, Sozialdiakonin
Heute: Frauengruppe
Heute, Donnerstag, 26. März, 19 Uhr,
treffen wir uns im Forum für Zeitfragen,
Leonhardskirchplatz 11 in Basel, zu einem
Vortrag von Dr. Thomas Staubli, Dozent
für Altes Testament an der Universität
Freiburg. Er spricht zum Thema «Gott im
Bild – Notwendigkeit oder Provokation?»
seinem Leben in Afrika
früher und heute
Am Donnerstag, 23. April, um 19 Uhr,
wird Christian Wyder im Güggel in Therwil von seinem Leben in Afrika als Arbeitnehmer erzählen. Im 2014 konnte er als
Pensionierter Afrika und seinen Arbeitsund Lebensort von damals besuchen.
Nach den Eindrücken von früher und heute wird es darum gehen, was sich verändert hat. Diese eindrücklichen Erfahrungen als Auslandschweizer werden von
einem einfachen Znacht umrahmt. Anmeldung bis am Dienstag, 14. April, an das
Sekretariat der reformierten Kirchgemeinde Oberwil-Therwil-Ettingen, Tel. 061 401
13 56 oder per E-Mail an: info@ref-kircheote.ch. Nähere Informationen erteilt Michael Hofmann, Sozialarbeiter, Tel. 061
721 95 99.
Michael Hofmann, Sozialarbeiter
Das Judentum, das Christentum und der
Islam kennen als gemeinsame Basis ein
Kultbildverbot. Dennoch haben sie ganz
Ökum.-meditative
unterschiedliche Kulturen religiöser Bilder
Taizé-Feier
hervorgebracht. Wie ist es dazu gekom- Venezianische MehrchõDie Feier findet am Sonntag, 29. März, men? Warum tun sich säkulare Gesell- rigkeit in der reformierum 19 Uhr in der reformierten Kirche schaften schwer mit religiösen Symbolen? ten Kirche Oberwil
Warum gehen neufundamentalistische
statt.
Am Gründonnerstag, 2. April, wird die
Muslime gar mit Gewalt gegen religiöse
reformierte Kirche Oberwil zum Markusdom von Venedig – naja, ein wenig zuÖkumenische Osterfeier Bilder und Symbole vor?
mit Osterfeuer in BielDer Vortrag zeigt Wege auf für eine ge- mindest. Die Chor-Gemeinschaft der ref.
Benken
genseitige Wertschätzung unterschiedli- Kirche Oberwil – Therwil – Ettingen führt
cher Bildkulturen hin zu kulturübergrei- in Co-Produktion mit dem Kirchenchor
Die ökumenische Osterfeier mit Osterfeufenden Symbolen, die Sinn stiften. Die Flüh und einem Solisten- sowie einem Inser in Biel-Benken ist eine schöne Tradition
Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt trumentalensemble von Zinken und Pogeworden. Wir besammeln uns am Samskostet CHF 15.–. Alle Interessierten sind saunen Werke von Giovanni Gabrieli,
tag, den 4. April um 17 Uhr beim Schlössli
herzlich willkommen.
Heinrich Schütz und Thomas Selle auf.
in Biel-Benken und gehen von dort gePfarrerin Nicole Häfeli Dieser musikalische Gottesdienst findet
meinsam den Weg zur Kirche. Miteinanwie gewohnt um 20 Uhr statt. Die liturgider lassen wir uns auf unserem Weg vom
sche Leitung ist bei Pfarrer Christoph
Kreuz des Karfreitags berühren und mitei- Güggel Chörli in Therwil
Herrmann. Die musikalische Leitung liegt
nander wollen wir am Osterfeuer auch die
Am Mittwoch, den 1. April, findet um bei Jasmine Weber und Andreas Schmidt.
Freude der Auferstehung, die Freude von
14.30 Uhr das Güggel Chörli im reformierAndreas Schmidt, Chor-Gemeinschaft
Ostern erleben und feiern. Besonders Faten Kirchgemeindezentrum «Güggel» in
(www.cg-ote.ch)
milien sind zu dieser Feier sehr herzlich
eingeladen. Auch Familien aus Therwil
heissen wir gerne willkommen. Bitte neh- Katholische Kirchgemeinde Ettingen
men Sie ein Stück Holz sowie einen Stecken, den man ins Feuer halten kann, mit.
Pfarrer Hans Tontsch und
Eindrückliche Begegnung
Jutta Achhammer Moosbrugger
Der 81-jährige Professor für Religionspädagogik studierte katholische und evangelische Theologie und lebte 13 Jahre lang
als Benediktinermönch in der Abtei Maria
Laach, ehe er 1969 zum lutherischen Bekenntnis konvertierte und die Theologin
Dorothee Sölle heiratete. 1968 waren beide Mitbegründer des Politischen Nachtgebets in Köln. 2013 wurde der Buchautor, der mit seiner zweiten Frau in Luzern
lebt, mit dem ökumenischen Predigtpreis
geehrt. Er kann theologische Sachverhalte menschennah und praxisrelevant formulieren. In Therwil spricht er von Montag bis Mittwoch, den 30. März, 31.
März und 1. April, jeweils um 20 Uhr in
der Stephanskirche zu den Themen: «Wer
braucht ein Opfer? – Überlegungen zum
Sühnetod Christi», «Schuld und Vergebung – Die Wahrheit missbrauchter Bilder» und «Gnade – Der Grund von Freiheit und Humanität». Das Seelsorgeteam
hat sich diese Thematik gewünscht, weil
wir immer spüren, wie schwierig heute
das Thema Opfer im Christentum zu den- «Brot für dich und mich»
ken ist. Ist es überhaupt noch zeitgemäss? – Fastenopferaktion mit
Wir sind gespannt auf die drei Abende, Bäckerei Grellinger
die auch unabhängig voneinander beNoch bis Ostersonntag, den 5. April,
sucht werden können und danken Fulbert
verkauft die Bäckerei Grellinger am MittSteffensky für sein Kommen.
leren Kreis ein mit Fähnchen markiertes
Ralf Kreiselmeyer
Brot. Jedes Brot kostet 50 Rappen mehr
als üblich. Der Betrag wird an HilfsprojekOsterkerze,
te weitergeleitet. Besten Dank für Ihre
Hauskerze, Taufkerze
Unterstützung.
Das Seelsorgeteam
Auch in diesem Jahr haben Frauen der
Pfarrei eine eigene Kerze entworfen und
gestaltet. Vor dem Osternacht- und nach Reformierte Kirchgemeinde
dem Ostermorgengottesdienst können Oberwil-Therwil-Ettingen
Sie die Hauskerze für CHF 12.– kaufen.
Der Erlös wird diversen Hilfsprojekten zukommen.
Anfang März besuchten die Firmlinge von
Frauen der Pfarrei
Ettingen im Rahmen der Firmvorbereitung
das Mattenheim (betreutes Wohnheim
geistig behinderter Erwachsener) in Ettin«Eiertütschen» nach
gen und erlebten an zwei Spielabenden
der Osternacht
ganz spezielle Eindrücke mit den HeimbeÖffnungszeiten VerwalDurch eine vorherige Informatitung / Sekretariat Refor- wohnern.
on über das Mattenheim, ihre Bewohnern
mierte Kirchgemeinde
und deren Behinderungen, waren die
Während der Osterferien ist die Verwal- Firmlinge nicht ganz unvorbereitet auf dietung und das Sekretariat der reformierten se spezielle Begegnung. Beim Betreten
Kirchgemeinde Oberwil – Therwil – Ettin- des Heims war den Firmlingen dennoch
gen jeweils von Dienstag bis Freitag von 9 die Anspannung ins Gesicht geschrieben:
bis 12 Uhr geöffnet.
Was erwartet uns da? Doch es brauchte
nur kurze Zeit und die Hemmschwelle war
Wir wünschen Ihnen allen schöne, erholDieses Jahr findet wieder das beliebte Eiüberwunden. Es war erfreulich und ersame Osterferien.
ertütschen nach der Osternachtfeier statt.
staunlich zugleich, wie sich HeimbewohWir danken den Ministrantinnen und MinerInnen mit den Firmlingen schnell vernistranten, welche für uns die Eier färben,
und sich an beiden Abenden
Kein Inserat ist uns zu klein. mischten
und freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.
lebhafte Spielrunden entwickelten, wo
Elke Kreiselmeyer
viel zusammen gelacht wurde.
mit den Bewohnern des
Mattenheims
Warum aber in der Firmvorbereitung ein
Besuch im Mattenheim? Wir sind alle getauft worden und damit Christen. Christsein heisst aber nicht einfach – wenn überhaupt – am Sonntag in die Kirche gehen.
Christsein ist ein alltäglicher Prozess mit
all seinen Herausforderungen und Chancen. Christsein heisst unter anderem, einander annehmen, wie man ist. Gemeinsam
Freude haben, Freude teilen. Die Firmlinge
wurden von den Heimbewohnern schnell
ins Herz geschlossen. Aber auch die Firmlinge haben diese Botschaft bewusst oder
unbewusst bestens verstanden. Die meisten waren vom Besuch bei den behinderten Mitmenschen sehr beeindruckt. Dieser
Event war eine tolle Abwechslung für die
Heimbewohnern, und vor allem ein grosser Gewinn für die Ettinger Firmlinge.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten!
Thomas Mächler, Firmbegleiter
Therwil
Gemeindeinformationen
Ersatzwahl Gemeinderat
Bis zum Stichtag zur Ermittlung einer allfälligen Stillen Wahl sind für die Gemeinderats-Ersatzwahl drei gültige Wahlvorschläge eingereicht worden (in
alphabetischer Reihenfolge):
– Roland Francke (SVP)
– Dora Weissberg-Hofstetter (FDP)
– Beat Zahno (CVP)
Somit kommt es am Wochenende vom
25./26. April 2015 zur Bestimmung der
Nachfolger/innen für die ausscheidenden
Gemeinderäte Daniela Clementi Frey
(FDP) und Gregor Gschwind (CVP) zu einer Urnenwahl. Neben den drei offiziell
Nominierten können grundsätzlich alle
stimmberechtigten Therwiler Einwohnerinnen und Einwohner gewählt werden.
Die Wahlunterlagen werden nächste Woche verteilt. Die Gemeindeverwaltung
Ersatzwahl Schulrat
Kindergarten und
Primarschule
Bis zum Stichtag zur Ermittlung einer allfälligen Stillen Wahl sind für die SchulratsErsatzwahl zwei gültige Wahlvorschläge
eingereicht worden (in alphabetischer
Reihenfolge):
– Andrea Fumagalli (parteilos)
– Beatrice Kunzelmann (CVP)
Somit kommt es am Wochenende vom
25./26. April 2015 zur Bestimmung der
Nachfolgerin für die ausscheidende Schulratspräsidentin Barbara Peterli Wolf (CVP)
zu einer Urnenwahl. Neben den beiden
offiziell Nominierten können grundsätzlich alle stimmberechtigten Therwiler
Einwohnerinnen und Einwohner gewählt
werden. Die Wahlunterlagen werden
nächste Woche verteilt.
Die Gemeindeverwaltung
Kindergarten Teichstrasse
Nach Jahren stagnierender, ja sogar rückläufiger Schülerzahlen, kommen jetzt –
nicht zuletzt dank der zahlreichen Zuzüge
in den letzten zwei, drei Jahren – wieder
starke Jahrgänge ins schulpflichtige Alter.
Aus diesem Grund wird die Bereitstellung
eines zusätzlichen 10. Kindergartens mit
Verschiebung der
Gemeindeversammlung
Wie bereits im Februar bekannt gegeben, hat der Gemeinderat beschlossen,
die ursprünglich für heute geplante Gemeindeversammlung auf Mittwoch,29.April2015, zu verschieben.
Vergessen Sie nicht, dieses Datum im
Kalender einzutragen.
Der Gemeinderat
Montag,
Dienstag,
30. März
31. März
Mittwoch, 1. April
Donnerstag, 2. April
Donnerstag, 26. März 2015
Bauinfo
Veranstaltungskalender 2015
SanierungderFusswegbrücke
«UnteresMühlebächli»
Datum
Die Fusswegbrücke
«Unteres Mühlebächli» bei den Familiengärten in der Au
wird ersetzt. Die Arbeiten werden durch
den Werkhof ausgeführt und dauern ca.
zwei bis vier Wochen.
Beginn des Schuljahres 2015/16 notwenBesten Dank für Ihr Verständnis.
dig, damit die gesetzlichen MaximalzahBau- Raumplanung- Umwelt
len pro Klasse nicht überschritten werden.
Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, den Pavillon an der Teichstrasse wieder seinem ursprünglichen Zweck zuzuGesucht:
führen und ab August 2015 erneut als
Fahnenträgerin/Fähnrich
Kindergarten zu nutzen. Der Vorstand der
Die Einwohnergemeinde Therwil wird
Genossenschaft «Wohnstadt am Deich»
eine eigene Gemeindefahne erhalten.
ist vorgängig orientiert worden und hat
Nicht einfach das Therwiler Wappen,
sich positiv dazu geäussert. Für die Kinsondern in einem extra für diesen
dertagesstätte «Kinderschloss Therwil»,
Zweck gestalteten Design. Diese Fahne
die seit 2011 in diesem Pavillon eingemiewird am diesjährigen Banntag, am
tet ist, wird nach einer geeigneten ErsatzSonntag, 17. Mai 2015, feierlich (ein)
lösung gesucht.
geweiht.
Wie lange der Pavillon als Kindergarten
Nun suchen wir für diesen und weitere
benutzt wird, hängt vom weiteren Verlauf
Anlässe, an denen die Fahne zum Eindes Schulhausneubaus Wilmatt und der
satz kommt (ca. 3–4 Mal pro Jahr) eianschliessenden Innensanierung des
nen Fähnrich oder eine FahnenträgeMühlebodenschulhauses ab. Bei beiden
rin. Er/sie bekleidet damit ein schönes
Schulhäusern sind je zwei neue KinderEhrenamt und repräsentiert die Gegärten (als Ersatz bisheriger Standorte)
meinde in vorderster Front bei wichtiDer Gemeinderat
geplant.
gen Anlässen.
Voraussetzungen:
Wenn möglich, Erfahrung als Fähnrich
Ende der Winterzeit
• Gepflegte Erscheinung
Dieses Wochenende ist
• Sicheres und freundliches Auftreten
• Vertrauenswürdig und pflichtbewusst
es wieder so weit: Alle
Uhren werden am Sonn• Einsatzfreudig und in guter körperlitag, 29. März 2015, um
cher Verfassung
02.00 Uhr eine Stunde vorgestellt.
• Volljährig
Die Sommerzeit gilt dann bis zum
Aufgaben:
25. Oktober 2015.
• Präsentation der Fahne an Anlässen
• Pflege der Fahne
Vergessen Sie nicht, alle Ihre Uhren
umzustellen!
Wer Interesse an diesem Ehrenamt hat,
Gemeindeverwaltung
schickt bis zum 10. April 2015 eine
kurze Bewerbung (mit Foto) an: Monika Wyss, Gemeindeverwaltung Therwil, Bahnhofstrasse 33, 4106 Therwil
Ruftaxi – Betriebszeit
oder per E-Mail an monika.wyss@
Mit der Umstellung auf die Sommerzeit
therwil.bl.ch.
Der Gemeinderat
bis zum Anfang der Winterzeit ist auch
das Therwiler Ruftaxi erst ab22Uhr
unterwegs.
Ostern
Die Gemeindeverwaltung
ABFUHR-KALENDER 2015
Biogener Abfall, Therwil Ost & West
Hauskehricht / Kleinsperrgut brennbar,
Therwil Ost
Papier & Karton, Therwil Ost & West
Hauskehricht / Kleinsperrgut brennbar,
Therwil West
Nr. 13
Seite 20
Anlass/Wer
Ort
28. März
Waldpflegetag
8.30 Uhr
29. März
4 x 50 Joor Därwil im Fokus
10–13/15–17 Uhr
Forsthaus Fichtenrain
12. April
14–18 Uhr
Eierläset 2015
Bahnhofstrasse und
Mehrzweckhalle
18. April
9–12 Uhr
Sichderes Fahren mit dem E-Bike
Therwil Vital
P & R BLT-Depot
Hüslimatt
25. April
10–17 Uhr
Därwiler Früehligsmärt
Mittlerer Kreis/
Mühleweg
Dorfmuseum
25. April
4 x 50 Joor Därwil im Fokus
10–13/15–17 Uhr
Dorfmuseum
27. April
14–16 Uhr
29. April
20 Uhr
30. April
18.30 Uhr
Einwohnergemeindeversammlung
Gemeinschaftsraum
TherMitte
Mehrzweckhalle
Maibaumfeier
Beim Leuenbrunnen
Computer-Café 60+
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte www.therwil.ch.
Leinenpflicht
nungszeiten an unserem Empfang. Sie
haben ausserdem die Möglichkeit, das
vom1.Aprilbis31.Juli
Programm per Internet zu laden. Die AdVom April bis Juli sind frei resse lautet: www.baselland.ch (Easy
lebende Tiere besonders Tax-Logo auf der Frontseite).
störungsempfindlich.
Abteilung Steuern
Frisch geborene Jungtiere
und bodenbrütende Vögel
sind in dieser Zeit durch streunende oder Keine Sprechstunde
wildernde Hunde speziell gefährdet. Deshalb sind gemäss demkantonalenJagd- Während der Schulferien findet die
gesetz(§38)unddemHundereglement Sprechstunde von Gemeindepräsident
derGemeindeTherwil(§4)Hundevon Reto Wolf nicht statt.
1. April bis 31. Juli im Wald und am Die nächste reguläre Sprechstunde ist am
Dienstag, 14. April 2015, von 16.30
WaldrandanderLeinezuführen.
Diese Leinenpflicht ist nicht gegen den bis 17.30 Uhr oder nach telefonischer
Hund gerichtet und zum Ärger der Hunde- Vereinbarung.
Die Gemeindeverwaltung
halterInnen, sondern zum Schutz der Tiere
in Wald und Wiese gedacht.
Wir bitten Sie, sich an diese Vorschriften
zu halten. Die Wildtiere werden es Ihnen Frühjahrsferien
danken!
Die Gemeindepolizei
Steuererklärung 2014
SchliessungderSchulhäuser
undTurnhallen
Die Schulhäuser und Turnhallen bleiben
Gerne erinnern wir Sie daran, dass der ofwährend der Frühjahrsferien, das heisst
fizielle Termin zur Abgabe Ihrer ausgefüllvon Samstag, 28. März, bis und mit Sonnten Steuererklärung 2014 der 31. März
tag, 12. April, geschlossen. Vom Gemein2015 ist.
derat bewilligte Belegungen sind davon
Und noch ein Tipp: Mit «EasyTax» wird ausgenommen.
das Ausfüllen der Steuererklärung we- Wiederbeginn des Schulunterrichts:
sentlich einfacher. Holen Sie sich die ent- Montag, 13. April 2015.
sprechende CD während der üblichen ÖffBau-Raumplanung-Umwelt
Bürgergemeinde
Waldpflegetag Samstag, 28. März 2015
DasAbfallgutmussum7Uhrgutsichtbarbereitstehen.
Gemeindeverwaltung:
Bahnhofstrasse 33
Telefon 061 725 21 21
Fax
061 721 11 85
E-Mail: gemeinde@therwil.bl.ch
Öffnungszeiten:
Mo
8.30–11.30 + 13.30–18.00 Uhr
Di
10.00–11.30 + 13.30–17.00 Uhr
Mi, Do 8.30–11.30 + 13.30–17.00 Uhr
Fr
8.30–11.30 + 13.30–16.00 Uhr
Werkhof:
Werkhofstrasse 6
Telefon 061 721 76 30
Fax
061 721 76 31
E-Mail: werkhof@therwil.bl.ch
Öffnungszeiten:
Mo–Do 11.00–12.00 Uhr
Fr
11.00–12.00 + 13.00–16.00 Uhr
Gemeindepräsident:
Reto Wolf, Tel. G 061 705 07 04
Sprechstunde: Di 16.30–17.30 Uhr
oder nach tel. Vereinbarung
Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
Telefon 061 721 77 81/061 721 77 82
Fax
061 721 77 83
E-Mail: polizei@therwil.bl.ch
Bürgergemeinde:
Telefon 061 721 99 56
Fax
061 721 11 85
E-Mail: bea.steffen@therwil.bl.ch
Öffnungszeiten:
Mo
16.00–18.00 Uhr
Mi
8.00–10.00 Uhr
Fr
10.00–12.00 Uhr
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag (jeweils 9–12 Uhr)
Sozialhilfebehörde:
c / o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 725 22 30
Weitere Adressen finden Sie
im Telefonbuch unter «Gemeinde»
oder in den verschiedenen
Rubriken auf unserer Homepage
www.therwil.ch
Die Schalter und Büros der Gemeindeverwaltung sowie der Werkhof bleiben ab
Gründonnerstag, 2. April 2015, bis
und mit Ostermontag, 6. April 2015,
geschlossen.
Wir wünschen allen Einwohnerinnen und Unser Therwiler Wald ist äusserst beliebt bei Spaziergängern, Sportlern, Jägern, WanEinwohnern frohe Ostern.
derern, Hundehaltern, Ornithologen, Pilzkennern und Grillwurstliebhabern. Also eiDie Gemeindeverwaltung gentlichbeiunsallen!
Warum also nicht einmal einen halben Tag dafür reservieren, dem Wald etwas Wertschätzung zu geben? Sich zu interessieren, mehr zu erfahren und ein klein wenig MusPikettdienst für Todesfälle kelkraft in die Natur zu investieren? Dafür ist der jährliche Waldpflegetag, den die Bürgergemeinde und der Natur- und Vogelschutzverein zusammen organisieren, bestens
überdieOstertage
geeignet:
Über die kommenden Feiertage bitten wir
die Angehörigen eines/einer Verstorbe- 8.30UhrBesammlungbeimForsthausFichtenrain
nen, direkt mit einem Bestattungsunter- Begrüssung, anschliessend Spaziergang zum Arbeitsort Fürsteihübelweg-Rüchibach.
nehmen Kontakt aufzunehmen. Bei Un- Nachdem wir dort einige allgemeine Informationen über den Dauerwald in Therwil
klarheiten besteht zudem bei Todesfällen erhalten haben, gehts an die Schlagräumung im Holzschlag.
unter der Nummer 079 638 92 76 ein Pi- Gegen10Uhr erhalten wir ein stärkendes Znüni
kettdienst:
Gegen12.30Uhr ist es geschafft! Beim Mittagessen im Forsthaus Fichtenrain stehen
Zur Erledigung sämtlicher Formalitäten Genuss, Entspannung und gemütliches Beisammensein auf dem Plan.
werden die Angehörigen gebeten, am ➔ Bitte gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung! Arbeitshandschuhe
nächstfolgenden Arbeitstag (Dienstag 7.
werden vor Ort verteilt. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer!
April 2015) beim Einwohnerdienst vorzuWirfreuenunsaufzahlreicheTeilnehmerinnenundTeilnehmer!
sprechen und die ärztliche TodesbescheiBürgerrat und Natur- und Vogelschutzverein
nigung sowie das Familienbüchlein mitzubringen.
Der Einwohnerdienst
Nr. 13
Seite 21
Therwil
Donnerstag, 26. März 2015
«In jedem Schulfach ist es manchmal langweilig …»
«Nicht für die Schule, sondern für
das Leben lernen wird.» Dies hat vor
vielen Jahrtausenden der römische
Dramatiker, Naturforscher und
Philosoph Seneca, in leichter Abänderung zwar, gesagt. Dass Seneca
auch Politiker und als Stoiker zu
seiner Zeit der meistgelesene
Schriftsteller war, sei an dieser
Stelle explizit erwähnt.
Wir trafen ihn am «Schmutzigen Donnerstag» anlässlich des Fasnachtsumzuges
der Kinder. Wir kannten ihn vom Sehen.
Denn wir wussten, dass er Lehrer war.
Präziser gesagt, ist er Theologe und Seelsorger in Therwil/Biel-Benken. Grund
genug für uns, sich mit ihm über das komplexe Thema «Schule» profund zu unterPhilippe Moosbrugger ist Theologe und Seelsorger an der Primarschule Therwil/Bielhalten.
Benken.
BiBo: Dürfen wir ein paar Angaben zu
Ihrer Person und zum beruflichen
Werdegang erfahren?
Philippe Moosbrugger: Ich bin in Binningen aufgewachsen. Nach der Matur im
Gymnasium Oberwil habe ich katholische
Theologie in Luzern und Paris studiert. Danach habe ich ein Jahr als Hilfspfleger in
einem Alters- und Pflegeheim in München
gearbeitet. Seither arbeite ich als Theologe
und Seelsorger: zuerst in Zug, dann in
Pratteln-Augst und jetzt in Therwil/BielBenken.
Wie würden Sie – ganz generell – den
Begriff «Religion» definieren?
Entweder ausgehend vom Begriff «Religion», der eigentlich «Verbinden» meint:
Ich sehe in der Religion das Bedürfnis, sich
mit seinem tiefsten Inneren, mit den Mitmenschen und mit der Schöpfung zu verbinden. Oder ausgehend von Gott: Ich
empfinde Religion als Versuch, in unserem
Leben fassbar zu machen, was hinter dem
Gratulationen
Sichtbaren und Greifbaren liegt – diese
Kraft, die dem Leben Bahn bricht, und der
Menschen unterschiedliche Namen wie
«Gott», «JHWH», «Allah», «Buddha» und
viele andere geben.
Braucht die Gattung Mensch unabdingbar eine Religion?
Ich sehe bei vielen Menschen religiöses
Suchen. Deshalb sage ich: Ja!
Parteien
Ersatzwahlen Gemeinderat
April 2015
80. Geburtstag
Freitag, 24. April: Erwin Pompenig, c/o
APH Blumenrain, Baslerstrasse 10,
4106 Therwil
93. Geburtstag
Mittwoch, 8. April: Elisabeth SchäubleJäggi, Bahnhofstrasse 28, 4106 Therwil
Diamantene Hochzeit
Sonntag, 12. April: Valentin und Jacqueline Vuilliomenet-Dietrich, Ebnetstrasse 6, 4106 Therwil
Eiserne Hochzeit
Montag, 27. April: Erwin und Johanna Lehmann-Hügli, Bahnhofstrasse 2,
4106 Therwil
Wir gratulieren den Jubilaren ganz
herzlich zu ihrem ganz persönlichen
Feiertag und wünschen ihnen weiterhin alles Gute, in den kommenden
Jahren, viel Freude und schöne Stunden bei guter Gesundheit.
Berechtigung auch in Zukunft. Doch da die
Bildungslandschaft selbst auch in einem
starken Wandel begriffen ist, wage ich
hierzu keine Prognose.
Wie erleben Sie die Schülerinnen und
Schüler im Religionsunterricht? Interessiert? Gelangweilt? Teilnahmslos?
In jedem Schulfach ist es manchmal langweilig, ich bin lange genug zur Schule
gegangen, um mich noch gut daran erinnern zu können. Deshalb versuche ich
zu den Themen, die ich unterrichte, Fragen der Kinder und Jugendlichen aufzunehmen (und sie haben eine Menge Fragen!); wann immer mir das gelingt, erlebe
ich immer Interesse vieler Schülerinnen
und Schüler. Und oft komme ich durch ihre
unerwarteten Antworten zu neuen Erkenntnissen.
Hat der Religionsunterricht in der
Schule heute eine andere Bedeutung
(oder gar Form) als vor fünfzehn Jahren? Und wird es auch noch in zwanzig Jahren im Schulunterricht das
Fach «Religion» geben?
Natürlich hat sich Bedeutung und Form des
Religionsunterrichts in den letzten Jahren
gewandelt: Er hat sich an Realitäten der
konfessionellen Durchmischung und abnehmender kirchlicher Bindung angepasst. Wird Religion heute – leider – nicht
Dieser Wandel ist Voraussetzung für seine immer mehr politisch instrumentali-
CVP Therwil
Gratulationskalender
Fotos: zVg
Am 26. April sind wir
StimmbürgerInnen
aufgerufen, an den Ersatzwahlen in den Gemeinderat teilzunehmen. Dies u.a. weil
Gregor Gschwind, einer der besten Gemeinderäte, die Therwil je hatte, leider
aus gesundheitlichen Gründen auf Ende
Juni vorzeitig demissionieren muss. Für
unsere Partei und für ganz Therwil ist dieser Rücktritt ein grosser Verlust. Wir werden selbstverständlich zu gegebener Zeit
auch an dieser Stelle die Verdienste von
Gregor noch detailliert würdigen. Momentan wirkt er ja auch noch mit vollem
Einsatz in seinem Amt.
Doch nun stehen die Ersatzwahlen an.
Und die CVP Therwil freut sich, dass wir
mit Beat Zahno-Siegrist einen Kandidaten
präsentieren können, der gerade für die
Nachfolge von Gregor Gschwind bestens
qualifiziert ist. Beat wohnt seit neun Jahren in Therwil, nicht ganz zufällig, ist er
doch mit einer Therwilerin verheiratet. Er
ist ausgebildeter Geograph und arbeitet
als Abteilungsleiter im BVD Basel-Stadt.
Von 1998 bis 2005 war Beat als Gemeinderat in seinem damaligen Wohnort
Birsfelden tätig. Er war dabei für die Feuerwehr und die Wasserversorgung zuständig und amtete fünf Jahre als Vizepräsident des Gremiums. In Therwil ist er
Mitglied der Fachkommission Verkehr,
und er ist deshalb bestens vertraut mit allen wichtigen aktuellen Themen rund um
dieses Ressort. Im Weiteren ist er seit
2012 Präsident unserer Sektion CVP Therwil/Biel-Benken. Als seine besonderen
Anliegen nennt Beat sichere Schulwege,
Erhaltung der Kultur- und Naturlandschaf-
ten im Leimental und die Förderung der
Jugend-, Sport- und Kulturvereine, «Für e
Dorf, wo läbt».
Parteileitung der CVP Therwil
Jetzt in den Gemeinderat
Ich bin 57 Jahre alt und wohne seit 27 Jahren mit meiner Frau in Therwil. Wir haben
zwei erwachsene Töchter.
Von Beruf bin ich eidg. diplomierter Bankkaufmann. Während dreissig Jahren war
ich bei Banken in der Region und in Zürich
in leitender Stellung im Immobilien- und
Logistikbereich tätig. Seit neun Jahren
leite ich einen eigenen KMU-Betrieb in
Therwil, in den Bereichen Immobilien und
Treuhand.
Seit fünfzehn Jahren engagiere ich mich
politisch für die SVP in Therwil.
Im Jahr 2010 wurde ich in die Gemeindekommission gewählt und seit 2013 bin
ich deren Präsident. Während fünf Jahren
habe ich mein Wissen in die Finanzkommission eingebracht. Seit 2014 engagiere
ich mich in der Geschäftsprüfungskommission.
Ausserdem bin ich Mitglied des Gewerbevereins Therwil sowie des Hauseigentümerverbandes Therwil/Ettingen/Biel-Benken.
Die hohe Wohnqualität in unserem Dorf
ist für mich sehr wichtig. Bei einer Wahl in
den Gemeinderat werde ich mich für gesunde Finanzen und keine Steuererhöhungen einsetzen.
Als Inhaber eines KMU-Betriebes in Therwil werde ich mich dafür stark machen,
dass die Rahmenbedingungen für das Gewerbe verbessert werden, u.a. weniger
Abgaben und Gebühren, weniger Bürokratie. Die Sicherheit der Bewohner sowie
Ruhe und Ordnung in unserm Dorf ist für
mich ein grosses Anliegen
Ein aktives Dorfleben ist wichtig. Ich habe
für die Anliegen der Einwohner und für
die Bedürfnisse der Vereine immer ein offenes Ohr.
siert und gewisse Menschen zu einer
Art «Religionsfanatiker» verführt?
Schon immer haben Menschen, um eigene
Ziele zu erlangen oder Macht zu gewinnen,
alles vereinnahmt, was ihnen dazu dient.
Das ist nichts Neues. Die Kirchengeschichte
selbst ist ebenfalls Zeugnis dafür. Gefragt
sind Gläubige, die sich innerhalb ihrer eigenen Religion gegen einen solchen Missbrauch wehren und der Vereinnahmung
entgegentreten. Dies ist eine ständige Herausforderung; und es erfordert ein genaues Hinsehen, wo Unrecht geschieht. Und
manchmal braucht es auch vertiefte Diskussionen über geänderte Normen und
Werte. Nehmen Sie als Parallele den Skandal um die HSBC Schweiz (im Februar 2015):
Die Vorschriften bezüglich Geldwäscherei
und anderen Delikten waren gegeben,
sind aber umgangen worden. Nun ist es
aber nicht so, dass alle Bankangestellten
Verbrecher wären. Die meisten arbeiten jeden Tag mit grossem Einsatz – ohne irgendeine Verfehlung. Wenn die Banken ihre
Glaubwürdigkeit behalten wollen, müssen
sie selbst dafür sorgen, dass solche Regelungen, die ja das ethische Empfinden eines Grossteils der Bevölkerung widerspiegelt, eingehalten werden. Die Politik und
die Gesellschaft kann dazu gewisse Hilfestellungen geben, aber die Verantwortung
liegt bei den Banken. Ähnlich sehe ich es
auch in der Religion.
Welche Bedeutung hat die Kirche
(Ökumene) für Sie persönlich?
Mir ist die konkrete Umsetzung meines
Glaubens in Gemeinschaft wichtig – das bedeutet für mich Kirche. Da es viele verschiedene Wege gibt, seinen Glauben umzusetzen, braucht es viel Offenheit und
Toleranz, Neugier und Respekt. Zu dieser
Verschiedenheit gehört die Anerkennung,
dass es verschiedene Konfessionen und Re-
Durch mein Engagement in den verschiedenen Kommissionen lernte ich gemeinsame Lösungsvorschläge auszuarbeiten
und auch Kompromisse mitzutragen.
Als Präsident der Gemeindekommission
habe ich die Gelegenheit, mit den Bewohnern sowie dem Gemeinderat interessante Gespräche zu führen, was ich sehr
schätze.
Liebe Therwilerinnen, liebe Therwiler, für
Ihre Stimme am 26. April 2015 danke ich
Ihnen herzlich.
Roland Francke
ligionen gibt. Deshalb bedeutet mir die
ökumenische Zusammenarbeit der drei
Landeskirchen hier in der Region viel, weil
sie einerseits von der vielseitigen Lebendigkeit unseres Glaubens zeugt und gleichzeitig ermöglicht, dass Menschen die
Möglichkeit haben, ihre eigenen Wege, die
ihren Bedürfnissen am besten entsprechen, zu gehen.
Könnten Sie mit einem «konfessionsrespektive religionslosen» Menschen
(Atheisten) über Gott, Kirche und
Ökumene diskutieren?
Jemand hat mich einmal gefragt, was ich
arbeite. Als Reaktion auf meinen Beruf hat
er dann geantwortet: «Ich glaube nur an
das, was ich sehe!» Da war es dann schwierig, noch weiter zu diskutieren. Aber mit
Menschen, die offen, neugierig und respektvoll sind, kann ich wunderbar über
«Gott und die Welt» diskutieren – egal, ob
sie atheistisch oder religiös in irgendeiner
Form sind.
Wie würden Sie einem Ortsfremden
das 99er-Dorf beschreiben?
Das ist ein lebendiger Ort, in dem viele Alteingesessene und Zugezogene zusammen
versuchen, Therwil als einen Ort, wo man
gerne lebt, zu erhalten und weiter zu entwickeln.
Wir danken Herrn Moosbrugger für das
Interview, das mit Sicherheit gemeindeund generationenübergreifend ist und
zum Nachdenken anregen, ja inspirieren
wird. Und der Verfasser flüstert unserer
jüngeren Leserschaft (Schülerschaft) zu:
Geniesst die Schulzeit – und zwar jedes
Schulfach. Im Rückblick wird es eine unvergessliche Zeit in eurem Leben sein/
bleiben!
Text und Interview: Georges Küng
einer guten Infrastruktur (Sportplätze,
Sporthallen, Eventlokale etc.) und einem
vielfältigen Einkaufsangebot.
Therwil ist gut positioniert. Verbesserungen sind aber immer möglich. Wo?
Dazu muss ich als Erstes sagen, dass ich
die Gemeinde ja erst so kenne wie alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner und mir erst Zeit geben muss, einen
fundierten Einblick zu gewinnen. Als
etwas störend empfinde ich das hohe
Verkehrsaufkommen z.B. in der Bahnhofund ich wünschte mir, dass der
FDP.Die Liberalen Therwil strasse,
neue schöne Dorfplatz noch vermehrt eiIm Gespräch mit
ne richtige Begegnungszone für Därwilerinnen und Därwiler aller Altersgruppen
Dora Weissberg
wird.
Am 26. April entscheiden Sie, liebe WähFDP.Die Liberalen Therwil
lerinnen und Wähler, wer im Gemeinderat
die Nachfolge von Daniela Clementi (FDP.
Die Liberalen) und von Gregor Gschwind
Vereine
(CVP) antritt.
FDP.Die Liberalen hat mit der Juristin Dora
Weissberg (61) eine qualifizierte Kandidatin. Sie kennt die Politik und weiss, wie ein
Gemeinwesen funktioniert. Wir haben ihr
drei Fragen gestellt.
Tagesfamilien Therwil
Dora Weissberg, in der Politik herrscht
nicht immer Sonnenschein. Wie gehen
Osterferien
Sie mit Konflikten um?
Konflikten begegne ich mit Sachverstand, Büro geschlossen
Einfühlungsvermögen und Kompromiss- vom 30. März bis 10. April
bereitschaft. Mit Zuhören und dem ErnstDas Büro am Kirchrain 2 ist während der
nehmen des Gegenübers können Konflikbeiden Schulferienwochen geschlossen.
te meistens gelöst oder mindestens
Wir danken für Ihr Verständnis.
entschärft werden.
Das Büro ist ab Dienstag, 14. April, wieder
Was zeichnet nach Ihrer Auffassung eine folgendermassen offen:
attraktive Gemeinde aus?
dienstags 9–10.30 Uhr und
Attraktiv für mich ist eine Gemeinde mit freitags 14–15.30 Uhr.
einer gut funktionierenden Verwaltung,
Nun wünschen wir allen wunderschöne
ausgeglichenen Finanzen bei einem verund erholsame Ferien.
nünftigen Steuersatz, einem funktionierenden Gemeinwesen (Vereine, Kultur),
Der Vorstand Tagesfamilien Therwil
einem breitgefächerten Bildungsangebot,
www.tagesfamilien-therwil.ch
Therwil
Vereine
Gemeinde- und
Schulbibliothek
Therwil
Frühjahrsferien
Die Bibliothek bleibt mit Ausnahme von
Montag, 30. März, während der Früh­
jahrsferien vom Samstag, 28. März, bis
Sonntag, 12. April, geschlossen.
Medien können Sie via unserer Homepage
www.bibliothek­therwil.ch verlängern.
Das Bibliotheksteam wünscht Ihnen wun­
derschöne Ostertage!
Bitte vormerken!
Am 25. April, dem Eröffnungstag des
neuen Vereins Familienzentrum Piazza
im Kirchrain 2, hat die Bibliothek durchge­
hend von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet! Wei­
tere Informationen folgen.
DasBibliotheksteam
Tennisclub Leimental
Therwil
Generalversammlung
4x50 Joor Därwil
Es war unglaublich, aber wahr! Am Sams­
tag vor einer Woche sollten uns die Hel­
den aus dem berühmten Film «Mada­
gascar» besuchen. Sie wollten extra
einfliegen, um mit uns eine ultimative
Madagascar­Party (Fotos zVg) zu feiern.
Doch leider kam unverhofft etwas dazwi­
schen, was das Ganze etwas durcheinan­
der brachte: Als wir mit ihnen via Skype
Kontakt aufnahmen, mussten wir miterle­
ben, wie das Flugzeug, in dem sie waren,
im Fokus
Leseclub
1815
2015
Nicht ganz nach Goethe. Wohl schmecken
Bücher manchmal wie ein Glas Wein ...
Aber zum Glück ist dies ja Ansichtsache.
Mein Buchtipp für den Frühling:
Ein ganzes halbes Jahr von JoJo Moyes
NächsteBücherbesprechung:
Donnerstag, 2. April, 9–11 Uhr
im Güggel in Therwil
AETArbeitsgruppe
fürErwachsenenbildung,Therwil
Heute Donnerstag, 26. März, 19.30
Uhr findet im Altersheim Blumenrain in
Therwil die 62. ordentliche Mitgliederver­
SeniorInnen
sammlung statt. Der Vorstand freut sich
auf die Präsenz vieler Mitglieder und den
Nordic Walking 50 plus
regen Gedankenaustausch beim traditio­
nell reichhaltigen Apéro im Anschluss mit Lilly Schmid
an die Versammlung. Weitere Infos unter: Start: Montagmorgen
www.tcleimental.ch.
DerVorstand beim Mühleboden-Schulhaus
Sommerzeit: 9 Uhr
Winterzeit: 9.30 Uhr
Blauring Therwil
Telefon 061 721 32 19
Scharanlass
Donnerstag, 26. März 2015
abstürzte. King Julian hat es gerade noch
Dies und Das
zu uns geschafft und zeigt uns auf einer
Karte, wo sich die andern Tiere ungefähr
Dorfmuseum Therwil
befinden sollten. Nach einer Stärkung
machten wir uns auf den Weg und such­ bei der katholischen Kirche
ten die Freunde. In Ettingen bzw. Reinach Eröffnung der
wurden die verletzten Tiere von unseren Sonderausstellung
starken Blauringmädchen gefunden, ver­
«4x50 Joor Därwil im Fokus»
arztet und schliesslich zum Pfarreiheim
gebracht. Dort feierten wir mit ihnen end­ Sonntag, 29. März, 10–17 Uhr
lich die ultimative Madagascar­Party und
hatten alle riesigen Spass!
«Das Leben ist zu kurz, um
schlechte Bücher zu lesen»
Nr. 13
Seite 22
Sonntage, 10-13 Uhr und 15-17 Uhr:
29. März, 31. Mai, 30. August, 27. September,
25. Oktober und 29. November sowie
Frühlingsmarkt, 25. April und
Herbstmarkt, 19. September,
10-17 Uhr
DORFMUSEUM THERWIL, Kirchrain 14, 4106 Therwil
LiebeTherwilerinnenundTherwiler,
liebeMuseumsfreunde
Wir möchten Sie herzlich zur Eröffnung
der Ausstellung einladen.
Im Rahmen der verschiedenen Veranstal­
tungen in den Birseck'schen Gemeinden
unter dem Titel «200 Jahre Birseck eidge­
nössisch» liefert unser Dorfmuseum mit
seiner Ausstellung «4x50JoorDärwilim
Fokus» einige Stichworte zu besonderen
Ereignissen, die unser Dorf vom kleinen
Bauerndorf mit knapp 670 Einwohnern
Gymnastik
um 1815 bis heute mit über 10 000 Ein­
für Junggebliebene
wohnern mehr oder weniger stark ge­
prägt haben.
unter dem Patronat
Wir versichern Ihnen einen kurzweiligen
der Pro Senectute
und interessanten Museumsbesuch.
Kontaktadressen:
Öffnungszeiten: 10–17 Uhr.
Rosmarie Voigt Mascarenhas, Telefon 061 Weitere Daten: 25. April anlässlich des
723 18 50, Gymnastikraum Mehrzweck­ Frühlingsmarktes
halle, jeweils montags, 14.20 bis 15.20 Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Uhr.
DieMuseumskommission
Doris Heinzmann, Telefon 061 411 50 26,
Gymnastikraum, Mehrzweckhalle, je­ Osterartikel
in der Brockenstube!
weils freitags, 9.15 bis 10.15 Uhr.
(Männer) Silvia Wetzel, Telefon 061 721
Wir haben wieder wunderschöne Artikel,
26 58, Mehrzweckhalle, Erdgeschoss, je­
sie sollten sich diese einmalige Gelegen­
weils mittwochs, 14 bis 15 Uhr.
heit nicht entgehen lassen.
Offen ist am Montag, 30. März, von 16
bis 19 Uhr, danach ist am Donnerstag,
Pro Senectute BS/BL
9. April, wieder offen.
Tänze aus aller Welt
Der Ehrenpreis kann in der Brocki ange­
Möchten Sie gerne Tänze aus vielen euro­
schaut werden.
päischen Ländern kennenlernen?
Gerne nehmen wir wie immer gut erhalte­
Kommen Sie vorbei und tanzen Sie mit in
ne Artikel entgegen: Es wären dies:
unserer fröhlichen Runde.
Porzellan, Glas, Tischwäsche, Nippes, An­
tiquitäten, Bilder, (Mode)­Schmuck, Spiel­
Tag/Zeit:
jeden Montag von 14.30 bis 15.45 Uhr waren, Sammlerobjekte (Briefmarken,
Blaggedde, Postkarten, Uhren, CDs usw.),
(nicht während der Schulferien)
Oster­ und Weihnachtsartikel.
Ort:
Wir bitten um Verständnis, dass wir aus
Kath. Pfarreiheim, Hinterkirchweg 33
Platzgründen keine Möbel, Kleider, Bü­
Kosten:
cher entgegen nehmen können. Ausser­
Fr. 123.– pro Semester
dem bitten wir Sie höflich, uns nur gute
(Schnupperstunde gratis)
brauchbare und keine defekten Artikel zu
Leitung:
Doris Sitek, Tanzleiterin, Tel. 061 721 75 20 überlassen.
Wir bedanken uns sehr herzlich dafür!
Dürfen wir Sie noch auf unsere Homepage
aufmerksam machen:
www.brockitherwil20.com
AufIhrenBesuchfreutsich
MargritZinggundMarioHunn,
Alemannenstr.20,4106Therwil,
Tel.0614010279
Basellandschaftlichen
Natur- und Vogelschutzverband
Gabriela Schmidt ist
neue Präsidentin des BNV
Nach zehn Jahren im
BNV­Präsidium wurde
Suzanne Oberer­Kundert
an der Delegiertenver­
sammlung vom 20. März
in ihrem Amt abgelöst.
Der BNV und seine 43 Sektionen mit
knapp 7000 Mitgliedern freuen sich au­
sserordentlich, dass Dr. Gabriela Schmidt
aus Therwil bereit ist, diese spannende
und vielfältige Arbeit zu übernehmen.
Gabriela Schmidt engagiert sich auch in
verschiedenen Kommissionen in Umwelt­
schutzfragen, so z.B. im Rahmen der kan­
tonalen FDP­Fachkommission für Um­
weltschutz und Energie sowie in der
Fachkommission für Umwelt­ und Land­
schaft der Gemeinde Therwil. Hier konnte
sie u.a. in enger Zusammenarbeit mit dem
Natur­ und Vogelschutzverein Therwil
schon etliche Projekte umsetzen. Die Bio­
login freut sich nun sehr, sich zukünftig
umfassender mit Naturschutzfragen im
Baselbiet auseinanderzusetzen, und vor
allem auch darauf, die Natur­ und Vogel­
schutzvereine des BNV in ihrer Arbeit zu
unterstützen.
IhrStatement:
Natur­ und Umweltschutz ist nicht nur ein
Ziel, sondern vor allem ein Weg, auf dem
man stetig und in kleinen Schritten voran­
schreiten muss, pragmatisch, konsens­
und lösungsorientiert, immer unter res­
pektvollem Einbezug aller verschiedenen
Interessensgruppen.
Im Restaurant wurde die gut 60­köpfige
Schar empfangen und liess sich die wohl­
verdienten Spaghetti Bolognese und die
Glace zum Nachtisch schmecken. Danach
formierte sich die Clique wieder für ein
kurzes Gastspiel vor dem Haupteingang
und verschwand dann so schnell wieder,
wie sie aufgetaucht war.
Dank der Jungen Garde kamen die Be­
wohnerinnen und Bewohner des Blumen­
rains in den Genuss nachfasnächtlicher
Stimmung und die lebhaften Kinder und
Jugendlichen sorgten für eine willkomme­
ne Auflockerung des Tages.
Kinderkleider-,
Spielzeug- und
VELO-Börse
Freitag, 20. März
Samstag, 21. März 2015
Letztes Wochenende fand unsere Früh­
lingsbörse mit 70 abgebenden Kunden,
welche rund 2450 Artikel eingeräumt
haben, darunter waren wiederum viele
Spielsachen und einige Velos. Bereits um
18 Uhr durften wir viele Besucher begrüs­
sen und auch am Samstag haben viele
Käufer den Weg zu uns gefunden.
Wir danken an dieser Stelle unseren un­
zähligen und treuen Helferinnen, welche
uns an beiden Tagen tatkräftig unter­
stützt haben. Ein spezieller Dank geht
diesmal an die reformierteKirchgemeindeOberwil-Therwil-Ettingen, welche die
Verpflegung unserer Helferinnen über­
nommen hat.
Foto: zVg
Bummelhalt Blumenrain
Auf die drei schönsten
Tage, die Basler Fas­
nacht, folgen für deren
Cliquen die drei Bummel­
sonntage. Traditionellerweise besuchen
die Cliquen auf ihren Bummeltouren tags­
über auch andere Ortschaften, bevor sie
abends nach Basel zurückkehren. Schon
von Weitem waren deshalb die Piccolo­
und Trommelklänge am letzten Bummel­
sonntag auch in Therwil zu hören.
Von der Haltestelle «Mühlimatt» zog die
Clique der Jungen Garde der «Rhygwäg­
gi» Richtung Blumenrain. Die Bewohne­
rinnen und Bewohner staunten nicht
schlecht, als der Tross auf das Gelände
des Blumenrains einbog und Ziel Richtung
Haupteingang nahm, vor welchem dann
die letzten Takte gespielt wurden.
Nun freuen uns wir uns auf die nächste
Börse, welche am Freitag, 11. und 12.
September, im kath. Pfarreiheim statt­
findet. Alle Informationen dazu lesen Sie
rechtzeitig hier im BiBo oder auf unserer
Website www.therwiler­boerse.ch.
Bereits gelöste Kundennummern können
über unsere E­Mail Adresse: therwiler­
boerse@outlook.com wieder vorreser­
viert werden!
IhrTherwiler-Börsen-Team
SandraGiess,KatharinaInhelder
undGabiHuber
Anzeigen: bibo@wochenblatt.ch
BiBo-online: redaktion@bibo.ch
Ettingen
Gemeindeinformationen
Schliessung der
Gemeindeverwaltung
über Ostern
Die Gemeindeverwaltung bleibt von
Donnerstag, 2. April 2015 (Gründonnerstag) bis und mit Montag, 6. April
2015 (Ostermontag) geschlossen.
Für Informationen im Zusammenhang
mit Todesfällen besteht am Gründonnerstag, 2. April 2015, Karfreitag, 3.
April 2015 und Ostermontag, 6. April
2015, von 10.00 bis 16.00 Uhr, unter
der Nummer 079 108 35 57, ein Auskunftsdienst.
Wir wünschen der Einwohnerschaft
schöne Osterfeiertage.
Die Gemeindeverwaltung
Leinenzwang für Hunde
Gemäss Reglement über die Hundehaltung besteht im gesamten Siedlungsgebiet und in sämtlichen Waldgebieten der
Gemeinde einen Leinenzwang für Hunde.
Wir bitten die Hundehalterinnen und Hundehalter um Einhaltung der reglementarischen Vorschrift und danken Ihnen für Ihr
Verständnis.
Der Gemeinderat
Anordnung einer Urnenwahl
ErsatzwahleinesMitgliedsder
SozialhilfebehördeEttingen
Herr Felix Jehle hat dem Gemeinderat seinen Rücktritt als Präsident und als Mitglied der Sozialhilfebehörde Ettingen per
30. Juni 2015 mitgeteilt. Der Gemeinderat
nimmt mit grossem Bedauern vom Rücktritt Kenntnis und dankt Herrn Jehle für
sein langjähriges Engagement zum Wohle
der Ettinger Einwohnerinnen und Einwohner.
Aufgrund des Rücktritts von Herrn Jehle
hat der Gemeinderat die Ersatzwahl eines
Mitglieds der Sozialhilfebehörde Ettingen
für den Rest der bis 31. Dezember 2016
dauernden Amtsperiode angeordnet.
Gewählt werden können alle Personen,
die in Ettingen stimm- und wahlberechtigt
sind. Interessierte Personen wenden sich
bei Fragen zu den Aufgaben der Sozialhilfebehörde bitte an den Präsidenten, Herrn
Felix Jehle, Telefon 061 721 32 20,
fjehle@sunrise.ch.
Gemäss Gemeindeordnung findet die
Wahl nach dem Mehrheitswahlverfahren
(Majorz) statt. Die Stille Wahl (die Zahl
der Vorgeschlagenen ist gleich gross wie
die Zahl der zu Wählenden) ist zulässig.
Die Urnenwahl ist für den 14. Juni 2015
vorgesehen.
Stille Wahl: Wahlvorschläge und Fristen
• Zur Ermöglichung einer Stillen Wahl
können bei der Gemeindeverwaltung
Ettingen bis zum 48. Tag vor dem Wahltag (Montag,27.April2015,17Uhr)
Gemeindeverwaltung:
Kirchgasse 13,
Telefon 061 726 89 89, Fax 061 726 89 88
Homepage: www.ettingen.ch
Öffnungszeiten:
Montag 8.30–11.30 Uhr und 14.00–18.30 Uhr
Dienstag 8.30–11.30 Uhr
Mittwoch 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Donnerstag 8.30–11.30 Uhr
Freitag 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Gemeindepräsident:
Kurt Züllig
Telefon 061 721 58 11
Sprechstunden: Donnerstag 15–18 Uhr nach
Vereinbarung unter Telefon 061 726 89 89
Gemeindeverwalter:
Hans Rudolf Aeberhard
Telefon 061 726 89 80
In dringenden Fällen ausserhalb der Bürozeiten:
Telefon 079 269 66 78
Gemeindepolizei:
Jörg Linder, Tel. 061 726 89 74 und 079 796 29 34
Schalterstunden: Montag–Freitag 9–11 Uhr
bei Abwesenheit in dringenden Fällen:
PolizeiBasel-Landschaft, Telefon 117
Nr. 13
Seite 24
Donnerstag, 26. März 2015
Wahlvorschläge eingereicht werden.
Die entsprechenden Formulare können
bei der Gemeindeverwaltung bezogen
oder auf der Homepage www.ettingen.
ch (Politik → Abstimmung / Wahlen →
Formular Wahlvorschläge Gemeindewahlen) heruntergeladen werden.
• Wenn am 34. Tag vor dem Wahltag
(Montag, 11. Mai 2015) die Zahl der
Vorgeschlagenen gleich gross ist wie
die Zahl der zu Wählenden, widerruft
die Erwahrungsinstanz (Gemeinderat)
die Urnenwahl, erklärt die/den
Vorgeschlagene/n als gewählt und veröffentlicht den Namen der/des Gewählten mit dem Hinweis auf die Beschwerdemöglichkeit.
• Der Wahlvorschlag darf nicht mehr Vorgeschlagene enthalten, als Sitze zu vergeben sind. Die/der Vorgeschlagene ist
mit ihrem/seinem Vornamen, Namen,
Geburtsdatum, Beruf bzw. Tätigkeit,
Wohnadresse und Heimatorte zu bezeichnen.
• Der Wahlvorschlag muss die unterschriftliche Zustimmung der/des Vorgeschlagenen zu ihrer/seiner Kandidatur
enthalten. Die Zustimmung kann nicht
zurückgezogen werden.
• Der Wahlvorschlag muss von mindestens 15 in Ettingen wohnhaften Stimmberechtigten handschriftlich unterzeichnet sein. Stimmberechtigte können nur
einen Wahlvorschlag unterzeichnen und
nach Einreichung des Wahlvorschlages
die Unterschrift nicht zurückziehen.
Kommt keine Stille Wahl zustande, erfolgt
eine Urnenwahl nach dem Majorzverfahren.
Der Gemeinderat
Feuerwehr
Ettingen 2015
Mittwoch,15.April
Mannschaftsübung,
19.30–22.15 Uhr
Mittwoch,22.April
Of & Wm-Übung,
19.30–22.00 Uhr
Mittwoch,29.April
Fahrübung Gruppen 1+2
19.30–22.00 Uhr
Mittwoch,6.Mai
Gruppenführerübung/Basisausbildung 2
19.30–22.00 Uhr
Mittwoch,13.Mai
Mannschaftsübung
19.30–22.15 Uhr
Donnerstag,14.Mai
Of-Rapport
19.30 Uhr
BiBo-Kontakt
redaktion@bibo.ch
Telefon 061 264 64 34
www.bibo.ch
SozialeDienste:
c / o Gemeindeverwaltung
Telefon 061 726 89 66
Werkhof:
Hauptstrasse 42a
Telefon 061 721 50 73 und 079 241 90 64
Brunnenmeister:
Peter Stöcklin, Tel. 079 645 95 10 (tagsüber)
und 061 726 89 60 (Pikettdienst)
Förster:
Christoph Sütterlin
Telefon 061 731 11 16 und 079 426 11 23
GGA-Störungsdienst:
Telefon 061 926 77 99
Bürgergemeinde:
Verwaltung: Im Nebengraben 21
Telefon 061 723 19 90
Verwalterin: Claudia Thüring
Telefon Privat 061 721 91 40
Weitere Adressen finden Sie im Telefonbuch
unter «Gemeinde» oder in den verschiedenen
Rubriken unserer Homepage www.ettingen.ch.
Abfallkalender
Veranstaltungskalender 2015
Hauskehrichtundbrennbares
Klein-Sperrgut
in der Regel jeden Dienstag
(siehe Abfallkalender)
Datum
Anlass/Wer
Ort
26. März
12 Uhr
Mittagstisch
Ettige mitenand
Blumenrain Therwil
26. März
20 Uhr
Generalversammlung
Gemeinde- und Schulbibliothek Ettingen
Bibliothek
Ettingen
27. März
14–15.15 Uhr
Märchennachmittag
Frauenverein Ettingen
Kath. Pfarreiheim
27. März
19.30 Uhr
Generalversammlung
Obstbauverein Ettingen und Umgebung
Dorfmuseum
28. März
9–11 Uhr
Palmenbinden
Kulturhistorischer Verein
Guggerhuus
28. März
Kick-Off bei Thömus
Blauenbiker Mountain-Bike-Club
Oberried
29. März
19 Uhr
Taizé-Gottesdienst
Reformierte Kirchgemeinde
Ref. Kirche
Therwil
2. April
19 Uhr
Gottesdienst mit gregorianischem Gesang Kath. Kirche
(A. Keller), Kirchenchor Ettingen
Ettingen
2. April
20 Uhr
Konzert mit Abendmahlgottesdienst,
Chorgemeinschaft, Ref. Kirchgemeinde
Ref. Kirche
Oberwil
3. April
9.30 Uhr
Gottesdienst zum Karfreitag mit
Abendmahl, Ref. Kirchgemeinde
Rekizet
3. April
15 Uhr
Karfreitag: Gottesdienst mit Beteiligung
Chor, Kirchenchor Ettingen
Kath. Kirche
Ettingen
3. April
Osterausfahrt (provisorisch)
Blauen Biker Mountain-Bike-Club
Surprise
4. April
20 Uhr
Karsamstag: Gottesdienst mit
Beteiligung Chor, Orchester und Solisten
Kirchenchor Ettingen
Kath. Kirche
Ettingen
4. April
Osterausfahrt (provisorisch)
Blauen Biker Mountain-Bike-Club
Surprise
5. April
9.30 Uhr
Ostergottesdienst mit Abendmahl,
Ref. Kirchgemeinde
Rekizet
6. April
Osterausfahrt (provisorisch)
Blauen Biker Mountain-Bike-Club
Surprise
16. April
10.30 Uhr
Buchstartveranstaltung
Gemeinde- und Schulbibliothek Ettingen
Bibliothek Ettingen
16. April
14–17 Uhr
Seniorennachmittag
Frauenverein Ettingen
Kath. Pfarreiheim
17. April
10.30 Uhr
Buchstartveranstaltung
Gemeinde- und Schulbibliothek Ettingen
Bibliothek Ettingen
17. April
Generalversammlung
Weinbauverein Ettingen
Restaurant
«Rebstock»
Papier/Karton
Mittwoch, 1. April 2015
(in der Regel jeden 1. Mittwoch
des Monats)
Biosammlung
Mittwoch, 1. April 2015
Gartenabraum wie Baum- und Strauchschnitt, Laub, Rasen und Gräser (frisch
oder getrocknet), organischeRüstabfälleundSpeiseresten.
In Behältern wie Grüngutcontainer,
Gartenbags oder in Bündel mit Hanf-,
Sisal- oder Kokosfaserschnur zusammengebunden (Grüngut).
Speiseresteundsonstigeorganische
AbfällesindzwingendinGrüngutcontainernzuentsorgen.Jahres-
vignettenfürdieGrüngutcontainer
sindaufderGemeindeverwaltung
undbeiderPoststelleEttingen
erhältlich.
Bereitstellung bis 7.00 Uhr.
Gebühren (ohne Jahresvignette):
– Bündel (max. 120 cm x 45 cm)
= 1 Grüngutmarke
– Offene Behälter bis 80 Liter
= 1 Grüngutmarke
– Grüngutcontainer bis 80 Liter
= 1 Grüngutmarke
– Grüngutcontainer bis 140 Liter
= 2 Grüngutmarken
– Grüngutcontainer bis 240 Liter
= 3 Grüngutmarken
– Grüngutcontainer bis 660 Liter
= 8 Grüngutmarken
– Grüngutcontainer bis 800 Liter
= 10 Grüngutmarken /
1 Containermarke
Häckseldienst
Mittwoch, 10. Juni 2015
Metall-Abfuhr
Mittwoch, 16. September 2015
BrennbaresGrob-Sperrgut
Mittwoch, 23. September 2015
Die Verantwortung für die Richtigkeit der publizierten Daten liegt bei den
Vereinen bzw. Veranstaltern.
Alli aktive und passive Fasnächtler sin
härzlich iiglaade und dTekkilla Buebe sorVereine
ge defür, dass niemerds Hunger oder
Durscht liidet.
Mir freue is uf zahlriichs Erschiine.
Palmsonntag
Fasnachtskomitee Ettingen
Am Palmsonntag ist es
Brauch, mit dem – natürlich
– schönsten und grössten
Palmengebinde in der katholischen Kirche zum Gottesdienst zu erscheinen. Wie leuchten
doch nicht nur die Kinderaugen beim Einzug vom Pfarreiheim in die Kirche mit Öffnungszeiten Osterferien
den wirklich gelungenen Meisterwerken. Während der Schulferien von Samstag,
Meist sind diese dank vielerlei Hilfe und 28. März, bis Sonntag, 12. April, haben
Gaben – wie z.B. Geschenkbändel vom wir die Bibliothek jeweils am Mittwoch
Grossmami, Draht vom Papi, Äpfel vom von16.30bis20Uhr für Sie geöffnet.
Mami, helfende bzw. haltende Hände Wir wünschen allen erholsame Frühlingswährend des Bindens – liebevoll ent- ferien und ein frohes Osterfest.
standen.
Ihr Bibliotheksteam
Die Palmzweige sowie nützliche Tipps
und Tricks bietet der Kulturhistorische
Eierlesen 2015
Verein wie jedes Jahr am Samstag,28.
Nach dem wunderbaMärz, von 9 bis 11.30 Uhr vor dem
ren Jubiläumsfest des
Guggerhuus an. Wir danken an dieser
letztjährigen 75. EierleStelle allen, die in irgendeiner Form helsens möchte der Turnfen, diesen schönen Brauch weiterleben
verein auch in diesem
zu lassen.
Jahr das Eierlesen wieder an einem SAMSTAG durchführen. Neben den beliebten
!"#$"%&'#()
Stafetten und Spiegeleiern warten wie*+,-'..)
der ein tolles Programm und ein Festzelt,
mit Wirtschaft und Tanzmusik, auf alle
! .''-$/.$)
Besucher.
!
Schlussobe
Fasnacht 2015 Auch
in diesem Jahr werden unsere AktivE tolli Fasnacht isch verbii und mir freue mitglieder in der Woche nach Ostern, von
Dienstag bis Donnerstag, bei Ihnen zu
is ufe Fasnachtsfilm:
Hause anklopfen, um die benötigten Eier
Wenn und wo:
oder «e Batze» zu sammeln.
Samschtig,28.März2015
Wir freuen uns schon jetzt, Sie am SamsMehrzwäckhalle Hintere Matten Ettigä
Am siebni (19Uhr) gohts los, ab de säxe tag, 11. April, als Besucher willkommen zu
chönned der iine! Mir luege dr Film vo heissen.
Turnverein Ettingen, www.tvettingen.ch
2005 und nodüürli dr aktuelli!
KULTURHISTORISCHER VEREIN
ETTINGEN
Volleyball für Jungs und
Mädchen ab der 5. Klasse
Es werden auf spielerische
Art und Weise die technischen und taktischen Spielvarianten des Volleyballs erlernt. Zum Einlaufen werden
auch andere Spiele gespielt.
Wo: Schulhaus Hintere Matten, Trakt 4,
Halle West
Zeit: Freitag, 18.30–19.30 Uhr
Hast du Interesse? Dann komm vorbei,
bring deine Freunde mit und schau unverbindlich rein!
Bei Fragen kannst du dich unter juspo@
tve.ch melden. Wir freuen uns auf euch!
Dominik und Gerrit, www.tvettingen.ch
Polysport für Mädchen und
Knaben ab der 5. Klasse
Vom Ballsport über diverse Spiele und
Stafetten bis zu Trampolin und Bodenturnen wird in unserem Modul alles geturnt.
Momentan turnen rund 15 Mädchen und
Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren.
Wo: Schulhaus Hintere Matten, Trakt 4,
Halle Ost
Zeit: Freitag, 18–19.30 Uhr
Hast du Interesse? Dann komm vorbei,
bring deine Freunde mit und schau unverbindlich rein!
Bei Fragen kannst du dich unter juspo@
tve.ch melden. Ich freue mich auf euch!
Steffi, www.tvettingen.ch
Weitere Artikel
finden Sie auf den
Seiten LEIMENTAL
und KIRCHE
Nr. 13
Seite 25
Ettingen
Donnerstag, 26. März 2015
Neue Wirtsleute auf dem «Bahnhöfli» in Ettingen
Vor über 100 Jahren wurde das Restaurant Bahnhof in Ettingen eröffnet. Schon
damals war es der verkehrstechnisch
durch das «Bähnli» (die Birsigtalbahn) gut
erschlossene Treffpunkt für alle Ettinger
und für viele Wanderfreunde im Leimental. Im Lauf der Zeit avancierte dieses Lokal mit dem gemütlichen Holz-Intérieur zu
einer Beiz, die aus dem Gugger-Dorf nicht
mehr wegzudenken ist und die man immer wieder gerne besucht. Bereits vor einigen Monaten wurde bekannt, dass für
die Beiz ein neuer Pächter gesucht wird.
Jetzt hat die Besitzerfamilie nach längerer, sorgfältiger Suche die geeigneten
Leute gefunden. Patrick und Martine
Boetsch (bekannt vom Restaurant Arcade
in Reinach) werden das Lokal übernehmen und ab April dort mit ihrem bewährten Service-Team wirten. Patrick Boetsch
wirkte unter anderem in der Kunsthalle in
Basel während der Ära Wyss und im Klushof in Aesch während der Ära Nussbaumer. «Meine Frau und ich sind aus dem
Leimental. Wir waren auf der Suche nach
einer Wirtschaft, die bürgerlich, heimelig
und personenbezogen ist. Hier haben wir
das für uns Passende gefunden. Dadurch
dass wir mit unserem Flammekueche-Wagen schon zweimal an der Dorfweihnacht
präsent waren und den Wein auch an unserer früheren Wirkungsstätte stets bei
Ambros Thüring bezogen haben, hatten
wir seit Jahren schon gute Verbindungen
zu Ettingen. Wir freuen uns, dass wir in
diesem Traditionshaus als Pächter wirken
können.»
An ihrem neuen Arbeitsort, der von der
Innenausstattung gleich aussehen wird
Vereine
Eine der bekannten Dorfbeizen von Ettingen – das Bahnhöfli – erhält neue Wirtsleute. In den Sommermonaten wird draussen auf der Terrasse einiges los sein. Die neuen Gesichter
im Restaurant Bahnhof: Martine und Patrick Boetsch.
Fotos: Müller
wie bisher, werden sie mit gutbürgerlicher, traditioneller Küche und verschiedenen Speisekarten (unter anderem mit
einer Wandererkarte für Wanderer) aufwarten. Zu den Spezialitäten des Hauses
zählen zünftige Cordon bleus mit Pommes
frites sowie der hausgemachte Flammekueche. Dazu gibts Weine von A bis Z, allen voran Weine aus Ettingen. Auch Desserts wie Glacé und Kuchen sind erhältlich.
Im Sommer wird draussen in der Gartenbeiz einiges geboten werden. Geplant
sind Spezial-Aktionen aller Art. Ebenfalls
neu ist das reichhaltige Znüni-Buffet, welches ab morgens 8.30 Uhr läuft. Ein Novum sind auch die Öffnungszeiten. Das
Bahnhöfli hat inskünftig jeweils von 8 Uhr
morgens bis um Mitternacht offen. Verei-
ne können hier also unter der Woche gemütlich das gesellige Beisammensein
pflegen. An den Wochenenden ist das
Lokal auch für fleissige Wandersleute
aus dem ganzen Leimental und aus Basel
geöffnet. Selbstverständlich hat Familie Boetsch viel Freude am regionalen
Brauchtum. An sämtlichen wichtigen Anlässen wie Fasnacht, Pfingschtsprützlig, Eierlesen, Guggermärt, Dorfweihnacht und Frühlingserwachen wird das
Lokal geöffnet sein, an den Fasnachtsabenden natürlich noch länger als bis Mitternacht. Am 7. April ist offizieller Eröffnungstag im Bahnhöfli. Zwischen 18 Uhr
und 20 Uhr wird ein Willkommensapéro
für alle serviert.
Lukas Müller
Volg Rezept:
Lammnierstück mit Fetagemüse
für 4 Personen:
Osterferien
Während der Osterferien vom 30. März
bis 11. April ist unsere Bürostelle beschränkt erreichbar.
In dringenden Fällen bitten wir Sie, eine
kurze Mitteilung an info@tagesfamilienettingen.ch zu senden. Die zuständige
Person wird sich so bald als möglich bei
Ihnen melden.
Wir möchten schon jetzt auf folgende Anlässe hinweisen:
Mitgliederversammlung
Mittwoch, 22. April, 20 Uhr
Restaurant Rebstock
Kinderflohmarkt
Mittwoch, 10. Juni, 14–17 Uhr
Schule Ettingen
Suchen Sie einen familienfreundlichen Betreuungsplatz für Ihr Kind oder sind Sie
am abwechslungsreichen Beruf Tagesmutter interessiert?
Die Vermittlungsstelle Renat Müller erteilt
Ihnen gerne weitere Auskünfte.
Tel. 061 721 92 02 info@tagesfamilienettingen.ch
Wir wünschen allen eine schöne Zeit und
erholsame Ferien.
Tagesfamilien Ettingen
Für Ältere:
Fragen? Anliegen?
Bedürfnisse?
Sie erreichen uns
auch abends und
am Wochenende
061 401 01 01
Fragen kostet nichts!
Netzwerk Alters-Angebote Leimental
4 Thymianzweige
3 Lammnierstücke
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Olivenöl
1,5 dl Rotwein
1,5 dl Bouillon
40 g Butter, eiskalt
Fetagemüse
4 Peperoni, gelb und rot
½ Bund Spargel, grün
1 EL Olivenöl
2 Zwiebeln,
grob geschnitten
2 Knoblauchzehen,
in Scheiben
50 g Oliven, schwarz
100 g Feta
½ Bund Basilikum
Zubereitung:
1. Ofen auf 80°C vorheizen und Blech mitwärmen. Thymianblätter von Zweigen
streifen. Fleisch salzen, pfeffern und Thymian darüberstreuen. Öl erhitzen, das
Fleisch rundum darin ca. 4 Min. braten. Auf Blech legen und ca. 25 Min.
niedergaren.Bratensatz mit Wein und Bouillon ablöschen, auf die Hälfte ein­
kochen lassen.
2. Inzwischen fürs Gemüse Peperoni entkernen, in grobe Stücke schneiden.
Spargelenden frisch anschneiden, schräg vierteln. Beides in Olivenöl bei mitt­
lerer Hitze 15 Min. braten, regelmässig umrühren. Zwiebeln, Knoblauch und
Oliven beigeben, 5 Min. mitbraten.
3. Sauce erhitzen, Butter in Stücke schneiden, unter Sauce rühren. Feta zerbröckeln,
mit Basilikumblättern unters Gemüse mischen, mit dem Fleisch anrichten.
Zubereitungszeit: ca. 40 Min.
Tipp: Dazu knusprig gebackenes Pitabrot servieren. Es passt aber auch Polenta
oder Risotto.
1043570
Servicefachangestellte
1046754
aufgestellt, kontaktfreudig,
übernimmt gerne Verantwortung;
Muttersprache Deutsch. Sa/So frei.
info@restaurantlalentille.ch
Für La Lentille, Binningen, gesucht:
Hilfskoch (m/w)
1047910
1047906
jung & aufgestellt
Coole Arbeitszeit: 10 – 14:15 und
17:30 – 21:30 Uhr, Sa/So frei.
info@restaurantlalentille.ch
1046752
Stellen/Kurse und
Weiterbildung
Für La Lentille, Binningen, gesucht:
Die Stiftung Blumenrain ist ein moderner und innovativer Betrieb
in Therwil, welcher für 163 Bewohnerinnen und Bewohner
professionelle und umfassende Dienstleistungen anbietet. Der
Stiftung gehören nebst dem Pflegeheim auch die Aussenstationen in Ettingen, Biel-Benken, Flüh und die Senioren-Tagesstätte
Leimental in Therwil an. Weiter werden die Spitex-Stützpunkte
Mittleres Leimental, Biel-Benken und Solothurnisches Leimental
durch die Stiftung Blumenrain geführt.
Die Spitex Mittleres Leimental sucht per sofort oder nach
Vereinbarung eine/n selbstständige/n
Dipl. Pflegefachfrau/-mann (60–80 %)
(AKP, DN2, HF oder PsyKP)
IHR AUFGABENGEBIET UMFASST:
• Begleitung, Beratung und Unterstützung der Klienten
und deren Angehörigen
• Sicherstellen einer fachgerechten Grund- und
Behandlungspflege
• Mitverantwortung für eine gute Teamarbeit
Die Stiftung Blumenrain ist ein moderner und innovativer Betrieb
in Therwil, welcher für 163 Bewohnerinnen und Bewohner
professionelle und umfassende Dienstleistungen anbietet. Der
Stiftung gehören nebst dem Pflegeheim auch die Aussenstationen in Ettingen, Biel-Benken, Flüh und die Senioren-Tagesstätte
Leimental in Therwil an. Weiter werden die Spitex-Stützpunkte
Mittleres Leimental, Biel-Benken und Solothurnisches Leimental
durch die Stiftung Blumenrain geführt.
Die Spitex Mittleres Leimental sucht per sofort oder nach
Vereinbarung eine/n selbstständige/n
Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ
(70–80 %)
IHR AUFGABENGEBIET UMFASST:
• Sicherstellen einer fachgerechten Grund- und
Behandlungspflege
• Begleitung und Unterstützung der Klienten
und deren Angehörigen
• Mitverantwortung für eine gute Teamarbeit
WAS WIR VON IHNEN ERWARTEN:
• Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung in der Pflege
• Motivation in einer Spitex-Organisation zu arbeiten
• Fachkompetenz und selbstständige Arbeitsweise
• Verantwortungsbewusstsein und hohe Sozialkompetenz
• Teamfähigkeit
• Flexibilität
• EDV-Grundkenntnisse
• Besitz eines Führerausweises Kat. B
• Gute schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse
• Bereitschaft zu Abend- und Wochenendeinsätzen
WAS WIR VON IHNEN ERWARTEN:
• Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung in der Pflege
• Motivation in einer Spitex-Organisation zu arbeiten
• Verantwortungsbewusstsein und hohe Sozialkompetenz
• Gute schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse
• Teamfähigkeit
• Flexibilität
• EDV-Kenntnisse
• Besitz eines Führerausweises Kat. B
• Bereitschaft zu Abend- und Wochenendeinsätzen
• Bereitschaft, bei Bedarf auch hauswirtschaftliche Einsätze
zu leisten
WAS WIR IHNEN BIETEN:
• Vielfältiges, abwechslungsreiches und anspruchsvolles
Aufgabengebiet
• Zukunftsorientiertes Unternehmen
• Fortschrittliche Anstellungsbedingungen
• Sorgfältige Einführung in einem motivierten Team
• Gutes Arbeitsklima
• Berufliche Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
WAS WIR IHNEN BIETEN:
• Vielfältiges, anspruchsvolles und abwechslungsreiches
Aufgabengebiet
• Sorgfältige Einführung in einem motivierten Team
• Gutes Arbeitsklima
• Zukunftsorientiertes Unternehmen
• Fortschrittliche Anstellungsbedingungen
• Berufliche Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre
vollständige Bewerbung. Telefonische Fragen richten Sie bitte
an Frau Michaela Schmid, Leitung Spitex Mittleres Leimental.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre
vollständige Bewerbung. Telefonische Fragen richten Sie bitte
an Frau Michaela Schmid, Leitung Spitex Mittleres Leimental.
Spitex Mittleres Leimental
Frau Michaela Schmid/Leitung
Baslerstrasse 10
4106 Therwil
061 721 45 89
michaela.schmid@spitex-ml.ch
www.blumenrain.ch
Spitex Mittleres Leimental
Frau Michaela Schmid/Leitung
Baslerstrasse 10
4106 Therwil
061 721 45 89
michaela.schmid@spitex-ml.ch
www.blumenrain.ch
K31_1045962
Inserieren
bringt Erfolg!
AZ Anzeiger AG
Tel. 061 706 20 23
bibo@wochenblatt.ch
Das Auge des Sehers
TASCHENBUCH
Woche für Woche erzielt Arian Nostramo, der berühmte Hellseher von Basel,
mit seiner TV-Sendung am Montagabend Rekordeinschaltquoten. Er polarisiert
wie kein anderer. Während ihn die einen für den Wahrsager schlechthin halten,
sehen seine Gegner in ihm den grössten Scharlatan auf Erden und Anführer einer
gefährlichen Sekte. Eines Tages, mitten in der Livesendung, wird Nostramo von
einem Anrufer bedroht. Kein Grund zur Sorge, denkt Kommissär Francesco Ferrari,
der kaum eine Folge auslässt. Doch weit gefehlt. Seine Assistentin Nadine Kupfer
beordert ihn nur wenig später nach Riehen, wo Ferrari eines Besseren belehrt wird.
Hat der Anrufer seine Drohung wirklich in die Tat umgesetzt? Ist es reiner Zufall
oder handelt es sich gar um ein geschicktes Ablenkungsmanöver des Mörders?
Kommissär Ferrari und seine Kollegin begeben sich auf eine dunkle Reise in die
faszinierende Welt des Hellsehens.
Anne Gold
Das Auges des Sehers
368 Seiten, kartoniert
CHF 14.80
ISBN 978-3-7245-2044-3
Erhältlich im Buchhandel oder unter www.reinhardt.ch.
Nr. 13
Seite 27
BücherTop10
BücherTop10
1. MartinSuter
Montecristo
1. GiuliaEnders
DarmmitCharme
Belletristik
Sachbuch
Roman|DiogenesVerlag
2. Sun-MiHwang
DasHuhn,dasvom
Fliegenträumte
Roman|Kein&AberVerlag
3. ArneDahl
Hass
Thriller|PiperVerlag
4. IanMcEwan
Kindeswohl
Roman|DiogenesVerlag
5. SibylleBerg
DerTag,alsmeineFrau
einenMannfand
Roman|HanserVerlag
6. JulianBarnes
Lebensstufen
Erzählung|
Kiepenheuer&WitschVerlag
Gesundheit|UllsteinVerlag
2. TanjaGrandits
Kräuter.VierzigKräuterund
hundertvierzigRezepte
Kochen|ATVerlag
3. DorotheeHuber
ArchitekturführerBasel
Architektur|ChristophMerianVerlag
4. EstherKeller
ErnstBeyeler.VonKunstbewegt
Biografie|ReinhardtVerlag
5. HelmutSchmidt
Wasichnochsagenwollte
Biografie|C.H.BeckVerlag
Architektur|JovisVerlag
8. AmozOz
Judas
8.
Wandern,Spaziergänge,
Freizeitzieleinden
3LändernderRegio
Randonnées,Balades,Loisirs
dansles3paysdelaRegio
Roman|SuhrkampVerlag
9. ArnoGeiger
Selbstportät
mitFlusspferd
Roman|HanserVerlag
10. MilenaMoser
DasGlücksieht
immerandersaus
Roman|Nagel&KimcheVerlag
AssociationBalades&PhotosRosenau
9.
PaulGauguin
EssprachderMondzurErde.
NoaNoa–Erzählungen
undBriefeausderSüdsee
T
R
NE
IN T
O GG
R
N
P A
D
AD
ST
BA
SE
Basel erleben
mit dem
Pro Innerstadt
Geschenkbon
L
proinnerstadtbasel.ch
Frageraster FRV13_KWR13
Lösungswort: OSTERGLOCKE
Karriere|WörtersehVerlag
Ort im
griech.
Göttin d. Herzen d.
Weisheit Leimentals
Bücher |Musik |Tickets
Verschlingung Drehbuch
von Fäden (Film)
Schweizer
Stadt
9
Aeschenvorstadt2 |4010Basel
T0612069999|F0612069990
www.biderundtanner.ch
dt. Baumarktkette
Glugger,
Giftanders geschlange
sagt (Pl.)
orient.
Reisgericht
(mit f statt
w, Gen.)
8
europ.
Staat
Land in
Südamerika
Volles Haus bei der Vernissage «200 Jahre Birseck eidgenössisch»
Im Jahre 1815 wurde am Wiener Kongress
beschlossen, neun Gemeinden aus dem
untergegangenen Fürstbistum Basel dem
Kanton Basel anzuschliessen. Aesch,
Allschwil, Arlesheim, Ettingen, Oberwil,
Pfeffingen, Reinach, Schönenbuch und
Therwil kamen so als letzte Gebiete zur
Eidgenossenschaft.
Heute – 200 Jahre später – halten eben
diese Gemeinden Rückschau. Das OK
«200 Jahre Birseck eidgenössisch» rund
um Johann Rudolph Thüring, Gemeinderat von Ettingen, orientierte dieser Tage
im Guggerhuus Ettingen über die einzelnen Festanlässe. Bei der Vernissage
herrschte Grossandrang.
Der Kulturhistorische Verein zeigt dort bis
Ende Jahr auf grossen Zeittafeln die Ereignisse in der Region, aber auch in der ganzen Welt im Zeitraum zwischen 1789 (Bas-
Foto: zVg
Biografie|Ripperger&Kremers
10. BarbaraLukesch
WiegehtKarriere?
StrategienschlauerFrauen
Nach zwei erfolgreichen Gastkonzerten im Dezember
2014 in Miss Karline’s Shabby Chic Laden in Biel-Benken
findet der Chansonnier Markus Heiniger erneut den
Weg an die Strehlgasse 10. Dieses Mal tritt Heiniger zusammen mit Oli Kehrli auf. Der bekennende YB-Fan, der
auch schon vor der Ostkurve im vollen Stade de Suisse
gesungen hat, ist in der Bundes-Hauptstadt ein angesagter Liedermacher.
Fabienne Gschwind öffnet am Sonntag vor Ostern (29.
März) – im Rahmen ihrer Oster-Ausstellung – die Türen
ihres kleinen, aber feinen Shabby Chic Ladens für die
beiden Musiker. Den Auftakt am Sonntag bildet das
Konzert der beiden Chansonniers um 15 Uhr. Im Anschluss offeriert Miss Karline ihren Gästen etwas zu
trinken und alle haben die Gelegenheit, sich im Laden
mit der einen oder anderen Osterdekoration oder einem
anderen Accessoire für Zuhause einzudecken. (pd/kü)
Politik|BertelsmannVerlag
7. JanGehl
StädtefürMenschen
Roman|RowohltVerlag
Markus Heiniger & friend bei Miss Karline im Shabby Chic Laden
6. JeanZiegler
ÄnderedieWelt.
Warumwirdiekanni balischeWeltordnung
stürzenmüssen
7. JojoMoyes
EinBildvondir
Forum
Donnerstag, 26. März 2015
tillesturm und französische Revolution)
und 1815 (Wiener Kongress).
Am 24. März hält Marco Jorio in Therwil einen Vortrag zum Thema «Therwil
wird eidgenössisch», gefolgt von einer
Ausstellung im Dorfmuseum Therwil und
der Maibaumfeier mit Bezug zum Birseck. Auch Aesch, Arlesheim, Pfeffingen,
Allschwil und Schönenbuch berichten in
Wort und Bild über jene bewegte Epoche.
Am 21. August wird in Reinach die Ausstellung «Birseck 200 Jahre eidgenössisch» eröffnet. Dabei werden die ganzen
200 Jahre von damals bis heute beleuchtet. Oberwil gestaltet am 23. August
einen Dorfrundgang unter dem Motto
«Birseck und Oberwil in konfliktreichen
Zeiten».
Wer das ganze Geschehen im Detail verfolgen möchte, kann sich jetzt schon für
die im November stattfindenden Volkshochschulkurse mit Hans Utz und Harmann Wichers in Basel anmelden. Dort
lautet das Oberthema «Birseck vor 200
Jahren». Ausführliche Angaben zu diesem
Jubiläum findet man auf der Homepage www.altoberwil.ch/200-Jahre-Birseck
oder auf den Internetseiten der Gemeinden und Geschichtsvereine.
Text und Fotos: Lukas Müller
.a.s =
Gebäude
bäuerliches
Werkzeug
spitzartige
Hunderasse
Stelle
Bestandteile (im
Handel)
6
Kürzel für
Erneuerbare
Energien
Getreide
f. Brauer
der Rhein... zw.
Augst
u. Basel
myth.
Naturwesen
verbreitetes,
fliegendes
Insekt
Stadt im
Bundesstaat São
Paulo (Br)
7
ein spezielles Rot
Meerbusen
mieten,
modern
gesagt
3
4
2
Gott der
babylon.
Religion
Rückgaberecht, Abk.
trop. Wirbelsturm
im ind.
Ozean
anderer
Name für
Sülze/Sulz
Basler
Wappenhalter
Gewässer
chem.
Zeichen f.
Strontium
Sommerfrüchtchen
Strauch/
Baum mit
Nüsschen
“...reich“i.
Antikenmuseum BS
(bis 29.3.)
Kürzel f.
Autokenn- Internat.
zeichen v. Luftverk.Trimbach vereinig.
gefallsüchtig
best.
franz.
Artikel
röm. drei
Fischer
gesellsch. brauchen
“Auslese“ sie für
ihren Fang
mischen
kennt man
in den
USA so
geliebt,
wie in der
Romandie
(i=y)
wichtige
Energiequelle
ideelle Vorstellungen
Handlung
in Kurzform (z.B.
im Film)
engl.: in
die Höhe
steigen
Verbrechen
jap. Stadt
jap. Staat
im
Altertum
Doppelkonsonant
sie wird
auch Bitterfisch
genannt
10
5
die Kartoffel
ist eine
engl.: Aal
Senden Sie bitte Ihr Lösungswort mit Ihrer Adresse auf einer Postkarte, per Fax
oder E-Mail bis Montag, 30. März, an: Cratander Verlag, «Kreuzworträtsel»,
Postfach 393, 4012 Basel, Fax 061 264 64 33, E-Mail: redaktion@bibo.ch
Unter den Einsendungen wird ein Pro Innerstadt Bon über Fr. 50.– ausgelost.
Wir wünschen Ihnen beim Rätseln viel Vergnügen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Glücksfee hat entschieden, der Preis geht an:
Augst Ruf, Pappelstrasse 9, 4106 Therwil
Lösungswort Nr. 13/2015
1
2
3
4
1
Aussehen,
Fluidum
11
legendärer
unbeug- bras.
bar fest Fussballer
in so einer
badet es
sich gut
kurz für
im allgemeinen
Internetadresse
v. Israel
5
6
7
8
9
10
11
Lösung Nr. 12/2015: BASELWORLD
Antwortraster FRV12_KWR12 Lösungswort: BASELWORLD
AN
O
K R
D
P
O
E L
A S
A
S T
U
R
I N
N K
K
P OV
A NA S R OS E NF E L D
T B U AM R T R A
OK U S
T EMP O B AR
R F
E GAL
B O S S
R A T E N T T
F E F F
T A
X Y R E
S A S S
B A S E L
O T A
WOK H L
S UAN A
H
E
N ME GA E I ME R
T EMP E L
AE ND E R
L L I
I ME T
I GE L
B OE S E A NEMONE
E R B S E N S DA
S E L
Grosse Küchenausstellung
Modellautos, Modellbau-Kits, Harley-Artikel,
Blechschilder, Dekofiguren, Route 66 Store
Planung, Lieferung und
Montage durch den
eigenen Kundenservice.
1047094
Unsere Ladenöffnungszeiten:
Montag 14.00–18.30 Uhr
Dienstag 14.00–18.30 Uhr
Freitag 14.00–18.30 Uhr
jeden 1. Samstag im Monat 14.00–17.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung unter
079 442 86 86, www.online-powershop.ch
Sensationelle Preise!
Reparaturen aller
Fabrikate.
700m
2
Günstig einkaufen an jedem
1. Mittwoch des Monats:
auch auf ganze Einbauküchen
MIELE, V-ZUG, Electrolux, Bosch, Samsung
z.B. V-ZUG Wäschetrockner Adora TL WPn
zum halben Preis
Waschautomaten, Wärmepumpentrockner, Geschirrspüler, Einbaugeräte
de
Die mit
to
u
roote A
U. Baumann AG
Haushaltsapparate + Küchen-Paradies
Mühlemattstrasse 25/28 • 4104 Oberwil • Tel. 061 405 11 66 • www.baumannoberwil.ch
1046130
Wir empfehlen uns für
Zahnprothesen
Inserieren
Reparaturen/Reinigungen/
Anpassungen
Zahntechnisches Labor M. Gschwind
Talstrasse 22, 4112 Flüh
Telefon 061 731 28 14
bringt
Wir starten mit den
Lauftrainings für
Einsteiger
Wöchentliche
Gruppentrainings in
verschiedenen
Leistungsstufen.
Kommen
Sie
unverbindlich vorbei
und lernen sie uns
kennen
ERFOLG!
www.laufbewegung.com
1046277
Filiale: Breitenbach
Central 3
Tel. 061 783 72 72
Montag geschlossen
Joggen
mit Spass
Ab Montag 30. März
in Allschwil,
Bottmingen, Therwil,
Zwingen
1020040
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9 – 12 / 13 – 18.15 Uhr
Samstag 9 – 12 Uhr
auf das ganze Sortiment
(ausgenommen Kehrichtmarken)
Rabatte nicht kumulierbar
1019057
10% Rabatt
Schwimmteiche +
Biotope reinigen
Viva Gartenbau
061
302 99 02
Severin Brenneisen, Heinz Gutjahr
www.viva-gartenbau.ch
Kaufe
1023231
Kleinigkeiten für den
Flohmarkt.
Porzellan, Bilder,
Antikes, Nippsachen,
Musikinstrumente,
Fotoapparate, Modeschmuck, Uhren u.a.
Tel. 061 701 86 41
Baslerstrasse 31, 4102 Binningen
Tel. 061 421 47 12, Fax 061 421 90 48
schiffbinningen@gmail.com
www.schiffbinningen.ch
Schweizerische und
italienische Spezialitäten
• Spargel-Spezialitäten
• Bärlauch-Spezialitäten
• Ostern: Freitag geschlossen
Sa/So/Mo ab 17 Uhr geöffnet
7 Tage offen
Mo bis Fr 10.00–14.00 /18.00–23.30
Sa und So 11.00–14.30 /18.00–23.30
1037257
Mittwoch, 1. April 2015
957167
Das Kompetenzcenter
für Haushaltsapparate
und Küchen!
1044693
4104 Oberwil
Dienstag und Mittwoch
jeweils abends
10 verschiedene
Flammenkuchen
Lieu dit-du Césarhof – 68480 Linsdorf
Telefon +33 (0)3 89 40 71 03
lecesarhof@orange.fr
Montag geschlossen
1047101
online-powershop
Kerngartenstrasse 17
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
179
Dateigröße
12 941 KB
Tags
1/--Seiten
melden