close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

April 2015 - Markt Ottobeuren

EinbettenHerunterladen
L I FE
Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, des Werbekreises
und des Touristikamtes Kur & Kultur Ottobeuren
Ausgabe 4
.
April 2015
Ausgabe 4/2015
Seite 2
Start in den Frühling
s
vom 16. bi
015
18. April 2
20%
mte
auf das gesa
Sortiment
Tag der offenen Tür
am Marktsonntag, 26. April 2015 von 10 - 16 Uhr
Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an selbstgezogenen Beet- und Balkonpflanzen,
Kräutern, frischen Salat- und Gemüsepflanzen, Beet- und Steingarten-Stauden, Rosen,
hochwertigen Düngern und Erden sowie Accessoires für Ihren Garten.
Happy Cocooning Gaskamin
Gemütlichkeit und Wärme für Garten und Terrasse!
Weitere Informationen inkl. Vorführung am Marktsonntag!
NUR am Marktsonntag erwarten Sie zahlreiche Angebote!
Nehmen Sie auch an unserem QUIZ teil!
Gewinne: Gutscheine für Balkonpflanzen im Wert von 100.-, 50.- und 30.- €!
Für Kaffee und Kuchen sorgt der
Kindergarten St. Alexander
(Der Erlös kommt zu 100 % dem Kindergarten zugute!)
AKTIONSWOCHE
vom 27. April bis 2. Mai 2015
Balkonkastenbepflanzung
statt 7.- € pro Kasten nur 3,50 €
Ludwigstraße 39 | 87724 Ottobeuren | Tel. 0 83 32 - 9 32 28 | Öffnungszeiten: Mo - Fr. 8 - 18 Uhr, Sa 8 - 13 Uhr
Ausgabe 4/2015
Seite 3
ZUM TITELBILD
Bevor es in den Gärten blüht, bieten die Blumen in der Gärtnerei
Stock alljährlich eine wahre Fundgrube für Frühlingsmotive.
GEMEINDE-INFO
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
im März standen bei der gemeindlichen Arbeit 2 Themenbereiche
im Vordergrund. Die Herausforderungen des Demografischen
Wandels und die lokale Umsetzung der Energiewende.
Die Verknüpfung der sich verändernden Gesellschaft mit den
Bereichen Wohnen und Leben ist nicht neu. Wir haben 2013 und
der in 2014 erfolgreichen Bewerbung für unser Quartierskonzept
„Wohnen und Leben in Ottobeuren“ die Weichen gestellt. Zuerst
wurde auf Bürgermeisterebene ausgelotet, welcher Nutzen
für die Marktgemeinde entstehen kann. Beschlossen vom
Marktgemeinderat, konnte unter Federführung von Hubert
Plepla eine moderierte Expertenrunde in Ottobeuren sich
diesem wichtigen Aufgabenbereich widmen. Diese geladene
Expertenrunde identifizierte im September 2014 die Schwerpunkte
Barrierefreiheit (Planen / Wohnen / Umbauen), Aufbau und
Betreuung des Ehrenamtes, Schaffung eines Begegnungsortes
und Mobilität. Damit wir sicher sein konnten, ob die Experten
auch die Wünsche und Bedürfnisse der Generation 60 plus
treffend darstellen, überprüften wir im Dezember im Rahmen einer
Bürgerwerkstatt diese Ergebnisse. Auf Basis dieser abgesicherten
Erkenntnisse erarbeiten wir derzeit einen Fragebogen für alle
Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahren. Anhand einer Reihe
von Fragen zu den o. g. Schwerpunkten gewinnen wir nicht nur
einen umfassenden Überblick über die Bedürfnisse der einzelnen
Personen- und Altersgruppen, wir können auch mittels zu gründender
Arbeitskreise gezielt auf die Befriedigung dieser Bedürfnisse
hinarbeiten. Diese von den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiteten
Lösungsansätze bilden wiederum die Entscheidungsgrundlagen
des Marktgemeinderates.
Ich bitte Sie schon jetzt, nehmen Sie sich Zeit für diesen Fragebogen.
Unterstützen Sie unsere Arbeit in den kommenden Arbeitskreisen
und leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag, damit unser Ort
für alle Altersgruppen ein lebens- und liebenswerter Ort bleibt.
Gemeinschaft lebt vom Mitmachen! In der Mai-Ausgabe erfahren
Sie mehr zu diesem Thema.
Das 2. Thema Energiewende: Wollen wir die Energiewende
meistern, muss neben den Bereichen Strom und Mobilität vor
allem das Thema Wärme stärker angegangen werden. Bevorzugt
regionale, regenerative Energieträger alleine, oder falls zur
Versorgungssicherheit notwendig, im Mix mit fossilen Brennstoffen
bei einer Steigerung der Energieeffizienz, müssen dabei im
Vordergrund stehen. Aus diesen Anforderungen heraus hat der
Marktgemeinderat den Willen bekundet, im Ortskern „rund um
den Marktplatz“ die Keimzelle für ein Wärmenetz zu gründen. Wir
wollen federführend mit weiteren Betreibern ein wirtschaftliches
und damit ein für alle interessantes Nahwärmenetz installieren,
sicher ein anspruchsvolles Ziel. Für mich heißt Energiewende zuerst
Energie sparen und dann Erzeugung und Verbrauch direkt vor Ort.
Unser angedachtes Wärmenetz vereint diese Potentiale.
Übersicht der geplanten Sitzungstermine
April
Dienstag: 14.04.2015
19:30 UhrMarktgemeinderatssitzung
Dienstag: 21.04.2015
19:30 UhrSitzung des Bau-, Verkehrs- und Umweltausschusses
Dienstag: 28.04.2015
19:30 UhrGemeinschaftsversammlung der VG Ottobeuren
Mai
Dienstag: 12.05.2015
19:30 Uhr Marktgemeinderatssitzung
Dienstag: 19.05.2015
19:30 Uhr Sitzung des Bau-, Verkehrs- und Umweltausschusses
Juni
Dienstag: 09.06.2015
19:30 Uhr Marktgemeinderatssitzung
Dienstag: 16.06.2015
19:30 Uhr Sitzung des Bau-, Verkehrs- und Umweltausschusses
Juli
Dienstag: 07.07.2015
19:30 Uhr Marktgemeinderatssitzung
Dienstag: 14.07.2015
19:30 Uhr Sitzung des Bau-Verkehrs- und Umweltausschusses
Montag: 20.07.2015
19:30 Uhr Sitzung des Jugendbeirates
Dienstag: 28.07.2015
19:30 Uhr Marktgemeinderatssitzung
Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der öffentlichen
Bekanntmachung und der Homepage des Marktes Ottobeuren.
Die Einreichungsfrist für Bauanträge beträgt 13 Tage vor
Sitzungstermin des Bau- und Verkehrs- und Umweltausschusses.
Bauanträge, die nach dieser Frist eingehen, können erst wieder
bei der Sitzung im darauffolgenden Monat berücksichtigt
werden.
Stellungnahme der Deutschen Telekom Technik GmbH
vom 27.02.15 zur Mobilfunk-Problematik in Ollarzried:
„Derzeit arbeitet die Deutsche Telekom AG in Zusammenarbeit mit
der Telefonica GmbH mit Hochdruck an der raschen Realisierung
eines Provisoriums. Ziel ist es, dieses so schnell als möglich
(innerhalb weniger Wochen) in Betrieb zu nehmen. Für den
Aufbau des Provisoriums ist allerdings eine stabile, gute Wetterlage
eine grundsätzliche Voraussetzung. An einer dauerhaften Lösung
wird parallel gearbeitet und auch hierfür zeichnen sich gute
Lösungsansätze ab. Es wurden bereits mögliche Bauplätze besichtigt
und für gut bewertet. Wir bedauern sehr die Unannehmlichkeiten,
die unsere Kunden durch den plötzlichen Wegfall der alten
Mobilfunkstation verspüren müssen. Sobald konkrete Zeitpunkte
feststehen, werden wir die Bürger über diesen Kanal darüber
informieren.“
CHRISTL‘S
SB-SONNENSTUDIO
Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühling.
Bahnhofstraße 14 - 87724 Ottobeuren
Ihr
German Fries
Bürgermeister
Öffnungszeiten täglich
auch Sonn- u. Feiertag
von 7.00 - 22.00
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Inhaber: Christiana Neureiter
Ausgabe 4/2015
Seite 4
Zum 1. März 2015 wurde die langjährige Kassenleiterin der
Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren, Frau Rosa Zahn, im Rahmen
einer kleinen Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand
verabschiedet. Rosa Zahn trat am 01.07.1980 in den Dienst der
Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren ein und war seit Juli 1983
in der Kasse tätig. Bürgermeister und Gemeinschaftsvorsitzender
German Fries bedankte sich im Kreise der Kolleginnen und Kollegen
und im Beisein von Bürgermeister und Gemeinschaftsvorsitzendem
a. D. Bernd Schäfer für das Engagement und die Leistungen von Frau
Zahn und würdigte ihre lange Treue zur Verwaltungsgemeinschaft
Ottobeuren.
Verantwortung liegt“, forderte er. Eine Aufgabe der Stiftung sah er
darin, Menschen aus verschiedensten Gebieten zusammenzuführen,
die sich miteinander für eine bessere Welt einsetzen. Das bedeute
seines Erachtens „christliche Verantwortung“. Lücker habe die
großen Bezüge im Blick gehabt und mit der 2004 gegründeten
Stiftung „Europäische Kulturtage Ottobeuren“ im Kleinen vor Ort
eine bedeutende Initiative begründet.
(1947 hat Lücker eine Bauernhochschule in Ottobeuren eingerichtet.
1953 kam er als direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis
Unterallgäu und Ostallgäu in den Deutschen Bundestag (bis 1980).
Im Europäischen Parlament war er 1958 Gründungsmitglied, bis
1984 Abgeordneter sowie von 1976 bis 1979 dessen Vizepräsident.
Die Marktgemeinde hat ihm 1990 die Ehrenbürgerwürde verliehen.
Er starb am 28. Dezember 2007 in Bonn und wurde auf seinen
Wunsch in seiner Wahlheimat Ottobeuren begraben.)
Rosa Zahn, umrahmt von Bürgermeister German Fries (rechts) und
Bürgermeister a. D. Bernd Schäfer.
Kranzniederlegung an Lückers Grab durch Bürgermeister German
Fries und Markus Ferber.
Rosa Zahn in den Ruhestand verabschiedet
100. Geburtstag von Hans August Lücker
Mit einem Festakt haben die Marktgemeinde Ottobeuren und
die Stiftung „Europäische Kulturtage Ottobeuren“ eines großen
Europäers, Ottobeurer Ehrenbürgers und Gründers der Stiftung
gedacht: Hans August Lücker wäre heuer (geboren am 21. 2.
1915) hundert Jahre alt geworden. Die Bedeutung seines Erbes
und seiner Visionen wurde gerade auch hinsichtlich der aktuellen
Konfliktthemen in Europa mehrfach herausgestellt. Nach einer
Kranzniederlegung an seinem Grab auf dem Ottobeurer Friedhof
und einem Pontifikalamt in der Basilika wurde im Hirschsaal vor
rund hundert geladenen Gästen aus Politik und Gesellschaft an sein
vielfältiges Wirken erinnert. Die Festrede über den „herausragenden
deutschen Politiker und einen überzeugten Europäer“ hielt der
ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Dr. HansGert Pöttering. Lücker sei als Politiker tief in den Grundsätzen
der christlichen Demokratie verwurzelt gewesen und habe als
Europaparlamentarier der ersten Stunde in der deutschen wie in
der europäischen Geschichte tiefe Spuren hinterlassen. Er habe
sich um eine dauerhafte friedliche Zusammenarbeit der Völker in
Freiheit und Gerechtigkeit bemüht und schon früh die Bedeutung
eines geeinten Europas in einer globalisierten Welt erkannt.
Der Europaabgeordnete und Vorsitzende der Stiftung „Europäische
Kulturtage Ottobeuren“, Markus Ferber, unterstrich mit Hinweis
auf die aktuellen Probleme in der Ukraine und Griechenland
die Notwendigkeit, Lückers Erbe weiter zu entwickeln. Mit den
Kulturtagen und Begegnungen müsse Ottobeuren ein Ort bleiben,
wo religiöse und kulturelle Themen diskutiert werden. Abt Johannes
hatte in seiner sehr engagierten Predigt gefragt, was heute
hinsichtlich der vielen Flüchtlinge und Krisen denn „aus christlicher
Verantwortung“ bedeute und nahm damit Bezug auf die Inschrift
auf Lückers Grab: „Ein Leben für ein Europa aus christlicher
Verantwortung“. Wo sind denn die Politiker, fragte der Benediktiner,
die über das Tagesgeschäft hinaus ein Ziel haben? Obwohl viel Geld
an arme Länder geflossen sei, seien die Realitäten in den letzten 40
Jahren weit auseinander gegangen und Ungerechtigkeit, Krieg und
Terror entstanden. „Als Europäer müssen wir hinschauen, wo unsere
Bürgermeister German Fries,
Peter Schmidhuber (eh. EUKommissar), Dr. Hans-Gert Pöttering, Markus Ferber MdEP, Klaus
Holetschek MdL, Stephan Stracke MdB.
Im Alter von 76 Jahren verstarb
am 16.02.2015 unser langjähriger
Mitarbeiter
Herr Franz Zängerle.
Herr Zängerle war vom 01.08.1992
bis zu seinem Ruhestandsbeginn
am 31.03.2003 in der Kläranlage
der Verwaltungsgemeinschaft
Ottobeuren beschäftigt.
Wir danken Herrn Zängerle für sein Engagement und seine
Arbeit und werden ihn in ehrendem Gedenken halten. Unser
Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seinen Kindern mit Familien.
German Fries
Gemeinschaftsvorsitzender
Ausgabe 4/2015
Seite 5
Energieberatung VG Ottobeuren
Veraltete Umwälzpumpen sind Stromfresser
Die Umwälzpumpe läuft während der gesamten Heizperiode und
verursacht Stromkosten von 100 oder noch mehr Euro im Jahr.
Mit einer angepassten, Drehzahl geregelten Hocheffizienzpumpe
lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 90 Prozent senken. Die
Leistungsaufnahme gegenüber einer gewöhnlichen Umwälzpumpe
liegt anstatt bei 40 bis 100 Watt bei nur 5 bis 30 Watt. Technisch
veraltete Umwälzpumpen gehören wie Kühlschrank, Elektroherd
und Wäschetrockner zu den größten Stromverbrauchern im
Haushalt. Näheres dazu in der eza!-Energieberatung Ottobeuren.
Der Beratungstag im April ist der 02.04.2015, 16:00 bis 19:00
Uhr. Anmeldung erforderlich unter 08332-921930.
Das Bürgerbüro informiert
Betretungsverbot für landwirtschaftliche Flächen während der
Vegetationszeit
Nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz dürfen während der
Nutzzeit landwirtschaftlich genutzte Flächen nur auf vorhandenen
Wegen betreten werden. Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen Saat oder
Bestellung und Ernte, bei Grünland die Zeit des Aufwuchses.
Im Interesse der Landwirte bitten wir um Beachtung.
Der blinkende Schulbus an Haltestellen
Bereits 1995 wurden die Vorschriften zum Schutz von Schulkindern
und Fahrgästen im Linienverkehr verschärft. Viele Autofahrer sind
aber immer noch verunsichert, wie sie sich richtig verhalten müssen.
Haben Schulbusse sowie Linienbusse im öffentlichen Nahverkehr
während der Anfahrt an eine Haltestelle das Warnblinklicht
eingeschaltet, dürfen sie nicht mehr überholt werden. Hält der
Bus mit Warnblinker an, darf überholt werden – jedoch nur im
Schritttempo (4 - 7 km/h). Stehen bleiben müssen die Autofahrer auf
jeden Fall, wenn Kinder und Fahrgäste beim Überholen gefährdet
werden, zum Beispiel weil die Situation unübersichtlich ist.
Augen auf und Fuß vom Gas heißt es auch für den Gegenverkehr.
Steht an der Haltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite
ein Bus mit Warnblinklicht, ist Schrittgeschwindigkeit beim Passieren
Pflicht. Wenn nötig, muss gewartet werden. Und Vorrang im Verkehr
hat der Schul- oder Linienbus immer, wenn er von der Haltestelle
losfährt und sich in den Verkehr einfädelt.
Selbstverständlich gelten die Vorschriften nicht nur in geschlossenen
Ortschaften, sondern auch außerhalb. Und wer sich nicht daran hält,
riskiert Bußgelder und Punkte in Flensburg – und die Gesundheit
der Schulkinder.
Tipps für Autofahrer:
- Vor Ihnen fährt ein (Schul-)Bus mit Warnblinklicht:
Achtung, hier besteht Überholverbot!
- An einer Haltestelle steht ein Bus, das Warnblinklicht
ist eingeschaltet. Mit Schrittgeschwindigkeit dürfen Sie
überholen bzw. vorbeifahren.
- Seien Sie im Haltestellenbereich der Schulbusse
vorbereitet, dass Kinder plötzlich auf die Straße laufen.
- Halten Sie während der Fahrt und an den Haltestellen
genügend Abstand zum Schulbus.
- Lassen
Sie
sich
nicht
von
drängelnden
Verkehrsteilnehmern stören. Die Sicherheit der
Schulkinder ist wichtiger.
Müllabfuhr verschiebt sich an Ostern
Wegen der Feiertage Karfreitag, 3. April, und Ostermontag, 6.
April, verschieben sich die Abfuhrtermine von Bio- und Restmüll
um einen Tag nach hinten. Für die Leerung der Altpapiertonnen
gelten die bereits veröffentlichten Termine. Alle Abfuhrtermine
und sämtliche Feiertagsverschiebungen findet man individuell für
jeden Ort im Online-Abfuhrkalender des Landkreises unter www.
unterallgaeu.de/abfuhrkalender. Einen besonderen Service bietet
zudem die kostenlose Unterallgäu-App: Sie erinnert rechtzeitig daran,
die Mülltonnen bereitzustellen - sämtliche Feiertagsänderungen
werden dabei berücksichtigt. Mehr über die Unterallgäu-App findet
man unter www.unterallgaeu.de/app
Normaler Abfuhrtag
Dienstag, 7. April
Mittwoch, 8. April
Verlegt auf
Mittwoch, 8. April
Donnerstag, 9. April
Zivilcourage ist wichtig:
Hilfeleistende gesetzlich unfallversichert
Personen, die bei einem mutigen Einsatz zum Schutz anderer zu
Schaden kommen, stehen als Hilfeleistende unter dem Schutz der
gesetzlichen Unfallversicherung.
Menschen, die Zivilcourage zeigen, um anderen zu helfen, werden
bei einem Unfall im Zusammenhang mit der Hilfeleistung nicht
alleine gelassen. Die Bayerische Landesunfallkasse übernimmt alle
Kosten für die medizinische und berufliche Rehabilitation bis hin zu
einer Rente, falls erforderlich. Auch Sachschäden sind versichert,
wenn z.B. bei der Hilfeleistung die Kleidung verschmutzt wird und
Reinigungskosten entstehen.
Der Gesetzgeber hat diese besondere Regelung im Sozialgesetzbuch
verankert, um das ehrenamtliche Engagement von Bürgern
anzuerkennen und besonders zu würdigen. Genauso wie z. B.
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren oder Schülerlotsen,
Gemeinderäte und sonstige Personen, die im Interesse der
Allgemeinheit handeln, sind auch sog. Hilfeleistende bei ihrem
Einsatz vom Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung erfasst. Die
Kosten hierfür trägt die öffentliche Hand, hier der Freistaat Bayern.
Weitere Informationen rund um die gesetzliche Unfallversicherung
gibt es unter www.kuvb.de
Ausgabe 4/2015
Seite 6
Rudolf-Diesel-Straße 3 • 87724 Ottobeuren
Telefon: (0 83 32) 9 21 80
Telefax: (0 83 32) 78 09
E-Mail: info@autohaus-koepf-hoegg.de
www.autohaus-koepf-hoegg.de
Ihr Partner rund ums Auto
TOURISTIKAMT-INFO
3000 Euro vom „Südtiroler Advent“ gespendet
Der Helferkreis Asyl, die Bürgerstiftung und die Ministranten in
Ottobeuren freuten sich über eine Spende von jeweils 1000 Euro.
Das ist ein Teil des Erlöses aus der Veranstaltung „Südtiroler
Advent“ im vergangenen Jubiläumsjahr der Abtei gewesen, so
Kulturamtsleiter Peter Kraus mit Dank an Abt Johannes Schaber.
Der Trentiner Bergsteigerchor hatte in der Basilika zur Erinnerung
an die von Ottobeuren aus erfolgte Klostergründung Marienberg
in Südtirol gastiert. Bürgermeister German Fries würdigte bei der
Spendenübergabe insbesondere das Engagement des Arbeitskreises
Asyl.
In Ottobeuren freuten sich Musa Barrow aus Senegal (von links)
mit Silvia Mildner vom Helferkreis Asyl, Gerlinde Görres von
der Bürgerstiftung und Oberministrant Benjamin Nägele über die
finanzielle Unterstützung mit jeweils tausend Euro, übergeben von
Bürgermeister German Fries (im Hintergrund) und Kulturamtsleiter
Peter Kraus.
TERMINE
Grabmusik des Kirchenchores am Karfreitag
Am Karfreitag, 3. April um 19.30 Uhr setzen Kirchenchor
und Kirchenorchester des Basilika unter Leitung von Dr. Josef
Miltschitzky die alte Tradition in der Basilika fort, am Abend des
Karfreitags eine geistliche Grabmusik in der verdunkelten Kirche
aufzuführen. In diesem Jahr kommt das Miserere in c des Dresdener
Hofkapellmeisters Johann Adolf Hasse und die Kantate 159 „Sehet,
wir geh’n hinauf nach Jerusalem“ BWV 159 von J. S. Bach zur
Aufführung.
Als Solisten wirken Susanne Jutz-Miltschitzky (Sopran), Martin
Unterholzner (Altus), Jürgen Lehmann (Tenor), Christian Lehmann
(Bass), Annette Nützel (Orgel) mit. Der Kirchenchor der Basilika
bittet die Besucher um eine großzügige Spende, damit die hohen
Unkosten der Aufführung im Gegensatz zu den Vorjahren wieder
gedeckt werden können.
- für alle Automarken -
Köpf
Autohaus
und
Högg
VEREINE
Kinderschutzbund
Kinderbetreuung in den Sommerferien
Der Kinderschutzbund Ottobeuren bietet auch
in diesem Jahr wieder eine Ferienbetreuung für
Kinder im Grundschulalter während der vier
Augustwochen an. Die Betreuung kann allerdings
nur bei ausreichender Anzahl von Anmeldungen stattfinden. Für
unsere Planung bitten wir daher die Eltern, bei entsprechendem
Bedarf ihre Kinder bis 19. April anzumelden. Anmeldung und
Informationen unter Tel. 08332 6484 oder 08332 7132.
Trommeln in den Osterferien
Kinder zwischen 6 und 11 Jahren lädt der Kinderschutzbund
Ottobeuren am Donnerstag, 09.04. ab 9:30 Uhr wieder zu einem
Trommelworkshop ein. Markus Noichl zeigt ihnen afrikanische
Rhythmen auf der Djembe. Es fällt eine Gebühr von 5,00 € an, die
Trommeln werden gestellt. Weitere Informationen und Anmeldung
unter 08332 6484 oder 08332 7132.
Bereits jetzt vormerken: Auszeit vom Alltag mit Musik von
SheVoice
Auf Einladung des Kinderschutzbundes Ottobeuren gestalten die
beiden Künstlerinnen Anja Seemüller (Gesang, Trommel) und
Kirsten Feierabend (Gesang, Gitarre) am Samstag, 23. Mai einen
Abend mit Musik, so bunt wie das Leben: mal melancholisch, mal
ausgelassen, mal meditativ. Dieser Abend bietet die Möglichkeit, mal
vom Alltag abzuschalten und sich eine kleine Auszeit zu nehmen.
Weitere Informationen im Mai-Life.
Katholischer Frauenbund
Mittwoch, 08.04.15
19.30 Uhr, Frauenbundzimmer
Singabend
Samstag, 11.04.15
9:00 Uhr, Pfarrheim St. Michael
Frauenfrühstück Vortrag „Wie kann ich meine Konzentration
verbessern?“ von Gesundheitsberaterin Eva Posselt, Dietershofen.
Anmeldung bis 08.04. unter Tel. 08332 6464.
Mittwoch, 15.04.15
19:00 – 20:30 Uhr, Pfarrheim St. Michael
Meditativer Tanzabend mit Kreistänzen der internationalen
Folklore. Keine Vorkenntnisse erforderlich! Kosten 3,-- €
Mittwoch, 29.04.15
19:00 – 20:30 Uhr, Pfarrheim St. Michael
Meditativer Tanzabend mit Kreistänzen der internationalen
Folklore. Keine Vorkenntnisse erforderlich! Kosten 3,-- €
Voranzeige:
Am Sonntag, 7. Juni möchten wir zum Passionsspiel nach Waal
fahren; Abfahrt um 12 und Rückkehr um 18 Uhr, Kartenpreis: 28 €
Ausgabe 4/2015
Seite 7
zzgl. Buskosten. Anmeldungen ab sofort möglich unter Tel. 08332
6464, damit die Fahrt zustande kommt.
Zu unseren Veranstaltungen, Treffen und Ausflügen sind jederzeit
Gäste und Interessierte herzlich eingeladen.
Sich verzaubern lassen mit Tanz und Musik
Sich verzaubern lassen mit Tanz und Musik, das vermochten
Elisabeth Wiedemann und Raphael Gerd Jacob beim Katholischen
Frauenbund. Gerlinde Görres und ihr Team versammelten hierzu
viele Frauen im Pfarrheim St. Michael. Sie kamen einander zunächst
im Gemeinschaftstanz näher und erlebten in den folgenden Stunden
ihr eigenes Umfeld, den Körper und seine Weite. Dann führte
die Tanztherapeutin vor, sich einen inneren Spiegel vorzuhalten
und sein Gemüt zu erfassen. Mit Blütenbildern erschloss sie diese
Gefühlswelt. Dazu schuf sie in der Saalmitte einen schmuckvollen
Mittelpunkt, „um den sich alles drehte“.
Kirchenmusiker Jacob vereinte mehrmals die Teilnehmer um sein
E-Piano und führte sie in die „Zärtlichkeit Gottes“ ein. Immer
wieder tauchte darunter seine Lebensgeschichte auf. Während
seiner Laufbahn arbeitete er auch zwölf Jahre in Schweden. Im
gemeinsamen Singen war es für die Vorsitzende Görres eine Zeit,
„um sich verzaubern zu lassen mit Tanz, Musik und Gesang“. Alle
bastelten sich ein kleines Täschchen aus einem Blütenblatt und
legten dort ihre guten Eigenschaften hinein. Auf kleinen Zetteln
sollten diese Erkenntnisse weit hinein in den Alltag wirken.
Josef Diebolder
Mit Blütenbildern öffneten Elisabeth Wiedemann und Raphael Gerd
Jacob beim Katholischen Frauenbund in Ottobeuren tanzend die
inneren Schätze.
A. Tschugg
Gartengestaltung
Stephansrieder Str. 14
87724 Ottobeuren
Tel. 08332 / 9366171
Fax 08332 / 9366172
Mobil: 0172 / 9719210
Osterkonzert der Blasmusik
Die Blasmusikgesellschaft Ottobeuren veranstaltet am Ostersonntag, 5. April um 20 Uhr ihr traditionelles Jahreskonzert
im Schulzentrum. Wegen Bauarbeiten in der Aula wird das
Konzert heuer in der Dreifachturnhalle stattfinden. Zu Beginn
wird das Vororchester mit seinem Leiter Wolfgang Kirchmann
einige Kostproben seines Könnens geben, bevor die Blaskapelle
auf der Bühne Platz nimmt. Dirigent Peter Oswald hat wieder
ein interessantes und vielseitiges Programm zusammengestellt.
Die Ouvertüre Operette „Orpheus in der Unterwelt“ von Jacques
Offenbach wurde von Alfred Reed für Blasorchester arrangiert.
Die Handlung beruht auf der griechischen Sage von Orpheus
und Eurydike. Das bekannteste Musikstück daraus ist der HöllenCancan, ein Gassenhauer, der auch heute noch vielfach verwendet
wird. „Blue Hole“ von Thomas Asanger beschreibt den Mythos
rund um einen der spektakulärsten Tauchgründe der Welt vor der
Küste des mittelamerikanischen Staates Belize. Diese Komposition
vermittelt die verschiedenen Aspekte dieses Phänomens und seiner
Faszination, die lauernde Gefahr und natürlich die atemberaubende
Schönheit dieses außergewöhnlichen Naturschauspiels. Der
1903 komponierte Graf Zeppelin-Marsch von Carl Teike, dessen
ursprünglicher Titel übrigens Teutonen-Marsch lautete, gilt als
unsterblich. Unter verschiedenen Titeln wie The Conqueror oder
Marsch der Luftflotte ist er in vielen Ländern geradezu zum Inbegriff
bester deutscher Marschkunst geworden. „Hill Country Holiday“,
ist eine Komposition des beliebten Komponisten Robert Sheldon.
Hinter der Komposition „Trailermusik“ von Alexander Reuber
steckt die Idee, eine Musik für einen nicht existierenden Kinofilm zu
komponieren. Sie soll den Zuschauer motivieren, sich den ganzen
Film anzuschauen.
„A Tribute to Lionel” von André Waignein ist ein Solo für Vibraphon,
gespielt von Markus Albrecht. „Symphonic Rock“ von Gilbert
Tinner beinhaltet eine Reihe von Hits der berühmten britischen
Rockgruppen Queen und Genesis. Zu hören sind Innuendo, A Kind
of Magic, Another One Bites the Dust, Radio Gaga, We Are the
Champions von Queen und That’s All von Genesis.
Die Blasmusikgesellschaft Ottobeuren freut sich auf zahlreichen
Besuch.
Jahreshauptversammlung der Frauen-Union Ottobeuren
Am Mittwoch, 15. April findet um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Frauen-Union mit Neuwahlen statt. Referentin ist
Bezirksrätin Renate Deniffel aus Wildpoldsried. Alle Mitglieder sind
herzlich eingeladen.
Partnerschaftsverein VG Ottobeuren - Tenterfield
Die nunmehr zweite Jahreshauptversammlung des Vereins
„Freunde und Förderer der Partnerschaft Verwaltungsgemeinschaft
Ottobeuren - Tenterfield“ findet am Mittwoch, 15. April um
19.30 Uhr im Haus des Gastes (Kursaal) statt. Nach den Berichten
Ausgabe 4/2015
Seite 8
des Ersten Vorsitzenden Reinhard Lohr, Schriftführerin und Kasse
erzählt Gastreferent Niklas Manitius von seinen selbst erlebten
Erfahrungen mit den Aborigines unter dem Titel „Die Sache mit
Larry Boy“. Manitius aus Hawangen hat über 15 Jahre in Australien
gelebt. In seinem spannenden Vortrag berichtet er über seine
persönlichen Erlebnisse mit den Aborigines, die mit seiner Tätigkeit
als Lehrer in einem Gefängnis begannen. Im Anschluss steht er als
ausgewiesener Australienexperte zu weiteren Fragen auch generell
zum Thema „Australien“ zur Verfügung. Schließlich werden auch
Bilder der diesjährigen Reise nach Tenterfield gezeigt. Wir bitten um
zahlreiches Erscheinen.
ASB Grünland
Erdenwerk, Hammerschmiede,
Frechenrieden / Markt Rettenbach
Tel. 0 83 92 / 93 41 08
WERKSVERKAUF
von günstigen Blumenerden
(20-L- / 40-L-Säcke),
Düngerware sowie Rindenmulch mittel oder
fein als 60-L-Sackware - kein Rindenmulch lose.
Mittwoch, 29. April. Das Paket beinhaltet die Startgebühr für den
Triathlon, Technik- und Taktiktraining, Trainingspläne,… Alles von
und mit Profi-Triathlet Christian Brader. Info und Anmeldung unter
www.laufsport-saukel.de.
Bild: Siegfried Rebhan
Zu Acht unter 13000 beim Engadin Skimarathon
Unter den rund 13000 Teilnehmern beim Engadin Skimarathon
waren auch sechs Männer und zwei Frauen aus Ottobeuren. Den
Marathon von Maloja nach S-Chanf über 42 Kilometer bewältigten
Max Nagel (2:07.24,3), Matthias Riedel (2:29.43,1), Florian
Nagel (2:34.20,2), Johannes Mayer (2:40.28,5), Michael Kreuzer
(2:46.48,9) und Dr. Michael Gerte (3:00.09,3). Den Halbmarathon
von Maloja nach Pontresina über 20 Kilometer liefen Janina
Nagel (1:36.22,9) und Cornelia Nagel (1:38.02,9). Die Zeiten der
Gesamtsieger: Schnellster bei den Herren war Ilias Chernousov/
Schweiz 1:34.50,1 und bei den Damen Anouk Picon Faivre/
Frankreich 1:39.35,3. Die Teilnahme von Sportlern aus Ottobeuren
am Engadin Skimarathon hat eine lange Tradition, die auf Ernst
Hölzle und seine Sportfreunde zurückgeht. Die guten Ergebnisse
wurden unter anderem durch die Wachskünste von Helmut Lang
erzielt.
Termin: Samstag, 28.3., 11.4. und 18.4.2015
jeweils von 8.30 - 13.00 Uhr
TSVO Abt. Turnen/Fitness
Ab Donnerstag, 16. April beginnt ein neuer Pilates-Kurs,
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Der Kurs findet an 10
Donnerstagen jeweils 18:30-19:25 Uhr im Vereinsheim (1. Stock)
statt. Kosten: Für Nichtmitglieder 45,- €, Mitglieder 25,- €. Anmeldungen bitte telefonisch bei Sigrid Maier unter 08332 8633
oder per E-Mail an fitness@tsv-ottobeuren.de.
26. Unterallgäu Triathlon am 27. Juni 2015 - Einsteigerkurs
Die Anmeldung ist
ab sofort möglich
unter www.triathlonottobeuren.de
Folgende
Strecken
werden wieder angeboten:
Olympische Distanz
1,5 km Schwimmen,
40 km Radfahren,
10
km
Laufen;
Volkstriathlon
0,4 km/20 km/5 km
und Staffel über die
kurzen Strecken.
Letztere ist ideal
für
Firmen
und
Nachwuchssportler.
Für Anfänger, die
noch
nie
einen
Triathlon absolviert
haben, organisieren
die
Veranstalter
einen Einsteigerkurs.
Dieser startet am
Der Schützenverein Günztal Eldern informiert
16. Marktmeisterschaft: Anmeldung bis 10. April
Der Schützenverein Günztal Eldern informiert über die 16.
Marktmeisterschaft vom 16. bis 18. April. Eingeladen sind alle Vereine,
Organisationen, Stammtische, Betriebssportgemeinschaften und
Hobbyvereine.
Schriftliche oder telefonische Anmeldungen sind bis 10. April
an Schützenmeister Armin Kummer, Schreib- und Spielwaren,
Bahnhofstr. 22, Tel. 08332 93390 (oder E-mail: armin.kummer@tonline.de) bzw. an den Sportleiter Thomas Dolpp, Bodenseestr.
35, Tel. 08331 74990 (oder E-Mail: annetteundthomas.dolpp@tonline.de) zu richten.
Die Schießzeiten sind am Donnerstag, 16. April ab 16 Uhr, am
Freitag, 17. April ab 16 Uhr und am Samstag, 18. April von
10.30 Uhr bis 15.30 Uhr.
Preisverteilung ist dann am Samstagabend um 20 Uhr im
Schützenheim in Eldern. Von jeder Mannschaft sollte mindestens
ein Teilnehmer anwesend sein, um Urkunden und gegebenenfalls
Preise in Empfang zu nehmen.
An allen Tagen werden die Gäste bewirtet. Jeder Verein kann
beliebig viele Mannschaften stellen, mit beliebig viel Schützen,
wovon aber nur die besten fünf in die Wertung kommen. Aus
Ausgabe 4/2015
Seite 9
rechtlichen Gründen wird das Mindestalter auf 14 Jahre festgesetzt.
Aufsichten und Fachpersonal zur Betreuung sowie Gewehr und
Munition stehen zur Verfügung. Die Startgebühr inkl. Versicherung
beträgt wie bisher 4,- €, für Jugendliche (Jahrg. 1998 und jünger)
3,- € und ist bei der Anmeldung zu entrichten.
In den vergangenen Jahren konnten wir über 10.000 Euro als
Spenden überweisen. Auch in diesem Jahr wollen wir 1 Euro pro
Teilnehmer für soziale Zwecke spenden.
Zuvor findet am Samstag, 11. April die von allen Vereinsmitgliedern
mit Spannung erwartete Königsproklamation, verbunden mit der
Preisverteilung der Vereinsmeisterschaft, statt. Ein ausführlicher
Bericht dieser Veranstaltungen erscheint in der Maiausgabe.
„Stiftung KulturLandschaft Günztal“
Frühlingswanderung rund um das Kettershauser Ried
Am Sonntag, 26. April um 14 Uhr findet eine Frühlingswanderung
unter der Führung von Peter Guggenberger-Waibel statt. Auf
einer naturkundlichen Rundtour durch die Moorlandschaft des
Kettershauser Rieds stellt er Frühlingsboten aus der Tier- und
Pflanzenwelt vor. Treffpunkt: Mohrenhausen bei Kettershausen,
Kläranlage zwischen Mohrenhausen und Tafertshofen. Am Tag
der Veranstaltung sind wir unter: 0175 5541635 zu erreichen.
Bitte denken Sie auch an geeignetes Schuhwerk weiterführende
Informationen. - www.guenztal.de oder www.facebook.com/
Guenztalstiftung
Spende der LandZunge-Stiftung
Vorstandswechsel bei den Pfadfindern Ottobeuren
Bei der Leiterrunde der Ottobeurer Pfadfinder hat es im März
einen Wechsel gegeben. Karina Strobl ist nach elf Jahren in der
Vorstandschaft verabschiedet worden. Clemens Rodegast wurde im
Amt bestätigt. Um die Leitung zu verjüngen, wurden als sogenannte
Junior-Vorstände Timon Kleibel und Moritz Arnold gewählt. Die
beiden sind bereits seit über acht Jahren Pfadfinder und haben
bei diversen Aktionen auch schon Leitererfahrung gesammelt. So
können sie jetzt in das Vorstandsamt reinschnuppern und dort viele
Aufgaben übernehmen. Zu den Ottobeurer Pfadfindern gehören
derzeit 64 aktive Mitglieder. Nach den Osterferien starten wieder
neue Gruppen. Für drei Altersgruppen bieten die Pfadfinder alle
zwei Wochen Gruppenstunden an.
Wölflinge (1. bis 4./5. Klasse) ab 24. April jeden zweiten Freitag von
15.30 bis 17 Uhr. Jupfis (6. bis 7. Klasse) jeden zweiten Donnerstag
von 17.30 bis 19 Uhr: Start ausnahmsweise am Freitag, 17. April
15.30 Uhr zur Maibaumaktion. Pfadis (ab 8. Klasse) jeden zweiten
Freitag von 15.30 bis 17 Uhr: Start am 17. April.
Das Pfadfinderheim befindet sich wunderschön gelegen am
Waldrand. Am Ende der Oberen Straße führt rechts ein Feldweg
zur „Fuchsfarm“.
Die Stiftung „LandZunge“ hat zwei Ottobeurer Stiftungen mit
1913.49 Euro bedacht. Die Ausschüttung von 2013/14 komme je
zur Hälfte der Erich-Schickling- und der Stiftung KulturLandschaft
Günztal zugute, sagte Dr. Hermann Haisch bei der Übergabe in den
Räumen der Schickling-Stiftung in Eggisried. Der Cent-Betrag stehe
dafür, dass Stiftungen bei den derzeit niedrigen Zinsen um jeden Cent
kämpfen müssten. Vernetzt seien die beiden Stiftungen dadurch,
dass sie im Günztal angesiedelt sind und sich ihre Ziele ergänzen.
„LandZunge“ gehe es um eine nachhaltige Landwirtschaft, kurze
Wege, Stärkung der Gastronomie für mehr heimische Gerichte und
Zutaten aus der Region. Haisch ist Vorsitzender des Kuratoriums
der 2009 in Biberach gegründeten Stiftung „LandZunge“ und auch
Vorsitzender des Fördervereins der Schickling-Stiftung. Mit dabei
waren unter anderen auch die Kuratoren von „LandZunge“ Hannes
Feneberg, Gottfried Härle, Joachim Jork und Ralf Buchmann. Mit
großem Dank nahmen die Geschäftsführerin der Schickling-Stiftung
Ulrike Meyer und Michael Nett, Vorstand der Günztal-Stiftung,
die Spenden entgegen. Nett umriss die Arbeit der seit dem Jahr
2000 bestehenden Stiftung, deren Ursprünge im Biotopverbund
im Günztal vor über 20 Jahren und neue Vorhaben. Die Kennerin
des umfangreichen Werks des 2012 verstorbenen Künstlers Erich
Schickling, Ulrike Meyer, führte die Besucher durch die Bilderwelt
des Künstlers in den Räumen der Stiftung. Wie Haisch erklärte,
sei es zurzeit deren vorrangige Aufgabe, ein Werksverzeichnis zu
erstellen. Die Spendenempfänger Ulrike Meyer und Michael Nett (vorne von
links) mit dem Kuratoriumsvorsitzenden der Stiftung „LandZunge“,
Dr. Hermann Haisch, hinten die Kuratoriumsmitglieder Joachim
Jork, Hannes Feneberg, Gottfried Härle und Ralf Buchmann.
Wasser ist Leben!!
Clemens Rodegast (von links), Karina Strobl, Moritz Arnold und
Timon Kleibel.
Wissen Sie, was Sie trinken?
Wir testen Ihr Leitungs- und Mineralwasser
Kontakt: Martin Specht 08332/217734
Ausgabe 4/2015
Seite 10
und Georg Längst für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit. Bereits 65
Jahre sind Erich Brosig und Meinrad Roggors dem Verein treu.
Bürgermeister German Fries zeigte sich erfreut über die konstruktive
Zusammenarbeit zwischen Marktgemeinde und Feuerwehr. Er
sagte, es sei beruhigend, wenn man im Ernstfall auf eine so gut
ausgebildete Feuerwehr zurückgreifen könne. Fries bedankte sich
für den ehrenamtlichen Einsatz.
Der stellvertretende Vereinsvorstand der Feuerwehr Ottobeuren
Harald Knoflicek (links) und Vorstand Matthias Albrecht (rechts)
ehrten Michael Barnsteiner (weiter von links) für 45 Jahre,
Stephan Jäger und Georg Längst für 50 Jahre, Kreisbrandmeister
Harald Krebs, Karl-Horst Heitzer für die Ernennung zum
Ehrenkommandanten und Karl Döring für 50 Jahre im Verein.
Der Trachtenverein im April
Frühlingskonzert des Männergesangvereins Ottobeuren
Der Männergesangverein Ottobeuren veranstaltet am Samstag,
25. April im Hirschsaal wieder ein Frühlingskonzert. Beginn ist
um 20 Uhr. Weitere Mitwirkende sind der gemischte Chor aus
Dietmannsried, die Sopranistin Barbara Sauter und Bariton Roland
Albrecht. Karten gibt es nur an der Abendkasse.
Der Förderverein des Trachten- und Heimatvereins „Günztaler“
Ottobeuren e. V. lädt seine Mitglieder am Freitag, 10. April um 20
Uhr zur Jahresversammlung mit Neuwahlen in die Trachtenstube,
Seb.-Kneipp-Str., ein.
An den Samstagen, 11. und 25. April finden Vereinsabende in
der Trachtenstube statt. Die Kinder- und Jugendproben beginnen
um 17 Uhr und um 19 Uhr proben Plattler und Schwäbische
Gruppe. Alle, die Lust am Schuhplatteln, Tanzen oder Musizieren
haben oder einfach interessiert sind, lädt der Trachtenverein herzlich
ein, mal vorbeizuschauen.
Einen offenen Volkstanz veranstaltet der Verein am Samstag, 18.
April um 20 Uhr im Pfarrheim St. Michael. Mit Tanzleiter Josef
Grimm und der Gruppe „Allgäu-Bayrischer-Duranand“ ist gute
Unterhaltung garantiert. Herzliche Einladung an alle, die gerne das
Tanzbein schwingen.
Michaela Schütz
Feuerwehr Ottobeuren
Auf der 144. Generalversammlung der Feuerwehr Ottobeuren
berichteten Kommandant Claudio Grotto und Vorstand Matthias
Albrecht den 169 Mitgliedern von zahlreichen Einsätzen und
den umfangreichen Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. So
rückten die Floriansjünger zu 94 Einsätzen aus, übernahmen
15 Verkehrsabsicherungen und stellten bei 17 Konzerten den
Brandschutz sicher. Neben zahlreichen Übungen kam aber auch
das Vereinsleben nicht zu kurz. Viermal traf sich die Vorstandschaft
zu Verwaltungsratssitzungen. Bei einem Ausflug und mehreren
geselligen Abenden wurde die Kameradschaft gepflegt. Aber
auch für die Öffentlichkeit war die Ottobeurer Wehr aktiv. So
wurde der 4. Blaulichtball veranstaltet, bei der alljährlichen
Christbaumsammelaktion
entsorgte
die
Jugendfeuerwehr
Christbäume der Ottobeurer Bürger und am Klausentag bewirtete
die Feuerwehr beim Klausentreiben mit einem Glühweinstand.
Die Oldtimergruppe repräsentierte die Feuerwehrgeschichte und
Tradition der Ottobeurer Wehr auf einigen Veranstaltungen.
Jugendwart Denise Forstmeier berichtete über die Aktivitäten
der Jugendfeuerwehr und verkündete stolz, dass sie mit ihren 35
Mitgliedern weiterhin die größte im Landkreis Unterallgäu sei.
Einige Mitglieder wurden geehrt, darunter Michael Barnsteiner
für 45 Jahre aktiven Dienst sowie Karl Döring, Stephan Jäger
Neue Ausstellung von Diether Kunerth „Das Gesicht“
Im Museum für zeitgenössische Kunst Diether Kunerth Ottobeuren
ist seit Anfang März seine neue Ausstellung „Das Gesicht“ zu sehen.
Der Ottobeurer Künstler hat sich seine ganz eigenen Gedanken
zum Thema Gesichter gemacht und diese auf der Leinwand und
in Skulpturen festgehalten. „Das menschliche Gesicht,“ sagte
der Künstler, „ist faszinierend in der Schönheit und zeigt viele
Ausdrücke der Seele.“ Seine neue Ausstellung umfasst Werke aus
seiner Akademiezeit bis zur Gegenwart. In letzter Zeit bewegten
ihn die Feindseligkeiten, Kriege und Katastrophen sehr und haben
besonders in seinen Großformaten in eindrucksvoller Weise
Ausdruck gefunden. Er habe sich das Leid „von der Seele schreien
müssen“, beschreibt er seine Betroffenheit. Seine bis zu fünf Meter
hohen Gemälde „Verstrahlte Menschen“, „Mutter mit Kind vor
brennender Hütte“ oder auch im Querformat die „Angst der Kinder“
sind beeindruckende Beispiele. Trotzdem sei der Haupttenor seiner
Bilder, vergleichbar der Musik wie er sagte, ein „Dur-Klang“.
Ausgabe 4/2015
Seite 11
Daneben sind in einem
neuen Raum unter
dem Titel „Ägypten
– eine Retrospektive“
ausgewählte
Skulpturen
der
letzten
Ägypten-Ausstellung
zu sehen.
Die
Öffnungszeiten
vom 1. April bis 30.
August: Dienstag bis
Freitag von 11 bis 16
Uhr, Samstag und
Sonntag von 12 bis
17 Uhr. Im September
wegen Ausstellungsumbau geschlossen.
Info: Museum für
zeitgenössische Kunst
Diether Kunerth, Otto- Der Ottobeurer Künstler Diether Kunerth
vor einem Mädchenbildnis aus dem
beuren, Marktplatz 14 a;
Jahre 1966.
www.mzk-diku.de
info@mzk-diku.de
Die KunstWerkstatt stellt sich vor
Im März hat das Museum für zeitgenössische Kunst Diether Kunerth
die neue Ausstellung „Das Gesicht“ eröffnet. In der KunstWerkstatt
bieten daher die beiden Pädagogen Angela Brunner und Klemens
Sommer ein kreatives Mitmachangebot für Kinder, Jugendliche
und Erwachsene an. Eingeladen ist jeder, der Lust hat auf
kreatives Gestalten - Vorkenntnisse sind hierbei nicht erforderlich.
Der Ablauf des Kurses: Nach einem kurzen Rundgang durch die
aktuelle Ausstellung dürfen die Teilnehmer in der Kunstwerkstatt
ihren Ideen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Ziel: Kreativität leben!
Die Kurse starten am Donnerstag, 9. April und finden jeweils in
der Zeit von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Im 14-tägigen Wechsel
kann entweder die KinderKunstWerkstatt oder die junge
KunstWerkstatt besucht werden. Für Material und Werkzeug ist
gesorgt, die Themen der Kurse können Sie unseren Flyern oder
unserer Homepage www.mzk-diku.de entnehmen. Dieses Angebot
gilt auch für Schulklassen und andere Jugendgruppen.
Neugierig geworden? Beratung und Buchung unter kunstwerkstatt@
mzk-diku.de oder unter der Tel. 08332 79 69 89-1.#
Gast war. Damals organisierte der Partnerschaftverein Ottobeuren
für Ottobeurer Schüler einen Italienisch-Sprachkurs in Norcia, und
Diether Kunerth war mit dabei. Er verbrachte diese Zeit in Norcia,
um Fotos für das Buch „Annäherungen“ aufzunehmen, das in
Zusammenarbeit mit Wolfgang Haggenmiller dann zum 20-jährigen
Partnerschaftsjubiläum erschienen ist.
Andrea Fraschetti (von links), Diether Kunerth und Giampaolo
Stefanelli
Bitte beachten Sie unsere
Ladenöffnungszeiten
für unseren Käseladen
in Hawangen:
Montag:
Dienstag:
Mittoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
7.30 - 10.30 Uhr
Ruhetag
7.30 - 10.30 Uhr
7.30 - 10.30 Uhr
7.30 - 13.00 Uhr
7.00 - 12.00 Uhr
Probieren Sie unser
FRÜHLINGSANGEBOT
vom 20.04. bis 30.04.2015
Sie erhalten 1 Tüte
Kunerth-Museum: Sonderführung für Freunde aus Norcia
Ein paar Tage ganz privat zu Gast in Ottobeuren waren Mitte März
der ehemalige Bürgermeister der italienischen Partnerstadt Norcia,
Giampaolo Stefanelli, Andrea Fraschetti und Umberto Liberti. In den
Jahren zuvor waren sie immer in ihrer Eigenschaft als Gemeinderäte,
Assessori oder Bürgermeister da gewesen und freuten sich, dieses
Mal einfach nur als Freunde zu kommen. Für Andrea Fraschetti
war der Museumsbesuch von besonderer Bedeutung, weil Diether
Kunerth im Juni 1999 eine Woche lang in seinem Haus in Norcia zu
Allgäuer Spezialitäten
bestehend aus je 250 Gramm
is von
lettpre
Komp
m
u
z
Bergkäse,
Wildkräuterkäse
Chester
Emmentaler und Butter
10,00 e
Ausgabe 4/2015
Seite 12
Ereignisreiches Jahr 2014 für Partnerschaft mit Norcia
Obst- und Gartenbauverein
Einstimmig und unter großem Applaus ist die vierköpfige
Vorstandschaft des 144 Mitglieder starken Vereins „Freunde der
Partnerschaft Ottobeuren – Norcia“ bei der Jahresversammlung
wiedergewählt worden. Kontinuität werde offenbar in diesem
Verein groß geschrieben, wertete die Erste Vorsitzende Edeltraud
Winkler das Votum. Sie habe nachgerechnet und sei auf insgesamt
80 Jahre Verantwortung in der Vorstandschaft gekommen: Sie
selbst und ihr Stellvertreter Herbert Bartenschlager mit jeweils 24
Amtsjahren, Kassiererin Resi Hölzle mit 18 und Schriftführerin
Monika Bernhard mit 14 Amtsjahren. „2014 ist ein sehr intensives
Jahr für die Partnerschaft gewesen,“ sagte sie. Nach dem Besuch
von Bürgermeister Bernd Schäfer beim Benediktusfest in Norcia und
einer Radtour im Mai nicht mehr als Bürgermeister sei sein Nachfolger
German Fries im Juli ebenfalls in die Partnerstadt geradelt und
habe seinen Amtskollegen Niko Alemanno kennengelernt. Die zwei
Hauptereignisse waren laut Winkler das große Partnerschaftsfest im
Jubiläumsjahr der Abtei beim Ottobeurer Fescht und der Besuch
der Banda Ende August. Sie dankte allen, „die Haus und Herz
für die Nursiner geöffnet haben“ und 2014 dabei 370 kostenlose
Übernachtungen für die Gäste ermöglicht hätten. Zudem waren
50 Ministranten im August in Norcia und seien dort von den
italienischen Partnern bestens untergebracht und versorgt worden.
Ende September habe auch der Ottobeurer Benediktinerkonvent
auf seiner Rom-Pilgerreise im Geburtsort des Ordensgründers
Station gemacht. Bereits in diesem Jahr war Ottobeuren dort wie
schon seit vielen Jahren wieder auf der Trüffelmesse vertreten.
Auf Wunsch der Italiener werden die Ottobeurer im Rahmen einer
Fahrt vom 10. bis 13. September 2015 ein Oktoberfest in Norcia
organisieren.
Beim Obstbaum-Schnittkurs im Garten des Obst- und
Gartenbauvereins erklärte Baumpflegemeister Max Weber
aus Zaiertshofen, worauf es dabei ankommt: das bestehende
Grundgerüst der Äste genau anschauen, die Sonne muss auch
ins Kroneninnere scheinen können, deshalb das Zuviel an Ästen
von Grund auf absägen und dabei nur wenige Wassertriebe
abschneiden. Besser sei es, die neugebildeten Triebe im Juni
auszureißen. Größere Maßnahmen sollten wegen der besseren
Wundheilung erst im Aug./Sept. und auf mehrere Jahre verteilt
durchgeführt werden.
Ilse Stix, Schriftführerin
Vortragsprogramm der
Allgäuer Volkssternwarte im April
Auf die runde Zahl von 80 Amtsjahren bringt es die Vorstandschaft
des Partnerschaftsvereins Ottobeuren – Norcia gemeinsam mit
Monika Bernhard, Resi Hölzle, Edeltraud Winkler und Herbert
Bartenschlager.
Freitag, 03.04. – 19.30 Uhr: Jupiter – Gigant
am Himmel
Jupiter hat in vielen berühmten Weltraummissionen
eine entscheidende Rolle gespielt. Begleiten Sie
die Missionen von Pioneer bis New Horizon und
bestaunen Sie den erstaunlichen Fortschritt in der Weltraumtechnik
der letzten 60 Jahre. Die schönsten und beeindruckendsten Bilder
der großen Weltraumorganisationen von Jupiter lassen sie mit
den Augen der Sonden und der Wissenschaft die Faszination
der Planetenmissionen hautnah erleben. Ausführlich werden Sie
über die Besonderheiten, die Technik und die Flugbahnen der
Raumsonden aufgeklärt und erfahren auf diese Weise, woher ein
Teil des Wissen über unser Sonnensystem stammt.
Freitag, 10.04. – Jahreshauptversammlung – Es findet kein
Führungsbetrieb statt
Freitag, 17.04. – 19.30 Uhr: Venus
Die Venus wird oft als Schwesterplanet der Erde bezeichnet. Die
römische Göttin der Schönheit und der Liebe ist ihre Namensgeberin.
Aber ist die Venus wirklich so schön und unserer Erde tatsächlich so
ähnlich? Der Referent zeigt in diesem Vortrag die echte Venus, frei
von mythologischen Vorstellungen und Wunschdenken. Sie werden
überrascht sein und den Planeten fortan mit etwas anderen Augen
betrachten.
Freitag, 24.04. – 19.30 Uhr: Der Urknall
Dieser Vortrag erläutert die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die die
Existenz eines Urknalles am Beginn unseres Universums belegen.
Die Entwicklung von etwas so großem wie unserem Universum
aus etwas sehr kleinem, sehr heißen und sehr dichten ist für
jedermann schwer vorstellbar. Diese Art der Entwicklung hat jedoch
Konsequenzen, die heute noch gemessen werden können.
Der Vortrag lädt Sie ein, sich diesem spannenden und faszinierenden
Thema zu nähern und gerne auch Ihre Fragen loszuwerden.
Ausgabe 4/2015
Seite 13
KIRCHE
Evangelisch- luth.
Kirchengemeinde
Tel.: 08332/350
Erlöserkirche,
Ludwigstr. 53
Hinweise:
- Pfarrbüro geöffnet: Dienstag und Freitag von 8:00-11:00 Uhr
- Unsere Homepage: www.erloeserkirche-ottobeuren.de
- Eltern-Kind-Gruppen:
1.-3. Di/Monat 9:00 - 11:00 Uhr, Leitung: Pia Lips ,
Tel.: 08332 / 28 09 820
1.+3. Mi/Monat 9:00 - 10:30 Uhr, Leitung: Bettina Stock,
Tel.: 08332 / 28 09 039
2. Mi/Monat
9:00 – 10:30 Uhr, Leitung: Claudia Hinterberger,
Tel.: 08332 / 93 74 02
Jeden Do/Monat 9:00-11:00 Uhr, Leitung: Ramona Schnetter,
Tel.: 08332 / 24 32 83
Mittwoch, 22.04.2015
10:30 Uhr Gottesdienst, Haus-St.- Josef
16:30 Uhr Konfirmanden-Unterricht, Gemeindesaal
Samstag, 25.04.2015
16:00 Uhr Konfi-Prüfung, anschl. Essen, Schlössle Memmingerberg
Sonntag, 26.04.2015, Jubilate
9:30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Weingärtner
10:45 Uhr Gottesdienst in Hawangen, Schule
Mittwoch, 29.04.2015
16:30 Uhr Konfirmandenunterricht
Donnerstag, 30.04.2015
19:30 Uhr Männer-Gruppe, letztes Treffen
Vorankündigung, an Christi Himmelfahrt, 14.05.2015
10:00 Uhr Zelt-Gottesdienst bei der Erlöserkirche;
Dekanats-MeWaiKi-Fest
Thema: Herzen helfen – MeWaiKi lebt
Im Zelt: Infos über unser Projekt; Mittagessen,
Kaffee und Kuchen samt Darbietungen für Jung und Alt
Ein Bibelwort als Wegbegleiter:
Der Gott des Friedens sei mit euch! Röm. 15,33
- Jeden Mittwoch im Monat, 19:30 Uhr: Treffen der Guttempler im
Gemeindesaal
- KEG = Kinder-Eltern-Gottesdienst
Mittwoch, 01.04.2015
19:00 Uhr letzte Chorprobe für die Osternacht
Gründonnerstag, 02.04.2015
11:30 Uhr Gottesdienst im KiGa Arche Noah
19:00 Uhr Gottesdienst mit Abenmahl, Pfr. Weingärtner
Karfreitag, 03.04.2015
9:30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Weingärtner
Ostersonntag, 05.04.2015
6:00 Uhr Osternachtsgottesdienst, anschl. Osterfrühstück
Ostermontag, 06.04.2015
9:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfr. Weingärtner
Sonntag, 12.04.2015, So. Quasimodogeniti
9:30 Uhr Gottesdienst, Lektor Fritz Walter
Montag, 13.04.2015
14:30 Uhr Frauenkreis unter der Leitung von Doris Ludwig
Dienstag, 14.04.2015
17:00 Uhr Gottesdienst, Hafner Villa
19:00 Uhr Vorbereitung für KEG
Mittwoch, 15.04.2015
16:30 Uhr Konfirmanden-Unterricht, Gemeindesaal
Freitag, 19.04.2015
16:00 Uhr Asylbewerber-Treffen im Gemeidesaal
Samstag, 18.04.2015
11:00 Uhr Taufe von Phil Pfau
16:00 Uhr Pro-Arte-Konzert „ Orgel und Literatur“
Sonntag, 19.04.2015, So. Miserikordias Domini
9:30 Uhr Predigt-Gottesdienst, Pfr. Weingärtner
10:30 Uhr KEG, Pfr. Weingärtner und Team
Dienstag, 21.04.2015
20:00 Uhr Kirchenvorstandssitzung
Telefon
0 83 32 / 93 62 50
Telefax
0 83 32 / 93 62 52
87724 Ottobeuren • Joh.-Michael-Fischer-Str. ½
Ausgabe 4/2015
Seite 14
Erich-Schickling-Stiftung
Begegnungsstätte für Kunst und Religion
Das neue Jahresprogramm der Erich-SchicklingStiftung ist erschienen und liegt im Haus des
Gastes aus und ist in der Stiftung erhältlich.
Zu den neuen Öffnungszeiten können Sie die
Bilder, Glasfenster, Entwürfe, Mosaiken in der
vom Künstler Erich Schickling (1924–2012) gestalteten Architektur
und Parklandschaft im Günztal besuchen. Die neuen Öffnungszeiten
von April bis Oktober:
Anmeldung und weitere Informationen bei:
Erich-Schickling-Stiftung, Eggisried 29 ½, Tel. 08332 936424
oder 0171 9715083, info@schickling-stiftung.de, www.schicklingstiftung.de .
n
Täglich 14 bis 17 Uhr (außer Mittwoch und Sonntag). Treffpunkt
Brücke.
Führung jeden Sonntag um 15 Uhr (außer 19. April).
Führungen für Gruppen nach Vereinbarung.
Eintritt: 3,- €, Kinder frei. Führung: 5,- €
Sonntag, 19. April, 17 Uhr
„Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“
– Julius Berger, Violoncello, spielt drei
SoloSuiten von Johann Sebastian Bach.
Pablo Casals über die sechs CelloSuiten:
„Sie sind die Quintessenz von Bachs
Schaffen, und Bach selbst ist die
Quintessenz aller Musik.“
Anmeldung zur Platzreservierung empfohlen. Vor dem Konzert um 15 Uhr findet
in der Hauskapelle eine Messe mit Pater
Dr. Theodor Lutz OSB statt. Herzliche
Einladung!
Sonntag, 26. April, 16 Uhr
Eine musikalische Dichterlesung „Herr Glück und Frau
Unglück“
So heißt die Geschichte für Kinder und
Erwachsene, die Antonie Schneider, eine
sehr bekannte Autorin aus Weiler im Allgäu,
lesen wird. Sie hat schon mehrmals in der
Ottobeurer Schule und in der SchicklingStiftung Lesungen gehalten. Das Buch ist
2013 im Thienemann-Verlag erschienen.
Hajo Lange am Klavier illustriert die
Geschichte mit seinen Tönen. Umrahmt wird
die musikalische Lesestunde vom Gesang des
Ottobeurer Kinderchores „Minnies“ und den
„Basilikaspatzen“ unter Leitung von Dr. Josef
Miltschitzky.
Und davon handelt die Geschichte:
Eines Tages bekommt Frau Unglück einen ungewöhnlichen
Nachbarn, Herrn Glück. Am Morgen begrüßt er die Sonne, am
Abend den Mond und die Sterne. Er richtet sich fröhlich in Haus
und Garten ein, unermüdlich streut er Samen aus. Und schon bald
wachsen die wunderlichsten Pflanzen über den Gartenzaun. Das
alles aber gefällt Frau Unglück gar nicht. Sie beschließt: „Herr Glück
muss weg!“ Ob ihr das gelingen wird? Eine Geschichte für kleine
und große Leute über das Glück und darüber, wo es zu Hause ist.
„Mythenklang“ samstags von 11 bis 12 Uhr für Kinder von
ca. 6 bis 10 Jahren
Hier im Günztal bekommen die Mythen der Antike in den Bildern
neues Leben: Die Irrfahrten des Odysseus, die Taten des Herakles,
die Weisheit der Athene, Europa auf dem Rücken des Stieres… Eleni
Semertzaki aus Kreta, wo Europa seinen Ursprung nahm, erzählt
den Kindern vor den Werken des Künstlers einige Geschichten aus
diesen versunkenen Zeiten, bringt sie mit den Kindern in Bewegung
und verleiht ihnen ein „Gewand“ aus Klang und Rhythmus.
Termine: 25.04. / 09.05. / 20.06. / 27.06. / 04.07. / 11.07. und als
Abschluss treten die Kinder am 18. Juli um 18 Uhr gemeinsam auf
beim Chorkonzert des Günztaler KinderTeenieChors.
Ausstellung zum 90. Geburtstag von Ingeborg Schickling
Eine
Benefiz-Ausstellung
zu ihrem 90. Geburtstag
veranstaltet Ingeborg Schickling vom Mittwoch, 1.
bis Donnerstag, 9. April
im Haus des Gastes. Die
Öffnungszeiten sind täglich
von 10 bis 12 und 15 bis
18 Uhr. Der Erlös soll nach
dem Wunsch der Jubilarin
den sieben Enkeln, dem
Kinderschutzbund Ottobeuren
und
dem
Sprungtuch
Memmingen zukommen.
Schuleinschreibung
Die Schuleinschreibung für Kinder, die im Herbst 2015 in die Schule
kommen, findet in der Grundschule am Mittwoch, 15. April statt
• um 14:00 Uhr für die Kinder, die die Kindergärten Maria Stern, Arche Noah, Hawangen und Waldkindergarten und für Kinder, die keinen Ottobeurer Kindergarten besuchen.
• um 15:30 Uhr für die Kinder, die die Kindergärten St. Alexan-
der und St. Georg Böhen besuchen.
Bitte kommen Sie pünktlich zu diesem Termin und planen Sie 1
Stunde Zeit ein. Bringen Sie dazu das Familienstammbuch bzw.
die Geburtsurkunde, gegebenenfalls den Sorgerechtsbeschluss
und eventuell den letztjährigen Zurückstellungsbescheid mit. Wir
benötigen außerdem ein Foto Ihres Kindes.
Schulleitung der Grundschule Ottobeuren
Beruhigt und sicher zu Hause
Mit Ihrem Hausnotruf
der Ambulanten Krankenpflege Unterallgäu gGmbH
Ottobeuren - Markt Rettenbach
Rufen Sie uns an:
0 83 32 92 37 40
Ausgabe 4/2015
Seite 15
Mut
zur
Farbe?
Besuchen Sie unser DesignCenter
in Ottobeuren:
Obere Straße 31
87724 Ottobeuren
Termine nach Vereinbarung
Büro:
ArtColorDesign Ronny Wengler
Ganghofer Straße 9e
87724 Ottobeuren
Telefon 0 83 32.9 36 60 29
Fax
0 83 32.9 36 61 39
Mobil 01 72.7 98 81 74
E-Mail info@art-color.net
www.art-color.net
Maler-, Tapezier -und Renovierungsarbeiten
Fassadengestaltung
Lackierarbeiten
Fensterrenovierung
Lasurtechniken
Italienische Spachteltechnik
Malervlies bei rissigen Wänden
Lackspanndecken
Ökologische Farbbeschichtungen
Vermietservice fahrbarer Bautrockner
2012-02_anzeige_ottob_life_130x90mm.indd 1
Zwei an ihrer alten Schule: Schafroth und Schalk
Dem Förderverein der Rupert-Ness-Schulen Ottobeuren ist es
gelungen, den Kabarettisten Maxi Schafroth zur Vorpremiere seines
neuen Programms „Faszination Bayern“ nach Ottobeuren zu holen.
Die Aula der Mittelschule war nach einem exklusiven Kartenverkauf
an Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde des Fördervereins mit rund
300 Besuchern voll besetzt. „Wer hätte gedacht, dass ich einmal
in meiner Schule so einen Spaß machen darf,“ resümierte Maxi
Schafroth unter anhaltendem Applaus. Konrektor Rolf Börner
hatte Schafroth und seinen Begleiter Markus Schalk als ehemalige
Schüler herzlich willkommen geheißen. Maxi hatte schon damals
beim Schulfest seine eigene Talkshow gehabt, erinnerte er. Hof an
Hof in Stephansried mit Markus aufgewachsen, flocht Schafroth
immer wieder spontan ganz auf das heimatliche Publikum gemünzte
Erinnerungen ein. Zudem war der unterhaltsame Abend durch
pfiffige Songs musikalisch aufgelockert und pointiert. Der Erlös soll
zum Teil dem Förderverein zugute kommen.
Tag der offenen Tür
08.02.12 15:42
Am Samstag, 18. April findet von 13:30 bis 17:00 Uhr
im Haus St. Josef ein Tag der offenen Tür statt. Neben der
Vorstellung der vielfältigen Arbeit in der Einrichtung erwarten
die Besucher verschiedene Attraktionen rund um das Thema
„Seniorenbetreuung“. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Alle
Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.
Kreisklinik Ottobeuren
Jahresversammlung + 10 Jahre Förderverein Kreisklinik
Am Montag, 20. April, lädt der Förderverein „Freunde
und Förderer der Kreisklinik Ottobeuren e. V.“ herzlich zur
Jahreshauptversammlung ein. Dieses Mal findet die Versammlung
im Pfarrheim St. Michael, Ottobeuren, Rupertstraße 10 statt.
Beginn der Hauptversammlung ist 19.00 Uhr. Daran schließt
sich die Feier zum 10-jährigen Bestehen des Fördervereins an, die
mit einem amüsanten Vortrag unserer Chefärzte nach dem Motto
„Knochen, Adern und Gedärm ... was können all die Herr’n!“
Ausgabe 4/2015
Seite 16
beginnt. Es folgt danach ein musikalischer Rückblick auf die
vergangenen 10 Jahre, vorgetragen und inszeniert durch Beppo
Haller. Geehrt werden die Gründungsinitiatoren des Vereins. Mit
Grußworten und einem Imbiss, serviert durch das Personal der
Küche unseres Krankenhauses, klingt der Abend aus. Eingeladen
sind alle Mitglieder, aber auch interessierte Personen.
Auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung steht der
Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Gerhard Bäuml, der u. a.
die Förderleistungen 2014 benennt. Erfreulich ist weiterhin der
Mitgliederbestand und -zuwachs. Der Kassenbericht wird durch
Schatzmeister Ernst Bingger vorgetragen. Der Vorstand der
Kreiskliniken Unterallgäu, Franz Huber, wird einen kurzen Bericht
mit medizinischen und wirtschaftlichen Erfolgszahlen der Kreisklinik
Ottobeuren geben. Frau Brugger wird zum Abschluss noch auf die
Installation eines Besuchsdienstes im Krankenhaus Ottobeuren
hinweisen. Die Vorstandschaft freut über Ihre Teilnahme, Ihr
Interesse und Ihre Solidarität für das Ottobeurer Krankenhaus.
(Anträge zur Tagesordnung bitte bis zum 15. April an den 1.
Vorsitzenden Gerhard Bäuml, Schillerstr. 40, 87724 Ottobeuren.)
Der Vorsitzende des Fördervereins, Gerhard Bäuml nach der
Übergabe des gespendeten Biofeedback-Gerätes an die Kreisklinik.
Herzgesundheit bis ins hohe Alter – Vortrag
Am Donnerstag, 23. April spricht um 19.30 Uhr PD Dr. Peter
Steinbigler, der Ärztliche Direktor der Kreiskliniken Unterallgäu und
Chefarzt für Innere Medizin, in der Kreisklinik Ottobeuren (AGRORaum). Sein Thema: „Herzgesundheit bis ins hohe Alter – Wie
soll das gehen?“ Der Förderverein „Freunde und Förderer der
Kreisklinik Ottobeuren“ unterstützt diese Vortragsreihe.
Altersdurchschnitt von 62 Jahren im derzeit 39 Mitglieder starken
Ortsverein an. Dritter Bürgermeister Willi Höbel berichtete aus dem
Gemeinderat und ging unter anderem auf die Nutzung des eigenen
Ottobeurer Quellwassers und das jüngste finanzielle Engagement
der Gemeinde beim Museum ein. Zum Schwerpunktthema
des Abends, die Krankenhauspolitik, fand ein langer und reger
Informations- und Gedankenaustausch statt. Kreisrat und Mitglied
im Verwaltungsrat der Kreiskliniken Unterallgäu Helmut Koch
informierte über, wie er sagte, „eines der wichtigsten Themen des
Landkreises“ und beantwortete Fragen. 2014 habe das Ottobeurer
Haus „eine schwarze Null geschrieben“, würdigte Koch zugleich den
„sehr guten Ruf“ des Hauses. Der Vorsitzende des Fördervereins
der Kreisklinik Ottobeuren, Gerhard Bäuml, stellte die Aktivitäten
des Vereins für den Erhalt des Krankenhauses vor, der in seinem
zehnjährigen Bestehen das Krankenhaus mit verschiedenen
Anschaffungen für fast 200000 Euro unterstützt habe.
Ehrungen beim SPD-Ortsverein Ottobeuren: Philipp Plate (10
Jahre), Bärbel Keßler und Eva Rahlke (25 Jahre), Gisela Gropper,
Barbara Hoffmeyer und Karl Erdle (30 Jahre), Willi Höbel, Ingo
Müller-Loennies, Fritz Voelkl und Wolfgang Winkler (40 Jahre)
sowie Gero Bone (50 Jahre).
Barbara Hoffmeyer, Willi Höbel (von links), Ingo Müller-Loennies
und Karl Erdle sind für langjährige Treue und Verdienste im SPDOrtsverein von der Vorsitzenden Brigitte Erdle geehrt worden. Mit
im Bild Kreisrat Helmut Koch.
Jeden Donnerstag von 8.45 - 12.30 Uhr auf dem
Ottobeurer Wochenmarkt
Frischgeflügel Änd
e
rungsschneid
ere
Anica Weidmann
Änderungen und Anfertigungen
aller Art möglich
Faichtmayrstraße 27
87724 Ottobeuren Wir wünschen
(0 83 32) 14 52
ohe Ostern!
Öffnungszeiten:
i
Montag - Freitag: 9.00 - 12.00 und
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch und
Samstag
geschlossen
fr
SPD-Ortsverein Ottobeuren
Ein Bericht aus dem Gemeinderat, das Thema „Zukunft des
Klinikstandortes Ottobeuren“, Nachwahlen und Ehrungen standen
auf der Tagesordnung der Jahresversammlung des Ortsvereins der
SPD Ottobeuren im Bräustüble. Bei Nachwahlen wurde Helmut
Winkler einstimmig als Nachfolger von Christian Jennemann
zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und Pit Schreiner
zum Revisor. Er übernahm das Amt von Erwin Schmid. Die
Erste Vorsitzende Brigitte Erdle erinnerte an die verschiedenen
Wahlen seit ihrem Amtsantritt 2013 und sprach den hohen
- aus eigener Aufzucht und eigener Schlachtung!
reine Putenwurst
- ohne zuges. Glutamat, gluten- und lactosefrei!
Eiernudeln vom Chef - natur oder verfeinert, lecker und ergiebig!
feine Freiland-Eier - hochwertig und vielseitig!
Unser Angebot für Gründonnerstag
auf dem Wochenmarkt:
fluffige Brätspätzle
100 gr
nur e 1,26
für die Festtagssuppe
Kirchenanzeiger
Gib
deinem
Leben
eine
Richtung:
Ottobeuren, Böhen, Hawangen, Ollarzried
April 2015
Öffnungszeit Pfarrbüro: Mo, Di, Mi 9-12, Do 17-19, Fr 9-12, 15-17 Uhr
Abgabe von Messintentionen für Mai bis spätestens 7. April
Christus
Gesegnete Ostern!
Aus dem Tod, vom Eis befreit, tanzt du, Herr der Herrlichkeit.
Lebensquell, du starker Gott,
Ostermorgen, neues Licht, Todesdunkel hält dich nicht.
Wahre Sonne, brich hervor.
Wärme du, was kalt und hart, löse, was in sich erstarrt,
zeig den Weg zum Leben mir.
Mit diesem Text auf unserem diesjährigen
Beichtbildchen wünsche ich Ihnen ein
gesegnetes Osterfest
Ihr + Johannes Schaber OSB, Pfarrer
Im Namen des Pfarrgemeinderates Ottobeuren lade ich Sie herzlich zum Osterfrühstück
nach der Auferstehungsfeier ein am Ostersonntag ab 7.00 Uhr im Pfarrheim St. Michael.
Herzlichen Glückwunsch
Die Leiterin des Maria-Stern-Kindergartens, Frau Alexandra Schmid, hat beim Caritas-Verband in der Diözese Augsburg die Ausbildung zur Kindergartenleitung mit
Sozialmanagement absolviert. Abt Johannes gratulierte in Augsburg als erster
zum erfolgreichen Abschluss. Gottes Segen für die Arbeit im Maria-SternKindergarten.
Jugendvesper im Kreuzgang am Freitag, 24.4.2015 um 19.30 Uhr
Zum „Weltgebetstag um geistliche Berufe“ sind junge Erwachsene (bis 35 Jahre)
herzlich eingeladen zur Jugendvesper am Freitag, 24. April um 19.30 Uhr.
Eingang über die Klosterpforte, Jugendvesper mit Anbetung und Prozession,
anschließend kleiner Umtrunk bei Abt Johannes.
… und lasst sie erstrahlen in neuem Glanz!
Benefizveranstaltung nach Renovierung unserer Friedhofskapelle St. Sebastian
Freitag, 17.4.2015, 19 Uhr Pfarrheim St. Michael
Hans Müller aus Ottobeuren erzählt uns, wegen des großen Interesses ein zweites Mal,
von seinem hochinteressanten Berufsleben als Kirchenrestaurator. Er berichtet anschaulich von seinen Erfahrungen und Erlebnissen bei der Renovierung zahlloser Kirchen, Kapellen und barocker Figuren im süddeutschen Raum. Dabei führt er uns Restaurationstechniken wie die Vergoldung anschaulich anhand kleiner barocker Engelchen vor, die anschließend auch erworben werden können. Der Erlös fließt in die Kostentilgung der durchgeführten Renovierung unserer Friedhofskapelle St. Sebastian.
Gottes kleine Arche – Die Tiere in unserer Basilika
Dienstag 21. April 2015, 20.00 Uhr Pfarrheim St. Michael:
Vortrag von Walter Kennerknecht über Tiersymbolik in der Basilika
Wer aufmerksam durch die Basilika geht, dem fallen vielleicht die zahlreichen figürlichen
und gemalten Tierabbildungen auf. Darunter sind Tiere aus dem alltäglichen Umfeld genauso wie Wappentiere, Tiere, die wir in Heiligenlegenden finden oder aus der christlichen
Ikonographie als theologische Symbole kennen. Lassen Sie sich unsere Basilika einmal
aus diesem ungewöhnlichen Blickwinkel näher bringen.
Gottesdienst für alle aus Afrika und die sich für Afrika interessieren
am Sonntag, 26.4.2015 um 16 Uhr im Pfarrheim St. Michael Ottobeuren
In Zusammenarbeit von neu gegründeter Kath. Afrikanischer Gemeinde der Diözese Augsburg, der Kath. Pfarrgemeinde Ottobeuren und dem Arbeitskreis Asyl
Ottobeuren, wird erstmals ein Deutsch-Englischer Gottesdienst angeboten. Pfarrer
Vitalis, afrikanischer Priester der Gemeinde in Augsburg und Abt Johannes Schaber, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Ottobeuren, laden herzlich zur Mitfeier des
Gottesdienstes ein.
Gottesdienstordnung April für Ottobeuren, Hawangen, Böhen, Ollarzried
(Ottobeuren = Ott., Hawangen = Haw., Böhen = Böh., Ollarzried = Olz), Abgabe von Messintentionen bis jeweils zum 5. des Vormonats
1.04. Mittwoch
6.30 Ott Basilika
8.00 Ott Basilika
Mittwoch der Karwoche
Messfeier mit Gedenken für Josef Petrich
Messfeier mit Gedenken für Andreas und Viktoria Bartenschlager
10.00 Augsburg
Chrisam-Messe im Dom
16.00 Ott Spital
Messfeier
2.04. Donnerstag Gründonnerstag
19.00 Ott Basilika Abendmahlsamt (Fußwaschung, Männerschola)
10.00 Haw Kirche Kinderkreuzweg
20.30 Ott Krypta
Anbetung durch die Nacht bis 7 Uhr
19.15 Haw Kirche Abendmahlsamt mit Gedenken für Johann
und Genovefa Mayrle, anschließend
Beichtgelegenheit und Betstunden:
20.15 Uhr Liturgieausschuss, 21 Uhr Frauenbund, 22 Uhr Männer, 23 Uhr Einsetzung
15.00 Böh Kirche Kinderkreuzweg
19.15 Böh Kirche Abendmahlsamt
20.15 Böh Kirche Ölbergandacht
19.15 Olz Kirche
Abendmahlsamt, anschl.
20.00 Olz Kirche
Ölbergandacht und Beichtgelegenheit
3.04. Freitag
KARFREITAG
Novene zum barmherzigen Jesus bis 11.4. tägl. 19 Uhr, Krypta
8.30 Ott Basilika: Betstunden bis 10 Uhr
9.00 Ott Basilika Beichtgelegenheit bis 11 Uhr
10.00 Ott Basilika Kreuzwegandacht
10:00 Ott Pfheim
Kinderkreuzweg bis 2. Klasse
11:00 Ott Pfheim
Kinderkreuzweg 3. bis 5. Klasse
14:00 Ott Pfheim
Jugendkreuzweg
14.30 Ott Basilika Karfreitagsliturgie mit gesungener Passion
16.00 Ott Basilika Beichtgelegenheit bis 17 Uhr
19.30 Ott Basilika Grabmusik (Kirchenchor)
9.30 Haw Kirche Kreuzweg
14.15 Haw Kirche Feier vom Leiden und Sterben Jesu
Verkauf von
anschl. Beichtgelegenheit, stille Anbetung
Osterkerzen
Einsetzung nach der Beichte
19.30 Haw Kirche Passionsmusik zum Karfreitag (Kirchenchor:
Volks-Passion nach dem Evangelisten Matthäus von Arthur Piechler)
9.30 Böh Kirche Betstunde bis 10.30 Uhr
15.15 Böh Kirche Karfreitagsliturgie
9.00 Olz Kirche
Betstunde mit Chor Lichtblick
14.00 Olz Kirche
Karfreitagsliturgie
4.04. Samstag
Karsamstag
Bitte denken Sie an einen Tropfschutz für Ihre mitgebrachte Kerze
9.00
15.00
17.30
9.00
20.30
9.00
21.00
Ott Basilika
Ott Basilika
Ott Basilika
Haw Kirche
Böh Kirche
Olz Kirche
Olz Kirche
Stille Anbetung bis 16 Uhr am Hl. Grab
Letzte Beichtgelegenheit bis 16 Uhr
Vesper
Aussetzung und stille Anbetung bis 11 Uhr
Osternachtfeier (Speisenweihe)
Betstunde
Osternachtfeier (Speisenweihe) mit Gedenken
für Hermann Rothenaicher mit Verst. Stern
und Koller
Herzliche Einladung zum Osterfrühstück
am Ostersonntag ab 07.00 Uhr im Pfarrheim St. Michael Ottobeuren. Es sind ca. 100 Sitzplätze an dekorierten und gedeckten Frühstückstischen für Jung und Alt im Saal des Pfarrheimes vorbereitet.
Ihr Pfarrgemeinderat Ottobeuren
5.04. Sonntag
HOCHFEST Auferstehung des Herrn
Bitte denken Sie an einen Tropfschutz für Ihre mitgebrachte Kerze
Speisenweihe in allen Gottesdiensten
5.00 Ott Basilika Osternachtfeier (Männerschola)
7.00 Ott Pfheim
Osterfrühstück – Herzliche Einladung!
7.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Emil Rusch mit
Geschwistern; Regina Heiler
9.00 Ott Basilika Pontifikalamt (Kirchenchor+Orchester)
9.45 Ott Lebensze Messfeier
10.30 Ott Spital
Messfeier
11.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Maria und Georg
Kofler; Paul Ullmayer und Eltern; Wolfgang
Baum
17.30 Ott Basilika Pontifikalvesper (I. Mitterer)
5.04. Sonntag
HOCHFEST Auferstehung des Herrn
Bitte denken Sie an einen Tropfschutz für Ihre mitgebrachte Kerze
Speisenweihe in allen Gottesdiensten
4.30 Haw Kirche Osternachtfeier mit Gedenken für Christine
Verkauf von
Schäfer, Speisenweihe, gestaltet vom
Osterkerzen
Kirchenchor
10.30 Haw Kirche Hochamt mit Gedenken für Anna und Georg
Steidele, Speisenweihe
10.15 Böh Kirche Hochamt mit Gedenken für Maria Theresia u.
Johann Maurus; Markus Sinner mit Familie
10.15 Olz Kirche
Hochamt mit Gedenken für Familie Steiner;
Max und Maria Möst
6.04. Montag
OSTERMONTAG
7.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Rosa und Josef
Burger
9.00 Ott Basilika Hochamt (Viergesang Wölfle)
11.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Josefine Borner
(30.); Familien Rinninger und Egger; Gertraud
Hoffmann
11.00 Ott Pfheim
KinderwortGD zur Auferstehung Jesu
14.00 Ott Basilika Taufe von Emily Julia Rauh
16.00 Ott Kap.saal Rosenkranz
17.30 Ott Basilika Vesper
9.30 Haw Kirche Messfeier mit Gedenken für Verstorbene der
Familien Seeberger und Weidle und Estebanez
18.30 Haw Kirche Rosenkranz
19.00 Haw Kirche Sakramentsandacht
8.45 Böh Kirche Messfeier mit Gedenken für Anna+Georg mit
Söhnen Hermann+Georg Endres (Stiftsm.);
Adolf Wohllaib+verst. Angeh.; Karl Mayer (30.)
10.00 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Johann und Josefa Hartmann und verst. Angehörige
7.04. Dienstag
Dienstag der Osteroktav
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Regina und Josef
Albrecht
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Rosina Lehner
und Robert Ottopal; Verst. Ganser und Briechle; Angehörige der Fam. Probst
19.00 Ott Krypta
Eucharistische Anbetung für Jugendliche
8.04. Mittwoch
Mittwoch der Osteroktav
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Verst. Gabler und
Michel
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Katharina, Andreas und Josef Kutter; Walter Schindele und
Bernhard Hoffmann; Anna Rauh und Eltern
9.04. Donnerstag Donnerstag der Osteroktav
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Dieter Ecker
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Serafine und
Cornelius Reichle
19.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Josefa und Michael Gebele; Lorenz und Antonie Wassermann mit Geschw.; Eduard Schwank und Eltern mit Leni Landerer
19.15 Haw Kirche Messfeier mit Gedenken für Agathe Keller (30.
Messe); Otto und Sieglinde Czermak mit Eltern
10.04. Freitag
Freitag der Osteroktav
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Theresia Albrecht
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Willi Döß
12.00 Ott Basilika Ökumenisches Friedensgebet
19.00 Ott Krypta
Rosenkranz
Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am 11.4. um 9 Uhr,
Pfarrheim Ottobeuren. Thema: „Wie kann ich meine Konzentration
verbessern?“
11.04. Samstag
6.30 Ott Basilika
8.00 Ott Basilika
13.30 Basilika
Samstag der Osteroktav
Messfeier mit Gedenken für Verst. der Fam.
Maier, Geiger, Waibel
Konventmesse mit Gedenken für Josef Dietrich; Hubert Stooß
Taufe von Mia Loreen Nusko
Gottesdienstordnung April für Ottobeuren, Hawangen, Böhen, Ollarzried
(Ottobeuren = Ott., Hawangen = Haw., Böhen = Böh., Ollarzried = Olz) Abgabe von Messintentionen bis jeweils zum 5. des Vormonats
11.04.
15.00
18.00
18.30
19.00
Samstag
Ott Kap.saal
Ott Krhskap
Ott Basilika
Ott Basilika
Samstag der Osteroktav
Rosenkranz
Vorabendmesse
Beichtgelegenheit
Vorabendmesse mit Gedenken für Andreas
und Walli Lohr; Alfred Kiener; Ottilie Kraus
19.15 Haw Kirche Vorabendmesse mit Gedenken für Anna
Sommer; Verst. der Familie Klahr; Frieda und
Franz Plass mit Eltern und Geschwister
12.04. Sonntag
Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit
Erstkommunion in Hawangen und Böhen
7.30 Ott Basilika Konventamt mit Gedenken für Josef Schneider und Angeh.
9.00 Ott Basilika Pfarrgottesdienst
9.45 Ott Lebensze Messfeier
10.30 Ott Spital
Messfeier
11.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Theresia Petrich
(1. Jahrtag); Fam. Demmler und Fröhlich; Serafine und Cornelius Reichle mit Maximilian
Obser und Veronika; Martin Arnold
13.30 Ott Basilika
Taufe von Mathias und Letizia Fuchs
17.30 Ott Basilika Vesper
9.15 Haw
Dorfbrunnen: Aufstellen und Kirchenzug
9.30 Haw Kirche Feier der Erstkommunion mit Gedenken für
Franz Zängerle und Margit Biedermann; Nina
und Elisabeth Uhlmaier
13.30 Haw Kirche Taufe des Kindes Anni Magdalena Klemens
14.30 Haw Kirche Dankandacht der Erstkommunionkinder
9.30 Böh Kirche Feier der Erstkommunion mit Gedenken für
Xaver+Centa Harzenetter; Gertraud + Maria
Roth; Hans Zitzmann; Karl Wölfle und Sophie
Schmalholz; Verst. Zettler und Jäger; Franz
und Maria Rosenberger (gest. Kindergruppe)
16.00 Böh Kirche Dankandacht der Erstkommunionkinder
8.45 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Johann, Antonie
und Steffi Boxler; Notburga Bernhard; Fam.
Hölzle und Angehörige
13.04. Montag
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Maria Link;
Marlene Reichart und Michael Koch
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Barbara Krzysiak;
Rosmarie Mayer; Cäcilie Mendler; Adalbert
Wagner
16.00 Ott Kap.saal Rosenkranz
19.30 Stefansried Messfeier (Verst. Schuster und Uhl)
14.04. Dienstag
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Josef Petrich
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Josef Neher mit
Ferdinand und Maria Kendzia; Paul Ullmayer
und Eltern; Fam. Boxler und Steidele
19.00 Ott Krypta
Eucharistische Anbetung für Jugendliche
15.04. Mittwoch
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Josefa und Johann Utz
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Familien Grimm
und Fickler; Franz und Theresia Anderl
16.00 Ott Spital
Messfeier
19.15 Böh Kirche Messfeier mit Gedenken für Josef und Aloisia
Schöllhorn und Angeh.
19.15 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Krenzentia und
Josef Karg mit Karolina und Xaver Settele
16.04. Donnerstag
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Verstorbene der
Familie Hopfenzitz
19.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Leonhard Rothermel; Josefa Utz; Karl Vetter
19.15 Haw Kirche Messfeier mit Gedenken für Stefan und Theresia Fröhlich; Georg Raubold
Der Pfarrgemeinderat Ollarzried lädt ein zum Vortrag im Hoigata
am 18.4.2015 um 14 Uhr. Thema: Zwischen den Stühlen – Wie
Entscheidungen das Leben beeinflussen.
17.04. Freitag
6.30 Ott Basilika
8.00 Ott Basilika
12.00 Ott Basilika
19.00 Ott Krypta
19.00 Ott Pfheim
18.04. Samstag
6.30 Ott Basilika
8.00 Ott Basilika
Messfeier
Messfeier mit Gedenken für Familie Schwaier
mit Margret; Lina Fickler
Ökumenisches Friedensgebet
Rosenkranz
Restaurator Müller erzählt.. (siehe Artikel)
Messfeier
Konventmesse mit Gedenken für Zita Pfister
und Angehörige; Josef Benz
14.30 Ott Pfheim
Taufgespräch
15.00 Ott Kap.saal Rosenkranz
18.00 Ott Krhskap Vorabendmesse
18.30 Ott Basilika Beichtgelegenheit
19.00 Ott Basilika Vorabendmesse mit Gedenken für Willi und
Therese Arnold; Josef und Fanni Neher mit
Ferdinand und Maria Kendzia; Franz und Kunigunde Arnold
19.15 Haw Kirche Vorabendmesse mit Gedenken für Monika
Kettner; Hermine und Konrad Schöllhorn; Anni
und Alfred Ziegler
19.04. Sonntag
3. SONNTAG DER OSTERZEIT
Erstkommunion in Ottobeuren
7.30 Ott Basilika Konventamt mit Gedenken für Alexander und
Anna Petrich; Leonhard und Amalie Albrecht
mit Josef und Maria Schneider
9.30 Ott Basilika Feier der Erstkommunion (Treffpunkt der
Kinder ab 9.10 Uhr im Pfarrheim)
9.45 Ott Lebensze Messfeier
10.30 Ott Spital
Messfeier
Messfeier mit Gedenken für Walter Hölzle (1.
11.00 Ott Krypta
Jahrtag); Franz und Hedwig Nägele und verst.
Gebele; Klara Gleich, Vevi Baumann, Stefan
und Kathi Maier
13.30 Ott Basilika Taufe von Laurin und Ronja Reinert
14.00 Klosterwald Taufe von Leo Julius Bäuml
14.15 Ott Krypta
Stille Anbetung
17.15 Ott Krypta
Eucharistischer Segen
17.30 Ott Basilika Vesper
18.30 Ott Basilika Dankandacht der Erstkommunionkinder
9.30 Haw Kirche Messfeier mit Gedenken für Johann und Maria
Keller mit Anton; Josef und Magdalena Oehler
8.45 Böh Kirche Messfeier mit Gedenken für Maria Albrecht u.
Eltern; Ludwig und Judith Fickler; Johann und
Theresia Maurus und verst. Rinderle; Georg
Albrecht; Otto und Pia Wanner; Ursula Frey
10.00 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Ernst Schreyögg
und verst. Angeh.; Max und Frieda Mayer mit
Anton und Lina Blessing
20.04. Montag
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier
16.00 Ott Kap.saal Rosenkranz
19.30 Ott Eheim
Messfeier (Fam. Endres, Johann Mayer, Gustav Schwarz)
21.04. Dienstag
Hl. Konrad v. Parzham
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Johann und Theresia Heiß
8.00 Ott Basilika Messfeier
19.00 Ott Krypta
Eucharistische Anbetung für Jugendliche
19.00 Ott Krhskap Stille für mich – Meditation
20.00 Ott Pfheim
„Tiere in der Basilika“, Vortrag von Walter
Kennerknecht
22.04. Mittwoch
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Josef und Hedwig
Hackenberg+Eltern+Geschw; Ferdinand Maas
16.00 Ott Spital
Messfeier
19.15 Böh Kirche Messfeier (Angeh. der Josefs-Bruderschaft)
19.15 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Alois und Frieda
Schnatterer
Gottesdienstordnung April für Ottobeuren, Hawangen, Böhen, Ollarzried
(Ottobeuren = Ott., Hawangen = Haw., Böhen = Böh., Ollarzried = Olz), Abgabe von Messintentionen bis jeweils zum 5. des Vormonats
23.04.
6.30
8.00
19.00
19.15
Donnerstag
Ott Basilika
Ott Basilika
Ott Basilika
Haw Kirche
Hl. Georg und Adalbert
Messfeier
Messfeier mit Gedenken für Georg König
Messfeier
Messfeier mit Gedenken für Anna und Peter
Auerbacher; Pius und Josefa Hölzle
24.04. Freitag
Hl. Fidelis v. Sigmaringen
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Georg Kiechle
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Norbert Czech mit
Angeh.
12.00 Ott Basilika Ökumenisches Friedensgebet
19.00 Ott Krypta
Rosenkranz
19.30 Ott Abtei
Jugendvesper im Kreuzgang, siehe Artikel
7.30 Böh Kirche Morgenlob, anschl. gemeinsames Frühstück
25.04. Samstag
Hl. Markus, Evangelist
6.30 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Petra
Hilschmann; Josefine und Ludwig Beggel
8.00 Ott Basilika Konventmesse
15.00 Ott Kap.saal Rosenkranz
18.00 Ott Krhskap Vorabendmesse
18.30 Ott Basilika Beichtgelegenheit
19.00 Ott Basilika Vorabendmesse mit Gedenken für Emma
Schneider; Irene und Herbert Schelasin; Ferdinand und Margarete Hauke
19.15 Haw Kirche Vorabendmesse mit Gedenken für Pfarrer
Dieter Lang (von den Jahrgängern); Clemens
Hundegger mit Eltern
26.04. Sonntag
4. SONNTAG DER OSTERZEIT
7.30 Ott Basilika Konventamt mit Gedenken für Anton und Regina Stofner
9.00 Ott Basilika Pfarrgottesdienst
9.45 Ott Lebensze Messfeier
10.30 Ott Spital
Messfeier
11.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Georg und Maria
Schäffler; Xaver und Zenta Fuchshuber; Familien Weinhardt und Bartenschlager
13.30 Eldern
Taufe von Anton Hölzle
16.00 Ott Pfheim
Afrikanischer Gottesdienst (deutsch-englisch)
17.30 Ott Basilika Vesper
10.00 Böh Kirche Patroziniumsgottesdienst (Kirchenchor) mit
Gedenken für Georg Schedel junior und senior; Anton Berwanger und verst. Rauh; Kreszentia und Fridolin Feneberg mit Anna; Alois
Baumhauer
9.30 Haw Kirche Messfeier mit Gedenken für Rudolf Bemmerl
und Reinhardt Spitzner; Katharina Maier mit
Großeltern Reisacher
19.00 Haw Kirche Wetterrosenkranz
8.45 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Paul und Hedwig
Stich, Johanna Raab und Familie Schäfer;
Hans + Antonie Hartmann; Bernhard Gingele
27.04. Montag
Hl. Petrus Kanisius
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Luise und Anton
Depprich; Viktoria und Anton Riedele; Helga
Hermann und Josef Öttl
16.00 Ott Kap.saal Rosenkranz
19.30 Betzisried
Messfeier (Max +Josefa Reichle + Maria Jörg)
28.04. Dienstag
Hl. Peter Chanel, Priester
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Verstorbene Michel und Weiß; Gerhard Schnitz und Helene
Hofbauer
19.00 Ott Krypta
Eucharistische Anbetung für Jugendliche
19.30 Ott HdGastes Ökumenisches Bibelgespräch
29.04. Mittwoch
6.30 Ott Basilika
8.00 Ott Basilika
Hl. Katharina von Siena
Messfeier
Messfeier mit Gedenken für Georg Seitz und
Bernhard Hoffmann
16.00 Ott Spital
Messfeier
20.00 Ott Pfheim
Pfarrgemeinderatssitzung
19.15 Böh Kirche Messfeier mit Gedenken Fam. Entesperger +
Traudl Nagel; Karin Albrecht, Klemens und
Maria Albrecht; Ehleuter-Diepolder (Stiftsm.)
19.15 Olz Kirche
Messfeier mit Gedenken für Fanni Müller
30.04. Donnerstag Hl. Pius V., Papst
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Rosa und Hans
Eisenmann
19.00 Ott Basilika Messfeier mit Gedenken für Viktoria Mildner
18.40 Haw Kirche Aussetzung, Rosenkranz, Beichte
19.15 Haw Kirche Messfeier mit Gedenken für Franz Osterrieder
Kollekte für das
(von den Jahrgängern); Georg und Betti
Priesterhilfswerk
Glöckler und Angehörige
1.05. Freitag
MARIA, Patronin Bayerns
10.00 Olz
Messfeier, anschl. Fahrzeugsegnung.
(Kollekte: Maialtar)
6.30 Ott Basilika Messfeier
8.00 Ott Basilika Messfeier
9.00 Eldernkap. Dankmesse der Stephansrieder Wallfahrer
11.00 Ott Krypta
Messfeier der Flüeli-Wallfahrer (KLB)
20.30 Ott Grotte:
Maiandacht mit Lichterprozession zur Basilika.
Bei schlechtem Wetter Maiandacht (Basilika)
Informationen für Familien
Taufgespräch jeweils 14.30 Uhr im Pfarrheim Ottobeuren:
Samstag, 18.4.2015 und 16.5.2015
Kinderwortgottesdienste im Pfarrheim Ottobeuren
Montag, 6.4., 11 Uhr Pfarrheim Ottobeuren
Kinderkreuzwege
Gründonnerstag, 2.4., 10 Uhr Haw. Kirche; 15 Uhr, Böhen, Kirche
Karfreitag, 3.4. jeweils im Pfarrheim Ottobeuren:
10 Uhr (bis 2. Kl.); 11Uhr (ab 3. Kl.); 14 Uhr Jugendkreuzweg
Bibelstunden für Kinder
Donnerstag, 16.4./ 30.4. jeweils 16 Uhr in Hawangen/ Pfarrhof
Filmabend zur Fastenzeit „JESUS“ aus der Reihe die Bibel am
31.3., 19 Uhr, für Interessierte ab 12 Jahren, insbes. für Firmlinge
der PG. Ende ca. 22.30 Uhr.
Pfarrei St. Ulrich, Ollarzried
Rosenkranz jeweils 30 Minuten vor der Messfeier
Pfarrei St. Georg, Böhen
Rosenkranz täglich 17 Uhr. Lektoren im April: Kolping.
Pfarrei St. Stephan, Hawangen
Bitte die Beiträge 2015 für missio, Kindheit-Jesu und Bonifatiusblatt
im Pfarrbüro Hawangen bezahlen.
Rosenkranz täglich um 16 Uhr (ab 26. April um 19 Uhr) oder
30 Minuten vor der Messe
Pfarrei St. Alexander und Theodor, Ottobeuren
Jeden Freitag: Charismatische Erneuerung - -Gebetskreis,
Informationen unter Tel. 6219.
Dienstag, 21.4.15 um 19 Uhr Meditation in der Klinikkapelle.
Stille für mich: „Emmaus und zurück – eine spannende Wanderung“
Verstorbene im Februar 2015
Anna Keller - Franz Zängerle – Josef Ullrich
Ottilie Gaisbauer – Josefine Borner
Klemens Kreuzer – Maria Kofler
Nachtrag Januar: Josefine Lurz
Kath. Pfarramt St. Alexander und Theodor, Seb.-Kneipp-Str. 1, 87724 Ottobeuren
Pfarrer: Abt Johannes Schaber OSB
Sprechzeit Dienstag, 9-11 Uhr
pfarrer@pfarrei-ottobeuren.de
08 332/798-100
Pfarrvikar: P. Christoph M. Kuen OSB
Sprechzeit nach Vereinbarung
08 332/ 798-0 Klosterpforte
08332/79 81 07
Gemeindereferentin: Ulrike Gischel
Sprechzeit nach Vereinbarung
01 73/ 8 52 99 20
Pfarrbüro Öffnungszeiten
Mo-Mi, 9-12, Do 17-19, Fr. 9-12, Fr.15-17 pfarrei-ottobeuren@bistum-augsburg.de
08332/798-100
BLICK IN DIE HEIMAT
Heimatdienst
Ottobeuren
April 2015
Nr. 57
Ottobeuren und der Erste Weltkrieg (Teil 3)
Anm.: In eckigen Klammern Ergänzungen des Verfassers!
10. August 1914: Um 9 Uhr geht Joseph Mewers freiwillig zum Militär nach München. Heute kamen Nachrichten von siegreichen kleinen
Gefechten am östlichen Kriegsschauplatz und etwas Näheres über die
Einnahme von Lüttich. Vormittags ½ 11 Uhr ist die Probe der neu restaurierten Großen [Dreifaltigkeits-] Orgel, welche nur ganz einfach und
ohne jede Festlichkeit abgehalten wurde. Herr Kommerzienrat Steinmayer war abends noch bei mir wegen eines Artikels in der [Augsburger] Postzeitung. Nachmittag traf ich Herrn P. Thomas Plersch, der
sich aus Italien dem Militär gestellt hat. Er erzählt von der Kriegslust
Italiens gegen Österreich…
11. August 1914: Vormittag wird erzählt, Reisende hätten berichtet,
daß man in Schaffhausen Kanonendonner vom Elsass her höre, wo
nördlich von Belfort eine Schlacht stattgefunden habe. Es treffen wieder einige weitere Nachrichten über die Einnahme von Lüttich ein. Der
Micheler Eugen, Petrich von Reute sind wieder in Metz entlassen worden. Es kommt die Nachricht, daß das 7. Französische Armeekorps
bei Belfort und eine Division unter großen Verlusten von den Deutschen zurückgeschlagen worden sei. Nachmittags helfe ich bei Finks
Michel heuen.
12. August 1914: Die Zeitungen bringen Meldungen von siegreichen
Gefechten an der Ostgrenze. Um 10 Uhr kommt ein Extrablatt mit der
Nachricht, daß bei Lagarde bei Luneville eine französische Brigade
mit großen Verlusten (1 Fahne, 2 Batterien, 4 Maschinengewehre,
400 Mann, General tot) zurückgeschlagen worden sei. Von Kasimir
[Raith; 1882-1941] ist immer noch keine Nachricht gekommen. Seine
Frau kränkt sich recht. Ich schreibe an Hans [Raith] den letzten Brief
vor seiner Abreise von München. Nachmittag helfe ich bei verschiedenen Leuten heuen. Abends in der [Bahnhofs-] Restauration begeisterte Unterhaltung. Löb erzählt vom Ausmarsch der Ulmer Garnison.“
Hier bricht der Kriegbericht von Kasimir Raith ab, und die Raith’sche Familienchronik von 1937 ergänzt noch:
„Während des Krieges führte er die Kriegshinterbliebenen-Versorgung und machte Bittgänge nach Kaufbeuren, Maria
Steinbach und besonders das tägliche umfangreiche Gebet nach dem Gottesdienste sowie anschließend die Prozession zur Grotte. Über den Krieg hat er bis Anfang 1915
eine Art Tagesbericht geschrieben, dann nichts mehr. Er
war von Anfang an … auf den Krieg nicht gut zu sprechen
und sah dem Ausgang mit großer Sorge entgegen.“
Leider musste er den bitteren Ausgang des vierjährigen
Krieges noch miterleben. Auf dem Weg von Leupolz nach
Hause erlag er am 10. Oktober 1919 auf der Höhe des
Konohofer Berges einem Schlaganfall. An dieser Stelle sei
übrigens der Familie Raith von Herzen gedankt für alle
Unterstützung bei meinen Recherchen!
P. Rupert Prusinovsky OSB
Ausgabe 4/2015
Seite 18
Orgelkonzerte von Pro Arte e. V. Ottobeuren im April
Eröffnung der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2015
Nach dem erfolgreichen Start der diesjährigen Orgelkonzertreihe
in der Erlöserkirche beginnt dort am Samstag, 18. April um 16
Uhr die diesjährige Schwerpunktreihe „Orgel und Literatur“. Der
Schriftsteller Maximilian Dorner (München) liest aus seinem Werk
„Da machst was mit! Mein Jahr in Bayern“. Diese musikalische
Reise durch Bayern wird von Dekanatskantor Stefan Klemm (Sankt
Wendel) auf der klangschönen Maierorgel mit Orgelmusik aus den
sieben Regierungsbezirken Bayerns (Werke von J. E. Eberlin, Th.
Grünberger, P. A. Estendorfer (Cappricio „Christ ist erstanden“ aus
dem Ottobeurer Musikarchiv MO 1038), J. G. Herzog, H. L. Haßler
(Canzon in d), Z. Gardonyi („Mozart changes“) begleitet.
Maximilian Dorner studierte Dramaturgie an der Bayerischen
Theaterakademie und arbeitete anschließend als Regisseur,
Literaturlektor und Autor. Von 1996 bis 1999 war er Autor der BRHörfunksendung „Lyrik nach Wunsch“, von 1998 bis 2001 schrieb
Dorner Theaterkritiken für die Zeitung „Die Welt“. 2006 wurde ihm
Multiple Sklerose diagnostiziert, seitdem ist er auf eine Gehhilfe
angewiesen. 2008 veröffentlichte er das Buch „Mein Dämon ist ein
Stubenhocker“ über sein Leben mit seiner Behinderung, im Februar
2009 erschien das Buch „Lahme Ente in New York“, in dem er
von seinem Besuch in der „schnellsten Stadt der Welt“ berichtet.
Im Sommer 2009 inszenierte Dorner die Oper „Der Liebestrank“
von Gaetano Donizettei in der Pasinger Fabrik in München. Seit
Sommer 2013 ist er Sprecher der autorenedition sarabande.
Stefan Klemm wurde 1962 in Bad Kreuznach geboren. Während
und nach dem Kirchenmusikstudium in Aachen arbeitete er als
Kirchenmusiker in der Seelsorgeeinheit Bad Münster a. Stein/
Norheim und St. Michael, Mering sowie als Dekanatskantor im
Dekanat Friedberg (Bayern). Seit 1999 ist er für die Kirchenmusik
an der Wendelinus-Basilika verantwortlich und arbeitet als
Dekanatskantor im Dekanat St. Wendel. Klemm leitet den Chor
der Wendelinus-Basilika, den Kammerchor „Gaudeamus“, das
Vokalensembles „Cantica Wendalina“ sowie einen Jugend- und
Kinderchor.
Am Samstag, 25. April lohnt es sich, kurz nach Memmingen
zu fahren wo um 16 Uhr in der Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
Andreas Jetter (Radolfszell/Ch-Chur) mit Werken von J. Bonnet
(Variations de concert op. 1), J. Jongen (Papillons noirs op.69)
und Ch. M. Widor (V. Symphonie op. 42, 1; Widorzyklus VII) ein
virtuoses Feuerwerk abbrennt, das sich niemand entgehen lassen
sollte.
Dr. Josef Miltschitzky
mit Steinmetz Hermann
Rudolph und der Gruppe
Himmelstraum
„Abschied
in
Liebe“
lautet das Thema eines
Lichtbildervortrags
am
Gründonnerstag, 2. April
um 20 Uhr von Hermann
Rudolph zur Eröffnung der
Kunst-Olympiade 2015 in
der Begegnungsstätte St.
Elisabeth.
Welche Gedanken bewegen
uns, wenn wir von geliebten
Menschen
Abschied
nehmen?
Der Steinmetz
Hermann Rudolph, Steinmetz
und Steinbildhauer Rudolph
aus Obergünzburg zeigt und
erklärt mit eindrucksvollen Lichtbildern, wie er letzte Gedanken und
Wünsche in seinen Grabzeichen festhält und veranschaulicht.
Die Gruppe „Himmelstraum“ bereichert den Vortrag durch eine
szenische Darbietung der „7 Lieder für Romana“ mit Zitaten von
Romano Guardini, Eugen Jochum und James von Moltke. Die „7
Lieder für Romana“ wurden im Februar 2015 im Hause von Veronica
Jochum von Moltke in München von der Gruppe „Himmelstraum“
uraufgeführt, anlässlich des 77. Geburtstags von Romana Jochum.
Romana Jochum, die Tochter des großen Dirigenten Eugen Jochum
und Patenkind des großen Theologen Romano Guardini, musizierte
gemeinsam mit der Gruppe „Himmelstraum“. Die „7 Lieder
für Romana“ erlebten in Österreich eine weitere Premiere in der
namhaften Propstei St. Gerold, ebenfalls mit der intergenerativen
Musikschulgruppe „Himmelstraum“. Die Botschaft ihrer Lieder:
Jedem Ende in Liebe wohnt ein Anfang inne.
Nähere Informationen bei der Musikschule, Tel. 08332 6464 oder
www.kunst-olympiade.de .
Wir suchen ab sofort einen Rentner (m/w) auf
450,- €-Basis, der unsere Baustellen aufräumt.
Kontakt: BreFa Bauunternehmung GmbH,
Woringen, Tel.: 08331/9246919
Lieder in österlichen Farben
Unter dem Motto „Lieder in österlichen Farben“ startet die
Musikschule Ottobeuren ein großangelegtes Liederprojekt mit der
Malerin Carmen Kirkpatrick-Russ. „Die schönsten Gesänge aus
den Liederbüchern unserer Kirchen werden nach und nach in
österlichen Farben aufleuchten“, erklärt Musikschullehrer Michael
Swiatkowski dazu. Die Ottobeurer Künstlerin bringt beliebte
Choräle in Veeh-Notenschrift auf farbigen Motiven zum Ausdruck.
Ihre Hör-Bilder mit frohen meditativen Farben und Motiven
lassen sich auf Veeh-Harfen in Klänge umsetzen. Die Musikschule
Ottobeuren ist seit März 2015 „autorisierter Veeh-Partner“. Bereits
2011 besuchte Ministerpräsident Dr. Thomas Goppel, Präsident des
Bayrischen Musikrates, die Firma Veeh in Gülchsheim. Er ließ sich
in das Spiel auf dieser Tisch-Harfe einweisen und stellte begeistert
fest: Die Veeh-Harfe sei ein ideales Einstiegsinstrument für Kinder
und optimal für Menschen im fortgeschrittenem Alter, die noch den
Zugang zum Musizieren suchen.
In der Musikschule Ottobeuren können Jung und Alt in der
Generationen verbindenden Spielgruppe Himmelstraum lernen, mit
der Veeh-Harfe und den Hör-Bildern der Malerin zu musizieren. Die
Künstlerin gibt sowohl Kindern als auch Erwachsenen Anregungen,
die herkömmliche Notenschrift in die bildhafte Notenschrift für
Veeh-Harfen zu verwandeln. Fachlehrer Swiatkowski ist überzeugt,
„dass so unser spirituelles Liedgut auch Menschen erreicht, die
keinen oder kaum noch Kontakt zur Kirche haben.“ Die Firma Veeh
unterstützt das Liedprojekt der Musikschule, sie spendet der Gruppe
Himmelstraum das hochwertige Sondermodell einer weißlackierten
Harfe, auf der die Bilder der Künstlerin besonders gut zur Geltung
kommen. Werke von Kirkpatrick werden künftig auch in den
Ausgabe 4/2015
Seite 19
Räumen der Firma Veeh ausgestellt. Die Musikschulgruppe
„Himmelstraum“ ist zur Mitwirkung beim großen Jahreskonzert im
Sommer nach Gülchsheim eingeladen. Die Leiterin Johanna VeehKraus schenkte der Musikschule eine CD der japanischen Musikerin
Chisato Kajiwara, die das Instrument virtuos beherrscht und zu
musikalischen Kontakten mit Japan anregt.
Weitere Auskünfte über das Liedprojekt und die Gruppe
Himmelstraum erteilt die Musikschule Ottobeuren, Tel. 08332
5640, www.lillisglasperlenspiel.de
Erleben Sie Golf
kommen – schnuppern – Spaß haben
Ab Mai jedes Wochenende
2-Tages-Schnupperkurs Samstag/Sonntag
Inkl. Leihschläger und Übungsbällen. Zusätzlich 6 Wochen freies Spiel auf
unserer 6-Loch-Anlage ........................................................................................ Euro 59,00
1-Tages-Kurs, auch für Gruppen,
jederzeit auf Anfrage
Info und Anmeldung
unter
ALLGÄUER GOLF-&
LANDCLUB OTTOBEUREN
08332/92510 oder
info@aglc.de
Wir freuen uns auf Sie!
Carmen Kirkpatrick-Russ mit Musikschullehrer Michael Swiatkowski
Klingelingeling die Post ist da!
Die Kinder des Maria Stern Kindergartens beschäftigen sich derzeit
mit dem Thema „Berufe“, was arbeiten Papa und Mama? Der erste
Beruf, welcher genauer angeschaut und erarbeitet wurde, war der
Postbote. So besuchten alle Kinder die Ottobeurer Poststelle im
Feneberg. Filialleiterin Claudia Schneider erklärte den Kindern
eindrucksvoll wie Briefe und Pakete gewogen, frankiert und weiter
geschickt werden. Viel Spaß hatten die Kinder, als jedes eine Briefmarke auf den mitgebrachten Brief kleben durfte. Am nächsten Tag
wurde der Brief persönlich vom Postboten in der Gruppe abgegeben. Da staunten die Kinder nicht schlecht. Herzlichen Dank dafür!
Einkaufsvergnügen für Generationen
Komfortables und barrierefreies Einkaufen bei der Rewe
Vorhauer oHG
Die Rewe Vorhauer OHG hat als erstes Unternehmen in Ottobeuren
das Zertifikat für das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches
Einkaufen“ erhalten.
Die Urkunde wurde Geschäftsleiter Thomas Vorhauer durch
Andreas Gärtner vom Handelsverband Bayern überreicht. Ziel des
Qualitätszeichens ist es, den Einkauf für Kunden aller Altersgruppen
und mit Handicap so angenehm und barrierefrei wie möglich zu
gestalten. Älteren Menschen soll genauso wie Rollstuhlfahrern oder
Eltern mit Kinderwagen ein komfortabler Aufenthalt ermöglicht
werden. Um das Qualitätszeichen zu erhalten, wurde die Firma
Rewe Vorhauer auf insgesamt 63 Kriterien getestet und hat die
Prüfung mit einem Ergebnis von über 90 Prozent der möglichen
Punkte bestanden. Das Zertifikat wird für drei Jahre verliehen,
danach ist eine erneute Prüfung nötig.
„Erreichbarkeit, Aufenthaltsqualität und guter Service werden für
den Kunden immer wichtiger. Dies gilt sowohl für einzelne Geschäfte
als auch für Städte und Gemeinden“, erklärte Bürgermeister German
Fries. „Daher freut es mich besonders, dass mit der Rewe Vorhauer
OHG nun das erste Geschäft in Ottobeuren mit dem Qualitätssiegel
ausgezeichnet wird.“
Die beiden ehrenamtlichen Tester Monika und Herbert Kollakowski
zeigten sich bei der Prüfung des im November 2014 eröffneten
Marktes vor allem von der Auswahl und der Serviceorientierung der
Mitarbeiter beeindruckt. „Die Bedürfnisse unserer Kunden liegen
uns sehr am Herzen. Selbstständiges und bequemes Einkaufen
bedeutet ein Stück Lebensqualität für alle Generationen“, betonte
Vorhauer.
von links: German Fries, stellvertretende Rewe-Geschäftsleiterin
Martina Tkalec, Thomas Vorhauer und Andreas Gärtner. Foto:
Melanie Guggenberger
Ausgabe 4/2015
Seite 20
Ottobeurer Ministranten
Die Ottobeurer Ministranten unternahmen im März einen großen
Ausflug. Nach einer Führung im Kloster St. Ottilien nahmen sie am
Diözesan-Ministrantenfußballturnier in Weilheim teil und belegten
den 2. Platz. Die letzte Station des gelungenen Ausfluges war die
Klosterkirche St. Alban in Dießen am Ammersee, wo sie mit dem
ehemaligen Bischof von Augsburg, Viktor Josef Dammertz, eine
Abendandacht feierten.
„FairCare“-Preis der Wirtschaftsjunioren geht an die Berger
Holding in Ottobeuren und Memmingen
Damit Praktikanten und Schulen erkennen können, ob Jugendliche
in einem Betrieb gut aufgehoben sind, haben die Wirtschaftsjunioren
Memmingen/Unterallgäu den Preis „FairCare“ ins Leben gerufen.
Praktikanten bewerten ihren Ausflug ins Arbeitsleben anhand
eines Bewertungsbogens, bei dem das Hauptaugenmerk auf der
betrieblichen Betreuung und der Möglichkeit des Praktikanten,
sich persönlich einzubringen, im Vordergrund stehen; ebenso die
Vermittlung der Erkenntnis, ob dessen Vorstellungen auch dem
realistischen Bild des Wunschberufes entsprechen.
Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger nahm die Ehrung
vor. Gewonnen hat den Preis in diesem Jahr die Berger Holding aus
Ottobeuren und Memmingen, Zweiter wurde die Firma Raico und
Dritter Steca Elektronik aus Memmingen.
Somit wurde wieder einmal bewiesen, dass Praktikanten und
Schnupperer bei Berger sehr gut betreut werden. In den letzten
Jahren konnte ca. ¾ der Schnupperer eine Lehrstelle angeboten
werden. Für die Fa. Berger ist es wichtig, sich um Nachwuchs
zu kümmern, denn die Mitarbeiter sind das Potenzial eines
Unternehmens.
Jahrgang 1964 spendet
Der Jahrgang 1964 hat im letzten November sein 50er-Fest gefeiert.
Aus Nah und Fern kamen viele Ottobeurer zusammen, um einen
ganzen Tag bis in die Nacht Kindheits- und Jugenderinnerungen
auszutauschen. Es hat allen mächtig Spaß gemacht. Dabei haben
die 50er auch einen Betrag von 333 € gesammelt, der nun an den
Förderverein Kreisklinik Ottobeuren gespendet wurde. Allen ein
herzliches Vergelt`s Gott und noch viele schöne Erinnerungen an
diesen Tag.
Das Organisationsteam der 50er 1964
Ollarzried im April
Ausstellung über Flüchtlinge und Asyl
Auf reges Interesse von zahlreichen Schulklassen stieß die
Ausstellung zum Thema Flüchtlinge und Asyl im Schulzentrum
Ottobeuren. Immer wieder standen auch einzelne junge Leute vor
den Plakaten und Infotafeln und kamen auch ins Gespräch mit
Stephan Haggenmiller und Jessica Haas vom Arbeitskreis Asyl
Ottobeuren. Sie haben auf Eigeninitiative das Ausstellungsmaterial
von Pro Asyl e.V. besorgt und durften an vier Vormittagen in einem
kleinen Teil der derzeit im Umbau befindlichen Aula über die
Flüchtlingsproblematik informieren. Aktuell seien mehr Menschen
auf der Flucht als jemals nach dem Zweiten Weltkrieg, und nur ein
kleiner Teil komme nach Europa.
Frühjahrskonzert der Musikkapelle Ollarzried
Am Samstag, 11. April lädt die Musikkapelle Ollarzried um 20
Uhr zum traditionellen Frühjahrskonzert in den „Hoigata“ ein.
Unter Leitung von Oswald Schropp stellen die Musiker neben
traditioneller Blasmusik wie Polka, Walzer und Marsch ihr Können
mit konzertanten und modernen Werken unter Beweis. Der Eintritt
ist frei. Herzliche Einladung!
Vortrag im Hoigata
Die
ausgebildete
Pädagogin
Ruth Kölbel, Jahrgang 1951,
ist verheiratet und hat drei
erwachsene Kinder und fünf
Enkel. Zusammen mit ihrem Mann
leitete sie von 1986 bis 2008
das CVJM-Lebenshaus „Schloss
Unteröwisheim“
in
Kraichtal/
Baden. Seit vielen Jahren ist sie
in der Ehe- und Familienseelsorge
engagiert. Als Referentin greift
sie aktuelle Themen auf. Am
Samstag, 18. April um 14 Uhr
spricht Ruth Kölbel im Gasthaus
Hoigata auf Einladung der Pfarrgemeinde und des Frauenclubs
Ollarzried zum Thema „Zwischen den Stühlen – wie Entscheidungen
das Leben beeinflussen“.
„Zwischen den Stühlen“ klingt nicht einladend, sondern eher
Seite 21
unbequem. Eigentlich sitze ich ein ganzes Leben zwischen
den Stühlen: Als Kind zwischen Vater und Mutter, zwischen
Klassenkameraden und Lehrer, als Erwachsener zwischen
Ehepartner und Kindern, zwischen Eltern und Schwiegereltern,
zwischen Einzelnen und Kreisen. Die Frage ist: Wie soll ich mich
entscheiden? Das Referat will dazu ermutigen, Entscheidungen zu
treffen, die zu mir passen.
Volkstanzkurs im Hoigata
Philipp Korda, der 1. Vorsitzende des Trachtenvereins Mindelheim,
bietet einen Volkstanzkurs in Ollarzried im Gasthaus Hoigata
an. Der Kurs findet an drei Abenden, Mittwoch 8., 15. und
22. April jeweils ab 20 Uhr statt, Dauer ca. 1 ½ bis 2 Stunden.
Gezeigt werden Bayerische Rundtänze, Münchner Francaise und
leichte Figurentänze. Erforderlich sind bequeme Kleidung und gute
Schuhe. Der Kurs ist kostenlos. Anmeldung bitte im Hoigata, Tel.
790378 oder bei Ulrike Baur Tel. 937420. Einzelanmeldungen sind
möglich. Am Sonntag, 27. April findet um 19 Uhr zum Abschluss
ein gemütlicher Abend mit Tanz und Musik im Hoigata statt.
Volksliedersingen
Zum beliebten Volksliedersingen am Donnerstag, 2. April um 14
Uhr sind alle eingeladen, die gerne singen; Liedtexte vorhanden.
Maibaumfest
Die Ollarzrieder Jugend lädt herzlich am Donnerstag, 30. April
ab 19:30 Uhr zum Maibaumfest ein. Während dem Anbringen der
Maibaumschilder spielt die Musikkapelle. Bei gutem Wetter wird das
Fest auf dem Dorfplatz abgehalten, bei schlechtem im Jugendraum.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Barankauf Gold & Silber
SCHMUCK • MÜNZEN • BESTECK
ZAHNGOLD
+ ALTGOLD
auch mit Zähnen
A. Kummer
· 87724 Ottobeuren
Muster-Shop,
Musterstraße
XX,
Musterstadt,
Tel. X22XX· XX
Bahnhofstr.
-0XX83XX32XX/ 9 33 90
06/10
06/10
Ausgabe 4/2015
Dr Friahbeetafall – Aus der Feder von Hermann Schmid
Wenns Friahleng wiat ond dussa nett, dont d Leit me geara wandra.
Mei Bäsla hockt am Friahbeet dett; sa duat it wia dia Andra.
S Fahrgschtell höhar als da Grend, so duat sa fichtig scherra;
bei Kitzabolla, kähla Wend ond könnt vor Gschterrsei blärra.
Pikiera duat sa wia dr Deifl, ond sät ond eatat ond vrziagt.
Es geit en deam Fall koina Zweifl; sa haut da Friahbeetafall kriagt.
Ond siaht sa dann a nackta Schneacka; dann duat sa fichtig zenna.
Sa packt an alta schpitzga Schteacka. Jatzt flackt des Viech beim
Nochbaur denna.
Aerobic, des bricht sa gwiß it; so kneischtat sa mit rota Ohra.
Sa häb, so glaubats odr it, scho sieba Pfond vrlora.
Ausgabe 4/2015
Seite 22
Frühling liegt in der Luft
Kleine Geschenke für jeden Anlass
aus Ihrem Blumenfachgeschäft
Frohe Ostetrn
wünsch
Blumen Plersch
Ottobeurer Fritz Demmel stellt im Hoschmi-Kulturstadel
aus
In der Ausstellung „Realität und Illusion“ stellt der Ottobeurer
Fritz Demmel Skulpturen im Hoschmi-Kulturstadel in HolzgünzSchwaighausen aus. Zu sehen sind auch Bilder von Lydia Weiß.
Die Öffnungszeiten sind nach der Vernissage am Donnerstag, 2.
April um 18.30 Uhr: Karfreitag und Karsamstag von 13 bis
19 Uhr, Ostersonntag und Ostermontag von 11 bis 19 Uhr.
17.04.15 20:00, Haus des
Gastes (Kursaal)
Oldtime Blues & Boogie
mit dem Duo „Netzer &
Scheytt“.
VVK: Kurverwaltung Bad
Grönenbach, Tel. 08334
60531, Eintritt: 12,- €
MITTWOCH 01.04.2015
DONNERSTAG 02.04.2015
09:00 Uhr - 13.00 Uhr Marktplatz: Ottobeurer Wochenmarkt
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
1.1.15 19:30 Uhr, Kursaal
(Haus des Gastes)
Mobiles Kino „Die geliebten
Schwestern“, Dauer: 139 Min.,
ab 6 Jahren, nur Abendkasse,
Eintritt: 5,- € (ermäßigt 4,- €)
27.04.15 15:30 Uhr, Haus
des Gastes (Kursaal)
Kasperltheater „Der Kasperl
und der Wäschedieb“,
Dauer: 30 Min., Eintritt: 3,- €
pro Nase
VERANSTALTUNGEN IN
OTTOBEUREN IM APRIL
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages. Der Erlös der verkauften Bilder kommt den
7 Enkeln von Inge Schickling, dem Ottobeurer Kinderschutzbund
und dem Sprungtuch Memmingen zu Gute.
Veranstaltungen in
Bad Grönenbach
im April
25.04.15 20:00 Uhr, Hohes
Schloss (Refektorium)
Konzert
„Liebeslänglich“
mit „all about davenport“ zur
Eröffnung des SchlossKultur
Festivals
–
Dezente
Popsongs im Dialog mit
leicht beschwingtem Jazz,
Evergreens, aktuellen Charts.
VVK: Kurverwaltung Bad
Grönenbach, Tel. 08334
60531, Eintritt 15,- €
(Kurgäste 13,- €, Schüler/
Studenten 10,- €)
Memminger Straße 16 • OTTOBEUREN
Telefon 0 83 32 / 2 36
14:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Volksliedersingen
20:00 Uhr Begegnungsstätte St. Elisabeth: Lichtbildervortrag
„Abschied in Liebe“ mit Hermann Rudolph, Steinmetz und
Bildhauer, und der Gruppe „Himmelstraum“ zur Eröffnung
der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2015. Nähere Infos bei der
Musikschule, Tel. 08332 6464.
FREITAG 03.04.2015
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
Elektro
Kirchensteiner
Ottobeuren,
Joh.-Gutenberg-Str. 5
Telefon (08332) 12 33
Telefax (08332) 12 04
19:30 Uhr Basilika: Grabmusik „Stabat Mater“ mit Chor und
Orchester der Basilika unter Leitung von Dr. Josef Miltschitzky und
Solisten. Zur Aufführung kommen das Miserere in c des Dresdener
Hofkapellmeisters Johann Adolf Hasse und die Kantate 159 „Sehet,
wir geh‘n hinauf nach Jerusalem“ von J. S. Bach. Um Spenden wird
gebeten!
19:30 Uhr Brauerei Hotel Hirsch (Malztenne): SchachSpieleabend des Schachklubs Ottobeuren. Gäste und neue
Mitglieder sind herzlich willkommen!
19:30 Uhr Allgäuer Volkssternwarte (am Konohof): Vortrag „Jupiter
- Gigant am Himmel“ mit Himmelsbeobachtung bei gutem Wetter;
Unkostenbeitrag: 4,- € für Erwachsene, Kinder bis 10 Jahre 2,- €
Ausgabe 4/2015
Seite 23
SAMSTAG 04.04.2015
MONTAG 06.04.2015
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
13:00 Uhr Treffpunkt Marktplatz: Nachmittags-Wanderung der
Mitglieder des Radfahrvereins in die Umgebung. Gäste sind herzlich
willkommen!
SONNTAG 05.04.2015
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
10:00 Uhr Brauerei Hotel Hirsch: Osterbrunch - Reservierung
erforderlich unter Tel.: 796 770.
20:00 Uhr Dreifachturnhalle: Osterkonzert der Blasmusikgesellschaft Ottobeuren, Eintritt: 7,-€
13:30 Uhr Treffpunkt Eggisried: Emmausgang des Kath . Landvolks
nach Stephansried
19:30 Uhr Ollarzried Treffpunkt Dorfanger: Wanderung nach
Liebenthann, Remigiusquelle
DIENSTAG 07.04.2015
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
19:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem
Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu
recht herzlich eingeladen, Anfänger willkommen!
MITTWOCH 08.04.2015
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
19:30 Uhr Frauenbundzimmer: Singabend - Alle Frauen, die
Freude am Singen haben, sind dazu herzlich eingeladen!
20:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Volkstanzkurs, Teilnahme
kostenlos.
DONNERSTAG 09.04.2015
09:00 Uhr - 13.00 Uhr Marktplatz: Ottobeurer Wochenmarkt
10:00 Uhr- 12:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Haus des Gastes
(Kursaal): Benefizausstellung von Ingeborg Schickling anlässlich
ihres 90. Geburtstages.
14:30 Uhr - 16:00 Uhr Museum für zeitgenössische Kunst - Diether
Kunerth: Die KinderKunstWerkstatt zur aktuellen Ausstellung
„Das Gesicht“. Erste Begegnung mit den Gesichtern der neuen
Ausstellung: von Apollonia (der Beschützerin vor Zahnschmerzen)
und anderen wichtigen Persönlichkeiten. Für Kinder von 5 bis
12 Jahren. Kosten: 5,- € (als fortlaufender Kurs: 35,- €). Nähere
Informationen und Buchung unter kunstwerkstatt@mzk-diku.de
oder Tel. 08332 796989-1.
FREITAG 10.04.2015
19:30 Uhr Allgäuer Volkssternwarte (am Konohof): Jahreshauptversammlung
der
Allgäuer
Volkssternwarte
kein
Führungsbetrieb!
19:30 Uhr Vereinsheim (Seb.-Kneipp-Str. 9): Monatlicher RadlerTreff des Radfahrvereins mit Informationen über die Aktivitäten des
Vereins.
19:30 Uhr Brauerei Hotel Hirsch (Malztenne): SchachSpieleabend des Schachklubs Ottobeuren. Gäste und neue
Mitglieder sind herzlich willkommen!
20:00 Uhr Trachtenstube (Seb.-Kneipp-Str.): Jahresversammlung
des Fördervereins des Trachten- und Heimatverein „Günztaler“
Ottobeuren e. V. Herzliche Einladung an alle Mitgleider!
SAMSTAG 11.04.2015
09:00
Uhr
Pfarrheim
St.
Michael:
Frauenfrühstück
mit
Ausgabe 4/2015
Seite 24
Vortrag „Wie kann ich meine Konzentration verbessern?“ von
Gesundheitsberaterin Eva Posselt, Dietershofen. Veranstalter: Kath.
Frauenbund. Anmeldung bis 08.04. unter Tel. 08332 6464.
13:00 Uhr Treffpunkt Marktplatz: Nachmittags-Wanderung der
Mitglieder des Radfahrvereins in die Umgebung. Gäste sind herzlich
willkommen!
14:00 Uhr Treffpunkt Maibaumwiese: Osterwanderung auf den
Spuren des Osterhasen mit der Gruppe „eingestaubte Wander- und
Laufschuhe“ in die nähere Umgebung von Ottobeuren, bei jeder
Witterung. Neue Mitwanderer und Natur- u. Wanderfreunde sind
herzlich willkommen. Die Wandertermine 2015 liegen im Haus des
Gastes aus.
14:15 Uhr Treffpunkt Basilika (unter der Kanzel): Basilika-Führung
15:00 Uhr Stadion: Punktspiel der Fußball Herren TSVO Planegg-Krailling in der Landesliga Süd/West
es
h
o
r
F
t!
s
e
f
r
e
Ost
Gartenstecker,
Glasvogel
verschiedene Farben
nur
8.95
€
16:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem
Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu
recht herzlich eingeladen, Anfänger willkommen.
19:30 Uhr Gasthof Mohren: Jahreshauptversammlung der
Frauen-Union Ottobeuren mit Neuwahlen und Vortrag von
Bezirksrätin Renate Deniffel, Wildpoldsried. Herzliche Einladung an
alle Mitglieder!
18:00 Uhr Dreifachturnhalle: Punktspiel der Tischtennis Herren I
gegen TV Kempten in der 3. Bezirksliga Süd/West.
20:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Volkstanzkurs, Teilnahme
kostenlos.
20:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Frühjahrskonzert der Musikkapelle Ollarzried. Eintritt frei!
DONNERSTAG 16.04.2015
09:00 Uhr - 13.00 Uhr Marktplatz: Ottobeurer Wochenmarkt
SONNTAG 12.04.2015
08:00 Uhr - 17:00 Uhr Kasernenhof: Flohmarkt des BRK
Fördervereins Ottobeuren
MONTAG 13.04.2015
16:30 Uhr - 20:30 Uhr BRK-Heim (Seb.-Kneipp-Str. 9): Blutspendetermin
14:30 Uhr - 16:00 Uhr Museum für zeitgenössische Kunst - Diether
Kunerth: die junge KunstWerkstatt zur aktuellen Ausstellung
„Das Gesicht“. Erste Begegnung mit der neuen Ausstellung: - Mein
- Dein - ein Gesicht - kleine Einführung ins Porträtzeichnen Für
kreative Köpfe ab 13 Jahren. Kosten: 5,- € (als fortlaufender Kurs:
35,- €). Nähere Informationen und Buchung unter kunstwerkstatt@
mzk-diku.de oder Tel. 08332 796989-1.
16:00 Uhr Eldern (Schützenheim): Marktmeisterschaft im
Luftgewehrschießen
DIENSTAG 14.04.2015
19:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu recht
herzlich eingeladen, Anfänger willkommen!
STAHLBALKONE
mit Außentreppen
zum Festpreis
87733 Markt rettenbach
Kemptener Str. 3
Telefon 0 83 92 / 9 24 24 -0
Telefax 0 83 92 / 9 24 24 - 24
Internet www.notz-gmbh.de
© Hartmann Werbe- und Druckstudio
STAHLBAU
SCHLOSSEREI
MITTWOCH
15.04.2015
19:00 Uhr Pfarrheim St.
Michael:
Meditativer
Tanzabend mit Kreistänzen der internationalen
Folklore. Keine Vorkenntnisse erforderlich! Kosten:
3,- €
19:30 Uhr Kursaal (Haus
des
Gastes):
Jahreshauptversammlung des
Vereins „Freunde und
Förderer der Partnerschaft
Verwaltungs-gemeinschaft
Ottobeuren - Tenterfield“
mit Vortrag „Die Sache
mit Larry Boy“ von Niklas
Manitius,
Hawangen.
Herzliche
Einladung
an alle Mitglieder und
Interessierte!
FREITAG 17.04.2015
16:00 Uhr Eldern (Schützenheim): Marktmeisterschaft im
Luftgewehrschießen
19:30 Uhr Brauerei Hotel Hirsch (Malztenne): SchachSpieleabend des Schachklubs Ottobeuren. Gäste und neue
Mitglieder sind herzlich willkommen!
19:00 Uhr Pfarrheim: Benefizveranstaltung nach Renovierung
der Friedhofskapelle
19:30 Uhr Allgäuer Volkssternwarte (am Konohof): Vortrag „Venus“
mit Himmelsbeobachtung bei gutem Wetter; Unkostenbeitrag: 4,- €
für Erwachsene, Kinder bis 10 Jahre 2,- €
DAMPFSÄG Sontheim
April 2015
Westerheimer Str. 10
87776 Sontheim
+49 (0) 8336 226
Di 07.04. Kino:
Still - Vom Leben auf der Alm
Beginn 20.00 Uhr
So 19.04. Bild- Filmvortrag:
Mongolei - Wilde Freiheit
Beginn 20.00 Uhr
So 12.04. Flohmarkt
Beginn 10.00 Uhr, Ende 16.00 Uhr
Aufbau ab 8.00 Uhr
Nur Privatanbieter, keine Neuwaren
Di 21.04. Kino:
Die Karte meiner Träume
Beginn 20.00 Uhr
Fr 17.04. Konzert:
Rüdiger Helbig &
Huckleberry Five
Beginn 20.00 Uhr
So 26. 04. Konzert:
Michael Fitz „Erfolg“
Beginn 20.00 Uhr
Ausgabe 4/2015
Seite 25
SONNTAG 19.04.2015
SAMSTAG 18.04.2015
10:30 Uhr - 15:30 Uhr Schützenheim (Eldern): Marktmeisterschaft
im Luftgewehrschießen
09:00 Uhr Ollarzried (Kirche): Erstkommunion
13:00 Uhr Treffpunkt Marktplatz: Nachmittags-Wanderung der
Mitglieder des Radfahrvereins in die Umgebung. Gäste sind herzlich
willkommen!
17:00 Uhr Eggisried (Erich-Schickling-Stiftung): Konzert „Gottes
Zeit ist die allerbeste Zeit“ - Julius Berger, Violoncello, spielt
drei Solo-Suiten von Johann Sebastian Bach. Anmeldung und
Platzreservierung empfohlen unter Tel. Tel. 08332 936424 oder
0171 9715083, info@schickling-stiftung.de.
13:30 Uhr - 17:00 Uhr Haus St. Josef: Tag der offenen Tür mit
verschiedenen Attraktionen rund um das Thema „Seniorenbetreuung“.
Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Herzliche Einladung!
14:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Vortrag „Zwischen den Stühlen
- Wie Entscheidungen das Leben beeinflussen“ von Ruth Kölbel;
Veranstalter: Frauenclub Ollarzried/Pfarrgemeinde
14:15 Uhr Treffpunkt Basilika (unter der Kanzel): Basilika-Führung
16:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem
Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu
recht herzlich eingeladen, Anfänger willkommen.
09:30 Uhr Basilika: Erstkommunion
MONTAG 20.04.2015
19:00 Uhr Pfarrheim St. Miachel: Jahresversammlung des
Fördervereins „Freunde und Förderer der Kreisklinik Ottobeuren
e. V.“, anschl. Feier zum 10-jährigen Bestehen des Vereins mit
Vortrag „Knochen, Adern und Gedärm...was können all die Herr‘n“
der Chefärzte und musikalischem Rückblick auf die vergangenen
10 Jahre, vorgetragen und inszeniert durch Beppo Haller und
zum Schluss Imbiss des Küchenpersonals der Kreisklinik. Herzliche
Einladung an alle Mitglieder und Interessierten!
DIENSTAG 21.04.2015
16:00 Uhr Evang. Erlöserkirche: Orgel und Literatur - Eine
musikalische Reise durch Bayern mit Orgelmusik aus den sieben
Regierungsbezirken Bayerns mit Stefan Klemm (Sankt Wendel)
und Maximilian Dorner (München). Der Schriftsteller Maximilian
Dorner liest aus seinem Werk „DA MACHST WAS MIT! MEIN
JAHR IN BAYERN“ Werke von J. E. Eberlin, Th. Grünberger, P. A.
Estendorfer (Cappriciao „Christ ist erstanden“ aus dem Ottobeurer
Musikarchiv MO 1038), J. G. Herzog, H. L. Haßler (Canzon in d),
Z. Gardonyi („Mozart changes“)
20:00 Uhr Pfarrheim: Vortrag „Gottes kleine Arche - Die Tiere in
unserer Basilika“ von Walter Kennerknecht
17:45 Uhr Dreifachturnhalle: Punktspiel der Handball-Damen
TSV Ottobeuren : Kissinger SC in der Landesliga.
MITTWOCH 22.04.2015
20:00 Uhr Dreifachturnhalle: Punktspiel Handball-Herren TSV
Ottobeuren : Eichenauer SV in der Landesliga.
14:00 Uhr Haus des Gastes: Seniorennachmittag oder Ausflug
der Arbeiterwohlfahrt Ortsverband Ottobeuren
20:00 Uhr Pfarrheim St. Michael: Offener Volkstanz mit dem
Trachten- und Heimatverein „Günztaler“ Ottobeuren e. V. Herzliche
Einladung an alle, die gerne tanzen!
20:00 Uhr Schützenheim (Eldern): Preisverteilung
meisterschaft
Markt-
19:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem
Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu
recht herzlich eingeladen, Anfänger willkommen!
20:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Volkstanzkurs, Teilnahme
kostenlos.
DONNERSTAG 23.04.2015
09:00 Uhr - 13.00 Uhr Marktplatz: Ottobeurer Wochenmarkt
14:30 Uhr - 16:00 Uhr Museum für
zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth:
Die
KinderKunstWerkstatt
zur
aktuellen Ausstellung „Das Gesicht“.
Gesichter groß und in Farbe: Wir
entdecken die Farbenwelt Diether
Kunerths und malen großformatig. Für
Kinder von 5 bis 12 Jahren. Kosten:
5,- € (als fortlaufender Kurs: 35,- €).
Nähere Infomationen und Buchung unter
kunstwerkstatt@mzk-diku.de oder Tel.
08332 796989-1.
19:30 Uhr Kreisklinik (AGRO-Raum):
Vortrag „Herzgesundheit bis ins hohe
Alter - Wie soll das gehen?“ von PD Dr.
Peter Steinbigler, Ärztlicher Direktor der
Kreiskliniken Unterallgäu und Chefarzt für
Innere Medizin.
FREITAG 24.04.2015
19:30 Uhr Brauerei Hotel Hirsch
(Malztenne): Schach-Spieleabend des
Schachklubs Ottobeuren. Gäste und neue
Mitglieder sind herzlich willkommen!
Ausgabe 4/2015
Seite 26
19:30 Uhr Allgäuer Volkssternwarte (am Konohof): Vortrag
„Der Urknall“ mit Himmelsbeobachtung bei gutem Wetter;
Unkostenbeitrag: 4,- € für Erwachsene, Kinder bis 10 Jahre 2,- €
SAMSTAG 25.04.2015
11:00 Uhr - 12:00 Uhr Eggisried (Schickling-Stiftung):
„Mythenklang“ für Kinder von 6 bis 10 Jahren mit Eleni Semertzaki
aus Kreta. Anmeldung und Infos unter Tel. 08332 936424 oder
0171 9715083, info@schickling.de.
13:00 Uhr Treffpunkt Marktplatz: Nachmittags-Wanderung der
Mitglieder des Radfahrvereins in die Umgebung. Gäste sind herzlich
willkommen!
SONNTAG 26.04.2015
08:00 - 18:00 Uhr- 18:00 Uhr Marktplatz und Bahnhofstraße:
Frühjahrsmarkt und verkaufsoffener Sonntag
15:00 Uhr Stadion: Punktspiel der Fußball Herren TSVO - TSV
Aindling in der Landesliga Süd/West davor spielt um 13 Uhr die II.
Herren-Mannschaft gegen den TV Boos
16:00 Uhr Eggisried (Schickling-Stiftung): Eine musikalische
Dichterlesung „Herr Glück und Frau Unglück“ mit Antonie
Schneider, Hajo Lange am Klavier und den Kinderchören „Minnies“
und „Basilikaspatzen“, Leitung: Dr. Josef Miltschitzky. Anmeldung
unter Tel. 08332 936424 oder 0171 9715083, info@schicklingstiftung.de.
19:00 Uhr Ollarzried („Hoigata“): Volkstanzabend
DIENSTAG 28.04.2015
Ihr Spezialist für Kapitalanlagen
180 Tage Laufzeit
7,35 % Verzinsung p.a.
mit Treuhandgarantie
ab 3.000 €
Jürgen Diamant,
Norbert
Walenta, Tel
Tel 0831-540639-12
0831-540639-17
n.walenta@wds-concepte.de
j.diamant@wds-concepte.de
www.wds-concepte.de
www.diamant-consult.de
19:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem
Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu
recht herzlich eingeladen, Anfänger willkommen!
19:30 Uhr Haus des Gastes (Leseraum): Ökumenisches
Bibelgespräch
MITTWOCH 29.04.2015
19:00 Uhr Pfarrheim St. Michael: Meditativer Tanzabend mit
Kreistänzen der internationalen Folklore. Keine Vorkenntnisse
erforderlich! Kosten: 3,- €
DONNERSTAG 30.04.2015
14:15 Uhr Treffpunkt Basilika (unter der Kanzel): Basilika-Führung
09:00 Uhr - 13.00 Uhr Marktplatz: Ottobeurer Wochenmarkt
1-spaltig, 49 mm
16:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: TrimmTrab und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem
Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu
recht herzlich eingeladen, Anfänger willkommen.
20:00 Uhr Hotel Hirsch (Saal): Frühjahrskonzert des Männergesangvereins Ottobeuren mit dem gemischten Chor aus Dietmannsried und den Solisten Barbara Sauter und Roland Albrecht.
Karten nur an der Abendkasse.
14:30 Uhr - 16:00 Uhr Museum für zeitgenössische Kunst - Diether
Kunerth: die junge KunstWerkstatt zur aktuellen Ausstellung
„Das Gesicht“. Mimik: so kommt „Laune auf“: Gefühle darstellen.
Für kreative Köpfe ab 13 Jahren. Kosten: 5,- € (als fortlaufender Kurs:
35,- €). Nähere Informationen und Buchung unter kunstwerkstatt@
mzk-diku.de oder Tel. 08332 796989-1.
19:30 Uhr Ollarzried (Dorfplatz): Maibaumfest mit der Musikkapelle
Ollarzried. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter
findet die Veranstaltung im Jugendraum statt.
Wirtshaus am Markt
Marktplatz 9 - Ottobeuren
Das „Warten“ hat ein Ende
Sebastian-Kneipp-Straße 1 87724 Ottobeuren
Tel. 08332 925929 Fax 08336 809762
E-Mail: roswitha@g-lilla.de www.klostercafe-ottobeuren.de
täglich geöffnet von 9.00 - 18.00 Uhr
Lassen Sie den Alltag hinter sich
und kehren Sie im ruhigen idyllischen Klostercafegarten ein.
 Frühstück  Mittagsimbiss  Nachmittagskaffee
 Feste und Feiern aller Art
Familie Lilla und das Klostercafeteam.
Original Gockel
wie zu „Krone‘s Zeiten“
ab sofort exklusiv im „Wirthaus am Markt“
immer Donnerstag, Freitag-, Samstag- und Sonntagabend
ab 17.00 Uhr
Gerne auch zum Mitnehmen gegen Vorbestellung!
www.wirtshaus-ottobeuren.de
 08332 / 280 9800
Ausgabe 4/2015
Seite 27
Weber-Frommel Sabine, Ludwig-Thoma-Straße 3, Tel. 6395
Dr. Dipl.-Psychologe Wirth Wolfgang, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut, Luitpoldstraße 6, Tel. 790097
Tierärzte
Dr. med. vet. Beutel M., Guggenberger Straße 10, Tel. 3 71
Dr. med. vet. Kleinschmidt, Betzisried 3, Tel. 9 32 80
Dr. med. vet. Luhmann Cornelia, Breitenackerstr. 22, Tel. 75 67
Dr. med. vet. Singer Ludwig, Joh.-Gutenberg-Str. 6, Tel. 446
Zahnärzte
Eisele Jutta, Bahnhofstraße 38, Tel. 83 23
Dr. med. dent. Müller Julia, Amiconistraße 2, Tel. 82 77
Dr. med. dent. Müller Sebastian, Amiconistraße 2, Tel. 8277
Dr. med. dent. Nagel Florian, Marktplatz 11, Tel. 82 20
Pohl Katrin, Kieferorthopädin, Luitpoldstraße 6 a, Tel. 55 55
Pohl Marko, Luitpoldstraße 6 a, Tel. 55 55
Allgäuer Volkssternwarte e. V.
Bgm-Hasel-Straße 17, Tel. 9366058 und 937266, Fax 936890
Ambulante Krankenpflege
Ambulante Krankenpflege Unterallgäu g GmbH
Mobiltelefon 0171/7370417 Adelgundeweg 3, Tel. 923740
Bürozeiten: werktags 8-12 Uhr
Ambulanter Pflegedienst des Lebenszentrums Ottobeuren GmbH, Am
Sonnenbühl 3, Pflegedienstleitung: Brigitte Meiforth, Tel. Nr. 80-210
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Mindelheim
Forstrevier Ottobeuren, Grottenweg 8, Tel. 74 56
Sprechzeit: Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr
Apotheken
Beck’sche Apotheke, Markplatz 11, Tel. 2 25
Rupertus-Apotheke, Bahnhofstraße 19, Tel. 283
Banken (G) = Geldautomat
Genossenschaftsbank Unterallgäu (G), Marktplatz 2, Tel. 92 03-0
HypoVereinsbank UniCreditbank AG, Luitpoldstr. 5, Tel. 796811
Sparkasse Ottobeuren (G), Bahnhofstr. 27, Tel. 92 04-0
WISSENSWERTES
VON A - Z IN OTTOBEUREN
Telefon-Vorwahl Ottobeuren: 08332
Ärzte
Ärzte für Allgemeinmedizin
Dr. med. Birzle Wolfgang, Badearzt, Chirotherapie und Dr. med.
Knapp-Birzle Patricia, prakt. Ärztin, Luitpoldstr. 8, Tel. 92 34 00
Dr. med. Geitner Rolf-Dieter, Bahnhofstraße 8a, Tel. 71 00
Dr. med. Graulich Michael, Facharzt für Allgemeinmedizin, Privat-Praxis für SMT (sanfte manuelle Therapie), Uhlandstraße 4, Tel. 70 71
Dr. med. Michael Haberland, Facharzt für Allgemeinmedizin, Bahnhofstraße 10, Tel. 10 52
Dipl.-Biologe Köhler Wolfgang, Chirotherapie, Naturheilverf., Sportmed.,
Psychotherapie, Badearzt, Joh.-Gutenberg-Straße 2, Tel. 9 52 29
Dr. med. Neuhofer H., Badearzt, Alexanderstraße 1, Tel. 3 26
Reich Michael, Naturheilverfahren, Homöopathie, Badearzt, Bahnhofstr. 32, Tel. 93 73 22
Fachärzte in der Kreisklinik Ottobeuren, Tel. 7 92-0
Chefarzt Dr. Eßlinger Tilman, Unfallchirurg und Orthopäde
Chefarzt Dr. Nuscheler Manfred, Anästhesie und Schmerztherapie
Chefarzt Dr. Frehner Wolfgang, Allgemein-, Viszeral- und Toraxchirurg
Chefarzt PD Dr. Steinbigler Peter, Internist, Kardiologe
Chefarzt M. Wiedemann, Anästhesist u. Psychiater
Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Dr. med. Sigl-Erkel Tanja, Memminger Straße 31, Tel. 790092
Psychotherapie
Dipl. Biol., Arzt, Köhler Wolfgang, Joh.-Gutenberg-Str. 2, Tel. 95229
Maria Klus-Wölfle, Praxis für Körper-u. Psychotherapie, HAKOMI tiefenpsycholog. körperzentrierte Psychotherapie,
Piechlerstr.10 Tel. 0170 / 303 99 80
Martina Maria Kutter, Praxis für Psychotherapie HPG, Fröhlinser Straße 1,
Tel. 9 25 83 64, www.martina.kutter.de
Dipl.-Psychologe Dr. Mayer J. Georg, Brüchlins, Anmeldung erforderlich
unter Tel. 0171-2773053
Dr. med. Rodegast Edeltraud, Schwabensiedlung 21 a, Tel. 6411
Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb Ottobeuren
Abt-Kindelmann-Straße 2, Tel. 92325-0, Mo - Do 8 - 11.30 und 13.30
- 15.30 Uhr, Freitag 8.00 - 12.00 Uhr.
Büchereien
Gemeindebücherei St. Michael im Pfarrzentrum (gegenüber der Basilika),
Tel. 71 02, So: 10 - 11 Uhr; Mi: 16 - 18.30 Uhr; Fr: 15 - 16 Uhr
Bügelservice: Christl‘s Bügelservice, Brüchlins 41, Tel. 0152 04375431
Computer & Schulung: Inderst André, Memminger Straße 10d, 87752
Holzgünz, Mobil: 08393 / 6569005
Energieausweis: Preisinger Beat, Tel. 65 65
Ergotherapie: Müller Manuela,
Joh.-Gutenberg-Straße 2, Tel.
79 03 36
Fachstelle für pflegende Angehörige und Wohnraumberatung
Mo. - Fr. 9.00 - 12.00 Uhr, Do.
16.00 - 17.30 oder nach Vereinbarung, Tel. 9237424
Fahrplanauskunft
Bus, Fa. Brandner, Tel. 08332 /
796990 - Bahn, 01805 / 996633
Fahrradverleih
Anne‘s Bikeshop (E-Bike) Marktplatz 10, 87724 Ottobeuren
Fahrschule
Schneider & Molitor GmbH, Bahnhofstr. 48, Tel. 0160/96324135
Freibad: Markt-RettenbacherStraße 2, Tel. 5352
Fundbüro
Bürgerbüro Rathaus, Tel. 92 19
30, Fax 92 19 91, Öffnungszeiten:
siehe Gemeindeverwaltung
Ausgabe 4/2015
Seite 28
Fußpflege, medizinisch / kosmetisch
Dirner Mona, Johann-Klein-Straße 9, Tel. 52 75
Hili D. Laura, Staatl. anerkannte Podologin, Brüchlins 3, Tel. 9256091,
Mobil 0151 1858824
Klement Gabi, Im Moos 2, Hawangen, Tel. 72 50
Schultens Johannes, Am Galgenberg 4, in der Sportwelt, Tel. 936485
Kinderladen: Luitpoldstraße 41, Kolb Helene, Tel. 8918 oder 1604.
Öffnungszeiten: jeden Mittwoch 15 - 17 Uhr (außer Schulferien),
Annahme und Verkauf
Gottesdienste
Basilika/Katholische Kirche
Hl. Messe werktags: 6.30 Uhr, 8 Uhr, Do: 19 Uhr,
Sa: 19 Uhr Vorabendmesse
So + Feiertag: 7.30 Uhr, 9 Uhr Amt; 11 Uhr
evtl. Änderungen an Konzerttagen, Beichtgelegenheit: siehe Kirchenanzeiger
Hl. Messe
Krankenhaus: Di. 16 Uhr, Do. 16 Uhr und Sa. 18 Uhr
Lebenszentrum katholisch: Sonn- und Feiertage: 9.45 Uhr
Klosterladen Benediktinerabtei, Tel. 79855
Montag bis Samstag 9 - 12 Uhr, 13.30 bis 17.30 Uhr
Evangelische Erlöserkirche: So. 9.30 Uhr, Feiertag: 10.00 Uhr Hauptgottesdienst
Gemeindeverwaltung
Marktplatz 6, Tel. 92 19-0, Fax 92 19 90
Bürgerbüro:
Mo. - Mi.
8 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17 Uhr
Do.
8 - 12.30 Uhr und 13.30 - 18 Uhr
Fr.
8 - 12.30 Uhr
Kindertagespflege Wurzelkinder
Christa Maurer, Piechlerstraße 23 b, Tel. 7236
Kneippverein H. Haggenmiller, Bergstraße 69, Tel. 7431
Kompostieranlage Hawangen
Mo. 16-18 Uhr, Fr. 15 - 17 Uhr, Sa. 10 - 14 Uhr
Kosmetik
Albrecht Gerlinde, Naturkosmetik, Fröhlinser Straße 2, Tel. 6463
Dirner Mona, Johann-Klein-Straße 9, Tel. 5275
Haus der Gesundheit, Naturkosmetik, Pater-Maurus-Feyerabend-Straße
1, Tel. 936693
Heiß Nicole, Ganzheitskosmetikerin, Gesicht-, Körper- und Farblichtbehandlungen, Luitpolstraße 12, Tel. 413366
Kreisklinik Ottobeuren: Memminger Straße 31, Tel. 7 92-0 (Versorgungsstufe II) s. auch Fachärzte in der Kreisklinik
Krankengymnastik s. Praxis für Physiotherapie
Guttempler-Selbsthilfegruppe von Alkoholproblemen für Betroffene und Angehörige:
Mittwoch, 19.30 Uhr in der Erlöserkirche, Gemeindesaal, Ludwigstraße 53. Angehörigentreff: jeden 1. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr,
Tel.-Kontakt 54 81 (Schorer)
Kurseelsorge: Tel. 79 81 00 (Abt Johannes Schaber OSB)
Golf: Allgäuer Golf- und Landclub, Boschach, Tel. 92510
Museen
Museum in der Benediktinerabtei, Seb.-Kneipp-Straße 1, Tel. 7980
Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth, Marktplatz 14 a, Tel.
7969890
Homesitting: Feike Silvia, Telefon 280894, Mobil 0174 3135474
Jugendhaus
Seb.-Kneipp-Straße Tel. 9 52 55, Herrmann Barbara
Mo., Mi., Fr., Sa. 12.30 Uhr bis 20.00 Uhr Di., Do. und So. geschlossen!
Elternsprechstunden nach Vereinbarung
Kegelbahn im Brauerei-Hotel Hirsch, Freie Termine können unter Tel.
796770 erfragt werden (8,- €/Stunde)
Kinderhaus Pfiffikus des Kinderschutzbundes, Memminger Straße
täglich Mutter-Kind-Gruppen für Altersgruppen von 6 Monaten bis 3 1/2
Jahren. Auskünfte unter Tel. 64 84, im Aushang des „Pfiffikus“ .
Logopädie: Singer Wolfgang, Bahnhofstr. 48-50, Tel. 936329
Mobiler Frisörservice: Angelikas Frisörservice, Tel. 1881
Mobile Fußpflege: Lutz Theresia, Tel. 7195 oder 0160 / 99441465
Musikschulen
Musik- und Singschule des VBW e. V., Postadresse: Marktplatz 14,
Leitung: Josef Miltschitzky, Tel. 69 09 Verwaltung: Gerlinde Görres,
Tel. 6464, Fax 937168
Musikstudio Winkler,
P.-Maurus-Feyerabendstraße 9, Tel. 87 19
Nachhilfe: lulebri - Lernen mit Freude, Tel. 796526,
Ansprechpartner: Guido und Britta Tillinger, www.lulebri-nachhilfe.de
Naturkosmetik
Albrecht Gerlinde,
Fröhlinser Straße 2,
Tel. 64 63, Haus der
Gesundheit,
Pater-MaurusFeyerabend-Straße 1,
Tel. 936893
wünscht allen Patienten
und ihren Familien
Nagelstudio
Susi‘s Nagelstudio
Susanne Schoch,
Maria-Stern-Straße 16,
Tel. 936 9242
Notariat Seger Christian:
Rupertstraße 10, Tel. 1033
Notruf
Polizei 110 (ohne Vorwahl), Feuerwehr und
Rettungsdienst 112
(ohne Vorwahl) Ärztlicher
Bereitschaftsdienst Bayern
116 117
Öffentliche Toiletten
Marktplatz, Ostseite Haus
des Gastes (Eingang
zwischen Hotel Hirsch und
Haus des Gastes)
Pfarrämter
Evangelisches Pfarramt;
Ludwigstraße 53, Tel. 3 50
Ausgabe 4/2015
Seite 29
Katholisches Pfarramt; Seb.-Kneipp-Straße 1, Tel. 79 81 00
Polizei: Landespolizei Memmingen-Land Tel. (0 83 31) 1 00-0
Post: Shop-in-Shop Post-Filiale Ottobeuren, Luitpoldstr. 7, Tel. 79 05
85, Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr, Sa. 8.00 - 13.00 Uhr
Praxis für Physiotherapie (P) / Sportphysiotherapie (S), Krankengymnastik (K) und Massagen (M) Orthopädie (O)u. Heilpraktiker
Geis Barbara, Naturheilpraxis am Museum (H), Bergstraße 3, Tel. 2 808835
Kirmaier Martina, Hebamme, Heilpraktikerin, Unterer Weiherweg 2,
Hawangen, Tel. 67 68, Fax 79 05 40
Kirmaier Regina (P, S, K, M), Heilpraktikerin Osteopathin, Pater-Maurus-Feyerabend-Straße 1, Tel. 936893
Kreisklinik, Abteilung für Physiotherapie und Physikalische Therapie &
Ergotherapie Gesamtleitung: Dannhart Tobias, Abteilungsleitung: Tyrychter Heike (P; S; K; M) u.a. Bewegungsbad, Manuelle Therapie, Manuelle
Lymphdrainage,...(Alle Kassen), Memminger Straße 31, Tel. 792437
Krieger Heidi (M), Fußreflexzonen-, Hot-Stone-, Anticellulit-, Ganzkörpermassage etc., Piechlerstraße 42 a, Tel. 6124
Lybaart & Kubben (P, S, K, M) Bahnhofstraße 33, Tel. 95100
Miller Cornelia, Praxis für ganzheitliche Körperarbeit, Tel. 0171 / 1243160
Probst Brigitte, Masseurin und med. Bademeisterin (Privat und Beihilfe),
Johann-Sebastian-Bach-Str. 15, Tel. 8815
Queckenberg Martina, Physiotherapeutin (P, K, M, S) u.a. manuelle
Lymphdrainage, Rupertstraße 6, Tel. 925870
Rauh Peter, Orthopädie-Schuhtechnik, Bahnhoftstraße 52, Tel. 937575
Sadlowski Peter, Massage, Terlusollogie, Aqua-Wellness, Ottostr. 15, Tel.
93 74 69
Schultens Antonie, Physiotherapeutin, Feldenkraislehrerin, Am Galgenberg 4, in der Sportwelt, Tel. 936485
Schultens Carmen, Osteopathin, Heilpraktikerin, Physiotherapeutin,
Tel. 9366143
Schultens Johannes (P, S, K, M) Am Galgenberg 4, in der Sportwelt,
Tel. 936485
Trautwein Susanne, Rhythmische Einreibung (Wegmann/Hauschka),
Kräuterheilkunde, Heilpraktikerin, Sterngasse 12, Tel. 217454
Psychotherapie s. Ärzte für Psychotherapie
Radtankstelle: Hotel Hirsch, Marktplatz 12, Tel. 796770 und vor dem
Rathaus
Sauna: Sportwelt Am Galgenberg 4, Tel. 0 83 32 / 73 99 Mo - Fr. 13 - 23
Uhr, Sa, So + Feiertag: 10 - 23 Uhr, Mo Damensauna.
Seniorenassistenz: Vollmar Sabine, Dennenberg 24, Tel. 2 80 89 84
Seniorenheime
Betreutes Wohnen, Alexanderstraße 22
Betreuungsträger: Ambulante Krankenpflege, Tel. 63 03
Hafner-Villa, Luitpoldstraße 9, Tel. 9 23 20
Haus St. Josef, Spitalstraße 2 , Tel. 7 95-0
Lebenszentrum Ottobeuren GmbH mit Betreutem Wohnen, Am Sonnenbühl 3, Tel. 80-0
Sonnenstudio: Christl‘s Sonnenstudio, Bahnhofstraße 14
Sportcenter: Sportwelt, Am Galgenberg 4, Tel. 7399
Tagespflege:
Tagespflege St. Elisabeth der Ambulanten Krankenpflege Unterallgäu
gGmbH Ottobeuren Adelgundeweg 3, Tel. 08332 923740 Ltg. Pdl.
Brigitte Wagner
Tagespflege „Casa Basilika“ des Lebenszentrum Ottobeuren GmbH, Am
Sonnenbühl 3, Tel. 80-310, Mo-Fr 8-17 Uhr
Pflegedienstleitung: Brigitte Meiforth
Tierheilpraktiker: Kirmaier Regina, Tel. 93 68 93
Touristikamt Kur & Kultur
Haus des Gastes, Marktplatz 14, Tel. 92 19 50, Fax 92 19 92
Mo - Do: 9 - 12 Uhr + 14 - 17 Uhr, Fr: 9 - 12 Uhr + 14 - 16 Uhr,
Sa.: 10 - 12 Uhr (Mai - September)
Turn- und Sportverein Ottobeuren e. V.
Geschäftsstelle: Am Galgenberg 4, Öffnungszeiten: Di. 17.00 - 19.30 Uhr,
Tel. AB 5475, Fax 9366870, E-Mail: info@tsv-ottobeuren.de
Vitalität / Gesundheit
Vitality-Company, Herz Ingrid Vitalitätstrainer, Dorn-Methode, Breuß-,
Honig-Massage, Vitalstoffanalysen, Mozartstraße 6 c, Tel. 790535
Yoga-Meditation
Nett Ulrike, Klangabende - Behandlungen, Bergstr. 45, Tel. 16 80
Riedele Karin - Yoga i. d. Tradition nach B.K.S. Iyengar, Yogasana-Yogalehrerin SKA, Tel. 790232
Waldkindergarten Ottobeuren der Aktion LebensTräume e.V.,
Abt-Kindelmann-Str. 2b mit Schutzhütte im alten Pflanzgarten im
Bannwald für Kinder ab 3 Jahren, nachm. Auch Schulkinder bis 4.
Klasse mit Hausaufgabenbetreuung. Infotel. vorm. 0152-33807643,
www.waldkindergarten-ottobeuren.de
Wasserversorgung Störtelefon: 08331 / 89763
(Rund um die Uhr erreichbar, längere Wartezeiten müssen wegen Umschaltung eingerechnet werden)
Ausgabe 4/2015
Seite 30
ZUM NACHDENKEN
Wertstoffhof
Zum Kälberboscha 1 (an der Umgehungsstraße im Nordosten von Ottobeuren), Telefon 0162 2079182. Öffnungszeiten: Mo. 10 - 12 Uhr, Mi
14 - 17 Uhr, Fr. 14 - 17 Uhr, Sa. 9 - 12 Uhr
Wohnmobilstellplatz
Parkplatz direkt bei der Sportwelt, Am Galgenberg 4
Ausgabe 7/2011
KLEINANZEIGEN
Seite 27
Oreni
Josef sucht
Miltschitzky
Jungeund
Familie
Einfamilienhaus oder Grundstück (ca.
400-600qm) in Ottobeuren zum Kauf. Wir freuen uns auf Ihren
10:00
- 18:00
Uhr Haus des Gastes: Fotoausstellung zum
Anruf Uhr
unter:
08332/243283
_______________________________________________________
Jubiläum
„140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren“
Ehepaar (mittleren Alters, m. ges. Einkommen) sucht klei19:30
Uhr Cafe
Günztal: Schach-Spieleabend
des Schachklubs
nes Haus
in Ottobeuren,
auch ren.-bedürftig,
oder BauOttobeuren.
Gäste
und
neue
Mitglieder
sind
herzlich
willkommen!
grundstück zu kaufen. Wir freuen uns auf Ihren
Anruf unter
01573/2103603 oder eine Mail an Wohnhaus2015@t-online.de
19:30
Uhr Allgäuer Volkssternwarte (am Konohof): Vortrag „Die
_______________________________________________________
Sonne“ mit Himmelsbeobachtung bei gutem Wetter; UnkostenbeiSuche
Reinigungskraft
für 2,2-Personen
Privattrag:
4,- €zuverlässige
für Erwachsene,
Kinder bis 10 Jahre
€
haushalt in Ottobeuren für 1 x die Woche für 2 Stunden.
Tel. 08332-8756
20:00
Uhr Marktplatz (Festzelt): Jugendtanz mit „Scallywags“ im
_______________________________________________________
Rahmen von 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren und Ottobeurer
Fescht. zu
Veranstalter:
Trachtenverein
und Freiwillige
FeuerIn Ottobeuren
kaufen gesucht:
RH/DHH/EFH
oder Grundwehr
Ottobeuren,
3,- €unter Mobil: 01 71-5 01 45 71
stück.
InteressentEintritt:
erreichbar
Einer der
modernsten
Baustoffe der
Welt: Holz.
Unsere Häuser erfüllen dank modernster Holzmassivbauweise die Kriterien
für die KfW-Effizienzhaus-Förderung.
Das spart Bauzinsen und Heizkosten.
besteht die Möglichkeit zum Altstadtbummel oder mit dem Schiff
nach Bregenz zu fahren. Rückkehr in Ottobeuren gegen 18:00 Uhr,
Fahrpreis inkl. Käseverkostung: Erwachsene 23,- €, Kinder bis 12
Jahre 14,- € (Schifffahrt Bodensee, 1 Stunde: 8,- €). Buchungen unter www.schau-ins-allgaeu.de oder beim Touristikamt, Tel. 921950.
10:00 Uhr - 20:00 Uhr Haus des Gastes: Fotoausstellung zum
Jubiläum „140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren“
13:00 Uhr Treffpunkt Markplatz: Radwanderung ins Blaue Halbtagestour mit Einkehr in einem Landgasthof. Der Radfahrverein lädt zum Mitradeln ein, Rückkehr ca. 17 Uhr. Bei ausgesprochen
unfreundlichem Wetter - sehr kalt oder verregnet - wird zu Fuß gewandert. Gäste sind herzlich willkommen! Info unter Tel. 8682 (Herr
Sigl) oder Tel. 8942 (Frau Schneider).
14:00 Uhr Marktplatz: Günztaler Gaudimeisterschaft der Vereine, Veranstalter: Trachtenverein
14:00 Uhr Treffpunkt unter der Kanzel: Basilika-Führung
16:00 Uhr Basilika: Orgelkonzert mit Paolo Oreni (Treviglio/I).
„Hommage à Liszt I“: Transkriptionen von Franz Liszt (Klavierversion BACH, Prometheus, Mephistowalzer), Impovisation über Themen von Liszt zum 200. Geburtsjahr. Eintritt auf Spendenbasis.
16:00 Uhr Eggisried (Erich-Schickling-Stiftung): Führung in den
Ausstellungsräumen des Künstlers Erich Schickling zu ausgewählten Bildthemen. Anmeldung bitte unter Tel. 0171/9715083, Fax
936424 oder unter schickling.stiftung@web.de
16:00 Uhr Treffpunkt am Waldparkplatz Ottostraße: Trimm-Trab
und Nordic Walking ins Grüne. Alle, die an einem Ausdauertraining an frischer Luft interessiert sind, werden dazu recht herzlich
eingeladen, Anfänger willkommen.
18:00 Uhr Marktplatz (Festzelt): Ottobeurer Fescht mit der Blasmusikgesellschaft Ottobeuren
19:30 Uhr Kaisersaal: Konzert mit dem Nachwuchskünstlerpodium International
SONNTAG 17.07.2011
Impressum:
T. 08332 / 923 59 97
www.schreyoeggbau.de
Redaktion:
Ottobeuren,
08:45
Uhr Marktplatz:Touristikamt
Kirchenzug,
9 Uhr Festgottesdienst in der
E-Mail:
life@ottobeuren.de
Basilika, anschl. ganztägiges Feuerwehrfest auf dem Marktplatz
B. Unglert-Meyer
mit Oldtimerkorso, historischer
Feuerwehrübung und musikalischer
Anzeigen:
Ottobeurer Werbekreis e. V.
Unterhaltung im Rahmen von 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr OtAnzeigenannahme: Hartmann Druck & Medien GmbH
tobeuren und Ottobeurer Fescht. Veranstalter: Trachtenverein und
0 77 31/ 87 97 43, Fax 0 77 31/87 97 66
Freiwillige
Ottobeuren.
E-Mail fürFeuerwehr
Anzeigen: andrea@hw-druck.de
Druck:
Hartmann Druck & Medien GmbH
10:00
Uhr - 20:00 Uhr
Haus des Gastes (Kursaal): FotoausstelObere Gießwiesen 34, 78247 Hilzingen
lung zum Jubiläum „140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren“
Verteilung:
Memminger Kurier Verlag
Erscheinungsweise:
monatlich
10:00
Uhr - 16:00 Uhr
Dampfsäg in Sontheim: Flohmarkt, Eintritt
Auflage:
4600
Stück
frei!
Infotelefon:
0 83 32 / 92 19 50
14:00
Uhr TreffpunktfürWaldparkplatz
Redaktionsschluss
Mai 2015: (Ottostraße):
Montag, 13. Exkursion
April 2015 mit
der
Stiftung KulturLandschaft
Dipl. Forstwirtin
Claudia
Anzeigenschluss
für Mai 2015:Günztal.Donnerstag,
16. April
2015
Summerer
erklärt, wie verschiedene Baumarten
erkannt
werden
Erscheinungstermin:
Mittwoch, 29.
April 2015
und welche mythologische Bedeutung sie haben.
19:00 Uhr Marktplatz (Festzelt): Stimmungsabend mit „Bügelverschluss“ im Rahmen von 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Otto-
...Ihr
Aus der Region - für die Region
Raiffeisen Markt
Gut beraten
beraten -- gut
gut gekauft.
gekauft.
Gut
Ottobeuren,
Ottobeuren, Bahnhofsplatz
Bahnhofsplatz 13
13
Haus Tel.
- Garten
08332- -Getränke
92000
Haus - Garten - Getränke
ar tengeräte
G
–
t
k
r
a
m
n
isen Gar te... zum .Verschenken
fe
if
a
R
im
u
Gardena
Jetzt neen Gar tenkraft undund
sich selber schenken
von Raiffeis
...
Neu oimrtiment:
S
n,
s
r Gur ke
ü
f
h
d Kürbi
c
n
u
u
A
a
k
i
r
i, Pap
Zucchin
Kräuterlikör
hergestellt aus
Alpenkräutern
und frischem Quellwasser
e
Rasenkalk 20 kg
Verhindert, das Gartenböden nachhaltig
versauern. Ist fein granuliert und kann einfach
ausgebracht werden. Wird aus heimischen
Natursteinbrüchen gewonnen. 1 kg = 0,45 e
Neu oimrtiment:
S
1 kg
nicht mehr erforderlich. 1 kg = 1,74 e
3,
e 00 Uh
1 kg
4,95 e
e
je
.
ab 10
RaiffeisenSport- und Spielrasen
Alle Sorten
80
in 0,5 ltr.
und
0,04 ltr.
Rasendünger 20 kg
in der
Wandelt auf natürliche Weise Rasenfilz zum Teil
auch
Moos zu wertvollem Humus um. Der Rasen
Bügelflasche
bekommt Luft zum Atmen und wird widerstandsBirnd‘l fähiger,
regeneriert sich leichter und Rasenfilz kann
erhältlich!
Birnenlikör
sich nur schwer bilden. Zeitintensives Vertikutieren
34,
am
g
n
stu li 2011
o
k
r
u
Ve
J
.
5
1
arkt
m
,
n
g
e
95
reita r im Raiffeis
F
95
10 kg
37,80 e
6,
Ausgabe Juni 2011
8,
95
schon probiert?
e
Spezialdünger
2,5 kg
verschiedene Sorten,
versorgt durch einmalige Düngung die
Pflanzen für ca. 3 Monate mit allen
wichtigen Nährstoffen
1 kg = 3,20 e
Haben Sie Fragen zu Düngung,
Pflanzenschutz oder Ansaat?
Wir beraten Sie gerne, kompetent,
unverbindlich und natürlich
kostenlos!
Vogelgezwitscher
Kernlos Florenca
90 Aktionskiste
Vogelbeerlikör
Zwetschgenlikör
20 x 0,5 l
5,
e
Das Raiffeisen-Team freut sich auf Ihren Besuch!
Hinweis: Dieser graue Rahmen gehört nicht zur Anzeige
30 Jahre Ambulante Krankenpflege
Ambulante
Krankenpflege
Unterallgäu gGmbH
Ambulante
Krankenpflege
Beratungsbesuche
Tagespflege
Begleitetes Wohnen Zuhause
Unterallgäu gGmbH
Häusliche Altenpflege/Krankenpflege
Hausnotruf
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Tagespflege St. Elisabeth
Den Tag in familiärer Gemeinschaft sicher, betreut, aktiv und mit individueller
Pflege durch unsere ehrenamtlichen Helfer und Fachpersonal verbringen.
Nutzen Sie unseren kostenlosen Probetag zum Kennenlernen.
Für pflegende Angehörige einen Urlaub vom Pflegealltag genießen !
Adelgundeweg 3 | 87724 Ottobeuren | Tel. 0 83 32/92 37 40 | Mo-Fr. 8:00 – 12:00
Auftragsnummer: 2851681
Erstellt am: 17.07.2012 16:45 Uhr
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
101
Dateigröße
8 024 KB
Tags
1/--Seiten
melden