close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Nr. 4/2014

EinbettenHerunterladen
Amtliche Mitteilung - Zugestellt durch Post.at
Amtsblatt
www.sieghartskirchen.gv.at
Die Bürgerinformation der Marktgemeinde Sieghartskirchen
n
o
v
t
h
c
i
L thlehem
Be ber 2014
6
16
30
Gemeinderatswahl
Wirtschaftspark
Sieghartskirchen
Veranstaltungskalender
Ausgabe 4/2014
42 . Dezem0 Uhr
ab 13:0
Genießen am Karl Berger Platz
Sieghartskirchen, Karl Berger Platz 1, T: 02274/46894, F: 02274/30138, Menüpläne auf: www.berger-schinken.at
„Schrott von Heute ist der Rohstoff von Morgen.“
Ihr wirklich professioneller Partner für Sicherheitstechnik in 3441
Schauraum vorhanden, bitte um telefonische Voranmeldung
Wir kaufen
Ihr Altmetall!
AltmetAll- & AbfAllrecycling
StÖrcHle gesellschaft m.b.H.
Gewerbeparkstraße 7, 3441 Judenau
Umseer Straße 156, 3040 Neulengbach
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 07:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr
www.stoerchle.at
Gratis Sicherheitsberatung bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Betrieb
Professioneller Einbruchsschutz – mehr als nur eine Alarmanlage.
ACHTUNG DIE EINBRUCHSAISON BEGINNT !
VORSICHT DÄMMERUNGSEINBRÜCHE
ALARMANLAGEN VIDEOÜBERWACHUNG
ZUTRITTSKONTROLLE
3441 DIETERSDORF QUELLENGASSE 5
Telefon: 02274-2108 Mobil: 0664-39-56-135
www.moser-alarm.at
02274 / 522 76
Jetzt neu:
Zweiter Standort
in 3441 Judenau!
Editorial
Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Jugend und Kinder!
B
ei meinen elf Bürgermeisterstammtischen
durch das gesamte Gemeindegebiet
konnte ich sehr viele Mitbürger begrüßen,
die Ihre Anliegen aber auch Ihre Ideen für unsere
schöne Gemeinde einbrachten.
Für mich waren diese Begegnungen eine große
Bereicherung. Zusammenfassend kann ich erwähnen, dass für Sie liebe Bürgerinnen und Bürger die
Verkehrssicherung, die Straßen bzw. Feldwegsanierungen, Hochwasserschutz, Ausbau des Radweges, Ortsbildpflege aber auch die Kinderbetreuung sehr wichtig sind. All diese Themen wurden
von mir aufgenommen und mit meinen Mitarbeitern
analysiert. Es konnten viele Anliegen: Schneiden
von Sträuchern, Aufstellen von „Achtung Kinder“
Schilder, mobile Verkehrsmessungen, Ausbesserungen bzw. Asphaltierungen von Straßen, Feldwegsanierungen, erledigt werden.
Die Projektierung bzw. Grundlagenforschung des
Hochwasserschutzes Kogl und Sieghartskirchen
(Gratschwein) ist abgeschlossen. Diese wurden
beim Land NÖ. um Fördermittel eingereicht. 2015
soll mit diesen Schutzmaßnahmen begonnen werden.
In diesem Jahr wurden viele wichtige Projekte begonnen, teilrealisiert und abgeschlossen: Dachsanierung im Kindergarten Rappoltenkirchen, Fortsetzung der Adaptierungsarbeiten in der Volksschule.
Im gesamten Gemeindegebiet wurden Straßenzüge asphaltiert, Gehsteige errichtet und Ausbesserungsarbeiten auf Grund von Wasser-, Gas- oder
Kanaleinbauten durchgeführt. Die Friedhofserweiterung in Sieghartskirchen wurde abgeschlossen.
Mit dem Umbau des denkmalgeschützten Rathauses mit barrierefreien Zugangsmöglichkeiten
wird 2015 begonnen. Auch unsere Bibliothek soll
entsprechend eingebunden werden.
Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen
Vereinsmitglieder und Funktionäre, die immer wieder für unsere Gemeindebürger unterwegs sind.
Das Jahr 2014 war aber auch wieder ein Jahr „in
Bewegung“. Nach 24
Jahren Gemeindepolitik und zuletzt 6 Jahren
als Bürgermeister der
Marktgemeinde Sieghartskirchen, legte Johann Höfinger seine Funktion
zurück.
Abgeord.z.NR Johann Höfinger hat viele Projekte
geplant und ausgeführt, wie zum Beispiel den Bau
des Wasser- und Kanalnetzes, den Umbau der
Volksschule, die Vermarktung des Betriebsgebietes
wurde auf neue Beine gestellt, der Neubau des
Bodenfeldstadions und die Errichtung einer Wohnhausanlage am alten Sportplatzgelände, den Ausbau der Nahversorgung durch die Unterstützung
der Ansiedelung von Einkaufsmärkten wie „ Spar“,
„Billa“ und „Bipa“ und vieles mehr.
An dieser Stelle möchte ich auch einmal „Danke“
sagen, für all die Jahren, die er für die Gemeindebürger in Sieghartskirchen tätig war und wünsche
für die neuen, großen Aufgaben, die er im Parlament übernommen hat, viel Kraft und Gesundheit!
Die Führung einer so großen Gemeinde ist für mich
eine große Ehre, aber auch eine große Herausforderung. Ich bin glücklich, dass mich so viele Mitmenschen dabei unterstützen - die Gemeinderäte,
die Gemeindeangestellten, die Ortsvorsteher und
Sie als Gemeindebürger!
Ich freu mich auf ein spannendes neues Jahr und
wünsche Ihnen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2015 viel
Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit!
Mit besten Grüßen
Ihre/Eure
Josefa Geiger
Bürgermeisterin
Amtsblatt 4/2014 Seite 3
Aktuelles
Sieghartskirchen
BRANDSCHUTZÜBUNG KINDERGARTEN ABSTETTEN
Am Freitag, dem 3. Oktober 2014 führte die Freiwillige Feuerwehr Dietersdorf unter der Einsatzleitung von BI Herbert Sappert eine Brandschutzübung im Kindergarten Abstetten durch. Die Feuerwehr zeigte
den Kindern das Verhalten im Brandfall, sensibilisierte sie auf die Gefahren und erklärte ihnen die Ausrüstung.
FRIEDHOFSERÖFFNUNG IN SIEGHARTSKIRCHEN
Vor vier Jahren sprach sich die Marktgemeinde Sieghartskirchen im
Rahmen einer Bedarfserhebung für die Errichtung eines neuen Friedhofes aus. Nachdem der Pfarrgemeinderat sowie Pfarrer Dechant
Mag. Gregor Slonka für eine Abtretung eines Teils des Pfarrgartens
stimmten, konnte innerhalb kurzer Zeit auf diesem Areal dank der
guten Kooperation der neue Friedhof errichtet werden. „Am neuen
Friedhof wird neben der üblichen Beisetzung, auch die Möglichkeit
für Urnengrabstätten errichtet“, betont Ausschussvorsitzender Johannes Albrecht in seiner Rede und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit der Pfarre, den Firmen sowie die Unterstützung seiner
Ausschussmitglieder bei der Umsetzung des Projektes. „Unsere Bürger sollen nicht nur Zeitlang ihres Lebens in Sieghartskirchen ihre
Heimat finden, sondern auch ihre letzte Ruhestätte soll weiterhin in
der Heimat möglich sein.“, betont Bürgermeisterin Josefa Geiger die
Notwendigkeit der Errichtung und freut sich über die rasche sowie gelungene Umsetzung im Ortszentrum.
LANDBÄCKEREI RASCHBAUER IN NEUEM GLANZ
Seit 1833 verwöhnt die Landbäckerei Raschbauer in Ollern ihre Kunden
mit frischem Brot und Gebäck. Nun präsentiert sich das Verkaufslokal in
neuem Glanz und lädt in der neuen Kaffeeecke auch zum Verweilen bei
Kaffee und Kuchen ein. Auch Bürgermeisterin Josefa Geiger ist vom Umbau begeistert und wünscht der Landbäckerei Raschbauer, die für das
„Guten Morgen Service“ – einem Zustellservice in viele Ortschaften der
Marktgemeinde Sieghartskirchen - sowie für ausgezeichnete Backwaren
mit regionalen Rohstoffen bekannt ist, weiterhin viel Freude und Erfolg!
NEUES FEUERWEHRAUTO FÜR OLLERN
Die Freiwillige Feuerwehr Ollern erhält ein neues Mannschaftstransportfahrzeug mit Allradantrieb. Das Land Niederösterreich unterstützt diese
Anschaffung mit einer Förderung in Höhe von 7.000,00 Euro. „Auch in
Zeiten des Sparens und der knappen Budgetmittel sind dem Land Niederösterreich seine Freiwilligen Feuerwehren ein großes Anliegen. Eine gute
Ausrüstung ist neben der hervorragenden Ausbildung der Feuerwehrmitglieder der beste Garant für die Sicherheit der Bevölkerung. Das Land
unterstützt die Feuerwehren jährlich mit rund 18 Millionen Euro. Das ist
ein deutliches Zeichen für die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden,
die uns allen zugute kommt“, betont Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.
Seite 4 Amtsblatt 4/2014
Aktuelles
HOCHWASSERSCHUTZ
Mit den Bauarbeiten der geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen in der
Marktgemeinde Sieghartskirchen wird 2015 begonnen werden. In Absprache mit dem Land Niederösterreich ist die Unterstützung durch Fördermittel erst zirka ab dem Jahr 2019 möglich. Dennoch ist es der Marktgemeinde
Sieghartskirchen gelungen, bereits nächstes Jahr einen Teil der Fördergelder für den ersten Bauabschnitt in Anspruch zu nehmen. Der erste Bauabschnitt betrifft den Regenwasserkanal sowie anschließend das Retentionsbecken in Kogl. Für diesen Bauabschnitt werden in den Hochwasserschutz
in Kogl gesamt 460.000,- Euro investiert. Nachfolgend wird ebenso in der
Ortschaft Sieghartskirchen mit Teilausbauten begonnen werden, um einige
Bauabschnitte bis zur endgültigen Fördermöglichkeit bereits umgesetzt zu
haben.
EIN PLATZERL FÜR DEN HISTORISCHEN BRÜCKENPFEILER
Der Verschönerungsverein Gollarn holte einen alten Brüstungspfeiler der
ehemaligen Brücke über die Große Tulln wieder nach Gollarn. Er wurde im
Kreuzungsbereich Abstetten - Gollarn an der B 19 in einem eingefassten
Kiesbeet aufgestellt und soll an die im 2. Weltkrieg zerstörte Brücke erinnern. Bei der Umsetzung wurde der Verschönerungsverein von der Marktgemeinde Sieghartskirchen sowie den Firmen Gnant GesmbH, Steinmetz
Trinkl GmbH und Gallis Mietgeräte durch Jürgen Galbruner unterstützt.
ANGELOBUNG GEMEINDERAT MARTIN MÜHLBACHER
Durch den Rücktritt von NR Johann Höfinger als Bürgermeister
wurde ein Platz im Gemeinderat frei. Martin Mühlbacher aus Ollern rückte somit neben seiner Funktion als Ortsvorsteher in den
Gemeinderat für die ÖVP nach. Bürgermeisterin Josefa Geiger
lobte Martin Mühlbacher am 14.10.2014 als Gemeinderat an.
LATERNENFEST
Anlässlich des Hl. Martin und im Zuge des traditionellen Laternenfestes überraschte der Kindergarten I Sieghartskirchen (Ferdinandspark), unter der Leitung von Kindergartendirektorin Getrude Mock, Frau Bürgermeister Josefa Geiger mit Gesang und einer
von den Kindern selbst gebastelten Laterne als Geschenk. Die
Eltern sowie alle Anwesenden waren von der besinnlichen Gestaltung dieses Umzuges begeistert.
Foto: NLK
3 5 0 0
3S5 T0 E0 I NS /T D
E IoNn a/ uD o n a u
Frau
Dipl.-Ing.
Katalin
CSÉPAI
– SAMMER
Frau
Dipl.-Ing.
Katalin
CSÉPAI
– SAMMER
Staatlich
geprüfte
Immobilienm
aklerin
Staatlich
geprüfte
Immobilienm
aklerin
91325
52E-Mail:
25 E-Mail:
k.csepai
@ icimmo.at
Tel::Tel::
06640664
/ 913/ 52
k.csepai
@ icimmo.at
Z weigstelle:
R ,chstrasse
Ba chstrasse
Z weigstelle:
34423442
L ANLGAN
ENGREN
OHRROH
, Ba
4 4
OBILIENMAKL
ERIN
IHRES
VERT
RAUEN S
DIEDIE
IMMIMM
OBILIENMAKL
ERIN
IHRES
VERT
RAUENS
fürVERKA
den VERKA
UF oder
die VERM
IETUNG
Objektes
zur Verfügung
steht steht
für den
UF oder
die VERM
IETUNG
Ihres Ihres
Objektes
gernegerne
zur Verfügung
Amtsblatt 4/2014 Seite 5
BÜRGERSERVICE
DER MARKTGEMEINDE SIEGHARTSKIRCHEN
Gemeinderatswahl 2015
Die Gemeinderatswahl findet am 25. Jänner 2015 statt.
Als Stichtag wurde der 20. Oktober 2014 festgelegt.
Zu folgenden Zeiten haben die Wahllokale für Sie geöffnet:
Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Sprengel
Abstetten
Elsbach
Kogl
Ollern
Riederberg
Rappoltenkirchen
Ried am Riederberg
Röhrenbach
Sieghartskirchen
10 Sieghartskirchen
Bezeichnung des Wahllokales
Kindergarten Abstetten
FF-Haus Elsbach
Alte Volksschule Kogl
SPZ Ollern
Gasthaus Obermaißer
Pezihaus Rappoltenkirchen
Gemeindehaus Ried
Adresse
3441 Abstetten, Martinstraße 7
3443 Elsbach, Alte Poststraße 31
3443 Kogl, Kirchengasse 1
3004 Ollern, Hauptplatz 8
3004 Riederberg, Wiener Straße 12
3443 Rappoltenkirchen, Peziweg 2
3004 Ried/Riederberg, Hauptstraße
23
Gemeindekanzlei Röhrenbach 3443 Röhrenbach, Ringstraße 46
NNÖMS Sieghartskirchen
3443 Sieghartskirchen, Tullner Str. 1,
(ehem. HS)
1 Stock
NNÖMS Sieghartskirchen
3443 Sieghartskirchen, Tullner Str. 1,
(ehem. HS)
1 Stock
Wer ist wahlberechtigt?
Wahlberechtigt ist jeder österreichische Staatsbürger und
jeder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der
EU, der spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen ist und in der
Gemeinde seinen ordentlichen Wohnsitz hat.
Wie kann ich wählen, wenn ich am Wahltag verhindert bin?
Für Personen, die am 25. Jänner 2015 keine Zeit haben, um
Ihre Stimmabgabe im Wahllokal abzugeben, gibt es wieder
die Möglichkeit mittels einer Briefwahlkarte zu wählen.
Diese ist schriftlich (Fax, E-Mail, Brief oder elektronischer Antrag) oder mündlich (nicht telefonisch) mittels Ausweiskopie
oder Angabe der Reisepassnummer im Gemeindeamt Sieghartskirchen/Meldeamt zu beantragen.
Wir senden Ihnen die Wahlkarte auf Wunsch auch an Ihre
Adresse - dies erfolgt mit eingeschriebener und nachweislicher (RSb) Postsendung. Eine Beantragung durch einen
Sachwalter ist nicht zulässig! Wahlkarten dürfen nur für
Ehegatten/Eltern/Kinder und max. 2 weitere Personen mitgenommen werden. Die Mitnahme von einer Wahlkarte für eine
andere Person kann nur mittels einer VOLLMACHT erfolgen!
Seite 6 Amtsblatt 4/2014
Öffnungszeiten
7.00 - 16.00 Uhr
7.00 - 13.00 Uhr
7.00 - 12.00 Uhr
7.00 - 16.00 Uhr
8.00 - 15.00 Uhr
7.00 - 14.00 Uhr
7.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
7.00 - 16.00 Uhr
7.00 - 16.00 Uhr
In welchen Wahllokalen können Wahlkartenwähler wählen?
Wahlkartenwähler können in allen Wahllokalen, außer
Nummer 10, wählen.
Bis wann muss die Beantragung erfolgen?
Die schriftliche Beantragung ist bis spätestens Mittwoch,
dem 21.01.2015, die persönliche Beantragung bis spätestens Freitag, dem 23.01.2015 - 12:00 Uhr möglich.
Bis wann muss die Wahlkarte einlangen?
Die Briefwahlkarten müssen bis spätestens Sonntag, dem
25.01.2015 um 06:30 Uhr im Gemeindeamt oder bis Wahlschluss im zuständigen Sprengelwahllokal eingelangt sein.
Die Übersendung der Wahlkarte per Post an die Gemeindewahlbehörde erfolgt portofrei.
Kontakt Meldeamt:
Julia Baumgartner: 02274/5005-23
Melanie Schwert: 02274/5005-35
gemeinde@sieghartskirchen.gv.at
BÜRGERSERVICE
DER MARKTGEMEINDE SIEGHARTSKIRCHEN
Licht von Bethlehem
www.sieghartskirchen.gv.at
In Sieghartskirchen findet dieses Jahr zum 21. Mal die Verteilung des
Friedenslichtes aus Bethlehem am 24. Dezember 2014 statt.
D
as Licht von Bethlehem
wird vom Postbuschauffeur Anton Geiger aus
Wien geholt und an die Familie Fahrin-
völkerung kann es dort abholen bzw.
werden 80 Reiter und Gespanne das
Licht in die Ortschaften der Marktgemeinde Sieghartskirchen bringen.
Eintreffen des Lichtes in:
Sieghartskirchen
Henzing
Elsbach
Gerersdorf
Wagendorf
Rappoltenkirchen
Abstetten
Riederberg
Röhrenbach
A
ger übergeben. Mit einem Gespann
wird das Licht auf den Rathausplatz
nach Sieghartskirchen geführt und
um 13:00 Uhr dort eintreffen. Die Be-
13:00 Uhr
13:30 Uhr
13:45 Uhr
13:45 Uhr
13:45 Uhr
13:45 Uhr
14:00 Uhr
14:00 Uhr
14:00 Uhr
Flachberg
Gollarn
Ollern
Plankenberg
Ried
Dietersdorf
Kogl
Ranzelsdorf
Weinzierl
14:30 Uhr
14:30 Uhr
14:30 Uhr
14:30 Uhr
14:30 Uhr
14:45 Uhr
16:00 Uhr
15:15 Uhr
15:45 Uhr
Weihnachtskindergarten am 24. Dezember 2014
m Mittwoch, dem 24. Dezember 2014 können Sie
Ihren Kindern von 08:0012:00 Uhr im Weihnachtskindergar-
ten Abstetten die Vorfreude aufs
Christkind durch Spiel & Spaß verkürzen. Die Teilnahme ist kostenlos,
mitzubringen sind Hausschuhe.
Winterdienst
Wir bitten die Schneeräumung nicht durch parkende Autos zu behindern und
Gehsteige von Schnee und Eis freizuhalten.
D
ie Räumfahrzeuge der
Gemeinde
benötigen
mindestens eine Durchfahrtsbreite von vier Meter und haben den Auftrag, jene Straßen und
Wege nicht zu räumen, wo parkende
Autos die Räumung behindern.
Bei Fragen zur Schneeräumung verweisen wir auf die Bestimmung des
§ 93 der Straßenverkehrsordnung
1960. Die Eigentümer von Liegen-
schaften im Ortsgebiet haben die
dem öffentlichen Verkehr dienenden
Gehsteige und Gehwege entlang
der ganzen Liegenschaft in der Zeit
von 6:00-22:00 Uhr von Schnee und
Glatteis freizuhalten. Ist ein Gehsteig (Gehweg) nicht vorhanden, so
ist der Straßenrand in der Breite von
1 m zu säubern und zu bestreuen.
Der Verwaltungsgerichtshof entschied, dass nicht nur der witte-
rungsbedingt dort liegende Schnee,
sondern auch der vom Schneepflug
auf den Gehsteig verbrachte Schnee
vom Anrainer zu entfernen ist.
Amtsblatt 4/2014 Seite 7
BÜRGERSERVICE
DER MARKTGEMEINDE SIEGHARTSKIRCHEN
Heizkostenzuschuss 2014/15
Die NÖ Landesregierung hat beschlossen, sozial bedürftigen
Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern einen einmaligen
Heizkostenzuschuss von € 150,-- zu gewähren.
Den Heizkostenzuschuss sollen erhalten:
Wo erhalte ich ein Antragsformular?
BezieherInnen
Ein Antragsformular erhalten Sie am Gemeindeamt oder
auf unserer Website www.sieghartskirchen.gv.at unter
der Rubrik Gemeinde - Formulare.
-einer Mindestpension nach § 293 ASVG (Ausgleichszulage),
-einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die
als arbeitssuchend gemeldet sind und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt,
-von Kinderbetreuungsgeld, oder des NÖ Kinderbetreuungszuschusses, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt,
-sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz
nicht übersteigt.
Bis wann kann der Heizkostenzuschuss
beantragt werden?
Wo kann man den Heizkostenzuschuss
beantragen?
Der NÖ Heizkostenzuschuss soll wie bisher beim zuständigen Gemeindeamt am Hauptwohnsitz der AntragstellerInnen beantragt und geprüft werden.
Durch wen erfolgt die Auszahlung?
Die Auszahlung erfolgt wie bisher direkt durch das Amt
der NÖ Landesregierung.
Kontakt Meldeamt:
Julia Baumgartner: 02274/5005-23
Melanie Schwert: 02274/5005-35
gemeinde@sieghartskirchen.gv.at
Anträge können bis spätestens 30. März 2015 (einlangend) im Gemeindeamt Sieghartskirchen im Meldeamt
gestellt werden.
Christbaumentsorgung
D
Christbaumentsorgung durch Mitarbeiter des Bauhofes der
Marktgemeinde Sieghartskirchen.
ie Christbäume können vom 12. bis zum 16.
Jänner 2015 zu den Kleinsammelzentren
(Standorte der Glas- und Dosencontainer) in
den Ortschaften gebracht werden. Von dort werden sie
von den Mitarbeitern des Bauhofes entsorgt.
Seite 8 Amtsblatt 4/2014
20 JAHRE PICKNER JUWELEN
JUBILÄUMSJAHR 2014
Seit 1994 in Neulengbach
0043 664 5350055
0043 664 5350055
JUBILÄUMSAKTION
Brillant - Solitärschmuck
weissgold Anhänger
585/000, w/si
Brillant 0,10 ct
Euro 359.-
weissgold Anhänger
585/000, w/si
Brillant 0,05 ct
Euro 259.-
weissgold Ring
585/000, w/si
Brillant 0,05 ct
Euro 299.-
weissgold Ring
585/000, w/si
Brillant 0,10 ct
Euro 399.-
weissgold Ohrringe
585/000 , w/si
Brillanten 0,20 ct weissgold Ohrringe
Euro 599.585/000, w/si
Brillanten 0,10 ct
Euro 399.-
Amtsblatt 4/2014 Seite 9
2
Bürgerstammtische
erin
Bürgermeist
Josefa Geiger
hört zu
Bürgeranliegen zählen
Bürger.
nah.
Geiger.
Im Rahmen von elf Bürgerstammtischen wurden alle Bürger der
Marktgemeinde eingeladen deren Anliegen zu äußern. Zahlreiche
Bürger folgten der Einladung und haben sich aktiv eingebracht.
B
Verkehrsschilder, Radwegnetz
ürgermeisterin Josefa wegsanierung, mobile Verkehrsund vieles mehr.
Geiger lud gemeinsam messungen, Aufstellen neuer
mit Vertretern der anderen politischen Parteien zu Bür- Josefa Geiger
Bürgermeisterin der Marktgemeinde Sieghartskirchen
gerstammtischen ein.
Viele Fragen der Teilnehmer
„Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen und
konnten sofort beantwortet werdie offene Kommunikation weiterhin forcieren,
den.
können wir unsere Gemeinde zum Wohle aller
Einige werden noch in den Fachweiterentwickeln.“, freut sich Bürgermeiterin Geiabteilungen im Gemeindeamt beger über die gelungenen Bürgerstammtische.
arbeitet.
Die meisten Anfragen gab es zu
den Themen Straßenbau, Feld-
Seite 10 Amtsblatt 4/2014
Bürgerstammtische
Zahlreiche Bürgeranliegen
wurden bereits umgesetzt:
Güterwege saniert
In allen Ortschaften der
Marktgemeinde
wurden
die Güterwege teilweise
in Eigenregie in Stand gesetzt.
Sträucher
gepflegt und
entfernt
Gesagt getan!
„Achtung Kinder-Tafeln“
Im gesamten Gemeindegebiet wurden zur
Sicherheit der Schüler am Schulweg zusätzlich
5 „Achtung Kinder-Tafeln“ montiert: Ollern, Sieghartskirchen (2), Henzing und Rappoltenkirchen;
Zusätzliche Mistkübel
montiert
Es wurde zum Beispiel
„stachelige“
Sträucher am Gehsteigrand in Elsbach entfernt
sowie in Kogl (Frauenbergsiedlung) ein öffentlicher
Weg freigeschnitten und in vielen Ortschaften Sträucher und Pflanzen gepflegt.
Auf Bitte von vielen Bürgern
wurden in vielen Ortschaften zusätzliche Mistkübel montiert und
erneuert wie zum Beispiel bei der
Bushaltestelle in
Ollern.
Verkehrsschilder
adaptiert
Auffangbecken und Regeneinläufe gesäubert
Auf
Bürgerwunsch
wurde in Plankenberg eine „Vorrang geben“-Tafel adaptiert.
Die Auffangbecken für Starkregen sowie die Regeneinläufe wurden gesäubert.
Bäume
geschnitten
Die Kapelle in Ollern wird ehrenamtlich von Privatpersonen gepflegt - ein
herzliches Dankeschön
hierfür! Die Mitarbeiter des Bauhofes haben aufgrund eines Bürgerwunsches die umliegenden Bäume zurückgeschnitten.
Ihre M
itarbei
i
s
t
e
rwüns t
Besuc
hen Si
cht!
e mic
u
h am G
emein
deamt
e Ihre
Bürge
Anlieg
en vor
rmeis
:
ter-Sp
rechs
MO: 0
tunde
8:00-1
n
0:00 U
DO: 1
hr
7:00-1
9:00 U
am Gem
hr
e
in
Wiener
Straße 1 deamt,
2, Siegh
artskirch
gemein
en
de@sie
ghartsk
ir
c
hen.gv.
02274/5
at
005-20
nd brin
gen Si
Amtsblatt 4/2014 Seite 11
Soziales
Sozialfonds hilft Bürgern in Not
S
eit 2012 unterstützt der Sozialausschuss
der Marktgemeinde Sieghartskirchen mithilfe eines Sozialfonds unverschuldet in
Not geratene Bürger unserer Gemeinde. In diesem
Jahr wurden bisher Euro 1700,- an Untersütztung
ausbezahlt. „Der größte Teil der Einnahmen resultiert aus dem Benefizkonzert der Musikschule
Sieghartskirchen, wofür ich meinen besonderen
Dank aussprechen möchte.“, so geschäftsführender
Gemeinderat Rudolf Winhofer.
Foto v.l.n.r.: GR Silvia Sulzer, Bgm. Josefa Geiger, GGR Rudolf Winhofer, GR
Martin Mühlbacher, GGR Beate Berger
1000 Schreibtische - 1000 Plätze zum Lernen für Kinder
D
ie Volkshilfe vergibt in
Kooperation mit Hitradio Ö3, 1000 Schreibtische an Kinder aus armutsgefährdeten Familien.
Wenn Sie für Ihr Kind zu Hause
einen Platz zum Lernen schaffen
Seite 12 Amtsblatt 4/2014
wollen, unterstützt Sie diese Aktion.
Wichtig ist, dass der Antragsteller
und das Kind im gemeinsamen
Haushalt leben und das Kind nicht
älter als 16 Jahre ist. Das Antragsformular ist online abrufbar
unter: www.volkshilfe.at/schreibtischaktion bzw. kann es per Mail
an kommunikation@volkshilfe.at
oder telefonisch: 0676/83402224
angefordert werden. Des Weiteren liegt es auch am Meldeamt
Sieghartskirchen auf.
Soziales
SOMA-TULLN
S
eit Juli 2008 unterstützt
der SAM NÖ-Sozialmarkt
„SOMA“ in Tulln Menschen mit geringem Einkommen
durch die Möglichkeit des sehr
günstigen Einkaufs.
Wer darf SOMA in Anspruch nehmen?
Jeder der unter die festgelegten
Einkommensgrenzen (Netto) fällt:
Einpersonenhaushalt: € 870,Zweipersonenhaushalt: € 1.300,für jede weitere Person: € 110,-
Wie sind die Öffnungszeiten?
Markt & Second Hand Shop
Mo, Di, Do.: 10:00 - 14:00 Uhr
Fr.: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 10:00 - 12:30 Uhr
Zum Ankauf eines Kühlwagen
s spendete die Marktgemeind
e
Sieghartskirchen dem Tullner
Sozialmarkt € 1000,- Die Überg
abe an Geschäftsführerin Christ
ine Krampl erfolgte am 21. Ok
tober 2014 durch GGR Beate Be
rger und GGR Rudolf Winhofe
r.
Wie komme ich zu einen SOMA Pass?
Für die Ausstellung wird benötigt:
• Passfoto
• Lichtbildausweis
SOMA Cafè
• Nachweis Haushaltseinkommen
Mo, Di, Do, Fr.: 08:30 - 13:30 Uhr • Aktueller Meldenachweis
Mi.: geschlossen
Pressbaumer Strasse 11, 3443 Sieghartskirchen
Tel: 02274/2238-0, Fax: 02274/2138
technik@hochrieder.at, www.hochrieder.at
PRÄSENTIEREN SIE IHR
UNTERNEHMEN!
Erreichen Sie 3.600 Haushalte
mit zirka 8.600 Lesern bereits ab € 55,-*.
*(exkl. 5% Werbeabgabe)
Info & Buchung:
Marktgemeinde Sieghartskirchen
02274 / 5005 - 21
gemeinde@sieghartskirchen.gv.at
Informationen:
Marktleitung Ursula Singer
Tel.: 0676/88044726
soma.tulln@somanoe.at
Frauentorgasse, 9-13, 3430 Tulln
Ihr Partner und autorisierter Fachhändler für:
• FRANCOTYP-POSTALIA – Postbearbeitungssysteme
• TOSHIBA – Kopier- und Faxsysteme
• BROTHER – Fax- und Drucker
• HSM – Aktenvernichter
• ZUBEHÖR – aller Peripheriegeräte
A-3443 Sieghartskirchen, Preßbaumer Str. 6, Tel. 02274/30130
Fax 02274/30131, E-Mail franco-postalia@buerounger.at
CHRISTIAN KNIRSCH
IHR PROFI FÜR:
• Erdbewegung
• Entrümpeln
• Baumabtragungen
• Haus- & Gartenservice
Tel. 0699/10 50 50 60
3443 Elsbach, Hauptstraße 17
Amtsblatt 4/2014 Seite 13
Gesundheit
Gesunde Gemeinde Sieghartskirchen
andertag
w
n
e
n
o
ti
ra
e
n
e
G
&
Gesundheits
A
m 12. Oktober fand der alljährliche
Gesundheits- und Generationenwandertag der Gesunden Gemeinde und
Gesunden Schule statt. 180 Personen genossen
die Wanderung über acht Kilometer und wurden
durch die dritte Klasse mit Frau Fischer und Frau
Weiss bei der Labestation mit köstlichen Aufstrichbroten und Getränken versorgt.
In der Neuen NÖ Mittelschule trug ein Rahmenprogramm mit Gesundheitschecks und Unterhal-
Die Gewinner des Titels „Generationengruppe“.
Der Gewinner des Titels „Ältester Teilnehmer“: Wilhelm Hauck
tung dazu bei, den Tag gemütlich ausklingen zu
lassen. Genussvolle Schmankerl wurden vom
Elternverein der NNÖMS aufgekocht. Die Prämierungen der größten Gruppe, der jüngsten
und ältesten Teilnehmer wurde von Frau Bürgermeisterin Josefa Geiger durchgeführt. „Ich
möchte mich recht herzlich bedanken, da man
daraus erkennen kann, dass Gesundheit und soziale Kontakte in unserer Gemeinde einen großen Stellenwert haben.“, so Arbeitskreisleiterin
Poeselt.
Die Gewinnerin des Titels „Älteste
Teilnehmerin“: Gertrude Winhofer
Ringen
it
m
g
n
u
g
e
w
e
B
smovey
g
Gedächtnistrainin
Laufend bieten wir Anfänger sowie Fortgeschrittenen-Kurse zur geistigen Fitness an. Zielgruppe: 55+
Bei Interesse freuen wir uns über
Ihre Kontaktaufnahme:
Trainerin: MMag. Liselotte Orange
&
Anmeldung: Maria Wendl: 0680/2167082
Die Gewinner des Titels „Größte
Gruppe“.
Wir bieten laufend Smovey-kurse für körperliche Fitness
55+ an und freuen uns auf neue Teilnehmer!
Bei Interesse freuen wir uns über
Ihre Kontaktaufnahme:
Trainerin: Smovey Instructor Dipl. Päd. Elisabeth Heinzel
&
Anmeldung: 0680/2097447
Der Arbeitskreis der Gesunden Gemeinde Sieghartskirchen wünscht allen Bürgern der Marktgemeinde Sieghartskirchen ein gesegnetes Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch, sowie viel Gesundheit für das Jahr 2015!
Sollten Sie Interesse haben in unserem Team
mitzuarbeiten, dann kontaktieren Sie mich.
Seite 14 Amtsblatt 4/2014
Information:
Christine Poeselt
Mobil: 0664/4004713
www.sieghartskirchen.gv.at
Gesundheit
Aus der Kummerlade geplaudert...
Von den kleinen großen Schritten
J
etzt ist es bald wieder so weit. Es kommen die
Feiertage und der Jahreswechsel. Am besten
Sie lassen heuer alles noch so wie es ist und
ziehen Ihr Vorhaben dann nächstes Jahr durch. Dann
pflegen Sie endlich wieder alte Freundschaften, versöhnen sich mit Tante Frieda, klären Differenzen mit
Ihrem Partner, besuchen Kurse um wirklich etwas für
sich zu tun, betreiben mehr Sport oder gönnen sich
mehr Ruhe. Wenn Sie unter Zeitnot leiden, dann ist es
ganz wichtig, heuer noch möglichst alles schnell zu erledigen, damit Sie nächstes Jahr endlich mehr Zeit für
sich selbst haben, sofern Sie diese in Ihrer Erschöpfung dann noch genießen können.
Tun Sie nur eines nicht: fangen Sie ja nicht sofort mit
Ihren Vorhaben an. Das bringt Frust und Ärger, da es
ja doch nicht so funktionieren wird, wie Sie sich das
vorstellen.
Falls Sie diesen Artikel nun noch nicht bei Seite gelegt
haben, möchte ich Ihnen aber noch einen kleinen Hinweis dazu geben. Veränderungen im Leben führen uns
immer auf unsicheres Neuland. Kein Wunder, dass wir
davor zumindest ein kleinwenig, wenn nicht sogar gewaltig Angst haben. Kein Wunder also auch, dass wir
gar nicht gerne damit beginnen. Das Festhalten am
Bestehenden, und sei es noch so unangenehm, bietet
immerhin die Sicherheit, zu wissen, wie sich das anfühlt. So komisch es anmutet, aber wir verharren lieber in einer gewohnten unangenehmen Situation als in
eine vielleicht bessere, aber ungewohnte Situation zu
wechseln. Darum ist es ganz wichtig, sich beim ersten
Schritt nicht zu überfordern. Es gibt immer die Möglichkeit, eine Veränderung in kleinen Schritten zu beginnen. Fragen Sie einmal jemand anderen, wie es der
eingangs erwähnten Tante Frieda geht oder fahren Sie
einmal in ihre Umgebung. Schauen Sie sich Bilder von
ihr an, aus Zeiten, wo Sie sich noch gut verstanden
haben. Lassen Sie sich Zeit dabei und vor allem: spüren Sie immer wieder, wie es Ihnen bei den einzelnen
Schritten geht. Sie werden auch hier jeweils ein zuge-
höriges Körpergefühl vorfinden. Es kann sich z.B.
durch ein inneres „bäh“
(Abneigung) oder „ah“
(Zustimmung),
andere
Gefühle oder Bilder zeigen. Wählen sie die einzelnen
Schritte so klein, dass Sie noch ein zumindest leicht
positives Körpergefühl dazu spüren. Entfalten sie dabei ihre ganze Kreativität, möglichst kleine Schritte zu
finden. Sie können die Schritte auch jeweils vorher gedanklich durchspielen und auf Ihre körperlichen Resonanzen achten.
Veränderungen brauchen Wiederholungen. Es verhält
sich so wie mit „Abschneidern“ auf Wanderwegen. Der
erste Wanderer, der sie sucht, bahnt sich den Weg
mühevoll durch Gestrüpp. Vielleicht versucht er auch
zuerst nur ein Stück und kehrt dann wieder um. Der
nächste benützt das neue Wegstück des Vorgängers
und wagt sich etwas weiter. Nachdem ihm andere folgen, entsteht mit der Zeit ein Weg, der auch von weniger trittfesten Wanderern benutzt werden kann. Der
neue Weg erhält sich dann praktisch selbst.
Möglicherweise verwildert der ursprüngliche Weg sogar langsam, weil er nur mehr selten begangen wird.
So haben wir unsere alten – oft ungewollten – Verhaltensmuster gelernt und so können wir auch wieder
umlernen oder lernen, uns auf neue Situationen ein zu
stellen. Das ist Veränderung in kleinen Schritten, die
Sie gleich jetzt beginnen können.
Ich lasse mich an meine
kleinen Schritte, Merksätze o.ä. z.B. durch
mein Handy täglich erinnern. So sehe ich derzeit täglich um 10h den
Satz: „Gedanken sind
Mag. Wolfgang Haltrich
bloß Vorschläge“. Aber
Dipl. Lebens- und Sozialberater
das ist eine andere Gewww.haltrichlebensberatung.at/
schichte.
Amtsblatt 4/2014 Seite 15
Wirtschaft
Wirtschaftspark Sieghartskirchen
I
m Wirtschaftspark Sieghartskirchen stehen Unternehmen 10 ha für Betriebsvergrößerungen
bzw.
Neuansiedelungen zur Verfügung. In den vergangenen Jahren
haben sich bereits einige Firmen
für das Gewerbegebiet als Unternehmensstandort entschieden.
„Ich freue mich, dass wir durch den Wirtschaftspark
Sieghartskirchen nicht zuletzt unseren Firmen Betriebsvergrößerungen innerhalb unserer Gemeinde
ermöglichen können und so Arbeitsplätze für unsere
Bürger sichern.“, so Bürgermeisterin Josefa Geiger mbH
Josefa Geiger
Bürgermeisterin der Marktgemeinde Sieghartskirchen
2005
V &
M g
O efinin
R
2008
ng
eti
rk
Ma
G
KG
Co
o
ati
ie
og
hn
tec
ns
H
.b.
gG
ltin
su
n
Co
elt
H
mb
G
zw
ut
h
sc
n
ne
n bH
Soesm
G
2011
2013
2014
Autohandel Danijel Glavas - der Händler für alle KFZ-Marken
A
m 20. November 2014
lud Danijel Glavas zur
offiziellen
Eröffnung
seines Autohandels im Wirtschaftspark Sieghartskirchen ein.
Er präsentierte Bürgermeisterin
Josefa Geiger, Vizebürgermeisterin Silvia Wolfsberger und geschäftsführendem Gemeinderat
Johannes Albrecht die fertig präparierte Verkaufsfläche im WPS.
Danijel Glavas kauft und verkauft
Gebrauchtwagen aller Marken.
seit
2014
im W
PS
Kontakt:
Tel. 0699/11549776
Mail: danijel.glavas@gmx.net
„Ich freue mich, dass bereits zirka 70 Gebrauchtwagen vor Ort sind und die Verkaufsfläche des Autohandels Glavas bereits stark frequentiert wird. Der Wirtschaftspark Sieghartskirchen erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ich bin überzeugt, dass wir den
Branchenmix noch weiter ausbauen können!“, so Amtsleiter Obersekretär Andreas
Knirsch und erste Ansprechperson am Gemeindeamt für den WPS.
Andreas Knirsch
Seite 16 Amtsblatt 4/2014
Amtsleiter der Marktgemeinde Sieghartskirchen
ls
e
nd
bH
Gm
x
l
ä
lic Geb atriInform es.m o Ha de
n
G
r -M nd
n
i
a
t
e
a oh
o in u t- u an
c
nt
at
M We Do Outpu Gn Co Aut
Je
Der WPS hat sich in den vergangenen Jahren stark entwickelt:
- oll
ör r N
h
e te
ub en
oz nc
t
Au eife
R
ud
ce
rvi
e
es
&
H
mb
as
av
Gl
Wirtschaft
Containo - Traumlösungen für Ihren persönlichen Stauraum im WPS
D
as junge Selfstorage Unternehmen aus
Tulln bietet ab sofort
am Wirtschaftspark Sieghartskirchen Abhilfe bei Platzproblemen
und vermietet am Gelände vom
Transportunternehmen
Gnant
Ges.m.b.H. am WPS persönliche
Lagerboxen. Selfstorage bedeutet selbst einzulagern - wann, was
und soviel man will. Die Anmietung von Lagerboxen ist in verschiedenen Größen ab 4,80 m²
möglich.
seit
2014
im W
PS
Kontakt:
Tel. 02272/20931
Mail: office@containo.com
„Der Wirtschaftspark Sieghartskirchen ist für unser Unternehmen
und die Containervermietung ein sehr guter Standort, zumal man
diesen sowohl von Tulln als auch von Neulengbach innerhalb von
nur zehn Minuten erreichen kann“, so die Geschäftsführer Josef
Gnant und Christian Faux.
Mato Jelic - individuelle Steinmetzarbeiten
D
as Steinmetzunternehmen Mato Jelic ist seit
2013 im Wirtschaftspark Sieghartskirchen angesiedelt. Er beschäftigt an diesem
Standort acht Mitarbeiter und erfüllt den Kunden von der Planung
bis zur Durchführung Wohn- und
Gartengestaltungswünsche mit
Natursteinen. Vor allem für Natursteinmauern, Pflasterungen sowie Poolumrandungen aber auch
für Verlegearbeiten von Steinplatten im Wohnraum ist Mato Jelic
bekannt.
seit
2013
im W
PS
Kontakt:
Tel. 0650/2627308
Mail: office@matonaturstein.at
„Wir sind mit dem WPS als Betriebsstandort sehr zufrieden. Auch
die Nachfrage steigt stetig an und so denken wir für die Zukunft eine
Erweiterung unseres Betriebsgrundstückes im WPS an.“, freut sich
Mato Jelic.
Interesse an einem Grundstück im WPS?
S
ie sind auf der Suche
nach einem neuen Standort für Ihr Unternehmen
und möchten gerne Hintergrundinformationen über den WPS erfahren?
Dann freuen wir uns auf Ihre
Kontaktaufnahme!
Ihre Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Erwerb von
Betriebsgrundstücken und Liegenschaftsauskünfte:
ere
Näh s:
Info
Amtsleiter OSekr.
Andreas Knirsch
Tel.: 02274/5005-24
Mail: gemeinde@sieghartskirchen.gv.at
Amtsblatt 4/2014 Seite 17
Wirtschaft
Weihnachtsbeleuchtung
Die Sieghartskirchner Wirtschaft und die Marktgemeinde Sieghartskirchen
ziehen für die Weihnachtsbeleuchtung an einem Strang.
W
ie bereits in den vergangenen
Jahren
ziehen die Sieghartskirchner Unternehmen und die
Marktgemeinde
Sieghartskirchen
bei der Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung an einem Strang.
Unternehmer Gottfried Hochrieder
und freuen sich so, die Weihnachtszeit in der Ortschaft Sieghartskirchen stimmungsvoll zum Wohle aller
Bürger und Besucher gestalten zu
können. Die Marktgemeinde Sieghartskirchen bedankt sich auf diesem Wege bei allen unterstützenden
Unternehmen recht herzlich!
besuchte eine Vielzahl an Sieghartskirchner Unternehmen und
ermöglichte eine Finanzierung der
Beleuchtung in Kooperation mit den
Sieghartskirchner Betrieben. Der
Großteil der angefragten Unternehmen ist auch heuer wieder bereit, einen Teil der Kosten zu übernehmen
Unser herzliches Dankeschön gilt folgenden Unternehmen:
Fleischwaren Berger
GesmbH & Co KG
Raiffeisenbank Tulln regGenmbH - Sieghartskirchen
Apotheke
zur Mariahilf
Bäckerei Christoph
Ruhm
Apotheke Zur Mariahilf
Kaffee-Konditorei
Kadlec
Getreide Gutscher
GmbH & Co KG
Hauptplatz 4
3443 Sieghartskirchen
Tel.: 02274 2231
Bäckerei Christoph Ruhm
Wiener Straße 9
3443 Sieghartskirchen
02274 2324
Kaufhaus - Waffen und
Munition Walter Hell
Hochgerner
GmbH
www.gutscher.com
Firma Walter Hell
Haustechnik
Hochrieder GmbH
Baustoffe H. Gutscher
Inh. Christine Nast
Hochgerner GmbH
Waffen und Munitionshandel
Laser-Shot-Kino
Nahversorgerhop
Trafik - Lotto
Wiener Str. 13, Sieghartskirchen
Pizzeria
Venezia
Wirtschaftsbund Ortsgruppe Sieghartskirchen
02274/2310
Heinrich Gutscher
Baustoffe - Baumarkt
Landesprodukte - Futtermittel
Inh. Christine Nast
Pressbaumer Str. 7, Sieghartskirchen
Tel.: 02274/2289
Wiener Straße 6
Sieghartskirchen
Tel.:
02274/2322
www.baustoffe-gutscher.at
Pressbaumer Strasse 11, 3443 Sieghartskirchen
Tel: 02274/2238-0, Fax: 02274/2138
technik@hochrieder.at, www.hochrieder.at
Volksbank Tullnerfeld
Sieghartskirchen
Geiger
Druck
GEIGER
Druck
Gasthaus Kleine Post
Elisabeth Hauck
D I G I TA L D R U C K
P L A K A T E
FLUGBLÄTTER
FA R B KO P I E N
K A L E N D E R
K E R Z E N
Mag. Hermann Geiger - Kogler Straße 7 - 3443 Sieghartskirchen
Telefon 02274/2229 - Fax DW 80 - office@geiger-druck.at
Seite 18 Amtsblatt 4/2014
Ortsgruppe Sieghartskirchen
Wiener Str. 23, Sieghartskirchen
Tel.: 02274/2330
www.kleinepost.at
Kosmetikstudio
Karin Rinklak
Wirtschaft
Unser herzliches Dankeschön gilt folgenden Unternehmen:
BAWAG PSK Filiale &
Post Sieghartskirchen
Baumeister Lechner
GmbH
B
A
U
M
22
4/
27
0
E
I
17-
S
FA
2
N0
T
X0
22
FO
E
74
R
/22
17
-5
office@baumeister-lechner.at
3443 SIEGHARTSKIRCHEN, UNTERE MARKTSTRASSE 11
LE
TE
LECHNER
GmbH
Neubauten
Umbauten
Zubauten
Kellerbau
Passivhäuser
Sanierungen
Niedrigenergiehäuser
Fassaden
Albert Kiegler e.U.
Karosserie Fach- u Meisterbetrieb
Bürotechnik
Herbert Unger
Ing. Heimo Kern
GmbH
event consulting
ihre Veranstaltung
unsere Lösung
:: kundenspezifische Planung
:: technische Gesamtlösungen (Ton, Licht, Video, Bühne, Strom, ...)
:: ausgebildete Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung
für den reibungslosen Ablauf Ihrer Veranstaltung


 
  
H www.kern-gmbh.co.at
Weiner Gebäudeservice
GmbH & Co KG
Ihr Partner und autorisierter Fachhändler für:
• FRANCOTYP-POSTALIA – Postbearbeitungssysteme
• TOSHIBA – Kopier- und Faxsysteme
• BROTHER – Fax- und Drucker
• HSM – Aktenvernichter
• ZUBEHÖR – aller Peripheriegeräte
Hornik Trachtenknöpfe
e.U.
Hornik Trachtenknöpfe e.U.
Ankauf von Hirschgeweih
02274/21645
A-3443 Sieghartskirchen, Preßbaumer Str. 6, Tel. 02274/30130
Fax 02274/30131, E-Mail franco-postalia@buerounger.at
Malerei
Bernd Bartsch
Werner Janitsch Ges.m.b.H.
event consulting
Geiger Glas
Bauverglasung und Wintergärten
SPAR Supermarkt
Sieghartskirchen
Marktgemeinde
Sieghartskirchen
Marktgemeinde Sieghartskirchen
Impressum: Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz
Medieninhaber, Herausgeber, Verleger sowie Redaktion: Marktgemeinde Sieghartskirchen,
Wiener Straße 12, 3443 Sieghartskirchen. Tel.: 02274/5005-21, E-Mail:gemeinde@sieghartskirchen.gv.at
Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeisterin Josefa Geiger
Hauszustellung: Das Amtsblatt wird kostenlos an alle Haushalte im Gemeindegebiet Sieghartskirchen und
an ausgewählte andere Unternehmen/Institutionen durch die Österreichische Post AG versandt.
Werbung: Entgeltliche Werbung ist möglich. Es gelten die Anzeigentarife 2014.
Aus Gründen der Lesbarkeit wird im Amtsblatt die genderneutrale Ausdrucksweise verwendet.
SANITÄR, HEIZUNG, ERNEUERBARE ENERGIE
1140 Wien, Feilplatz 3
3004 Ollern, Untere Weststraße 6
www.installateur-spiess.at
Tel. (01) 786 20 20
Fax (01) 786 20 20 10
e-mail: spiess@1a-installateur.at
Amtsblatt 4/2014 Seite 19
Umwelt
Arbeitskreis
SIEGHARTSKIRCHEN
An dieser Stelle möchte der Arbeitskreis Klimabündnis nun
regelmäßig Infos zum Thema Energiesparen geben.
SIEGHARTSKIRCHEN
Arbeitskreisleiter Klimabündnis
GR Ing. Andreas Thomaso
Heute: Heizen & Heizkosten sparen
N
icht nur allen zukünftigen „Häuslbauern“,
sondern auch allen anderen heizkostengeplagten Bürgern möchte ich die Messe „Hausbau+EnergieSparen“ in Tulln vom 23. bis
25. Jänner 2015 wärmstens empfehlen.
Schon mithilfe weniger Tipps können Sie Heizkosten sparen:
Quelle:www.messe-tulln.at
Auch wenn die Preise für beispielsweise Heizöl heuer ein wenig gesunken sind gegenüber
dem letzten Jahr, ist langfristig eine thermische Sanierung immer rentabel.
1. Richtige Raumtemperatur!
Jedes Grad weniger spart rund sechs Prozent Heizenergie. In Wohnräumen reichen 20 bis 22 Grad
aus, in der Küche 18 bis 20 Grad, im Bad 23 Grad
und im Schlafzimmer 16 bis 18 Grad.
3. Nicht die Wände heizen!
Eine Isolationsschicht hinter dem Heizkörper senkt
den Wärmeverlust über die Außenwand. So können Sie Wärmeverluste reduzieren. Entsprechende
Dämmfolie gibt es im Baumarkt.
2. Heizung entlüften!
Gluckst es im Heizkörper? Dann enthält er Luft, die
die Wärmeleistung einschränkt. Mit einem Entlüfterschlüssel aus dem Baummarkt können sie das Ventil öffnen, sodass die Luft entweichen kann, bis das
Ventil zu tropfen beginnt.
4. Vermeiden Sie permanentes Rauf- und Runterdrehen!
Die „Stop and Go“-Nutzung der Heizung – also das
Hoch- und Runterregeln bei Abwesenheiten tagsüber – ist nicht sinnvoll. Vor allem in unsanierten Häusern kühlt es die Räume aus. Besser: Konstant auf
niedrigem Niveau (Einstellung 1) durchheizen, um
dann bei Anwesenheit auf Stufe 2 oder 3 zu drehen.
5. Stoßlüften!
Gekippte Fenster sorgen kaum für frische Luft, kühlen aber die Wände aus. Richtiges Stoßlüften sorgt
für Luftaustausch. So vertreiben sie die Feuchtigkeit
aus den Räumen und verhindern Schimmel. Je wärmer es draußen ist, desto länger muss gelüftet werden. Faustregel: Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt genügen drei bis fünf Minuten, bei wärmerem
Wetter zehn bis 15 Minuten.
Seite 20 Amtsblatt 4/2014
Bildung
Gemeindebücherei
Wir sind auch während der Feiertage für Sie da!
W
ir sind auch während der Feiertage
für Sie da und haben am Montag, dem 29. Dezember 2014 und am Montag, dem 5.
Jänner 2015 von 09:00 - 15:00
Uhr für Sie geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
und wünschen allen Leserinnen
und Lesern ein besinnliches
Weihnachtsfest und alles Gute für
das Jahr 2015.
Das Biblioteam
Maria Glaser & Margit Kienast
Web & IT
Moderne Homepages zu fairen Preisen: alle Leistungen rund um
Ihren zeitgemäßen Internetauftritt
Schilder & beschriftungen
Beschriftung von Fahrzeugen, Gebäuden, Tafeln und Vielem mehr
Grafik & Druck
Gestaltung & Produktion von Geschäftsdrucks
orten,
Broschüren, Foldern, Etiketten, etc.
Landesstraße 11, 3441 Ranzelsdorf | Tel.: 02274 210 76 | E-Mail: office@kutech.at | www.kutech.at


 
  
H www.kern-gmbh.co.at
Amtsblatt 4/2014 Seite 21
Bildung
BILDUNGSEINRICHTUNGEN
der Marktgemeinde Sieghartskirchen
Techniktag für Mädchen der NNÖMS
A
Neuen
sanne der
na und Su
ri
b
a
chnikS
Te
,
a
n
ossen de
n
icky, Andre
e
V
g
,
n
ra
e
a
ch
m
Ta
hartskir
chule Sieg
NÖ Mittels
.
dchen
tag für Mä
m 30. September
2014 besuchten
15 Schülerinnen
der 4.Klassen den vom AMS
Tulln organisierten Techniktag. Die Schülerinnen wurden in 3 Gruppen geteilt und
fertigten unter Anleitung
von erfahrenen Trainerinnen verschiedene Objekte an. Die drei Themen
waren: Metall (Schlüsselanhänger
aus Messing), Holz (Bilderrahmen) und Elektronik (Blinkobjekt).
Am Ende der Arbeiten durfte jede
Schülerin ihr Objekt mit nach Hause nehmen. Ziel des Projekttages
war es, die Mädchen für technische
Berufe zu interessieren. Die Schülerinnen waren mit großem Eifer
und Interesse bei der Sache.
Gemeinsam für mehr Sicherheit am Schulweg
D
ie
Marktgemeinde Sieghartskirchen
leistet kontinuierliche
Präventionsarbeit. Einerseits unterstützen ehrenamtliche Schülerlotsen die Kinder auf ihrem
Schulweg, andererseits forciert
man in der Marktgemeinde Sieghartskirchen die Aufklärungsarbeit zum Schutz der Kinder am
Schulweg.
Nicht nur der jährliche Besuch
der Polizei in der Volksschule soll
die Gefahren aufzeigen, sondern
auch die Auseinandersetzung im
Unterricht mit Hilfe der Sicherheitsbroschüre „Helmi“ soll den
Kindern die Gefahren am Schul-
Seite 22 Amtsblatt 4/2014
weg bewusst machen.
rte die
Josefa Geiger füh
Bürgermeisterin
schule
lks
Vo
r
sse 3c de
Schüler der Kla
dagoPä
rch
du
t
ite
begle
Sieghartskirchen,
Reisner
Lackner, Beatrix
ginnen Isabella
.
us
rch das Ratha
und Lisa Höller du
Jana-Lara Buchmü
ller, Julia Geiger,
Amelie Ruhm-Gram
er, Jakob Klammer, Stefan Berge
r freuten sich mit
GGR Beate Berge
r, Dir. Gerhard
Beer und Bürgerm
eisterin Josefa
Geiger über die ne
uen Broschüren.
Auch die Klas
se 3b der Vo
lksschule Sieg
hartskirchen
erfuhr bei der
Führung durc
das Rathaus
h
mit Bürgermei
sterin Josefa
Geiger viel In
teressantes
und Wissens
wertes.
-
Bildung
Potenzialanalyse am Wifi St. Pölten
D
ie Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen
fuhren am 29. September 2014 ins Wifi St.Pölten, um
die Potenzialanalyse durchzuführen. Gemeinsam mit dem Talentecheck, den die Jugendlichen Ende
der 3.Klasse bereits absolviert haben, wurden sie hiermit über ihre
Stärken und Begabungen informiert. Als Rahmenprogramm gab
es interessante Vorträge und ei-
nen Rundgang durch das Gebäude, wo die Jugendlichen verschiedene Berufe kennenlernten.
Abschluss dieser Veranstaltung
waren die Beratungsgespräche
an der Schule mit erfahrenen
Psychologen, die den Eltern und
Jugendlichen die Testergebnisse
erläuterten und sie über Möglichkeiten nach der 4.Klasse informierten. Das Interesse war bei
Eltern und Schüler sehr groß.
Infotag in der NNÖMS war voller Erfolg
A
m 7.11.2014 fand heuer der Tag der offenen
Tür in der Mittelschule
statt. Die kleinen Gäste aus der
Volksschule konnten sich in zahlreichen Stationen beweisen. Weckerlbacken, Blindengeschicklichkeitsparcour, Italienisch- bzw.
Englisch- Stationenbetrieb, Informatik und Mikroskopieren
fanden dabei großen Anklang.
Die abwechslungsreichen Vorführungen aus dem Physik– und
Chemieunterricht standen heuer
unter dem Motto “Feuer und Eis“.
Der flüssige Stickstoff und das
Trockeneis waren die Zutaten für
die „kalten“ Experimente. Diese
wirkten für unsere Besucher wie
Versuche aus der Hexenküche.
Die groß-
en und kleinen Zuschauer waren
begeistert.
In der Aula wurden musikalische
Darbietungen gezeigt. Die Mädchen der 3b präsentierten ihren
Song „Mama mia“, den sie in
Eigenregie einstudiert hatten.
„Der leuchtende Stern“ wurde
vom Chor der Mittelschule sehr
stimmig vorgetragen. Höhepunkt
waren schließlich die rhythmisch
anspruchsvollen Beiträge der 2b
auf ihren selbstgebauten Cajons.
Volksschüler, die einen Schnuppertag in der NMS verbringen
möchten, sind herzlich willkommen. Wir bitten vorher um Anmeldung in der Direktion.
von
hüler der NNÖMS waren
Die Schülerinnen und Sc Wifi St. Pölten begeistert.
der Potenzialanalyse am
Sanierung
Kindergarten
Rappoltenkirchen
D
ie Marktgemeinde Sieghartskirchen investiert in
die Sanierung des Daches
des Kindergarten Rappoltenkirchen
zirka 48.000 Euro. Der zuständige
Ausschuss, unter der Leitung von
geschäftsführender Gemeinderätin
Beate Berger, besichtigte vor Ort
den Sanierungsfortschritt mit Bürgermeisterin Josefa Geiger.
GR Ing. Christoph Pinter, Bürgermeisterin Josefa
Geiger, GGR Beate Berger, GR Silvia Sulzer und
GGR Johannes Albrecht besichtigten vor Ort den
Baufortschritt der Dachsanierung.
Amtsblatt 4/2014 Seite 23
Bildung
Musikhexen und PIG Band Sounds
S
ehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kinder und Eltern!
Die erste Zeit bis Weihnachten waren die öffentlichen
Aktivitäten der Regionalmusikschule Sieghartskirchen
von zwei Projekten geprägt.
Auf der einen Seite unsere Konzertreihe für Kinder in
den Kindergärten der Marktgemeinde Sieghartskirchen. Unter der Projektleitung von Mag. Elisabeth
Simbeni und Bakk. Michaela Haider besuchte die
Musikhexe Mimi mit ihren Freunden den Piraten und
Dschungeltieren bereits einige Kindergärten wobei
das Projekt auch im nächsten Jahr fortgeführt wird.
Verpackt in spannende Geschichten führt Mimi sie
durch die Welt der Holz- und Blechblasinstrumente.
Neben viel Spaß für die Kinder, beeindruckt die hochkarätige Vorstellung der Pädagoginnen und Pädagogen der Regionalmusikschule Sieghartskirchen sowohl die Kinder als auch ihre Betreuerinnen.
Auf der anderen Seite unsere PIG Band Sieghartskirchen, unter der Leitung von Mag. Florian Fennes, die
mit einer Aufnahme von „Freude schöner Götterfunken“ und ihren vier Auftritten in Baumgarten, Ollern,
Rappoltenkirchen und Michelhausen wieder einmal ihr
hohes künstlerisches Niveau unter Beweis stellten.
Seite 24 Amtsblatt 4/2014
Auch im neuen Kalenderjahr 2015 wird es wieder
zahlreiche Auftritte, Aufnahmen und Wettbewerbsteilnahmen der Regionalmusikschule Sieghartskirchen
geben:
Am 3. Jänner spielen die Blue Girls als Vorgruppe
eines Philharmonischen Streichquartetts am Tulbinger Kogel und am 23. Jänner beim Österreichischen
Musikschulleiterkongress in Krems.
Am 13. März findet wieder unser Preisträgerkonzert
statt und am 8. Mai öffnen wir für alle Interessierten
die Türen der Musikschule.
Dies ist nur ein kleiner Auszug aus unseren Auftritten,
die sich auf zirka 50 pro Jahr belaufen.
Es würde mich freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung als Gast begrüßen zu dürfen. Sie
werden es nicht bereuen.
Mit besten Grüßen
Ihr Musikschuldirektor
MMag. Andreas Simbeni
Bildung
PIG BAND Sieghartskirchen
A
D
ie Musikhexe Mimi tourt durch die Sieghartskirchner Kindergärten und begeistert
Kinder sowie Pädagoginnen mit Dschungel- und Piratenparties. Gemeinsam mit ihren Piratenfreunden, Kielmesserjohn (Theresa Dinkhauser), Ozeanteufel (Manuela Steindl), Seebär (Nicole
Marsel) und Fuchsbart (Elisabeth Simbeni) begaben
sich die Kinder des Kindergartens Sieghartskirchen II
(Preßbaumerstraße ) mit Mimi (Michaela Haider) auf
eine neue Entdeckungsreise in die Welt der Holzblasinstrumente. Im Kindergarten Sieghartskirchen I (Ferdinandspark) begeisterten der Hornkäfer (Andreas
Simbeni), der Posaunenelefent (Ferdinand Hebesberger), der Tubabär (Johann Schiestl), der Trompetenpapagei (Michaela Haider ) sowie die Musikhexe
Mimi (Elisabeth Simbeni). Auch Kindergartendirektorin
Gertrude Mock und Kindergartenpädagogin Regina
Wostal waren überwältigt. „Das Konzept von den Musikschullehrerinnen Elisabeth Simbeni und Michaela
Haider zeigte erneut das hohe Niveau sowie die Vielfältigkeit der Regionalmusikschule Sieghartskirchen.“,
freut sich Bürgermeisterin Josefa Geiger.
präsentier
Musik
t ...
KInder
KO nzerte
hexe M
imi
unterweg
s zu
r DSCHUN
GELPART
Y
KiNDE
RGART
ENToU
R 14/1
5
m 25.10. war ein ereignisreicher Tag für die
Pig Band der Musikschule Sieghartskirchen.
Am Vormittag wurde ein Workshop mit den
Referenten Andreas Pranzl (Trompete), Christian
Wendt (Bass) und Patrick Dunst (Saxophon) abgehalten, wo am Klang und am Zusammenspiel der
einzelnen Sections gearbeitet wurde. Am Nachmittag
wurde anschließend unter der professionellen Aufnahmeleitung von Werner Angerer ein Stück aufgenommen. Zum Abschluss des gelungenen Tages gab die
Band dann noch ein 2-stündiges Konzert im zum Bersten vollen Heurigen Musser in Freundorf. Dort wurden Stücke aus der vor einem Jahr erschienenen CD
„Saucool“ zum Besten gegeben, aber auch einige neu
erarbeitete Arrangements. Einen Schwerpunkt legte
die Band dabei auf Arrangements und Kompositionen
des 2011 verstorbenen Dietersdorfer Bassisten, Lehrers und Big Band Leiters Albert Kreuzer. Band und
Publikum waren gleichermaßen voneinander angetan.
Dschungel- und Piratenparty mit
der Musikhexe Mimi
Begegnun
ge
für Kinde n mit der Blechbla
r von 4 bis
sinstrum
6 Jahren
entenfam
ilie
Regionalmu
siks
Leitung: MM chule Sieghart
skirchen,
ag. Andreas
Tullner
Simbeni,
Tel. (02274) Straße 22/2, 344
3 Sieghart
40 148
skirc
Regionalmusikschule Sieghartskirchen
Telefon: 02274/5005-66
E-Mail: musikschule@sieghartskirchen.gv.at
Während der Schulzeit:
Sprechstunden:
Montag: Donnerstag: 17:00-18:00 Uhr
12:00-13:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Sekretariat
Direktion
hen
Amtsblatt 4/2014 Seite 25
Freizeit
Karateclub Sieghartskirchen brachte Europameisterin hervor
A
m 1. und 2. November 2014 fand in Vares
(Italien) die 42. Europäische Wadokai-Meisterschaft statt. Unter den Teilnehmern
war auch eine Mädchen-Kata-Mannschaft aus Sieghartskirchen und Neulengbach. Im Finale des Katabewerbs unter 14 Jahren konnte Funda Celo, Mitglied
des Karateclubs Sieghartskirchen, mit einem ausdrucksstarken Kata siegen und ist damit Kata-Europameisterin 2014.
Obmannwechsel beim Kulturverein-Singgemeinschaft Kogl
D
er langjährige Obmann Herbert Neuhauser
legte seine Funktion als Obmann des Kulturvereins–Singgemeinschaft Kogl nach
19 Jahren zurück.
Seit der Gründung im Jahr 1995 führte Herr Neuhauser erfolgreich den Verein. In diese Zeit fiel auch die
Renovierung der alten Schule in Kogl, an der sich der
Verein stark beteiligte. Als Nachfolger wurde Herr Rudolf Mayer gewählt.
v.l.n.r.: Bürgermeisterin Josefa Geiger, Herbert Neuhauser, Gemeinderat
Rudolf Mayer, Christa Neuhauser
Gratis-Fitnesstraining für Schulen im Fitness-, Tanz- & Gesundheitsdorf
Unter dem Motto „Vollgas gegen Drogen“ lädt das
Fitness-, Tanz- und Gesundheitsdorf Gerersdorf alle
Schulen in der Marktgemeinde Sieghartskirchen zur
Gratis-Einführung in den Verein ein. Ziel der Aktion
ist es, den Jugendlichen den Weg zu gesunder Bewegung in der Freizeit zu erleichern und so deren
Gesundheit durch richtige und gesunde Bewegung
landfristig zu stärken. „Ich freue mich auf zahlreiche
Teilnehmer“, so der Obmann Stefan Stuefer.
Seite 26 Amtsblatt 4/2014
Freizeit
Nachwuchssportler sind beim SVS herzlich willkommen
D
er Sportverein Sieghartskirchen betreut
derzeit mit acht Jugendtrainern in vier
Nachwuchsmannschaften 66 Burschen
und Mädchen. Der SVS freut sich, wenn auch Sie
Ihr Kind zum Verein bringen um seine Persönlichkeit,
Sportlichkeit und Kameradschaftlichkeit zu fördern!
Infos und Anmeldung: Tel.Nr.: 0676/3271732 oder
Mail an svsieghartskirchen.gmx.at
Der neue SVS-Vorstand: v.l.n.r: Sylvia Schörg, Manfred Weiss, Hildegard
Laber, Josef Schwarz, Obmann Gerhard Fuchs, Gerhard Koglbauer, Präsident Hermann Haneder, Franz Brandsteidl, Susanne Weiss, Leo Wallner;
Traditionelles Leopold-Kornfeil Gedenkfliegen
A
m 19. Oktober fand bereits zum wiederholten Male das bereits traditionelle Gedenkfliegen des ehemaligen Obmannes Leopold
Kornfeil statt. Im Beisein etlicher Gäste wurden drei
Durchgänge des Zeitfliegens absolviert und anschließend folgte ein gemütliches Beisammensein.
12. Jugendschachopen und 2. Rudolf-Hamersky Schnellschachturnier
I
m Rahmen des Rudolf-Hamersky Schachturniers
traten 35 Schachfreunde zu den Klubmeisterschaften an. Gewonnen hat Christian Schmidrathner, der
Vize-Obmann des Schachklubs. Auch im Rahmen des
12. Sieghartskirchner Jugendschachopens, sowie den
gleichzeitig ausgeführten Semifinale der NÖ Jugendlandesmeisterschaft gab es zahlreiche heimische Siege zu
verzeichnen: Emanuel Högl gewann das U16/U18 Turnier sowie das Semifinale der NÖ Landesmeisterschaft.
3. Platz für Noah Faderbauer im U14 Bewerb, Jakob
Koblbauer im U8-Bewerb. In der NÖ Wertung erreichten
den 3. Platz in der Kategorie U18 Lisa Berger und Raphael Högl im U14 Bewerb.
B
ei der jüngsten Veranstaltung des Katholischen Bildungswerkes Ollern stellte sich die
neue Gemeindeärztin von Sieghartskirchen,
Dr. Renate Kerbl- Hofinger, im Rahmen eines Informationsvortrages über Osteoporose vor. Renate Schwert
vom KBW-Ollern bedankte sich bei der Referentin mit
einem Blumenstrauß und dem Buch „Im Joahr umadum“
von Pfarrer Martin Grüßenberger und wünscht Dr. Kerbl-Hofinger alles Gute im Dienste der Gemeinde.
Foto: Melanie Weber
KBW Ollern: Osteoporose – nur eine Frauensache?
Pfarrer Martin Grüßenberger, Gabriele Jirout, Anneliese Rauchenecker,
Referentin Dr. Renate Kerbl-Hofinger, Renate Schwert, Ingrid Hrdy.
Amtsblatt 4/2014 Seite 27
Ehrungen
Wir gratulieren...
...zum 80. Geburtstag
...zum 95. Geburtstag
Pfarrer i.R. Josef Pilsinger
Katharina EISNER
Vizebürgermeisterin Silvia Wolfsberger, Gemeinderat Andreas
Spanring, Theresia Moser, geschäftsführender Gemeinderat
Hermann Höchtl, Pfarrer i.R. Josef Pilsinger, Gemeinderat Karl
Berger, Bürgermeisterin Josefa Geiger;
Geschäftsführender Gemeinderat Hermann Höchtl,
Gemeinderat Adolf Weninger, Katharina Eisner,
Bürgermeisterin Josefa Geiger;
...zum 90. Geburtstag
...zum 105. Geburtstag
Maria MANDL
Theodor ZAFRED
Elfriede Bauer, Bürgermeisterin Josefa Geiger, Gemeinderätin
Silvia Sulzer, Maria Mandl, Adolf Weninger, Anton Mandl;
Ingeborg Zafred (Schwiegertochter), Bürgermeisterin
Josefa Geiger, Siegmar Zafred (Sohn), Theodor Zafred,
Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer, Gemeinderat Martin
Mühlbacher, geschäftsführender Gemeinderat Hermann Höchtl;
Hilda OCKERMÜLLER
Zur Ergänzung der fehlenden
Hochzeitsdaten (standesamtlich), bitten
wir Sie die Heiratsurkunde im Meldeamt
vorzulegen, um die Ehrungen von
Hochzeitsjubiläen durchführen zu können.
Bürgermeisterin Josefa Geiger, Hilda Ockermüller, Erna UhlikOckermüller;
Seite 28 Amtsblatt 4/2014
Herzlichen Dank!
Ihr Meldeamt der Marktgemeinde
Sieghartskirchen
Ehrungen
...zur Goldenen Hochzeit
...zur Verleihung der Bierkrone
Maria & Josef KREITZER
Landgasthaus BÖHM, Weinzierl
Vizebürgermeisterin Silvia Wolfsberger, Maria & Josef
Kreitzer, Bürgermeisterin Josefa Geiger
...zum Silbernen Verdienstabzeichen
Margarete MAYER
Die Darsteller des neuen Stückes „Der Mustergatte“ des
Theatervereins Ollern mit Gemeinderäten sowie Bürgermeisterin
Josefa Geiger (2.v.l. sitzend), Margarete Mayer (3.v.l. sitzend),
Vizebürgermeisterin Silvia Wolfsberger (4.v.l.sitzend), Obfrau
Gitty Posch (5.v.l.sitzend) und Nationalrat Johann Höfinger
(3.v.r. stehend).
Margarete Mayer war Gründungsmitglied sowie
20 Jahre lang Obfrau des Theatervereins Ollern.
Nachdem Sie Mitte diesen Jahres die Leitung an
Gitty Posch übergab, beschloss der Gemeindevorstand der Marktgemeinde Sieghartskirchen einstimmig, Margarete Mayer für Ihre Verdienste rund um
den Theaterverein Ollern das Silberne Verdienstzeichen der Marktgemeinde Sieghartskirchen zu
verleihen. Im Rahmen einer Aufführung des aktuellen Theaterstückes „Der Mustergatte“ übergab
Bürgermeisterin Josefa Geiger mit Vizebürgermeisterin Silvia Wolfsberger und Gemeinderäten das
Silberne Verdienstabzeichen und bedankte sich für
die jahrelange engagierte Tätigkeit.
NR Johann Höfinger, Ortsvorsteherin GGR Beate Berger,
Maria & Michael Böhm, Karl Hohenlohe vom Gourmet-Guide
Gault Millau, Bürgermeisterin Josefa Geiger, Brau Union
Österreich Generaldirektor Markus Liebl;
Neun Gastronomen – einer pro Bundesland – dürfen sich im Herbst 2014 über die begehrte Bierkrone, verliehen von der Brau Union Österreich
in Kooperation mit dem Gourmet-Führer Gault
Millau Österreich, freuen. Die Auszeichnung wird
an jene einheimischen Betriebe verliehen, welche
sich in besonderem Maße für „Bierkultur“ und die
„typisch österreichische Küche“ einsetzen. In Niederösterreich wurde der Preis im heurigen Jahr
an das Landgasthaus Böhm in Weinzierl unter der
Leitung von Michael Böhm vergeben.
& ...zur zweiten Haube
Das Landgasthaus Böhm erhielt durch den kürzlich
erschienenen Restaurantguide Gault Millau 2014
eine zweite Haube und zählt somit zu den Aufsteigern im Bezirk. Auch Bürgermeisterin Josefa Geiger und geschäftsführende Gemeinderätin Beate
Berger stellten sich mit Glückwünschen ein.
Amtsblatt 4/2014 Seite 29
Veranstaltungskalender
Veranstaltungen
Mitte Dezember - März
TIPP
FÜ
K r
v in
10 on der
Jah 2 b
re iS
n
Kinder-Mitmac
h-Show
em
Licht von Bethleh
show
e
Travesti
Kinder-mitmach
-ShowS • KaSp
erltheater
ww w.S how S4K
•
GeburtStaGSpa
idS .at
rtyS
AB MITTE DEZEMBER 2014
24.12.
24.12.
LICHT VON BETHLEHEM ~ Marktgemeinde Sieghartskirchen
LICHT VON BETHLEHEM-FEIER ~ Kulturverein-Singgemeinschaft Kogl
Rathausplatz, Sieghartskirchen
13:00
Kirche, Kogl
16:00
27.12.
LAN-PARTY ~ Verein ICS
Poststallungen, Sieghartsk.
13:00 - 08:00
31.12.
SILVESTERPUNSCH ~ ÖVP Team Ollern
Hauptplatz, Ollern
10:00 - 14:00
31.12.
31. SILVESTERFACKELZUG ZUM ALPENVEREINSKREUZ ~ OEAV Sieghartskirchen
Treffpunkt: vor dem Gemeindeamt, Sieghartskirchen
18:00
JÄNNER 2015
01.01.
10.01.
10.01.
NEUJAHRSFLIEGEN ~ SMC
TAG DER OFFENEN TÜR: VEREIN FITNESS, TANZ
UND GESUNDHEITSDORF GERERSDORF
KINDER-MITMACH-SHOW: DIE GROßE SHOW DER
KLEINEN WUNDER ~ BHW Sieghartskirchen
Modellflugplatz, Sieghartsk.
13:00
Gerersdorf 10
13:00 - 19:00
Kulturpavillon, Sieghartskirchen 16:00
17.01.
FEUERWEHRBALL DIETERSDORF
Kulturpavillon, Sieghartskirchen 20:30
25.01.
GEMEINDERATSWAHL
in den Wahllokalen siehe Seite 6
FEBRUAR 2015
02.02.
SENIORENTREFF
Kulturpavillon, Sieghartskirchen 15:00 - 18:00
07.02.
BALL DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR RAPPOLTENKIRCHEN
s‘Wirtshaus Huber, Ollern
08.02.
KINDERMASKENBALL ~ Kinderfreunde Sieghartsk.
Kulturpavillon, Sieghartskirchen 15:00
13.02.
MASKENBALL ~ Sportverein Sieghartskirchen
Kulturpavillon, Sieghartskirchen 20:30
15.02.
FASCHINGSUMZUG ~ Hildegard Laber
Start: Preßbaumerstraße, Sieg14:00
hartskirchen
20.02.
VORTRAG: ERFOLG DURCH MENTALE STÄRKE ~
BHW Sieghartskirchen
Pezihaus, Rappoltenkirchen
Seite 30 Amtsblatt 4/2014
20:30
19:30
Veranstaltungskalender
20.02.
27.02.
FILMABEND: MIT DEM FAHRRAD VON MICHELHAUSEN NACH ZAKOPANE ~ KBW Ollern
TRAVESTIESHOW MIT SASCHA RIER ~ Kulturausschuss der Marktgemeinde Siegh.
Kirchenwirtin Anna Fritsch,
Ollern
19:30
20:00
MÄRZ 2015
TRAUER UND STERBEBEGLEITUNG MIT UNIV.
DOZ. DR. FRANZ SCHMATZ ~ KBW Ollern
Kirchenwirtin Anna Fritsch,
Ollern
21.03.
&
22.03.
FRÜHJAHRSKONZERT ~ Musikverein Siegh.
19:00
Kulturpavillon, Sieghartskirchen &
16:00
27.03.
BILDUNGSFAHRT: OTTO WAGNER KIRCHE - ST.
LEOPOLD AM STEINHOF ~ KBW Ollern
Abfahrt, Ollern
29.03.
BLUTSPENDEAKTION ~ Rotes Kreuz Siegh.
Kulturpavillon, Sieghartskirchen 08:00 - 13:00
20.03.
19:00
14:00
Heurigenkalender Dezember 2014 - März 2015
09.01. - 25.01.
06.02. - 22.02.
26.02. - 22.03.
27.02. - 15.03.
20.03. - 01.04.
Fam. Fahringer/Ölsböck
Fam. Hauck
Fam. Gruber
Fam. Kienberger
Fam. Ockermüller/Brunner
Ranzelsdorf, Landesstr. 28
Henzing 14
Hauptstr. 4, Ollern
Henzing 17
Preßbaumer Str. 20, Sieghartsk.
02274/6956
02274/2273
02271/2503
02274/2236
0664/2124857
Amtsblatt 4/2014 Seite 31
wie amtsbekannt.
Ja, auch in Sieghartskirchen ist es amtsbekannt, dass AHRENS
ein seriöser, verlässlicher Anbieter in Sachen Schornsteinsanierung
und -neubau ist. Amtsbekannt ist auch die Erfahrung von mehr als 35
Jahren und 200.000 Kunden. Was aber vielleicht noch nicht alle wissen:
AHRENS saniert Schornsteine ohne Schmutz und Bauschutt und verlässt
die Baustelle AHRENS-sauber. Und auch das ist amtlich.
AHRENS. Ich bin der Schornstein.
Überzeugen Sie sich
und rufen Sie
Ihren persönlichen
Spezialisten:
Rupert Winter, 0664/153 69 04
AHRENS Schornsteintechnik GesmbH
Wieselburg • Achau • Wien • Graz • Hallein
Info-Hotline: 0800/201 550 • www.ahrens.at
0180_Sieghartskirchen_175x84.indd 1
20.12.12 15:05
Erfolg
durch
Vertrauen!
Immobilienservice!
0664 - 44 28 200
hrieger@remax.net
www.remax.at www.remax-dci.at
Tulln
Rieger-Immobilien
Helmuth Rieger
Ihr Ansprechpartner für Sieghartskirchen
Ein Sieghartskirchner für Sieghartskirchen
auf
-1 0 % e u n d
hein
Gutsc produkte
na
Yogais 24.12.2014
B
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
4 505 KB
Tags
1/--Seiten
melden