close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DGIM-Kurse .Montag, 19. April 2015 .

EinbettenHerunterladen
DGIM-Kurse
121. DGIM e.V. 2015
Montag, 19. April 2015
.
.
.
. .
18. bis 21. April 2015
Fortbildungskurs
Mannheim
08:00 – 12:00
121.
2015
Saal 10
Typ-2-Diabetes – Was ist überholt? Was bleibt? Was ist neu?
Vorsitz: C. Jaursch-Hancke (Wiesbaden), W. Krone (Köln)
08:00
Begrüßung
08:10
Therapie mit oralen Antidiabetika und GLP 1 Analoga
J. Bojunga (Frankfurt am Main)
08:50
Insulintherapie
C. Jaursch-Hancke (Wiesbaden)
09:30
Diabetes und Augen
I. Frisch (Ingelheim / Rhein)
10:30
Diabetes und Herz
W. Krone (Köln)
11:10
Diabetes und Niere
F. Strutz (Wiesbaden)
11:50
Schlusswort
W. Krone (Köln)
C. Jaursch-Hancke (Wiesbaden)
Fortbildungskurs
08:00 – 10:00
Saal 11
Hämatologischer Mikroskopierkurs
Vorsitz: K. Kreuzer (Köln)
Im Rahmen dieser Veranstaltung soll eine Auswahl hämatologischer Erkrankungen an Ausstrichpräparaten (peripheres Blut und Knochenmark) mikroskopiert
werden. Es erfolgt ein kurzes Repetitorium zur analytischen Systematik gefolgt
vom eigenständigen angeleiteten Mikroskopieren.
257
DGIM
121.
2015
DGIM-Kurse
121. DGIM e.V. 2015
..
Montag, 20. April 2015
18. bis 21. April 2015
Fortbildungskurs
.
. .
Mannheim
10:30 - 14:00
Saal 11
Moderne gastrointestinale Funktionsdiagnostik:
Hochauflösende (high resolution) Manometrie der Speiseröhre
Vorsitz: H.-D. Allescher (Garmisch-Partenkirchen)
Schluckstörungen stellen in der internistischen Praxis oftmals ein Problem dar,
da ihre Objektivierung eine Funktionsuntersuchung (Manometrie) erfordern, die
oftmals nur in spezialisierten Zentren vorhanden ist. Gegenüber der traditionellen Ösophagusmanometrie hat die technische Weiterentwicklung als hochauflösenden Manometrie (high resolution manometry, HRM) wesentliche Fortschritte
gebracht, die sich in bessere Diagnostik und besseres klinisches Management
umsetzen lassen. Dazu gehört auch die neue Chicago-Klassifikation der Ösophagus-Funktionsstörungen.
Die Untersuchung der Speiseröhre mittels der HRM wird von einem erfahrenen
Experten anhand klinischer Beispiele und einer Live-Demonstration der Untersuchung erläutert.
Der Kurs richtet sich an Ärztinnen und Ärzte sowie an medizinisches technisches
und pflegerisches Personal, die die neuen Möglichkeiten kennen lernen bzw. die
vorhandene Erfahrungen vertiefen wollen.
Ein Kursus der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität
(DGNM) mit freundlicher Unterstützung der Firma MMS Deutschland GmbH,
Bottrop
258
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
133 KB
Tags
1/--Seiten
melden