close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auswiegevorrichtung T 9000

EinbettenHerunterladen
Wirtschaftsförderung
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Newsletter 11 / 2014
www.breisgau-hochschwarzwald.de
Umfrage: Ein paar Minuten für Ihre Fachkräftesicherung… „Was brauchen Sie als
Arbeitgeber?“
Infoabend Rechtssicherheit für Gewerbevereine
im
Landkreis
BreisgauHochschwarzwald
Sind Sie Arbeitgeber im Landkreis BreisgauHochschwarzwald?
Sie können uns mit Ihren Angaben im Fragebogen informieren – zum Beispiel, was Sie an
Unterstützung benötigen, damit wir ein maßgeschneidertes bedarfsorientiertes Unterstützungsangebot entwickeln und umsetzen können. Ein direkter Gewinn für Sie als Arbeitgeber!
Als kleine Anerkennung besteht für Sie darüber hinaus die Chance, eine FamilienTageskarte für den Besuch der Vita-ClassicaTherme in Bad Krozingen zu gewinnen.
Am 6. Oktober 2014 fand für die Gewerbevereine im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
ein Infoabend rund um das Thema Rechtssicherheit für Gewerbevereine statt.
Die Referenten – Steuerberater Thorsten
Lipps von der Steuerberatung kapfer & lipps,
Rechtsanwalt Dr. Johannes Gröger von der
Kanzlei abletshauser, gröger & kollegen sowie
Wolfgang Riesterer Versicherungsmakler und
Vizepräsident vom Bund der Selbstständigen
e.V. – haben die rund 25 Teilnehmer über allgemeine Organisations- und Strukturfragen
eines Gewerbevereins sowie über steuerliche
und versicherungstechnische Fragen informiert.
Die Veranstaltung wurde von der Wirtschaftsförderung
des
Landkreises
BreisgauHochschwarzwald organisiert und ist der Auftakt von einer Veranstaltungsreihe, bei der
jährlich ein bis zwei Infoabende oder Seminare speziell für Gewerbevereine angeboten
werden sollen.
Unser Ziel ist die Stärkung des Wirtschaftsstandortes im Sinne des Bündnisses „Familienfreundlich
im
Landkreis
BreisgauHochschwarzwald.
Machen Sie bei der Befragung mit und gewinnen Sie.
Hier geht es direkt zum Fragebogen: Umfrage Fachkräftesicherung.
Weitere Informationen bei Annette Herlt vom
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, telefonisch unter 0761 2187-5316 oder per
Email an annette.herlt@lkbh.de
10. Unternehmertreff Titisee-Neustadt: Eine faszinierende und höchst unterhaltsame Reise durch das Kundenhirn
Über 150 Gäste lauschten am 16. Oktober
den Vortrag von Dr. Hans-Georg Häusel beim
Jubiläumstreff im Treschers Romantikhotel
am Titisee. Der Veranstaltungsraum war bis
Herausgeber (V. i. S. d. P.):
Ansprechpartnerin:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Lara-Noreen Gawel
Telefon 0761 2187 5318
E-Mail lara-noreen.gawel@lkbh.de
Wirtschaftsförderung
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Newsletter 11 / 2014
www.breisgau-hochschwarzwald.de
auf den letzten Platz gefüllt, zum Jubliäum
gab es zur Freude der Veranstalter eine Rekord-Teilnehmerzahl.
Für eine gute Stunde nahm der renommierte
Hirnforscher Dr. Häusel die Gäste des Unternehmertreffs auf eine Reise durch das Kundenhirn mit. Mit humorgespickten Beispielen
erklärte er, wie die Menschen ticken, wenn
Kaufentscheidungen getroffen werden – denn
das „Bewusstsein ist nur eine PR-Aktion Ihres
Gehirns, damit Sie denken, Sie hätten auch
noch was zu sagen“.
Häusel enthüllte auf eine leichte und kurzweilige Art, was die einzelnen Kunden unterscheidet, wie man Unterschiede entdecken
kann, den Kauf-Typ diagnostizieren, danach
verführen und für sich und sein Produkt gewinnen kann.
Am Schluss der Veranstaltung nahm sich
Bürgermeister Hinterseh die Zeit allen Beteiligten der zehn Unternehmertreffs zu danken.
Seit fünf Jahren wir dieser von der Sparkasse
Hochschwarzwald, der Volksbank Freiburg,
Krumm & Behling Sparkassen Versicherung,
Dr. Brunner & Partner, der Sinex Medienwerkstatt sowie der Badischen Zeitung unterstützt.
Die steigende Teilnehmerzahl bestätigt die
Wirtschaftsförderung Titisee-Neustadt darin,
die Veranstaltungsreihe fortzuführen. So wird
es im kommenden Jahr wieder zwei Veranstaltungen mit neuen Veranstaltungsorten sowie neuen Referenten geben.
Bürokratieabbau durch flächendeckende
Digitalisierung
Am 17. September 2014 hat das Bundeskabinett das Programm Digitale Verwaltung 2020
und die Open-Data-Charta beschlossen.
Dadurch sollten verbindliche Standards zur
flächendeckenden Digitalisierung der Verwaltung eingeführt werden.
Die Bundesverwaltung plant beispielsweise ihre Beschaffungen künftig durchgängig elektronisch abzuwickeln. Der elektronische Beschaffungsprozess von der Ausschreibung bis
zur Rechnungsstellung reduziert die Bürokratiekosten auf Seiten der Unternehmen und der
Verwaltung.
Ziel des Programmes ist es außerdem, für
Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen
klassische Behördengänge entbehrlich zu
machen und einfache, schnelle und sichere
staatliche Dienstleistungen anzubieten.
Die Open-Data-Charta ist ein wesentlicher
Schritt auf dem Weg zu mehr Transparenz im
Regierungs- und Verwaltungshandeln, bei der
das Ziel der offene Zugang zu Verwaltungsdaten gehört. Die Bandbreite der Daten ist groß.
Sie reicht von der polizeilichen Kriminalstatistik über Entwicklungshilfedaten bis hin zu Sozialbudgets. Auch die Daten der Deutschen
Digitalen Bibliothek und der Inhalt des gesamten Datenportals des Bundesforschungsministeriums gehören dazu.
Quelle: Startothek
Quelle: Wirtschaftsförderung Titisee-Neustadt
Herausgeber (V. i. S. d. P.):
Ansprechpartnerin:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Lara-Noreen Gawel
Telefon 0761 2187 5318
E-Mail lara-noreen.gawel@lkbh.de
Wirtschaftsförderung
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Newsletter 11 / 2014
www.breisgau-hochschwarzwald.de
Geschäftskontakte in Europa - Kooperations- und Technologie-Datenbank der IHK
Südlicher Oberrhein
Hochschwarzwald angeboten. Die nächsten
kostenlosen Termine für internationale Fachkräfte und Unternehmen sind:
Internationale Kooperationen sowie der
grenzüberschreitende
Technologietransfer
machen kleine und mittelständische Unternehmen in Europa wettbewerbsfähiger und
stärken die Wirtschaftsbeziehungen zwischen
den EU-Mitgliedsstaaten.
Die internationale Kooperations- und Technologie-Datenbanken des Enterprise Europe
Network helfen Unternehmen, passende Geschäftspartner zu finden.
-
Dem Newsletter angehängt ist eine Auswahl
an EU-weiten Kooperations- sowie Technologie-Angeboten bzw. –Gesuchen. Unter Angabe der Chiffre-Nummer können weitere Informationen angefordert werden. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner können ebenfalls
dem Anhang entnommen werden.
Quelle: IHK Südlicher Oberrhein
Welcome Center Freiburg-Oberrhein: Weitere Beratungstermine vor Ort für internationale Fachkräfte
Das Welcome Center Freiburg-Oberrhein bietet für internationale Fachkräfte und für Unternehmen aus der Region Südlicher Oberrhein
einen Beratungsservice an.
Zusätzlich zur offenen Anlaufstelle in der
Agentur für Arbeit Freiburg werden Beratungstermine
im
Landkreis
Breisgau-
-
Mittwoch, 5. November 2014 von
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr im Rathaus
Breisach, Münsterplatz 1, im Traumzimmer und
Donnerstag, 13. November 2014 von
14:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Rathaus
Titisee-Neustadt, Pfauenstraße 2, im
kleinen Sitzungssaal.
Jasmin Ateia und Melanie Müller des Welcome Centers informieren und beraten internationale Fachkräfte aus dem Ausland (EU und
Nicht-EU), die neu in die Region gekommen
sind oder seit kurzer Zeit hier leben zu Themen wie Arbeit, Wohnen, Sprache, Kinderbetreuung, Anerkennung des Berufsabschlusses, Familie, Bildung, Alltag in Deutschland,
Freizeit u.v.m. Die Beratung ist kostenlos und
findet auf Deutsch oder Englisch statt.
Für kleine und mittelständische Unternehmen
aus der Region steht das Welcome Center mit
seinem Beratungsservice und einem breiten
Informationsangebot rund um das Thema
Willkommenskultur und internationale Fachkräfte zur Verfügung.
Terminvereinbarungen sind auch außerhalb
dieser Zeiten und im eigenen Unternehmen
möglich.
Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten gibt es unter www.welcomecenterfreiburg-oberrhein.de.
Quelle: Welcome Center Freiburg-Oberrhein
Herausgeber (V. i. S. d. P.):
Ansprechpartnerin:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Lara-Noreen Gawel
Telefon 0761 2187 5318
E-Mail lara-noreen.gawel@lkbh.de
Wirtschaftsförderung
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Newsletter 11 / 2014
www.breisgau-hochschwarzwald.de
4. November 2014: First Tuesday
Der First Tuesday Freiburg richtet sich an alle
Digital-Schaffenden in der Region: Entwickler,
Admins, Grafiker, Produktmanager, OnlineMarketing Manager und Unternehmer können
sich jeweils am ersten Dienstag eines Monats
kennenlernen und zu Digitalthemen austauschen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, Speisen und Getränke Selbstzahler.
Um eine Anmeldung wird gebeten. Beginn ist
um 19:00 Uhr im artjamming Café in Freiburg.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind auf der Homepage von bwcon
südwest zu finden.
Quelle: bwcon südwest
5. November 2014: Gründerstammtisch:
Arbeitsplatz- und Selbstorganisation – So
haben Sie fast alles im Griff!
Beim Gründerstammtisch im November geht
es um das Thema Ordnung und Struktur und
dessen Sinnhaftigkeit für junge Unternehmerinnen und Unternehmer.
Der Impulsvortrag beschäftigt sich mit folgenden Themen:
 Die 7 Prinzipien der Selbstorganisation
 Tagesplanung mit der 25.000$Methode
 Ins Tun kommen.
Der Gründerstammtisch findet am Mittwoch,
5. November 2014 von 19:00 Uhr bis 21:00
Uhr im Café im Grünhof. Eine Anmeldung ist
nicht notwendig.
Weitere Informationen, auch zur Referentin
Ulrike M. Walter, sind hier zu finden.
Quelle: CTO
17. - 21. November 2014: Freiburger Gründertage
Unter dem Motto „gründen – durchstarten –
nachfolgen“ erhalten Gründerinnen und Gründer, junge Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Unternehmensnachfolgerinnen und
Unternehmensnachfolger über eine Woche
hinweg kostenfrei wichtige Informationen aus
erster Hand von den Gründungsexperten der
Region. Insgesamt werden an 5 Tagen 5
Themenschwerpunkte mit über 30 Fachvorträgen angeboten.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.freiburger-gruendertage.de sowie im angehängten Programmheft.
Quelle: Wirtschaftsförderung Region Freiburg
18. November 2014: Veranstaltung: Neue
Wege der Mitarbeiterbindung – Wir schaffen das!
In Zeiten eines Wettbewerbs um die Fachkräfte rückt zwangsläufig die Frage der Bindung
der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
in den Fokus. Engagierte, qualifizierte und lo-
Herausgeber (V. i. S. d. P.):
Ansprechpartnerin:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Lara-Noreen Gawel
Telefon 0761 2187 5318
E-Mail lara-noreen.gawel@lkbh.de
Wirtschaftsförderung
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Newsletter 11 / 2014
www.breisgau-hochschwarzwald.de
yale Beschäftigte bilden das Rückgrat für ein
leistungsfähiges Unternehmen. Doch was ist
zu tun, wenn lukrative Beschäftigungsalternativen locken oder von einem Tag zum nächsten die Leistungsträger zu pflegenden Angehörigen werden? Insbesondere für kleinere
Betriebe kann die Mitarbeiterbindung zur
Überlebensfrage werden.
Bei der Veranstaltung wird auf verschiedene
Fragestellungen rund um das Thema eingegangen sowie in Theorie und Praxis konkrete
Schritte innerhalb eines Gesamtkonzeptes
aufgezeigt. Beispielhaft für eine lebensphasenorientierte Personalarbeit werden drei Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche mit ihren Strategien, Vorgehensweisen
und praktischen Angeboten vorgestellt.
Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten im angehängten Flyer oder auf der
Internetseite des Landratsamtes BreisgauHochschwarzwald unter dem Bereich
Arbeitsmarkt und Fachkräfte in der Rubrik
Aktionen und Veranstaltungen. Anmeldeschluss ist am 11. November 2014.
18. November 2014: Veranstaltung: Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen und halten
Aufgrund des demographischen Wandels berichten Unternehmen in der Region Südlicher
Oberrhein verstärkt über Schwierigkeiten
Fachkräfte zu gewinnen. Auf der Suche nach
geeigneten Fachkräften wird es für Unter-
nehmen zunehmend wichtiger auch neue
Wege zu beschreiten. Eine Möglichkeit kann
die Rekrutierung von Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern aus dem Ausland sen.
Die kostenlose Veranstaltung „Fachkräfte aus
dem Ausland gewinnen und halten“ richtet
sich in erster Linie an kleine und mittlere Unternehmen mit Fachkräftebedarf und Interesse
am Thema Rekrutierung von internationalen
Fachkräften.
Die Veranstaltung findet im Landratsamt Emmendingen statt und wird in Zusammenarbeit
des Welcome Centers Freiburg-Oberrhein und
der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des
Landkreises Emmendingen mbH veranstaltet.
Weitere Informationen zum Veranstaltungsablauf und Anmeldemöglichkeiten über den angehängten Flyer. Anmeldeschluss ist am 11.
November 2014.
Quelle: Welcome Center Freiburg-Oberrhein
24. November 2014: Workshop: Sucht am
Arbeitsplatz – vorbeugen, erkennen, handeln!
Suchtprobleme am Arbeitsplatz sind alltäglich,
jedoch oft ein Tabuthema. Fünf Prozent aller
Beschäftigten sind alkoholkrank, weitere zehn
Prozent sind alkoholgefährdet. Etwa jeder
vierte Arbeitsunfall ist alkoholbedingt. Alkoholkranke erbringen 75 Prozent Arbeitsleistung,
fehlen im Schnitt 118 Tage vor der Behandlung. Circa elf Prozent der Beschäftigten kon-
Herausgeber (V. i. S. d. P.):
Ansprechpartnerin:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Lara-Noreen Gawel
Telefon 0761 2187 5318
E-Mail lara-noreen.gawel@lkbh.de
Wirtschaftsförderung
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Newsletter 11 / 2014
www.breisgau-hochschwarzwald.de
sumieren täglich oder fast täglich Alkohol am
Arbeitsplatz. Wie können Betriebe mit diesen
Tatsachen umgehen? Wie können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf das unangenehme
Thema Sucht angesprochen werden?
Um diese Fragen zu klären, bietet das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald für Personalverantwortliche und Betriebs- bzw. Personalräte das Tagesseminar „Sucht am Arbeitsplatz“ an. Es findet am Montag, den
24.11.2014 im Zentrum für Psychiatrie in
Emmendingen von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr
statt. Anmeldefrist ist am 8. November 2014.
über die IHK bei Frédéric Carrière: telefonisch
unter 07821 2703-650 oder per Email an frederic.carriere@freiburg.ihk.de.
Quelle: Wirtschaftsförderung Region Freiburg
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner
im angehängten Flyer.
Freie Standplätze für die Messe Régional
Formation Emploi in Colmar – Fachkräfte
im Elsass rekrutieren, 23. / 24. Januar 2015
Am 23. und 24. Januar 2015 findet Frankreichs zweitgrößte Messe für Ausbildung und
Arbeit, dem Salon Régional Formation Emploi
in Colmar, statt. Auch deutsche Unternehmen
haben die Möglichkeit Fachkräfte zu rekrutieren. Dazu bietet die Agentur für Arbeit Freiburg, die Handwerkskammer Freiburg und die
IHK Südlicher Oberrhein in der „Deutschen
Halle“ sowohl kostenlose als auch preisgünstige Ausstellerpakete an. Die Aktion ist eine
Initiative der Fachkräfteallianz Südlicher Oberrhein. Kontakt über die Agentur für Arbeit telefonisch unter 0761 2710-650 oder per Email
an Freiburg.JobAktiv@arbeitsagentur.de bzw.
Herausgeber (V. i. S. d. P.):
Ansprechpartnerin:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Lara-Noreen Gawel
Telefon 0761 2187 5318
E-Mail lara-noreen.gawel@lkbh.de
N° 07 2014
GESCHÄFTSKONTAKTE IN EUROPA UND DER WELT
AUSZÜGE AUS DER KOOPERATIONSDATENBANK POD DES ENTERPRISE EUROPE NETWORK
Am 15.01.2015 findet auf der i+e (Messe Freiburg) eine deutsch-französische Kooperationsbörse des
Enterprise Europe Network statt. Sie können sich ab sofort online anmelden unter
http://www.b2match.eu/vision2015
FRANKREICH
Baustoffe
Französisches Unternehmen, spezialisiert auf den Handel mit Baumaterialien und auf
Baudienstleistungen in der Region Centre (südlich von Paris), sucht Hersteller von Baustoffen. Das
Unternehmen möchte als Handelsvertreter den Hersteller von Baustoffen in Frankreich, vor allem in der
Region Centre, vertreten.
#CP BRFR20140715001
Laborausrüstung
Französisches Unternehmen sucht Subunternehmer aus dem Bereich verzinkte Blecharbeit, um
Metallrahmen für Laborausrüstungen zu produzieren. Es handelt sich um einen Hersteller von
Luftaufbereitungsanlagen für Pharmaunternehmen. Der Partner sollte folgende Arbeiten durchführen
können: Stahlblechschneiden, Stahlblechbiegen und -schweißen, Epoxidpulverlackierungen (optional).
Eine langfristige Vereinbarung für kleine Serienproduktion wird angestrebt: 50-100 Einheiten pro Jahr.
#CP BRFR20140219001
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
1
PET-Preformprodukte
Französisches Unternehmen, spezialisiert auf das Abfüllen von Quellwasser in Großflaschen (ca. 20 l),
sucht PET-Preformhersteller. Das Unternehmen bietet private und gewerbliche Lieferung (HOD) an und
sucht einen PET-Preformhersteller, der in allen europäischen Ländern zuliefert.
#CP BRFR20140619002
Kunststoffteile, Verpackungen
Französischer Hersteller von Kunststoffteilen und Verpackungen sucht Produktionsvereinbarungen. Das
Unternehmen arbeitet mittels Thermoformen oder Einspritzung. Es sucht Herstellungsvereinbarungen.
#CP BOFR20140613001
Betonzäune
Innovativer Hersteller von Betonzäunen sucht Vertriebspartner. Die Produkte sind innovativ und dekorativ.
Es handelt sich um klassische Schlussbetonzäune und dekorative Betonzäune, die wie Naturholzplatten
aussehen.
#CP BOFR20140613003
Klemmbefestigungen
Französisches Unternehmen sucht Vertriebspartner, die seine vielseitigen Klemmbefestigungen mit
elektronischer Klemmsteuerung (optional) im Industriesektor zu verkaufen.
#CP BOFR20140612001
Baumwollfaden zum Nähen
Französisches Unternehmen, spezialisiert auf die
Baumwollfaden, um seine Produktpalette zu erweitern.
#CP BRFR20140704001
Textilbranche,
sucht
Zulieferer
von
Näh-
Displays und mobile Endgeräte
Französisches Unternehmen sucht Anbieter von innovativen Display- oder mobilen Geräten. Das
Unternehmen bietet eine intelligente Signage-Lösung, um Prozesse einer Versorgungskette und eines
Unternehmens zu unterscheiden, sucht Hardware-Lösungen wie innovative Displays oder mobile
Endgeräten (TV-Monitore, Tablets, Smartphones) für seine Endkunden, insbesondere denen aus dem
Lieferkettensektor: Industrie-, Logistik-, Einzelhandelsunternehmen.
#CP BRFR20140526001
Chipkarten mit integrierter Elektronik
Französische KMU, mit Sitz im Pariser Raum und spezialisiert auf flexible Elektronik, hat Smartcards mit
neuen Funktionalitäten (Einmal-Passwort, biometrische Erkennung) entwickelt. Diese Technologien
können auch für andere Anwendungen (Medizin, Sensoren) eingesetzt werden. Das Unternehmen sucht
Zulieferverträge und Fertigungsvereinbarungen.
#CP BOFR20140701003
RUSSLAND
Baumaterialien
Russisches Unternehmen, spezialisiert auf Reparatur und Veredelung am Bau, sucht Bau- und
Oberflächenmaterialien produzierende Unternehmen, um für diese als Vertriebspartner tätig zu werden.
Das Unternehmen installiert auch technische Anlagen in Gebäuden.
#CP BRRU20140602003
SLOWAKEI
Bauschuttverarbeitung
Slowakisches Bauunternehmen sucht Maschinen zur Bauschuttverarbeitung. Es interessiert sich für
Technologien zur ökologischen Behandlung von Bauabfällen. Es werden Händler oder Hersteller von
Bauschuttverarbeitungsmaschinen gesucht.
#CP BRSK20140606001
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
2
Universeller GSM-Kommunikator
Slowakisches Unternehmen, spezialisiert auf Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von drahtlosen
Breitbandkommunikationsprodukten, sucht Partner. Das Unternehmen bietet einen universellen GSMKommunikator an, einsetzbar für jegliches Alarmgerät, um Warnnachrichten im Falle eines unbefugten
Eindringens zu senden. Das Unternehmen ist mit alles Arten von Systemsteuerungen kompatibel. Das
Unternehmen sucht Herstellungsvereinbarungen mit potenziellen Partnern, die sich auf die Produktion
von Alarmen oder anderen elektronischen Sicherheitsgeräten spezialisiert haben.
#CP BOSK20140703001
Gebäudeisolierung und wasserdichte Dachdämmung
Slowakisches Bauunternehmen bietet Gebäudedämmung und wasserdichte Dachisolierung an und sucht
Vertriebspartner für Handels- und/oder Dienstleistungsvereinbarungen.
#CP BOSK20140625002
Holz- und Agropellets
Slowakisches Unternehmen, Produzent von Holz- und Agropellets, sucht einen Distributor oder
Handelsvertreter. Das Unternehmen stellt folgende Pelletsorten her: Holzpellets - weiß, 6mm aus
Weichholz, sauberer Bioheizstoff oder auch gut geeignet als Tiereinstreu für Haustiere; Agropellets aus
Getreide- und Maisstroh oder Heu als Tiereinstreu, Agropellets aus Luzernen und Heu als Tiernahrung;
Pelletierte Trockenschlempe (DDGS) als Futtermittel.
#CP BOSK20140625001
TSCHECHIEN
Komponentenfertigung
Ein tschechisches Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von Maschinenkomponenten, sucht
Auftraggeber. Das Unternehmen bietet die individuelle oder Serienfertigung von Produkten an. Genutzt
werden Techniken wie Schweißen, Laserschneiden, CNC-Biegen und –Drehen sowie Profilschneiden.
Endprodukte können einzelne Teile, Schweißteile aus Edelstahl und komplette technologische Lösungen
nach Kundenvorgaben sein.
#CP BOCZ20140430001
Personaldienstleister
Ein tschechisches Personaldienstleistungsunternehmen bietet seine Dienstleistungen Firmen mit
Personalbedarf bzw. Unternehmen an, die an Joint Ventures interessiert sind. Das Unternehmen bietet
praktische und effektive Anstellungslösungen für Firmen, die in der Tschechischen Republik tätig werden
oder expandieren wollen. Angeboten werden Einstellung und Vermittlung von Personal.
#CP BOCZ20140430003
Vertrieb von Heizungssystemen
Ein tschechisches Familienunternehmen, spezialisiert auf den Vertrieb von komplexen Heizungssystemen
inklusive Plattenheizkörpern, Gas- oder Kondensat-Heizkesseln, Kontroll- und Sicherheitsventilen,
Thermoreglern und Anschlussventilen, sucht Vertreter oder Händler.
#CP BOCZ20140515001
Hersteller von Isolierungsmaterial
Ein tschechisches Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von Wärmeisolierung, sucht neue
Partner. Gesucht werden Zwischenhändler oder Auftraggeber. Hergestellt wird Zellulose-Einblasisolierung
und Polystyrol-Einblas- und Schüttdämmung. Das Isoliermaterial wird aus Abfällen recycelt.
#CP BOCZ20140619002
Grafikdesign
Ein tschechisches Unternehmen für Grafikdesign, spezialisiert auf Corporate Identity, Webedesign und
3D-Visualisierung, sucht Partner. Das Unternehmen besitzt Erfahrungen in verschiedenen Bereichen, z.
B.: Corporate Identity und Webdesign für ein innovatives slowakisches Unternehmen, 3DVisualisierungen für russische Apartments und Luxusgeschäfte in Einkaufszentren, Design eines Logos
für eine chinesische Universität.
#CP BOCZ20140620001
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
3
Aufbereitung von Altöl
Ein tschechisches Unternehmen, spezialisiert auf die Aufbereitung von Altöl, sucht Auftraggeber. Die
Firma hat eine Technologie für die Aufbereitung von Ölen entwickelt und bietet die Umsetzung dieser
Technologien interessierten Unternehmen an. Die Aufbereitungskapazität liegt beim 2.000 – 10.000
t/Jahr.
#CP BOCZ20140624001
UNGARN
Einrichtungselemente für medizinischen/kosmetischen Bereich
Ein ungarisches Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von tragbare Einrichtungen (Betten,
Sitzgelegenheiten, Fitness-Geräten, Möbeln) in Modulbauweise für den Fitness-Wellness, medizinischen
und Sportmarkt, sucht Vertriebspartner und Vertreter. Gefertigt werden: Möbel für Arztpraxen und
Behandlungsräume, Stühle, speziell designte Betten für die Massage, Fitnessgeräte, Ausstattungen für
Fitnessstudios etc.
#CP BOHU20140519003
Maschinen für die Holzindustrie
Ein ungarisches Unternehmen, spezialisiert auf Herstellung und Vertrieb von Maschinen für die
Holzindustrie, sucht Zwischenhändler, Vertreter, Repräsentanten und Händler. Gesucht werden auch
Partner für die wechselseitige Fertigung und Auftraggeber. Gefertigt werden Maschinen, die Schnittholz
sägen und spalten können. Zudem werden Strohverarbeitungsmaschinen zur Brikettherstellung
angeboten.
#CP BOHU20140626002
Reinigungsprodukte
Ein ungarisches Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von Reinigungsprodukten und Fettlösern,
sucht Vertriebspartner für seine Produkte. Gefertigt werden Deodorants, Shampoos und Duschgels.
#CP BOHU20140626004
Recycling-Technologie für Altreifen
Ein ungarisches Unternehmen, das sich mit der Entwicklung einer Pyrolyse-Technologie für das Recycling
von Altreifen beschäftigt, sucht Auftraggeber, die große Mengen von Altreifen zur Verfügung stellen
können.
#CP BRHU20140619001
Elektronisch eingebettete Systeme
Ein ungarisches F&E-Unternehmen sucht Zusammenarbeit im Bereich elektronisch eingebettete System
und Software-Technologie. Hauptziel des ungarischen Unternehmens ist die sofortige industrielle
Anpassung und Nutzung von Ergebnissen aus der angewandten Forschung.
#CP BRHU20140702001
Reparatur von Druckgussmaschinen
Ein ungarisches Industrieunternehmen bietet die Reparatur, Wartung und/oder Überholung von
Druckgussmaschinen an. Komplettiert werden die Dienstleistungen durch hydraulische, elektrische und
mechanische Reparatur- und Wartungsarbeiten. Angeboten werden die Dienstleistungen hauptsächlich
für Gießereien, aber auch für Bereiche, in denen hydraulische, elektrische oder mechanische
Dienstleistungen benötigt werden.
#CP BRHU20140703001
DÄNEMARK
Hersteller von digitalen Beschilderungssystemen
Ein dänisches Unternehmen, das digitale Beschilderungssysteme und ähnliche Produkte herstellt und
damit handelt, sucht nach Vertriebspartnern in Europa. Potentielle Partner könnten AV (audio-video)
Einzelhändler, Software-Entwickler und IT-Einzelhändler sein.
#CP BODK20140702002
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
4
Hersteller von Smartphone-Zubehör
Ein dänischer Hersteller von Zubehör für Smartphones und iPads sucht nach einem Vertriebspartner in
Deutschland. Das Unternehmen hat eine breite Produktpalette, welche in den vergangenen zwei Jahren
erfolgreich in Skandinavien getestet worden sind. Die Produkte werden beispielsweise in großen
Supermarktketten in Dänemark verkauft.
#CP BODK20140612001
NORWEGEN
Hersteller von Tischplatten
Ein kleines norwegisches Design-Unternehmen in der Start-up-Phase sucht nach Herstellern für ihre
Produkte. Das Unternehmen möchte Produkte zum Servieren von Essen in der Gastronomie anbieten.
Die Produkte können aus unterschiedlichen Materialien sein, von Glas und Porzellan bis hinzu Plastik,
Holz oder Metall.
#CP BRNO20140522001
Exklusive Kalt gepresstes Omega3-Öl
Ein norwegisches KMU, welches gesundes Essen verkauft, sucht nach Partnern mit nationalem oder
internationalem Vertrieb für sein Omega3-Öl. Das Öl ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit positiven
gesundheitlichen Effekten und es verhindert und bekämpft gesundheitliche Beschwerden. Das Produkt ist
bereits auf dem Markt und bereit für den Vertrieb.
#CP BONO20140630001
SCHWEDEN
Training von endotrachealer Intubation mittels eines Simulators
Ein schwedisches Unternehmen hat einen Simulator entwickelt, mit dem Medizinstudenten und
medizinisches Personal das Intubieren üben können. Der Simulator basiert auf einer fortgeschrittenen
Spieltechnologie und möchte die Intubation in unterschiedlichen Szenarien trainieren. Das Unternehmen
sucht Partner in Deutschland. Der potentielle Partner sollte als Vertriebsstelle fungieren und über gute
Kontakte mit Universitäten und Krankenhäusern verfügen.
#CP BOSE20140618001
Bildermanagement im Medizinsektor
Ein schwedisches Unternehmen, welches IT-Lösungen für den Medizinsektor anbietet, sucht nach
Vertriebspartnern. Bei dem Produkt handelt es sich um eine Software, die mit der für den medizinischen
Bereich notwendigen Hardware kombiniert wird. Das Management System für medizinische Bilder richtet
sich an alle Bereiche in Krankenhäusern, die Bedarf an Video-Dokumentation, Video routing und
streaming haben. Das Unternehmen sucht nach Vertriebsstellen in Deutschland und Großbritannien.
#CP BOSE20140624001
Universal-Messtechnik-System
Ein schwedisches Unternehmen hat ein Produkt/System erfunden und entwickelt, das genutzt werden
kann, um die Reibung, Haftung und andere Wechselwirkung zwischen zwei beliebigen Objekten zu
messen. Momentan ist es im Bereich der Produktentwicklung, der Forschung, Lehre, Reibungslehre und
im Bereich der Oberflächenbehandlung im Einsatz. Das Unternehmen sucht nach Vertriebspartnern, aber
auch nach Lizenznehmern.
#CP BOSE20140512001
ÖSTERREICH
Windturbinen
Ein Unternehmen aus Österreich hat sich auf Entwicklung und Produktion von kleinen Windturbinen
spezialisiert. Es ist auf der Suche nach Vertriebspartnern, welche Verkauf wie auch Installation und
Instandhaltung der Turbinen in den jeweiligen Staaten übernehmen.
#CP BOAT20140714002
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
5
Hochwertige Lebensmittel mit innovativer Verpackung
Österreichisches Unternehmen hat eine Marke etabliert, welche qualitativ hochwertige Lebensmittel aus
der Steiermark mit innovativen Verpackungsideen kombiniert (z.B. hochwertiges Kürbiskernöl in 10mlAbpackungen). In Kooperation mit verschiedenen Herstellern, Lieferanten und Verteilern liefert es
regionale Produkte aus der Steiermark in die ganze Welt. Das Unternehmen ist auf der Suche nach
neuen Vertriebspartnern, Ihnen würde die Exklusivlizenz der Produkte in der vereinbarten Region
zugestanden werden.
#CP BOAT20140519001
Moderne Verbrennungstechnik
Österreichisches Unternehmen welches sich auf moderne Verbrennungstechnik spezialisiert hat ist auf
der Suche nach Partnern im Rahmen von Lizenzvereinbarungen, Servicevereinbarung oder zur Vergabe
von Unteraufträgen. Das Unternehmen entwickelt Lösungen zur Reduktion von Treibstoffverbrauch und
Schadstoffemissionen, wodurch Lebensdauer und Sicherheit von Verbrennungsanlagen verbessert
werden kann.
#CP BOAT20140612001
Weihnachtsdekoration und -beleuchtung
Unternehmen aus Österreich, welches auf Weihnachtsdekoration und -beleuchtung spezialisiert ist, sucht
Kooperationspartner für den Vertrieb seiner Produkte. Das Unternehmen hat mehr als 15 Jahre Erfahrung
in der Branche und produziert Dekoration und Beleuchtung für Shoppingcenter, Städte und diverse
andere Objekte. Zum Service gehört dabei Beratung, Konzeption, Ortsbegehung, Materialausleihe, Idee,
Planung sowie Auf- und Abbau von Beleuchtung und Dekoration. Der Vertriebspartner sollte gute
Kontakte zu Shoppingcentern, Städten oder Gemeinden haben.
#CP BOAT20140714001
BULGARIEN
Kunststoffverpackungen
Bulgarisches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Kunststoffverpackungen spezialisiert
hat, ist auf der Suche nach Maschinen für die Blasfolienextrusion und Herstellung. Des Weiteren ist das
Unternehmen am Kauf von Recycling-Materialien interessiert.
#CP BRBG20140702001
Aluminiumbearbeitung und Ausrüstung
Unternehmen aus Bulgarien, welches sich mit Aluminiumdesign, Produktion, Aluminiumguss, 2D, 3D, 4D
und 5D Bearbeitung von Aluminiumteilen sowie der Herstellung von Ausrüstung für das Gießen von
Aluminiumteilen befasst, sucht nach Kooperationspartnern aus den für ein Joint-Venture oder
Unteraufträge/Outsourcingaktivitäten.
#CP BOBG20140320002
Material für Niedrigenergiebauweise
Ein bulgarisches Unternehmen stellt Dämmplatten, PVC-Membrane und andere Materialen für
Niedrigenergiebauweise her und sucht Agenten, Vertriebspartner und bietet sich als Subunternehmer an.
#CP BOBG20140703001
Metallkonstruktion
Bulgarisches Unternehmen mit Expertise im Bereich Metallkonstruktion und Schweißerei bietet sich in
EU-Ländern als Subunternehmer an.
#CP 20110809009
Verkauf von Biolebensmitteln
Bulgarisches Unternehmen mit 10 Jahren Markterfahrung im Verkauf von Biolebensmitteln,
Ergänzungsmitteln und Naturkosmetik ist auf der Suche nach internationalen Unternehmen, welche ihre
Produkte im internationalen Markt etablieren wollen. Kooperationen könnten entweder die Etablierung
eines Joint Ventures sein oder in Form von Handlungsvermittlungsleistungen (als Agenten, Distributoren)
stattfinden.
#CP BRBG20140320002
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
6
KROATIEN
Blechprodukte
Ein kroatisches Unternehmen hat sich auf die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von
Blechprodukten und Baugruppen spezialisiert. Das Unternehmen hat bereits mit Großproduzenten aus
dem Transport- und Schiffsbau zusammengearbeitet und bietet sich als Subunternehmer an.
#CP BOHR20140610001
CNC-Maschinen
Ein kroatisches Unternehmen stellt CNC-Maschinen (Computer Numerical Control) her und hat sich in der
Produktion von Metallteilen und Holzprodukten spezialisiert. Es bietet einen neuen Ansatz, welcher die
Kosten verringert jedoch gleichzeitig die Produktion beschleunigt und automatisiert. Weiterhin bietet Sie
3D-Scannen und Thermografie-Untersuchungen mit einer präzisen Wärmebildkamera. Das Unternehmen
ist an neuen Aufträgen oder wechselseitiger Produktion interessiert.
#CP BOHR20130927001
SERBIEN
Suppen, Tees und anderes
Serbisches Unternehmen, das 1991 gegründet wurde, hat sich zum größten Hersteller der Region von
Suppen, Tees, Pudding, Sahne, Gewürzen und anderen pulverförmigen und körnigen Produkten
entwickelt und sucht Vertriebspartner.
#CP BORS20140526002
Verpackungsmaschinen
Ein serbischer Hersteller von Verpackungsmaschinen und Kartons sucht Vertriebspartner im Ausland. Alle
produzierten Maschinen verfügen über CE-Zertifikat, Zertifikat der angewandten Schutzmaßnahmen und
Anweisungen für Handhabung und Wartung.
#CP BORS20140324003
BELGIEN
Innovative mobile Wohneinheiten
Eine belgische Firma konzipierte und entwickelte ein innovatives Konzept von lichtdurchlässigen
Einheiten, das als Zimmer/Unterkunft für private oder gewerbliche Zwecke genutzt werden kann (Pension,
Hotels, etc.). Das Unternehmen sucht Vertriebsdienstleistungen Vereinbarung. Größe und Ausstattung
der Einheiten kann an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Das Unternehmen sucht
Vertriebspartner.
#CP BOBE20140616001
Werkzeugmaschinen
Ein belgischer Hersteller von Werkzeugmaschinen, großen Drehmaschinen, Schleifmaschinen, großen
Horizontal-Bohr-und Fräsmaschinen, etc. sucht nach kommerziellen Partnern, Händlern, Vertretern in den
EU-Ländern sowie in Amerika, Asien und dem nahen Osten.
#CP BOBE20130712001
JAPAN
Lizenz für die Herstellung von Kunststofffolie
Ein japanischer Hersteller von Kunststoffverpackungen für die Lebensmittelindustrie sucht eine exklusive
Partnerschaft mit einem europäischen Unternehmen zur Lizenzvergabe ihrer Kunststofffolienherstellung.
Ausschließlich der Lizenznehmer wird das Recht besitzen diese Folie mit dem Knowhow der japanischen
Firma herzustellen.
#CP BOJP20140716001
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
7
ITALIEN
Qualitäts- und Unternehmensmanagement:
Ein italienischer Dienstleister gehört zu einem bekannten Luft- und Raumfahrt Unternehmen und bietet
kleinen und mittleren Unternehmen seine Dienstleistung im Bereich Managementwesen (u.a. IT, HR,
Lagerhaltung, Qualitätswesen) an.
#CP BOIT20140617002
Analyse und Forschungsgeräte
Ein italienisches Unternehmen hat sich auf die Vermarktung von Geräten zur Ausstattung von
medizinischen Analyse- und Forschungslabors, von Kliniken und Arztpraxen spezialisiert. Das
Unternehmen sucht Handelsvermittler aus der Chemiebranche.
#CP BOIT20140623001
Medizinische und kosmetische Pflegeprodukte
Ein italienisches Unternehmen handelt mit medizinischen Geräten und pharmazeutischen oder
kosmetischen Produkten wie etwa für die Fuß- oder Körperpflege. Es sucht Vertreter zur weiteren
Verbreitung dieser Produkte.
#CP BOIT20130729003
LITAUEN
Herstellung von Metallprodukten
Ein litauisches Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von Metallprodukten, bietet Joint Ventures,
beiderseitige Produktionen und Zulieferungstätigkeiten. Sie besitzt modernes Equipment und kann einen
qualitativ hochwertigen Service zu einem wettbewerbsfähigen Preis anbieten.
#CP BOLT20140708002
SPANIEN
Hersteller von Metallkomponenten sucht Unterverträge
Ein Unternehmen aus Spanien ist im Bereich der Konzeption, Entwicklung und Produktion von
Baugruppen und Metallkomponenten aus Metall für die Automobilsektor tätig und sucht Unternehmen aus
Frankreich, Italien, Deutschland und Großbritannien, die Interesse an einer Zuliefervereinbarung haben.
#CP BRES20140701002
Hersteller von latexfreien Kunststoff-Spritzguss-Produkten
Ein spanisches biomedizinisches Unternehmen sucht Lieferanten oder Hersteller, um verschiedene Teile
von Kunststoffspritzen herzustellen. Die Technologien sollten latexfrei und einsatzbereit sein. Das
Unternehmen sucht Hersteller von Kunststoff-Geräten, um potentielle Herstellungsverträge
abzuschließen.
#CP BRES20130710001
Für Ihr Unternehmen stellen wir auch gerne Ihr Suchprofil kostenlos in unsere Kooperationsdatenbank ein
oder recherchieren nach potentiellen Geschäftspartnern. Sprechen Sie uns an!
Sie können die Kooperationsprofile kostenfrei unter der Angabe der Kooperationsnummer beim
Enterprise Europe Network, IHK Südlicher Oberrhein, Lotzbeckstr. 31, 77933 Lahr,
Frau Stefanie Blum, Tel.: 07821/27 03 691, Fax: 07821/27 03 4691;
Mail: stefanie.blum@freiburg.ihk.de, anfordern.
Enterprise Europe Network
Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein
Hauptgeschäftsstelle: Lotzbeckstr. 31 | 77933 Lahr | Postfach 15 47 | 77905 Lahr
Tel. +49 (0) 7821 2703-0 | Fax +49 (0) 7821 2703-777 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Sitz und Hauptstelle: Schnewlinstr. 11 – 13 | 79098 Freiburg | Postfach 8 60 | 79008 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 3858-0 | Fax +49 (0) 761 3858-222 | E-Mail: enterprise-europe@freiburg.ihk.de | www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
8
Programm 2014
vom 17. bis 21. November
Fokus Finanzen
Fokus Unternehmensnachfolge
Fokus Innovative Gründungen
Fokus Frauen gründen
Ideenbörse
w
.e
w
w
Sp
e
ci
al
:
le Ele
va
to va
rp t
itc or
hbw Pi
t
.d ch
e
Kick-Off
Dr. Nils Schmid MdL
Stellvertretender Ministerpräsident und Minister
für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg
Liebe Gründerinnen und Gründer,
Baden-Württembergs Ruf als Gründungsland neu zu beleben, ist eines der bedeutenden
wirtschaftspolitischen Ziele der Landesregierung. Deshalb wurde vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft eine neue Gründungsoffensive konzipiert, in die alle gründungsrelevanten
Institutionen im Land eng eingebunden werden. So haben wir im Rahmen dieser Offensive die
geförderte Gründungsberatung intensiviert, die Innovationsgutscheine für Hightech-Gründer
eingeführt und den landesweiten Wettbewerb „Elevator Pitch BW“ gestartet. Wir unterstützen
die Maßnahmen unserer regionalen Partner durch finanzielle Beteiligung und aktive Teilnahme
an regionalen Gründertagen.
Es freut mich sehr, dass sich in Freiburg alle wichtigen Akteure zusammengeschlossen haben,
um die Gründertage durchzuführen und das Beratungsangebot für die Gründerinnen und
Gründer transparent und übersichtlich zu gestalten. So stehen den Gründungswilligen in jeder
Phase und bei jeder Fragestellung fachmännische Ansprechpartner tatkräftig zur Seite. Nutzen
Sie diese Chance!
2
Ich wünsche den Freiburger Gründertagen einen guten Verlauf sowie den Besucherinnen
und Besuchern interessante Gespräche. Allen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen,
wünsche ich viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen!
Seite Datum
Thema
4 MO • 17. NOVEMBER
Kick-off
5 DI • 18. NOVEMBER
Fokus Finanzen
6 MI • 19. NOVEMBER
Fokus Unternehmensnachfolge
7 MI • 19. NOVEMBER
Fokus Innovative Gründungen
8 DO • 20. NOVEMBER
Fokus Frauen gründen und starten durch
10 FR • 21. NOVEMBER
Ideenbörse
11 FR • 21. NOVEMBER
Special: Elevator Pitch BW
12
Initiatoren
16
Sponsoren
18
Veranstaltungsorte
3
MO • 17.NOV 2014
Konzerthaus Freiburg, Runder Saal
und Vorraum • ab 17 Uhr
Uhrzeit
17.00
Veranstaltung
Begrüßung und Auftakt – Runder Saal
Prof. Peter Schäfer, Leiter Ref. „Existenzgründung und Unternehmensnachfolge“
ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge,
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
Moderation: Matthias Zeller, SWR
Die BIONADE Story
Peter Kowalsky – Mitbegründer der Erfolgsmarke
Case:
Das Canvas Businessmodell am Beispiel der Erfolgsstory
inxmail
Martin Bucher, Mitbegründer inxmail
Michael Bertram, GBL Existenzgründung und Unternehmensförderung,
IHK Südlicher Oberrhein
Diskussionsrunde:
„Von den Besten lernen!“
Kick-Off
Der 15. Freiburger Gründertag wird zu den neuen
Freiburger Gründertagen. Eine ganze Woche lang
erhalten Gründungswillige oder junge Unternehmen wertvolle Tipps rund um deren Gründungsvorhaben. Auch „Durchstarter/innen“ sind herzlich
willkommen – also junge Unternehmen, die jetzt
die Chance zum Vollerwerb ergreifen wollen. Mit
der Kick-Off Veranstaltung eröffnen wir die noch
folgenden thematisch eher fokussierten Gründertage und gewähren einen exklusiven Einblick in
erfolgreiche Gründer/innenstories.
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
4
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/kickoff/
Andrea Jauch, Rösterei Schwarzwild, Freiburg
Benedikt Böckenförde – Du bist Freiburger,weil…, Freiburg
Nadine Kiefer, Schreinerei Kiefer und Söhne GmbH, Denzlingen Thomas Kleinsorge, Sachtleben Mining GmbH, Wolfach
Schlusswort: Otto Neideck, Erster Bürgermeister der Stadt Freiburg
Infobörse im Foyer
Beratungsparcour der sieben Initiatoren
der Freiburger Gründertage
19.30
Ausklang mit gemeinsamem Imbiss und Getränken
Mit freundlicher Unterstützung von:
Uhrzeit
14.00 - 14.15
14.15 - 14.45
Veranstaltung
Begrüßung
Bernd Rigl, Vorstandsmitglied, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Volker Spietenborg, Vorstandsmitglied, Volksbank Freiburg
DI • 18.NOV 2014
Novotel in Freiburg • ab 14 Uhr
Von der Idee zur Umsetzung –
ein langer Weg in die Selbstständigkeit ?
Best Practice Gespräch mit Lisa-Sophie Braun, Firma „Gute Kinderstube“, Freiburg
Moderation Michael Hümmler, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
14.45 - 15.15
Der Blick auf die Finanzen –
Solide Planung Ihrer Existenzgründung
Thomas Mittermaier, Volksbank Freiburg
15.30 - 16.00
16.00 - 16.30
Voraussetzungen für eine Finanzierung
Michael Hümmler, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Wie überzeuge ich meine Bank –
Persönlich und fachlich im Kreditgespräch punkten
Jens Mutter, Volksbank Freiburg
16.30 - 17.00
Fördermöglichkeiten des Bundes
bei der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung
Manuela Mohr, KfW Bankengruppe
17.15 - 18.15
Fördermöglichkeiten des Landes
bei der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung
N.N., L-Bank Baden-Württemberg
Carsten Lehfeld, Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH
18.15 - 18.30
18.30
Abschlussdiskussion
Markus Hildmann, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Markus Blattmann, Volksbank Freiburg
Finanzen im Fokus
Bei einer erfolgreichen Unternehmensgründung
kommt es entscheidend auf die umfassende
Planung der Finanzen an. Dazu gehören individuelle Lösungen zur Finanzierung, das Risikomanagement und der private Vermögensaufbau.
Finanzexperten informieren in Vorträgen und der
Beratungslounge ausführlich zu diesen Themen
und geben zudem Antworten auf wichtige Fragen.
Beratungslounge und Get Together
Partner an diesem Tag:
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/finanzen
5
MI • 19.NOV 2014
Handwerkskammer Freiburg • ab 15 Uhr
Uhrzeit
15.00 - 20.00
Veranstaltung
Beratungsparcour:
technische, betriebswirtschaftliche und rechtliche
Kurzberatungen zum Thema Nachfolge
Beraterteam der Handwerkskammer Freiburg, STARTERCENTER Ebene 5
15.00
15.30 - 16.00
Begrüßung:
Johannes Burger, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Freiburg
Vortrag:
Was dürfen Maschinen und Immobilien kosten?
Dipl. -Ing. (FH) Dietmar Ernst, Technischer Betriebsberater
der Handwerkskammer Freiburg, Raum BREISGAU
16.30 - 17.00
Chance
Unternehmensnachfolge
Neben der klassischen Neugründung ist die Unternehmensnachfolge oftmals die bessere Alternative, um den Sprung in die Selbstständigkeit
zu wagen. Die Berater der Handwerkskammer
Freiburg helfen Ihnen, den richtigen Betrieb zu
finden, den Wert des Betriebes zu ermitteln, die
Vorteilhaftigkeit des Projekts zu prüfen, Businesspläne zu schreiben, Verträge zu erstellen und die
Finanzierung zu regeln.
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
6
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/nachfolge
Vortrag:
Lohnt die Übernahme? Betriebswirtschaftliche
Betriebsbewertung nach dem AWH-Standard
Dipl.-Volkswirt Frank Saier, Betriebsberater
der Handwerkskammer Freiburg, Raum BREISGAU
17.30 - 18.00
Vortrag:
Rechtliche Aspekte der Betriebsübernahme im Blitzlicht!
Betriebsberater der Handwerkskammer Freiburg, Raum BREISGAU
Partner an diesem Tag:
Uhrzeit
14.00 - 21.00
14.00
Veranstaltung
Ausstellung:
Freiburger Gründerszene
MI • 19.NOV 2014
Peterhofkeller • ab 14 Uhr
Vortrag:
Geschäftsmodelle für Innovationen –
Was haben Nespresso, HP und Gilette gemeinsam?
Niko Bausch, Dr. Thomas Maier, Gründerbüro
15.00
Vortrag:
Innovative Freiburger Gründungen –
mit Wissenschaft zum Markterfolg
Dorothea Bergmann, MBA
Dr. Björn Stapelfeldt, Gründerbüro
16.00
Vortrag:
Schutz von innovativen Geschäftsideen
Dr. Jochen Scholz, Kanzlei Bender Harrer Krevet
17.00
Startinsland
Präsentation der Businesspläne
Ideen- und Businessplan-Wettbewerb Südwest
www.startinsland.de
19.00
get-together und networking
Partner an diesem Tag:
Fokus Innovative
Gründungen
Der Fokus des Tages liegt auf innovativen
Geschäftsideen, welche Erfolgsgeheimnisse
dahinter stecken und wie sie geschützt werden
können. Darüber hinaus zeigen wir erfolgreiche
Freiburger Gründungen und Businesspläne aus
dem Wettbewerb Startinsland.
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/innovation
7
DO • 20.NOV 2014
IHK in Freiburg • ab 14 Uhr
Uhrzeit
14.00
Veranstaltung
Begrüßung
Dr. Anja Bauer-Harz, Vizepräsidentin IHK Südl. Oberrhein
Regina Gensler, Leiterin Kontaktstelle Frau und Beruf, Stadt Freiburg
Moderation: Brigitte Koerner, SWR
Gesprächsrunde mit Gründerinnen der Region:
Wege zum Erfolg – Unternehmerinnen berichten
Jutta Zeisset, MuseumsCafé
Sabine Cassada, La Speranza
Michaela Allert, Externes Personalmanagement
Andrea von Malm, vonmalm licht+gestaltung
Monika Haiß, Seifentruhe Elzach
Brigitte Schrempp, Schrempp EDV
Impulsvorträge und Diskussion:
Fokus Frauen gründen
und starten durch
Über 30 % aller Gründungen in Deutschland erfolgen von Frauen. Gerade die Bereiche Gesundheits- und Sozialwesen, Bildung, Erziehung, aber
auch die unternehmensnahen Dienstleistungen,
gewinnen durch Frauengründungen an Dynamik.
An diesem Tag fokussieren wir uns auf Frauen,
die gründen und durchstarten wollen.
15.45 - 16.15
parallel
1|Wie erstelle ich einen Business-Plan –
vor allem im Bereich Marketing & Preisfindung?
Christel Rosenberger-Balz, rbu- Unternehmensberatung
2|Powerfrau – Höchstleistung in Form
Beate Hackmann, Seelbach
3|Haupt- und nebenberufliche Selbstständigkeit
aus Sicht der Krankenversicherung
Andrea Geppert, AOK Die Gesundheitskasse Südlicher Oberrhein
16.30 - 17.00
parallel
4|Eine Magnet-Strategie entwickeln:
Wunschkunden anziehen, überzeugen und gewinnen
Kristine Kupferschmidt, Freiburg
5|Gründung in der Kreativwirtschaft
Manuela Epting, Regionalbüro Baden-Württemberg
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
8
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/frauen
Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
RKW Baden-Württemberg
6|Haupt- & nebenberufliche Selbstständigkeit
aus Sicht der gesetzl. Rentenversicherung
Julia Krawitsch, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg,
Regionalzentrum Freiburg
Uhrzeit
17.15 - 17.45
parallel
Veranstaltung
7|Wie lassen sich Social Media sinnvoll nutzen?
Gudrun Gempp, die projektregie, Efringen-Kirchen
Partner an diesem Tag:
8|Gründung in freien Berufen
Irene Hohlheimer, Institut für freie Berufe, Nürnberg
9|Erste steuerliche Schritte einer Selbstständigkeit
18.00
Monika Renz, Stb Beying, Renz & Koll, Freiburg
TWIN – TwoWomenWin:
Mentoring – von Unternehmerin zu Unternehmerin
Susanne Eschke, VdU Verband deutscher Unternehmerinnen
ab 18.30
get-together mit Comedy Einlage
Andrea Badey: Eine Frau geht „seinen“ Weg – kabarettistisch poetisch komisch
Anmeldung erforderlich – Namensschild an der Info im EG
Begleitend zu den Vorträgen finden Sie im Haus der IHK einen
Beratungsparcour mit vielen Informationsständen für Ihre
individuellen Fragen
9
FR • 21.NOV 2014
Forum Merzhausen • ab 10 Uhr
Uhrzeit
10.00
10.30
Veranstaltung
Einlass
Eröffnung der Ideenbörse
Michael Bertram, IHK Südlicher Oberrhein
11.00
300 % mehr Erfolg durch Cross-Media Neuromarketing
12.00
Controlling 2.0 und eCommerce
12.45
Praxisworkshop:
Die erste Meile – so machen Sie aus Ihrer Geschäftsidee
ein erfolgreiches Geschäftsmodell
Malte Bayer, Vollblutwerber, PlanX Werbeagentur, Lahr
Hans-Christoph Schlüter, Johannes Schaefer, TriRhena Consulting e.V.
Dr. Harald Schäffler, schäffler consult
Fokus: Ideenbörse –
Lösungen für Gründer und
Durchstarter
Die Ideenbörse bildet den finalen Abschluss der
Freiburger Gründertage. Als kleine Ausstellermesse mit über 20 Lösungsanbietern haben
Gründer/innen und junge Unternehmen hier die
Chance, für ihr Business die passende Lösung zu
finden. Der Schwerpunkt liegt hierbei im Bereich
Marketing, e-business und Management.
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
10
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/ideenboerse
13.00
Unternehmenswebsites der nächsten Generation:
Was müssen Websites heute und morgen bieten?
Oliver Schmitt., re-lounge Digitalagentur, Freiburg
14.00
Ist Print tot? Über die Rolle der Printwerbung im
digitalen Zeitalter
Domenico Vece, Leiter Direktmarketing-Center Freiburg
15.00
ab 16.30
Gründen im Online-Business
Thorsten Schneider, Y-Square, Freiburg
Elevator Pitch: RegionalCup Freiburg
Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
18.30
Gewinner-Ehrung
19.00
get-together
Mit freundlicher Unterstützung von:
FR • 20.NOV 2014
Raum für Deine Geschäftsidee
Bei den Regional Cups haben die Teilnehmer die Gelegenheit, in drei
Minuten eine ausgewählte Jury und ein regionales Publikum von ihrer
Geschäftsidee zu überzeugen und hilfreiches Feedback einzuholen.
Jungunternehmer im ganzen Land können so frühzeitig mit ihrer
Geschäftsidee in die Öffentlichkeit treten, ihr Geschäftsmodell in
einem frühen Stadium validieren und wertvolle Kontakte für die
weitere Entwicklung des jungen Unternehmens knüpfen.
Bewerben Sie sich jetzt, um Ihre Geschäftsidee vor Jury und Publikum
im Forum Merzhausen zu präsentieren. Ihre Geschäftsidee reichen Sie
ein unter www.elevatorpitch-bw.de/events/freiburg2
Weitere Infos unter
www.elevatorpitch-bw.de
Bewerben und Geschäftsidee einreichen:
www.elevatorpitch-bw.de/events/freiburg2
Forum Merzhausen • ab 16.30 Uhr
Elevator Pitch
Baden-Württemberg ist das erste Bundesland,
das einen landesweiten Elevator-Pitch-Wettbewerb veranstaltet, um für mehr Unternehmertum
im Land zu werben. Das moderne und neuartige
Veranstaltungsformat hat das Ziel, jungen Gründerinnen und Gründern eine Plattform zu bieten,
um ihre Ideen einer relevanten Öffentlichkeit zu
präsentieren.
Anmeldung zur Veranstaltung unter:
www.freiburger-gruendertage.de/
programm/pitch
11
INITIATOREN
Die Innovationen von heute schaffen die Arbeitsplätze von
morgen. Deshalb unterstützen wir als Sparkasse vor Ort die
Unternehmensgründer für den wirtschaftlichen Erfolg unserer
Region. Die Freiburger Gründertage dienen hierbei als wertvolle
Plattform zum Austausch und Networking. Denn gerade in der
Gründerszene sind Netzwerke unentbehrlich.
Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Kaiser-Joseph-Straße 186-190 • 79098 Freiburg
info@sparkasse-freiburg.de • www.sparkasse-freiburg.de
Gründerberater • Michael Hümmler
Tel. (0761) 215-2801
martin.huemmler@sparkasse-freiburg.de
Bernd Rigl, Vorstandsmitglied der Sparkasse
Freiburg-Nördlicher Breisgau
Unternehmensgründungen sind Motoren für die wirtschaftliche
Entwicklung unserer Region. Mit Gründerzentren in der Region
trägt die Wirtschaftsförderung zu einem optimalen Start in die
Selbstständigkeit bei. Die geförderten Räumlichkeiten bieten
eine gute Infrastruktur und die Möglichkeit, sich mit anderen
Existenzgründern oder Jungunternehmern auszutauschen.
Dr. Bernd Dallmann, Hauptgeschäftsführer
der Wirtschaftsförderung Region Freiburg e.V.
12
Wirtschaftsförderung Region Freiburg e.V.
Rathausgasse 33 • 79098 Freiburg
Tel. (0761) 3881-1215
info@wrf-freiburg.de • www.wrf-freiburg.de
Ihr Ansprechpartner
Daniela Fehr
Tel. (0761) 3881-1210 • Fax. (0761) 3881-1299
Daniela.Fehr@fwtm.de
INITIATOREN
Handwerkskammer Freiburg
Bismarckallee 6 • 79098 Freiburg
betriebsberatung@hwk-freiburg.de • www.hwk-freiburg.de
Betriebsberater/in
Anna Teufel • Tel. (0761) 21800 120 • anna.teufel@hwk-freiburg.de
Ulrich Mietz • Tel. (0761) 21800 125 • ulrich.mietz@hwk-freiburg.de
Frank Saier • Tel. (0761) 21800 130 • frank.saier@hwk-freiburg.de
Es gibt drei Wege zum klugen Handeln:
durch Nachdenken – der Edelste,
durch Nachahmen – der Leichteste,
durch Erfahrung – der Bitterste. (Konfuzius)
Damit Letzteres nicht geschieht –
lassen Sie sich von uns beraten.
Technischer Berater • Dietmar Ernst
Tel. (0761) 21800 140 • dietmar.ernst@hwk-freiburg.de
Johannes Burger, Hauptgeschäftsführer
der Handwerkskammer Freiburg
IHK Südlicher Oberrhein
Schnewlinstraße 11 - 13 • 79098 Freiburg
info@freiburg.ihk.de • www.suedlicher-oberrhein.ihk.de
Geschäftsbereichsleiter der IHK Südl. Oberrhein • Michael Bertram
Tel. (07821) 2703-630 • michael.bertram@freiburg.ihk.de
Betriebsberater/in
Christina Gehri • Tel. (0761) 3858-142 • christina.gehri@freiburg.ihk.de
Chr. Müller • Tel. (07821) 2703-641 • christian.mueller@freiburg.ihk.de
Als Industrie- & Handelskammer sind wir erster Ansprechpartner möglicher Gründerinnen & Gründer in der Region Südlicher
Oberrhein. Unsere Hauptrolle ist dabei darauf zu achten, dass
Risiken richtig eingeschätzt und Fehler vermieden werden.
Unser Beraterteam in Freiburg und Lahr informiert und berät
kompetent und prüft Ihre Geschäftsidee auf Umsetzbarkeit.
Beratung Nachfolge • Thomas Kaiser
Tel.: (07821) 2703-640 • thomas.kaiser@freiburg.ihk.de
Andreas Kempff, Hauptgeschäftsführer
IHK Südlicher Oberrhein
13
INITIATOREN
Unternehmen bilden das wirtschaftliche Rückgrat in unserer
lebenswerten Region. Damit dies auch zukünftig so erhalten
bleibt, ist es wichtig, dass Gründungsinteressierte immer
wieder den Mut haben, ihre neuen, innovativen Geschäftsideen umzusetzen. Die Freiburger Gründertage bieten die
Möglichkeit, sich umfassend zu informieren.
Volksbank Freiburg eG
Bismarckallee 10 • 79098 Freiburg
info@volksbank-freiburg.de • www.volksbank-freiburg.de
Kontakt Gründungsberatung
Jens Mutter
Tel. (0761) 2182-1111 • jens.mutter@volksbank-freiburg.de
Volker Spietenborg, Mitglied des Vorstandes
der Volksbank Freiburg eG
Die Region Freiburg und ihre Universität sollen zu einer Marke
für Innovation werden: Dafür engagieren wir uns mit den
Freiburger Gründertagen, dafür rufen wir mit dem Ideen- und
Businessplan-Wettbewerb „Startinsland“ zum Mitmachen auf
und dafür qualifizieren wir Gründungsinteressierte mit breit
gefächerten Weiterbildungsangeboten.
Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer,
Rektor Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
14
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Zentralstelle für Technologietransfer • Abteilung Gründerbüro
Stefan-Maier-Straße 8 • 79104 Freiburg
info@zft.uni-freiburg.de • www.gruendung.uni-freiburg.de
Ihre Ansprechpartner
Dr. Thomas Maier, Gründerbüro Uni Freiburg
Tel. (0761) 203-5212 • thomas.maier@zft.uni-freiburg.de
Dorothea Bergmann, Gründerbüro Uni Freiburg
Tel. (0761) 203-5214 • dorothea.bergmann@zft.uni-freiburg.de
INITIATOREN
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Ein Unternehmen der Haufe Gruppe
Munzinger Straße 9 • 79111 Freiburg
simone.waldner@haufe-lexware.com • www.lexware.de
Die Grundlage für die Entfaltung von Kreativität und
Innovation ist eine Kultur, die bereit ist, immer wieder
Neues zu akzeptieren und zu fördern. Die Freiburger
Gründertage bieten hierfür eine ideale Plattform.
Ihr Ansprechpartner
Simone Waldner
Tel.: (0761) 898 3149 • simone.waldner@haufe-lexware.com
Jörg Frey, Geschäftsführer
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
15
SPONSOREN
L-Bank
Börsenplatz 1
70174 Stuttgart
www.l-bank.de
badenIT GmbH Innovationstechnologie
Tullastraße 70
79108 Freiburg
www.badenIT.de
16
Die Freiburger Gründertage sind Partner der:
Über die gesamte Gründerwoche hinweg werden von den 7
Initiatoren 36 unterschiedliche Veranstaltungen angeboten. Um
diese über alle Partner hinweg effizient abwickeln zu können,
müssen die Teilnehmer sich für die einzelnen Veranstaltungen die
Plätze reservieren. Dies erfolgt ausschließlich online über die Website
www.freiburger-gruendertage.de. Gerne dürfen Sie auch Gäste mitbringen, was aber bei der Anzahl der Buchungsplätze angegeben
werden muss. In diesem Fall erfolgt von den Organisatoren eine
Rückfrage nach den Namen der Gäste.
Für die Organisation sind verantwortlich:
Thomas Kaiser • c/o IHK Südlicher Oberrhein
Lotzbeckstraße 31 • 77933 Lahr
Tel. 07821 2703-640
kontakt@freiburger-gruendertage.de
Melanie Schwarzer • c/o IHK Südlicher Oberrhein
Schnewlinstraße 11-13 • 79098 Freiburg
Tel. 0761 3858-131
kontakt@freiburger-gruendertage.de
17
5
Landwasser
B3
nA
n
ma
äss
e
B 31
el
Rott
eck
rin
g
Werthm
a
Altstadt
5
Oberau
Dreisamstr.
Schillerstr.
Leo-W
oh
r.
tr. B 31
Lessin
gstr. B
31
r.
nst
ne
Kro
Basler Str.
S ch l
ossb
erg
ring
r.
new
lins
t
Leop
oldrin
g
Talstr.
Vauban
Bas
ICE
6
Merzhausen
Merzhauser Str.
18
Ba
s
B3
ler
La
n
d
St. Georgen
.
str
4
Günterstalst
Basler Landstr.
B3
Münster
Schr
eibers
B3
B 1
B 3/
hstr.
.
Str
ble
allee
nçon
Süd
2
3
1
S ch
Esc
hh
ol
Au
to
ba
Au
hn
to
zu
ba
Weingarten
br
ing
hn
zu
er
Mi
br
ing
tte
er
M
Haslach
itte
zst
ra
ße
Hauptbahnhof
Besa
Mooswald
Friedr
ic
e
ualle
e
e
itt
Rieselfeld
eie
r-S
tra
ße
r
Stühlinger aße
Bis
ma
rck
all
e
S un
dga
B3
rM
ge
rin
ub
Betzenhausen
BreUniklinik
isa
Klinik für
c
Tumorbiologie her st
Ste
fan
-M
hn
z
Padu
a
Lehen
nnstr.
Au
to
ba
Herdern
traße
g er s
sbur
Hab
allee
e
FR-Mitte
ubri
nge
r
uher Str.
rS
tra
ße
Karlsr
Els
r.
St
htsc
tra
ß
Au
tob
ah
Brühl
VERANSTALTUNGSORTE
|
FREIBURG Zähringen
IM BREISGAU
Mooswald
Und so komme ich hin...
Mi
n-
Ha
up
ts
Wildtal
r
He
Hu
gs
tet
ter
Str
aldallee
osw
Mo
Günterstal
Kappe
el
Adressen
1
MO 17.NOV
Kick-off: Konzerthaus Freiburg
Konrad-Adenauer-Platz 1 | 79098 Freiburg im Breisgau
2
DI 18.NOV
Finanzen: Novotel Freiburg Am Konzerthaus
Konrad-Adenauer-Platz 2 | 79098 Freiburg im Breisgau
3
MI 19.NOV
Unternehmensnachfolge: Handwerkskammer Freiburg
Bismarckallee 6 | 79098 Freiburg im Breisgau
4
MI 19.NOV
Innovation: Peterhofkeller
Niemensstraße 10 | 79098 Freiburg
5
DO 20.NOV
Frauen gründen: IHK Südl. Oberrhein
Schnewlinstraße 11-13 | 79098 Freiburg im Breisgau
FR 21.NOV
Ideenbörse: Forum Merzhausen
Dorfstraße 3 | 79249 Merzhausen
FR 21.NOV
Special: Elevator Pitch BW: Forum Merzhausen
Dorfstraße 3 | 79249 Merzhausen
6
19
Weitere Informationen, Räume und
Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
www.freiburger-gruendertage.de
Anmeldung
Veranstalter
Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung
spätestens bis zum 11. November 2014
erforderlich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist
begrenzt. Die Anmeldungen werden nach der
Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Landratsamt
Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereiche Struktur- und Wirtschaftsförderung
und Alten- und Behindertenhilfe
in Zusammenarbeit mit
Eine Anmeldung kann schriftlich mit beiliegendem Antwortvordruck oder über das Internet
erfolgen:
http://breisgau-hochschwarzwald.de unter
Wirtschaft und Mobilität - Arbeitsmarkt und
Fachkräfte - Aktionen und Veranstaltungen
Weitere Informationen:
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Annette Herlt
Tel.: 0761 2187-5316
E-Mail: annette.herlt@lkbh.de
●● dem Arbeitskreis „Elder Care“:
- Evangelische Hochschule Freiburg
- Die Kirchlichen Sozialstationen im Landkreis
Breisgau-Hochschwarzwald
- Kompetenzzentrum Beruf & Familie Baden-
Württemberg
- familyNET/BBQ Berufliche Bildung gGmbH
- Vertreter des Beraterkreises „Familienfreund
lichkeit im Betrieb“: Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. und Freundeskreis der Wirtschaftsjunionen Freiburg
●● der Stadt Müllheim
Pkw-Stellplätze stehen auf dem Parkplatz der
Sparkasse Markgräflerland zur Verfügung
Neue Wege der Mitarbeiterbindung - Wir schaffen das!“
Dienstag, 18.11.2014, 17:30 Uhr
Sparkasse Markgräflerland Müllheim
Veranstaltungsort:
Sparkasse Markgräflerland
Werderstr. 42-44
79379 Müllheim
„Erfolgreich führen in
sich wandelnden Zeiten:
Eine Veranstaltung im Rahmen des Bündnisses:
Aus einer Pressemitteilung des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. vom 21.08.2014:
„BDS-Umfrage: Fachkräftemangel im Mittelstand:
Keine Besserung in Sicht!“
In Zeiten eines Wettbewerbs um die Fachkräfte rückt
zwangsläufig die Frage der Bindung der eigenen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fokus.
Engagierte, qualifizierte und loyale Beschäftigte
bilden das Rückgrat für ein leistungsfähiges Unternehmen. Doch was ist zu tun, wenn lukrative Beschäftigungsalternativen locken oder von einem Tag
zum nächsten die Leistungsträger zu pflegenden
Angehörigen werden?
Insbesondere für kleinere Betriebe kann die Mitarbeiterbindung zur Überlebensfrage werden.
Warum identifizieren sich Beschäftigte mit ihrem
Betrieb? Wie kann diese Verbundenheit von der
Arbeitgeberseite gefördert werden? Wie können sich
Führungskräfte auf die unterschiedlichen Lebensphasen ihrer Beschäftigten einstellen? In welcher Form
können zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
in einer Pflegesituation unterstützt werden, um einen
Ausfall oder Erkrankung zu verhindern?
In Theorie und Praxis lernen Sie dazu konkrete
Schritte innerhalb eines Gesamtkonzeptes kennen.
Beispielhaft für eine lebensphasenorientierte Personalarbeit stellen Ihnen drei Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen ihre Strategien, Vorgehensweise und praktischen Angebote vor.
Schon jetzt kann verraten werden: für eine wirksame
Mitarbeiterbindung sind schon kleine aber effektive
Veränderungen hilfreich. Dies hat ganz viel mit
Werten, der Mitarbeiterführung aber auch mit Offenheit für neue Wege zu tun….
Veranstaltungsprogramm
●● 17:30 Uhr: Begrüßung
Astrid Siemes-Knoblich, Bürgermeisterin der
Stadt Müllheim
Ulrich Feuerstein, Vorsitzender des Vorstands
der Sparkasse Markgräflerland
Annette Herlt, Maren Berg,
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
●● 17:45 Uhr: „Bleib doch - wir schaffen das!“
Mitarbeiterbindung und Elder Care im demografischen Wandel Prof. Dr. Uwe Schirmer, Studiengangsleiter
BWL-Personalmanagement (Bachelor) und
MBM-Personalmanagement (Master) an der
Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach
●● 18:15 Uhr: Zukunftsorientierte Personalpolitik in
einem jungen Unternehmen
Anke Schwarz, Manager Human Resources
Kerstin Steffen, Head of Public Relations & Market Development Data One GmbH, Saarbrücken
●● 18:35 Uhr: Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in
der Praxis
Dirk Krüger, Personal- und Organisationsent-
wicklung, Bayer Standort Grenzach
Referentinnen und Referenten
Prof. Dr. Uwe Schirmer
Kerstin Steffen
Anke Schwarz
Dirk Krüger
Stephan Grether
●● 18:55 Uhr: „Mut zu neuen Wegen“ - Von individuellen Lösungen zu Angeboten im Firmenverbund
Stephan Grether, Abteilungsdirektor Personal der Sparkasse Markgräflerland
●● 19:15 Uhr: Gesprächsrunde
●● 19:45 Uhr: Ausklang mit Imbiss
ANMELDUNG
Wirtschaftsförderungsgesellschaft
des Landkreises Emmendingen mbH
Schwarzwaldstraße 4
79312 Emmendingen
E-Mail: wfg@landkreis-emmendingen.de
oder per Fax: 07641 / 451-1139
Tel. für Rückfragen: 07641
/ 451-1131
Bitche
Wissembourg
Karlsruhe
Ich nehme teil an der Veranstaltung
Pforzheim
Die Region FreiburgHaguenau
Südlicher Oberrhein
Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen und halten
Saverne
am 18.11.2014 im Landratsamt Emmendingen.
Strasbourg
Herrenberg
Oberkirch
Offenburg
Frankreich
Firma, Institution
Freudenstadt
Mahlberg
Rhein
Deutschland
Gengenbach
Lahr
Sélestat
Bühl
Achern
(Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.)
Vorname, Name
Wolfach
Haslach
Hornberg
Herbolzheim
Schramberg
Rottweil
Emmendingen
Waldkirch
Colmar
Breisach
Anschrift
Furtwangen
Freiburg
Villingen Schwenningen
Bad Dürrheim
Tübingen
Donaueschingen
Neustadt
Bad Krozingen
Heitersheim
Tel.
Über das Welcome Center
Baden-Baden
Bischwiller
Singen
Mülheim
Mulhouse
Das Welcome Center Freiburg – Oberrhein berät und unterstützt internationale
Fachkräfte bei allen Fragen und Anliegen. Bei besonderem Beratungsbedarf oder
punktuellen Problemen vermitteln wir an fachkundige Ansprechpartner/innen
weiter. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Qualifikationen und seinem
Engagement zum Wachstum der Region beitragen möchte. Deshalb wollen wir
allen, die sich für die Region Freiburg Südlicher – Oberrhein entscheiden, dabei
helfen sich wohlzufühlen. Dazu gehört, dass wir Ihnen und Ihrer Familie mit
umfangreichen kostenlosen Informations- und Beratungsangeboten den Einstieg
Radolfszell
und
das Einleben erleichtern.
Überlingen
Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen und halten
Schaffhausen
E-Mail
Das Welcome Center bietet Ihnen Informationen und Beratung zu den Themen:
Lörrach
ein
Rh
Anmeldeschluss: Dienstag,Basel
11. November 2014
Schweiz
Projektträger:
Das Welcome Center für die Region Freiburg – Südlicher Oberrhein wird
gefördert von der Europäischen Union durch das Ministerium für Finanzen
Das Welcome Center für die Region Freiburg – Südlicher Oberrhein wird gefördert von der Europäischen
und
des Landes
Baden-Württemberg
ausBaden-Württemberg
Mitteln des aus Mitteln
UnionWirtschaft
durch das Ministerium
für Finanzen
und Wirtschaft des Landes
Europäischen
des Europäischen Sozialfonds
Sozialfonds
Frauenfeld
Winterthur
•
•
•
•
•
•
Einreise
Arbeiten
Leben
Wohnen
Familie
Sprache
•
•
•
•
•
Dienstag, 18. November 2014
18:00-20:00 Uhr
Bildung
Freizeit
Gesundheit
Finanzen & Versicherungen
Alltag in Deutschland
Landratsamt Emmendingen
Haus am Festplatz
Schwarzwaldstraße 4
Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail oder persönlich zur Verfügung! Sie
Emmendingen
können das Welcome Center während der Öffnungszeiten persönlich
aufsuchen.
Bitte vereinbaren Sie im Voraus einen Termin, damit wir uns optimal
um Ihre
Sitzungssaal
Anliegen kümmern können.
Flyer_Emmendingen.indd 1-2
13.10.14 11:25
Fachkräfte aus dem Ausland
gewinnen und halten
Aufgrund des demographischen Wandels berichten die Unternehmen im
Landkreis Emmendingen und in der Region Südlicher Oberrhein verstärkt
über Schwierigkeiten qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen. Auf der
Suche nach geeigneten Fachkräften wird es für Unternehmen zunehmend
wichtiger auch neue Wege zu beschreiten. Eine Möglichkeit kann die Rekrutierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ausland sein.
Die kostenlose Veranstaltung „Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen und
halten“ richtet sich in erster Linie an kleine und mittlere Unternehmen
mit Fachkräftebedarf und Interesse am Thema Rekrutierung von internationalen Fachkräften.
Im ersten Teil wird der Frage nachgegangen, wie ein Unternehmen internationale Fachkräfte gewinnen kann. Hierzu werden Wege und Rekrutierungsmöglichkeiten aufgezeigt. Teil einer gelungenen Rekrutierung aus
dem Ausland ist die Integration ins Unternehmen. Im zweiten Teil wird
erläutert, was bei der Integration beachtet werden muss und wo ein Unternehmen Unterstützung erhalten kann. Zur nachhaltigen Integration gibt
es Tipps anhand erfolgreicher Beispiele aus der Region. Im Anschluss
besteht die Möglichkeit an Thementischen mit den Referenten ins Gespräch zu kommen und Details beim Get-together zu vertiefen.
Das Welcome Center Freiburg - Oberrhein bietet kleinen und mittleren Unternehmen als zentrale Anlaufstelle Hilfe bei der Gewinnung internationaler Fachkräfte sowie Unterstützung bei der Integration ins Unternehmen an.
Telefon: 0761-13 7979 56
E-Mail: welcomecenter@fwtm.de
www.welcomecenter-freiburg-oberrhein.de
Programm
18:00 Begrüßung
Landrat Hanno Hurth
18:10 Rekrutierungsmöglichkeiten – wie gewinne ich Fachkräfte aus dem Ausland?
• Auslandsrekrutierung in der Arbeitsagentur
Ute Köstner, Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Freiburg
• Die Initiative career-in-bw
Wolfgang Varges, Apontis GmbH
• Erfahrungswerte mittelständischer
Unternehmen Susanne Dieing, BBQ
Erstintegration ins Unternehmen –
was muss ich beachten und wo erhalte ich
Unterstützung? • Methoden & Maßnahmen
Jasmin Ateia, Welcome Center Freiburg - Oberrhein
• Erfolgreiche Integration – Beispiele aus der
Praxis
Inge Tritz, Handwerkskammer Freiburg & weiteres Praxisbeispiel
ab 19:10 Thementische & Get-together im Foyer in Kooperation mit:
Partnerinstitutionen
Agentur für Arbeit Offenburg
Flyer_Emmendingen.indd 3-4
13.10.14 11:25
ANMELDUNG
Wirtschaftsförderungsgesellschaft
des Landkreises Emmendingen mbH
Schwarzwaldstraße 4
79312 Emmendingen
E-Mail: wfg@landkreis-emmendingen.de
oder per Fax: 07641 / 451-1139
Tel. für Rückfragen: 07641
/ 451-1131
Bitche
Wissembourg
Karlsruhe
Ich nehme teil an der Veranstaltung
Pforzheim
Die Region FreiburgHaguenau
Südlicher Oberrhein
Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen und halten
Saverne
am 18.11.2014 im Landratsamt Emmendingen.
Strasbourg
Herrenberg
Oberkirch
Offenburg
Frankreich
Firma, Institution
Freudenstadt
Mahlberg
Rhein
Deutschland
Gengenbach
Lahr
Sélestat
Bühl
Achern
(Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.)
Vorname, Name
Wolfach
Haslach
Hornberg
Herbolzheim
Schramberg
Rottweil
Emmendingen
Waldkirch
Colmar
Breisach
Anschrift
Furtwangen
Freiburg
Villingen Schwenningen
Bad Dürrheim
Tübingen
Donaueschingen
Neustadt
Bad Krozingen
Heitersheim
Tel.
Über das Welcome Center
Baden-Baden
Bischwiller
Singen
Mülheim
Mulhouse
Das Welcome Center Freiburg – Oberrhein berät und unterstützt internationale
Fachkräfte bei allen Fragen und Anliegen. Bei besonderem Beratungsbedarf oder
punktuellen Problemen vermitteln wir an fachkundige Ansprechpartner/innen
weiter. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Qualifikationen und seinem
Engagement zum Wachstum der Region beitragen möchte. Deshalb wollen wir
allen, die sich für die Region Freiburg Südlicher – Oberrhein entscheiden, dabei
helfen sich wohlzufühlen. Dazu gehört, dass wir Ihnen und Ihrer Familie mit
umfangreichen kostenlosen Informations- und Beratungsangeboten den Einstieg
Radolfszell
und
das Einleben erleichtern.
Überlingen
Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen und halten
Schaffhausen
E-Mail
Das Welcome Center bietet Ihnen Informationen und Beratung zu den Themen:
Lörrach
ein
Rh
Anmeldeschluss: Dienstag,Basel
11. November 2014
Schweiz
Projektträger:
Das Welcome Center für die Region Freiburg – Südlicher Oberrhein wird
gefördert von der Europäischen Union durch das Ministerium für Finanzen
Das Welcome Center für die Region Freiburg – Südlicher Oberrhein wird gefördert von der Europäischen
und
des Landes
Baden-Württemberg
ausBaden-Württemberg
Mitteln des aus Mitteln
UnionWirtschaft
durch das Ministerium
für Finanzen
und Wirtschaft des Landes
Europäischen
des Europäischen Sozialfonds
Sozialfonds
Frauenfeld
Winterthur
•
•
•
•
•
•
Einreise
Arbeiten
Leben
Wohnen
Familie
Sprache
•
•
•
•
•
Dienstag, 18. November 2014
18:00-20:00 Uhr
Bildung
Freizeit
Gesundheit
Finanzen & Versicherungen
Alltag in Deutschland
Landratsamt Emmendingen
Haus am Festplatz
Schwarzwaldstraße 4
Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail oder persönlich zur Verfügung! Sie
Emmendingen
können das Welcome Center während der Öffnungszeiten persönlich
aufsuchen.
Bitte vereinbaren Sie im Voraus einen Termin, damit wir uns optimal
um Ihre
Sitzungssaal
Anliegen kümmern können.
Flyer_Emmendingen.indd 1-2
13.10.14 11:25
Kosten und Anmeldung
Veranstaltungsort
Teilnahmebeitrag: 98,00 Euro
Diesen bitte bis zum 8.11.2014 an das
Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
überweisen.
Verwendungszweck: 1.4070.178000 Tagesseminar Sucht am Arbeitsplatz, Name Teilnehmer
IBAN: DE 61 6805 0101 0002 1003 55
Zentrum für Psychiatrie Emmendingen
Festhalle
Neubronnstr. 25
79312 Emmendingen
Anmeldung bis zum 8.11.20104
per E-Mail an: christoph.keim@lkbh.de
per Fax an: 0761 2187-72513
Parkplätze vor dem Haupteingang.
Bitte legen Sie den Veranstaltungsflyer als
Parkberechtigung gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe
Seminar nach § 37 (6) BetrVG, § 47a LPVG
Es erfolgt keine Anmeldebestätigung.
Sucht am Arbeitsplatz
- vorbeugen
- erkennen
- handeln
Firma:
Name, Vorname:
Funktion:
Straße, PLZ Ort:
Ansprechpartner:
Telefon:
Landratsamt
Breisgau- Hochschwarzwald
E-Mail:
Vegetarisches Essen gewünscht:
Hausführung gewünscht:
Wunsch: Workshop Nr. ___
Ersatz: Workshop Nr. ___
O
O
Christoph Keim, Kommunaler Suchtbeauftragter
Stadtstraße 2
79104 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 2187-2513
Telefax: 0761 2187-72513
E-Mail: christoph.keim@lkbh.de
www.breisgau-hochschwarzwald.de
Montag, 24. November 2014,
8:30 Uhr bis 17.00 Uhr
Zentrum für Psychiatrie
Emmendingen
Menschen, die Alkohol, Medikamente oder andere
Substanzen in problematischem Maß konsumieren, fallen durch ihr Verhalten am Arbeitsplatz auf.
Personalverantwortliche, Betriebs- und Personalräte stehen vor der Herausforderung, ein Gespräch mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter
zu führen. Vor dem Hintergrund, dass 10% der
Arbeitnehmer problematisch konsumieren und 5%
der Arbeitnehmer alkoholabhängig sind, ist diese
Situation kein Einzelfall.
Das Tagesseminar „Sucht am Arbeitsplatz“ bietet
einen Einblick in die Grundlagen von schädlichem
Konsum und Abhängigkeit und zeigt professionelle
Unterstützungs-, Beratungs-, und Behandlungsangebote sowie betrieblichen Handlungsmöglichkeiten auf.
In verschiedenen Workshops erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer was sie unternehmen
können und wie Gespräche vorbereitet und
durchgeführt werden können. In konkreten Übungen zur Gesprächsführung erhalten sie das
notwendige Werkzeug und Handlungssicherheit,
um diesen Situationen souverän zu begegnen.
Programm
Ganztägige Workshops
●● 08:30 Uhr Begrüßung
●● 1. Drei Formen der Gesprächsführung und
die vier wichtigsten Rahmenbedingungen
Bausteine betrieblicher Suchtprogramme,
rechtliche Fragen, praktische Übungen.
Gerhard Heiner, Innerbetriebliche Suchtberatungsstelle Uniklink Freiburg
●● 2. Motivation - die richtigen Worte zur
richtigen Zeit
Wie kann es gelingen, betroffene Mitarbeiter
in das Hilfesystem zu vermitteln? Input und
Übungen
Klaus Limberger, Fachstelle Sucht FR bwlv,
Joachim Blank, Fachstelle Sucht EM bwlv
●● 3. Hilfe im Betrieb - wie konkret?
Welche Hilfs- und Interventionsstrategien
haben sich bewährt? Wie kann ich Probleme
mit Suchtmitteln konkret ansprechen?
Praktische Übungen und Leitfaden
Willi Vötter, Regio-PSB Freiburg
●● 4. Zusammenarbeit Betrieb und Suchtberatungsstelle - Ziele, Aufgaben, Umsetzung
Entwicklung von Lösungsstrategien anhand
von mitgebrachten Fallbeispielen der Teilnehmer. Die Fallarbeit erfolgt in Form von Diskussion, Kleingruppenarbeit und Rollenspielen.
Michael Wagner und Horst-Dieter Bolanz,
Suchtberatung Müllheim AGJ
●● 5. Der kleine Unterschied Betriebliche Suchtarbeit mit Frauen
Wie können die weiblichen Besonderheiten
der Sucht in der gelungenen Kontaktaufnahme berücksichtigt werden?
Bärbel Köhler, FrauenZimmer - Suchtberatungsstelle für Frauen und Mädchen
●● Hauptreferat
„Sucht am Arbeitsplatz mission impossible“?
Dr. med. Friedemann Hagenbuch,
Chefarzt Klinik für Suchtmedizin,
Zentrum für Psychiatrie Emmendingen
Chancen, Möglichkeiten und Grenzen
tagesklinischer Entzugsbehandlung
Dr. Viola Wegerer, Ärztliche Leiterin der
Suchtmedizinischen Tagesklinik des ZfP
Emmendingen in Freiburg
●● Infopause
●● Workshops
Es kann einer der angebotenen Workshops
besucht werden
●● Mittagessen
●● Stationsführungen
Führung über die Suchtstationen im Zentrum für Psychiatrie
●● Fortsetzung der Workshops
●● 17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung
Es handelt sich um ein Seminar nach
§ 37 (6) BetrVG, § 47a LPVG
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
35
Dateigröße
3 098 KB
Tags
1/--Seiten
melden