close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LCP Metaphysenplatten. Für extraartikuläre

EinbettenHerunterladen
LCP Metaphysenplatten.
Für extraartikuläre Frakturen.
Operationstechnik
LCP Metaphysenplatten.
Für extraartikuläre Frakturen.
Eigenschaften und Vorteile
LCP Kombilöcher für kompromisslose Kombinationsmöglichkeiten
Das LCP Kombiloch ermöglicht eine Plattenosteosynthese mit Standardschrauben, winkelstabilen Verriegelungsschrauben oder einer Kombination aus beiden. So kann der Chirurg intraoperativ flexibel auf die individuellen Erfordernisse reagieren.
Optimierte Fixation durch Winkelstabilität
Winkel- und achsenstabile Verriegelungsschrauben verhindern einen Repositionsverlust unter Belastung. Wird dieses System als winkelstabiler
Fixateur interne verwendet, ist eine genaue anatomische Anformung der
Platte nicht erforderlich.
Vereinfachtes Anformen der Platte dank abgeflachtem
Plattenprofil
Das Plattendesign erleichtert deutlich die Anpassung an die Anatomie des
Patienten und berücksichtigt die Besonderheiten des metaphysären
Knochens (z. B. komplexe Knochenformen, dünner Weichteilmantel).
LCP Metaphysenplatte 3.5
Indikationen
LCP Metaphysenplatten sind indiziert für extraartikuläre metaphysäre
Frakturen, die in den Schaft hineinreichen. Die LCP Metaphysenplatte 3.5
ist für distale Tibia- und Humerusfrakturen indiziert. Die LCP Metaphysenplatte 3.5/4.5/5.0 ist für distale Tibia- und proximale Humerusfrakturen
indiziert.
LCP Metaphysenplatten
Operationstechnik
Synthes
1
Extraartikuläre Fixation mit den Vorteilen abgewinkelt
eingebrachter Verriegelungsschrauben
Die zwei distalen Löcher im abgeflachten Plattenbereich ermöglichen
dank Abwinkelung von 11° zur Plattenmitte die optimale Platzierung
der Verriegelungsschrauben im epiphysären Bereich.
Zusätzliche Designmerkmale
– Abgerundete Plattenspitze erleichtert die Anwendung minimalinvasiver Operationstechniken.
– Kirschnerdrahtloch für unproblematische provisorische Fixation.
– Unterschnitte reduzieren den Kontakt Platte-zu-Knochen und
verbessern die Vaskularisierung des Periosteums.
– Das Langloch im Plattenschaft optimiert die Feinjustierung der
Reposition in der Längsachse.
LCP Metaphysenplatte 3.5/4.5/5.0
2
Synthes
LCP Metaphysenplatten
Operationstechnik
Operationsschritte
Implantat vorbereiten
Die LCP Metaphysenplatte an die Anatomie des Knochens anpassen.
Plattenfixation
Die LCP Metaphysenplatte in Übereinstimmung mit den LCP Anwendungsprinzipien implantieren (siehe Anwendungshinweise LCP Locking
Compression Plate, Art. Nr. 016.000.019).
Die zwei distalen Löcher im abgeflachten Plattenbereich ermöglichen dank
Abwinkelung von 11° zur Plattenmitte die optimale Platzierung der Verriegelungsschrauben im epiphysären Bereich. Dies ist beim Anbiegen der
Platte und Einschrauben der LCP Bohrbüchsen mit Gewinde für
2.8 mm Spiralbohrer (323.027) zu berücksichtigen.
11°
Die LCP Bohrbüchsen mit Gewinde gewährleisten das einfache und axial
korrekte Vorbohren der Schraubenlöcher.
Kirschnerdrähte unter Verwendung der Führungsbüchse für Kirschnerdraht einbringen, um die Ausrichtung der Schrauben zu bestimmen oder
die Platte provisorisch zu fixieren.
– Kleinfragment: Führungsbüchse für Kirschnerdraht ⭋ 1.25 mm
(324.081)
– Grossfragment: Führungsbüchse für Kirschnerdraht ⭋ 2.0 mm
(323.044)
Das Einschrauben von zwei LCP Bohrbüchsen mit Gewinde in den abgeflachten Plattenbereich erleichtert die Platteninsertion in minimalinvasiver
Technik.
Hinweis: Nähere Informationen zu Patientenlagerung und chirurgischem
Zugang siehe z. B. Rüedi TP, Buckley RE, Moran CG (2007) AO Principles
of Fracture Management. 2nd expanded ed. 2002. Stuttgart, New York:
Thieme.
Warnung: Den abgeflachten Bereich der Platte nicht über dem Fraktursitus platzieren.
LCP Metaphysenplatten
Operationstechnik
Synthes
3
Operationsschritte
Fixation mit 3.5 mm Verriegelungsschrauben
1 Um die Schraubenlöcher für die selbstschneidenden 3.5 mm Verriegelungsschrauben axial korrekt vorzubohren, ist die LCP Bohrbüchse
mit Gewinde für 2.8 mm Spiralbohrer (323.027) erforderlich.
2 Für das Einbringen der Verriegelungsschrauben mit maschinellem
Antrieb den Drehmomentbegrenzer 1.5 Nm (511.115) und den
Schraubenziehereinsatz (Hex 314.030, Stardrive 314.116) verwenden.
3 Vor dem abschliessenden Verriegeln den Antrieb ausschalten. Drehmomentbegrenzer, Schraubenziehereinsatz und Handgriff mit
Schnellkupplung (311.431) montieren und die Schraube fest anziehen. Nach einem Klick ist das optimale Drehmoment erreicht.
1
2
3
4
Fixation mit 5.0 mm Verriegelungsschrauben
1 Um die Schraubenlöcher für die selbstschneidenden 5.0 mm Verriegelungsschrauben axial korrekt vorzubohren, ist die LCP Bohrbüchse
mit Gewinde für 4.3 mm Spiralbohrer (323.042) erforderlich.
2 Für das Einbringen der Verriegelungsschrauben mit maschinellem
Antrieb den Drehmomentbegrenzer 4.0 Nm (511.771) und den
Schraubenziehereinsatz (Hex 314.152, Stardrive 314.119) verwenden.
3 Vor dem abschliessenden Verriegeln den Antrieb ausschalten. Drehmomentbegrenzer, Schraubenziehereinsatz und Griff für Drehmomentbegrenzer (397.705) montieren und die Schraube fest anziehen.
Nach einem Klick ist das optimale Drehmoment erreicht.
4 Alternativ den Drehmomentschraubenzieher (Hex 324.052, Stardrive
314.163) verwenden und die Schraube von Hand anziehen.
4
Synthes
LCP Metaphysenplatten
Operationstechnik
Bestellinformation
LCP Metaphysenplatte 3.5
Stahl
Titan
223.406
423.406
Löcher
6
Länge (mm)
223.407
423.407
7
99
223.408
423.408
8
112
223.409
423.409
9
125
223.410
423.410
10
138
223.411
423.411
11
151
223.412
423.412
12
164
223.414
423.414
14
190
223.416
423.416
16
216
223.418
423.418
18
242
86
LCP Metaphysenplatte 3.5/4.5/5.0
Stahl
Titan
Löcher
Länge (mm)
224.753
424.753
5+ 3
118
224.754
424.754
5+ 4
136
224.755
424.755
5+ 5
154
224.756
424.756
5+ 6
172
224.757
424.757
5+ 7
190
224.758
424.758
5+ 8
208
224.759
424.759
5+ 9
226
224.761
424.761
5 + 11
262
224.763
424.763
5 + 13
298
224.765
424.765
5 + 15
334
Schrauben für LCP Metaphysenplatte 3.5
Die LCP Metaphysenplatte 3.5 zusammen mit 3.5 mm
Standard- und Verriegelungsschrauben für Kleinfragmente
verwenden.
Selbstschneidend
3.5 mm Verriegelungsschrauben
Selbstschneidend, selbstbohrend
3.5 mm Verriegelungsschrauben
Schrauben für LCP Metaphysenplatte 3.5/4.5/5.0
Im abgeflachten Plattenbereich 3.5 mm Standard- und
Verriegelungsschrauben für Kleinfragmente verwenden.
Im restlichen Plattenbereich Standard- und Verriegelungsschrauben für Grossfragmente verwenden.
Selbstschneidend
5.0 mm Verriegelungsschrauben
Selbstschneidend, selbstbohrend
5.0 mm Verriegelungsschrauben
Alle Platten und Schrauben sind unsteril und steril verpackt
erhältlich.
Für sterile Implantate Artikelnummer um «S» ergänzen.
LCP Metaphysenplatten
Operationstechnik
Synthes
5
Alle Operationstechniken sind als PDF-Dateien abrufbar unter
www.synthes.com/lit
0123
016.000.353
Version AB
Ö016.000.353öAB(ä
09/2011
30100649
© Synthes, Inc. oder deren Tochtergesellschaften
Änderungen vorbehalten
Synthes, LCP und Stardrive sind Markenzeichen von Synthes, Inc. oder deren Tochtergesellschaften
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
23
Dateigröße
437 KB
Tags
1/--Seiten
melden