close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Afrikakorps (Hardcover) - PDF eBooks Online Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
Gemeinde Schnürpflingen
Alb-Donau-Kreis
Herausgeber:
Bürgermeisteramt Schnürpflingen
Hauptstraße 17, 89194 Schnürpflingen
Telefon: (0 73 46) 36 64, Fax: 37 93
info@schnuerpflingen.de
www.schnuerpflingen.de
Druck:
URBAN Amtsblatt Verlag GmbH
Postfach 40 62, 89030 Ulm
Telefon: (07 31) 94 59 - 686, Fax: 4 58 24
uav@swp.de
www.urban-verlag.de
53. Jahrgang
Freitag, den 10. Oktober 2014
Sprechstunden der Gemeindeverwaltung:
Montag bis Freitag
Montag zusätzlich
von 08.00 - 12.00 Uhr
von 16.30 - 19.30 Uhr
6/Nr. 41
Einladung zum Tag der offenen Tür im neuen Kindergarten
Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Gemeinde, liebe Freunde, liebe Interessierte,
kommen Sie am Sonntag, 12. Oktober 2014 zum Hören, Sehen, Staunen…in unseren neuen Kindergarten mit Kinderkrippe. Sie sind herzlich eingeladen von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen bei uns zu verweilen.
Wir freuen uns auf Sie,
der Träger, die Gemeinde Schnürpflingen und das Kindergartenteam
Voranzeige!
Im Frühjahr 2015 findet die offizielle Einweihung statt!
- 2 - Schnürpflingen
Spermüllabfuhr
Temin:
auf Abruf – Holsystem
Anfang November
Der Sperrmüll wird 1 x jährlich im sogenannten „Holsystem“ am Grundstück abgeholt. Dabei wird das
Sperrmüllgut gewogen und mit 0,40 €/kg in Rechnung gestellt. Sofern Sperrmüll abgeholt werden soll,
ist dies vorher durch das unten angehängte Anmeldeformular mitzuteilen, das zusätzlich auch auf
dem Rathaus erhältlich ist, bzw. über die Internetseite der Gemeinde heruntergeladen werden kann.
Durch das Anmeldeformular wird zugleich an die Gemeindeverwaltung wegen der anfallenden Kosten
auch eine Einzugsermächtigung erteilt.
Alle, die an der diesjährigen Abfuhr interessiert sind, möchten wir bitten, sich bis
anzumelden.
Freitag, 31.10.2014
Der genaue Abholtermin wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Das Bürgermeisteramt
___________________________________________________________________
Absender:
An das
Bürgermeisteramt
89194 Schnürpflingen
Anforderungsformular für Sperrmüllabfuhr
Ich/wir habe(n) folgenden Sperrmüll zu entsorgen:
Anzahl:
_________ Matratze
_________ Couch/Liege/Sofa
_________ Polstersessel
_________ Fußbodenbelag/Teppich
_________ Kunststoff-Gartenmöbel
Die Gesamtmenge des
Sperrmülls beträgt ca.
_______ Kubikmeter.
Sonstiger Sperrmüll:
______________________________________________
Entsorgungsgebühr:
€ 0,40 je kg
Bei einer Menge unter 5 kg wird ein Mindestbeitrag von 2,00 € erhoben!
Abholungsort:
______________________________________________
Einzugsermächtigung:
Die Entsorgungsgebühr ist von folgendem Konto abzubuchen:
Hinweis:
Konto-Nr.
__________________________
BLZ
__________________________
Bank
__________________________
Sperrmüll sind feste Abfälle aus Haushaltungen, die auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in den zugelassenen Abfallbehältern untergebracht werden können.
Einzelstücke dürfen ein Gewicht von 50 kg nicht überschreiten (Arbeitsschutzvorschriften).
_________________
Datum
________________________
Unterschrift
- 3 - Schnürpflingen
Altersjubilare
Die Gemeindeverwaltung gratuliert recht herzlich und wünscht
alles Liebe und Gute
Freiwillige Feuerwehr
Schnürpflingen
www.Feuerwehr-Schnuerpflingen.de
Die nächste Übung der Freiwilligen Feuerwehr Schnürpflingen findet statt: am
Montag, den 13.10.2014 von 20:00 Uhr
bis 21:50 Uhr.
Der Kommandant
am Sonntag, 12.10.14
Herrn Karl Hochmuth, Schulstr. 29, 89194 Schnürpflingen
zum 75. Geburtstag
am Montag, 13.10.14
Frau Veronika Pribbernow, Alte Landstr. 25, 89194 Schnürpflingen
zum 79. Geburtstag
Am 24. und 25.10.2014 findet wieder
die Alteisensammlung des
FV Schnürpflingen statt.
Nähere Informationen siehe
Vereinsnachrichten.
am Mittwoch, 15.10.14
Frau Marianne Schick, Berggasse 3, 89194 Schnürpflingen
zum 73. Geburtstag
Kulturringsitzung
Die nächste Kulturringsitzung findet am
Montag, den 27.10.2014 um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des
Rathauses statt.
Die Vereine und örtl. Organisationen werden gebeten, ihre Veranstaltungstermine bis spätestens
Dienstag, den 20.10.2014
bei der Gemeindeverwaltung anzumelden. Vielen Dank.
Ihr Bürgermeisteramt
Flohmarkt
„Rund um den Haushalt“
am Samstag,
den 11. Oktober 2014
von 12:30h – 14:30h
in der Weihungstalhalle
(Flohmarktteam Schnürpflingen)
Biologische Abfuhr - Sonderabfuhr
kompostierfähiger Abfälle
am Mittwoch, den 22.10.2014 ab 06.00 Uhr
Was sind kompostierfähige Abfälle?
Sämtliche pflanzliche Abfälle von Hecken-, Rasen- und Baumschnitt (jedoch keine dicken Äste), Gartenabraum, Laub und Ähnliches.
Bereitstellung
Soweit möglich gebündelt (bitte keine Drahtverschnürungen verwenden); ansonsten in den von der Gemeinde bereitgestellten
Müllsäcken mit entsprechendem Aufdruck. Wie bei einer normalen
Sperrgutabfuhr spätestens frühmorgens am Straßen- bzw. Gehwegrand.
Bitte keine Plastikschnüre verwenden, da diese nicht abgefahren werden.
Müllsäcke
Vom Landkreis werden die zu
Verfügung gestellten Papiersäcke zum Selbstkostenpreis
an die Gemeinde abgegeben.
Da die Kosten der Entsorgung
des Grüngutes allerdings von
der Gemeinde zu tragen sind,
bitten wir um Verständnis,
dass eine Schutzgebühr bzw.
ein Verwertungskostenanteil
von € 1,00 pro Sack erhoben
wird. Diese geringe Kostenbeteiligung sollte uns jedoch der
Umweltschutz wert sein.
Bitte verwenden Sie keine
anderen Müllsäcke, da die
bereitgestellten mit einem
entsprechenden Aufdruck versehen sind und auf ihre Verrottbarkeit überprüft sind.
Wir möchten dringend bitten, nur kompostierbare Abfälle in die
Säcke zu geben. Hausmüll und dergl. muss in mühevoller, zeitaufwendiger und somit auch vor allem in kostenaufwendiger
„Handarbeit“ wieder aussortiert werden. Es wäre äußerst
- 4 - Schnürpflingen
bedauerlich, wenn durch das Verhalten einiger Weniger sich die
biologischen Biologischen Sonderabfuhren für alle verteuern
würden oder gar in Frage gestellt werden müssten.
Tagesordnung
Öffentliche Beratung
Beteiligen Sie sich bitte möglichst zahlreich an dieser Sonderabfuhr. Sie tragen auf diese Weise mit zu einem wirkungsvollen
Umweltschutz bei.
1. Wahl einer/eines stellvertretenden Vorsitzenden
Vielen Dank!
Ihr Bürgermeisteramt
3. Information über die beruflichen Schulen und Sonderschulen
des ADK 2014/15
2. Präsentation der Magdalena-Neff-Schule Ehingen
4. Schuldnerberatung – Verlängerung der Bürogemeinschaft
Steigende Zahl von Asylanträgen
- Unterkunft in Schnürpflingen gesucht
Es ist nichts Neues, dass die Asylanträge in Deutschland aufgrund der vielen Krisenherde in der Welt deutlich angestiegen
sind. So erhöhte sich die Zahl der Asylerstanträge im bisherigen
Jahr 2014 (bis August 2014: 99.592) gegenüber dem Vorjahreszeitraum (62.464 Erstanträge) um 59,4 Prozent. Hauptherkunftsländer waren Syrien, Serbien und Eritrea. Die Zahl der Asylfolgeanträge in den ersten acht Monaten 2014 (16.145) stieg im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum (8.778) gar um 83,9 Prozent.
Nach § 12 und 13 Abs. 1 des Flüchtlingsaufnahmegesetzes sind
die Gemeinden verpflichtet ausländische Flüchtlinge in die
Anschlussunterbringung zu übernehmen und unterzubringen.
Dies sind Personen, die als Asylberechtigte anerkannt sind bzw.
eine Aufenthaltserlaubnis erhalten haben.
Vom Landratsamt Alb-Donau-Kreis wurde der Gemeinde
Schnürpflingen nun mitgeteilt, dass die Gemeinde aufgrund
gestiegener Zugangszahlen ihrer Aufnahmeverpflichtung nachkommen muss.
Da die Gemeinde über keinen eigenen Wohnraum verfügt, bitten
wir Sie, sich Gedanken zu machen, ob Sie eventuell momentan
nicht genutzten Wohnraum zur Verfügung haben, den Sie für die
o.g. Zwecke an die Gemeinde vermieten könnten. In diesem Fall
bitten wir Sie, die Gemeindeverwaltung unter der Telefonnummer
07346/3664 zu kontaktieren.
Die Schicksale der Betroffenen sind uns durch die Medien wohl
vertraut. Wir sehen fast täglich die syrische Bevölkerung auf der
Flucht vor der Terrormiliz der Organisation Islamischer Staat (IS),
die schreckliche Gräueltaten verübt, mit dem Ziel ein Kalifat zu
errichten. Auch kennen wir die Bilder der mit afrikanischen Flüchtlingen völlig überfüllten und in Seenot geratenen Boote vor der
italienischen Insel Lampedusa. Zwischen den Jahren 2004 und
2013 kamen durch Schiffsunglücke nach Angaben von
Hilfsorganisationen mehr als 6200 Menschen ums Leben. Und
mit der Zahl der Flüchtlinge steigt auch die Zahl der Todesopfer
dramatisch an….
Ihre Gemeindeverwaltung
Sitzung des Ausschusses für Bildung,
Gesundheit, Kultur und Soziales des
Kreistags
Am Montag, 13. Oktober 2014, findet im kleinen Sitzungssaal
des Landratsamts in Ulm eine
Sitzung des Ausschusses
für Bildung, Gesundheit, Kultur und Soziales
statt. Beginn: 15:30 Uhr.
5. Konzeption „Ambulant betreutes Wohnen für seelisch behinderte Menschen mit Suchterkrankung aus dem ADK“ – Information
6. Bekanntgaben
Heinz Seiffert
Landrat
Vandalismus auf dem Vereinsgelände
des FV Schnürpflingen
Vorletztes Wochenende (26. - 28. September) haben bisher
unbekannte Personen die Sitzfläche einer Bank seitlich des
Hauptspielfelds in Richtung Badesee von den Betonstandbeinen
abgerissen und angezündet. Des Weiteren war der Bereich durch
mehrere leere Bierflaschen und Müll verwüstet.
Sollte Ihnen an dem Wochenende diesbezüglich etwas Verdächtiges auf dem Vereinsgelände aufgefallen sein, melden Sie sich
bitte beim Vorstand Klaus Gugler unter der Nummer 0173/9477069.
Der Verein ist über jeden Hinweis dankbar!
Die Vorstandschaft
Haushaltssatzung des
Zweckverbandes Musikschule
Iller-Weihung
für das Haushaltsjahr 2014
I. Haushaltssatzung 2014
Aufgrund des §18 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit
(GKZ) i.V.m. § 79 der Gemeindeordnung für Baden Württemberg
(GemO) hat die Verbandsversammlung in der öffentlichen Sitzung
vom 22.01.2014 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2014 beschlossen :
§ 1 Haushaltsplan
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit
1. den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je
800.900 €
- 5 - Schnürpflingen
davon
im Verwaltungshaushalt
im Vermögenshaushalt
795.900 €
5.000 €
2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen
Kreditaufnahmen in Höhe von
0€
3. dem Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen
in Höhe von
0€
§ 2 Kassenkredite
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf
festgesetzt.
150.000 €
§ 3 Vorauszahlung Umlagen
1. Die allgemeine Verbandsumlage (Vorauszahlung)
wird für die Umlage nach den Personalkosten der
Lehrkräfte auf
106,5727476 €/gew.Schüler,
gegenüber dem ZV Musikschule Iller-Weihung geltend gemacht
worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll,
ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die
Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.
Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
Montag bis Freitag 18 – 8 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 8 – 8 Uhr
Eingerichtet ist eine zentrale Notfallpraxis am Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Oberer Eselsberg 2, 89081 Ulm, die folgende Öffnungszeiten hat:
Montag bis Freitag 18 bis 23 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 8 bis 23 Uhr
für die Umlage nach den sonst. Kosten
(Vorauszahlung) auf
82,5110206 €/Schüler,
Zu diesen Zeiten können Patienten ohne Voranmeldung in die
Notfallpraxis kommen, dort ist ständig ein Arzt vorhanden.
insgesamt somit auf
festgesetzt.
Patienten, die nicht in die Notfallpraxis kommen können, wenden
sich bitte unter der zentralen Telefonnummer 0731 – 1400140 an
den diensthabenden Arzt. Diese Rufnummer gilt auch, wenn ein
Patient zu den Zeiten des Notdienstes außerhalb der Öffnungszeiten der Notfallpraxis ärztliche Hilfe benötigt.
240.000 €
2. Die Kapitalumlage (Vorauszahlung)
wird auf
0,22190662 €/Einwohner,
insgesamt somit auf
festgesetzt.
5.000 €
Illerkirchberg, den 02.01.2014
gez. Martin Jung
Verbandsvorsitzender
II. Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2014
Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2014
wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung
enthält keine genehmigungspflichtigen Festsetzungen.
Die Gesetzmäßigkeit der von der Verbandsversammlung in der
öffentlichen Sitzung vom 22.01.2014 beschlossenen Haushaltssatzung mit dem Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 wurde
mit Erlass des Landratsamts Alb-Donau-Kreis vom 19.05.2014
gem. § 81 GemO i.V.m § 18 GKZ bestätigt.
III. Auslegung des Haushaltsplans
Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 liegt gemäß § 81
Abs.3 der Gemeinde¬ordnung an sieben Tagen und zwar von
Montag, den 13.10.2014 bis Dienstag, den 21.10.2014
je einschließlich, auf der Geschäftsstelle des Verbandes in Oberkirchberg, Schloßstr. 7, während den üblichen Dienststunden zur
Einsichtnahme öffentlich aus.
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst
zu verwechseln, der in medizinischen Notfällen zu rufen ist. Dazu
gehören insbesondere Verdacht auf Schlaganfall oder Herzinfarkt,
starke Blutungen, Atemnot oder Vergiftungen. In diesen Fällen ist
sofort die 112 anzurufen.
Apothekendienst:
Zu erfragen bei der diensthabenden Praxis!
Katholische Sozialstation
Dorndorfer Straße 1
89186 Illerrieden
Tel.: 07306 / 96 00-0
Fax: 07306 / 96 00 20
E-Mail: info@sozialstation-iller-weihung.de
Home: www.sozialstation-iller-weihung.de
Kranken- und Altenpflege, Familienpflege, Hauswirtschaftliche
Versorgung, Organisierte Nachbarschaftshilfe, Mobiler Sozialer
Hilfsdienst, Essen auf Rädern, Hospizarbeit, Tagespflege
Dienststunden der Geschäfts- und Einsatzstelle
Montag – Donnerstag
08.30 – 16:30 Uhr
Freitag
08:30 – 15:00 Uhr
Illerkirchberg, den 02.10.2014
gez. Günter Herrmann
Verbandsvorsitzender
Hinweis nach § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung (GemO)
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO beim Zustandekommen dieser Satzung wird
nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich
innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung dieser Satzung
Sprechzeiten Hospizgruppe
Mittwoch 16:00 – 18:00 Uhr
Illertisser Straße 3, 89165 Dietenheim
oder nach telefonischer Vereinbarung.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr, auch an Wochenenden
und an Feiertagen, unter oben genannter Nummer erreichbar.
- 6 - Schnürpflingen
Kirchliche Nachrichten
Alle, die einen schweren Verlust erlitten haben,
sind herzlich eingeladen:
Jeweils am zweiten Freitag im Monat von 15 – 17 Uhr
(Voranmeldung nicht nötig)
In den Räumen der Kath. Sozialstation „Iller-Weihung“
Dorndorfer Straße 1
89186 Illerrieden
Tel.: 07306 / 96000
Einzelbegleitung ist auf Wunsch möglich. Bitte nehmen Sie
Kontakt über die Kath. Sozialstation „Iller-Weihung“ auf
oder Email an: b.mueller@sozialstation-iller-weihung.de
Notariat Illerkirchberg
Notarin Kerstin Zacker
89171 Illerkirchberg (Oberkirchberg),
Amtshaus, Schloßstraße 4
Telefon: (07346) 481 und 482
Telefax: (07346) 62 16
E-Mail: poststelle@notillerkirchberg.justiz.bwl.de
Internet: www.notariat-illerkirchberg.de
Katholische Kirchengemeinde
Mariä Unbefleckte Empfängnis
Schnürpflingen
Pfarrbüro
Öffnungszeiten:
Montag von 17.00-19.00 Uhr u. Dienstag von 9.00–11.30 Uhr
Johanna Bicker ▪ Tel. 8705 ▪ Fax 922844
kathpfarramt.schnuerpflingen@drs.de
http://www.kirchen-schnuerpflingen.de.vu/
Ansprechpartner für das Gemeindehaus
Alfred Wirth ▪ Tel. 5287
Hans Schneider ▪ Tel. 3071931
Pastoralteam
Pfarrer Jochen Boos ▪ Tel. 3526
jochen.boos@drs.de
Pfarrer Erwin Baumann ▪ Tel. 923935
Pastoralreferent Stefan Lepre ▪ Tel. 919254
stefan.lepre@drs.de
Pastoralreferentin Adelheid Bläsi ▪ Tel. 921207 (Do und Fr)
adelheid.blaesi@drs.de
Gottesdienstordnung vom 12.10.2014 – 19.10.2014
Sonntag, 12.10.
Sprechzeiten:
Montag-Freitag 08.00 – 12.00 Uhr
ansonsten nachmittags und abends nach telefonischer
Terminvereinbarung
Samstag, 11.10.
18.30
Musikschule
Zweckverband
„Musikschule Iller-Weihung“
Veranstaltungshinweise:
Schülervorspiele
Freitag, 21. November 2014, um 17.00 Uhr und um 18.30 Uhr
In der Aula der Gemeinschaftsschule Dietenheim.
- Eintritt frei Weitere Vorschauhinweise für das Schuljahr 2014/2015 finden Sie
auf unserer Homepage www.musikschule-iller-weihung.de unter
Termine. Neben unseren öffentlichen Schülervorspielen sind
auch die Ferien-Termine, sowie alle derzeit feststehenden Konzertveranstaltungen der Musikschule Iller-Weihung vermerkt.
Zweckverband
„Musikschule Iller-Weihung“
Geschäftszeiten:
Schloßstraße 4
Mo. - Fr. 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
89171 Illerkirchberg
Do.
16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Tel. 07346-923030
Fax 07346-9230329
e-mail: musikschule@iller-weihung.de
www.musikschule-iller-weihung.de
28. Sonntag im Jahreskreis
Schriftlesungen:
L1: Jesaia 25, 6-10a
L2: Philipper 4,12-14.19-20
E: Matthäus 22,1-14
Eucharistiefeier in Schnürpflingen
(Maria Nohr (Schnürpflingen), Alfred
Bailer Vater und Sohn, Johannes
und Gottfried Wirth und verst. Angehörige)
Sonntag, 12.10.
10.45
13.30
Eucharistiefeier in Hüttisheim
Rosenkranz in Schnürpflingen
Dienstag, 14.10.
7.30
18.30
Schülerwortgottesfeier in Hüttisheim
Eucharistiefeier in Humlangen
Mittwoch, 15.10.
7.40
18.30
Sonntag, 19.10.
9.00
Schülerwortgottesfeier in
Schnürpflingen
Eucharistiefeier in Schnürpflingen
29. Sonntag im Jahreskreis
Kirchweih
Auswahllesungen:
L1: Ezechiel 43, 1-2.4-7a
L2: Epheser 2, 19-22
E: Lk 19,1-10
Eucharistiefeier in Schnürpflingen
(Georg und Theresia Hähl, Bernhard
und Kreszentia Funk, Theresia
Weidenlener)
- 7 - Schnürpflingen
10.45
13.30
Eucharistiefeier in Hüttisheim
Rosenkranz in Schnürpflingen
Ministrantendienst
Sonntag, 12.10.
Lea Noherr, Nils Noherr, Jonas Thierer, Tim Thierer
Mittwoch, 15.10.
Lea Kallfass, Ruben Wegerer
Einführung in den Kirchenraum für
Erstkommunionfamilien
Gleich nach den Elternabenden und den ersten Schülergottesdiensten haben die Erstkommunionfamilien Gelegenheit, sich mit
einem Raum besonderer Gottesbegegnung bekannt zu machen:
unseren Kirchen.
Zwei davon sind derzeit im Umbau, weswegen sich Mitglieder der
betroffenen Gemeinden gern in den Schwesterkirchen umsehen
können.
An diesen Terminen sind Sie herzlich in die jeweiligen Kirchen
eingeladen:
Am Freitag, 17. Oktober, um 15.30 Uhr nach Hüttisheim.
Am Samstag, 18. Oktober, um 9.30 Uhr nach Oberkirchberg.
Am Samstag, 18. Oktober, um 11 Uhr nach Steinberg und um
14 Uhr nach Staig.
A. Bläsi
Einladung zum Treffen des Handarbeitskreises
Am Mittwoch, 15. Oktober um14.00 Uhr im treffen wir uns im
Pfarrhaus.
Wir freuen uns auf viele Interessierte die sich mit uns für das
Missionsprojekt engagieren. Jeder ist herzlich willkommen.
Der Handarbeitskreis
Es ist eine große Freude zu erleben, wie Sie als Gottesdienstgemeinschaft miteinander diesen bunten und reichhaltigen
Erntedankaltar gestaltet haben. Vielen Dank für Ihr Mitwirken und
Mitfeiern.
Pfarrer Baumann
Elternabend zur
Erstkommunionvorbereitung 2015
Am Donnerstag, 16. Oktober, 20 Uhr sind die Eltern
der katholischen Drittklässler aus Schnürpflingen
und Hüttisheim eingeladen, zu einem Elternabend
nach Hüttisheim im Großen Gemeinderaum der
Gemeindehalle zu kommen.
Sollte jemand noch keine persönliche Einladung erhalten haben,
bitte melden unter Adelheid.Blaesi@drs.de.
Anmeldegespräche zur Erstkommunion 2015
In den nächsten Wochen haben die Eltern mit ihren kommenden
Kommunionkindern die Gelegenheit, sich persönlich zur Vorbereitungszeit anzumelden.
Sie können das in Ihrer jeweiligen Gemeinde tun, bei Zeitproblemen
aber auch in einer anderen Gemeinde.
Hier die Termine:
Donnerstag, 16. Oktober, zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr:
Staig Gemeindehaus
Freitag, 17. Oktober, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr:
Staig Gemeindehaus
Donnerstag, 23. Oktober, zwischen 15 Uhr und 17 Uhr:
Unterkirchberg Pfarrhaus
Freitag, 24. Oktober, zwischen 14 Uhr und 17 Uhr:
Unterkirchberg Pfarrhaus.
Donnerstag, 6. November, zwischen 15 Uhr und 17.30 Uhr:
Schnürpflingen Pfarrhaus.
Freitag, 7. November, zwischen 14 Uhr und 16.30 Uhr:
Hüttisheim Pfarrhaus.
Bitte bringen Sie den ausgefüllten Anmeldebogen mit, den Sie
am Elternabend erhalten.
Dringend gesucht! Stelle für die Reinigung
der Kirchenräume vakant!
Für die Reinigung der Kirchenräume stehen 4 Stunden wöchentlich zur Verfügung. Die Tätigkeit wird nach der Arbeitsvertragsverordnung der Diözese Rottenburg- Stuttgart entlohnt.
Wenn Sie Interesse haben, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro oder bei einem Mitglied des Kirchengemeinderates.
Eltern-Kind-Gruppe
Hallo Kinder, Mütter und Väter,
falls Ihr Zeit und Lust habt mit uns zu singen, tanzen, basteln und
spielen, dann kommt doch einfach bei uns vorbei, wir sind immer
dienstags von 9:30 bis 11:00 Uhr im Erdgeschoss vom Rathaus
zu finden.
Wir freuen uns über euer Kommen
Die MuKi-Gruppe
Das nächste Treffen findet am Dienstag, 14. Oktober 2014 statt.
Sonderverkauf
von Stoffen und
Nähzubehör
Der Eine-Welt- und Second
Hand Laden (Aktion Hoffnung, Industriegebiet Süd, Fockestrasse 23/1) veranstaltet einen
Sonderverkauf von Stoffen in verschiedenen Qualitäten. Ebenso
wird Nähzubehör angeboten.
Am Samstag, 18.10.14 von 9.30 Uhr – 12.30 Uhr
Montag, 20.10.14 von 9.30 Uhr - 12.30 Uhr und
von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Der Erlös kommt unserer Missionsarbeit zugute!
Auf Ihren Besuch freuen sich alle Mitarbeiterinnen des
”Eine-Welt-Laden”
- 8 - Schnürpflingen
KIRCHENGEMEINDERATSWAHLEN im MÄRZ 2015
- Kirche verändert sich - Ich bin dabei
Die Amtszeit der augenblicklichen Kirchengemeinderäte geht
dem Ende zu. Im März 2015 wird neu gewählt werden.
Da es nicht immer einfach ist, Kandidatinnen und Kandidaten zu
finden, bitten wir Sie höflichst, sich schon jetzt Gedanken darüber
zu machen.
Unsere Kirchengemeinden brauchen Menschen, aus den großen
Reihen unserer Talente aus unseren Gemeinden.
Personen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, um die
christliche Gemeinschaft in unserer Seelsorgeeinheit lebendig zu
erhalten.
Wir brauchen dringend Frauen und Männer, ab achtzehn Jahren,
die bereit sind, ihre Erfahrungen, ihre Fähigkeiten und auch einen
Teil ihrer werten Zeit, für das Mitwirken in den neuen Kirchengemeinderäten einzubringen.
Bitte denken Sie auch darüber nach, wer aus Ihrer Familie, Ihrem
Freundeskreis, Ihrem Wohngebiet, Ihrem Jahrgang wichtige
Angelegenheiten im Kirchengemeinderat vertreten kann. Bitte
motivieren Sie auch die momentanen Rätinnen und Räte weiterhin zu kandidieren.
Sprechen Sie bitte mit vielen Personen, dass Sie es ihnen zutrauen
und sie im Fall einer Kandidatur mit Ihrer Unterstützung rechnen
dürfen.
Beten wir als Gemeinden zu Gott, dass sich Menschen aus unseren
Kirchengemeinden für eine Kandidatur begeistern lassen.
Wir brauchen viele unterschiedliche Typen. Sie alle geben der
Kirche das Gesicht der Zukunft.
Das wäre unsere Hoffnung und unser großer Wunsch!!
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe, Ihr Pfarrer Jochen Boos.
Bus 1:
08:10 Schnürpflingen, Kirche
08:15 Hüttisheim, Rathaus
08:20 Weinstetten, Bushaltestelle
08:25 Altheim, Turnhalle
08:30 Staig, Rathaus
Bus 2:
08:10 Oberkirchberg, Bräuhaus
08:15 Unterkirchberg, Parkplatz Gemeindehalle
08:25 Steinberg, Bushaltestelle Ortsmitte
08:30 Staig, Rathaus
Was ihr mitbringen solltet:
Zum Wetter passende Kleidung (Regenjacke, Sonnenschutz)
Ein Vesper und was zum Trinken, evtl ein wenig Taschengeld um
sich im Skyline Park etwas kaufen zu können.
Rückkehr ist gegen 17 bis 18 Uhr.
Eure Oberminis
Einladung zum Taizé-Gebet in Steinberg
Singen, beten und schweigen
An diesem Montag, 13. Oktober, treffen wir uns wieder um
19.30 Uhr zum Taizé-Gebet in den Gemeinderäumen St. Pankratius in Steinberg, (Bergstraße über dem Kindergarten). Dieser
Gottesdienst ist geprägt von den meditativen Gesängen der Brüder
von Taizé, die wir (nach Möglichkeit mehrstimmig) miteinander
singen. Wir hören Texte aus der Heiligen Schrift, beten miteinander.
Auch das Schweigen hat seinen Platz. Herzliche Einladung an
alle!
AUS DER
SEELSORGEEINHEIT
Gottesdienste
in der
Seelsorgeeinheit
auf einen Blick
Sa. 11.10.
18.30 Schnürpflingen
So. 12.10.
18.30 Staig
9.00 Unterkirchberg
9.00 Steinberg
Mo. 13.10.
10.45 Hüttisheim
10.45 Oberkirchberg
19.30 Steinberg
Di. 14.10.
9.00 Weinstetten
Mi. 15.10.
18.30 Humlangen
18.30 Schnürpflingen
18.30 Oberkirchberg
Eucharistiefeier im
Gemeindehaus
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
zum Erntedank
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Taize-Gebet in den
Gemeinderäumen
Eucharistiefeier zum
Kapellenpatrozinium
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier im
Gemeindehaus
Friedensgebet
MINIAUSFLUG
18. Oktober 2014
Hallo liebe Minis der Seelsorgeeinheit,
hier die Abfahrts- und Ankunftszeiten für unseren
Mini-Ausflug am 18. Oktober 2014 mit dem Bus
zum Skyline Park. Wir hoffen auf super Wetter und
gute Stimmung.
In Dirndl und Lederhosen wollen wir gemeinsam mit Euch unser
diesjähriges Oktoberfest feiern. Wer am 17. Oktober ab 20.30 Uhr
in Tracht erscheint, wird belohnt.
Auch die ältere Generation ist ♥-lich willkommen!
Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend mit Euch!
Euer Wirtschäftleteam
Männerwochenende
vom 14. bis 16. November 2014
Mit interessanten Persönlichkeiten wollen wir uns in gemütlicher Runde über
das spannende Thema
„Die Welt im Gleichgewicht !?“
unterhalten.
Was gehört dazu?
Was können wir verändern?
Was wird getan?
Der jetzige Eigentümer der Liegenschaften im Hirschgund, wird
uns über seine Idee „World in Balance“ berichten. Ein weiterer
Gesprächspartner wird der neue Balderschwanger Bürgermeister
sein, der das Thema auf die regionalen Belange im Allgäu bezieht.
Darüber hinaus bleibt genügend Zeit um miteinander bei einem
Spaziergang ins Gespräch zu kommen. Die Rückreise erfolgt am
Sonntag nach dem Mittagessen. Die Teilnehmerzahl wird auf
28 Personen begrenzt.
Kosten Vollpension: 57,-- €
- 9 - Schnürpflingen
Wir fahren mit PKW und wollen Fahrgemeinschaften bilden und
in Mehrbettzimmern nächtigen.
Sie können sich im Pfarramt Staig unter Tel. 07346/919253
anmelden.
Wintertage in Hirschgund
vom 27.12. – 02.01.2015
Kosten für Vollpension:
Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren
1. Kind
2. Kind
3. Kind
4. Kind
Kinder unter 2 Jahren
153,00 €
102,00 €
81,60 €
64,80 €
52,20 €
frei
vom 02.01. – 06.01.15
Kosten für Vollpension:
Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren
1. Kind
2. Kind
3. Kind
4. Kind
Kinder unter 2 Jahren
103,00 €
68,00 €
54,40 €
43,20 €
34,80 €
frei
vom 14.03. – 20.03.2015
Kosten für Vollpension:
Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren
1. Kind
2. Kind
3. Kind
4. Kind
Kinder unter 2 Jahren
153,00 €
102,00 €
81,60 €
64,80 €
52,20 €
frei
Der Kurs ist kostenlos, die Kosten werden von der Barmer GEK
übernommen. Anmeldung und weitere Fragen bitte an:
Kath. Sozialstation Iller-Weihung Dorndorfer Straße 1
89186 Illerrieden, Tel.: 07306/96000 Fax: 07306/960020
E-Mail: info@sozialstation-iller-weihung.de
Dekanat Ehingen-Ulm
„Die Kunst der Kommunikation“ in Kirche und Alltag
„Die Kunst der Kommunikation“ heißt es am Samstag, 18. Oktober, 9 bis 17 Uhr im Gemeindehaus St. Franziskus am Tannenplatz in Ulm-Wiblingen. In jedem Menschen ist der Wunsch lebendig, offen zu kommunizieren. Zugleich wissen wir um die
Schwierigkeiten, die dabei auftreten können. In der Sicht des
Glaubens ist in jeder Begegnung der Heilige Geist heilsam wirksam. Referent ist Dr. Thomas Philipp (Bern), der den Bestseller
von Erzbischof Albert Rouet aus Frankreich „Aufbruch zum Miteinander – Wie Kirche dialogfähig wird“ übersetzt hat. Außerdem
ist er mit der ignatianischen Spiritualität vertraut, der es um eine
wohlwollende Kommunikationskultur geht. Die Leitung hat Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel. Eingeladen sind alle, die in
Beruf oder Familie bewusster kommunizieren wollen, die sozial
bzw. katechetisch tätig sind oder an einer dialogfähigen Kirche
mitarbeiten wollen. Denn so Rouet: „Kirche wird Gesellschaft nur
verändern, wenn sie sich selbst verändert.“ Keine Kursgebühr,
Anmeldung bis 16.10. bei der Dekanatsgeschäftsstelle, Tel.:
0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de.
keb Kath. Erwachsenenbildung
Herbstprogramm für Familien und Paare jeden Alters
Die Programmhefte und Flyer der Katholischen Erwachsenenbildung für den kommenden Herbst liegen in den Kirchen aus:
Sie können sich ab Montag, 13.10. – 8.00 Uhr unter Tel. 07346/
91 92 53 zu allen Veranstaltungen „Hirschgund“ anmelden.
Was die Gemeinde und Familien in der
religiösen Sterbebegleitung tun können
Kranke und sterbende Menschen werden vielfach von
ihren Familien, Freunden und ehrenamtlichen Helferinnen an verschiedenen Orten begleitet: zu Hause, im
Alten- und Pflegeheim und im Krankenhaus. Viele
Gläubige fragen sich ganz praktisch:
- Wie können wir beten und religiös begleiten?
- Wann ist es angebracht, einen Priester einzuladen?
- Wie ist das mit dem STERBESEGEN,
der jetzt wiederentdeckt worden ist?
- Wie feiert man einen Sterbesegen und wer darf das tun?
Rund um diese Fragen eröffnet
Pastoralreferent Albert Rau, Krankenhausseelsorger in Ulm
das Gespräch und gibt fachkundig Auskunft.
Am Donnerstag, 23. Oktober um 19.30 Uhr sind Sie zu einem
interessanten Abend der Erwachsenenbildung im St. Ida-Haus in
Oberkirchberg eingeladen.
Teilnehmerbeitrag: 3,- €
Kath. Sozialstation „Iller-Weihung“
Kurs für häusliche Krankenpflege in Illerrieden
Die Kath. Sozialstation „Iller-Weihung“ veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Barmer- GEK, Ulm in der Zeit vom 20. Oktober – bis
20. November 2014 im Kommunikationsraum des Akzisenhofes
in Illerrieden einen Kurs für häusliche Krankenpflege. An
10 Abenden, jeweils Montag und Donnerstag von 19.00 bis
21.00 Uhr lernen Sie in diesem Seminar, wie ein Kranker in Ihrer
Familie oder im Bekanntenkreis richtig, verständnisvoll und gut
gepflegt wird. Inhalt dieses Kurses ist u. a. praktische Übungen
für die Pflege, pflegerisches Grundwissen, Umgang mit Hilfsmitteln und vorsorgende Gesundheitsberatung.
- Elternkurse „Kess-erziehen: Von Anfang
an“ für Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren
ab 3. November in Ehingen
ab 26. Januar in Ulm
-
Elternkurs „Kess-erziehen statt Stress beim Erziehen“ für
Eltern mit Kindern von 2 bis 10 Jahren
ab 7. Oktober in Ehingen
ab 9. Oktober in Westerstetten
ab 17. Oktober in Ulm
ab 3. November in Blaubeuren
-
Elternkurs „Kess-erziehen: Abenteuer Pubertät“ für Eltern mit
Kindern von 10 bis 16 Jahren
ab 9. Oktober in Erbach
ab 15. Oktober in Ulm
-
Konflikttraining „Wer wird denn gleich in die Luft gehen?“
in Langenau
Samstag, 22. November 2014, 9.00 - 13.30 Uhr
-
Für (Eltern)-Paare jeden Alters ist der Tag „Bis hierhin - und
wie weiter?“ am 24. Januar 2015 in Untermarchtal
Infos und Anmeldungen sind beim kath. Bildungswerk Ulm
www.keb-ulm.de Tel. 0731-92060-20 E-Mail: keb.ulm@drs.de
möglich – Bitte beachten Sie die ausliegenden Flyer.
- 10 - Schnürpflingen
Evangelische
Kirchengemeinde
Oberholzheim
Pfarramt Oberholzheim
Pfarrer Andreas Kernen
Pfarrerin Doris Seitz-Kernen
Tel.
07392 / 23 64
Mail: Pfarramt.Oberholzheim@elkw.de
Pfarramt Oberholzheim-Holzstöcke:
Pfarrer Andreas Kernen
Pfarrerin Doris Seitz-Kernen
Tel. 07392 / 23 64
Mail: Pfarramt.Oberholzheim@elkw.de
Pfarramtsbüro für beide Pfarrämter
Pfarramtssekretärin K. Pelzl: Mi und Fr 9 - 12 Uhr
Tel.: 07392 / 23 64
Fax: 07392 / 23 37
Kirchenpflegerin M. Schmid: 07392/150008
Homepage: www.evkirche-oberholzheim.de
Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.
(1.Joh. 5, 4)
Freitag, 10.10.2014
18:30 Uhr
Teenkreis (Gemeindehaus Oberh.)
Sonntag, 12.10.2014
9:30 Uhr
Gottesdienst (Blasiak)
Kirche Oberholzheim
Montag, 13.10.2014
17:30-18 Uhr Jungschar Sport (7-14 J.)
(Wielandhalle)
18-19:00 Uhr Bubenjungschar (7-10 J.)
(Wielandhalle) „Auto-Tuning“
18-19:30 Uhr Bubenjungschar (ab 11 J.)
(Gemeindehaus) „Kochen“
18-19:30 Uhr Mädchenjungschar (Gemeindehaus)
„Es lebe der Sport“
Dienstag, 14.10.2014
17:45 Uhr
Jungschar Burgrieden (7-12 J.)
Ev. Gemeindehaus Burgrieden
„?“
Mittwoch, 15.10.2014
9:30 Uhr
Wielandzwerge
Gemeindehaus Oberholzheim
14:30 Uhr
Konfirmandenunterricht Gruppen Oberholzheim
und Burgrieden Gemeindehaus Oberholzheim
16:15 Uhr
Konfirmandenunterricht Gruppe Staig
Kirchl. Gemeindezentrum Staig
Donnerstag, 16.10.2014
19.30 Uhr
Sitzung des Kirchengemeinderats
Gemeindehaus Oberholzheim
Freitag, 17.10.2014
18:30 Uhr
Teenkreis (Gemeindehaus Oberh.)
Samstag, 18.10.2014
18:30 Uhr
Gottesdienst (Kernen)
Ev. Gemeindehaus Burgrieden
Sonntag, 19.10.2014
9:30 Uhr
Gottesdienst (Kernen)
Kirche Oberholzheim
10:45 Uhr
Gottesdienst (Kernen)
Kirchl. Gemeindezentrum Staig
Kinderkirche Krippenspiel
Nochmals neu: Treffen jeweils MITTWOCH, 16:00 (!!!) Uhr.
Beginn: 12.11.2014.
>>> WER MACHT MIT? <<<
Bitte meldet euch an bis zum 15. Oktober.
Dann können wir auch ein passendes Stück heraussuchen.
Bob der Bauer und das verlorene Schaf
Kinderbibeltage Oberholzheim:
31.10.- 02.11.2014
Hast du schon Pläne für die Herbstferien?
Nein? Dann sei dabei und erlebe spannende Abenteuer mit Bob dem Bauern,
seinem Besuch aus der Stadt und begib
dich auf die Suche nach dem verlorenen
Schaf.
Mit viel Spaß, Action, Spielen, Liedern,
Basteln und Biblischen Geschichten
wollen wir es so richtig krachen lassen in
den Herbstferien. Du kannst dabei sein,
wenn du zwischen 7 und 11 Jahren bist.
Nähere Infos und Anmeldungen gibt es im Pfarramt Oberholzheim
oder auf unserer Homepage www.evkirche-oberholzheim.de.
Bob der Bauer und sein Team freuen sich auf dich!
Vorschau: Gemeindefrühstück mit Thema
„Stressfrei durch den Einkaufsdschungel –
was tut uns gut?“
Das Lebensmittelangebot in unseren Lebensmittelgeschäften ist
riesengroß und wir haben die Qual der Wahl. Doch gibt es Faustregeln anhand derer wir erkennen können, ob ein Lebensmittel
aus dem Supermarkt gut für uns ist, ob es unseren Küchenalltag
erleichtert und einen Beitrag zu einer vollwertigen Ernährung liefert?
Dipl. Ing Christine Schuster von der Biberacher Ernährungsakademie stellt Ihnen Kriterien vor, nach denen Sie aus dem Riesenangebot in den Regalen, Truhen und Kisten auswählen können.
Auch erfahren Sie Wissenswertes rund um Kennzeichnung,
Zutaten, Zusatzstoffe und Küchentipps zum Thema. Auch etwas
zum Probieren wird da sein.
Interessierte Frauen und Männer laden wir am Montag, 10. November ab 9:00 Uhr ins Ev. Gemeindehaus Oberholzheim ein. Nach
einem Frühstück starten wir um ca. 9:30 Uhr in unser Thema. Um
besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung im Pfarramt
(07392 – 2364), trotzdem ist es möglich, spontan dazu zu kommen.
Die Teilnahme ist kostenlos, über eine Spende freuen wird uns.
Vorschau Bethelsammlung
Die Kleidersammlung findet auch dieses Jahr wieder statt: vom
24.11. – 29.11. BITTE nur in diesem Zeitraum Kleidung abgeben.
HOLZSTÖCKE
(Staig, Schnürpflingen, Hüttisheim)
Kids- und Teenclub Staig
Der Nachmittag „Kürbistime“ hat Riesenspaß gemacht. Komm
doch nächstes Mal wieder bzw. neu dazu:
Nämlich am >>> 6. Dezember <<<
Wir freuen uns, wenn Du dabei bist.
Deine Anica, Ellen, Fritzi, Andreas
- 11 - Schnürpflingen
Ökumenisches Wochenende im Hirschgund
vom 10. bis 12. Oktober 2014
Leider müssen wir dieses Wochenende absagen. Es haben sich
zu wenige angemeldet.
Im kommenden Jahr ist dann auch kein Wochenende geplant,
dafür wollen wir an einem Sonntag (Frühjahr/ Sommer) etwas
planen, wo wir uns treffen, miteinander ins Gespräch kommen,
vielleicht auch spielen, unterwegs sind – für Ideen sind wir offen!
Gemeinde- und Spendenkonto
Volksbank Laupheim 90 60 006
(BLZ 654 913 20)
IBAN: DE67654913200009060006
Vereinsnachrichten
Eine Anlieferung ist nur innerhalb der oben angegebenen
Zeiten erlaubt. Personen, die außerhalb dieser Zeiten irgendwelche Gegenstände bei den Containern abstellen, machen
sich strafbar und können angezeigt werden.
Für Ihre freundliche Unterstützung bedankt sich der FV Schnürpflingen!
Vandalismus auf dem Vereinsgelände
Vorletztes Wochenende (26. - 28. September) haben bisher
unbekannte Personen die Sitzfläche einer Bank seitlich des
Hauptspielfelds in Richtung Badesee von den Betonstandbeinen
abgerissen und angezündet. Des Weiteren war der Bereich durch
mehrere leere Bierflaschen und Müll verwüstet.
Sollte Ihnen an dem Wochenende diesbezüglich etwas Verdächtiges auf dem Vereinsgelände aufgefallen sein, melden Sie sich
bitte beim Vorstand Klaus Gugler unter der Nummer 0173/9477069.
Der Verein ist über jeden Hinweis dankbar!
Die Vorstandschaft
Abteilung Fußball
Fußballverein Schnürpflingen
www.fv-schnuerpflingen.de
Kontaktpersonen:
Alexander Göringer Tel. 07346/920439
Klaus Gugler
Tel. 07346/922015
Alteisensammlung
Auch in diesem Jahr führen wir wieder eine Alteisensammlung
durch.
Wann:
Wo:
Freitag, 24. Oktober 2014
Samstag, 25. Oktober 2014
Wertstoffhof im Brühl
15.00 - 18.00 Uhr
9.00 - 13.00 Uhr
Was kann abgegeben werden?
-
restentleerte Metallbehälter (Öltank, Metallfarbeimer...)
alte Rasenmäher
alte landwirtschaftliche Arbeitsmaschinen (Egge, Pflug...)
Metallkinderschaukeln
Fahrräder ohne Schlauch und Mantel
Alte Pfannen und Kochtöpfe
Metall- und Blechabfälle
Autofelgen aus Stahl und Aluminium (keine Reifen!!!)
Bau- und Sanierungsschrott
Stahl- und Gussheizöfen
Haushaltsgeräte aus Metall (Spülmaschine, Trockner, Waschmaschine, Elektroherd)
jedoch keine Kühlgeräte!!!
Altkarossen können wir in diesem Jahr ebenfalls wieder annehmen,
wir benötigen jedoch den Kfz-Brief. Wenn Sie eine Altkarosse
abgeben möchten, setzen Sie sich bitte vorab mit uns in Verbindung.
Sollten Sie Probleme mit dem Transport größerer Gegenstände
haben, sind wir Ihnen gerne behilflich.
Ansprechpartner für unsere Alteisensammlung:
Klaus Gugler Telefon 07346/922015
Handy 0173/9477069
Rückblick:
SV Nersingen – FVS:
0:0
Reserve:
0:0
In der ersten Halbzeit passierte im Spiel der Reserve nicht viel.
Erst in der zweiten Halbzeit wurden in schönen Spielzügen einige
Torchancen herausgespielt. Leider fehlte beim Abschluss etwas
die Genauigkeit und das Spiel wurde torlos beendet.
Das Spiel der ersten Mannschaft war von Beginn an sehr intensiv
geführt. Immer wieder wurden harte Zweikämpfe geführt und hart
zur Sache gegangen. Auch spielerisch begegneten sich beide
Mannschaften auf Augenhöhe und in der ersten Halbzeit hätte
sowohl dem FVS als auch Nersingen der Führungstreffer gelingen
können. In der zweiten Halbzeit hatte Nersingen etwas mehr
Spielanteile, ohne jedoch das entscheidende Tor erzielen zu
können. Am Ende trennte man sich mit einem gerechten Unentschieden.
FVS – TSV Pfuhl:
1:3
Reserve:
2:0
Unsere Reservemannschaft war bereits in der ersten Halbzeit die
spielbestimmende Mannschaft, ohne jedoch viele zwingende
Torchancen herauszuspielen. In der zweiten Halbzeit war die
Passgenauigkeit nach vorne verbessert und es wurden zahlreiche
Einschussmöglichkeiten erspielt. Pascal Miller traf zum 1:0 ehe
Jan Krautsieder kurz vor Spielschluss den Sack mit dem 2:0 zu
machte.
Die erste Mannschaft begann engagiert und hatte die Gäste aus
Pfuhl gut im Griff. Selber hatten wir einige gute Chancen, die aber
nicht zielstrebig genug abgeschlossen wurden. Die Gäste hatten
lediglich einen Fernschuss zu verzeichnen. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Spiel ein wenig und Pfuhl bekam immer
mehr Spielanteile. Unsere Mannschaft geriet in Rückstand, den
Steffen Haller aber wenig später per Foulelfmeter egalisierte.
Gegen Ende des Spiels stimmte das Engagement und die Leidenschaft auf unserer Seite nicht mehr und so konnte Pfuhl aufgrund der letzten 15 Minuten einen verdienten Auswärtserfolg
verbuchen.
Vorschau:
Freitag, 10. Oktober 2014, 18:00 Uhr
VfB Ulm – FVS
Reserve: Di., 07.10.14, 18:00 Uhr
Die Abteilungsleitung
- 12 - Schnürpflingen
Jugendfußball
A-Junioren
SGM Schnürpflingen – TSG Söflingen
2:6
Die 1. HZ war OK und man führte verdient mit 2:1.
Was dann in der 2. HZ abging war einfach nur noch
enttäuschend!!!
Tore: R. Rafensteiner, T. Piacentino.
B-Junioren
TSG Söflingen – SGM Schnürpflingen
7:0
Im Spiel gegen Söflingen konnte unsere Mannschaft ihr Können
auf dem Platz nicht zeigen. So lag man nach 10 Minuten mit 0:2
zurück. Nach einer berechtigten roten Karte war das Spiel schon
bevor es wirklich be-gann gelaufen. Unsere Mannschaft kam im
Verlauf der ersten Hälfte bes-ser ins Spiel, musste allerdings
weitere Tore zulassen. Die zweite Halbzeit fand nur in unserer
Hälfte statt. Das logische Ergebnis waren 7 Ge-gentore. Nach
Schlusspfiff gab es dann noch die zweite rote Karte für uns. Auch
wenn die Leistung der letzten zwei Spiele nicht gut war müssen
wir jetzt den Kopf hoch nehmen und uns nicht selbst dezimieren
durch unüberlegte Aktionen.
C-Junioren
SGM Schnürpflingen I – FV Senden
9:0
Nach der Niederlage gegen die SSG Ulm stellte man sich die
Frage, ob das junge Team den Rückschlag wegstecken konnte
(7x Jahrgang 2000, 6xJg. 2001, 1x Jg. 2002). Flach, kurz und
schnell so sollte gespielt wer-den, auch gegen körperlich stärkere
Gegner. Von der ersten Minute bis zum Schluss wurde Angriffspressing gespielt. Zur Halbzeit führte man mit 3:0, wollte aber
weiterhin zielstrebig und konzentriert das Ergebnis nach oben
schrauben. Mit dem 9:0 wurde letztendlich die richtige Antwort auf
sämtliche Zweifel gegeben.
Tore: 3x Julian Hammeter, 2x Rouven Dittrich, Nico Brugger,
Simon Wie-land, Silvan Laib, Marc Bendl
SGM Bellenberg II – SGM Schnürpflingen I
0:7
In einer äußerst einseitigen Partie gewann die C1 in Bellenberg
völlig verdient mit 7:0. Mit einer guten kämpferischen Einstellung
und einem ordentlichen Zusammenspiel waren wir dem Gegner
über 70 Minuten hoch überlegen. Größte Schwäche war trotz
7 Toren die mangelhafte Chancenverwertung. Nächste Woche
erwartet uns mit dem TSV Blau-stein II ein Gegner von anderem
Kaliber, gegen den wir uns deutlich stei-gern müssen.
Tore: Timo Janz, Julian Hammeter, 4x Silvan Laib, Rouven Dittrich
SGM Schnürpflingen II – SV Jedesheim
0:3
Am Mittwochabend unterlag die Zweite Mannschaft der SGM
Schnürpf-lingen dem Tabellenzweiten SV Jedesheim mit 0:3. Kurz
nach Beginn der Partie erzielte der Gegner nach einem Konter
das frühe Führungstor (4.) Vor der Halbzeit gelang dem SV
Jedesheim ein Doppelschlag zur 3:0 Führung. Beide Male scheiterte der Stürmer der Gästemannschaft zu-nächst am glänzend
aufgelegten Torhüter Daniel Bender. Den Abpraller jedoch konnte
die Hintermannschaft der SGM nicht schnell genug klären und so
konnten die Gäste ihre Führung jeweils per Abstauber ausbauen.
In der zweiten Halbzeit knüpfte die C2 der SGM an die guten
Leistungen aus der ersten Halbzeit an und gestaltete das Spiel
ausgeglichen. Zu-sammenfassend ist zu sagen, dass vor allem
die zweite Halbzeit einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen
lässt.
SV Beuren – SGM Schnürpflingen II
4:0
Auch das Spiel am Samstag musste mit nur einem Auswechselspieler stattfinden. Man verlor jedoch leider wieder 4:0. Zusammenfassend ist zu sagen, dass vor allem im zweiten Spiel binnen
3 Tagen ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen war.
D-Junioren
SGM Schnürpflingen I – FV Bellenberg I
2:1
In einem sehr kampfbetonten und schnellen Spiel gegen den FV
Bellen-berg ging man mit einem unglücklichen 0:1 Rückstand in
die Pause. Mit einer Aufholjagd zu Beginn der zweiten Halbzeit
konnte man das Spiel drehen und gewann gegen einen Gegner
auf Augenhöhe schlussendlich verdient mit 2:1, da man sich die
besseren Chancen heraus spielen konn-te. Großes Lob für das
Engagement der gesamten Mannschaft. Tore: Hannes Schacher
und Daniel Preising.
SGM Buch I – SGM Schnürpflingen I
2:7
In einem komplett anderen Spiel gegen den Tabellenletzten aus
Buch konnte man vor allem in der zweiten Halbzeit eine sehr
starke spielerische Leistung hinlegen und verdient mit 7:2. Der
Sieg hätte allerdings noch viel höher ausfallen können.
Tore: 2x Oliver Bischof, 2x Simon Strobel, Niklas Haas, Hannes
Schacher und ein Eigentor
SGM Holzschwanger SV – SGM Schnürpflingen II
8:2
Auch in diesem Spiel musste man sich einem klar stärkeren
Gegner geschlagen geben. Trotz der spielerischen Unterlegenheit
gab man den Kampf nie auf und man versuchte ständig dagegen
zu halten. Großes Lob von Trainerseite aus für die tolle kämpferische Leistung und das ihr euch trotz der Unterlegenheit zu
keinem Zeitpunkt aufgegeben habt!! Haltet weiterhin an dieser
Einstellung fest!!!
Gespielt haben: Maxi Pickert, Niklas Weidenlener, Rudi Pickert,
Jamie Tuncay, Mert Celik, Udsilauri George, Luca Claß, Albert
Huber, Preißing Daniel, Jannis Glaser
Tore: Daniel Preißing, Albert Huber
Endrunde VR-Cup 7. Platz
Das Engagement und die Spielstärke der letzten Spiele fehlten
bei der Endrunde des VR-Cup komplett und man schaffte es
durch 3 Unent-schieden in der Gruppe nicht ins Halbfinale. Hier
wäre wenn man die Stärke und den normalen Einsatzwillen der
Mannschaft kennt, viel mehr drin gewesen.
Tore: 2x George Udsilauri, Simon Strobel, Niklas Haas, Daniel
Schukmann
E-Junioren
FVS – FC Illerkirchberg I
1:5
Bambini
Liebe Kinder, liebe Eltern,
jeden Dienstag um 17.15 Uhr trainieren die Bambini. Alle Kinder
des Jahrgangs 2008 und jünger, die gerne Fußball spielen und
Spaß am Sport in der Gemeinschaft haben, sind hierzu herzlich
eingeladen. Wir würden uns sehr freuen, zahlreiche Mädchen und
Buben bei uns begrüßen zu dürfen.
Ansprechpartner und Trainer sind Reinhold Speidel (07346/
924846) und Senta Isser. Bei Fragen dürft Ihr Euch gerne melden.
Vorschau:
A-Junioren
Sonntag, 12.10.14 um 10.00 Uhr
SV Westerheim – SGM Schnürpflingen
Mittwoch, 15.10.14 um 19.00 Uhr
TSV Langenau – SGM Schnürpflingen
B-Junioren
Samstag, 15.10.14 um 18.30 Uhr
SSG Ulm 99 – SGM Schnürpflingen
- 13 - Schnürpflingen
C-Junioren
Samstag, 11.10.14 um 11.00 Uhr
SGM Pfaffenhofen II – SGM Schnürpflingen II
Samstag, 11.10.14 um 14.40 Uhr
TSV Blaustein II – SGM Schnürpflingen I
D-Junioren
Samstag, 11.10.14 um 13.30 Uhr in Illerrieden
SGM Schnürpflingen I – SGM Dietenheim
Hüdde Beira
Oktoberfest!!!!!
Endlich ist es wieder soweit, die Hüdde
Beira lädt zum Oktoberfest ein.
Holt Eure Dirndl und Lederhosen aus
dem Schrank und macht Euch auf den
Weg nach Beuren in Nothelfers‘ Stadel!
Für gute Stimmung sorgt wie jedes Jahr unsere live Blasmusik.
Essen und Trinken ist genug für alle da.
Wann:
Wo:
Beginn:
Samstag, 11.10.2014
bei Nothelfers‘ Stadel
18:30 Uhr
Vortragsprogramm 11 bis 16:30 Uhr
Der Energietag wird um 11 Uhr im Bewirtungszelt auf dem
MHKW-Gelände von Landrat Heinz Seiffert eröffnet. Daran schließen sich Vorträge (mit Gruppenführungen) an - zum Müllheizkraftwerk und seiner Arbeitsweise, zum neuen Wärmespeicher der
Fernwärme Ulm auf dem Gelände des MHKW und zur Biogasanlage der Firma Heim/pure power. Außerdem stellt der Fachdienst Abfallwirtschaft des Landratsamts sein klimafreundliches
Deponie- und Entsorgungskonzept vor.
Im Sozialgebäude des MHKW wird ein Beratungs- und Informationsbereich eingerichtet, mit Infoständen des Landratsamts, der
Regionalen Energieagentur und der Fernwärme Ulm sowie der
Firma Heim / pure power (Biogas).
Bewirtung und Musik
Für die Bewirtung mit Schwäbischen Gerichten, Kaffee und
Kuchen sorgt der Kreis-landfrauenverband Ulm. Zwischen 10 und
15 Uhr spielt im Zelt der Musikverein Ermingen. Für kleinere Kinder ist das Spielmobil des Kreisjugendrings auf dem Gelände.
Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen finden sich auch unter
www.alb-donau-kreis.de
Bernd Weltin
Hüdde Beira
BUND-Apfeltag
Umweltinfo
Samstag, 11. Oktober 10 – 14 Uhr
BUND-Stall Hüttisheim
Am 19. Oktober:
Energietag des Alb-Donau-Kreises
beim Müllheizkraftwerk in Ulm
Das Müllheizkraftwerk Ulm-Donautal (MHKW) als regionaler Produzent von Strom und Fernwärme ist das zentrale Thema des
Energietags 2014 des Alb-Donau-Kreises am 19. Oktober in der
Zeit von 11 bis 16 Uhr. Der Landkreis ist als klimafreundliche und
energiebewusste Kommune im „European Energy Award“ zertifiziert. In diesem Rahmen findet erstmals der Energietag statt.
Das MHKW liegt in der Siemensstraße 1 im Industriegebiet UlmDonautal. Mitveranstalter sind die Fernwärme Ulm GmbH, der
Zweckverband TAD (Thermische Abfallverwertung Donautal) und
die Regionale Energieagentur Ulm.
Neben Vorträgen und Führungen besteht - nur am Energietag! die Möglichkeit, das MHKW Ulm-Donautal auf einem individuellen
Rundgang durch die Anlage kennenzulernen. Ansprechpartner
stehen für Informationen und Erläuterungen im MHKW bereit.
Außerdem: Kinder können in Begleitung ihrer Eltern die interessante Anlage erleben. Vom Blick aus der Krankanzel in den riesigen
Müllbunker, bis zum brennenden Müll – natürlich durch feuerfestes Glas!
Außerdem kann an diesem Tag die benachbarte Biogasanlage
der Firma Heim / pure power besichtigt werden, die (wie das
MHKW) ins Netz der Fernwärme Ulm (FUG) einspeist.
Seit mehr als einem Vierteljahrhundert findet jedes Jahr in
Hüttisheim der Apfeltag statt.
Alte regionale Traditionen sollten nicht aussterben: Wir werden
von 10 – 14 Uhr mit den Kindern frischen Apfelsaft pressen,
wieder mit zwei Handpressen. Die Besucher erwarten köstliche
Apfel-Spezialitäten (auch Erdäpfel zählen wir dazu), süß und
deftig, und natürlich auch Kaffee und Kuchen. Für Kinder bieten
wir Spiele und Aktionen rund um das Thema „Apfel“ an.
Gönnen Sie sich diese traditionellen schwäbischen Spezialitäten.
Sie können auch Apfelsaft mitnehmen, bringen Sie dazu bitte
passende Gefäße mit.
„Stärken und Schwächen unserer Dörfer –
ein Fitnessprogramm für die Zukunft“
Prof. i.R. Gerhard Henkel, Humangeograph und Buchautor
Freitag, 17. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Kulturstadel Hüttisheim
Vorverkauf 7,- € (bei der VH), Abendkasse 8 ,- €
Gemeinsame Veranstaltung von BUND Hüttisheim,
VH Ulm und der Gemeinde Hüttisheim
- 14 - Schnürpflingen
Viele Dörfer haben ähnliche Probleme. Sie müssen einen Strukturwandel (abzulesen u.a. an den vielen aufgegebenen Hofstellen)
bewältigen, der größer ist als alle früheren Anpassungen und
Umstellungen.
Gerhard Henkel ist deutschlandweit renommiert als „Dorfpapst“.
Bereits 1978 gründete er den Arbeitskreis für Dorfentwicklung und
leitete diesen bis 2008. Er hat sowohl mehrere wissenschaftliche
Standardwerke zu dieser Thematik als auch für die breite Öffentlichkeit geschrieben.
Sein Vortrag richtet sich an die Dorfbewohner, denen es nicht egal
ist, was aus ihren Dörfern wird. Henkel zeigt zunächst anschaulich
die Stärken und Schwächen von Dörfern und leitet dann daraus
ein Programm für die Zukunft ab.
Für den Landwirt
Fachdienst Landwirtschaft / Pressestelle
Fortbildungen zur Sachkunde
im Pflanzenschutz
KreislandFrauenverband Ulm
Der KreisLandFrauenverband Ulm bittet alle LandFrauenortsvereine freundlichst um Unterstützung bei der Bewirtung zum Tag
der offenen Tür bei der Fernwärme in Ulm, FUG, am 17. Oktober
und am Sonntag, den 19. Oktober 2014.
Am Sonntag lädt der Alb-Donau-Kreis die Öffentlichkeit zur
Betriebsbesichtigung recht herzlich ein.
Wir bitten um Kuchenspenden für den Sonntag. Desweiteren bitten
wir um Mithilfe zur Bewirtung von Mittagessen, Getränken, Kaffee
und Kuchen, sowie um Mithilfe im Spülteam.
Die Arbeitszeiten sind am Freitag, 17.10. von 9.30 Uhr bis
14.30 Uhr und am Sonntag, 19.10. von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Bitte meldet Euch bei den Ortsvorsitzenden. Nähere Auskünfte sind über die Vorsitzenden oder
bei R. Wolf, Tel. 07345-7826 erhältlich.
Jede helfende Hand und jede Kuchenbäckerin wird gebraucht.
Was sonst noch interessiert
Der Fachdienst Landwirtschaft bietet folgende Fortbildungen zur
Sachkunde im Pflanzenschutz an (Teilnahme nur mit Anmeldung):
•
22. Oktober:
Bürgersaal Dornstadt, 2-stündig,
20 bis ca. 22:15 Uhr
•
15. November: Mehrzweckhalle Granheim, 4-stündig,
9 ca. 13:30 Uhr
•
27. November: Kulturstadl Hüttisheim, 4-stündig,
12:30 bis ca. 17:00 Uhr
•
2. Dezember:
Sporthalle Nellingen, 4-stündig,
12:30 bis ca. 17:00 Uhr
Personen, die beruflich mit Pflanzenschutzmitteln zu tun haben,
müssen neben einer landwirtschaftlichen oder gleichwertigen
Ausbildung oder einem bestandenen Sachkundekurs zudem im
Zeitraum von drei Jahren eine mindestens vierstündige Fortbildung besuchen. Der erste Dreijahreszeitraum für die Fortbildungen endet am 31. Dezember 2015.
Anmeldungen sind mit Angabe von Veranstaltungsort, Vorname,
Name und Geburtsdatum unter sachkunde.ps@alb-donau-kreis.de
oder telefonisch unter 07 31 / 1 85-30 91 bis spätestens eine
Woche vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin möglich.
Eine Ausstellung der Teilnahmebestätigung ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich!
Erntedankfest, 12. Oktober 2014
Der Kreisbauernverband Ulm-Ehingen e. V. lädt herzlich ein zum
Erntedankfest am Sonntag, 12. Oktober 2014, in der Halle am
Schinderwasen in Blaubeuren (zwischen Pappelau und Beiningen),
Beginn ist um 13.00 Uhr.
Die Festansprache hält Frau Prälatin Gabriele Wulz, Prälatur Ulm.
Die Veranstaltung wird vom Kreislandfrauenchor Ehingen und der
Showtanzgruppe der Landjugend Langenau umrahmt. Die Bewirtung übernehmen die Landfrauen Blaubeuren-Beiningen.
Fachdienst Landwirtschaft / Pressestelle
Führung durch das
Museum für Brotkultur
Am Montag, den 13. Oktober lädt der Fachdienst Landwirtschaft
des Landratsamts Alb-Donau-Kreis um 15 Uhr zu einer Führung
durch das Museum für Brotkultur in Ulm ein. Dabei geht es vor
allem um die Geschichte des Mangels an Brot. Der Rundgang
befasst sich mit Ursachen und Auswirkungen dieser existentiellen
Not.
Die Besichtigung ist ein Programmpunkt innerhalb der Landesinitiative Blickpunkt Ernährung. Treffpunkt zur Führung ist um
15 Uhr am Eingang des Museums. Die Führung mit Eintritt kostet
pro Person 6 Euro.
Anmelden kann man sich bis zum 9. Oktober beim Fachdienst
Landwirtschaft des Landratsamts unter ernaehrung@alb-donaukreis.de oder Telefonnummer 07 31 / 1 85-31 75 (montags von 13
bis 16 Uhr oder mittwochs von 8 bis 12 Uhr).
Wie Medien unser Frauenbild verändern
Frauenwirtschaftstag 2014 in Ulm – mit Prof. Dr. Petra Grimm,
Hochschule der Medien sowie Kerstin Weng, Chefredakteurin
der Cosmopolitan
Unter dem Titel „Top-Models und Business-Ladies: Mediale
Frauenbilder im 21. Jahrhundert “ spricht Prof. Dr. Petra Grimm
im Rahmen der „Frauenwirtschaftstage 2014“ in Ulm am Freitag,
17. Oktober, ab 13.00 Uhr in der Handwerkskammer Ulm. Die
Referentin, Leiterin des Instituts für Digitale Ethik und Professorin
an der Hochschule der Medien in Stuttgart, zeigt dabei auf,
welche Frauenbilder in Fernsehen, Presse, Radio und Internet
- 15 - Schnürpflingen
dominieren. Grimm lehrt u.a. Medienforschung und Kommunikationswissenschaften.
Medien haben eine Vorbild- und Orientierungsfunktion. Sie sind
nicht nur Schauplatz für Geschlechter- und Rollenbilder, sie
formulieren auch Werturteile und erzeugen Vorstellungen von
weiblichen und männlichen Lebensentwürfen. Welche Auswirkungen diese medialen Frauenbilder auf Beruf, Karriere, Familie
und Gesellschaft haben - das sind die Fragen, die im Podium und
mit den Gästen im Publikum diskutiert werden.
Unter die Podiumsgäste ist auch die Chefredakteurin der Cosmopolitan, Kerstin Weng eingeladen. Cosmopolitan ist ein LifestyleMagazin mit Tipps und Trends rund um das Thema Mode und
Beauty sowie Aktuellem zum Thema Job und Karriere. Weng
beweist an der Spitze der Cosmopolitan seit rund einem Jahr ihr
Händchen für eine gelungene Themenmischung. Weiter mit dabei
ist Christiane von Wahlert, Geschäftsführerin Spitzenorganisation
der Filmwirtschaft e.V., die Kinderbuchautorin Astrid Nagel und
das Ulmer Model und Medizinstudentin, Irma Louise Sophie
Spies.
Der Frauenwirtschaftstag 2014 in Ulm findet am 17. Oktober 2014
von 13.00 bis ca. 18.00 Uhr in der Handwerkskammer Ulm statt.
Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Anmeldung wird gebeten.
Informationen und Anmeldung:
Stadt Ulm, Ulrike Sautter, Tel. 0731/161-2363, u.sautter@ulm.de,
www.frauenwirtschaftstage.de
Familienbildungsstätte
In Kooperation mit dem Kindergarten
Schnürpflingen:
Heulen, Plätschern, Rauschen, Knurren Abenteuer Waldgeräusche für Kinder ab 4 Jahren
in Begleitung eines Erwachsenen
Da hab´ ich doch was gehört! Wir beginnen mit lustigen Hörspielen,
schulen unsere Ohren auf einem Hörpfad und machen uns dann
auf die Suche nach den unterschiedlichsten Klängen in der Natur.
Anschließend basteln wir unsere eigenen Waldinstrumente. Mit
einem gemeinsamen Waldkonzert beenden wir die Veranstaltung.
Bei starkem Regen oder Gewitter muss die Veranstaltung leider
ausfallen. Bei unklarem Wetter bitte die Kursleiterin anrufen,
Tel. 0160-2932568.
Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung
14AEK2897 So., 19.10., 14.00 - 16.00 Uhr
Gebühr 4,- € , pro Person
Leitung: Sonja Müller, NABU Laupheim
Kursort: Schnürpflingen, Jägerweg bei der Bank am Waldrand
Richtung Wald
Weihnachtliches Filzen - für Kinder ab 7 Jahren
Hast du Lust Weihnachtliches oder andere Dinge zu filzen? Dann
komm und mach mit. Es macht riesigen Spaß aus bunten Wollfasern, Seife und Wasser etwas Schönes zu formen. Ich helfe dir
gerne dabei deine Ideen umzusetzen und bringe natürlich auch
noch welche mit.
Bitte mitbringen: Handtuch, Plastiktüte, Noppenfolie, Schere,
Schreibzeug, Lineal und Maßband, evtl. Schürze, o.ä.
14ASH2898 Fr., 28.11., 15.00 - 18.00 Uhr
Gebühr 10,- € , zzgl. Materialkosten
(werden im Kurs abgerechnet)
Leitung: Kathrin Werner
Kursort: Schnürpflingen, Im Brühl, Bürgersaal
Anleitung zur Selbsthilfe nach der Dorn-Methode
Nehmen Sie Ihren Daumen und eine gesunde Portion Gefühl, und
Sie haben eine Alternative zur Chiropraktik. Die Dorn-Methode
ist, ergänzend zur Breuss-Massage, eine sanfte und schonende
Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung, um Rückenbeschwerden,
die auch in Arme und Beine ausstrahlen können, zu kurieren.
Allein mit dem Daumen, ohne weitere Hilfsmittel können Sie mit
sanftem Druck Blockaden lösen und so schmerzfrei werden.
Dabei werden blockierte Wirbel abgetastet und mit sanftem Druck
wieder ins Lot gebracht und die Muskulatur im Wirbelsäulenbereich wird entspannt. Sie erlernen in diesem Kurs wie Sie
Verspannungen leicht erspüren und lösen können, sowie verschiedene Selbsthilfeübungen. Die Dorn-Methode ist leicht erlernbar und kann gefahrlos von Laien ausgeführt werden.
Möglichst zu Zweit anmelden!
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, größeres Handtuch, Decke
oder Isomatte und Mineralwasser.
14AG2301 Mo., 20.10., 19.30 - 21.30 Uhr
Gebühr 12,- € pro Person
Leitung: Monika Steinbach, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Kursort: Schnürpflingen, Im Brühl, Bürgersaal
Die Breuss-Massage
Die Breuss-Massage ist eine feinfühlige, energetisch-manuelle
Rückenmassage, die körperliche, seelische und energetische
Blockaden löst. Sie ist Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im
Wirbelsäulenbereich und somit eine ideale Ergänzung zur DornMethode. Die Massage dient zur Entspannung des gesamten
Rückenbereichs. Der Schwerpunkt dieser Massagetechnik liegt
im Lendenwirbelbereich, wo durch Dehnung dem Hexenschuss
und anderen Rückenschmerzen vorgebeugt wird, sowie Verspannungen und Blockaden gelöst werden können. Die BreussMassage kann aufgrund ihrer energetischen Wirkung auch als
Entspannungsmassage bei Stress angewandt werden. Das
Besondere dieser Massage ist der Entschlackungseffekt unter
Verwendung von Johanniskrautöl. Die Breuss-Massage ist leicht
erlernbar und kann erfolgreich im Familien- und Freundeskreis
angewandt werden.
Möglichst zu Zweit anmelden!
Bitte mitbringen: 2 Handtücher, Decke, Isomatte, kleines Kissen
und Mineralwasser, mobile Massageliege kann wenn vorhanden
mitgebracht werden.
14AG2302 Mo., 3.11., 19.30 - 21.30 Uhr
Gebühr 12,- € pro Person
Leitung: Monika Steinbach, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Kursort: Schnürpflingen, Im Brühl, Bürgersaal
Beckenboden - Rückentraining
Dieses Training stärkt den Rücken und hilft, Rückenschmerzen zu
reduzieren. Es verbessert die Haltung und das allgemeine Wohlbefinden, gibt im Alltag mehr Energie und Kraft und hilft, unsere
inneren Organe zu stützen. Außerdem beugt es einer Beckenbodensenkung vor und unterstützt den Schließmuskel der Blase.
Unsere Beckenbodenmuskulatur ist - körperlich gesehen - die
tragende Mitte: Wir lernen die Beckenbodenmuskulatur in Theorie
und Praxis kennen und wahrnehmen. Mit Hintergrundmusik wird
durch spezielles Beckenbodentraining die Beckenbodenmuskulatur gekräftigt. Die Entspannung wird durch progressive Muskelanspannung erlernt. Wir lernen außerdem, wie die Beckenbodenmuskulatur in einen rückenfreundlichen Alltag integriert wird.
Bitte mitbringen: Badetuch, Turnschuhe, bequeme Kleidung,
kleines Kopfkissen
14AG2303 5 x Di., 4.11. - 2.12., 19.30 - 21.00 Uhr
Gebühr 35,- €
Leitung: Luise Hähl, Dipl. Beckenboden-Trainerin
Kursort: Schnürpflingen, Im Brühl, Bürgersaal
Energie im Alltag durch Hatha-Yoga
Unser Alltag erfordert viel Energie, um alle an uns gestellten
Anforderungen bewältigen zu können. Das Ziel des Kurses beinhaltet ein Ankommen im Körper, Geist und Herzen. Durch gezielte
- 16 - Schnürpflingen
Übungen wird die Kräftigung und Wahrnehmung des Körpers
schrittweise aufgebaut und der Energiefluss gestärkt.
Bitte mitbringen: Decken, Kissen und Socken
14AG2305 8 x Mi., 3.12. - 11.2., 19.30 - 21.00 Uhr
Gebühr 48,- €
Leitung: Barbara Ansbacher, Yogakursleiterin
Kursort: Schnürpflingen, Im Brühl, Bürgersaal
Volkshochschule Dietenheim
Von der Volkshochschule Dietenheim ist das neue Programmheft
zum Wintersemester 2014 erschienen; es steht aber ebenfalls
auch im Internet zur Anmeldung für Sie bereit. Die meisten Kurse
beginnen Ende September.
Computer-Kurse an der
Kilian-von-Steiner-Schule in Lauheim
-
Keine Ahnung vom PC - bis jetzt! Samstag, 08.11. und
15.11. 2014, jeweils 08:30 bis 13:00 Uhr
-
Keine Ahnung vom PC - Aufbaukurs, Samstag, 22.11. und
29.11.2014, jeweils 08:30 bis 13:00 Uhr
-
Internet für Oldies, Samstag, 06.12.. und 13.12.2014, jeweils
08:30 bis 13:00 Uhr
Nähere Informationen und Anmeldung bis zum 24.10.2014 beim
Sekretariat unter Tel.: 07392-96540
Mit kleinen Dingen Großes bewirken:
„Weihnachten im Schuhkarton®“ startet
Burgrieden, Oktober 2014: Viele Kinder erhalten zu Weihnachten
kein Geschenk, weil sie keine Eltern mehr haben oder diese sich
keine Präsente leisten können. Mit der Aktion „Weihnachten im
Schuhkarton“ des Vereins Geschenke der Hoffnung kann jeder
einem Kind in Osteuropa eine ganz besondere und individuelle
Freude bereiten. Mitmachen ist ganz einfach: 1. Deckel und
Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben
oder vorgefertigten Schuhkarton online unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen. 2. Eine bunte Mischung neuer Geschenke
für ein Kind (Junge/Mädchen in den Altersstufen 2 – 4, 5 – 9 oder
10 - 14 Jahre) in den Schuhkarton packen. Flyer mit entsprechenden Informationen und Aufklebern liegen in ortsansässigen
Geschäften aus. 3. Päckchen mit einer empfohlenen Spende von
6 Euro für Abwicklung und Transport bis zum 15. November 2014
zu Christa Mössle, Ringstr. 3, Hüttisheim, Tel. 3187 bringen.
Die Verteilung wird von Kirchengemeinden unterschiedlicher
Konfessionen oft in Zusammenarbeit mit Sozialbehörden und
anderen karitativen Einrichtungen durchgeführt. Meistens gibt es
ein weihnachtliches Rahmenprogramm, in dem der Hintergrund
des christlichen Festes erläutert wird. Zusätzlich zum Schuhkarton bieten die Verteilpartner ein Heft mit kindgerechten
biblischen Geschichten an. Häufig ist die Aktion eingebettet in ein
breites soziales Engagement der Verteilpartner. So wird Glaube,
Hoffnung und Liebe erlebbar. In den vergangenen 20 Jahren
erhielten bereits über 110 Millionen Kinder in rund 150 Ländern
ein Geschenkpaket. Weitere Informationen, Packanleitungen
sowie weitere Annahmestellen erfahren Sie unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder der Hotline 030 - 76 883 883.
Geschenke der Hoffnung ist ein christliches Werk, das in über
20 Ländern tätig ist. Der Auftrag des Werks ist es, einer bedürf-
tigen Welt Hilfe und Hoffnung zu bieten. Dazu braucht es Menschen, die mit Begeisterung gemeinsam daran arbeiten, damit
besonders Kinder und ihr Umfeld Freude erleben und Perspektive
gewinnen. Weiterer Bestandteil der Arbeit sind Förderprogramme
für benachteiligte Kinder, Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe.
Trotz Seheinschränkung
selbstständig bleiben
Einladung zum Offenen Treff der Allgemeinen
Blinden- und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH)
– Regionalgruppe Bodensee-Oberschwaben –
Die Tageszeitung oder das Amtsblatt zu lesen ist mit Seheinschränkung eine Herausforderung – es sei denn, Sie haben entsprechendes Hilfsmittel parat. Gleiches gilt für Fahrpläne und
Behördendokumente in Minischrift. Ohne Hilfsmittel ist ein selbstständiges Weiterkommen nicht möglich. Nicht nur Senioren, auch
junge Menschen mit Seheinschränkung wissen meist nicht,
welche hilfreiche Technik über die Krankenkasse von Hilfsmittelanbietern zu erhalten sind.
Dass Senioren und natürlich auch junge seheingeschränkte Menschen selbstständig in den eigenen vier Wänden leben möchten
ist ganz klar. Wer möchte denn ein Leben lang im Haushalt der
Eltern leben, wenn es nicht sein muss? Auch hierzu erhalten Sie
beim kommenden Offenen Treffen in Sigmaringen Informationen
aus erster Hand. Das Treffen für alle interessierten Bürgerinnen
und Bürger aus den Landkreisen Sigmaringen, Biberach, Ravensburg, dem Bodenseekreis und dem Alb-Donau-Kreis findet statt
am Samstag, den 25. Oktober 2014 ab 15.00 Uhr im Hotel
Traube“, Fürst-Wilhelm-Str. 19 Fußgängerzone), 72488 Sigmaringen.
Um planen zu können, würde ich mich freuen, wenn Sie sich bei
mir anmelden könnten. Vielen Dank.
Es freut sich auf breites Interesse Ihr
Harald Eigler, Dipl.-Sozialarbeiter (FH)
Telefon: 0 74 27 - 466 037 5, E-Mail: sozialberatung@abs-hilfe.de
Internet: www.abs-hilfe.de
Einladung zum Kirchweihmarkt
in Illerrieden
Am Samstag, den 11. Oktober 2014 veranstaltet die Gemeinde
Illerrieden bereits ihren 19. Kirchweihmarkt. Auf dem Rathausplatz und vor dem Akzisenhof werden von 09.00 bis 15.00 Uhr
folgende Waren angeboten:
Kartoffeln, Kürbisse, Obst, Apfelsaft, schwäbische Spezialitäten,
Kaffee, Kuchen, Rindfleisch u. Wurst, Käse, Holzofenbrot,
Denette, Honig, Honigwaffeln, Süßwaren, Bastelartikel, gestrickte
Socken, Schmuck in allen Variationen, Gemälde, Kunstkarten,
Marmelade, Liköre, Taschen, u.v.m.
Auch die bereits bekannte Korbmacherei und Seilerei präsentiert
sich wieder auf unserem Markt.
Unsere kleinen Besucher können sich von 11 bis 14 Uhr am
Kaffee- und Kuchenstand des Kindergartens schminken lassen.
Musikverein
St. Helena Altheim
Kabarett-Abend am 12. Oktober 2014
Wer in südwestlichen Regionen offen seinen
Eigenarten oder kleinen Verrücktheiten nachgeht, der kann durchaus mit dem Satz „Du
bisch doch itt ganz bacha“ bedacht werden. Wird dieser Satz dann
noch mit einem Lächeln garniert, dann darf der Betroffene sicher
sein, gerade ob seiner Originalität gelobt zu werden. Wenn ein
- 17 - Schnürpflingen
Draufgänger bewundernd mit den Worten „er isch scho en
Heilandsack“ betitelt wird, das Schimpfwort also zur Anerkennung
umgemodelt wird, dann ist man mittendrin im Land der TrottoirKehrer, der Häuslesbauer, der Spätzlesesser, kurz: der Schwaben. „Itt ganz bacha“ lautet daher auch der Titel des neuen Programms der Saubachkome.de, die sich mit ihrer direkten, leichten
und originellen Art bereits tief in die Herzen vieler Landsleute
gespielt hat.
Feuerwehr UKI
S c h l a c h t fe s t
am
12. Oktober 2014
ab 11.00 Uhr
u!
scha
zeug
r
h
a
mit F
Spanferkel vom Spieß
Blut- und Leberwurst · Kesselfleisch · Sauerkraut
Bauernbrot · Schnitzel mit Pommes
Kaffee und Kuchen · Vesper
Musikalische Unterhaltung
mit „Den Böhmischen“
... im und ums Feuerwehrgerätehaus Unterkirchberg
MISTCAPALA
Musikkabarett der Spitzenklasse
Freitag, 17. Oktober 2014 um 20 Uhr,
Einlass 19 Uhr
Schule Illerrieden, Aula, Gartenstraße 58
Dieses mal gewähren und die Komödianten einen Einblick in die
Jahreshauptversammlung des Sportvereins Eintracht Narrethausen e.V.. Ob diese wohl harmonisch verläuft?
Oder in das Gebaren eines Autohausbesitzers der mit einer
Singlebörse neue Geschäftsfelder besetzen will obwohl die EDV
noch für das Autohaus ausgelegt ist. Doch ist sein Unterfangen
daher zum Scheitern verurteilt?
Wer sind eigentlich die besseren Menschen: Hundebesitzer oder
Kleingärtner? Konfliktpotenziale explodieren wie Tretminen. Man
muss nur drauftreten….
Lieder über Frauen die des Autoparkens nicht mächtig sind
kombiniert mit dem Unwillen der Männer das Abflussrohr zu reinigen gehören genauso zu einem Abend mit der Saubachkomede
wie ein Chanson über die Erotik des Wartens. Und das alles ist
nur die Spitze eines Mundart-Eisberges oberschwäbischer Art.
Der Nährboden schwäbischer Geschichten, Ausdrücke, Sprüche
und Eigenarten scheint unerschöpflich. Davon dürfen sich die
Besucher selbst überzeugen.
Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir auch in diesem Jahr wieder mit
einer Schlachtplatte, Kesselfleisch, Sauerkraut und Wienerle.
Auf Ihr kommen freut sich der Musikverein St. Helena Altheim
„Vier Männer – ein Abend“ und doch geht es nicht um Fußball,
sondern hier geht es um die Wurst: Nämlich um Musik, Kabarett,
Gesang und richtig viel Spaß!
Vier sympathische Herren, die von ihrer Art nicht unterschiedlicher sein könnten, liefern mit ihrem neuen Programm „‘Wurst
statt Käse“ einen Abend voller Lebensfreude, tiefsinnigem Humor
und exzellent gespielter Musik.
Im munteren Wechselspiel treiben sich Musik, Wortwitz und
komödiantisches Können in ekstatische Höhen und geriatrische
Tiefen. Alles andere ist Käse.
Mistcapala - das sind die Top Vier des deutschen Musikkabaretts.
Karten jetzt sichern!
Abendkasse:
Vorverkauf:
Rathaus Illerrieden
Wochenauer Straße 1
Bürgerbüro
Tel.: 07306 / 969620
15 €
12 €
- 18 - Schnürpflingen
Sportclub Staig e. V.
Sportgala 2014 - „Manege frei für Sport,
Musik + Sensationen“
Der „Staatszirkus Staig“ öffnet am 14. und
15. November seinen Vorhang. „Hereinspaziert“
wird es heißen und ein „Herzliches Willkommen“
an alle, die Unglaubliches erleben und Phantastisches sehen möchten.
Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus Argentinien/
Buenos Aires vom 12.01.2015 - 08.02.2015 und Brasilien/Sao
Paulo vom 17.01.2015 - 07.03.2015.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder
einer Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den
Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen 14 und 17 Jahre
alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache.
Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis
für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen
Sprachraum aufbauen helfen. Der Gegenbesuch ist möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in
Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Nähere Informationen erteilen gerne
Herr Liebscher unter
Telefon 0711-625138 Handy 0172-6326322,
Frau Sellmann und Frau Obrant unter
Telefon 0711-6586533, Fax 0711-625168,
e-Mail: gsp@djobw.de, www.gastschuelerprogramm.de.
Stand für den
Staiger Weihnachtsmarkt
Am 29. November 2014 veranstaltet die
Maskenzunft d‘Holzstöckler Staig wieder einen
Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz in Staig.
Wer Interesse hat und sich mit einem Stand mit
Die Gemeindehalle in Altheim wird an diesen beiden Tagen in ein
glitzerndes Zirkuszelt verwandelt, in dem nicht nur die Showgruppen und Turner des SC Staig ihr artistisches Könnnen zeigen
werden. „Wilde Tiere“, ein Guinessbuch Weltrekordhalter, ein ehemaliger Artist aus dem russischen Staatszirkus und sogar eine
Zirkus-Kapelle werden Sie in die Welt der Akrobaten entführen.
Die Sportgala beginnt am Freitag, den 14. November um 20.00 Uhr
und am Samstag, den 15. November um 18.30 Uhr,
Der Vorverkauf findet ab Montag, 13. Oktober, von 17.00 bis
19.30 Uhr im Vereinsheim in Altheim statt. Kartenbestellungen per
email oder per Fax werden ab Dienstag, 14. Oktober, bzw. zu den
üblichen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle entgegen genommen.
Das Formular zur schriftlichen Kartenbestellung kann dann auf
unserer homepage heruntergeladen werden. (www.sc-staig.de)
Ab 14. Oktober können Karten auch bei der Donau-Iller Bank,
Harthauser Straße 10, 89195 Staig erworben werden.
Wir freuen uns, mit Ihnen Zirkusluft zu schnuppern.
Geschäftsstelle SC Staig, Jahnstraße 18, 89195 Staig
Montag und Mittwoch: 17.00 – 19.00 Uhr
Freitag 9.00 – 11.00 Uhr
Tel: 07346/5160, Fax: 07346/ 922 357
email: info@sc-staig.de
Gastschülerprogramm
Schüler aus Lateinamerika
suchen Gastfamilien!
Lernen Sie einmal die neuen Länder in Lateinamerika ganz praktisch durch Aufnahme eines
Gastschülers kennen. Im Rahmen eines Gastschülerprogramms
mit Schulen aus Argentinien und Brasilien sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind
auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den
eigenen Alltag neu zu erleben.
•
•
•
•
Kreativem
Hand- u. Hausgemachtem
Gestricktem
Gebasteltem etc.
beteiligen möchte, melde sich bitte bis 17.Oktober 2014
bei Manfred Bischof, Tel. 3610 (abends).
Euere
MZ d‘Holzstöckler Staig
Betreuer/innen für Skiund Snowboardfreizeiten
gesucht
Die Sommerferien sind gerade erst vorbei und
schon beginnen beim Jugendwerk der AWO
Württemberg e.V. die Vorbereitungen für die Skifreizeiten im
Winter 2014/15. Hierfür werden junge Erwachsene ab 18 Jahren
gesucht, die über Weihnachten, Silvester oder Fasching als
Betreuer/in bei einer Freizeit mitarbeiten möchten.
Voraussetzung ist der Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die Bereitschaft Verantwortung übernehmen zu wollen
sowie gute Ski- oder Snowboard-Kenntnisse zu haben. Die
Betreuer/innen erhalten für ihren Einsatz ein kleines Taschengeld,
außerdem wird die ehrenamtliche Tätigkeit für viele Ausbildungen
und Studiengänge im sozialen Bereich als Praktikum anerkannt.
Ein Muss für alle, ob bereits ausgebildete Betreuer/innen oder
Interessierte, ist die Informationsveranstaltung am 18.10.2014 in
der Geschäftsstelle des Jugendwerks in Stuttgart Mitte. Beginn
ist um 10 Uhr, Ende ca. 18 Uhr. Auf der „Infobörse“ stellt das
Jugendwerk seine Arbeit sowie die Ausbildung zum/r Betreuer/in
vor und klärt offene Fragen.
Für alle 12 bis 15 Jährigen, die bereits Interesse an der Ausbildung zum/r Betreuer/in haben, findet in den Herbstferien eine
„Minihelferschulung“ in Spielberg (Schwarzwald) statt. Vom 26.10.
bis 01.11. bereitet diese Herbstfreizeit mit viel Spaß und spannenden Aktionen die Jugendlichen auf ein späteres Engagement
als Jugendgruppenleiter/in vor.
- 19 - Schnürpflingen
Für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren findet eine Herbstfreizeit
vom 25.10. bis 01.11.2014 in Altensteig im Schwarzwald statt.
Gemeinsam mit vielen anderen Kindern sind acht Tage Spiel und
Spaß miteinander angesagt.
Einen Überblick über das komplette Angebot der Freizeiten, die
Ausbildung zum/r Betreuer/in sowie die Anmeldung zur Infobörse findet man auf der Homepage des Jugendwerks unter
www.jugendwerk24.de. Fragen werden gerne per Email info@
jugendwerk24.de oder telefonisch unter 0711 945 729 111 beantwortet.
Schmerztherapie in Laupheim
erweitert Angebot
Motivationsgruppe für Menschen mit chronischen
Schmerzen / Monatliche Treffen in der Sana Klinik
Laupheim
Laupheim, 6. Oktober 2014. Die Sana Klinik Laupheim hat ihr
Angebot für Menschen mit chronischen Schmerzen weiter ausgebaut. Erstmals fand am vergangenen Mittwoch ein Treffen der
„Motivationsgruppe Schmerz“ in Laupheim statt. Zu der Veranstaltung waren alle Patienten, die bislang das Angebot der stationären multimodalen Schmerztherapie in der Sana Klinik wahrgenommen haben, eingeladen.
Seit zwei Jahren werden zusätzlich zur bereits seit 1987 bestehenden Schmerzambulanz an der Sana Klinik Biberach umfangreiche schmerztherapeutische Maßnahmen auch an der Sana
Klinik Laupheim angeboten. Rege nachgefragt wird dabei die
stationäre multimodale Schmerztherapie. In einem 2-wöchigen
interdisziplinären multimodalen Programm erhalten die chronischen Schmerzpatienten eine umfassende ganzheitliche
Therapie ihrer chronischen Schmerzerkrankung. Hierzu gehören
die Optimierung der Schmerzmedikation, Lokalinfiltrationen und
Triggerpunkttherapie, Applikation von lokal wirksamen Schmerz-
mitteln in Pflasterform, die Vermittlung von Informationen bezüglich der Schmerzwahrnehmung und -verarbeitung zur Entwicklung
eines bio-psycho-sozialen Schmerzverständnisses, intensive
Einzelkrankengymnastik, aktivierende Übungen in der Gruppe,
Entspannungstherapie (Progressive Muskelrelaxation, hypnotische Atemübungen, Imaginationsübungen etc.), balneophysikalische Anwendungen, TENS, psychotherapeutische Einzel- und
Gruppengespräche und vieles mehr.
„Trotz langjähriger `Schmerzkarriere´ lassen sich durch den
multimodalen Behandlungsansatz, bei dem das kompetente
Team aus ärztlichen Schmerztherapeuten, Psychotherapeuten,
Krankenschwestern und Physiotherapeuten ein individuelles
Behandlungskonzept für jeden Schmerzpatienten entwirft, oft
beachtliche Veränderungen erzielen“, erklärten die beiden
Oberärztinnen Christa Müller und Dr. Michaela Mohl, die für die
Schmerztherapie in Laupheim verantwortlich zeichnen. Ziel der
Motivationsgruppe, so Dr. Mohl und Müller, soll es sein,
„Menschen mit chronischen Schmerzen auf ihrem Weg zu bestärken und sie dabei zu unterstützen, aus dem Teufelskreis der
chronischen Schmerzerkrankung wieder heraus zu finden. Zudem
ist es gut, im Kreise anderer Betroffener wieder Mut zu schöpfen,
um auch die erlernten Therapiemöglichkeiten selbständig fortzuführen“.
Die Motivationsgruppe Schmerz soll sich ab sofort einmal monatlich treffen, immer am ersten Mittwoch im Monat von 19 bis
21.30 Uhr. Die Leitung obliegt der Pain Nurse und Gesundheitspädagogin Beate Lehmann. Die Veranstaltung soll auch Raum
zum persönlichen Austausch bieten und neue Impulse zum positiven Umgang mit der chronischen Schmerzerkrankung vermitteln. „Uns geht es darum, die Eigenverantwortung der Patienten
zu stärken, sie im konstruktiven Umgang mit der Schmerzerkrankung zu unterstützen und ihnen einen regelmäßigen `Anlaufpunkt´ in der Sana Klinik Laupheim anzubieten“, betonen die
Ärztinnen.
Das nächste Treffen findet am Mittwoch, den 5. November, statt.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
76
Dateigröße
2 284 KB
Tags
1/--Seiten
melden