close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ernährung im Blickpunkt

EinbettenHerunterladen
UGB-SYMPOSIUM
PROGRAMM
PROGRAMM
Ernährung im
Blickpunkt
Freitag, 17.04.2015
14.30 Uhr
14.00 Begrüßung und Organisatorisches
17.–19. 04. 2015
Aktuelle Fragen aus der UGB-Akademie
M. sc. Ernährungswiss. Johanna Feichtinger,
Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin, D-Wettenberg
Weizen und Gluten im Kreuzfeuer
M. sc. Ernährungswiss. Johanna Feichtinger,
D-Wettenberg
Leitung:
Dipl. oec. troph. Thomas Männle, D-Wettenberg
Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin, D-Wettenberg
Veranstalter:
UGB e. V. • Sandusweg 3 • D-35435 Wettenberg
info@ugb.de • www.ugb.de
Veranstaltungsort:
Seminarzentrum fünfseenblick, D-34549 Edertal-Bringhausen
14.30 Uhr

Aktuelles zu Fettsäuren
Z
usatzstoffe, technische Hilfsstoffe und Enzyme
auch in Bioprodukten?

Bohnenkaffee – Pro und Contra H
irnschäden und Übergewicht durch
Getreide­konsum?

Probleme durch neue Hochleistungsweizensorten?

Schlussfolgerungen für die Praxis
16.00 Uhr
18.00Abendessen
Warum der Mensch isst, was er isst –
Geschmacksentwicklung von klein bis groß
Dr. oec. troph. Karolin Höhl, D-Heidelberg
Samstag, 18.04.2015 – ab 7.30 Frühstück
W
ie funktioniert Schmecken und warum schmecken
wir nicht alle das Gleiche?

Süßstoffe in der Diskussion
8.30 Uhr
Gicht und Rheuma durch gezielte Ernährung
vermeiden
Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin, D-Wettenberg
W
ie verändert sich das Geschmacksempfinden im
Laufe des Lebens?

Kann das Geschmacksempfinden trainiert werden?
18.00Abendessen

Purine differenziert bewertet
19.30 Bewegt in den Abend – Gymnastik und
Entspannung mit Bettina Kowalsky
W
ie Fettsäuren das Entzündungsgeschehen
beeinflussen
Sonntag, 19.04.2015 – ab 7.30 Frühstück

Ursachen, Verbreitung und Einflussfaktoren
11.00 Uhr
Milch und Milchprodukte – Mythen und Fakten
Dr. oec. troph. Markus Keller, D-Wettenberg

Pro und contra Knochengesundheit
C
alcium: Vorkommen, Bioverfügbarkeit,
Empfehlungen

Mehr Nutzen oder Nachteile für die Gesundheit?

Milchersatzprodukte eine Alternative?
12.30 Mittagessen, Mittagspause
8.30 Uhr
Gesundheit sitzt im Darm, Krankheit auch
PD Dr. rer. nat. Andreas Schwiertz, D-Herborn
B
ei welchen Erkrankungen zeigt sich ein Zusammenhang mit dem Darm und wie können wir vorbeugen?
W
ie wirken Stress und Anspannung auf Darm und
Darmflora?

Empfehlungen für die Darmgesundheit
12.15 Schlussworte, Abschluss des Symposiums
Programmänderungen vorbehalten.
Pausen sind eingeplant.
M. sc. Johanna Feichtinger absolvierte nach
ihrem Studium der Ernährungswissenschaften
und Lehramt an beruflichen Schulen in Gießen
Fortbildungen zur Fachberaterin Fasten und zur
Fachberaterin in Ernährungsprävention UGB. Sie
ist zertifizierte Ernährungsberaterin UGB und seit
2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an der UGB-Akademie.
Hans-Helmut Martin, Diplom-Oecotrophologe
und Fachberater in Ernährungsprävention UGB,
zertifizierter Ernährungsberater UGB, ist als
Dozent an der UGB-Akademie im Bereich Ernährung, Senioren, Bewegung/Entspannung und
Fasten tätig sowie in der wissenschaftlichen und
organisatorischen Leitung der UGB-Akademie.
Dr. oec. troph. Markus Keller leitet das Institut für alternative und nachhaltige Ernährung
(IFANE) in Gießen sowie die Abteilung Wissenschaft und Forschung an der UGB-Akademie.
Als freiberuflicher wissenschaftlicher Autor veröffentlichte er u.a. Fachbücher wie „Alternative
Ernährungsformen“ (2005) und „Vegetarische
Ernährung“ (2013).
Dr. oec. troph. Karolin Höhl studierte in Kiel
und arbeitet jetzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Dr. Rainer Wild-Stiftung sowie als
Lehrbeauftragte an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg. Sie forscht schwerpunktmäßig in den Bereichen Sensorik und Genuss,
Ernährungs- und Verbraucherverhalten, Ernährungsbildung, Esskultur und Soziologie. In ihrer
Promotion beschäftigte sie sich mit den Grundgeschmacksarten im Zusammenhang mit sensorischen Trainings.
Andreas Schwiertz, Dipl.-Biologe, Dr. rer. nat.
habil., 1997-2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Deutschen Institut für Ernährungsforschung
(DIfE). Seit 2003 Leiter der Abteilung Forschung
und Entwicklung am Institut für Mikroökologie.
Seit 2008 Mitglied in der Kommission für Biologische Gefahren am Bundesinstitut für Risikobewertung. 2012 Habilitation in gastrointestinaler
Mikrobiologie, Universität Gießen.
ALLGEMEINE HINWEISE
ANMELDUNG
Termin:
Freitag 17.04.2015, 14.00 Uhr bis
Sonntag 19.04.2015, 14.00 Uhr
UGB-Symposium 17.–19.04.2015
Ort:
Seminarzentrum fünfseenblick, D-34549 Edertal
Teilnehmergebühr
Bei vollständiger Anmeldung
(Datum des Zahlungseingangs) ...
... bis 20.02.2015: 199 Euro (für UGB-Mitglieder 149 Euro)
spätere Anmeldungen: 229 Euro (für UGB-Mitglieder 179 Euro)
Anmeldung
und Infos:
Verband für Unabhängige
Gesundheitsberatung e. V. – Deutschland,
Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg
Tel.: 0641-80896-0, Fax: 0641-80896-50
Sie erhalten keine Anmelde­bestätigung.
Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.
Anmeldung und
Zahlungseingang
bis
ab
20.02.201521.02.2015
Nichtmitglieder
UGB-Mitglieder
199 €229 €
149 €179 €
Die Symposiumsgebühr überweise  ich /  mein Arbeitgeber
auf das Konto der Postbank Frankfurt/M., BLZ 500 100 60,
Konto 270 600 (BIC: PBNKDEFF, IBAN: DE71 5001 0060 0000 2706 00).
Tragen Sie bitte den vollständigen Teilnehmer-Namen auf der
Überweisung ein.
Adresse  p
Anmeldebedingungen und Rücktrittsversicherung:
Bitte überweisen Sie gleichzeitig mit dieser Anmeldung die
­Teilnahmegebühr auf das Konto: Postbank Frankfurt/Main,
BLZ 500 100 60, Kto.-Nr. 270 600
(BIC: PBNKDEFF, IBAN: DE71 5001 0060 0000 2706 00)
 ienstlich
Name, Vorname
Arbeitgeber (Name)
Wir benachrichtigen Sie nur, wenn das Symposium ausgebucht sein sollte.
Bei Rücktritt bis zum 20.03.2015 fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20,-€ an,
danach ist die gesamte Teilnahmegebühr fällig, wenn Sie nicht gleichzeitig eine
Ersatz­person anmelden. Ein Formular für eine Rücktrittsversicherung können Sie
beim UGB anfordern.
Straße, Nr.
PLZ, Ort
Anerkennung: Das Symposium wird allen UGB-AbsolventInnen im
Bereich Ernährung und Fasten mit 14 Zeitstunden als Fortbildung
anerkannt. Für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern
des VDD, der DGE und des VDOE wird das Symposium mit 12 Punkten
berücksichtigt. Für die QUETHEB-Registrierung bzw. den Fortbildungsnachweis wird es mit 4 Punkten im Modul F und für das VFED-Fortbildungszertifikat mit 12 Punkten anerkannt.
Beruf
E-Mail
Telefon (privat)
Fax (privat)
Telefon (dienstl.)
Fax (dienstl.)
Unterkunft und Verpflegung
Ort, Datum
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind in der Teilnahme­
gebühr nicht enthalten. Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerreservierung im Hotel selbst vor (Vollpension ab 65 € pro Tag). Das Hotel
verfügt nur über eine begrenzte Zimmerzahl. Darüber hinaus
benötigte Unterkünfte werden vermittelt.
 B
itte senden Sie mir noch ...... Stück von diesem SymposiumsProgramm zu. Sie finden es außerdem mit Anmeldeformular auch
im Internet unter www.ugb.de/symposium
 Bitte senden Sie mir den UGB-Newsletter per E-Mail zu.
Seminarzentrum fünfseenblick • Kurstraße 4
D-34549 Edertal-Bringhausen • Tel. 0 56 23/94 94 0
www.seminarzentrum-fuenfseenblick.de
Titelfoto: fotolia.com
Unterschrift
 Bitte senden Sie mir ein Formular für eine Rücktrittsversicherung zu.
E-Mail:
 I ch interessiere mich für das Aus- und Fortbildungsprogramm
des UGB. € 1,45 Rückporto habe ich beigefügt.

REFERENTEN
Bitte senden an:
UGB • Sandusweg 3 • D-35435 Wettenberg • Fax: 0641-80896-50
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
681 KB
Tags
1/--Seiten
melden