close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblatt | Technische Daten

EinbettenHerunterladen
VIESMANN
VITOCROSSAL 200
Gas-Brennwertkessel
87 bis 311 kW
Datenblatt
Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste
VITOCROSSAL 200
Typ CM2
Gas-Brennwertkessel für Erdgas E und LL
Mit modulierendem MatriX-Strahlungsbrenner
5368 777
4/2014
Die Vorteile auf einen Blick
■ Brennwert-Unit mit MatriX-Gasbrenner, 87 bis 311 kW, als Doppelkaskade bis 622 kW
■ Norm-Nutzungsgrad bis 98 % (Hs)/109 % (Hi)
■ Hohe Betriebssicherheit und lange Nutzungsdauer durch korrosionsbeständige Inox-Crossal-Heizfläche aus Edelstahl Rostfrei
■ Inox-Crossal-Heizfläche für hochwirksame Wärmeübertragung und
hohe Kondensationsrate
■ Selbstreinigungseffekt durch glatte Edelstahloberfläche
■ Schadstoffarme Verbrennung durch niedrige Brennraumbelastung
und Durchgangsbrennraum
■ MatriX-Strahlungsbrenner für umweltschonenden Betrieb mit einem
Modulationsbereich von 33 bis 100 %
■ Besonders leise Betriebsweise
■ Wahlweise raumluftunabhängiger und raumluftabhängiger Betrieb
■ Alle hydraulischen Anschlüsse von oben montierbar
■ Einfach zu bedienende Vitotronic Regelung mit Klartext- und Grafikanzeige
Inox-Crossal-Heizflächen aus Edelstahl Rostfrei
Hochwirksame Wärmedämmung
Wassergekühlte Brennkammer aus Edelstahl
Weite Wasserwände – gute Eigenzirkulation
Modulierender MatriX-Strahlungsbrenner
5368 777
A
B
C
D
E
2
VIESMANN
VITOCROSSAL 200
Technische Angaben Heizkessel
Technische Daten
Nenn-Wärmeleistung
TV/TR = 50/30 °C
TV/TR = 80/60 °C
Nenn-Wärmebelastung
Produkt-ID-Nummer
Zul. Betriebstemperatur
Zul. Vorlauftemperatur
(= Absicherungstemperatur)
Zul. Betriebsdruck
Abmessungen Kesselkörper
Länge g*1
Breite d
Höhe (mit Stutzen) p
Gesamtabmessungen
Gesamtlänge e
Gesamtbreite c
Gesamthöhe a
Fundament
Länge
Breite
Höhe
Gewicht
– Kesselkörper
Gesamtgewicht
– Heizkessel mit Brenner, Wärmedämmung und Kesselkreisregelung
Inhalt Kesselwasser
Anschlüsse Heizkessel
Kesselvorlauf
Kesselrücklauf
Sicherheitsanschluss (Sicherheitsventil)
Entleerung
Kondenswasserablauf (Siphon)
kW
kW
kW
29 bis 87
27 bis 80
27 bis 82
38 bis 115
35 bis 105
36 bis 108
82 bis 246
75 bis 225
77 bis 232
104 bis 311
95 bis 285
98 bis 293
°C
°C
95
110
95
110
95
110
95
110
bar
MPa
4
0,4
4
0,4
4
0,4
4
0,4
4
0,4
4
0,4
mm
mm
mm
1356
660
1178
1356
660
1178
1356
660
1178
1396
760
1277
1396
760
1277
1396
760
1277
mm
mm
mm
1766
816
1351
1766
816
1351
1766
816
1351
1795
916
1450
1795
916
1450
1795
916
1450
mm
mm
mm
1250
800
100
1250
800
100
1250
800
100
1250
800
100
1250
800
100
1250
800
100
kg
181
185
189
228
243
256
kg
272
281
285
331
347
362
Liter
229
225
221
306
292
279
PN 6 DN
PN 6 DN
R
R
7 mm
50
50
1¼
1
20
50
50
1¼
1
20
50
50
1¼
1
20
65
65
1¼
1
20
65
65
1¼
1
20
65
65
1¼
1
20
°C
°C
°C
45
35
75
45
35
75
45
35
75
45
35
75
45
35
75
45
35
75
127
42
70
0,7
150
166
55
70
0,7
150
205
69
70
0,7
150
269
90
70
0,7
200
356
119
70
0,7
200
451
150
70
0,7
200
bis 98 (Hs)/109 (Hi)
bis 95 (Hs)/106 (Hi)
0,5
0,5
0,4
0,4
60
92
61
94
Abgaskennwerte*2
Temperatur (bei Rücklauftemperatur von
30 °C)
– bei Nenn-Wärmeleistung
– bei Teillast
Temperatur (bei Rücklauftemperatur von
60 °C)
Massenstrom (bei Erdgas)
– bei Nenn-Wärmeleistung
– bei Teillast
Verfügbarer Förderdruck
am Abgasstutzen*3
Abgasanschluss
Norm-Nutzungsgrad
bei Heizsystemtemperatur 40/30 °C
bei Heizsystemtemperatur 75/60 °C
Bereitschaftsverlust qb,70
%
%
%
0,6
0,6
Schalldruckpegel*4
1 m vor dem Kessel (Voll-Last)
im Abgasrohr (Voll-Last)
dB(A)
dB(A)
44
60
48
67
kg/h
kg/h
Pa
mbar
7 mm
47 bis 142
47 bis 186
43 bis 130
43 bis 170
45 bis 134
44 bis 175
CE-0085BQ0021
95
95
110
110
51
70
58
88
Ohne MatriX-Strahlungsbrenner
Rechenwerte zur Auslegung der Abgasanlage nach EN 13384 bezogen auf 10 % CO2 bei Erdgas
Abgastemperaturen als gemessene Bruttowerte bei 20 °C Verbrennungslufttemperatur.
Die Angaben für die Teillast beziehen sich auf eine Leistung von 33 % der Nenn-Wärmeleistung. Bei abweichender Teillast (abhängig von
der Betriebsweise des Brenners) ist der Abgasmassenstrom entsprechend zu errechnen.
*3 Beim Einsatz des Vitocrossal 200 an feuchteunempfindlichen Schornsteinen darf der Förderdruck max. 0 Pa betragen.
*4 Richtwerte der Schalldruckpegelmessungen sind keine Garantiewerte, da Schalldruckpegelmessungen immer abhängig von der jeweiligen
Anlage sind.
*1
5368 777
*2
VITOCROSSAL 200
VIESMANN
3
Technische Angaben Heizkessel (Fortsetzung)
l
KTS
m
n
o
KV RG SA
KR
KOA
E
v
s
r
RLU
q
k
p
a
b
AGA
d
386
c
i
u
f
h
t
g
e
AGA
E
KOA
KR
KTS
KV
Abgasabzug
Entleerung
Kondenswasserablauf
Kesselrücklauf
Kesseltemperatursensor
Kesselvorlauf
Maßtabelle
Nenn-Wärmeleistung
a
b
c
d
e
f (Hinterer Überstand Abgasrohr)
g
h (Länge Fuß)
i (Abstand Vorderkante Wärmedämmung zum Fuß)
k
l (Abstand Vorderkante Wärmedämmung zum Kesselkörper oben)
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
RG
Muffe R½ für zusätzliche Regeleinrichtungen (z. B. Minimaldruckwächter)
RLU Zuluftanschluss 7 150 mm für raumluftunabhängigen Betrieb
(Zubehör)
SA Sicherheitsanschluss (Sicherheitsventil)
kW
mm
mm
mm
mm
mm
mm
87
1351
1114
816
660
1766
9
115
1351
1114
816
660
1766
9
142
1351
1114
816
660
1766
9
186
1450
1213
916
760
1795
38
246
1450
1213
916
760
1795
38
311
1450
1213
916
760
1795
38
mm
mm
mm
1356
1142
25
1356
1142
25
1356
1142
25
1396
1142
14
1396
1142
14
1396
1142
14
mm
mm
1059
144
1059
144
1059
144
1160
151
1160
151
1160
151
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
173
185
660
1178
539
221
115
100
157
105
173
185
660
1178
539
221
115
100
157
105
173
185
660
1178
539
221
115
100
157
105
173
185
660
1277
588
208
115
100
207
105
173
185
660
1277
588
208
115
100
207
105
173
185
660
1277
588
208
115
100
207
105
5368 777
Bei Einbringungsschwierigkeiten kann der Abgassammelkasten abgebaut werden.
4
VIESMANN
VITOCROSSAL 200
Technische Angaben Heizkessel (Fortsetzung)
Aufstellung
Mindestabstände
500 (50)
600
Zur einfachen Montage und Wartung die angegebenen Maße einhalten. Bei beengten Platzverhältnissen müssen nur die Mindestabstände (Maße in Klammern) eingehalten werden. Im Auslieferungszustand ist die Kesseltür nach links ausschwenkbar angebaut. Die
Scharnierbügel können so umgebaut werden, dass die Tür nach
rechts ausschwenkt.
Maß a
Maß b
a
Empfohlener Abstand ohne Zubehör
500 mm
400 mm
Bei Zubehör Abgassammelführung für
Zweikesselanlagen
min. 0 mm
min. 600 mm
max. 285 mm
—
b
500 (250)
A Heizkessel
B Brenner
Aufstellung
■ Keine Luftverunreinigungen durch Halogenkohlenwasserstoffe (z.B.
enthalten in Sprays, Farben, Lösungs- und Reinigungsmitteln)
■ Kein starker Staubanfall
■ Keine hohe Luftfeuchtigkeit
■ Frostsicher und gut belüftet
Sonst sind Störungen und Schäden an der Anlage möglich.
Der Heizkessel darf in Räumen, in denen mit Luftverunreinigungen
durch Halogenkohlenwasserstoffe zu rechnen ist, nur raumluftunabhängig betrieben werden.
Heizwasserseitiger Durchflusswiderstand
W
2k
W
1
0,8
0,7
0,6
0,5
0,4
1k
10
8
7
6
5
4
31
2
6-
20
Durchflusswiderstand
mbar
18
3
- 14
30
Der Vitocrossal 200 ist nur für Pumpenwarmwasser-Heizungen geeignet.
87
100 10
80
8
70
7
60
6
50
5
40
4
3 0,3
5368 777
kPa
2 0,2
1 0,1
2
3 4 5 6 7 8 10
Durchflussmenge in m³/h
VITOCROSSAL 200
20
30 40 50 60
VIESMANN
5
Technische Angaben MatriX-Strahlungsbrenner
Technische Daten
Nenn-Wärmeleistung des Heizkessels
TV/TR 50/30 °C
Wärmeleistung des Brenners
untere/obere Leistung*5
Brennertyp
Produkt-ID-Nummer
Spannung
Frequenz
Leistungsaufnahme
Bei oberer Wärmeleistung
Bei unterer Wärmeleistung
Ausführung
Abmessungen
Länge a
Gesamtlänge b
Länge mit Brennerhaube c
Breite d
Höhe e
Gewicht
Brenner mit Kombinationsarmatur
und Brennerhaube
Gasanschlussdruck
kW
87
115
142
186
246
311
kW
27/82
36/108
45/134
44/175
77/232
98/293
VMA III-1
VMA III-2
VMA III-5
VMA III-6
V
Hz
230
50
230
50
VMA III-3
VMA III-4
siehe Heizkessel
230
230
50
50
230
50
230
50
W
W
75
25
140
40
185
45
modulierend
270
45
330
50
385
55
450
595
510
550
480
27,5
450
595
510
550
480
32
450
595
510
550
480
32,5
450
595
510
550
480
33
450
595
510
550
480
33,5
450
595
510
550
480
35,5
20
2
1
20
2
1
20
2
1
20
2
1
20
2
1¼
20
2
1¼
2,8–8,7
3,3–10,1
3,8–11,5
4,4–13,3
4,7–14,2
5,5–16,5
4,6–18,6
5,4–21,5
8,1–24,6
9,4–28,6
10,3–31,0
12,0–36,1
mm
mm
mm
mm
mm
kg
mbar
kPa
R
Gasanschluss
Anschlusswerte bezogen auf die
max. Belastung mit
– Erdgas E
m3/h
– Erdgas LL
m3/h
d
NP Q R
A
B
c
M
C
D
E
S
E
T
e
U
L
K
F
F
H
I
G
G
b
a
A
B
C
D
E
F
G
Kesseltür
Luftdruckwächter 131A
Luftdruckwächter 131
Gebläse
Anzeige- und Bedieneinheit
Gasanschlussrohr
Gasabsperrhahn
*5 Entspricht der Nenn-Wärmebelastung des Heizkessels.
6
VIESMANN
H
I
K
L
M
N
P
Venturi-Mischrohr
Ansaug-Adapter für raumluftunabhängigen Betrieb (optional)
Gasdruckwächter
Gaskombiregler
Starthilfeventil
Flammkörper
Ionisationselektrode
VITOCROSSAL 200
5368 777
MatriX-Strahlungsbrenner 87 kW
Technische Angaben MatriX-Strahlungsbrenner (Fortsetzung)
Q Zündelektroden
R Wärmedämmblock
S Zündeinheit
T Gasfeuerungsautomat
U Brennerhaube
d
c
LMN P
Q
A
B
D
C
E
E
R
e
S
T
F
F
H
I
K
G
G
b
a
MatriX-Strahlungsbrenner 115 bis 311 kW
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
Kesseltür
Luftdruckwächter 131A
Luftdruckwächter 131
Gebläse
Anzeige- und Bedieneinheit
Gasanschlussrohr
Gasabsperrhahn
Gaskombiregler
Venturi-Mischrohr
Ansaug-Adapter für raumluftunabhängigen Betrieb (optional bei
115, 142 und 186 kW)
L
M
N
P
Q
R
S
T
Flammkörper
Ionisationselektrode
Zündelektroden
Wärmedämmblock
Drosselbox
Zündeinheit
Gasfeuerungsautomat
Brennerhaube
Nicht dargestellt: Starthilfeventil für 142 und 186 kW und Drehschieberklappe für 246 und 311 kW
Auslieferungszustand
Kesselkörper mit angeschraubten Gegenflanschen mit Dichtungen an
allen Stutzen sowie angeschraubtem Schutzverschlag und Abgassammelkasten
Karton mit Wärmedämmung
Karton mit MatriX-Strahlungsbrenner
Karton mit Kesselkreisregelung und 1 Tüte mit Technischen Unterlagen
Produktbeilage (Codierstecker und Technische Unterlagen)
5368 777
1
1
1
1
VITOCROSSAL 200
VIESMANN
7
Auslieferungszustand (Fortsetzung)
Regelungsvarianten
Für Einkesselanlage:
■ Ohne Schaltschrank Vitocontrol
Vitotronic 100 (Typ GC1B)
für angehobene Kesselwassertemperatur oder witterungsgeführten
Betrieb in Verbindung mit einem Schaltschrank (siehe unten) oder
einer externen Regelung.
Vitotronic 200 (Typ GW1B)
für gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur
ohne Mischerregelung
Vitotronic 300 (Typ GW2B)
für gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur
mit Mischerregelung für max. 2 Heizkreise mit Mischer
■ Mit Schaltschrank Vitocontrol
Vitotronic 100 (Typ GC1B) und Kommunikationsmodul LON
(Zubehör)
und
Schaltschrank Vitocontrol mit Vitotronic 300-K (Typ MW1B) für
witterungsgeführten Betrieb und Mischerregelung für max. 2 Heizkreise mit Mischer und weitere Vitotronic 200-H, Typ HK1B oder
HK3B für 1 bzw. bis zu 3 Heizkreisen mit Mischer
oder
Schaltschrank mit externer Regelung (bauseits)
■ Ohne Schaltschrank Vitocontrol
Vitotronic 100 (Typ GC1B) und Kommunikationsmodul LON in
Verbindung mit Vitotronic 300-K (Typ MW1B)
für gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur (ein Heizkessel
wird mit der regelungstechnischen Grundausstattung für die Mehrkesselanlage geliefert)
und
Vitotronic 100 (Typ GC1B) und Kommunikationsmodul LON für
gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur
für jeden weiteren Heizkessel der Mehrkesselanlage
■ Mit Schaltschrank Vitocontrol
Vitotronic 100 (Typ GC1B) und Kommunikationsmodul LON
für gleitend abgesenkte Kesselwassertemperatur
für jeden Heizkessel der Mehrkesselanlage
und
Schaltschrank Vitocontrol mit Vitotronic 300-K (Typ MW1B) für
Mehrkesselanlage, witterungsgeführten Betrieb und Mischerregelung für max. 2 Heizkreise mit Mischer und weitere Vitotronic 200H, Typ HK1B oder HK3B für 1 bzw. bis zu 3 Heizkreisen mit Mischer
oder
Schaltschrank mit externer Regelung (bauseits)
Für Mehrkesselanlage:
(bis 4 Heizkessel)
Zubehör zum Heizkessel
Abgassammelführung aus Edelstahl für Zweikesselanlage
Anschluss an das Abgassystem, wahlweise für links oder rechtsseitigen Abgang.
c
500
D
D
500
250
Øa
c
F
E
B
H
C
250
≤ 1250
250
C
180
G
B
A
Øb
d
A
f
e
Beispiel: rechtsseitiger Abgang
8
VIESMANN
E
F
G
H
Schiebeelement 500 mm
Revisionsdeckel
Abgasrohr mit Kondensatablauf
Abgassystem
5368 777
A Kesselanschluss-Stück mit Messöffnungen und Revisionsöffnung
B Motorische Abgasklappe
C Schiebeelement 250 mm
D T-Anschluss-Stück
VITOCROSSAL 200
Zubehör zum Heizkessel (Fortsetzung)
Maßtabelle
Nenndurchmesser
a
b
c
d
e
f
f max.
mm
200
250
300
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
200
150
350
279
333
820
1130
250
200
400
328
368
860
1220
300
200
400
328
368
860
1220
Auswahltabelle für max. Förderdruck 70 Pa
Nenn-Wärmeleistung
Durchmesser der wirksamen senk(kW)
rechten Abgasleitung bis 30 Meter (in
mm)
2x87, 2x115, 2x142
7 200
2x186, 2x246
7 250
2x311
7 300
Die Abgasleitung ist im gleichen Durchmesser wie die Abgassammelleitung auszuführen.
Hydraulische Systemverrohrung für Zweikesselanlage
Maß a: 35 mm (Kesselabstand mit angebauter Wärmedämmung)
Nenn-Wärmeleistung in kW
Einzelkessel
Zweikesselanlage
87
174
115
230
142
284
186
372
246
492
311
622
Nennweite
DN 50/65
DN 65/80
a
1 Vor- und Rücklaufsammler
2 motorisch gesteuerte Drosselklappen
3 Gegenflansche mit Dichtungen
Weiteres Zubehör
Siehe Preisliste und Datenblatt „Zubehör für Heizkessel“.
Betriebsbedingungen
Anforderungen an die Wasserbeschaffenheit siehe Planungsanleitung
„Richtwerte für die Wasserbeschaffenheit“
1. Heizwasservolumenstrom
2. Kesselrücklauftemperatur (Mindestwert)
3. Untere Kesselwassertemperatur
4. Untere Kesselwassertemperatur bei Frostschutz
5. Zweistufiger Brennerbetrieb
6. Modulierender Brennerbetrieb
7. Reduzierter Betrieb
8. Wochenendabsenkung
Forderungen
Keine
Keine
Keine
10 °C – durch Viessmann Regelung gewährleistet
Keine
Keine
Keine – eine Totalabsenkung ist möglich
Keine – eine Totalabsenkung ist möglich
Planungshinweise
Aufstellung bei raumluftunabhängigem Betrieb
5368 777
Als Gerät der Bauart C13, C33, C43, C53, C63 oder C83 nach TRGI 2008
kann der Vitocrossal in raumluftunabhängiger Betriebsweise aufgestellt werden.
VITOCROSSAL 200
VIESMANN
9
Planungshinweise (Fortsetzung)
Aufstellung bei raumluftabhängigem Betrieb
(B23,B23P)
Für raumluftabhängige Feuerstätten mit einer Gesamt-Nenn-Wärmeleistung von mehr als 50 kW gilt die Verbrennungsluftversorgung als
nachgewiesen, wenn die Feuerstätten in Räumen aufgestellt sind, die
eine ins Freie führende Öffnung oder Leitung haben.
Der Querschnitt der Öffnung muss min. 150 cm2 und für jedes über
50 kW Nenn-Wärmeleistung hinausgehende kW Nenn-Wärmeleistung 2 cm2 mehr betragen.
Leitungen müssen strömungstechnisch äquivalent bemessen sein.
Der erforderliche Querschnitt darf auf höchstens zwei Öffnungen oder
Leitungen aufgeteilt sein.
Neutralisation
Bei der Kondensation entsteht saures Kondenswasser mit pH-Werten
zwischen 3 und 4. Dieses Kondenswasser kann durch ein Neutralisationsmittel in einer Neutralisationseinrichtung bzw. -anlage neutralisiert werden.
Weitere Informationen siehe Planungsanleitung und Datenblatt „Zubehör für Heizkessel“.
Brennereinstellung
MatriX-Strahlungsbrenner werkseitig warm geprüft und voreingestellt.
110
108
Wirkungsgrad (Hi) in Abhängigkeit zur Feuerungsleistung
Die Grafik stellt eine Übersicht der Wirkungsgradverläufe bei abweichenden System-Auslegungstemperaturen dar.
A
B
106
Wirkungsgrad Hi [%]
104
C
102
100
98
96
D
E
30
40
50
Feuerungsleistung [%]
70
80
90
100
D VL/RL Spreizung 70/50 °C
E VL/RL Spreizung 80/60 °C
5368 777
A VL/RL Spreizung 40/20 °C
B VL/RL Spreizung 50/30 °C
C VL/RL Spreizung 60/40 °C
60
10
VIESMANN
VITOCROSSAL 200
Planungshinweise (Fortsetzung)
Nenn-Wärmeleistung
Nenn-Wärmeleistung, Umrechnungsfaktoren für abweichende Systemauslegungstemperaturen
1,00
0,99
0,98
0,97
Umrechnungsfaktor
0,96
0,95
0,94
0,93
0,92
0,91
30
35
40
Rücklauftemperatur [°C]
45
50
55
60
Weitere Angaben zur Planung
Siehe Planungsanleitung zu diesem Heizkessel.
Geprüfte Qualität
5368 777
CE-Kennzeichnung entsprechend bestehenden EG-Richtlinien.
Qualitätsmarke der ÖVGW gem. Gütezeichenverordnung
1942 DRGBl. I für Erzeugnisse des Gas- und Wasserfachs
VITOCROSSAL 200
VIESMANN
11
Viessmann Werke GmbH & Co KG
D-35107 Allendorf
Telefon: 0 64 52 70-0
Telefax: 0 64 52 70-27 80
www.viessmann.de
12
VIESMANN
VITOCROSSAL 200
5368 777
Technische Änderungen vorbehalten!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
17
Dateigröße
1 601 KB
Tags
1/--Seiten
melden