close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leistungsbeschreibung EnInternet Business VDSL - NetCom BW

EinbettenHerunterladen
Leistungsbeschreibung
EnInternet Business
VDSL
Allgemeines
Dieses Dokument beschreibt den Leistungsumfang für das Produkt EnInternet Business VDSL der
NetCom BW GmbH (nachfolgend NetCom BW genannt). Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der NetCom BW.
Umfang:
NetCom BW stellt dem Kunden einen breitbandigen Internetzugang zur Verfügung.
Die Dienstleistung besteht aus der Bereitstellung eines Teilnehmeranschlusses der Deutschen
Telekom AG oder NetCom BW eigener Infrastruktur (Kupfer-Kabel, Lichtwellenleiter oder
Funksystem). Als Abschluss der Leitung erhält der Kunde ein transparentes CPE (Customer
Premises Equipment). Dieses CPE dient zur Anbindung an das Internet inklusive IP-Dienstleistung
(IPv4 beziehungsweise IPv6), als Übertragung von IP-Paketen vom und zum Internet bzw. zur
Anbindung eines IP-kompatiblen Kundennetzwerkes.
Voraussetzungen
Verfügbarkeit und entsprechende Qualität der TAL bzw. NetCom BW Infrastruktur und ggf.
Netzkopplung (Kollokation) zum versorgenden DTAG Netz.
Installation
NetCom BW oder von ihr beauftragte Dritte installieren in der Nähe der ersten Anschalteinrichtung
(APL, TAE, NTBA oder Leerrohrhauseinführung) des zugehörigen Anschlusses eine oder mehrere
TAE-Dosen oder einen LWL-APL, die/der als Abschluss des EnInternet-Anschlusses zur Anschaltung
des Modems bestimmt sind/ist. Bei der Übernahme eines bestehenden Anschlusses kann auch die
bereits installierte Anschalteinrichtung verwendet werden.
Die NetCom BW verwendet hierbei, sofern vorhanden, auch die vorhandene Leitung des zugehörigen
Anschlusses im Gebäude. Werden mehrere Anschlüsse innerhalb eines Gebäudes bereitgestellt,
können bei gleichzeitiger Nutzung gegenseitige Beeinflussungen und Störungen nicht ausgeschlossen
werden.
Als Übergabepunkt der NetCom BW dient der installierte Hausanschlusspunkt (APL, Spleißbox). Bis
zum APL/Spleißbox ist die NetCom BW verantwortlich. Vom APL zum Kunden-CPE ist der Kunde
verantwortlich.
Sollten keine Leitungen vorhanden sein, obliegt die Verlegung geeigneter Infrastruktur dem Kunden.
Sollte der Kunde keine Infrastruktur verlegen (lassen), wird die CPE am Übergabepunkt installiert.
Zum Betrieb der CPE ist zwingend eine geeignete Stromversorgung (USV) vom Kunden bereit zu
stellen.
Die Anschaltung der CPE erfolgt durch Mitarbeiter der NetCom BW oder von ihr beauftragter Dritter.
Die erfolgreiche Installation wird dem Kunden durch Übergabe eines Abnahmeprotokolls angezeigt.
NetCom BW GmbH, Unterer Brühl 2 , 73479 Ellwangen
Telefon 07961 82-1365 – kontakt@netcom-bw.de - www.netcom-bw.de
Leistungsbeschreibung EnInternet Business VDSL 04/2014
Seite 1 von 4
Leistungsbeschreibung
EnInternet Business
VDSL
CPE
NetCom BW stellt dem Kunden für die Dauer des Vertragsverhältnisses eine CPE zur Verfügung. Bei
dieser CPE handelt es sich ausschließlich um eine Layer 2 Komponente (ohne jegliche
Routingfunktionalität). Die Bauform der CPE´s ist ein Tischgerät, das nicht für den Rackeinbau
vorgesehen ist. Als Kundenschnittstelle wird eine LAN-Schnittstelle in Form RJ-45, 10 oder 100 BaseT
Vollduplex, abhängig vom eingesetzten CPE, zur Anschaltung von kundeneigener Hardware (Switch,
Hub, Router…) bereitgestellt. Die Anschaltung an das CPE obliegt dem Kunden. Der Kunde ist für die
einwahlfähige Hardware selbst verantwortlich (Firewall, Router, PC).
Eine Konfiguration der CPE ist nicht erforderlich.
Standardleistungen
Internetanschluss
Die NetCom BW ermöglicht dem Kunden über einen PPPoE-Einwahlzugang den Zugang zum Internet.
Bei dem Einwahlzugang wird dem Kunden eine öffentliche IP-Adresse (IPv4 oder IPv6) aus dem
NetCom BW Pool zugewiesen (dynamische IP-Adressvergabe). Innerhalb von 24 h erfolgt eine
Zwangstrennung.
Die aktuellen asymmetrischen Bandbreiten und die Tarife entnehmen Sie bitte dem Produktflyer.
EnInternet Business VDSL 6.000:
downstream 384 kbit/s bis zu 6.144 kbit/s
upstream bis zu 1.024 kbit/s
EnInternet Business VDSL 16.000:
downstream 6.176 kbit/s bis zu 16.384 kbit/s
upstream bis zu 2.048 kbit/s
EnInternet Business VDSL 50.000:
downstream 16.416 kbit/s bis zu 51.200 kbit/s
upstream bis zu 4.096 kbit/s
Eine bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit innerhalb der Bandbreitenkorridore kann bei
Anbindung über TAL nicht zugesagt werden, da die am Anschluss des Kunden konkret erreichbare
Übertragungsgeschwindigkeit von den jeweiligen physikalischen Gegebenheiten der Anschlussleitung
abhängt. Maßgeblich für die Einstufung in die Tarife ist die downstream-Datenrate.
Mit jeder Aktivierung (Einschalten) des Internet-Modems wird die für
den jeweiligen Anschluss maximal mögliche Übertragungsgeschwindigkeit innerhalb des
Bandbreitenkorridors automatisch eingestellt.
Die Leistung von DSL umfasst die DSL-Verbindung von der Anschalteinrichtung (TAE Dose) beim
Kunden bis zum DSLAM (Vermittlungsknoten) der NetCom BW.
Bei den angegebenen Übertragungsgeschwindigkeiten handelt es sich um Bruttodatenübertragungen.
Je nach verwendetem Dienst kann aufgrund von Overheadpaketen die Nutzdatenrate variieren. Der
Vertrag ist erfüllt wenn 75% der bestellen Bandbreite erreicht wird.
NetCom BW GmbH, Unterer Brühl 2 , 73479 Ellwangen
Telefon 07961 82-1365 – kontakt@netcom-bw.de - www.netcom-bw.de
Leistungsbeschreibung EnInternet Business VDSL 04/2014
Seite 2 von 4
Leistungsbeschreibung
EnInternet Business
VDSL
Die Bandbreitenangaben beziehen sich auf die verfügbare Bandbreite im NetCom BW Netz. Für die
Bandbreiten außerhalb des NetCom BW Netzes kann NetCom BW keine Verantwortung übernehmen.
Die Übertragungsgeschwindigkeit während der Nutzung ist u. a. von der Netzauslastung des Internets
und der Übertragungsgeschwindigkeit der angewählten Server des jeweiligen Inhalteanbieters
abhängig.
Zugangsdaten
Zugangsdaten
Der Kunde erhält schriftlich Zugangsdaten für seinen Internetzugang sowie den
Administrationsbereich seines E-Mail Accounts. Diese Daten bestehen jeweils aus einem LoginNamen und einem Passwort. Erst mit diesen Daten ist die Nutzung des Anschlusses möglich.
E-Mail Dienste
NetCom BW stellt einen virtuellen Mailserver bereit. Der Kunde erhält eine feste E-Mail Adresse und
bis zu fünf zusätzliche E-Mail-Postfächer mit der Endung @enmail.de . Die feste E-Mail Adresse wird
von der NetCom BW vergeben und dient als Kommunikationsschnittstelle zum Kunden (z. B.
elektronischer Rechnungsversand). Unter dieser Benutzerkennung können im Administrationsbereich
des Webportals www.enmail.de die restlichen freien E-Mailadressen verwaltet werden. Für jedes EMailpostfach stehen 500 MB zur Verfügung.
Der Zugang zu den E-Mailpostfächern erfolgt ebenfalls über das Webportal www.enmail.de . Parallel
kann der Kunde mittels handelüblicher E-Mail-Programmen über POP3 auf die Postfächer zugreifen.
EnMail Security (SPAM- und Virenschutz, Mail Relay)
Alle eingehenden E-Mails werden auf Viren überprüft. Als virenbehaftet erkannte E-Mails werden
sofort gelöscht. Eingehende E-Mails werden auf SPAMs überprüft. Ein 100%tiger Viren- und
Spamschutz besteht nicht da ständig neue Viren und Spams in Umlauf gebracht werden.
Um das Produkt EnMail Security nutzen zu können muss der E-Mail-Verkehr über das NetCom BW System geleitet werden.
Verfügbarkeit und ServiceService-Level
Die mittlere Verfügbarkeit liegt bei 96 % im Jahresdurchschnitt. Von der Verfügbarkeit sind Ausfälle
die im Zuge von Umbau-, Wartungs- und Erweiterungsmaßnahmen entstehen ausgeschlossen;
ebenso Ausfälle, die nicht im Verantwortungsbereich der NetCom BW liegen z. B. Störungen nach
dem APL.
Die Betreuung und Regelentstörung durch den NetCom BW Service erfolgt von Montag bis Freitag in
der Zeit von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr (außer an Feiertagen). Störungen sind vom Kunden über die
Hotline 07961/82-1365 bei der NetCom BW zu melden, unter Angabe aller für die Entstörung
erforderlichen Daten (Kundennummer, Vertragsnummer, den Namen und die Telefonnummer des
Melders).
NetCom BW GmbH, Unterer Brühl 2 , 73479 Ellwangen
Telefon 07961 82-1365 – kontakt@netcom-bw.de - www.netcom-bw.de
Leistungsbeschreibung EnInternet Business VDSL 04/2014
Seite 3 von 4
Leistungsbeschreibung
EnInternet Business
VDSL
Ein Ausfall beginnt mit der Störungsmeldung des Kunden und endet, wenn der Dienst wieder zur
Verfügung steht. Messzeitraum für die Ausfallzeiten ist die Zeit der Regelentstörung.
Folgende Ausfallzeiten werden in der Verfügbarkeitsrechnung nicht berücksichtigt:
•
Ausfälle, bedingt durch höhere Gewalt, bis zur Störungserkennung durch den Kunden
•
Kunde wünscht ausdrücklich keine Störungsbehebung vor Ort
•
Anlageräumlichkeiten des Kunden sind für die Störungsbehebung vor Ort nicht zugänglich
•
aufgrund geplanter und gegenseitig vereinbarter Unterbrechungen infolge Wartungsarbeiten
von NetCom BW oder des Kunden
•
aufgrund von Störungen durch unbefugte Eingriffe des Kunden oder von Drittpersonen an
den Ausrüstungen der Netzwerkbetreiber
•
aufgrund von Störungen an den Hausinstallationen (z.B. Inhouse-Verkabelung),
Stromversorgungsanlagen oder an Kundenausrüstungen.
•
Störungen an kundeneigenen Anlagen (z.B. Hardwaredefekt, Softwareprobleme,
Anwenderfehler)
•
Verstoß des Kunden gegenüber den Mitwirkungspflichten
Im Störungsfall wird bei Bedarf die CPE durch einen NetCom BW Techniker oder von der NetCom BW
beauftragte Dritte vor Ort ausgetauscht.
Optionale Leistungen
Feste öffentliche IP-Adresse
Der Kunde kann optional eine feste öffentliche IP-Adresse bei der NetCom BW beauftragen, die ihm
nach der Einwahl zugewiesen wird und innerhalb von 24 h einmal zwangsgetrennt wird.
NetCom BW GmbH, Unterer Brühl 2 , 73479 Ellwangen
Telefon 07961 82-1365 – kontakt@netcom-bw.de - www.netcom-bw.de
Leistungsbeschreibung EnInternet Business VDSL 04/2014
Seite 4 von 4
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
25
Dateigröße
187 KB
Tags
1/--Seiten
melden