close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hinweise zu den Vorhersagen - Hochwasser-Vorhersage

EinbettenHerunterladen
Landesanstalt für Umwelt, Messungen und
Naturschutz Baden-Württemberg
18.03.2015
Hinweise zu den Wasserstands- und Abflussvorhersagen
der Hochwasservorhersagezentrale der LUBW
1. Wasserstands- und Abflussvorhersagen außerhalb des Hochwasserfalls.......
Seite 1
2. Messwertaktualisierung und Vorhersageerstellung bei Hochwasser................
Seite 3
3. Berücksichtigung von Rückhaltebecken, Talsperren und Retentionsmaßnahmen in den HVZ-Vorhersagen.............................................................
Seite 4
4. Konfiguration Ihres Internetbrowsers für die Darstellung aktueller Werte.........
Seite 4
Anlagen..................................................................................................................
Seite 6
1.
Wasserstands- und Abflussvorhersagen außerhalb des Hochwasserfalls
1.1 Umfang und Nutzungsmöglichkeiten der Niedrig- und Mittelwasservorhersagen
Die Hochwasservorhersagezentrale der LUBW veröffentlicht alle 6 Stunden aktualisierte
Wasserstands- und Abflussvorhersagen für rund 100 Pegel in den baden-württembergischen Einzugsgebieten von Bodensee, Hochrhein, Oberrhein, Donau, Neckar und
deren wichtigen Zuflüssen sowie für Pegel an Main und Tauber (s. Anlage 1). Die
Vorhersagen umfassen einen Zeitraum von bis zu 7 Tagen und sind gültig für Niedrigund Mittelwassersituationen.
Die Vorhersagen geben Informationen zum mittelfristig erwarteten Rückgang der
Wasserstände bei weiterer Trockenheit bzw. zu möglichen Wasserstandsanstiegen aufgrund vorhergesagter Niederschläge und ggf. einer Schneeschmelze. Hierdurch werden
Entscheidungshilfen bereitgestellt für das Niedrigwassermanagement von Behörden,
Industrie, Energieversorgung und Landwirtschaft. Das Vorhersage-Szenario 'kein Niederschlag in den kommenden 7 Tagen' ermöglicht die Abschätzung der Niedrigwasserentwicklung für den Fall, dass die von den Wetterdiensten vorhergesagten Niederschläge nicht eintreffen.
Darüber hinaus können die täglich berechneten Wasserstandsvorhersagen bereits
mehrere Tage im Voraus Hinweise auf die Ausbildung möglicher Hochwasser
geben und dienen somit einer (unverbindlichen) Hochwasserfrühwarnung.
1.2 Grenzen der Vorhersagbarkeit für kleine Flussgebiete
Die Verlässlichkeit der Abflussvorhersagen nimmt - entsprechend den verwendeten
Wettervorhersagen - mit zunehmendem Vorhersagezeitraum ab. Die Abflussvorhersagen für kleinere Flussgebiete (Einzugsgebiet kleiner als etwa 500 km 2) sind mit
zusätzlichen Unsicherheiten behaftet, da kleinräumige Niederschlagsstrukturen von den
Wettermodellen nur überschlägig erfasst werden. Für Pegel mit sehr kleinen Einzugsgebieten (<150 km2) werden daher keine Vorhersagen veröffentlicht.
1
Bitte beachten Sie insbesondere für kleinere Flussgebiete zusätzlich die aktuellen
Wetterwarnungen und Niederschlagsinformationen sowie die Hochwasserfrühwarnung
für kleine Einzugsgebiete.
1.3 Verlässlichkeit von meteorologischen und hydrologischen Vorhersagen
Die Berechnung von meteorologischen und hydrologischen Vorhersagen ist grundsätzlich mit Unsicherheiten behaftet. In der Wettervorhersage werden deshalb zunehmend „Ensemble-Vorhersagen“ eingesetzt, d.h. mehrere parallel erstellte und als gleich
wahrscheinlich anzusehende Wettervorhersagen, die eine Bandbreite der möglichen
Entwicklungen aufzeigen.
Auch bei der hydrologischen Vorhersage ist daher eine Bandbreite möglicher Wetterentwicklungen und ebenso ein Unsicherheitsbereich der hydrologischen Modelle zu berücksichtigen.
Um dennoch eine eindeutige Aussage für die als wahrscheinlichste angenommene Entwicklung zu geben, berechnet die HVZ auf Basis einer ausgewählten Kombination von
Wettervorhersagen eine „best guess“ - Vorhersage (best guess = bestmögliche Schätzung). Das HVZ-Vorhersagesystem kennzeichnet den als relativ verlässlich zu betrachtenden Zeitraum der best-guess-Vorhersage als rote Linie. Im zeitlich hieran anschließenden Vorhersagebereich wird eine (mit höheren Unsicherheiten behaftete) Abschätzung der weiteren Tendenz als gelb strichlierte Linie dargestellt (vgl. Abb. unten).
Zusätzlich zur best-guess-Vorhersage wird eine auf Basis von verschiedenen Wettermodellen bzw. anhand der hydrologischen Modellunsicherheiten berechnete Bandbreite
der möglichen Wasserstandsentwicklung als gelbe Fläche dargestellt.
Ausnahme: Aufgrund des verwendeten Modells werden für die Pegel am Main keine
Unsicherheitsbereiche veröffentlicht.
In seltenen Fällen, vor allem wenn die Wettermodelle den tatsächlichen Verlauf der Entwicklung relativ ungenau vorhersagen, kann der real eingetretene Wasserstand bzw.
Abfluss den errechneten Unsicherheitsbereich verlassen. Der Unsicherheitsbereich
liefert somit zwar Anhaltswerte über die Bandbreite der möglichen Entwicklungen, ist
jedoch nicht als absolute Ober- bzw. Untergrenze zu interpretieren.
Alle Vorhersagen und Abschätzungen sind ohne Gewähr.
2
1.4 Eingangsdaten für die hydrologischen Vorhersageberechnungen
Eingangsdaten für die Vorhersageberechnung sind Messdaten für Niederschlag,
Lufttemperatur, Globalstrahlung, Windgeschwindigkeit, Luftfeuchte, Luftdruck sowie
Wasserstände an Pegeln bis zum Vorhersagezeitpunkt. Nach dem Vorhersagezeitpunkt
werden verschiedene numerische Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes und der
MeteoGroup verwendet. Auf dieser Basis berechnet ein Wasserhaushaltsmodell im 1•1
km Raster die aktuelle Schneebedeckung sofern vorhanden, die Verdunstung durch
Pflanzen und Landoberflächen, die Bodenfeuchte, die Wasserabgabe aus den Einzugsgebieten sowie den Wassertransport in den Flüssen. Die Vorhersagen für die Pegel am
Oberrhein werden mit dem Synoptischen Modell berechnet.
2. Messwertaktualisierung und Vorhersageerstellung bei Hochwasser
Bei Ausbildung eines überregionalen Hochwassers werden die HVZ-Messwerte bis zu
15-minütlich und die HVZ-Vorhersagen stündlich aktualisiert.
Die Vorhersagezeiträume sind bei Hochwasser deutlich kürzer als im Niedrig- und Mittelwasserbetrieb, da die Niederschlagsvorhersagen in Starkregensituationen zusätzliche
Unsicherheiten aufweisen. Besonders unsichere Zeitbereiche der Vorhersage sind als
Abschätzung gekennzeichnet (vgl. Abb. unten, strichlierte gelbe Linie).
Für Vorhersagepegel an kleineren
Flüssen (mit Einzugsgebieten unter
500 km2) werden ausschließlich Abschätzungen veröffentlicht.
Die Vorhersagen für Pegel an
mittleren und größeren Flüssen umfassen jeweils einen verlässlicheren Bereich (vgl. Abb. rechts, rote
Linie) sowie eine daran anschließende Abschätzung der weiteren
Entwicklung. Je nach Flussgebiet
und Pegel umfasst der verlässlichere
Bereich Zeiträume zwischen vier bis
(maximal) 24 Stunden. Der Abschätzungszeitraum beträgt bei Hochwasser maximal 48 Stunden. Informationen zur Abschätzung des Unsicherheitsbereiches enthält Kap. 1.3.
In Anlage 1 ist die im Hochwasserfall üblicherweise veröffentlichte zeitliche Länge des
Vorhersage- und Abschätzungszeitraumes für die einzelnen Pegel aufgelistet. Alle Vorhersagen und Abschätzungen sind ohne Gewähr.
Für die Nutzung der Vorhersagen, z.B. im Hinblick auf den Aufbau mobiler Schutzwände, hat es sich vielfach bewährt, sich zunächst laufend über die Entwicklung der
aktuellen und vorhergesagten Wasserstände im HVZ-Internetangebot zu informieren
und dann zu handeln, wenn das Hochwasser im verlässlicheren Bereich der Vorhersage
liegt bzw. wenn der erforderliche Zeitaufwand zur Umsetzung der Schutzmaßnahmen
kleiner wird als die entsprechende Vorwarnzeit (plus Sicherheitszuschlag).
3
3. Berücksichtigung von Rückhaltebecken, Talsperren und Retentionsmaßnahmen in den Vorhersagen der HVZ
Hochwasserrückhaltebecken, Talsperren und Retentionsräume stellen in BadenWürttemberg einen wesentlichen Bestandteil des technischen Hochwasserschutzes dar.
Neben den großen Rückhalteräumen am Oberrhein gibt es eine Vielzahl kleinerer Anlagen, die vom Land, von Wasserverbänden oder Gemeinden betrieben werden.
In den HVZ-Vorhersagemodellen sind derzeit rund 60 Hochwasserrückhaltebecken, Talsperren und Retentionsräume erfasst (siehe Anlagen 2 und 3).
Die abflussmindernde Wirkung der Rückhaltemaßnahmen wird in den Modellberechnungen der HVZ in folgender Weise berücksichtigt:

Bei einem Einsatz der Retentionsmaßnahmen am Oberrhein wird in den HVZ-Vorhersagen die Wirkung der aktuell im Einsatz befindlichen Maßnahmen von BadenWürttemberg, Rheinland-Pfalz und Frankreich berücksichtigt. Dies erfolgt in enger
Abstimmung mit den jeweiligen Betreibern der Retentionsmaßnahmen. Die
Wirkung von Maßnahmen am Oberrhein, deren Einsatz im weiteren Hochwasserverlauf zwar absehbar, jedoch noch nicht erfolgt ist, wird in den HVZVorhersagen nicht berücksichtigt.

Für die übrigen Rückhaltemaßnahmen in Baden-Württemberg, die in den Vorhersagemodellen berücksichtigt sind, wird deren abflussmindernde Wirkung für den
aktuellen Zustand und den Vorhersagezeitraum automatisiert vom Vorhersagemodell gemäß vorgegebener Steuerungsregeln berechnet. Die Vielzahl der
regionalen Rückhaltemaßnahmen ermöglicht i.d.R. nur eine solche automatisierte
Berücksichtigung der Maßnahmenwirkung, d.h. ohne aktuelle Rückkoppelung mit
den jeweiligen Betreibern sowie ohne Abgleich mit den tatsächlichen
Beckenfüllständen vor Ort.
HVZ-Vorhersagen für Pegel, die flussabwärts der genannten Rückhaltemaßnahmen
liegen, berücksichtigen somit ggf. eine abflussmindernde Wirkung dieser Maßnahmen.
4. Konfiguration Ihres Internetbrowsers für die Darstellung aktueller Werte
Je nach Konfiguration Ihres Internetbrowsers (z.B. Mozilla Firefox, Microsoft Internet
Explorer oder Google Chrome) ist es möglich, dass beim Aufruf von Internetseiten nicht
auf die aktuelle Web-Seite zugegriffen wird, sondern veraltete Web-Seiten dargestellt
werden, die noch temporär in ihrem Internetbrowser gespeichert sind („temporärer
Cache“).
Sofern Ihr Internetbrowser eine veraltete Webseite darstellt, können Sie nach Aufruf der
Web-Seite mit dem Befehl Strg + F5 (=Taste Steuerung + Funktionstaste F5) erzwingen,
dass die neueste Version der Seite geladen wird.
Optimale Einstellung Ihres Internetbrowsers bei Verwendung des:
Microsoft Internet Explorer: Setzen Sie unter "Extras / Internetoptionen / Allgemein /
Browserverlauf / Einstellungen" den Auswahlbutton so, dass bei jedem Seitenaufruf die
neueste Version der jeweiligen Webseite geladen wird.
4
Firefox-Browser: Setzen Sie unter "Einstellungen / Datenschutz": die nachfolgend rot
markierten Einstellungen wie im Beispiel, damit auf Ihrem Rechner keine veralteten
Webseiten vorgehalten werden:
Weitere Informationen:

Hochwasserschutz in Baden-Württemberg: www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de

Konzept der HW-Frühwarnung: www.hvz.baden-wuerttemberg.de/pdf/HW-Fruehwarnung.pdf

Hochwasserrückhaltebecken und Talsperren in Baden-Württemberg:
www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/48882/?highlight=r%FCckhaltebecken

Integriertes Rheinprogramm des Landes Baden-Württemberg:
www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1188090/index.html

Internationales Vorhersagesystem Rhein: www.iksr.org/index.php?id=203
5
Anlage 1: Tabelle der HVZ-Vorhersagepegel (Anzahl: 103)
Alle Angaben ohne Gewähr. Abweichungen (Anzahl der Vorhersagepegel
bzw. Länge der Vorhersage/Abschätzung) sind im Einzelfall jederzeit möglich.
Gewässer
Pegel
Bodensee
Bodensee
Bodensee
Konstanz
Radolfzell
Bodensee-Zuflüsse
Untere Argen
Obere Argen
Argen
Schussen
Wolfegger Ach
Schussen
Schussen
Rotach
Seefelder Aach
Seerhein
und Seerhein
Beutelsau
Epplings
Gießen
Durlesbach
Rainpadent
Ravensburg
Gerbertshaus
Friedrichshafen
Uhldingen
Konstanz
Einzugs- im Hochwasserbereich:
gebiet
Länge [h] der
VorherAbschät[km 2]
sage
zung
10919
11487
24
24
48
48
256
165
639
269
165
636
782
132
271
10919
0
0
6
0
0
4
6
0
0
24
3
3
9
3
3
6
9
3
3
36
Stand: 06.08.14
Bemerkung
Hochrhein
Rhein
Neuhausen
11878
24
Rhein
Rekingen
14718
6
Rhein
Hauenstein
33976
9
Rhein
Rheinfelden
34550
9
Rhein
Basel-Rheinhalle
35897
9
Hochrhein-Zuflüsse
Wutach
Ewattingen
Wutach
Oberlauchringen
nur Abflussvorhersage;
siehe auch BAFU-Vorhersage: www.
hydrodaten.admin.ch/de/2288.html# vorhersagen
nur Abflussvorhersage;
9
siehe auch BAFU-Vorhersage: www.
hydrodaten.admin.ch/de/ 2143.html#vorhersagen
13
nur Abflussvorhersage;
13
siehe auch BAFU-Vorhersage: www.
hydrodaten.admin.ch/de/ 2091.html#vorhersagen
nur Abflussvorhersage;
13
siehe auch BAFU-Vorhersage: www.
hydrodaten.admin.ch/de/ 2289.html#vorhersagen
36
342
627
0
6
3
9
Oberrhein
Rhein
Rhein
Rhein
Rhein
Rhein
Rhein
Rhein
KW-Breisach
Breisach
Kehl-Kronenhof
Plittersdorf
Maxau
Speyer
Mannheim
37575
39330
48276
50196
53142
54017
9
9
12
12
24
24
24
48
48
48
48
48
48
48
Oberrhein-Zuflüsse
Wiese
Wiese
Dreisam
Leopoldskanal
Biberach
Kinzig
Rench
Murg
Murg
Alb
Pfinz
Saalbach
Kraichbach
Zell
Basel
Ebnet
Riegel
Kinzig
Schwaibach
Oberkirch
Schwarzenberg
Bad Rotenfels
Ettlingen
Berghausen
Bruchsal
Ubstadt
206
453
257
1102
930
954
162
179
466
150
231
175
161
0
0
0
6
6
6
0
0
4
0
0
0
0
3
3
3
9
9
9
3
3
6
3
3
3
3
6
nur Abflussvorhersage
nur Abflussvorhersage
nur Abflussvorhersage
Gewässer
Pegel
Einzugs- im Hochwasserbereich:
gebiet
Länge [h] der
[km 2]
Vorhersage
Abschätzung
Neckar
Neckar
Neckar
Neckar
Neckar
Neckar
Neckar
Neckar
Rottweil
Oberndorf
Horb
Kirchentellinsfurt
Wendlingen-Kläranlage
Plochingen
Lauffen
453
692
1113
2317
3237
3995
7883
0
6
6
9
9
9
9
4
9
9
13
13
13
13
Neckar
Neckarsulm
8296
9
13
Neckar
Neckar
Neckar
Neckar
Offenau
Gundelsheim
Rockenau
Heidelberg-Karlstor
12320
12332
12676
13759
12
12
12
15
18
18
18
22
Neckar-Zuflüsse
Glatt
Eyach
Eyach
Erms
Aich
Lauter
Fils
Fils
Rems
Rems
Rems
Murr
Murr
Nagold
Würm
Enz
Enz
Enz
Glems
Enz
Kocher
Kocher
Kocher
Kocher
Kochermühlkanal
Jagst
Jagst
Jagst
Seckach
Jagst
Elz
Elsenz
Schwarzbach
Hopfau
Owingen
Bad Imnau
Riederich
Oberensingen
Wendlingen
Salach
Plochingen
Schwäbisch Gmünd
Schorndorf-Bauhof
Neustadt
Oppenweiler
Murr
Calw
Pforzheim
Höfen
Pforzheim
Vaihingen
Talhausen
Besigheim
Wöllstein
Gaildorf
Kocherstetten
Stein
Kochendorf
Schwabsberg
Jagstzell
Dörzbach
Sennfeld
Untergriesheim
Mosbach
Meckesheim
Eschelbronn
201
206
331
160
178
190
360
704
170
417
568
180
506
587
418
219
1479
1662
192
2228
468
733
1289
1932
1955
178
329
1029
213
1826
156
256
193
0
0
0
0
0
0
0
6
0
0
4
0
4
4
0
0
9
9
0
9
0
6
6
9
9
0
0
6
0
9
0
0
0
3
3
4
3
3
3
3
9
3
6
6
3
6
6
3
3
13
13
3
13
4
9
9
13
13
3
4
9
3
13
3
3
3
7
Bemerkung
Vorhersage nur für Wasserstand
> 250 cm
Gewässer
Pegel
Donau
Donau
Donau
Donau
Donau
Donau
Donau
Donaueschingen
Möhringen-Espenbrücke
Beuron
Sigmaringen
Hundersingen
Berg
Donau-Zuflüsse
Brigach
Breg
Breg
Ablach
Kanzach
Riß
Tauber
Tauber
Tauber
Tauber
Einzugs- im Hochwasserbereich:
gebiet
Länge [h] der
VorherAbschät[km 2]
sage
zung
525
864
1312
1675
2647
4073
4
6
12
12
12
12
6
9
18
18
18
18
Donaueschingen
Hammereisenbach
Donaueschingen
Mengen-Add.
Unlingen
Niederkirch
193
158
290
438
149
411
0
0
0
0
0
0
3
3
3
4
3
6
Archshofen
Bad-Mergentheim
Tauberbischofsheim
287
1018
1584
0
6
10
3
9
15
Bemerkung
nur Abflussvorhersage
Main
Main
Faulbach
20730
16
24
Main
Wertheim
18773
16
24
Main
Freudenberg
21000
16
24
8
siehe auch HND-Vorhersage:
www.hnd.bayern.de
siehe auch HND-Vorhersage:
www.hnd.bayern.de
Anlage 2: Karte der in den HVZ-Vorhersagemodellen berücksichtigten Rückhaltebecken und Retentionsmaßnahmen
9
Anlage 3: Tabelle der in den HVZ-Vorhersagemodellen berücksichtigten
Rückhaltebecken und Retentionsmaßnahmen
Alle Angaben ohne Gewähr
Name des
Rückhalteraumes
Stand: 06.08.14
Gewässer
nächster HVZ-Pegel
unterstrom
Oberrhein
Sonderbetrieb Rheinseitenkanal und Schlingen
Rhein Frankreich
Breisach / Rhein bzw.
Kehl-Kronenhof / Rhein
Polder Erstein
Polder Altenheim
Kulturwehr Kehl
Polder Söllingen-Greffern
Polder Moder
Polder Daxlanderau
Polder Wörth-Jockgrim
Polder Mechtersheim
Polder Flotzgrün
Polder Kollerinsel
Rhein Frankreich
Rhein Baden-Württemberg
Rhein Baden-Württemberg
Rhein Baden-Württemberg
Rhein Frankreich
Rhein Rheinland-Pfalz
Rhein Rheinland-Pfalz
Rhein Rheinland-Pfalz
Rhein Rheinland-Pfalz
Rhein Rheinland-Pfalz
Altenheim / Rhein
Kehl-Kronenhof / Rhein
Kehl-Kronenhof / Rhein
Plittersdorf / Rhein
Plittersdorf / Rhein
Maxau / Rhein
Speyer / Rhein
Speyer / Rhein
Speyer / Rhein
Mannheim / Rhein
Leopoldskanal
Ettenbach
Kinzig
Kinzig
Rench
Rench
Rench
Erlengraben
Reiherbach
Hägenichgraben
Riegel / Leopoldskanal
Altenheim / Rhein
Schwaibach / Kinzig
Plittersdorf / Rhein
Plittersdorf / Rhein
Plittersdorf / Rhein
Plittersdorf / Rhein
Speyer / Rhein
Speyer / Rhein
Speyer / Rhein
Sulzbach
Nagold
Oberensingen / Aich
Altensteig / Nagold
Rems
Schorndorf/Rems
Rems
Rems
Schwippe
Lein
Eisenbach
Lein
Finstere Rot
Rot
Reichenbach
Lein
Rot
Götzenbach
Federbach
Schorndorf/Rems
Neustadt/Rems
Pforzheim / Würm
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Abtsgmünd / Lein
Oberrheinzuflüsse
UESG Riegel
Ettenbach
Mittleres Kinzigtal (RMK)
Gottswald
Holchen
Hürben
Mührig
Weiherwald
Salmenwiesen
Oberwald, Hägenich
Neckarzuflüsse
Sulzbach
Nagoldtalsperre
Schwäbisch GmündReichenhof
Lorch-Waldhausen
Schorndorf/Winterbach
Dagersheim
Aichstrut
Eisenbach
Leineck
Hagerwald
Hüttenbühl-Ost
Reichenbach
Täferrot
Rehnenmühle
Götzenbach
Federbach
10
Laubbach
Name des
Rückhalteraumes
Laubbach
Abtsgmünd / Lein
Gewässer
nächster HVZ-Pegel
unterstrom
Neckarzuflüsse
(Fortsetzung)
Gnadental
Emmershof
A4 Hälden
Sonnenbach
Häsle
Haselbach
Rötlen
Schlierbach
Stockmühle
Buch
Schwabsberg
Glasweihert
Kressbach
Fischbach
Orrot
Reiglersbach
Degenbach
Breitloh
Bemberg
Beimbach
Zaisenhausen
Oberkessach
Bibers
Hirschbach
Brettach
Häslesbach
Häslesbach
Röhlinger Sechta
Röhlinger Sechta
Schlierbach
Jagst
Jagst
Jagst
Rotenbach
Kressbach
Fischbach
Orrot
Reiglersbach
Degenbach
Brettach
Brettach
Brettach
Ette
Kessach
Waibstadt
Schwarzbach
Gaildorf / Kocher
Stein / Kocher
Neuenstadt / Brettach
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Schwabsberg / Jagst
Jagstzell / Jagst
Jagstzell / Jagst
Jagstzell / Jagst
Jagstzell / Jagst
Elpershofen / Jagst
Elpershofen / Jagst
Elpershofen / Jagst
Elpershofen / Jagst
Elpershofen / Jagst
Dörzbach / Jagst
Untergriesheim / Jagst
Eschelbronn /
Schwarzbach
Donauzuflüsse
Wolterdingen
Urlau/Taufach-Fetzachmoos
Breg
Eschach
Reinstetten
Rottum
Pfaffenriederbach
Rot
Rappenbach
Haslach
Donaueschingen / Breg
Lauben / Aitrach
Neu-Ulm-Bad-Held /
Donau
Neu-Ulm-Bad-Held /
Donau
Neu-Ulm-Bad-Held /
Donau
Tauberzuflüsse
Reutal
Oberstetten
Reutalbach
Vorbach
11
Bad Mergentheim/Tauber
Bad Mergentheim/Tauber
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
648 KB
Tags
1/--Seiten
melden